20 Fakten, die du übers Fremdgehen garantiert noch nicht wusstest

fremdgehen
© s_karau / photocase.de

Nichts lässt die Gefühle so sehr überkochen wie das Thema Fremdgehen. So viele Filme, Songtexte und Bücher gäbe es nicht ohne das emotionale Chaos, das Affären mit sich bringen. Und trotzdem scheinen wir es einfach nicht lassen zu können. Hier kommen 20 Fakten zum heimlichsten Kapitel der Liebe:

  1. Jeder Dritte hat es schon einmal getan. Frauen sogar öfter als Männer.
  2. Über 60 Prozent aller Affären beginnen am Arbeitsplatz.
  3. Männer geben vor allem Neugier und die Lust auf Sex als Grund an, Frauen geht es eher um emotionale Nähe.
  4. Mittwoch zwischen 17 und 19 Uhr ist die beliebteste Zeit, um zu betrügen.
  5. Reiche Menschen betrügen häufiger als Arme.
  6. Wenn die Temperaturen steigen, werden auch die Gemüter wieder hitziger, die Zahl der Affären steigt.
  7. Für 80 Prozent der Fremdgänger ist Fremdgehen kein Wiederspruch zu ihrer Beziehung. Sie behaupten, ihren Partner weiterhin zu lieben.
  8. Das wichtigste und beste Hilfsmittel, um Seitensprünge zu vermeiden, ist recht einfach: reden! Nur ein Drittel der Fremdgeher redet mit dem Partner über dessen und auch die eigenen sexuellen Vorlieben.
  9. Männer betrügen ihre Freundinnen meist mit weniger attraktiven Frauen.
  10. Frauen machen es genau andersrum und suchen sich einen Kandidaten, der attraktiver ist als ihr Partner.
  11. 51 Prozent der Männer und 45 Prozent der Frauen haben ihre Partner schon mehr als einmal betrogen.
  12. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es tatsächlich so etwas wie ein Fremdgeh-Gen gibt. Das soll jetzt aber keine Ausrede werden.
  13. Nur ein Drittel der Betrogenen findet die Wahrheit heraus – zumindest von selbst. Oft helfen ein paar Hinweise auf die Seitensprünge vom Partner direkt oder von Dritten.
  14. Frauen sind viel besser darin, ihre Affären zu verheimlichen, da sie ihre Hormone besser unter Kontrolle haben und nicht so hibbelig werden wie Männer.
  15. Ab dem dritten Jahr einer Beziehung steigt die Fremdgeh-Gefahr. Ab dem zehnten sinkt sie wieder.
  16. Frauen gehen im Durchschnitt mit etwa 45 Jahren besonders viel fremd. Männer mit etwa 55.
  17. Immerhin zwei von drei Ausreißern bereuen ihre Tat.
  18. Der Begriff Seitensprung bezieht sich ursprünglich auf einen seitlichen Sprung des Pferds und wurde im 18. Jahrhundert allgemein als eine Bezeichnung für die Abweichung von der Norm benutzt.
  19. Blonde Frauen gehen häufiger fremd als schwarzhaarige.
  20. Die Hälfte aller Penisbrüche passiert beim Fremdgehen.

Das ein Beziehungsende, das auf einen fiesen Seitensprung folgt, auch immer ein überfälliger Neuanfang sein kann, beweist Anette Meisl in ihrem humorvollen Roman „5 Männer für mich“.

Annette Meisl

Fünf Männer für mich

Fünf Männer für mich Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

€ 13,99 [D] | CHF 17,00 [CH]

Das beschließt Annette Meisl, als ihre Ehe nach fünfzehn vermeintlich glücklichen Jahren scheitert. Sie startet ihr persönliches 5-Lover-Projekt und bestimmt die Spielregeln der Liebe ab sofort selbst: Fünf Liebhaber sollen es sein! Gleichzeitig, versteht sich. Selbstbewusst und charmant wie sie ist, muss sie auf diese nicht lange warten. Humorvoll und offen gewährt die Autorin Einblicke in ihr Liebesleben und zeigt, wie man nach einer großen Enttäuschung nicht nur sein Selbstwertgefühl wiedergewinnt, sondern vor allem sexy und begehrt eine selbstbestimmte Sexualität lebt.

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.