5 Anzeichen, dass du zu sehr klammerst – und wie du es vermeiden kannst

© Patty1971 / photocase.de

Die gute Nachricht vorweg: Keiner wird als Klammeräffchen geboren, man wird erst durch gewisse Erfahrungen dazu gemacht. Deswegen lässt sich das Problem auch in den Griff bekommen. Denn, und das ist die schlechte Nachricht, klammern ist ein echter Liebestöter.

Wir haben deshalb fünf Anzeichen gesammelt, an denen du merkst, ob dein Nähebedürfnis noch verträglich ist – und ob du nicht vielleicht lieber den Typen wechseln solltest.

1. Du lässt ihm keine Freiräume:

Männer brauchen ihre Freiräume oft noch viel mehr als Frauen. Sei es mit ihren Kumpels oder allein, es ist wichtig, sie auch einfach mal in Ruhe zu lassen. Je besser man das kann, desto häufiger kommen sie schneller zurück, weil sie ihr Mädchen vermissen.

2. Du quatschst ihn zu:

Frauen lieben es, am Ende des Tages zu erzählen, was sie alles erlebt haben, und sie erwarten das Gleiche von ihrem Liebsten. Männer hingegen haben lieber ihre Ruhe, wollen abschalten und sich vom Tag erholen. Da hilft es leider nicht, ihn zu zwingen – hör einfach selber auf zu erzählen, dann wird er früh genug selbst damit anfangen.

3. Du hast kein eigenes Leben:

Klar, die Liebe darf natürlich der schönste Teil deines Lebens sein, aber niemals der einzige. Statt immer auf ihn zu warten und dich zu ärgern, dass er nebenher noch so vielen Hobbys nachgeht, solltest du dir auch ein eigenes Leben aufbauen. Geh mit Freunden aus, lerne eine neue Sprache, mache Sport. Dann wird er sich auch mal freuen, wenn DU endlich Zeit für ihn hast.

4. Es macht dich wahnsinnig, wenn er mit anderen Frauen spricht:

Da hilft nur: selbst rausgehen und ein bisschen flirten! Das ist gut für‘s Selbstwertgefühl (und das ist häufig das Hauptproblem bei Eifersucht), und außerdem wird schnell klar: Nur weil man mit einem heißen Typen spricht, heißt das noch lange nicht, dass man ihn gern ausziehen möchte. Indem man sich öfter in seine Lage versetzt, lernt man schnell, den eigenen Freund besser zu verstehen.

5. Du hast das Gefühl, dass er dich nicht so sehr liebt, wie du ihn:

Das ist das allerdeutlichste Zeichen dafür, dass du klammerst – oder dass eure Beziehung nicht funktioniert. Warum hast du dieses blöde Gefühl? Sprich mit ihm darüber. Es ist zwar gut, ihm seine Freiräume zu geben, aber du solltest dich niemals so fühlen, als wärst du zweite Wahl. Wenn er dich ständig versetzt oder dir ein ungutes Gefühl gibt, solltest du dir vielleicht lieber einen Neuen suchen.

Wenn du dich so liebst und respektierst, wie du bist, wird es sowieso nie dazu kommen, dass dir jemand vorwirft, du würdest klammern. Denn mit genügend Selbstvertrauen kommt auch das Vertrauen zu anderen. Leider ist Klammern deswegen auch immer ein Hinweis darauf, dass die Beziehung im Ungleichgewicht ist und so nicht länger funktionieren kann. Glaub lieber an deine Vorzüge als daran, ihn ändern zu können. Für die nächste Beziehung hilft es vielleicht, nicht gleich ein offenes Buch zu sein – das finden wir doch alle langweilig, oder? Spiel erst mal mit verdeckten Karten. Wovon er nicht gleich alles kriegt, wird er immer mehr wollen. Männer sind da manchmal einfach wie Kinder im Süßigkeitenladen.

Apropos: Erinnert ihr euch noch an Ana Steele? Die hatte es mir Christian Grey auch nicht immer leicht. Im Gegenteil. Aber eines muss man ihr lassen: Langweilig wurde es dadurch nie…

E L James

Fifty Shades Darker. Gefährliche Liebe

Fifty Shades Darker. Gefährliche Liebe Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook
Hörbuch

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 8,99 [D] | CHF 11,00 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | € 11,20 [A] | CHF 14,90 [CH]

oder hier kaufen:

Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften ihres Liebhabers Christian Grey, hat Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann abgebrochen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist stärker denn je. als er vorschlägt, sich noch einmal mit ihr zu treffen, willigt Ana sofort ein – und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst riskante Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht hat. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen …

Hochwertig veredelte Geschenkausgabe (Umschlag mit Soft-Touch-Haptik, Lesebändchen).

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.