5 Tipps für ein aktives und erfülltes Sexleben

Bettgeflüster in Zeiten von Corona: Tipps von Sophie Andresky

Seit Wochen heißt es für uns: Ausgangssperre! Diese Situation fordert uns in allen Lebenslagen heraus – auch und besonders in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen mit einem Partner oder allein. Was müssen wir beachten? Auch in Sachen Sex?

Zum Glück weiß Sophie Andresky Rat. Die Autorin ist nicht nur bekannt für ihre tabulosen, erotischen Romane (unser Lesetipp zum Einstieg), sondern hat nun den Sex-Ratgeber »Enjoy Yourself. Sex unter Quarantäne« herausgebracht. Denn auch in Zeiten von Social Distancing müssen wir auf Sex und Erotik nicht verzichten. Wie das geht und was wir beachten müssen, hat uns die Autorin in einem Interview erklärt. Außerdem gewährt sie uns einen Einblick in ihr Leben als Autorin

Interview mit Sophie Andresky

Sinnliche Seiten: Sie haben die Zeit des Social Distancing sinnvoll für sich genutzt und einen Sexratgeber zum Thema veröffentlicht: Enjoy Yourself – Sex unter Quarantäne. Wie sind Sie auf die Idee gekommen?

Sophie Andresky: Meine wunderbare Lektorin Kirsten ist auf diese Idee gekommen, und ich habe sofort zugesagt. Enjoy Yourself ist ja mein allererstes Sachbuch nach vielen Geschichten und Romanen. Bisher habe ich mich Sexratgebern immer verweigert, weil ich ganz sicher bin, dass es so viele Sexualitäten wie Menschen gibt, dass nichts so individuell ist wie Erotik und, dass das Liebesleben umso erfüllter ist, je mehr man bei sich selbst ist und eben nicht auf andere hört. Auf Ratgeber nicht, auf Freundinnen, Zeitschriften oder Statistiken eben auch nicht. Enjoy Yourself ist aber kein Ratgeber, der sagt, diese oder jene Technik macht deine Freundin heiß, oder sieh zu, dass das so oder so abläuft, oder mit diesen Tricks wird deine Performance noch geiler. Darum geht es nicht. Ich habe mich bemüht, das Positive in dieser Krise herauszustellen und Anregungen zu geben. Man kann ein erotisches Fotoshooting machen, und man kann anfangen, die Stille zu nutzen, um etwas Erotisches zu schreiben. Aber Herrgöttin, ich würde nie jemandem sagen, dass seine Erotik ein Upgrade braucht oder dass er den doppelten Hubschrauber im Bett veranstalten muss, damit die Partnerin durch die Decke geht. Ich habe für dieses Buch Ideen und Vorschläge zusammengestellt. Kann man machen. Muss man aber nicht. Und neben den Tipps gibt’s in Enjoy Yourself ja auch noch jede Menge Lesestoff, der vielleicht Appetit auf mehr macht.

Sinnliche Seiten: In Ihrem neuen Erotikroman geht es um eine Dating- und Sexexpertin, welche sich als frischer Single im Selbstversuch auf der titelgebenden Dating-App Lovecoach anmeldet. Was bedeutet es für eine Frau, welche Dating nur analog gelernt hat, auf digitale Zeiten umzusteigen?

Sophie Andresky: Die gute Nachricht ist: Es gibt digital viel mehr Möglichkeiten. Die schlechte: es gibt digital viel mehr Möglichkeiten. Die Herausforderung beim Daten ist heute eine andere. Man trifft viel einfacher neue Menschen, aber es ist schwieriger, sie kennen zu lernen. Sich für einen Partner zu entscheiden, scheint viele vor echte Schwierigkeiten zu stellen. Ich kenne welche, die einen ganz tollen Mann / eine Superfrau getroffen haben, hin und weg und geradezu verknallt sind, aber trotzdem noch weiter daten. Was soll das? Diese Unverbindlichkeit macht den Sex einfacher, die Liebe aber viel schwieriger.

Sinnliche Seiten: Frau Andresky, Sie sind Deutschlands erfolgreichste Autorin erotischer Romane. Was ist das Geheimnis Ihres Erfolges?

Sophie Andresky: Sex. In meinen Romanen sind sehr, sehr viele Sexszenen, und die Sprache ist dreckig, so wie ich als Verbalerotikerin das eben heiß finde. Meine Heldinnen sind keine unterworfenen Prinzesschen, die sich danach sehnen, dass es ihnen ein toller Mann mal so richtig besorgt und die wie aufblasbare Gummipuppen auf die nächste Besamung warten, es sind richtige Frauen mit Ecken und Kanten und viel Humor – oft inspiriert durch meine Freundinnen. Ich gebe mir auch viel Mühe mit dem Plot und den Settings. Meine Romane haben eine richtige Handlung, die auch ohne Erotik funktionieren würde, das ist mir wichtig. Und ich versuche immer, Schauplätze zu finden, die man nicht überall liest. Ich mag es üppig, deshalb sind die Geschichten mit Details, Sidekicks und Anspielungen überladen wie ein Wimmelbild. Und dass ich Sex, mich selbst und das Leben insgesamt nicht so sehr ernst nehme, hilft vielleicht auch.

Sinnliche Seiten: Sie bezeichnen Ihre Romane als feministische Pornoliteratur. Was bedeutet das genau?

Sophie Andresky: Die weibliche Sexualität und Sicht auf die Dinge stehen bei mir im Vordergrund. Die Heldinnen sind berufstätige, aktive und selbstbewusste Frauen, die bestimmen, wo ihr Leben hingehen soll. Sie holen sich, was sie brauchen, auch und gerade im Bett. Da geht es nicht darum, einen Mann möglichst gut zu bedienen, sondern darum, möglichst viel Lust zu erleben. Sie kennen und schätzen ihre Körper und entschuldigen sich nicht für ihre erotischen Wünsche. Und vor allem mache ich bei dieser bescheuerten Unterscheidung zwischen Hure und Heiliger nicht mit. Dumm fickt gut gibt‘s bei mir auch nicht.

Sinnliche Seiten: Ist das heutzutage noch so besonders, dass man es extra hervorheben muss? Man könnte es ja im Jahr 2020 für selbstverständlich halten …

Sophie Andresky: Schön wär‘s. Aber solange nach einer Vergewaltigung gefragt wird, ob die Frau einen Minirock anhatte, solange es durchschnittlich in vier Vorständen nur eine Frau gibt, solange Männer in denselben Jobs mehr verdienen, solange weltmeisterliche Fußballerinnen höchstens Werbung für Menstruationsbinden machen dürfen, solange es okay ist, dass Frauen sich auf lebensbedrohliches Untergewicht runterhungern, an sich herumoperieren lassen und mit vierzig unsichtbar werden, solange ein Mann, der viel herumvögelt, ein Hengst oder ein cooler Typ ist, eine ähnlich sexuell aktive Frau aber eine Schlampe, solange ist diese Diskussion leider nicht vom Tisch. Meine Strategie, damit umzugehen, ist, in meinen Romanen eine Welt zu zeigen, wie sie sein könnte: fröhlich vögelnde Frauen, Männer, die die Klitoris nicht für einen griechischen Vorspeisenteller halten, Sex, bei dem jeder auf seine Kosten kommt. Eine Welt, in der Männer und Frauen respektvoll und gleichberechtigt miteinander umgehen, ist für alle schöner.

Sinnliche Seiten: Heißt das, dass Ihre Romane hauptsächlich von Frauen gelesen werden?

Sophie Andresky: Das glaube ich gar nicht. Viele Männer schreiben mir, dass sie die strikt weibliche Perspektive spannend und die vulgäre Sprache scharf finden. Wann erfährt man als Mann schon mal so detailliert, wie eine Frau Sex erlebt, was sie sich wünscht und wie sich das für uns anfühlt.

Sinnliche Seiten: Was sind Ihre 5 Tipps für ein aktives und erfülltes Sexleben?

Sophie Andresky:

5 Tipps für ein aktives und erfülltes Sexleben

  1. Sich selbst, seinen Körper, seine Wünsche und seine Grenzen gut kennen.
  2. Lernen zu kommunizieren. Der Partner ist kein Hellseher, der weiß nicht, wie meine Klitoris gern gerubbelt werden möchte. Eindeutig sein und es dem Partner mitteilen, wenn mir etwas nicht gefällt.
  3. Auf sich aufpassen. Personen, die einen nicht respektvoll behandeln, konsequent meiden. Aus gefährlichen Situationen schnellstens rausgehen. Immer safe vögeln.
  4. Sich für Sex interessieren. Sex ist ein so tolles Thema, das immer spannender wird, je mehr ich darüber erfahre. Es gibt so viele Spielarten und Merkwürdigkeiten, damit kann man sich ein Leben lang amüsieren.
  5. Das Ganze mit Humor nehmen. Erotik ist keine heilige Handlung, bei der man sich geißeln muss, wenn mal etwas schiefläuft.

Vielen Dank, liebe Sophie Andresky, für das Interview. Wenn ihr mehr Tipps von der Autorin lesen wollt, findet ihr hier den ersten Teil des Interviews.

Sophie Andresky

Enjoy Yourself

Enjoy Yourself Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

eBook

€ 0,99 [D] | € 0,99 [A] | CHF 1,50 [CH]

oder hier kaufen:

Von Skype-Sex, Dirty Talk und Sextoys – auch in Zeiten von Social Distancing muss auf Sex und Erotik nicht verzichtet werden. Sophie Andresky zeigt, wie es geht. Ein lustvoll-expliziter Sex-Ratgeber von Deutschlands erfolgreichster Porno-Autorin. Let’s do it and enjoy yourself!

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.