Ach, darum haben wir heimlich erotische Fantasien mit Promis

© pollography / photocase.de

Kein Grund, rote Ohren zu kriegen, falls sich die eine oder andere unter euch gerade ertappt fühlt. Bei einer großen Studie in den USA, gaben 27 Prozent der Befragten an, beim Schäferstündchen mit sich selbst am liebsten an einen Promi zu denken. Männer übrigens häufiger als Frauen! Wir reden also von einer ziemlich verbreiteten Sexfantasie. Aber wieso eigentlich ausgerechnet Promis? Wir sind der Sache mal auf den Grund gegangen:

  1. Sie erscheinen uns nahbar: Klingt im ersten Moment etwas paradox, liegt aber daran, dass wir sie ständig im Fernsehen, Internet, etc. sehen. Durch die vielen Dinge, die wir aus der Presse über sie wissen, erscheinen sie uns vertraut, obwohl wir sie gar nicht kennen.
  2. Sie verkörpern Schönheit und Sexappeal: Schließlich sehen sie immer und überall so verdammt gut aus. Kein normal sterblicher Mensch könnte jemals so gut aussehen. Kein Wunder, dass uns bei ihrem Anblick von ganz allein immer nur Sex durch den Kopf schwirrt.
  3. Sie sind unerreichbar: Obwohl wir das Gefühl haben, sie zu kennen, wissen wir, dass unsere Chancen, sie in unser Bett zu kriegen, so hoch sind wie die eines Lottogewinns. Die Stars und Sternchen sind für uns unerreichbar, und das befeuert die Fantasie erst recht.
  4. Es kommt uns harmlos vor: Das gilt vor allem für all jene, die in einer Beziehung sind. Beim Sex mit sich selbst an Leonardo DiCaprio zu denken, ist schließlich ungefährlicher, als an den besten Kumpel des Freunds, oder? Promi-Fantasien überschreiten keine Grenzen, sie sind völlig harmlos und ganz normal. Deswegen kann man sie auch getrost dem Partner erzählen und zusammen darüber lachen.
  5. Es macht einfach gute Laune: Und ist im Übrigen ganz nebenbei auch gut für unsere Ego. Schließlich bleiben wir in unseren Fantasien die, die wir sind, und trotzdem klingelt ein Ashton Kutcher an unserer Tür und möchte sich gern mit uns durch die Laken wälzen. Nach Promi-Fantasien fühlt man sich meist gut, während so manch andere Fantasie auch mal für ein schlechtes Gewissen sorgen kann.

Übrigens, zu den beliebtesten Sexfantasie-Prominenten gehören Ryan Gosling, Channing Tatum und bei den Männern, wie könnte es anders sein: Beyoncé.

Anna Todd hat sich für ihr neustes Buch mit anderen Wattpad-Autoren zusammengetan und jeden gebeten, ein sogenanntes „Imagine“ über seinen Lieblingspromi zu schreiben. Herausgekommen ist eine unterhaltsame Sammlung an Kurzgeschichten über Promis wie Justin Bieber, Zac Efron oder Kim Kardashian.

Anna Todd

Imagines

Imagines Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50 [CH]

oder hier kaufen:

€ 11,99 [D] | CHF 14,00 [CH]

oder hier kaufen:

Manchmal verschwinden wir gerne in eine Fantasiewelt, die uns den Alltag versüßt und unsere Vorstellungskraft anregt. Genau das tun auch die Autoren dieses Bandes. In Imagines bringen namhafte Autoren, allen voran Anna Todd, uns mit unseren liebsten Prominenten zusammen und erzählen Geschichten voller Ruhm, Glamour, Leidenschaft und Liebe.

Kennst du schon unseren Newsletter?
Exklusive Gewinnspiele, die aktuellsten Büchertipps und alles, was du sonst so brauchst, um dich mal kurz von der Arbeit abzulenken direkt in DEIN Postfach!
Melde dich hier sofort an.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.