Achtung Singles: Ghosting, Benching & Co – das sind die neuen (fiesen) Dating-Trends!

Die neuen Online Dating Trends über die das Netz spricht
© Lucas1989 / photocase.de

Jeder, der im 21. Jahrhundert auf Partnersuche gehen musste, hat bestimmt schon einmal daran gedacht, wie viel leichter es für unsere Großeltern gewesen sein muss, einen Partner zu finden. Das Internet und die unzähligen Partnerbörsen haben die Single-Welt zu einer Art Supermarkt gemacht. Das Angebot ist unendlich groß, die Ware von mangelhaft bis sehr gut und die Preise immer günstig. Das fördert nicht gerade unsere guten Manieren. Durch das Überangebot haben wir uns ein paar schlimme Dinge angewöhnt. Hier ein Überblick:

Ghosting:

Eigentlich war das letzte Date doch so nett, die Komplimente so charmant, der Sex so gut – und dann das: Er oder sie meldet sich einfach nicht mehr. Keine Anzeichen, keine Vorwarnung, der Mensch ist verschwunden, zu einem Geist geworden. Da helfen auch keine Anrufe und Nachrichten mehr. Nun könnte man meinen, das sei was für Feiglinge und Anfänger, aber weit gefehlt – Ghosting ist heutzutage keine Seltenheit mehr. Und das nicht nur nach dem ersten oder zweiten Date. Manche ghosten sogar Liebschaften, mit denen sie sich über Wochen oder Monate getroffen haben.

Benching:

Benching darf man ruhig ziemlich wörtlich übersetzen, den genau das ist es ­– auf die lange Bank schieben, die Ersatzbank nämlich. Ander als beim Ghosting sind der Bencher und der oder die Gebenchte zwar schon hin und wieder in Kontakt, das gilt aber nur dem Warmhalten und bedeutet leider auch nicht viel mehr, als gar nichts mehr voneinander zu hören. Vorsicht also bei Sätzen, die mit „sehr gern, ABER ich muss noch…“ beginnen. Das Gleiche gilt für unregelmäßige Nachrichten, auf die man sich lieber kein Interesse einbilden sollte, und spontane Date-Vorschläge, die überhaupt nicht umzusetzen sind. Benching ist nur auf den ersten Blick der klägliche Versuch, höflich zu sein. Im Prinzip ist es noch viel schlimmer als Ghosting.

Catfishing:

Beim Catfishing geht das Ganze noch einen Schritt weiter, denn bei diesem fiesen Trend kreieren Leute eine völlig neue Online-Identität, mit der sie andere in die Liebesfalle locken. Oft täuschen sie ihre Opfer über Monate hinweg und geben vor, unsterblich verliebt zu sein, sich aber nicht zeigen zu können. Wer glaubt, dass es das gar nicht wirklich geben kann, sollte sich die gleichnamige Serie auf MTV dazu ansehen.

Zombieing:

Doppelt schlimm ist es, wenn man erst geghostet wurde und das Techtelmechtel dann plötzlich wie ein Zombie zurückkehrt. Die unzähligen Verbindungen auf Facebook, WhatsApp und Co haben es so leicht gemacht wie nie zuvor, mal eben auszuchecken, ob nicht doch wieder was geht. Auch hier steht zu befürchten, dass daran hauptsächlich ein Mangel an Alternativen und nicht die große Sehnsucht schuld sind.

Casual Dating:

Bloß nicht zu schnell festlegen, lautet die Devise des Datens im 21. Jahrhundert. Oft stehen wir uns damit nur selbst im Weg. Denn egal, wie gut es läuft, es gibt immer einen, der nicht müde wird zu betonen, dass das alles nichts bedeutet und die Sache doch bitte ganz locker gesehen werden sollte. Andere Dates und ungewisse Zukunft inklusive. Blöd nur, dass sich darüber selten beide Beteiligte einig sind.

Noch zwei, die ihre Liebe erst einmal auf die leichte Schulter nehmen, sind Decklan Dare und Amanda in „Keine Verpflichtungen, nur Liebe“. Können sie einander trotz großer Hindernisse vertrauen?

Carly Phillips

Keine Verpflichtungen, nur Liebe

Keine Verpflichtungen, nur Liebe Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 8,99 [D] | CHF 11,00 [CH]

oder hier kaufen:

Decklan Dare weiß, wie es ist, mit einem Schlag einen geliebten Menschen zu verlieren. Deswegen ist es ihm wichtig, in allen Lebensbereichen die Kontrolle zu behalten. Amanda Collins genießt die Freiheit, die ihre zwanglosen Treffen bieten. Decklan fasst zuerst Vertrauen, doch kann er Amanda vergeben, als er hinter ihr Geheimnis kommt? Oder wird er wieder Mauern um sich errichten, bevor sie ihm alles erklären kann?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.