Vi Keeland

Hot Client

Hot Client Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
Hörbuch

€ 12,00 [D] inkl, MwSt, | € 12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

€ 21,95 [D]* inkl, MwSt, | € 21,95 [A]* (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Layla ist eine junge, aufstrebende Anwältin bei einer großen New Yorker Kanzlei. Als sie beauftragt wird, einen neuen, schwerreichen Top-Klienten der Firma zu betreuen, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wenn alles gut läuft, wird sie bestimmt endlich zur Partnerin ernannt. Doch dann betritt ihr neuer Mandant den Konferenzraum: Gray Westbrook. Gray Westbrook, den sie aus dem Gefängnis kennt, wo sie wegen eines Fehltritts Berufungsfälle betreuen musste. Gray Westbrook, der ihr das Herz gebrochen hat und den sie nie mehr wiedersehen wollte ...

Mein erstes Vi Keeland Buch

Von: Morla Datum: 19. October 2020

Vi Keeland – Hot Client . Mein erstes Vi Keeland Buch . Klappentext: Layla ist eine junge, aufstrebende Anwältin bei einer großen New Yorker Kanzlei. Als sie beauftragt wird, einen neuen, schwerreichen Top-Klienten der Firma zu betreuen, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wenn alles gut läuft, wird sie bestimmt endlich zur Partnerin ernannt. Doch dann betritt ihr neuer Mandant den Konferenzraum: Gray Westbrook. Gray Westbrook, den sie aus dem Gefängnis kennt, wo sie wegen eines Fehltritts Berufungsfälle betreuen musste. Gray Westbrook, der ihr das Herz gebrochen hat und den sie nie mehr wiedersehen wollte ... . Mein erstes Buch der Autorin Vi Keeland und ich kann sagen, das war sicherlich nicht mein letztes Buch von ihr. Holy, Frau Keeland, sie treffen genau meinen Geschmack! Der Schreibstil ist so flüssig und leicht, dass ich das Buch innerhalb weniger Tage gelesen hatte. . Gray und Layla waren mir von Anfang an sehr sympathisch und ich empfand beide authentisch. Überhaupt Layla hat es mir angetan. Der besondere Mix aus erotischen Knistern und dem Witz, den Frau Keeland in das Buch verpackt hat empfand ich äußerst erfrischend. . Einen Stern Abzug gibt es, weil es mir am Ende zu schnulzig wurde. Mein Bookbuddy Carina musste nur lachen als ich es ihr erzählte. Sie wusste sofort, dass das Ende nicht meinen Geschmack treffen würde. Ja, es ist eine Gradwanderung meine Gefühle perfekt zu treffen. . Nichtsdestotrotz fühlte ich mich sehr gut unterhalten und bin schon auf weitere Bücher von Vi Keeland gespannt! . 4 Sterne / 5 Sterne . Cover und Gesamteindruck: Ich mag das Cover sehr. Der abgeschnittene Mann mit Anzug darauf und der Bart, mein Geschmack wird hier getroffen. Auch die Schriftfarbe passt perfekt. Das Buch hat sich auch qualitativ hochwertig angefühlt und auch das Format war sehr angenehm in der Hand. . 5 Sterne / 5 Sterne

Vi Keeland kann es eigentlich besser

Von: Svenja's Bücherwelt Datum: 28. August 2020

Meine Meinung Vi Keelands Bücher, besonders die Dirty Reihe vom Goldmann Verlag, lese ich sehr gerne. Alle Bände kann man unabhängig voneinander lesen und bis jetzt hat mich jedes Buch begeistert. Das hier macht eine Ausnahme. In ihrem neuen Roman geht es um die junge Anwältin Layla Hutton und um Grey Westbrook, ihren Mandanten. Grey kennt sie noch von früher, als sie 1 Jahr in einem Gefängnis arbeiten musste. Grey war dort kein Mitarbeiter, sondern ein Insasse, wegen Insiderhandel. Während dieser Zeit fingen die beiden eine Affäre an, bis von Grey ein Geheimnis ans Licht kommt und Lyla den Kontakt abbricht. Deshalb ist sie auch herzlich wenig begeistert, als er auf einmal vor ihr steht und alles dafür gibt, dass sie ihm nochmal eine Chance gibt. Viele Geschichten fangen mit einer Vorgeschichte an (falls es denn eine gibt), diese hier nicht, obwohl eine vorhanden ist. Man wird kalt ins Wasser geworfen und wird direkt mit dem zickigen Verhalten von Layla konfrontiert, ohne zu wissen warum. Das besitzergreifende und dominante Verhalten von Grey machte es nicht besser und so hatte ich schon mal keinen guten Start ins Buch. Mit der Zeit freundete ich mich mit Grey an, da vieles klargestellt wird und man mehr über ihn erfährt (vielleicht auch, da er sich einen Hund zulegt). Layla hingegen blieb mir bis zum Schluss unsympathisch und auch etwas blass. Die Gefühle von ihr, sind für mich nur oberflächlich. Am Anfang des Buches hat sie noch einen Freund bzw. einen Arbeitskollegen namens Oliver, mit dem sie ausgeht. Sie verschweigt ihm nicht nur ihre Vergangenheit mit Grey, sondern gibt Grey noch die Schuld daran, dass sie lügen müsste. Darin ist sie allgemein sehr gut gewesen, anderen die Schuld für ihr Verhalten zu geben. Irgendwann verschwindet Oliver dann und taucht nie mehr auf. Zum Ende hin kommen paar Überraschende Ereignisse, die die eh brüchige Beziehung der beiden nochmal stärker auf die Probe stellt. Während Layla hier etwas ins Abseits gedrängt wird, kommt dafür Greys Leben und seine Probleme mehr in den Fokus. An sich nicht schlimm, aber die Beziehung geht dadurch komplett unter. Vielleicht sind meine Erwartungen auch zu hoch gewesen, aber eigentlich kann es Vi Keeland besser. Ihren Humor, den ich am meisten liebe, habe ich hier ganz vermisst. Das Ende war zwar süß und klischeehaft, aber konnte mich nicht mehr berühren und ich musste schon etwas die Augen verdrehen. Dem Buch kann ich leider nicht mehr als 2/5⭐ geben. ____________________________________________________ Fazit Wo die anderen Bücher von Frau Keeland in die Tiefe gehen, einen berühren und einen zum Lachen bringen, blieb dieser Roman oberflächlich und Blass. Durch meine Schwierigkeiten mit der Protagonistin Layla, war das Buch für mich eher eine Quälerei. Schade, hatte mehr erwartet. ____________________________________________________

Voller Humor und Gefühl

Von: booklove161820 Datum: 24. August 2020

Meinung: Ich lese die Bücher von Vi Keeland sehr sehr gerne und auch dieses Buch von ihr hat mir wieder sehr gut gefallen. Layla war eine sehr willensstarke Protagonistin, was mir in Büchern generell ja immer sehr gut gefällt. Sie lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen und steht für das was sie will ein. Sie ist ein sehr hilfsbereiter Mensch. Gray war mir auch von Anfang an sympathisch. Sein Schicksal hat mich sehr berührt und auch Leid getan. Trotz allem tritt er sehr selbstbewusst auf. Auch gut hat es mir gefallen, dass man Rückblicke in die gemeinsame Vergangenheit von Layla und Gray hatte. Man erfährt wie die beiden sich kennengelernt haben und genauso auch was bei den beiden leider Gottes schief ging. Als die beiden später wieder aufeinander trafen, musste ich oft lauthals lachen. Dieses Buch zeigt definitiv dass kein Mensch perfekt ist, wie wichtig es ist sich seine Menschlichkeit zu bewahren und auch dass es soooo wichtig ist miteinander zu reden. Denn dadurch kann man sich manchmal viel Ärger und große Missverständnisse ersparen! Fazit: Wie immer hat mir das Buch der Autorin sehr gut gefallen. Man kann oft mit lachen aber es gibt auch ernsthafte Momente , die sehr schön sind und einen rühren.

Locker Leichte Office Romanze mit erfrischenden Protagonisten

Von: Julia.liebt.lesen Datum: 07. August 2020

Eine Super Geschichte um dem Alltag für kurze Zeit zu entfliehen. Layla und Gray sind einfach toll. Die Charakter sind modern gestaltet und in dem Fall ist Sie auf den ersten Blick die erfolgreiche Anwältin und er der Ex-Knacki. Der Eindruck stimmt so natürlich nicht weil Gray ist natürlich ein erfolgreicher Unternehmer. Trotzdem finde ich die Rollenverteilung erfrischend Modern. Die Geschichte wird dank der erwartenden Wendung nie langweilig und Vis Schreibstil trägt dazu bei das man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Tolle Geschichte

Von: lesefluss Datum: 02. August 2020

Titel: Hot Client Autorin: Vi Keeland Einband: Broschur Seiten: Seiten Verlag: Goldmann Verlag Preis: 12.00 € Dieses Buch habe ich vom Goldmann Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür möchte ich mich noch einmal Herzlich bedanken. Klappentext: Layla ist eine junge, aufstrebende Anwältin bei einer großen New Yorker Kanzlei. Als sie beauftragt wird, einen neuen, schwerreichen Top-Klienten der Firma zu betreuen, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wenn alles gut läuft, wird sie bestimmt endlich zur Partnerin ernannt. Doch dann betritt ihr neuer Mandant den Konferenzraum: Gray Westbrook. Gray Westbrook, den sie aus dem Gefängnis kennt, wo sie wegen eines Fehltritts Berufungsfälle betreuen musste. Gray Westbrook, der ihr das Herz gebrochen hat und den sie nie mehr wiedersehen wollte ... Meinung: Nachdem ich so viel Gutes von der Autorin gehört habe, war ich so dermaßen gespannt darauf eins Ihrer Bücher zu lesen. Das Buch wird aus der Sicht von Layla geschrieben sie ist eine sehr junge aufstrebende Anwältin die in einer sehr großen und sehr bekannten Kanzlei in New York arbeitet. Ich mochte Layla gleich von Anfang an, obwohl sie eine relativ klassische oder sehr klischeehafte Protagonisten war, ist sie nie sehr schnell ans Herz gewachsen. Außerdem wird das Buch noch aus der Sicht von Gray geschrieben. Layla hat Gray im Gefängnis kennengelernt, wo sie Berufungsfälle betreuen musste, da sie die Schweigepflicht verletzt hat, in dem sie zur Polizei gegangen ist und angegeben hat dass Ihr Mandant seine Frau Schlägt. Gray hat Ihr bei der Ausrichtung Ihrer Termine geholfen und bei der Organisation, währenddessen kam die beiden sich immer näher und näher. Sie haben sehr viel miteinander geredet und habe dem anderen Sachen erzählt die sonst niemand über sie weiß. Selbst nachdem Layla nicht mehr ins Gefängnis musste um diese Kurse zugeben, ging sie dorthin und hat sich mir Gray getroffen. Als sie ihn eines Tages wieder besuchen wollte, hat sie etwas über Gray erfahren was er Ihr verschwiegen hat. Layla hat sich sehr verletzt gefühlt angelogen und betrogen sie hat ihn nie wieder im Gefängnis besucht. Und genau da geht unsere Geschichte los. Einige Jahre später soll sie die Betreuerin des neuen Top-Klienten Ihrer Firma werden. Es stellt sich heraus, dass es Gray ist, gegen Ihren Willen verbringen sie Zeit miteinander und kommen sich wieder näher, obwohl Layla es nicht möchte. Obwohl Ihre besuche im Gefängnis und Ihre Gespräche dort schon so lange her sind, kann sich Gray an jedes einzelne Wort von Ihr erinnern. Layla erfährt noch mehr über Gray und dass alles, was sich vor einigen Jahren ertrug, nur ein großes Missverständnis war. Doch sie weiß trotzdem nicht so recht, ob sie ihm noch trauen kann. Ich habe Gray sehr schnell ins Herz geschlossen. Ich habe in dem Buch einige sehr schöne Sachen über ihn erfahren unter anderem etwas über seine damalige Nanny, besonders diese Stellen haben mir sehr gut gefallen. Außerdem gab es in dem Buch einige Kapitel, die in der Vergangenheit spielten, in der Zeit wo Gray und Layla sich kennengelernt haben. Gray ist ein sehr besitzergreifender Charakter und er würde alles für Layla tun, an sich eine sehr schöne Eigenschaft doch leider ist sie sehr Klischeehaft. Der Schreibstil der Autorin war wirklich sehr schön, das Buch hatte einen richtig tolle Wohlfühlatmosphäre. Ich hätte mir vielleicht 50 - 60 Seiten mehr gewünscht denn das Buch ist definiert ein bisschen ausbaufähig. Der Plot Twist war sehr dramatisch und kam ziemlich plötzlich. Man konnte nicht vorhersehen was noch passieren wird. Und als das Buch dann zum Ende kam, einen Zeitsprung von 2 Jahren, war ich echt traurig, dass es vorbei war. Auf dem Buch steht eine Dirty Office Romance. Und das kann ich leider nur zu 60 % bestätigen. Ich habe ein bisschen mehr erwartet als sie letztendlich war. Fazit Das Buch ist wirklich sehr schön, tolle Charaktere und ein schöner Schreibstil doch leider ein bisschen 0815. Wenn man Lust hat, auf eine dramatische Geschichte hat, wo man sich auch ein bisschen aufregt aber sich auch rundum wohlfühlen und mit den Charakteren mit lachen kann, der ist bei diesem Buch garantiert richtig.

Fesselnd, romantisch und humorvoll

Von: Natalia | flyingthroughthepages Datum: 24. July 2020

Meine Meinung Da ich vor „Hot Client“ schon die Rebel-Dilogie von Vi Keeland und Penelope Ward gelesen habe und diese mir sehr gut gefallen hat, war ich umso gespannt auf dieses Buch, welches Vi Keeland dieses Mal alleine geschrieben hat. Der Schreibstil war wieder sehr flüssig, sodass ich das Buch sehr schnell fertiggelesen habe und es kaum noch aus der Hand legen konnte. Außerdem schreibt die Autorin genauso schön humorvoll, wie sie es zusammen mit Penelope Ward tut. Dadurch gab es einige Stellen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Gleichzeitig schafft Vi Keeland es aber auch eine gewisse Tiefe mit einzubringen und die Gefühle perfekt rüberzubringen, ohne das Lockere ihres Schreibstils zu verlieren. Das Buch ist abwechselnd aus der Perspektive von Layla und Gray geschrieben. Die beiden Protagonisten Layla und Gray habe ich schnell liebgewonnen. Beide sind sehr sympathisch, aufrichtig und authentisch. Sie ist eine taffe Anwältin, die hart daran arbeitet ihren Fehler von vor ein paar Jahren wieder auszubügeln. Aus dem Bauch heraus entscheidet sie eher selten. Viel lieber schreibt sie Pro- und Kontra-Listen, um zu entscheiden, was sie tun soll. Denn auch wenn sie es versucht zu verbergen, hat sie doch Angst sich durch gewisse Entscheidungen verletzen zu lassen. Er ist gerade erst aus dem Gefängnis raus und möchte wieder Fuß fassen im echten Leben - doch zuvor möchte er das Herz der Frau zurückerobern, die er seit Jahren liebt. Leider ist das nicht ganz so leicht, wie er es sich vorgestellt hat, doch so leicht gibt er nicht auf. Er ist bereit um Layla zu kämpfen. Und auch wenn es jetzt so klingen mag, als wäre er irgendein Macho, ist er ein wirklicher lieber Kerl, der sie nicht nur ins Bett kriegen möchte, sondern wirklich sein Leben mit ihr verbringen möchte. Durch einige Rückblenden erfahren wir, wie die beiden sich im Gefängnis kennengelernt haben und sich näher gekommen sind. Das hat mir besonders gut gefallen, weil man dadurch praktisch „live“ dabei ist und sich nicht nur die Vergangenheit der beiden vorstellen muss. Die Liebesgeschichte der beiden entwickelt sich nicht zu schnell und nicht zu langsam, vor allem, wenn man bedenkt, wie lange sie sich schon kennen. Im Laufe der Geschichte gab es einen großen Plottwist, den ich nicht kommen sehen habe, der aber die Geschichte für mich noch besser gemacht hat. Irgendwie war es genau das, was Layla und Gray brauchten. Fazit Ich kann euch die Bücher von Vi Keeland wärmstens empfehlen! Vor allem, wenn ihr auf der Suche nach einem Liebesroman seid, der euch ein paar schöne Lesestunden beschert und humorvoll und schön ist, ohne kitschig zu sein. Ich möchte in Zukunft unbedingt auch die anderen Bücher der Autorin lesen - sowohl die, die sie alleine geschrieben hat, als auch die des Autorenduos mit Penelope Ward. Bewertung 5/5 ☆ An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim Randomhouse Bloggerportal und dem Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

Fesselnd, romantisch und humorvoll

Von: Natalia | flyingthroughthepages Datum: 24. July 2020

Meine Meinung Da ich vor „Hot Client“ schon die Rebel-Dilogie von Vi Keeland und Penelope Ward gelesen habe und diese mir sehr gut gefallen hat, war ich umso gespannt auf dieses Buch, welches Vi Keeland dieses Mal alleine geschrieben hat. Der Schreibstil war wieder sehr flüssig, sodass ich das Buch sehr schnell fertiggelesen habe und es kaum noch aus der Hand legen konnte. Außerdem schreibt die Autorin genauso schön humorvoll, wie sie es zusammen mit Penelope Ward tut. Dadurch gab es einige Stellen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Gleichzeitig schafft Vi Keeland es aber auch eine gewisse Tiefe mit einzubringen und die Gefühle perfekt rüberzubringen, ohne das Lockere ihres Schreibstils zu verlieren. Das Buch ist abwechselnd aus der Perspektive von Layla und Gray geschrieben. Die beiden Protagonisten Layla und Gray habe ich schnell liebgewonnen. Beide sind sehr sympathisch, aufrichtig und authentisch. Sie ist eine taffe Anwältin, die hart daran arbeitet ihren Fehler von vor ein paar Jahren wieder auszubügeln. Aus dem Bauch heraus entscheidet sie eher selten. Viel lieber schreibt sie Pro- und Kontra-Listen, um zu entscheiden, was sie tun soll. Denn auch wenn sie es versucht zu verbergen, hat sie doch Angst sich durch gewisse Entscheidungen verletzen zu lassen. Er ist gerade erst aus dem Gefängnis raus und möchte wieder Fuß fassen im echten Leben - doch zuvor möchte er das Herz der Frau zurückerobern, die er seit Jahren liebt. Leider ist das nicht ganz so leicht, wie er es sich vorgestellt hat, doch so leicht gibt er nicht auf. Er ist bereit um Layla zu kämpfen. Und auch wenn es jetzt so klingen mag, als wäre er irgendein Macho, ist er ein wirklicher lieber Kerl, der sie nicht nur ins Bett kriegen möchte, sondern wirklich sein Leben mit ihr verbringen möchte. Durch einige Rückblenden erfahren wir, wie die beiden sich im Gefängnis kennengelernt haben und sich näher gekommen sind. Das hat mir besonders gut gefallen, weil man dadurch praktisch „live“ dabei ist und sich nicht nur die Vergangenheit der beiden vorstellen muss. Die Liebesgeschichte der beiden entwickelt sich nicht zu schnell und nicht zu langsam, vor allem, wenn man bedenkt, wie lange sie sich schon kennen. Im Laufe der Geschichte gab es einen großen Plottwist, den ich nicht kommen sehen habe, der aber die Geschichte für mich noch besser gemacht hat. Irgendwie war es genau das, was Layla und Gray brauchten. Fazit Ich kann euch die Bücher von Vi Keeland wärmstens empfehlen! Vor allem, wenn ihr auf der Suche nach einem Liebesroman seid, der euch ein paar schöne Lesestunden beschert und humorvoll und schön ist, ohne kitschig zu sein. Ich möchte in Zukunft unbedingt auch die anderen Bücher der Autorin lesen - sowohl die, die sie alleine geschrieben hat, als auch die des Autorenduos mit Penelope Ward. Bewertung 5/5 ☆ An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim Randomhouse Bloggerportal und dem Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

EIN UNGLAUBLICH GELUNGENER SECOND-CHANCE ROMAN!

Von: my.book.journal_ Datum: 22. July 2020

Klappentext Layla ist eine junge, aufstrebende Anwältin bei einer großen New Yorker Kanzlei. Als sie beauftragt wird, einen neuen, schwerreichen Top-Klienten der Firma zu betreuen, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wenn alles gut läuft, wird sie bestimmt endlich zur Partnerin ernannt. Doch dann betritt ihr neuer Mandant den Konferenzraum: Gray Westbrook. Gray Westbrook, den sie aus dem Gefängnis kennt, wo sie wegen eines Fehltritts Berufungsfälle betreuen musste. Gray Westbrook, der ihr das Herz gebrochen hat und den sie nie mehr wiedersehen wollte ... Meine Meinung "Hot Client" von Vi Keeland gehört zur "Dirty" - Reihe, wobei jedes Buch in sich abgeschlossen ist und unabhängig voneinander gelesen werden kann. Ich bin quer in die Reihe eingestiegen und kann es wirklich kaum erwarten noch die ersten drei Teile zu lesen! Hot Client ist mein zweites Buch von Vi Keeland und ich liebe liebe liebe ihren Schreibstil. Jeder der Vi Keelands Bücher kennt, weiß wie toll sie schreiben kann. Sie schreibt so tiefgründig und so humorvoll, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann und einfach nur noch weiterlesen möchte. Sie kann die Emotionen ihrer Charaktere unheimlich gut zum Ausdruck bringen und man kann nicht anders als sie alle ins Herz zu schließen. Aber nicht nur der Schreibstil konnte mich begeistern, sondern auch die Charaktere. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Gray und Layla erzählt, was mir unheimlich gut gefallen hat. Die Handlung selbst war wie immer absolut das, was ich nicht erwartet habe. Aber mittlerweile weiß man, dass der Klappentext nie preisgibt, was wirklich hinter Vi Keelands Dirty Office-Geschichten steckt. Sie flicht Themen ein, die in die Tiefe gehen und womit man nie rechnet. Das macht das Ganze noch etwas Besonderer und ich bin immer wieder gespannt, was sie sich einfallen lässt. Ich bin mir sicher, dass dieses Buch alle, die second chance romances genauso lieben wie ich, begeistern wird! Fazit Eine super schöne und leidenschaftliche Geschichte, die sich ganz anders entwickelt als man anfangs erwartet! Ich bin schon unglaublich gespannt auf die weiteren Werke der Autorin und kann dieses Buch nur allen Vi Keeland-Fans ans Herz legen!

Hot Client

Von: Sarahs_bookheaven Datum: 21. July 2020

Das Cover finde ich wirklich schön. Es ist schlicht passt aber perfekt zu der Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig und wirklich emotional. Ich konnte mich gut in die Geschichte hineinversetzen und bin regelrecht durch die Seiten geflogen. Das Buch wird aus den Sicht von Gray und Layla wiedergegeben. 💙💙 Als Gray plötzlich in ihrem Büro steht, glaubt Layla ihren Augen kaum. Der Mann den sie einst geliebt hat taucht ganz unverhofft in ihrer Kanzlei auf. Damals hatten sich beide im Gefängnis kennengelernt. Er war unschuldig hinter Gittern und sie musste wegen eines Fehltrittes Berufsunfälle betreuen. Gray hat nie aufgehört Layla zu lieben. Doch Laylas Herz ist gebrochen, da er ihr einst eine wichtige Information vorenthalten hat. Gray möchte nun, da er auf freiem Fuß ist, von Laylas Kanzlei juristisch betreut werden. Layla stimmt dem zu aber sie möchte nur auf geschäftlicher Ebene mit ihm zu tun haben. Doch Gray lässt seinen Charme spielen, er will sie unbedingt zurück. Kann er Layla davon überzeugen ihm noch eine Chance zu geben? Lest selbst! 💙💙 Layla ist ein sehr pragmatischer Mensch. Sie entscheidet meist logisch und nutzt dafür Pro und Contra Listen. Gray ist sehr von sich überzeugt und weiß genau was er will. Ein Nein von Layla gehört auf jeden Fall nicht dazu. Er wirkt zwar arrogant hat aber auch eine liebevolle Seite. Als Nennenswerter Nebencharakter ist auf jeden Fall Etta ganz weit vorn. Sie ist so wundervoll gewesen und hat der Geschichte das gewisse Etwas verliehen. Genauso wie Ella, sie ist wirklich ein Goldstück. 💙 Diese Geschichte hat Witz, Herzschmerz und viele sinnliche Lesemomente. Sie ist ergreifend und fesseln. Auch mit diesem Buch konnte mich die Autorin überzeugen. Klare Leseempfehlung 5/5 💙

Romantik mit Tiefgang!

Von: jennyfromthe_book Datum: 21. July 2020

Von der Autorin hatte ich damals schon immer häufiger was gehört und einige ihrer Bücher stehen auch schon seit dem Mittelalter bei mir auf dem Wunschzettel... UPS! Und nun endlich habe ich "Hot Client" von ihr gelesen und war von Beginn an begeistert! Die Protagonistin Layla Hutton ist eine junge erfolgreiche Rechtsanwältin, die in ihrem Leben schon einiges durchmachen musste. Sie ist sympathisch, einfühlsam und geht nun vorsichtiger an Menschen ran, da sie ihre Erfahrungen eines besseren gelehrt haben. Als sie einen neuen Auftrag erhält, sieht sie ihre Chance gekommen aufzusteigen. Denn nachdem Layla nach einem Patzer Sozialstunden abarbeiten musste, kann sie endlich zur Partnerin ernannt werden! Doch dass sie dabei ausgerechnet DEM Gray Westbrook begegnet, hätte sie sich nicht in ihren kühnsten Träumen ausgemalt. Gray Westbrook. Wo kann ich da nur anfangen? Ich himmel ihn ehrlich gesagt immer noch an und dass ich das Buch gelesen habe liegt schon einige Zeit zurück... Gray ist... wie soll ich sagen? Von Natur aus ein direkter und offener Mensch. Er sagt stets sofort was ihm durch den Kopf geht und lässt keine Chancen aus. Er ist charmant, natürlich sexy (was denn auch sonst?!) und ist auch für die Menschen da, die ihm etwas bedeuten. Wie sagt man so schön? Harter Kern, dafür aber ein weiches Herz. Auch Gray war mir sofort total sympathisch und die beiden zusammen haben ein harmonisches Feuerwerk ergeben! Kennengelernt haben sich die beiden, als Layla "Sozialstunden" leisten musste. Sie hat nämlich Betrugsfälle betreuen müssen und ausgerechnet Gray war dort ein Insasse. Dass es bei den beiden sofort gefunkt hat, ist auch bei mir direkt angekommen. Die Chemie zwischen den beiden stimmt und die Zeit, die Gray im Gefängnis (unschuldig wohlbemerkt) absitzen musste, haben die beiden immer sinnvoll genutzt und sich näher gekommen und haben von dem jeweils anderen immer was neues herausgefunden. Bis Gray Layla ziemlich heftig verletzt hat, war die Welt noch in Ordnung. Doch danach ist Layla eine andere, die sich kaum noch ernsthaft auf Männer einlässt. Doch was kann Gray so schlimmes getan haben? Naja, lest das Buch und findet es heraus! Vi Keelands Schreibstil gehört mit zu den angenehmsten Stilen, die ich kenne. Super flüssig und schnell zu lesen. Vor allem konnte ich dem Handlungsverlauf immer aufs beste folgen und musste nie eine Seite oder einen Satz nochmal lesen. In weniger als drei Tagen war das Buch dann auch beendet... Fazit: Dieses Buch ist definitiv keines für Zwischendurch! Denn trotz des romantischen (roten) Fadens ist auch eine Tiefgründigkeit zu erkennen, die dem Buch Charakter verleiht. Es geht darum, was passiert, wenn einem die Vergangenheit auflauert, Lügen und Betrug und dunkle Familiengeheimnisse. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und es gibt von mir eine eindeutige Leseempfehlung! ⇹⇹⇹ 5🌟

EIN ETWAS ANDERES VI KEELAND BUCH.

Von: BuchWinter Datum: 21. July 2020

Ich bin ein riesen großer Vi Keeland Fan und freue mich immer wie ein Schnitzel, wenn ich sehe, dass ein neues Buch von ihr erscheint. „Hot Client“ ist aus der Dirty Office Romance Reihe und vorab kann ich schon sagen: Ich habe es an einem Tag verschlungen. Worum geht es? Layla ist eine junge, aufstrebende Anwältin bei einer großen New Yorker Kanzlei. Als sie beauftragt wird, einen neuen, schwerreichen Top-Klienten der Firma zu betreuen, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wenn alles gut läuft, wird sie bestimmt endlich zur Partnerin ernannt. Doch dann betritt ihr neuer Mandant den Konferenzraum: Gray Westbrook. Gray Westbrook, den sie aus dem Gefängnis kennt, wo sie wegen eines Fehltritts Berufungsfälle betreuen musste. Gray Westbrook, der ihr das Herz gebrochen hat und den sie nie mehr wiedersehen wollte ... Meine Meinung. Von Vi Keeland Büchern bin ich einen witzigen Start ins Buch gewohnt, was dieses Mal nicht ganz der Fall war. Ich habe von Anfang an gemerkt, dass die Story tiefgründiger und vielleicht auch einen Tick ernster wird. Auch die Protagonistin Layla ist eine seriöse Business Frau, die ihr Leben den Beruf als Anwältin gewidmet hat. Ihre taffe und starke Persönlichkeit mochte ich sehr gerne, ich hätte mir nur gewünscht, dass sie öfters einfach mal loslässt und sich fallen lässt. Gray ist das genaue Gegenteil von Layla. Er ist trotz seiner Vergangenheit locker und hat die perfekte Portion Humor und immer einen kecken Spruch auf den Lippen. Ich habe Gray richtig ins Herz geschlossen und seine ganze Art hat mich von Anfang an verzaubert. So einen Mann sollte jede Frau an ihrer Seite haben. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, dass die Protagonisten die Vergangenheit des jeweils anderen kennen und es nicht wieder darum geht, dass er ihr etwas vorenthält und sie es irgendwann rausfindet. Solche Geschichten gibt es so oft und deswegen fand ich diesen Aspekt sehr erfrischend. Auch hat mir gefallen, dass das Buch sehr emotional und tiefgründig wurde und sich mit einem ernsten Thema befasst hat. Das Ende von Layla und Gray ist für mich perfekt gewählt. Natürlich gab es eine traurige Wendung in ihrer Liebesgeschichte, aber ich denke daran ist die ganze Beziehung der Beiden nur umso mehr gewachsen. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich dennoch: Ich fand die Geschichte von vorne bis hinten 100% vorhersehbar, was ich ein bisschen schade fand. Es gab wirklich keine Wendung, die ich vorher nicht erraten habe, wobei mich Vi sonst doch ab und an überraschen kann. FAZIT. Auch dieses Buch mochte ich wieder unglaublich gerne und ich freue mich schon auf das nächste Vi Keeland Buch. Wer noch nichts von ihr gelesen hat, sollte das wirklich schleunigst nachholen. Bewertung: 4,5 von 5 Lesezeichen.

Ganz wunderbar.. ein Mix aus Romantik, Tiefe und voller Emotionen.

Von: Jackie O. Datum: 20. July 2020

Vi Keeland hat es erneut getan! Nämlich mich mit ihrem neusten Schätzchen HOT CLIENT um den Schlaf gebracht. Doch was war es wieder schön ihn ihr Universum abzutauchen. Dafür habe ich dann auch gerne die Augenringe des Todes in Kauf genommen. Story: Gray Westbrook sitzt wegen Insiderhandels im Haft. Als er die junge Anwältin Layla kennenlernt, die dort wegen einen Fehltritts Berufungsfälle betreuen muss, macht es zwischen den beiden sofort Klick. Es sprühen die Funken und sie versuchen, so viel Zeit wie nur möglich miteinander zu verbringen. Nur ist eine Gefängnis eben nicht gerade der romantischste Ort, um sich kennenzulernen. Drei Jahre später und endlich wieder auf freien Fuß, versucht Gray die Frau seines Herzens erneut für sich zu gewinnen. Blöd nur das Layla mittlerweile vergeben ist. Doch das ist eine neue Herausforderung, schließlich hat er in den vergangenen Jahren bereits zu viel geopfert. Layla will er keinesfalls auch noch verlieren... Meine Meinung: Den Einstieg in die Geschichte fand ich sensationell gut. Ich habe so mitgelitten, als Layla ihr Herz gebrochen wurde. Für mich ist sie eine ganz tolle Heldin. Zugegeben zu Beginn auch etwas zickig, aber wer kann es ihr in dieser Situation verdenken. Schnell wird einem beim Lesen bewusst, das die taffe Anwältin eigentlich nur nach außen hin hart wirkt. Denn eigentlich ist sie eine total warmherzige und hilfsbereite Frau, die Grays Charme nicht lange widerstehen kann. Tja und mit Gray Westbroke hat die Autorin einen Helden geschaffen, der den Thron meiner Lieblingsprotas ganz gewaltig zum wackeln gebracht hat. Ich sage nur Book Boyfriend Material. :P Dieser Mann ist nicht nur frech und charmant, er hat auch das Herz auf dem rechten Fleck. Ist so selbstlos in dem was er tut. Nicht zu vergessen diese unglaubliche sexyness die er ausstrahlt. Er ist einfach ein richtig toller Kerl, und ich fand es berührend, wie er die Frau, die all die Jahre in seinem Herzen war, zurückerobern wollte. Ganz zu schweigen davon, dass ihn die drei verlorenen Jahre im Knast, so unendlich viel gekostet haben und wie er damit schlussendlich umgeht. Fazit: Mit ihren wundervollen Romanen ist Vi Keeland in den letzten Jahren zur Queen of Romance avanciert. Jede ihrer Geschichten hat für mich das gewisse Etwas. Neben ihren einprägsamen Figuren, dieser gewissen Prise Humor sowie all der prickelnden Leidenschaft, fehlt es ihren Büchern eben auch nicht an Tiefe. Gut sie hat definitiv ein gewisses Schema, jedoch überrascht sie mich dann doch immer aufs Neue. Daher kann ich euch dieses Buch auch wirklich nur ans Herz legen. Gray & Layla's Story wird euch sicherlich auch im Sturm erobern... happy reading! 5/5*

Hot Client Rezension

Von: peggy von die librellis Datum: 17. July 2020

~ <3 ~ Um was geht es? ~ ♥~ Layla ist eine ehrgeizige Anwältin und wird eines Tages plötzlich für einen neuen Mandanten kurzfristig mit einen Vortrag beauftragt. Als sie den neuen Mandanten sieht, erleidet sie einen Schock denn sie kennt ihn sehr gut. Er ist ihre Vergangenheit, welche sie eigentlich nie wieder sehen wollte und nun ihr Leben auf den Kopf stellt. ~ <3 ~ Meine Meinung ~ <3 ~ Ich lese sehr gerne Bücher von Vi Keeland und wurde auch bei diesem nicht enttäuscht. Ihr Schreibstil ist leicht verständlich und lässt den Leser direkt in die Geschichte eintauchen. Am Anfang des Buches hatte ich etwas Probleme, was jedoch bei mir persönlich liegt. Ich mag es nicht, wenn zwischendrin Kapitel kommen, welche Szenen aus der Vergangenheit zeigen. Es stört das Lesevergnügen allerdings nicht und es betraf auch nur ein paar Kapitel am Anfang. Ich arbeite selbst für Anwälte und habe somit eine gute Vergleichsmöglichkeit und habe ab und zu geschmunzelt, wenn ich Ähnlichkeiten aber auch Unterschiede gefunden habe. Zum Beispiel finden Mandantengespräche im Buch in den Büros direkt statt. Bei uns wäre dies aufgrund sehr kleiner Büros und der ganzen Unordnung nicht möglich. So schnell würden wir es nicht schaffen, jedesmal das Büro wieder in Ordnung zu bringen. :) Auch im Rest des Buches gab es einige Momente, wo ich mit den Protagonisten gelächelt habe, aber auch welche, wo ich beiden gern einen Tritt gegeben hätte, weil ich wusste, dass sie das Falsche tun. Leider konnte ich das nicht und so nahm das Desaster seinen Lauf. Allerdings hat die Autorin mich manchmal überrascht indem Sie mehrere unerwartete Wendungen eingebaut hat. Diese waren ab und zu auch sehr emotional. Die Autorin hat auch ausführlich ein Problem der Gesellschaft aufgegriffen. Wenn eine Person für eine andere entscheidet und denkt, dass es so das Beste ist, ist dies meist nicht so. Auch hier im Buch werden Entscheidungen mit guten Absichten getroffen und gehen dann nach hinten los. ~ <3 ~ Fazit des Buches ~ <3 ~ Ein absolutes Muss für alle Leseverrückten. :) 5 von 5 Sternen eure Peggy von >Die Librellis<

Tolles Buch zum zwischendurch lesen!

Von: Library_review Datum: 16. July 2020

Der teilweise humorvolle Schreibstil der Autorin hat mir mega gut gefallen. Durch den flüssigen Schreibstil fliegt man nur so durch die Seiten. Layla hat mir sehr gut gefallen, da sie auch echt eine willenstarke Protagonistin ist und sich nichts gefallen lässt. Sie möchte nur das beste für ihre Mitmenschen und hat ein unglaublich gutes Herz. Gray war auch ein echt sympathischer Protagonist und wusste definitiv was er möchte und zieht das auch durch bis er es bekommt. Gray hat definitiv auch ein unfassbar gutes Herz, ist aber auch auf der anderen Seite ein dominanter Mann und auch sehr besitzergreifend. • Ich habe mit einer oberflächlichen Story gerechnet, aber dir Story war auch ein wenig tiefgründig, was mir echt sehr gut gefallen hat. Jedoch ging mir an manchen Stellen die Geschichte zu schnell. In der Mitte des Buches ist etwas passiert womit ich nicht wirklich gerechnet habe. Fazit: An sich fande ich das Buch zum zwischendurch lesen mega gut, jedoch war es für mich nichts besonderes. 🙈

Fehlender Tiefgang

Von: Myri liest Datum: 13. July 2020

Vi Keeland ist für mich eine der Autorinnen, auf die immer Verlass ist, weil sie durchweg gute Liebesromane schreibt. Daher konnte ich mir auch auf keinen Fall ihr neuestes Werk "Hot Client" entgehen lassen. Das Cover passt hervorragend zu den anderen Büchern von Vi Keeland, die bereits im Goldmann Verlag erschienen sind! Ich mag es eigentlich nicht so, wenn Personen auf Buchcovern zu sehen sind, aber hier finde ich es tatsächlich nicht ganz so schlimm, weil es wirklich stilvoll aussieht. Um was geht es? Als aufstrebende Anwältin wird Layla beauftragt, einen neuen Klienten der New Yorker Kanzlei, in welcher sie arbeitet, zu betreuen. Was sie allerdings noch nicht ahnt, ist, dass es sich bei besagtem Klienten um Gray Westbrook handelt - der Mann, der ihr vor Jahren das Herz gebrochen hat ... Layla ist eine waschechte Karrierefrau, die ihren Job liebt und hoch hinaus möchte. Mir gefällt es immer gut, wenn die Protagonistinnen sich emanzipiert zeigen und erfolgreich sind. Dennoch konnte ich irgendwie keine Bindung zu ihr herstellen. Ich weiß nicht, woran es lag, aber Layla bleibt für mich eine mehr oder weniger gesichtslose Protagonistin, die ich wahrscheinlich relativ schnell wieder vergessen werden. Auch Gray (eigentlich Grayson) war mir insgesamt zu blass. Er wird als sehr erfolgreich, wohlhabend und attraktiv beschrieben. Außer dass er noch sehr besitzergreifend ist, ist von ihm nicht viel bei mir hängen geblieben. Mir haben die Ecken und Kanten bei ihm gefehlt. Er war beinahe schon zu perfekt, weshalb ich ihn insgesamt leider etwas langweilig und uninteressant gefunden habe. Die Dynamik zwischen den beiden Protagonisten wird im Buch als sehr explosiv dargestellt. Bei mir kam davon leider nur wenig an, was ich aber der Tatsache schulde, dass ich sowohl zu Layla als auch zu Gray keine richtige Verbindung aufbauen konnte. Vielmehr wirkte ihre Beziehung auf mich recht unterkühlt und die großen Gefühle blieben bei mir leider aus. Vi Keelands Schreibstil war genauso gut, wie ich ihn in Erinnerung hatte! Man fliegt mühelos durch die Seiten und kann beim Lesen voll und ganz abschalten. Was mir bei diesem Buch allerdings gefehlt hat, waren Humor und Leichtigkeit, wie ich es von Vi Keeland sonst gewohnt bin. Die Geschichte plätschert mehr oder weniger vor sich hin. Es gibt zwar den ein oder anderen Höhepunkt, wo die Geschichte endlich wieder an Fahrt aufnimmt. Dennoch war mir der gesamte Plot hier leider zu seicht. Mir hat es wieder gut gefallen, dass die Autorin ein ernstes Thema anspricht und in ihre Geschichte einbaut. Allerdings schafft es auch das Aufgreifen einer ernsten Thematik nicht, dem Buch mehr Tiefgang zu geben. Sowohl den Protagonisten von "Hot Client" als auch der Story an sich fehlt es leider an Tiefgang, weshalb mich die Geschichte einfach nicht erreichen konnte. Das kann die Vi Keeland besser!

Neues von der Queen

Von: Julinybooks Datum: 12. July 2020

Eine neue Geschichte von Vi Keeland? Da bin ich doch sofort dabei! Vielen Dank an dieser Stelle an den Goldmann-Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar! Dieses Mal geht es um Layla und Gray, die sich schon aus der Vergangenheit kennen. Viele Jahre sind vergangen seit sie sich zum letzten Mal gesehen haben. Bis Gray eines Tages bei Layla in der Kanzlei auftaucht und ihr Mandant wird. Sein Ziel: Sie zurückzugewinnen. Koste es, was es wolle. Auch wenn es keineswegs für die beiden leicht wird. Vi Keeland glänzt auch bei "Hot Client" mit ihrem außerordentlich tollen Schreibstil. Sie ist daür bekannt, dass ihre Bücher zuerst mit viel Witz anfangen und dann in die Tiefe gehen. Dieses Mal war der Witz zwar kleiner, dafür aber die Tiefe von der ersten Seite an vorhanden. Das muss man natürlich mögen, da man bei Vi Keeland meistens Romance-Comedy erwartet, was es dieses Mal nicht war. Nichtsdestotrotz war ich begeistert und von der kompletten Geschichte gefesselt! Aufgrund des Covers könnte man auch hier wieder eine plumpe Erotikgeschichte vermuten, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Das Buch glänzt mit einer tollen Geschichte, Tiefgang und wundervoll ausgearbeiteten Charakteren. Besonders letztere sind sehr vielschichtig. Layla als Charakter nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um sie und ihre Zukunft geht. Sie ist selbst ein großer Kopfmensch, der alles doppelt und dreifach gegeneinander aufwiegt, nicht zuletzt mit einigen Pro und Contra Listen. Nicht nur ein Sturkopf ist sie, sondern auch richtig schlagfertig. Mit einigen Bemerkungen hat sie mich ganz schön zum Lachen gebracht. Gray hat dagegen gleich von Anfang an totales Traummann-Potenzial! Er ist selbstlos, fürsorglich, charmant, auf richtige Art arrogant und einfach komplett perfekt. Jeder sollte einen Gray in seinem Leben haben! Und Nebencharakter Etta zum Beispiel ist die tolle und coole Großmutter, die mit ihrer Direktheit einen immer zum Schmunzeln bringt. Die Geschichte selbst entwickelt sich toll weiter, was man am Anfang gedacht hätte, dies würde passieren, ist am Ende ganz anders. Hin und wieder gab es Rückblicke in die Vergangenheit, wie die beiden sich damals genau kennenlernten, diese konnten mich den beiden noch so viel näher bringen. Überwiegend konnte mich das Buch wieder sehr von sich überzeugen und ich habe es sehr genossen, es zu lesen. Zwei Kritikpunkte habe ich aber dennoch: Zum einen, dass das Mandanten-Thema nicht gut aufgegriffen wurde, da die beiden eigentlich gar nichts wegen dieses Verhältnisses miteinander anfangen dürften und dass das Ende wieder so schnell und zu perfekt war, jeder Nebencharakter musste plötzlich auch glücklich sein. Dennoch, Laylas und Grays Ende war perfekt! FAZIT "Hot Client" ist ein Roman, der von Anfang an mit viel Tiefe und schönen Rückblenden überzeugen kann. Grandiose Charaktere, die genau wissen, was sie wollen. Leider kein großes Eingehen auf das große Mandanten-Thema und das Ende war wieder etwas überstürzt und zu perfekt. Nichtdestotrotz ein tolles Buch mit einer Empfehlung von meiner Seite. Vi Keeland ist eine Queen! 4,5/5 Sternen

Humor trifft Leidenschaft

Von: Buchseele Datum: 11. July 2020

Wie habe ich mich auf dieses Buch gefreut, denn Vi Keeland konnte mich früher immer begeistern... nur leider jetzt nicht mehr so stark. Es liegt nicht an den Schreibstil, denn dieser ist wie immer grandios. Es liegt für mich viel mehr an der Vorhersehbarkeit des Geschehens.. Versteht mich nicht falsch, dieses Buch ist ein sehr witziges, leidenschaftliches Buch zum Abtauchen. Mir hat es Spaß gemacht, die Seiten dieses Buches zu lesen. Es beinhaltet und offenbart zwei tolle Protagonisten, welche man gern auf ihren Weg begleitet und die Seiten mit Witz gern verfolgt. Jedoch passiert in dieser Geschichte nichts Unvorhersehbares, was das Ganze etwas zäh macht. Klar, kann es daran liegen, dass ich recht viele Bücher aus diesem Genre kenne und gelesen habe, und es daher etwas mehr braucht mich wieder richtig 'abzuholen', aber dennoch empfand ich diese Geschichte als nichts Neues... Nach dem Klappentext dachte ich, dass es in eine ganz andere Richtung geht aber dem ist nicht so. Das Gefängnis und damit verbunden Gray als 'Badboy', spielt gar nicht so eine große Rolle in diesem Buch, denn im Grunde ist er ein ganz toller 'Sunny-Boy'. ;) Fazit: Leider hatte ich mir von dieser Geschichte etwas 'Dunkleres' erhofft, denn in meinen Augen, hat der Klappentext auf sowas hingedeutet. Dennoch kann ich dieses Buch empfehlen, denn es ist an sich wirklich ein sehr solides, gutes Buch. Was sicher bei vielen ein Schmunzeln und auch Schnappatmung hervorrufen wird. ;)

Klare Empfehlung!

Von: Alicia Datum: 30. June 2020

Meine Meinung: Nachdem mir "Mister West" von der Autorin schon richtig gut gefallen hat, habe ich mich nun sehr auf "Hot Client gefreut. Und auch dieses mal wurde ich nicht enttäuscht. Das Buch fing direkt mit dem Aufeinandertreffen von Layla und Gray an, sodass keine Zeit Verschwendet wurde und die Geschichte von Anfang an spannend war. Es war von Beginn an wunderschön die beiden zu begleiten. Sie sind wie Feuer und Wasser, streiten viel, sind zusammen aber perfekt. Dazu fand ich es klasse, dass man in kleinen Rückspringen erfuhr, wie sich die beiden kennen gelernt und zueinander gefunden haben. Dies fand ich unter den gegebenen Umständen auch super spannend und faszinierend. Natürlich war auch die Gegenwart nicht einfach und den beiden werden immer mehr Hindernisse in den Weg gelegt und Richtung Ende kam noch eine "Überraschung" mit der ich absolut nicht gerechnet habe. Das Drama war aber super gut ausgearbeitet und es hat perfekt ins Buch gepasst. Es war nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig, sodass das Buch trotz schwieriger Umstände gute Laune macht und ich das Lesen sehr genossen habe. Layla und Gray mochte ich alle von vorne rein. Trotz das sie so unterschiedlich sind ergänzen sie sich perfekt und alle beide haben ein großes und loyales Herz. Durch die Perspektivenwechsel konnte ich in die Gefühle beider Personen eintauchen und habe sie noch besser verstehen gelernt. Auch die Nebencharaktere waren klasse und haben mir viel Freude bereitet. Der Schreibstil war wieder großartig. Vi Keeland ist nicht zu unrecht Bestsellerautorin. Sie hat es einfach drauf spannende und leidenschaftliche Geschichten zu schreiben und kann den Leser ohne Probleme ins Buch und raus aus dem Alltag ziehen. Die restlichen Teile der Reihe wandern definitiv auch noch auf meinen Wunschliste und ich hoffe, in Zukunft noch mehr von ihr lesen zu können. Fazit: Eine super schöne und leidenschaftliche Geschichte aus der Feder einer Autorin, die nicht umsonst die Bestsellerlisten einnimmt.

Hot Client

Von: lovebooksandpixiedust Datum: 29. June 2020

Ich bin ein großer Fan von Vi Keelands Büchern und ich habe mich schon sehr auf ihr neues Buch gefreut. Das Cover und der Klappentext sind sehr ansprechend gestaltet und ich wusste, dass ich mit diesem Buch nichts falsch machen kann. Durch den wundervollen Schreibstil von Vi Keeland konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Er ist flüssig zu lesen, emotional und prickelnd. Innerhalb eines Tages habe ich das Buch beendet. Vi Keeland hat es auch dieses mal geschafft, mich absolut zu begeistern. Die Handlung an sich war nichts neues, aber dennoch war der Plot gut durchdacht und wunderbar umgesetzt. Ich konnte die einzelnen Handlungen immer gut nachvollziehen. Ich finde es immer sehr toll, wenn das Buch aus der Sicht der männlichen und der weiblichen Hauptprotagonisten erzählt wird. Die Charaktere waren vielschichtig, interessant und ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. In Gray Westbrook habe ich mich direkt verliebt. Er ist ein unglaublich toller und facettenreicher Charakter. Auf der einen Seite kommt er draufgängerisch und sehr charmant rüber, aber wenn man ihn besser kennenlernt merkt man schnell, dass er auch ganz anders sein kann. Liebevoll, charmant und ehrgeizig. Er gibt alles, um von Layla noch eine weitere Chance zu bekommen. Layla war mir auch direkt sympathisch. Sie ist ein absolut liebenswerter und auch ehrgeiziger Mensch. Zwischen ihr und Gray lag von Anfang an ein Knistern in der Luft. Ich liebe die Dialoge zwischen den beiden. Neben Gray und Layla war Etta mein absoluter Liebling. Diese Frau war einfach zum schießen. Sie hat die ganze Story noch etwas mehr aufgepeppt. „Hot Client“ hat mir richtig gut gefallen und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Absolut perfekt zum abschalten. Auch habe ich mich köstlich amüsiert. Fans von Vi Keeland kommen hier wieder voll auf ihre Kosten. Ich freue mich schon auf weitere Bände der Autorin. Von mir gibt es ein klare Leseempfehlung.

Bereit für eine zweite Chance?

Von: #Schurtzi Datum: 28. June 2020

Layla, eine junge, taffe Anwältin, erhofft sich durch einen neuen Klienten, auf der Karriereleiter nach oben zu kommen. Doch als sie erfährt wer es ist, fällt sie aus allen Wolken, diesen Mann wollte sie unter keinen Umständen wiedersehen. Die Story wird von beiden Protagonisten erzählt, so bin ich als Leser immer mitten im Geschehen und kann ihre Empfindungen hautnah miterleben. Auch wenn ich mit ihren Entscheidungen, ich schaue jetzt nicht auf Gray, nicht immer einverstanden bin 😉 . Gray, kennenzulernen, seine Geschichte, warum er im Gefängnis war und was er für ein wundervoller Mensch ist, war wirklich wunderbar zu lesen. Er ist erfrischend, ehrlich und sehr hartnäckig, was Layla betrifft und mit Leidenschaft dabei. Layla hat, aufgrund ihrer Vorgeschichte, natürlich keine Lust ihre Beziehung über das berufliche hinaus gehen zu lassen, aber das Feuer, welches zwischen den beiden ist, kann auch sie nicht ignorieren, aber zu leicht ist es sich daran zu verbrennen. Auch ihre Gefühle und Unsicherheiten, konnte ich sehr gut nachempfinden. Die Story ist wunderbar flüssig, frech, humorvoll, sehr erotisch und auch emotional geschrieben. Ich habe die Seiten praktisch inhaliert und wenn ich dachte, ja jetzt endlich, hat die Autorin noch eine überraschende Wendung eingebaut, die mich hat mitfiebern lassen. Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter, habe gelacht, geweint und gehofft. 5 Sterne.

Eine stimmige Liebesgeschichte mit erotischen Elementen

Von: Michelleslittlebookworld Datum: 28. June 2020

Wenn man den Titel des Buches liest erwartet man zunächst einen Roman mit viel Erotik und möglicherweise wenig Content. Sobald man ihn allerdings zu lesen beginnt, sieht man mal wieder das Vi Keeland es im Gegensatz zu manchen anderen Autoren schafft, die erotischen Elemente in eine wunderbar emotionale Geschichte einzubauen. Wobei ich sagen muss, dass es deutlich weniger erotische Szenen gab, als ich zu Beginn vermutet hatte. Zudem ist ihr Schreibstil einfach grandios und ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden beendet. Layla ist gleichermaßen taff und verletzlich. Sie steht mit beiden Beinen im Leben und hat hart dafür gearbeitet an diesen Punkt zu gelangen. Ich konnte gut nachvollziehen, dass sie Zeit brauchte um Gray zu verzeihen und gleichzeitig spürte man die ganze Zeit das Kribbeln zwischen ihnen. Allerdings wollte ich sie bei den späteren Geschehnissen manchmal schütteln, weil sie mir zu sehr ihren Ängsten verfallen ist und stattdessen Gray ein bisschen mehr hätte unterstützen können. Gray ist einfach wundervoll. Auf den ersten Blick wirkt er wie ein Aufreißer, aber so ist er tatsächlich gar nicht. Er ist auch zur Abwechslung mal kein Bad Boy, selbst wenn er im Gefängnis war und er tut alles dafür, dass Layla ihm verzeiht. Ich fand seine Bemühungen wirklich klasse. Auch mit den Geschehnissen, die im Verlauf der Geschichte passieren, geht er einfach toll um. Das Tempo in dem sich die Beziehung der beiden entwickelt, konnte ich ebenfalls gut nachvollziehen. Insgesamt war diese Geschichte einfach harmonisch und in sich stimmig, weshalb ich mich schon jetzt wahnsinnig auf die nächsten Bücher der Autorin freue.

Toll wie immer

Von: sabines_lesewelt Datum: 27. June 2020

Worum geht es? Layla ist eine junge, aufstrebende Anwältin bei einer großen New Yorker Kanzlei. Als sie beauftragt wird, einen neuen, schwerreichen Top-Klienten der Firma zu betreuen, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wenn alles gut läuft, wird sie bestimmt endlich zur Partnerin ernannt. Doch dann betritt ihr neuer Mandant den Konferenzraum: Gray Westbrook. Gray Westbrook, den sie aus dem Gefängnis kennt, wo sie wegen eines Fehltritts Berufungsfälle betreuen musste. Gray Westbrook, der ihr das Herz gebrochen hat und den sie nie mehr wiedersehen wollte ... Meinung Es ist ungewohnt, nach fast drei Wochen endlich wieder eine Rezension zu schreiben. Mit diesen Worten, I'm back und freue mich darüber. Ich bin in dieses Buch verliebt. Aber das wundert mich nicht, ich liebe diese Autorin einfach. Ich mag ihren flüssigen, lockeren Schreibstil sehr. Auch dass sie in beiden Sichten schreibt. Bei ihr weiß ich immer, dass das Buch gut wird, auch wenn sie immer im gleichen Schema schreibt. Die Charaktere sind einfach toll und war sofort in sie verliebt. Beide sind von anhieb sympathisch und wunderbar. Einzigartig. Layla weiß was sie will. Sie hat ein großes Herz, Angst jemanden zu vertrauen und wiegt alles in einer Pro und Contra Liste ab. Sie versucht immer das Richtige zu tun und dafür bewundere ich sie sehr, besonders weil sie dabei selbstlos ist. Und Gray ist der selbstloseste Mann, dem ich jemals begegnet bin. Das wird einem auf den ersten Seite bewusst, aber am Ende des Buches ist man davon überzeugt, dass er der loyalste, treuste, selbstloseste und beste Mann auf der ganzem Welt ist, der für einem alles tun würde. Seine Geschichte ist hart, seine Vergangenheit voller Verrat und verloren Jahren. Aber davon hat er sich nicht unterkriegen lassen, sondern gelernt, wie wertvoll das Leben ist. Und es heißt ja nicht ohne Grund, es passiert nichts ohne einen bestimmten Grund. Die Handlung hat mir echt gut gefallen. Ich war von der ersten Seite an im Buch drinnen und wollte es nicht mehr aus meiner Hand legen. Ich war wie gefesselt und bin jetzt echt traurig, dass es schon zu Ende ist. Es ist ein tolles New Adult Buch von Vi Keeland und auch wenn manche Stellen ein bisschen 0815 waren, hebt sich das Buch trotzdem ab und steht für sich. Das Buch zeigt, dass das Leben nie nach Plan läuft und auch nicht immer einfach ist. Aber man lernt, dass man verzeihen, vertrauen und lieben kann. Jeder hat eine zweite Chance verdient. Die Dynamik zwischen den Charakteren hat mir echt gut gefallen. Besonders die humorvollen Dialoge, aber auch die Tiefgründigkeit, mit der man am Anfang vielleicht gar nicht so rechnet. Auch die Nebencharaktere konnten mich sofort überzeugen. Besonders Etta und Rip, die beiden sind einfach tolle Menschen. Aber auch Quinn und Brian. Das Buch zeigt aber auch, dass niemand perfekt ist und Reden das A und O ist und man sich so einiges an Leid hätte ersparen können, wenn Gray den Mund aufgemacht hätte. Aber wann ist etwas schon leicht im Leben und manchmal tut reden mehr weh als schweigen. Das Ende fand ich sehr gut, sogar sehr witzig wie es zu Ende gebracht wurde. Bin immer noch hin und weg und dieses Buch hat einige Tränen gekostet, weil ich es so berührend fand. Cover Das Cover passt sehr gut zur Reihe und auch zur Handlung. Es ist schlicht gehalten, aber ein toller Eye-Catcher. Das einzige was mich wirklich stört, ist der blaue Kreis, der diesmal im Cover integriert ist und nicht als Sticker am Buch ist. Fazit Vi Keeland muss man einfach mögen. Ich fand das Buch umglaublich toll, sympathische Charaktere und eine humorvolle, berührende Geschichte mit Tiefgang.

Eine gute Story, aber mit einige Schwächen

Von: Leona Datum: 26. June 2020

Vi Keeland gehört zu meinen Lieblingsautorinnen in der Welt der Romance-Bücher und ich der Klappentext hat mich auch wieder total angesprochen. Leider hat mir bei dem Buch einiges gefällt. Zwar war der Schreistil wieder schön flüssig und man konnte es gut lesen, aber zwischendurch musste ich mich doch überreden, es bis um Ende zu lesen. Es fehlte Vis typischer Humor, die Leichtigkeit. Auch wenn das Thema einfach etwas ernster war, fand ich es doch schade, dass ich gerade mal zu einem Schmunzeln hingerissen wurde. Gray als Charakter hat mir sehr gut gefallen, allerdings sind Vis Männer eh immer der totale Wahnsinn. Ich fand es toll, wie er um Layla gekämpft hat und ihr trotz seiner eigenen Sehnsucht auch hin und wieder den benötigten Freiraum gab. Dagegen fand ich Layla nicht so gelungen, ich konnte zwar ihre Zweifel am Anfang nachvollziehen, aber sie fand mir immer zu schnell und zu viel Ausreden, Gray nahe zu sein, sobald einige Hürden auftauchten. Zudem fand ich es super schade, dass mich die ganze Story viel zu sehr an One more promise erinnerte. Es gab so viele Ähnlichkeiten und dabei der fehlende Humor, das hat mich zwischendurch echt gestört. Auch wurde mir auf einige Fragen zu wenig eingegangen, teilweise regelrecht vergessen. Anfangs hieß es, Layla dürfte keine Beziehung zu einem Mandanten haben. Dann hatte sie eine und keiner schien sich dran zu stören.i Trotz alledem war es ein schönes Buch, wenn auch mit einigen Schwächen. Vielen Dank an den Goldmannverlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Highlight

Von: Sara_bib.li.o.phile_ Datum: 22. June 2020

Da ich die Rebel Dilogie von der Autorin geliebt habe, musste ich ihr neues Buch natürlich auch lesen 😍 Und ich kann euch sagen ich fand es toll😍 ✨ Layla ist eine junge, aufstrebende Anwältin bei einer großen New Yorker Kanzlei. Als sie beauftragt wird, einen neuen, schwerreichen Top-Klienten der Firma zu betreuen, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wenn alles gut läuft, wird sie bestimmt endlich zur Partnerin ernannt. Doch dann betritt ihr neuer Mandant den Konferenzraum: Gray Westbrook. Gray Westbrook, den sie aus dem Gefängnis kennt, wo sie wegen eines Fehltritts Berufungsfälle betreuen musste. Gray Westbrook, der ihr das Herz gebrochen hat und den sie nie mehr wiedersehen wollte .. ✨ Das Cover find ich total gelungen, auch wenn ich Personen auf Cover nicht unbedingt mag find ich es hier sehr passend, man sieht nicht zuviel und das macht neugierig. Der Schreibstil war wieder sehr angenehm zu lesen, flüssig und locker so das man förmlich über die Seiten fliegt. Die Geschichte wird in der Ich Perspektive abwechselnd von beiden Protagonisten geschrieben. Anfangs wechselt auch die Zeit von der Gegenwart zurück in die Vergangenheit als sie sich kennengelernt haben. Die Story hat von allem etwas sie war witzig, sinnlich, romantisch, aber auch tiefgründig. Viele Wendungen haben mich ehr überrascht was ich toll fand. Die Protagonisten waren mir beide sehr sympathisch sie waren was mir sehr wichtig ist absolut Authentisch. Layla ich eine starke junge Frau die weiß was sie im Leben möchte, das hat mir sehr gut gefallen. Gray ist einfach ein Traummann er sieht gut aus ist charmand liebevolle und führsorglich und verdammt verführerisch. Außerdem kämpft er für das was ihm wichtig ist. Bei den Nebencharaktere hat es mir Etta sehr angetan ich fand es sehr amüsant wie sie die beiden immer hinters Licht führte um sie zu verkuppeln. Noch eine weiterer Nebenrolle hab ich total in mein Herz geschlossen aber diese möchte ich euch noch nicht verraten ☺️ es war wirklich eine tolle Story die mich überrascht hat zum lachen gebracht hat und Bauch kribbeln verursacht hat. Einige Dialoge zwischen Layla und Gray brachten mich sehr zum schmunzeln☺️ das einzige was mich villeicht am Schluss etwas störte das nicht alles 100% aufgeklärt wurde. Dennoch war ich sehr begeistert von der Story und würde sie euch absolut Empfehlen. ✨Leseempfehlung ✨

Meine Lieblingsfarbe ist Regenbogen

Von: Chantals.Bookparadise Datum: 22. June 2020

Erst einmal vielen Dank an Bloggerportal für die Bereitstellung des Reziexemplares🥰 "Hot Client" habe ich in einem Buddy Read gelesen😊 • "Wie fühlt sich Liebe an?" Herrgott, das waren schwierige Fragen. "Sie fühlt sich an, als wolltest du alles auf der Welt tun, damit dieser Mensch glücklich ist. Es macht dich glücklich, und dir wird ganz warm im Bauch." • Einige wissen es ja schon, dass Vi Keeland, zu meinen aller liebsten Autorinnen gehört. Und das zurecht. Genau das was das Zitat hier gleich beschreibt, bekomme ich immer beim lesen ihrer Bücher. Dieses warme Gefühl, dass mir zeigt, sie hat es wieder mal geschafft. Ich bin begeistert und habe das nächste Jahreshighlight gefunden⭐ • Layla ist Anwältin in einer Kanzlein und trifft auf einen Klienten. Doch sie ahnt nicht, dass sie ihn schon kennt. Denn mit Gray Westbrook verbindet sie eine gemeinsame Vergangenheit. Die nicht bittersüßer sein könnte. Zwischen den Beiden, besteht noch diese gewisse Spannung, die sie spüren und dabei merken, wie sehr sie ihnen zum Verhängnis werden kann. Doch die Liebe, die Anziehung und das Leben fragen nicht nach den Gefühlen. Und so kommt es, dass sich beide in einem Wirrwarr aus Emotionen wiederfinden. Doch füt die beiden gibt es Hindernisse und Steine, die das Leben ihnen in den Weg legt. • Für mich hat in der Geschichte alles gestimmt. Der Humor, die Gefühle, die Emotionen und die Protagonisten. Sie waren perfekt aufeinander abgestimmt und konnten durch die Nebencharaktere wie Etta, gott ich liebe diese älter Dame, Ella oder Rip, perfekt in Szene gesetzt werden. • Layla war eine tolle Protagonistin. Sie ist schlagfertig, witzig, zielstrebig und ehrlich. Mit ihren "Auf jeden Fall" Notizbüchern und ihrer Pro und Contra Liste, hatte sie mich sofort auf ihrer Seite. • Gray ist ein waschechter Book Boyfriend. Fürsorglich, lieb, aufmerksam. Rau, mit dem gewissen weichen Kern. Außerdem trägt dieser Mann so viel Liebe in sich, dass man es kaum für möglich hält. Diese kleinen Gesten, mit denen er seinen Mitmenschen zeigt, dass sie etwas besonderes sind, macht ihn zu etwas Besonderem. Wie er dann mit Ella umgeht und auch versucht Layla zurück zu gewinnen, hat mich mein Herz komplett an ihn verlieren lassen. • Das Cover passt zwar zur Reihe. Jedoch wurd es den Geschichten nicht gerecht. Aber es lässt Spielraum, wie Gray aussehen könnte • Der Schreibstil hat mir wie immer gefallen, leicht mit wundervollen Zitaten. • Ich gebe 5/5⭐ Lest es unbedingt🥰 • Hier noch ein Zitat von Gray "Ich möchte sagen schön, aber das scheint mir nicht zu reichen. Du bist... die Liebe meines Lebens."

Absolutes Jahreshighlight !!!,Absolutes Jahreshighlight !!!

Von: A_Taste_of_books_and_cakes Datum: 21. June 2020

Darum geht es : Layla ist eine junge erfolgreiche Anwältin in New York. Nach einem Fehltritt muss sie sich wieder ganz nach oben kämpfen und was passt da besser als einen neuen schwerreichen Mandanten ans Land zu ziehen. Doch dann betritt Gray Westbrook den Raum. Genau der Mann, der Layla vor einem Jahr das Herz gebrochen hat und dem sie aus dem Gefängnis kennt, in dem sie wegen ihres Fehltritts Berufungsfälle betreuen musste. Den Mann, denn sie nie wiedersehen wollte... Meine Meinung: Der Schreibstil ist grandios, flüssig, einfach umwerfend. Ich war sofort gefangen. Es wird abwechselnd aus Laylas und Grays Sicht geschildert. Es gibt auch Kapitel aus der Vergangenheit, die nochmal einen super Einblick gewähren. Gray ist wohl der einfühlsamsteste und gleichzeitig unverschämt heißeste Mann ever. Zum Glück hab ich meinen eigenen Grayson zu Hause, ansonsten wäre dieser hier beschlagnahmt. Layla ist unglaublich klug und nicht auf den Mund gefallen, sie weiß was sie will, versucht aber immer logisch und nicht mit dem Herzen zu entscheiden. Ich liebe ihre Pro und Contra Listen, denn ich bin auch ein Listenmensch!! Bei den beiden spürt man sofort das Knistern und springt auf einen über. Ich hatte ständig Gänsehaut und ein Kribbeln am ganzen Körper. Ich liebe ihre heißen Diskussionen und die ausgelassene Art miteinander. Die Szenen mit Etta sind zum Schießen, die Frau ist göttlich und die Geschichten aus Grays Kindheit waren zum totlachen. Dann kommt eine Wendung mit der ich nie und nimmer gerechnet hätte und bei der es mir den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Ich empfand Wut, Hass und auch Mitleid mit dieser Person und der kleine Engel der hier mitspielt ist einfach nur bezaubernd. Ich bin verliebt in sie. Haupt - wie Nebencharaktere sind wahnsinnig gut ausgearbeitet, vor allem Quinn hat es mir auch angetan, ich sag nur Unterarme. Wie man vllt erkennen kann bin ich absolut begeistert von dem Buch, habe mir auch die Vorgänger jetzt bestellt und gebe diesem Schätzchen hier 5++ von 5 Sternen !!!

Ich bin begeistert!

Von: Annalena Henkel Datum: 21. June 2020

Meinung Ich mochte den Schreibstil der Autorin wirklich gerne und habe das Buch förmlich verschlungen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und es hat einfach Spaß gemacht in die Geschichte einzutauchen. Layla hat mir wirklich gut gefallen - sie ist eine willensstarke und schlagfertige Protagonistin. Sie weiß was sie will und lässt sich nicht unterbuttern. Ich konnte ihre Entscheidungen zu jedem Punkt nachvollziehen und hatte nie das Gefühl, dass sie sich kindisch oder leichtfertig verhält. Sie hat ein großes Herz und hilft Menschen gerne. Gray ist ein richtig toller und sympathischer Protagonist. Ich mochte ihn von der ersten Seite an: er ist einfach besonders. Auf der einen Seite dominant und heiß, auf der anderen Seite hat er mich an einen kleinen unschuldigen Schuljungen erinnert. Durch das Buch hinweg ist er wirklich unfassbar tiefgründig geworden und konnte mich einfach für sich begeistern. Durch manche seiner Sätze/Sprüche hat er mein Herz einfach zum Schmelzen gebracht! Die Beziehung der beiden hat mir ebenfalls sehr gut gefallen - sie ist feurig und gleichzeitig unheimlich tiefgründig. Zu jedem Zeitpunkt sind die Funken zwischen den beiden geflogen und die intimen Szenen waren einfach unglaublich gut geschrieben. Zudem haben mich auch die Nebencharaktere begeistern können, vorallem Sommersprosse hat mir unheimlich gut gefallen und ein Platz in meinem Herzen verdient. Die Handlung an sich hat mir wirklich gut gefallen. Gerade am Anfang bekommt man auch Rückblicke in die Vergangenheit der beiden und lernt sie dadurch nur noch besser kennen. Ab der Hälfte des Buches kam ein neuer Aspekt mit ins Spiel und ich muss sagen, dass ich sehr skeptisch war. Ich wusste nicht, ob mir das im weiteren Verlauf gefallen würde, aber die Umsetzung und Einbettung hat mir wirklich gut gefallen. Das einzige, was ich nicht gebraucht hätte war das Drama kurz vor Ende des Buches: hätten die beiden miteinander geredet, dann hätte sich die ganze Situation viel einfacher, schneller und herzschmerzloser klären können. Im Nachhinein betrachtet haben sich die Charaktere dadurch zwar nochmal entwickelt und man kann vielleicht behaupten, dass es ein ausschlaggebender Punkt ist, aber ich bin einfach kein richtiger Fan davon. Das Ende fand ich wirklich schön und unheimlich ergreifend. Gray und Layla haben nichts anderes verdient und ich freue mich für die beiden. Was mir ganz besonders gut gefallen hat: der Humor! Er war einfach unschlagbar - ich musste so oft lachen. Zudem hat mir gefallen, dass das Buch auch sehr wichtige und ergreifende Themen bespricht, damit hätte ich am Anfang nicht gerechnet. Vi Keeland hat Emotionen wirklich schön und mitreißend aufkommen lassen und mich so einfach für sich gewonnen. Ihre Bücher mit Penelope Ward gefallen mir zwar auch, aber ich muss sagen, dass mich Vi Keeland "alleine" mehr als überzeugen kann. Zudem: Der Sticker "Dirty Office Romance" ist für mich ein bisschen irreführend, da das Buch einfach so viel mehr ist. Fazit Somit komme ich auf 4 von 5 Sterne. Das Buch hat mich wirklich überzeugen können: ich hatte Spaß damit, habe mitgelitten und es hat mir einfach gefallen. Wenn ihr eine berührende und gleichzeitig amüsante Geschichte lesen wollt, dann kann ich euch das Buch wirklich nur ans Herz legen.

Eine unfassbare Liebesgeschichte, die so viel mehr ist, als es anfänglich scheint!

Von: bluetenzeilen Datum: 20. June 2020

Inhalt: Layla Hutton ist taff, klug und eine junge aufstrebende Anwältin in einer New Yorker Kanzlei. Als sie beauftragt wird, einen neuen, schwerreichen Top-Klienten der Firma zu betreuen, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wenn alles gut läuft, wird sie bestimmt endlich zur Partnerin ernannt. Doch dann betritt ihr neuer Mandant den Konferenzraum: Gray Westbrook. Gray Westbrook, den sie aus dem Gefängnis kennt, wo sie wegen eines Fehltritts Berufungsfälle betreuen musste. Gray Westbrook, der ihr das Herz gebrochen hat und den sie nie mehr wiedersehen wollte ... Meinung: Cover Das Cover finde ich schön gestaltet, auch wenn ich ehrlich gesagt nicht wirklich ein Freund davon bin, wenn ein Mensch darauf zu sehen ist. Trotzdem finde ich es sehr passend zu den anderen Büchern der Autorin, welche bereits im Verlag erschienen sind. Es wirkt sehr spannungsvoll und ergänzt sich zum Inhalt auch wirklich sehr gut. Schreibstil Vi Keeland weiß einfach wie man heiße Romane schreibt! Mit ihrer locker, leichten und doch sehr direkten Art, kann sie mich mit ihren Worten direkt gefangen nehmen. Ich habe die Geschichte sehr geliebt und bin nur so durch die Seiten geflogen, was größtenteils wirklich an dem genialen Schreibstil lag. Handlung Schnell fand ich in die Geschichte und auch das Buch hinein. Die Handlung hat sich Stück für Stück aufgebaut, auch wenn die beiden sich eben schon kannten, wurde nicht zu viel verraten, was ich schön fand. Kurze Kapitel gaben auch noch einen Rückblick auf die vergangene Zeit, die die beiden miteinander verbracht haben. Dadurch klärten sich auch eine Vermutungen die ich hatte auf und es zeigte sich, dass sie der Wahrheit entsprechen. Jedoch wurde gegen Mitte des Buches ein großes Geheimnis aufgedeckt, mit dem ich auf keinen Fall gerechnet hätte. Dadurch war ich irgendwie auch ein wenig hin und her gerissen und wusste nicht so recht, was ich davon halten sollte. Wie sich Gray dann verhalten hat, war wirklich sehr loyal, weil er eben auch dieser Typ Mann ist. Er kümmert sich, ist verlässlich und auch wenn es ihm wiederstrebt hilft er genau der Frau, die ihn für drei Jahre ins Gefängnis gebracht hatte. Trotzdem war diese Aufdeckung unfassbar und hat sich eben auch auf den kompletten späteren Verlauf ausgewirkt. Schnell wurde eben auch klar, dass er nicht wirklich etwas falsch gemacht hat, außer der falschen Person in seinem Leben zu trauen. Und doch konnte mich dieses wunderschöne Ende des Buches einfach total mitreißen und begeistern. In meinen Augen eine sehr außergewöhnliche Handlung, die ich trotzdem wirklich gerne gelesen habe und dadurch die Charaktere immer mehr in mein Herz geschlossen habe. Charaktere Layla Layla ist die starke, taffe junge Frau, die in ihrem Leben viel aushalten musste. Wenn ich mir ihre Kindheit ansehe und die doch sehr naive Mutter, dann kann ich ihre Gedanken an der einen oder anderen Stelle wirklich gut verstehen. Als Anwältin macht sie ihren Job einfach nur grandios, was an manchen Szenen im Buch immer deutlicher zu werden scheint. Und auch mit Gray kann sie gut umgehen. Zwischen ihnen stimmt einfach die Chemie. Auch wenn Layla ab und an gerne für sich ist, würde ich sie für einen extrovertierten Menschen halten. Gerne lässt sie sich auf ein neues Abenteuer ein und muss dann feststellen, dass sie ihr Herz bereits verloren hat. Zudem finde ich sie einfach sehr ehrgeizig und eigensinnig. Als Charakter hat sie mir gut gefallen, weil sie natürlich und echt gewirkt hat. Grayson Er ist und bleibt ein Mann, der sich nimmt, was er haben will. Jedoch hat auch er sich einfach unfassbar verändert, wenn man die Vergangenheit und die Gegenwart miteinander vergleicht. Jetzt, nachdem er viel Zeit hatte um über alles nachzudenken, ist er einfach ganz anders und hat sich auch geschworen dieser Frau nie wieder das Herz zu brechen... Vielleicht macht er nicht immer alles richtig, aber er versucht immer loyal und aufrichtig zu sein. Vor allem im Bezug auf Layla hat er ihr versprochen, sie nie wieder anzulügen, was ich eine wirklich wichtige Eigenschaft finde. Und auch, als sich seine Vergangenheit immer mehr offenbart hat, nahm er die neue Herausforderung an, gewöhnte sich an die Situation und war vor allem offen. Deshalb mochte ich ihn wirklich sehr gerne, auch wenn er ab und an ein wenig subtil war. Zusammenfassung Ich mochte die Geschichte wirklich sehr gerne. Ein leichtes Buch für zwischendurch, was mich mit der direkten Art und einem unfassbar spannenden Schreibstil total fesseln konnte. Vi Keelands Bücher sind eine wundervolle Möglichkeit dem Alltag zu entfliehen. Locker, luftig leicht und doch mit dem gewissen Etwas, so wird aus der heißen Romanze von Klient und Vorgesetzten viel mehr. Schon jetzt freue ich mich sehr darauf, noch mehr Geschichten der Autorin zu lesen.

Tolle Charaktere und wieder mal gelungen von Vi Keeland

Von: goodbooksandcoffee_ Datum: 20. June 2020

*Cover* Das Cover gefällt mir ganz gut und es passt natürlich sehr zu den Vorgängern der Reihe. *Schreibstil* Der Schreibstil von Vi Keeland ist wie gewohnt sehr locker und flüssig. Man hat einen angenehmen Lesefluss und fliegt nur so durch die Seiten. Sie fesselt einen einfach mit ihrem Schreibstil und lässt einen nicht mehr los, bis man das Buch durchgelesen hat. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von beiden Protagonisten. So bekommt man einen guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt von Layla und Gray. Es gibt außerdem zwei Kapitel aus der Vergangenheit als Rückblick zum Kennenlernen der beiden. *Meine Meinung* Layla ist eine ehrgeizige, starke, junge Frau und arbeitet als Anwältin. Sie war mir von Beginn an sympathisch und konnte mich mit ihrer einerseits taffen und andererseits doch verletzlichen und gefühlvollen Seite überzeugen. Gray war einfach nur wundervoll. Man könnte erst denken, er ist ein arroganter Womanizer, der sich nimmt, was er will und das auf negative Art und Weise, doch da täuscht man sich. Er hat durchaus seine arroganten Momente, doch auf sympathische Weise. Er ist charmant, attraktiv und doch ein sehr emotionaler und gefühlvoller Mensch. Er ist Layla komplett verfallen und lässt nicht ungeschehen, um ihr Vertrauen und letztendlich auch sie wieder zu gewinnen. Die Liebesbeziehung der beiden entwickelte sich für mich in einem sehr guten Tempo und man konnte mitverfolgen, wie viel Mühe sich Gray gegeben hat, aber auch wie sehr Layla mit sich gerungen hat. Bei ihren Annäherungen ging es sowohl humorvoll als auch heiß her. Die Anziehung war deutlich zu spüren und es kam hin und wieder zu erotischen Szenen. Diese hielten sich aber in Grenzen, was mir gefallen hat. Im weiteren Verlauf der Geschichte kommt es zu neuen Erkenntnissen, die Layla und Gray Steine in den Weg legen. Einerseits waren diese Erkenntnisse eine Überraschung, doch andererseits auch nicht, wenn man viel in dem Genre liest. Insgesamt muss ich sagen, dass der Verlauf überhaupt sehr vorhersehbar war, wodurch ich nicht so überrascht war. Trotzdem hat mich das nicht am Weiterlesen gehindert. Ich wollte wissen, wie genau es sich für Layla und Gray entwickeln wird und außerdem waren die beiden einfach tolle Charaktere. Obwohl mir die Handlung insgesamt betrachtet gefallen hat, gab es auch zwei Dinge, bei denen ich mir mehr Details und eine Weiterführung des Handlungsstrangs gewünscht hätte. Einerseits spielte Oliver, anfangs eine Rolle und war ja nicht soooo unbedeutend, doch als es dann um das Aus von ihm und Layla ging, erfährt man nicht einmal wirklich, wie er es aufgefasst hat. Und zum anderen, bekommt Layla gegen Ende eine neue Mandantin mit einem für mich schon wichtigen Auftrag, der eigentlich verfolgt werden sollte, doch auch darüber erfährt man letzten Endes nichts mehr. *Fazit* Trotzdem war Hot Client wieder ein tolles Buch von Vi Keeland aus der Reihe, das mich packen und mit tollen Charakteren überzeugen konnte. Es ist eine humorvolle, gefühlvolle Geschichte, die durchaus Tiefgang hat.

Heißer Liebhaber gepaart mit großherzigem Good Guy

Von: TheReadingPeony Datum: 18. June 2020

Zum Inhalt: Layla Hutton hat ihr Leben gerade erst wieder auf die Reihe bekommen. In ihrem Job als Anwältin ist sie erfolgreicher denn je und sie hat einen lieben, unaufregenden Freund. Plötzlich steht Grayson Westbrook, auch Gray genannt, vor ihrer Tür und will sein Unternehmen rechtlich von Layla vertreten lassen. Gray und Layla sind sich jedoch keineswegs fremd. Nachdem sie wegen eines Verstoßes gegen ihre anwaltliche Schweigepflicht verstoßen hat und beinahe ihre Zulassung verlor, musste Layla Sozialstunden in einem Gefängnis ableisten, wo sie Grayson vor zwei Jahren kennenlernte, der dort wegen Insiderhandels einsaß. Die beiden hatten sich schon damals ineinander verliebt, verschiedene Umstände führten aber zu der Entzweiung der beiden, noch bevor Gray entlassen wurde. Nun ist er wieder frei und fest entschlossen, Laylas Herz mit seiner ehrlichen, liebevollen und auch etwas anzüglichen Art zurückzugewinnen. Als seine Exfrau jedoch mit einem Kind auftaucht, von dem sie behauptet, dass es Grays Tochter sei, ist die frische Beziehung zwischen ihm und Layla erneut in Gefahr. ° Meine Meinung: Hot Client ist das inzwischen fünfte Buch, das ich von Vi Keeland gelesen habe, und um ehrlich zu sein war ich im Vorhinein etwas kritisch. Die „Hard Facts“ dieses Buchs klingen sehr nach Klischee, doch ich wurde so sehr eines Besseren belehrt! Denn entgegen meine Befürchtungen, dass der männliche Protagonist ein Bad-Boy-Macho sein könnte, hat er sich als echter, großherziger und wahnsinnig heißer Good Guy entpuppt! Er ist anders als die meisten männlichen Protagonisten in Erotikromanen nicht vollkommen übertrieben von sich selbst eingenommen, sondern ist extrem darauf bedacht, sich nach Layla zu richten, ihr Tempo einzuhalten und sie - Stichwort Consent - nur zu dem zu verführen, was sie auch möchte. Das meiner Meinung nach bisher beste Buch von Vi Keeland, wer nach einem knisternden Erotikroman mit Suchtfaktor sucht, wird hier mit Sicherheit fündig!

Oh Man - Dieses Buch ist wieder so verdammt gut!

Von: Ninex Datum: 17. June 2020

Meine Meinung: Bei „Hot Client“ handelt es sich um den inzwischen fünften Band dieser Reihe und ich habe bis jetzt jeden Einzelnen geliebt - und genau so geht es mir auch mit diesem Schmuckstück! Vi Keeland hat wieder eine lockere, angenehme Leseatmosphäre geschaffen, die mich immer wieder dazu verleitet hat, zu diesem Buch zu greifen. Man erkennt jedes Mal einen roten Faden, der sich durch die Bücher zieht, jedoch wusste ich nie, was sich noch so entwickeln kann! Aber ich wusste im Vorhinein, dass mir die Geschichte höchstwahrscheinlich sehr gut gefallen wird, da Vi Keeland einfach eine ganz besondere Art hat, Bücher zu schreiben, die sich in jedem einzelnen ihrer Werke wiederfindet. Glücklicherweise können wir wieder die Perspektiven beider Protagonisten genießen.. übrigens war das das Lesen auch - ein wahrer Genuss! Der Schreibstil von Vi Keeland ist einfach einzigartig, sie schafft es die ganz großen Gefühle in eine lockere Umgebung einzubauen, damit das Buch nicht zu schwer wirkt, aber gleichzeitig wirklich tiefgründig ist. Außerdem ist sie eine Meisterin darin, dass man sogar mit „unbeliebteren“ Charakteren mitfühlt und seine negativen Ansichten hinten anstellt. Die Storyline hat sich wirklich richtig toll entwickelt und ich wollte permanent wissen, wie es weiter geht, welche Wendungen kommen und was die Autorin noch für mich als Leserin parat hält! Ahh ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen! Die Kapitel haben übrigens eine sehr angenehme Länge, sodass ich nie das Gefühl hatte, dass es sich in irgendeiner Weise in die Länge zieht. Hach, ich liebe dieses Buch. Das Cover passt sich wieder perfekt in die bestehende Reihe ein und wirkt sehr ansprechend. Im Hintergrund des Inhalts passt es wie die Faust aufs Auge zum Inneren, deswegen bekommt dieses Cover einen Daumen nach oben von mir! Diesmal erwartet uns die Kombination aus einer Anwältin und einem Ex-Häftling. Was für ein Klischee, was? Ha! Denkt man. Aber es ist alles so anders als man erwartet und ich habe mich schon relativ schnell in den Protagonisten Gray verliebt. Vor allem am Anfang ist sein Ego ziemlich groß, aber hey - verbuchen wir es unter Hartnäckigkeit! Ansonsten ist Gray einfach ein wahrer Schatz, den man aufgrund seines Charakters einfach lieben muss. Ich weiß gar nicht wie Layla so lange standhaft bleiben konnte, ich wäre schneller geschmolzen als das Wachs einer brennenden Kerze. Aber man kann sie natürlich auch verstehen, denn Narben prägen Menschen und davon trägt Layla einige. Vor allem im Bezug auf andere Menschen. Trotzdem habe ich auch sie ganz schnell in mein Herz geschlossen genauso wie den ein oder anderen Nebencharakter. (Etta, Rip und Ella sind soo toll!) Aber wie die beiden ihre Probleme überwinden, welche Hürden sich ihnen in den Weg stellen und ob bzw. wie sie schließlich zueinander finden, müsst ihr natürlich selbst nachlesen! Euch erwartet auf jeden Fall eine tolle spannende Handlung, sympathische Charaktere und ein fesselnder Schreibstil. Vi Keeland versteht es einfach, Bücher zu schreiben, deswegen kann ich euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen! Falls du dir noch unsicher bist, ob das Buch etwas für dich ist - auf Amazon gibt es auch eine XXL Leseprobe fürs Kindle, um einmal in die Geschichte hineinschnuppern zu können! Vielen Dank an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. 5 Sternchen von 5 Sternchen

Humorvolles Buch

Von: booksofmylife19 Datum: 16. June 2020

[Rezension - Hot Client] *Rezensionsexemplar* . Ich habe mich so auf das neue Buch von Vi Kneeland gefreut und konnte es erst nicht glauben dass ich es als Rezensionsexemplar bekommen habe. 😍 Am Anfang dachte ich dass das Buch eine andere Richtung einschlagen wird aber schnell wurde klar das es so nicht wird. Ich kam schnell durch die Seiten und hatte wirklich das Gefühl dass es Chronologisch erzählt wird und nicht von einem Ereignis ins nächste Hüpft. An ein paar Stellen konnte mich die Autorin wirklich überraschen. Das ganze Buch trotz nur so vor Humor und ein paar Mal musste ich echt Schmunzeln, vorallem wie sich die beiden necken. Layla und Gray sind ein Power Duo und haben eine tiefe Verbundenheit, was vorallem daran lag dass sie sich intensiv kennen lernen konnten. Allerdings empfand ich Gray manchmal schon echt zu besitzergreifend. Außerdem fande ich es schade dass sich am Ende nicht alles aufgeklärt hat und ein paar Fragen noch offen sind. . Ein Humorvolles Buch was mich aus meiner Lese Flaute herausgeholt hat da ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. . 4/5 🌟

Vi Keeland enttäuscht mich einfach nie ...

Von: Charleen Datum: 16. June 2020

Vi Keeland gehört mittlerweile zu den Autorinnen, nach deren Büchern ich blind greife. Sie hat mich bisher noch keinmal enttäuscht und steigt mehr und mehr zu einer meiner Lieblingsautorinnen auf. Ihr Schreibstil ist unfassbar flüssig, locker und vor allem humorvoll, wobei sie es aber schafft, dass auch die Gefühle nicht zu kurz kommen. Auch diesmal bin ich wieder problemlos und sehr schnell in die Geschichte hineingekommen und wollte das Buch überhaupt nicht mehr weglegen. Ihre Bücher zu lesen macht einfach wahnsinnig viel Freude, weil man diese richtig lebt. Man bekommt Bauchkribbeln, man lacht - viel! -, man verzweifelt und zweifelt und man wird berührt. "Hot Client" ist eines dieser Bücher, die deine volle Aufmerksamkeit auf sich ziehen und dafür sorgen, dass man das Gefühl bekommt, selbst ein Teil der Geschichte zu sein. Und genau sowas liebe ich total! Layla ist eine unwahrscheinlich kluge, ehrgeizige und selbstbewusste Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht und die genau weiß, was sie will. Sie lebt für die Arbeit und steckt dort fast alles hinein, was sie zu geben hat. Was mir bei ihr besonders gut gefallen hat sind ihre Schlagfertigkeit und dass sie keine Probleme damit hat, Gray - dem Protagonisten - die Stirn zu bieten, sie dabei aber absolut natürlich ist. Bei ihr ist nichts gekünstelt und mit ihrer authentischen Art bringt sie einen automatisch dazu, sie zu mögen. Mit Gray ging es mir genauso. Er ist zwar so selbstbewusst, dass es schon als arrogant durchgehen kann, aber dabei besitzt er einen wahnsinnigen Charme, dem man einfach nicht widerstehen kann. Er hat eine alles andere als leichte und schöne Vergangenheit hinter sich, aber genau diese trägt einen entscheidenen Teil dazu bei, dass er ein so wunderbar greifbarer Charakter ist, in dessen Gedanken- und Gefühlswelt man sich sehr gut hineinversetzen kann. Gray ist sehr besitzergreifend und wenn er etwas wirklich will, lässt er nicht so einfach locker. An ihm habe ich besonders seine weichere Seite geliebt - die Seite, die Layla mit Haut und Haaren verfallen ist und die alles für sie tun würde. Die Liebesgeschichte zwischen Layla und Gray ist einfach nur unglaublich toll. Dadurch, dass die beiden eine gemeinsame Vergangenheit haben, besteht zwischen ihnen vom ersten Moment an eine sehr starke Verbindung und auch die Anziehung ist groß. Von der allerersten Sekunde an kann man mit den beiden mitfiebern und ich habe die Entwicklung ihrer Beziehung sehr genossen - jede Neckerei, jeder kleine bissige Spruch, jede noch so winzige Annäherung, die unterhaltsamen wie tiefgründigen Dialoge und die langsam immer tiefergehenden Gefühle haben ihren Teil dazu beigetragen, dass ich mich nicht nur in die beiden Charaktere, sondern auch in ihre Geschichte verliebt habe. Ihr gemeinsamer Weg ist kein leichter und es gibt einige Hindernisse zu umgehen. Aber gerade die Tatsache, dass sie sich von den Problemen und schwierigen Situationen nicht haben unterkriegen lassen und weiterhin für sich und ihre Liebe gekämpft haben, hat das Ganze zwischen ihnen so viel authentischer und greifbarer gemacht. Innerhalb der Geschichte erwarten einen außerdem einige unerwartete Wendungen und positive wie negative Überraschungen. Ich musste oft schmunzeln und noch viel öfter lachen, habe aber gleichzeitig auch in manchen Momenten wirklich mit Layla und Gray mitgelitten. Die Nebencharaktere in diesem Buch sind genauso, wie ich sie liebe - sie haben Persönlichkeit, man kann sie ( fast ) alle ins Herz schließen und man nimmt auch ein kleines bisschen an ihrem Leben teil. Hört sich an, als würde das Buch alles beinhalten, was ein gutes Buch für mich braucht? Ist auch so. Wie immer hat mir hier wirklich das Gesamtpaket gefallen! Die Charaktere sind authentisch und lassen einen mit ihnen mitfühlen, die Geschichte ist sowohl humor- als auch gefühlvoll, die Nebencharaktere tragen einen entscheidenen Teil zum Verlauf der Geschichte bei und die Gefühle in diesem Buch sind einfach absolut echt. "Hot Client" ist wieder einmal ein Buch der Autorin, das ich vom Anfang bis zum Ende geliebt habe und eines, das ich wirklich nur empfehlen kann. Es ist genau das Richtige, wenn man mal eine Pause von den hochemotionalen Büchern braucht, aber trotzdem nicht ganz auf den Tiefgang verzichten möchte!

Einfach Keeland!

Von: Misz_Bookaholic Datum: 15. June 2020

Vi Keeland gehört definitiv zu meinen Lieblingsautorinnen! Ihr Schreibstil und ihren Humor habe ich von der ersten Seite an geliebt, und genauso in "Hot Client" hat sie mich nicht enttäuscht. Kommen wir zur Story! Deine Welt wurde von heute auf morgen aus den Angeln gerissen, dein Herz gebrochen, dein Vertrauen missbraucht. Doch was passiert, wenn du auf genau die Person triffst, die du niemals wiedersehen wolltest und du auch noch für ihn arbeiten musst? Laylas Welt wurde erneut erschüttert, als Grayson wieder in ihr Leben tritt. Der Mann, den sie im Gefängnis kennen und lieben gelernt, der ihr jedoch etwas verschwiegen hat. Als würde es nicht reichen, dass er ausgerechnet in die Kanzlei kommt, in der sie arbeitet - nein, er macht nicht mal einen Hehl daraus, was er noch so alles von ihr will. Auch wenn Layla mittlerweile in einer neuen Beziehung ist, schreckt es ihn nicht ab und er gibt alles, um sie zurückzugewinnen. Die Geschichte zwischen den beiden fand ich super klasse! Die Chemie zwischen ihnen stimmte, war greifbar und authentisch. Es funkt, es kribbelt und Gray gibt nicht auf, damit sie ihm endlich zuhört. Und dann, wo sie gerade beginnt wieder Vertrauen zufassen, schlägt erneut eine Bombe ein. Doch nicht nur für sie, auch für Gray! Die Vergangenheit klopt an der Tür und sie hat eine Überraschung dabei. Wird Laylas Herz wieder gebrochen? Es war witzig, es war spannend und sinnlich. Für mich wieder eine top Leistung. Hot Client hat mich aus meiner Leseflaute geholt!

Ein weiteres Vi Keeland Buch, welches mich begeistern konnte ( 4,5 Sterne )

Von: Paula Josina / @bloggerinthejogger Datum: 15. June 2020

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Ich möchte mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom Goldmann Verlag über das Bloggerportal bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Die Bücher von Vi Keeland finde ich einfach spitze. Auch dieses Buch überzeugte mit einem angenehmen Schreibstil und einer guten Portion Humor, die mich begeistern konnte. Die Grundidee gefiel mir super und wurde auch sehr gut umgesetzt. Immer wieder gab es Blicke in die Vergangenheit, welche den Anfang von der Beziehung zwischen Gray und Layla erklärte. Ich mochte beide Charaktere und meiner Meinung nach waren sie authentisch geschrieben. Gray war mir anfangs etwas zu besitzergreifend aber nach einer Weile hat mich dies nicht mehr so gestört. Die Chemie zwischen den beiden Protagonisten war super und auch die Sexszene gefielen mir gut. Meiner Meinung nach wurde die Entwicklung der Beziehung zwischen Layla und Grey sehr gut dargestellt. Wie schon erwähnt gefiel mir der Plot sehr gut und es gab noch einige Nebenstränge, welche mir ebenfalls gut gefielen. Leider wurde aber ( ich meine mich zumindest dran zu erinnern ) einer dieser Stränge nicht ganz zu Ende geführt und es gab einen Plotpunkt im Buch, der zwar gut umgesetzt war, aber mich langsam in Büchern dieses Genre anfängt zu stören. Der genannte Plotstrang ist aber nicht allzu wichtig für die Geschichte und der Plotpunkt war wirklich gut umgesetzt, also kann ich mich nicht allzu sehr darüber beklagen. Fazit Ein weiteres Vi Keeland Buch, welches mich begeistern konnte Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen

NEUES VON DER QUEEN OF ROMANCE

Von: Daisys Buch Reise Datum: 14. June 2020

Manche mögen sagen, die Bezeichnung "Queen of Romance" sei übertrieben, doch für mich ist Vi Keeland genau das! Ihre Romane sind für mich die Verkörperung von der perfekten Contemporary Romance. Auch mit "Hot Client" hat sie es wieder geschafft mich wirklich gut zu unterhalten. Es ist romantisch, es ist heiß, es ist leichte Kost und dennoch nicht anspruchslos. Dennoch hatte ich das Gefühl, dass ihr männlicher Protagonist dieses mal ein wenig anders war als man es bisher von ihr kennt, was ich persönlich aber in feinster Weise schlecht fand. "Hot Client" ist ein Roman für entspannte Lesestunden und es hat mir wieder unglaublich viel Spaß gemacht die beiden Protagonisten zu begleiten. Außerdem hat die Autorin wieder mal bewiesen, dass ihre Bücher auch weiterhin bei mir im Regal einziehen werden und ich bedenkenlos, ohne den Klappentext zu kennen zu ihnen greifen kann und nicht enttäuscht werde. "Hot Client" bekommt von mir 5 Sterne!

Rezension

Von: wunderweltenbuecher Datum: 14. November 2020

Ich bin bei diesem Buch wirklich etwas zwiegespalten. Auf der einen Seite gefiel es mir wirklich ganz gut und auf der anderen Seite bin ich mit ein paar Geschehnissen im letzten Drittel der Geschichte nicht ganz zufrieden! Ich kenne so viele Leute, die Vi Keeland als Autorin wirklich toll finden. Für mich war Hot Client nun auch endlich mal das erste Buch der Autorin, jedoch kann ich den Hype um die Autorin nicht so ganz verstehen. Das Cover ist für mich ok. Ich bin einfach kein so großer Fan von Menschen auf dem Cover. Den Einstieg in die Geschichte mochte ich echt gerne. Man wird sofort in die Geschichte von Layla und Grayson hineingeworfen. Beide haben eine gemeinsame, interessante, Vergangenheit. Man kann direkt in das Buch eintauchen und der Handlung folgen. Jedoch muss ich auch sagen, dass alles ziemlich schnell von statten gegangen ist und zeitweise auch sehr dramatisch. Als es schließlich zur Trennung der beiden Protagonisten kam. Es hat mich etwas mitgenommen beide so traurig zu sehen, jedoch ist es auch schön zu sehen, wie Gray um Layla gekämpft hat. Ich mochte sowohl Layla als auch Gray total gerne. Er hat ein großes Herz und ist eine ganz tolle Persönlichkeit. Layla ist nach außen hin tough, aber in ihr schlummert auch eine ruhige, nette junge Frau, die über Gray bisher nie ganz hinweggekommen ist. Der Schreibstil war wirklich angenehm zu lesen. Man konnte direkt in das Buch eintauchen und allem folgen. Fazit: Insgesamt hatte ich ein paar tolle Lesestunden, jedoch hat mir das gewisse etwas gefehlt. 3,5 Sterne

Süßes Buch für Zwischendurch - 3,5-4 Sterne

Von: Melanie Lane Datum: 23. October 2020

Zunächst muss ich sagen, dass "Hot Client" mein erstes Buch der Autorin ist, und ich mich gut unterhalten gefühlt habe. Die Geschichte um Gray und Layla ist sehr schön aufgebaut. Ich mag es, wie sie sich kennenlernen, immer wieder treffen, streiten, flirten. Ich mag es auch, wie er um sie kämpft und sich nicht so leicht geschlagen gibt (aber auf respektvolle Art und Weise!). Auch Layla hat mir als Prota sehr gefallen. Eine toughe Geschäftsfrau, die aber nicht gleich kalt und unnahbar sein muss - Halleluja! ▫️ Auch die überraschende Entwicklung ab der Hälfte /im letzten Drittel fand ich gut. Das hat nochmal ein wenig mehr Tiefe ins Buch gebracht. Generell hat mir Grays Gedankenwelt tatsächlich mehr zugesagt. Seinen Charakter fand ich sorgfältiger ausgearbeitet und irgendwie interessanter. ▫️ Nicht so gut gefallen hat mir definitiv die Übersetzung, die ich zT wirklich - leider - grottig fand. Man konnte richtig herauslesen, was dort im Englischen stand und wie es in der Übersetzung einfach versaut wurde. Das Problem habe ich leider oft und finde es sehr schade. Auch gestört habe ich mich am Anfang an Layas Sichtweise über Gray. Ich habe ein wenig gebraucht, um mit "er ist so ultra empathisch" und "ich will sie an der Wand vö****" zurecht zu kommen. Ich mags sehr, wenns' sexy wird und die Sexszenen waren gut (nicht ganz so dirty, wie der Störer auf dem Cover vermitteln will, hehe), aber irgendwie hat mir was gefehlt. ▫️ Das Ende wurde mir dann zu gespielt und übertrieben dramatisch, das hätte es für mich gar nicht gebraucht. Aber alles in allem ein sehr unterhaltsames Buch. Sexy und witzig, mit ein paar schönen Passagen, in denen es auch mal ernster wird. Fazit: Ich habs an zwei Tagen gelesen und habe mich amüsiert. Ein süßes Buch für Zwischendurch 3,5-4🌟

Mal was anderes

Von: ArtbyOda Datum: 12. October 2020

Ja es stimmt diese Art von Büchern sind doch alle irgendwie gleich und ja man weiß auch von Anfang an wie das Buch enden wird, trotzdem liest man sie doch immer mal wieder. Bei der Handlung dieses Buches wurde ich tatsächlich überrascht. Natürlich sind die Charaktere relativ schwarz und weiß, aber es gab einige Entwicklungen die ich nicht vorausgesehen habe. Auch die Handlung ist nicht unbedingt etwas was man schon 300 Mal gesehen hat. Daher war ich echt positiv überrascht. Der Schreibstil bzw. die Übersetzung ist flüssig und leicht lesbar. Die Kapitel sind abwechselnd aus Leylas und aus Grays Perspektive geschrieben, wobei ich sagen würde, dass ihre Perspektive dominiert. Das Cover ist ansprechend, auch wenn ich es persönlich etwas zu düster finde. Fazit: Wer auf diese Art von Büchern steht hat hier vielleicht mal etwas Neues. Alle anderen sollten sich lieber ein anderes Buch nehmen.

Wunderschön und heiß...

Von: Lea Van Bold Datum: 18. August 2020

Layla hat sich gerade damit abgefunden, dass Gray und sie kein Paar sein können, als er plötzlich vor ihr steht und sie als Anwältin anheuern will. Für Gray ist allerdings klar, dass es bei einer rein geschäftlichen Beziehung nicht bleiben wird und so beginnt ein Spiel, bei dem Beide viel verlieren könnten. Auf diese Geschichte von Vi Keeland war ich sehr gespannt, da ich schon viel Gutes gehört habe. Jedoch wurden diese Erwartungen nicht in der Art erfüllt, wie ich es mir vorgestellt hatte. Dafür war das Buch auf eine andere Art und Weise gut. Beginnen würde ich gerne mit dem Schreibstil, der hier wirklich sehr sehr gut ist. Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen. Ich bin zwar ein paar Mal über Textstellen gestolpert, aber das lag mehr an der deutschen Übersetzung, sowie an der Rechtschreibung und Grammatik. Ansonsten hat mir die Detailiertheit der Autorin und die Art und Weise, wie sie mit bestimmten Themen umgegangen ist, sehr gefallen. Ihre Charaktergestaltung und der Humor in der Geschichte haben mir ebenfalls sehr zugesagt. Layla ist die weibliche Protagonistin, die sich als taffe, witzige, junge Anwältin herausstellte. Sie lässt sich nicht so leicht unterkriegen, war teilweise aber auch ein wenig naiv. Gerade wenn man bedenkt, dass sie vieles einfach hinnimmt und anstatt nachzufragen, reißaus nimmt. Dadurch kann man dem Buch zwar mehr Seiten aufzwingen, jedoch bezweifle ich, dass man so im wahren Leben wirklich handeln würde. Am Anfang kriegt man auch noch ein bisschen was von ihrer Arbeit mit, doch mit der Zeit lässt es nach, als die Arbeit für die Zeit zwischen ihr und Gray nicht mehtr benötigt wird. Das fand ich etwas schade, da mich ihr Beruf schon sehr interessiert hat und dieser auch ein wenig erklären würde, was Gray eigentlich beruflich macht. Auch die Beziehung zu ihrem Vater war für mich nicht präsent genug, da hätte ich mir mehr Intensität und überhaupt Szenen zwischen den Beiden gewünscht. Sie sagt zwar immer, dass die Beziehung zu ihrem Vater komisch ist, aber es gab nie ein Beispiel, wie er sie wirklich behandelt hat. Allgemein lag mir der Fokus zu sehr auf den zwei Protagonisten und Ella. Andere Charaktere wurden zwar erwähnt und kamen teiweise auch drin vor, doch da hätte ich mir einfach ein bisschen mehr gewünscht. So ging es mir auch bei Gray Westbrook. Er hat mich auf der einen Seite sehr überrascht. Ich hatte mit einem Macho und einem arroganten Mistkerl gerechnet, aber Gray ist komplett anders. Klar kann er manchmal arrogant sein, aber hauptsächlich ist er liebevoll, direkt und witzig. Er hängt nicht in der Vergangenheit fest, weiß was er will und setzt alles daran, das auch zu bekommen. Mir gefiel, dass er bei einem Streit nicht einfach dicht gemacht hat. Im Gegenteil, gerade dann wollte er bei Layla sein und alles wieder ins Lot bringen, selbst wenn das heißt, Layla erstmal Zeit zu geben, aber dennoch neben ihr am Abend einzuschlafen. Ich fand es auch sehr interessant zu sehen, wie er mit den Problemen, die auf ihn zukamen, umgegangen ist. Gray wirkte dadurch deutlich erwachsener als Layla. Und ich muss zugeben, dass er durchaus ein "Hot Client" war. Aber nicht nur sein Aussehen konnte sich sehen lassen, auch sein Charakter hat mir gefallen. Jedoch fand ich es schade, dass man von seinem Beruf nur ganz wenig mitbekommen hat. Es wurde nicht wirklich erklärt, was er macht und mit der Zeit wurde sein Beruf nur sporadisch erwähnt. Dabei klang seine Arbeit schon sehr interessant, besonders wenn man in Betracht zieht, dass ihn genau diese Arbeit ins Gefängnis gebracht hat. Die Zeit, die er im Gefägnis gesessen hat, wird auch nicht sehr oft erwähnt. Das ist auf der einen Seite toll, da er sich so mehr auf das Hier und Jetzt und die Zukunft konzentriert. Andererseits habe ich mich auch gefragt, was er aus der Sache gelernt hat, selbst bei der Tatsache, dass er unschuldig drei Jahre im Gefängnis saß. Die Handlung an sich fand ich ganz okay. Sie war interessant, aber nicht weltbewegend und da Gray alles mit seiner lockeren und ehrlichen Art gehandhabt hat, haben sich viele Dinge auch gleich geklärt. Es war zwar etwas spannend, jedoch nicht die Art, die mich ans Buch gefesselt hat. Ich hatte mich hier auch auf einen Erotikroman mit vielen sexuellen Szenen eingestellt, die erotisch und heiß sind. Die vorhandenen Sexszenen sind auch erotisch und heiß aber bis es überhaupt dazu kommt, vergeht viel Zeit und selbst dann gibt es nur vereinzelt solche Szenen. Dennoch wurden diese Szenen sehr sehr gut beschrieben. Auch die sexuelle Spannung, die sich zu Beginn aufgebaut hat, ist großartig. Dazu haben besonders die abrupten Kapitelenden am Anfang beigetragen. Wenn es dann mal interessant wurde, haben die Kapitel einfach geendet und so die Spannung nach oben getrieben. Die Wendung in der Geschichte hat mir sehr gefallen. Sie hat die junge Beziehung auf die Probe gestellt, hätte meiner Meinung nach aber noch etwas warten können. Die gespielte Zeit in der Geschichte beträgt mehrere Monate, was die Gefühle und die Beziehung realistischer erschienen ließ. Hier hätte es mir aber auch gefallen, wenn die gespielte Zeit kürzer gewesen wäre, da Gray und Layla ja schon eine gemeinsame Vergangenheit haben. Das Ende des Buches kam für mich auch etwas abrupt. Wie gesagt, der Fokus lag mir zu sehr auf der Beziehung zwischen Gray und Layla. Hätte man den Fokus etwas verschoben und sich ein wenig mehr auch noch auf die anderen Figuren konzentriert, wäre das Ende nicht so plötzlich gekommen und hätte die Geschichte mehr abgerundet. Auch das was am Ende alles noch erzählt wurde, war für mich ein bisschen zu viel Information für ein Kapitel. Fazit: Ich mochte die Geschichte mit ihren Wendungen sehr und auch die erwachsene Art ohne zu viel Drama. Jedoch war es für mich nichts herausragendes. Es wird allerdings nicht das letzte Buch der Autorin für mich sein, da mir gerade ihr Schreibstil und ihre Figuren sehr gefallen haben. Ich kann die Geschichte nur jedem empfehlen, der einen leichten Liebesroman mit feurigen Szenen und einer unerwarteten Wendung lesen möchte. Aufgrund der Kritikpunkte ziehe ich einen Punkt bei der Bewertung ab.

Tolle Geschichte, aber sie hat mich nicht vom Hocker gehauen

Von: karinlovesbooks Datum: 30. July 2020

Vi Keeland gehört definitiv zu einer meiner liebsten Autorinnen. Ich liebe den Humor mit dem sie ihre Bücher schreibt. Auch bei „Hot client“ fand ich den Schreibstil richtig toll. Es war humorvoll, hat mich oft zum Lachen gebracht, war flüssig und ließ sich schnell und leicht lesen. Das Cover ist jetzt nicht so 100% Meins, da ich einfach nicht auf Personen auf Buchcovern stehe. Ich bevorzuge eher schöne Farben und Muster. Layla war mir von Anfang an total sympathisch. Tough, klug, selbstbewusst aber dennoch sehr feminin und verträumt. Sie war eine der wenigen Protagonistinnen die mich kein einziges Mal genervt haben. Und Gray. Tja, er war ein richtiger Hottie und ein verdammt süßer noch dazu. Er hatte mich sofort um den Finger gewickelt. Seine charmante, freche, liebevolle Art hat mich einfach total begeistert. Was die Handlung an sich betrifft, ich fand diese Gefängnisthematik richtig cool und wie sich alles gefügt hat dass die Beiden wieder aufeinander getroffen sind. Das war alles sehr gut durchgeplant. Auch der weitere Fortgang der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Jedoch hat mir bei diesem Buch irgendwas gefehlt. Oder es war die letztendliche Wendung in dem Buch. Irgendwie hat das nicht so gut zum Rest des Buches gepasst. An sich fand ich die Wendung ja toll, aber zu dieser Geschichte hat es für mich nicht so gut dazugepasst. Alles in allem war es ein sehr gutes Buch, jedoch etwas schwächer als die anderen Bücher die ich von der Autorin mittlerweile gelesen habe. Bewertung: 3,5 Sterne

Gelungne Story, aber nicht der beste von Vi Keeland

Von: Stefanie_ booksweetbook Datum: 06. July 2020

Mittlerweile weiß man, dass der Klappentext nie preisgibt, was wirklich hinter Vi Keelands Dirty Office Geschichten steckt. Sie flicht Themen ein, die in die Tiefe gehen und womit man nie rechnet. Das macht sie besonders und ich bin immer gespannt, was sie sich einfallen lässt. Auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht und Vi hat mich mit den Charakteren und deren Vergangenheit überrascht und Wendungen eingebracht, die ich nicht unbedingt erwartet hatte. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und man fliegt durch die Seiten. Allerdings hat die Autorin manche Ereignisse zu flott abgehandelt und wenn überhaupt nur in einem kurzen Satz erwähnt, die ich jedoch gerne gelesen hätte. Ich sage nur Oliver und eine Mandantin, die eine besondere Rolle spielt in Grays Leben. Dann wären da noch die Sexszenen, die ich nicht so besonders gelungen fand, da Gray´s Äußerungen nicht richtig zu ihm passten, sie waren eher plump und platt. Das hat mich nicht, wie sonst, angesprochen. Insgesamt ein guter Roman, den ich gerne gelesen habe und gerne eine Leseempfehlung ausspreche, der aber für mich der bisher schwächste Band der Reihe ist.

,Vi Keeland kann´s einfach!

Von: ,Nina Datum: 01. July 2020

,Mit "Hot Client" gibt es endlich auch mal wieder ein Solobuch von Vi Keeland und das freut mich mega, denn sie schreibt nicht nur im Duo wunderbar, sondern auch alleine :-) Hot Client erzählt die ungewöhnliche Liebe von Layla und Gray, die mit vielen Steinen im Weg verbunden ist, aber auch genau so viel Spaß und Gefühl mit sich bringt. Vi´s einzigartiger Schreibstil, so modern, so fließend so cool geht in die genau so humorvollen, sympathischen und authentischen Charakteren über. Ich mochte Layla und Gray auf den ersten Blick und ihre Geschichte hielt für mich auch so manche Überraschung bereit, die mich nicht immer fröhlich gestimmt und zum lachen gebracht hat. Glücklicherweise schreibt Vi nicht zu tiefgründig und so kam ich gerade nochmal um die dicksten Tränen herum . Dieses Buch wird als Dirty Office Romance beschrieben, Leidenschaft ist auch da, völlig ausreichend, aber so ne heiße Schreibtischszene hätte der Geschichte auch keinen Abbruch getan ;-) Insgesamt konnte mich Vi wieder mal von sich, ihren Charakteren und deren Geschichte überzeugen, sodass ich schon Feuer und Flame fürs nächste Buch bin. Vielen Dank an Randomhouse/Goldmann Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine Meinung natürlich in keinster Weise.

'Hot Client' von Vi Keeland

Von: tabeas-zeilenliebe Datum: 29. June 2020

Das Cover des Buches finde ich im Grunde ansprechend und auch passend. Allerdings stört mich der Button, auf dem "Eine Dirty Office Romance", zum Teil auch, weil ich finde, dass diese Genreeinordnung nicht ganz passt, da es nicht wirklich eine Büroaffäre oder Ähnliches ist, die thematisiert wird. Die Geschichte wird aus den Perspektiven der beiden Protagonist*innen, Layla und Gray, erzählt. Layla ist eine junge und sehr ehrgeizige Anwältin, dass der Beruf bislang vor ihr Privatleben ging, wird sehr schnell deutlich. Ich persönlich mochte sie durchaus gerne, obwohl ich einige ihrer Einstellungen nicht ganz nachvollziehen konnte. Die Einblicke aus ihrer Vergangenheit waren trotzdem aufschlussreich und haben dafür gesorgt, dass man einiges an ihrer Haltung durchaus verstehen konnte. Gerade die Vergangenheitsszenen mit Gray haben mir sehr gut gefallen, da diese einen wirklich schönen und unerwarteten romantischen Touch hatten. Gray hingegen war mir zu Beginn der Geschichte unglaublich unsympathisch und ich brauchte auch einige Kapitel bis sich das gelegt hatte, denn er tritt als sehr unverschämt, arrogant und besitzergreifend auf. Ich persönlich finde, dass dies Eigenschaften allerdings nicht sonderlich zu seinem Verhalten im weiteren Verlauf des Buches gepasst haben, denn mit der Zeit lernt man ihn durchaus als einfühlsamen und stets um andere besorgten Mann kennen. Was unsere Nebencharaktere angeht, kann vorallem Etta überzeugen, die eine sehr herzliche Art an sich hat und die man deswegen sofort gern hat und auch ihre fast schon mütterliche Liebe zu Gray war schön zu beobachten. Es gibt zwar auch noch zwei weitere wichtige Nebencharaktere, auf die ich aber um der Geschichte nichts vorweg zu nehmen, nicht weiter eingehen werde. Die Handlung des Buches wird als Dirty-Office-Romanze angepriesen, entpuppt sich allerdings eher als eine Liebesgeschichte, in der Enttäuschungen, Ängste, Lügen und auch Familie im Vordergrund stehen. Die Idee eines Häftling und einer Anwältin, die sich im Gefängnis kennen und lieben lernen, hat mir sehr gefallen. Und auch, dass diese sich anbahnende Beziehung zum Scheitern verurteilt zu sein scheint, gab der Beziehung noch einmal mehr Spannung. Leider war mir dann das Wiedersehen in Freiheit etwas zu sexuell aufgeladen, gerade die Dialoge zwischen den beiden waren mir einfach zu viel des Guten und wirkten auf mich auch etwas einfallslos und plump. Außerdem hat mir die Spannung gefehlt, die es in den Vergangenheitsszenen gab. Im Mittelteil der Geschichte gab es dann auch noch Momente, die mir etwas zu dramatisiert waren, wobei ich auch sagen muss, dass ich die Gründe dafür, dann doch wieder in sich logisch fand. Den Schreibstil fand ich eher durchwachsen. Es gab wirklich schöne und berührende Stellen, doch dann kam wieder einer dieser schon erwähnten eher oberflächlichen Dialoge und machte mir einige wirkliche schöne Momente kaputt. Insgesamt ließ sich der Roman, aber locker und leicht lesen und hatte durchaus auch sehr humorvolle Momente. Fazit: Grundsätzlich eine schöne Idee mit viel Potential, das leider nicht voll ausgeschöpft wurde. Der erotische Anteil stand stark im Fokus und beeinträchtige die Figurenbeziehung eher ins Negative. Nichtsdestotrotz hatte 'Hot Client' auch einige wirklich gelungene Szenen und war ganz nett, um abzuschalten. Kategorie: Zwischendurchlektüre

Nicht ohne Grund meine Lieblingsautorin

Von: all.you.need.is_books Datum: 25. June 2020

Wɪᴇ ғᴜ̈ʜʟᴛ sɪᴄʜ ʟɪᴇʙᴇ ᴀɴ? Sɪᴇ ғᴜ̈ʜʟᴛ sɪᴄʜ ᴀɴ, ᴀʟs ᴡᴏʟʟᴛᴇsᴛ ᴅᴜ ᴀʟʟᴇs ᴀᴜғ ᴅᴇʀ ᴡᴇʟᴛ ᴛᴜɴ, ᴅᴀᴍɪᴛ ᴅɪᴇsᴇʀ ᴍᴇɴsᴄʜ ɢʟᴜ̈ᴄᴋʟɪᴄʜ ɪsᴛ. Dieses Buch hat mir wieder die wohl schönsten Lesestunden bereitet, die ich seit langem mal wieder hatte. Mit Layla hat das Buch eine starke Protagonistin, die einen von der ersten Seite an überzeugen kann. Sie ist ehrgeizig, warmherzig und bringt trotz dessen, dass ihr vor einem Jahr das Herz gebrochen wurde, eine emotionale Stabilität mit. Gray ist charmant, selbstsicher und geht mit einer Offenheit an Dinge ran, obwohl er nach seiner Vergangenheit misstrauisch und zurückhaltend sein sollte. Als er auf Layla trifft macht er ihr klar, dass er sie wieder zurück gewinnen möchte. Er hat ihr versprochen, sie nie wieder anzulügen, und das hat er auch eingehalten. Sie lernte, ihn wieder zu vertrauen und ihr Herz wieder für ihn zu öffnen. Doch dann passiert eine unerwartete Wendung, und sein und Laylas Leben wendet sich um 180 Grad. Es müssen Entscheidungen getroffen werden, die die Liebe der beiden in Frage stellt. Vi Keeland ist einfach meine allerliebste Lieblinggsautorin, und daran wird sich auch nie etwas ändern ❤️ ihre Bücher kaufe ich blind, weil sie mich noch nie enttäuscht haben! Mein absoluter Lieblingssatz aus Kapitel 36 und von der kleinen Ella. Die Leute, die das Buch gelesen haben werden verstehen, was dieser Satz für eine Bedeutung hat: Mᴇɪɴᴇ ʟɪᴇʙʟɪɴɢsғᴀʀʙᴇ ɪsᴛ ʀᴇɢᴇɴʙᴏɢᴇɴ, ɢᴇɴᴀᴜ ᴡɪᴇ ʟᴀʏʟᴀs.

VI KEELAND ist einfach GRANDIOS!

Von: LustamLesen Datum: 22. June 2020

VI KEELAND ist eine meiner absoluten LIEBLINGSAUTORINNEN. HOT CLIENT, die aktuellste Übersetzung aus dem GOLDMANN VERLAG, habe ich schon mit SPANNUNG und VORFREUDE erwartet. Ich genieße die Lektüre der Bücher der Autorin immer sehr. Für mich sind es Wohlfühlbücher, bei denen ich mich ganz ausgezeichnet entspannen kann. Auch HOT CLIENT habe ich sehr genossen. Die HANDLUNG dieses Buches ist wunderbar spannend! Ich konnte die Geschichte kaum aus der Hand legen. Auch die Rückblicke in die Vergangenheit der beiden Hauptprotagonisten haben mir in diesem Buch sehr gut gefallen. Normalerweise mag ich das nicht so gerne, weil es oft den Lesefluss behindert. Hier aber ganz und gar nicht. Es hilft einem wirklich noch einmal tiefer in die Geschichte einzutauchen. Kurz vor Ende hatte ich ganz kurz einmal das Gefühl in die Tischkante beißen zu müssen. Auf das letzte Drama hätte ich durchaus verzichten können. Es macht das Ende in meinen Augen aber umso süßer. Die beiden HAUPTCHARAKTERE in HOT CLIENT finde ich total klasse. Sowohl LAYLA, als auch GRAY sind wirklich überraschend, auch wenn man es auf den ersten Blick anders vermuten könnte. Und auch all die NEBENCHARAKTERE sind wirklich großartig. Der SCHREIBSTIL von VI KEELAND war wieder einmal WITZIG, LOCKER und ANGENHEM zu lesen. Die Autorin hat ein wirklich tolles Händchen für Worte. HOT CLIENT ist unterhaltsam und trotzdem tiefgründig. Mich hat das Buch immer wieder verblüfft. Die Geschichte von Anwältin und Ex-Häftling lässt einen bestimmten Verlauf vermuten, richtig? Und dann ist es doch anders, als man es erwartet. Wie von VI KEELAND nicht anders zu erwarten, finden wir auch in dieser Geschichte wirklich knisternde Momente. Die Autorin bietet dem Leser wie immer wirklich wunderschön geschriebene und prickelnde erotische Szenen. Erzählt wird die Geschichte sowohl aus LAYLAS, als auch aus GRAYS Sicht. Das hat mir einen hervorragenden Einblick in die Gefühlswelten beider Protagonisten gebracht und ist sehr geschickt gemacht. Ich liebe das COVER. Wenn ich die Bücher von VI KEELAND nicht sowieso unbesehen auf meine Leseliste setzen würde, dann wäre es für mich ganz klar ein Kaufgrund gewesen. HOT CLIENT ist ein STAND-ALONE. Das Buch ist problemlos alleine lesbar. Ich kann die Bücher der Autorin wirklich jedem, der Lust an Büchern aus diesem Genre hat, nur ans Herz legen. Die bisher sehr durchwachsenen Rezensionen zum Buch kann ich nicht nachvollziehen. Mir hat HOT CLIENT GANZ HERVORRAGEND gefallen. Eine tolle Geschichte mit WITZ, SPANNUNG, TIEFE und EROTIK. Von mir gibt es 5 von 5 STERNEN.

Mal eine etwas andere Story

Von: Steffisbuchtraum Datum: 16. August 2020

Vi Keeland gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Umso enttäuschter war ich, dass dieses Buch nicht so richtig zünden wollte. Dabei war die Grundidee sehr gut und auch sämtliche Nebenfiguren boten interessante Charaktereigenschaften. Leider wurden diese von Seiten der Autorin nur oberflächlich skizziert. Auch die Protagonisten Layla und Gray waren mir viel zu blass. Mir fiel es schwer, tiefere Emotionen für sie zu entwickeln. Die sexuelle Spannung zwischen ihnen, war anfangs zwar präsent, verlief sich aber im Laufe der Geschichte. Ihre Beziehung wirkte manchmal sogar unterkühlt, dieses ganze "Anwaltsgedöns" und das ewige Arbeiten nervte mich mit der Zeit. Ella war nicht altersentsprechend dargestellt. Das Drama am Schluss fiel mal wieder unter das Motto: redet und euch kann geholfen werden. Dafür hat mich der Epilog wieder etwas versöhnt, er war wirklich schön.