Holly Hepburn

Um fünf unter den Sternen

Um fünf unter den Sternen Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50 [CH]

oder hier kaufen:

€ 7,99 [D] | CHF 9,00 [CH]

oder hier kaufen:

Die Schwestern Nessie und Sam könnten unterschiedlicher nicht sein, doch eines haben sie gemeinsam: ein hoch kompliziertes Liebesleben. Als sie ein romantisches kleines Pub auf dem Land erben, kommt die Chance auf einen Neuanfang für beide wie gerufen. Doch der verläuft anders als gedacht – das Gebäude ist heruntergekommen und verschuldet, und dann sind da noch die naseweisen Dorfbewohner, die schon ganz eigene Pläne für die Neueröffnung geschmiedet haben. Doch Nessie und Sam sind fest entschlossen, das Pub zu retten und es wieder zum Mittelpunkt des Dorfes zu machen. Zum Glück gibt es da noch Joss, den charmanten Kellner, und Owen, den gut aussehenden Schmied von gegenüber …

Um fünf unter den Sternen

Von: Laraundluca Datum: 21. January 2019

Inhalt: Die Schwestern Nessie und Sam könnten unterschiedlicher nicht sein, doch eines haben sie gemeinsam: ein hoch kompliziertes Liebesleben. Als sie ein romantisches kleines Pub auf dem Land erben, kommt die Chance auf einen Neuanfang für beide wie gerufen. Doch der verläuft anders als gedacht – das Gebäude ist heruntergekommen und verschuldet, und dann sind da noch die naseweisen Dorfbewohner, die schon ganz eigene Pläne für die Neueröffnung geschmiedet haben. Doch Nessie und Sam sind fest entschlossen, das Pub zu retten und es wieder zum Mittelpunkt des Dorfes zu machen. Zum Glück gibt es da noch Joss, den charmanten Kellner, und Owen, den gut aussehenden Schmied von gegenüber … Meine Meinung: Der Schreibstil ist angenehm, anschaulich und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Das Buch ist in fünft Teile aufgeteilt, die hier als ein Roman zusammengefügt wurde. Die einzelnen Geschichten waren interessant und mal mehr mal weniger spannend. Es wurde aber zu keiner Zeit langweilig. Die Handlung war stimmig und nachvollziehbar. Eine schöne Geschichte zum Genießen. Zwar vorhersehbar, aber unheimlich schön zu lesen. Wir begleiten die Schwestern Nessie und Sam auf ihrem Weg. Nessie ist zurückhaltend und schüchtern, das genaue Gegenteil von Sam. Sie erben das herunter gewirtschaftete Pub ihres Vaters. Vergangenheitsbewältigung ist nur ein Thema, das hier angesprochen wird. Eine wirklich schöne Geschichte, die mich gut unterhalten hat. Fazit: Eine schöne Geschichte vor einem schönen Setting. Leseempfehlung.

Zwei Schwestern am Scheideweg ihres Lebens- Kurzweiliger, warmherziger Wohlfühlroman in ländlicher Idylle, für Fans von Sarah Morgan oder Nora Roberts

Von: Nicole Gauert (Nicole Happyendbuecher) Datum: 19. January 2019

Nessie und Sam erben von ihrem Vater, der ihre Familie bereits vor Jahren verließ als die beiden Mädchen noch Kleinkinder waren, einen Dorfpub. Da beide momentan an einem Scheideweg in ihrem Leben stehen, sehen sie ihr Erbe als Chance auf einen Neuanfang. Während Nessie in Scheidung von ihrem Mann Patrick lebt, hat sich Ex-PR Beraterin Sam im fernen London mit dem falschen Mann eingelassen, was sie letztendlich ihren Job kostete. Der Dorfpub entpuppt sich als geschätzter Mittelpunkt der Bewohner von Little Monkham und alle warten bereits gespannt auf die beiden Erbinnen, da deren Vater Andrew, sehr beliebt im Ort war. Nessie und Sam, fallen aus allen Wolken, als sie davon hören, denn für sie war ihr alkoholkranker Vater eine wandelnde Katastrophe auf zwei Beinen, der sich in den ganzen Jahren nie wieder bei ihnen gemeldet hatte. Little Markham hält aber noch zwei weitere Überraschungen für die Schwestern bereit. Zum einen den attraktiven, verwitweten Schmied Owen und den Herzensbrecher Joss. Und die Eröffnung der resoluten Dorfpatriarchin Franny, die Nessie und Sam bereits einen Neueröffnungstermin des Pubs präsentiert. Dabei bedarf es eigentlich reichlich Zeit und Arbeit, den etwas heruntergekommenen Pub wieder vorzeigbar zu machen. Werden die beiden Schwestern den Neuanfang in Little Monkham schaffen? Die Novität, „Um fünf unter den Sternen“, von Holly Hepburn, besteht eigentlich streng genommen aus fünf Kurzromanen, die vorab bereits als E-Books veröffentlicht wurden. Nun sind sie erstmals in einem Sammelband, in Taschenbuchform herausgegeben worden, was mich sehr gefreut hat, da ich ausschließlich Printbücher lese. Im Fokus steht die Entwicklung der beiden Schwestern, doch auch das Dorfleben ist ein wichtiges Thema in diesen Geschichten, die mit reichlich Wohlfühlatmosphäre versehen wurden von der Autorin. Holly Hepburns Schreibstil erinnert mich ein wenig an den von Autorinnen wie Sarah Morgan oder Nora Roberts. Man sollte hier keine überraschenden Wendungen erwarten, doch dank des sehr bildhaften Erzählstils, wird man als Leser sehr schnell hineingezogen in das Dorfleben von Little Monkham und kann sich durchaus auf kurzweilige Lektüre freuen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ich hätte mir zwar gewünscht, dass die Autorin ihren Figuren ein wenig mehr Raum für gemeinsame Dialoge und Aussprachen gelassen hätte- vieles wird einfach zu schnell und unspektakulär abgehandelt; doch abgesehen davon, hat mir der Fortsetzungsroman in fünf Teilen sehr gut gefallen. Jeder Teil umfasst eine Jahreszeit und am Ende hat man Nessie, Sam und die Dörfler ein ganzes Jahr begleitet. Und ehrlich gesagt fiel es mir zu diesem Zeitpunkt dann doch etwas schwer sie gehen zu lassen, da ich sie, im Laufe der Zeit, allesamt sehr liebgewonnen hatte. ;-) Dennoch, einen Punkt habe ich bei meiner Bewertung abgezogen, weil ich mir etwas mehr Tiefgang und Ausführlichkeit in gewissen Situationen gewünscht hätte. Wer sich jedoch lediglich von einem schönen Wohlfühlroman unterhalten lassen möchte und Romane im Stile einer Sarah Morgan oder Nora Roberts liebt, kann hier beruhigt zugreifen. Explizite Liebesszenen sucht man in „Um fünf unter den Sternen“, allerdings vergeblich. Dies nur als eine kleine Warnung an Fans erotischer Lektüre. Ihr findet folgende Kurzromane in diesem Band vor: „Schneeglöckchen unter den Sternen“, „Herzklopfen unter den Sternen“, „Sommerträume unter den Sternen“, „Herbstzauber unter den Sternen“, „Ein Weihnachtsbaum unter den Sternen“.

Überraschend unterhaltsam und vielschichtig

Von: Kathrins Home Datum: 18. January 2019

Die englische Autorin Holly Hepburn nimmt uns auf eine Reise in die West Midlands nach Shropshire und wir dürfen die Schwestern Nessie und Sam ein ganzes Jahr lang begleiten. Die beiden erwachsenen Schwestern stehen an einem Scheidepunkt ihres Lebens: die eine ist unglücklich verheiratet und braucht eine Auszeit aus der Ehe, die andere muss ganz schnell aus ihrem alten (Berufs-) Leben in London verschwinden und untertauchen. Da kommt der Pub „Stars and Sixpence“ genau zur rechten Zeit! Denn unverhofft hat den beiden ihr Vater, welcher sie und ihre Mutter vor vielen Jahren aufgrund von Alkoholproblemen verlassen hat, dieses Pub in einer Ortschaft hinterlassen. Schnell merken die Schwestern, welch Zusammenhalt hier besteht, wobei sich die eine leichter tut, Kontakte zu knüpfen als die andere... aber beide schaffen es auf ihre Art, das Pub zu dem ihren zu machen, das Dorf letztendlich hinter sich zu bringen und verschiedene Hürden zu meistern bzw. Hindernisse aus dem Weg zu schaffen. Hierbei stehen ihnen mehr und mehr die Dorfbewohner – allen voran der alleinerziehende Schmied Owen und der Barkeeper Joss – zur Seite. Die rund 600 Seiten lassen sich flüssig lesen, denn die Autorin macht es einem mit ihrer anschaulichen Bildsprache leicht, sich in die Geschichte mitnehmen zu lassen. Es passiert viel in dem Roman, der in 5 Abschnitte unterteilt ist. Und es wird nie langweilig, denn mal begleitet man die etwas schüchterne, aber patente Nessie auf ihrem Weg der Vergangenheitsbewältigung und Annäherung an eine zukunftsträchtige Freundschaft, mal schüttelt man über die energische Sam den Kopf, hält ihr aber später die Daumen für ein berufliches und privates Happy End. Der Roman hat aber noch mehr zu bieten: er zeigt eine Verbindung zwischen der Vergangenheit mit dem Vater und der Gegenwart bis hin zur Aufarbeitung der Verletzungen, die der alkoholkranke Vater seinen Töchtern beigebracht hat. Eigentlich ist es gut, dass der Roman so umfangreich ist; so haben wir LeserInnen genug Zeit, auch wirklich alle Erzählstränge zu verinnerlichen und abzuschließen. Ich habe „Um fünf unter den Sternen“ wirklich gerne gelesen. Es war das richtige Buch für die gemütliche Auszeit, die ich mir zum Jahreswechsel genommen habe. Mit ein wenig Bedauern habe ich das Buch ausgelesen... die Personen und vor allem die kurzweilige Geschichte hat mich doch sehr unterhalten. Wer Geschichten rund um kleine, englische Ortschaften mag, wer vor seinem inneren Auge die manchmal etwas schrulligen Dorfbewohner sehen möchte und sich gerne mit Liebe, Humor und überraschender Vielfältigkeit unterhalten lassen möchte, dem kann ich diesen Roman sehr ans Herz legen.

Zwei Schwestern und ihr Pub

Von: Rebecca K. Datum: 01. January 2019

Nessie und Sam könnten sich als Schwestern nicht mehr unterscheiden als sie es tun. Das einzige was sie richtig eint ist ein etwas kompliziertes Liebesleben. Als sie dann ein Pub auf dem Land erben ergreifen sie diese Chance auf einen Neuanfang sehr gerne. Doch das Gebäude ist recht heruntergekommen und so müssen sie ihre ganze Energie in ihr Projekt stecken und dabei ist es auch nicht gerade hilfreich wenn die Dorfbewohner eigene Pläne für die Eröffnung schmieden. Aber beide Schwestern sind sich Sicher, dass sie sich davon nicht von ihrem Plan abhängen lassen wollen und da gibt es ja auch noch Jass und Owen die die Herzen der Schwestern schneller schlagen lassen. Das Cover welches bei diesem Roman so liebevoll gestaltet ist hatte mich zuallererst angesprochen und da auch der Titel des Buches mich noch vor dem Klappentext neugierig gemacht hatte war ich doch neugierig auf das Buch und habe es dann voller Vorfreude begonnen zu lesen. Der Roman ist in fünf Teile aufgebaut, so wie der Roman als eBook-Reihe 2018 schon vorab erschienen ist und hier hat man dann eben alles gebündelt beisammen. Mir ist der Einstieg ins Buch sehr leicht gefallen und durch die ersten beiden Teile kam ich auch noch recht zügig durch, doch so ab dem dritten Teil kam ich etwas langsamer voran da mir manches doch etwas zu überzogen erzählt war. Klar, wie es bei diesem Genre üblich ist gibt es am Ende des Romans natürlich ein Happy End und das hatte ich auch nicht anders erwartet, allerdings ging mir hier Nessie mit ihrer Art doch das eine oder andere Mal etwas auf die Nerven aber dies ist ja auch immer Ansichtssache. Den Erzählstil den die Autorin gewählt hatte empfand ich während des Lesens als sehr angenehm und da immer alles aus der Sicht von Nessie oder Sam erzählt wurde und auch die anderen Figuren zu Wort kamen ergab alles zusammen ein völlig rundes Bild für den Leser. Der Spannungsbogen in den jeweiligen Teile war immer bis zum Schluss gespannt und alles zusammengenommen hat einen als Leser auch zum Nachdenken angeregt und zum Überlegen gebracht wie es wohl ausgehen wird. Man konnte dem Handlungsverlauf auch immer sehr gut folgen und auch wenn man vielleicht Selbst ganz anders reagiert hätte konnte man doch alles sehr gut nachvollziehen. Auch die Figuren des Romans konnte ich mir während des Lesens sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen. Im Prinzip hat sich der Roman bis auf wenige Ausnahmen an einem Ort abgespielt und so konnte man sich diesen beim Lesen auch sehr gut vorstellen. Alles in allem hatte ich angenehme Lesestunden mit dem Roman, nur Leider konnte er mich nicht vollständig überzeugen da mir manches einfach etwas zu überzogen erzählt war und deshalb vergebe ich vier von fünf Sternen für das Buch.

Perfekt für gemütliche Stunden

Von: buchwahn Datum: 08. January 2019

Die Schwestern Nessie und Sam könnten unterschiedlicher nicht sein, doch eines haben sie gemeinsam: ein hoch kompliziertes Liebesleben. Als sie ein romantisches kleines Pub auf dem Land erben, kommt die Chance auf einen Neuanfang für beide wie gerufen. Doch der verläuft anders als gedacht – das Gebäude ist heruntergekommen und verschuldet, und dann sind da noch die naseweisen Dorfbewohner, die schon ganz eigene Pläne für die Neueröffnung geschmiedet haben. Doch Nessie und Sam sind fest entschlossen, das Pub zu retten und es wieder zum Mittelpunkt des Dorfes zu machen. Zum Glück gibt es da noch Joss, den charmanten Kellner, und Owen, den gut aussehenden Schmied von gegenüber … (Klappentext) Der Roman "Um fünf unter den Sternen", geschrieben von Holly Hepburn, beinhaltet knapp 600 Seiten zum Verlieben. Liebenswürdige Charaktere begleiten den Leser durch das Buch und und legen auf ein Auf und Ab in ihren Herzensangelegenheiten an den Tag. Von Anfang an habe mir die beiden Protagonistinnen ins Herz geschlossen und ich ließ mich geradewegs mit in ihre Gefühlsstrudel ziehen hoffend auf ein Happy End für alle, oder doch zumindest fast alle, Beteiligten. Das und die angenehme Schreibweise der Autorin sorgten für einige gemütliche Stunden, die ich mit diesem Buch verbringen durfte. Auch wenn der Inhalt der Geschichte nicht wirklich anspruchsvoll ist, handelt es sich dafür umso mehr um eine Geschichte, die einem das Herz wärmt. Das Buch ist ideal für müde, kalte, windige Winterabende, an denen man sich in eine Decke kuscheln und entspannen möchte. Mir hat das Buch gut gefallen, ich mochte die Beschreibungen des kleinen englischen Dorfes und deren teilweise recht eigenwilligen Bewohner, liebte das Pub, litt und freute mich mit den beiden Schwestern und fühlte mich mehr als einmal als wäre ich selbst mitten im Geschehen - konnte der Realität und dem rauen Wetter wunderbar entfliehen. Fazit: Lesen und genießen!