Jen Gilroy

Dort, wo ich dich finde

Dort, wo ich dich finde Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

Die Journalistin Charlie kehrt mit ihrer Schwester Mia nach Firefly Lake zurück, um dort schweren Herzens das Cottage zu verkaufen, in dem sie viele glückliche Sommer ihrer Jugend verbracht hat. Charlie weiß, dass sie die Vergangenheit endlich hinter sich lassen muss. Doch dann trifft sie ihre große Jugendliebe Sean wieder – und sofort sind die Erinnerungen an die schönste Zeit ihres Lebens wieder da. An glühend heiße Tage, heimliche Küsse am Seeufer und den Zauber von Glühwürmchen in warmen Sommernächten ...

Lassen Sie sich verführen und lesen Sie auch die anderen Romane der Firefly-Lake-Serie!

Zweite Chance für die Liebe

Von: Stefanie K. Datum: 14. October 2019

3.5 Da ich Sommergeschichten wie sie der Klappentext von "Dort, wo ich dich finde" verspricht, sehr gerne lese, war ich sehr gespannt auf die Geschichte. Mir hat hat das Buch ganz gut gefallen, aber komplett warm geworden bin ich damit leider nicht. Irgendwie hat mir etwas gefehlt, was ich nicht so ganz greifen kann. Ich denke, dass es eine Mischung aus Atmosphäre und Charaktere war. Charlie und Sean waren mir zwar sympathisch, aber so ganz greifbar waren die beiden für mich nicht. Auch wollten die Funken zwischen den beiden nicht so ganz bei mir ankommen. Von der Atmosphäre hatte ich mir auch ein wenig mehr versprochen, denn so ganz konnte mich die Magie des Firefly Lakes und des kleinen Ortes mich nicht überzeugen. Dies klingt jetzt negativer als es ist, denn insgesamt konnte mich das Buch gut unterhalten und ich mochte auch die Geschichte und das Setting. Die Geschichte war auch vom Schreibstil her sehr flüssig und angenehm zu lesen.

Liebe mit Umwegen

Von: Bianca Datum: 19. September 2019

Im ersten Teil des Buches lernt man viel darüber kennen, wer wer ist und wie sie zueinander stehen. Zusätzlich wird die alte Beziehung von Charlie und Sean immer wieder neu auf die Probe gestellt und spannend dargestellt, wie es weiter geht. Zusätzlich steht immer noch der Verkauf vom Cottage zwischen ihnen und man fragt sich immer wieder, ob und wie es weiter geht - in aller Hinsicht. Nach und nach kommen immer mehr Geheimnisse ins Licht und auch Charlie und Sean nähern sich immer mehr an und man denkt, es hat ein gutes Ende. Doch dann geschieht etwas, was einem traurig macht… doch ist es dann das Ende? Nein, es wendet sich doch noch einmal zum guten - sehr guten! In meiner Vorstellung hat alles anders sein sollen. Aus diesem Grund war es für mich so spannend zu sehen, was passiert. Ich hatte eine genaue Vorstellung wie es mit Sean und Charlie weiter gehen soll, doch es ist anders gelaufen. Trotzdem bin ich froh über das was am Ende passiert ist und genau so hätte ich es mir gewünscht für die beiden. Ich mag das Buch. Ich freue mich auch den zweiten Teil zu lesen.

Schöne, leichte Liebesgrschichte

Von: Kleine_Antje Datum: 02. September 2019

Die Journalistin Charlie kehrt mit ihrer Schwester Mia nach Firefly Lake zurück, um dort schweren Herzens das Cottage zu verkaufen, in dem sie viele glückliche Sommer ihrer Jugend verbracht hat. Charlie weiß, dass sie die Vergangenheit endlich hinter sich lassen muss. Doch dann trifft sie ihre große Jugendliebe Sean wieder – und sofort sind die Erinnerungen an die schönste Zeit ihres Lebens wieder da. An glühend heiße Tage, heimliche Küsse am Seeufer und den Zauber von Glühwürmchen in warmen Sommernächten ... Meinung: Für mich ist das die perfekte Liebesgeschichte für Zwischendurch. Man kommt sehr gut in die Geschichte rein udn wird sofort Fan von dem Firefly Lake. Die Gegend die dort beschrieben wird, ist sofort zum verlieben da. Charlie und Sean sind eine sofort sympahtisch. Nur mit der Schwester Mia hab ich so meine Probleme gehabt. Hier hoffe ich, dass sie im zweiten Teil beseitig werden und ich sie dort besser kennenlerne. Fazit: Mich haben die Leute und die Gegend sofort in ihrem Bann gezogen. Ich bin verliebt und freue mich auf Teil zwei. Es ist eine sehr schöne, leichte Liebesgeschichte. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht und was noch alles passiert. Das Buch hab ich vom Penguin Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beeinflusst meine Meinung aber nicht.

Eine alte Liebe, die wieder aufblüht

Von: Romina Datum: 07. August 2019

Charlie kehrt mit ihrer Schwester Mia und ihrer Tochter zurück nach Firefly Lake, wo sie jahrelang ihre Sommerferien verbracht hatten. Dort trifft sie wieder auf ihre Jugendliebe Sean. Sofort müssen beide wieder an die schönen Momente, die sie zusammen verbracht haben, denken. An die heimlichen Küsse am Seeufer besonders, bis sie sich wieder näher kommen. Eine traumhafte Geschichte, die sich nur so durchsuchten lässt. Am Anfang war ich eher kritisch gegenüber des Klappentextes. Doch ich verstand besonders die Gedanken von Charlie, wie sie immer hin und her geriessen war, ob sie sich ergeben soll oder nicht. Man merkte richtig den Prozess, den sie durchlief. Sean war dahingegen schnell überzeugt, dass es funktionieren könnte. Was das Vorurteil, dass Männer sich schneller verlieben zustimmt. Ein bisschen verwirrend fand ich die Perspektivenwechsel innerhalb der Kapitel. Da das Buch in der auktorialen Erzählung geschrieben worden ist, hat es für mich leicht verwirrt, wer wann erzählt. Schlussendlich hatte ich mich aber daran gewöhnt und hatte nicht weiter gestört. Die ein oder anderen Probleme sind natürlich vorprogrammiert, die im Verlauf der Geschichte aufgetaucht und wieder gelöst worden sind. Klar war schnell, dass Charlie und Sean zusammenkommen. Doch der Epilog war für mich der schönste Teil am ganzen Buch. Der Schreibstil war mit einfach und schnellzulesenden Worten geschrieben. Es fühlte sich leicht an, ohne grössere Probleme. Von Kapitel zu Kapitel fliegt man nur so durch die Seiten. Das Cover versetzt einem sofort vor die Veranda des Cottage von Charlie, was einem leicht träumen lässt. Die Kapitellängen waren sinnvoll abgetrennt und begannen meist mit einer neuen Perspektive. Fazit: Ein schönes Buch mit einer alten Liebe, die wieder aufblüht, darum 4/5 Sternen ;)

Absolut gelungen

Von: anni.loveandbooks Datum: 06. August 2019

Wer Liebesgeschichten mag muss dieses Buch lesen! Von Anfang an konnte ich mich in die Geschichte um Charlie und Sean hineinversetzen. Durch die Beschreibung der Orte, an denen die Geschichte spielt, konnte ich mir alles ganz genau vorstellen. . Charlie und ihre Schwester Mia kommen nach dem Tod ihrer Mutter nach Firefly Lake zurück um ihr Cottage zu verkaufen. Hier haben Sie viele Sommer ihrer Kindheit verbracht. Charlie lernte hier auch Sean kennen und lieben. Aus fadenscheinigen Gründen beendete Charlie die Beziehung zu Sean und kehrte nie wieder nach Firefly Lake zurück. Die erste Begegnung der beiden nach Jahren wirbelt nicht nur die Vergangenheit sondern auch die Gefühle der beiden auf. Charlie, unter anderem geprägt durch ihre journalistische Tätigkeit und traurigen Erlebnissen der letzten Jahre, und Sean, geprägt von der tiefen Verletzung durch Charlie, reden sich ein, dass sie die wieder aufflammenden Gefühle nicht zulassen dürfen. Auch die Beziehung zwischen Charlie und Mia verändert sich während dem Aufenthalt in Firefly Lake. . Dieses Buch hat all meine Emotionen geweckt, ich habe gelacht, geweint, mitgefiebert und mich vor allem gefreut. . Ich vergebe für dieses Buch volle 📖📖📖📖📖 .

Eine wunderschöne sommerliche Liebesgeschichte

Von: sweetfairys_booksdiary Datum: 02. August 2019

Mit „Dort wo ich dich finde“ hat Jen Gilroy einen wundervollen Auftakt der Firefly Lake Reihe geschaffen. Es ist eine schöne sommerliche, romantische Geschichte mit authentischen Charakteren, die man nur ins Herz schließen kann. Charlie ist eine erfolgreiche Journalistin und kehrt mit ihrer Schwester zurück nach Firefly Lake um dort das Cottage ihrer Mutter zu verkaufen. Als Protagonistin war Charlie mir sehr sympathisch. Als Teenager war sie sehr draufgängerisch und hat gemacht was sie wollte ohne ihren Eltern immer alles zu sagen, aber dazugehörig hat sie sich nie gefühlt, da man ihr immer den Eindruck vermittelte nicht gut genug zu sein. Besonders ihr Vater hat sie dies immer spüren lassen. Heute hat Charlie eigentlich nicht wirklich etwas außer ihren Job, den sie über alles liebt, sie aber schon fast das Leben gekostet hätte. Sie versucht nach außen hin stark zu sein und anderen immer wieder weiß zu machen, dass es die Charlie von damals nicht mehr gibt. Sie ist dennoch sehr liebevoll und verletzlich. Sean hingegen lebt seit seiner Geburt an in Firefly Lake und hat das Geschäft seines Vater übernommen. Er ist fest an diesem Ort verwurzelt und für ihn gibt es nichts wichtigeres als Carmichael's , seine Familie und seinen 15 jährigen Sohn Ty. Sean mochte ich als Charakter wirklich sehr, er ist zwar stur, aber auch hilfsbereit, liebevoll und ein toller Vater. Weiterhin wären da noch Charlies Schwester Mia und ihre beiden Nichten Naomi und Emma, sowie Seans Familie, die in der Geschichte alle einen kleinen Platz finden. Als sich Charlie und Sean nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, kommen die Gefühle von damals wieder hoch. Durch den anstehenden Verkauf des Cottage ist auch Seans Existenz in Gefahr und dies führt immer wieder zu kleinen Reibereien. Dazu kommen aber auch die aufflammenden Gefühle der beiden. Beiden wird schnell klar, das es nie einen anderen Menschen in ihrem Leben gegeben hat, den sie so sehr geliebt haben wie den jeweils anderen. Es ist eine absolute Wohlfühlgeschichte, die an manchen Stellen aber etwas langgezogen wirkte. Dennoch konnte man kaum aufhören zu lesen. Vor allem fand ich es super schön das auch Ty und Naomi ihre kleine Sommerliebe bekommen haben und man die Teenager etwas mehr kennenlernen durfte. Die Anziehung und Verliebtheit der beiden wurde super umgesetzt und kam sehr realistisch rüber für deren Alter. Das hat mich wirklich fasziniert und ich hoffe sehr, dass man von Ty und Naomi noch etwas mehr lesen wird. Die Geschichte im allgemeinen hat ein klein wenig Dramatik, traurige Momente, aber auch sehr viele Emotionen, Gefühle und wunderschöne Szenen. Charlie und Sean ecken immer wieder miteinander an und egal wie sehr sie den anderen lieben, keiner ist gewillt etwas in seinem Leben aufzugeben. Keiner weiß wie es weiter gehen soll, wenn Charlie und Mia mit den Mädchen Firefly Lake wieder verlassen um in ihr eigenes Leben zurückzukehren. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, der einen von Anfang an in die Geschichte eintauchen lässt. An manchen Stellen hätte es für mich detaillierter beschrieben werden können, aber ansonsten bekommt man eine gute bildhafte Erzählweise geboten, die einen als Leser noch mehr an der Geschichte teilhaben lässt. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und lassen sich flüssig lesen. Auch die Darstellung des Covers finde ich sehr gelungen. Mit dem See und den Bäumen spiegelt es Firefly Lake absolut wieder und am liebsten möchte man sich selbst sofort in die Hängematte legen und träumen. FAZIT Mich hat Firefly Lake direkt in seinen Bann gezogen. Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit tollen Szenen, heimlichen Küssen und ganz viel Gefühl. Man möchte sofort selbst nach Firefly Lake reisen. Mit Sean und Charlie blieb es spannend bist zum Schluss und ich freue mich schon sehr den nächsten Band der Reihe zu lesen und nochmal in die Charaktere eintauchen zu dürfen. Von mir gibt es eine klare Weiterempfehlung und 4 von 5 Sternen.

Rezension zu

Von: antje.moments Datum: 22. July 2019

Das Cover des Buches hat mich gleich angesprochen, es erinnert mich an Sommer und Urlaub. Nachdem mir auch der Klappentext richtig gut gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut das Buch lesen zu dürfen. Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den Penguin-Verlag. Es ist mein erstes Buch von Jen Gilroy. Der Schreibstil ist flüssig, mitreißend, spannend und ich war ruck Zuck in der Geschichte drin. Die Protagonisten wirken lebendig und man ist einfach mit dabei am Firefly Lake. Charlie ist eine liebenswerte, starke, emotionale und humorvolle Frau. Sie hat ihr Leben voll im Griff und ist in ihrem Traumberuf voll durchgestartet, wofür Sie hart kämpfen mußte. Bis zu diesem Tag der alles verändert hat...... Nachdem ihre Mutter verstorben ist, wollen Charlie und ihre Schwester Mia das Cottage am Firefly Lake verkaufen. Nachdem sie dort angekommen sind, überfallen sie sofort Erinnerungen an die schönste Zeit ihres Lebens. Auch ihrer Mutter hat das Cottage sehr viel bedeutet. Jetzt wollen und müssen sie mit der Vergangenheit abschließen, den am Firefly Lake mußte Charlie auch die schlimmste und schmerzvollste Entscheidung ihres Lebens treffen. Sean, ein einheimischer Bootsbauer, der schon immer am Firefly Lake lebt und das schon seit mehreren Generationen, ist zielstrebig, ergeizig, voll auf seine Familie eingestellt, stark und ein "heißer" Typ. Ihm bedeuten sein Zuhause und seine Firma alles. Charlie und Sean kennen sich seit ihrer Kindheit. Aus Freunden wurden sehr gute Freunde und schließlich ein Liebespaar, was aber von Charlies Vater nicht gewünscht war ...... Charlie und ihre Schwester Mia haben auch nicht den besten Kontakt zueinander und keine weiß so richtig über die Probleme der anderen Bescheid. Während der gemeinsamen Zeit am Firefly Lake finden aber auch sie langsam wieder zueinander und merken was sie die ganze Zeit vermisst haben ...... Auch das erneute Zusammentreffen mit Sean wirft Charlie und auch Sean aus der Bahn, die ganzen Erinnerungen und Emotionen kehren zurück und das ist für beide unterschiedlich schwer .... Fazit: Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen, habe zum Glück Urlaub. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen, so hat es mich gepackt und mitgerissen. Ich freue mich schon auf eine neue Geschichte mit Jen Gilroy. Das Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung und 5/5 Sterne. Besucht mich bald wieder. Bis zum nächsten Mal:)

Schöne, leichte Sommerlektüre

Von: Steiermarkgarten Datum: 23. June 2019

Bei diesem Buch habe ich etwas gebraucht um in die Handlung zu finden. Nach einigen Seiten wird die Geschichte jedoch emotional, teilweise dramatisch und absolut lesenswert. Der lockere Schreibstil macht den Roman zu einer leichten Lektüre passend für den Sommerurlaub. Ich freue mich schon auf die nächsten zwei Teile.

Tolle Sommer Lektüre

Von: Michas-wundervolle-welt-der-Bucher Datum: 17. June 2019

Meinung Bücher die rund um ein Familiengeheimnisse gehen , lese ich ja sehr gerne und dieses Buch konnte mich fast komplett überzeugen. Von Anfang an merkt man das beide Hauptcharaktere ein Geheimnis voreinander behüten , das nach und nach im Buch ans Tageslicht kommt, Der Schreibstil war leicht zu lesen passend für den Sommerurlaub eine leichte Lektüre. Der Autorin sind die Beschreibung des See´s und der Umgebung super gelungen ich hatte die kleine Stadt direkt vor Augen. Einen Minuspunkt von mir gibt es das manche Stellen im Buch unnötig in die Länge gezogen wurden. trotzdem habe ich mir Band 2 +3 Vorbestellt, da ich dir Atomsphäre rund um den See und der Bewohner dort sehr mochte.

Emotionaler Einstieg in die Firefly-Lake-Reihe

Von: bookishhearts Datum: 16. June 2019

Bei "Dort, wo ich dich finde" von Jen Gilroy handelt es sich um den ersten Band der Firefly-Lake-Serie. Das Buch hat mein Interesse aufgrund des emotionalen Klappentext geweckt, so dass ich schon sehr gespannt auf den Inhalt war. Allerdings habe ich ein paar Seiten gebraucht, um so recht in die Handlung hineinzufinden, was vor allem ein wenig an der anfänglich mehr als missgünstigen Beziehung der Schwestern lag. Dann jedoch entwickelt sich der Roman zu einer überaus emotionalen und teils auch dramatischen Handlung, in dem die Figuren alle durch ihre individuellen Charaktereigenschaften zum Gelingen der Handlung beitragen können. Im Mittelpunkt dieses Romans steht die Journalistin Charlie, die nach einem schicksalshaften Ereignis ein wenig mit sich und ihrer Zukunft hadert. Charlie kehrt mit ihrer Schwester Mia zurück in den kleinen Ort Firefly Lake, um das Cottage ihrer Familie zu verkaufen. Kaum im kleinen Ort angekommen, trifft sie auf ihre Jugendliebe Sean, mit dem sie mehr als glückliche Sommer in ihrer Jugend verbracht hat. Alle Gefühle kochen wieder auf, die jedoch überschattet werden von dunklen Geheimnissen. Letztendlich müssen sich alle Charaktere entscheiden, wie sie ihre Leben zukünftig leben wollen. Die Figuren in diesem Roman sind sehr vielschichtig und charakterstark gezeichnet, so dass sie alle einzigartige Züge haben, die sie auszeichnet. Sie sind sehr lebensnah geschrieben und es fällt leicht sie auseinander zuhalten. Und auch wenn die anfänglichen Sticheleien zwischen Charlie und Mia zunächst als anstrengend empfand, tragen gerade ihre unterschiedlichen Sichtweisen auf die Geschehnisse bzw. auch der Vergangenheit zum Gelingen der Handlung bei und beleben diese. Jen Gilroys Schreibstil ist emotional und zugleich locker leicht. Man fliegt förmlich durch die Handlung und wird von den Ereignissen mitgerissen. Gleichzeitig ist ihr Schreibstil auch sehr bildhaft schön, so dass man beim Lesen nicht anders kann, als sich in die Gegend zu verlieben. Ich hatte beim Lesen alles bildlich vor Augen und mir gewünscht real vor Ort zu sein. Der Roman lebt von den teils dunklen Geheimnissen, den die Figuren umgibt und die alle nach und nach ans Licht kommen und die Handlung so immer wieder neuen Auftrieb geben. Fazit: Der Beginn von "Dort, wo ich dich finde" von Jen Gilroy ist ein wenig anstrengend. Nach ein paar Seiten wird der Roman aber überaus gefühlvoll und lesenswert. Toller und dramatischer Einstieg in die Firefly-Lake-Serie, der Lust auf mehr macht. Für mich ein unbedingtes Lesemuss, vor allem für Fans von Susan Wiggs, Debbie Macomber und MaryKay Andrews! Note: 2 (💗💗💗💗)

Kleinstadt-Romantik

Von: kerstin.loves.books Datum: 08. June 2019

Inhalt Charlie ist Journalistin und kehrt nach dem Tod ihrer Mutter zusammen mit ihrer Schwester Mia und deren beiden Kindern nach Firefly Lake zurück. Sie wollen das Familien-Cottage, welches ihr Sommer-Zuhause ist, verkaufen. Charlie fällt der Verkauf besonders schwer, da sie hier die schönste Zeit in ihrem jugendlichen Leben verbracht hat. Sie begegnet dort Sean, ihrer alten Jugendliebe, und ist ihm direkt verfallen. Auch wenn der Abschied von damals noch viele Fragen für Sean aufwirft, kann er ihr nicht wiederstehen. Der Cottage-Verkauf bringt viele Geheimnisse ans Licht und wirft auch zugleich viele Fragen auf, die zahlreiche Charaktere aus dem Buch in verschiedenster Weise betreffen. ​ Charaktere Charlie ist Journalistin und hat ein traumatisches Erlebnis gehabt. Sie verarbeitet immer noch das Geschehene und versucht ihren Weg zurück ins Leben zu finden. Sie hat ihren Platz noch nicht so Recht gefunden und ist zudem auch noch in einem wahren Gefühlschaos gefangen. Sie schöpft durch Sean aber neue Kraft. Sean ist ein Kleinstadtprovinzler, der sein ganzes Leben nur an einem Ort verbracht hat und das Familiengeschäft nach vorne bringen möchte. Er hat sich seinem Beruf und seinem Ort ganz verschrieben. Er sucht nach der einen und wahrhaften Liebe und scheint sie gefunden zu haben. Doch er muss für sie kämpfen. Cover Das Cover gibt leider keinerlei Hinweise auf die Geschichte. Es zeigt einen See, der den Firefly Lake wohl darstellen soll. Aber die Hängematte und auch der Bücherstapel haben keinen Bezug. Die Zwei Menschen auf dem See können viele Paare sein. Ich finde es etwas schade, dass das Cover relativ wenig Bezug zum Buch aufzeigt. Dennoch finde ich es stimmungsvoll und schön. Wenn es mich auch auf den ersten Blick wenig anspricht. Schreibstil Der Schreibstil ist absolut toll. Er ist super einfach und flüssig geschrieben. Ich habe das Buch an 2 Tagen gelesen. Man liest sich einfach im Nu durch die Geschichte. Es gibt viele Höhen und Tiefen. Eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle. Man kann sich sehr gut in jede einzelne Person hineinversetzen. Meinung Das Buch steckt voller Romantik und Dramatik. Eigentlich totale Gegensätze, die aber besser nicht zusammenpassen könnten. Die Charaktere kann man auch einfach nur ins Herz schließen. Man fühlt sich beim Lesen, als wenn man selbst dabei gewesen ist. Es steckt so voller bedingungsloser Liebe und macht es rundum zur perfekten Sommer-Lektüre. Der einzige Kritikpunkt für mich ist, dass es mir einfach zu aalglatt gewesen ist. Mir hat mehr von Charlie gefehlt. Wie sie ihre Trauer verarbeitet, den Unfall verarbeitet oder wie sich mit ihrer Krise generell beschäftigt. Das Hauptthema liegt auf der Liebe und dem Erhalt von der Kleinstadt. Auch das Ende war etwas zu schnell erzählt im Vergleich zum Rest. Aber es war dennoch eine wunderschöne Geschichte, die wohl so nur in den USA passieren kann. Und das Setting war einfach nur traumhaft. Da wünscht man sich selbst, dass man dort aufgewachsen wäre oder dort den Sommer verbringen kann.

Das perfekte Sommer Buch

Von: Sonja/Shaaniel Datum: 29. April 2019

🌊🏠Rezensionsexemplar🏠🌊 (unbezahlte Werbung) -Bloggerportal Randomhouse- 🌊❤️🏠Dort, wo ich dich finde🏠❤️🌊 -Die Firefly-Lake-Serie (1)- Autor: Jen Gilroy Übersetzer: Veronika Dünninger Verlag: Penguin Preis: 10€, Taschenbuch Seiten: 448 Seiten ISBN: 978-3-328-10413-1 Erscheinungsdatum:  08. April 2019 4 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐ 🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️ Inhaltsangabe: Entnommen von: www.randomhouse.de Die Firefly-Lake-Serie – das romantische Großereignis des Sommers! Die Journalistin Charlie kehrt mit ihrer Schwester Mia nach Firefly Lake zurück, um dort schweren Herzens das Cottage zu verkaufen, in dem sie viele glückliche Sommer ihrer Jugend verbracht hat. Charlie weiß, dass sie die Vergangenheit endlich hinter sich lassen muss. Doch dann trifft sie ihre große Jugendliebe Sean wieder – und sofort sind die Erinnerungen an die schönste Zeit ihres Lebens wieder da. An glühend heiße Tage, heimliche Küsse am Seeufer und den Zauber von Glühwürmchen in lauen Sommernächten ... Sean weiß nicht, warum Charlie ihn vor achtzehn Jahren verlassen hat – doch er hat sie nie vergessen. Kann er sie diesmal überzeugen zu bleiben? 🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️ Weitere Informationen: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Dort-wo-ich-dich-finde/Jen-Gilroy/Penguin/e531289.rhd ❤️ https://www.randomhouse.de/Autor/Jen-Gilroy/p644406.rhd ❤️ https://www.randomhouse.de/UEBERSICHT-ZU-JEN-GILROY/s1321.rhd ❤️ https://www.randomhouse.de/Autor/Veronika-Duenninger/p107115.rhd ❤️ https://www.lovelybooks.de/autor/Jen-Gilroy/Dort-wo-ich-dich-finde-1812084235-w/ ❤️ https://www.lovelybooks.de/autor/Jen-Gilroy/ ❤️ https://www.jengilroy.com/ ❤️ https://instagram.com/randomhouse?igshid=eo1rdhwi6y5z ❤️ https://instagram.com/penguin_verlag?igshid=9b51dwmts8ug ❤️ https://www.facebook.com/randomhouse/ ❤️ https://www.facebook.com/penguinverlag/ ❤️ https://www.facebook.com/JenGilroyAuthor/ 🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️🏠🌊❤️ Hallo ihr Süßen💕 Hier habe ich die perfekte Sommer Lektüre für euch! Ich meine schaut euch mal das Cover an! Das ist doch mal ein Traum und wenn ich euch jetzt sage, daß ich dieses Buch Ostern am Strand gelesen habe, macht es das Bild einfach noch noch perfekter! Ein tolles Buch, mit kleinen Schwächen, die aber nicht weiter stören. Es ist voller Romantik, Dramatik und Protagonisten, die mir einfach sofort ans Herz gewachsen sind! Der erste Band der *Firefly Lake Serie* ist wirklich ein grandioser Auftakt einer romantischen Liebesgeschichte über mehrere Zeit-Ebenen und mit einem Hauch von Magie in der Luft! Nicht umsonst heißt diese Serie *Glühwürmchen See*, was dies zu bedeuten hat, wird man schnell erfahren und ich habe mir so oft gewünscht einfach einmal ins Buch zu springen und die Glühwürmchen zu betrachten! Einfach ein richtiges Wohlfühlbuch, das manchmal ein wenig in die Länge gezogen wurde, aber mit einem großartige Happy End endet! Einfach ein Sommer Buch voller Liebe! Lieben Gruß Sonja/Shaaniel

Was für ein schönes Buch <3

Von: Lotti's Bücherwelt Datum: 26. April 2019

>>Das mit uns war immer alles oder nichts, stimmt's?<< Die Journalistin Charlotte kehrt nach dem Tod ihrer Mutter mit ihrer Schwester Mia und ihren beiden Nichten zurück nach Vermont zum Firefly Lake, um dort das Sommer-Cottage der Familie zu verkaufen. Besonders Charlotte fällt es schwer, denn hier hat sie die schönsten Sommer ihres Lebens verbracht; sie weiß, dass sie die Vergangenheit endlich hinter sich lassen muss, doch dann trifft sie auf Sean. Sean, der früher ihr bester Freund war, ihre erste große Liebe, ihre ganze Welt. Doch das ist viele, viele Jahre her. Trotzdem ist er immer noch Teil so ziemlich jeder Erinnerung, die sie an Firefly Lake hat. Sean weiß bis heute nicht, warum seine Charlie ihn damals verlassen hat und nie zurückgekehrt ist. Als sie auf einmal nach 18 Jahren wieder vor ihm steht, sind die Gefühle von damals sofort wieder da. Schließlich ist sie nie aus seinen Gedanken fort gewesen. . . Was für ein schönes Buch <3 „Dort, Wo Ich Dich Finde“ ist der 1. Band der Firefly-Lake-Reihe von Jen Gilroy und ich bin ganz begeistert. Die bildhafte Erzählweise ist schön flüssig zu lesen. Es gibt mehrere Handlungsstränge, aber hauptsächlich geht es natürlich um die beiden sympathischen Protagonisten Charlie und Sean. Früher war Charlie draufgängerisch und temperamentvoll, hatte aber immer die Kontrolle über alles. Sie hatte immer das Gefühl, nirgends dazuzugehören. Das ist auch heute noch so. Dazu hat ihr Leben sie so geprägt, dass sie etwas eigensinnig wurde. Doch Sean kann unter der Fassade der Frau, die Charlotte heute ist, immer noch die Charlie von damals sehen. Beide spüren, dass da immer noch etwas zwischen ihnen ist, gegen das sie machtlos sind. Doch ihre gemeinsame Zeit ist begrenzt. Und dann erfährt Sean doch noch, was damals passiert ist und welches Geheimnis Charlie fast 2 Jahrzehnte vor ihm verborgen hat. Wird sie wieder weglaufen? Und wenn, wird Sean dieses Mal um sie kämpfen? Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band über Mia! Fazit: Sean ist der einzige Mann, den Charlie je geliebt hat und Firefly Lake ist der einzige Ort, wo sie sich je richtig zuhause gefühlte hat. Wird das Schicksal einen Weg finden, ihre beiden Leben, die so unterschiedlich sind, noch einmal zusammenzubringen?

Ein Sommerroman der zu Herzen geht

Von: Rebecca K. Datum: 24. April 2019

Zusammen mit ihrer Schwester Mia kehrt Charlotte nach fast 20 Jahren nach Firefly Lake zurück um das Cottage der Familie zu verkaufen. Dort haben sie viele schöne Sommer ihrer Kindheit und Jugend verbracht, nun versucht Charlie die Vergangenheit hinter sich zu lassen aber als sie Sean ihre Jugendliebe trifft ist alles wieder da und Charlie fühlt sich sofort wieder zu ihm hingezogen. Da ich ja sehr gerne Liebesromane lese wurde ich auf den Debütroman von Jen Gilroy aufmerksam, wobei mich hier doch eher das Cover als erstes angesprochen hatte und erst dann der Klappentext. Mir war auch klar, dass es wohl ein Happy End gibt und der Weg dahin mit einigen losen Steinen gepflastert sein wird., wie es bei diesem Genre eben der Fall ist. Der Einstieg ins Buch ist mir wirklich leicht gefallen und obwohl ich kurz etwas gebraucht habe um die Handlungsstränge den richtigen Figuren besser zuordnen zu können hatte ich das Buch dann doch recht zügig durchgelesen gehabt. Zu Beginn fand ich es etwas verwirrend vier Erzählstränge zu haben, wobei aber die von Charlie und Sean die Haupthandlungsstränge waren, aber als ich dann alles besser zuordnen und verstehen konnte war dies kein Problem mehr. Für mich persönlich empfand ich die Geschichte einer Jugendliebe die endete aber nie vergessen wurde und dann das erneute aufeinandertreffen nach fast zwei Jahrzehnten als sehr gut und gefühlvoll erzählt. Auch den Handlungsverlauf empfand ich als sehr gut durchstrukturiert und so konnte man allem wirklich sehr gut folgen und auch die getroffenen Entscheidungen nachvollziehbar. Ich empfand die Handlungsorte alle so anschaulich beschrieben, dass ich mir diese sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen konnte während des Lesens. Die verschiedenen Figuren des Romans konnte man sich anhand der Beschreibungen recht gut beim Lesen vorstellen. Charlie und auch Naomi hatte ich recht schnell in mein Leserherz geschlossen und auch Shadow empfand ich als sehr erfrischend. Alles in allem hat mir der Auftakt zu dieser Trilogie um den Firefly Lake wirklich sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon auf den 2. Teil der dann von Mia erzählen wird. Sehr gerne vergebe ich alle fünf Sterne.

Das Buch hat eine wunderschöne Geschichte mit höhen und tiefen

Von: Samy Datum: 20. April 2019

Mich hat das Buch direkt in seinen Bann gezogen. Verdammt ich konnte garnicht aufhören zu lesen. Die Geschichte an sich steigt langsam in das geschehen ein doch die beiden Protagonisten geraden direkt aneinander. Wahnsinn was da für eine spannung zwischen den beiden herrscht. Die Spannung war selbst als Leser zum greifen nah. Wahnsinn. Dazu muss ich aber auch sagen das es mir gefällt wie die Kapitel ineinander übergehen oder auch im Kapitel mal eben die sicht gewechselt wird. Passt wirklich gut und lässt sich ohne Probleme auch so lesen. Ich komme bei den beiden immer wieder an den Punkt wo ich sie mit den Kopf aneinander stoßen möchte. Doch der schreibstil der Autorin macht das auch. Dieser ist ergreifend, fesselnd und einfach genial geschribene. Man kann die Geshcichte leicht und flüssig in einem durchlesen. Es gibt emotionale traurige momente und dann wieder freudige oder welche zum ärgern. Alles ist dabei. Die Geschichte an sich finde ich auch wirklich sehr schön. Ich fand die Geschichte sehr gut geschrieben, genau so kann sie irgendwo auf der Welt passieren und das macht mir freude. Ein Grund mehr wieso mir die Geschichte hier richtig gut gefallen hat. Mir hat aber auch die ganze Thematik im Buch gefallen. Toll ist auch das es noch zwei weitere Bände von der Firefly Lake Reihe geben wird. Im Juni und im August ist es soweit. Dann tauche ich wieder ein. Denn das möchte ich mir nicht entgehen lassen.

Für Fans von Nicholas Sparks

Von: my bookish escape Datum: 26. September 2019

Eine Romanze a lá Nicholas Sparks. Charlie und Sean kennen sich schon seit ihrer Kindheit. Sie haben jeden Sommer miteinander verbracht und desto älter sie wurden, desto näher kamen sie sich. Doch irgendwann zerbrach die Liebe. Viele Jahre später treffen sie wieder auf einander. Charlie hat ein ziemlich schreckliches Ereignis erlebt, welches sie noch immer verfolgt. Ich mochte beide Charaktere, Charlie die toughe Frau, die immer an ihren Träumen festgehalten und sie verwirklicht hat und Sean der liebevolle Vater, der sein Familie und seine Heimat über alles liebt. Allerdings konnte ich keine Verbindung zu den beiden herstellen, das könnte daran gelegen haben, dass der Altersunterschied zu mir ein wenig zu groß war. Die anderen Charaktere mochte ich auch allesamt ganz vorne weg eindeutig Linnie, mit ihrer offener Art. Die Geschichte gefiel mir gut. Firefly Lake scheint ein wirklich schöner Ort zu sein. Alles war sehr familiär und man hat sich wohlgefühlt. Mir gefiel die Parallele zwischen Charlies und Seans Vergangenheit und der Gegenwart zwischen Naomi und Ty. Außerdem gab es noch verschiedene Nebenschauplätze zu der eigentlichen Romanze, was mir sehr gefiel. Zu Mitte hin wurde es dann teilweise richtig spannend. Am Anfang gab es sehr viel hin und her. Was mir ein bisschen zu viel war. Ständige Wiederholungen bezüglich des Grundes des Verkaufs des Cottages störten den Lesefluss sehr. Ein bis zwei Erwähnungen hätten definitiv ausgereicht. Der Schreibstil und auch die Geschichte erinnern mich sehr an Nicholas Sparks. Allerdings hat er meiner Meinung nach mehr Feingefühl, wenn es darum geht eine weibliche Figur zu beschreiben. Solche Ausdrücke wie, üppige Kurven und süße Weiblichkeit, bringen bei mir ein Bild in den Kopf, welches Charlie allerdings nicht entspricht. Da sie an sich sehr schlank ist und wie in Büchern üblich nur eine größere Oberweite und einen schönen Po hat. Fazit: Mir gefiel das Buch und ich werde auch die weiteren Teile lesen um zu erfahren, wie es mit den sympathischen Charakteren weitergeht. Für Sparks Fans wie mich, eine Leseempfehlung.

Schöner Start der Firefly-Lake Serie

Von: Stefanie_booksweetbook Datum: 22. April 2019

Mit dem 1. Teil "Dort wo ich dich finde" ist Jen Gilroy ein toller Start gelungen. Ich liebe Second Chance Geschichten und hier treffen wir auf Charlie und Sean, die sich nach vielen Jahren zum ersten mal nach der plötzlichen Trennung wiedersehen. Charlie kam in ihrer Kindheit jeden Sommer mit ihrer Mutter und Schwester nach Firefly-Lake um dort die Ferien zu verbringen. Dort lernte sie auch Sean kennen, der dort lebt. Es war die große Liebe, bis sie einfach eines Tages Schluss machte und nie mehr zurückkehrte. Die beiden fühlen beide noch etwas füreinander aber beide wehren sich gegen die Gefühle die sie noch immer füreinander haben. Mir hat die Geschichte gut gefallen, nur war es mir manchesmal zuviel hin und her zwischen den beiden. Manchmal wusste man nicht woran man ist. Sie haben sich oft selbst im Weg gestanden und es unnötig verkompliziert. Die Nebenfiguren haben mir sehr gefallen und haben mich schon sehr neugierig auf den nächsten Teil der Reihe gemacht, der dann von Charlies älteren Schwester Mia handelt. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne. Danke an das Bloggerportal und den Penguin Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.