Daniela Bernhardt

Raus aus dem Beziehungs-Burnout

Raus aus dem Beziehungs-Burnout Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
Hörbuch

€ 17,00 [D] | € 17,50 [A] | CHF 24,50 [CH]

oder hier kaufen:

€ 5,95 [D] | € 5,95 [A]

oder hier kaufen:

Wenn die Gefühle kälter werden, zu Hause nur noch gestritten wird, Partner sich überfordert fühlen, unter Schlafmangel leiden, nicht mehr miteinander reden können und lieber allein sind als zu zweit, folgt oft die falsche Diagnose: Beziehung am Ende. Schmerzhafte Konsequenz: Trennung oder eine (oft erfolglose) Paartherapie. Die Corona-Krise wirkt dabei wie ein Brandbeschleuniger. Das staatlich verordnete Social Distancing, finanzielle Unsicherheit und Gesundheitssorgen lassen das allgemeine Stresslevel in die Höhe schnellen. Zugleich werden Paare mit ohnehin schon strapazierter Beziehung gezwungen, auf unbestimmte Zeit den Großteil des Tages miteinander zu verbringen. Ein Pulverfass. Wer jetzt weitermacht wie bisher, riskiert seine Partnerschaft nachhaltig zu schädigen, vielleicht sogar abrupt zu zerstören.
Doch es geht auch anders. Beziehungscoach Daniela Bernhardt hat schon Hunderte Paare erfolgreich therapiert und zeigt, an welchen Alarmsignalen man einen Beziehungs-Burnout erkennt, wie er sich verhindern lässt und was Paare tun können, die schon mittendrin stecken. Mithilfe von Tests, vielen Beispielen und spannenden Fakten aus der aktuellen Hirnforschung verrät Bernhardt das Erfolgsrezept, wie wir wieder zu uns selbst finden, zu unserem Partner und zur gemeinsamen Liebe. So wird die erzwungene Zweisamkeit während der Covid-19-Pandemie nicht zur Zerreißprobe für die Partnerschaft. Sondern zur Chance, die Liebe wieder aufblühen zu lassen und gemeinsam gestärkt aus der (Beziehungs-)Krise zu kommen.

Sehr interessant...

Von: michaela Datum: 07. August 2020

das buch scheint auf den ersten blick garnichts zu sein....aber schnuppert mal rein es ist sehr interessant.

Ratgeber fürs Leben

Von: Franzilawa Datum: 25. July 2020

Ich muss ehrlich sagen, dass die Beziehung zu meinem Mann sehr schwierig war. Durch ein paar Vorfälle, würde unsere traumhaft schöne Beziehung zu einem Trauerspiel. Das Buch hat mir sehr dabei geholfen, die Beziehung und generell die Liebe mit anderen Augen zu sehen. Mich selbst mehr zu sehen und nicht immer nur an andere zu denken. Ich bin wirklich sehr begeistert von diesem Buch und bin froh darüber, es gelesen zu haben.

Geniales Werk

Von: Janina Rottschalk Datum: 26. May 2020

Dieses Buch ist ein echtes Meisterwerk und ich bin völlig begeistert. Meine Freundin findet es ebenfalls richtig toll. Es beschreibt genau das was viele nicht aussprechen.

Schwere Kost

Von: Holtmeyer Silke Datum: 08. May 2020

Leider habe ich mich durch das Buch "lesend" gequält. Etwas mehr mit Witz & Humor geschrieben und das Buch wäre nicht so eine schwere Kost. Ich persönlich konnte keine Verbindung zum Buch herstellen.

Raus aus dem Beziehungs-Burnout

Von: Deniz Datum: 21. February 2020

Ein Buch für alle! Egal, ob man gerade in einer Beziehung ist oder Single. Warum auch Single dieses Buch lesen sollten? Tja, weil auch hier für mich wieder bestätigt wurde, dass man vorher sich selber fragen sollte „was will ich überhaupt?“. Unterhaltsam und spannend. Sehr einfach und verständlich formuliert. Natürlich ist es kein Buch das man wie ein Roman kurz übers Wochenende liest. Vor allem dann nicht wenn man gerade in einer Krise steckt und Lösungen sucht. Toll wäre es wenn beide Partner das Buch lesen und die Tests lösen würden. Es sind auch sehr viele Beispiele dabei. Trotzdem ist meine persönliche Meinung „ auch wenn Sie das tollste Buch ever haben, so lange beide Partner nicht mitmachen es zu keinem Erfolg führen kann!?

Tolles Buch für jeden mit Problemen

Von: Elli Datum: 13. February 2020

Dieses Buch ist ein Muss, wenn man wirklich an seiner Beziehung arbeiten will. Bzw., wenn man daran arbeiten will, dass man rauskommt. Aber noch viel wichtiger ist, dass das Buch auch dabei hilft, sich selbst besser zu verstehen und einzuordnen, wo man im Leben und der Liebe steht. Was man braucht & noch viel wichtiger: was man eben nicht braucht. Mir hat das Buch sehr geholfen auch wenn es an manchen stellen für meinen Geschmack zu stark Vorurteile bzw. Klischees bedient. Aber darüber kann man hinwegsehen, wenn man merkt, dass es wirklich hilft, darüber nachzudenken, was die Autorin schreibt & versucht es auf sein eigenes Leben zu übertragen. Ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen!

Hilfreiches Buch

Von: Conny Datum: 26. January 2020

Ein sehr hilfreiches Buch mit vielen Tipps. Gute Erklärungen die sich leicht nachvollziehen lassen und einem andere Blickwinkel auf die Beziehung schenken. Sehr zu empfehlen wenn man an sich und der Beziehung arbeiten möchte.

Tolles Buch mit wertvollen Tipps

Von: Silke Datum: 20. January 2020

Eine Beziehung ist ein lebendiger Organismus - und sie braucht Pflege. Manchmal hat man das vergessen und lebt nur noch nebeneinander her. "Beziehungs-Burnout" nennt Daniela Bernhardt das. Viele Paare sehen ihre Beziehung am Ende und trennen sich. Aber die Autorin, die als Beziehungscoach arbeitet, zeigt Alternativen auf. Die Situation ist nichts anderes als ein Burnout, und dagegen kann man etwas tun. Sie selbst hat schon viele Paare mit ihrer speziellen Methode therapiert. Was mir gut gefallen hat, ist, wie die Autorin erklärt, wie man Alarmsignale erkennt und womöglich den Burnout noch abwenden kann. Sollte es doch schon dazu gekommen sein, weiß sie Rat. Erstmal muss sich jeder der beiden um sich selbst kümmern, danach um die Beziehung. Das Buch ist gut verständlich geschrieben, sehr informativ (sie bezieht sich auf aktuelle Fakten aus der Hirnforschung) und mit vielen Tests versehen. Hier kann jeder etwas für sich herausziehen, auch wenn seine Beziehung ganz und gar heile und gesund ist. Ich habe viel gelernt und denke, dass das Buch vielleicht sogar eine Therapie ersetzen kann - zumindest aber kann es sie ergänzen.

Sehr zu empfehlen.

Von: Lisi Datum: 14. January 2020

Das Buch war anfangs ziemlich schwer zu lesen für mich. Aber je mehr man sich ins das Buch gelesen hat, desto besser wurde es. Es hat auf jeden Fall den Blickwinkel auf viele Dinge geändert. Es hat mir auf jeden Fall in bestimmten Bereichen der Beziehung geholfen.

sehr schöner Beziehungsratgeber, wirklich zu empfehlen!

Von: Nadine Datum: 03. January 2020

Ein leicht lesbares und gut strukturiertes, sowie hilfreiches Buch. Vielleicht wäre ich heute nicht geschieden, wenn ich dieses Buch schon zuvor gelesen hätte. Es enthält auch einen Test, bei dem man in wenigen Minuten herausfinden kann, ob die eigene Beziehung gefährdet ist. Außerdem bekommt man viele gut umsetzbare Tipps, Kommunikationsregeln und einen 7-Wochen-Plan! Ich finde das Buch sehr gut und werde es weiterempfehlen.

Ein Ratgeber, der wirklich hilft - praktisch und leicht umzusetzen

Von: Nik Datum: 03. January 2020

Wie naheliegend, das Konzept des Burnouts, bislang reserviert für emotionale Überforderung und Erschöpfung vor allem im Berufsleben, auch auf andere Gebiete anzuwenden. Und doch ist Daniela Bernhardt meines Wissens die Erste, die auch die Zweierbeziehungen, die Paarbeziehungen als burnout-gefährdet betrachtet. In ihrem Ratgeber „Raus aus dem Beziehungs-Burnout“ nimmt sie erste Warnzeichen, typische Symptome und verborgene Ursachen unter die Lupe, warum die ‚Zweierkiste‘ so leicht innerlich ausbrennen kann – und was wir dagegen tun können. Das einfache, aber im Alltag zu oft übergangene Grundprinzip steht bereits im Untertitel dieses äußerst hilfreichen Partnerschaftsratgebers: „Erst ich, dann du, dann die Liebe.“ Erst wenn ich wieder selbst dafür sorgen kann, dass es mir gut geht, bin ich in der Lage, das „Du“, also dich zu sehen. Und nur dann, wenn diese zwei Schritte getan sind, ist es möglich, für das „Wir“ zu sorgen. Viele Übungsvorschläge machen den Ratgeber zu einem praktischen Begleiter mit hohem Nutzen. Mal sind es nur einzelne Wörter, die in unseren Selbst- oder Paargesprächen ersetzt werden, dann Perspektivwechsel, die Situationen in anderem Licht erscheinen lassen, aber auch durchaus zeitaufwendige Listen, um eine Inventur bei sich selbst und mit Blick auf die Beziehung durchzuführen. Daniela Bernhardt macht es uns leicht, ihr zu folgen, denn sie schreibt humorvoll und mit sympathischer Selbstironie über Fallstricke, Sackgassen und falsche Hinweisschilder auf dem Weg zu einer burnout-freien, erfüllten Beziehung.

Raus aus dem Beziehungsburnout

Von: Katy Datum: 29. December 2019

Dieses Buch ist keine reine Informationsquelle sondern zeigt einem realistisch auf, wie man aus einem Beziehungstief heraus kommen kann. Es gibt eine Art Test, der wenn man ihn gewissenhaft ausführt bzw. beantwortet auch ein,zwei Tage dauern kann. Aber was mir gefällt ist die Unterteilung in "ich", "du" und "wir". Das Buch kann eine gute Hilfe sein,wenn man bereit ist auch an sich zu arbeiten um sein Beziehungsburnout zu überwinden.

Erst ich, dann du, dann die Liebe

Von: Stefanie Sprung Datum: 27. December 2019

Erst ich, dann du, dann die Liebe - endlich wieder glücklich sein Wenn dich der Titel dieses Buches anspricht, welches Daniela Bernhardt, eine langjährige Paartherapeutin geschrieben hat, dann wird dir das Buch auch gefallen. Das Buch ist in 8 Teile unterteilt. Am Anfang geht es eher darum, zu erkennen, was ein Burn-Out ist, die Phasen kennenzulernen und auch einige Test durchzuführen, zum Beispiel, dass du beschreibst, was du an deinem Partner magst und, was du an der Beziehung schätzt, aber auch, was dich nervt. Dann kommt ein sehr langer Abschnitt, der sich um das Selbst kümmert, dass man es pflegt und schützt. Ein Thema ist zum Beispiel auch, was man denkt, was Menschen aus der Umgebung für Erwartungen an dich haben. Erst wenn man da ganz viel an sich gearbeitet hat, kann man sich auf den Parner einlassen. Im letzten Teil geht es darum, wie man die Beziehung pflegen kann. Das Buch liest sich schnell durch und auch die Test lassen sich schnell durchführen. Man wird sich das Buch nur besorgen, wenn man eine Beziehung führt und gerade das Gefühl hat, dass man in einer Sackgasse oder einem "Burn-Out" steckt. Da ich aber schon das ein oder andere gängige Selbsthilfebuch gelesen habe, von "Das innere Kind muss Heimat haben", über "Liebe dich selbst und es ist egal wen du heiratest" kannte ich schon fast alle dieser Test und habe damit einfach schon viel an mir gearbeitet. Auch andere therapeutische Ansätze sind mir bekannt und so habe ich wenig neuen Input erfahren. Erfrischend fand ich die Beispiele aus dem eigenen Leben der Autorin und auch von einigen aus ihrer Therapie. Das Buch macht einen nicht Dümmer, als Einsteigerbuch gut zu empfehlen.

Nicht wie andere Ratgeber

Von: Snoopy Datum: 24. December 2019

Ich muss zugeben, dass ich mich auf einen typischen 08/15 Ratgeber eingestellt hatte. Aber schon auf der 10 Seite erkannte ich mich wieder. Es wird nicht einfach abgehandelt, was man in welcher Situation tun soll (was meistens sowieso nicht funktioniert). Man wird zum Mitdenken und Mitarbeiten aufgefordert. Sich auch selber zu hinterfragen. Was genau stört mich in dieser Beziehung? Aber auch, was finde ich gut daran? Anhand von vielen Fakten wird erläutert, wie sich der Beziehungsburnout bemerkbar macht, was dahinter steckt und wie man diesem entgehen kann. Ich finde dieses Buch sehr praxisorientiert und kann es jedem empfehlen der bereit ist, etwas Zeit in die Rettung seiner Beziehung zu investieren. Denn ein vorgefertigtes Konzept bietet diese Buch (zum Glück) nicht.

Spannender Beziehungsratgeber

Von: Sarah Datum: 23. December 2019

Das Buch ist für einen Ratgeber wirklich gut geschrieben und sehr gut zu lesen. Es kommt keine Langeweile auf, sondern es ist wirklich interessant. Ob es tatsächlich ein „Beziehungs-Burnout“ gibt, weiß ich zwar nicht, aber es sind einige interessante Tipps enthalten. Die Selbsttests sind gut aufgebaut und meiner Meinung nach auch hilfreich.

Sich selbst besser wahrnehmen

Von: Fleurdesel Datum: 22. December 2019

Auch wenn der Titel so klingt, als ob man schon in einer Krise - die, wie im Buch erklärt wird - eigentlich eine Wende (und damit Chance zur Veränderung) darstellt, stecken müsste, ist das Buch auch für all diejenigen empfehlenswert, die nur ab und an Zweifel an ihrer Beziehung hegen. Wer sich genauer mit den Stadien eines Burnouts, auch losgelöst von der Beziehungsthematik beschäftigen möchte, findet ebenso einige interessante Hinweise. Denn letztendlich sind die Ursachen für ein Burnout - egal welcher Art - auch immer in der eigenen Person und vor allem der eigenen Denkweise zu suchen. So ist das Buch "Raus aus dem Beziehungs-Burnout" auch für Menschen in der Verliebtheitsphase, allein lebende oder getrennt lebende Menschen interessant, die gerne mehr über die biologischen und evolutionistischen Hintergründe ihres (Nicht-)Handelns erfahren möchten. Die Gestaltung des Buchs gewinnt durch die Selbsttests an Abwechslung und regt zum vermehrten Bewusstmachen an - eine empfehlenswerte Lektüre.

Therapie kann man nicht lesen

Von: Karl-Heinz Datum: 22. December 2019

Gut gemeint, aber wenig zielführend. Wer schon soweit ist und in diesem Buch Hilfe sucht, stürzt vielleicht erst recht in eine Lebenskrise. Die Hifsangebote werden überzeugend angekündigt, so ganz verständlich werden sie aber dann nicht formuliert. Am Ende scheint es das Vernünftigste zu sein, sich zu trennen. Interessant allerdings die Parallelen, die zwischen dem beruflichen und dem Burnout in einer Beziehung gezogen werden. Rein sachlich werden durchaus Hintergründe erläutert, eine Therapie kann das Buch keinesfalls ersetzen.

Love hurts

Von: heartcore Datum: 22. December 2019

Ein sehr hilfreicher Ratgeber. Besonders interessant fand ich, wie sehr sich das persönliche und berufliche Wohlbefinden auf die Beziehung niederschlägt. Im Freundeskreis konnte ich auch schon beobachten, dass oftmals eine starke Unzufriedenheit im Job mit einer unglücklichen Beziehung Hand in Hand geht. Daher auch der Vergleich zum Burnout. Auch bin ich immer davon ausgegangen, dass eine Paartherapie den Zweck hat, die Beziehung zu retten. Mit diesem Ratgeber bekommt man einen guten Leitfaden, um sich und seine Beziehung besser zu verstehen. Inklusive einfacher Selbsttests, die einen mehr über sich selbst verraten. Die Autorin schafft es, dass man das Buch immer weiter lesen möchte, weil ihr Schreibstil so leicht und anschaulich ist.

Nicht nur etwas für Paare die in einer Krise stecken ok

Von: YumiFuschida Datum: 22. December 2019

Das Buch von Daniela Bernhard bietet einen viele einfühlsame Wege eine Beziehung zu retten. In meiner Beziehung herrschen zwar keine Probleme, doch ich interessiere mich für Psychologische Bücher und war definitiv gefesselt. Ihr Schreibstil ist verständlich, nicht trocken und vermittelt einen, ein positives Gefühl. Sollten mich Freunde nun um Tipps zu ihrer Beziehung bitten, welche ich Daniela sicher einmal zitieren. Es waren Ankreuze Möglichkeiten drin, Ziele und die Werte an sich selbst und einer Beziehung. Wunderschön beschrieben. Ich war begeistert von der Möglichkeit nicht nur an der Beziehung zu arbeiten, sondern auch an sich selbst. Manchmal hatte ich trotzdem solche Momente, wo ich dachte: Oh, dies könnte ich durchaus auch mal versuchen. Für mich ist es demnach, nicht nur ein Buch welches Paaren helfen kann, die in einer Beziehungskrise stecken. Sondern auch für welche, die mehr über eine Beziehung und sich selbst in einer Beziehung, lernen wollen.

Toller Ratgeber

Von: steffi17881 Datum: 22. December 2019

Das Buch ist unheimlich gut geschrieben. Ich stecke zwar selber nicht in einem "Beziehungs-Burnout", aber weiss jetzt vorallem wie ich verhindern kann, jemals in eines hineinzurutschen. Was mir aber wirklich sehr, sehr gut an dem Buch gefällt ist, dass man sehr viel über sich selber lernt. Ich habe mich in der ein oder anderen Beschreibung extrem gut wiedererkannt. Was manchmal echt erschreckend sein kann. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und es lässt sich wirklich gut lesen. Der einzige Minuspunkt, meiner Meinung nach, sind die vielen inhaltlichen Wiederholungen.

Absolut lesenswert

Von: Helga Franke Datum: 22. December 2019

Das Buch ist jedes Wort wert es zu lesen. Flüssig und verständlich geschrieben. Ich stecke mitten in einem Burnout, aber das es sich um einen Beziehungsburnout handelt wurde mir durch dieses Buch gezeigt, endlich hat das Kind einen Namen. Es hilft mir ungemein weiter, danke an Daniela Bernhardt für diesen tollen Ratgeber!!

Kann motivieren

Von: Jalaika Datum: 21. December 2019

Gut geschrieben und verständlich ausgedrückt. Mit vielen Tipps und Anregungen. Das Buch kann vielleicht nicht unbedingt Beziehungen retten, aber durchaus eine gute Richtung weisen und Basis geben für Paare die bereits vorher erkannt haben, dass sie daran arbeiten möchten!

empfehlenswert für alle, die ihre Beziehung verbessern wollen

Von: Angi Datum: 21. December 2019

"Erst ich, dann du, dann die Liebe " scheint auf den ersten Blick widersinnig. Sollte man sich nicht zuerst um den anderen oder die Beziehung kümmern, wenn es nicht rund läuft? Daniela Bernhardt erklärt strukturiert wie Beziehungsprobleme entstehen, welchen Anteil wir daran haben, oder die äußeren Umstände etc. und vor allem wie wir eine Lösung finden können. Ist Trennung die beste Lösung oder geht es auch anders? Erst wenn man mit sich selbst im reinen ist, kann man den anderen überhaupt wieder richtig wahrnehmen. Erst dann wird Kommunikation wieder möglich und der Schritt zu einem glücklicheren Zusammenleben gemacht. Das Buch ist leicht zu lesen und bietet viele Anregungen. Wenn man sich darauf einlässt kann man wirklich profitieren. Ganz egal ob die eigene Beziehung noch jung ist oder schon viele Jährchen auf dem Buckel hat.

Macht Mut bei Beziehungsproblemen

Von: Isabelle Datum: 21. December 2019

Ist man unglücklich in seiner Beziehung und hat diese eventuell schon fast aufgegeben, dieser Ratgeber gibt einem Hoffnung und das Handwerk dazu an die Hand. Die Autorin Daniela Bernhardt plädiert dafür, selbst bei schwerwiegenden Problemen, der Partnerschaft noch eine Chance zu geben. Und das bedeutet, sich erstmal um sich selbst zu kümmern. Anhand eines Fragenkatalogs und konkreten Aufgaben unterstützt das Buch einen dabei, sich selbst aus der (Beziehungs-)Misere zu holen. Es liest sich gut und die Aussagen sind nachvollziehbar. Daniela Bernhardt unterstreicht ihre Tipps mit neusten Studien und erschafft schon beim Lesen Linderung der verletzten Seele. Es handelt sich bei der Umsetzung der Ratschläge auf jeden Fall um eine längere Prozedur. Allein das Herausfinden des Status Quos nimmt einige Stunden in Anspruch. Ich bin mir aber sicher, dass, wenn man den Anleitungen folgt (und dann vielleicht für immer verinnerlicht hat), die höchsten Erfolgschancen hat, wieder Zufriedenheit und Glück mit dem Partner zu empfinden. Gut wäre auf jeden Fall, wenn der Andere die Aufgaben auch erledigt. Sollte das erstmal (noch) nicht der Fall sein, so lohnt es sich auf jeden Fall trotzdem, dieses Buch zurate zu ziehen. Die Kernaussage ist schließlich: Erst ich, dann du, dann die Liebe. Und bei sich anfangen kann man ja immer. Absolut empfehlenswert!

Interessante Denkanstöße

Von: Anny Datum: 21. December 2019

Wenn die Gefühle kälter werden, zu Hause nur noch gestritten wird, Partner sich überfordert fühlen, unter Schlafmangel leiden, nicht mehr miteinander reden können und lieber allein sind als zu zweit, folgt oft die falsche Diagnose: Beziehung am Ende. Schmerzhafte Konsequenz: Trennung oder eine (oft erfolglose) Paartherapie. Doch es geht auch anders. Das Buch ist sehr interessant und spricht jeden Erwachsenen an. Beziehungsprobleme gibt es in jeder Beziehung, es ist nie perfekt und harmonisch. Dieses Buch gibt auch denen gute Tipps, die nur ein paar oberflächliche Problemchen hat. Es ließt sich sehr gut, allerdings mache ich mir zu jedem Abschnitt sehr viele Gedanken und Notizen, dadurch komme ich immer wieder ins Stocken und man muss sich viel Zeit nehmen bis man das Buch zu Ende gelesen hat. Auch sollte man es ernst nehmen, ansonsten macht es keinen Sinn mit dem Buch anzufangen. Es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch in die Hand zu nehmen und es zu lesen.

Für die Liebe!

Von: Schmittener Datum: 21. December 2019

Eins vorweg: Weder hatte ich in der Vergangenheit einen Burnout, noch leide ich gerade aktuell an einem. Wieso also lese ich ein Buch mit dem Titel "Raus aus dem Beziehungs-Burnout"? Ganz einfach! Erstens bin ich der Meinung, das man ständig an der Beziehung zu seinem Ehepartner arbeiten muss und zweitens ist das Buch einfach gut und flüssig geschrieben. Besonders gefallen haben mir die interaktiven Elemente des Buches: Werte-Liste erstellen, der Selbsttest zum Thema Burnout oder die 7-Wochen-Challenge. In kurzen Kapiteln erzählt die Autorin von Menschen aus der Paartherapie, zitiert Philosophen und berichtet von wissenschaftliche Ergebnissen. Das alles recht kurzweilig und mit genau der richtigen Portion Humor. Kein erhobener Zeigefinger, der die eigenen Fehler aufzeigt, sondern eher ein "Kopf hoch, du kannst dich ändern". Hilfreich ist dieses Buch auf jeden Fall, das haben mir die kleine Anregungen, die ich im Alltag ausprobiert habe, gezeigt. Stellt sich nur die Frage, warum ich erst jetzt, nach 10 Ehejahren, einen Beziehungsratgeber für mich entdeckt habe.

Guter Ratgeber

Von: Vanylle Datum: 20. December 2019

Ich muss zugeben, dass ich kaum Erfahrung mit Ratgebern habe, dies war quasi mein erster. Dafür bin ich auch echt begeistert. Ich habe nie viel von Ratgebern gehalten, aber dieser hat mir wirklich gute Tipps gegeben. Das Buch ist gut strukturiert und hat einen sehr schönen, schlichten Einband. Es ist alles verständlich gewesen und auch sehr gut geschrieben. Vor allem da die Autorin Paartherapeutin ist fühlt man sich gut aufgehoben beim Lesen des Buches. Man sollte das Buch definitiv mal anlesen oder evt. sogar direkt mitnehmen. Ob es wirklich hilfreich ist kann ich leider nicht sagen.

Für alle hilfreich, nicht nur in Krisen

Von: Jessica H. Datum: 20. December 2019

Das Buch ist ein Ratgeber bzw. Sachbuch. Aber keine Angst, trotz diesem Genre ist das Buch verständlich und unterhaltsam geschrieben und lässt sich angenehm und leicht lesen. Das ganze Buch ist in vier Abschnitte unterteilt. Zunächst beginnt es mit Einleitung, Entstehung und Ursachen. Ebenfalls wird der aktuelle Istzustand aufgedeckt - wo steht der Leser? Es werden einige Grundlagen für das Verständnis erläutert, bevor mit dem nächsten Abschnitt, dem Ich, dann das Du und schließlich dem Wir fortgefahren wird. Es sind einige Tests enthalten, die man mitmachen kann, jedoch nicht unbedingt muss, um das Buch nutzen zu können. Dies bleibt jedem selbst überlassen. Auch ohne kann man von den Erläuterungen und Vorschlägen profitieren. Zudem hilft es zu wissen wie gewisse Vorgänge, Situationen entstehen, um hier gelassener reagieren zu können. Dieses Buch ist nicht nur für Personen geeignet, die bereits in einer Beziehungskrise stecken. Es eignet sich ebenfalls für alle Leser, die Interesse an Ihrem Partner/In haben, eine glückliche Beziehung und einen liebevollen Umgang miteinander führen wollen und gegebenenfalls auch eine Krise zu verhindern. Man nimmt viele Tipps und Vorschläge für den Alltag mit, die gar nicht so schwer umzusetzen sind und einem vielleicht auch das Leben leichter machen können. Es eignet sich sowohl für Frauen als auch für Männer. Am idealsten wäre eine Nutzung von beiden Partnern, aber es hilft auch schon, wenn einer mit gutem Beispiel voran geht.

Nicht nur für Paare in der Krise geeignet

Von: Franka Datum: 20. December 2019

Das Buch ist ein absolutes Muss für alle Paare, die mit ihrer Beziehung unglücklich sind und den Ursachen für ihre Probleme auf den Grund gehen wollen, um etwas zum Positiven zu verändern. Durch die Unterteilung in verschiedene kleine und große Kapitel lässt es sich sowohl chronologisch als auch in Auszügen lesen. Der Schreibstil zeichnet sich durch gute Verständigkeit, Alltagsnähe und eine gelungenen Mischung aus wissenschaftlichen Erkenntnissen, Lebensweisheiten, Anekdoten und Praxisbeispielen aus. Zudem gibt es auch immer wieder direkte "Aufgaben" mit denen man sich selbst mehr Klarheit verschaffen kann. Zwei Freund*innen von mir, die gerade jeweils mit ihrer/m Partner*in in einer Krise feststecken haben das Buch auch gelesen bzw. gehört und sind immer noch total begeistert und dankbar für meine Empfehlung. Aber auch für Menschen in einer glücklichen Beziehung ist es eine lesenswerte Lektüre, da man ungemein zum Nachdenken über zwischenmenschliche Beziehungen, aber vor allem und in erster Linie über seine eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Verhaltensweisen angeregt wird und sicherlich den ein oder anderen Konflikt auch außerhalb von Paarbeziehungen bei Berücksichtigung der Hinweise vermeiden kann. Eine absolute Leseempfehlung!

Ein ingesamt gut recherchiertes Buch, das in verständlicher Sprache dazu anleiten kann, auf der Verhaltensebene schnelle Veränderungen zu erzielen.

Von: Freyha Bee Datum: 20. December 2019

Mit „Raus aus dem Beziehungs-Burnout“ stellt Daniela Bernhardt eine - von ihr selbst entwickelte - Methode vor, die dabei unterstützen soll, Paarbeziehungen wieder konstruktiv zu gestalten. Sie unterscheidet im Prozess dabei zwischen drei Phasen. Erst sollen sich die Lesenden mit dem Ich, dann mit dem Du und zuletzt mit der Liebe auseinandersetzen, wobei sie sich mit dem positiven Verhältnis zum Ich als notwendige Grundlage für alles Weitere am intensivsten auseinandersetzt. Allem liegt eine systemische Perspektive zugrunde. Darüber hinaus hat die Autorin ein Phasenmodell des Beziehungs-Burnouts in Anlehnung an die Diagnose des auf andere Lebensbereiche bezogenen Burnouts entwickelt. Auch wenn ich mich mit den einzelnen Stufen des Modells nicht identifizieren kann, halte ich die Analogie zwischen „klassischem“ Burnout und Symptomen einer unglücklichen Beziehung für spannend. Daniela Bernhardt erläutert medizinische, biologische, evolutionäre und neurologische Grundlagen dysfunktionalen Verhaltens in Paarbeziehungen anschaulich und leicht verständlich. Zahlreiche Reflexionsfragen, Selbsttests und konkrete Handlungsempfehlungen werden ergänzt durch sinnvoll eingefügte und durch Quellen belegte Erkenntnisse verschiedener Disziplinen. Eine Ausnahme in der sonst erkennbaren fundierten Recherche bildet ihre Aussage zu Psychopharmaka (S.35), die aus fachlicher Perspektive schlicht unwahr ist. Die Autorin bedient sich einer unterhaltsamen Bildsprache, die die theoretischen Inhalte konkreter werden lässt. Gelegentlich wirken Formulierungen der Autorin jedoch wie Bauernfängerei, etwa, wenn sie verspricht, dass durch die Lektüre „ab heute alles besser […] wird“ (S.23). So können überzogene Erwartungen geweckt werden, die mit einer realistischen Einschätzung der eigenen Situation schlimmstenfalls nicht in Einklang zu bringen sind. So unterhaltsam wie die Bildsprache sind auch die Überschriften, die den jeweils nachfolgenden Abschnitt gut zusammenfassen und Interesse wecken. In der Vielzahl an Über- und Unterüberschriften habe ich aber immer wieder die Orientierung verloren und musste im Inhaltsverzeichnis nachsehen, in welcher Phase des Buches ich mich gerade befinde. Sauer aufgestoßen hat mir die Werbung für ein Buch ihres Mannes. Da es das einzige Buch ist, das die Autorin überhaupt empfiehlt, entstehen hier Zweifel an der Qualität der Empfehlung, da sich der Verdacht aufdrängt, dass hier persönliche Interessen im Vordergrund stehen. Der Verweis auf das Buch ihres Mannes wäre, meiner Ansicht nach, in einem Verzeichnis mit empfohlener weiterführender Literatur am Ende des Buches besser aufgehoben gewesen.

Sehr hilfreich

Von: Cora Datum: 20. December 2019

Mir hat dieser Ratgeber überraschend gut gefallen. Normalerweise gebe ich nicht viel auf Ratgeber, aber hier war ich doch sehr neugierig. Ich konnte erstaunlich viel für mich und meine Beziehung mitnehmen und werde mir einige Tipps zu Herzen nehmen. Dieses Buch ist nicht nur für verzweifelte Menschen, die in ihrer Beziehung nicht mehr weiter wissen, sondern auch für glückliche Paare und diese, die irgendwo dazwischen liegen. Es regt zum Nachdenken und zur Kreativität an. Der Schreibstil ist sehr angenehm und es ist keinesfalls langwierig oder trocken. Als wichtigsten Punkt nehme ich für mich mit, dass man immer wieder seine Beziehungen (nicht nur die romantischer Art, sondern sämtliche zwischenmenschlichen Beziehungen) reflektieren sollte, vor allem die zu sich selbst. Wenn du dich selbst liebst, bist du auch liebenswert. In diesem Sinne, schöne Feiertage und ein glückliches neues Jahr.

Sehr gutes Buch

Von: JasminXL Datum: 18. December 2019

Ein gutes Buch, um sich mit seiner Beziehung auseinander zu setzen.

hat Potenzial für mehr...

Von: Claudia Kröner Datum: 17. December 2019

Ich bin seit knapp 2,5 Jahren glücklich verheiratet und habe den Ratgeber deshalb hochmotiviert und voller Neugier gelesen. Optisch unterscheidet sich das Buch, im Vergleich zu Beziehungsratgebern und Co., leider nicht auffällig von Mitbewerbern. Vom Buchaufbau her folgen einer Einleitung Kapitel über Ziele, Ideale und die Realität, ein Test, der zum Nachdenken anregen soll, Erläuterungen zu Symptomen und Alarmsignalen einer Krise sowie die Suche nach dem Positiven, Erläuterungen zu Entstehung und Ursachen der Krise und schlussendlich die Fokussierung zuerst auf das ICH, dann auf das DU, gefolgt von Tipps, wie man die Liebe wieder "beleben" kann. Grundsätzlich schreibt die Autorin sehr humorvoll und entlockt einem bei der Lektüre häufig ein Schmunzeln. Thematisch fehlt mir jedoch manchmal der "rote Faden", was das Weiterlesen und Erinnern des Vorhergeschriebenen leider doch erschwert. So lässt die Autorin zwischendurch des Öfteren autobiografische Züge durchscheinen, die den Eindruck vermitteln, sich mit dem Geschriebenen komplett zu identifizieren und die gegebenen Tipps auch selbst erprobt zu haben, um dann abrupt zu enden und in, leider schon häufig gehörte, Phrasen abzudriften, was ich eher enttäuschend und frustrierend fand. Mir persönlich erscheinen die Ratschläge zwar gut gemeint, aber doch zu theoretisch und oberflächlich, um hundertprozentig umgesetzt zu werden. Das Buch eignet sich sehr gut, um sich einen ersten Eindruck darüber zu verschaffen, wo eventuell Krisenpotenzial besteht, in der Praxis sollte jedoch jedes Paar seine eigene Formel finden.

Bewerkenswertes Buch

Von: sommerfee71 Datum: 15. December 2019

Leicht zu lesen, trotz der schwierigen Thematik. Enthält viele Tipps und Anregungen sowie einen Test zum Prüfen, ob die eigene Beziehung bereits in Gefahr schwebt. Hilft einem, die eigene Sichtweise einmal zu verlassen und die Perspektive zu tauschen. Definitiv kein üblicher und abgedroschener Beziehungsratgeber, sondern eine echte Hilfe. Sehr zu empfehlen.

Gewinnbringender Ratgeber

Von: Brinabee Datum: 14. December 2019

0-8-15 Ratgeber? Nein! Die Autorin erklärt in diesem Ragtgeber welche Probleme zu einem Beziehungsburnout führen können und wie man diese Probleme gemeinsam lösen kann. Man muss sich nur zur Ehrlichkeit überwinden und sich auf die Test einlassen. Also aktiv am Problem arbeiten. Erst wird in diesem Buch "ICH" angesprochen Jeder hat seine "wunsch Vorstellung" von einer Beziehung und diese werden in den seltensten Fällen auch wahr. Dann das "DU" und zuletzt das "WIR" . Schon ein Unterschied zu anderen Ratgebern. In diesem Buch werden auch viele Tipps und Tricks genannt die hilfreich sind. Es ist verständlich geschrieben und man findet sich doch in einigen beschriebenen Situationen wieder. Besonders aufschlussreich war der Test, um herauszufinden ob die eigene Beziehung gefährdet ist. Es ist wirklich eine gewinnbringender Ratgeber, für alle die an ihrer Beziehung arbeiten wollen einfach ein muss.

Gelungener Ratgeber

Von: Hoppla Datum: 13. December 2019

Toller Ratgeber. Ein Aufzeigen von eingefahrenen Mustern die zur Normalität geworden sind und Gift für jede Beziehung. Ich war schockiert wie oft ich mich wieder gefunden habe. Man erkennt die Fehler und bekommt gute Lösungsansätze. Es ist gut verständlich geschrieben mit vielen Beispielen um alles zu verdeutlichen. Man kann/muss aktiv mit dem Buch arbeiten wobei es einem über lassen wird ob man alleine damit arbeitet oder den Partner Mut einbezieht. Man erkennt wie Missstände angesprochen werden können ohne vorwurfsvoll zu klingen. Alles in Allem ein gut gelungener Ratgeber, den ucg mit Sicherheit immer mal wieder zur Hand nehmen werde um nicht wieder un alter Muster zu verfallen

Toller Ratgeber, für alle die an sich und ihrer Beziehung arbeiten möchten

Von: Leseratte Datum: 13. December 2019

Das Buch ist in einem angenehmen und gut lesbaren Schreibstil verfasst. Das Buch enthält Tests und regt mit vielen Fragestellungen zum intensiven Nachdenken an. Man erkennt in den aufgeführten Beispielen viele Situationen wieder und erhält gut umsetzbare Anregungen, wie man sich in bestimmten Situationen besser verhalten kann. Mein Fazit: Ein wirklich toller Ratgeber, der sich zu lesen lohnt!

Nur eine kleine Krise oder schon mittendrin

Von: Ute Datum: 12. December 2019

Empfehlenswerter Ratgeber für Singles und Paare.Die Autorin verknüpft mit Ihren praktischen Erfahrungen für den Leser sehr gute Tipps.Einfache Schreibweise und Aufteilung in Kapitel ermöglichen es,uns selbst zu testen und unsere Wünsche und Ideale zu hinterfragen Nur wer sich selber wieder gefunden hat,kann sich dem anderen wiederöffnen.Also gib der Beziehung eine Chance.

Beziehungs-Burnout?

Von: Kerstin K. Datum: 11. December 2019

Das Buch „Raus aus dem Beziehungs-Burnout“ von Daniela Bernhardt bietet Menschen in kriselnden Beziehungen Hilfe zur Selbsthilfe. Direkt zu Beginn wird der Leser zu einem persönlichen Test gebeten, um festzustellen, inwieweit es in der eigenen Beziehung kriselt. In weiteren kurzen Kapiteln werden Möglichkeiten aufgezeigt, alte Verhaltensweisen zu überdenken und in neue zu verwandeln. Zwischendurch liest sich das Buch ein wenig holprig, aber Durchhaltevermögen wird belohnt mit guten Anleitungen zum harmonischen Umgang miteinander, Umgang mit dem Partner und Umgang mit sich selbst. Lesenswert für alle, die in ihren Beziehungen Gefahr laufen in einen Burnout zu rutschen!

Raus aus dem Beziehungs-Burnout

Von: Akilegna Datum: 11. December 2019

Paartherapeutin Daniela Bernhardt hat meiner Meinung nach einen guten Weg gefunden, eine, auf den ersten Blick, gescheiterte Beziehung wieder flott zu machen. Vom ersten Verliebtsein bis zum Sturz in die Realität wird alles gut verständlich analysiert. Der enthaltene Test bringt die Beteiligten zum Nachdenken und zur Analyse der Beziehung. Der Weg zu mir wird geebnet, das Verständnis für den Partner geweckt und die Liebe kann wieder erblühen. Es muss nicht immer die Trennung sein! Empfehlenswert!

Gut, mit kleinem Manko

Von: Sara Datum: 10. December 2019

Das Buch ist sehr gut strukturiert und liest sich sehr flüssig. Auch der Inhalt überzeugt mich und regt zum Nachdenken an. Auf die intensive Arbeit mit dem Buch muss man sich jedoch einlassen, dies empfinde ich persönlich als anstrengend. Allerdings denke ich, dass dies wirklich helfen kann über sich/ seine Beziehungen nachzudenken und nachhaltig etwas daran zu ändern. Sehr positiv finde ich, dass zuallererst auf sich selbst eingegangen wird, um dann andere besser zu verstehen. Dies hat meiner Meinung nach viel mit Persönlichkeitsentwicklung zu tun, allein deshalb finde ich dieses Buch sehr empfehlenswert. Ich denke, es ist kein Buch, welches man eben mal herunterlesen kann, sondern ein Buch, mit dem man nachhaltig arbeiten muss, um einen Benefit daraus zu ziehen.

Ganz hervorragendes Buch

Von: Steph222 Datum: 09. December 2019

Also das Buch ist der Oberkracher! Kaum die ersten Seiten gelesen, dachte ich mir: "Hast du die letzten Jahre auf meiner Schulter gesessen und mich beobachtet?". Ein Buch aus dem Leben fürs Leben. Echt toll geschrieben, viele Beispiele, Tipps und Tricks. Super interessant!

Tolles Buch

Von: Kerstin Datum: 08. December 2019

Am Anfang habe ich Gedacht, naja bin ja 10 Jahre Glücklich. Aber dieses Buch ist von Anfang an toll geschrieben und sehr interessant. Vieles fällt einem so gar nicht auf. Der Selbsttest beansprucht Zeit, die sich aber lohnt. Ich kann es jedem wirklich nur empfehlen.

Raus aus dem Beziehungs-Burnout

Von: Monika Pfoser Datum: 08. December 2019

Dieser Ratgeber hat mir sehr gut gefallen. Nach über 30 Ehejahren, konnte ich mich an mehreren Stellen des Buches,selber wieder finden. Das Buch ist sehr verständlich und gut zu lesen. Die Autorin benutzt keine schweren Fachbegriffe,die das lesen wie bei vielen anderen Ratgebern, mühsam machen. Es ist ein Test enthalten, der es wert ist,sich mal hinzusetzten,und über die bestimmten Themen konkret nachzudenken. Um eine Verbesserung in der Partnerschaft zu erreichen, ob langjährig ,oder noch nicht lange verheiratet, sollte eigentlich jeder dieses Buch zur Hand nehmen. Man findet viele interessante Tips ,um sich das Leben ,leichter und glücklicher zu machen!

Klasse

Von: Mann Datum: 03. December 2019

Das Lesen von diesem Buch hat mir sehr Spaß gemacht. Ich habe viele Parallelen gesehen. Auch der Test ist sehr hilfreich. Insgesamt ein gutes Buch. Würde es weiterempfehlen

Oder, Anleitung zu einer wieder glücklicheren Beziehung

Von: EuleHetty Datum: 03. December 2019

Das Buch liest sich gut. Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil. Auf den Inhalt muss man sich einlassen. Nur dann hilft es einem über sich selbst und seine Beziehung nachzudenken und zu verbessern, sowie zu erkennen was nicht mehr so gut läuft. Dazu kann man das Buch auch gerne gleichzeitig mit seinem Partner lesen.

Auch ohne Beziehungsprobleme interessant

Von: Laura Kr. Datum: 02. December 2019

Raus aus dem Beziehungsburnout ist nicht nur ein Buch für diejenigen mit Beziehungspoblemen. Der Ratgeber ist interessant geschrieben, mit vielen guten Tipps und neuen Sichtweisen nicht nur auf die Beziehung, sondern auch auf sich selbst. Die Autorin führt viele Beispiele aus ihrem eigenen Leben an, welche verdeutlichen, dass gewisse Probleme nicht zwangsläufig zu einem Beziehungsburnout führen und zum alltäglichen Leben dazugehören.

Ein Ratgeber für alle Beziehungslagen

Von: Kusi Datum: 01. December 2019

Das Buch "Raus aus dem Beziehungs-Burnout" ist mehr als nur ein Ratgeber. Neben der Einleitung "Eigentlich lieben wir uns noch, wir kommen nur so selten dazu" enthält das Buch 8 weitere Kapitel; Ziele Ideale und die Realität Ein Test Symptome und Alarmsignale Auf der Suche nach dem Positiven Entstehung und Ursachen Erst das ICH Dann das DU Dann kommt die LIEBE. Daniela Bernhardt beschreibt hier nicht nur die Probleme, die zu einem Beziehungsburnout führen/führten, sondern erklärt auch, wie man diese anpackt und gemeinsam lösen kann. Jeder hat bereits eine genaue oder bestimmt Vorstellung, wie eine Beziehung laufen soll und steuert diese an. Das wir aber auch nur Menschen sind, die Fehler machen, vergessen wir dabei allzu oft. Eine große Rolle kann nicht nur die eigene Unzufriedenheit spielen, sondern auch aus der Lebenssituation heraus entstehen. Egal ob Job, Familie, Haus, überall trifft man auf gewisse Erwartungen. Die Autorin schafft es hier wunderbar nicht nur Theorie zu Papier zu bringen, sondern bewirkt mit ihrer positiven Art zu Schreiben, dass man selbst aktiv wird. Die verschiedenen Tests lassen sich alleine oder gemeinsam (jeder für sich) und ein bisschen mehr Zeit wunderbar durchführen. Durch die verständliche Schreibweise und die vielen Beispiele ist der Ratgeber ein Buch für alle Menschen, denen eine gute Beziehung am Herzen liegt. Nicht nur bei einem Beziehungsburnout.

Tolles Buch

Von: Pia Datum: 30. November 2019

Das Cover gefällt mir sehr, da dort ein Herz zu sehen ist. Ein toller, verständlicher Schreibstil. Es ist ein interessantes Buch, das Übungen und einen Test enthält. Sicher ein Buch, das man nicht nur einmal liest. Es kann Menschen bestimmt helfen. Lesenswert und hilfreich. Ein Buch für ein glücklicheres Beziehungsleben.

Bestimmt hilfreich!

Von: Nicole Datum: 27. November 2019

Das Selbsthilfebuch "Raus aus dem Beziehungs-Burnout" habe ich tatsächlich nur aus reinem Interesse gelesen. Da ich single bin, konnte ich die Tipps nicht ausprobieren. Auf frühere Verbindungen zurückblickend hat es mir aber die Augen geöffnet, was damals evtl. mit falsch gelaufen ist. Was mir gleich gefallen hat, ist, dass die Autorinb Daniela Bernhardt auch Beispiele aus ihrem eigenen Leben erzählt hat. Da fühlt sich das Ganze realer an und mir persönlich war Frau Bernhardt sofort symphatischer. Ich werde in meiner nächsten Beziehung deses Buch definitiv ggf. zu Rate ziehen.

Prima

Von: Pet Datum: 26. November 2019

Das Buch hat mir sehr weitergeholfen. Es ist schön verständlich geschrieben und hält viele gute Zitate und Weisheiten bereit. Der Test ist simpel gestaltet aber denn noch sehr effektiv. Ich werde das Buch weiterempfehlen.

Prädikat besonders wertvoll

Von: mein.buecherregal Datum: 25. November 2019

Dieses Buch wirkt so unscheinbar und wie der 500.000 ste Beziehungsratgeber. 🧡 Aber dieses Buch hat mich begeistert und nicht gelangweilt. Ich musste immer wieder stoppen und teilweise ganze Passagen laut vorlesen, da es wirklich gut geschrieben ist. 🧡 Obwohl ich nicht denke, dass ich in einem Beziehungsburnout stecke... war dieses Buch absolut wertvoll. Ich habe mit dem Kopf geschüttelt, teilweise zustimmend genickt und auch eine Träne vergossen. 🧡 Der Titel ist irgendwie irreführend meiner Meinung nach. Dieses Buch kann in jeder Beziehungslage gelesen werden... vorher, mitten drin und auch danach. Das ist definitiv ein Buch, dass man öfter lesen kann. 🧡 Eine klare Leseempfehlung

Hilfreicher Ratgeber

Von: Steliyana Datum: 22. November 2019

Endlich ein Ratgeber, der einem wirklich helfen kann. Die Autorin spricht nicht nur die Probleme an, die zu einem Beziehungs-Burnout führen können, sondern erklärt auch, wie man diese Probleme anpacken und lösen kann. Anstatt sich nur auf die Theorie zu fokussieren, bringt die Autorin einen dazu, selbst aktiv zu werden. Das Buch ist in drei großen Unterthemen unterteilt: Erst das ICH, dann das DU und erst dann die Liebe. Daniela Bernhardt hat das "Erst das ICH" sehr ausführlich dargestellt. Das Problem kommt auch meistens eigentlich von unserer Seite. Jeder hat eine bestimmte Vorstellung für die perfekte Beziehung und strebt diese an. Hierbei vergisst man, dass wir alle nur Menschen sind und etwas auch mal schief gehen kann. Man muss nur lernen, die Fehler sehen und gestehen zu können und sich nicht so verrückt zu machen, wenn etwas nicht nach Plan läuft. Man lernt, dass ein Beziehungs-Burnout eine Folge anderer Burnouts ist. Eine große Rolle spielt natürlich die Unzufriedenheit mit sich selbst und der eigenen Lebenssituation (Haus, Job, Familie etc.). Der große Vorteil dieses Buches ist der Appel der Autorin zum Aktiv-Werden! Man wird aufgefordert, ein Blatt Papier und einen Stift zu nehmen und bestimmte Fragen schriftlich zu beantworten. Die Fragen sind extra aufgeführt, sodass man nicht durch das ganze Buch blättern und sich diese abschreiben muss. Ich selbst habe zum Glück kein Beziehungs-Burnout und kann nicht zu 100% beurteilen, wie hilfreich das Buch für Betroffene ist. Durch die leichte Sprache und das Ersparen von Begriffen, die keiner versteht, macht die Autorin der Text für alle verständlich und man fühlt sich so, als würde man von einem Bekannten und nicht von einer komplett Fremden einen Rat bekommen.

Interessante Ansätze

Von: brauneye29 Datum: 18. November 2019

Bei diesem Buch bin ich davon überzeugt, dass es einem wirklich helfen kann. Allerdings muss man sich sehr auf die Tests und Übungen einlassen, sehr ehrlich mit sich sein und vor allem auch bereit sein, sich selbst zu verändern. Und ich denke, dass man dieses Buch mit Sicherheit mehr als einmal lesen muss und es auch sehr intensiv lesen muss, um einen Benefit daraus zu ziehen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich denke, dass ich den ein oder anderen Punkt daraus auch umsetzen werde. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, weil er auf den erhobenen Zeigefinger verzichtet.

Prädikat: Absolut Lesenswert!

Von: Sue Datum: 22. December 2019

Eine kurze Rezension ohne zu spoilern ist wirklich schwer! Lesen Sie das Buch auf keinen Fall, wenn Sie nichts an der derzeitigen Situation ändern wollen! Denn schon durch das Lesen werden Sie durch das Nachdenken über ihre eigenen Vorstellungen und Werte Veränderungen in Gang setzen. Für alle anderen ist das Buch absolut empfehlenswert. Es ist empathisch bzw. einfühlsam geschrieben. Die Autorin ist keine psychologische oder ärztliche Psychotherapeutin, aber gerade das macht dieses Buch ebenso erfrischend wie unkonventionell und ist auch für die/den psychologisch eher unerfahrene Leserin/ Leser einfach zu lesen. Das Buch ist klar strukturiert. Durch den Humor der Autorin und die Erfahrungen aus ihrer Praxis war es mir zwischenzeitlich schon ein wenig schwer gefallen das Buch aus der Hand zu legen. Selbst wenn die beschriebenen Situationen nicht immer für die Einzelne / den Einzelnen zutreffen, werden Wege aufgezeigt, die man selbst erkunden und weitergehen kann. Darüber hinaus findet die Leserin / der Leser sicher den ein oder anderen umsetzbaren Tipp. In wie fern das angebotene Handwerkzeug ohne weitere professionelle Betreuung in einer evtl. sehr problematischen Beziehung konkret umgesetzt werden kann, um die Beziehung wirklich zu retten, vermag ich nicht zu beurteilen. Manchmal wird es nicht ohne professionelle Begleitung gehen. Nichtsdestoweniger wird jede Leserin / jeder Leser die / der das Buch liest, allerdings zumindest in sich selbst hineinhorchen, welche Ideale, Kritik, Ziele und Werte für ihr oder sein gesundes Ich neuentdeckt bzw. wieder entdeckt werden können. Die Tests, sind keine validierten Tests im „testpsychologischen“ Sinne, sondern eher wichtige Anamnesefragen an sich selbst um getreu dem Buch-Motto zuerst sich selbst, dann den Partner / die Partnerin - und somit sich als Paar - neu zu entdecken. Da ich noch keinen anderen Beziehungsratgeber gelesen habe, kann ich keinen Vergleich anstellen, ob es der beste Ratgeber ist. Nun ja, Vergleiche sind hier auch nicht so wichtig, denn das Buch erhält das Prädikat: Absolut Lesenswert.

Nicht nur für Paarbeziehungen

Von: Lisa Datum: 22. December 2019

Ich finde das Buch ist gut und verständlich geschrieben. Ich sehe es als nützliches Instrument in der Paar und Beziehungsarbeit. Ich finde auch das es übergreifend auf andere Beziehung nützlich sein kann. Und es unterstützt den Weg zu sich selbst. Ich kann dieses Buch auf jedenfall Weiterempfehlen.

Als Einführung in die Themenkombination Beziehung und Burnout interessant

Von: onPoint Datum: 21. December 2019

Daniela Bernhardt als Beziehungscoach und Burnout-Therapeutin macht mit ihrem Titel „Raus aus dem Beziehungsburnout“ neugierig. Sofort stellten sich beim Lesen des Titels und Untertitels einige interessante Fragen ein: Kann eine Beziehung ein Burnout bekommen? Kann eine Beziehung ein Burnout verursachen? Kann die Heilung einer Beziehung, eines/einer Burnout-Patienten linear erfolgen? Daniela Bernhardt spricht über die Generation Burnout und charakterisiert sie als „overworked and underfucked“. Sie führt den Leser / die Leserin durch die Themen Verliebtsein, Liebe, Ende der Liebe und Burnout. Dabei bietet sie durch Reflexionsfragen, Übungen und Fragebögen zahlreiche Möglichkeiten, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und der Ursache des (Beziehungs-)Burnouts auf die Spur zu kommen. Themen wie Denken versus Fühlen, Bedürfnisse, Kommunikation, Stress, Werte u.v.m. fehlen dabei nicht und werden durch Gedanken und Konzepte aus den Bereichen Achtsamkeit und Positive Psychologie untermauert. Die ein oder andere Anekdote lässt den Leser / die Leserin bei all den schwierigen Themen auch einmal aufatmen und schmunzeln. Die Autorin verspricht schnelle und pragmatische Lösungen, dabei erscheint manches in meinen Augen leicht vereinfacht und kausal gedacht zu sein: tue dies und das und es erfolgt garantiert eine positive Veränderung. Daniela Bernhardts Konzept wird im Untertitel des Buches auf den Punkt gebracht: Erst ich, dann du, dann die Liebe. Dafür bietet sie am Ende des Buches ein Sieben-Wochen-Programm, bei dem die ersten vier Wochen für den/die Burnout-Betroffene(n) reserviert sind und die restlichen drei für den Partner/die Partnerin und die Liebe. Kritisch anmerken möchte ich, dass die Autorin Antidepressiva und den verschreibenden Ärzten deutlich negativ gegenübersteht und sehr pauschalisierend formuliert, dass Antidepressiva häufig für zusätzliche Probleme sorgen und abhängig machen. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass ein Burnout jeden Lebensbereich betrifft, natürlich die Paar-Beziehung, aber auch die Beziehung zu den Kindern, zur Familie und zu Freunden. Besonders für Perfektionisten, die für ein Burnout prädestiniert sind, halte ich es für potentiell belastend, den Heilungsprozess als „Projekt“ zu betrachten. Eine definierte Laufzeit und Deadline des Heilungsprozesses wird manchen Burnout-Betroffenen zusätzlich unter Druck setzen, wo eigentlich Raum für Erholung und Selbst-Wiederfindung im Vordergrund stehen sollte, und könnte sich deshalb sogar kontraproduktiv auswirken. Wer sich bereits ausführlich mit Beziehungsthemen und Burnout / Depression auseinandergesetzt hat, wird in diesem Buch wenig Neues finden. Als Einführung in die Themenkombination Beziehung und Burnout mag es besonders für die Lesenden nützlich sein, die sich von stringenten Programmen angezogen fühlen und Heilung wie ein Projekt angehen wollen. In sieben Wochen zum erfolgreichen Projektabschluss: der Heilung des Burnouts und der Beziehung.

Abenteuer Beziehung

Von: Vertiver Datum: 15. December 2019

Das Buch ist sehr kurzweilig geschrieben und lädt ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen - bei sich selbst, beim Partner und bei der gemeinsamen Paarbeziehung. Es lohnt sich auf jeden Fall das Buch zu lesen, nicht erst wenn der Beziehungs-Burnout anklopft, oder die Trennung anstehen könnte. Mit vielen interessanten Fragen ist es kein klassischer Ratgeber, sondern ein Arbeitsbuch, dass auf Pauschalitäten verzichtet und zur Selbsterfahrung einlädt. Absolut lesenswert!

Einfühlsam und lustig

Von: Natascha C. Datum: 08. December 2019

„Raus aus dem Beziehungsburnout“ weist eine gute Struktur auf. Schon die Unterteilung in ich, du, dann die Liebe zeigt auf, worauf das Buch abzielt. Immer wieder wird betont, wie wichtig auch das eigene Wohlbefinden ist, um eine gesunde Beziehung zu führen, was gerade für Perfektionisten oft schwer zu akzeptieren ist. Mir hat auch die Einteilung in die kleinen Unterkapitel gut gefallen. Die Testfragen waren zwar einfach formuliert, haben ihren Zweck jedoch erfüllt. Sie haben den Leser dazu gebracht, sich intensiv mit seinen eigenen Wünschen und Gefühlen auseinander zu setzen. Ihre psychologischen Erklärungen und die Fakten aus der Hirnforschung sind verständlich formuliert. Die Autorin konnte mit ihrer Einfühlsamkeit und auch ihrem Humor punkten. Es ist zwar ein ernstes Thema, dennoch hat sie die ‚Atmosphäre‘ mit lustigen Sprüchen und Anekdoten hier und da gelockert, denn eine Beziehung sollte vor allem Spaß machen. Ihre Erfahrungsberichte aus der Praxis schaffen zudem eine gewisse Vertrauensbasis mit dem Leser, denn diesen überzeugt sie mit diesen, dass sie tatsächlich weiß, wovon sie spricht und dass ihre Tipps und Tricks durchaus hilfreich und effektiv sind. Mit ihrer positiven und optimistischen Einstellung schafft sie es vermutlich auch hartgesottene Zweckpessimisten zu entlarven und ihnen die Hoffnung zu geben, dass ihre Beziehung noch nicht am Ende ist, bloß weil es sich momentan so anfühlt. Bernhardt zeigt, wenn noch Liebe und Wille da ist, findet man auch einen Weg. Positiv fand außerdem, dass der Leser vieles über Burnout allgemein erfahren kann. Auch Menschen, deren Partner davon betroffen sind, haben Tipps erhalten, wie sie damit am besten umgehen sollten, um ihren Partner entlasten zu können. Dieses Buch ist jedoch nicht nur hilfreich für Menschen, deren Beziehung eventuell unter einem Burnout leider. Auch ich konnte vieles über Beziehungen und Liebe lernen. Besonders das Kapitel über die Liebessprache hat mir gut gefallen, denn es hat mir verdeutlicht, dass jeder die verschiedenen Versuche, den Partner glücklich zu machen, anders aufnimmt. Allerdings ist der Slogan „schnell zum Erfolg“ auf dem Cover ein wenig irreführend, da Bernhardt selbst stets wiederholt, dass dies nicht auf die Schnelle geschehen kann, sondern jeder Partner sich Zeit nehmen sollte, um sich mit sich selbst zu beschäftigen, bevor sie sich wieder aufeinander und die Liebe fokussieren. Des Weiteren war mir teilweise nicht ganz klar, ob ihre Tricks oder Fakten über Burnout sich spezifisch auf den Beziehungsburnout beziehen, womit das Buch sich befasst, oder diese auch auf Burnout generell anwendbar sind. Ansonsten hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich würde es definitiv weiterempfehlen. Auch den Hinweis, dass nicht jede Beziehung zu retten ist, fand ich in diesem Kontext angebracht, da Bernhardt nicht von sich behauptet, jede Beziehung retten zu können. Dennoch gibt sie dem Leser ein positives Gefühl hinsichtlich der Zukunft und reicht ihnen das Werkzeug, um mit ihrem Partner die Liebe neu zu entdecken und für viele weitere Jahre frisch zu halten.

Sehr empfehlenswert

Von: Coco Datum: 02. December 2019

Das Buch ist gut strukturiert geschrieben und schön lesbar. Es bietet viele Anreize bestimmte Sichtweisen zu überdenken und gibt Denkanstöße die eigenen Taten zu überdenken. Die führt dazu eingefahrenen Beziehungsmuster - auf positive Art und Weise - zu verändern. Die Anwendung der Tipps führt schnell zu schönen Resultaten, was mich persönlich sehr von dem Buch überzeugt hat. Sehr positiv finde ich, dass zuerst auf sich selbst eingegangen wird um dann den Partner zu besser verstehen zu können. Eine sehr gesunde Herangehensweise und absolut zu empfehlen!

Leicht zu lesen und gute Tipps

Von: Nakal Datum: 02. December 2019

Das Buch ist gut geschrieben und leicht zu lesen. Der Test hilft, den eigenen aktuellen Stand als auch die Sicht des Partners zu beleuchten. Die Beantwortung der Fragen bringt viele Erkenntnisse und öffnet einem die Augen. Die Tipps und Strategien sind gut anwendbar und helfen raus aus dem Alltagstrott und wieder rein in eine harmonische Beziehung. Auf jeden Fall empfehlenswert!