S. Quinn

Passion. Leidenschaftlich verliebt

Passion. Leidenschaftlich verliebt Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 8,99 [D] inkl, MwSt, | € 9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Seraphina hat noch nie so sehr geliebt. Sie gehört Patrick. Durch ihn ist sie die Herrin von Mansfield Castle geworden und lebt ein Leben, das ihre kühnsten Träume übertrifft. Es scheint, dass nichts und niemand ihr Glück trüben kann. Doch dann erhält sie einen bösen Brief, und ihre Vergangenheit scheint sie wieder einzuholen. Seraphinas Leben ist bedroht. Um sie zu schützen, will Patrick sie an einen ganz besonderen Ort bringen. Einen Ort, der für Seraphina bisher absolut verboten war ... (Band 3)

Rezension Passion - Leidenschaftlich verliebt

Von: Sophie Datum: 20. April 2016

ACHTUNG! Spoileralarm, für alle die es noch nicht gelesen oder zu ende gelesen haben sollten jetzt wegdrücken!!! Neugierig Geworden? Kauft es hier.. Inhalt Seraphina hat noch nie so sehr geliebt. Sie kann es kaum erwarten, Patrick, den Herrn von Mansfield Castle zu heiraten. Um eine perfekte Braut zu werden, muss sie jedoch zunächst eine perfekte Lady werden. Eine Aufgabe, die Seraphina Angst macht. Plötzlich beginnt sie alles in Frage zu stellen. Ist sie wirklich die Richtige für Lord Mansfield? Eigene Meinung Die Cover zu den Büchern gefallen mir richtig gut, sie machen richtig Lust zu lesen. Außerdem liebe ich Susanne Quinns Schreibstil unglaublich. Sie hat die Leser in diesen Büchern so den Atem geraubt, das ist der Wahnsinn. Ich persönlich hatte ja gedacht, jetzt so kurz vor der Hochzeit wird alles wieder ein bisschen ruhiger. Vonwegen!! Wer hätte gedacht, dass Anise und Regan auf einmal in der Tür stehen und "Glücklich" verheiratet sind. Ich war so geschockt, ich dachte mir nur so warum? Was geht bei Anise im Kopf vor, dass sie so einen Kerl freiwillig heiratet?! Aber wie ja schon vermutet war das nicht Anises geschweige denn Regans Idde - sondern Dirks. Der Anise die Hälfte des Schlossen übertragen hat. Damit sie ihren kleinen Sohn und Sera manipuliert, damit sie vor Gericht nicht gegen Dirk aussagen - sondern für ihn. Tja schiefgegangen würde ich mal sagen!! Am meisten haben mir die Kapitel vor und während der Hochzeit gefallen. Schon alleine, dass Patrick auf Seraphina über eine Stunde vor dem Altar gewartet hat zeig die Liebe zwischen den beiden. Ich bin heil froh, dass es allen wieder gut geht und dass Dirk seeehr lange im Gefängnis bleibt und Berti keine Angst mehr haben braucht. Was mich auch sehr glücklich macht ist, dass Anise und Danny ein glückliches Paar sind und sie wieder eine unabhängige junge Frau geworden ist. Und Danny liebt sie wirklich mit Haut und Haar! Sehr schön finde ich außerdem, dass Grey seine Frau fürs Leben gefunden hat - Vicky was ich daran lustig finde: Vicky wünscht sich eine Hochzeit wie Sera sie hatte - groß, weiß, pompös, - traumhaft Sera dagegen wollte die Hochzeit die Grey Vicky vorgeschlagen hatte - Blitzhochzeig in Las Vegas Es ist außerdem noch wunderschön, dass Patrick Sera doch noch dazu überreden konnte in der Hochzeitsnacht ein Kind zu zeugen. Fazit Sprachlos!! Ich kann einfach dazu nicht mehr sagen als lest es selber!! Das Buch ist unheimlich gut geschrieben, keine einzige Langweilige Szene, Spannung bis zum Schluss. Es hat ein wunderschönes Ende. Ich habe mich verliebt, in das Buch die Protagonisten und deren Leben. Das ist definitiv die beste Triologie dir ich je gelesen habe und sie ist zu 100% weiter zu empfehlen. Bewertung 5/5 !! Vielen Lieben Dank an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag, dass sie mir dieses Buch zum Rezensieren haben zu kommen lassen. DANKE!! Passion Band: Leidenschaftlich verliebt Autor: S. Quinn Verlag: Goldmann Preis: 8,99€ Genre: Erotischer Roman Seitenanzahl: 312 Kapitelanzahl:107 + Epilog

vielseitiger erotischer Roma

Von: Viola Hardel Datum: 09. April 2016

Nachdem ich lange auf Band 3 gewartet habe und die vorfreude riesig war, habe ich dieses Buch verschlungen. Der Schreibstil von Susanna Quinn, genau wie in den vorherigen Bändern, ist absolut unkompliziert und man kann sich schnell in die Geschichte und in die einzelnen Charaktere hineinversetzen. Es fällt nicht schwer, die Rollen der Hauptprotagonisten zu erkennen und so mit ihnen mit zu fiebern. Der dritte Teil dieser Trilogie und ich finde es schade dass diese leidenschaftliche und fesselnde Geschichte mit ihren positiven wie negativen Überraschungen nun zu Ende ist. Der kleine Junge Berti hat eine Menge durchgemacht und ich kann nur sagen er ist ein wunderbarer Junge und hatte sehr viel Glück an Seraphina als Kindermädchen zu geraten. Seraphina und Patrick gehen durch dick und dünn und stärken sich gegenseitig, was natürlich für eine glückliche Ehe sehr gut ist. Ich habe mich sehr gefreut die Geschichte von den beiden zu lesen.

Happy End!

Von: Jacqueline Datum: 30. March 2016

Inhalt: Seraphina hat noch nie so sehr geliebt. Sie gehört Patrick. Durch ihn ist sie die Herrin von Mansfield Castle geworden und lebt ein Leben, das ihre kühnsten Träume übertrifft. Es scheint, dass nichts und niemand ihr Glück trüben kann. Doch dann erhält sie einen bösen Brief, und ihre Vergangenheit scheint sie wieder einzuholen. Seraphinas Leben ist bedroht. Um sie zu schützen, will Patrick sie an einen ganz besonderen Ort bringen. Einen Ort, der für Seraphina bisher absolut verboten war … Und da ist das Finale der Reihe. Schade eigentlich. Auch hier ist wieder das Geheimnis von Bertie an erster Stelle und natürlich die Zweifel, die Sera bezüglich ihres “Titels” hat. Ab und an hat Sera mich genervt, aber es waren nur einige Zeilen. Trotz einigen Schwächen, war es ein wirklich schönes Ende, dass man sich für alle wohl irgendwie gewünscht hat. Ich werde die Reihe wohl noch öfters lesen.

[Rezension] „Passion – leidenschaftlich verliebt“

Von: Ninespo Datum: 02. February 2016

Das Buch in drei Worten? Zusammenführend, begeisternd, romantisch. Das Cover? Das Cover des letzten Bands der Trilogie fügt sich gut ins Gesamtbild ein. Wie seine Vorgänger auch, ist auch Band 3 in gesetzten Tönen gehalten, vorwiegend Schwarz-Weiß. Der Schriftzug ist in kupfer-metallic gehalten und glänzt wirklich schön. Die Handlung/Das Setting? Seras und Patricks Geschichte findet in diesem Teil der Trilogie ihren Abschluss. Über zwei Bücher hinweg konnte der Plot sich entwickeln, erweitern und verstricken, in diesem Abschlussband wird alles geordnet und zusammengeführt. Kein Handlungsstrang wird ausgelassen und auch ein Ende für romantisch veranlagte Leserinnen darf hier nicht fehlen. Der Schreibstil? Der Schreibstil ist gewohnt gut, stimmungs- und niveauvoll. An keiner Stelle habe ich mich beim Lesen unangenehm berührt gefühlt, und auch der Lesefluss kam nicht ins Stocken. Aufgrund der relativ wenigen Seiten des Buchs lässt sich die Geschichte somit flüssig lesen, was auch am Plot selbst lag. Die Figuren? Sera hat nichts von ihrer Souveränität eingebüßt. Sie ist keines dieser Liebchen, die ihre Persönlichkeit ändern, nur weil sie in einer Beziehung steckt. Sie ist weiterhin die selbstbewusste junge Frau, allerdings hat auch sie sich entwickelt. Sie ist selbstsicherer geworden und hat für mich an Tiefe gewonnen. Auch Patrick konnte mich von sich überzeugen. Der einstige Chauvinist lässt mehr und mehr positive Seiten an sich entdecken und lässt sich von der resoluten Sera eines Besseren belehren. Auch viele der Nebenfiguren konnten mich erneut begeistern, allen voran Victoria und Seras kleine Schwester. Aufgeregt hat mich in diesem Band erneut Anise. Mit ihrer verträumten und naiven Art konnte sie mich zuvor bereits wenig von sich überzeugen, ihr plötzlicher Sinneswandel in diesem Buch jedoch, war für mich nur wenig nachvollziehbar. Positives? Die Geschichte um Sera und Patrick konnte mich von Buch 1 bis 3 vollends unterhalten. Die Reihe hat Spaß gemacht und bietet dem Leser definitiv mehr, als nur einen erotischen Roman. Es gibt verzweigte Handlungsstränge, die ebenso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger sind, als der erotische Anteil der Reihe. Ich empfand den Erotikanteil sogar so gering, dass es für mich nur „gesundes Beiwerk einer funktionierenden Beziehung“ war, und nicht der Hauptaspekt eines Buchs. Diese Reihe hat unheimlich viel mehr zu bieten: Tiefe der Figuren, Charakterentwicklung, niveauvolle Erotikszenen, romantische Interaktionen und einen zum Teil spannenden Plot. Negatives? Das Ende kam mir in diesem Band viel zu einfach und zu schnell. Wie durch Zauberhand legt sich bei einer Figur plötzlich ein Schalter um, der sich wieder richtig denken lässt. Das hat einfach nicht gepasst. Auch kam alles dann ein wenig plötzlich, die Kapitellänge wurde zum Ende hin weitestgehend episodenhaft, da kam bei mir leider nicht recht romantische Stimmung auf. Empfehlung? Ich kann die Reihe und ihren Abschluss allen ans Herz legen, die knisternde Erotik mit niveauvoller Wortwahl und Szenerie mögen. Zudem bekommt der Leser einen Plot, der weit über einen erotischen Roman hinausgeht. Herzlichen Dank an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von „Passion – leidenschaftlich verliebt“.

Achtung Erotik mit viel mehr! Das nenne ich Suchtgefahr!

Von: DaisyH89 Datum: 25. January 2016

Mich hatte der erste Teil der Reihe schon umgehauen, aber dieser topt nochmal alles! Viel mehr Erotik, als im ersten! Geheimnisse, Intrigen und viel mehr, die Geschichte von Seraphina und Patrick geht weiter! Ich finde dieser Teil lässt Frauenherzen schneller schlagen, es ist einfach atemberaubend und spannend! Auch wenn es mehr Erotik hat, als der Vorgänger, wirkt es nicht schmutzig, sondern sinnlich mit Drama! Das Cover sagt eigentlich schon viel, aus man kann also, dass oben genannte erahnen! Der Schreibstil ist klasse, die Autorin besitzt eine gute Gabe dafür! Er reiht sich wie beim Vorgänger in die perfekt ins Gesamtbild ein! 5 Sterne Klare Leseempfehlung und mit Freude erwartet mich der nächste Teil!

WOW!!

Von: PASSION - leidenschaftlich verliebt Datum: 28. November 2015

Wahnsinns's Buchreihe!! SEHR EMPFEHLENSWERT... die Chemie zwischen Seraphina und Patrick ist einfach wundervoll... :D

Passion. Leidenschaftlich verliebt von S. Quinn

Von: Dinchen´s Welt der Bücher Datum: 07. November 2015

Erster Satz: "So einen schönen Ring habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen." Meine Meinung zum Buch: !!! Achtung Spoiler !!! Passion. Leidenschaftlich verliebt ist der 3. und somit letzte Band der Passion Trilogie rund um Patrick und Seraphina. Der Schreibstil der Autorin ist sehr durchwachsen. Auf der einen Seite kommt sie mit kurzen aber dennoch aussagekräftigen Sätzen daher, aber im nächsten Moment wirkt die Story sehr einfach und flach. Dennoch hat S. Quinn eine tolle Story mit einer besonderen Atmosphäre erschaffen. Das Hauptaugenmerk liegt weiterhin auf den tragischen Geschehnissen die Bertie durchmachen musste. Mir als Mutter hat das Herz dabei mehr als einmal geblutet. Ich konnte nicht nachvollziehen wie man als Mutter sein eigenes Kind in solch einer Situation im Stich lassen kann. Natürlich wird einem schnell klar warum Anise - Berties leibliche Mutter - so handelt, dennoch ist das für mich keine Entschuldigung. Auch Patricks Bezug zu seiner Schwester und seinem Neffen waren für mich nicht immer nachvollziehbar. In den vorherigen Bänden war er eine Kämpfernatur und hat seiner Familie mit Rat und Tat zur Seite gestanden, aber in Bezug auf Anise hat er in meinen Augen einfach gar nichts unternommen. Und auch Seraphina war für meinen Geschmack viel zu fordernd Bertie gegenüber. "Du musst gegen deinen Großvater aussagen damit er im Gefängnis bleibt ... Du musst üben damit du weißt was du zu sagen hast." Immer dieses "Du musst" war für mich ganz schlimm. Natürlich kann ich Seraphina verstehen, dennoch fand ich es nicht in Ordnung Bertie so unter Druck zu setzen. Kein Wunder das der Kleine dicht gemacht hat. Aber nicht nur bei dem Kleinen hat sie mich gewaltig genervt, sondern auch bei den Hochzeitsvorbereitungen. Was hat sie erwartet? Sie heiratet einen Lord! Natürlich geht es da anders zu. Es gibt Traditionen und Regeln die befolgt bzw. eingehalten werden müssen. Dennoch fand ich die Story wirklich toll, auch wenn mir Seraphina mächtig auf den Zeiger ging. Es steckt so viel Drama, Liebe und Leidenschaft in diesem Buch. Fazit: Passion. Leidenschaftlich verliebt ist ein wunderbarer Abschluss der Passion Trilogie und ich freue mich auf weitere Werke der Autorin. Das Buch erhält von mir 4 von 5 Federn!

Dramatisch, Fesselnd bis zum Ende

Von: Corinna's World of Books Datum: 06. November 2015

Inhalt: Seraphina hat noch nie so sehr geliebt. Sie gehört Patrick. Durch ihn ist sie die Herrin von Mansfield Castle geworden und lebt ein Leben, das ihre kühnsten Träume übertrifft. Es scheint, dass nichts und niemand ihr Glück trüben kann. Doch dann erhält sie einen bösen Brief, und ihre Vergangenheit scheint sie wieder einzuholen. Seraphinas Leben ist bedroht. Um sie zu schützen, will Patrick sie an einen ganz besonderen Ort bringen. Einen Ort, der für Seraphina bisher absolut verboten war ... Meine Meinung : Im dritten Band der Reihe geht die Geschichte von Seraphina weiter. Sie gehört Patrick und durch ihn wird sie nun die Herrin auf Mansfield Castle und auch ihre Träume werden mehr und mehr übertroffen. Es scheint als ob keine Gefahr mehr droht, doch es scheint bald etwas aus der Vergangenheit sie wieder einzuholen… Ich habe mich riesig auf den dritten Band der Reihe gefreut und nun habe ich ihn mit jeder Seite mehr genossen. Die Charaktere wie Seraphina mochte ich von Anfang bis Ende und auch Patricks Art hatte es mir angetan. Auch wenn die Autorin bekannt ist für ihre Erotik Reihen, war der Schwerpunkt dieses Mal nicht nur darauf fokussiert. Denn es ging auch um Patricks Neffen Bertie, der leider keine schöne Geschichte hatte, wie man im ersten Band erfährt.. Er hat viel durchgemacht und ich habe mich mit jeder Seite mehr gefreut das es mit ihm besser wurde. Auch die Romantik kommt nicht zu kurz und Seraphina und Patrick haben wie im ersten Buch eine besondere Anziehung der man sich nicht so leicht entziehen kann. Aber hier merkt man besonders dass er sich verändert hat seit dem ersten Teil. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und ich konnte mich sofort wieder in die Geschichte vertiefen. Dieser letzte Teil zeigt noch einmal sehr viel über die Charaktere und wie sie noch einmal etwas schaffen müssen bevor sie ihr Ende bekommen. Ich habe dieses Buch verschlungen und kann sie nur empfehlen. Auch der Hintergrund mit Mansfield Castle hat mich wieder für sich eingenommen und ich liebe einfach alles was mit alten Schlössern zu tun hat. Die Spannung und Handlung ist wieder hoch geladen und mit viel Emotionen und nimmt den Leser wieder völlig ein. Man kann die Seiten nur so verfliegen sehen und fiebert dem Ende entgegen. Seraphina und Patrick müssen beide noch einen letzten Kampf sozusagen bezwingen und sich Dingen stellen die man nicht unter den Tisch kehren kann. Ob die beiden am Schluss ihr Happy End haben und wie es mit Bertie ausgegangen ist erfahrt ihr, wenn ihr euch diese Reihe als Print oder E-Book holt ;) Das Cover ist wie die anderen aus dieser Reihe einfach ein Hingucker und strahlt wieder pure Spannung und Erotik aus. Auch der schöne Schriftzug passt einfach wie die Faust aufs Auge. Das Ende hat mich noch einmal die Reihe mit allem was war nachvollziehen lassen und ich finde sie steht den anderen der Autorin in nichts nach und kann mit ihnen mithalten. Fazit: Mit Passion – Leidenschaftlich verliebt ist S.Quinn eine fesselnder Abschluss ihrer Passion Reihe gelungen, der mich von Anfang an mitgenommen hat und ich mich schon auf neue Werke freue.

Ein schöner Abschluss der Reihe

Von: KathaFlauschi Datum: 05. November 2015

Wiedereinmal fand ich das Buch sehr packend. Der dritte Band der Reihe beginnt damit, wo der zweite geendet hat, mit dem Heiratsantrag von Patrick. Es ging dann weiter mit den Hochzeits Vorbereitungen. Was mich einwenig gestört hat, das Seraphina sich immer die Frage gestellt hat, ob sie wirklich die richtige ist oder ob sie alles vermasseln würde. Das hat mich doch gestört, den Patrick geht es ja nicht um den Titel oder die Perfekte Lady an seiner Seite zu haben, sonder er heiratet sie ja aus unendliche Liebe. Die Geschichte fing dann auch wieder an spannend zu werden, als die Thornburns mit Anise ins Schloss einzogen, was wieder Patricks Vater eingewickelt hat um Patrick zum weißglut zu bringen. Es war spannend nach und nach zu lesen, wie Anise langsam ihre Augen öffnet und die wahrheit über Regan Thornburn herausfindet, was er wirklich für sie übrig hat. Auch das zusammentreffen von Seraphinas Eltern fand ich sehr spannend. Seraphina wollte ihrem Vater erst geheimhalten das Patrick ein Lord ist doch dann kam es raus und das sie ihre Mutter nicht dabei haben wollte, erst habe ich gedacht, das ihre Mutter eine Männer aufreißerin sei, doch es gab nur ein paar Mitleidsphasen und dann war wiederum ihre Mutter nebensache und kam nicht mehr zur sprache. Fand ich auch ein wenig schade, da man ja schon einiges über ihren Vater gelesen hat und die Mutter dann doch nur eine kurze Rolle bekommt. Am Ende verschwand auch Bertie wieder, kurz vor der Hochzeit, da er Angst hat, vor Gericht gegen seinen Großvater auszusagen. Da kaum auch Anise zum entschluss, Regan zu verlassen, da er sie ja nur benutzt. Und dann die Traumhochzeit, wo wirklich bildlich beschrieben wurde, es war einfach nur ein Traum. Man könnte meinen, man würde selbst zum Altar gehen. Der Schreibstil von S. Quinn war wieder wunderbar. Es war fließend und das tolle an der Reihe findet, das es wirklich zum größtenteil um Gespräche geht, man fühlt sich damit, meiner Meinung nach, dem Protagonisten näher und man möchte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Der Epilog vom Buch erinnerte mich an ein Ende eines Filmes, wo in kurz spann die Zukunft gesagt wird, was so alles passiert ist nach der Hochzeit. Das Cover passt wieder wunderbar zum Buch. Es ist genauso wie die anderen zwei Bücher gestaltet. Es hält sie bei Weiß, schwarz und Grau tönen, wobei sich die Titelschrift wieder in ein glänzenden Orange heraussticht. Das Cover zeigt auch die leidenschaftliche Liebe und die Dominanz die Patrick hat. Einfach eine wundervolle Reihe in der man sich nur vertiefen kann und Träumen kann.

Passion - Leidenschaftlich verliebt von S. Quinn

Von: Helli Datum: 26. October 2015

Passion - Leidenschaftlich verliebt von S. Quinn Autor: S. Quinn ISBN: 978- 3442482481 Flexibler Einband: 400 Seiten 8,99 € Verlag : Goldmann Buch: Seraphina hat noch nie so sehr geliebt. Sie gehört Patrick. Durch ihn ist sie die Herrin von Mansfield Castle geworden und lebt ein Leben, das ihre kühnsten Träume übertrifft. Es scheint, dass nichts und niemand ihr Glück trüben kann. Doch dann erhält sie einen bösen Brief, und ihre Vergangenheit scheint sie wieder einzuholen. Seraphinas Leben ist bedroht. Um sie zu schützen, will Patrick sie an einen ganz besonderen Ort bringen. Einen Ort, der für Seraphina bisher absolut verboten war ... (Band 3) Autor: S. Quinn hat als Journalistin, Ghostwriter, Buchgestalterin, Clubtänzerin und Partymasseuse gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Unter ihrem vollen Namen Susanna Quinn veröffentlicht sie erfolgreich Mystery-Thriller. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Brighton. Quelle: http://www.randomhouse.de/Autor/S._Quinn Meinung: S. Quinn bleibt ihrem Stil treu in ihrem Abschlußbuch der Trilogie, Passion. Leidenschaftlich verliebt. Auch in diesem Band hat mich die leichte Sprache begeistert, was dazu geführt hat, dass ich dieses Buch fast in einem Rutsch gelesen habe. Einzige Stelle, die in meinen Augen zu kurz kam ist das Ende, ich hätte mir gewünscht, dass die Hochzeit an sich ausführlicher wäre, wobei auch wie Patrick sie in der Hochzeitsnacht überzeugen wollte. Dennoch ein gelungener Abschluss der Reihe um Seraphina und Patrick. Fazit: Traum Hochzeit auf schottisch, mit Hindernissen der Natur, gespickt mit Spannung, Liebe, Leidenschaft und Familiengeheimnissen. Meine Bewertung: Ich vergebe ★★★★

Ein schönes, romantisches Ende

Von: drei Lockenköpfe Datum: 22. October 2015

Nachdem ich lange auf Band 3 gewartet habe und die vorfreude riesig war, habe ich dieses Buch verschlungen. Der Schreibstil von Susanna Quinn, genau wie in den vorherigen Bändern, ist absolut unkompliziert und man kann sich schnell in die Geschichte und in die einzelnen Charaktere hineinversetzen. Es fällt nicht schwer, die Rollen der Hauptprotagonisten zu erkennen und so mit ihnen mit zu fiebern. Die Autorin Susanna Quinn hat hier eine schöne Erotik Geschichte erschaffen. Gepackt in drei tolle Bücher. Wobei es kein reiner "Sexroman" ist. Die Erotik steht hier im Hintergrund. Sie begleitet das Leben des frisch verliebten Pärchens. Das Hauptaugenmerk liegt in diesem Band bei Bertie. Dem kleinen Neffen des Lords. Er hat psychische Probleme und dann ist er auch noch Verschwunden...... Ein Familiendrama mitten in den Hochzeitsvorbereitungen. Mir haben die Protagonisten sehr gut gefallen. Gerade Sera ist mir sehr ans Herz gewachsen. Trotz plötzlichem Reichtum ist sie bodenständig und authentisch. Auch steht sie zu ihrer Familie. Egal woher sie kommen und was sie tun. Die Entwicklung der Charaktere über die drei Bände ist toll. Es gibt höhen und tiefen, das gefällt mir. Denn auch im Wahren Leben ist nicht immer alles geradlinig. Auch die neuen Charaktere wie zb. Hugo sind gut ausgearbeitet. Er hat mich ein wenig an Guido Maria Kretschner erinnert. Schön flippig und aussergewöhnlich. Das Ende kam mir zu rasant. Die Ereignisse überschlugen sich. Ich konnte die Hochzeit nicht richtig geniessen. Aus dem Epilog hätten sich noch einige schöne Kapitel schreiben lassen, hier wurde es leider nur faktisch runtergerasselt. Mir hat die Trilogie sehr gut gefallen, auch wenn die Erotik im Hintergrund steht und ich die Geschichte ehr als Love-Story betiteln würde. === Bücher dieser Reihe === Band 1 - Passion - Leidenschaftlich begehrt Band 2 - Passion - Leidenschaftlich verführt Band 3 - Passion - Leidenschaftlich verliebt === Die Autorin === Susanna Quinn hat als Journalistin, Ghostwriter, Buchgestalterin, Clubtänzerin und Partymasseuse gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Unter ihrem vollen Namen Susanna Quinn veröffentlicht sie erfolgreich Mystery-Thriller. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Brighton.

Seraphina hat noch nie so sehr geliebt | Rezension

Von: Jeanne Dawns Lesewelt Datum: 13. October 2015

Ich danke dem Bloggerportal und dem Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Buch: Passion – Leidenschaftlich verliebt Autorin: S.Quinn Verlag: Goldmann Verlag Seitenanzahl: 320 Seiten Form des Buches: Taschenbuch Preis: 8,99 € Klappentext Seraphina hat noch nie so sehr geliebt. Sie gehört Patrick. Durch ihn ist sie die Herrin von Mansfield Castle geworden und lebt ein Leben, das ihre kühnsten Träume übertrifft. Es scheint, dass nichts und niemand ihr Glück trüben kann. Doch dann erhält sie einen bösen Brief, und ihre Vergangenheit scheint sie wieder einzuholen. Seraphinas Leben ist bedroht. Um sie zu schützen, will Patrick sie an einen ganz besonderen Ort bringen. Einen Ort, der für Seraphina bisher absolut verboten war ... (Quelle: amazon.de) Cover Dieses Cover ähnelt dem der erste Teile sehr, was mir persönlich sehr gut gefällt. Gleichzeitig verdeutlicht es den Inhalt, welchen die Protagonisten erleben. Ziemlich passend für einen erotischen Roman. Protagonisten Seraphina – Wieder steht sie für ihre Meinungen und Einstellungen ein, ist aber überfordert mit den Traditionen, die Patrick ihr immer wieder auftischt. Trotzdem will sie es durchziehen, weicht aber nicht von ihrer Meinung ab. Patrick – Man hält ihn für wild, Instinkt gesteuert, aber als einen traditionell getriebenen Menschen lernt man ihn nun kennen. Die Mansfields haben ihre Hochzeiten immer so und so veranstaltet. Haben dies oder jenes getan. Aber diese Seite ist auch neu und frisch, was der Geschichte einen zusätzlich interessanten Touch gibt. Meine Meinung Der Klappentext ist ziemlich irreführend, denn im ganzen Verlauf des Buches kommt kein Brief vor, was einen schon verwirrt. Zumal es in diesem Teil eher die Beziehungen zweier Familien – Mansfield und Thurnburns – aufnimmt, als Seras Vergangenheit. Aber unabhängig vom Klappentext, ist der Inhalt des Buches wirklich gut. Es geht zwar alles ziemlich schnell zwischen Sera und Patrick, aber wenn wir mal ehrlich sind, wenn wir es wissen, dann wissen wir es, oder? Ein schöner Abschluss der Trilogie, auch wenn das Ende ein wenig länger sein könnte. Aber es gefällt mir, da es einem so vorkommt, als hätte Seraphina dem Leser eine Nachricht übermittelt, was für mich einen guten Abschluss darstellt. Fazit Wenn ich ehrlich bin, habe ich zwischenzeitlich geglaubt, alles geht den Bach hinunter. Ich habe Bertie für alt genug gehalten, um manche Dinge zu verstehen und manche Reaktionen waren nicht übertrieben, aber ziemlich kindisch. Ein Wunsch eines kleines Kindes, was ich wirklich verstehen kann. Schlussendlich wollte Bertie seiner Mutter auch nur helfen, was dann wieder nachvollziehbar ist. Dennoch gebe ich dem Buch 5/5 Sternen, weil es eine wirklich tolle Liebesgeschichte ist. Es gibt Drama, aber nicht zwischen Patrick und Seraphina, sondern von außerhalb, was der Geschichte einen interessanten Touch gibt. Also wem die ersten beiden Teile gefallen hat, wird auch diesen Teil toll finden.

Rezension: Passion(3): Leidenschaftlich verliebt von S. Quinn

Von: Melissabooklover Datum: 10. October 2015

Eigene Meinung: Zuerst etwas zum Cover, es ist wie auch schon bei den vorherigen Teilen passend zum Genre gestaltet. Was mich aber stört ist, dass der Buchrücken des ersten Teiles schwarz ist und beim zweiten und dritten Band weiß, dies sieht im Regal leider nicht so schön aus. Zum Schreibstil der Autorin kann ich nur sagen, dass er nach wie vor sehr humorvoll ist und einen mitzieht, auch wenn die Geschichte in diesem Band nicht so fesselnd war wie bei den ersten beiden Teilen. Das Buch lässt sich sehr schnell und flüssig lesen, jedoch konnte mich S. Quinn dieses Mal nicht so überzeugen, mir fehlte einfach etwas Besonderes. Die Charaktere im Buch konnte ich auch nicht mehr so gut nachvollziehen, ich fand auch, dass die Autorin sich zu sehr auf die Nebencharaktere und deren Story konzentriert hat, die beiden Hauptprotagonisten Seraphina und Patrick kamen mir teilweise einfach zu kurz. S. Quinn hat wirklich viele Ideen und hat diese einfach alle in diesen letzten Band eingebunden, was mir persönlich einfach zu viel Drama war. Es passierte zu viel, aber das was geschah war nicht wirklich groß von Bedeutung, da es wie vorhin schon erwähnt hauptsächlich um die Nebencharaktere ging. Am Beginn schritt mir die Geschichte auch viel zu schnell voran, es war mir zu wenig detailliert beschrieben und somit fehlte mir einfach etwas. Teilweise hat die Autorin mir persönlich zu viel übertrieben, es war meiner Meinung nach nicht mehr so realistisch, zumindest ich konnte mir das alles nicht so gut vorstellen und somit viele Handlungen und Entwicklungen kaum nachvollziehen. Es kann auch sein, dass ich mir einfach zu viel von dem Buch erwartet hatte, denn für mich war es leider wirklich zu vorhersehbar und auch viel zu weit hergeholt. Zum Ende hin wurde es dann wenigstens ein wenig amüsanter und ich musste bei einigen Stellen richtig lachen, aber der Schluss war mir dann auch zu wenig ausgearbeitet. Auch die Erotik Szenen blieben teilweise auf der Strecke und wenn sie vorkamen, dann auch nur sehr kurz und nebensächlich beschrieben. Da am Ende noch viele Fragen offen geblieben wären, hat S. Quinn einen Epilog geschrieben indem man erfährt was aus all den Charakteren später geworden ist, beziehungsweise wie es für alle am Ende weiter ging. Ich muss leider sagen, dass mich das Buch etwas enttäuscht hat, ich habe mir mehr erwartet. Deshalb kann ich das Buch jetzt auch nicht so wirklich weiter empfehlen, trotz des guten und für mich fesselnden Schreibstils der Autorin, hat mich die Geschichte dieses Mal einfach nicht umgehauen. Ich bewerte das Buch mit 3,5/5 Sternen.

Besser hätte das Ende nicht sein können!

Von: Leapunch Datum: 08. October 2015

Wieder ein geniales Cover, die Reihe passt auch im Regal sehr gut zu einander. Das Cover des letzten Bandes hat mir jedoch besser gefallen als dieses hier. Ein schöner Rücken kann auch entzücken aber ich finde es fast etwas zurückhaltend für die Geschichte. Der Schreibstil ist wieder angenehm flüssig, man kommt gut in die Geschichte hinein und die Spannung wird wunderbar aufgebaut. Das Finale der Trilogie bedeutet für mich, Knistern ohne Ende. Mit großer Vorfreude habe ich das Buch in die Hand genommen und ich kann euch schon so viel verraten, ich würde nicht enttäuscht, ein besseres Ende hätte ich mir nicht gewünscht! Seraphina und Patrick die verrückte Love Story einer Nanny und ihres Chefs einem Lord, ich hätte wirklich nicht gedacht, das diese Trilogie mir gefallen würde und nun habe ich das Finale schon hinter mir. Seraphina und ihre Geschichte sind mir sehr ans Herz gewachsen auch wenn die drei Bücher recht kurz und knackig sind, so hat man einen tiefen Einblick in die Story bekommen. Vor allem Bertie habe ich ins Herz geschlossen, der kleine Junge der bei Seraphina aufgetaut ist und den auch Seraphina so sehr in ihr Herz geschlossen hat. Was wäre das Finale einer Erotik-Trilogie ohne Erotik und Intrigen und genau die richtige Mischung war vorhanden. Patrick ist unheimlich sexy, er ist so bildlich beschrieben das man Schwierigkeiten hat ihn wieder auszublenden. Man sagt nicht umsonst harte Schale und weicher Kern, aber ich will nicht zu viel verraten! Fazit: Ein tolles Finale für eine so knackige Trilogie, ich habe mich sehr gefreut sie zu lesen und jeder der ein Fan von Shades of Grey ist, sollte diese Bücher gelesen haben. Natürlich spielt auch der Lesegeschmack eine Rolle aber ich bin hier voll auf meine Kosten gekommen!

Gelungener Abschluss dieser Reihe !!

Von: Christl Datum: 06. October 2015

Kurzbeschreibung: Seraphina hat noch nie so sehr geliebt. Sie gehört Patrick. Durch ihn ist sie die Herrin von Mansfield Castle geworden und lebt ein Leben, das ihre kühnsten Träume übertrifft. Es scheint, dass nichts und niemand ihr Glück trüben kann. Doch dann erhält sie einen bösen Brief, und ihre Vergangenheit scheint sie wieder einzuholen. Seraphinas Leben ist bedroht. Um sie zu schützen, will Patrick sie an einen ganz besonderen Ort bringen. Einen Ort, der für Seraphina bisher absolut verboten war ... Titel‣ Passion, leidenschaftlich verliebt Autor‣ S. Quinn Verlag‣ Goldmann Sprache‣ Deutsch Erscheinungsdatum‣ 14. September . 2015 Seiten‣ 320 Seiten / Taschenbuch Preis‣ D- 8,99 € ISBN‣ 978-3442482481 Reihe‣ Ja / Bd. 3 der letzte Band der Reihe !!Könnte Spoiler von Band 1 und Band 2 enthalten!! Hier nun halte ich endlich den Abschluss Band der Reihe in Händen. So lange habe ich schon darauf gewartet und darauf hingefiert. Das Finale. Was passiert nun mit Sera und ihrem Lord? Was passiert jetzt mit Bertie und seiner Mum ? Kommt Patricks Vater jetzt doch aus dem Gefängnis und Terrorisiert alle wieder ? Band 2 Endete ja sehr fies und auch sehr schön - mit einem Heiratsantrag. Aber was passiert nun ? Wird Seraphina eine Lady werden können ? Und was ist mit den ganzen anderen Problemen rund um Patrick und seiner Familie ? Dieser Band geht nahtlos dort weiter wo Band 2 aufgehört hat. Wirklich mit viel Spannung hab ich diesen Teil erwartet und er hat mich nicht enttäuscht. Ich bin, wie immer sehr von dem Schreibstil begeistert. Er ist sehr leicht und angenehm mit einem hauch Erotik. Weiteres gefällt mir die Tatsache so gut an dieser Reihe, dass es nicht eine einfache 0815 Erotik Liebes Geschichte ist. Es ist einfach so viel mehr. Es geht um viel mehr. Und das finde ich wirklich schön. Es ist voller Abwechslung, man bekommt Erotik und Leidenschaft, Spannung und auch etwas Action. Bisschen Krimi Stimmung kommt hi und da auch auf. Ein für mich perfekter Abschluss einer wirklich tollen Reihe. Hier erfährt man endlich alle letzten, offen geblieben Fragen & endlich ist es mal ein Buch von dessen Ende ich wirklich 100% überzeugt und auch zufrieden bin. Wirklich ein MUSS für alle Leser dieser Reihe! Das Cover passt perfekt zu den anderen Bänden und macht sich einfach toll im Bücherregal! Für mich eine absolut gelungene Reihe mit einen absolut gelungenen Abschluss Band. Hier kann ich wirklich absolut nichts negatives finden. Schreibstil ist hervorragend und lässt sich schnell und einfach lesen. Es hat Spannung und Leidenschaft und etwas Erotik - steht aber nicht im Vordergrund. Ein absolutes muss für alle Fans dieser Reihe! Für mich gibt es daher nur 5 von 5 Masken!!

Toller Abschluss der Trilogie!

Von: Lines Bücherwelt Datum: 28. September 2015

Meine Meinung: Was habe ich sehnsüchtig auf diesen dritten teil der Trilogie gewartet! Da ich beide Vorgängerbände verschlungen habe konnte ich es kaum erwarten diesen finalen Band zu lesen! Wer jetzt denkt es handelt sich um eine reine Erotik Trilogie, der täuscht sich, natürlich kommt auch die Erotik vor doch, doch diese wird mit der überaus tragischen Geschichte des kleinen Berties. Was dieser kleine Junge erleiden musste ist mehr als schlimm gewesen. Ich freute mich über jede Szene mit ihm und freute mich riesig das es ihm ein wenig besser geht. Das ging mir mehr als ans Herz. Aber auch die Liebesgeschichte rund um Seraphina und Patrick fesselte mich und unterhielt mich bestens. Die beiden habe ich von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen. Besonders bei Patrick merkt man hier eine deutliche Veränderung. Der Schreibstil ist auch hier locker und flüssig und liest sich sehr angenehm. So habe ich auch diesen Teil der Trilogie verschlungen. Die Handlung ist spannend, emotional und einfach mitreißend. Mehr möchte ich an dieser Stelle auch nicht verraten, denn Spoilern will ich euch auch nicht. Ich denke ihr habt gesehen wie begeistert ich bin, daher kann ich euch dieses Buch einfach nur empfehlen. Fazit: Mit Passion Leidenschaftlich verliebt ist der Autorin ein emotionaler und fesselnder Abschluss ihrer Passion Trilogie gelungen. Dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne

Gelungener, spannender und romantischer Abschluss der Trilogie

Von: Anika Cataldi Datum: 25. September 2015

ACHTUNG SPOILER!!! BAND 3!!! Inhalt: Seraphina ist glücklicher denn je: sie und Patrick werden heiraten! Doch als ihr klar wird, dass sie dann eine Lady wird und dafür noch einiges zu lernen hat, wird ihr doch etwas mulmig. Auch ihre Sorge um den kleinen Bertie trübt ihre Freude ein wenig. Der Junge ist seit den schlimmen Ereignissen mit seiner Mum und Regan wieder verschlossener geworden und zieht sich in sein Schneckenhaus zurück. Sera ist verzweifelt. Wird Bertie irgendwann ein glückliches Kind sein? Und wird seine Mutter Anise noch zur Vernunft kommen? Persönliche Meinung: Da ist es nun, das Ende dieser Trilogie. Und wie auch die beiden Bände zuvor, habe ich dieses Buch in kurzer Zeit verschlungen. Der Schreibstil ist auch wieder so gut, dass es einfach süchtig macht. Knackige, kurze Kapitel erledigen den Rest. S.Quinn hat es geschafft, hier nicht nur pure Erotik in ihre Trilogie zu packen, nein, alle 3 Bücher beschäftigen sich mit der tragischen Geschichte um den kleinen Bertie. Die Erotik ist zwar da, aber nebensächlich und mir hat das einfach gefallen. Der Junge tut mir so sehr leid und ich freue mich über jeden kleinen Moment, wo es ihm besser geht. Mir als Mutter ging das alles unglaublich nah und ich kann einfach nicht verstehen, wie die Mutter das alles zu lassen konnte. Natürlich wird schnell klar, dass sie seelische Probleme hat. Ich kann es trotzdem nicht nachvollziehen und bin froh, dass Bertie Sera bekommen hat. Die Beziehung von Patrick und Sera hat mir hier wieder besser gefallen als in Band 2. Die beiden gehen liebevoll miteinander um. Es gab klitzekleine, kurze Szenen in denen sie sich mal zankten aber im großen und ganzen einfach eine sehr schöne Liebesgeschichte. Die Hochzeitsvorbereitungen haben mir gut gefallen und ich musste oft mal schmunzeln, wenn ich mir Sera da so vorgestellt habe. Aber, sie schlägt sich verdammt gut :) Auch ihre Eltern, besonders ihr Dad, haben mich sehr oft zum lachen gebracht. Ich finde ihren Vater wirklich einen klasse Kerl. Patrick hat sich in diesem Band noch mehr zu nem echt tollen Typen entwickelt. Er passt so sehr auf die Menschen die er liebt auf, es ist großartig! Ja, manchmal nervt dieses bevormunden sicherlich, aber er ist eben..wie sagt man? Vom alten Schlag? Jedenfalls finde ich das sogar recht sexy und Sera kann sich zumindest sicher sein, einen großen und starken Mann an ihrer Seite zu haben, der sie auf Händen trägt. Autorin und Übersetzerin: S.Quinn, die mit vollem Namen Susanna Quinn heißt, arbeitete als Journalistin und Ghostwriterin, bevor sie selbst ihre ersten Romane schrieb. Unter ihrem vollen Namen veröffentlicht sie Mystery Thriller. S.Quinn ist verheiratet und hat eine kleine Tochter. Mit Mann und Kind lebt sie in Brighton. Die Übersetzerin Andrea Brandl hat viele weitere Bücher übersetzt, unter anderem auch die 50 Shades of Grey Reihe von E.L. James. Fazit und Bewertung: Ein schöner und gelungener Abschluss der Trilogie. Die Geschichte hat mich wieder total gefesselt, war spannend, erotisch und sogar romantisch. Die Seiten fliegen in jedem Band nur so an einem vorbei. Die Trilogie ist auf jeden Fall empfehlenswert, wenn ihr nicht zu viel Erotik in den Büchern haben wollt und es auch eine Story abseits der Beziehung geben soll.

Konnte mich leider nicht vollends überzeugen

Von: Sabs Bookparadise Datum: 18. September 2015

Der Klappentext auf der Verlagsseite hat mich ein wenig verwirrt - denn einen Brief erhält Seraphina nicht... Daher weiss ich nicht genau, auf was der Klappentext anspielt. Die Geschichte spielt direkt nach dem dritten Band - es dreht sich wieder alles um die Beziehung zwischen Seraphina und Patrick, die in die finale Runde geht. Auch Bertie spielt wieder eine grosse Rolle, denn die Sorgen um den kleinen Jungen sind gross. Mehr möchte ich zum Inhalt nicht sagen, da es sonst zu viel verrät. Mir hat der Schreibstil wieder unheimlich gut gefallen - auch wenn ich bei einigen Dialogen seufzen musste. Zum Teil waren sie etwas zu ungelenk und zu plump geschrieben, was ich etwas schade fand. Ansonsten lässt sich das Buch in einem Rutsch lesen - was ich auch getan habe (mit kleinen Unterbrechungen wegen der Arbeit). Die Geschichte selbst war nicht mehr so spektakulär. Es hat ein paar Familienprobleme, die gelöst werden, ein paar Beziehungen nehmen ihren Lauf etc... Alles nicht wirklich interessant - auch das Highlight im Buch, das ich jetzt nicht nennen möchte, war mir zu wenig. Es hat kaum 2 Seiten gedauert und das Thema war abgehandelt! Das hätte ich mir wirklich anders gewünscht, zumal den Ereignissen kurz zuvor sehr viel Aufmerksamkeit gewidmet wurde. Mit dem Ende habe ich zwar gerechnet, aber wie es geschrieben wurde hat es mir nicht so gut gefallen. Ich hätte mir auch hier etwas mehr gewünscht. Alles in allem hat mir auch hier der Tiefgang aus Buch 1 gefehlt, was mich damals so begeistert hat. Es wird sehr vieles ziemlich oberflächlich, was zum Teil auch der Tatsache zu verdanken ist, dass Patrick ein Lord ist und Seraphina nun in die Gesellschaft eingeführt wird. Mit Patrick konnte ich mich in diesem Buch wieder mehr anfreunden. Er wurde mir wieder deutlich sympatischer, als in Band 2, wo ich ihn gar nicht mehr mochte. Einige seiner Charaktereigenheiten wurden ausgebessert und obwohl er immer noch herrisch ist, was zu seinem Naturell gehört, hält es sich so in Grenzen, dass ich damit klar komme und ich finde, so wird Seraphina besser behandelt. Seraphina hingegen... Sie ging mir schon relativ schnell auf die Nerven... Ihre ewigen Zweifel... Das ständige Hinterfragen, ob sie gut genug für Patrick ist, ob sie es überhaupt wert sei, eine solch ernste Beziehung zu führen und den letzten Schritt zu tun... All das sind Dinge, die irgendwann einfach zu viel sind und auch nicht mehr glaubhaft wirken. Das finde ich sehr schade - sie hat für mich keine grosse Entwicklung in den Büchern durchgemacht. Die restlichen Charaktere... Einige fand ich gut gelungen, bei anderen musste ich auch den Kopf schütteln. Es gibt einfach ein paar Dinge, die sind zu viel des Guten und müssten vielleicht anders verpackt werden. Das Cover ist wieder der absolute Hingucker und ich finde, es sieht einfach wunderschön aus. Fazit Nach einem umwerfenden 1. Band und einem enttäuschenden 2., konnte mich der dritte Teil auch nicht vollends von sich überzeugen und hat mir sogar noch ein wenig mehr enttäuscht als Teil zwei. Daher erhält das Buch von mir 3 1/2 Sterne.

Gelungener Abschluss einer Weiteren traumhaften Trilogie von S.Quinn

Von: Blonderschatten's Welt der Bücher Datum: 16. September 2015

Cover: Die bisherigen Cover der Reihe haben mir sehr gut gefallen, doch das finale Band der Trilogie ist mein Favorit. Das Kleid verhüllt trotz seinem Stoffanteil kaum etwas, und ist dazu noch ähnlich einer Corsage am Rücken gebunden. Es wirkt edel mit einem Hauch von Verruchtheit. Der orange schimmernde Farbakzent von "Passion" verleiht dem ansonsten schwarz-weiß gehaltenem Bild einen besonderen Schliff. Meinung: Sera liebe ich von der ersten Seite an, dennoch muss ich sagen, hat sie mich diesmal auch einiges an Nerven gekostet. Sie ist mit wenig aufgewachsen, hat von ihren Eltern kaum die nötige Aufmerksamkeit bekommen, die man sich als Kind wünscht und nun ändert sich alles, in dem sie die Lady von Mansfield Castle werden soll. Das diese Veränderung beängstigend ist verstehe ich, dass sie diese Bedenken jedoch wirklich bei jeder sich bietenden Gelegenheit immer wieder auf den Tisch bringt, hat mich des öfteren die Augen verdrehen lassen. >>Dann solltest du dich lieber beeilen. Die Kirche ist für Ende nächster Woche reserviert.<< >>Hä?<< >>Ich hätte gedacht, Lady Mansfield würde eher so etwas wie Pardon sagen.<< Ihr Umgang mit Bertie ist nach wie vor liebevoll und zu sehen, dass sie als eigentlich fremde Person mehr hinter dem kleinen Jungen steht als seine eigene Mutter, zeugt von ihrer Herzensgüte. Sera kämpft wie eine Löwenmutter um ihr Junges, unverständlich war es da für mich, dass sie Bertie in meinen Augen zu sehr gedrängt hat, eine Aussage vor Gericht bezüglich seines Großvaters zu machen. Ebenso der Tatbestand, dass vor dem Jungen Auseinandersetzungen ausgefochten und Themen diskutiert wurden, die er gewiss nicht mitbekommen sollte, widerspricht ihrem Beschützerinstinkt ihm gegenüber. Patrick ist nicht nur ein Meister im Spurenlesen, ebenso gekonnt kann er in andere hineinsehen und ließt in Sera wie in einem offenen Buch. Seras Dickköpfigkeit ist für ihn gleichermaßen nervenaufreibend wie spannend. Ihre kleinen Auseinandersetzungen bezüglich der Einhaltung der Mansfield Traditionen fand ich interessant. Beide Standpunkte kann ich verstehen, ebenso wie das Auflehnen des jeweils Anderen. >>[...] Aber zum Glück habe ich gelernt, dass es als Lady in erster Linie darum geht, Gutes zu tun und an andere zu denken. [...]<< Seras Vater ist ein toller Mann, den ich trotz seines geringen Anteils im Buch schnell lieb gewonnen habe. Das er den Hochzeitsplanungen von Patrick und seiner Tochter skeptisch gegenübersteht ist verständlich, denn einerseits sind die beiden noch gar nicht so lange zusammen und des Weiteren kennt er den zukünftigen Mann an ihrer Seite noch gar nicht. Lobenswert fand ich es daher, dass er trotz seiner Vorbehalte einen offenen Blick auf die Dinge hatte. Danny kam mir in den ersten Bänden vor, wie ein Mann in dessen Körper teilweise noch ein kleiner Junge schlummert. Klar war von Anfang an, dass er seine Familie mit allen ihm zu Verfügung stehenden Mitteln beschützt, dabei ist er schon des öfteren über die Strenge geschlagen und hat von Kurzschlusshandlungen überzeugt. In diesem Band jedoch, lernen wir eine Seite an ihm kennen, die mich überrascht hat und dennoch den wundervollen Menschen wiederspiegelt, den wir von Anfang an kennen. Zugegebenermaßen, hielt meine Skepsis Grey gegenüber sehr lange an. Sein Verhalten ist oberflächlich und sein Selbstbewusstsein stellt er manchmal auf negative Art zur Schau. Seine Wandlung hat mir gefallen, dennoch kam sie mir auch zu plötzlich, da wir als Leser diesbezüglich weniger mitbekommen haben, was sich "hinter den Kulissen" abgespielt hat. >>Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.<< Anise ist für mich ein schwacher Charakter, obwohl ich sie mag, kann ich ihr Verhalten nicht verstehen. Als Mutter könnte man mir drohen und Angst einflößen so viel man wollte, niemals würde ich deshalb mein Kind im Stich lassen. Bertie braucht seine Mutter, nimmt dafür sogar den Umgang mit Regan hin und Anise ist vollkommen verblendet. Das ihr Großvater eine große Rolle an ihrem Verhaltensmuster spielt steht außer Frage, dennoch fehlt mir bei ihr das Band einer liebenden Mutter zu ihrem Kind, dass die eigenen Wünsche hinten anstellt. Dieses kleine Leben muss beschützt werden und dabei treibt sie Bertie immer weiter Weg, drängt den Jungen weiter ins Dunkel, in dem er schon den größten Teil seines Lebens verbracht hat. Die Bewohner von Mansfield Castle werden auf eine harte Geduldsprobe gestellt, nachdem Berties Großvater einen unerwarteten Trumpf aus dem Ärmel zieht. Wendet sich letztendlich alles zum Guten? Charaktere: Sera hat selbst nie viel gehabt, dennoch beschützt sie jeden, der schwächer ist. Sei es nicht nur bei ihrer Familie, sondern ebenso für den kleinen Bertie und Anise. Dafür legt sie sich auch mit Regan Thornburn an und begibt sich in uneinschätzbare Gefahren. Wird Patrick immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein? Patrick strahlt durchweg Beständigkeit und Stärke aus, sodass man sich in seiner Nähe vollkommen sicher und beschützt fühlt. Für seine Feinde ist er ein einschüchternder Gegener, für Sera jedoch ein Mann wie sich ihn eine Frau nur wünschen kann. Verbissen an den richtigen Stellen und mit unerschütterlichem Vertrauen hat er mich immer wieder beeindruckt und mein Herz höher schlagen lassen <3 Schreibstil: S. Quinn schafft es nach wie vor die besondere Atmosphäre im Buch aufrecht zu erhalten. Obwohl der Handlungsort im Verlaufe der Trilogie größtenteils auf Mansfield Castle spielt, wird es dennoch niemals langweilige, im Gegenteil, die Vertrautheit die mit dem Schloss einhergeht bewirkt, dass ich als Leser diesen idyllischen Ort vor den Thornburn Brüdern schützen wollte und die Ereignisse mit noch mehr Emotionen verfolgt habe. Die Entwicklung der Protagonisten war von der Autorin gut ausgearbeitet, ebenso die Nebencharaktere wie beispielsweise der flippige Modeberater Hugo, haben die Geschichte abgerundet und mir ein schmunzeln auf die Lippen gezaubert =3 Das Ende war mir leider viel zu rasant. Auf den letzten zweieinhalb Seiten werden zwar alle relevanten Fragen beantwortet, dennoch hätte ich viele Ereignisse sehr gerne länger ausgekostet, sowie z.B. Patricks Reaktion auf Seras süßes Geheimnis und die darauf folgende Zeit. Trotz der kleinen Kritikpunkte am Ende, war "Passion" eine wundervolle Trilogie, die ich mit Sicherheit nicht das letzte Mal gelesen haben werde ;) Auf weitere Bücher der Autorin bin ich sehr gespannt.

Gelungener Abschluss einer Weiteren traumhaften Trilogie von S.Quinn

Von: Blonderschatten's Welt der Bücher Datum: 15. September 2015

Cover: Die bisherigen Cover der Reihe haben mir sehr gut gefallen, doch das finale Band der Trilogie ist mein Favorit. Das Kleid verhüllt trotz seinem Stoffanteil kaum etwas, und ist dazu noch ähnlich einer Corsage am Rücken gebunden. Es wirkt edel mit einem Hauch von Verruchtheit. Der orange schimmernde Farbakzent von "Passion" verleiht dem ansonsten schwarz-weiß gehaltenem Bild einen besonderen Schliff. Meinung: Sera liebe ich von der ersten Seite an, dennoch muss ich sagen, hat sie mich diesmal auch einiges an Nerven gekostet. Sie ist mit wenig aufgewachsen, hat von ihren Eltern kaum die nötige Aufmerksamkeit bekommen, die man sich als Kind wünscht und nun ändert sich alles, in dem sie die Lady von Mansfield Castle werden soll. Das diese Veränderung beängstigend ist verstehe ich, dass sie diese Bedenken jedoch wirklich bei jeder sich bietenden Gelegenheit immer wieder auf den Tisch bringt, hat mich des öfteren die Augen verdrehen lassen. >>Dann solltest du dich lieber beeilen. Die Kirche ist für Ende nächster Woche reserviert.<< >>Hä?<< >>Ich hätte gedacht, Lady Mansfield würde eher so etwas wie Pardon sagen.<< Ihr Umgang mit Bertie ist nach wie vor liebevoll und zu sehen, dass sie als eigentlich fremde Person mehr hinter dem kleinen Jungen steht als seine eigene Mutter, zeugt von ihrer Herzensgüte. Sera kämpft wie eine Löwenmutter um ihr Junges, unverständlich war es da für mich, dass sie Bertie in meinen Augen zu sehr gedrängt hat, eine Aussage vor Gericht bezüglich seines Großvaters zu machen. Ebenso der Tatbestand, dass vor dem Jungen Auseinandersetzungen ausgefochten und Themen diskutiert wurden, die er gewiss nicht mitbekommen sollte, widerspricht ihrem Beschützerinstinkt ihm gegenüber. Patrick ist nicht nur ein Meister im Spurenlesen, ebenso gekonnt kann er in andere hineinsehen und ließt in Sera wie in einem offenen Buch. Seras Dickköpfigkeit ist für ihn gleichermaßen nervenaufreibend wie spannend. Ihre kleinen Auseinandersetzungen bezüglich der Einhaltung der Mansfield Traditionen fand ich interessant. Beide Standpunkte kann ich verstehen, ebenso wie das Auflehnen des jeweils Anderen. >>[...] Aber zum Glück habe ich gelernt, dass es als Lady in erster Linie darum geht, Gutes zu tun und an andere zu denken. [...]<< Seras Vater ist ein toller Mann, den ich trotz seines geringen Anteils im Buch schnell lieb gewonnen habe. Das er den Hochzeitsplanungen von Patrick und seiner Tochter skeptisch gegenübersteht ist verständlich, denn einerseits sind die beiden noch gar nicht so lange zusammen und des Weiteren kennt er den zukünftigen Mann an ihrer Seite noch gar nicht. Lobenswert fand ich es daher, dass er trotz seiner Vorbehalte einen offenen Blick auf die Dinge hatte. Danny kam mir in den ersten Bänden vor, wie ein Mann in dessen Körper teilweise noch ein kleiner Junge schlummert. Klar war von Anfang an, dass er seine Familie mit allen ihm zu Verfügung stehenden Mitteln beschützt, dabei ist er schon des öfteren über die Strenge geschlagen und hat von Kurzschlusshandlungen überzeugt. In diesem Band jedoch, lernen wir eine Seite an ihm kennen, die mich überrascht hat und dennoch den wundervollen Menschen wiederspiegelt, den wir von Anfang an kennen. Zugegebenermaßen, hielt meine Skepsis Grey gegenüber sehr lange an. Sein Verhalten ist oberflächlich und sein Selbstbewusstsein stellt er manchmal auf negative Art zur Schau. Seine Wandlung hat mir gefallen, dennoch kam sie mir auch zu plötzlich, da wir als Leser diesbezüglich weniger mitbekommen haben, was sich "hinter den Kulissen" abgespielt hat. >>Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.<< Anise ist für mich ein schwacher Charakter, obwohl ich sie mag, kann ich ihr Verhalten nicht verstehen. Als Mutter könnte man mir drohen und Angst einflößen so viel man wollte, niemals würde ich deshalb mein Kind im Stich lassen. Bertie braucht seine Mutter, nimmt dafür sogar den Umgang mit Regan hin und Anise ist vollkommen verblendet. Das ihr Großvater eine große Rolle an ihrem Verhaltensmuster spielt steht außer Frage, dennoch fehlt mir bei ihr das Band einer liebenden Mutter zu ihrem Kind, dass die eigenen Wünsche hinten anstellt. Dieses kleine Leben muss beschützt werden und dabei treibt sie Bertie immer weiter Weg, drängt den Jungen weiter ins Dunkel, in dem er schon den größten Teil seines Lebens verbracht hat. Die Bewohner von Mansfield Castle werden auf eine harte Geduldsprobe gestellt, nachdem Berties Großvater einen unerwarteten Trumpf aus dem Ärmel zieht. Wendet sich letztendlich alles zum Guten? Charaktere: Sera hat selbst nie viel gehabt, dennoch beschützt sie jeden, der schwächer ist. Sei es nicht nur bei ihrer Familie, sondern ebenso für den kleinen Bertie und Anise. Dafür legt sie sich auch mit Regan Thornburn an und begibt sich in uneinschätzbare Gefahren. Wird Patrick immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein? Patrick strahlt durchweg Beständigkeit und Stärke aus, sodass man sich in seiner Nähe vollkommen sicher und beschützt fühlt. Für seine Feinde ist er ein einschüchternder Gegener, für Sera jedoch ein Mann wie sich ihn eine Frau nur wünschen kann. Verbissen an den richtigen Stellen und mit unerschütterlichem Vertrauen hat er mich immer wieder beeindruckt und mein Herz höher schlagen lassen <3 Schreibstil: S. Quinn schafft es nach wie vor die besondere Atmosphäre im Buch aufrecht zu erhalten. Obwohl der Handlungsort im Verlaufe der Trilogie größtenteils auf Mansfield Castle spielt, wird es dennoch niemals langweilige, im Gegenteil, die Vertrautheit die mit dem Schloss einhergeht bewirkt, dass ich als Leser diesen idyllischen Ort vor den Thornburn Brüdern schützen wollte und die Ereignisse mit noch mehr Emotionen verfolgt habe. Die Entwicklung der Protagonisten war von der Autorin gut ausgearbeitet, ebenso die Nebencharaktere wie beispielsweise der flippige Modeberater Hugo, haben die Geschichte abgerundet und mir ein schmunzeln auf die Lippen gezaubert =3 Das Ende war mir leider viel zu rasant. Auf den letzten zweieinhalb Seiten werden zwar alle relevanten Fragen beantwortet, dennoch hätte ich viele Ereignisse sehr gerne länger ausgekostet, sowie z.B. Patricks Reaktion auf Seras süßes Geheimnis und die darauf folgende Zeit. Trotz der kleinen Kritikpunkte am Ende, war "Passion" eine wundervolle Trilogie, die ich mit Sicherheit nicht das letzte Mal gelesen haben werde ;) Auf weitere Bücher der Autorin bin ich sehr gespannt.

Schöner Abschluss der Trilogie!

Von: Ivy-Maíre Datum: 15. September 2015

DANKE an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar! Autor: S. Quinn Serie: Passion 3 Titel: leidenschaftlich verliebt Verlag: Goldmann Verlag ISBN: 9783442482481 Seiten: 313 Preis: 8,99€ Erscheinungsdatum: 14. September 2015 Klappentext: Seraphina hat noch nie so sehr geliebt. Sie kann es kaum erwarten, Patrick, den Herrn von Mansfield Castle, zu heiraten. Um eine perfekte Braut zu werden, muss sie jedoch zunächst eine perfekte Lady werden. Eine Aufgabe, die Seraphina Angst macht. Plötzlich beginnt sie alles in Frage zu stellen. Ist sie wirklich die Richtige für Lord Mansfield? Meine Meinung: Ich habe mich richtig auf den dritten Teil gefreut weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht - vor allem mit Bertie.:) Als ich das Buch kurz vor dem Erscheinungstermin erhalten habe, habe ich sofort angefangen zu lesen....und war auf den ersten Seiten erstmal enttäuscht. Patrick war mir einfach soooo unsyphatisch! :( Ich fand ihn in Band 1 ja schon nicht so toll, habe ihn dann aber in Band 2 wirklich gemocht - und dachte es kann nur besser werden. Aber das Gegenteil war der Fall. Ich habe noch nie jemand soooo unsympathisch über das Thema Hochzeit reden hören - furchtbar! Generell das Thema fand ich komisch. Ich fand Seraphina immer sehr logisch handelnd und durchdacht. Aber in diesem Teil - finde ich zumindest - hat sie sich komplett überfahren lassen und nichts von der gewohnten Stärke gezeigt. Seraphina fand ich einen klasse Charakter von Anfang an! Aber ich finde sie hat sich sehr negativ verändert. Ihre Aussagen und Handlungen haben mich oft zum Lachen gebracht...aber nicht weil sie so witzig waren. ;) Der Klappentext passt meiner Meinung nach kaum zum Inhalt. Aber ich bin mit dem tatsächlichen Inhalt auch wesentlich zufriedener...von daher war das ein Pluspunkt, wenn auch ein verwirrender. Die Geschichte an sich fand ich klasse. Bertie war total süß und auch die ganzen Nebencharaktere haben sich toll entwickelt und gehandelt. Im Bezug auf Grey hat mich noch ein bisschen was verwundert, aber gut. Gestört hat es nicht direkt. Ich fand es einfach nur nicht die wahrscheinlichste Variante. ;) Der Schreibstil ist unverändert super und der Hauptgrund um dieses Buch zu empfehlen. Generell zur Trilogie möchte ich erwähnen, dass S. Quinn wirklich wunderbar schreibt, die erste Trilogie (Devoted) von der Geschichte her wesentlich besser war! Dennoch ist Passion lesenswert und vor allem für all diejenigen zu empfehlen, die das Erotik Genre mögen aber auch gerne eine unerotische Grundgeschichte lesen.

Toller 3. Teil , aber ...

Von: Nina Datum: 15. September 2015

der 3. teil war auch wie die anderen beiden zuvor sehr Actionreich , aber mir ging das doch alles etwas schnell und Serfina ist einfach in manchen Situationen wie ein Kleinkind sorry. Aber als erwachsene Frau weiß ich , selbst wenn ich nicht auf einem Schloss aufgewachsen bin , das man eine Suppe nicht mit einem Dessertlöffel isst , diese Szene war too much für mich , da fing ich auch an , Serafina weniger zu mögen. Der mittelteil war gut , aber das Ende ging mir viel zu schnell ... in einem Moment ist was passiert und im nächsten hat sich alles zum guten gewendet , das hätte man definitiv ausführlicher schreiben können !! Also mir hat es gefallen , aber der Burner war es nicht ... die anderen beiden Teile haben mir mehr gefallen .