Jodi Ellen Malpas

One Night - Das Versprechen

One Night - Das Versprechen Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 17,90 [CH]

oder hier kaufen:

Nach ihrer Flucht genießen Livy und Miller ihre Freiheit und die Zeit als ganz normales verliebtes Paar in New York. Doch keiner von beiden kann vor seiner Vergangenheit fliehen, und schneller als gedacht müssen sie nach London zurückkehren. Denn dort warten Antworten auf die Fragen, die über ihr Glück entscheiden und vor denen Olivia schon zu lange davonläuft. Hat sie tatsächlich ihre Mutter am Flughafen gesehen? Was verbirgt der Mensch, der ihr am nächsten steht? Kann sich Miller wirklich von seiner Vergangenheit befreien? Und ist ihre Liebe stark genug, um die Wahrheit zu überstehen?

Ein gelungener Abschluss

Von: sabines_lesewelt Datum: 01. July 2019

Meinung Der letzte Teil ist der Wahnsinn. Es hat mich quasi umgeworfen und bin Sprachlos. Dieser Teil ist der Beste von allen! Die paar verwirrenden Zeitsprünge vom 2 Teil gibt es hier nicht. Der Schreibstil der Autorin ist in diesem Teil perfekt und man merkt, dass sie endgültig in der Geschichte drinnen ist. Man merkt von Anfang an, wie stark die Liebe zwischen Livy und Miller ist. Stärker als jemals zuvor. Sie kämpfen füreinander gegen jeden, der sie zerstören will. Trotzdem finde ich Livys Verhalten manchmal etwas kindisch. Sie weiß, was auf den Spiel steht und verhält sich komplett eifersüchtig und so gerät sie in Situationen, die vermieden hätte werden können. Aber wenn Miller nicht so ein Geheimnis um alles machen würde, würde Livy auch nicht so reagieren. Aber aus Fehlern lernt man. Im Laufe diesen Teiles fängt man hin, viele Hintergründe zu verstehen, die seit dem 1 Teil offen sind. Auch die Veränderungen zwischen den Handelen Personen merkt man deutlich. William, der im ersten Teil wie ein völliges Arschloch beschrieben wird, im 2 dann auf einmal sehr beschützerisch wirkt und im 3 irgendwie wie ein guter Freund rüber kommt. Nan, Livys Oma, die quicklebendig ist für ihr Alter und jeden umsorgt. Die, die 2 Bände als ahnungslose Oma dargestellt wird und in Wirklichkeit mehr als nur Bescheid weiß und ihren Segen den beiden gibt. Gregory, der schwule beste Freund, der nur das Beste für Livy möchte und obwohl er Miller hasst, versucht ihn zu akzeptieren und zu mögen. Und zum Schluss Livys Mutter, die als Rabenmutter dasteht und von Null auf Hundert sich alles ändert und viele Geheimnisse heraus kommen. Dieses Buch ist der Wahnsinn und das einzige negative ist für mich der Epilog, da für mich ein bisschen zu wenig auf die harte Vergangenheit eingegangen wird und alles als rosig dargestellt wird. So als ob es den Essort-Boy und seine furchtbare schwere Vergangenheit nie gegeben hätte Cover Dieses Cover ist sehr schlicht, einfach aber sehr schön. Es passt zum Buch und finde es toll, dass die die Titeln in verschiedenen Farben sind, sodass man sie unterscheiden kann Fazit Der letzte Teil ist der Beste meiner Meinung nach und der perfekte Abschluss einer gelungenen Buchtrilogie. Im ersten Teil muss man erst in die Handlung hineinkommen, der 2 war besser und der der dritte mehr als perfekt. Ich bin jetzt total deprimiert, dass die Reihe vorbei ist

ein schöner Abschluss - zunächst etwas langatmig, dann aber wieder fesselnd & überraschend

Von: Sarahs Büchertraum Datum: 17. May 2019

Livy und Miller genießen ihre gemeinsame Zeit in New York. Obwohl alles so perfekt ist, wird die Sehnsucht nach ihren Freunden, Livys Familie und ihrer Heimat immer größer. Dort lauert aber auch immer noch die Gefahr, die von Millers Vergangenheit ausgeht … Als dann jedoch Livys Oma erkrankt, ist die Zeit der Rückkehr gekommen und damit auch die Zeit, sich all den Dingen zu stellen, vor denen sie bisher davon gelaufen sind. Dabei überschattet nicht nur Millers Vergangenheit ihr Glück, es kommen noch ganz unerwartete Erkenntnisse ans Licht … Mit „One Night – Das Versprechen“ endet die gleichnamige Trilogie, um die Liebesgeschichte der smarten Livy und des eigenwilligen Miller, aus der Feder von Jodi Ellen Malpas. Lange habe ich damit gewartet diesen letzten Band der Reihe zu lesen. Einerseits hat mich die Geschichte von Miller und Livy fasziniert, andererseits aber auch ein paar Nerven gekostet. Trotzdem, musste ich nun unbedingt das Ende der Geschichte lesen! Das Cover ist ähnlich gestaltet, wie das der Vorgänger. Die Blumenapplikation und die Farbkombination finde ich sehr schön und geheimnisvoll. Der Klappentext weckt die Neugierde über den Fortgang der Handlung - beim Lesen vorausgesetzt ist aber, dass man die Vorgänger kennt! Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und locker. Auch hier, erlebt man die Geschichte erneut aus den Augen von Livy. Trotz meiner langen „Auszeit“, bin ich wieder gut in die Handlung hinein gekommen. Die fortführende Story baut sich zunächst langsam auf. Nach den Erkenntnissen und Ereignissen im zweiten Band, habe ich ein ziemlich spannendes und mitreißendes Finale erwartet. Die Geschichte wird zunächst jedoch nur langsam fortgesetzt. Miller und Livy beten und schmachten sich auf jeder Seite an. Es ist zwar süß sie zu beobachten, allerdings auch ein wenig nervig, weil sie wieder in alte Gewohnheiten verfallen. Eigentlich zeigt sich Livy als liebe, junge Frau. Doch irgendwann bricht es immer einfach mal wieder aus ihr heraus. Dadurch wirkt sie zwar selbstbewusster, irgendwie aber auch zickiger und anstrengender. Im Verlauf wird Livy dann aber wieder selbstbewusster, ruhiger und findet mehr und mehr an Stärke. Miller ist schon ein bizarrer Mann. Mit seiner Art ist er manchmal schon sehr anstrengend. Einerseits das herrische und exzentrische Alphatier, andererseits kann er aber such total süß und handzahm sein. Bis die Story an Schwung gewinnt, dauert es dieses Mal ein wenig. Es plätschert eine ganze Weile nur so vor sich hin, ehe wirklich etwas aufregendes passiert … Ich hatte hier doch gleich auf etwas mehr Action gehofft! Stattdessen muss man sich erneut mit den Eigenarten der Protagonisten auseinandersetzen, ehe es dann endlich wirklich spannend wird! Im letzten Drittel scheinen sich dann die Ereignisse zu überschlagen, und endlich, war ich wieder vollkommen ans Buch gefesselt. Es gab noch ein paar wirklich tolle und überraschende Erkenntnisse und Ereignisse, mit denen die Geschichte dann endlich auch sein wohl verdientes Ende bekommen hat! Bis auf diese anfängliche Langatmigkeit und einigen Rückschlägen im Verhalten von Livy und Miller, fand ich dieses Ende wirklich schön! Die Spannung baut sich zunehmend auf und es gab einige, überraschend neue Erkenntnisse! Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Lesenswert

Von: CurlySue Datum: 03. April 2018

Inhalt: Da sich Livy und Miller in Sicherheit vor ihren Verfolgern und den Geistern aus Millers Vergangenheit bringen wollten, sind die beiden nach New York "geflohen" und genießen nun das Leben eines normalen, verliebten Paares. Doch es treiben sie beide viele Fragen um ihre Zukunft umher und ihre Idylle wird schon bald wieder zerstört... Der Abschluss Band der One Night Trilogie konnte mich leider nicht so überzeugen, wie seine Vorgänger. Von dem Abschluss der Reihe habe ich mehr erwartet, besonders ein paar Erklärungen und mehr Rückblicke. Nichtsdestotrotz hat mich das Buch wieder sehr stark berührt, aufgewühlt, schockiert und emotional fertiggemacht. Eine sehr schöne Geschichte.

Gelungener Abschluss

Von: Sabine Hamm-Zichel Datum: 17. March 2018

One Night - Das Versprechen Autor : Jodi Ellen Malpas Verlag : Goldmann Wenn man das Cover sieht weiß man gleich das es zur One Night Reihe gehört. Hier handelt es sich um den Abschlussband der Trilogie. Wie gewohnt, ist der Schreibstil durchgängig flüssig, fliessend und sehr angenehm zu lesen. Livy und Miller versuchen sich in Normalität, jedoch werden sie von der Vergangenheit wieder eingeholt. Meine Augen brannten und trotzdem musste ich diesen Teil zu Ende lesen. ( ja ich habe alle drei Teile hintereinander weggesuchtet ). Aber ich musste unbedingt wissen wie es weitergeht. Auch der Abschlussband ist packend, mitreißend und emotionsgeladen. Ich habe wirklich alle Facetten der Gefühle während meiner Lesezeit erlebt. Die Leidenschaft der beiden Protagonisten war mit jeder Zeile spürbar, ebenso gefiel mir die beschriebene niveauvolle Erotik. Interesse und pfiffige Wendungen halten auch im dritten Band die Spannung und haben mich unglaublich fasziniert und gefesselt. Die Entwicklung die sowohl Livy, wie auch Miller machten, fand ich sehr imponierend. Gerne erwähne ich hier nochmals das ich beide tief und fest in mein Leserherz geschlossen habe. Meiner Meinung nach hat die Autorin hier eine elegante, geheimnisvolle und für den Leser berauschend fesselde Trilogie erschaffen, die phantastisch ausgearbeitet wurde.

…spannungsgeladenes, steigerndes Finale mit unerwarteten Enthüllungen..

Von: Buch Versum Datum: 19. February 2018

Die Flucht, die Sie verbindet, das Chaos was Sie hinter lassen haben. Was folgt ? Wie geht es aus ? Im letzten Teil wird um die Liebe noch einmal gekämpft... Das 3. Buch der Reihe knüpft direkt an das vorherige an. Es ist zum Verständnis wichtige die vorherigen Bücher gelesen zu haben. Die Cover sind abgesehen von dem Titel gleich gehalten, ohne Modelle, mit schöner Schrift & Farbwahl. Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht neugierig. Der Schreibstil ist leicht, sehr bildlich, locker, emotionell und flüssig. Die Hauptprotagonisten sind Livy und Miller. Livy ist geht endlich auf in der Beziehung, braucht in New York keinen Sorgen nach gehen, entfaltet sich. Sie können in Ihrer sicheren Umgebung mehr und mehr zueinander finden, sich entfalten. Miller ist endlich glücklich, kann sich immer mehr auf Olivia einlassen, zeigt Ihr mehr als nur dass Sie seine Gewohnheit ist. Sein Temperament und seine Dominanz sind immer im Vorschein bewegen aber Livy hzu mehr Geduld als Angst oder Distanz. Die Autorin zeigt weiterhin eine düstere, einnehmende & verwirrende Gefühlswelt, die fesselt und mitreißt. Der Leser ist wieder voll im Geschehen, freut sich an dem Glück der Protagonisten, das natürlich auch von Schatten aus der Finsternis belagert werden. Der gut durchdachte spannungsgeladenen rote Faden zieht sich perfekt durch den letzten Teil und lässt den Leser immer bangen und hoffen dass es gut ausgeht. Die aktionistischen Handlungen involvieren und verleitet zum Nachdenken und mitfiebern. Die Liebe der Protagonisten & die Leidenschaft ist einnehmend & berauschend. Sie ist wundervoll beschrieben und wird durch den Akt der Liebe sehr erregend als auch durch die Symbolik und die Vergleiche wundervoll beschrieben. Der Lesefluss wird durch die Dramen & das Gefühlschaos gesteigert, ist flüssig, so dass man nur durch das Buch fliegt und es so schnell wie möglich durch hat. Das Buch bietet nicht nur gefühlvolle als auch kreative Szenen, sondern erheitert auch durch die amüsanten Stellen, durch das freche Mundwerk von Livy und Ihrer Großmutter. Ihre Eigenart ist herzlich & liebevoll durch strenge Hand. Außerdem verfangen die Protagonisten sich in aktionistische Begebenheiten, so dass die Spannung in vollster Weise ausgeschöpft wird, man an den Wörtern der Autorin hängt, endlich auf das Happy End hofft. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, mitfiebern lassen, berauscht, berührt und amüsiert. Die Erzählweise ist gefühlvoll, aktionistisch, spannend, bildlich und flüssig. atemberaubend, ergreifend, spannungssteigernd, dramatisch & düster Das Buch zeichnet sich durch das Happy End für Miller & Livy aus. Zum Fazit; _________ Sehr rasante als auch sehr einnehmende Lektüre, die einen zum verzweifeln bringt. Der 3. Teil fordert wieder die Nerven, man bekommt einfach keine Pause, das Buch steigert sich von Situation zu Situation. Die Charaktere erfreuen uns an Ihrer Liebe, verstricken sich in Ihren Gefühlen, besonders der Sex wird am Anfang sehr hervor gehoben, aber da die Gewohnheit / das Anbeten Miller ausmachen, projizieren der Akt seine Gefühle zu Livy. Die Entwicklung beider ist erstaunlich und ergreifend. Livy zeigt soviel Mut und Stärke, Sie hat sich um Längen entwickelt. Setzt sich mit allen Ihgren Mitteln für Miller ein, Besonders ziehen uns wieder die Gefühlsschwankungen in Ihren Bann, Livy zeigt sich von Ihre aggressiven als auch zornigen Seite, Miller gibt Ihr was Sie braucht & macht alles für Sie möglich. Im Hintergrund wird dem Leser außerdem auch noch mehr von Gregors & Ben sowie auch von William und Fakten von Gracie geboten. Endlich bekommt man das Finale, das einen umhaut. Man kann es nicht vorhersagen, die Spannung ist überdeutlich. Sehr mitreißendes & aktionistisches Ende. Der Epilog bringt dann auch noch alle zum Seufzen, mehr als man sich für die 2 gewünscht hat. Ich bin sehr begeistert von der Reihe und es war immer wieder eine Freude, meine Ahnungen für manche Fakten bestätigt zu bekommen, auch wenn diese nicht immer sofort offensichtlich waren, das mitfiebern und hoffen hat ein genialen Lesegenuss geschaffen. Vielen Dank für das Rezi Exemplar an den Verlag Heyne / BloggerPortal. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #onenight #dasVersprechen #JodiEllenMalpas #BloggerPortal #werbung

Toller Abschluss

Von: Nina Datum: 06. February 2018

Verlag: Goldmann Erschienen: 16. Oktober 2017 Seitenzahl: 544 Preis: 12,00€ Genre: Erotik Teil: 3/3 Da dieser Teil der 3. Teil der One-Night Trilogie ist, sind Spoiler für die vorherigen Bände enthalten! Inhalt: Nach ihrer Flucht genießen Livy und Miller ihre Freiheit und die Zeit als ganz normales verliebtes Paar in New York. Doch keiner von beiden kann vor seiner Vergangenheit fliehen, und schneller als gedacht müssen sie nach London zurückkehren. Denn dort warten Antworten auf die Fragen, die über ihr Glück entscheiden und vor denen Olivia schon zu lange davonläuft. Hat sie tatsächlich ihre Mutter am Flughafen gesehen? Was verbirgt der Mensch, der ihr am nächsten steht? Kann sich Miller wirklich von seiner Vergangenheit befreien? Und ist ihre Liebe stark genug, um die Wahrheit zu überstehen? Quelle: Amazon Meinung: Nach dem erneuten Cliffhanger am Ende von Band 2 habe ich mich total auf den letzten Teil gefreut & war so gespannt wie es mit Miller und Livy ausgeht und was sie alles noch spannendes erleben würden. Der Schreibstil war wieder, wie auch in den anderen Bänden schon, sehr gut. Er war einfach und schnell zu lesen und trotz der ziemlich hohen Seitenanzahl der ganzen Reihe ist man richtig gut durch die Bücher durch gekommen. Man hat überhaupt nicht gemerkt, wie die Seiten an einem vorbei geflogen sind. Auch das Cover gefällt mir wieder sehr gut und es passt super zu den ersten beiden Teilen. Dieser Teil spielt unter anderem an einem neuen Ort, nämlich New York. Das hat mir sehr gut gefallen, denn es war einfach eine gewisse Abwechslung in der Geschichte. Zum Inhalt an sich möchte ich gar nicht viel mehr verraten als auf dem Klappentext steht, da ich die Spannung und die Auflösung der gesamten Geschichte nicht vorweg nehmen möchte. Der Erotikanteil war wieder genauso groß wie in den Vorgängern, und es gab einige sehr berührende und auch spannende Momente. Ich kann euch die One-Night Trilogie auf jeden Fall sehr empfehlen, vor allem im Bereich Erotik eine tolle Geschichte, die auch viele weitere Facetten hat als die Bettgeschichten. Mir hat der Abschluss wieder echt gut gefallen, daher würde ich dem Buch 4 Sterne geben. *Werbung* Vielen Dank an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Ein wirklich guter Abschluss der One Night Trilogie

Von: Samy Datum: 25. January 2018

Erstmal empfehle ich Band 1 und 2 zu Lesen denn diese Reihe sollte man zusammengelesen haben. Das erste Buch hatte mich ja jetzt nicht so umgehauen doch mit Band 2 und jetzt Band 3 hat diese Reihe mich voll in den Bann gezogen. Die Geschichte ist spannend, einfallsreich und wirklich sehr schön geschrieben worden von der Autorin. Geschrieben wurde die Reihe wirklich mit Herzblut, das finde ich kann man sehr gut rauslesen. Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte, über alle 3 Bände, weiter und sind am Ende wirklich klasse entwickelt. Das hört sich blöde an aber mir fällt gerade keine andere Formulierung ein. Das 3 Buch dieser Reihe hat mich von Anfang bis Ende mitgezogen und es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es hat Spaß gemacht die Geschichte zu Lesen, zu wissen wie sie Endet und zu erfahren was noch passiert. Die Reihe ist es wirklich wert gelesen zu werden und ich werde sie bestimmt auch nochmal in Ruhe lesen. Das Cover passt wieder wunderbar in die Reihe, hier ist die Schrift Bronze ähnlich. Ich find es super. 5 Füchse.

Ein würdiger Abschluss.

Von: Fuck The Prince, takt That Badass Datum: 02. December 2017

Der finale Teil der One-Night-Saga hat die Erwartungen bei mir unfassbar hoch geschraubt. Nach Teil 1 und 2 gibt es noch so viele offene Fragen, die geklärt werden müssen. Zum Inhalt: Nach ihrer Flucht genießen Livy und Miller ihre Freiheit und die Zeit als ganz normales verliebtes Paar in New York. Doch keiner von beiden kann vor seiner Vergangenheit fliehen, und schneller als gedacht müssen sie nach London zurückkehren. Denn dort warten Antworten auf die Fragen, die über ihr Glück entscheiden und vor denen Olivia schon zu lange davonläuft. Hat sie tatsächlich ihre Mutter am Flughafen gesehen? Was verbirgt der Mensch, der ihr am nächsten steht? Kann sich Miller wirklich von seiner Vergangenheit befreien? Und ist ihre Liebe stark genug, um die Wahrheit zu überstehen? Das war einfach gesagt ein fast perfekter Teil. Er hat Spannung, Gefühl und Erotik vereint und ich weiß jetzt auch, dass es genau das ist, was mich an dieser Reihe so fasziniert. Es ist nichts, was man vorhersehen kann, das verspreche ich euch. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich jedoch noch: Wieder enthält es mitunter zu viel Sex, manchmal passte es für mich auch nicht zur Stelle in der Geschichte. Dennoch ist Teil 3, wenn überhaupt möglich, eine noch höhere Steigung zu den vorherigen und gefällt mir wirklich am Besten. Miller wird mir immer sympathischer und Olivia ist einfach toll, ich liebe sie sehr. Dazu kommt, dass alle noch offenen Fragen geklärt werden und das in einem Meer aus Spannung verpackt, wie ich es selten erlebt habe. Ihr werdet den Ausgang der Story nicht voraussagen können, versprochen. Fazit: Sehr gelungener Abschluss der Reihe! Ich liebe es. 5 Sterne.

Trotz Kritik meine neue Lieblingsreihe in dem Genre

Von: Weinlachgummi Datum: 01. November 2017

One Night - Das Versprechen ist Band 3 der One Night Reihe. Ich versuche, meine Rezension so spoiler frei wie möglich für Band 1 und 2 zu halten. Aber wenn ihr die beiden vorherigen Teile noch nicht gelesen habt, würde ich euch das dringend empfehlen. Zum Inhalt mag ich gar nicht viel schreiben, der Klappentext verrät schon, in welche Richtung Band 3 geht und auch die Ereignisse am Ende von Band 2 lassen dies erahnen. Für mich waren Band 1 und 2 richtige Highlights. Genau wie Livy habe ich mich auf den ersten Blick in Miller verliebt und genau wie sie war ich zutiefst fasziniert und angetan von ihm. Daran hat sich auch im Abschluss Band nichts geändert. Der Erotik Anteil ist wieder recht hoch, dies hat mich in den Vorgängern nicht gestört, da diese Szenen auch zu der Entwicklung der Charaktere, sowie ihrer Beziehung beigetragen haben. Hier haben sie mich aber zu Beginn des Buches gestört. Die Handlung kam nicht so recht voran und die beiden sind andauernd übereinander hergefallen. Kann man für eine Nacht sterben und am Morgen wieder zum Leben erwachen? Seite 402 Meine Erwartungen waren natürlich auch hoch. Und so war ich von diesem Abschluss Band schon etwas enttäuscht. Ich habe mir ein paar mehr Erklärungen erhofft. Livy ist leider so gar nicht neugierig und so bekommt man nur mit, was Miller ihr erzählt. Unterhaltungen zwischen William und Miller, bei denen ich gerne Mäuschen gespielt hätte, gehen am Leser ganz vorbei. Ein paar Kapitel aus der Sicht von Miller, oder auch von einem übergeordneten Erzähler hätte ich im Verlauf der Handlung sehr toll gefunden. Den Epilog fand ich sehr schön, wirklich süß und zum Schmunzeln. Endlich hatte ich mein Kapitel aus der Sicht von Miller bekommen. Schon in Band 1 bin ich über manche Formulierungen gestolpert, hier haben sie mich dann leider richtig genervt. Andauernd ist von den unmoralischen Schweinen die Rede, eine Erklärung, warum diese aber unmoralisch sind, bleibt aus bzw. warum sie unmoralischer sind, als die Menschen, die diese Worte benützen. Und das Livy ein freches Mundwerk hat, habe ich zu genüge registriert, die dauernde Erwähnung wäre echt nicht nötig gewesen. Dies hat mir leider etwas den Lesespaß genommen. Aber die Geschichte war trotzdem sehr fesselnd und nerven zehrend. Es gab so einige berührende und ergreifende Szenen, bei denen mein Herz schneller geschlagen hat. Und eine Szene aus Miller Vergangenheit hat mich ein bisschen zerstört, wenn ich daran denke tut mir immer noch das Herz weh. Allgemein konnte mich das Buch wieder emotional völlig einnehmen und packen. Die Liebesgeschichte zwischen Miller und Livy hat mich sehr berührt. Trotz meiner Kritikpunkte an Band 3 würde ich die Reihe jedem empfehlen, der gerne in diesem Genre ließt und sich nicht von etwas Kitsch und Drama abschrecken lässt. Ohne wäre es doch auch langweilig, oder? Fazit: Der Abschluss Band der One Night Trilogie konnte mich leider nicht so überzeugen, wie seine Vorgänger. Von dem Abschluss der Reihe habe ich mehr erwartet, besonders ein paar Erklärungen und mehr Rückblicke. Nichtsdestotrotz hat mich das Buch wieder sehr stark berührt, aufgewühlt, schockiert und emotional fertiggemacht. Es gab einige spannende Entwicklungen, wenn auch nicht so realistisch in meinen Augen. Natürlich gab es auch wieder viel Drama und auch Kitsch. Trotz meiner Kritikpunkte zum Abschluss der Reihe, ist die One Night Trilogie meine Lieblingsreihe im Erotik Bereich.

Ein solider Abschluss der Reihe!

Von: Avery Little Book Datum: 19. October 2017

Zu dem Cover muss ich jetzt wohl nicht viel sagen, denn bei den Covern der Reihe ändert sich immer nur die Farbe des Schriftzuges und das Blumenmuster und bei den vorherigen Rezensionen habe ich ja schon ausgeführt, wie mir die Cover gefallen. Kurz gesagt: Ich liebe sie! ;) Inhalt: Da sich Livy und Miller in Sicherheit vor ihren Verfolgern und den Geistern aus Millers Vergangenheit bringen wollten, sind die beiden nach New York "geflohen" und genießen nun das Leben eines normalen, verliebten Paares. Doch es treiben sie beide viele Fragen um ihre Zukunft umher und ihre Idylle wird schon bald wieder zerstört... Einstieg: Der letzte Teil hat ja mal wieder mit einem totalen Cliffhanger geendet, weswegen ich einfach super gespannt war, wie es weitergehen würde. Da habe ich mich natürlich voller Vorfreude auf diesen letzten Band gestürzt. Der Einstieg in die Welt gelingt auch wirklich sehr leicht, denn man ist ja mittlerweile an die Charaktere und die Umgebung gewöhnt. Ich habe mich sehr gefreut, alle Charaktere wiederzusehen und deren Entwicklung weiterhin mitzuverfolgen. Livy fand ich in den vorherigen Teilen immer ganz sympathisch, obwohl sie mir teilweise etwas naiv erschien und ich einige Handlungen auch nicht so wirklich nachvollziehen konnte. Besonders im zweiten Teil haben sich da dann doch mal ein paar Probleme entwickelt, weil ich sie manchmal einfach etwas seltsam fand. Auch in diesem Buch konnte ich sie zwischenzeitlich einfach nicht verstehen. Ich meine, wer lässt sich freiwillig "Süßes Mädchen" nennen und beginnt dann in seinen Gedanken sich selbst so zu nennen?! Aber man merkt ihr auf jeden Fall die charakterliche Entwicklung an, die sie in der ganzen Reihe durchgemacht hat. Am Anfang war sie noch sehr schüchtern und zurückhaltend und mittlerweile ist sie eine starke, junge Frau geworden, die weiß, was sie will. Bei Miller freue ich mich immer, wenn man etwas Neues über ihn erfährt, denn er ist ja ein sehr geheimnisvoller und mysteriöser Mann, dessen Charakter über die Reihe hinweg immer mehr an Tiefe und Komplexität gewinnt. Miller hat einen fanatischen Ordnungssinn und ist allgemein ziemlich besonders. In seiner Vergangenheit musste er so einiges durchmachen und daher ein ordentliches Päckchen zu tragen hat. Ich finde Millers Ausdrucksweise teilweise etwas komisch. Beispielsweise sagt Livy: "Ich liebe dich" und er antwortet darauf: "Ich stimme zu". Ich weiß nicht, aber das ist mir nach einer Weile etwas auf die Nerven gegangen, obwohl ich diese Eigenart am Anfang noch ganz gerne mochte. Insgesamt fand ich Miller aber trotzdem ganz sympathisch und es war schön, ihm bei seiner Entwicklung zuzusehen. Also ich war ja nach dem vorherigen Cliffhanger wirklich sehr gespannt, wie es nun im letzten Teil weitergehen würde. Den vorherigen Teil fand ich leider nicht sonderlich spannend und habe daher gehofft, dass sich der Spannungsgrad nun wieder heben wird. Am Anfang fand ich die Story auch wirklich wieder ganz interessant, da durch überraschende Wendungen wieder Spannung aufgebaut wird. Allerdings gab es auch dieses Mal wieder einige Längen und ich habe ein paar Stellen dann auch noch so halb überlesen, weil es an manchen Stellen doch leider recht langweilig war. Das Buch hätte deutlich gekürzt werden können. Den Schreibstil mochte ich wie in den vorherigen Teilen wieder sehr gerne, weil sich das Buch so leicht und locker lesen lässt. Fazit: Insgesamt war es ein ganz schöner Abschluss der Reihe, der allerdings wieder einige Längen hatte. Bewertung: 3 von 5 Sternen Vielen Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Zwischen Zwang, Liebe und der dunklen Seite der Macht

Von: Nickis Lesewelt Datum: 17. October 2017

Jodi Ellen Malpas ist eine aus England stammende Autorin, die vor allem für ihre Bestseller-Trilogie „Lost in you“ bekannt ist. Der erste Band One Night wurde von mir nahezu verschlungen und One Night 2 – Das Geheimnis sowie One Night 3 – Das Versprechen mussten ebenso sofort gelesen werden, da die Geschichte von Livy und M einfach ans Herz, an die Nerven aber auch an der Seele Spuren hinterlassen. Der Zweite Teil beginnt mit einem Prolog der quasi als Epilog vom 2. Band gesehen werden kann. Durch diesen und das erste Kapitel kommt man sofort wieder in diese Geschichte hinein. Der 2. Teil 2 hat gut gefallen, vor allem durch seine Unvorhersehbarkeit, aber letztendlich war trotzdem über weite Strecken Eintönig. Das Ende hingegen konnte wie bereits im ersten Teil eindeutig überzeugen und den Leser sprachlos machen. One Night 3 – Das Versprechen setzt dann direkt an die Geschehnisse von Band 2 an und man kann das Buch von Anfang bis Ende einfach nicht aus der Hand legen. Der einfach lockerer Schreibstil sowie die Erzählung aus Livys Sicht in Ich-Form fließen dahin. Man lässt sich von den Eindrücken mit herrlichen Metaphern bezaubern. Die Gefühle sind leidenschaftlich authentisch geschildert, Gedanken sind oft nachvollziehbar aber nicht immer, teilweise hoch dramatisch, teilweise monoton. Auffallend ist, dass gewisse Szenen und Dialoge aus den ersten beiden Bände bereits ähnlich vorgekommen sind, dazu führen, dass die Spannung etwas abflaut dadurch. Insgesamt ist die Erzählung ein Karussell der Erinnerungen, Gedanken und Emotionen. Der Einstieg durch den Prolog gelingt sehr flott, man kommt sofort wieder rein und fiebert mit den beiden Protagonisten mit. Vor allem ab dem ersten Viertel wird es richtig dramatisch mit einer unerwarteten Wendung nach der anderen, eine Information folgt der nächsten. Dann passiert wieder etwas Unerwartetes und es wird wieder spannend. Die Geschichte ist durch und durch verkorkst, aber genial und gut durchdacht. Vor allem das letzte Drittel konnte mit seinem Überschuss an Unerbittlichkeit, Einschüchterung und Skurrilität der Enthüllungen den Leser einfach nur ans Buch fesseln. Das Ende überzeugt auf ganzer Linie und auch der Epilog, der aus Sicht von M erzählt ist, macht einen tollen Abschluss für die Geschichte von Livy und M. Fazit: One Night 2 – Das Geheimnis ist eine gelungene Fortsetzung der Reihe, hat aber noch im einigen Schwächen zu kämpfen, was Eintönigkeit und Langwierigkeit in den Szenen angeht. One Night 3 – Das Versprechen hingegen ist ein wirklich fantastischer, dramatischer, erotischer und gelungener Abschluss der One-Night Saga und konnte vor allem mit seinen unerwarteten, erschütternden und zugleich unerbittlichen Wendungen absolut überzeugen. Dieses Buch ist ein ewiger Kampf zwischen Zwang, Liebe und der dunklen Seite der Macht, welches für jeden Erotikliebhaber, jeder Dramaqueen sowie jedem, der dramatische Liebesgeschichten liebt ein absolutes Muss ist. One Night 2 – Das Geheimnis erhält von mir 3,5 von 5 Sternen. One Night 3 – Das Versprechen erhält von mir 4,5 von 5 Sternen. (Ein Dank an den Goldmann-Verlag für das Rezensionsexemplar.)

One Night - Das Versprechen von Jodi Ellen Malpas

Von: Emilias Leidenschaft Datum: 17. May 2018

| O N E N I G H T – D A S V E R P R E C H EN | Autorin: Jodi Ellen Malpas Genre: New Adult Verlag: Goldmann Buchlänge: 544 Seiten Preis: 12,00€ ISBN-Nummer: 978-3-442-48646-5 C O V E R Unfassbar schön mit dem petrol-farbigen Hintergrund und den rosa goldenen Akzenten. Ebenfalls sehr schön finde ich die Schriftart, da sie filigran ist. K L A P P E N T E X T Nach ihrer Flucht genießen Livy und Miller ihre Freiheit und die Zeit als ganz normales verliebtes Paar in New York. Doch keiner von beiden kann vor seiner Vergangenheit fliehen, und schneller als gedacht müssen sie nach London zurückkehren. Denn dort warten Antworten auf die Fragen, die über ihr Glück entscheiden und vor denen Olivia schon zu lange davonläuft. Hat sie tatsächlich ihre Mutter am Flughafen gesehen? Was verbirgt der Mensch, der ihr am nächsten steht? Kann sich Miller wirklich von seiner Vergangenheit befreien? Und ist ihre Liebe stark genug, um die Wahrheit zu überstehen? F A Z I T Der Schreibstil ist sehr angenehm, jedoch habe ich mir an wenigen Stellen gewünscht die Sicht von Miller zu lesen, um ein Bild zu bekommen, was ihm vorgeht. Andrerseits macht dieses undurchsichtige seinen Charakter aus und man ebenfalls auf demselben „Wissensstand“, wie Livy. Der Epilog wird zu meiner Freude aus Millers Sicht geschrieben, sodass man doch einen kurzen Blick hinter seiner Fassade blicken kann. Livys und Millers Beziehung ist „anders“, als die typischen romantischen Beziehungen in Büchern oder der Realität. Das aber macht sie um so besonders und gefällt mir. Sie haben keine klassischen Probleme, ihre Gefühle zueinander werden zwar schnell offen gelegt aber nicht in kitschiger Form und die Spitzennamen sind nicht so „abgedroschen“, zum Beispiel „Teilzeit-Gentleman“ oder „süßes Mädchen“ habe ich als Kosenamen noch nicht gehört und finde diese Namen spiegeln ihre Beziehung auch wider, denn genau wie sie ist auch die Beziehung einzigartig. Mir gefällt persönlich auch die Spannungen in diesem Buch und obwohl es am Ende ein Happy End gibt, durchläuft das Buch so viele dramatische Ereignisse, dass man sich ein gutes Ende für die Protagonisten wünscht. Ein sehr empfehlenswertes Buch und vielversprechendes Ende einer fantastischen Trilogie.