Vi Keeland

Mister West

Mister West Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook
Hörbuch

€ 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 17,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

€ 21,95 [D]

oder hier kaufen:

Rachel Martin macht ihren Doktor in Musiktherapie und arbeitet nebenher mit ihrer besten Freundin Ava in einer angesagten Bar in Brooklyn. Als Avas verlogener Exfreund das Lokal betritt, sieht Rachel rot und sagt dem Fremden gründlich die Meinung. Leider stellt sich heraus, dass sie den falschen attraktiven Mann vor allen Gästen anfährt. Wie peinlich! Doch es kommt noch schlimmer. Am nächsten Tag betritt ihr neuer Professor und Doktorvater, der berüchtigte und brillante Caine West, den Hörsaal – und es ist niemand anders als der gutaussehende Mann aus der Bar ...

Unglaublich schöne Liebesgeschichte

Von: Katies Bücherwelt Datum: 15. April 2019

Das Cover gefällt mir dieses Mal richtig gut. Es ist mein bisheriger Favorit der Reihe. Ein Typ in Lederjacke und Drei-Tagesbart kann man einfach nicht widerstehen 😉 Trotzdem sticht das Cover nicht direkt aus der Masse heraus bzw. verbirgt sich hinter diesem schlichten Design eine wunderbare Geschichte, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir wieder richtig gut. Ich weiß nicht wie die Autorin es schafft, aber das erste Aufeinandertreffen der Protagonisten ist jedes mal so einzigartig und witzig. Rachel wird von einem attraktiven Mann angemacht und sie erkennt ihn als den verlogenen Ex ihrer besten Freundin. Natürlich bläst sie ihm gehörig den Marsch, nur am später festzustellen, dass es sich gar nicht um den Ex ihrer Freundin gehandelt hat. Blöd, wenn man dann den Typen am nächsten Tag bei der Arbeit kennenlernt. Das Aufeinandertreffen der beiden Figuren war wirklich witzig und man ist sofort Teil der Geschichte. Mister West ist zwar ein Pünktlichkeits-Fanatiker, aber bei Rachel macht er schon mal eine Ausnahme, vor allem bei den unglücklichen Zufällen in ihrem Leben. Caine West ist der typische, Anfang 30, heiße Professor, den man aus vielen anderen Romanen kennt. Seine Vergangenheit ist aber ganz anders und seine Kapitel waren wirklich sehr spannend und emotional. Während die beiden Figuren sich näher kommen, wird eine zweite Geschichte im Buch erzählt, die mir unglaublich gut gefallen hat. Ich werde an dieser Stelle nichts verraten, aber der rote Faden war schön zu verfolgen. Der Handlungsverlauf ist wahnsinnig fesselnd und es gibt so viele schöne und witzige Szenen. Gleichzeitig sind die Figuren alles andere als flach. Beide haben ihre Vergangenheit und es war toll mitzuverfolgen, wie sie sich entwickelt haben. Die Lovestory wurde wirklich sehr schön geschrieben und schreitet auch nicht zu schnell voran. Man kann die Gefühle der beiden sehr gut verstehen und fiebert mit. Sowohl Rachel als auch Caine waren mir von der ersten Sekunde an sympathisch. Beide haben ihre Eigenheiten, aber zusammen sind sie ein hervorragendes Team. Der Schreibstil ist unglaublich flüssig und fesselnd. Wenn die beiden miteinander streiten, dann muss man permanent Schmunzeln. Ich bin absolut begeistert über den Aufbau und die sprachliche Ausgestaltung. Es fiel mir jedes Mal schwer das Buch aus der Hand zu legen, wenn das echte Leben gerufen hat. Erzählt wird hauptsächlich aus Sicht von Rachel, aber wir bekommen auch Einblicke in Caines Welt. Mir hat diese Aufteilung wieder sehr gut gefallen, weil man sich mit beiden Figuren sehr wohl gefühlt hat. Natürlich gibt es auch viele heiße Szenen, die sich gut in die Geschichte gefügt haben. Das Ende kam dann wieder viel zu früh und hat mich für kurze Zeit in ein emotionales Wrack verwandelt. Ja auch wenn ich die Geschichte schon 2017 gelesen hatte und eigentlich wusste wie es ausgehen wird, so hatte ich dennoch Tränen in den Augen. Generell bietet das Buch unglaublich viele tolle Szenen und auch wieder drei wunderbare Zitate. Eins ist mir vor allem in Erinnerung geblieben, allerdings wird es an dieser Stelle nicht verraten, da ich auf keinen Fall spoilern möchte. Fazit: Lasst euch nicht vom schlichten und gewöhnlichen Cover abschrecken. Mister West ist viel mehr als die typische „Professor-Studentin-Wir-dürfen-nicht-zusammen-sein“-Geschichte. Es ist eine Story über Verlust, Vergebung und zweite Chancen. Ich kann euch die Bücher von Vi Keeland nur ans Herz legen. Ihre Liebesgeschichten sind alle so witzig, romantisch und emotional. Außerdem gibt es auch tiefgründige Szenen, die man eigentlich gar nicht erwartet. Mister West hat auch mein Herz gestohlen und ich bin einfach wieder sprachlos über eine so schöne Geschichte. Von mir gibts eine klare Kaufempfehlung!

Mister West

Von: Bookspaced Datum: 15. April 2019

Darum geht’s: Rachel Martin macht ihren Doktor in Musiktherapie und arbeitet nebenher mit ihrer besten Freundin Ava in einer angesagten Bar in Brooklyn. Als Avas verlogener Exfreund das Lokal betritt, sieht Rachel rot und sagt dem Fremden gründlich die Meinung. Leider stellt sich heraus, dass sie den falschen attraktiven Mann vor allen Gästen anfährt. Wie peinlich! Doch es kommt noch schlimmer. Am nächsten Tag betritt ihr neuer Professor und Doktorvater, der berüchtigte und brillante Caine West, den Hörsaal – und es ist niemand anders als der gutaussehende Mann aus der Bar.... Vi Keeland hat mich auch mit diesem Buch wieder stark von ihrem Können überzeugt. Der Schreibstil war wie bei jedem ihrer Bücher flüssig und locker. Auch die Idee hinter der Geschichte finde ich grandios und sie wurde auch sehr gut umgesetzt. Man muss bei diesem Buh definitiv nicht lange auf die beiden Hauptcharaktere warten. Rachel und Mister West treffen sich schon im ersten Kapitel des Buches. Das Treffen ist jedoch kein gewöhnliches, denn Rachel verwechselt ihn mit dem Ex-Freund ihrer Freundin. Das nächste Treffen der 2 lässt auch nicht lange auf sich warten und schon ist man mitten im Geschehen. Rachel fand ich schon von Anfang an wirklich toll. Sie steht ihrer Freundin bei allem zur Seite, auch wenn sie sich dadurch keine Freunde macht. Mister West konnte mich aber leider erst ein paar Kapitel später überzeugen und von da an war ich begeistert von ihm. Zwischen den Kapiteln lernt man immer mehr über ihn und seine Vergangenheit, was mir sehr gefallen hat. Außerdem hat es mir wirklich sehr gut gefallen das sich die Beziehung der 2 langsam entwickelt hat und nicht schon in den ersten Kapiteln den Höhepunkt erreicht hat. Auch die Nebencharaktere Ava und Charlie fand ich wirklich gelungen. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen.

Liebevoll und unterhaltsam

Von: Fraedherike Datum: 14. April 2019

Das Buch ist mir vom Verlag kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt worden. Mister West von Vi Keeland ist im Goldmann-Verlag erschienen und damit der dritte Band der Dirty-Reihe. Hier handelt es sich allerdings, anders als bei Band 1 und 2 um eine Dirty College-Romance. Das Buch handelt von Rachel Martin, die an einer Universität als Dozenten-Gehilfin arbeitet, denn sie möchte Musiktherapeutin werden und im Rahmen dessen muss sie auch Lehrerfahrungen sammeln. Eines Abends feiert sie mit ihrer Freundin Ava in einer Bar, da sie von ihrem Freund verlassen wurde, und als diese ihn dort zu sehen meint, springt Rachel für sie in die Breschen und beschwert sich bei ihm über sein Verhalten. Was sie allerdings nicht ahnt, ist, dass er gar nicht Avas Exfreund ist, dafür aber der Dozent, mit dem sie an der Universität zusammenarbeiten würde. In Anbetracht der Peinlichkeit schämt sie sich im gegenüber, doch er unterstützt sie beim Schreiben ihrer Abschlussarbeit und bei zahlreichen Treffen zum Besprechen des Lehrplans kommen sie sich näher. Doch wie das Leben so läuft, ist nicht immer alles heiter Sonnenschein und als sie Mister West mit einer anderen Dozentin in seinem Büro erwischt, ist er für sie gestorben. Kann er ihr die Wahrheit nahebringen? Das Buch hat mir unsagbar gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist humorvoll und locker, überwiegt an Konversationen zwischen den Charakteren und hält sich nicht um unnötigen Beschreibungen auf, die den Lesefluss beeinträchtigen würden. Die Kapitel sind größtenteils aus der Sicht von Rachel geschrieben, die mir als Protagonistin sehr sympathisch ist und ihre Handlungen sind nachvollziehbar beschrieben. Ihre Sichtweise wechselt sich ab mit Rückblicken aus Mister Wests Sicht, das dem Leser seine Vergangenheit näherbringt und die aktuellen Handlungen begründet. Der Wechsel ist sehr gut gelungen und logisch aufgebaut. Der Spannungsbogen ist präzise und passend gesetzt und aufgrund des tollen Schreibstils wird das Buch an keinem Augenblick langweilig. Das deutsche Cover ist unglaublich schön gestaltet mit dem schwarz-weißen Bild eines Mannes und dem farbigen Akzent in Form des Titels. Im Gegensatz zum englischen Titel erscheint der Titel auch passender, denn er gibt einen kleinen Einblick in die Geschichte. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich bin gespannt auf alle weiteren Bücher der Autorin!

Ich bin wieder begeistert

Von: Stefanie_booksweetbook Datum: 15. April 2019

Diesmal haben Mister West und Rachel mir schöne Lesestunden beschert. Auch dieses Buch solltet ihr Euch nicht entgehen lassen, denn auch wie die anderen Geschichten, ist dies mehr als nur eine Dirty College Romanze. Ich finde auch hier sagt der Klappentext nicht viel aus und klingt nach einer Geschichte wie man sie schon oft gelesen hat. Dem ist aber nur zum Teil so. In Vi Keelands Geschichten gibt es immer tiefgründige Aspekte und Geschehnisse die berühren. Mit Rachel und auch Caine hat sie wieder zwei wunderbare Charaktere geschaffen, die authentisch, sympathisch und greifbar sind. Rachel mochte ich sehr. Sie ist witzig und liebenswert, hat aber auch Geheimnisse. Cains Ruf an der Uni ist nicht der beste, aber so schlimm ist er gar nicht und auch ihn mochte ich sehr. In ihm steckt ein wirklich toller Kerl. Auch hier gibt es Rückblicke und Kapitel aus Cains Sicht die mir sehr gefallen haben. Die Geschichte hat mich auch wieder gepackt und ich war zügig fertig mit Lesen, aber ein bisschen was hat mir gefehlt, genau kann ich gar nicht sagen was es ist. Eine gelungene Mischung aus Drama, Erotik, Witz und Romantik die das Lesevergnügen abrunden. Von mir gibt es aber eine Leseempfehlung und „nur“ 4,5 Sterne, da er nicht ganz an die Vorgänger heranreicht. Vielen Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal von Random House für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.