Emilia Schilling

Lovett Island. Sommerprickeln

Lovett Island. Sommerprickeln Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 12,90 [D] inkl, MwSt, | € 13,30 [A] | CHF 18,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Maci steht vor dem Nichts. Mit gebrochenem Herzen musste sie die traumhafte Karibikinsel Lovett Island und ihre Freunde verlassen – in Trevors Welt war einfach kein Platz für sie. Auch Violet steht vor großen Herausforderungen, als schmutzige Wahrheiten über den Inselbesitzer Baron Wilkins ans Licht kommen. Und Blair versteht endlich, dass weder Parkins noch Trevor ihre Zukunft sind, sondern Lovett Island selbst. Sie setzt alles daran, die paradiesische Insel nicht zu verlieren – doch dafür muss sie einen hohen Preis zahlen ...

Rezi

Von: Rezi Datum: 08. November 2021

Band eins der Lovett Island Trilogie hatte mir damals gut gefallen und ich war schon gespannt, wie es im zweiten Teil weitergehen wird. Das Cover ist wieder absolut passend gestaltet und es passt gut zur Handlung. Da bekommt man gleich ein richtiges Sommerfeeling. Emilia Schilling hat einen wunderbaren Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, emotional und man hat beim lesen das Gefühl als wäre man mitten im Geschehen dabei. Die Handlung setzt da an, wo Band eins aufgehört hat und wir begleiten weiterhin Blair, Violet und Maci. Ich muss sagen, was echt selten ist, dass mir Band zwei sogar ein bisschen besser gefallen hat, als der erste Teil. Es wird beim lesen nicht langweilig und man fiebert mit den Mädels von der ersten Seite an mit. Für einen nicht vorhandenen Sommer ist das Buch einfach perfekt, denn allein das Setting sorgt dafür, dass man das Gefühl von Sommer bekommt. Aber Emilia Schilling behandelt nicht nur fröhliche Themen, sondern sie wagt sich auch an schwierige Themen und setzt diese in ihrem Buch wunderbar um. Mir hat es super gefallen, wie Maci, Blair und Violet sich entwickelt haben. Die drei sind so unterschiedlich und dennoch habe ich sie alle in mein Herz geschlossen. Denn jede hat seine Vor- und seine Nachteile. Aber das macht sie einfach menschlich und man kann sich dadurch gut in die drei hineinversetzen. Doch nicht nur die Mädels, auch die Jungs mag ich immer mehr und die einzelnen Erzählstränge waren emotional und aufwühlend. Normalerweise bin ich kein Fan von New Adult Trilogien, da der zweite Teil mehr als unnötig ist, aber das ist hier absolut nicht der Fall. Emilia Schilling weiß wie sie ihre Leser packen muss um ihre Aufmerksamkeit zu behalten. Das Ende war natürlich wieder ein echt fieser Cliffhanger und ich bin froh, dass wir nicht all zu lange auf den dritten Band warten müssen. Denn ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie die Geschichte von Blair, Maci und Violet ausgeht. Wer Band eins mochte, sollte sich den zweiten Teil nicht entgehen lassen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Ein toller zweiter Teil

Von: Rina Datum: 26. October 2021

Die Autorin hat mich als Leserin wieder in das Chaos von den Charakteren mitgenommen und ich habe es in vollen Zügen genossen. Das Buch ist perfekt, um den realen Alltag zu vergessen und für ein paar Stunden abzuschalten.

Zweiter Teil der Reihe mit noch mehr Tiefe

Von: 3lesendemaedels Datum: 25. October 2021

Nachdem Maci die Insel, ihre neuen Freunde und Trevor verlassen muss, ist sie am Boden zerstört, denn somit verliert sie alles, was ihr wichtig ist. Violet muss sich ihrer Vergangenheit in Las Vegas stellen und auch Blair behauptet sich gegenüber ihrem Vater, der sie aus der Firma drängen will. Der zweite Teil der Reihe hat mir genauso wie der erste Band gut gefallen. Die Charaktere der drei Protagonistinnen haben im Buch noch mehr Tiefe bekommen, vor allem Blair wurde in diesem Teil sehr viel sympathischer als im Vorgängerroman. Die Story war weiterhin sehr interessant und spannend, sogar noch etwas mehr als im ersten Band, weshalb ich mich schon auf den Abschluss der Trilogie freue.

Bereit für den Sommer deines Lebens?

Von: Franziska S. Datum: 23. October 2021

Nachdem ich Band 1 schon so verschlungen hatte, musste natürlich Band 2 auch gelesen werden. Emilia Schilling hat einen so wunderbaren Schreibstil, dass man das Buch in einem Rutsch lesen kann. Er ist flüssig zu lesen, emotional und man hat beim lesen das Gefühl als wäre man mitten im Geschehen dabei. Man bekommt dieses wundervolle Urlaubsfeeling, und man wünscht sich, dort zu sein. Die Handlung setzt da an, wo Band 1 aufgehört hat, und wir begleiten weiterhin die drei Protagonistinnen Maci, Violet und Blair. Alle drei haben eine tolle Entwicklung gemacht und konnten mich mit ihren Geschichten in den Bann ziehen. Sogar Blair, die ich in Band 1 überhaupt nicht mochte, konnte ich in Band 2 etwas mehr leiden. Immer wieder tauchten Dinge auf, die mich wirklich überrascht haben. Es wurde beim lesen nie langweilig und man hat immer wieder mitgefiebert. Die ein oder andere Träne musste ich auch verdrücken, da es einige Szenen gab, die wirklich emotional waren. Natürlich tauchen nicht nur fröhliche Themen im Buch auf, sondern auch Themen wie sexuelle Belästigung, Verlust und Angst. Sie hat diese Themen wirklich gut umgesetzt und detailiert beschrieben. Am Ende jedoch war ein fieser Cliffhanger, und ich bin wirklich froh, Band 3 Zuhause zu haben, da ich unbedingt wissen muss, wie es weitergeht. Wer eine süchtig machende Geschichte mit viel Humor, Herzschmerz, Emotionen und Karibikfeeling haben will, ist bei der Lovett Island Triologie genau richtig.

Ein gelungener Mittelteil

Von: Zeilenvollerwunder Datum: 22. October 2021

Die Bücher sollte man auf jeden Fall in chronologischer Reihenfolge lesen um sich nicht zu spoilern. Zu dem sollte man am Besten schon das nächste Buch parat haben, denn durch den Cliffhanger will man direkt weiterlesen. Das durchgehende Karibikfeeling auf Lovett Island wird ein wenig abgelöst indem man Maci auf dem Festland in Miami begleitet. Dadurch schwindet ein wenig das lockere leichte Urlaubsfeeling. Dennoch verliert die komplette Geschichte nie an Spannung. Für mich eine gelungene Fortsetzung und ein toller Mittelteil dieser Trilogie! Ausführliche Rezension auf meinem Blog!

Prickelnd. Tropisch. Vereinnahmend.

Von: SasaRay Datum: 28. September 2021

Leseerlebnis : Nachdem Cliffhanger von Teil 1 war ich mega gespannt, wie es nun weitergehen wird und überaus dankbar, dass die Wartezeit nicht allzu lange war. "Lovett Island - Sommerprickeln" wird wieder aus der Perspektive der drei Protagonistinnen Maci, Violet und Blair in der Ich- Form im Präteritum erzählt. Schnell habe ich mich wieder in die Story eingefunden und habe mitgefiebert. Gerade Maci liegt mir unheimlich am Herzen und hatte die ganze Zeit das Bedürfnis ihr helfen zu wollen. Sie macht in diesem Band eine tolle Entwicklung mit und man merkt, dass sie reift. Aber auch Blair verliert ihren versnobten Hauch, nachdem sie einiges einstecken muss. Auch ein Nebencharakter aus dem ersten Band, Ezra tritt nun mehr in den Vordergrund. Da er ein absoluter Bücherwurm ist, hat er natürlich meine ganze Sympathie. Der Handlungsverlauf hat nur wenige Verschnaufpause und teilweise überschlagen sich die Ereignisse, was es unheimlich spannend und packend macht. Das Setting ist für mich wieder ein Highlight und in meinem Kopf läuft ständig "Bacardi Feeling" als Hintergrundbeschallung. Wer träumt nicht von ein wenig Karibik? Der Schreibstil von Emilia Schilling hat mich wieder komplett vereinnahmt. Sie schreibt gewohnt wunderschön flüssig, detailliert und atmosphärisch. Dieser Teil endet mit einem fiesen Cliffhanger, der mich den 20. September herbeisehnen lässt. Fazit: Ein wirklich gelungener Mittelteil der Trilogie, der mich wieder komplett begeistert hat. Ich liebe diese Reihe wirklich sehr. Absolute Leseempfehlung!

Perfekte Fortsetzung

Von: books.with.jenny Datum: 23. September 2021

Drei Frauen - drei Schicksale - eine Geschichte. Und noch immer kann ich sagen, dass Emilia es geschafft hat, dass es mir wahnsinnig gut gefällt! Keine Ahnung, wie sie es geschafft hat, aber zu keinem einzigen Zeitpunkt hatte ich das Gefühl es wäre zu viel. Zu viele Sichten, zu viele Ereignisse. Ganz im Gegenteil, denn hier bekommen wir die Möglichkeit Gedanken und Szenen aus mehr als einer Perspektive zu sehen. Und das typische Feeling, dass man gewisse Personen vielleicht nicht mag - *hust Blaire* - hält sich einfach nicht, da wir auch in ihren Kopf sehen können. Emilia hat drei Liebesgeschichten in einem Buch geschaffen, die so ineinander verzwickt sind, dass man nicht nur nach mehr lechzt, sondern total in ihm versinkt. Und ich liebe es! Und nicht nur durch die Kulisse, nicht nur durch die besondere Struktur der Geschichte(n) hat sie für mich eine ganz besondere Reihe auf die Beine gestellt, dessen Finale ich kaum erwarten kann. Gerade nach dem Cliffhanger, der wirklich, wirklich gemein ist.

Spannende Fortsetzung der NA-Trilogie

Von: headunderwords Datum: 10. September 2021

Genau wie bei Band eins, hat mir der zweite Band wieder ein unglaubliches Urlaubsfeeling gegeben. Der Einstieg war super, es hat direkt an Teil 1 angeknüpft und ging somit sofort in der Handlung los. Die erste Hälfte des Buches hat die meiste Zeit in Florida, Miami gespielt, was ich persönlich grandios fand. Man hat einen Einblick in Macis Vergangenheit bekommen, aber auch in die Vergangenheit von Vi & Brent. Die zwei letzteren sind auch mein Lieblingscouple in dem Buch 🙊 so kommen wir schon zu meinem einzigen Kritikpunkt: Ich finde, dass die Beziehung von Maci & Trevor keine große Entwicklung durchmacht. Deswegen lässt sie mich auch mehr oder weniger „kalt“. Ich hatte während des Lesens einige 😦-Momente! Ich liebe es, gerade bei NA-Büchern, wenn die Handlung nicht vorhersehbar ist und unerwartete Dinge passieren. Das Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger.

Eine Sommerlektüre in der Karibik

Von: sunchine_loves.you Datum: 09. September 2021

Wir sind wieder zurück auf Lovett Island. Ein bisschen ist es als würde man zurück zu Freunden kommen... Nach dem Cliffhanger im ersten Teil musste ich erfahren wie es weitergeht und so war ich schnell in den Irrungen und Wirrungen rund um Trevor, Blair, Maci und Violett... Jede Menge Drama und an jeder Ecke wartet eine neue Wendung. Es war schön die Charaktere ein wenig besser kennenzulernen, irgendwie scheinen sie erwachsener geworden zu sein, besonders Blair hat mich positiv überrascht, Auch in diesem Teil gibt es am Ende, wieder einen fiesen Cliffhanger-ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf Band 3. Ein wunderbarer Sommerroman, mit einen traumhaften Setting mitten in der Karibik. Vielen Dank für die wunderschönen Lesestunden

Erwachsener als Band 1

Von: Juliane / I AM JANE Datum: 06. September 2021

Der erste Band der “Lovett Island” hat so plötzlich geendet, ich konnte Band zwei kaum abwarten. Generell hatte ich New Adult Liebesromane abgeschrieben – und dann kam “Lovett Island” und ich war hin & weg. Das Urlaubsfeeling, das Drama, die Romantik! Einfach perfekt! Und auch Band zwei hat mir wieder sehr gut gefallen. Wieder lesen wir aus der Sicht von Maci, Violett und Blair. Diesmal sind ihre Geschichten weniger miteinander verwoben, dafür jede für sich intensiver, bzw. interessanter. Denn die karibische Leichtigkeit ist einer Ernsthaftigkeit gewichen. Es gibt (gerade bei Violett) sehr ernste Themen, die die Autorin sehr authentisch beschrieben hat. Und auch Blair gegenüber wuchsen bei mir plötzlich Sympathien – keine Ahnung wie das passieren konnte, da sie doch die “Böse” in der Geschichte ist (help!). Doch irgendwie finde ich es nachvollziehbar was sie tut. Ihr Charakter unterscheidet sich stark von den anderen beiden, doch ihre Zielstrebigkeit gefällt mir sehr gut. Bei ihr ist der Fokus nicht auf der Liebe, sondern auf dem Business. Herrlich! Ein paar Bitch-Vibes tun jedem Drama gut! Maci ist meiner Meinung nach am blassesten in diesem Teil. Band eins hat sie noch dominiert, doch hier ist ihre Geschichte fast Nebenschauplatz und noch immer eine Art Ausgangspunkt der Geschichte. Blair und Violett waren klar interessanter und vielschichtiger. Violetts Geschichte, die Gerichtsverhandlung, hat mich mitgenommen und mich mitfiebern lassen. Ich finde es toll, dass die Autorin dieses Thema in ihren Roman gelassen hat. Vor allem mit diesem widerlichen Anwalt… es ist schon fast zu real. Gleichzeitig begann bei mir durch dieses Abtun seitens des Anwalts das Gedankenkarussell. Wie kann man auf solche Behauptungen reagieren? Denn nicht nur Anwälte bringen sie – man findet sie eigentlich täglich in den sozialen Medien. Die karibischen Vibes haben mir gefehlt. In Teil eins gab es viele Partys, Sonne und Strand. Diesmal waren “wir” viel mehr “drinnen” und auf der Insel gab es (gefühlt) nur Unwetter. Ja, es passt gut zu der Geschichte. Es ist gesamt einfach ernster geworden. In Teil eins kamen mir die Protagonistinnen wir junge Teenies vor, nun sind sie erwachsen geworden. Ich bin wirklich gespannt, was uns in dem finalen Teil erwartet und wie die ganzen Konflikte aufgelöst werden. Dieser Band endet mit einem bösen Cliffhanger und ach… es ist einfach SO SUPER FIES! Ich hab dieses Buch geliebt und so gern gelesen. Eventuell habe ich Band drei einfach schon vorbestellt, damit er schnellstmöglich in meinen Händen liegt und gelesen werden kann. Fazit: Endlich wieder “Lovett Island”! Nachdem ich Band eins nur so weggeatmet habe, habe ich mich so auf die Fortsetzung gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht, auch der zweite Teil konnte mich überzeugen. Er ist gefühlt erwachsener und die Leichtigkeit ist ernsten Themen gewichen. Was geblieben ist: Der Sucht-Faktor. Schreibstil, Figuren, Plot – gesamt einfach klasse! Die Romantik blieb bei diesem Band etwas im Hintergrund, aber ich mochte gerade diese ernsteren Töne. Das Ende lässt uns wieder den Atem anhalten – hoffentlich kommt Band drei bald!

Band 2 überzeugt mit Spannung, Leidenschaft und tiefen Emotionen

Von: lesekraenzchen Datum: 06. September 2021

Inhalt:⁣ Maci hat Lovett Island verlassen und Trevor den Rücken gekehrt. Als Tennislehrerin versucht sie in Florida die Zeit zu überbrücken und in eine neue Zukunft zu blicken. Während sich auf Lovett Island die Geschehnisse zuspitzen und die Freunde versuchen gegen Baron anzukämpfen, holen Maci immer wieder ihre Gedanken an die Zeit auf der Insel ein. Schneller als gedacht findet der Prozess gegen Baron statt und Maci trifft auf ihre Freunde, aber auch ihre Feinde. Lügen und Intrigen machen allen das Leben schwer und bewirken fatale Entscheidungen. Gerade als sich die Wogen zu glätten scheinen, braut sich ein Sturm zusammen, der alle Hoffnungen mit sich wegfegt…⁣ ⁣ Meine Meinung:⁣ Bei dem Buch handelt es sich um den zweiten Teil der Lovett Island Reihe, den man nicht unabhängig lesen kann. Die Autorin schreibt auch in diesem Band aus der Sicht von Maci, Violet und Blair und schafft es, mich immer wieder zu überraschen und Wendungen in die Geschichte einzubauen, mit denen ich niemals gerechnet hätte. Diesmal fiel es mir auch absolut nicht schwer, mich in die drei Perspektiven hineinzuversetzen und ich war direkt in der Geschichte drin. ⁣ Maci bekommt immer noch Herzklopfen, wenn sie Trevor gegenüber steht. Die beiden versuchen ihre Liebe zu retten, aber ihnen stehen viele Hindernisse im Weg.⁣ Violet hat mein Herz in diesem Band erobert. Sie ist eine so starke und kämpferische junge Frau, die sich meinen Respekt verdient hat. Die Anziehung, die Leidenschaft und das pure Vertrauen zwischen ihr und Brent ließen mich zittern und ich fühlte mit den beiden mit.⁣ Blair hat sich eindeutig verändert. An ihr sind die Ereignisse auf Lovett Island nicht spurlos vorbeigegangen und sie verhält sich ungewöhnlich ehrlich. Trotz allem stehe ich ihr immer noch skeptisch gegenüber und bin gespannt, welche Entwicklung ihr Charakter im dritten Band nehmen wird.⁣ Am Ende lässt uns die Autorin wieder mit einem fiesen Cliffhanger zurück und ich kann es kaum erwarten, den letzten Band dieser Reihe in den Händen zu halten.⁣ ⁣ Fazit:⁣ Im Leben ziehen einige Stürme auf, die versuchen unsere Welt durcheinander zu wirbeln. Am Ende aber steht eins fest: Die Stürme ziehen vorüber und machen den Weg frei für eine neue Zukunft, einen neuen Weg, ein neues Glück❣️

Ein toller zweiter Band!

Von: lisa_zeilenzauber Datum: 02. September 2021

"Bist du bereit für den Sommer deines Lebens?" Dann bist du Bei Band 2 der Lovett-Island-Reihe absolut richtig! Band 1 fand ich damals wirklich unglaublich gut. Egal ob Schreibstil, Handlung oder Figuren, dieses Buch hat einfach nur nach Sommer feeling geschrien und mir all die vibes gegeben, die ich mir davon versprach. Kurzum: Es war großartig. Deswegen waren meine Erwartungen für Band 2 nicht gerade gering angesetzt, wenn ich ehrlich bin. Und so kam, was kommen musste... Ich wurde enttäuscht... - nicht! Ok gut, ich bin irgendwie nicht so leicht wieder in der Geschichte abgetaucht wir erhofft und bräuchte meine Zeit um reinzukommen, aber danach lief es wieder echt gut. Ich habe mich wiedergefunden und wohlgefühlt und staunend die Wandlung der einzelnen Figuren verfolgt. Was ich auch richtig gut fand: Dieses Buch ist ernster. Es beschäftigt sich mit teils wichtigen und krassen Themen. Löst ein paar Geheimnisse auf. Gibt den Leser eine Menge Action und Auf und Abs mit auf den Weg. Nur den fiesen Cliffhanger hätte man gerne weglassen können. Der schmälert nämlich mal so gar nicht die Lust auf Band 3. Ich kann mich also nur wiederholen: Das hier ist die perfekte Reihe für den Sommer! Voller Dramen und starken Figuren. Wendungen und Geheimnissen und wichtigen Themen. Ich mochte es und freue mich schon sehr auf den finalen Band.

Spannender zweiter Band

Von: buchfluch Datum: 27. August 2021

In Band 2 der Lovett Island-Reihe geht die Geschichte von Maci & Trevor, aber auch Violet & Brent und auch Blair turbulent weiter. 👀 Meiner Meinung nach verstärkt sich in Band 2, dass mehrere Geschichten gleichzeitig erzählt werden, die sich aber natürlich zum selben Zeitpunkt abspielen und miteinander zusammenhängen. Das kann einem als Leser super gut gefallen, aber auch weniger. 🙈 Ich fand es echt gut, da es so tatsächlich nie langweilig wurde, da man nach fast jedem Kapitel eine andere Perspektive geboten bekommt (zwischen Maci, Blair & Violet). ☺️ Außerdem erfährt man dadurch aus erster Hand von den Plänen und Gedanken, anstatt diese erst am Ende des Buches als großen Knall präsentiert zu bekommen, wie es sonst oft der Fall ist.💥 Die Charaktere haben in Band 2 deutlich an Tiefe gewonnen, was mir natürlich positiv aufgefallen ist! ☺️ Allerdings muss ich trotzdem sagen, dass es mich ein wenig stört in welch einer kurzen Zeitspanne alles geschieht, da Maci nur zwei Monate bisher auf Lovett Island verbracht hat und sich dafür ganz schön viel in (nicht nur) ihrem Leben geändert hat..😅 Aber dazu aus Spoilergründen nicht mehr - lest am besten selbst rein, denn es lohnt sich definitiv - besonders wenn man sich nach Sommergefühlen sehnt! ☀️

Sommernächte in der Karibik

Von: tatis_bookworld Datum: 26. August 2021

Lovett Island - Sommerprickeln ist der zweite Band einer Trilogie, daher gibt es heute kein Bild vom Klappentext. Die Rezension versuche ich Spoilerfrei zu halten. Der Schreibstil von @emilia_schilling hat mir auch hier wieder sehr gut gefallen, es liest sich sehr flüssig und konnte mich von Beginn an fesseln. Der Perspektiven Wechsel hat mir diesmal überhaupt nichts ausgemacht und ich war sehr schnell von den Geschehnissen und in der Trauminsel gefangen. Nachdem mir Band 1 schon so gut gefallen hat, war die Freude groß als mich dieser Teil erreicht hat. Die Geschichte um Maci, Violet und Blair geht genauso gut und spannend weiter wie der erste geendet hat. Man lernt die drei Frauen noch besser und intensiver kennen. Maci und Violet mochte ich zu Beginn an sehr gerne, beide waren sehr sympathisch und authentisch, auch Blair die zu Anfang sehr intrigant war, konnte in diesem Teil ein paar Sympathiepunkte gewinnen. Auch alle anderen Protagonisten sind mir so sehr ans Herz gewachsen, man möchte einfach ein Teil von dieser Clique sein. Und auch hier geht mir einem sehr ernsten Thema weiter, nach meiner Meinung hat die Autorin es sehr gut umgesetzt. Die Reihe lässt von Strand und Palmen nur so träumen, tolle Charaktere, kühle Cocktails, was will man mehr.. Es ist spannend, emotional und es kommt definitiv keine Langeweile auf. Nach dem fiesen Cliffhanger kann ich es kaum erwarten mit dem dritten Band der am 20.09. ersehnt zu starten. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung 5/5🌟

Ein fesselnder 2 Band der Trilogie

Von: Brunhilde von Corinnas World of Books Datum: 25. August 2021

In „Lovett Island. Sommerprickeln: Roman (Lovett-Reihe, Band 2)“ geht die Geschichte von Maci, Violet und Blair. Nach den Ereignissen musste Macie von der Insel und damit auch ihre Freunde verlassen. Blair muss eine neue Erkenntnis gewinnen, um ihr Leben in die Hand zu nehmen. Violet muss sich ebenfalls neuen Herausforderungen stellen und sie weiß auch nicht wie ihre Zukunft aussieht…. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Maci, Violet und Blair erzählt. Der Leser kann so in die Gedanken und Gefühle der Charaktere eintauschen und sie so noch näher kennenlernen. Die Kulisse wechselt dieses Mal von Lovett Island und man lernt auch andere Orte kennen. Die Spannung hat mich mit jeder neuen Seite mehr in die Geschichte gezogen. Die drei Frauen stehen vor neuen Wendungen in ihrem Leben und jeder muss Entscheidungen treffen. Maci hat immer noch Gefühle für Trevor, während Violet die Chance hat endlich ein Studium machen zu können. Blair will alles in ihrer Macht tun damit die Insel nicht in irgendwelche Hände fällt. Was hat das Schicksal vor ? Erneut hat mich die Autorin in die Geschichte gezogen und jede der drei Frauen hat einen ganz unterschiedlichen Charakter. Hierbei mag ich Maci sehr gerne, weil sie für mich aus den Frauen wenig mehr hervorsticht. Wieder hat mich die Perspektivensicht der drei Frauen mitgenommen und es war wieder von Anfang an aufregend zu erleben, was das Schicksal für Pläne mit den Frauen hat. Das Cover sieht einfach großartig aus und ich finde es passt zum Sommer. Fazit Lovett Island. Sommerprickeln: Roman (Lovett-Reihe, Band 2)“ ist ein aufregender 2 Band der Reihe, der mich sehnsüchtig auf Band 3 schauen lässt.

Guter zweiter Band mit leichten Schwächen

Von: Vanessa @bookfairy95 Datum: 25. August 2021

#LovettIsland Sommerprickeln startet zeitnah nach Buch 1, weshalb man ohne Schwierigkeiten sofort wieder in die Story zurückkommt. Die wichtigen Dinge werden einem ohne langes “Drumherum”-Gerede schnell wieder in Erinnerung gebracht was wirklich hilfreich war auch wenn mir Band 1 noch gut im Gedächtnis war. Wir haben weiterhin 3 Perspektiven von Violet, Maci und Blair, wobei mir hier besonders am Anfang sehr stark wieder die Unterschiede zwischen den einzelnen weiblichen Protagonisten aufgefallen sind. Die Autorin versteht sich hier besonders gut darauf auch die gesellschaftlichen Unterschiede deutlich zu zeigen was ich richtig klasse fand!! Während bei der einen 10 Millionen nicht genug sind und beinahe ein unverschämtes Angebot sind, gelten bei der anderen bereits 73.000 Dollar als eine finanzielle Absicherung. Das hat mich wirklich schon stutzig gemacht. Ebenfalls muss ich sagen, dass sich das Buch wieder ohne Schwierigkeiten gelesen hat. Innerhalb von 2 Tagen war ich mit den etwas mehr als 400 Seiten durch, denn wenn man einmal mit dem Lesen angefangen hat wollte man gar nicht mehr aufhören.🙈❤️Es hatte Gefühl, die ein oder andere Intrige, vieles wurde aufgeklärt und es gab auch wieder Spannung - besonders zum Ende hin, mit einem Cliffhanger bei dem mir der Mund offen stand!🥺😱 Trotzdem gebe ich nur 4 Sterne, denn das Tempo der Story fand ich teilweise etwas unausgewogen. So haben sich einige Handlungsstränge immer wieder zu schnell entwickelt. Es wurde zu schnell vergeben, sich zu schnell ausgesprochen und alles auf eine neue Stufe gebracht, nach einem falschen Wort war bereits “alles verloren”, aber bei der nächsten Unterhaltung war schon wieder alles Friede, Freude, Eierkuchen. Das Buch war gut, keine Frage! Sehr gut! Und ich werde Band 3 auf jeden Fall ebenfalls lesen. Ich denke lediglich, dass man sich bei der ein oder anderen Sache etwas mehr Zeit hätte nehmen können. Gleichermaßen war es auch bei Blairs Charakterentwicklung. Sie hat definitiv eine positive Veränderung durchgemacht, doch hatte ich das Gefühl diese kam viel zu plötzlich, da man die Entwicklung dahin nicht wirklich beobachten konnte. Trotz dieser Dinge bin ich jetzt schon gespannt auf das Finale der Trilogie!🔥❤️

Perfekte Sommerlektüre

Von: Sabrina Betz Datum: 25. August 2021

Nachdem Maci Lovett Island verlassen hat, hat sie nichts. Keine Wohnung. Keinen Job. Keinen Trevor. Der einzige Schritt nach vorne erfordert eine Konfrontation mit der Vergangenheit, die sie immer hinter sich lassen wollte. Vi ist nach wie vor auf Lovett Island, doch nachdem ein Skandal an die Oberfläche kommt, droht Lovett Island auch für Vi nicht mehr sicher zu sein. Blair hingegen muss einsehen, dass ihre bisherigen Träume und Pläne zerplatzt sind und sie alleine dasteht. Doch Ezra will ihr einfach nicht von der Seite weichen und irgendwann muss Blair erkennen, dass zwischen ihnen eine unerklärliche Spannung ist, der sie nicht widerstehen kann. Die perfekte Sommerlektüre. Das Buch ist durch die drei Perspektiven unglaublich kurzweilig und man fliegt quasi durch die Seiten. Obwohl alle drei Frauen so ihre Probleme haben, ist es doch kein Buch, das einen runterzieht oder traurig macht. Maci und Vi, die man bereits im ersten Band schon mochte lernt man noch besser kennen und kann bei ihnen auch eine unglaubliche Entwicklung feststellen. Blair mochte ich im ersten Band dagegen gar nicht, aber im Laufe der zweiten Geschichte versteht man auch sie immer besser und obwohl sie sich manchmal noch daneben benimmt wird sie einem auf merkwürdige Art und Weise sympathisch. Alles in allem eine leichte schöne Lektüre für zwischendurch mit 4/5 Sternen.

Ein fesselnder 2 BAND

Von: Corinnas World of Books Datum: 24. August 2021

In „Lovett Island. Sommerprickeln: Roman (Lovett-Reihe, Band 2)“ geht die Geschichte von Maci, Violet und Blair. Nach den Ereignissen musste Macie von der Insel und damit auch ihre Freunde verlassen. Blair muss eine neue Erkenntnis gewinnen, um ihr Leben in die Hand zu nehmen. Violet muss sich ebenfalls neuen Herausforderungen stellen und sie weiß auch nicht wie ihre Zukunft aussieht…. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Maci, Violet und Blair erzählt. Der Leser kann so in die Gedanken und Gefühle der Charaktere eintauschen und sie so noch näher kennenlernen. Die Kulisse wechselt dieses Mal von Lovett Island und man lernt auch andere Orte kennen. Die Spannung hat mich mit jeder neuen Seite mehr in die Geschichte gezogen. Die drei Frauen stehen vor neuen Wendungen in ihrem Leben und jeder muss Entscheidungen treffen. Maci hat immer noch Gefühle für Trevor, während Violet die Chance hat endlich ein Studium machen zu können. Blair will alles in ihrer Macht tun damit die Insel nicht in irgendwelche Hände fällt. Was hat das Schicksal vor ? Erneut hat mich die Autorin in die Geschichte gezogen und jede der drei Frauen hat einen ganz unterschiedlichen Charakter. Hierbei mag ich Maci sehr gerne, weil sie für mich aus den Frauen wenig mehr hervorsticht. Wieder hat mich die Perspektivensicht der drei Frauen mitgenommen und es war wieder von Anfang an aufregend zu erleben, was das Schicksal für Pläne mit den Frauen hat. Das Cover sieht einfach großartig aus und ich finde es passt zum Sommer. Fazit Lovett Island. Sommerprickeln: Roman (Lovett-Reihe, Band 2)“ ist ein aufregender 2 Band der Reihe, der mich sehnsüchtig auf Band 3 schauen lässt.

Sommerprickeln.

Von: Mara Datum: 21. August 2021

Maci hat Lovett Island und ihre Freunde verlassen. Ihr Herz wurde gebrochen und sie steht vor dem Nichts. Auch Violet stellt sich den Herausforderungen und muss schmutzige Wahrheiten erstmal verdauen. Und Blair hat verstanden, dass die traumhafte Karibikinsel ihre Zukunft ist. Welchen Preis muss sie dafür zahlen? Nach dem fiesen Cliffhanger habe ich mich wirklich auf Band 2 der Reihe gefreut, ich musste einfach wissen wie es weitergeht. Das Cover des Buches passt perfekt zu Band 1 und man bekommt sofort ein richtiges Sommerfeeling. Die Buchreihe sieht im Buchregal sicher wunderschön aus! Das Setting hat sich ein wenig verändert - denn diesmal findet die Geschichte nicht nur auf Lovett Island statt sondern spielt auch in Miami und Las Vegas. Die Geschichte wird auch im 2. Band wieder abwechselnd aus der Sicht von Maci, Violet und Blair erzählt. Ich muss gestehen, Maci und Violet mochte ich schon in Band 1 total und mit Blair hab ich echt Schwierigkeiten. Ich werde mit ihrer Art einfach nicht warm. Der Schreibstil von Emilia Schilling war wieder sehr erfrischend und unglaublich flüssig zu lesen. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen und es ist eine wirklich tolle Reihenfortsetzung. Ich war wie gefesselt und musste wissen, wie es weitergeht. Der Fokus liegt auf ernste Themen und es war sehr emotional. Natürlich endet es wieder mit einem fiesen Cliffhanger und ich bin sehr gespannt wie die Geschichte in Band 3 ihr Ende findet…

Ein spannende Fortsetzung

Von: kathie_love_books Datum: 15. August 2021

▪︎Meinung Dies ist der zweite Band der Lovett-Island-Reihe und kann nicht unabhängig gelesen werden, da alle Geschichten der Protaginisten fortgeführt werden. Denn sonst würde viele Zusammenhänge fehlen. Das Cover passt hervorragend zum ersten Band. Nach dem Cliffhanger wollte ich unbedingt weiter lesen und wurde hier nicht enttäuscht. Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Das liegt zudem auch an dem lockeren, leicht und angenehm Schreibstil der Autorin. Die Geschichte wird hierbei wieder abwechselnd aus der Sicht von Maci, Violet und Blair erzählt. Violet und Maci mochte ich schon in Band 1 total, hier sind sie mir beim Lesen noch ein Stück mehr ans Herz gewachsen. Mit Blair hatte ich im ersten Band Probleme, dennoch hat sie sich in diesen Band sehr schön in die positive Richtung entwickelt. Jetzt  steht zu ihren Fehlern und übernimmt Verantwortung. Im zweiten Band treffen wir auch auf neue Charaktere. Besonders mochte ich Rosie, wegen ihrer offenen, hilfsbereiten und herzlichen Art. Die Geschichte spielt sich diesmal nicht nur auf Lovett Island, sondern unter anderem auch in Las Vegas und Miami. Das finde ich besonders für die Entwicklung der Charaktere wichtig und hat mir im ersten Band gefehlt. Außerdem behandelt die Geschichte sehr ernste Themen wie unter anderem Trauer und sexuelle Belästigung. Bei Lesen hält die Geschichte einige spannende Wendungen bereit. Ich muss sagen das mir dieser Band besser gefallen hat als der erste, da man hier die Charaktere besser kennen lernt und ihre Entwicklung mitverfolgen kann. Auch bei diesem Band hat es sich die Autorin nicht nehmen lassen das Buch mit einem Cliffhanger enden zu lassen. Deshalb freue ich mich sehr auf den dritten Band! ▪︎Fazit Eine schöne und emotional Fortsetzung sowie mit viel Sommer Feeling und ernsten Themen. Von mir eine klare Leseempfehlung! Ich bin gespannt auf den dritten Band.

die perfekte Sommerlektüre

Von: my.dreamy.bookworld Datum: 13. August 2021

Ich mochte das Buch wirklich gerne, die Atmosphäre ist ein Traum, es spielt auf einer privaten Karibikinsel, was will man mehr? Die Freundesgruppe ist auch so toll und der Zusammenhalt von allen wirklich schön! Band 2, Lovett Island Sommerprickeln schließt inhaltlich auch direkt an Band 1 an und geht gleich spannend weiter, es werden ernste Themen angesprochen, die gut behandelt werden, aber dennoch nicht die leichte und lockere Grundstimmung stören. Toll finde ich auch die drei verschiedenen Perspektiven, auch wenn ich eine Person nicht sooo mochte. Dennoch war es cool, Einblicke in die verschiedenen Leben zu bekommen und auch 3 (Liebes)Geschichten gleichzeitig zu verfolgen! Das Ende war dann auch noch mal ein Schock und ich hätte Band 3 am liebsten jetzt sofort in den Händen! Fazit: eine traumhafte Atmosphäre, tolle Charaktere und spannende Szenen, was will man mehr? 4,7 Sterne

Meine absolute Lieblins-Reihe!

Von: Roxy's Podcast Datum: 12. August 2021

Eine tolle Fortsetzung der wundervollen Lovett Island Reihe! Der Schreibstil von Autorin Emilia Schilling ist sehr erfrischend und unglaublich einfach gehalten. Ich habe mich mit dem Schreibstil der Autorin direkt wohl gefühlt und musste immer weiterlesen, was natürlich auch an der spannenden Geschichte lag, die mir richtig gut gefallen hat. Auch die humorvolle Seite der Autorin konnte mich ansprechen und beeindrucken. „Sommerprickeln“ von Emilia Schilling ist der wunderschöne und zweite Band der „Lovett Island“-Reihe. Wer auf der Suche nach süßem Sommerfeeling mit einem traumhaften Setting in der Karibik ist, sollte unbedingt dieses Buch und zuvor natürlich auch den ersten Band lesen. Diese einzigartige und mitreißende Liebesgeschichte hat mich bestens unterhalten und deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sterne.

Sommerliche Fortsetzung

Von: Elis Bücherecke Datum: 08. August 2021

Nachdem mir der erste Band so unglaublich gut gefallen hat und ich diesen auch in einem Rutsch durchgelesen habe, konnte ich es kaum abwarten endlich wieder zurück auf die sonnige Insel Lo fett Island zu reisen. Nachdem der erste Band auch mit einem Cliffhanger endete, war ich natürlich umso gespannter, wie es mit den Protagonisten weitergeht. In diesem Buch gibt es ein Wiedersehen mit den bekannten Charakteren, aber man lernt auch neue kennen. Anders als im ersten Band, ist der Handlungsort nicht ausschließlich die karibische Insel. Obwohl ich sagen muss, dass die Atmosphäre auf der Insel einfach super viel Sommer Stimmung gibt und man einfach sofort gute Laune bekommt. Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen und man hat einfach sofort wieder die Connection zur Geschichte und den Charakteren gefunden. Meine Lieblingsfigur ist und bleibt immer noch Violet, da ich sie und auch ihre Geschichte absolut bewegend finde. Es war einfach toll zu sehen, wie sich einige Charaktere weiterentwickelt haben. Das Buch wird wieder unterteilt in drei Figuren: Violet, Blair und Maci. Vor allem bei Violet, hat man einige Einblicke in ihre Vergangenheit bekommen, was ich wirklich sehr interessant fand. Den Leser erwarten auf jeden Fall einige spannende Szenen, Liebesdrama und einfach jede Menge Sommer Feeling. Ich hab das Buch praktisch wieder verschlungen, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen und irgendwann dann auch nur noch die Seiten gefesselt war. Ich freue mich jetzt schon sehr auf September, wenn der dritte Band endlich erscheint und es endlich wieder zurück nach Lovett Island geht.

{Rezension} Lovett Island Sommerprickeln (Bd. 2 der „Lovett Island“-Reihe)

Von: Leos Universum Datum: 05. August 2021

Inhalt: Mit gebrochenem Herzen verlässt Maci Stiles die paradiesische Karibikinsel Lovett Island und somit auch Trevor und ihre neuen Freunde. Während Violet vor großen Herausforderungen steht, weil schmutzige Wahrheiten über den Inselbesitzer Baron Wilkins ans Licht kommen, versteht Blair endlich, dass in der Insel selbst ihre Zukunft zu finden ist. Deshalb setzt sie alles daran, die paradiesische Insel nicht zu verlieren. Meinung: Dieses schlichte und doch recht einfach gehaltene Cover ist ein Traum. Ich verspüre allein beim Anblick schon ein sommerliches Prickeln. Vor allem passt das Cover hervorragend zum ersten Band und insgeheim freue ich mich tatsächlich jetzt schon auf den Reihenabschluss, wenn dann alle drei Bücher im Regal nebeneinander stehen. Wer diese Reihe auch gerne lesen möchte, dem rate ich allerdings zur Einhaltung der chronologischen Reihenfolge. Man könnte wahrscheinlich auch ohne Kenntnis des ersten Bandes in die Geschichte reinfinden, aber ich vermute, dass der Lesefluss darunter leiden könnte. Die Autorin schreibt in einem lockeren und fesselnden Stil und ich fühlte mich wie auch beim Reihenauftakt bestens unterhalten. Das Setting konnte ich mir bildlich vorstellen und ich erwischte mich mehrmals dabei, wie ich mir vorstellte, am Strand zu sitzen oder im karibischen Meer zu schwimmen. In meinem ganzen Gefühlswirrwarr rund um Maci, Violet und Blair bleibt mir jetzt leider nichts anderes übrig, als ganz gespannt auf den dritten Band zu warten. Fazit: „Sommerprickeln“ von Emilia Schilling ist der bezaubernde zweite Band der „Lovett Island“-Reihe. Wer auf der Suche nach Sommerfeeling mit einem traumhaften Setting in der Karibik ist, sollte unbedingt dieses Buch und zuvor natürlich auch den ersten Band lesen. Diese charmante und herzerwärmende Liebesgeschichte hat mich bestens unterhalten und deshalb vergebe ich liebend gerne paradiesische 5 von 5 Sternchen.

Urlaubsstimmung

Von: Johanna von x.lesewurm.x Datum: 17. December 2021

"Lovett Island - Sommerprickeln" ist eine sehr gelungene Fortsetzung von Band 1. Ich liebe liebe liebe es! Band 1 fand ich ja schon gut aber der Band hat es irgendwie nochmal getoppt. Also falls das überhaupt möglich ist. Der Schreibstil war wieder sehr leicht und flüssig zu lesen. Man kam direkt wieder ins Geschehen rein und fühlte sich als hätte man direkt nach Band 1 weiter gelesen. Durch dieses Buch konnte ich zeitweise den Winter vergessen. Mich an den Sommer erinnern und mich fühlen als wäre ich auf der Karibik. Urlaubsstimmung pur. Ich weiß nicht wie Emilia es schafft, aber ich dachte teilweise es gäbe die Protagonisten wirklich. Als wäre das eine echte Story. Als wäre es real und nicht erfunden.

Perfekt um sich den Sommer zurückzuholen

Von: caro.aus.dem.norden Datum: 25. October 2021

Lovett Island. Sommerprickeln ist der 2. Teil der Lovett Island-Reihe von Emilia Schilling aus dem Goldmann-Verlag. Um was geht es? Lovett Island. Sommerprickeln ist die direkte Fortsetzung des ersten Teils der Reihe. Die Geschichte von Maci, Violet und Blair geht weiter und damit ich niemanden ungewollt spoilere, werde ich nicht weiter auf den Inhalt eingehen. Meine Meinung Das Cover ist recht schlicht gehalten. Durch die exotischen Pflanzen im Titel wird man leicht auf den Ort des Geschehens eingestimmt. Die Farbe des Covers erinnert mich etwas an Sand, was natürlich auch sehr gut zu Lovett Island passt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Geschichte wird aus Sicht von Maci, Violet und Blair erzählt, die jede ihr eigenes Ziel verfolgt. Dadurch muss man sich als Leser stark konzentrieren, damit man nicht mit den verschiedenen Leben durcheinanderkommt. Ich hatte zeitweise das Problem, dass ich mich nicht mehr an beispielsweise Macis aktuelle Situation erinnern konnte, nachdem ich die letzten beiden Kapitel von Violet und Blair gelesen habe. Wenn die Leben an einem gleichen Ort gespielt haben, war es einfacher, als wenn sie an unterschiedlichen Orten stattgefunden haben. Durch dieses viele Wechseln der Orte und Situationen hat mich das Buch zwischendurch ab und zu verloren, wodurch natürlich auch die Spannung gelitten hat und ich relativ lange gebraucht habe, um das Buch zu beenden. Das Ende des zweiten Bandes endet wieder in einem ziemlich fiesen Cliffhanger, wodurch der Leser gezwungen wird, den dritten Teil zu lesen. Ich persönlich hasse auch Cliffhanger. Die Hauptprotagonistinnen haben sie weiterentwickelt. Wobei ich bei Blair immer zwischen Sympathie und Antipathie schwanke. Sie erinnert mich witzigerweise sehr oft an Blair aus Gossip Girl. Bei Maci haben mir ab und zu die Gedanken zu ihren Emotionen gefehlt, wodurch ich ihre Entscheidungen nicht immer so gut nachvollziehen konnte. Mir hat etwas die Tiefe gefehlt. Fazit Im Großen und Ganzen ist Lovett Island. Sommerprickeln eine tolle Fortsetzung der Reihe. Es ist wieder eine Reise in den Sommerurlaub, der einem vielleicht gefehlt hat oder schon wieder zu weit in der Vergangenheit liegt. Durch die 3 parallel verlaufenden Schicksale ist es manchmal schwierig den Geschehnissen zu folgen. Ich bin dennoch sehr gespannt auf den finalen Teil der Reihe.

Sommerprickeln

Von: Mara Datum: 21. August 2021

Maci hat Lovett Island und ihre Freunde verlassen. Ihr Herz wurde gebrochen und sie steht vor dem Nichts. Auch Violet stellt sich den Herausforderungen und muss schmutzige Wahrheiten erstmal verdauen. Und Blair hat verstanden, dass die traumhafte Karibikinsel ihre Zukunft ist. Welchen Preis muss sie dafür zahlen? Nach dem fiesen Cliffhanger habe ich mich wirklich auf Band 2 der Reihe gefreut, ich musste einfach wissen wie es weitergeht. Das Cover des Buches passt perfekt zu Band 1 und man bekommt sofort ein richtiges Sommerfeeling. Die Buchreihe sieht im Buchregal sicher wunderschön aus! Das Setting hat sich ein wenig verändert - denn diesmal findet die Geschichte nicht nur auf Lovett Island statt sondern spielt auch in Miami und Las Vegas. Die Geschichte wird auch im 2. Band wieder abwechselnd aus der Sicht von Maci, Violet und Blair erzählt. Ich muss gestehen, Maci und Violet mochte ich schon in Band 1 total und mit Blair hab ich echt Schwierigkeiten. Ich werde mit ihrer Art einfach nicht warm. Der Schreibstil von Emilia Schilling war wieder sehr erfrischend und unglaublich flüssig zu lesen. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen und es ist eine wirklich tolle Reihenfortsetzung. Ich war wie gefesselt und musste wissen, wie es weitergeht. Der Fokus liegt auf ernste Themen und es war sehr emotional. Natürlich endet es wieder mit einem fiesen Cliffhanger und ich bin sehr gespannt wie die Geschichte in Band 3 ihr Ende findet…

Tolle Reihenfortsetzung!

Von: annasbookplanet Datum: 04. August 2021

Klappentext – ACHTUNG Band 2! Maci steht vor dem Nichts. Mit gebrochenem Herzen musste sie die traumhafte Karibikinsel Lovett Island und ihre Freunde verlassen – in Trevors Welt war einfach kein Platz für sie. Auch Violet steht vor großen Herausforderungen, als schmutzige Wahrheiten über den Inselbesitzer Baron Wilkins ans Licht kommen. Und Blair versteht endlich, dass weder Parkins noch Trevor ihre Zukunft sind, sondern Lovett Island selbst. Sie setzt alles daran, die paradiesische Insel nicht zu verlieren – doch dafür muss sie einen hohen Preis zahlen ... Meine Meinung Das Cover des Buches passt toll zu Band 1 und lässt direkt Sommergefühle aufkommen! In Band 2 der Reihe können wir nun endlich die Geschichte von Maci, Trevor, Violet, Blair, Karlee, Brent und Jesse weiterverfolgen. Die Geschichte wird hierbei wieder abwechselnd aus der Sicht von Maci, Violet und Blair erzählt. Maci und Violet mochte ich schon in Band 1 total, hier sind sie mir beim Lesen noch mehr ans Herz gewachsen. Die beiden sind einfach so tolle, starke Frauen. Mit Blair hatte ich schon in Band 1 so meine Problem. Sie ist eine sehr scheinheilige und selbstsüchtige junge Frau. Jedoch entwickelt sie sich in diesem Band langsam weiter, steht zu ihren Fehlern und übernimmt Verantwortung. Im zweiten Band der Reihe lernen wir auch einige neue Charaktere kennen, unter anderem Rosie und Scott. Rosie mochte ich mit ihrer offenen, hilfsbereiten und herzlichen Art sofort. Scott hingegen konnte sich nicht wirklich beliebt machen. Nach dem fiesen Cliffhanger habe ich mich wirklich auf Band 2 der Reihe gefreut, ich musste einfach wissen wie es weitergeht. Und ich war von Anfang an sofort wieder im Geschehen gefangen. Es wird sehr leidenschaftlich aber auch emotional, denn wir erfahren unter anderem mehr über das Leben der Charaktere bevor sie auf Lovett Island angekommen sind. Im Vergleich zu Band 1 spielt die Geschichte diesmal nicht nur auf Lovett Island, sondern unter anderem auch in Las Vegas und Miami. Dies ist für die Geschichte und die Entwicklung der Charaktere sehr wichtig. Zudem behandelt die Geschichte sehr ernste Themen wie unter anderem Trauer, sexuelle Belästigung und Schuldgefühle. Im Verlauf der Geschichte wartet die ein oder andere überraschende Wendung auf den Leser, die ich so nicht kommen sehen habe. Mir persönlich hat in Vergleich zu Band 1 ein wenig die unbeschwerte Atmosphäre auf Lovett Island gefehlt, das lag einfach daran, dass die ernsten Themen im zweiten Band im Vordergrund stand. Insgesamt ist es aber eine wirklich tolle Reihenfortsetzung. Und die Autorin hat es sich natürlich auch nicht nehmen lassen uns am Ende wieder mit einem fiesen Cliffhanger sitzen zu lassen. Ich bin sehr gespannt wie die Geschichte in Band 3 ihr Ende findet… Der Schreibstil von Emilia Schilling ist locker-leicht und lässt sich sehr angenehm lesen. Man kann gar nicht anders als durch die Seiten zu fliegen. Fazit „Lovett Island: Sommerprickeln“ ist eine emotionale und leidenschaftliche Reihenfortsetzung, die den Fokus auf ernste Themen legt. Nach dem fiesen Cliffhanger bin ich wirklich gespannt auf Band 3!