Mandy Baggot

Winterzauber in Mayfair

Winterzauber in Mayfair Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 10,00 [D] inkl, MwSt, | € 10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Ihr steht das schlimmste Weihnachten aller Zeiten bevor, davon ist die junge Lehrerin Emily Parker überzeugt. Von der Liebe enttäuscht, hängt nun auch ihr geliebter Job am seidenen Faden. Denn ihre Chefin brummt ihr das Weihnachtsmusical der Schule auf – und das, obwohl Emily völlig unmusikalisch ist. Doch dann gabeln ihre Schüler den skandalumwitterten Popstar Ray Stone nach einer durchzechten Nacht verkatert im Schulschuppen auf. Könnte er Emilys Rettung sein? Vielleicht wird dieses Weihnachtsfest ja doch das schönste, das Emily je hatte ...

humor- und liebevolle Wintergeschichte

Von: Josephine Emma Datum: 14. November 2020

Das Cover des Buches schreit bereits nach Winter und Weihnachten und ist allein deswegen einen Kauf wert. Der Schreibstil der Autorin ist super angenehm, man gleitet schnell durch die Seiten. Die Kapitel sind schön kurz gehalten und aus der Erzählperspektive geschrieben. Emily und Ray sind zwei richtig tolle Charaktere, beide total unterschiedlich und auf ihre Weise einzigartig. Auch Allan und Jonah sind richtig tolle Protagonisten, die viel Humor beweisen und mich das ein oder andere Mal zum Lachen gebracht haben. Für jeden, der auf der Suche nach einem winterlichen Roman voll mit Liebe, Humor und Emotionen ist eine absolute Empfehlung!

Wunderschönes überraschendes Weihnachtsbuch

Von: _caseylovesbooks_ Datum: 09. November 2020

Was für ein tolles Buch "Winterzauber in Mayfair" Ich kann euch nur empfehlen dieses Buch zu lesen! Es ist nicht zu romantisch, das nicht... es ist auch nicht zu spannend, das auch nicht. Es ist einfach die perfekte Mischung aus allem. Weihnachten, Liebe, Fürsorge, Spannung, Nächstenliebe und ein Thema, das ich euch nicht verraten kann, da das erst mitten im Buch aufgedeckt wird und es hat mich so überrascht. 😮 Ich bin sowas von begeistert und kann es euch nur empfehlen es zu lesen 😊 Das war wieder einmal ein so schönes Buch. Ich glaube ihre Bücher gehören einfach zu Weihnachten mit dazu 😍 WINTERZAUBER IN MAYFAIR bekommt definitiv 5 von 5 🌟 😊 Und das Cover bekommt Tausend Sterne 😍 ist das nicht schön 😍 und vor allem glitzern die Schneeflocken auch noch 😍😍😍

Emily Parker und Ray Stone!

Von: Leseratte Austria Datum: 03. November 2020

„Winterzauber in Mayfair“ ein Roman von Mandy Baggot im Goldmann Verlag erschienen. Mit 539 Seiten. Emily Parker arbeitet als Grundschullehrerin in Stretton Park und unterrichtet dort die sechste Klasse. Eigentlich sehnt sie sich auch nach dem Schulleiterstellvertreter Posten, aber irgendwie scheint dies ein ewiger Traum zu bleiben. Sie lebt in einer kleinen, aber gemütlichen Wohnung und ist Single. Es ist November und vor etwas über einem Jahr hat Emily ihre große Liebe Simon verloren. Er starb. Sie ist seitdem nicht mehr dieselbe Person und auch ihr bester Freund Jonah und früherer Mitbewohner macht sich Sorgen um sie. In der Schule, in der Pause im Schulhof hören die Kinder ein Geräusch aus dem Schuppen und wollen nachsehen. Emily macht die Tür auf und da sitzt ein Mann mit einem Igel in der Hand am Boden. Er sieht aus als hätte er die Nacht betrunken hier verbracht. Die Kinder erkennen ihn sofort, es ist Ray Stone, ein sehr bekannter Popstar, der derzeit negativ in der Klatschpresse ist! Emily nimmt ihre Schüler und Ray samt Igel in die Schule mit. Dort muss sich Ray allerdings im Schrank verstecken, weil die Schulleiterin ihn nicht entdecken soll. Dabei ruiniert er die Fächer im Schrank und die nun so ramponiert aussehen wie er selbst auch. Ray verschwindet wieder und trifft sich mit seiner Agentin. Ray hat gerade viele Probleme. Eines davon ist, dass ihm sein Vermieter hinausgeworfen hat, weil Ray kein Geld für Miete hat. Seine Agentin will Schadensbegrenzung betreiben und auch noch eine Operation ist notwendig. Später versucht Emily selbst die Regale zu reparieren und bekommt unverhofft Hilfe von Ray, der sich dieses Mal frisch geduscht und ordentlich angezogen zeigt. Eine deutliche Verbesserung und auch Emily bleibt seine Attraktivität nicht verborgen, er gefällt ihr! Sie unterhalten sich und Emily erzählt ihm, dass sie in ihrer Wohnung auch so manches zu reparieren hätte und Ray bietet ihr sofort seine Hilfe bei der Heizung an. Sein Vater arbeitet als Heizungsmonteur und deshalb habe er auch Ahnung davon. Später in der Wohnung stellt Ray tatsächlich die Ursache für die Heizungsprobleme fest und verspricht das nötige Ersatzteil zu besorgen. Dabei erzählt Emily ihm, dass sie in wenigen Wochen für ihre Schule ein Weihnachtsmusical auf die Beine stellen soll. Sie sei total unmusikalisch und spontan bietet Ray ihr seine Hilfe an. Auch das leere Mitbewohner Zimmer bei Emily wird Ray vorrübergehend bewohnen können. Werden die beide es schaffen ein Weihnachtsmusical in so kurzer Zeit für ihre Klasse schreiben können? Die Schulleiterin will nämlich am besten selbstgeschriebene Texte und auch die Werbung der Firmen soll passend untergebracht werden, eine Situation die Emily überfordert! Kann sich Ray von der Klatschpresse fernhalten und ist etwas an den Gerüchten dran, er soll seine Exfreundin geschlagen haben? Ray hat Angst wegen seiner Operation, wie geht es da weiter? Meine Meinung: Mein absolutes Lieblingsbuch, wie auch schon die vorgehenden Weihnachtsbücher von Mandy Baggot, ist dieses wieder ein absolutes Highlight. Die Geschichte ist viel Emotionen und Gefühlen geschrieben worden und diese werden beim Lesen voll mitgefühlt! Jeder hat seine eigenen Probleme und Schwierigkeiten, aber wenn man dieses teilt kann so manches gut ausgehen. Den Ray und Emily können einiges füreinander tun! Das Cover ist mit Weihnachtglitzer und wunderbaren Farben überseht! 5 von 5 Sternen

„Winterzauber in Mayfair“

Von: LinesLieblingsbuecher Datum: 26. October 2020

Vielen lieben Dank an das @bloggerportal für die Bereitstellung dieses Buches! Autorin: Mandy Baggot Verlag: Goldmann Erschienen am: 21.09.2020 Dies ist der mittlerweile 5. Teil der Weihnachtszauber-Bücher von Mandy Baggot. Ihr könnt aber jeden Teil unabhängig voneinander lesen. Zum Inhalt: Es ist kurz vor Weihnachten und Emily weiß jetzt schon, dass dieses Weihnachten nicht schön wird... Ihr Mitbewohner ist zu seinem Freund gezogen und auch in ihrem Job als Lehrerin läuft es nicht so wie gewünscht. Zu allem Überfluss soll Emily dieses Jahr noch das Weihnachtsmusical an ihrer Schule aufführen. Doch Emily ist alles andere als musikalisch. Durch Zufall lernt sie den Sänger Ray Stone kennen. Der bekommt zwar gerade ziemlich schlechte Publicity, doch kann er trotzdem Emilys Rettung sein? Fazit: Ich hatte einfach schon Lust auf das erste Weihnachtsbuch und es wird hoffentlich nicht das Letzte in diesem Jahr sein. Natürlich war mir schon beim Klappentext klar, was mich in dieser Geschichte erwartet. Und mit großen Überraschungen konnte das Buch auch nicht dienen. Das finde ich hier allerdings nicht schlimm, denn vorrangig lese ich diese Bücher ja, um mich auf Weihnachten einzustimmen. Und das hat das Buch durchaus getan. Immer wieder lässt die Autorin weihnachtliche Aspekte einfließen und auch das Setting bietet erste Vorboten auf das Weihnachtsfest. Eine gemütliche Geschichte, in der überschaubare Probleme zu lösen sind und die Charaktere allesamt eine positive Entwicklung durchleben. Für mich hätte die Geschichte allerdings gerne etwas kürzer sein dürfen und zum Schluss wurde noch ein Thema angerissen, welches der Geschichte möglicherweise zu mehr Tiefgang verhelfen sollte. Das hat es aufgrund der schnellen Abhandlung des Themas dann aber für mich nicht geschafft. Trotzdem ein gemütliches Buch mit eigenwilligen Nebencharakteren und einer ganz bezaubernden Schulklasse. Ein Buch für nette Lesestunden. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Schöner Weihnachtsroman mit ernsteren Tönen

Von: bookishhearts Datum: 25. October 2020

"Winterzauber in Mayfair" von Mandy Baggot hat mein Interesse zunächst aufgrund des hübschen winterlichen Covers geweckt. Da mir Mandy Baggots Weihnachtsromane bislang immer sehr gefielen, waren meine Erwartungen an diesen Roman auch ziemlich hoch. Und diese Erwartungen wurde auch erfüllt, denn Mandy Baggot ist erneut ein wunderschöner Weihnachtsroman gelungen, der Lust auf die Adventzeit macht und die ein schönes Weihnachtsgefühl verbreitet. Im Mittelpunkt des Romans stehen Emily Parker und Ray Stone. Emily ist Lehrerin an einer Grundschule, die sich sehr für ihre Schüler aufopfert, jedoch von ihrer Vorgesetzten immer wieder kritisiert wird. Und dann halst diese ihr auch noch das Weihnachtsmusical auf. Dabei hält Emily sich für total unmusikalisch und hat dieses Jahr auch gar keine echte Lust auf Weihnachten. Als ihre Schüler plötzlich im Schulschuppen den Popstar Ray Stone finden, der dort seinen Kater ausgeschlafen hat, auffinden, scheint es als sei er Emilys Lösung für das Weihnachtsmusical. Doch Ray wiederum kämpft mit seinen eigenen Dämonen, steht seine Karriere doch nach einigen skandalumwitterten Abstürzen und gesundheitlichen Problemen, vor dem Zusammenbruch. Doch beide lassen sich aufeinander ein und kommen sich dabei auch näher. Nach und nach entwickeln sich zwischen den beiden nicht nur Gefühle füreinander, sondern sie machen auch einen charakterlichen Wandel durch. Am Ende müssen die beiden entscheiden, was sie wirklich vom Leben wollen. Emily ist eine Figur, die man sehr schnell ins Herz schließt, gerade weil sie selbst ein großes Herz hat. Man merkt, dass sie Lehrerin aus Leidenschaft ist und ihren Beruf über alles stellt. Sie würde alles für ihre Schüler tun. Gleichzeitig ist sie aber auch teilweise etwas unbedarft und stellt sich teilweise selbst unter dem Scheffel. Insbesondere am Anfang möchte man sie ein wenig schütteln und ihr Mut zu rufen. Ray wiederum ist anfänglich nicht unbedingt eine Figur, mit der man direkt Mitleid hat. Ist er doch ziemlich verschlossen und man kann seinen Hang zum Alkohol zunächst auch nicht so ganz nachvollziehen. Lernt man ihn jedoch genauer kennen, merkt man, dass er mehr verbirgt, als es auf den ersten Blick erscheint. So hütet er beispielsweise ein dunkles Geheimnis, welches am Ende des Romans gelüftet wird. Man merkt, dass sich die Autorin sich sehr gute Gedanken zu ihren Figuren gemacht hat, da beide Hauptfiguren, wie auch einzelne Nebenfiguren immer wieder mit interessanten Überraschungen aufwarten können. Mandy Baggot schafft es durch eine sehr bildhafte Sprache die Geschehnisse lebendig zu gestalten. mn hat beim Lesen das Gefühl alles wie ein stiller Beobachter mit zu beobachten. Man lernt dadurch die Figuren und ihre Facetten sehr gut kennen. Und auch wenn man nicht mit allen Handlungen der Figuren immer ganz einverstanden ist, ergeben diese fürs Gelingen der Gesamthandlungen ihren Sinn. Die Autorin hält die Spannung fast durchweg aufrecht, indem sie immer wieder neue kleinen Wendungen und Überraschungen mit einbaut. Nur an wenigen Stellen empfand ich die Handlung als ein wenig zu sehr in die Länge gezogen. Allerdings schaut man darüber hinweg, da die Autorin kurz darauf die Handlung wieder in neue Richtungen drängt. Wie selbstverständlich schafft es die Autorin in diesen wirklich traumhaft anmutenden Weihnachtsroman auch ein wirklich ernstes Thema mit in die Handlung einzuweben. Dieses schwebt irgendwie von Anfang an mit, kommt jedoch erst im letzten Drittel des Romans so recht zu tragen. Dadurch wird der Roman nochmals auf eine vollkommen andere Ebene gehoben und gewinnt so noch mehr Sympathien, da die Autorin dieses Thema relativ wertfrei abhandelt. Meiner Ansicht nach ist dies ein wirklich gelungener Roman, der einen in eine weihnachtliche Stimmung versetzt und einen den Alltag zwischenzeitlich vergessen und glauben lässt, dass letztendlich alles gut wird. Fazit: "Winterzauber in Mayfair" von Mandy Baggot ist ein wunderschöner Weihnachtsroman, der eine schöne Stimmung verbreitet und es gleichzeitig schafft ein ernstes Thema in die Haupthandlung mit einzuweben. An einzelnen Stellen ist der Roman lediglich minimal in die Länge gezogen, aber dennoch ein Weihnachtsroman, der vollends überzeugt und mit Überraschungen aufwartet. Für mich ein unbedingtes Lesemuss für jeden der auf charmante Weihnachtsromane steht! Note: 1- (💗💗💗💗💗)

Ein Winter-Weihnachts-Liebesroman

Von: Leos Universum Datum: 21. October 2020

Inhalt: Die junge Lehrerin Emily Parker soll sich um das Weihnachtsmusical der Schule kümmern und das, wo sie doch gänzlich unmusikalisch ist. Wie gut, dass Emilys Schüler einen verkaterten Popstar im Schulschuppen finden, der nicht nur das Musical, sondern auch Emilys Weihnachtsfest retten könnte. Meinung: Auf Fortsetzungen dieser Reihe freue ich mich immer wieder aufs Neue. Der rote Regenschirm, der auf jedem Cover der „Winterzauber in“-Reihe zu finden ist, und die glitzernden Schneeflocken darauf sind einfach zauberhaft. Und dann der Klappentext… Die junge Lehrerin Emily Parker und der skandalumwitterte Popstar Ray Stone – das klingt schon so dermaßen nach perfekter Romantik mit Happy End, dass ich mich umgehend ins winterliche London zum Lesen zurückziehen musste. Die Autorin schreibt in einem lockeren und humorvollen Stil und ich fühlte mich vom ersten Moment an bestens unterhalten. Emily und Ray, aus deren Sicht die Geschichte abwechselnd erzählt wird, sind authentisch und beide auf ihre Art sehr sympathisch. Für mich ist die Mischung aus Weihnachtsstimmung und Romantik einfach grandios, eine ganz zauberhafte Liebesgeschichte mit einem schönen Ende. Fazit: „Winterzauber in Mayfair“ von Mandy Baggot ist bereits der 5. Band dieser bezaubernden Reihe. Wer auf der Suche nach Winterromantik mit perfekter Weihnachtsstimmung ist, sollte unbedingt dieses Buch lesen. Von mir gibt es und 5 von 5 Sternchen.

Winterzauber in Mayfair

Von: Laraundluca Datum: 19. October 2020

Inhalt: Ihr steht das schlimmste Weihnachten aller Zeiten bevor, davon ist die junge Lehrerin Emily Parker überzeugt. Von der Liebe enttäuscht, hängt nun auch ihr geliebter Job am seidenen Faden. Denn ihre Chefin brummt ihr das Weihnachtsmusical der Schule auf – und das, obwohl Emily völlig unmusikalisch ist. Doch dann gabeln ihre Schüler den skandalumwitterten Popstar Ray Stone nach einer durchzechten Nacht verkatert im Schulschuppen auf. Könnte er Emilys Rettung sein? Vielleicht wird dieses Weihnachtsfest ja doch das schönste, das Emily je hatte ... Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, flüssig und schnell zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, ich war direkt mittendrin im Geschehen und habe das doch recht dicke Buch in kürzester Zeit verschlungen. Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Der Roman hält, was das schöne, kitschige, winterliche Cover verspricht: eine zu Herzen gehende, romantische Liebesgeschichte vor einem tollen Setting. Alles, was mir in den Weihnachtsbüchern der Autorin zuvor gefehlt hat oder zu viel war - hier hat sie genau den richtigen Ton, das perfekte Maß getroffen und eine wundervolle, warmherzige Geschichte geschrieben, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt und mitgerissen hat. Die Geschichte ist wundervoll, geht zu Herzen, ist gefühlvoll und auch in den leisen Tönen so erwärmend, dass man das Buch nicht zur Seite legen kann. Dazu spricht sie ernste Themen an, die mich berührt und erschreckt haben, die aber die schöne vorweihnachtliche Stimmung nicht überlagern und dennoch genug Raum für ihre Ernsthaftigkeit finden. Viele Hindernisse und Probleme wollen von den wundervollen Protagonisten umschifft und Hürden genommen werden. Die Charaktere sind lebendig gezeichnet und sehr gut ausgearbeitet. Vor allem die Kinder mit ihren so verschiedenen Hintergründen, Glaubensrichtungen und sozialen Schichten, die auch einen großen Raum einnehmen, bringen viel Abwechslung in die Handlung. Sie wurden sehr gut eingefangen, ich konnte sie bildhaft vor mir sehen. Das Buch ist die perfekte Unterhaltung für die Vorweihnachtszeit - auch schon jetzt im Herbst. Weihnachtsstimmung wird hier garantiert. Eine ganz wundervolle Liebesgeschichte. Fazit: Eine weihnachtliche Liebesgeschichte, die verzaubert. Absolute Leseempfehlung!

Eine Geschichte zum Verlieben. Aber Achtung: Weihnachtsstimmung garantiert!

Von: Bookwormiii Datum: 13. October 2020

❞ 𝐖𝐢𝐫 𝐬𝐢𝐧𝐝 𝐚𝐥𝐥𝐞 𝐥𝐞𝐮𝐜𝐡𝐭𝐞𝐧𝐝𝐞 𝐖𝐞𝐢𝐡𝐧𝐚𝐜𝐡𝐭𝐬𝐬𝐭𝐞𝐫𝐧𝐞 ...❝ - S.509 𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝‘𝚜: Die junge Lehrerin Emily Parker hat ein schweres Jahr hinter sich. Zuerst wird sie von der Liebe enttäuscht, dann zieht auch noch ihr Mitbewohner aus und jetzt darf die unmusikalische Emily auch noch ein Wintermusical mit ihrer Klasse auf die Beine stellen. Und als wäre das nicht schon genug, taucht auch noch der skandalumwitterte Popstar Ray Stone verkatert im Schulschuppen auf. Kann ihr Weihnachtsfest also doch noch gerettet werden? 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐: „Winterzauber in Mayfair“ beinhaltet für mich alle Zutaten, die eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte braucht: zwei liebenswürdige Charaktere, weihnachtliches Londoner Ambiente und ein kleines Weihnachtswunder. Emily ist ein aufrichtiger und liebenswürdiger Charakter, der einem direkt ans Herz wächst. Sie hatte es nicht immer leicht und dennoch ist sie großherzig und einfach nur toll. Und obwohl ich wahrlich kein Fan von Käse bin, im Gegensatz zu Emily, kann ich mich super in sie hineinversetzen. Und das, obwohl aus der Erzählperspektive erzählt wird. Ray ist ein kleiner Grinch. Bei ihm läuft momentan ebenfalls einiges im Leben schief und das letzte was er jetzt noch braucht, ist Weihnachten in all seiner Pracht. Aber Ray kann man mit seiner hilfsbereiten, verständnisvollen und liebevollen Seiten ebenfalls nur lieb haben. Allgemein wachsen einem alle Charakter, auf die ein oder andere weiße, ans Herz. So auch Allan und Jonah aber auch ihre Grundschulklasse, die einem mit genialen und amüsanten Gesprächen fast durchgehend ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Wobei, ich hatte wegen des ganzen Buches eigentlich ein Dauerlächeln im Gesicht. Auch das Setting ist einfach nur magisch, zauberhaft und macht Lust auf Weihnachten. Wer schon mal während der Winterzeit in London war und im Winter Wonderland am Hyde Park die kitschige aber liebevolle Weihnachtswelt erleben durfte, der weiß, dass hier die Weihnachtsgefühle nur so hochkommen. Und genau das konnte Mandy Baggot auch mit ihren Beschreibungen erzielen. Sie schreibt einfach mit so viel Gefühl und gleichzeitig auch mit so viel Humor, dass man nicht anders kann, als sich alles bildlich vorzustellen. Und wenn ich nur an die umgeschrieben Weihnachtslieder denke, dann stiehlt sich automatisch ein Schmunzeln in mein Gesicht. Okay streicht das, wenn ich an die ganzen Geschichte mit ihren aufs uns abs denken, stiehlt sich ein Schmunzeln in mein Gesicht. Die Geschichte schleicht sich mit allem drum und dran genauso sanft ins Herz wie rieselnde Schneeflocken. Sie zeigt, wie wichtig es ist, vorurteilsfrei anderen Menschen gegenüber zu sein und niemals aufzugeben, egal an welchem Tiefpunkt man angelangt ist. 𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝: Mandy Baggot hat mit „Winterzauber in Mayfair“ eine herzerwärmende, zauberhafte Weihnachtsgeschichte gezaubert, die aus wichtigen Botschaften, Freude und Vielfalt besteht. Ein kleines Weihnachtswunder ❄️! → erschienen am 21.09.2020 bei Goldmann; 544 Seiten; 10€

Bezaubernde Wintergeschichte

Von: Jackys_world_of_books Datum: 13. October 2020

Emily ist ein absolutes Goodgirl. Immer Lieb und Nett, eine aufopfernde Lehrerin die Vollgas für ihre Kinder gibt. Leider ist ihre Liebe und Seelenverwandter Sam vor einem Jahr plötzlich verstorben. Seit dem trauert sie und igelt sich zu Hause ein und lebt nur für ihren Beruf. Der einzige Mensch in ihrem Leben ist Jonah, ihr bester Freund und Ex- Mitbewohner. Seit er ausgezogen ist fühlt sie sich wieder völlig allein und kämpft mit ihrer Vergangenheit. Ray ist ein Rockstar, innerhalb kurzer Zeit stieg er vom Straßenmusiker bis in die Charts. Leider kommt er mit dem Ruhm und der Presse nicht gut zurecht. Seit der Trennung von seiner Ex kommt er aus den negativen Schlagzeilen nicht mehr raus. Zu viel Alkohol vernebelt seinen Geist und so landet er zuerst im Schuppen von Emilys Schule und dann in ihrem Leben. Zwei völlig verschiedene Leben die hier aufeinander Prallen. Die Lehrerin und der Rockstar. Klingt nicht nur nach einer tollen Kombi sondern wird es auch im Laufe des Buches. Beide haben sich nicht gesucht und doch gefunden um sich gegenseitig zu unterstützen. Es ist so absolut süß wie sie schon nach kurzer Zeit füreinander Schwärmen. Natürlich gibt es hier auch einige die diese Verbindung nicht so gut finden. Das Verhältnis zu ihren Eltern ist auch eher problematisch wenn auch aus verschiedenen Gründen. Trotzdem kämfen sie um ihr Glück. Man fiebert einfach die ganze Zeit mit und sehnt sich nach dem Moment, wo beide endlich zueinander finden. Dazu noch die Winterkulisse und das bevorstehende Weihnachtsfest macht dieses Buch zu einem absoluten Wohlfühlroman zum einkuscheln für kalte Tage. Ich hoffe ich komme noch dazu die anderen Winterbücher der letzten Jahre zu lesen um meinen Wohlfühlfaktor noch ein bissel zu erhöhen. Ein absolut bezauberndes Winterbuch.

Mandy Baggot hat mich wieder verzaubert

Von: carinas_bookish_world Datum: 12. October 2020

Ich weiß was ihr sagen werdet: Wie, es ist doch erst Oktober und du stellst schon ein Weihnachtsbuch vor? Und wisst ihr was? Ich habe es schon im September gelesen :D Aber ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut, da ich die Weihnachtsbücher von Mandy Baggot so sehr liebe und sie absolute Wohlfühlbücher sind. Ich liebe winterliche Geschichten und auch “Winterzauber in Mayfair” ist nicht unbedingt ein Weihnachtsbuch, sondern eher eine tolle Liebesgeschichte, die im Winter spielt und somit eine total gemütliche Atmosphäre schafft, in der man sich direkt wohlfühlt. Außerdem kann ich das Buch so im Dezember einfach nochmal lesen :D Von allen Büchern die Mandy Baggot bis jetzt herausgebracht hat und die ich gelesen habe ist das Cover von “Winterzauber in Mayfair” mein allerliebstes. Ich liebe den lila/ rosanen Touch und die Skyline von London. Und das Buch glitzert! Es glitzert, das heißt ich muss es einfach lieben *-* Der Schreibstil der Autorin ist ganz bezaubernd und absolut passend für die Weihnachtszeit. Sie schafft es humorvolle und witzige Momente mit traurigen und ernsten Momenten zu kombinieren und einem zu zeigen, dass auch in der vorweihnachtszeit nicht immer alles glatt läuft und man alles schaffen kann, wenn man sich nur bemüht. Mandy Baggot schreibt sehr authentisch, flüssig und humorvoll. Man kann super mit den Charakteren mitfühlen, sodass man sich für sie freut, sich mit ihnen zusammen mit einer Tasse heißer Schokolade einkuscheln würde und einen ganzen Abend nur quatschen möchte und sie manchmal in schwierigen Situationen auch einfach nur in den Arm nehmen möchte. Einige der Botschaften des Buches sind es nicht aufzugeben, auch wenn die Situation aussichtslos scheint, genauso wie ohne Vorurteile auf eine andere Person zugehen und sich seine eigene Meinung zu bilden. Wir verfolgen in “Winterzauber in Mayfair” Emily und Ray. Emily ist Grundschullehrerin an einer Grundschule in Mayfair. Emily hat eine sehr schwierige Vergangenheit, die mich wirklich berührt hat. Sie tat mir unglaublich leid und ich finde, dass sie eine mutige und starke junge Frau ist. Emily war mir von der ersten Seite an super sympathisch und sie ist mir direkt ans Herz gewachsen. Sie ist eine super liebevolle Person, die für ihre Freunde und Bekannten alles tun würde, auch wenn es für sie bedeuten würde zurück zu stecken. Ich habe mir für sie ein wirklich tolles Weihnachtsfest gewünscht. Sie soll sich in der Schule dieses Jahr um das Weihnachtsmusical kümmern, obwohl sie vollkommen unmusikalisch ist. Aber zum Glück findet sie eine Lösung und die heißt Ray. Ray Stone ist ein Popstar, dessen Karriere im Moment nicht sehr rosig aussieht. Als er auf Emily trifft hilft sie ihm aus einer blöden Situation und so beginnt ihre tolle Liebesgeschichte. Ray hat sich im Laufe des Buches super toll entwickelt. Als Leser sieht man ihn mit ganz anderen Augen als die handelnden Personen und leidet so mit ihm mit. Auch die Nebencharaktere, insbesondere Emilys bester Freund Jonah und sein Partner Allan fand ich super toll, da sie einen tollen Humor haben und Emily immer zur Seite gestanden haben. Das Ende hat mir super gut gefallen und es war sehr passend. Es passte zu Emily und Ray wie die Faust aufs Auge und ich fand toll, dass auch die Kinder noch einen Gastauftritt hatten. Das Buch hat für mich die perfekte Mischung aus Romantik und Tiefe getroffen und das Weihnachtsfest stand nicht wirklich im Vordergrund, weshalb man das Buch auch jetzt schon lesen kann. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen.

Lebensnahe, kurzweilige Geschichte über die Liebe, Freundschaft und Neuanfänge, die stimmungsvoll in den Herbst/ Winter passt

Von: schnäppchenjägerin Datum: 11. October 2020

Emily Parker ist Lehrerin an einer Grundschule in London. Sie ist sehr ambitioniert und kümmert sich mehr um ihre Schützlinge, als sie eigentlich sollte, weshalb es häufiger zu Konflikten mit der Direktorin kommt. Auch in der Liebe hatte sie wenig Glück und muss sich erst noch an das Alleinleben in ihrer Wohnung gewöhnen. In diesem Winter soll sich Emily auch noch um das jährliche Schulmusical kümmern und fühlt sich damit überfordert. Da begegnet sich zufällig dem gefallenen Popstar Ray Stone, der mit ganz eigenen Problemen zu kämpfen hat und eine Unterkunft benötigt. Kurzerhand zieht er bei Emily ein und hilft ihr bei den Vorbereitungen für das Musical. Beide profitieren von der Nähe des anderen, haben aber jeder eine Vergangenheit, die sie nicht loslässt. "Winterzauber in Mayfair" ist das jährliche Winter-/ Weihnachtsbuch, das von der Autorin Mandy Baggot erscheint. Es handelt im November und Dezember im winterlichen London, weshalb das Weihnachtsfest erst am Ende des Romans im Vordergrund steht und sich das Buch deshalb jetzt im Herbst schon gut lesen lässt. Emily ist eine sympathische, etwas unsichere junge Frau, die sich seit ihrer letzten Beziehung zurückgezogen hat. Ray ist dagegen ein berühmter Popstar, der ebenfalls das Herz auf dem rechten Fleck hat, jedoch mit üblen negativen Schlagzeilen in der Presse erschienen ist. Die Liebesgeschichte der beiden ist sehr authentisch erzählt. Man spürt von Anbeginn, dass die beiden zusammenpassen und es ist schön zu lesen, wie sie sich nur ganz zögerlich einander annähern und Vertrauen schöpfen. Beide hatten enttäuschende Erlebnisse mit ihren letzten Partnern, haben zudem noch mit beruflichen Problemen zu kämpfen und bangen um ihre Zukunft. Die Autorin schafft ein heimeliges, winterliches Flair, während Weihnachtslieder komponiert und Weihnachtsmärkte besucht werden. Durch die Zweisamkeit von Emily und Ray, die erst rein freundschaftlich ist, bewältigen sie ihre Probleme und stellen sich zögerlich den Geistern der Vergangenheit. "Winterzauber in Mayfair" ist eine lebensnahe, kurzweilige Geschichte über die Liebe, Freundschaft und Neuanfänge, die stimmungsvoll in den Herbst/ Winter passt und am Ende Weihnachten als ein Fest der Liebe und Vielfalt über die Konfessionen hinweg feiert. Das ist, wie der Titel verspricht, ganz zauberhaft, bis das Buch im Epilog dann doch noch ins Kitschige abdriftet.

Eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte

Von: Michelleslittlebookworld Datum: 08. October 2020

Winterzauber in Mayfair ist definitiv ein perfektes Weihnachtsbuch, denn es hat einen absoluten Wohlfühlfaktor und verströmt beim lesen einfach so ein heimeliges Gefühl. Emily und Ray treffen aufeinander, als in ihrer beider Leben totales Chaos herrscht. Emily hat sich nachdem ihr etwas schreckliches zugestoßen ist, in sich selber zurückgezogen und hat auch in ihrem Job als Lehrerin einige Probleme, weil sie als musisch völlig unbegabte Person das Wintermusical schreiben soll. Obwohl man merkt das Emily ihr erlebtes noch nicht verarbeitet hat und sie neues noch nicht an sich heranlassen möchte, spürt man dennoch von Anfang das sie sehr warmherzig und gütig ist. Sie geht einfach toll mit ihren Schüler*innen um und hilft auch Ray völlig selbstlos als er nicht weiter weis. Auch Rays Leben läuft alles andere als rund, ich würde sogar sagen, dass er in einer tiefen Krise steckt. Er tat mir zu Beginn echt etwas leid, denn er war mich gleich sympathisch und man hat richtig mitgelitten als er von einem Unglück ins nächste geschlittert ist. Das erste Aufeinandertreffen von Emily und Ray gehört mit zu meinen Highlights im Buch, denn es war wirklich sehr amüsant, genauso wie einige weitere Szenen im Buch. Generell geht einem die Geschichte einfach ans Herz, weil sie sehr süß ist, ohne kitschig zu sein und auch einiges an Tiefgang und Emotionen mitbringt. Das einzige was mich manchmal ein wenig rausgebracht hat, war der Perspektivwechel in Verbindung mit der Erzählperspektive, so dass ich zwischendurch nicht wusste aus welcher Sicht der Absatz geschrieben ist. Insgesamt ist es aber eine wirklich schöne Geschichte, bei der richtige Weihnachtsstimmung aufkommt und die ich nur jedem der etwas Winterromantik sucht, weiterempfehlen kann.

Eine wundervolle Weihnachtsgeschichte!

Von: Magische Bücherwelt Datum: 25. September 2020

Meinung Auf dieses Buch habe ich wirklich hingefiebert, da ich mich bereits länger riesig darauf gefreut habe. Ich liebe winterliche Geschichten und auch wenn die Winterzeit noch nicht gekommen ist, konnte ich meine Finger nicht von dem Buch lassen. Es hat mich so neugierig gemacht, der Klappentext versprach eine wahnsinnig schöne Geschichte mit herzerwärmenden Themen passend zur Winterzeit. Zudem bin ich ein sehr großer Fan von London und habe mich einfach in die verschiedenen Stadtteile verliebt. Nun eine Geschichte zu lesen, die in Mayfair spielt, war sehr aufregend für mich. Das Cover ist wunderschön und sehr detailreich gestaltet worden. Es ist absolut umwerfend und ich liebe die Farbgestaltung. Die kleinen Schneeflocken sind mit Glitzer veredelt und verleihen dem Cover das gewisse Etwas. Der Schreibstil der Autorin ist gespickt mit Humor und witzigen Momenten. Es gibt jedoch auch sehr ernste und traurigere Momente, in denen eben nicht einfach alles gut ist. Es gibt aber auch Momente, die Herzen höherschlagen lassen und Momente, die einfach stark ergreifend sind. Ich wurde von dem starken Stil der Autorin eingenommen und die Geschichte konnte mich bis zum Schluss fesseln. Protagonistin Emily Parker hat es nicht leicht, wie soll es auch anders sein. Das Fest der Liebe steht vor der Tür und sie wurde von der Liebe enttäuscht. Zudem hängt dann auch noch ihr Job am seidenen Faden, da sie sich um das Weihnachtsmusical der Schule kümmern soll. Doch wie soll das gehen, wenn man vollkommen unmusikalisch ist? Vielleicht gibt es aber doch einen Weg und der stolpert geradewegs bei ihr rein. Die Protagonistin gefiel mir sehr gut. Sie hat nur wirklich aufgegeben und bewies durchaus Kampfgeist. Sie ist eine liebevolle Person und ich habe ihren Weg so gern verfolgt. Ich habe mir ein schönes Weihnachtsfest für sie gewünscht und war mehr als gespannt auf das Ende. Die Ideen der Autorin fand ich wirklich stark. Ihre Geschichte war durch und durch sehr durchdacht, sodass ich mich komplett fallen lassen konnte. Ich fand mich auf Anhieb mitten im Geschehen wieder und blieb bis zum Schluss gern an dieser wundersamen und zauberhaften Geschichte dran. Denn zauberhaft ist sie wirklich. Ich habe das Buch ganz gemütlich zu Hause gelesen und habe mich komplett verliebt! Fazit Bei dieser winterlichen Geschichte hat durch und durch alles gestimmt. Die Charaktere gefielen mir sehr gut, das Setting war traumhaft schön und die vielen verschiedenen Themen brachten immer wieder frischen Wind mit. Insgesamt ist dieses Buch bestens für gemütliche und kuschelige Winterzeiten geeignet und es konnte mich definitiv überzeugen!

Winterzauber garantiert

Von: Ulla Leuwer Datum: 24. September 2020

Meine Meinung: Alle Jahre wieder...freue ich mich darüber, dass ich ein wunderschönes Weihnachtsbuch von Mandy Baggot in den Händen halten kann. Das Cover ist zum Verlieben schön und außerdem freue ich mich, den Glockenturm von Big Ben ohne Gerüst zu sehen. Ich bin und bleibe nun mal ein Londonfan. Diesmal dreht sich alles rund um Emily Parker, einer Grundschullehrerin in London. Sie hat es nicht leicht mit ihren zehnjährigen Schülern und die Rektorin der Schule ergreift Maßnahmen, von denen Emily ebenfalls nicht begeistert ist. Außerdem hat sie verschiedene Probleme, die mir allerdings nicht neu vorkamen, weil sie zu gerne in vielen Büchern behandelt werden. Eine zweite Person, die ebenfalls eine wichtige Rolle in diesem Buch spielt, ist Ray Stone, ein Popstar. Auch er hat ein Päckchen zu tragen. Nun ist es so, dass ich bei Büchern in diesem Genre dem Zauber erliege 😉 ich lese gerne, wie die Protagonisten mit den besonderen Situationen umgehen. Es macht mir nichts aus, dass ich einiges vorhersehen kann und am Ende bin ich sehr zu frieden. Denn es kommt, wie ich es erwartet habe. Aber es war eben auch nicht alles vorhersehbar, denn die Autorin hat einige überraschende Wendungen und auch ernste Themen eingebaut. Es passte alles bestens zusammen. Ich war ein weiteres Mal an das Buch gefesselt. Zwischendurch habe ich immer wieder das wunderschöne Cover betrachtet. Wäre es Papier zum Basteln, dann würde es als Streichelpapier bezeichnet werden. Es bedeutet, dass es so schön ist und wir Bastler es lieber streicheln, als es zu zerschneiden. 😉 Fazit: Winterzauber, kann auch schon im Herbst gelesen werden. Gerne gebe ich hier eine Leseempfehlung. Am besten wäre das Buch frühzeitig zu kaufen, damit man rechtzeitig in die richtige Stimmung kommt, denn es gibt wunderbare Begebenheiten in dem Buch, die dafür sorgen werden.

Das Buch verzaubert einen mir seinen wunderbaren Charakteren und der spannenden Story

Von: Home_is_where_the_books_are_ Datum: 22. September 2020

Dieses Buch verzaubert durch die wunderbaren Charaktere, ein schönes Setting und einen richtig flüssigen Schreibstil. Emily Parker ist Lehrerin an der Schule Stretton Park. Sie hat dort die sechste Klasse und ihr Traum ist es Schulrektorin oder Konrektorin zu werden. An der Schule hat die Rektorin Susuan mit allerlei finanziellen Kürzungen zu kämpfen und kommt dabei oft als Spielverderberin rüber. Sie macht es Susan wirklich nicht einfach. Emily soll eine Weihnachtsaufführung in Form eines Musicals organisieren. Ausgerechnet sie, denn sie hat davon gar keine Ahnung. Aber Emily stellt sich jeder Aufgabe. Und unverhofft erscheint der Musiker Ray Stone auf dem Schulgelände auf. Die Kinder finden ihm mit einem Igel im Schuppen. Und dann nimmt die Geschichte seinen Lauf. Ich mochte alles an dem Buch. Die Nebencharaktere haben das ganze Buch noch abgerundet. Denn diese waren auch wirklich prägnant. Emily hat eine schwere Vergangenheit und das gibt dem Buch eine gewisse Tiefe. Ihr bester Freund Jonah und sein Partner Allan stehen ihr stets zur Seite und sind beide so witzig, vor allem Allan. Emily kümmert sich liebevoll um ihre Schüler und geht auf jeden einzelnen ein. Denn die Kinder sind auch alle ganz verschieden. Ray hat es wirklich nicht einfach und er hat wirklich einige Probleme. Es wurde wirklich nicht einmal kurz langweilig. Die ganze Story war fesselnd. Ich konnte mir auch alles richtig gut vorstellen und es hat sich angefühlt wie ein Film. Das Weihnachtsthema war prägnant, stand aber nicht so im Vordergrund. Es war einfach perfekt.

Ein Buch zum Träumen

Von: Yvonne von lesehungrig Datum: 21. September 2020

Nicht viele Bücher schaffen es nachts in mein Bett, um mich vom Schlafen abzuhalten, aber dieses gehört definitiv dazu. Zur Handlung: Die junge Lehrerin Emily sieht sich kurzerhand mit der Aufführung des Weihnachtsmusicals der Schule konfrontiert und das, wo sie herrlich unmusikalisch ist. Ein Mann im Schuppen der Schule, der sich als Popstar entpuppt, scheint die Rettung für sie zu sein. Zu den Figuren: Emily Parker ist 29 Jahre alt und arbeitet als Grundschullehrerin in Stretton Park in London. Sie überschreitet zu häufig die gesteckten Grenzen der Rektorin, aber mal ehrlich, ich würde es genauso handhaben. Die armen Kinder. Wer bleibt da hart? Ich nicht und die gutherzige Emily zum Glück auch nicht. Seit ihrer letzten Beziehung kapselt sich Emily ziemlich ab, doch zum Glück hat sie Jonah, einen wunderbaren Freund, der alles daran setzt, dies zu ändern. Das Verhältnis zu ihren Eltern ist speziell und lässt mich öfter meine Brauen in die Höhe ziehen. Popstar Ray Stone ist gerade im Begriff, seine Karriere vor die Wand zu fahren. Zudem hat er weitere Probleme am Hals, von denen ich erst später erfahre. So toll er sich in der Story entwickelt, hat er auch Züge, die mich reizen, und ich möchte ihn fragen, weshalb er so reagiert, oder eben nicht, wie er es tut. Am Ende verstehe ich ihn absolut und erkenne, das ich selbst beim Lesen nicht wertungsfrei bin. Die Umsetzung: Der Schreibstil ist warm, humorvoll und authentisch. Ich kann gar nicht so schnell lesen, wie Baggot eindrucksvolle Charaktere in die Story zaubert. Sie rieseln sanft wie Schneeflocken ins Buch, bringen mich zum Lachen, lassen mich nachdenken, einige wenige ärgern mich und andere möchte ich fest in den Arm nehmen. Hier prallt das Leben auf mich, was ich sehr genieße. Die Geschichte wird aus der abwechselnden Perspektive von Ray und Emily in der 3. Person geschildert. Vorurteilsfrei anderen Menschen gegenüber zutreten ist eine Grundbotschaft im Buch. Nicht aufzugeben, auch wenn man an seinem totalen Tiefpunkt angelangt ist, ebenso. Die Geschichte berührt, liest sich herzerwärmend und beinhaltet etwas Magie, die in keinem weihnachtlichen Liebesroman fehlen darf. Mein Fazit: Winterzauber in Mayfair ist mein erstes Buch von Mandy Baggot und ich bin glücklich, das schon ein weiteres von ihr auf mich wartet. Mit ihrer Art, Geschichten zu erzählen, hat sie mich verzaubert. Selbst spät in der Nacht, gelingt es mir nicht, das Buch aus der Hand zu legen, ehe ich nicht weiß, wie es am Ende ausgeht. Die Autorin hat alles richtig gemacht. Wer Lust auf ungetrübte Weihnachtsstimmung mit Tiefgang und viel Romantik hat, der liest mit diesem Buch genau richtig. Stretton Park ist ein ganz besonderer Ort, oder halt, nein, dieser Ort ist so gut wie jeder andere. Es liegt an uns, das Besondere zu sehen. Von mir erhält „Winterzauber in Mayfair“ 5 magische Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

Winterzauber in Mayfair - Mandy Baggot

Von: Bookloverin Datum: 23. November 2020

*Werbung/Rezensionsexemplar Hey Leute, ich melde mich mal wieder mit einer Rezension bei euch. Heute geht es um das Buch Winterzauber in Mayfair von Mandy Baggot, welches mir das Bloggerportal und der Goldmann Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben. Inhalt: Emily Parker hat wohl das größte Pech im Leben, dass man haben kann. Ihr Freund ist Tot, die Heizung ist kaputt und selbst in der Arbeit läuft es nicht so, wie es sollte. Seit Jahren ist sie Lehrerin in der Stretton Park Schule und kaum jemand liebt seine Sechst-Klässler so sehr, wie sie es tut. Doch trotzdem will die Schulleiterin sie nicht als Stellvertreterin einsetzen. Egal was sie tut. Aber jetzt kommt Emilys große Chance. Es steht Weihnachten vor der Tür und damit die perfekte Gelegenheit ihren Traumjob zu bekommen und damit allen zu beweisen, was sie drauf hat. Alles was sie dafür tun muss, ist lediglich eine perfekte Weihnachtsshow mit ihrer Klasse auf die Beine zu stellen. Lediglich?? Auf keinen Fall. Denn Emily ist leider absolut unmusikalisch. Und somit ist das Chaos wohl perfekt und Emily einem Nervenzusammenbruch nahe. Dann taucht zu allem Überfluss auch noch ein Obdachloser in dem Schulschuppen auf, mit einem verletztem Igel auf dem Arm. Aber einen Moment, das ist gar nicht irgendein Obdachloser, sondern niemand geringeres als Ray Stone. Der Welt bekannte Musiker Ray Stone. Emily ahnt nicht, dass diese Begegnung alles verändern wird. Denn schließlich hilft der Welt Star der unbekannten Emily bei der Weihnachtsshow. So kann die Show ja nur noch ein Erfolg werden. Damit ist allerdings nicht nur Emily geholfen, sondern auch Ray. Denn Emily ist nicht die einzige, die ihre Päckchen zu tragen hat. Und wie sollte es nicht anders sein, verlieben die Beiden sich ineinander. “I fell in love the way you fall asleep, slowly and then all at once” (the fault in our star, John Green) Charaktere: Emily, ihre Eltern, Ray, sein Vater und dessen neue Freundin, die Schulklasse, die Schulleiterin, David als Emilys Kollege. Einfach alle Personen, sind so wundervoll geschrieben und gestalte. Man kann gar nicht anders, wie sie zu lieben. Jeder einzelne Charakter ist so vielschichtig und voller Liebe. Einfach unglaublich. Cover: Das Cover ist einfach nur super schön und super weihnachtlich. Ich liebe es! Es passt sich auch perfekt in die anderen Teile der Reihe ein. Teile der Reihe: Band 1: Winterzauber in Manhattan Band 2: Winterzauber in Paris Band 3: Winterzauber in Nothing Hill Band 4: Winterzauber im Central Park Band 5: Winterzauber in Mayfair Bewertung: Wie kann es nicht anders sein, bekommt das Buch 5 Sterne von mir. Ich kann es nur jeden empfehlen, der Lust darauf hat, eine schöne Weihnachtsgeschichte mit viel Romantik und Herzblut zu lesen. Leider habe ich die anderen Teile der Reihe noch nicht gelesen. Das muss ich aber unbedingt noch machen. Schließlich haben wir noch einen Monat Zeit, bis Weihnachten. Wohl genug um die fünf Bände dieser tollen Autorin zu lesen. Noch dazu, wo sie sich so schnell lesen lassen. Also, wer ist dabei und startet mit mir eine Leserunde zu einem der Bände?

Romantische, unterhaltsame Geschichte mit vielen Themen und Weihnachtsflair

Von: Fanti2412 Datum: 10. November 2020

Emily Parker ist Grundschullehrerin mit Leib und Seele. Sie unterrichtet eine Abschlussklasse an ihrer Schule in London und kümmert sich sehr engagiert um „ihre“ Kinder. Dadurch kommt es häufiger zu Meinungsverschiedenheiten mit der Schulleiterin, deren Stellvertreterin Emily gerne werden möchte, um ihre Karriere voranzubringen. In der Liebe hat Emily kein Glück und das Alleinleben gefällt ihr auch nicht besonders. Und dann überträgt ihr die Direktorin auch noch die Verantwortung für das diesjährige Weihnachtsmusical an der Schule, dass Emilys Klasse aufführen soll. Emily ist total unmusikalisch und muss bei den Liedern und Texten auch noch die Besonderheiten der Sponsoren der Schule berücksichtigen. Sie fühlt sich mit dieser Aufgabe völlig überfordert und sieht ihre Karrieremöglichkeiten dahin schwinden. Da stolpert durch einen Zufall der Popstar Ray Stone in ihr Leben und das ihrer Schulklasse. Kann er helfen, das Weihnachtsmusical zu retten? Mit Emily und Ray treffen in dieser Geschichte zwei völlig unterschiedliche Charaktere aufeinander. Emily ist warmherzig und liebenswert, hat aber wenig Selbstvertrauen und kapselt sich durch die letzten Enttäuschungen ziemlich vom Leben ab. Ihr Verhältnis zu ihren Eltern ist etwas schwierig und außer ihrem besten Freund Jonah hat sie keine Unterstützung. Ray ist zwar ein bekannter Popstar, ist zuletzt aber kräftig in die Schlagzeilen geraten. Die Trennung von seiner Ex-Freundin, zu viel Alkohol und dazu auch noch finanzielle und gesundheitliche Probleme, machen sein Leben gerade nicht leicht. Die beiden treffen in Emily Schule aufeinander, wo Ray die Nacht in einem Schuppen verbracht hat, da er aktuell keine Unterkunft hat. Schnell wird beiden klar, dass sie sich gegenseitig helfen können. Emily bietet Ray ihr Gästezimmer an und Ray verspricht Emily beim Weihnachtsmusical zu helfen. Anfangs kam mir Ray recht oberflächlich vor, so ein typischer Popstar eben. Aber schnell wird klar, dass er das Herz am rechten Fleck hat, nur mit seinen Sorgen nicht so richtig klar kommt und auch die Vergangenheit belastet ihn noch in gewisser Weise. Die Geschichte wird wechselnd aus Emilys und Rays Sicht erzählt und es war schön zu erleben, wie die beiden sich näher kommen und vor allem, wie sie sich einander öffnen und sich ihre Sorgen anvertrauen. Sie erkennen bald, dass sie einander helfen können und unterstützen sich. Dabei knistert es gewaltig und auch wenn von Anfang an klar war, dass sich zwischen den beiden eine Liebesgeschichte entwickeln würde, war der Weg dahin wirklich schön erzählt. Es gibt amüsante Momente, romantische Situationen und auch allerlei Überraschungen und Wendungen. Manchmal geht es recht turbulent zu. Die Entwicklung der Handlung ist dabei aber authentisch und vor allem warmherzig. Dabei werden so allerlei Themen berührt, wie z. b. familiäre Beziehungen, Freundschaft, Vertrauen und eine multikulturelle Schulklasse bei der Vorbereitung des christlichen Weihnachtsmusicals, was Emily auch vor so einige Probleme stellt. Dazu kommt viel winterliches Flair und vorweihnachtliche Stimmung durch ein schönes Setting, Weihnachtsmarktbesuche, Geschenkekauf und eben die Vorbereitung der Lieder für das Weihnachtsmusical, was dem Roman insgesamt eine schöne Atmosphäre verleiht. „Winterzauber in Mayfair“ hat mir schöne, kurzweilige, vorweihnachtliche Unterhaltung geboten, bei der Romantik und auch tiefer gehende Themen nicht zu kurz kommen! Fazit: 4 von 5 Sternen