Kate Eberlen

Only you – Alles beginnt in Rom

Only you – Alles beginnt in Rom Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook
Hörbuch

€ 16,00 [D] | € 16,50 [A] | CHF 22,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 12,99 [D] | € 12,99 [A] | CHF 16,00 [CH]

oder hier kaufen:

€ 16,00 [D] | € 16,50 [A] | CHF 22,90 [CH]

oder hier kaufen:

Letty hat für ihr zartes Alter schon viel durchgemacht, als sie London verlässt und in die Heimatstadt ihrer Großmutter flieht. Auch Alf ist als Fremder in Rom gestrandet und lebt ziellos in den Tag hinein. In der lauten und leidenschaftlichen Stadt begegnen sich die beiden im Italienischkurs und können die Augen nicht voneinander lassen. Sie ist zerbrechlich und still, er lebhaft und selbstbewusst. Auch wenn sie eine Muttersprache teilen, fehlen ihnen die richtigen Worte füreinander. Erst im Tanz findet das ungleiche Paar eine Sprache, die es verbindet. Doch bevor sich ihre Liebe entfalten kann, werden beide von dem eingeholt, was sie hinter sich lassen wollten.

Reine Liebesgeschichte

Von: _caseylovesbooks_ Datum: 29. March 2020

Das Buch ist eine richtige Liebesgeschichte mit viel Romantik, wenig Spannung und leider vorhersehbar. Für mich war sie daher sehr langatmig geschrieben. Bis die Protagonisten durch Tanz endlich zusammen finden, ist wirklich nichts großartiges passiert. Man ist nur die ganze Zeit mit in dem Sprachkurs dabei und das ist echt etwas zu lang und ohne Handlung, die Leute lernen dich halt nur untereinander kennen. Vorallem werden in dem Buch die Italienischen Wörter, die in dem Sprachkurs vorkommen, nur teilweise übersetzt und das hat mich etwas gestört, da ich kein italienisch kann. Als Leser erfährt man viel über Italien und die Umgebung ist auch alles super beschrieben, aber es passiert nichts .... Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, allerdings durch das Italienisch war ich jedesmal aus dem Lesefluss raus. Schade, ich hätte mir mehr erwartet. Wer jedoch eine locker, leichte Liebesgeschichte ohne viel Spannung lesen möchte und dazu auch noch italienisch lernen möchte, dem kann ich das Buch empfehlen.