Beth O'Leary

Drive Me Crazy – Für die Liebe bitte wenden

Drive Me Crazy – Für die Liebe bitte wenden Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
Hörbuch

€ 10,99 [D] inkl, MwSt, | € 11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

€ 21,95 [D]* inkl, MwSt, | € 21,95 [A]* (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Die Playlist steht, die Snacks sind gepackt: In ihrem Mini machen sich Addie und Deb auf den Weg nach Schottland zur Hochzeit ihrer besten Freundin. Kurz nach dem Start fährt ihnen ein Auto auf. Der Fahrer ist ausgerechnet Addies Ex Dylan, den sie seit ihrer traumatischen Trennung vor zwei Jahren tunlichst gemieden hat. Dylan und sein bester Freund Marcus fahren auch zur Hochzeit. Ihr Auto ist ein Totalschaden und Addie hat keine andere Wahl als ihnen eine Mitfahrgelegenheit anzubieten. In einem bis unters Dach mit Gepäck und Geheimnissen vollgestopften Mini entpuppt sich der Roadtrip als Katastrophe: 500 Kilometer liegen vor ihnen, und Addie und Dylan können nicht mehr vor ihrer vertrackten Beziehungsgeschichte davonlaufen ... Werden die vier es rechtzeitig zur Hochzeit schaffen? Und viel wichtiger: Ist dieser Roadtrip wirklich das Ende von Addies und Dylans gemeinsamen Weg?

Witziger Roadtrip durch Schottland mit ♥️

Von: Sarita Datum: 21. September 2021

Dieser Roman der bekannten Bestseller-Autorin Beth O'Leary führt uns auf einem turbulenten Roadtrip durch Schottland. Neben viel Situationskomik enthält die Story die Aufarbeitung der Liebesgeschichte von Addie und Dylan, die sich infolge eines Auffahrunfalls verbunden mit einem gemeinsamen Reiseziel unverhofft wieder begegnen und so leicht nicht aus dem Weg gehen können. Das Buch ist sehr unterhaltsam. Ich würde sagen, dass es sich wunderbar als entspannende Lektüre am Abend auf der Couch oder auf einer Sonnenliege eignet. Wirklichen Tiefgang sucht man eher vergeblich, aber manchmal sucht man das ja auch gar nicht. Das Buch bietet dafür eine sehr vergnügliche Ablenkung vom Alltag und entführt dabei aus den hiesigen Gefilden, was mich von Urlaub träumen lässt.

Eine chaotische Reise

Von: misery3103 Datum: 20. September 2021

Auf dem Weg zur Hochzeit ihrer Freundin geraten Addie und Deb in einen Unfall. Und die Unfallgegner sind ausgerechnet Addies Ex-Freund Dylan und sein bester Freund Marcus. Da auch die beiden zur Hochzeit wollen, lassen sich Addie und Deb überreden, die beiden mitzunehmen. Eine chaotische Reise beginnt. Ich mag Beth O’Learys Bücher total, weil sie sehr witzig schreibt und ihre Bücher immer eine zu Herzen gehende Geschichte erzählen. Das ist auch hier so. Alles beginnt natürlich sehr chaotisch mit dem Unfall und dem Vollpacken eines Minis mit 5 Personen und Gepäck. Dazu kommen noch jede Menge ungelöster Probleme und Gefühle. Die Geschichte ist in wechselnden Kapiteln im Jetzt und Damals gegliedert, wobei darin noch einmal die Episoden aus der Sicht von Dylan und Addie erzählt werden. Warum fand die große Liebe der Beiden damals ein Ende? Was passierte wirklich – und gibt es für die beiden noch eine Chance? Neben viel Witz und einigen komischen Situationen gibt es in dieser Geschichte noch jede Menge Gefühle. Schnell ist klar, dass zwischen Dylan und Addie eben noch nicht alles vorbei ist, auch wenn sie sich getrennt haben. Das Buch hat mich gut unterhalten und ich wollte unbedingt wissen, warum Dylan und Addie es in der Vergangenheit nicht geschafft haben, obwohl sie sich so sehr lieben. Wieder schön erzählt und sehr amüsant. Hat mir gefallen!

Toll zu lesen

Von: Tanja Datum: 18. September 2021

Die Schwestern Addie und Deb starten einen Roadtrip zur Hochzeit ihrer Freundin Cherry. Leider verläuft dieser ganz anders als geplant Addies Exfreund Dylan und dessen bester Kumpel Marcus verursachen einen Auffahrunfall mit den beiden. Addie und Deb bieten den beiden notgedrungen Sie mitzunehmen. So beginnt eine 8-stündige Fahrt mit dem Ex und wir erfahren viel über  Addie, Deb, Dylan und Marcus.Beth O'Leary erzählt die Geschichte von Addie und Dylan, abwechselnd aus deren Perspektiven gespickt mit Rückblicken zum Beginn ihrer Beziehung. Für mich etwas verwirrend, aber nach einer Weile habe ich mich daran gewöhnt. Die Charactere sind sympathisch besonders der immer etwas im Hintergrund stehende Rodney hat witzige Akzente gesetzt. ein gelungenes und unterhaltsames Buch

Für die Liebe bitte wenden

Von: Babsi Datum: 17. September 2021

Das Cover ist wunderschön gestaltet. Farblich gut aufeinander abgestimmt und nicht überladen läd es dazu ein das Buch in die Hand zu nehmen und zu lesen. Addie und Deb machen sich in ihrem Mini auf den Weg nach Schottland ihre beste Freundin hat zur Hochzeit eingeladen. Die Playlist steht und die Snacks sind verstaut. Schon kurz nach dem Start fährt ihnen von hinten einer drauf. Es ist ausgerechnet Addies Ex Dylan. Sein Auto ist jetzt ein Totalschaden , aber auch er ist zur Hochzeit eingeladen. Addie bleibt keine Wahl. Sie nimmt ihn und seinen Freund mit. Die Reise zu viert wieder Willen wird zu einem unvorhergesehenen Abenteuer. Werden sie es rechtzeitig und auch gemeinsam schaffen auf der Hochzeit zu erscheinen? Der Autorin Neth O'Leary ist es gelungen einen unglaublich guten Roman zu schreiben. Unterstrichen wird das ganze durch einen sehr guten Schreibstil der einen nicht mehr so schnell los lässt. Wieder einmal gut gefallen haben mir die Figuren. Mit all ihren Stärken und Schwächen lernen wir sie kennen und lieben. Die unterschiedlichen Charaktere machen es einem noch einfacher in der aufregenden Geschichte zu versinken. Ich danke dem Verlag und der Autorin das ich diesen tollen Roman vorab lesen durfte. Fazit und Empfehlung : Von mir gibt es eine klare Kauf-und Leseempfehlung für diesen gelungenen Roman

Die perfekte Urlaubslektüre

Von: Gerdfranz Datum: 14. September 2021

Addie und Deb machen sich mit dem Auto auf den Weg zur Hochzeit ihrer besten Freundin nach Schottland. Dabie treffen sie zufällig auf Addies Ex Dylan und seinen Freund Marcus die auch zur Hochzeit wollen und das Drama nimmt seinen Lauf. "Drive Me Crazy – Für die Liebe bitte wenden" ist ein amüsanter Roadtrip in Buchform wo man beim Lesen das Gefühl hat man säße selbst im Auto auf dem Weg nach Schottland. Beth O'Leary ist hier ein amüsanter und turbulenter Liebesroman gelungen der manch eine Überraschung bereit hält.

Unerwartet anders!

Von: Leenchen24 Datum: 19. September 2021

Addie und Deb sind auf dem Weg nach Schottland zur Hochzeit ihrer besten Freundin.Kurz nach dem Start fährt ihnen ein Auto auf. Der Fahrer ist Addies Ex Dylan, der ebenfalls mit seinem Freund Marcus , auf den Weg nach Schottland zur Hochzeit ist. Dylans Auto ist ein Totalschaden. Aus der Not heraus nehmen Addie und Deb , die zwei mit. Während der Fahrt kommen die Ereignisse, die zu ihrer traumatischen Trennung geführt haben wieder hoch. Fazit: Im Gegensatz zu den zwei vorhergehenden Bücher, ist dieses schwermütiger erzählt. Es ist keine Roadtrip Geschicht, was der Buchtitel vermuten liess, sonder ehe eine Aufarbeitung der Beziehung der zwei Protagonisten. Der Schreibstil von Beth O`Leary ist flüssig und sehr filmhaft. Die Dialoge sind sehr gut geschrieben und lassen einen oft schmunzeln. Man fliegt förmlich durch das Buch. Nur die Figuren in diesem Buch hätte ich oft nehmen können und schütteln. Beth O´Leary gehört weiterhin zu den Autorinen , die ich lesen werde. Dieses Buch konnte mich einfach nicht so mitreissen wie die anderen zwei.

Leichte Lektüre

Von: Leserratte Datum: 19. September 2021

Anfangs war es schwer in die Geschichte reinzukommen. Wer ist wer, wie hängt alles zusammen. Aber wenn man dann endlich die Namen zuordnen kann, dann ist es eine leicjte Sommerlektüre.

Drive me crazy

Von: Nicole N. Datum: 17. September 2021

Der Roman beginnt ziemlich chaotisch - ein Auffahrunfall macht die Weiterfahrt zur Hochzeit einer Freundin sehr schwierig. Zu fünft quetschen sich die Teilnehmer in den kleinen Mini. Für das einstige Paar Addie und Dylon ein Balanceakt der Gefühle, da sich beide nach fast 2 Jahren Trennung immer noch lieben. Nach und nach erzählen die Beiden aus ihrer jeweiligen Sicht von ihrer gemeinsamen Zeit und wie es zur Trennung kam. Es bleibt ein spannungsgeladenes Buch bis zum Ende.

Ein Roman wie eine rasende Achterbahnfahrt!

Von: Ulrike Apel Datum: 16. September 2021

Es beginnt wie ein harmloser Sommerflirt: Addie mimt die Hausmeisterin in dem Sommerhaus ihrer Freundin Cherry in der Provence und Dylan möchte in just diesem Haus Urlaub machen….ausnahmsweise ohne seine anstrengende Familie. Leider bekommt es Onkel Terry mit, der die Idylle tagsüber stört, aber die Nächte gehören ihnen beiden. Schnitt Das war damals, heute sitzt Addie mit ihrer schwangeren Schwester Debs und einem Kollegen der Braut im Auto und ist auf dem Weg zur Hochzeit oben erwähnter Cherry, als ihnen ein Auto hinten reinfährt: Dylan und sein bester Freund Markus, die das gleiche Ziel haben. Da das Auto der beiden Männer nicht mehr fahrtüchtig ist, fahren sie zu fünft. Ein rasanter Roadtrip beginnt, bei dem ich hin- und hergerissen zwischen den Perspektiven von Dylan und Addie jeweils ihre Sicht der Dinge aus der Ich-Perspektive und den zeitlichen Ebenen aus der Entwicklung der Beziehung damals und der Fahrt heute völlig gebannt das Buch verschlinge. Eine extreme Männerfreundschaft, bedingungslose Schwesterliebe, toxische Familienbande, immer wieder auftretende dunkle Gefühlswolken… die teils unterschwellig mitschwingenden Themen spitzen sich bis zur Ankunft auf der Burg immer weiter zu – mir ist etwas zu bedrückend manchmal (daher nur 4 Sterne), aber immer absolut packend!

Nett

Von: Lesemaus Datum: 14. September 2021

Leider konnte dieses Buch nicht an love to share anknüpfen. Mir war es zu wirr und sprunghaft. Ich hatte Mühe mit den Person mitzuhalten.

"Drive Me Crazy" von Beth O'Leary: Eine Roadtrip-Romance mit Hindernissen

Von: Klara Datum: 13. September 2021

Was als gemütlicher Roadtrip der Schwestern Addie und Deb zur Hochzeit ihrer Freundin Cherry geplant war, verläuft ganz anders als gedacht. Denn als Addies Exfreund Dylan und dessen bester Kumpel Marcus einen Auffahrunfall mit den Schwestern haben, bieten Addie und Deb notgedrungen an die beiden mitzunehmen. Und wäre es nicht schon unangenehm genug eine 8-stündige Fahrt mit dem Ex in einem Mini zu verbringen, so teilen Addie, Deb, Dylan und Marcus auch noch eine äußerst dunkle Vergangenheit. Und – fast hätte ich es vergessen – dann ist da auch noch Rodney, der zwar gerne mal übersehen wird, aber doch immer für eine Überraschung gut ist. In „Drive Me Crazy – Für die Liebe bitte wenden“ erzählt Beth O'Leary die Geschichte von Addie und Dylan, abwechselnd aus den Perspektiven beider. Außerdem wechselt sich die Rahmenhandlung – der Roadtrip mit Hindernissen – mit Rückblicken zum Beginn von Addies und Dylans Beziehung und derer Entwicklung ab. Auf diese Weise blieb die Handlung meistens spannend und abwechslungsreich. Anfangs war ich von diesem Konzept ziemlich angetan und auch von allen Charakteren (mit der Ausnahme von Marcus) begeistert. Die Charaktere sind rund und dynamisch, besonders Addie und Deb waren mir sehr sympathisch und Rodney schaffte es häufig, mich zum Schmunzeln zu bringen. Leider war ich vom Verlauf der Handlung schließlich doch ein wenig enttäuscht. Der Fokus lag gegen Ende stark auf Marcus und wie dieser jeden in seinem Umfeld verletzt hat. Marcus` und Dylans toxische Freundschaft nehmen einen großen Teil der Geschichte ein, was ich persönlich als etwas frustrierend empfand. Allerdings glichen Addie, Deb und Rodney dieses Manko wieder aus. Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass für „Drive Me Crazy – Für die Liebe bitte wenden“ eine Triggerwarnung ausgesprochen werden muss. Es werden kommen Themen wie Alkoholabhängigkeit, Vergewaltigung, Essstörungen und Depressionen vor.