Christine Feehan

Highway to Love

Highway to Love Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

Anya ist ihr ganzes Leben lang auf sich allein gestellt und wünscht sich nichts sehnlicher als eine Familie und einen Mann, der bedingungslos hinter ihr steht und dem sie blind vertrauen kann. Das spricht im ersten Augenblick nicht gerade für Reaper, den sie in der Bar des Bikerclubs Torpedo Ink kennen lernt. Denn Reaper ist Biker durch und durch: groß, tätowiert und sehr einschüchternd. Und trotzdem kann Anya sich der Anziehung, die von ihm und seinen blauen Augen ausgeht, nicht erwehren. Zwischen den beiden entflammt eine ungeahnte Leidenschaft. Doch Reapers dunkle Vergangenheit holt ihn immer wieder ein und bedroht ihre Liebe.

Ideal für alle, die gerne mal aus der Welt der Herzchen und Blümchen eine Auszeit wollen.

Von: wmeLanie_ Datum: 17. September 2019

Zitate: >>Du bist dir so sicher, dass etwas Schreckliches passieren wird, dass du dir gar nicht anschauen willst, was passiert ist.<< >>Er hatte viel von ihr genommen und ihr nichts zurückgegeben, und jetzt stand er kurz davor, sie zu zerstören.<< >>Wir brauchen Licht, damit wir uns vor der Dunkelheit retten können. Blythe bringt uns dieses Licht, und du tust es auch.<< Meine Meinung: Bisher habe ich nur gutes über die Autorin gelesen und tatsächlich war das mein erstes Buch von ihr. Gleich zu Beginn möchte ich sagen, dass ich glaube, dass dieses Buch die Meinungen spalten wird. Es geht um die Welt der Motorradclubs (MC) und hier sind die Umgangsformen untereinander anders, rauer – daher muss mann sich, denke ich, auf diese Welt auch einlassen und das wird nicht für jeden etwas sein. Aber zurück zu meiner Meinung! Ich fand den Schreibstil von Christine Feehan sehr angenehm. Das war seit längerem, das erste Buch das ich nicht in der „Ich-Perspektive“ gelesen habe und trotz meiner Bedenken zu Beginn, habe ich sehr schnell in die Geschichte gefunden. Durch ihre Art zu schreiben, konnte sie mich richtig in diese Welt der MC eintauchen lassen. Selbst beim lesen der Unterhaltungen zwischen den Protagonisten, spürte man regelrecht die rauere Umgangsformen und das machte das Leseerlebnis gleich viel authentischer. Man konnte regelrecht in diese Biker-Atmosphäre eintauchen. Mich hat diese Geschichte so gefangen genommen, dass ich diesen 500 Seiten Wälzer innerhalb vierundzwanzig Stunden beendet habe. Anya, ist für mich ein starker Charakter. Sie hatte keine leichte Kindheit und auch je älter sie wurde, wurde es nicht leichter für sie. Obwohl sie Niemanden hat auf den sie sich verlassen oder stützen kann, ist sie in meinen Augen eine Kämpferin. Auch wenn sie manchmal sehr schnell nachgibt, oder von ihren Vorsätzen abweicht, scheut sie sich nicht davor den Leuten ihre Meinung zu geigen. Reaper… Mein Herz blutet für ihn. Ja er ist ein Killer, aber das war er und die anderen durchmachen mussten, mir fehlen die Worte. Er ist ein Biker, wie man ihn sich vorstellt. Groß, rau, tätowiert, gefährlich und trotzdem sehr anziehend! Die Torpedo Ink’s sind ein kleiner Motorradclub, aber man darf ihn keinesfalls unterschätzen. Vor allem nicht, wenn es um die Eigenen geht. Dieser Zusammenhalt, der zwischen den Mitglieder herrscht, ist immens groß und kann durch nichts gebrochen werden. Leider verdanken sie dies ihrer Vergangenheit in Russland. Immer wieder erfährt man Bruchstücke davon, was sich abspielte bevor sie nach Amerika kamen und es ist wirklich aufreibend und schockierend und erklärt gleichzeitig so vieles. Die Geschichte hatte mich von Anfang bis Ende in Beschlag genommen. Trotz der vielen Seiten, wurde es nie langweilig oder kam zum stocken. Die Autorin traf hier eine perfekte Mischung aus Action, Erotik und Liebe. Leider gab es einen Punkt der mich dann doch etwas irritiert hat. Jeder der Mitglieder hatte besondere Fähigkeiten und bei manch einen wirkten diese schon irgendwie übernatürlich (?). Irgendwie fand ich das ganze etwas eigen und war jetzt nicht gerade meins. Aber ansonsten fand ich das Buch sehr gut. Bei manchen Charakteren konnte man sehr schön mitverfolgen, wie sie an sich arbeiteten und sich weiterentwickelten. Man lernt auch das innere des MC kennen und auch wenn es nach außen hin sehr raue Umgangsformen sind, so entdeckt man auch „weichere“ Seiten des Clubs und der Mitglieder. Sie sind nicht nur Freunde, sondern eine Familie. Fazit: Eine Geschichte, dass die Buchgemeinschaft bestimmt spalten wird, mich aber begeistern konnte. Gewalt, Action, Erotik und eine etwas andere Liebesgeschichte sorgen für ein aufregendes Leseerlebnis. Ideal für alle, die gerne mal aus der Welt der Herzchen und Blümchen eine Auszeit wollen.

Ein fesselnder Auftakt

Von: Corinna´s World of Books Datum: 16. September 2019

Meine Meinung In „Highway to Love“ geht es um Anya, die ihr lebenslang auf sich gestellt und wünscht sich schon lange eine Familie und einen Mann an ihrer Seite. Als sie auf Reaper trifft scheint dieser nicht gerade vertrauenswürdig zu sein. Kann aus der Leidenschaft mehr werden oder ist die Vergangenheit zu sehr belastend... Anya war schon ein Leben lang alleine auf sich gestellt und hat sich immer nach einem Mann dem sie vertrauen kann und einer Familie gesehnt. Ausgerechnet weckt Reaper Gefühle in ihr, doch dieser ist kein typischer Traummann... Reaper lebt für zwei Dinge für Motorradfahren und Kampf. Er ist durch, die Schatten seiner Vergangenheit geprägt und in Russland wurde er zu einem gefühllosen Killer ausgebildet. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der von Reaper und Anya erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten, die Geschichte mit. Die Kulisse passt zur Geschichte und den Gangs/ Clubs. Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in, die Geschichte von Anya und Reaper gezogen. Er ist ein Killer ein Biker der zu einem Club gehört für den er alles tun würde. Doch, als in der Bar, die auch seinem Club gehört auf Anya trifft Beobachtet er sie nur und er spürt, das sie anders ist wie die Frauen die er sonst hat. Er will sie aus der Bar entfernen lassen und auf einmal scheint die knisternde Spannung immer mehr zu werden. Auf einmal beschützt er sie und steht für sie ein, doch wie lange wird er ihr helfen? Das Cover sieht einfach toll aus und passt, wie die Faust aufs Auge. Ich liebe diesen tollen Farben. Fazit Ein fesselnder Auftakt dieser neuen Reihe

Traumhaft schön

Von: Gremlins2/Emotionbooksworld Datum: 13. September 2019

Highway to Love von Christine Feehan  Wünschen wir uns nicht alle den einen Menschen, der bedingungslos hinter uns steckt, uns mit all unseren Fehlern und Schwächen liebt, der unser Fels in der Brandung und das Licht in der Dunkelheit ist. Die junge Anya bildet da keine Ausnahme, sie wünscht sich nichts sehnlicher als endlich jemanden der zu ihr gehört. Aber ob ausgerechnet Biker Reaper dieser besondere Mensch für sie sein soll, das kann sie eigentlich selbst nicht glauben. Die Autorin hat hier eine unglaubliche Tiefe in all die Zeilen gesteckt, die mich sehr berührt hat. Auch hat sie ihren Protagonisten Leben eingehaucht das seines gleichen sucht, nicht nur ihre Hauptfiguren sind brillant sondern auch die Nebencharaktere werden bedacht in Szene gesetzt. Harmonisch fügt sich jeder einzelne Charakter in den Plot ein und macht die Geschichte zu etwas besonderem. Der Schreibstil ist ausdrucksstark, fokkusiert und glänzend im Fluss. Humorvolle und turbolente Szenen waren ebenso wie die Romantik vertreten und bereiteten mir wundervolle Lesestunden. Imponierend nimmt der dargebote Spannungsbogen an Intensität auf jeder Seite zu und empatisch wurde ich mit auf eine emotionale Achterbahnfahrt genommen und erlebte jedes gelesene Gefühl intensiv mit. Erstklassige Wendungen die mich exzellent überrascht und in Spannung gehalten haben runden das Ganze ab. Fazit : Eine traumhaft schöne, großartige Geschichte die inhaltsreich, dynamisch und phantastisch unterhält.