Elle Spellman

Das Glück läuft, wohin es will

Das Glück läuft, wohin es will Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 10,99 [D] inkl, MwSt, | € 11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Nachdem ihr Mann sie für eine Jüngere verlassen hat, beschließt die 48-jährige Hannah trotzig, sich für einen Marathon anzumelden. 12 Wochen hat sie Zeit, um fit zu werden. Die ersten Versuche, ihren Körper in Schwung zu bringen, scheitern kläglich. Doch dann trifft Hannah im Park zwei Frauen, die das gleiche Ziel verfolgen wie sie. Alle drei wollen dem Leben endlich eine zweite Chance geben. Gemeinsam gründen sie einen ungewöhnlichen Laufclub. Und schon bald muss Hannah feststellen, dass ihr neues Leben viel schöner ist als ihr altes. Und dann ist da ja auch noch der charmante Polizist Steve, der sie anfeuert. Ohne es zu ahnen, ist sie dem Glück geradewegs in die Arme gelaufen.

Motivierende, authentische und wunderschöne Geschichte

Von: between_beautiful_words_ Datum: 23. August 2021

Ein so motivierendes und schönes Buch! Hab schon lange nicht mehr ein Buch gelesen, das mich selbst wach werden hat lassen und mich daran erinnert hat, dass man alles schaffen kann! Ja auch du kannst alles schaffen☺️❤️ In diesem Buch geht es um 3 Frauen, die sich zufällig kennenlernen und nun zusammen für einen Marathon trainieren. Alle drei Frauen sind sehr komplexe Charaktere und jede trägt ihren eigenen Rucksack mit sich. Auch darüber erfahren wir im Laufe der Geschichte sehr viel. Dabei geht es um Probleme, mit denen ein jeder mal konfrontiert werden kann. Auch die Darstellung dieser „Probleme“ ist der Autorin sehr gut gelungen, denn es kommt sehr authentisch und lebensnah rüber. Ich konnte mit den Dreien sehr gut mitfühlen und wollte einfach nur, dass sie es gemeinsam schaffen und glücklich sind. Denn zusammen ergeben sie ein richtig tolles Trio und muntern sich dazu auf, Spaß zu haben, neue Hobbies zu entdecken und natürlich fit für den Marathon zu werden. Vor allem das Ende des Buches, die letzten 50 Seiten, haben mich so mitgerissen. Sehr sehr gutes Ende finde ich! Der Schreibstil war für mich super flüssig zu lesen. Und konnte teilweise gar nicht aufhören deswegen! Das Buch bietet echt einiges, wenn ich so darüber nachdenke. Es gab so viele witzige Szenen, die so typisch waren und in denen man sich selbst wiederfinden konnte. Gleichzeitig gab es einige Portionen an Motivation zum Joggen, aber auch die ein oder andere Situation, in der man mal etwas emotionaler beim Lesen wurde. Das Wichtigste an der Geschichte ist der Wert der Freundschaft. Man kann sehen wie tief eine solche gehen kann und wie schön es doch ist, Freundinnen an seiner Seite zu haben, die einem Rückhalt geben. Wollt ihr wissen, ob die drei den Marathon geschafft haben? Oder mussten sie abbrechen? Dann schnappt euch doch dieses Buch und überzeugt euch selbst ☺️🥰

Ein gute-Laune-Roman über Freundschaft und Neuanfänge

Von: wortflimmern Datum: 15. August 2021

Ein gute-Laune-Roman über Freundschaft und Neuanfänge... Die 48-jährige Hannah wird von ihrem Mann für eine junge, sportliche Frau verlassen. Völlig am Boden zerstört, meldet sich Hannah nach ein paar Gläschen Wein zu einem Marathon an. Am nächsten Morgen bereut sie ihre Tat sofort, denn wie soll Hannah in nur 12 Wochen fit werden? Nach ihren ersten kläglichen Trainingsversuchen lernt sie Malika und Cassie kennen und gemeinsam gründen sie einen Laufclub. Zwischen den drei Frauen entsteht eine wunderbare Freundschaft... Meine Meinung "Das Glück läuft, wohin es will" hat mir ziemlich gut gefallen. Durch den lockeren Schreibstil macht es Spaß, Hannahs Weg zu verfolgen. Aber nicht nur Hannahs Geschichte fand ich interessant, auch die der anderen beiden Frauen - Malika und Cassie, habe ich gerne verfolgt. Besonders Malika ist so ein liebenswerter Charakter! Man möchte sie so oft in den Arm nehmen und ihr sagen, dass alles wieder gut wird. Hannah selbst hat mich dagegen ab und zu in den Wahnsinn getrieben, aber auch das auf eine humorvolle Art und Weise. "Das Glück läuft, wohin es will" ist ein leichter Wohlfühlroman, der kein Platz für negative Gedanken lässt.

Kurzweiliger Roman über Freundschaft und ein gemeinsames Ziel

Von: book.cat.love Datum: 15. August 2021

Nachdem ihr Mann sie für eine Jüngere verlassen hat, beschließt Hannah im Alkohlrausch sich für einen Marathon anzumelden, obwohl sie übergewichtig und noch nie gelaufen ist. Natürlich scheitert sie zunächst kläglich, aber lernt dann Cassie und Malika kennen, die das gleiche Ziel verfolgen. Leider haben die drei nur 12 Wochen Zeit um für den Marathon zu trainieren. Die drei freunden sich an und jede einzelne hat ihr Päckchen zu tragen. Außerdem trifft Hannah noch auf Steve mit dem sie überhaupt nicht gerechnet hat.... Meine Meinung: Das Buch wird aus drei Perspektiven erzählt. Wir lernen Malika, Hannah und Cassie kennen und erfahren von ihrem Leben und ihren Problemen. Hannah, die mit 48 von ihrem Mann verlassen wurde, Cassie, die kurz vor der Hochzeit steht, aber keine Kinder möchte und Malika, die durch einen tragischen Verkehrsunfall eine Freundin verloren hat und mit der Situation überhaupt nicht klarkommt. Die Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein und dennoch verfolgen alle das gleiche Ziel: den Marathon. Das ist sicherlich eine schwierige Aufgabe und doch raufen sich die drei zusammen, bilden einen Laufclub und animieren sich gegenseitig. Die Autorin hat es durch den leichten und flüssigen Schreibstil geschafft, mich schnell durch das Buch zu bringen. Das Buch ist humorvoll, hält aber auch viele Emotionen bereit. Tatsächlich wollte ich auch wirklich erfahren, ob es Hannah schafft, den Marathon zu beenden. Der Gedanke etwas zu wagen und sich ein Ziel zu setzen, fand ich eine wunderbare Vorstellung. Auch die "massage", dass jeder das schaffen kann, was er sich vornimmt, fand ich sehr schön. Allerdings hätte ich mir eher gewünscht, dass noch mehr Aspekte vom Laufen eine Rolle spielen. Hier und da war mir das Buch vielleicht etwas zu problembehaftet und dazu aber nicht tiefsinnig genug. Dennoch beschreibt das Buch Freundschaft und gemeinsamen Halt. Ein wichtiger Aspekt in unserem Leben! Auch beschreibt es, dass jeder sein Glück finden kann, in jedem Alter! Fazit: Das Buch ist eine kurzweilige Lektüre, die man gut zwischendurch lesen kann. Ein Roman über Freundschaft und Liebe. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 3,5 von 5⭐

Dem Leben entgegenlaufen

Von: bookishhearts Datum: 15. August 2021

"Das Glück läuft, wohin es will" von Elle Spellman hat mein Interesse aufgrund des Klappentexts geweckt. Verspricht dieser doch einen sehr abwechslungsreichen, lustigen und zugleich emotionalen Roman. Und dieses Versprechen kann der Roman dann auch weitestgehend halten. Im Mittelpunkt stehen die drei Frauen Hannah, Malika und Cassie, die in einem Park aufeinandertreffen und spontan einen Lauftreff gründen. Alle drei Frauen befinden sich gerade in einer Lebenskrise, die sich nicht so recht zu bewältigen wissen. Hannah wird mit 48 von ihrem Mann für eine jüngere Frau verlassen. Ihren Kummer ertränkt sie mit Alkohol. Während einer dieser Alkoholabstürze meldet sie sich für einen Marathon an, was sie zunächst bereut, dann jedoch Stück für Stück tatkräftig angeht, vor allem als sie mit den anderen beiden Frauen einen Lauftreff gründet. Malika hat gerade ihre Kollegin und zugleich beste Freundin bei einem Unfall verloren und versinkt in Trauer. Sie hat das Gefühl, dass das Leben nur noch wenig lebenswert ist und nicht in ihrem Leben mehr klappt. Als sie im Schreibtisch ihrer Freundin einen Flyer für einen Marathon findet, meldet sie sich spontan an. Da ihre tote Freundin sie immer schon zu einer Laufveranstaltung überreden wollte, sieht sie dies als Zeichen an. Cassie war schon immer sehr sportlich und lebt ihr eigenes Leben. Dieses Leben wird aber etwas durcheinander geschüttelt, da alle um sie herum Kinder bekommen und sie wiederum kategorisch ablehnt Kinder bekommen zu wollen, wofür sie in ihrem Umfeld immer wieder Kritik und komische Kommentare erhält. Der Lauftreff bedeutet für die drei Frauen eine emotionale Achterbahnfahrt. Jede für sich setzt sich mit ihren Herausforderungen auseinander und verändert sich immer mehr. Elle Spelmann hat ihre Figuren sehr gut gezeichnet. Man erhält beim Lesen ein sehr umfassendes Bild der Charaktere und taucht tief in ihre Gedankenwelt ein. Dadurch lernt man die Figuren sehr gut kennen und kann ihre Handlungen nachvollziehen, wenngleich man nicht jede gutheißt. Elle Spellmans Schreibstil ist sehr unterhaltsam und zugleich an den passenden Stellen auch mit der passenden Priese Emotionalität gespickt. Sie erzählt die Geschichte vorrangig aus Hannahs und Malikas Perspektive, lässt aber immer wieder auch Cassies Sichtweise und Erlebnisse mit einfließen. Dadurch erhält man einen ziemlich guten Gesamtüberblick und taucht zugleich auch ziemlich tief in die Gefühlswelt der Charaktere ein. Die Autorin schafft es den Spannungsbogen weitestgehend aufrecht zu erhalten und hält immer wieder neue Wendungen für ihre Charaktere bereit, so dass die Handlung nur wenig vorhersehbar ist und die Figuren vor immer wieder neuen Herausforderungen gestellt sind. Das Buch hält eine Vielzahl von Gefühlen bereit. Allen voran ist dies ein Wohlfühlroman der von den Höhen und Tiefen des Lebens erzählt, was ihn sehr realistisch erscheinen lässt. Zugleich gibt es aber auch Teile, bei denen man als Leserin sofort weiß, dass dies nicht funktionieren kann, wie zum Beispiel einen Marathon von 0 auf 100 in 3 Monaten zu laufen. Aber dies ordne ich persönlich unter dem Punkt inhaltliche Freiheit der Autorin ein. Dieses Buch eignet sich perfekt für einen regnerischen Tag auf der Couch. Noch Kekse und Kaffee oder Tee dabei, dann versinkt man förmlich in der Handlung und denkt sich beim Lesen man könne genau wie die Charaktere mit einem Marathon in ein neues Leben laufen. Denn dies ist es, was der Marathon und die aufkeimende Freundschaft zwischen den Frauen bedeutet. Die Frauen durchlaufen einen Wandel auf die Sicht aufs Leben. Sie müssen sich entscheiden was sie vom Leben wollen und wie sie ihre Ziele erreichen. Fazit: Am Anfang von "Das Glück läuft wohin es will" von Elle Spellman zerfließen die Charaktere etwas zu sehr in Selbstmitleid und nicht alles ist ganz glaubwürdig. Aber letztendlich überzeugt der Roman als emotionaler und abwechslungsreicher Wohlfühlroman, der davon erzählt, dass man sich die Träume im Leben erkämpfen und für die Dinge, die einem wichtig sind, einstehen muss. Für mich hat der Roman eine unbedingte Leseempfehlung verdient, vor allem für Personen, die am Scheideweg ihres Leben stehen und eine wenig fiktive Anregung benötigen. Note: 2 (💗💗💗💗)

Absolute Herzensgeschichte

Von: Bambi94 Datum: 03. August 2021

Inhalt: Gefrustet von der Entscheidung ihres Mannes, sie für eine jüngere sitze zu lassen, beschließt Hannah etwas in ihrem Leben zu ändern. Also meldet sie ich für einen Marathon an und muss nun innerhalb von 12 Wochen fit werden. Gemeinsam mit ihren zwei Freundinnen gründet sie einen Laufclub und läuft dabei ihrem Glück vielleicht sogar direkt in die Arme. Meine Meinung: Dieses Buch war ein Wohlfühlbuch durch und durch. Mit der 48 jährigen Hannah haben wir eine durchaus ältere Protagonistin als in den meisten Büchern. Was für einige vielleicht abschreckend wirken kann, war es für mich absolut nicht. Hannah ist so ein humorvoller und starker Charakter, der dem Leser durch ihr Alter ganz andere Fassetten vom Leben zeigt. Trotz oder gerade wegen ihrer Zweifel an sich selbst wirkt sie menschlich und greifbar. Ein Charakter der über das Alter hinweg sehen lässt und dem man sich direkt sehr verbunden fühlt. Mit ihren Freundinnen vom Laufclub entsteht eine wundervolle zwischenmenschliche Basis, die mir als Leser sehr gut gefallen hat. Ein Buch, das zeigt dass jeder im Leben sein Päckchen zu tragen hat. Jeder Probleme mit sich bringt und Selbstzweifel vollkommen natürlich und normal sind. Ein Buch das Hoffnung macht und gibt, sich selbst ständig zu verbessern und glücklich zu werden. Es hat mich unterhalten und zum nachdenken angeregt. Aber vor allem mit einem sehr guten Gefühl wieder gehen lassen.

Wunderschön, leicht und unfassbar unterhaltsam

Von: Lamab_ooks Datum: 13. July 2021

„Wenn du aufgeben willst, denk immer daran, warum du angefangen hast“ Den Satz muss sich wohl die 48- jährige Hannah des Öfteren in ihr Gedächtnis rufen, nachdem sie sich nach der Trennung von ihrem Mann bei einem Marathon angemeldet hat. Mutig oder? Ich hatte die Ehre ‚Das Glück läuft wohin es will‘ von Elle Spellmann, als Rezensionsexemplar lesen zu dürfen und was soll ich sagen, ein sonniger Nachmittag auf einer Decke im Garten hat genügt um das Buch förmlich zu ‚inhalieren‘. Der Roman klang für mich sehr vielversprechend, und siehe da, er hält genau das ein.. Die drei Protagonistinnen treffen aufeinander und es entwickelt sich schnell eine unerwartete Freundschaft die im Laufe des Buches einige Tiefen überwinden muss und trotzdem für mich als Leser als bezaubernd und stark empfunden wird. Apropos stark, jeder, der starke Charaktere in einem Buch mag, ist hier genau richtig, denn nicht nur Hannah hat mit ihrem Schicksal zu Kämpfen, sondern auch Malika und Cassie haben ihr Päckchen zu tragen und doch scheint nicht alles so zu sein wie es auf den ersten Blick wirken mag. Man bekommt als Leser einen guten Einblick in die Gedankenwelt der Protagonistinnen und kann sich in deren Gefühlswelt gut hineinversetzen, man erkennt deren Mut, Trauer und auch Selbstzweifel. Und auch die Romantik kommt an einigen Stellen nicht zu kurz.. Der Spannungsbogen wird meiner Meinung nach ebenfalls ausgezeichnet gehalten. Unter dem Strich lässt sich sagen, dass ich mich in das Buch verliebt habe. Für mich ist ‚Das Glück läuft wohin es will‘ ein absoluter Wohlfühl-Roman, der auf ganzer Länge begeistert!

Wohlfühlbuch

Von: villa_kunterbuch Datum: 27. June 2021

Drei Frauen - ein Ziel. Einen Marathon laufen. 42,195km. 12 Wochen Vorbereitungszeit. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sowohl vom Alter als auch vom Charakter her. Drei Frauen und jede hat ihr eigenes Päckchen zu tragen. Zusammen bilden sie einen Laufclub! Der Schreibstil ist so angenehm und absolut stimmig, die Geschichte ist humorvoll, besticht aber auch mit ernsten Themen. Für mich ist es definitiv ein Wohlfühlbuch gewesen. Die Entwicklung der Charaktere ist sehr gut gelungen. Ob man es nun wirklich schafft, ohne jegliche Erfahrung innerhalb von 12 Wochen fit für einen Marathon zu werden, weiß ich nicht. Vielleicht probiere ich es aus. Mein Ziel war zwar erstmal ein Halbmarathon ABER wer nicht wagt, der nicht gewinnt. 😂😝 Einzig und alleine die Tatsache, dass die Kapitel zwischen Hannah und Malika gewechselt sind und Cassie nur zum Schluss ein Kapitel bekommen hat, fand ich sehr schade. Denn alle drei Frauen gehören zum Laufclub und dann sollten meines Erachtens nach auch alle drei Personen beleuchtet werden. FAZIT: Eine wundervolle Geschichte über die Freundschaft, Mutig sein und das Laufen! 🏃🏽‍♀️ "Vertraue dir selbst, glaube an dich und sei mutig offen für Neues." Das nehme ich aus dem Buch mit.

Laufen befreit

Von: Bücherfreuden Datum: 22. June 2021

Deprimiert darüber, dass ihr Mann sie für eine Fitnesstrainerin verlassen hat, meldet sich Hannah im weinseligen Zustand für einen Marathon an. Ihr bleiben nur drei Monate Zeit, um für das große Ereignis fit zu werden. Zum Glück lernt sie im Park zwei Frauen kennen, die auch für den Marathon trainieren – die ebenfalls unsportliche Malika will zu Ehren einer verstorbenen Freundin mitlaufen, die erfahrene Cassie möchte ihre persönliche Bestzeit toppen. Die drei Frauen gründen den Club Running into Trouble und unterstützen sich gegenseitig, nicht nur in sportlichen Belangen, sondern weit darüber hinaus. Das gemeinsame Laufen erweist sich vor allem für Hannah und Malika als Therapie. Sie entdecken die Freude, Neues zu wagen und Widerstände zu überwinden. Es ist herzerfrischend zu lesen, wie eine echte Freundschaft zwischen den Frauen entsteht und sich vieles zum Positiven wendet. Auf stimmige Weise werden in der Geschichte die Themen Verlust und Trauer, Selbstannahme, Ehrlichkeit und Loslassen angesprochen. Leichte Unterhaltung ohne großen Anspruch, dafür mit viel Herz.

Von seinem Schmerz davonlaufen...

Von: worteundgedanken Datum: 08. June 2021

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, denn es zeigt einem eine realistische Sichtweise darauf, wie man mit emotionalen Schmerz und Verlust umgeht und wie man diesen meistern kann. Die drei weiblichen Protagonistinnen sind wirklich Vorbilder, an denen man sich in Bezug auf emotionale Reife ein Beispiel nehmen sollte. Eine Empfehlung von meiner Seite aus!

Ein Roman über Ehrlichkeit, Träume und Freundschaft

Von: Buchglueck Datum: 04. June 2021

"Das Glück läuft wohin es will" ist ein Roman von Elle Spellman mit 432 Seiten, der 2021 als Taschenbuch im Heyne Verlag der Penguin Random House Gruppe erschien. Das Buch erzählt die Geschichte von Hannah, die frisch betrogen und verlassen ein Glas Wein zu viel hatte. Dies hat die Anmeldung für den Great South West Marathon nach sich gezogen. Doch durch diese vermeindliche Fehlentscheidung trifft Hannah auf Cassie und Malika, worauf der "Running into Trouble Club" entsteht. Ich mochte die drei Freundinnen direkt und konnte mich in ihre Schicksale gut hineinversetzen. Alle verarbeiten eine andere Art von Verlust und das Thema wird von der Autorin auch gut und realistisch rübergebracht. Besonders die Einstellung von Cassie trifft gut in das aktuelle Zeitalter, wo man als Frau einfach mehr als "nur Mutter" ist. Natürlich halte ich es nicht für realistisch, dass untrainierte Läuferinnen eine gute Chance haben innerhalb von 3 Monaten marathonfit zu werden, jedoch störte mich dieser Aspekt beim Lesen kaum. Stattdessen war ich ein Fan von der immer wieder vermittelten Ehrlichkeit. Gegenüber sich selbst, aber auch Anderen. Die Träume, die man nicht aufgeben und verfolgen soll. Und vom Wichtigsten: der Freundschaft. Elle Spellman hat hier einen schönen Roman geschaffen, der mit einem flüssigen Schreibstil schnell durchs Buch führt und mich auch sehr gut unterhalten hat. Doch der letzte Funke fehlte mir noch, wodurch es "nur" sehr gute 4 Sterne mit Leseempfehlung geworden sind.

Humorvoll und herzlich

Von: Buchwoerter Datum: 03. June 2021

Hast du dich schon mal für einen Marathon angemeldet und daran teilgenommen? Genau das hat Hannah getan. Überstürzt. Betrunken. Verzweifelt. Hannah ist 48-Jahre alt, ihr Mann hat sich nach sehr vielen Ehejahren von ihr getrennt. Nun ist er mit einer jungen, sportlichen Frau zusammen, die so ganz anders ist als Hannah. In ihrer Verzweiflung meldet sich Hannah spontan für einen Marathon an und bereut ihre Entscheidung bereits am nächsten Morgen. Für mich ist dieser Roman ein absolutes Wohlfühl-Buch. Der Schreibstil ist humorvoll und herzlich. Hannah ist als Hauptcharakter sehr gut gezeichnet, denn sie ist eine Mischung aus verzweifelt, selbstsicher und hoffnungsvoll. Immer wieder zweifelt sie an ihrem Vorhaben wirklich an einen Marathon teilzunehmen und weiß gar nicht so recht, wie sie das schaffen soll. Sie fühlt sich ungeliebt, unattraktiv und einsam. Gut hat mir gefallen, dass die Protagonistin 48 Jahre alt ist und somit in ihrem Leben relativ eingefahren ist und sich neu erfinden musste. Neben Hannah gibt es zwei weitere wichtige Frauen, die gemeinsam mit ihr einen Laufclub bilden. Und genau darum geht es eigentlich: drei Frauen mit Problemen, die sich zuhören, ermutigen und kämpfen. Sie stehen füreinander ein. Der anstehende Marathon ist das gemeinsame Ziel. Ein Neustart für alle. In diesem Roman schwingt mit, dass es nie zu spät ist, um sich neu zu definieren, neue Leidenschaft zu entwickeln. Dafür benötigt man eine ordentliche Portion Mut und Freunde, die einen stützen. Ein amüsanter Wohlfühlroman mit der Botschaft, dass man einen Neuanfang, egal in welchem Alter, wagen kann. Diesen Roman habe ich wirklich sehr gerne gelesen, da er zeitgleich humorvoll und herzlich ist und zeigt, dass man manchmal mutig sein muss. [4/5]

Gute Laune garantiert

Von: Katy15986 Datum: 30. May 2021

Hannah wurde wegen einer jungen Fitnesstrainerin von ihrem Mann Dan verlassen. Sie ist sich sicher ihm wieder zurückgewinnen zu können. Nach einer Flasche Wein meldet sie sich aus Versehen bei einem Marathon an. Am nächsten Morgen bemerkt Hannah, dass sie nur noch drei Monate hat um fit zu werden. Also fängt sie kurzerhand mit dem Training an und es dauert nicht lange bis sie zwei Mitstreiterinnen und bald auch gute Freundinnen hat. Schon bald stellt sie sich die Frage ob sie Dan überhaupt noch eine Chance geben oder ihren eigenen Weg gehen soll. Elle Spellman hat einen wundervollen Roman geschrieben, der einen von Anfang an neugierig auf mehr macht. Bereits beim ersten Satz musste ich Schmunzeln, da er direkt vermuten lässt wie die Hauptprotagonistin tickt. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und konnte mich wirklich gut in die einzelnen Personen hineinversetzen. Besonders schön fand ich, dass die Frauen am Ende so ein gutes Verhältnis zueinander haben trotz ihres verschiedenen Alters. Fazit: Ein wundervoller Roman für lange Sommerabende oder gemütliche Wochenenden auf dem Sofa.

Lauf mit dem Glück

Von: niwibo Datum: 29. May 2021

Dieser Roman über die Kraft der Freundschaft und den Mut, mitten im Leben einen Neustart zu wagen, hat mich mehr als einmal zum Lachen aber auch zum Nachdenken gebracht. Hannah, eine Frau mitten im Leben, gönnt sich nach dem Auszug ihres Mannes jeden Abend nach der Arbeit eine Flasche Rotwein. In dieser weinseligen Stimmung klickt sie auf eine Marathon-Anzeige und schwupps, hat sie sich für einen Lauf in Bristol angemeldet und postet dies freudestrahlend auf Facebook. Das Dumme ist nur, sie ist noch nie gelaufen und der Lauf findet in 12 Wochen statt. Anstatt jedoch den Kopf in den Sand zu stecken wirft sie sich in alte Klamotten und fängt an, spät abends im Dunkeln zu trainieren. Erst geht sie zügig, dann walkt sie, dann bricht sie fast zusammen und als ob das alles nicht reicht, wird sie von der Polizei an- und für eine Einbrecherin gehalten. Nach diesem Vorfall verspricht sie, lieber im Hellen zu trainieren und findet dabei im Park zwei ganz unterschiedliche Frauen, die ihren Problemen davonlaufen wollen. Zusammen gründen sie den Laufclub, der gebrochene Herzen heilen kann. Ob alle drei den Marathon mitlaufen und ins Ziel kommen? Das verrate ich nicht, aber der Weg dorthin ist gepflastert von glücklichen aber auch traurigen Momenten. Ein schönes Buch, welches einen fast dazu verführt, die Laufschuhe ans Licht zu holen und loszulegen. Auf die Plätze, fertig, Glück!

Toller, herzlicher Roman

Von: Bücherfaszination Datum: 28. May 2021

Ich durfte diesen tollen ersten Roman „ Das Glück läuft wohin es will“, von Elle Spellman lesen. Zum Inhalt: Hannah steht vor den Trümmern ihrer Ehe. Nachdem ihr Mann Dan sie plötzlich für eine jüngere, sportlichere Frau verlässt, suhlt sie sich in Selbstmitleid und meldet sich, mithilfe von viel Wein, bei einem Marathon an. Sie will Dan zurück und ihm beweisen, was er verpasst und wie aufregend sie selbst sein kann. Durch einen Zufall trifft sie beim Lauftraining im Park zwei weitere Frauen, deren Leben auch aus den Fugen geraten ist. Es entwickelt sich schnell eine tiefe Freundschaft, die über das Laufen hinausgeht. Meine Meinung: Diesen Roman zu lesen hat mir wirklich Spaß gemacht. Es ist eine Geschichte über Mut und Freundschaft. Wer kennt es nicht, dass einem das Leben manchmal übel mitspielt? Diese drei Frauen zeigen uns, das Aufgeben keine Option ist und das Glück oft an der nächsten Ecke lauert. Das Wichtigste ist, sich selbst zu akzeptieren und so zu lieben, wie man ist. Egal wie schwer die Situation ist, ist es unabdingbar, tolle, starke Freunde an seiner Seite zu haben, die sich auch trauen, ehrlich zu einem zu sein. Die Autorin schenkt uns hiermit einen Roman zur Selbstreflektion. Er zeigt, dass man offen für Neues sein soll. Den Mut haben, was Neues zu wagen. Nach der Geschichte hätte ich Lust selbst einen Marathon zu laufen, um am eigenen Körper zu erfahren, zu welcher verändernden Lebenseinstellung ein Ziel vor Augen führen kann. Es ist leicht, herzlich und charmant geschrieben. Ich habe oft mit Hannah mit lachen müssen. Es war ein Leichtes, sich in die Leben der drei Powerfrauen hineinzuversetzen. Danke für den Motivationsschub, den dieser Roman bei mir ausgelöst hat. Sei glücklich, liebe dich selbst und sehe die Wunder auch in kleinen Dingen, dann ist das Glück oft nicht weit weg. ⭐️5/5

Wo immer es einen hin trägt

Von: Katharina Notarangelo Datum: 25. May 2021

Story: Was macht ein 48-jährige, die von ihrem Ehemann verlassen wurde für eine jüngere? Genau, sie meldet sich betrunken für einen Marathon an. Am besten gleich für einen von 42 km, was ist schon dabei!? Wenn da nicht die drei Monate Vorbereitungszeit wären. Nicht viel Zeit um fit zu werden, aber zum Glück ist sie nicht allein. Hannah findet schnell zwei Mitläuferinnen, die ähnliche Ziele verfolgen und jeder der Frauen hat ihr eigenes vor Augen um neue Wege zu finden. Auch ist es hilfreich, wenn ein netter Kerl sie auch noch anfeuert. Da kann ein Lauf doch wirklich starten. Meinung: Ich bin sowas von begeistert. Alle drei Frauen nehmen einen gleich ein. Jede kämpft mit ihrer Unsicherheit und ich kann mich gut in sie hineinversetzen. Hannah ist mir sogar sehr sympathisch. An sich finde ich an ihr eigentlich nichts verkehrt, aber für eine jüngere verlassen zu werden, trifft einen immer. Daher kann ich das nachvollziehen, nur gleich ein solches Vorhaben wäre mir auch betrunken nicht passiert. Wer schon einmal einen Marathon gelaufen ist, weiß genau, wie heftig das werden kann. Die Story ist wirklich schön und man merkt wie die Freundschaften intensiver werden und man im Leben einfach Freunde braucht die einen immer stärker und motivieren. Der Club ist genau, was alle brauchen und der Lauf ist wirklich intensiv! Auch wenn ich persönlich keinen laufen würde, fand ich es so schön amüsant, spritzig und unterhaltsam. Motivation gibt es auf jeden Fall in vielen Lebensbereichen!

Viel Potential...

Von: chapteraway Datum: 25. May 2021

Meine Meinung Ich habe mich tatsächlich sehr auf das Buch gefreut und war sehr froh, als es bei mir ankam, weil das Cover und der Klappentext wirklich für sich standen. Es ging um Hannah, die von ihrem Mann verlassen wird, weil er mit einer jüngeren zusammenkommt. Ihre Welt bricht natürlich zusammen und aus der Emotion heraus meldet sie sich für einen Marathon an, obwohl sie absolut unsportlich ist. Mich hat es sehr interessiert, wie das Thema ein ganzes Buch füllen kann. Sie lernt beim Training zwei Frauen, namens Malika und Cassie kennen und von nun an trainieren die drei zusammen und man erfährt immer mehr von den Frauen und ihrer Geschichte. Man erfährt in dem Kapiteln viel, über die jeweiligen Situationen und wie die Frauen vor ihrem Leben "davonlaufen". (Toller Wortwitz, ich weiß) Das Thema war eben was ganz neues und hat mich wirklich interessiert, weil es so locker war. Doch trotzdem muss ich zugeben, dass es mich nicht ganz überzeugen konnte. Es war schon ziemlich unrealistisch. Ich habe meine Freunde gefragt, die tatsächlich schon einen Marathon gelaufen sind und sie haben mir versichert, dass es sehr schwer ist innerhalb so kurzer Zeit so trainiert zu werden. Vor allem, weil ja auch Hannah nicht mehr die jüngste und nicht ganz so sportlich ist. Zudem ist für mich auch an einigen Stellen nicht wirklich die Tiefe der Freundschaft durchgekommen und das wäre sehr wichtig, da es ja auch einen zentralen Aspekt der Geschichteeinnimmt. Zugegeben, die Themen, die im Buch behandelt worden sind waren sehr interessant, aber an der Umsetzung hat es etwas gehapert. Es konnte mich unterhalten, aber mehr war es leider auch nicht. Somit war es eher ein Durchschnittsbuch, mit viel Potential.