Anna Todd

After love

After love Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook
Hörbuch

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

€ 14,99 [D] | € 16,90 [A] | CHF 21,90 [CH]

oder hier kaufen:

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein?

Perfekt unperfekt

Von: Kitty's Kiste Datum: 19. December 2018

Tessa und Hardin kommen einfach nicht zur Ruhe. Nicht nur, dass Tessa gerade erst eine wichtige Entscheidung getroffen hat, die ihr weiteres Leben entscheidend beeinflussen könnte, wird sie auch noch mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Außerdem steht die Beziehung der beiden noch immer auf der Kippe, denn beide wissen nicht so richtig, wie es weiter gehen soll. Trotzdem können sie einfach nicht die Finger voneinander lassen. Liebe, Sex, Geheimnisse und Intrigen. Auch dieser Band der Reihe hat wieder einiges zu bieten und ich muss sagen, dass ich noch immer geflasht bin von dieser heißen Liebesgeschichte. Und wieder einmal hat mir ein Buch gezeigt, dass es nicht perfekt sein muss, um mir im Gedächtnis zu bleiben. Über den Schreibstil von Anna Todd muss ich nicht mehr viel sagen. Der ist und bleibt super einfach und leicht lesbar, die Sprache direkt und ohne Tabus. Man sollte halt nur damit klarkommen, dass die Autorin gern ein bisschen ausschweift, was für mich aber kein großes Problem darstellt. Was die Komplexität der Geschichte angeht, so sticht Band drei auf jeden Fall aus allen bisherigen Bänden heraus. Es passiert einfach so viel, dass es, trotz des ganzen Hin und Her, niemals langweilig wird. Dazu gibt es einige Entwicklungen, mit denen ich so gar nicht gerechnet hätte. Insoweit schafft es Anna Todd, den Leser immer wieder zu überraschen. Genauso hat mir sehr gut gefallen, in welche Richtung sich die Beziehung zwischen Tessa und Hardin entwickelt und dass es eben keine Tabus gibt. Allerdings merkt man auch, dass sich die Geschichte so langsam ihrem Finale zuneigt. Insoweit bin ich gespannt, was nach dem explosiven Ende dieses Bandes noch passieren wird. Die einzelnen Charaktere wachsen mir immer mehr ans Herz, allen voran natürlich Tessa und Hardin. Diese beiden sind einfach unverbesserlich und dennoch macht es riesigen Spaß, sie zu begleiten. Tessa kann zwar manchmal extrem anstrengend sein, doch gerade das macht sie so menschlich. Und auch Hardin konnte mir manchmal ganz schön auf die Nerven gehen. Allerdings kann ich immer besser verstehen, warum er so ist, wie er ist. Dazu kommen weitere verschiedene Charaktere, die ich allesamt gut geschrieben fand. Natürlich muss man sich klar sein, dass diese Bücher nicht zur tiefgründigen Literatur zählen und die Geschichte einige mehr oder weniger kleine Macken hat. Doch wenn man sich darauf einlässt und sich einfach nur unterhalten lassen will, ist diese Reihe einfach nur mitreißend.

After love

Von: Christina Datum: 20. October 2018

Auch in diesem Teil ist wieder viel los, man kommt von einem Problem zum nächsten und selbst als Leser ist man mit den ganzen Gefühlen fast überfordert. Doch Tessa hat es endlich geschafft ihren Traum zu erfüllen und zieht nach Seattle, obwohl sie gerade erst ihren Vater kennengelernt hat. Es ist alles immer so verdammt spannend! Ich bin dieses Buch und auch Teil eins und zwei durchflogen, da die Schreibweise von Anna Todd einfach so fesselnd und flüssig ist, das Liebe ich einfach an ihren Büchern.

Die stürmische Fahr der Gefühle geht weiter

Von: Stefanie W. Datum: 10. October 2018

Zum Inhalt Die rasante Fahrt der Gefühle von Tessa und Hardin geht weiter. Tessa und Hardin streiten sich heftig und sie geht ohne ihn nach Seattle und versucht, sich ein neues Leben aufzubauen. Doch das Ganze ist leichter gesagt als getan. Als sie in ihre alte Wohnung fährt, muss sie etwas schlimmes über ihren Vater erfahren, dass ihr Buchstäblich den Boden unter den Füßen wegzieht. Auch Vance und Trish haben ein Geheimnis, welches für viel Furore sorgen wird. Meine Meinung Band drei der After Reihe von Anna Todd ist After Love und auch hier geht es rasant im Leben von Tessa und Hardin weiter. Das Cover des Buches ist wie bei allen anderen Bänden in Schwarz gehalten mit einer bunten Schrift. Der Schreibstil ist locker zu lesen, sodass man die Zeit einfach vergisst. In diesem Teil der Geschichte trifft man bekannte Figuren wieder. Wie z.B. Vance, Kimberly, Smith, Trish, Karen, Landon, Jen, Steph und Zed. Doch auch die neuen Protagonisten Max und Sascha trifft man in diesem Teil. Das Drama um Tessa und Hardin kommt dabei natürlich nicht zu kurz, wobei es dennoch deutlich schwächer ist. Am meisten begeistert hat mich Hardins Entwicklung. Mit jedem kleinen Schritt, den er vorwärts geht, erwärmt er nicht nur Tessa Herz. Auch für Tessa scheint es eine große Veränderung zu geben, wobei in diesem Teil nicht weiter darauf eingegangen wurde. Die schreckliche Erkenntnis von ihrem Vater jedoch zieht ihr den Boden unter den Füßen weg, auch hier der weitere Verlauf noch nicht ersichtlich. Auch die Verbindung zwischen Hardin und Vance nimmt ungeahnte Bahnen auf. Zum Ende des Buches erfährt man, worum es geht und wird dann ziemlich schnell allein gelassen. Also bleibt einem kaum etwas anderes übrig, als schnell zu Band vier zu greifen und weiterzulesen. Fazit Auch dieser Teil ist wieder ausgesprochen gefühlvoll von Anna Todd geschrieben. Dennoch bleibt Band eins der aufregendste. Natürlich nur, weil man das Drama um Tessa und Hardin noch nicht so intensiv kennt wie bei Band drei. Dennoch lohnt es sich natürlich auch dieses Buch zu lesen, da es einfach den Leser auf eine andere Art und Weise in die Gefühlswelt der Protagonisten hineinzieht. Auch dieser Teil hat mich wieder zu 100 Prozent überzeugt und bin jetzt schon traurig, dass die Geschichte um Tessa und Hardin bald vorbei ist. Band vier ich komme!

Besser als Band 2

Von: Eifel Bücherwurm Datum: 22. November 2017

Inhalt: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Design: Viel kann ich nicht sagen. Das klassische AFTER-Design, nur ist dieses Mal das "love" in orange und das tribalähnliche Blütenringelchen ist anders. Vom Papier her ist der Umschlag eine Katastrophe, wie immer. Jeder Fettfinger zeichnet sich unwiederbringlich an und lässt sich auch nicht entfernen. Meine Meinung: Nach Band musste ich natürlich noch sofort den Anfang von Band 3 lesen um zu wissen wie es weitergeht. Dann habe ich jedoch eine riiiiesige Pause gemacht. Ich habe Tessa und Hardin einfach nicht mehr ausgehalten. Die ewigen Streitereien und das Hin und Her, nervig! Ich habe das Buch tatsächlich 7 Monate zur Seite gelegt, bevor ich es wieder ertragen konnte mehr von den beiden Streithähne zu erfahren. In diesem Band ist es ganz deutlich, dass sich Tessa weiterentwickelt und Hardin dabei zunächst nicht mithalten kann. Er bringt sich durch sein Verhalten selbst ins Abseits. Es könnte so einfach sein, doch sie stehen sich mal wieder selbst im Weg. Einige Streitereien wirken einfach nur noch lächerlich und man fragt sich, ob die beiden denn nie aus ihren Fehlern lernen (vor allem Hardin). Es kommt wie es kommen muss und die beiden trennen sich mal wieder, dieses mal über den Streitpunkt Seattle. Was folgt ist ein Ping-Pong. Die Kapitel wechseln sich rasch an und die Gefühle schlagen hohe Wellen. Ich persönlich fand, dass die Geschichte so lange interessant blieb wie sie getrennt waren, danach wurde es wieder langweilig. Die Sex-Szenen sind auch nichts Neues mehr, auch wenn die Autorin versucht Abwechslung rein zu bringen. Schön fand ich die brüderliche Entwicklung von Hardin und Landon, das amüsierte mich. Die beginnenden Wandlung von Hardin könnte interessant sein, wäre jedoch schon in Band 2 notwendig gewesen (aus meiner Sicht ist der total überflüssig). Das Buch endet wie bisher bekannt mit einer großen Bombe, die die Autorin platzen lässt. Auch hier wird man regelrecht dazu genötigt sofort mit dem nächsten Band anzufangen. Fazit: Das Buch ist okay. Inhaltlich hat es mir nach dem etwas schweren Start am besten von den ersten drei Bänden gefallen. Hardin arbeitet endlich an sich selbst und achtet auch auf Tessa. Man könnte ja schon fast vermuten, dass doch nicht Hopfen und Malz verloren ist? Ich hoffe die Entwichlung von Hardin geht positiv weiter. Hier kann ich durchaus mal 3 Sterne vergeben.

After love

Von: Johanna Datum: 05. November 2017

Dieser dritte Band hat mich stellenweise aufgeregt, zur Weißglut gebracht, dann wieder schmunzeln lassen und mich sogar zu Tränen gerührt. Ich hatte selten so viele Stimmungsschwankungen die Meinung zu einem Buch betreffend! Es ist aber auch wirklich viel über diese knapp tausend Seiten hinweg passiert: Familiendrama, Beziehungsdrama, Freundschaftsdrama, Berufsdrama. Wirklich kein Feld wurde ausgelassen! Doch es gab auch Phasen, da war ich gelangweilt oder habe mich zumindest gefragt: "Wieso tue ich mir das hier eigentlich immer noch an...?" Aber wie eine gute Freundin von mir gesagt hat: "Man hasst das Buch, man hasst die Charaktere und man hasst die Geschichte, aber man liebt es weiter zu lesen!" So ist es. Der Schreibstil fesselt und auch wenn ich das Buch manchmal einfach nur an die Wand werfen wollte, so hätte ich die Zeit, in der das Buch geflogen wär und ich es erst wieder aufheben müsste nicht ausgehalten, denn die Handlung entwickelt sich laufend weiter. Auch wenn es nur eine Stimmung ist, die beschrieben wird, so weiß man sofort jetzt wird's wieder interessant. Allerdings muss ich tatsächlich auch zugeben, dass einige Stellen ziemlich übertrieben sind, und der genauere Sinn hinter dem Handeln der Charaktere auch im Laufe der Geschichte nicht klar wird. Fazit: 4,5 Sterne

Unglaublich

Von: Emely Datum: 25. September 2017

Ich liebe diese Bücher! Die ersten beiden Teile habe ich in wenigen Tagen gelesen. Der Anfang des Buches war nicht wirklich spannend. Es gab manchmal fesselnde Teile, aber nicht viele. Ab Seite 355 hat sich alles geändert. Dort passiert etwas, worauf ich nie gekommen wäre! Ich konnte es nicht fassen, was da passiert. Das Tolle an diesen Büchern ist, dass sie einen komplett in eine andere Welt zerren. Man fühlt, was Tessa fühlt. Beim Lesen vergisst man die Zeit, auch wenn ein Teil kommt, der nicht so spannend ist, fühlt es sich auf eine Art real an.

Das emotionalste Abenteuer meines Lebens

Von: Anna Sophia Datum: 09. August 2017

Ich habe noch nie viele Bücher gelesen und war auch nie wirklich interessiert. Bis ich die Reihe "After" entdeckte. Ich habe noch nie so mitgefühlt wie in diesem Buch. Ich habe geweint und gelacht mit diesem Buch. Es war als würde ich diese Geschichte miterleben. Was ich sagen kann, dass Anna Todd ein wahnsinniges Talent hat und ich jedes Buch von ihr verschlingen könnte. Sie ist ein wahres Wunder. Danke für diese Bücher.

Entscheidungen

Von: Sabine Kettschau Datum: 30. July 2017

Inhalt: Tessa will ihren Traum leben und nach Seattle gehen. Auch, wenn dies bedeutet, ihren gerade wiedergefundenen Vater und Hardin damit vor den Kopf zu stoßen. Auch Hardin verändert sich, doch dieses Stück harte Arbeit kostet ihn sehr viel Kraft. Das Paar spürt, dass ihre Beziehung nur Bestand haben kann, wenn sie beide die allzu knappe Zeit, die ihnen gemeinsam bleibt, sinnvoller nutzen, als sich zu streiten und immer wieder ihre Gefühle in Frage zu stellen. Doch gibt es Dinge, die noch im Verborgenen schlummern. Dinge, die wieder einmal Tessa und Hardins Liebe auf eine harte Probe stellen. Meine Meinung: Entscheidungen Und wieder habe ich eine dicke Schwarte von Anna Todd durchgesuchtet und kann mir immer noch nicht so recht erklären, wieso ich so gefesselt war, warum ichs immer noch nicht leid bin... Tja, irgendwas muss die Geschichte um Tessa und Hardin ja an sich haben! Ein bisschen traurig bin ich immer an so einer Stelle wie jetzt, wo sich so viel verändert. Aber irgendwie muss sich das ganze ja mal entwickeln. Schön zu sehen war es, dass Tessa sich ein wenig frei schwimmt, sich auf sich selbst auch mal besinnt. Das gehört ja zum Erwachsenwerden dazu und trägt zur eigenen Entwicklung gerade von jungen Frauen sehr bei! Doch das Begreifen, dass man trotzdem lieben kann, das braucht noch was. Auch bei Hardin. Der sich doch auch sehr ändert und ich mich noch frage, mag ich ihn so? Ich bin mir wirklich nicht sicher! Und irgendwo hoffe ich auch noch, dass er sich ein bisschen von einem rebellischen Wesen beibehält. Und ansonsten einfach ein wenig mehr Logik in sein Leben lässt ;-) Fans der Reihe werden sich auch mit dem 3. Band wieder sehr wohl fühlen. Und genau wie ich mit leichter Wehmut auf den 4. Band schielen. Denn einerseits möchte man sofort weiterlesen, aber andererseits bedeutet dies, dass man dem Ende unweigerlich immer näher kommt. Anna Todd bleibt ihrer Linie auch im 3. wieder treu, sie hat ihren Stil gut gefunden und es macht das Lesen leicht, auch wenn man so eine dicke Schwarte vor sich liegen hat. Nun heißt es, auf in das Finale... Fazit: Ein aufregender, etwas nachdenklicher 3. Teil der After-Reihe, in bewährter Manier für Fans, oder solche, die es noch werden wollen. Bewertung: 5 von 5 Nilpferden Danke an Heyne für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! © Sabine Kettschau/Niliversum

Leider nicht so gut wie erwartet...

Von: Shelly Booklove Datum: 17. June 2017

Zum Cover: Das Cover ist im gewohnen Design gestaltet worden, jedoch in einer anderen Schriftfarbe. Das grelle Orange sticht gleich ins Auge. Mir gefällt das Design an sich sehr gut, allerdings finde ich, dass das Material des Umschlags (wie auch bei den anden Bänden) ziemlich unvorteilhaft ist. Man sieht jeden Fingerabdruck und das Cover wird somit schnell "hässlich". Meine Meinung: Als ich den zweiten Band "After truth" beendet hatte, verspürte ich sofort den Drang weiterzulesen. Anna Todds Schreibstil ist gewohnt locker und einfach zu lesen. Ich begann die ersten Seiten zu verschlingen, jedoch zog sich die Geschichte wieder endlos in die Länge und bald hatte ich jegliche Lust verloren weiterzulesen. Im Endeffekt war es für mich immer dieselbe Masche. Dieses Hin und Her zwischen Tessa und Hardin. Die explosive Liebe, die ständig in Trennung und Wiedervereinigung führt ist einfach irgendwann nervig. Die Streitereien werden immer abstruser und das Gefühl, der Weiterentwicklung fehlt. Zwar entwickelt sich Tessa im Laufe der Geschichte weiter, wird etwas erwachsener, aber vor allem Hardin macht es dem Leser schwer eine Weiterentwicklung der Beziehung zu erkennen. Nachdem über die Hälfte des Buches gelesen war, fühlte ich mich langsam ein (oder fand mich ab?). Ich kann nicht wirklich sagen, dass das Buch schlecht war. Es war lediglich eine langezogene Fortsetzung und Wiederholung des zweiten Bandes. Gen Ende des Buches wird der Ansatz einer Wandlung Hardins vermittelt. Für mich ist dies allerdings wirklich viel zu spät. Um meine Meinung kurz und Bündig zusammenzufassen. Das ganze Buch hätte spannender gestaltet werden können. Innovativer. Die Wandlung Hardins war längst fällig und hätte früher einsetzen müssen. Ich hoffe der vierte Band wird sich nicht ganz so in die Länge ziehen mit sinnlosen Streitereien. Fazit: "After love" war nicht ganz so wie erwartet. Die Geschichte war zäh und voller Wiederholungen. Das Buch war daher eher durchschnittlich und verdient somit 3 von 5 Sternen.

After love

Von: Miri Datum: 21. April 2017

Ich finde den Teil nicht so gut wie den 2., weil ich da Tessas Verhalten ziemlich dumm finde. Es geht meistens nur um Streit und Eifersucht und es ist dumm, wie sie Hardin immer verurteilt. Sie ist immer eifersüchtig, wenn er mit Lilian abhängt, die lesbisch ist, aber Tessa darf also ruhig mit diesem Robert flirten, und sie lästert in Gedanken sogar noch über Hardin ab. Das finde ich eigentlich am schlimmsten, obwohl Hardin immer Scheiße baut, regt mich Tessas Verhalten manchmal echt auf. Sonst finde ich die emotionalen Szenen usw. eigentlich total gut geschrieben und ich hoffe, dass sie sich im 4. Teil nicht mehr so oft streiten. War nur eine Kritik ;)

Achtung Suchtfaktor

Von: Gefühlsseite Datum: 06. February 2017

AFTER love ist eine wahnsinnig tolle Fortsetzung der ersten beiden Teile der AFTER-Serie. In diesem Teil ist wirklich alles vertreten, was einem beim Lesen den Atem raubt und die Nerven still legen lässt. Liebe, Streit, Schicksalsschläge, schmerz. Als Leser selber wird man wahnsinnig mit gerissen und hat das Gefühl, selber ein Teil davon zu sein. Es ist wirklich erstaunlich, wie die Autorin es auch in dem dritten Teil geschafft hat, mit unvorhersehbaren Wendungen Spannung aufzubauen. Auch diesen Teil habe ich verschlungen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Wie auch bei den anderen beiden Teilen, hat es auch dieser verdient, die Auszeichnung von DER SPIEGEL als Nr. 1 Spiegel Bestseller zu erhalten.

Genial

Von: Elena Datum: 09. December 2016

Ein absolutes Meisterwerk!!

es zieht so ewig

Von: lunalovebook Datum: 23. October 2016

Nach Band 2 musste ich ja sofort beim 3. Teil weiter lesen. Das habe ich dann auch gemacht nur was soll ich sagen, es ging sehr schleppend voran mit dem Lesen. Für mich ist die Geschichte schon so durchgekaut, dass ich einfach irgendwann keine Lust mehr hatte weiter zu lesen. Der Inhalt bleibt ja in jedem Buch der selber, es gibt irgendein Thema worüber gestritten wird, die beiden reden eine Weile nicht mehr miteinander, sie vertragen sich wieder und zur Krönung gibt es den so oft bekannten Versöhnungssex. Gähn..das wird irgendwann langweilig. Es tut mir schweren Herzens Leid das sagen zu müssen aber ich finde es nicht mehr originell. Nun ich muss sagen Hardin und Tessa sind zwei Charaktere die einfach für sich speziell sind. Und doch ist mir ihre Weiterentwicklung in diesem Teil aufgefallen, besonders bei Hardin, der sich auch mal auf etwas einlässt und nicht nur strickt sein Ding durchziehen will. Scheinbar ist Tessa ihm doch zu wichtig. Zunächst ist es aber Tessa die sich weiterentwickelt hat und voran kommt, Hardin scheint anfangs ein bisschen hinterher zuhinken und macht sich so mal wieder selbst das Leben schwer. Was ich schön fand, war die brüderliche Annäherung von Hardin und Landon, die beiden scheinen ja doch etwas für einander übrig zu haben, da waren auch sehr witzige Szenen dabei. Ich denke nicht, dass ich so schnell den 4. Band lesen werde auch wenn es mal wieder ein richtiger Cliffhanger gab beim Ende von Band 3, aber das ist ja auch nichts Neues mehr. Im Moment ist mein Bedarf an Hardin und Tessa erstmal gedeckt und ich brauche eine streitfreiere Lektüre ohne ewiges Ping-Pong Spiel.

Rezension After Love

Von: Sophie Datum: 27. June 2016

Inhalt Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie die gemeinsame Zukunft mir Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht Liebe allein? Eigene Meinung Es findet auf jeden Fall ein fließender Übergang von After Truth statt. Der rote Faden kann sofort ohne Probleme wieder aufgenommen werden und man ist sofort wieder voll drinnen. Handlungtechnisch passiert diesmal aber eher weniger.. erstaunlich bei über 900 Seiten was? Es ist eigentlich ein ziemliches Hin und Her zwischen Streit, Vertragen, Sex, Hardin baut scheiße, Tessa ist durch mit ihm, Streit; Vertragen, Sex.... Steph, Molly und Dan bekommen ein komplett neues Gesicht, was ich nie so erwartet habe. Molly entwickelt sich eher zum guten.. Steph und Dan waren anscheinend immer so!! Dass Tessas Vater wieder aufgetaucht ist, hat mich gefreut.. Tja, jedenfalls bis zu dem Moment als Tessa über seine Leiche gestolpert ist - wohlgemerkt in ihrer eigenen Wohnung. Kimberly lernt Vance neues Gesicht kennen und Hardin gleichzeitig seinen Vater. Verdammt, ich war sooo geschockt, dass Christian Hardins Vater ist. Trotz allen Höhen und Tiefen spürt man diese unendliche Liebe zwischen Hardin und Tessa auch wenn die beiden es zu manchen Zeiten nicht spüren wollen. Fazit gutes Buch, ein bisschen langatmig aber trotzdem gut. Schöner Schreibstil.. Top!! War nicht ganz so gut wie die vorherigen zwei aber es ging... Bewertung 4 1/2 /5 After Band: After Love Autor: Anna Todd Preis: 12,99€ Verlag: HEYNE Genre: Roman Seitenzahl: 938 Kapitelzahl: 143

»Normal war ja noch nie unser Ding.«

Von: Janine2610 Datum: 02. May 2016

Jetzt hat dieses Buch eh schon 938 Seiten und ich hätte dennoch gerne direkt weitergelesen. Allzu lange darf ich mir mit dem Start von Band 4 (After forever) also nicht Zeit lassen, denn Band 3 endet mit einem üblen Cliffhanger, der mich noch wahnsinnig machen wird, wenn ich nicht bald erfahre, wie es weitergeht ... Wie auch schon in Band 1 und Band 2 geht es hier wieder großteils um das Hin und Her, die Streitigkeiten und Versöhnungen von Hardin und Tessa, einem wahrlich ungleichen Paar. Diesmal scheint es aber wirklich so zu sein, dass Hardin sich Mühe gibt, ein besserer Freund zu werden. Wenn ich nun an die ersten beiden Teile zurückdenke, fällt mir schon auf, dass der junge, beinahe wegen jeder Kleinigkeit wütende und eifersüchtige Hardin eine sehr positive Entwicklung durchgemacht hat, die ich ihm zugute halten muss, in Anbetracht seiner teilweise verstörenden Kindheit. ~ »Du siehst immer das Licht in mir ... Wie ist das möglich, wo es doch gar keins gibt?« »Es gibt jede Menge. Und du wirst es ebenfalls sehen. Eines Tages.« ~ (S. 500) Natürlich ist es immer noch alles andere als leicht, mit Hardin zurechtzukommen, deswegen bewundere ich Tessa auch so sehr. Ein anderes Mädchen hätte Hardin wohl schon längst den Laufpass gegeben. Endgültig. Ich finde es also schön, dass die Autorin mit Tessa einen Charakter geschaffen hat, der unermüdliche Geduld, bedingungslose Liebe und Vertrauen vereint. Ihr Verständnis für und der Glaube an ihren Hardin ist romantisch schön und ebenso bemerkenswert. Denn Hardin will/erwartet (unbewusst) von Tessa, dass er der einzige ist, dem sie immer wieder verzeihen und bedingungslos vertrauen soll. Hardin ist eifersüchtig, ein Kontrollfreak, er manipuliert und lügt, nur damit Tessa das tut, was er will. Gleichzeitig kann er sich aber ein Leben ohne Tessa nicht mehr vorstellen und verteidigt und beschützt sie in allen möglichen Belangen. ~ Das Problem mit Hardin ist: In seinen guten Momenten ist er so gut, so lieb und ehrlich, dass ich ihn einfach nur liebe. Dafür ist er in seinen schlechten Momenten der schlimmste Mensch, dem ich je begegnet bin. ~ (S. 340) Es scheint eine Hassliebe zu sein ... Aussicht auf ein Happy End? - Keine Ahnung! Aber ich finde, dass genau das diese Geschichte so authentisch macht. Weiß man im echten Leben denn schon immer, dass es ein Happy End gibt? - Nein! Leben ist Veränderung, Entwicklung und Wachstum. Und das ist genau das, was hier passiert: es werden Fehler gemacht, es wird gestritten, bereut und es wird verziehen. Man entwickelt sich weiter, verändert sich und wächst. ~ Sobald es um Hardin geht, kann mein Hirn offenbar nicht mehr zwischen Richtig und Falsch unterscheiden. ~ (S. 84) Ich fand den 3. Band der After-Reihe wirklich an keiner Stelle langweilig. Klar, ein paar Augenverdreher waren dabei, aber bei einem Paar wie diesem war das zu erwarten. Es passiert einfach ständig irgendwas, es ist immer was los und deswegen wird's nie ermüdend. Ab etwa der Hälfte des Buches war ich sogar dauergefesselt, denn da passiert etwas, mit dem ich absolut nicht gerechnet hätte ... Auch die eine oder andere brisante Überraschung hat Anna Todd hier für uns auf Lager. Da ich echt gerne und hochgespannt in diesem Buch gelesen habe, will ich es euch unbedingt empfehlen! Und was ich zum Schluss nun nochmal wiederholen will: ich muss ganz dringend weiterlesen! ;)

After love ~ Anna Todd

Von: Chrissis Corner Datum: 19. April 2016

Ich war richtig gespannt auf den dritten Teil der After-Reihe von Anna Todd gewesen, ich wollte unbedingt wissen, wie Tessa auf ihren Vater reagiert und wie es mit ihm weiter gehen wird. Das Buch hat genau dort weiter gemacht, wo das Letzte aufgehört hat. Man ist direkt in der Geschichte wieder drin. Und es wird spannend. Ich finde es sehr toll, wie Anna Todd die Geschichte mit Tessas Vater angegangen ist und wie sie Hardins Reaktion drauf beschreibt. Einfach sehr gut gelungen und total nach vollziehbar. Genau wie in dem vorherigen Band ist es so, dass Tessa und Hardin sich viele Male wegen Zed streiten, und einen Großteil des Buches über scheint es so, dass die beiden einfach nichts lernen. Tessa erzählt Hardin nichts, weil sie Angst hat, wie er reagiert und Hardin erzählt Tessa nichts und hintergeht sie... Der 3. Band handelt zu großen Teile darum, wie sich Hardin und Tessa unbewusst oder bewusst ändern. Es wird für den Leser richtig greifbar und in der Luft spürbar, wie sehr die Situation Tessa ermüdet und die Beziehung sie auslaugt. Trotzdem mangelt es dem Buch nicht an Spannung. Diese wird durch verschiedene neue Charaktere erzeugt, aber auch durch verschiedene Handlungstwists. Wie schon bei den vorherigen Teilen endet der Band mit einer besonders überraschenden und dramatischen Stellen, damit wird sichergegangen, dass der Leser sich auch den nächsten Band anschafft. Auf mich wirkt so etwas immer so, als wäre die Story an sich nicht spannend genug um die Leser zu fesseln. Meiner Meinung nach hat die After-Reihe so etwas gar nicht nötig und es stört mich etwas, dass die Bücher immer offen enden... Im Ganzen betrachtet hat mir After Love von Anna Todd deutlich besser gefallen als der vorherige Teil After Truth. Es hat nicht mehr diese übertriebenen Längen und unzählige nach dem gleichen Schema aufgebauten Streitsituationen. Das Buch hat alles, was es braucht. Deswegen bekommt es von mir 5 von 5 Punkten.

Diese Bücher sind einfach super toll!!!

Von: Lea Sophie Datum: 08. April 2016

Mir ist aufgefallen, dass so viele Paare um mich herum, mich eingeschlossen, Hardin und Tessa in vielen Dingen sehr änlich sind. Diese Bücher sind einfach super toll!!! LG Lea Sophie

Zu wenig Handlung - zu viel Streit

Von: Magnificent Meiky Datum: 04. April 2016

Nachdem sich schon im zweiten Teil "After Truth" herauskristallisiert hat, dass mich Tessa und Hardin ziemlich nerven, sollte es wenig überraschen, dass die beiden mir in diesem Teil nur noch auf den Senkel gegangen sind. Leider muss ich sagen, dass für mich dieser dritte Teil absolut keine Geschichte hatte. Es ist weder etwas Spannendes noch etwas Aufregendes passiert, sodass für mich das Lesen wirklich schleppend voranging. Die Charaktere sind für mich einfach überspitzt und komplett unsympathisch. Die meiste Zeit konnte ich leider nur Dinge denken wie: "selbst Schuld, wenn du dich mit so jemandem abgibst" oder "was für ein Mensch lässt bitte so mit sich umgehen?". Ich kann Hardin einfach nicht leiden. Schon die Kapitel aus seiner Sicht sind für mich ein Graus, weil es mich einfach nur nervt in jedem Satz "verdammt", "fuck" oder "was zum Teufel" zu lesen. Sein besitzergreifendes Gehabe, seine Gewalt und sein Umgang mit einfach jedem, sind für mich ein No Go und demnach kann ich der ganzen Person nichts abgewinnen. Ich verstehe echt nicht, wie da jemand ins Schwärmen kommen kann. Ich hoffe mittlerweile, dass er im letzten Teil stirbt, damit Tessa wenigstens dann ein schönes Leben haben kann. Von allein wird es dieses viel zu naive und regelrecht dumme Mädchen wohl niemals schaffen. Für mich ist sie wie eine Frau, die immer wieder zurück zu ihrem schlagenden Mann geht, weil sie sich irgendwelche Liebe einredet. Ich kann Tessa einfach null verstehen und ihre Gedanken wirken auf mich leider wirklich dämlich. Es wird zwar versucht sie in diesem Teil etwas selbstbewusster erscheinen zu lassen, aber da sie niemand ernst nimmt, wirkt es fast ein bisschen lächerlich. Für mich ist wirklich nichts an diesem beiden Charakteren erstrebenswert, weshalb auch kein Lesevergnügen aufgekommen ist. Einzig positiv hervorzuheben ist für mich der Schreibstil von Anna Todd. Auch wenn dieses Buch wirklich viele Seiten hatte, kamen mir diese gar nicht so viel vor. Durch ihren lockeren und leichten Stil, verfliegen die Seiten ziemlich schnell. Auch wenn ich mit der vulgären Sprache von Hardin nichts anfangen kann, mag ich ihre Satzbildung und Wortwahl ansonsten sehr gerne. Leider war dieser dritte Teil der After-Reihe für mich ein ziemlicher Reinfall. Es war zu einfach zu wenig Story und viel zu viel Tessa und Hardin. Bestimmt 90% dieses Buches bestehen aus völlig sinnlosen Streitereien oder Prügeleien. Für mich hatte dieser Teil keine Highlights oder Erkenntnisse. Zwar hat Anna Todd am Ende versucht einen kleinen Cliffhanger einzubauen, aber ehrlich gesagt, hat er mich nach den vorherigen Szenen einfach nicht mehr interessiert. Ich hoffe wirklich sehr, dass im vierten und für mich definitiv letzten Teil etwas Aufregendes und Unerwartetes passiert, denn im Moment habe ich das Gefühl, dass die Geschichte nach den ersten 1,5 Bänden fertig erzählt hätte sein können.

After Love - endlos lang und doch nicht lang genug!

Von: lisa 'round the globe Datum: 30. March 2016

Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse ihrer Familie und der Streit darüber, wie die gemeinsame Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Kurze Inhaltsangabe zur Entwicklung: Tessa will ihren Traum von Seattle nicht aufgeben, nicht für ihren Vater, der erst kürzlich wieder in ihr Leben getreten ist und auch nicht für ihren geliebten Hardin, der sich weiterhin weigert, sie zu begleiten. Ein kleiner Lichtblick ist zunächst der Wochenendausflug mit Hardins Familie – bis er sich von Tessa abkapselt und seine ganze Zeit und Aufmerksamkeit dieser mysteriösen Lillian widmet, die sich Gott sei Dank als lesbisch und sehr vergeben herausstellt. Hardins Versuch Tessa eifersüchtig zu machen, hat aber Früchte getragen. Tessa versteht Hardins Gefühlschaos in Bezug auf Zed nun besser und weiß, dass sie eine grundlegende Entscheidung treffen muss. Von Hardins restlichen Freunden nehmen die beiden Abschied als ein wichtiger Charakter, den man für einen Freund hielt, sich als Verräter herausstellt, der Tessa auf fürchterlichste Art bloßstellen will. Die Beziehung der beiden entwickelt sich in Band 3 sehr viel weiter, wird gerade durch die räumliche Distanz zwischen ihnen und die Entscheidungen im Bezug auf Äußere gefestigt, weil beide die wenige Zeit, die sie miteinander haben nicht mit streiten verbringen wollen. Insbesondere Hardin nutzt die zusätzliche Zeit für sich und arbeitet an seinen Gewohnheiten. Außerdem unterstützt er Tessas Vater heimlich bei dessen Drogenentzug. Er hält dieses Problem von Tessa fern, um ihr den Spaß an der neuen Stadt nicht zu vermiesen. Wie man sieht, hat er endlich gelernt einen anderen Menschen vorn anzustellen und diese Veränderung tut ihm und der Situation mit Tessa so gut, dass er beschließt sie mitzunehmen auf die Hochzeit seiner Mutter in England. Eine Reise, die nicht verläuft wie erwartet und die beiden von einer Katastrophe in die nächste stürzt! Meine Meinung: Alle Punkte, die ich in Band 2 noch kritisierte, werden in diesem Band aufgegriffen: Tessa steht mehr für sich selbst ein. Hardin verändert sich zum Besseren – für sie. So hört er z.B. auf zu trinken, um Tessas Vater den Entzug leichter zu machen. Er wird zu einem besseren Menschen, um sie um eine Sorge zu erleichtern. Damit wird nun auch seine Abhängigkeit von ihr und seine Angst sie zu verlieren beleuchtet, womit Todd beide auf eine Ebene befördert. Sie lernen an einem Strang zu ziehen, statt ständig ihren eigenen Kopf durchsetzen zu wollen. Selbst das bisher vermisste Werkzeug zum Eifersucht schüren taucht zu Beginn in Lillians Person auf. Als hätte ich es gewusst. Es kommen einige weitere Nebencharaktere hinzu, von anderen sagen sich Tessa und Hardin verständlicherweise los. Einige bereits bekannte Charaktere, wie Kimberley und Vance, werden näher beleuchtet. Vance weitere Rolle in der Geschichte fand ich bereits in Band 2 vorhersehbar, so hat das Ende von After Love mich nicht sonderlich überrascht, was dem Buch aber keinen Abbruch tut. Es bleibt einfach hammer gut und ich bin schon sehr gespannt, wie Tessa und Hardin mit den neusten Entwicklungen umgehen werden!

Ewiges Hin und Her

Von: katnyn Datum: 24. February 2016

After love Aus dem Amerikanischen von Ursula C. Sturm, Nicole Hölsken, Corinna Vierkant-Enßlin Originaltitel: After we Fell Buchreihe: After #3 Autor/in: Anna Todd Genre: Contemporary, New-Adult Ausgabe/n: Paperback, eBook, Hörspiel Seiten: 944 Originalverlag: Simon & Schuster Verlag: Heyne-Verlag ISBN: 978-3-453-49118-2 Preis: [D]12,99€ [A]13,40 [CHF]17,90 sFr Quelle: http://www.randomhouse.de/ Klappentext Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles in Wanken. Zu dem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meine Meinung Erstmal was zur Handlung. Dieses Buch schließt sich nahtlos an Band 2 ran und geht genau da weiter wo es aufgehört hat. (Wer weder Band 1 oder 2 gelesen haben sollte, sollte jetzt abschalten, denn es handelt sich hier um eine Folgerezension) Am Ende von 'After truth' trifft Tessa eine nahstehende Person, wer diese Person ist müsst ihr selber herausfinden. Tessa wirkte im gesamten Buch etwas unglaubwürdig. Die Reaktion von ihr sind eher unrealistisch und ich konnte selber ihre Entscheidungen schwer nachvollziehen. Hardin ist zu Beginn des Buches noch sehr temperamentvoll allerdings bemerkt er recht schnell das es ihn mit dieser Art nicht weiterbringt. In diesem Band erfährt man vieles über Hardin's und was seine Vergangenheit betrifft. Er versucht für Tessa ein besserer Mensch zu werden und setzt sich für sie mit seiner Vergangenheit auseinander. Genau wie in den beiden Vorgängern streiten sich Tessa und Hardin permanent weiter. Es wie immer ein Hin und Her zwischen den beiden, jedoch ist in diesem Band die Charakterentwicklung enorm. Beide merken das ihre Beziehung nicht so weiter gehen kann und versuchen sich beide erwachsener und reifer zu benehmen. Das ganze Drama wird von Tessa und Hardin abwechselnd aus der Ich-Perspektive erzählt. Das Schreibstil ist sehr locker und lässt sich dementsprechend flüssig und leicht lesen. Fazit Mit 944 Seiten Lesestoff ist der dritte Band das dickste Buch der Reihe. Ich muss sagen das es gut 200 Seiten weniger vertragen könnte. Es passiert jedoch sehr viel auch wenn sich die ein oder anderen Passagen wiederholen. Es war nicht der beste Teil der Reihe aber deutlich besser als 'After truth'. Aber ein 'After'- Buch wäre kein 'After'-Buch wenn es keinen Cliffhanger beinhaltet, diesen liefert nämlich Hardins Familie. erhält 4 von 5 Äffchen Ich bedanke mich beim Heyne-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionexemplares!

Sind einfach tolle Bücher!

Von: Katrin Obert Datum: 22. February 2016

Sind einfach tolle Bücher! Will mehr davon haben und auch bald so schnell wie möglich eine Verfilmung ... Bin so gespannt, was noch so von Anna Todd in nächster Zeit kommt :)

damit hätte ich niemals gerechnet!!

Von: Beautyfashionbuecher Datum: 23. January 2016

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, verändert sich alles und sie weiß nicht wie es weiter gehen soll. Zusätzlich erfährt sie Geheimnisse über ihre Familie und ist im Streit mit ihrer Mutter wegen der Beziehung mit Hardin und ihre Zukunft. Hardin kann seine Eifersucht immer noch nicht beherrschen und vertraut ihr immer noch nicht. Wie wird sich sich entscheiden?

Es wird nicht langweilig ... Klasse

Von: Lese Würmchen Datum: 21. January 2016

After Love Klappentext Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Über das Buch/ Meine Meinung Diesmal wird es eine Kurze Rezi aber auch nur weil ich nicht viel erzählen mag ... dafür reicht der Klappentext schon aus und wenn man schon Teil 1und 2 gelesen hat und sie gut fand dann muss man den 3. Teil auch lesen. Hmm wie sag ich es klasse ganz ehrlich ich dachte ja es würde langweilig werden weil viele Bücher die mit mehreren Teilen geschrieben werden werden doch irgendwie nach einer Weile langweilig die Story wird fad aber hier bei After nein ganz und garnicht. Und das find ich echt klasse. Als ihr Vater im dritten Band vor ihr stand konnte man sagen ja die Geschichte wird noch besser eindeutig. Und man wird nicht enttäuscht. Generell die ganze After Reihe hat es in sich. Zwar ist sie auch langatmig aber es wird einfach nicht langweilig. Man merkt wie viel spass die Autorin beim schreiben hatte was sie alles da rein gesteckt hat. Ich will euch diesmal nichts aus dem Buch erzählen schon alleine deswegen nicht weil wenn man Teil 1 und 2 schon gelesen hat sind die Teile 3 und 4 einfach Pflicht und der Klappentext ausreicht es zu lesen. Ich kann mich allen anderen Meinungen mit 5 Sternen einfach nur anschliessen es ist eine klasse Geschichte und man wird auch nicht enttäuscht. Also wer sie noch nicht gelesen hat sollte sie sich die Bücher auf jedenfall zu legen und lesen ihr werdet Hardin und Tessa lieben Danke an den Verlag

Eine Reise durch die Gefühle von Tessa und Hardin

Von: Christina Datum: 20. January 2016

Die ersten 2 Bücher habe ich innerhalb von einer Woche verschlungen. Als ich das dritte Buch angefangen hatte, dachte ich, ich sei wie gewohnt nach 3 Tagen fertig ... Doch es war alles anders ... Zwischenzeitlich war ich selbst (so ging es mir noch nie) so wütend auf Hardin und Tessa, dass ich kurzzeitig gedacht hatte, ich müsste aufgeben. Es hat mich so mitgenommen, dass ich manchmal dachte, ich könnte eine neue Trennung nicht aushalten :D

Stärkster Band

Von: Mein Bücherparadies Datum: 12. January 2016

Eigentlich ist Tessa fest entschlossen ihren großen Traum wahr werden zu lassen und nach Seattle zu ziehen doch leider findet Hardin die Idee gar nicht gut. Hardin weigert sich nämlich nach Seattle zu ziehen und verlangt das Tessa bei ihm bleibt. Die Situation zwischen Tessa und Hardin eskaliert und Tessa fasst kurzer Hand einen Entschluss. Wird Tessa ihren Weg gehen oder lässt sie sich doch wieder von Hardin überreden? Band 3 knüpft direkt an Band 2 an und die Streitigkeiten zwischen Hardin und Tessa gehen munter weiter. Zum Glück nimmt die Story schnell einen anderen Kurs auf und das Buch zieht einen wieder so richtig in seinen Bann. In diesem Teil wendet sich das Blatt und Tessa und Hardin müssen neue Probleme überwinden. So einiges beschäftigt sie am schlimmsten natürlich die Trennung durch Tessas Umzug nach Seattle, da Hardin ja unbedingt nicht nach Seattle möchte. Tessa hat sich außerdem sehr verändert, aus dem Mauerblümchen wird auf einmal eine junge Frau mit Selbstbewusstsein. Für Hardin ist natürlich Tessas verhalten auf einmal sehr komisch und er merkt, er muss sich verändern. Daran arbeitet er auch, was mich sehr überrascht hat. Tessa und Hardin haben einfach verstanden, dass sie an einem Strang ziehen müssen und nicht jeder in eine andere Richtung. In diesem Band wirken sie viel erwachsender und reifer. Der Schreibstil ist wie sonst auch angenehm, locker und leicht. Man kann richtig in die Geschichte versinken und die Zeit vergessen. Mich hat Band 3 absolut überzeugt, grade durch die überraschenden Wendungen die passiert sind, hat mich das Buch ungemein gefesselt. Für mich ist Band 3 bis jetzt das stärkste Buch. Anna Todd konnte mich wirklich begeistern. Ich kann die Reihe weiterhin wirklich empfehlen.

Beste Buchreihe

Von: Julesbookworld Datum: 08. January 2016

Im dritten Teil der After Reihe rutscht meiner Meinung nach die Geschichte von Hardin und Tessa stark in den Hintergrund, was jedoch alles andere als schlecht ist. Hier geht es mehr um das wiedersehen mit Tessa's Vater und ihrer zerstörten Familie, so kann man sich noch besser in sie hineinversetzen und sie besser verstehen. Tessa ist nun weggezogen und wohnt nicht mehr mit Hardin zusammen, dieser jedoch kümmert sich immernoch um Tessa's Vater und besucht sie so oft es geht. Als Hardin Tessa dann mit nach London zu der Hochzeit seiner Mutter mitnimmt ist das Chaos nur so vorprogrammiert. Ich liebe die Geschichte immernoch so sehr und kann sie jedem einfach nur ans Herz legen,es gibt selten Bücher die so fesselnd und real sind. Einfach nur wundervoll.

Grandios

Von: Nico Abrell Datum: 27. December 2015

Mit After Love ist der Autorin eine grandiose Fortsetzung gelungen die mich völlig begeistert hat. Was die Autorin hier geschaffen hat ist mehr als einmalig. Daher unbedingt lesen, IHR MÜSST DIESES BUCH LESEN, es ist der absolute Hammer!!!!! Ganz klar das so ein Buch von mir 5+ Sterne bekommt!

anstrengend

Von: LittleMythica Datum: 23. December 2015

Au mann, was soll ich sagen? So langsam ist die Geschichte an einem Punkt angelangt an dem Sie wirklich schwierig für mich wird! Schwierig in form von völligem Unverständnis den Charakteren, der Handlung und der gesamten Geschichte. Hätte ich beide hier, in meinem unmittelbaren Freundeskreis würde ich hier wahrscheinlich aufgeben und wirklich denken, dass ich mein bestes versucht hätte. Es ist schwierig, dass wir hier immer wieder die selben Probleme, selben Konstellationen und Ergebnisse haben. Das zerrt an meinem Verstand und wird mit Unverständnis gestraft. Unverständnis für diese ganze Beziehung die von Anfang an auf sehr wackeligen Beinen stand. Was mich wirklich anfangs an diesem Roman fasziniert hat, ist jetzt genau dass, was mich letztendlich mit tiefen Seufzern an der Länge des Romans zweifeln lässt! Auch wenn wir aufgrund Tessas charakterlichem Wechsel und der Stärke ihres Durchsetzungsvermögens einige Änderung erfahren dürfen, heben diese für mich die Geschichte einfach nicht mehr. Für mich überwiegen die nach wie vor - mitterlweile wirklich ständigen- eloquenten, nervigen Eskapaden von Hardin. Und ich möchte ihn wirklich mal schütteln und fragen ob er wirklich gedenkt so weiter zu machen! Nichts desto trotz, nimmt die Geschichte die wenigen Änderungen auf und schiebt die Geschichte in Richtungen, die eventuell wirklich dazu führen könnten, dass es hier einen Ausweg aus der Misere gibt und diese Beziehung vielleicht doch noch zu retten ist. Ich werde nun erstmal Teil 4 warten lassen, bevor ich mich dran mache. Einfach um meine Gedanken auch wieder frei zu pusten um die Bücher wirklich getrennt sehen zu können. Denn hier reicht es für mich wirklich nicht für mehr als die goldene Mitte - und selbst da hab ich den gesamten verlauf der Story im Kopf und nicht nur dieses Buch …

Rezension- After Love

Von: findTheperfectBookforYou Datum: 16. December 2015

Auch dieses Buch hat sehr viel Tiefgang und ich konnte mich wie bei den vorherigen Büchern nicht losreißen. Das Buch enthält Spannung und Gefühl. Man erlebt eine wahre "Gefühlsachterbahn". Die außergewöhnliche Beziehung von Hardin und Tessa fesselt mich Buch für Buch mehr. Die On/Off- Beziehung der beiden ist nicht übertrieben geschildert, sondern zieht einen in den Bann. Man fühlt mit den Figuren und das beste daran ist, dass man Einsicht aus beiden Sichten bekommt, sowohl Tessas als auch aus Hardins Sicht. Das schöne ist, dass man miterlebt wie sich die Protagonisten verändern. Sie erleben Veränderungen und ich konnte mit ihnen fühlen, da man auch selbst schon in einigen dieser Situationen war. Die Bücher werden langsam zur Sucht für mich und ich will immer mehr davon lesen, um noch mehr über die Beziehung und deren Entwicklung zu erfahren. Jedes Buch endet mit einem Spannungshöhepunkt, weshalb man das nächste lesen möchte.

Hessa

Von: Xenia Haensen Datum: 14. December 2015

Ich weiß nicht genau wieso, aber das erste und dritte Buch sind mit Abstand meine liebsten. Der erste vermutlich weil dort alles beginnt, ist das nicht bei jeder Liebesgeschichte das beste? Die Verbindung aus den vorherigen Kenntnissen und der neu auflodernden Leidenschaft, fesseln mich jedes Mal erneut. Wenn ich mir Hardin und Tessa vorstelle, sehe ich keine bestimmten Schauspieler und trotzdem weiß ich beim lesen genau wie sie aussehen und sind.

Gutes Buch!

Von: Ma Datum: 13. December 2015

Gutes Buch. Eigentlich bin ich ein absoluter Film Mensch - mit dem Motto "warum soll ichs lesen und wenns später eh verfilmt wird" aber das Buch hat mich einfach mitgerissen bin jetzt bei Buch Nummer 3 innerhalb von knapp 2 Wochen. Im dritten Buch Seite 226 / Zeile 17 ist ein Tipp Fehler wir wir soll wohl wie wir heißen :) Somit habe ich jetzt auch hier meinen Senf dazu gegeben ! Viel Spaß an alle Leser das werdet ihr nicht bereuen!!

Ähm...

Von: Sabrina Bezi Datum: 26. November 2015

Ähhhhm... Ja, diesmal viel der Inhalt recht mager aus. Eigentlich habe ich in diesem Abschnitt vor, Euch das Buch ein wenig näher zu bringen, aber diesmal geht das einfach nicht. Ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, was ich Euch sagen wollte. Ich hatte bei diesem Band sowieso irgendwie das Gefühl, dass er nur als Lückenfüller gedient hat. Meiner Meinung nach ist nicht wirklich was passier. Hardin ist wie immer ein schnuckeliger Bad Boy - Immerhin hat Tessa sich etwas entwickelt, sie ist nicht mehr ganz so Dumm und Naiv wie am Anfang. Zumindest irgendwas positives am Buch. Die Geschichte flattert dahin, wankt in die eine, dann in die andere Richtung. Plötzlich wird sich an Sachen erinnert, die vorher nie da waren und und und ... Ihr wisst, ich bin generell kein Fan der Bücher - aber was angefangen wird, muss auch zu ende gebracht werden - aber dieser Teil war der bisher schlechteste!

Ergreifendster Roman aller Zeiten

Von: Katharina Datum: 05. November 2015

After Love ist das bisher beste Buch aus Anna Todd's After Reihe. Noch nie hat ein Buch mich so berührt. Ich habe noch nie wegen eines Romans solche Gefühle entwickelt. Ich kann es nicht beschreiben, aber was ich ganz sicher sagen kann ist, dass Anna Todd durch ihre Schilderung der Liebe zwischen Tess und Hardin beweist, dass es sich lohnt für seine große Liebe zu kämpfen, indem man Kompromisse in einer Partnerschaft eingeht.

Achtung, Suchtgefahr

Von: myreadingworld Datum: 28. October 2015

REZENSION - MEINE MEINUNG: „After Love" ist das dritte Buch, welches ich von Anna Todd gelesen bzw. gehört habe. Es ist der dritte von vier Teilen der Geschichte von Tessa Young und Hardin Scott. Ich habe auch hier erst das Buch gelesen und dann im Anschluss das Hörbuch gehört. Ich wollte mal einen Vergleich starten, auf welche Art und Weise die Gefühle meiner Meinung nach besser rüber gebracht werden. Dazu später aber mehr, jetzt geht es erstmal um den Inhalt: Tessa nimmt die Chance war und geht nach Seattle. Sie wünscht sich zwar, das Hardin mitgeht, allerdings ist dieser so stur und geht nicht mit. Auf der einen Seite möchte sie zwar komplett ohne ihn leben, aber auf der anderen Seite geht es einfach nicht. Sie streiten sich immer wieder über gewissen Themen wie Heirat, Kinder, Wohnort, Hardins Abschluss, ... Ich will über diesen Teil ehrlich gesagt gar nicht so viel verraten, da man meiner Meinung nach eindeutig vorher die anderen beiden Teile gelesen haben muss und entweder ist man dann total im Tessa & Hardin-Fieber (so wie ich) oder total genervt. Das Einzige was ich verraten kann ist, Anna Todd schafft es immer wieder, die Geschichte mit weiteren Überraschungen aufzupeppen, so dass einem garantiert nicht langweilig wird, sondern man eher die Luft anhält. Und auch hier gibt es wieder einen sehr, sehr gemeinen Cliffhanger welcher dafür sorgt, das man ungeduldig auf den nächsten Teil wartet. FAZIT ZUM HÖRBUCH: Gelesen wird es von Nicole Engeln und Martin Bross. Auch hier wollte ich den Vergleich starten, und das geschriebene Buch mit dem Hörbuch vergleichen. Nicole hat mich hier auch sofort in den Bann gezogen und es war schön einfach nur zuzuhören was mit Tessa und Hardin passiert. Ich finde sie hat auch hier eine sehr angenehme Stimme und setzt diese auch ein. Zum einen in dem sie verschiedene Tonlagen annimmt und zum anderen in dem sie auch die Betonungen richtig setzt. Martin Bross passt auch optimal dazu und es ist richtig schön, den beiden zuzuhören. Es wird also eindeutig nicht das letzte Hörbuch gewesen sein, welches ich von bzw. mit ihr höre. Zum eigentlichen Lesegenuss hatte sie für einen wunderbaren Hörgenuss gesorgt. FAZIT: Achtung, Suchtgefahr!

After love

Von: Gisela Simak Datum: 14. October 2015

Meine Meinung Nachdem Cliffhanger von Band zwei geht es bei After love fließend weiter. Tessa und Hardin haben wieder viele Turbulenzen an ihrem Liebeshimmel. Immer wenn ich gedacht habe, jetzt haben die beiden die Kurve gekriegt, kam es zu einem neuen Streit. Jedoch ist in diesem Band nicht nur Tessa von Enttäuschungen betroffen. Ein Pärchen, von dem ich es nie gelaubt hätte, hat große Probleme. Familienprobleme verleihen eine zusätzliche Würze. Hardin ist so gar nicht begeistert, dass Tessa nun wirklich nach Seattle möchte ..... Fazit Der vierte Teil ist für mich der bisher Stärkste. Streitereien pflastern auch auch dieses Mal den Weg der beiden; dennoch war eine Reifeprozess bei den Streithähnen festzustellen. Tessa wird immer selbstbewusster und ich konnte mir stellenweise vorstellen, dass sie ihr Leben gut alleine meistern würde. Dass das jedoch nicht der Fall sein wird, ist mir klar, da es ja noch einen vierten Teil Der Tessa und Hardintragödie gibt. Ich möchte nicht mehr verraten, weil ich anderen nicht die Lesefreude und Spannung verderben will. Ich bin bisher von allen drei Bänden begeistert und freue mich nun auf Teil vier. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und die Erotik kommt auch bei "After love" nicht zu kurz. Eine Geschichte, die sich im Kreis immer wieder um das Gleiche dreht und mich gute 900 Seiten gefesselt hat. Das muss der Autorin erstmal einer nachmachen. Eine absolute Empfehlung von mir und 5 Sterne für Tessa und Hardin Danke Anna Todd

Viel hin und her

Von: Sayuri Datum: 05. October 2015

Achtung, dies ist der 3. Teil einer Reihe und kann die ersten zwei Spoilern! Es ist schwer, auf einen Story einzugehen, die mitten drin (bedingt durch die Reihe) Anfängt, aber auch aufhört. Für dieses Buch brauchte ich bis jetzt am längsten. Das erste Buch der Reihen hab ich verschlungen, das zweite ging so, das dritte verlangte viel von mir ab. Die Story um Tessa und Hardin dreht sich für mich im Kreis. Es ist immer und immer wieder das selbe. Selbstzerstörung, Streit, Liebe, Hasse, Versöhnung, Trennung, Sex. Andere Themen gibt es kaum. Der zweite Teil Endete mit einen Cliffhanger, das Tessa ihren Vater begegnen, den lernen wir nun durch Tessas und Hardins Sicht besser kennen. Das ist so dass einzige, was wirklich mehr Schwung in die Geschichte bringt, auch um Ende hin, gibt es Entwicklungen, die einen die Augen aufreißen lassen. Wiedermal endete es auch in einen Cliffhanger und geht somit nahtlos im vierten und letzten Teil über. Der Schreibstil hat sich vom 1 zum 3 Buch nicht viel verändert, die Autorin bleibt sich ihrer Linie treu, die Charakter bekommen etwas mehr tiefe, nicht viel, aber manchmal denkt man, ok man kann nachvollziehen, warum Hardin so kaputt ist, warum er so handelt. Tessa macht hingegen für mich eine negative Entwicklung durch. Ich weiß nicht, aber für mich wird sie immer mehr zum Gegenteil von dem was sie eigentlich immer vorgibt zu sein, unabhängig. Der Showdown ganz zum Schluss hat mir sehr gefallen und ehrlich gesagt hatte ich damit schon sehr weit am Anfang des 3 Teils gerechnet. Ich bin ehrlich gesagt froh, das ich den vierten Teil hier schon liegen habe und lesen kann :D Alles in allen hat das dritte Buch nicht viel neues gebracht, Großteils des Hin und Her`s hätte getrost weggelassen werden können, die Geschichte um ihren Vater und auch das Ende, waren sehr Interessant. Daher gibt es noch 4 Sterne für das Buch

Wow

Von: Nicole Bracher Datum: 26. September 2015

Das ist die Steigerung, definitiv. Normal ist der erste Teil der Beste, aber hier ist es definitiv nicht so. Jeder Teil ist echt der Hammer und mit so viel Leidenschaft und Gefühl vollgepackt, dass es kaum zu toppen ist. War froh, dass ich Band 4 schon zuhause liegen hatte, sonst wäre ich wahnsinnig geworden.

After love

Von: Dinchen´s Welt der Bücher Datum: 14. September 2015

Erster Satz: Prolog "Erinnerungen stürmen auf mich ein, während ich in das vertraute Gesicht des Fremden blicke." Meine Meinung zum Buch: Auf den 3. Band der "After" Reihe von Anna Todd war ich wirklich gespannt, denn wie einige sicher wissen, war ich von "After Truth" mehr als enttäuscht. Die Streitereien und das ständige hin und her haben mehr als nur an meinen Nerven gezogen. Umso überraschter war ich von "After Love", denn es entwickelte sich komplett anders als gedacht. "After Love" knüpft nahtlos da an wo "After Truth" geendet hat. Ein Pluspunkt, da ich mal wieder sehr schnell in der Story drin war. Natürlich gab es zwischen Hardin und Tessa auch wieder die bekannten Streitereien, allerdings fand ich diese in "After Love" nicht ganz so anstregend und nervtötend wie im 2. Band. Gerade zu beginn der Story habe ich auf den großen Knall gewartet, der zum Glück nicht kam, aber wäre er gekommen, hätte ich voll und ganz hinter Hardin´s Meinung gestanden. Ich würde das nun wirklich gerne weiter ausführen, aber das wäre ein großer Spoiler. Ich denke, jeder der "After Love" gelesen hat, weiß worauf ich da genau anspiele. Im allgemeinen fand ich die Story wieder richtig gut. Im 2. Band habe ich ja vergebens auf irgendeine Handlung gewartet, aber in "After Love" hat Anna Todd gezeigt was sie wirklich kann und hat mich mit ihrem locker, leichten Schreibstil an die Seiten gefesselt. Die Handlung ist dieses mal ziemlich emotional. Ich war an manchen Stellen wirklich fertig mit den Nerven und habe mich immer wieder gefragt, wie viel eine Beziehung eigentlich aushalten kann. Sicher sind Hardin und Tessa kein Vorzeigepaar, aber wenn es hart auf hart kommt sind beide füreinander da. Wie bereits erwähnt sind Tessa und Hardin alles andere als ein Vorzeigepaar, dennoch finde ich es toll zu lesen wie sie an ihrer Liebe festhalten und versuchen sich gegenseitig zu beschützen. Hardin hat die wohl größte Entwicklung hingelegt. Er ist zwar immer noch temperamentvoll, besitzergreifend und alles andere als nett, dennoch versucht er seine inneren Dämonen zu bekämpfen, wodurch er seine Wut und Aggressionen viel besser in den Griff bekommt hat. Trotzdem liegt noch ein langer und steiler Weg vor ihm. Tessa ist nicht mehr das liebe, nette Mädchen von nebenan. Sie hat an Selbstvertrauen dazu gewonnen und sagt mittlerweile was sie denkt. Trotzdem handelt sie immer noch sehr oft ohne vorher darüber nachzudenken welche Konsequenzen das mit sich ziehen könnte. Lasst euch von den knapp 1000 Seiten nicht abschrecken. Das Buch lässt sich unglaublich schnell lesen und die Handlung war einfach spannend und emotional. Und nach dem fiesen Cliffhanger muss ich einfach wissen wie es weiter geht. Fazit: Anna Todd ist eine wunderbare Fortsetzung gelungen die Lust auf "After Forever" macht. Und wer genau wie ich von "After Truth" enttäuscht war, lest "After Love". Es ist einfach genial.

Langgezogen und anstrengend , aber ich liebe es noch immer

Von: Nina Datum: 07. September 2015

Tja nun habe ich beim 3. Teil das Ende erreicht und mir fehlen echt die Worte. Immer wenn Tessa grade die Mauer um Hardin zerstört hat , passiert eine neue Katastrophe und all die Mühe von Tessa war umsonst . Ich leide so mit den beiden , es ist so langgezogen und wirklich nervenaufreibend , aber ich liebe die beiden und lese unglaublich gerne diese Bücher . Ich hoffe , das sie im letzten Teil endlich mal zur Ruhe kommen ! Ich empfehle ALLE Teile weiter !

Bin ich noch Zielgruppe der Autorin?

Von: Sonja Kochmann Datum: 04. September 2015

INHALT: Tessa entscheidet sich ihrem Traum nachzugehen und nimmt einen Praktikumsplatz in Seattle an. Nur was wird aus dem sturen Engländer Hardin, den sie doch so sehr liebt? Werden ihre Freunde sie vermissen? Sind es wirkliche Freunde? FAZIT: Tessa und Hardin wollen ganz viel und schaffen es nicht. Die Träume und die Realität klaffen auseinander und owohl sich beide Mühe geben, scheint es unüberbrückbare Hürden zu geben. Denn Tessa hat Ziele und Wünsche für ihre Zukunft, die Hardin einengen. Tessa entwickelt sich durch ihr Studium und ihr Praktikum weiter und wird selbstbewusster. Kann Hardin da noch mithalten? Aufgrund dieser sprunghaften Beziehung und den teilweise sehr kindischen Dialogen (Thema Menstruationswitze) hatte ich mehr und mehr das Gefühl nicht mehr Zielgruppe der Autorin zu sein. Ich fand es albern. Der Alkoholkonsum - schrecklich. Hardin - ein Traummann? Meiner nicht. Auch wenn die Autorin meisterlich Cliffhanger in die Handlung spinnt, kam ich mir am Ende von Band 3 vor, wie bei einer Seifenoper: Lesen Sie weiter, dann erfahren Sie alles! 2 von 5 Punkten. http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2015/09/anna-todd-after-love-von-sonja.html

After Love

Von: Erika Datum: 29. August 2015

After Love von Anna Todd ist der 3.Band der After Reihe, Sie ist sehr fesselnd und spannend. Man möchte unbedingt wissen, wie es mit Hardin und Tessa weiter geht. Nachdem Tessa und Hardin gewisse Vortschritte in ihrer Beziehung gemacht haben, scheint es in After Love eher wieder Rückwärts als Vorwärts zu gehen. Tessa verlässt Washington um nach Seattle zu gehen,wovon Hardin gar nicht begeistert ist, doch Tessa möchte nicht mehr weiter unter seiner Kontrolle stehen und beschließt ihrem Traum nachzugehen. Das Cover von After Love passt perfekt zu den anderen beiden teilen der After Reihe. Es gibt ein paar Stellen, wo man denkt ob es nicht besser ist das Buch abzubrechen, aber wenn man weiter liest wird man wieder in Hardin und Tessas Leben versinken. Man fühlt mit den beiden Hauptpersonen echt mit und man möchte wissen wie geht es weiter? Schaffen sie es oder geht ihre Beziehung zu Grunde? Und genau diese Fragen die man dann im Kopf hat bringen einen dazu weiter zu lesen. Wie auch im 1. und 2. Band der After Reihe dreht es sich um die beiden Hauptfiguren Tessa und Hardin. Mir hat das Buch gut gefallen, es gab ein paar langweilige Stellen, wo ich mir gedacht habe das Buch nicht mehr zu Ende zu lesen, dennoch bin ich froh, dass ich es weiter gelesen habe. Im Großen und Ganzen kann ich das Buch weiter empfehlen und die After Reihe macht süchtig! Die Sprache ist einfach zu verstehen und man kann es flüssig lesen. Der Klappentext passt überhaupt nicht zum Buch, er sagt kaum etwas über den Inhalt des Buches aus und macht eher ein langweiligen Eindruck und sagt auch nicht viel über das Buch aus. Ich finde ein Klappentext muss einen faszinieren und fesseln und einen inspirieren das Buch in der Hand zu behalten und nicht weg zu legen. After bekommt 4 von 5 Sternen :)

HAT MEINE ERWARTUNGEN ABSOLUT ÜBERTROFFEN

Von: Bücherleben-Bücherfreude Datum: 24. August 2015

ZUM INHALT: Life will never be the same ... Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? MEINE MEINUNG: Das Buch "After love" ist nun der 3. Teil der After Reihe und der mit den meisten Seiten, aber jeder der bisher die Bücher gelesen hat, weiß wie schnell man diese Seiten verschlingt. Dennoch kann ich zum Inhalt an sich nicht viel sagen, es ist der dritte Band und die Geschichte schreitet immer mehr voran. Dieser Band geht wieder nahtlos weiter und ich war gespannt, wie die Situation aus den zweiten hier nun angegangen wird. Am Anfang ist es wie bei den anderen beiden Teilen auch, ein stetiges Chaos zwischen Tessa und Hardin und immer wieder neue Probleme, aber das machte mir bisher auch nie etwas aus, genau das mochte ich besonders im ersten Band. Doch die Autorin hat diesem Buch eine ganz andere Note gegeben und mich absolut umgehauen, denn es kommen hier Sachen so Knall auf Fall, womit der Leser nicht rechnet, Überraschungen und Wendungen werden hier zu einer mitreißenden Story umwoben und ich habe das Buch inhaliert, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Ich liebe den ersten Teil, der für mich von all diesen Romanen aus dieser Sparte hervorstach, aber mit diesem Teil hat die Autorin die Messlatte ganz weit nach oben gesteckt, denn er ist einfach nur grandios - fesselnd, emotional in Bezug auf die Geschichte, aber auch auf den Leser, denn mich hat das Buch fertig gemacht, ich war vollkommen gefangen und gefesselt, sodass ich kaum etwas um mich herum mitbekommen habe und mal soeben über 900 Seiten in kurzer Zeit gelesen habe. Zudem sieht man, dass die Autorin so langsam einlegt was die Charaktere betrifft, klar, am Anfang knallt es noch öfter zwischen Hardin und Tessa, aber mit der Zeit ändert sich das langsam, denn beide merken, so kann es nicht weitergehen und jeder muss seinen Teil beifügen und ich empfinde Tessa mittlerweile auch nicht mehr als so naiv, wie es im zweiten Band der Fall war. Mehr kann ich nicht sagen, ohne zu spoilern, aber ich bin komplett hin und weg und ich liebe diese Buchreihe total und freue mich nun auf den 4. Band und bin gespannt was mich da so erwarten wird. 5/5 Sterne

Ein guter dritter Band, der Lust auf mehr macht!

Von: Book-addicted Datum: 20. August 2015

Fazit "After Love" ist der dritte Band der "After" Reihe von Anna Todd. Da ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Tessa und Hardin weitergeht, kam ich absolut nicht drumherum, mir auch den dritten Band zu Gemüte zu führen. Wer die ersten beiden Romane nicht kennt, sollte diese unbedingt lesen, bevor er zu "After love" greift. Wenn ich so über meine Gefühlswelt nachdenken, die ich durchschritten habe, während ich "After love" gelesen habe, so muss man wohl am ehesten sagen, dass ich anfangs etwas enttäuscht war. Nachdem wir in "After truth" eine Veränderung an Tessas und Hardins Beziehung wahrgenommen hatten und den Eindruck gewinnen konnten, dass sich die beiden etwas erwachsener verhalten, als es noch in Band 1 der Fall gewesen war, so hat man in Band 3 eher das Gefühl, dass das ganze wieder einen gewaltigen Rückschritt gemacht hat. Sie streiten wie bisher, die Themen sind auch annähernd dieselben und Tessa kommt immer noch nicht von ihrer Opferrolle los - sollte man meinen. Liest man, trotz einer gewissen Enttäuschung, dann aber weiter, stellt man fest, dass sowohl Tessa und Hardin weiter daran arbeiten, ihre Beziehung auf ein eher "normales Level" zu heben. Während Tessa versucht, sich ihr Leben nicht ausschließlich von Hardin bestimmen zu lassen (was ihr nicht annähernd so gut gelingt, wie sie sich manchmal einreden möchte), versucht Hardin, seine Wutanfälle in den Griff zu bekommen. Gerade Hardins Verhalten bessert sich enorm, auch wenn er den ein oder anderen "kleinen" Rückfall erleidet, der ihn dann doch wieder ausrasten lässt und man erkennt in diesem Band das erste Mal WIRKLICH, wie ungemein wichtig ihm seine Beziehung zu Tessa ist. Er liebt sie aus tiefster Seele, auch, wenn er ihr das nicht immer so zeigen kann, wie sie es verdient hätte / sich wünschen würde. Wie schon in den Vorgängerromanen dreht sich dieser Band jedoch nicht nur um die Beziehung zwischen den beiden Hauptprotagonisten, sondern auch sehr stark um die Familien der beiden, was ich für meinen Teil wahnsinnig toll finde. Auch hier wird das Familienleben stark mit eingebracht, was dazu führt, dass wir die einzelnen Mitglieder immer besser kennenlernen und immer mehr Sympathien und möglicherweise auch Antipathien gegen die verschiedenen Parteien aufbauen können. Auch an Dramen und schockierenden Momenten spart dieser Band, wie schon die Vorgängerbände, nicht und auch, wenn uns "After Love" manchmal etwas langatmig vorkommen mag, passieren immer wieder Dinge, die uns zum weiterlesen und mitfiebern animieren! Besonders die letzten paar Seiten versetzen uns in eine Art Rauschzustand, der uns gerade noch befähigt, die Seiten umzublättern und ganz in den Worten von Anna Todd zu versinken....Wir erleben eine Gefühlsachterbahn und bei allem, was passiert, fragen wir uns: wie wird es weitergehen? Wie wird es enden? Wertung: 4 von 5 Sterne

After Love {Rezension}

Von: LittleMissReading Datum: 18. August 2015

“Erinnerungen strömen auf mich ein, während ich in das vertaute Gesicht des Fremden schaue” Inhalt: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? Meine Meinung: Und es geht in die dritte Runde! Zuerst fand ich die Anzahl der Seiten (944 Stück) etwas abschreckend, aber wenn man einmal angefangen hat, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen und die Seiten fliegen nur so. Der dritte Teil der After Reihe ist mein Liebling! Tessa ist dabei nach Seattle zu gehen, doch Hardin will sie unbedingt davon abhalten und macht wie immer große Fehler, nur um Tessa an sich zu binden. Diese möchte jedoch endlich selbstständiger werden und nicht mehr so abhängig von Hardin sein. Zu diesem Problem kommt auch noch Tessas Vater, der plötzlich wieder in ihrem Leben auftaucht. Zudem hat er ein Drogen- und Alkoholproblem. Doch nicht nur Tessas Vater bereitet den beiden zusätzliche Probleme, auch Zed und Steph mischen sich immer wieder ein. Besonders über Steph war ich sehr schockiert. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass sie Tessa so etwas antun könnte. Wo wir schon bei Hardin waren, muss ich meinen Frust über Tessa rauslassen (und ich werde wieder fies). Mich hat es ja schon in den vorigen Teilen dezent aufgeregt, dass Tessa immer das unschuldige Prinzesschen ist und sobald Hardin ihr auch nur einmal Konter gibt, straft sie ihn gleich mit einem Blick; als ob Hardin ein kleines Kind wäre. Wie im Teil zwei schon, redet Hardin auch nur mit einem weiblichen Wesen, dreht Tess am Rad, aber knutscht sie mit einem anderen Kerl, ist das natürlich in Ordnung und Hardin soll ihr sofort verzeihen. Das geht auch in diesem Teil soweiter. Nur dass Tessa sich anscheinend vollkommen verarscht fühlt und nun endgültig mit Hardin Schluss macht (vorzeitig). Und wer ist Schuld? Hardin. Mal ganz ehrlich, H hat sich so stark für Tess verändert; er gibt ja schon fast seine ganze vorige Persönlichkeit auf, nur damit er gut genug ist für Tessa. Aber sie will nur, dass er sich immer mehr zu dem Prinzen entwickelt, den sie haben will. Nicht einmal dass Hardin keine Kinder und Ehe will, hat sie respektiert. (Genug von Tessa) “Es ist ironisch, dass der Mann, der die Welt hasst, am meisten von ihr geliebt wird” Dieses Zitat bereitet mir immer wieder Gänsehaut. Denn dadurch merke ich wieder, dass ich After so liebe und Tessa auch nett und richtig süß sein kann. Ich mag diesen Band so sehr, weil er die Gefühle der beiden am besten wiederspiegelt, vorallem als sie sich trennen. Es war so rührend und einfach Gänsehaut-Feeling pur. “Du warst nicht derjenige, der mich ruiniert hat, das war ich selber. Ich habe mich verändert und du hast dich verändert, aber du dich zum Guten, ich nicht” Das Ende hat mich total überrascht. Ich bin nicht davon ausgegangen, dass sich am Tag vor der Hochzeit von Hardins Mutter, die Ereignisse so überschlagen würden. Anna Todd schafft es aber auch immer wieder, sich einen neuen Cliffhanger auszudenken! “Das beste am Lesen ist, dem Leben entfliehen zu können, hunderte oder gar tausende andere Leben führen zu können” Fazit: Mein Lieblingsteil dieser Reihe (auch nach Teil vier!)! Ich fand ihn unglaublich schön und allein für diesen Teil, lohnt es sich die Reihe anzufangen. ;) 5 Sterne Bände der Reihe: After Passion After Truth After Love After Forever Die Autorin: 1017e-1406223567000-anna-todd-head-shotAnna Todd war schon immer eine leidenschaftliche Leserin und ein riesen Fan von Liebesgeschichten und Musik von Boygroups. In ihrem Debütroman „After Passion“ konnte sie beides verbinden und sich somit einen Lebenstraum erfüllen. Anna Todd lebt mit ihrem Ehemann, den sie nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet hat, im texanischen Austin. Sie ist auch online auf diversen Plattformen, wie auf Wattpad als ‚Imaginator1D‘ zu finden.

Es konnte mich wieder überzeugen!

Von: Anastasia von Anastasia's Welt Datum: 18. August 2015

Titel: After love Autorin: Anna Todd Seitenanzahl: 944 (Broschur) Preis: 12,99 € ISBN: 9783453491182 Verlag: Heyne Bewertung: 5 Sterne Inhalt: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? Meine Meinung: Das Cover orientiert sich an den vorherigen Bänden, was ich sehr gut finde und befürworte. Ich mag das schlichte Design sehr mit dem schlichte Grauton im Hintergrund , dem typisch in Schwarz gehaltenen Muster, das ein bisschen vom Cover heraussteht, sozusagen dass man es fühlen kann wenn man über das Cover streicht. Dann noch das schlicht in schwarz gehaltene After,welches die Bände gemein haben und dem individuellen Teil des Titels - hier love- in einer Neonfarbe. Band 3 hat als Farbe orange bekommen, was meiner Meinung nach warm und freundlich aussieht. Gefällt mir sehr gut. Ich habe also an der Covergestaltung nichts auszusetzen. After love Inhaltlich finde ich den Klappentext sehr gut gewählt, denn er entspricht ziemlich genau dem, was auch im Buch geschieht. Die beiden Protagonisten Tessa und Hardin erzählen jeweils beide ihre Sicht der Dinge bzw. wird abgewechselt. So erhält man als Leser einen besseren Einblick in das ganze Geschehen, als wenn es nur von Tessa aus oder nur von Hardins Sicht der Dinge geschrieben wäre. Der Schreibstil von Anna Todd hat mir bisher immer gefallen, nur ich muss sagen, dass es einfach manchmal ein bisschen zu sehr ins Detail geht, wo ich manchmal ein bisschen die Lust verloren habe das Buch zu lesen , was sehr schade war, da ich sonst vorm Buch saß und mitgezittert und mitgefiebert habe. Es gab Stellen die so spannend waren, dass ich mich beherrschen musste alles genau zu lesen, weil es einfach so interessant geschrieben und überlegt war. Das hat für mich die nicht all zu oft vorkommenden , "langweiligen" Stellen wieder gut gemacht. Was hier bei diesem Buch nicht zu verachten ist und genau deshalb gehe ich noch einmal darauf ein ist Hardins Entwicklung in diesem Band. Er macht echt große Schritte auf Tessa zu und man merkt, dass ihm endlich sein selbstzerstörerisches Verhalten auffällt. Mit seinem Verhalten hat er oft nicht nur sich selbst geschadet, sondern auch Tessa, seiner Mutter und seinem Umfeld im allgemeinen. Genau in diesem Punkt greift die Liebe mit Tessa nun endlich , was ich sehr positiv finde, gut gemacht und was mich für beide auch freut, denn ich hatte in den letzten beiden Bänden das Gefühl, dass man bei diesem Thema immer wieder Hoffnungen bekommt, dass da doch ein Licht am ende des Tunnels herrscht und man doch grausam mit vollem Karacho gegen eine Wand fährt. Ich muss sagen, dass ich diesen Band mit seinem üblichem Cliffhanger am Ende, die die Autorin im übrigen sehr gut beherrscht, wie jeder weis, der die ersten beiden Teile gelesen hat, mich am meisten überzeugt hat und ich deshalb guten Gewissens 5 Sterne geben kann und ich mich schon jetzt auf den vierten und letzten Band freue. Wenn euch die Rezension gefallen hat könnt ihr hier entweder zur Leseprobe gelangen oder das Buch hier kaufen!

Einige überraschende Wendungen bringen Spannung!

Von: Carolin Stürmer Bücherwanderin Datum: 16. August 2015

Und weiter geht es mit Tessa und Hardin und dem 3. Band der After-Reihe von Anna Todd. Diese Reihe spaltet die Gemüter und die Leser-Gemeinschaft. Doch auch wenn mich Band 3 nicht mehr ganz so fesseln konnte, wie die Vorgänger, hat sich das Lesen gelohnt. Nahtlos schließen die Geschehnisse aus Band 2 hier an. Tessa wird mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und schon beginnt wieder eine Zeit voller Höhen und Tiefen der Gefühle. Hardin muss immer mehr lernen seine Gefühle zu kontrollieren. Aber auch Tessa passt sich ihrem Freund immer mehr an. Sie ziehen sich an, sie stoßen sich ab und die spannende Reise ihrer Beziehung geht weiter. Dieses Buch zu lesen, empfand ich zeitweise als anstrengend. Tessa und Hardin zwingen den Leser ihre ganzen Gefühle auf und wir müssen damit fertig werden. Egal ob es nun positive oder negative Emotionen sind. Wie immer mochte ich den Schreibstil und das Buch war trotz seiner 944 Seiten schnell zu Ende. Auch wenn es so einige Wiederholungen gibt und ständig schrillten irgendwelche Alarmglocken. Diese Wiederholungen und auch die expliziten Szenen habe ich aber einfach überlesen und konnte mich so den wichtigen Dingen widmen. Ich finde die Entwicklung von Hardin gut und denke, dass er auf einen guten Weg ist. Tessa hingegen war mir an vielen Stellen etwas unglaubwürdig. Besonders wenn es um Dinge wie den Wunsch nach Kindern geht. Sie ist erst 19 Jahre alt und ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass man in diesem Alter sich schon so sehr nach eigenen Kindern verzehrt. Die Nebencharaktere bieten so einige Überraschungen und mal wieder endet das Buch mit einem üblen Cliffhanger. Viele Personen zeigen ihr wahres Gesicht, was dem Leser neue Sichtweisen bietet und es spannend macht. An einigen Stellen empfand ich die Handlung zu detailliert. Einiges wirkte ziellos und die Autorin kam meines Erachtens oft nicht zum Punkt. Ich verstand nicht, was sie mir sagen wollte. Aber dennoch macht mir diese Reihe noch Spaß und ich möchte unbedingt wissen, wie nun alles zu Ende geht. Daher freue ich mich schon auf den vierten und letzten Teil und hoffe, dass beide Charaktere ihre Entwicklung vorantreiben. Anna Todd konnte mich mit dem dritten Band nicht in allen Punkten überzeugen. Jedoch gelang es ihr durch einige Wendungen Spannung und Überraschung zu erzeugen. Der Schreibstil ist wie gewohnt locker, direkt und einfach, so dass ich wieder schnell in die Handlung eintauchen konnte. Von mir gibt es 3 Sterne!

Unglaublich

Von: Julia Datum: 16. August 2015

Die Afterreihe hat mich unglaublich gefesselt! Noch nie habe ich eine Buch so schnell gelesen und der nächsten Veröffentlichung entgegengefiebert! Shades of Grey war toll! Aber die Afterreihe ist der Wahnsinn! Schade, dass es vorbei ist ... Ich hätte forever langsamer lesen sollen :-(

Von: Geschen Datum: 14. August 2015

Herzrasen und Schweißausbrüche garantiert!

After Love - eine Gefühlsexplosion wartet auf euch ;)

Von: M.E Datum: 12. August 2015

Ich muss zugeben, dass ich bisher niemals so gefesselt von einem Roman war, wie von Anna Todds After passion. In diesem Buch stecken so viele Emotionen, die einen immer tiefer mit hineinreißen und einen spüren lassen, wie sich Verrat, Enttäuschung und Liebe anfühlen. Wie auch in den anderen After-Romanen geht es in After Love um das ewige Hin und Her zwischen Tessa und Hardin. Tessa beweist Stärke und Entschlossenheit indem sie ohne Hardins Einwilligung nach Seattle zieht, was Hardin jedoch missfällt. After Love ist ein wildes Chaos aus Eifersucht, Streit, Zorn, Liebe und Versöhnung. Wie in den anderen Bänden auch stellt sich die Frage: Haben Tessa und Hardin die Chance, endlich eine normale Beziehung zu führen? Eine Beziehung ohne Steit und Eifersucht. Schafft es Hardin, seinen Kontrollzwang und seine Wut zu überwinden? Findet es heraus! Eine Gefühlsexplosion mit einem spannenden Cliffhanger wartet auf euch ;)

Wow, die After Bücher sind der Hammer!

Von: Greta Datum: 11. August 2015

Ich musste sie sofort alle lesen und konnte kaum aufhören. Nach allem, was Tessa und Hardin durchgemacht haben, denkt man, da kann gar nichts mehr kommen, aber ich bin gepsannt auf Teil 4!

bisher der beste Teil der Reihe!

Von: summi Datum: 10. August 2015

After Love ist der dritte Teil der "After Reihe" von Anna Todd. Es geht um Hardin und Tessa, die beiden Hauptprotagonisten, ihre Differenzen, ihre Liebe, ihr (gemeinsames) Leben. Da dies der dritte Teil einer Reihe ist, sind Spoiler nicht auszuschließen. Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? After truth war für mich ein Buch, wo ich mich teilweise wirklich dazu überwinden musste, weiterzulesen, weil mir Tessa und Hardin einfach total auf den Sender gingen - besonders Tessa mit ihrer schrecklichen Eifersucht. Man hatte das Gefühl die beiden haben nahezu die Rollen getauscht. Trotzdem ist die After-Reihe für mich irgendwie faszinierend. Gar nicht mein Genre, absolut lästig, und dennoch so fesselnd, dass man nicht aufhören kann. Wie auch schon Band 1, hat auch Band 2 mit einem so üblen Cliffhanger geendet, dass ich natürlich Band 3 auch wieder zur Hand nehmen musste :) Aber schon nach den ersten 100 Seiten war sofort klar: Dieser Band wird wieder ganz anders als der zweite. Das Buch war spannungsgeladen, aufwühlend, emotional. Es gab viele Szenen, die tatsächlich tiefgründig waren, Momente in denen mir ein kalter Schauere der Emotionen über den Rücken lief, oder auch stattfindende Gespräche, die mir die Tränen der Rührung in die Augen trieben. So trifft Tessa in diesem Buch zum Beispiel auf seinen Vater. Es geht nicht mehr nur um die verkorkste festgefahrene Situation mit Hardin, sondern sie kämpft hier an mehreren Fronten. Sie kämpft für ihre Beziehung, sie kämpft für ihre Vergangenheit und sie kämpft für ihre Zukunft, in der sie beruflich das erreichen möchte, was immer ihr Traum war. Dieses Zusammenspiel verlangt ihr viel ab, und ich fand dass es sie unglaublich stark gemacht hat. Tessa ist schon lange nicht mehr die graue Maus die zu allem Ja und Amen sagt. Sie fährt hier die Ellenbogen aus, sie boxt sich durch. Zum ersten Mal sagt sie klipp und klar was SIE möchte, und sie steht auch dahinter und kämpft für ihre Ziele und Wünsche. Aber auch Hardin hat gelernt. Er entwickelt sich weiter. Er ist nicht mehr so ich-bezogen, sondern er weiß mittlerweile über seine eigenen Gefühle Bescheid, er hat sich selbst kennengelernt und auch er kämpft gegen seine inneren Dämonen für die Aufarbeitung seiner Vergangenheit, für die Liebe mit Tessa und für eine gemeinsame Zukunft. Die beiden sind sich natürlich nicht immer einig, und oft gehen sie auch einen großen Umweg, doch sie haben gemeinsame Ziele, und es ist toll zu hören, wie sie diese auch über einen sehr steinigen Pfad erreichen. Mich hat Band 3 der After Reihe absolut begeistert, ich würde die Reihe - und besonders den dritten Band - jederzeit weiterempfehlen. Wer sich an Band 2 die Zähne ausgebissen hat, dem sei gesagt: Haltet durch und lest den dritten, ihr werdet nicht enttäuscht! Auch dieses Buch habe ich wieder parallel gelesen und als Hörbuch gehört. Ich liebe die Hörbücher zu dieser Reihe, sie lockern das ganze viel eher auf, als dieser dicke Wälzer. Man hat wundervolle Stimmen in den Ohren. Die Sprecher sind so genial, die Betonungen, die Stimmen, die Emotionen die hier reingelegt werden, sind so überzeugend wie ich noch nie zuvor erlebt habe in einem Hörbuch. Trotzdem sind 28 Stunden wirklich viel Zeug, und wenn man wie ich nur im Auto dazu kommt zu hören, dann kann das ganz schön lang werden :) Da ist es dann ganz gut, wenn man zeitgleich die Stunde auf dem abendlichen Sofa mit dem Buch verbringen kann. Die Kombination aus Buch und Hörbuch ist auf jeden Fall absolut zu empfehlen für dieses Buch!! Von mir gibt es 5 von 5 möglichen Schmetterlingen und eine dicke Leseempfehlung!

Life will never be the same

Von: Franziska Mayer Datum: 09. August 2015

Inhalt: Tessa trifft nach neun Jahren wieder auf ihren Vater und das wirft sie ganz schön aus der Bahn. Zudem möchte Tessa nach Seattle, doch Hardin möchte nicht mit. Tessa wollte es ihm sagen, traute sich aber nicht und wollte warten bis nach der Verurteilung, wegen Zed. Doch dann flog alles auf und es gab wiedermal einen riesen Streit. Dann waren Hardin und Tessa eingeladen mit Hardins Eltern einen Ausflug zu machen und Tessa hofft das alles gut wird. Das Gegenteil ist der Fall. Hardin versucht Tessa mit einer Lesbe eifersüchtig zu machen und unternimmt einfach alles um den Umzug nach Seattle zu verhindern. Als dann Tessa drauf kommt ist großer Stress angesagt und es folgt die Trennung. Ab da an dachte ich aus und vorbei, aber dem ist nicht so. Doch lest selbst und lasst euch mitreißen von Tessa und Hardin. Dies ist nicht nur eine Liebesgeschichte, dies ist mehr! Denn in diesem Buch findet der Leser alles: Wut, Traurigkeit, Schicksal, Sex, Fassungslosigkeit und ganz viel Emotionen. Ich kann diese Reihe nur empfehlen, aber sie ist mit Vorsicht zu geniessen: AFTER macht süchtig!! Hardin Scott ist ein Mann der seine Gefühle nur schwer zeigen kann. Er hat in seiner Kindheit viel mitgemacht und wenig Liebe erfahren, vorallem von seinem Vater. Nachts wird er von Alpträumen gequält, außer Tessa schläft neben ihm. Seine Albträume handeln immer von seinem Vater, der seiner Alkoholsucht nicht entkommt. Vor Tessa zerstört Hardin das Leben vieler Mädchen. Doch Tessa ändert alles. Aber schafft sie es auch, dass er wieder Vertrauen fasst? Tessa Young ist das Gegenteil von Hardin. sie plant ihr leben genau, Sie möchte in ihrem Leben heiraten und Kinder haben, hardin nicht. Auch Tessa hatte es in ihrer Kindheit nicht einfach, doch sie fühlt sich dazu verpflichtet perfekt zu sein, wie ihre Mutter. Als Tessa mit Hardin zusammen kommt, ist nichts mehr so wie es war. Tessas Mutter kann Hardin nicht ausstehen, zudem hat sie Vorurteile wegen seiner Piercings und Hardins Tattoos.

After Love - Rezension

Von: Charly Datum: 08. August 2015

Titel: After love (Band 3 der After-Reihe) Autor: Anna Todd Verlag: Heyne Seitenanzahl: 942 Erscheinungsdatum: 15.06.2015 Sprache: deutsch Einband: broschiert Preis: 12,99 € Kauflink: hier klicken Inhalt/Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie die gemeinsame Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Cover: Das Cover gefällt mir genauso wie bei den beiden anderen Bänden auch. Was mir bei diesem Band nicht gefallen hat ist die Farbe. Also das Orange. Es ist so sehr neonhaft. Da haben mir die anderen beiden Farben mehr gefallen. Meinung: Ich fand Teil 3 hat sich ein bisschen gezogen, da es am Anfang eine super lange "Streitphase" zwischen den beiden gab. Das ist auch der Ausschlag gebende Punkt wieso ich Band 1 bis jetzt am besten Fand. Nach der Streitphase wurde das Buch auf jeden Fall besser. Ich fand es schön zu sehen das sie in ihrer Beziehung Fortschritte machen. Was mich persönlich auch gefreut hat ist das Fragen die ich mir gestellt habe gelöst worden sind. Das Ende ist mal wieder total geschickt von Anna Todd gemacht, da ich es kaum erwarten kann bis Band 4 raus kommt. Aber ich frage mich wie sie die ganzen offenen Fragen beantworten will. Und wird es ein Happy End geben oder wird Tessa und all diesen Lasten zusammenbrechen? Fazit: Das Buch war wieder sehr gut auch wenn ich den Anfang nicht so gut fand. Zum Ende hin war das Buch dann wie die anderen beiden Teile gut. Das Buch bekommt von mir 4/5 Herzen

Anna Todd in Höchstform: „After love“

Von: Anna-Lena Bocz Datum: 06. August 2015

Tessa Young und Hardin Scott. Sie haben sich Hals über Kopf in einander verliebt, haben sich gestritten und schließlich getrennt, am Ende haben sie aber doch immer wieder zusammen gefunden. Nun erscheint der dritte Teil der „After“-Reihe von Anna Todd. In „After love“ wird die Geschichte um unsere beiden Protagonisten nahtlos weiter erzählt. Wir erinnern uns: Am Ende von „After truth“ kam es zu einem überraschenden Aufeinandertreffen zwischen Tessa und ihrem Vater. Von ihrem Vater haben wir bisher nicht sehr viel erfahren. Wir wissen, dass Richard jahrelang mit seiner Alkoholsucht gekämpft hat, bevor er seine Familie schließlich verlassen hat. Diese Sucht konnte er nicht besiegen. Im Gegenteil, heute ist er after_loveobdachlos und verwahrlost. Entgegen aller Vernunft beschließt unsere Protagonistin ihren Vater aufzunehmen, sehr zu Hardins Leidwesen. Doch ihr Vater scheint wahrhaftig gewillt zu sein, eine Beziehung zu seiner Tochter aufzubauen. Doch kann Tessa ihm verzeihen, dass er seine Familie im Stich gelassen hat? Anders als in den vorherigen Romanen, steht aber nicht nur die Beziehung zwischen Tessa und Hardin im Vordergrund. Ein zentrales Motiv in Anna Todds neuem Roman ist das Thema Familie. Als Leser werden wir schließlich Zeuge, wie ein dunkles Familiengeheimnis aufgedeckt wird. Diese Wendung, habe ich so keineswegs kommen sehen. Für Hardin ist nun nichts mehr so, wie es einmal war. Und dann sind da auch noch die Zukunftspläne unseres Pärchens. Tessa möchte nach Seattle, Hardin zurück nach England. Wird einer der beiden nachgeben oder kommt es womöglich sogar zu einer Trennung? Natürlich gibt es auch in diesem Band ein Wiedersehen mit altbekannten Charakteren. Besonders die Geschichte um Zed hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn es immer noch reichlich Konfliktpotential gibt, sind Tessa und Hardin an ihren Fehlern gewachsen und haben sich durchaus weiterentwickelt. Diese Entwicklung zeigt sich besonders bei Tessa. Sie ist längst nicht mehr das schüchterne Good Girl, das wir im ersten Band kennenlernen durften. Selbstbewusst, fast schon trotzig, bietet sie Hardin die Stirn. Und Hardin? Er ist temperamentvoll wie eh und je. Und trotzdem geht es uns wie Tessa – wir können ihm nicht lange böse sein. Mein Fazit: mir ganz persönlich hat „After love“ von Anna Todd sehr gut gefallen. Ich würde fast behaupten, dass der dritte Band der bisher stärkste in der Buchreihe ist. Das liegt meiner Meinung nach vor allem daran, dass die Handlung weniger von dem nervenaufreibenden Hin und Her zwischen unserem Paar geprägt ist, sondern mehrere Handlungsstränge parallel erzählt werden. Auch die Nebencharaktere bekommen ihren Raum sich zu entwickeln. Ebenfalls scheint die Handlung zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar. Im Gegenteil: ein rasanter Erzählstil und eine ganze Menge ungeahnter Wendungen, lassen uns wenig Zeit zum Durchatmen. Auch deshalb konnte ich „After love“ kaum weglegen. Ein Wochenende und das Buch war gelesen. Das Ende ist überraschend. Ich bin sehr gespannt wie unsere Autorin die Geschichte im vierten Band abschließen wird. „After forever“ erscheint am 10. August.

Anna Todd konnte mich wieder einmal überzeugen

Von: Tani Datum: 05. August 2015

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Der Schreibstil ist wie auch in den vorherigen Büchern sehr angenehm und wenn man einmal am Lesen ist, verschlingt man die Seiten quasi. Die Geschichte von Tessa und Hardin schreitet weiter zügig voran und ich finde es mal wieder überragend, wie Anna Todd es schafft auf ca. 930 Seiten die Spannung immer wieder hoch zu halten, allerdings muss ich gestehen, dass es mir diesmal oft etwas schwerer gefallen ist weiter zu lesen, da irgendwie ein bisschen der „Zug“ gefehlt hat. Die verschiedenen Sachen und Wendepunkte in dem Buch, sind mir irgendwie ab und an mal zu weit hergeholt, vor allem was das Ende betrifft, wie immer natürlich ein Cliffhanger, deshalb bin ich natürlich umso gespannter, was Anna Todd sich für den letzten Teil ausgedacht hat. Die Charaktere haben sich auch im dritten Teil wieder weiterentwickelt, was dazu geführt hat, das mich die Beziehung und das Ganze Hin und Her, was es diesmal eben nicht mehr so sehr gab wie vorher, nicht mehr so sehr genervt hat, vor allem finde ich es toll, wie Hardin sich immer wieder Mühe gibt ein besserer Mensch zu werden. Außerdem tauchen viele alte Bekannte auf, denen man ihre Handlungen gar nicht zugetraut hat. Das Fazit: Anna Todd hat es alles in allem mal wieder geschafft, mich mit ihrem Schreibstil in den Bann von Tessa und Hardin zu ziehen, auch wenn es ab und zu mal gestockt hat, hab ich das Buch innerhalb weniger Tage durchgelesen und das ist für 900 Seiten echt nicht schlecht.

Ein Buch voller Überraschungen!

Von: Jana's Lesebaendchen Datum: 05. August 2015

Titel: 'After love', Teil 3 Autor: Anna Todd Verlag: Heyne Verlag Seitenzahl: 944 Seiten Preis: 12,99 € (broschierte Ausgabe) -Achtung! Eventuell Spoiler- Zum Buch: Tessas Leben steht momentan auf dem Kopf. Die Streitereien und Meinungsverschiedenheiten mit Hardin nehmen nicht ab. Gerade was das Thema 'Seattle' angeht. Tessas Traum war es schon immer nach Seattle zu ziehen. Doch das passt Hardin so gar nicht. Und wie wird es in der Zukunft aussehen? Können sich die beiden auch in Bezug auf Themen wie Heiraten und Kinder einigen? Zudem kommen noch einige Familiengeheimnisse ans Tageslicht, die Tessa sehr belasten. Doch Tessa hat noch nie so intensive Gefühle für einen Menschen verspürt, wie für Hardin. Doch wie werden die beiden die bevorstehenden Herausforderungen meistern? Meine Meinung: Am Anfang konnte mich das Buch leider so gar nicht fesseln. Ich hatte das Gefühl, dass Tessa und Hardin in ihrer Beziehung keinen Schritt nach vorn schaffen. Es ist wie ein ständiges hin und her. Sie streiten sich, sie belügen sich und gleichzeitig herrschen dort so innige und intensive Gefühle zwischen den beiden, sodass sie nicht ohne einander können. Ich hatte das Gefühl, dass die beiden in ihrer Beziehung feststecken. Daraufhin habe ich das Buch für eine Weile an die Seite gelegt, um ein wenig Abstand von der Geschichte zu bekommen. Doch nach kurzer Zeit merkte ich, dass es bei mir und der Geschichte, genau wie bei Hardin und Tesa ist: Ich kann nicht mit, aber auch nicht ohne das Buch. Also nahm ich es doch wieder zur Hand und plötzlich war auch meine Motivation wieder größer, die beiden in ihrem Leben zu begleiten. Denn in diesem Buch geschehen wirklich viele Ereignisse, mit denen ich anfangs nicht gerechnet hätte. Das Buch hat mich wirklich überrascht und es gab mehrere Momente, in denen ich gar nicht fassen konnte, was passiert. Auch die beiden Charaktere Tessa und Hardin, haben mich sehr überrascht. Im dritten Teil wird deutlich, wie sehr sie sich entwickelt haben. Tessa ist definitiv erwachsener und reifer geworden. Sie ist sehr mutig und stark, indem sie an ihren Plänen festhält. Zudem glaubt sie ganz fest an die Beziehung mit Hardin und ich bewundere sie für ihre Geduld. Hardin ist so temperamentvoll wie eh und je. Er ist immer noch sehr aggressiv. Doch im Buch gibt es einen Punkt, an dem Hardin merkt, dass es so nicht weitergeht. Er möchte sich bessern. Tessa zu Liebe. Hardin geht regelmäßig ins Fitnessstudio, um sich abzureagieren und auch seine Eifersucht möchte er besser in den Griff bekommen. Ich habe die Kapitel aus Hardins Sicht sehr gerne gelesen, da ich so die Veränderungen in seinem Denken sehr gut miterleben konnte. Dieses Buch hat mich, trotz des schleppenden Anfang, wirklich überrascht. Ich habe mich gut mit Tessa identifizieren und auch mitfühlen können. Natürlich endete das Buch mit einem Cliffhanger, sodass ich wirklich sehr gespannt auf den vierten und letzten Teil bin. An alle, die die ersten beiden Bücher von Tessa und Hardin gelesen haben: Lasst euch nicht durch den schleppenden Anfang des dritten Buches abschrecken. Lest es weiter! Dieses Buch beinhaltet einige Überraschungsmomente.

ACHTUNG SUCHTGEFAHR

Von: minicaspi Datum: 05. August 2015

After Love von Anna Todd Inhalt: Endlich ist es soweit, Tessa bekommt die Chance, auf die sie ihr ganzes Leben hingearbeitet hat. Sie bekommt von ihrem Chef das Angebot mit nach Seattle zu kommen, der Stadt wo sie schon immer leben wollte. Doch leider soll ihr Glück nicht perfekt werde, denn Hardin ist nicht dazu bereit mit ihr mit zu gehen. Aus Gründen, die er nicht genauer definiert will er einfach nicht in diese Stadt ziehen. Doch dieses Mal will Tessa das machen, was sie möchte. Sie will gegen Hardins Willen dennoch nach Seattle. Als sie sich schon um alles gekümmert hat, so wie sie nun mal ist, erfährt sie das sie ein paar Tage vor der Abreise nun doch ohne Wohnung in Seattle da steht. Doch dies soll nicht ihr einziges Problem bleiben. Auch ihre Vergangenheit holt sie plötzlich ein und sie muss sich mit dem Teil ihres Lebens auseinander setzten, den sie am liebsten vergessen wollte. Wird Tessa es schaffen und trotz all der Schwierigkeiten nach Seattle gehen und wird sie dadurch Hardin ganz verlieren ? Meine Meinung: Auch mit diesem Roman hat Anna Todd mal wieder bewiesen, dass sie es versteht die Leser in ihren Bann zu ziehen. Der Roman setzt nahtlos an den zweiten Band an ohne Zeitsprung. Und auch bei diesem Roman dauert es nicht lange, bis man ihn nicht mehr aus der Hand legen kann. Er beginnt spannend und endet spannend, so dass man dem vierten Teil schon entgegen Fiebert. Im Laufe der Buchreihe kann man an Hardin und Tessa klare Veränderungen feststellen. Sie werden erwachsen. Hardin lernt bis zu einem gewissen Maß seine Wut Unterkontrolle zu halten. Die Figuren wurden mir immer sympathischer, wobei sie das generell schon von Anfang an waren. Hardin und Tessa sind keine richtigen Romanfiguren, ich finde sie sind so authentisch, dass sie sind wie du und ich und vor allem das sie sich in den Romanen charakterlich auch verändern lässt sie viel realer wirken. Alles in allem will ich hier nicht zu viel verraten, da es ja der dritte Teil dieser Reihe ist, jedoch ist auch dieser Roman rund um gelungen. Ich kann die After Reihe nur jedem empfehlen, der ganz und gar in einem Roman versinken möchte. Mit dem tollen Schreibstil und dem Können von Anna Todd ist dies gewiss.

In dem Moment, wenn man denkt, dass jetzt nichts schlimmeres mehr passieren kann, genau dann haut einen die Geschichte wieder auf's neue um!

Von: Bücher Keks Datum: 04. August 2015

Auch ich habe inzwischen den dritten Teil der "After-Reihe" gelesen und bin nach wie vor begeistert! Das Buch beginnt genau dort, wo "After Truth" geendet hat und greift das Thema wieder auf. Ich war sofort wieder im Geschehen drin und hatte nicht das Gefühl, dass es schon einen Monat her ist, als ich das zweite Buch gelesen habe. Die "Grundprobleme" bleiben natürlich die selben, allerdings passieren wieder einige Dinge, mit den ich nie gerechnet hätte und es entstehen auch neue Konflikte zwischen Hardin und Tessa. Mir persönlich hat "After Love" noch ein bisschen besser als der zweite Teil gefallen, denn im Laufe der Handlung machen sowohl Tessa, als auch Hardin wieder eine große Wandlung durch und entwickeln sich wieder etwas weiter. In diesem Buch stehen nun auch Personen im Mittelpunkt, die zuvor noch keine ganz so große Rolle gespielt haben oder noch garnicht in der Handlung vor kamen. Z.B. Tessas Vater ist nun ein wichtiger Punkt in der Handlung und nimmt großen Einfluss auf das Geschehen zwischen Hardin und Tessa. Tessa hat sich schon im zweiten Teil weiterentwickelt und ist selbstbewusster geworden. Im dritten Teil schreitet diese Entwicklung weiter voran und man kann beim lesen richtig beobachten wie Tessa lernt eigene Entscheidungen zu treffen und zu ihrer Meinung zu stehen. So lässt sie sich z.B. nicht mehr alles von Hardin vorschreiben und lässt sich auch nicht von ihrer Entscheidung, nach Seattle zu ziehen, abbringen. Natürlich fällt es ihr nach wie vor schwer von Hardin getrennt zu sein, aber sie kann inzwischen besser mit der Situation umgehen und auch mit anderen Personen etwas unternehmen und Spaß haben. Wie ich schon in meiner Rezension zu "After Truth" geschrieben habe, war mir Hardin im zweiten Teil ziemlich unsympathisch und ich kam mit seiner Einstellung und seinem Verhalten überhaupt nicht mehr zurecht. Das hat sich in diesem Buch wieder gewaltig geändert. Auch Hardin beginnt so langsam sein Verhalten etwas zu ändern und entwickelt sich in vielerlei Hinsicht weiter. Natürlich zieht er häufig noch Dinge ab, die nicht so ganz in Ordnung sind, aber er sieht seine Fehler langsam auch ein und arbeitet daran. Er versucht sich für Tessa zu ändern, da er merkt, dass er sie verlieren wird, wenn nicht bald etwas geschieht. Man konnte beim lesen Hardins Bemühungen wirklich spüren und das fand ich richtig klasse, denn es gehört viel Überwindung dazu sich seine Fehler einzugestehen. Auch wenn anfangs Steph, Molly & Co. noch eine große Rolle spielen, steht in"After Love" nun weniger das Leben an der Universität und die damit verbundenen Charaktere im Fokus, sondern mehr das Leben außerhalb. Christian Vance & Kim, Trevor, Tessas Vater,... stehen nun viel mehr im Mittelpunkt und lassen die Handlung in eine neue Richtung verlaufen. Auch wenn sich im dritten Teil einige sehr schockierende Dinge ereignen, verläuft das Buch dennoch etwas weniger dramatisch als "After Truth". Es steht nun mehr die Entwicklung und das "Erwachsen werden" von Tessa & Hardin im Vordergrund und die damit aufkommenden Veränderungen. Ich mochte "After Love" sehr gerne und ich hatte trotz der über 900 Seiten beim lesen keine Langeweile. Der Cliffhanger am Ende war noch fieser als der in "After Truth" und ich möchte am liebsten SOFORT weiterlesen! Fazit: Mich konnte auch der dritte Band wieder komplett umhauen und ich habe bis zum Schluss mitgefiebert! Ich finde es jedes Mal faszinierend, was der Autorin noch für schockierende Ereignisse einfallen und dass sie mich beim lesen so fesseln kann. Ich kann auch diese Fortsetzung nur weiterempfehlen und gebe dem Buch natürlich 5 Kekse!

Das Warten - kaum auszuhalten!

Von: K. Datum: 03. August 2015

Ich bin absolut begeistert und im Fieber. Es war unmöglich die Bücher wegzulegen, ein Glück, dass ich Urlaub habe! Der erste Band war einfach als Urlaubslektüre gedacht und als ich ihn an einem Tag durch hatte, war ich leicht verzeifelt bis ich am Folgetag mittags Band 2 und 3 bekommen habe. Ich bin unheimlich gespannt auf das Finale und hoffe, ich überstehe die Wartezeit bis nächste Woche! Auch die Leseprobe ist natürlich schon verschlungen. Die Autorin schreibt unheimlich toll, fesselnd, spannend, erotisch. Man ist so schnell in der Geschichte und es lässt einen auch nicht los, nachdem die Bücher wegelegt sind. Ein riesen Lob an Anna Todd! Ich hoffe sehr, dass wir bald noch mehr von ihr lesen können. Alles Gute für eine tolle Karrierre, denn das ist definitv gesetzt! PS: Alternativ werde ich die Originale noch mal auf Englisch lesen müssen 😉

Band 3 einer insgesamt guten Buchreihe. Leider ein seitenstarker Lückenfüller, der sich handlungstechnisch im Kreis dreht

Von: Lena G. Datum: 02. August 2015

Anna Todd ist wahrlich ein Phänomen. Trotz anfänglicher Skepsis hat mich der erste Band ihrer erfolgreichen AFTER-Reihe vollkommen umgehauen. Irgendwie schafft sie es, Klischees interessant darzustellen und liefert ihren Leserinnen genau das, was sie lesen möchten. Den zweiten Band, den ich wirklich mit großer Spannung erwartet habe, fand ich gut, aber die Story zeichnete bereits deutliche Schwächen ab. Der dritte Band hingegen ist in meinen Augen ein großer Lückefüller, der sich handlungstechnisch einfach nur im Kreis dreht. Zwischen Hardin und Tessa geht es wie gewohnt auf und ab, sie lieben und sie trennen sich. Obwohl Anna Todd kleine Überraschungen und schockierende Szenen einbaut, konnte mich dieser Band nicht wie gewohnt fesseln. Zeitweise war ich schlichtweg genervt von Hardin. Er ist mal wieder auf alles und jeden stinksauer, ohne genau zu wissen warum. Sein übertrieben aufbrausendes und unnötig aggressives Verhalten, ist kaum noch zu ertragen. Erst am Ende, wirklich kurz vor Schluss, an einem Punkt, an dem ich die letzte Seite herbeisehnte, passierte das Unfassbare. Die Geschichte hat mich wieder gepackt, dank einer unvorhersehbaren Wendung. Rettung in letzter Sekunde! Doch nun hängt man nach dem Cliffhanger wieder in der Luft und muss auf den Abschlussband warten, auf den ich einerseits jetzt gespannt bin, aber auf der anderen Seite, ist es auch schön, dass Tessa und Hardins chaotische Liebesgeschichte dann auch endlich ein Ende findet.

After Love - Egoismus und sehr starke Charakterentwicklung

Von: BuecherengelSandy Datum: 02. August 2015

Nach dem Ende von Band 2 dachte ich es geht jetzt in eine tolle, spannende neue Richtung. Dem war zwar auch so, jedoch war mir in diesem Band Tessa eindeutig zu sprunghaft und ihr Verhalten glich manches mal dem einer 13 jährigen. Sie verfolgt ihre Ziele und Wünsche was ich sehr gut finde, jedoch ohne auch nur einen kleinen Gedanken an ihre Mitmenschen zu verschwenden. Tessa will auf der einen Seite eine für sich selbst sorgende, ihre eigenen Wünsche verfolgende, emanzipierte Frau sein. Hat aber auf der Kehrseite nicht den Mut alle für sie wichtigen Personen in ihre vorhaben ein zu weihen. Das war für mich in diesem Band mehr als nur anstrengend. Ich selbst finde es toll, wenn in einem Young/New Adult Buch die weibliche Protagonistin ganz klar ihre Ziele verfolgt, jedoch soll sie 1. dazu stehen, ganz gleich welche Folgen dies mit sich bringt und 2. trotz Emanzipation nicht in allen Dingen/Taten nur an sich denken. Hardin hingegen hat mir in diesem Band super gefallen, ja er hatte hier und da auch seine "Ausraster" jedoch macht er als Charakter - wie ich finde - eine sehr große Entwicklung. Er stellt sich Situationen viel reifer und auch durchdachter als in den vorherigen Bänden, was ihn für mich sehr sympatisch macht. Hardin denkt trotz einem gewissem Abstand zwischen ihm und Tessa bei seinem Handeln stets an Tessa und wie sie in solchen Situationen handeln würde. Gerade in den letzten Seiten von diesem Buch handelt Hardin - meiner Meinung nach - wie jeder andere in seiner Situation auch handeln würde. Fazit: Alles in allem hat mir dieser Band auch wieder ganz gut gefallen. Meine Bewertung liegt ganz klar an der echt guten Charakterentwicklung von Hardin. Ich kann - anders wie die meisten - ganz gut mit dem Ende leben, denn für mich kam es auch nicht sooo überraschend, ich fand man hat es einige Zeit vorher sich schon denken können. Nichts desto trotz bin ich sehr auf den Finalen Band gespannt. Ich bin sehr gespannt in welche finale Richtung sich die Sache mit Tessa und Hardin und auch beider Familien bewegen wird. Ich wünsche mir für Band 4 aber trotzdem eine weniger nervige und egoistische Tessa. :)

Rezension: After love von Anna Todd

Von: Melissabooklover Datum: 30. July 2015

Eigene Meinung: Wie auch schon bei den vorherigen Teilen, gefällt mir das Cover sehr gut. Das Buch ist matt, außer das Muster und die Schrift vorn, dies gefällt mir richtig gut und auch das Neon-orange sticht wie bei den anderen Farben der Reihe, sehr schön hervor. Ich finde es richtig gut, dass alle Bücher so schön zusammenpassen und unglaublich gut miteinander im Regal harmonieren. Anna Todd schafft es mit ihrem einfachen, aber sehr humorvollen Schreibstil einfach, dass man als Leser nicht von dem Buch weg kommt. Außerdem gelingt es ihr die Stimmung auf wenigen Seiten, beziehungsweise sogar manchmal mit nur wenigen Sätzen, so zu kippen, dass man als Leser einfach überrascht ist. Mit über 900 Seiten ist "After love" bisher mein dickstes Buch, es hat mich teilweise so gefesselt, dass ich bis in die späten Abendstunden gelesen habe. Natürlich gab es auch Stellen die mich etwas genervt oder besser gesagt ein wenig gestört haben, denn das Tessa und Hardin Drama ist manchmal schwer auszuhalten. Die Charaktere fand ich vor allem im ersten Drittel wirklich unausstehlich, da sie sich kaum veränderten und es weiter ging wie gehabt, das ständiges hin&her war anfangs also vorprogrammiert. Wirklich gut hat mir gefallen, dass ein neuer Charakter gleich zu Beginn etwas Spannung in die Geschichte gebracht hat. Tessas Vater, den sie seit ihrere Kindheit nicht mehr gesehen hat, taucht plötzlich auf. Wie die erste Begegnung mit den beiden abläuft müsst ihr natürlich selbst lesen. Zu Hardin kann ich nur sagen, dass er anfangs wirklich süß war, er wollte Tessa vor allem und jeden beschützen, aber dann verletzt er sie immer und immer wieder, was man als Leser gar nicht nachvollziehen kann. Wieso er nicht nach Seattle will habe ich auch überhaupt nicht verstanden, es gibt keine logische Erklärung dazu, dass hätte ich mir aber wirklich sehr gewünscht. Tessa merkt schnell, dass Hardin ihr die Selbstständigkeit wegnimmt und sie leicht einengt. Sie hat sehr viel Geduld mit ihrem Bad-Boy. Eine Sache die mich am meisten an ihr gestört hat ist, dass sie immer wieder erwähnt: "Wenn ich jetzt gehe, dann für immer." Aber schlussendlich zieht sie es ja nie durch, dass war eines der Dinge die mich wahnsinnig gemacht haben. Die Story wurde wie schon erwähnt am Anfang durch das Auftauchen von Tessas Vater sehr interessant. Weiters fand ich gut, dass Tessa nach Seattle wollte um einfach wegzukommen von dem Campus der WCU, und all den Erinnerungen die sie mit diesen Ort verbindet. Das ewige hin und her brauche ich glaube ich nicht noch einmal erwähnen, das gehört einfach zu der After-Reihe dazu. Um niemanden zu sehr zu spoilern will ich nur kurz erwähnen, dass mich das was auf der Party geschieht sehr überrascht hat und ich diesen miesen Verrat von dieser einen Person nie erwartet hätte, großes Plus für die Story. Zum Ende hin, hat die Geschichte wieder ein wenig nachgelassen und mich ehrlich gesagt sogar gelangweilt, aber dann passiert, wie es für Anna Todd üblich ist, auf den letzten paar Seiten etwas total unerwartetes, dass einen sprachlos zurück lässt. Der Cliffhanger am Schluss sorgt dafür, dass man auf jeden Fall den nächsten und letzten Teil der After-Reihe sobald als möglich haben möchte. Nun heißt es also warten und Tee trinken, bald erscheint "After forever", welches uns hoffentlich nicht enttäuschen wird. Das Buch empfehle ich natürlich jeden, der die vorherigen Teile auch schwer aus der Hand legen konnte. Mit einigen 'ups and downs' ist das Buch nicht mein Lieblingsteil der Reihe, aber ganz okay und für Fans sogar ein muss. Ich bewerte das Buch mit 3,5/5 Sternen.

Erneut in einen Leserausch versetzt.

Von: Kate Datum: 30. July 2015

Auch wenn ich „After love“ manchmal am liebsten zur Seite gelegt hätte, weil es erneut ein ständiges Hin und Her war, so konnte ich es auch dieses Mal einfach nicht aus der Hand legen. Die Reihe hat solch eine enorme Sogkraft auf mich, dass ich den knappe 950 Seiten Schinken in einem Rutsch gelesen habe. Die „After“-Reihe macht nach wie vor einfach süchtig. Es hat sich stilistisch natürlich nichts verändert. Auch das Hin und Her der Beiden ist immer noch vorhanden. Und ich muss auch zugeben, dass es dem Buch gut getan hätte, wenn es um einiges gekürzt worden wäre. Insbesondere der Anfang war stellenweise dann doch ein wenig langatmig. Aber obwohl es im Grunde immer wieder das Selbe ist, kann man sich einfach nicht davon losreißen. Tessa und Hardin sind genauso, wie wir sie lieben und hassen. Dennoch merkt man schon deutlich, dass Beide anfangen sich zu entwickeln und zu verändern. Auf eine positive Art und Weise. Bei Frau Todd ist es ein sehr schleichender Prozess, aber sie versteht es wirklich wie keine Zweite es so darzustellen, dass man jede einzelne Seite einfach nur verschlingen möchte. Eine Neverending Hass-Love-Story, die sich für immer in das Gedächtnis brennt. Ab ungefähr der Hälfte des Buches gibt es eine Wende und die Spannung steigt merklich wieder an. Das Ende ist dann wieder so nervenaufreibend, dass man sich beim Lesen fast überschlägt, weil man die Seiten wie in einem Leserausch verschlingt. Auch hat Anna Todd einige Überraschungen eingebaut, die man zwar so hat ahnen können, dennoch trägt es sehr zur Unterhaltung bei. Zudem steigt es die Neugier und Vorfreude auf den vierten Band „After forever“ fast ins Unermessliche, weil es doch wirklich fies endet. Fazit In „After love“ von Anna Todd geht die Neverending Hass-Lovestory weiter und erneut hat mich die Autorin in einen Leserausch versetzt. Die „After“-Reihe macht nach wie vor süchtig und das dramatische Ende lässt die Neugier auf den nächsten Band fast ins Unermessliche steigen.

Ein guter dritter Band, der allerdings etwas kürzer hätte sein können

Von: Aer1th Datum: 29. July 2015

Bei “After love” handelt es sich um den dritten Band einer Reihe. Für die folgende Rezension setze ich Band 1 und 2 als bekannt voraus, andernfalls könnten Spoiler vorhanden sein. Worum geht’s? Tessa wagt es. Sie macht den großen Schritt und möchte alle Zelte in Washington abbrechen, um in Seattle neu anzufangen. Leider ohne Hardin, denn der weigert sich immer noch beharrlich mitzukommen. Pflichtbewusst und zuverlässig, wie Tessa nun einmal ist, hat sie sich bereits um alles Wichtige gekümmert. Doch dann kommt alles anders und sie steht ohne Wohnung da. Als Krönung des Ganzen tritt ihr Vater plötzlich in ihr Leben. Noch bevor sie nach Seattle zieht, begegnet sie dem Mann, der sie als Kind im Stich gelassen hat auf der Straße. Obdachlos, dreckig und hungrig – so kennt Tessa ihren Vater nicht. Kennt sie ihn überhaupt? Auch Hardin hat stark mit sich und seiner Vergangenheit zu kämpfen. Immer wieder droht er in alte Verhaltensmuster zurückzufallen. Der verschlossene und gewalttätige Mann zu sein, der er niemals mehr sein wollte. Nur Tessa kann ihn retten. Doch wie soll das gehen, wenn sie in Seattle lebt und er in Washington? Meine Meinung zum Buch Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich realisiert habe, wie viele Seiten dieser Wälzer hat. Ganze 944 Seiten. Das sind fast 1000, ergo unheimlich viele. Ehrlich gesagt, habe ich mich auch gefragt, mit was für einer Art Inhalt Anna Todd dieses Buch füllen möchte, damit es nicht langweilig oder langatmig wird. “After love” schließt nahtlos an seinen Vorgänger an. Ein Glück habe ich alle Bände bisher in kurzen Abständen hintereinander gelesen, so dass ich damit keinerlei Probleme hatte. Das Buch fängt spannend und interessant an, verliert sich dann aber leider nach kurzer Zeit in zu vielen Ausführungen und Details und wird so etwas langatmig. Daher habe ich mich mit den ersten 300 Seiten etwas schwer getan und auch länger als üblich gebraucht, um voran zu kommen. Irgendwann nimmt es aber wieder Fahrt auf und ich als Leserin konnte Tessa und Hardin durch turbulente Zeiten begleiten. Auch im dritten Band schafft Anna Todd es immer noch neue Wendungen und Überraschungen einzubauen. Die Wendung zum Ende hin habe ich allerdings bereits geahnt und war daher nicht mehr ganz so überrascht und geschockt wie manch anderer Leser/Rezensent. Was die Charakterentwicklung betrifft ist “After love” ein ganzes Stück besser als seine beiden Vorgänger. Waren Tessa und Hardin in Band 1 noch halbe Teenager, ganz grün hinter den Ohren und über die Maßen impulsiv; in Band 2 schon etwas erwachsener und darauf bedacht besonnener zu agieren, hat die Autorin sie hier im dritten Band reifen lassen. Und nicht nur das, die beiden Protagonisten sind sich näher wie je zuvor. Der Leser erfährt hier endlich sehr viel über Hardin, besonders was seine Vergangenheit betrifft. Er öffnet sich, soweit, wie es ein Hardin Scott nun mal eben schafft. Er setzt sich mit sich selbst, seinem Verhalten und seiner Vergangenheit auseinander und versucht für Tessa ein besserer Mensch zu werden. Aber auch Tessa hat sich verändert. Sie ist nicht mehr das kleine naive Good Girl, das wir noch aus Band 1 kennen. Sie ist selbstsicherer, erwachsener und auch ein bisschen “schmutziger” geworden. Während mich die ersten paar hundert Seiten noch etwas gelangweilt haben, konnte ich danach wieder ordentlich mitleiden und mitfühlen. Zwischen Pipi in den Augen, einem Kloß im Hals, Wut auf diverse Personen und einem verzückten Lächeln auf den Lippen, weil Tessa und Hardin eben doch unglaublich süß miteinander sind, habe ich ständig hin und her gewechselt. Jetzt bin ich sehr gespannt auf den Abschlussband, der demnächst erscheinen wird. Zwar ahne ich worauf es hinauslaufen könnte, aber Anna Todd war schon immer für eine Überraschung gut und hier lasse ich mich gerne überraschen. Fazit Auch wenn “After love” ein paar Seiten weniger ganz gut getan hätten, hat mir das Buch dennoch gefallen. Die Charakterbildung macht hier einen großen Sprung und der Leser lernt Hardin besser kennen, was sicherlich so Einigen gut gefallen wird. Wer die ersten beiden Bände mochte, wird auch Gefallen an diesem hier finden. Da mir persönlich das Buch insgesamt aber zu langatmig war, vergebe ich “nur” knappe 4 von 5 Sternen.

Geniale Fortsetzung!

Von: Leapunch Datum: 28. July 2015

Das Cover passt wieder perfekt in die Reihe, ich liebe die Kombination aus grau und Neonfarbe, in diesem Fall Neon-Orange. Ich finde es ebenfalls sehr gut, das es broschiert ist, denn bei der Seitenzahl wäre es als "Taschenbuch" wohl nicht mehr geeignet. Anna Todd's Schreibstil gefällt mir gut, sie ist sich nicht zu schade Hardin seine schmutzige Sprache zu verpassen, weder hat sie Angst davor die Sex-Scenen zu verschönern, sie schreibt wie es ist und das finde ich gut. Hardin und Tessa geben mir das Gefühl sie nun schon seid einer Ewigkeit zu kennen und doch kommt keine Langeweile auf, jedes neue Detail wird von mir aufgesogen und die Seiten verfliegen nur so. Ich finde sie machen sich das Leben gegenseitig schwer aber es wäre ja langweilig wenn es nicht so wäre. Tessa's Wandlung finde ich einfach klasse, sie ist weniger weinerlich und lässt sich nicht immer alles gefallen, allerdings gibt es Dinge die hätte ich Hardin niemals verziehen egal wie gut er aussieht oder wie sehr ich ihn liebe. Endlich hat Tessa es geschafft und befindet sich in Seattle, allerdings ist es nicht so wie sie es sich vorgestellt hat, die ganze Umstände, sind glaube ich nicht das was sie erwartet hat. Viele interessante Dinge sind wieder passiert, sodass es wirklich eine rundum angenehme Lese-zeit war. Was mich allerdings völlig wahnsinnig macht, ist die Art des Endes, ich will hier aber auf keinen Fall zu viel verraten, lest es einfach selber und lasst euch in die Welt von Tessa und Hardin hineinziehen. Fazit: Ein weiterer, wunderbarer Teil der After Reihe, ich bin ein riesen Fan von Tessa und Hardin geworden auch wenn das nicht immer einfach ist aber diese fast 950 Seiten haben mich definitiv überzeugt. Ich kann euch das Buch nur wärmstens empfehlen, hier kommt jede auf ihre Kosten!

Ein überzeugender dritter Teil

Von: Sarah von Sunny´s Bücherschloss Datum: 27. July 2015

Zum Cover brauch ich ja eigentlich bei diesem dritten Teil nicht viel sagen, denn auch dieser besticht wieder mit schlichter Eleganz und das Orange überzeugt mit seinem Strahlen. Es sieht auf jeden Fall wunderschön aus und passt sehr gut zu den beiden vorherigen Teilen. Auch die Story von "After Love" überzeugt mich wieder und ich konnte direkt zu Beginn in die Welt von Tessa und Hardin eintauchen. Auch wenn sich die Streitereien der beiden jetzt nicht großartig oft von denen aus den anderen Bänden unterscheiden finde ich auf keinen Fall, dass dieses Buch ein Abklatsch davon ist. Man muss Tessa und Hardin halt mögen um auch die "After-Serie" zu lieben. Ganz besonders gut haben mir die Weiterentwicklungen von Tessa und ganz besonders von Hardin gefallen und für mich war eigentlich auch alles sehr nachvollziehbar was die beiden da verzapft haben. Auch wenn ich beide doch des öfteren mal wieder schütteln wollte. Wie ihr natürlich mitbekommen habt, liebe ich Tessa und Hardin sowieso, ganz egal wie bescheuert sie sich benehmen. In diesem dritten Teil wurde mir aber auch dezent der Boden unter den Füßen weggerissen und mir ist klar geworden, dass ich einige Personen bisher vollkommen falsch eingeschätzt habe. Ich war daher zwischenzeitlich kurz davor, das Buch an die Wand zu werfen und nicht weiter zu lesen, weil ich so unbeschreiblich wütend war. Zum Glück hab ich mich dann doch dagegen entschieden und hab das Buch bis zum Ende gelesen. Für diesen Cliffhanger würd ich allerdings gerne Anna Todd mal ganz fest schütteln. Ich freue mich jetzt natürlich auf den vierten Teil und danke dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar, auch wenn ich es aufgrund des Poststreikes erst später lesen konnte. Wie sind eure Erfahrungen und Gefühle zu der "After Serie"? Schreibt mir doch einfach in die Kommentare, was ihr dazu denkt.

Ich konnte nicht wiederstehen

Von: Mein Buch, Meine Welt Datum: 24. July 2015

Ich konnte einfach nicht anders ich musste auch Band 3 dieser Hass-Liebe schreiben! Leider kommt die Rezi erst so spät da ich lange dank des Poststreiks auf das Buch warten musste. Wie gesagt ich habe es getan und mich erneut an Hardin und Tessa gewagt. Nach dem Ende von Band 2 musste ich halt mal wieder wissen wie es weiter geht und so geht es mir auch nach Band 3, aber dazu später. Zunächst vergeht die erste Hälfte es Buches wie die Vorgänger und ich dachte "oh man, wieso macht du das heir eigentlich?" Dann kam die Mitte - die Wendung. Endlich passierte mal was. Tessa wurde bisschen selbständig. Auch Hardin durchlebt einen Sinneswandel. Endlich merkt er - er verliert sie diesmal wirklich. So kommt die Geschichte neu ins Rollen und es hat wieder unglaublich Spaß gemacht. Natürlich treibt auch der locker lässige Schreibstiel von Anna Todd das Geschehen voran. Wirklich unglaublich wie es es sogar schafft eine Story die man doof findet immer wieder in die Hand zu nehmen. Das ist wirklich beeindruckend. Ich würde allen Raten die nach After truth aufgegeben haben versucht es doch nochmal ich finde es ist der beste Band der Reihe bisher und ich freue ich sogar einwenig mehr als sonst auf den letzten Band. Und endlich ist es dann vorbei. Ich kann halt nicht mit und nicht ohne Hardin und Tessa. Ich vergebe aufgrund des schrecklichen Starts 3,5 von 5 Kronen.

wundervoller 3. Teil

Von: Lissianna Datum: 24. July 2015

Cover: Das Cover finde ich wieder wunderschön gestaltet. Es ist in grau mit schwarz geprägter glänzender Schrift und einer tollen Blume die für mich für die Liebe im Buch steht. Mit der orangen Schrift ist das Cover super abgerundet. Durch die immer wieder ähnliche Gestaltung zeigt sich super das die Bücher zu einer Reihe gehören. Meinung: So ein dickes Buch hatte ich noch nie in der Hand und deswegen habe ich mir zweimal überlegt ob ich es lesen möchte, doch da die Story um Tessa und Hardin einfach süchtig macht konnte ich nicht drauf verzichten. Ich kam wider super in den Lesefluss, was vor allem an dem tollen und fesselnden Schreibstil liegt. Am Anfang kehren die beiden noch zu alten Mustern zurück, doch im Laufe des Buches ändert sich das und Hardin beginnt umzudenken, da er Tessa nicht verlieren will. Er wird ein wenig liebevoller und Zeit mehr Gefühle, was ihn sehr natürlich wirken lässt. Auch finde ich es schön wie die Autorin die Entwicklung von Tessa einbringt, die reifer und selbstsicherer geworden ist. Auch in diesem Teil erwarten uns wieder überraschende, erschreckende Szenen und wunderbare Kapitel voller Liebe. Und wie sollte es auch anders sein, bleiben zum Schluss noch einige Fragen ungeklärt. Fazit: Anna Todd hat es mal wieder geschafft einen Band zu schreiben, der uns Leser in den Bann zieht und noch süchtiger macht als die Bände davor. Es geht rund in diesem Band, mir schockierenden Szenen und ganz vielen Gefühlen. Ein absolutes MUSS für Fans der Reihe! Ich freue mich jetzt umso mehr auf After forever.

Die Story hat stark nachgelassen

Von: Books and Biscuit Datum: 24. July 2015

Beim dritten Band der After-Reihe hatte ich noch mehr Schwierigkeiten, mich wieder einzulesen, als beim zweiten. Erst nach über 200 Seiten hat mich die Geschichte wieder gepackt, wenn auch nicht so stark wie beim ersten. Irgendwie ist es ja doch nur eine Wiederholung des Immergleichen, wenngleich auch dieser Band wieder auf ein Geheimnis zusteuert, dessen Enthüllung den nächsten Cliffhanger bildet. Trotzdem übt die Geschichte noch immer eine gewisse Faszination auf mich aus. Es ist irgendwie eher so, als würde man verbotenerweise das Tagebuch einer anderen anstelle eines Romans lesen. Was mich aber noch mehr stört als die ewigen Wiederholungen in dieser ewigen On-/Off-Beziehung ist der Umgang mit Alkohol. Während Ken es geschafft hat, dem Alkohol zu entfliehen, dürstet sein Sohn Hardin nach Whisky, wann immer es im schlecht geht. Also eigentlich immer. Er scheint keinen Willen zu haben, es anders als sein Vater zu machen. Erschreckenderweise verfällt aber auch die einst vernünftige Tessa immer mehr dem Alkohol. Wann immer sie sich unwohl oder zu schüchtern fühlt, greift sie zu Wein. Erst mit dem Alkohol lebt sie auf, lässt ihre Hemmungen fallen. Die Geschichte erschafft ein Bild nach dem Motto: "Schüchtern? Verklemmt? Vernünftig? Dann besauf dich!". Aber auch, wenn Tessa Probleme hat, wenn sie traurig ist, greift sie zu Wein oder auch Whisky, um den Schmerz zu vergessen und sich besser zu fühlen. Alkohol scheint sowohl für Hardin wie auch für Tessa die Lösung zu sein. (Oder alternativ Sex.) Generell trinken fast alle Figuren in diesem Buch ständig und sehr viel. Vor allem Tessa fährt hier zweigleisig, denn einerseits verurteilt sie Hardin für seine Trinkerei, andererseits verhält sie sich nicht anders und trinkt ständig. Und meist nicht gerade wenig. In After Love geht es vor allem darum, dass Tessa lernen muss, sich durchzusetzen. Hardin will sie mit Haut und Haaren besitzen und schreibt ihr vor, was sie zu tun und wen sie zu treffen und zu wem sie den Kontakt abzubrechen hat. Er bemüht sich, er versucht sich zu bessern, aber die vielen Kapitel aus seiner Sicht machen ihn für mich immer unsympathischer. So unsympathisch, dass ich mir eigentlich wünsche, dass Tessa mit Zed zusammenkommt. Oder zumindest mit Robert. Guten Sex kann sie auch woanders finden, doch genau der scheint das einzige zu sein, das sie immer wieder am Schlussmachen hindert. Wann immer sie sauer ist, verführt Hardin sie zum Sex und hinterher ist alles wieder besser. Nicht gut, aber besser. Sex ist für sie genauso berauschend wie Alkohol und lässt ihre Probleme geringer erscheinen. Diese beiden 'Drogen' lassen Tessas Entschlüsse immer schnell ins Wanken geraten und wann immer sie wütend auf Hardin ist, kann man eigentlich mit einer Sexszene einige Seiten später rechnen. Jetzt, wo ich schon so viele Seiten gelesen habe, möchte ich auch noch wissen wie alles ausgeht, aber gut finde ich die Story eigentlich nicht mehr. Sie übt eine seltsame Faszination aus, aber der ewige Kreislauf aus Streiten, Alkohol und Sex sowie die in meinen Augen negative Entwicklung Tessas gehen mir langsam auf die Nerven und ich frage mich, was Tessa an Hardin findet. Vielleicht lese ich nur deshalb weiter, weil ich insgeheim hoffe, dass sie ihn doch irgendwann abschießt.

Rezension zu after love

Von: leoniesbuecherliebe Datum: 23. July 2015

Warnung: Das After love ein dritter Teil ist, könnte diese Rezension Spoiler erhalten. Autorin: Anna Todd Verlag: Heyne Original Titel: AFTER WE FELL Seiten: 938 Preis: 12,99 Euro (D) 13,40 Euro (A) ISBN:978-3-453-49118-2 Amazon: Hier bestellen Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meine Meinung: Also, ich muss gestehen, dass ich die erste Hälfte des Buches richtig schlecht und langweilig fand. Und wenn ich ehrlich bin, war es so langweilig, das ich keine Ahnung mehr habe was denn genau passiert ist. Und ich habe 30 Tage an diesem Buch gelesen. Da der Anfang und die Hälfte des Buches langweilig war musste ich mich immer zwingen an diesem Buch weiter zu lesen. Aber, da war dieses eine richtig krasse Ereignis. Und von da an war es etwas spannender. Wenn ihr das Buch schon gelesen habt wisst ihr was ich meine. Und das Ende war ja mal richtig doof. So ein Cliffhanger! Tessa & Hardin haben sich in diesem Buch verändert, Hardin besonders. Ich finde die beiden sind erwachsener geworden und können besser mit ihren Problemen untereinander umgehen. Irgendwie vergleiche ich die After-Reihe mit gossip girl. Aber nur ein bisschen, denn es hört gar nicht mehr auf mit dem Regen der Geheimnisse. Fazit: Das Buch war schlecht. Der Schluss war gut und hat das Buch teilweise gerettet.

Eine Berg- und Tieffahrt der Liebenden ...

Von: Sharon Baker Datum: 23. July 2015

Tessa und Hardin haben sich endlich wieder beruhigt und wollen zusammenbleiben, aber dann kommt ihre Entscheidung ans Tageslicht und bringt alles zum Wanken. Zudem taucht auch noch ihr verschollener Vater auf und birgt für Tessa noch einige Familiengeheimnisse. Wie soll sie sich entscheiden? Gibt es nicht noch eine andere Lösung? Sie muss doch auch an ihre Zukunft denken? Kann Hardin seine Eifersucht, Zorn und zerstörerisches Verhalten eindämmen, um für seine Liebe zu kämpfen? Die Gefühle werden immer stärker, der Schmerz immer größer, die Sehnsucht nacheinander ist kaum tragbar, aber reicht ihre Liebe aus, um sich alldem zu stellen? Das war also Band drei, ein Wechselbad der Gefühle für mich, von verärgert bis schmachten, ist bei mir alles dabei gewesen, aber reichte mir das aus? Was mich wirklich mega überrascht bei der Reihe ist immer noch, wie kann man so viele Seiten fühlen, ohne wirklich was passieren zu lassen. Aber das wirklich Schlimme ist, für mich, warum ich nicht die Finger von lassen kann, dieser Sog, dieses ich kann es nicht lassen, ist einfach übergroß. Allerdings bin ich wirklich an meine Schmerzgrenze gestoßen. Anna Todd ist wirklich die Queen of Drama und schlachtet es richtig aus, in jeder einzelnen Fasson dieser Beziehung, es kann keine hundert Seiten gut gehen. Als ob sie sich das Ziel für Gefühlsausbrüche bei Lesern gesetzt hätte. Zwischenzeitlich musste ich mich schon fast fragen, ob wir nach Beenden der Reihe ein Hardin-Belastbarkeits-Diplom bekommen. Ich möchte eigentlich zum Inhalt nicht wirklich was verraten, so wahnsinnig viel passiert ja nicht und Anna Todd bleibt sich und ihren Cliffhängern zum Schluss treu. Wie immer erleben wir ein mächtiges Auf und Ab der Beiden. Sie lieben sich, aber sie können mit der momentanen Situation einfach nicht umgehen. Jeder verlangt einen Liebesbeweis, wollen Stärke zeigen und Unnachgiebigkeit. Das es so natürlich nicht funktioniert erleben wir in der ersten Hälfte des Buches mit. Sie streiten, zetern, verletzten, provozieren und ganz ehrlich es war ein großer Kindergarten und ich hätte wirklich gern beiden was angetan. Wie kann man nur ständig alles missverstehen, über reagieren und nicht aufeinander zugehen, dieses Paar ist einfach großartig darin immer alles eskalieren zu lassen und ich war wirklich am Überlegen, ob ich das Ganze doch abbreche. Aber dann kam die Wende. Ich glaube diese „räumliche Trennung“ war von Nöten, beide mussten mal richtig ohne einander auskommen. Sich selbst finden und merken, was einem wichtig ist im Leben und was sie aneinander haben. Tja und da kam mein Leserherz wieder dazu, was habe ich diese Annäherung und ihre süßen Liebesbekundungen genossen. Es war wie Luft holen und genießen, es gab so gar einige Seiten ohne riesiges Drama. Ich habe diese Entwicklung mit wohlwollen gelesen. Während Hardin anfängt sich selbst zu finden und versucht seine Ängste zu bezwingen, merkt Tessa immer besser, wie sie auf manche Reaktionen von ihm besser eingehen muss. Sie wachsen zusammen, jeder spürt besser, was dem anderen wichtig ist und das man vertrauen muss. Das war mal ein richtiges Paarverhalten und ein Trost für den ersten schrecklichen Teil. Anna Todd schreibt wie immer flüssig und mit leichten Worten ihre Geschichte. Sie ist sich bis jetzt ihrem Romanpaar treu geblieben und lässt immer noch die fetzten fliegen, aber auch das Rascheln im Bett ist nicht zu verachten. Sie hat es wirklich geschafft einen mit der Geschichte zu fesseln und sorgt für beste Unterhaltung. Zumindest bin ich in der Zeit nicht wirklich ansprechbar. Allerdings ist sie hier wirklich bis zur Schmerzgrenze gegangen und das fand ich wirklich unnötig, es hat für mich den Sog und den Reiz der beiden etwas kaputt gemacht. Ich bin nur froh das meine Schmetterlinge im zweiten Teil wieder da waren und so bin ich wirklich gespannt auf Teil vier und kann es jetzt kaum noch aushalten ...

Es wird immer besser!

Von: Lena Moneck Datum: 23. July 2015

Klappentext Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meine Meinung Nachdem sich am Ende von Band zwei die Beziehung von Tessa und Hardin wieder stabilisiert hat , ist das nächste Problem der beiden nicht weit. Eine Begegnung mit Tessas Vater steht an und erneut wir die Beziehung von Tessa und Hardin auf die Probe gestellt. ‚After love‘ ist für mich bisher mein Favorit der Reihe. Er wirkt echter und entwickelt die Geschichte weiter. Wir begegnen in diesem Teil einer Tessa, die nicht nur von ihren eigenen Wünschen träumt, sondern auch aktiv nach diesen Träumen greift. Das macht sie ein ganzes Stück selbstbewusster und lässt sie in ungerechten Situationen gegenüber ihrer Umgebung und den Menschen, die sie liebt, aufbegehren. Sie ist nicht einfach mehr nur das Mädchen, das alles schluckt und hinnimmt. Allgemein haben beide Hauptcharaktere eine wirklich tolle Entwicklung durchgemacht, die mich sehr erfreut hat. Die beiden handeln nicht mehr einfach ohne nachzudenken. Sie handeln beide erwachsener, wirken reifer und beginnen miteinander zu reden, statt sich immer nur zu streiten und dann wieder zu versöhnen. Diese Entwicklung hat mir unglaublich gut gefallen, denn es macht die Protagonisten ein kleines Stück weit authentischer und die Geschichte etwas weniger zermürbend. Wer die ersten beiden Bücher noch nicht kennen sollte, könnte hier einen schwereren Start erleben. Schließlich wird hier viel auf bereits erzählte Handlungen aufgebaut. Auch das Wiedersehen mit verschiedenen bekannten Charakteren ist einfacher zu verstehen, wenn Vorkenntnisse vorhanden sind. Aber auch mit dem Wissen wird in diesem Buch der Leser eine große Überraschung erleben. Eine Person zeigt endlich ihr wahres Gesicht, was nicht nur Tessa bis ins Mark erschüttert. Auch dieses Buch ist wieder aus der Ich-Perspektive erzählt und Tessa und Hardin wechseln sich ab, ihre Sicht der Ereignisse zu erzählen. Insgesamt ist der Schreibstil von Anna Todd wieder sehr angenehm und lässt die vielen Seiten nur so dahin fliegen. Einmal angefangen fällt es schwer, das Buch zu unterbrechen, vorallem deshalb, weil Tessa und Hardin hier ganz neue Hürden überwinden müssen. Die Autorin hat sich wieder einige Überraschungen einfallen lassen, um die Leser am Ball zu halten. Sie dreht kräftig an der Spannungsschraube. Was ihr sehr gut gelingt. Ich warte total gespannt auf den 4. Band und die Auflösung von einigen Geheimnissen, da wird natürlich wieder mit einem riesigen Cliffhanger allein gelassen werden sind. Fazit AFTER Love hat mich wirklich am meisten überzeugt. In dem Teil war alles zu finden was man in den anderen Teile verzweifelt gesucht hat. Eine tolle Fortsetzung einer tollen Reihe!

Eine fesselnde Reihe

Von: Matthias K Datum: 21. July 2015

Alles begann mit einer Wette mit meiner Frau. Ich wollte ihr beweisen, dass ich als Lesemuffel es trotzdem schaffe jeden x-beliebigen Roman zu lesen. Und After Passion las sich auf der Buchrückseite schon fast wie eine Parodie auf die Art der Bücher, die aktuell wie Pilze aus dem Boden sprießen. Sie führt ein bisher perfektes Leben, trifft auf einen Badboy, der ihr Leben und ihre Gefühle auf den Kopf stellen wird. Wird die Liebe eine Chance haben? Ich machte also Nägel mit Köpfen im örtlichen Thalia und fing auch gleich demonstrativ damit an, die ersten paar Seiten zu lesen. Kurz darauf gewann ich meine Wette. Bis hierhin alles okay und ich hätte mich zufrieden zurücklehnen können. Doch obwohl After passion noch relativ vorhersehbar ablief und ich sogar das Buchende vorausgeahnt hatte, musste ich einfach wissen wie es weitergeht. Angetrieben durch die offenen Fragen bestellte ich After truth, doch als es am nächsten Tag nicht ankam, hab ich mich voller Ungeduld zum nächsten Thalia aufgemacht und es mir gekauft. Das Buch war insbesondere zu Beginn sehr mitreißend geschrieben, verlor dann über weite Strecken mein Interesse, weil sich ein Schema F stetig wiederholte, was aber im Nachhinein ein gutes Mittel war, um die Situation zwischen den Protagonisten zu verdeutlichen, das Ende war aus meiner Sicht sehr gut und bot viele neue Entwicklungsmöglichkeiten für den Plot. Leider musste ich jetzt warten (fast 2 Wochen) und konnte aber schon 2 Tage vor der offiziellen Veröffentlichung ein Exemplar ergattern. Mit insgesamt 942 Seiten war es mein bisher dickstes Buch (ich hab bisher ja auch kaum was gelesen *lach*), doch nach jeder Lesesession war ich überrascht wieviele Seiten ich schon wieder geschafft habe. Band 3 - After love - ist aus meiner Sicht bisher der beste Teil der After-Serie. Wieso? Nun, die Protagonisten durchlaufen innerhalb des Bandes eine Entwicklung von pubertierenden Teenanger zu jungen Erwachsenen, wodurch das Beziehungschaos zwischen den beiden etwas beruhigt wird. Das heißt aber nicht, dass das Buch minder spannend ist. Im Gegenteil! Wie erwartet gibt es mehrere neue Handlungsstränge, die sich um den Hauptplot ranken und ihn sehr gut unterstützen. Das Ende wäre noch ein Stück besser gewesen, wenn man das letzte Kapitel weggelassen hätte. Aber so wurde der Leser wenigstens nicht ganz im Dunkeln gelassen. Gespannt warte ich nun auf den 10.08.2015, denn dann kommt das große Finale der Reihe, leider nur mageren 560 Seiten und das obwohl noch soviele Fragen in meinem Kopf rumschwirren :'(. Fazit: Ich gebe es ungern zu, aber die Reihe hat mich gepackt. Beziehungschaos, Intrigen, Familiendrama und unverblümte Gefühle, verpackt in einen zeitgemäßen Schreibstil, der Bezug auf Buch- und Filmeklassiker nimmt, machen diese Reihe zu einem wunderschönen Leseerlebnis, das ich so bisher nicht kannte. Auch Männer können hier ruhig einen Blick riskieren.

Rezi - After Love von Anna Todd

Von: ~Laura~ Datum: 21. July 2015

Inhalt: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Informationen zum Buch: Broschiert: 944 Seiten Verlag: Heyne Verlag (15. Juni 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453491181 ISBN-13: 978-3453491182 Originaltitel: After We Fell (3) Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 5,7 x 22,2 cm Meine Meinung: Im dritten und vorletzten Band der Reihe kochen die Emotionen so richtig hoch. Ich bin sofort wieder süchtig geworden und das, obwohl das Lesen des Vorgängers schon ein wenig her ist. Diesmal geht es um große Entscheidungen und Dinge, die sich ungewollt Tessa´s und Hardin´s Liebe in den Weg stellen. Ich möchte jedoch extra so gar nichts dazu sagen, denn diesmal wäre alles, was ich dazu schreiben könnte, wirklich ein großer Spoiler. Also belasse ich es bei meinen Gefühlen, die ich während des Lesens gehabt habe. Das es sehr emotional war, habe ich direkt zu Anfang gemerkt und ich konnte mich direkt wieder hineinfallen lassen und das mit recht, denn diesmal war das Buch an sich wirklich ausdrucksstark, wie ich finde. Allerdings hab ich des Öfteren geschimpft wie ein Rohrspatz, denn wie kann Hardin bitteschön so kindisch rüberkommen, während er dennoch über sich herauswächst? Ich mein klar, kein Mensch ändert sich von heute auf morgen und ich finde es sogar gut, dass Hardin sich versucht für Tessa zu ändern, aber so krass drauf zu sein zum Teil? Manchmal tat sie mir da schon wirklich sehr Leid, auch weil eben Hardin so viel von ihr verlangt hat, ihr aber nichts zum Ausgleich gab…okay der Sex zählt hier nicht. Alles in allem kann ich also wieder von einer Hass-Liebe zu diesem Buch sprechen. Es ist toll, aber auch doof und dann wieder toll…ach, ich kann mich sowieso nicht entscheiden ob nun gut oder schlecht. Dennoch schafft es dieser Band auf ganze 9 Stöberkisten. Warum? Für mich der bisher beste Teil, weniger Streit, sondern viel erwachsener und es scheint, dass Hardin endlich mal begreift, was für ein Arschloch er doch ist. Auch Tessa finde ich nicht mehr so komplett naiv, auch wenn sie so ihre Momente hat, in denen das Zutrifft. Der Schreibstil hat sich auch gebessert, man hat definitiv gemerkt, dass die Autorin hier selbst bemerkt hat, wie es für sie am besten ist und hat ihren persönlichen Stil gefunden. So werde ich definitiv Band 4 auch lesen und freue mich darauf.

Fehlende Seiten

Von: Cornelia Loherstorfer Datum: 20. July 2015

Buch ist wieder super. Leider fehlen die Seiten 449 bis 464. War das ein Druckfehler? Anm. d. Red.: Leider kann so ein Fehler innerhalb des Herstellungsprozesses vorkommen, betrifft aber meist nur eine geringe Stückzahl. Wir entschuldigen uns vielmals für die entstandenen Unannehmlichkeiten und ersetzen das Exemplar natürlich umgehend – eine E-Mail ist bereits unterwegs.

Rezension

Von: traumfechterin Datum: 20. July 2015

Ich hatte anfangs meine Schwierigkeiten wieder in die Geschichte einzusteigen, was aber auch daran liegen kann, dass ich eine kleine Leseflaute hatte.Aber als ich mich dann mehr oder weniger "gezwungen" hatte weiterzulesen, ist das Ganze nur so geflutscht.Ich konnte das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen und Seite um Seite um Seite verschlungen. Nach dem der zweite Teil mich leider nicht so in seinen Bann ziehen konnte, war ich doch sehr begeistert, dass das der dritte Band wieder geschafft hat.Tessa und Hardin haben sich auch hier erneut gestritten und das nicht nur einmal, aber sie sind nun mal sehr verschiedene Charaktere, die beiden einen sehr eigenen Willen haben. Aber es stellt auch das wahre Leben, natürlich ein wenig überspitzt, dar und wer streitet sich denn nicht?Denn niemand ist perfekt. Es wäre ja auch langweilig von perfekten Figuren in Büchern zu lesen! Und dennoch fand ich toll, dass sie wieder mehr zu einander gefunden haben und nur so vor Leidenschaft übersprühen.Ja, ich beziehe mich auch auf die tollen Liebes- bzw. Sexszenen.Aber nicht nur, generell die Chemie zwischen den beiden scheint wieder zu stimmen und ich hoffe, dass das auch noch eine Weile so anhält. In After Love haben Hardin und Tessa auch vermehrt mit familiären und sozialen Problemen zu kämpfen, die schon richtigen Schicksalsschlägen gleichen.Ich werde hier keine nennen, um nicht zu spoilern, aber soviel kann ich schon sagen, dass einige ziemlich krass sind, selbst für ihre Verhältnisse.. Hardin ist (leider) immer noch derselbe, macht aber im Laufe des Buches eine deutliche Entwicklung zum Positiven hin, was mich sehr freut, da mir Hardin trotz (wenn nicht sogar) wegen seiner Ecken und Kanten wirklich ans Herz gewachsen ist. Tessa hat mir hier ganz gut gefallen, da sie nicht mehr zu allem Ja und Amen sagt, sondern auch ihre Meinung kundtut und sich nicht mehr den Mund verbieten lässt.Trotzdem geht sie an manche Sachen recht naiv an oder handelt meiner Meinung nach sehr komisch.Dennoch finde ich sie auch sehr sympatisch und kann mich auch erstaunlich gut in sie hineinversetzen. Das Beste an ihr (und auch Hardin) ist ihre Liebe zur Literatur, die wir doch alle sicherlich verstehen können. Der Schreibstil ist auch wie in den beiden Vorgängerbänden sehr angenehm und flüssig zu lesen, was sehr von Vorteil ist bei 800 bis 1000 Seiten.Es ist jetzt kein besonders detailreicher und ausschmückender Stil, aber das sehe ich definitiv nicht als Nachteil, da man so einfach nur über die Seiten und durch die Kapitel fliegt. Das Cover ist wieder sehr passend gewählt, mit dem schlichten schwarzen Cover und dem Titel in Neonfaben. Ergo: Nix zu meckern! Ich bin schon wahnsinnig auf den finalen Band gespannt, der am 10. August erscheint!

After Love - Anna Todd

Von: Caras Bücherwahn Datum: 20. July 2015

Titel: After Love Autorin: Anna Todd Meine Meinung: Ich fand das Buch eigentlich wieder ganz gut, aber irgendwie hat es mich nicht so mitgerissen wie die Teile davor. Teilweise hat mich das Buch etwas gelangweilt, weil es nicht voran ging. Die Figuren haben Teilweise eine gute Entwicklung gemacht, aber leider nicht alle. Als dritten Teil der Reihe finde ich das Buch trotzdem gelungen. Anmerkung: Ich habe mich entschieden auf meinem Blog weniger zu schreiben und meine Rezensionen eher auf YouTube veröffentlichen.

Bin süchtig & genervt

Von: bettysbuecherwelt Datum: 19. July 2015

Macht süchtig aber mit der Zeit gehen einen Tessa znd Hardin wirklich furchtbar auf die Nerven! Trotzdem tolle Reihe!!! :)

Der bisher beste Teil in meinen Augen

Von: Ruby's Cinnamon Dreams Datum: 19. July 2015

Nun ist schon der dritte Teil der After-Reihe gelesen und verschlungen worden und ich muss gleich vorab sagen: Ich bin wieder an Bord. Nachdem der zweite Teil für mich mehr als zäh war und eigentlich nicht wirklich Handlung und Entwicklung der Protagonisten aufweisen konnte, tat sich im dritten Teil sehr viel in der richtigen Richtung! After truth endete mit dem großen Knall, nämlich als Tessa ihrem Vater gegenüber stand und Band 3 setzt genau an dieser Stelle an. Als offensichtlicher Alkoholiker mit diversen Problemen sucht er den Kontakt zu seiner Tochter, wovon Hardin natürlich alles andere als begeistert ist. Noch dazu tritt er gerade dann in Tessas Leben, als diese ihre Zukunft in Seattle geplant hat und dort große Perspektiven für ihre berufliche Entwicklung sieht. Auch ein Aspekt, der Hardin alles andere als glücklich stimmt, da er selbst niemals nach Seattle gehen will und Tessa damit ziemlich unter Druck setzt. Man fühlt sich zunächst also doch in dem Gefühl gefangen: “Oh nein, der ewige Zoff aus Band 2, der zu nichts führt, geht so weiter. Und das auf diesmal knapp 1000 Seiten!” Doch schnell wurde klar, dass das zum Glück nicht so ist, und Anna Todd zu ihrer Geschichte zurückgefunden hat. Beide Protagonisten entwickeln sich weiter, arbeiten an sich und an ihrer gemeinsamen Zukunft. Es gibt Streitereien, ja, aber nicht das ewige Hin-Her-Sex-Versöhnung-Streit. Unstimmigkeiten definitiv, aber auch ein großes Aufeinanderzugehen und viele Versuche, Kompromisse zu schließen. Hardin wächst an vielen Stellen über sich hinaus und auch Tessa lernt, sich für ihre Ziele einzusetzen und vor allem auch, diese durchzusetzen. Ab etwa dem ersten Drittel mag man das Buch kaum noch aus den Händen legen, denn es entwickelt sich so ein rasantes Tempo und die Ereignisse beginnen sich zu überschlagen, sodass man atemlos da sitzt und Seite für Seite in sich aufsaugt. Nicht nur einmal dachte ich: “Das kann doch jetzt nicht wahr sein!”. Familiäre Geheimnisse, Abgründe und dunkle Vergangenheiten tun sich auf, unerwartete Entwicklungen, schockierende Ereignisse, die die Handlung prägen, aber nicht überfüllen. Man bangt, fiebert, ist entsetzt, freut sich aber auch, ist stolz und genießt. Ein wahres Wechselbad der Gefühle erwartet den Leser. Bad Boy Hardin ist und bleibt der Bad Boy, zeigt aber große Bemühungen, nicht nehr nur an sich, sondern auch an seine Geliebte zu denken und auf ihre Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Und dabei hat er es wirklich nicht leicht: Seine Vergangenheit holt ihn nicht nur einmal ein, sondern versetzt ihn einen Schlag nach dem anderen. Dennoch lässt er sich nicht fallen, sondern versucht noch Tessas Vater zu helfen, um ihr diese Last zu ersparen und eine “gemeinsame” Zukunft möglich zu machen. Und auch Tessa geht es nicht anders: Könnte sie zwar ihren Traum von Seattle letztendlich wahr machen und sich gegen Hardin durchsetzen – ja, Tessa wird reifer und erwachsener und lernt, für Ihre Ziele zu kämpfen und diese durchzusetzen – wird aber dennoch vor schwere Proben gestellt. Wem kann sie vertrauen und wer hat sie nur benutzt? Unverhoffte Machtverschiebungen lassen den Mund offen stehen und atemlos muss man zusehen, wie großer Verrät auf schlimmster Ebene fast nicht verhindert werden kann. Zum Glück gibt es jedoch Freunde und sogar Feinde, die manchmal Gewissen zeigen können und so eine große Katastrophe zu verhindern wissen. Ein toller dritter Band mit einem heftigen Showdown am Ende, der dafür sorgt, dass man Band 4 wirklich herbeisehnt, lässt diesmal eigentlich nichts zu wünschen übrig. Tolle Story, Entwicklungen der Protagonisten, Spannung, wohl dosierte und nicht so überspannte Erotik, eine lockere Sprache … Was will man mehr von einer solchen unterhaltsamen Sommerlektüre? Nur der Klappentext hat mich persönlich gestört, nachdem ich das Buch gelesen habe: “Zudem schlägt Hardin immer noch um sich anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer! Das stimmt so einfach nicht. Wie ich schon schrieb, geht Tessa ihren Weg und Hardin versucht ihr nach bestem Wissen und Gewissen – wenn auch nicht gleich – diesen doch zu ermöglichen und ihr beizustehen. Aber lest selbst und bildet euch eine eigene Meinung. Mich hat Anna Todd mit diesem dritten Band restlos überzeugen können und ich kann allen, die eventuell nach Teil 2 Zweifel haben, guten Gewissens sagen, dass es eine tolle Fortsetzung mit viel und stimmiger Handlung ist.

Trotz einiger Schwächen immer noch überzeugend

Von: Lena R. Datum: 18. July 2015

Hardins und Tessas Liebe wird ein weiteres Mal auf eine harte Probe gestellt. Weitere Probleme tuen sich auf, die der sowieso schon komplizierten Beziehung der Beiden immer wieder in die Quere kommen. So ist zum Beispiel Tessas alkoholsüchtiger Vater wieder in ihr Leben getreten und ihr Umzug nach Seattel steht kurz bevor, doch wie soll sie das Hardin beibringen, der fest entschlossen ist, nicht nach Seattel sondern nach England zu ziehen? Reicht die Liebe der Beiden wirklich aus, um all den Hindernissen zu trotzen? Der Start in die Geschichte war zuerst ein wenig holperig. Sie startet genau dort, wo sie in Band 2 aufgehört hat, nämlich bei der Begegnung mit Tessas Vater. Wenn es nun aber einige Zeit her ist, dass man die vorherigen Teile gelesen hat, dauert es länger, sich wieder in der Geschichte einzufinden, da Todd keinerlei Erklärungen oder Erinnerungshilfen einbaut. Trotzdem konnte mich das Buch schnell fesseln und obwohl 944 Seiten auf den ersten Blick unheimlich viel ist, habe ich während des Lesens gar nicht gemerkt, wie schnell Seite nach Seite an mir vorbeizog. Die Reihe ist wie eine Sucht und wenn man einmal der After-Sucht verfallen ist, kommt man auch nicht mehr von ihr los, obwohl mich Hardin in diesem Band schon öfters ziemlich genervt hat. Während all der Seiten habe ich eine Hass-Liebe zu ihm entwickelt und kann mich immer noch nicht so recht entscheiden, welches Gefühl denn jetzt dominiert. Einerseits ist es total süß, wie sehr er Tessa liebt und er versucht echt, sich für sie zum Besseren zu ändern, doch andererseits stört mich sein bevormundendes und herrisches Verhalten und auch die ständigen Eifersuchtsanfälle sind oft übertrieben und nur nervig. Trotzdem wurde eine deutliche Entwicklung in der Beziehung der Beiden deutlich. Es gab weniger Dramen, weniger Rumgezicke und viel mehr Verständnis und Respekt untereinander. Das macht sich auch in der Handlung des Buches bemerkbar, denn statt des ewigen Hin und Hers wie noch in Band 2 passieren jetzt deutlich interessante Dinge und auch die Gefühle und Ängste von Tessa und Hardin kommen dabei nicht zu kurz. Fazit: Auch wenn das Buch lange nicht perfekt ist, konnte ich mich doch nicht von der turbulenten Liebesgeschichte von Tessa und Hardin losreißen. Beide haben viele Ecken und Kanten, Hardin wahrscheinlich deutlich mehr als alle Figuren des Buches zusammen, doch das macht sie auch außergewöhnlich und spannend.

Das ewige Hin und Her geht in die dritte Runde.

Von: Düstertraum Datum: 17. July 2015

Wie hat es mir gefallen? Puh. . .das war wirklich sehr schwierig für mich. Obwohl diese Reihe ja allgemein sehr viele Seiten immer hat, war ich immer in wenigen Tagen damit durch gewesen, aber hier beim dritten Teil war das irgendwie überhaupt nicht der Fall gewesen. Es hat mich wirklich Ewigkeiten gequält, weil dieser Moment, wo es mich fesseln konnte, irgendwie gar nicht gekommen ist. Stattdessen führen Hardin und Tessa ihre On-Off-Beziehung munter weiter, streiten, vögeln, streiten, vögeln. Selbst als sie versuchen ein bisschen Abstand in die Beziehung zu bringen, nach einem ganz großen Krach, klappt das auch wieder nur so semi, denn sobald Hardin sie besuchen kommt wird sich erstmal die ganze Nacht in den Laken gewälzt. Dass sie darin gut sind haben sie doch begriffen, warum kann da nicht erst mal an anderen Baustellen gearbeitet werden, wovon sie doch eigentlich mehr als genug haben?! Was für mich am Schrecklichsten war, war Tessa selbst. Sie ist für mich der Inbegriff einer nervtötenden, schwachen und vor allem unbestimmten Protagonistin. Während es in den ersten beiden Teilen ja noch irgendwie zu ertragen war, konnte ich mich hier einfach nur noch aufregen. Tessa kommt mir persönlich immer unauthentischer vor, immerhin ist sie gerade einmal 19 Jahre alt und benimmt sich aber manchmal wie eine Dreißigjährige, beziehungsweise scheint sie sich selbst so wahrzunehmen. Gleich am Anfang ist mir auch aufgefallen, dass sie einfach viel zu viel erwartet. Sie wirft Hardin vor ein Egoist zu sein, meiner Meinung nach ist es aber auch mehr als nur egoistisch einem Partner bis kurz vor knapp zu verheimlichen, dass man in eine andere Stadt zieht und dann auch noch zu erwarten, dass dieser mitkommt. Für mich ist ganz klar, dass ihr Leben an so vielen Stellen stagniert, weil alle anderen für sie immer die Schuldigen sind. Dabei macht sie wirklich mehr als genug Fehler. Mir würde es zum Beispiel nicht im Traum einfallen, wenn mein Partner ein Problem damit hat, dass ich einen Typen treffe (den ich auch noch gerade mal ein paar Monate kenne), der auf mich steht, mich weiterhin mit diesem zu treffen. Sie bemängelt immer die Kommunikation in ihrer Beziehung aber mit ihr kann man ja auch irgendwie nicht reden. Außerdem finde ich, ist Tessa einfach ein Wiederspruch in sich. Auf der einen Seite tut sie so unglaublich erwachsen, orientiert sie nur auf ihre Zukunft und ihre Karriere und auf der anderen Seite ist sie dann aber so unglaublich unreif. So hat sie zum Beispiel nicht einmal die Willensstärke nichts zu trinken, wenn sie sich das vornimmt...das hat mich auch schon in den ersten beiden Bänden enorm gestört. Wenn ich nichts trinken will, dann trinke ich nichts. Punkt. Aber durch ihren dann auch noch unglaublich hohen, verantwortungslosen Umgang mit Alkohol bringt sie sich immer wieder nur selbst in Gefahr, weshalb ich fast schon ein bisschen gehofft hatte, dass ihr jemand was in den Drink getan hat. Die einzige Perspektive, aus der ich Tesse in diesem Band ein bisschen mochte, war die, aus der Hardin sie beschrieben hat. Um Tessa sympathisch zu finden muss sie von einem verliebten, mit rosaroter Brille ausgestatteten Idioten beschrieben werden! Das Einzige was ich wirklich echt toll fand, war der Wandel den Hardin gemacht hat. Denn er hat endlich all seine Fehler mal selbst eingesehen und dann auch noch selbstständig versucht daran zu arbeiten. Insgesamt kam irgendwie keine richtige Spannung auf und ich finde, die 200 Seiten, die dieses Buch länger ist, als die anderen beiden Bände, hätten ruhig gespart werden können! Ich habe dem Buch wieder 3 von 5 Sternen gegeben. Insgesamt kommt dieser Band für mich persönlich absolut nicht an die anderen beiden ran. Dennoch hat das Ende, was jetzt doch irgendwie auf Band 4 neugierig macht und Hardins Entwicklung noch einen Punkt rausgeholt!

Das geht einfach unter die Haut

Von: nancy Datum: 15. July 2015

Ich liebe diese Bücherreihe. Ich kann es kaum erwarten den 4. Teil in den Händen zu haben. Man kann sich einfach so in den geschrieben Zeilen verlieren, das es einen traurig macht zu wissen das es mit dem 4. Teil dann einfach so vorbei ist. Vielen Dank Anna Todd dafür!

Von: Gina Datum: 15. July 2015

After Love ist für mich der bis jetzt schönste Teil der Reihe, da man Hardin irgendwie besser kennen lernt und seine Entwicklung mitverfolgen kann. Was mich jedoch stört, ich habe in dem kompletten Buch 4 oder 5 Rechtschreibfehler gefunden. Was aufgrund des wirklich sehr schnellen hintereinander Veröffentlichen nicht sehr schlimm ist :)

Eine tiefgründige und emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle

Von: Zeilenträumerin Datum: 14. July 2015

Danke erstmal dem Randomhouse - Bloggerportal und dem Heyne Verlag für dieses sensationelle Rezensionsexemplar. Inhalt: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie die gemeinsame Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meine Meinung: Als ich das Buch vom Bloggerportal bekommen habe, dachte ich erstmal 942 Seiten, "Wow". :) Der dritte Teil der Reihe über Tessa und Hardin hat mich wiedermal, wie auch schon seine Vorgänger, in seinen Bann gezogen. Auch wenn sich zu Beginn des Buches die Geschichte der beiden etwas wiederholt. Nach einiger Zeit aber, wird einem bewusst das Tessa wesentlich reifer geworden ist und sich nicht immer alles von Hardin vorschreiben lässt, sondern auch ihre eigene Meinung vertritt. Aber auch Hardin merkt immer mehr das er sich ändern muss um seine "große Liebe" nicht zu verlieren. Er zeigt immer mehr seine liebevolle, emotionale, aber auch verletzliche Seite. Man kann sich sehr gut in beide Charaktere hineinversetzen weil sie sehr natürlich und echt rüberkommen. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt fließend und fesselnd. Die Kapitel sind wieder kurz gehalten, sodass man immer weiterlesen will und schlecht aufhören kann, weil man ja wissen möchte wie es mit Tessa und Hardin weitergeht. Auch mit ernsteren Themen hat die Autorin Anna Todd in diesem Teil der Reihe nicht gespart, sodass die Spannung bis zum Ende anhält. Die Geschehnisse haben mich überrascht aber auch schockiert. Der Schluss des Buches lässt den Leser wieder mit vielen Fragen zurück und man kann es kaum erwarten bis im August der vierte Teil der Reihe erscheint. Fazit: Anna Todd hat wieder ein mal einen tiefgründigen und emotionalen dritten Teil dieser tollen Reihe erschaffen. Die Achterbahn der Gefühle fährt weiter mit einigen Überraschungen aber auch schockierenden Momenten. 5/5 Sterne

Das schwächste Band bis jetzt

Von: Jessy Datum: 14. July 2015

Ich habe sehnsüchtig auf Band drei gewartet, aber leider hat es mich nicht so gefesselt wie die anderen zwei Bände. Tessa und Hardin sind weiterhin meine Favoriten. Aber für mich hat sich die Geschichte fürchterlich gezogen. Die Streitereien waren am Anfang sehr amüsant aber langsam fängt es mich doch etwas an zu nerven vor allem weil Hardin immer die Schiene fährt keiner mag mich und ich bin ja ach so schlecht. Mir wäre es lieber gewesen wenn Hardin sich vielleicht mal etwas mehr verändert hätte, natürlich sieht man, wenn man die anderen zwei Bände gelesen hat, dass er Fortschritte macht. Aber seine Art kann hier und da schon sehr Nerven. Tessa hingegen ist mir noch sympathischer geworden, man sieht wie sich zum Positiven entwickelt und sich vor allem endlich durchsetzt. Zwar nicht immer mit Erfolg aber sie lässt sich nicht mehr so um den Finger wickeln. Um zu wissen wie es mit den beiden weitergeht kann ich euch den Band empfehlen. Die Wendung der Geschichte hat mich jetzt nicht gerade überrascht aber ich freue mich auf den vierten Band, schon allein umzusehen wie Hardin und Tessa ihre Probleme und die verschiedenen Situationen meistern.

Normal war noch nie Tessas und Hardins Ding

Von: Elas Leselounge Datum: 14. July 2015

" '[...] und Gott weiß, dass Hardin ein kleiner Schubs ganz gut tun würde, damit er sich ein wenig verpflichtet fühlt' [...] 'So funktioniert Hardin nicht', sage ich. 'Je mehr ich schubse,desto heftiger zieht er in die andere Richtung' 'Na ja, dann musst du die Absätze in die Erde rammen und verhindern, dass er dich zieht.' " S. 683/684 Der dritte Band der "After"-Serie knüpft nahtlos an den zweiten Teil an. Das eine Problem in From von Seattle ist noch nicht mal richtig geklärt, da taucht im Leben von Tessa und Hardin schon das nächste auf. Die erste Hälfte des Buches empfand ich als sehr unnötig. Die Beziehung von Tessa und Hardin hat im vorherigen Band gute Fortschritte gemacht, aber plötzlich hatte ich das Gefühl beide machen wieder zehn Schritte zurück und ich drehe mich im Kreis. Damit reizte die Autorin die Grenze meiner Belastbarkeit sehr aus. Besonders die erste Hälfte zeigte auch, was für ein Kreislauf aus Zorn und Eifersucht ihre Beziehung ist. Normal ist das nicht, aber normal war ja noch die das Ding von Tessa und Hardin. Mit Hilfe von außen erörtern beide ihre Fehler und beschließen sich etwas Raum zu geben. Nicht so viel, wie sie vielleicht sollten, aber immerhin mehr als sonst. Ein Punkt, der der Handlung unheimlich gut tat, denn ab diesem Zeitpunkt habe ich das Buch gerne gelesen. Die Handlung hat eine gute Entwicklung angenommen und es war schön zu sehen, wie Tessa und Hardin endlich mal Kompromisse schließen, statt immer nur ihren Dickkopf durchzusetzen und anfangen vernünftig zu kommunizieren, statt sich immer nur anzuschreien. Auch die Charaktere machen eine gute Entwicklung durch. Hardin schlägt zu Beginn der Geschichte immer noch um sich, verletzt und beleidigt Tessa. Auch wenn er manchmal berechtigten Grund zur Wut hatte, so fand ich es doch nicht nachvollziehbar, dass er Tessa gleich jedes Mal so aufs Übelste beleidigen musste. Aber das ist wohl einfach Hardins Natur und es ist trotz allem offensichtlich, dass er Tessa liebt. Gerade der Abstand tat ihm gut, denn er ist endlich bereit an sich zu arbeiten und seine Wut in den Griff zu bekommen. Ein Punkt, mit dem der Leser arbeiten kann und den er zu schätzen weis. Auch Tessa entwickelt sich etwas weiter. Ging sie mir im zweiten Teil noch extrem auf die Nerven, so sucht sie nicht mehr nur die Schuld bei Hardin. Alles in allem handeln beide in der zweiten Hälfte des Buches endlich erwachsener und überlegter. Mit den Figuren scheint sich auch Anna Todds Schreibstil zu entwickeln, denn auch er scheint erwachsener und geht mehr die in Tiefe. Allerdings verliert sich die Autorin manchmal in Kleinigkeiten. Man hätte das Buch locker um 300 Seiten kürzen können, ohne das was von der eigentlichen Handlung verloren ginge. Trotz der hohen Seitenzahl kommt man aber aufgrund der angenehm kurzen Kapitel gut und schnell durch das Buch durch. Mit dem Ende hat die Autorin das Geschehen nochmals rumgerissen und versteht es damit ihren Lesern Lust auf den Folgeband zu machen. Und Anna Todd beweist, dass sie eindeutig eine Meisterin der Cliffhanger ist. Abschlusswort Ich hätte fast den Glauben an diese Reihe verloren, von der ich von Anfang an so beigeistert war. In "After Love" zieht sich der erste Teil sehr unnötig und nervig in die Länge und man wird das Gefühl einfach nicht los, sich im Kreise zu drehen. Mit der zweiten Hälfte hat Anna Todd Gott sei Dank nochmal die Kurve bekommen und es entwickelt sich sowohl handlungs- als auch figurenmäßig weiter. Das Ende weis wieder zu überzeugen und ich gebe dem Abschlussband definitiv eine Chance, in der Hoffnung nicht gleich wieder zehn Schritte zurück zu machen.

Nervigstes Buch des Jahres

Von: Sonja LovinBooks Datum: 13. July 2015

Meinung Wenn ich dieses Buch mit einem Wort beschreiben müsste wäre das wohl: AAAAARRRRRGGGHHHHHH!!!!! Nachdem ich Band 1 ja wirklich ganz furchtbar nervig fand konnte mich Band 2 wirklich begeistern. Aber wie Tessa's und Hardin's Beziehung ist auch meine Meinung zur After-Reihe "on-off-on-off". Es ist eine Talfahrt aus: OH MEIN GOTT BIST DU NERVIG!!! und AHHH ICH WILL WISSEN WIE ES WEITERGEHT! Nachdem Band 2 nun mein ON war, war es wohl zu befürchten, dass After Love mein OFF wird. Und ich sage euch auch genau warum: Dieses Buch geht einfach genauso nervig weiter wie es begonnen hat. Tessa und Hardin lernen einfach kein Stück aus ihren Fehlern und so streiten, f**** und lieben sie sich munter weiter. Dabei ist Hardin meistens echt das größte Arschloch, dass ich auf der Welt je erlebt habe. Ich könnte diesen Kerl keine 2 Wochen ertragen. Er würde mir so gehörig auf den Zeiger gehen mit seiner Eifersucht und seinem aggressiven und mürrischen Verhalten. Für mich ist er ein verzogener kleiner Junge, der keinen Anstand hat und überhaupt nicht weiß was soziales Verhalten bedeutet! Tessa ist ja wenigstens etwas erwachsener geworden und setzt an manchen Stellen ihren Willen durch. Aber im Prinzip bleibt sie das naive kleine Mädchen, das Hardin alles durchgehen lässt und ihn immer weiter liebt... GÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHN! Und das wirklich schlimme an After Love ist: Es hat 938 Seiten! Das heißt man langweilt sich durch das Buch, weil es immer und immer wieder der gleiche Ablauf ist. Ich habe mich noch nie in meinem Leben so sehr durch ein Buch quälen müssen wie durch After Love! So leid es mir auch tut, aber ich finde absolut nichts positives an diesem Buch und das kann selbst der wirklich nervenaufreibende Cliffhanger nicht mehr raushauen. Aber genau das ist auch der Knackpunkt: Man quält sich Stunden und Stunden durch Anna Todd's Bücher. Ist gernervt und möchte am Liebsten das Buch mit voller Wucht gegen die Wand knallen und dann kommt das Ende in Sicht... Man freut sich schon: Endlich ist dieser Mist vorbei und dann...... haut die Gute ein Ende raus, dass es einem nahezu unmöglich ist den nächsten Band nicht lesen zu wollen! Ahhh, man. Ich kann mich wirklich nicht entscheiden wie ich die After Reihe nun finden soll. Ist sie gut? Ist sie schlecht? ICH WEISS ES NICHT! Fazit Nach diesem Band ist für mich erstmal Schluß. Letztendlich bin ich derzeit einfach zu genervt von Tessa und Hardin. Im Prinzip passiert in den Büchern seit Band 1 nicht wirklich etwas Neues. Lediglich die Enden machen die Bücher interessant und halten den Leser bei Laune. Meine Neugierde auf Band 4 ist derzeit allerdings nicht so groß. Daher habe ich den Entschluß gefasst: Ich lasse Hessa Hessa sein und wende mich lieber wieder guten Büchern zu, die mir während dem Lesen Freude bereiten. After Love ist für mich der schwächste Band und bekommt von mir leider nur einen von 5 Punkten... Sorry

Nici

Von: Nici´s Buchecke Datum: 13. July 2015

Dieser Teil überraschte mich sofort mit seiner Seitenstärke, er besteht aus unglaublichen 938 Seiten. Doch wer nun glaubt, dass sich alles unnötig in die Länge zieht und unnütze Füllwörter verwendet werden, täuscht sich. Dieser Teil steht den anderen beiden in Sachen Spannung und Gefühl in nichts nach. Ich konnte mich auch hier wieder nicht losreißen. Die spannende On-/Off-Beziehung von Tessa und Hardin fesselte mich gnadenlos. Dieser Teil unterscheidet sich ein wenig von den anderen und überraschte mit so einigen neuen Entwicklungen. Natürlich beginnt auch dieser Band mit den für beide so typischen Streitereien, doch man merkt deutlich, dass Tessa nicht mehr dieses unschuldige naive Mädchen ist. Sie hat an Charakterstärke gewonnen und setzt ihre Standpunkte deutlicher durch. Auch Hardin scheint langsam aber sicher dazu zu lernen und durchlebt einige Veränderungen. Die neuen Aspekte geben diesem Teil wirklich eine neue Seite und dadurch wurde ich als Leserin noch mehr gefesselt. Natürlich möchte ich hier nicht zuviel verraten, denn die Spannung soll euch ja erhalten bleiben. Auch in diesem Teil wird wieder aus Hardins und Tessas Sicht im Wechsel die Geschichte geschildert. Nicht allzu lange Kapitel empfand ich als sehr angenehm. So konnte ich in jeder freien Minute immer mal wieder schnell ein Kapitel lesen. Dieses Buch ist wie eine Sucht für mich gewesen. Und erst dachte ich bei mehr als 900 Seiten habe ich viel Zeit mit den beiden, aber die Seiten flogen nur so dahin und mit jeder Seite mit der ich mich dem Ende näherte wurde ich trauriger. Viel zu schnell war ich am Ende angelangt und wie sollte es anders sein ? Anna Todd lässt uns auf einem Spannungshöhepunkt ungeduldig zurück. Wie nicht anders zu erwarten endet auch dieser Teil mit einem Cliffhanger und nun heißt es sich wieder zu gedulden bis der letzte Teil "After Forever" erscheint. Ich freu mich wahnsinnig auf den letzten Teil aber bin zugleich auch traurig. Denn mit dem letzten Teil heißt es auch endgültig Abschied nehmen von Tessa und Hardin und ich weiß, sie werden mir fehlen. "After Love" ist ein Muss für jeden Leser der "After" - Reihe, hier wird wieder mitgelitten, mitgefiebert und mitgehofft.

After Love - Der bisher emotionalste Band der Reihe um Tessa und Hardin

Von: Franzi303 Datum: 12. July 2015

Das Cover: Wie bereits die Vorgängerbände ist das Cover in einem Grauton gehalten und zeigt eine schwarze Ranke. Das Wort ‚Love‘ ist in Orange geschrieben, der Rest ist wie bei den Vorgängern schwarz. Die Geschichte: Tessa kann es nicht glauben: Ihr obdachloser Vater steht mitten in Washington vor ihr. Natürlich kann sie ihn nicht auf der Straße lassen, also nimmt sie ihn mit in Hardins Wohnung, wovon Hardin selbst nicht sonderlich begeistert ist. Schnell gibt es wieder Streit zwischen Hardin und Tessa; zu den Gründen zählen sowohl Tessas Vater als auch Hardins drohende Exmatrikulation und Tessas geplanter Umzug nach Seattle, von dem Hardin nichts wissen will. Tessas und Hardins Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, denn eine Freundin entpuppt sich als Lügnerin und Hardins Eifersucht, vor allem auf Tessas guten Freund Zed, gipfelt in neue, unüberlegte Taten. Tessa weiß, dass es so nicht weitergehen kann … Meine Meinung: Nach dem fiesen Cliffhanger des zweiten Bandes, ‚After Truth‘ geht es hier nahtlos weiter. Tessa hat ihren Vater Richard getroffen und sorgt sich natürlich um ihn, sodass sie ihn mit zu Hardin nimmt. Hardin ist natürlich nicht begeistert, da er es merkwürdig findet, dass er so einfach auftaucht und nun ihre Hilfe ausnutzt. Doch es gibt einige sehr witzige Szenen zwischen Hardin und Richard, die mir wirklich gefallen haben. Es war interessant zu erfahren, was mit Richard geschehen ist, wie es dazu kam und was Tessas Mutter davon hält, dass er Tessa aufgesucht hat. Doch es gab auch eine sehr schockierende Szene, die ich so nicht erwartet habe. Ich verrate hier nichts dazu, aber es ist grausam, irre und schockierend. Ein richtiger Pageturner. Tessa und Hardin haben natürlich auch in diesem Buch wieder viel Streit, es ist ein ähnliches Hin und Her wie im Vorgängerband, jedoch versuchen beide, sich erwachsener zu benehmen, was ihnen mal mehr, mal weniger gelingt. Es gibt auf jeden Fall noch sehr erotische Szenen, vor allem in Seattle, denn Tessa zieht nun dorthin, um beruflich aufzusteigen. Auch die Fernbeziehung macht die On-Off-Beziehung der beiden schwierig. Aber beide tun alles, damit es funktioniert. Mir hat Tessa in diesem Band übrigens besser gefallen, da sie doch reifer geworden ist und sich nicht alles von Hardin gefallen lässt. Hardin versucht außerdem, mehr Verantwortung zu übernehmen, seine krankhafte Eifersucht ist aber schon sehr nervig und übertrieben. Aber er gibt sich Mühe. Mit 944 Seiten ist dieser dritte Band der Reihe der mit dem meisten Lesestoff. Es passiert hier viel. Die Kapitel sind, wie schon im zweiten Band, abwechselnd aus Tessas und Hardins Sicht geschrieben. Es liest sich flüssig und leicht. Und was wäre ein Buch der ‚After‘-Reihe ohne Cliffhanger? Nichts, genau. So gibt es auch hier wieder ein ordentlich fieses Ende, sodass ich (und jeder andere Leser auch) gespannt sein darf auf den Abschluss namens ‚After Forever‘, der am 10. August 2015 erscheinen wird. Meine Bewertung: In ‚After Love‘ lernen wir Tessa und Hardins Familie, aber auch die beiden besser kennen. Sie durchleben Veränderungen, erfahren Schockierendes, haben aber noch einander. Sie werden reifer und verantwortungsvoller, regeln ihre Streitereien nun auf einer anderen Ebene. Das hat das Buch für mich viel emotionaler gemacht. Insgesamt kommt die Story nur schrittweise voran, aber immerhin. Von mir gibt es vier Sterne.

Fortgesetzt und verschlungen

Von: Chrissie Datum: 11. July 2015

Das Cover ist wirklich wunderschön. Ich denk dunklen hintergrund und das wirklich nur ein Wort im kontrast gesetzt wird. Es wirkt schlicht und edel. Ich finde auch die Idee klasse, das es bei jedem Buch eine andere Farbe ist. Die Geschichte ist so was von bezaubernd. Ich mag Tessa und Hardin, es ist schön die Entwicklung der Figuren zu beobachten und sie mitzuerleben. Ein richtig tolles Buch ich habe es richtig genossen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und hab es ganz fix durch gelesen. Der Spannungaufbau ist perfekt aufgeteilt. Ich begleite Tessa gerne durch ihren Weg zur Selbstfindung und ihre schwierigen Zeiten. Die Figuren haben wirklich tolle Charaktere. Die Charaktere sind sehr realistisch dargestellt und so was gefällt mir wirklich sehr. Man hat das Gefühl als würde man Tessa schon ewig kennen. Aber auch hier lernt man immer wieder andere Seiten der Charaktere kennen und man wächst mit Ihnen. Auch wenn sie mich oft zur Weißglut treiben. Die Autorin schafft es alles so realistisch dazustellen. Der Schreibstil sehr flüssig und detailliert, aber auch nicht zu viel. Man will das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Kapitel haben auch die optimale Länge, sie sind nicht zu lang und nicht zu kurz. Mein Fazit ist, dass es ein wundervolle Geschichte ist, und ich bin so happy das ich diese Fortsetzung lesen durfte. Ich freue mich schon Tessa weiter durch ihr Leben zu begleiten.

Ich kann es kaum erwarten....

Von: Jenni Datum: 09. July 2015

Ich habe bis jetzt alle 3 Bücher von "After" gelesen und bin total geflasht. Die Bücher sind absolut toll geschrieben. Man weiß nie was am Ende wirklich passiert. Das Ende von Buch 3 hat mich am meisten geschockt. Ich fand es schon immer komisch wie Christian Vance sich um Hardin gekümmert und ihm geholfen hat. Aber jetzt das? Einfach wunderbar diese erneute Wendung. Ich kann es kaum erwarten bis mitte August der nächste Teil heraus kommt.

Ich kann nicht mehr!

Von: Buecherdenise Datum: 09. July 2015

Allgemeine Info: Erscheinungsdatum Erstausgabe : 15.06.2015 Aktuelle Ausgabe : 15.06.2015 Verlag : Heyne Taschenbuch ISBN: 9783453491182 Flexibler Einband 944 Seiten Sprache: Deutsch Autor: Anna Todd Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Eigene Meinung: Was soll ich sagen .... ahhh wann kommt endlich der August? Ich muss weiter lesen !!!! Seid ich mich an diese Reihe ran getraut habe, versinke ich Wort wörtlich in die Welt von Tessa und Hardin. Es ist immer wieder schön zu lesen, welch eine Entwicklung Tessa durchmacht. Angefangen hat sie als unscheinbares graues Mäuschen das nichts anderes als ihre Ziele vor Augen hat, jetzt sind ihr ihre Ziele zwar immer noch wichtig aber endlich fängt sie auch an Spass zu haben und Hardin ordentlich die Stirn zu bieten wenn nötig. Während des Lesen habe ich immer wieder darauf gewartet das gleich der Satz kommt sie sei schwanger, was jedoch dann kam, war für mich eine große Überraschung. Ich hoffe sehr, das Hardin ihr in Band 4 einen ihrer wünsche erfüllt ob es nu das Heiraten oder ein Baby ist, jedoch finde ich das sie es verdient hat. So oft hat sie wegen ihm zurück gesteckt, sie akzeptiert sogar das er nicht heiraten und auch keine Kinder möchte, aber immer wieder wenn sie es hört wie er denkt tut er ihr damit weh. Also ... Hardin bitte erfülle Tessa einen ihrer Wünsche! Auch Hardin hat sich verändert, wo ich Anfangs dachte das er es nicht schaffen wird seine alten Gewohnheiten abzulegen, merkt man jetzt immer deutlicher wie sehr er es will, wie sehr er ein besserer Mann sein möchte, für Tessa. Leider wird er durch Ereignisse immer wieder in sein altes Muster zurück geworfen, was mir persönlich echt Leid tut. Ich bin sehr gespannt was mit ihm, seiner Mutter und Christian Vance passiert, wie geht es weiter, wie werden er und auch Tessa auf diese Neuigkeit reagieren? Ohh man, ich bin echt gespannt wie ein Flitzebogen. Da ich euch nicht Spoilern möchte werde ich über eine gewisse Person nichts schreiben, denn unweigerlich würde ich dann zu viel verraten. Denn die Neuigkeiten die ihr hier erfahrt waren für mich der größte SCHOCK. Steph.... was eine dumme Kuh!!! Sie ist für mich eine große Überraschung, nie hätte ich gedacht das so was kommt. In meinem Kopfkino haben sich, nachdem ich einiges erfahren/gelesen habe, die Gedanken total überschlagen. Wie kann man denn bitte so hinterlistig sein? Tessa´s Dad scheint seine Tochter wirklich vermisst zu haben, ich könnte mir auch gut vorstellen das er mit Tessa an seiner Seite den Absprung von Drogen und Alkohol schaffen wird. Aber hat Tessa die Kraft auch noch ihren Vater zu unterstützen? Der Schreibstil von Anna Todd ist wieder grandiose, sie hat eine sehr lebendige Art zu schreiben und hat mich von Anfang bis ende total mitgerissen. Auch ihre Art die Orte, Dinge und Gefühle der jeweiligen Protagonisten zu beschreiben hat mir schon in gewissen Momenten die Tränen in die Augen getrieben oder auch Wut ausgelöst.

Anders als die Vorgänger - und mindestens genauso gut!

Von: Marie Menke Datum: 09. July 2015

Um ehrlich zu sein, war ich wahnsinnig aufgeregt, als dieser Roman bei mir eintrudelte: Bereits einige Tage vor dem Erscheinungsdatum lag er in meinem Briefkasten und ich wollte mir den Roman eigentlich für den Urlaub aufsparen, aber ihr wisst ja, wie das ist: Bei Anna Todd ist es nicht so einfach zu warten. Es geht weiter in Tessa und Hardins Liebesgeschichte, doch nachdem ich den Roman gelesen habe, war mir klar, dass er anders ist als seine beiden Vorgänger. Zuerst einmal etwas, das gleich geblieben ist: Das Cover. Mittlerweile stehen alle drei bereits erschienen Bände in meinem Regal und nebeneinander sehen sie einfach nur wunderschön aus! Thematisch spielt Tessas Familie eine immer größer werdende Rolle und damit lernen wir noch eine ganz andere Seite von Tessa kennen. Die beiden stehen vor der Frage, ob sie eine Fernbeziehung aushalten können – aber eigentlich haben beide diese Frage für sich schon beantwortet. Der Roman ist damit so überspitzt und emotional wie wir Tessa und Hardin kennen und gerade das macht ihn hier spannend. Während Hardin eingeschnappt ist und schnell wütend wird, wirft Tessa ihm im Streit gerne Dinge vor, die gar nichts mit dem eigentlichen Streit zu tun haben: Die beiden sind ein Teufelskreis, aus dem keiner von ihnen entkommen kann. Auch wenn euch das vielleicht schon bekannt vorkommt, hat sich doch einiges geändert: War der erste Band noch einer an vielen Stellen sehr lockerer und nahezu flapsiger Liebesroman mit vielen Erotikszenen, so kommt Erotik immer kürzen, denn Tessa und Hardin zoffen sich nicht mehr nur, sie streiten wirklich. Gleichzeitig merkt man jedoch auch, wie ihre Beziehung damit mit ihnen wächst und ernster wird. Auch die Familien-Thematik kannte ich von den vorherigen Romanen nur aus Hardins Perspektive und auch dann nicht so ausgeprägt, wie sie hier zu finden ist – dennoch hat es mir gefallen, dass damit Tessa als Person stärker in den Vordergrund gerückt wird! Dass Tessa Abstand braucht, haben wir uns schon gedacht, was den Roman gerade so realistisch macht – und es für sie und Hardin so schwer. Ein einziges “Hin und Her” wurde mir immer wieder gesagt, wenn ich andere Leser nach dem Vorgänger “After truth” gefragt habe, aber damit ist hier endgültig Schluss: Anna Todd schafft es Tessa und Hardins Beziehung auf eine neue Ebene zu führen. Beide müssen sich über ihre Karriere Gedanken machen, beide werden mit ihren Familien konfrontiert, beide sind noch so stur wie sie es immer waren. Ich finde es bewundernswert, wie Anna Todd es schafft, der Serie diese neue Ebene mitzugeben, und muss deshalb ein großes Lob für den dritten Band der Serie aussprechen: Anders, nie langweilig, und noch immer super spannend!

Bisher der stärkste Band der AFTER-Tetralogie

Von: Kriegerin Datum: 09. July 2015

Der INHALT ist schnell zusammengefasst: Sie lieben sich, sie streiten sich, sie lieben sich nicht, sie versöhnen sich. Sie lieben sich, sie streiten sich, sie lieben sich nicht, sie versöhnen sich. ... Sie = Tessa und Hardin. Sie = sie können nicht miteinander, aber auch nicht ohneeinander. So wie Feuer Luft zum Leben braucht, so brauchen sich die beiden. Oder auch nicht. Welchen fiesen Cliffhanger wird Anna Todd sich diesmal ausgedacht haben, um die Nerven der Leser über die zweimonatige AFTER-freie Zeit auf eine harte Zerreiß-Probe zu stellen? Meine Meinung: Der dritte Teil ist (nicht nur) meiner Meinung nach der bisher stärkste (auch was die Seitenzahl angeht!) Band der AFTER-Tetralogie. Nun, die beiden Hauptfiguren kennen wir ja bereits in- und auswendig. Diesmal kommen noch ein paar mehr hinzu und eine davon sorgte dafür, dass ich eine Seite an Hardin entdeckte, die mir vorher vollkommen verborgen geblieben war. Wenn euch die Person über die Seiten läuft wisst ihr sofort wen ich meine. Hardin macht in diesem Teil die stärkste Entwicklung durch. Einerseits möchte er sich für seine Tessie ändern, andererseits steckt doch noch zu viel "alter Hardin" in ihm drin. So kommt es immer mal wieder zu ... nennen wir es Spannungen zwischen den beiden. Manche sind witzig, andere skurril und einige lassen einen sprachlos zurück. Zum einen denkt man sich: wie um alles in der Welt kommt man nur auf sowas? Aber dann wird einem klar, dass das Leben eigentlich GENAU SO und nicht anders läuft. Auch wenn der Inhalt streng genommen Teenie-Kram ist, so fasziniert mich Anna Todds Schreibstil und ihre Art, die Leser an das Buch zu fesseln enorm. Man bedenke folgendes: Würde ich heute meine Memoiren schreiben - und ich zähle ja jetzt auch schon 34 Lenze - dann käme vermutlich ein Schmöker mit ca. 500 Seiten raus, wenn überhaupt. Anna Todd hingegen schafft es, 6 Monate im Leben von Tessa und Hardin auf bisher knapp 2000 Seiten (!!!) zu bannen, ohne dass es auch nur ein einziges Mal langweilig wird. Ist das gut, oder ist das gut? Das ist geil! Und der letzte Teil kommt erst Mitte August ... Der oben bereits erwähnte Cliffhanger war natürlich wieder ganz großes Kino. Hätte ich irgendwie gekonnt, ich hätte mir die Fortsetzung sofort aus dem Ärmel geschüttelt. Aber so ... nada :( Jetzt heißt es also abwarten bis August. Fazit: Ein MUSS für all diejenigen, die bereits von Teil 1 (After Passion) und Teil 2 (After Truth) gefesselt sind/waren.

Ich für meinen Teil habe immer noch nicht genug von ‪#‎Hessa‬ und habe auch diese 944 Seiten verschlungen!

Von: Nicole Cinemainmyhead Datum: 09. July 2015

Erneut heiß ersehnt war dieser 3. Band der "After-Reihe". Ja, ich kann einfach nicht genug bekommen von Tessa und Hardin und so freute ich mich wahnsinnig auf die 944 Seiten, die mir bevorstanden. Am Endesdes Vorgängerbands "After truth" hatte ich ja so meine Vorstellung, wie es vielleicht weiter gehen könnte - einiges davon traf zu, mit anderen Dingen konnte mich die Autorin Anna Todd jedoch auch wirklich noch mal überraschen. Es geht da weiter, wo ich Tessa und Hardin im 2. Band verlassen habe und da das Lesen dieses Teils noch nicht lange her war und man Tessa und Hardin sowieso nicht vergisst, war ich sofort wieder mittendrin. Ja, zu Beginn war ich zugegebenermaßen ein wenig angefressen, denn das ewige Hin und Her ging natürlich weiter. Ja, man musste damit rechnen aber ich fragte mich zu Beginn wirklich, ob das nun 900 Seiten so weiter gehen sollte und ob ich das wirklich weitere 900 Seiten lesen wollte. Am liebsten hätte ich die beiden mit den Köpfen aneinander gehauen :) Nach und nach wechselte jedoch mein Lesegefühl von genervt zu ... gefesselt! Ja, Anna Todd hat es schon wieder getan. Sie hat mich völlig in die Geschichte eintauchen lassen und mich erneut Hessa-süchtig gemacht. Wirklich selten geschieht es, dass ich über so viele Kleinigkeiten die mich an einem Roman störten, einfach hinwegsehen kann und am Ende zu einer 5 Sterne Wertung komme. In diesem Fall ist es aber so. Jeder der Tessa und Hardin bereits kennengelernt hat der weiß, dass die beiden nicht nur sich, sondern auch den Leser um den Verstand bringen können und ich denke, das ist eines der Erfolgsgeheimnisse dieses Romans - und der Grund, warum diese Reihe wohl polarisiert. Mir gefällt die Art, wie sich die beiden Protagonisten weiter entwickeln und vor allem, wie die Autorin die Geschichte fortführt. Tessa und Hardin bleiben auf eine Art und Weise die "Alten" und doch reifen sie ... ja, ich weiß, bei diesen Protagonisten von Reife zu sprechen ist vielleicht etwas ungewöhnlich, aber ihr werdet selber sehen, was ich meine! Ich für meinen Teil habe immer noch nicht genug von #Hessa und habe auch diese 944 Seiten verschlungen! Ja, sie haben mich manchmal mal wieder sehr genervt - aber mehr noch hat mich erneut ihre Geschichte und vor allem diese Protagonisten absolut begeistert! Unnötig zu erwähnen, dass ich nun dem 04. Teil entgegen fiebere, der a, 10. August erscheint und den Namen "After forever" tragen wird. ©Nicole Huppertz (the-cinema-in-my-head.blogspot.de

Von Turbulenzen in der Familie hin zu einem völlig neuen Leben

Von: Jil Aimée Datum: 09. July 2015

‚After love‘ ist für mich bisher mein Favorit der Reihe. Er wirkt echter und entwickelt die Geschichte weiter. Wir begegnen in diesem Teil einer Tessa, die nicht nur von ihren eigenen Wünschen träumt, sondern auch aktiv nach diesen Träumen greift. Das macht sie ein ganzes Stück selbstbewusster und lässt sie in ungerechten Situationen gegenüber ihrer Umgebung und den Menschen, die sie liebt, aufbegehren. Sie ist nicht einfach mehr nur das Mädchen, das alles schluckt und hinnimmt. Nein, in Band 3 macht sie eine enorme Entwicklung hin zur jungen, selbstbestimmten Frau durch und lernt sich zu wehren, auch mal die Zähne zu zeigen und Grenzen zu stecken. Allen voran natürlich gegenüber dem so kontrollsüchtigen Hardin. Aber auch dieser macht einige Entwicklungssprünge durch, charakterlich und gefühlsmäßig. Er versteht durch eine von Tessa unausweichlich gewählte räumliche und emotionale Trennung, dass er sein Verhalten endlich ändern muss, wenn ihre Liebe nicht ersterben soll. Eine Veränderung, die für ihn einen harten Kampf bedeutet und von Erfolgen wie auch gravierenden Rückschritten durchzogen wird. Eine Veränderung, die sich letzten Endes hoffentlich auszahlen wird, denn die beiden sind wie Magnete, die nicht ohne einander können, auch wenn sie sich immer wieder wegstoßen. Ganz besonders verdeutlicht wird dies durch folgendes Zitat. Es sagt alles über den Hardin von ‚After love‘ aus: „Also tue ich etwas für mich vollkommen Ungewöhnliches. Ich sage die brutale Wahrheit.“ Auch knüpft die Geschichte direkt an das Geschehen von Band 2 an, sodass man sich als Leser wieder fließend in sie einfinden konnte und mit einer unerwarteten Begegnung in neue Abenteuer und Hürden für die noch junge Liebe startet. Die Begegnung mit Tessas Dad. In Bezug auf ihre Familie entwickelt sich Hardin zu ihrem Beschützer, der voll und ganz hinter ihr steht, aber doch so manches Mal aus guter Intention heraus über das Ziel hinausstößt und weiteres Chaos verursacht. Sie einfach in seinen Entscheidungen übergeht. Inhaltlich werde ich jetzt nicht groß darauf eingehen, da es den Knackpunkt der Geschichte bildet, dessen was Band 3 verkörpert. Nur kurz, was ich für mich hieraus gezogen habe: Die Begegnungen zwischen Hardin und Tessas Vater verlaufen schonungslos ehrlich. Da die beiden einige vergleichbare Charakterzüge zu haben scheinen, erfolgt ihr Verhältnis für Hardins und Tessas bisherige Lebensweise relativ normal. Dennoch bringen diese Begegnungen und unausweichlichen Annäherungen weitere emotionale Bruchstücke mit sich. Sowohl für Tessa als auch für Hardin. Aber sie werden an diesen wachsen. Sie sind Hardins Läuterung, die für mich zunächst etwas kurz geraten ist, aber dennoch ergreifend wirkt. Dass er dann hin und wieder in sein altes Verhalten zurückfällt, verleiht dem ganzen Veränderungsprozess etwas mehr an Glaubwürdigkeit und streckt das Geschehen, was dem Buch sehr guttut. Der Vater verbirgt weit mehr an Geheimnis, als das er nur alkoholsüchtig sei. Auch Tessas Mom schien in der Vergangenheit in einigen wichtigen Punkten nicht ganz ehrlich gewesen zu sein. Auch wenn ihre Intentionen stets gut gemeint sind, sollte sie sich nicht von altem Hass und vergangener Angst leiten lassen, um damit Tessas Leben richten zu wollen. Tessa muss ihre eigenen Erfahrungen machen, lernen wer Vertrauen verdient und was man für das eigene Vertrauen von anderen abverlangen kann. Und das wird sie. „Bald werden sich die Wellen wieder glätten, bis das nächste Boot ihre Ruhe stört.“ Aber auch Hardin hat in dieser Geschichte so einiges an familiären Ballast zu tragen und zu ertragen. Nicht nur, dass er immer wieder mit seinem Vater Ken aneinandergerät, weil die beiden sich doch mehr bedeuten, als es zunächst den Anschein macht. Nein, auch mit Landon entwickelt er fast so etwas wie eine brüderliche Zuneigung, die sogar so weit geht, dass sie sich gegenseitig intimste Dinge anvertrauen, die nicht einmal Tessa ahnt. Bei all seinen Problemen mit Ken kommt auch noch hinzu, dass seine Mom ihn nach England bittet, um ihren Start in ein neues Leben zu wagen. Zunächst setzt er Tessa, aus Angst sie zu verlieren, aber auch aus Furcht vor den Dämonen der Vergangenheit darüber nicht in Kenntnis. Natürlich erfährt sie davon und fühlt sich prompt wieder von ihm belogen. Es ist ein ewiges Hin und Her zwischen den beiden, aber mit einem großen Schritt nach vorne. Die anstehende Reise reißt große Wunden in beiden auf und Hardin bleibt mit der Frage zurück, ob er wirklich so lieben kann, wie Tessa es verdient. „Ich kann ja noch nicht einmal meine Liebe zeigen, wie sollte es da erst bei einem Kind sein.“ England und Seattle sind für die beiden eine Mut- und Zerreißprobe. Nicht nur für ihre Beziehung und gemeinsamen Probleme. Auch der beiden Familien offenbaren erschreckende Vergangenheiten, die es erst einmal zu verarbeiten gilt. Zusammen. • Wird Tessa wirklich nach Seattle gehen und dort finden, wonach sie gesucht hat? Dort sogar bleiben? • Welches Geheimnis verbirgt Hardins Mutter Trish und was hat Tessas Boss Vance mit der ganzen Sache zu tun? • Welche Dämonen der Vergangenheit versuchen die beiden einzuholen und haben vielleicht sogar Trevor und Zedd dabei noch ein Wörtchen mitzureden? • Finden Hardin und Tessa einen Weg wirklich zu funktionieren oder scheitern sie letztendlich trotz aller Fortschritte an den unüberbrückbaren Differenzen, dass Tessa ein Familienmensch mit dem Wunsch nach Hochzeit und Kindern, Hardin aber eher der ewige Einzelgänger ist? Seid gespannt welche Geheimnisse und Überraschungen noch auf Euch warten und lest, lest, lest. ‚After love‘ ist eine Fortsetzung voller Betrug, Enttäuschung und Schmerzen, doch ebenso auch voller Leidenschaft, Liebe und einem Hauch an Hoffnung. So frustrierend wie es auch an mancher Stelle ist, wenn es sich zwischendrin in alten Strukturen der Beziehung zu sehr verliert, so erfrischend sind die neuen Geschehnisse und die starken Entwicklungen der Haupt- und Nebencharaktere. Zudem wechseln sich sinnliche, leichte Erotik und heiße Lust gekonnt mit ernsten Themen ab und liefern dem Leser zwischen einiger Hochspannung gewünschte Verschnaufpausen, die es dennoch in sich haben :) Generell lässt sich sagen, dass der Roman gegenüber seinen Vorgängern an Schichten und Tiefe charakterlicher sowie Story-technisch dramaturgischer Art gewinnt. Band 3 ist sehr emotionsgeladen ohne dabei langweilig zu wirken. Es sind nicht nur die typisch alten Probleme mit denen sich das Paar herumschlagen muss, sondern auch die Auseinandersetzung mit den Personen, die sie zu jenen Menschen heute gemacht haben. Sie arbeiten jeder für sich und zusammen ihre einzelnen familiären Hintergründe auf. Dies passiert manchmal ohne Vorwarnung, wie ein Stoß ins eiskalte Wasser und manchmal auch Stück für Stück aktiv gewollt. Siehe Hardin gen Ende. In jedem Fall ist es stets bewegend. Vor allem die Unterredung Hardins mit Tessas Vater und die Fähigkeit über seinen eigenen Schatten zu springen, um Unterstützung für Tessa genau bei der Person zu suchen, die ihm immer Steine in den Weg legen wird. Tessas Mom. Der sonst so wortstarke Hardin bleibt hier so manches Mal sprachlos und gedankenlos zurück. Auch Tessa macht eine enorme Entwicklung durch und lernt, was Vergeben wirklich bedeutet und wie wichtig es ist, in allen Belangen auf eigenen Füßen stehen zu können. Auch wenn sie Vieles davon den Menschen in ihrer Umgebung verdankt, die sie doch immer wieder auffangen. Sprachlich kann Anna mit ‚After love‘ ebenfalls mithalten. Sie behält sowohl ihren packenden, leichten Schreibstil, wie auch die kurzen Kapitel mit Perspektivenwechsel bei, die den Ritt auf der Gefühlsachterbahn emotional verstärken. Auch wenn das schockierende Ende doch durch den Verlauf der Geschichte bereits früh zu erahnen war, hat mir dieser Band gut gefallen und ich freue mich auf ‚After Forever‘. Eure Jil Aimée

Tessa & Harden werden erwachsen

Von: janines-buecherwelt Datum: 07. July 2015

Als das Buch hier ankam, war ich erstmal etwas geschockt von der Seitenanzahl. Knapp 940 Seiten, oh mein Gott... Wie schon erwartet, waren die ersten 400 Seiten wirklich anstrengend zu lesen und ich dachte, ich komme nie zum Ende. Ich habe es letztendlich doch geschafft :) Was mich positiv überrascht hat, war, dass es endlich mal eine andauernde Handlung gab und es nicht nur um die "Bettgeschichte" von Tessa und Hardin ging. Tessas Entscheidung, nach Seattle zu ziehen, wenn nötig, auch ohne Hardin, lässt sie unheimlich reifen. Auch Hardin entwickelt sich weiter und versucht, seine Aggressionen durch Sport in den Griff zu bekommen. Das klappt mal mehr, mal weniger. Beide werden langsam erwachsen, was auch dringend nötig war. Hätte Anna Todd Tessa weiterhin als naives, junges Mädchen dargestellt, hätte ich das Buch wahrscheinlich abgebrochen. Was mich ziemlich gestört hat und was ich auch absolut nicht in Ordnung finde, ist, dass Tessa und Hardin immer wieder mal "vergessen", beim Sex zu verhüten und somit eine Schwangerschaft provozieren, die beide ja nicht wollen. Diese Tatsache wird mir zu sehr verharmlost und als nichtig hingestellt. Da das Buch höchstwahrscheinlich auch von Mädchen gelesen wird, die noch keine oder wenige Erfahrung auf diesem Gebiet haben, gehört sich so eine leichtsinnige Darstellung einfach nicht. Wo bitte schön ist da die Vorbildfunktion??? Davon abgesehen, gefällt mir die Handlung diesmal wirklich gut. Es kommt endlich mal ein bisschen Bewegung in die Geschichte. Es dreht sich nicht mehr immer alles nur um Streit und Versöhnung von Tessa und Hardin. Hier kommen nun auch mal ein paar Nebencharaktere zum Zug, die uns schon in den Vorgängerbänden begegnet sind. Auch dieses Buch endet mal wieder mit einem Cliffhänger mitten in einem unvollendeten Handlungsstrang. Da sich das aber auf den letzten Seiten bereits abzeichnet, kommt es nicht so überraschend und man hat nicht unbedingt den Drang, sofort weiterlesen zu müssen. Anna Todds Schreibstil gefällt mir immer besser. Auch sie hat von Band 1 zu Band 3 eine Entwicklung durchgemacht. Sie schreibt "erwachsener" als zuvor, sie geht tiefer in die Geschichte rein, anstatt nur an der Oberfläche zu kratzen und den Leser mit einer unvollendeten Handlung zurückzulassen. Mit ihrer Enthüllung am Ende von Teil 3 gibt sie der Story nochmal einen Aufschwung und ich bin gespannt, wie nun das Finale ausschaut. Aufgrund mancher Längen zu Beginn und der fehlenden Vorbildfunktion in Sachen ungeschütztem Geschlechtsverkehr muss ich hier Abzüge in der Bewertung vornehmen, entspricht 3,5 Sterne für "After love".

Sehr, sehr langatmig

Von: Vanessas Bücherecke Datum: 07. July 2015

Inhalt aus dem Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meinung: Achtung: Dritter Teil einer Serie – Spoilergefahr! Auch Band 3 der „After“-Reihe setzt nahtlos an Band 2 an. Tessa und Hardin haben sich wieder einmal zusammengerauft und treffen auf Tessas Vater, der mittlerweile als Obdachloser sein Dasein fristet. Tessa nimmt sich seiner an und zieht natürlich einen Rattenschwanz voll neuer Probleme an. Außerdem steht ihr Umzug nach Seattle noch zwischen ihr und Hardin, denn dieser möchte auf keinen Fall in diese Stadt ziehen und beharrt darauf, nach England zu gehen. Wieder einmal wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt und alte Probleme und Lasten holen die zwei erneut ein. Eins kann man in diesem Buch auf jeden Fall feststellen, nämlich dass beide Figuren sich hier weiter entwickeln und öfters mal erwachsener und überlegter handeln. Trotzdem bin ich immer noch der Meinung, dass eine Person wie Hardin seine Probleme nicht allein in den Griff bekommt und therapiert werden sollte. Sex allein kann nicht die Lösung aller Probleme sein, auch wenn dieser Roman uns das anscheinend suggerieren möchte… Davon aber mal abgesehen schreien sich Tessa und Hardin in diesem Band nicht mehr ständig an (Gott sei Dank), auch wenn sie sich noch viel streiten und aneinander vorbei reden. Die fehlende Toleranz und das Unvermögen, dem Partner zuzuhören, sind in diesem Buch wieder ein großer Nervfaktor. Hinzu kommt die enorme Langatmigkeit, die diesem Roman anhaftet. Viel zu oft dreht sich die Handlung im Kreis, wiederholt sich und tritt auf der Stelle. Das war beim Lesen richtig frustrierend. Wie auch in den Vorgängerromanen, legt Anna Todd hier wieder viel zu viel Wert auf die Kleinigkeiten und Einzelheiten. Sie erzählt nahezu bis ins kleinste Detail, wo sich die Protagonisten aufhalten, was sie essen, anziehen, etc. Ganz ehrlich: Hätte man das Buch um die Hälfte gekürzt, hätte die Handlung nichts verloren und das Lesen wäre für mich wesentlich einfacher vonstattengegangen. Etwas rumgerissen hat Anna Todd das Buch für mich wieder einmal mit dem Ende. Da ich damit schon gerechnet habe, dass das Ende wieder einiges an Spannung und Überraschungen bereithält, hat mich dann doch den Mittelteil durchhalten lassen, denn wichtige Passagen wollte ich nicht wirklich überblättern ;-) Auch dieses Buch ist wieder aus der Ich-Perspektive erzählt und Tessa und Hardin wechseln sich ab, ihre Sicht der Ereignisse zu erzählen. Insgesamt ist der Schreibstil von Anna Todd wieder sehr einnehmend, trotzdem kommen in diesem Buch viele langatmige Passagen vor, da die viele Dialoge scheinbar ins Nichts führen und die Figuren und die Handlung nicht voran bringen. Die sehr kurzen Kapitel sorgen aber dafür, dass man sich zügig, trotz der extremen Dicke von über 900 Seiten, durch das Buch lesen kann. Fazit: Handlungs- und figurenmäßig entwickelt sich dieser Band weiter, leider dauert es viel zu lange, bis dies eintritt. So gibt es einfach zu viele Längen im Buch, die auch die sich entwickelnden Protagonisten nicht ganz wettmachen können. Das Ende weiß wieder einmal zu überraschen und gefallen. Den letzten Band werde ich deshalb noch nicht abschreiben, auch wenn ich jetzt erst mal eine Pause von Tessa und Hardin brauche :-) Von mir gibt es 3 von 5 Punkten.

Geister der Vergangenheit, neue Herausforderungen und viele Emotionen.

Von: Cocolinchen Datum: 06. July 2015

Eigentlich hatte sich zwischen Tessa und Hardin erstmal alles beruhigt. Doch dann steht plötzlich ihr Vater vor ihr. Seit Jahren hat Tessa ihn nicht mehr gesehen und nun will dieser Mann, der damals Frau und Kind einfach so verlassen hat, seine Tochter "kennenlernen". Sie ist hin -und hergerissen. Was soll sie von diesem Mann halten? In Tessas Zukunftspläne passt diese neue Situation nämlich nicht, denn sie steht vor einer wichtigen Entscheidung. Soll sie mit Vance Publishing nach Seattle gehen? Hardin ist von diesen Plänen überhaupt nicht begeistert und will sie auf gar keinen Fall begleiten. Und schon dominieren erneut Eifersucht und Wut die Beziehung zwischen den beiden. Können sie diese Krise überstehen? Meine Meinung: Eines kann ich Euch gleich sagen, Band 3 hat mir nicht mehr ganz so gut gefallen wie die Vorgänger. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass das "Neue" an der Geschichte verloren gegangen ist. Jedenfalls habe ich mich ab der Hälfte des Buches stellenweise etwas gelangweilt und auch das Ende habe ich schon ein paar Seite vorher erahnt und dann nur noch darauf gewartet. Tessa ist wie immer das gute Mädchen, dass es allen recht machen will. Sie liebt ihren Bad Boy über alles, kann mit seiner Liebe aber nicht immer umgehen. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass sie sich ihm gegenüber besser durchsetzen kann als zuvor. Hardin kämpft immer wieder mit sich selbst. Er will nicht das sein, was er ist, denn er weiß, dass er Tessa damit verletzt. Er will ihr geben, was sie verdient, fällt aber ständig in seine alten Muster zurück. Es fällt ihm schwer, seinen Zorn zurückzuhalten und Tessa oder seiner Familie einfach zu vertrauen. Wieder erfährt man mehr über die beiden und ihre Vergangenheit. Wobei bei Hardin eindeutig mehr zu holen ist, als bei Tessa. Auf jeden Fall passiert eine Menge. Geister der Vergangenheit, neue Herausforderungen und viele Emotionen. Zuerst ist zwischen den Beiden alles gut, dann bringt ein Tropfen das Fass zum Überlaufen und schon geht das Drama wieder los. Ein Hin und Her, wie gewohnt. Das macht es natürlich spannend und turbulent. Stellenweise leidet man ein wenig mit. Und natürlich wollte ich auch bei Band 3 wieder wissen, wie geht es weiter. In After Love passiert sehr viel. Es kommen ein paar neue Charaktere dazu und auch die alten "Freunde" mischen wieder mit. Zum Ende hin wird nochmal richtig Gas gegeben. Auch wenn Band 1 und 2 mich mehr begeistert haben, hat mir After Love gefallen. Tessa und Hardin lassen einen einfach nicht los, man muss wissen, wie es mit den beiden weitergeht! Für alle Fans von Tessa und Hardin ist Band 3 natürlich Pflicht! Wer turbulente Liebesgeschichten mit Stellen an denen es zur Sache geht mag, sollte es mit diesen Büchern mal versuchen. Solltet Ihr noch nichts von Tessa und Hardin gelesen haben, fangt besser mit Band 1 an.

Ich liebe de After Reihe

Von: Petra Donatz Datum: 05. July 2015

Klappentext Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Über die Autorin Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen. Meine Meinung Story Auch der dritte Teil der After Reihe von Anna Todd hat mich wieder sofort in seinen Bann gezogen und überzeugt. Anna Todd versteht es eben den Leser bestens zu unterhalten. Ich mag Tessa und Hardin einfach total. Die Geschichte wiederholt sich zwar fast immer, aber in diesem Buch fand ich Tessa schon wesentlich reifer als in den ersten beiden Teilen. Tessa geht wirklich ohne Hardin nach Seatle und will Abstand gewinnen. Doch lange hält dieses Vorhaben nicht, denn sie telefonieren ständig und Hardin besucht sie sogar unverhofft und beide kommen sich wieder näher. Auch Hardin merkt so langsam, das er sich Tessa und auch anderen gegenüber ziemlich unfair und teilweise schon richtig mies verhalten hat. Er erkennt, das er durch seinen Vater, der ihn als Kind im Stich gelassen hat, so einen fiesen Charakter bekommen hat und keinen so wirklich an sich heran lassen kann, weil er Angst hat, dann denjenigen wieder zu verlieren. Er gibt sich mächtig viel Mühe und arbeitet an sich, um Tessa zurück zu gewinnen. Leider bekommt er seine Eifersucht nur schwer in den Griff und das könnte alles gefährden. Wer die ersten Teile schon kennt, weiß ja das es ein ständiges auf und ab, off und on und zusammen und getrennt geben wird, wie es auch hier wieder der Fall ist. Entweder man liebt die After Bücher oder man hasst sie. Ein Mittelding ist eigentlich unmöglich. Ihr könnt euch auch auf eine negative Überraschung gefasst machen, denn eine Charaktere, die ich lieb gewonnen hatte, spielt mit falschen Karten und hat Tessa die ganze Zeit getäuscht, Wenn ihr wissen wollt wer, dann nichts wie ab und selber lesen. Das Buch ist wirklich spannend und ich konnte es wirklich nur schwer aus der Hand legen. Schreibstil Ich mag den lockeren und leicht zu lesenden Schreibstil der Autorin sehr. Dadurch das sie aus abwechselnden Perspektiven schreibt, nämlich von Tessa und Hardin, kann man sich sehr gut in den jeweiligen Charakter hinein versetzten. Fast jedes Kapitel endet mit einem Cliffhanger und dann kommt der Wechsel der Persepktive, so dass man regelrecht auf den nächsten Abschnitt wartet, weil man wissen will wie es weiter geht. Man denkt sich dann , ach komm, noch ein Kapitel und schwupps hat man mal eben 100 Seiten verschlungen, weil es so spannend war und man wissen will wie es weiter geht. Charaktere Ich hatte ja schon erwähnt, das ich Tessa und Hardin sehr mag. Anna Todd hat hier zwei völlig unterschiedliche Charaktere aufeinander losgelassen, die sich im Laufe der Buchreihe versuchen aneinander anzupassen, was natürlich mit enormen Problemen verbunden ist. Tessa kam mir aber in dem Teil schon etwas reifer vor und nicht mehr ganz so naiv wie in den anderen Teilen. Hardin erkennt wo sein Problem liegt, nämlich in seiner Vergangenheit und wie sagt man so schön, Einsicht ist der beste Weg zur Besserung. Ich hab beide in mein Herz geschlossen und lieb gewonnen. Auch die Nebencharaktere sind sehr authentisch besonders Zed mag ich sehr. Auch Landon ist ein toller Charaktere, von dem ich gerne noch mehr lesen würde. Also, am besten einfach selber lesen und euch überraschen lassen. Es lohnt sich wirklich. Mein Fazit Wieder einmal hat es Anna Todd geschafft mich zu begeistern und an ihren Roman zu fesseln. Ich liebe die "After Reihe" und freue mich schon total auf August, dann kommt endlich der vierte Teil. Ich vergebe hier wieder volle fünf von fünf Sternen mit einem dicken Plus dahinter und eine absolute Leseempfehlung.

Wenn Liebe einen Namen bekommen sollte, wäre es "HESSA"

Von: Lovely Books by Tine Datum: 05. July 2015

Das Cover: Wie bei allen Bänden ein leicht weicher und dunkelgrauer Hintergrund. Darauf ist in glänzendem Schwarz eine Art Blume und das LOVE ist bei diesem Band orange. Schlicht und dennoch elegant und schön. Der Inhalt: ACHTUNG SPOILER BAND 1 & 2 !!! (Tessa ist ein junges, unerfahrenes Mädchen, dass nach ihrem Abschluss in der Highschool an eine Uni in Washington geht. Dort lernt sie Hardin kennen. Er ist tätowiert, gepierct und ein Bad Boy. Schon nimmt die Achterbahn der Gefühle ihren Lauf. Sie zicken sich an, sie schreien und streiten sich, doch manchmal kommen sie sogar miteinander aus. Und nichts ist mehr so, wie es einmal war. Denn Tessa verliebt sich. Doch sie weiß nichts von Hardin und versucht ihm aus dem Weg zu gehen. Das bleibt aber nicht lange so, denn sie ziehen sich magnetisch an und jedes mal fliegen die Fetzen, bis....... - Meine Inhaltsangabe für Band 1) (Tessa hat sich von Hardin getrennt, da er sie die ganze Zeit über belogen hatte. Sie ist verletzt und fühlt sich gedemütigt. Beide versuchen darüber hinweg zu kommen und den jeweils anderen zu vergessen. Doch dies ist alles andere als leicht. Ihre Wege kreuzen sich erneut und beide gestehen sich ihre unveränderte Liebe ein. Gibt es noch eine Chance für Tessa und Hardin? - Meine Inhaltsangabe von Band 2) Die zwei Streithähne finden wieder zueinander. Sie versuchen öfter zu reden und weniger zu belügen und zu schreien, aber größtenteils ohne Erfolg. Da Tessa bei Zed übernachtete - in seinem Bett - und Hardin dies mitbekam, geht Hardin später auf Zed los und bricht ihm die Nase, worauf hin er festgenommen wird. Tessa - in der Verzweiflung der Trennung - beschließt nach Seattle zu ziehen um dort zu arbeiten. Doch kurz darauf folg die riesige Versöhnung und Tessa traut sich nicht, ihre Pläne vor Hardin zu offenbaren. Hardin ist sehr glücklich über ihren erneuten Versuch, dass er sich ein Tattoo für Tessa stechen lässt. Als sie das Tattoo-Studio verlassen, steht ihnen auf einmal ein Mann gegenüber, der sich als Tessas Vater vorstellt. Hier endet Band 2 und geht nahtlos in Band 3 über. Tessa versucht eine Beziehung zu ihrem Vater aufzubauen, wobei Hardin und Tessas Mutter nicht sonderlich begeistert sind. Nachdem Hardin bei seinem Prozess war - wegen Zed - bekommt er mit, dass Tessa in weniger als einer Woche nach Seattle zieht. Er sieht nicht ein eine Fernbeziehung zu führen und stellt sie vor die Wahl. Doch Tessa entscheidet sich anders, als er dachte. Ob die beiden es dennoch schaffen, müsst ihr selbst lesen. Meine Meinung: Der Schreibstil von Anna Todd ist einfach, aber nicht langweilig. Man kann das Buch dadurch sehr schnell durchlesen, wodurch die Seitenzahl von 944 Seiten komplett unrelevant ist. Ich liebe dieses Buch und seine Charaktere. Seit Band 1 haben sie eine starke Entwicklung durchgemacht. Hardin ist vom Macho und - verzeiht mir diese Wortwahl - Arschloch zu einem Menschen mit sichtbaren Gefühlen geworden, den man mögen kann. Er versucht seit diesem Buch seine Gefühle zu kontrollieren und sein Leben in den Griff zu bekommen. Er lernt viel. Und Tessa lernt, dass sie auch mal ihre Ziele erreichen sollte, anstatt auf andere zu hören und ihr leben zu leben. Gerade die Stelle, als sie auf einer Bar tanzt, zeigt, dass in ihr ein ausgelassener Teenager steckt, den sie frei lassen muss. Es ist kein 08/15-Buch. Es ist mal was anderes, und dafür mag ich es..... liebe ich es. Natürlich gibt es von mir 5 Sterne. An dieser Stelle noch ein riesiges Dankeschön an den Heyne Verlag, der mir dieses wunderbare Werk als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Wieder mal toll!

Von: Ninas-Buecher Datum: 05. July 2015

Da mich die ersten beiden Teile so mitreißen konnten, habe ich mir viel von After Love erwartet. Das Buch hat mich auf jeden Fall wieder begeistern können, jedoch habe ich auch ein paar Kritikpunkte. Fangen wir aber erstmal mit den positiven Aspekten an. Am meisten begeistern konnte mich Tessa´s Entwicklung. Tessa kam mir in den ersten beiden Teilen unreif vor und ich fand sie sehr nervig. Jedoch war das in diesem Teil auf keinen Fall der Fall. Tessa handelte immer erwachsen und deren Streits hatten immer einen Grund, den ich nachvollziehen konnte. Tessa war immer bereit für eine vernünftige Lösung, ließ sich aber auch nicht mehr alles gefallen. Hardin hat mich zwar nicht so sehr genervt wie im letzten Teil, trotzdem fand ich ihn oft sehr nervig. Er war noch neidischer und das ohne Grund! Die Story in diesem Teil, fand ich richtig toll und nervenaufreibend. Dieses Buch hat mich wieder süchtig gemacht, jedoch nach ca. 500 Seiten hätte es mir gereicht. Man hätte das Buch auf jeden Fall um 300 Seiten kürzen können. Klar, war es wieder sehr schön, jedoch ein wenig zu lang gezogen, sodass ich bei den letzten 200 Seiten echt lang hängengeblieben bin. Anna Todd`s Schreibstil war wieder toll, flüssig und emotional.

Es bleibt auf jeden Fall spannend ;-)

Von: Claudis Gedankenwelt Datum: 04. July 2015

Tessa und Hardin tauchen in die nächste Runde aus verletzten Gefühlen, mangelndem Vertrauen und vorschnellen Handlungen ein. Tessa hat gerade erst ihren Vater wiedergefunden, doch er ist nach wie vor alkoholkrank. Tessa, die immer an das gute im Menschen glaubt, gibt ihm eine Möglichkeit auf dem heimischen Sofa zu übernachten. Doch wie soll sie Hardin beibringen, dass sie nach Seattle geht um ihren Traum zu verwirklichen. Warum will Hardin auf gar keinen Fall dorthin? Welche Geheimnisse verbirgt er noch vor ihr? Reicht Liebe allein aus um wirklich alles zu überwinden? Auch im dritten Teil der Reihe gibt es wieder viele Turbulenzen und massive Probleme. Tessa und Hardin gehören zueinander, aber die Einsicht auch mal miteinander vernünftig reden zu müssen stellt sich nur langsam ein. Doch immerhin machen die beiden nun endlich eine Charakterentwicklung durch und man merkt beim Lesen, dass schon wesentlich mehr miteinander gesprochen wird als zu Beginn. Auch wird sich zwar nicht mehr um jede Kleinigkeit gezankt, doch so richtig auf einer Wellenlänge sind Tessa und Hardin immer noch nicht. Tessa will Hardin unbedingt vertrauen, doch er schlägt weiterhin viel zu häufig wild um sich und das erschwert Tessas Wünsche natürlich massiv. Doch Hardin ist wirklich ein emotional sehr kaputter Mensch und es fällt ihm schwer bedingungslos zu vertrauen. Gerade in Anbetracht der Umstände kann man dies sogar teilweise nachvollziehen. Zed tänzelt nach wie vor um Tessa herum und Hardin kann sich auch einfach nicht vorstellen gut genug für sie zu sein. Doch ich habe beim Lesen deutlich gespürt, dass eine gewisse Nähe und eine, für diese Umstände, halbwegs realistische Chance besteht für die zwei doch noch ein Happy End zu haben. Der Schreibstil ist wie bisher gewohnt wahnsinnig leicht und angenehm zu lesen. Was mich ein klein wenig gestört hat waren ein paar Längen im Roman, die man hätte kürzen können. Das Buch hat fast 1000 Seiten und ich dachte immer einmal, dass 200 Seiten weniger dem Buch gut getan hätten. Doch wenigstens sind Tessa und Hardin nicht so anstrengend wie im vorigen Buch. Das hat der Handlung und der Leselust immens gut getan. Doch auch, wenn das Buch mit so vielen Seiten bisher das dickste der Quadrologie ist, habe ich es sehr schnell gelesen und mich auch nicht gelangweilt. Der Roman endet ebenfalls wieder mit einem gemeinen Cliffhanger, den ich aber irgendwie vermutet hatte. Und natürlich verrate ich es euch nicht. Ich werde jedenfalls auch den letzten Teil lesen um zu erfahren wie es nach dieser Offenbarung nun weitergeht. Fazit: Die Reihe ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, wie man auch an den durchwachsenen Meinungen sehen kann. Wer (wie ich) jedoch den Romanen mit Spannung folgt, dem kann ich “After Love” natürlich empfehlen. Und ich freue mich auf den 10.08.15, wenn das große Finale ansteht.

After

Von: karin gall aus riedlingsdorg Datum: 01. July 2015

Habe jetzt die ersten drei Bücher gelesen. Find sie super und freue mich auf Nr.4!

Rezension After Love

Von: Pia Datum: 01. July 2015

Mir hat das buch atemberaubend gut gefallen so viel kann ich sagen aber wenn ihr eine komplette Rezi sehen wollt guckt doch auf meinem Blog www.thegalaxyofbooks.blogspot.com vorbei dort findet ihr alles genauere

Der bis jetgzt stärkste Band der Reihe!

Von: Meike Datum: 30. June 2015

Beschreibung: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meinung: Nach mal wieder einem etwas offeren Ende beim 2. Band, war ich natürlich gespannt wie dieses Buch hier weitergehen würde. Es hat perfekt dort angefangen, wo der 2 Teil aufgehört hat. Somit konnte ich mich persönlich wieder sehr gut reinlesen. Wie auch bei den vorigen Bänden haben mir Tessa und Hardin den Atem geraubt. Sie sind doch so verschieden und ihre Streitereien nerven, aber trotzdem will man, dass sie es endlich auf die Reihe kriegen. Natürlich war ich auch gespannt ob es wieder nur ein "Hin und Her" werden würde, was mich ja in den ersten beiden Bänden so gestört hatte. Meine Befürchtungen wurden schließlich auch leider bestätigt, die ersten 200 Seiten haben mich echt denken lassen "Nein", ABER gerade dann als ich so enttäuscht war ging es richtig los. Die Ereignisse haben sich überhäuft und es wurden dramatische Wendungen eingebaut und somit war ich wieder mit Power und Begeisterung dabei. Was ich hier auch ganz groß erwähnen möchte sind die Charaktere. Tessa hat mir in diesem Band super gefallen. Sie wurde noch stärker und hat sich endlich mal Hardin wiedersetzt. Anstatt Tränen zu vergießen, hat sie zurückgehauen. Auch wenn sie nur ein Buchcharakter ist, bin ich unglaublich Stolz auf sie. Es war ganz tolle mitanzusehen wie sie sich entwickelt hat. Und nun zu Hardin. Hach Hardin. Auch er hat eine sehr große Entwicklung durchgemacht. Der Zorn wird immer schwächer und er versucht sich zu ändern. Am Anfang vom Buch konnte ich sein Handeln nicht nachvollziehen, aber irgendwann konnte ich ihn immer mehr und mehr verstehen und man merkt, dass er Tessa wirklich auf seine Art und Weise unsterblich liebt. Landon ist auch einer meiner absoluten Lieblingscharaktere in diesen Büchern, er ist so ein verständisvoller bester Freund und ich bin sehr froh, dass Tessa ihn hat. Aufgrund des einfachen Schreibstils hat sich das Buch auch wieder locker lesen lassen. Am Ende musste ich zwar ein bisschen kämpfen, aber das ist bei so vielen Seiten - nämlich fast 1000, verständlich. Außerdem war das Ende wieder offen und ich werde ganz sicher den 4 Teil der Reihe kaufen! Insgesamt würde ich sagen, dass es bis jetzt der stärkste Band der Reihe ist. Ein paar Schwächen sind zwar noch vorhanden, aber ich habe die Geschichte sehr in mein Herz geschlossen und will das Happyend von Tessa und Hardin erfahren. Meine Wertung wäre 4,5 von 5 Sterne !

Es zieht sich langsam etwas!

Von: schokigirl1989 Datum: 30. June 2015

In "After Love" von Anna Todd geht die Geschichte von Tessa & Hardin weiter. Ihre Meinungsverschiedenheiten entfernen sie immer weiter von einander. Wo sollen sie wohnen? Wollen sie heiraten? Was ist mit Kindern? Und zusätzlich kommen noch Geheimnisse ihrer Familien ans Tageslicht, die große Zerstörungskraft besitzen. Können die beiden das gemeinsam überstehen? Zu Beginn des Buches hatte ich leider das Gefühl, dass die beiden wieder einen großen Schritt zurück gemacht haben. Sie scheinen sich wieder über dieselben Probleme zu streiten wie am Anfang & führen sich auch wieder so auf. Die ganzen Fortschritt sind fast verflogen. Das hat mich frustriert & auch genervt. Im Laufe der Geschichte wurde dies etwas besser. Hardin selbst hat mich jedoch bis zum Schluss ein Stück weit immer noch genervt. Ich habe seine Argumente bzw. die Begründungen nicht verstanden. Sie schienen für mich eigentlich wie Gründe für genau den Gegenteilgenstandpunkt. Sein Beharren auf seine seltsame Logik hat mich genervt. Die Geschichte zieht sich leider mittlerweile. Vieles wiederholt sich immer wieder & es wirkt so lang gezogen. Mir fehlt auch langsam etwas die Abwechslung. Beispielsweise erscheinen viele Charaktere sehr ähnlich oder auch die Familienstrukturen wiederholen sich. Von den Streitereien zwischen Tessa & Hardin will ich gar nicht anfangen. Emotional konnte es mich jedoch meist wieder packen. Und auch einige Handlungsstränge haben mich überrascht. Trotzdem hätte ich mir das Ende früher gewünscht. Ca. 50 Seiten vor Schluss passiert etwas schockierendes. Da hätte ich mir ein Cliffhaengerende gewünscht. Das eigentliche Ende fand ich daraufhin dann leider sehr vorhersehbar. Fazit: Ich möchte den letzten Band jetzt doch noch lesen & bin auch gespannt darauf. Froh bin ich jedoch auch, dass es bald ein Ende hat, den es wird leider langsam Zeit dafür.

Der dritte Band der After Reihe ist unheimlich emotional und tiefgründig.

Von: Magische Momente Datum: 30. June 2015

Im dritten Band der After Reihe geht es erstmal recht ruhig zu, das heißt aber nicht das es so bleibt. Wie wir es gewöhnt sind, werden wir von einem Extrem ins nächste gejagt. Die Emotionen brechen dabei ihren Bahn und es gibt einfach kein Halten mehr. Man ist zwischen Wut, Liebe und Traurigkeit gefangen. In diesem Band entwickeln Tessa und Hardin eine sehr schöne Tiefe, die ihre Seelen offenbaren. Aber trotz allem bleiben noch genug Geheimnisse, die sie bergen. Besonders Hardin hat mich überrascht. Er wird wieder seinem Bad Boy Image gerecht, aber gleichzeitig zeigt er auch seine liebevolle, einfühlsame und verletzliche Seite. Aber er versteht es auch unheimlich gut, den Leser in Raserei zu versetzen. Ein junger Mann mit vielen Seiten, die es wirklich in sich haben. Auch Tessa hat mir wieder gut gefallen, sie ist erwachsen geworden und lässt sich nichts vormachen. Sie weiß, was sie will und das zeigt sie auch. Das Mädchen das sie vor 6 Monaten war, ist sie nun nicht mehr. Und wenn man bedenkt welche Wandliung sie in der kurzen Zeit durchgemacht hat, ist das sehr erstaunlich. Auch Tessa und Hardie haben sich verändert was in ihren Streitereien deutlich wird. Hardie ist zwar schon noch impulsiv, aber seinen Jähzorn hat er besser im Griff. Tessa geht jetzt auch viel ruhiger mit der Situation um und heult nicht gleich los. Aber auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Einige haben mir ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert, andere haben mich vor Zorn erbeben lassen. Aber sie haben etwas gemeinsam, sie haben sich verändert und weiterentwickelt und das wird für den Leser deutlich spürbar. Die Entwicklung der Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Der Erotikanteil hier ist zwar schon sehr groß und bringt den Leser in ungeahnte Dimensionen, die ihn alles hautnah miterleben lassen. Aber die Autorin hat auch ernstere Themen ins Spiel gebracht, die den Leser überraschen und teilweise ziemlich erschüttern. Wir werden an verschiedene Orte geführt und die Vergangenheit spielt hier eine große Rolle. Nicht nur für die beiden Hauptpersonen. Die Beschreibungen und die Empfindungen fand ich wieder sehr gut dargestellt und das macht das ganze einfach nochmal realer. Aber es bringt auch eine Veränderung mit sich und zeigt enorme Tiefgründigkeit. Die Spannung ist von Anfang an zu spüren. Sie baut sich langsam auf um dann abzufallen und wieder anzusteigen. Also ein stetiges Auf und ab. Mir gefällt diese Kombination sehr gut und nichts wirkt überstürzt oder falsch platziert. Mich überrascht es immer wieder wie es die Autorin schafft die Empfindungen der Charaktere so enorm auf den Leser zu übertragen. Einfach toll. Der Schlussakt hat mich dann nochmal nach Luft schnappen lassen, auch wenn ich es kurz vorher schon vermutet habe. Ich bin ganz begierig auf den finalen Band der Reihe. Die Charaktere wirken sehr authentisch und real auf mich. Sie haben eine Seele und ein Gesicht , was auf den Leser echt und sehr natürlich wirkt. Wir erfahren wieder alles aus der Perspektive von Tessa und Hardin, was beiden zwar enorme Tiefe verleiht, weil wir so ihr Handeln und Fühlen besser nachvollziehen können. Aber andererseits ist es dadurch ziemlich vorhersehbar. Dennoch war es faszinierend, mal verschiedene Szenen von beiden Seiten zu betrachten. Der Schreibstil ist wie gewohnt fließend und stark einnehmend. Die Kapitel sind ziemlich kurz gehalten, so das man in einem Rutsch durch ist. Ich kann diesen Tessa und Hardie Hype nicht erklären. Er ist da und ich liebe einfach die gesamte Story. Das Cover und den Titel finde ich sehr passend zum Buch gewählt. Fazit: Der dritte Band der After Reihe ist unheimlich emotional und tiefgründig. Uns erwartet ein Gefühlkarussell, das es wirklich in sich hat. Es gibt einige Überraschungen, die den Leser in Atem halten. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten, weil es mich vollkommen überzeugen konnte.

Die perfekte Urlaubslektüre und der beste Band der Reihe

Von: Max Sanders von Sixth Chapter Datum: 28. June 2015

Für mich ist After love vor allem in Bezug auf Schreibstil, Charaktere und den Handlungsverlauf der beste Band der Reihe bis jetzt. Die Story ist wesentlich vielschichtiger. Die Handlung, die sich vorher zu großen Teilen auf das Gefühlschaos zwischen Tessa und Hardin beschränkte, wird nun um die familiäre Komponente erweitert. Durch unglaublich viele Ereignisse, neue Erkenntnisse und Wendungen sind die knapp 1000 Seiten von einer erstaunlichen Spannung geprägt und vergehen wie im Flug. Trotz der neuen Einflüsse in After love gibt es auch sehr viel Beständigkeit, wie den fesselnden Schreibstil, der einfach den Zeitgeist trifft, die Wirkung dieser Story auf den Leser und wieder einmal ein Ende, dass einen ungefähr so zurück lässt: Die gesamte Reihe strahlt eine große Anziehungskraft aus. Wer die Geschichte um Tessa und Hardin also bereits mag, wird After love lieben.

Es ist eine Hass-Liebe die uns verbindet...

Von: Fairy-book Datum: 28. June 2015

Zum Inhalt werde ich nichts weiter schreiben, da ich 1.nicht spoilern möchte, und 2. die Lesern der ersten beiden Teile sich denken können worum es geht. Dank der kurzen Abstände zwischen den Erscheinungsterminen der einzelnen Büchern ist es leicht wieder in die Geschichte hineinzukommen. Selten hat mich eine Reihe so aufgewühlt. Tessa und Hardin sind ein Paar, welches einerseits so unwirklich wirkt, und man doch auf jeder Seite mitleidet. Ich war dauernd am Überlegen ob ich mein Buch an die Wand werfe, oder nun doch weiter lese. Meine Meinung zum Buch wird der von vielen anderen Lesern ähneln. Wieder einmal stehen die Beiden vor einigen Problemen, die ihre ohnehin sehr extreme Beziehung nicht gerade vereinfachen. Anna Todd läßt sich immer wieder neues einfallen um ihre Leser bei er Stange zu halten, und wieder war ich völlig überrascht als das Buch zu Ende war. Kaum zu glauben wie schnell man fast 1000Seiten lesen kann!Und wieder möchte ich unbedingt wissen wie es weitergeht! Obwohl es für mich der bisher beste Teil war, so bin ich doch mittlerweile auch ziemlich genervt von den Beiden und ihrer Tragödie / Liebe. Anna Todds Stil gefällt mir, und ich bin ein großer Fan ihrer Art zu Schreiben. Liebe, Trauer, Eifersucht, Wut, Zorn, Erotik, all das verbindet sie zu einem großen Lese-Highlight.

Ein absolutes WOW Buch!

Von: Emily Stopp Datum: 28. June 2015

Inhalt Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Das Cover Ich liebe die Cover der After-Reihe! Diese coolen Neon farben und die einfache und schlichte Haltung der Bücher passen so gut zusammen. Am meisten mag ich den Kontrast von dem dunklen Schwarz und dem knalligen Neon-Orange! Die Gestaltung spiegelt perfekt den Charakter des Buches wieder. Ich finde mit dem Wort "krass" lässt sich die Geschichte gut beschreiben! Die Geschichte Von den ersten beiden Büchern der "After-Reihe" war ich damals so begeistert! Deshalb musste ich mir natürlich auch den 3. Teil besorgen. Und es hat sich auf jeden Fall gelohnt! Die Geschichte ist mal wieder emotional, romantisch, lustig aber auch sehr ergreifend. In diesem Buch geht es natürlich wieder um Tessa und Hardin. Die beiden machen mich wirklich fertig... Sie bekommen es einfach nicht hin sich mal einen Tag lang nicht zu streiten. Hardin ist in meinen Augen manchmal ein richtiger Dummkopf und Tessa ist mir zu naiv... Dazu aber später noch mehr! Erst einmal muss ich sagen dass mir die Geschichte in diesem Buch viel besser gefallen hat als in den ersten beiden Teilen. Tessa und Hardin haben sich nicht ganz so viel gestritten und Hardin versucht sich für Tessa zu ändern. Das finde ich so toll von ihm! Leider schlägt er immer noch um sich anstatt Tessa mal zu vertrauen... Gewalt ist doch keine Lösung! In meinen Augen möchte er Tessa aber einfach nur nicht verlieren. Außerdem hat er harte Zeiten hinter sich und weiß sich eben manchmal nicht anders zu helfen... Die Liebe von Tessa und Hardin ist einfach etwas ganz besonderes. Viele Leser mögen die Bücher nicht, weil es sie nervt wenn sich die beiden ständig streiten! Ich finde aber dass das genau das ist was die Geschichte aus macht. Es geht eben mal auf und ab und wieder auf und wieder ab... Diese Liebe ist eben nicht perfekt. Aber welche Liebe ist das schon? Das Buch spielt an vielen verschiedenen orten. Die beiden verreisen zusammen und sind aber auch über einen gewissen Zeitraum getrennt. Sie stellen allerdings fest, dass sie ohne einander nicht können. Aber miteinander genauso wenig. Ein neuer Charakter spielt in diesem Buch mit. SPOILER (Wenn du "AfterTruth" noch nicht gelesen hast!) Tessas Vater ist aufgetaucht. Von einem tag auf den anderen platzt er einfach in ihr Leben und stellt es auf den Kopf. Tessa weiß gar nicht mehr wo ihr der Kopf steht und ist froh dass Hardin an ihrer Seite ist! Außerdem macht Tessas Mum wieder Ärger... Tessa hat es wirklich nicht einfach. Der Schreibstil Ich finde den Schreibstil von Anna Todd so toll! Sie schreibt sehr jugendlich und locker, sodass man das Buch super lesen kann. Leider zieht sich die Geschichte ganz schön, was aber einfach daran liegt dass das Buch fast 1000 Seiten hat:-D Deshalb hatte ich am Ende so meine Probleme durch zu kommen. Aber eine Sache ist mir aufgefallen und diese muss ich hier unbedingt erwähnen! Hardin sagt in jedem Kapitel mindestens 5 mal das Wort "Fuck"... Das ist mir anfangs gar nicht so aufgefallen aber irgendwann dachte ich mir so: Ist das sein Lieblings-Wort? Naja so drückt er sich eben aus... Ganz speziell:-) Ich mag es total dass die Geschichte in den Sichweisen von Tessa UND Hardin erzählt wird. So weiß ich beim lesen immer was der jeweils andere über die Situation denkt! Meistens ist das bei Tessa "Ja" und bei Hardin "Nein" oder umgedreht:-D Die Charaktere Ich versuche einfach mal Tessa und Hardin in ein Paar Worten zu beschrieben... Tessa: jung, vernünftig, ZU nett, naiv, lieb, fröhlich, emotional, ordentlich Hardin: gefühlvoll, schlau, talentiert, draufgängerich, laut, sensibel, unordentlich, reizbar Wie ihr seht sind die beiden das genaue Gegenteil voneinander. Aber ich finde wenn sich beide zusammen reisen geben sie ein gutes Team ab und ergänzen sich perfekt! Hardin ist teilweise sehr gewalttätig, kann aber auch einfühlsam und sensibel sein. Tessa hingegen ist immer zu allen nett und freundlich was mich manchmal genervt hat... Außerdem ist sie total naiv und verzeiht Hardin so gut wie alles! Trotzdem mag ich ihre ordentlich und freundliche Art auch irgendwie:-) Ich denke mal Hardins Problem ist einfach dass er mit sich selbst nicht zufrieden ist und die ganze Zeit denkt, dass er Tessa soweiso nicht glücklich machen kann. Und Tessa lässt ihm alles einfach so durchgehen. Ich hoffe so sehr dass die beiden im nächsten Teil "Afterforever" endlich lernen eine vernünftige Beziehung zu führen. Lieblingszitate Zu erst einmal: Ich habe im ganzen Buch 20 Stellen markiert:-D Aber hier mal nur ein Paar: " Genau das ist mein Problem: Sobald es um Hardin, geht kann mein Hirn nicht mehr zwischen Richtig und Falsch undterscheiden" (Zitat, S.84) Tessa "Was bin ich nur für ein Heuchler! Ich drohe, jeden zu töten, der sie verletzt, dabei mache ich genau das selbe" (Zitat, S.364) Hardin " Vielleicht, wenn ich so weitermache wie jetzt und mich von all dem Scheiß fernhalte, der mich in Schwierigkeiten bringt... vielleicht kann ich dann öfter Dinge tun, die ihr viel bedeuten. Ich kann sie glücklich machen statt trarig, und vielleicht- nur vielleicht- kann ich etwas von dem Licht in mir finden, dass sie zu sehen behauptet. Vielleicht gibt es für uns beide doch noch Hoffnung." (Zitat, S. 501) Hardin Bewertung Ich habe eine Weile hin und her überlegt ob ich diesem Buch einen Stern abziehe oder nicht. Tessa ist teilweise wirklich naiv und ich finde es auch nervig wenn sich die beiden immer streiten. Aber das ist es eben was die Bücher ausmacht. Außerdem ist die Geschichte für mich sehr emotional und teilweise auch sehr spannend. Man hätte sie etwas kürzer fassen können, aber alles in allem ist es ein gelungener 3. Teil dieser Reihe. Anna Todd zeigt dass sie ihrem Schreibstil treu bleibt! Deshalb vergebe ich für dieses tolle Buch: Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar Ich habe "After love" als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal zugeschickt bekommen. Vielen lieben Dank dass ich das Buch lesen und anschließend rezensieren durfte! Diese Rezension ist auch unter meinen Profilen bei: Lovelybooks Bloggerportal BuecherTreff Goodreads und auf der Verlagsseite zu finden!

Nervenaufreibende Tragödie

Von: Elisa / seitengefluester_ Datum: 28. June 2015

Ich möchte euch gerne meinen Eindruck von "After Love" von Anna Todd schildern. Ich habe jetzt den 940 seitigen 3. Teil der After Reihe durch gelesen und... arrgghh.. dieses Buch bringt einen so zur Weißglut und hört mitten drin auf, wenn es so richtig richtig spannend wird. Und jetzt muss ich bis August auf den nächsten Teil warten, obwohl ich unbedingt wissen muss, wie es weiter geht. Und aus dieser Situation, kann man schon schließen, dass mir das Buch gefallen hat. Ich werde nicht viel zum Inhalt verraten, da man zu sehr in Gefahr gerät zu spoilern.. Das Buch beginnt an der Stelle, an der das vorhergehende Buch endet. Wie auch in den ersten beiden Teilen gibt es wieder unzählige Höhen und Tiefen zwischen Hardin und Tessa, die aber im Laufe der Zeit immer harmloser werden und mich auch nicht mehr so nerven. Insgesamt ist das Buch mit vielen Thematiken gefüllt. Viele kleine, aber auch viele große und diese füllen diese vielen Seiten enorm. Es passiert sooo extrem viel und Anna Todd hat damit erreicht, dass die Leser einfach weiter lesen müssen. Ständig passiert eine neue Tragödie und man hat sich kaum von der alten erholt, da fällt schon wieder der nächste Hammer. Ab der Hälfte des Buches passiert meiner Meinung nach das Schockierenste, bei dem Menschen etwas schreckliches tun, aber leider nicht die Kosequenzen dafür ziehen. Leider wird diese Handlung nicht weiter beleuchtet, weil schon wieder das nächste Unheil passiert und man kommt irgendwann gar nicht mehr mit und muss sich innerlich erstmal alles durch den Kopf gehen lassen. So ging es mir auf jeden Fall. Insgesamt ist das Buch wieder ein gelungener Teil der Reihe, auch wenn er sehr nervenaufreibend war und mich oft überrascht hat. Der Schreibstil ist wie immer flüssig und ich lese immernoch lieber aus Hardins Sicht, als aus der von Tessa, denn sie nervt mich sehr. Ihre Verhaltensweisen kann ich in keinster Weise nachvollziehen und sie ist einfach viel zu gutdumm in meinen Augen. Beide kommen im Buch zu Wort, was ich sehr schön finde. "After Love" endet mit einem schrecklichen Cliffhanger. Auch wenn die Seitenzahl vorerst abschreckt, wird man es nicht bereuen, dieses Buch gelesen zu haben. Ich vergebe 4 von 5 Sternen. 🌟 🌟 🌟 🌟 Der eine Stern fehlt, da ich finde, dass Anna Todd einfach zu viel Unheil in die Geschichte gebracht hat und nie mehr die Sonne aufgehen lassen hat 😄

Hessa Nr. 3

Von: Corinna Pehla Datum: 28. June 2015

Hardin und Tessa. Sie gehören zusammen, versuchen immer wieder eine harmonische Beziehung zu führen und doch stehen sie sich manchmal selbst im Weg. Als Paar wollen sie es gemeinsam probieren, gegen alle Hindernisse und mit dem Willen zusammen zu bleiben. Für ihre Liebe. Und doch... immer wieder passieren Dinge, die gerade Hardins Geduld auf eine starke Probe stellen... „After love“ ist das dritte Buch der Reihe von Anna Todd und meine Freude es zu lesen ist ungebremst. Hier kommt die Reihenfolge: 1) After passion 2) After truth 3) After love 4) After forever (erscheint im August 2015) Wer die Reihe bisher gelesen hat, weiß um die Beziehung der Protagonisten. Tessa und Hardin sind so unterschiedlich und ihre Liebe ist unglaublich stark. Beide haben mit ihrer Vergangenheit, aber auch mit ihrem Umfeld zu kämpfen. Gerade Hardin steht sich sehr oft im Weg und es werden den beiden Liebenden immer wieder Steine vor die Füße geworfen. Und doch, sie finden immer wieder eine Chance für eine gemeinsame Zukunft, auch wenn gerade Tessa am Ende ihrer Kraft ist. Mir selber hat der Schreibstil von Anna Todd wieder einmal sehr zugesagt. Sie schreibt so locker und man fühlt sich als ein Teil des Buches. Mir sind Tessa und Hardin sehr ans Herz gewachsen und ich leide, lache und liebe mit ihnen mit. Dabei kommt es hier zu richtigen Gefühlsausbrüchen. Ich weine laut, wenn etwas schlimmes passiert (nein, ich spoiler nicht!), ich lache und kreische und manchmal, ja manchmal möchte ich mich verstecken, wenn es unangenehm wird. Natürlich, dieser dritte Teil hat unglaublich viele Seiten. 944 um ganz genau zu sein. Und doch schafft es Anna Todd immer wieder mich zu fesseln und zu begeistern. Es ist sogar so, dass ich ihre Bücher inhaliere und bisher keines der „After“-Bücher zur Seite legen konnte, ohne den ganzen Tag an die Geschichte zu denken. Gerade Hardin macht in diesem dritten Buch eine deutliche Wandlung durch. Er verhält sich anders, gibt sich Mühe und beherrscht sich immer mehr. Dieser Aspekt bringt noch einmal deutlich die Liebe zu Tessa hervor. Es ist klar, dass er immer noch in alte Muster verfällt, trotzdem ist es anders und sehr lesenswert, was diesen Teil betrifft. Selbstverständlich gibt es von der Presse und auch von einigen Lesern immer wieder den Vergleich zu den Shades of Grey-Büchern. Ich selber kann die Verbindung nicht wirklich verstehen. Beide Reihen habe ich gelesen, nur frage ich mich, sind es die Blumen auf dem Cover? Ist es weil auch diese Reihe viele Fans hat? Für mich ist Shades of Grey ein ganz eindeutiges Erotikbuch und Anna Todd schreibt im Bereich New Adult. Dies sollte man nicht vermischen und auch nicht mit falschen Erwartungen an die Bücher gehen. Ja, die Protagonisten haben Sex, aber in einem ganz anderen Blickwinkel und auch nicht so oft, wie in Erotikbüchern gewünscht. Und das ist ja auch genau richtig im Bereich New Adult. Wer also noch zögert sollte unbedingt diese Bücher lesen. Sie bauen alle aufeinander auf und glaubt mir, sie werden Euch fesseln und ein Aufhören ist nicht möglich. Mein Fazit: Ich liebe Hessa (Hardin und Tessa)! Auf jedes Buch freue ich mich wie ein Kind auf den Weihnachtsmann. Auch der dritte Teil konnte mich wieder fesseln und ich brauche mehr davon, denn zu meckern habe ich wieder einmal nichts.

große Entwicklung!?

Von: Anna Datum: 28. June 2015

Nachdem Band 2 ja ebenso einen miesen Cliffhanger hatte ist man natürlich ganz gespannt auf After Love, auch wenn einen die Seitenanzahl etwas abschreckt. Trotzdem kommt das Buch einem nicht so lange vor, weil das Buch sehr abwechslungsreich ist. In Band 1 ging es ja viel um Liebe und Erotik und auch wenn das immer noch Thema des Romans ist hat sich die Geschichte viel mehr entwickelt. Es wird sehr viel Wert darauf gelegt, die Vergangenheit der Protagonisten kennenzulernen, aber auch die Gegenwart soll spannend und abwechslungsreich gestaltet werden. Das hat auch wirklich funktioniert. Die Autorin schafft es immer wieder einen zu überraschen wenn man es nicht vermutet und sie schafft es sogar sich jedesmal zu übertrumpfen. Insbesondere was den Cliffhanger angeht, der auch in diesem Buch wieder richtig gemein ist. Allerdings geht es in dem Buch trotzdem noch grundsätzlich viel um Erotik, weshalb auch regelmäßig Sex-Szenen eingebaut wurden. Man merkt aber sehr stark, dass die Qualität dieser abnimmt, da sie oft unvollständig wirken, weil sie immer knapper gehalten werden und wirken, als ob sie schnell niedergeschrieben wurden. Dafür hat sich die Protagonistin Tessa richtig gut entwickelt. Man merkt das sie erwachsen wird und auch ihr Umgang mit Problemen hat sich glücklicherweise geändert. Vor allem aber hat ihre anfänglich nervige Naivität nachgelassen, woran man ebenso sieht was für eine Entwicklung sie durchlebt hat. Hardin dagegen ist mir wirklich unsympathischer geworden. Auch er hat sich entwickelt, zum Beispiel was die Gewalt angeht. Gleichzeitig hat er sich auch in einer negativen und dummen Richtung zugewandt. Manchmal kam es mir nämlich so vor als ob er eine unendlich lange Leitung hat und nichts kapiert. Vor allem interessant ist aber auch die Entwicklung der Nebencharaktere. Man lernt sie richtig gut kennen und kann wirklick sehen wie stark sie sich verändern, was eigentlich untypisch für Nebencharaktere ist. Deshalb baut man aber auch eine starke Bindung zu ihnen auf, sodass ich einige Nebencharaktere sogar mehr ins Herz geschlossen habe, als die Protagonisten. Der Schreibstil war auch hier wiederder sehr angenehm zu lesen. Vor allem sehr flüssig und locker. Ganz besonders hat mir hierbei gefallen, dass man sehr gut anhand des Schreibstils differenzieren kann aus wessen Perspektive gerade erzählt wird. Das Cover ist auch hier wieder sehr schlicht. Für meinen Geschmack etwas zu schlicht. Allerdings passt es von der Gestaltung her auch wieder sehr gut zu den Vorgängern Und auch der Kontrast hier von dem grellen orange zu dem unscheinbaren grauen Hintergrund gefällt mir ebenso sehr gut. Fazit Von der Handlung her hat mir dieser Band bisher am besten von allen gefallen. Allerdings hat dafür die Intensität der Gefühle nachgelassen im Vergleich zu Band 1&2. Dafür waren wiederum die Charaktere noch besser ausgearbeitet als sonst und auch die Nebencharaktere gewinnen immer mehr an Bedeutung und man lernst sie sehr gut kennen.

Gute Fortsetzung und tolle Wendung

Von: Samy Datum: 27. June 2015

Diese Band ist toll geworden. Es ist zwar sehr lang und man hat ab und an das Gefühl es hört gar nicht mehr auf aber im großen und ganzen ist es wirklich ein gutes 3 Buch. Das ganze setzt direkt nach dem 2 Buch ein und beginnt, wie sollte es anders sein, mit Hardin und Tessa die ihre üblichen Streiter rein haben. Ich dachte mir direkt 'Na das kann ja heiter werden.' bei 944 Seiten. Und genau das würde es auch. Tessa und Hardin haben ja immer mal wieder ihre Streiter rein und da kommt man auch in diesem Band nicht drum rum. Das Hin und Her der beiden gehört einfach zu der After Reihe dabei. Trotzdem kann man manchmal einfach über die beiden nur die Augen rollen und man würde sie am liebsten mit den Köpfen aneinander hauen. Trotzdem ist After Love aber anders und die Geschichte der beiden dreht sich ein bisschen, diese Wendung habe ich vom 3 Teil auch erwartet. Ich bin nicht enttäuscht worden muss ich sagen. Tessa bekommt endlich Mut und wir von einem kleinen nachgiebigen Mädchen zu einer starken und selbstbewussten Frau die sich nicht mehr alles gefallen lässt und auch mal ihre Krallen zeigt. Sie liebt Hardin ja aber sein Kontrollzwang und seine Eifersucht nerven sie gewaltig, das zeigt sie auch endlich. Ab da nimmt die Geschichte der beiden einen Verlauf der sehr amüsant ist. Die Autorin hat es geschafft mich zum schmunzeln, zum weinen und zum verzweifeln zu bringen bei den beiden hier. Doch ihr gewohnter Schreibstil schafft es das man diese Buch fliegend lesen kann und man nicht glaubt am Ende wirklich schon fertig zu sein. Das Cover ist wieder passend zu den anderen Büchern. Diesmal ist die Schriftfarbe in einem schönen Orange und passt wie schon die anderen super zu dem Schwarz und dem Grau auf dem restlichen Cover. Zusammen in einer Reihe sind die Buchrücken einfach toll. Für mich ist der dritte Band das Band wo die Geschichte ihre Wendung bekommt. Es bekommt von mit aber nur 4 Sterne weil es sich doch am Anfang bisschen hingezogen hat. Band 4 erwarte ich voller Sehnsucht schon.

Naja für alle Liebhaber

Von: Anna's Bücher Datum: 27. June 2015

Hach ja, Tessa und Hardin. Was soll man großartig dazu sagen? Der dritte und somit vorletzte Band der After Reihe zieht sich wie Kaugummi. Während mir Tessa immer unsympathischer wurde, hatte ich das Gefühl das Sex die Lösung für alles zu sein scheint. Sie streiten sich, dann haben sie Sex und alles ist gut. Er zweifelt an ihrer Liebe zu ihm, Sie nimmt seinen Penis in den Mund um seine Zweifel weg zu wischen. Ja ne, is klar. Tut mir leid aber das war einfach zu viel von allen! So aber warum wird mir Tessa so unsympathisch? Naja ich frage mich langsam ob Anna Todd das Wort "Emanzipation" vollkommen fremd ist. Tessa macht sich so von Hardin abhängig das ist nicht mehr schön, klar im laufe des Buches zeigt sie ihm auch Grenzen auf, allerdings nennt er sie mal "selbstsüchtige schlampe" und sie verteidigt ihn dann vor Landon noch, dass es eben so seine Art ist. Also ich würde mir das als Frau nicht gefallen lassen aber gut jedem das seine. Ich finde man hätte After Love auch getrost weg lassen können, denn ich denke im vierten Teil geht es erst dann wieder richtig los. Das Hörbuch war wie alle anderen zuvor auch wunderbar gelesen und sehr angenehm zu hören. Also wem das Buch nach der Hälfte nervt, wagt euch ans Hörbuch, da macht es irgendwie mehr spass ;)

Der bisher beste Teil!!

Von: books_are_love Datum: 26. June 2015

Wie immer finde ich das Cover super schön, genau wie bei den bisherigen Teilen schon. Der Klappentext verspricht einen weiteren gefühlvollen, spannenden und emotionalen Roman von Anna Todd. In diesem Teil der After Reihe müssen Tessa und Hardin viele Entscheidungen treffen, die sich manchmal nicht gerade positiv auf ihre Beziehung auswirken. Um nichts vor her zu nehmen sage ich nur noch eins: Tessa und Hardin haben weiterhin mit Konflikten, Geheimnissen, Streitereien und ihrer berauschenden Leidenschaft zueinander zu kämpfen. Tessa ist (jedenfalls meistens) nicht mehr das völlig verblendete und naive Mädchen, dass man aus den vorigen Teilen kennt. Endlich ist sie ein bisschen Selbstbewusst und kann sich zum Teil auch mal durchsetzen. Es gibt zwar immer noch das ewige Hin und Her der beiden, aber in diesem Teil finde ich es gar nicht so nervig wie in den davor. Es ist irgendwie eine andere Art der Streiterei. Es gibt auch weiterhin viele spannende Auf und Abs und viele neue Wendungen, die das Buch einzigartig machen. Anna Todds Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen und man merkt, dass sie voller Leidenschaft und Emotionen schreibt. Der Cliffhanger am Ende macht einen fast verrückt, aber gleichzeitig macht es auch Lust auf den vierten Band der After Reihe. Alles in allem gebe ich dem Buch die 5 von 5 Sterne, weil es, jedenfalls für mich, bisher das Beste Buch der After Reihe ist!

Viel besser als After Truth! Tessa und Hardin werden erwachsener!

Von: Laura Datum: 25. June 2015

Vom ersten Teil dieser Reihe, "After passion", war ich wie viele sehr begeistert. Der zweite Teil "After truth" konnte mich leider nicht so sehr begeistern, sondern nur mittelmäßig. Ich habe in meiner Rezension erwähnt, dass ich mir von Teil 3 weniger Streitereien, mehr Handlung und positive Charakterentwicklungen wünsche. Und was soll ich sagen? All dies habe ich in "After love" bekommen! Der Schreibstil ist wie auch in den beiden vorherigen Bänden sehr einfach gehalten, das Buch lässt sich wahnsinnig schnell weiterlesen. Die Kapitel sind weiterhin kurz gehalten, es wird wieder aus Tessas und Hardins Sicht erzählt. Anfangs, beim Lesen der ersten 40-50 Seiten, dachte ich noch: "Oh nee, das geht ja schon wieder weiter wie in Teil 2!", doch schon bald wurde ich eines besseren belehrt. Ich habe in "After Love" wieder so sehr mitgefiebert, wie in "After passion". Aufgrund des Cliffhangers aus dem zweiten Teil wollte man sofort weiterlesen. In "After Love" passieren zwei krasse Dinge, die ich so nicht kommen gesehen und die mich vollkommen überrascht und überrumpelt haben. Ich war echt schockiert und konnte das im ersten Moment nicht glauben. Anna Todd weiß wirklich, wie man einen Leser die krassesten Gefühle entlocken und an einen Buch binden kann ;-) In "After Love" werden wieder ein paar neue Charaktere in der Geschichte vorgestellt, die alle ihre gewissen Charakterzüge haben und dem Leser aufgrund dessen entweder sympathisch oder unsympathisch erscheinen, von beidem ist etwas dabei. Ich hatte das Gefühl, dass im 3. Teil der Fokus am stärksten auf Tessa und Hardin und ihre Beziehung gelegt wurde. Natürlich erleben die beiden in diesem Buch unglaublich viel, doch gerade die Momente, in denen die beiden zu zweit waren, haben sich mir am besten eingeprägt und mich die beiden noch besser verstehen lassen, da viele intime Dinge preisgegeben wurden. Als sehr positiv habe ich die wenigen Streitereien der beiden empfunden. Ich habe das Gefühl, dass Tessa & Hardin beide extrem erwachsen geworden sind. Sie versuchen, ihre Probleme mit Worten und intimen Gesprächen zu lösen; Hardin versucht wirklich, sich im Zaun zu halten und Tessa ist eine unabhängige, selbstbewusste Frau geworden, die ihre eigene Meinung hat und diese auch vertritt. Tatsächlich streiten sich die beiden in "After Love" relativ wenig, und wenn, dann vertragen sie sich recht schnell wieder. Nachdem ich von Hardin in "After Truth" extrem abgenervt war, so hat er sich im 3. Teil wieder in mein Herz geschlichen. Ich bin fast ein bisschen stolz auf ihn, dass er sich nicht mehr so kindisch wie früher benimmt und nicht mehr so leicht ausrastet und alles zusammenschlägt :) Auch die angesprochenen Themen im Buch werden ernster und erwachsenener. So geht es u.A. um das Heiraten, Kinder kriegen und ähnliches. Auch der 3. Teil endet wieder mit einem Cliffhanger, diesmal mit einem nicht so krassen wie in "After passion", trotzdem würde ich am liebsten gleich weiterlesen. "After Love" überzeugt mit immer erwachsener werdenden Protagonisten, unerwarteten und teils auch schockierenden Stellen, viel mehr Handlung als in "After Truth", einem angenehmen und flüssigen Schreibstil und einfach einem Gute-Laune-Gefühl beim Lesen. Ich kann es nicht mehr abwarten, bis endlich "After forever" im Handel ist! Vielen herzlichen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Rezension zu "After Love" von Anna Todd

Von: Jessy (mein.buchparadies) Datum: 24. June 2015

Informationen: Titel: After Love Buchrreihen: After Autorin: Anna Todd Übersetzt von: Corinna Vierkant-Enßlin und Julia Walther Erscheinungstermin: 15.06.2015 Seiten: 944 Format: Paperback ISBN: 978-3-453-49118-2 Verlag: Heyne Preis: € 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90 Worum geht es? Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meine Meinung/Bewertung: Wenn die Leute und die Medien behaupten das Anna Todd das größte schriftstellerische Phänomen ihrer Generation ist, ist das wirklich noch untertrieben!! Diese Frau ist ein Genie! Solch ein schreibtalent besitzen nicht viele Menschen, und ich bin froh das man Anna entdeckt hat! Ich meine was würde ich nur ohne diesen gutaussehen, charmanten Bad Boy Hardin machen? Oder über wen würde ich mich ohne Tessa aufregen, mit wem würde ich weinen oder lachen oder einfach nur glücklich sein? Dafür das Anna Todd es geschafft hat mir zwei Protagonisten so nahe zu bringen, hat sie meinen größten Respekt verdient!! Aber nun kommen wir zum Buch. "After Love" hat mir wie die ersten beiden Teil, After passion und After truth, wieder sehr sehr gut gefallen. Wenn mich jemand fragen würde welcher von den erschienen Bänden mir bisher am besten gefallen hat, würde ich eindeutig zu diesem hier tendieren. Warum? Ganz einfach. Ich finde in diesem Band spürt man die Liebe zwischen Hardin und Tessa einfach um ein 100 faches mehr! Es gibt zwar wieder Streit und andere für Hardin und Tessa typische Sachen aber das finde ich garnicht schlimm, denn mittlerweile ist man damit vertraut, und es gehört einfach zu den beiden dazu, zudem werden die Streitigkeiten durch die romantischen und liebenswerten Szenen wieder ausgeglichen. Auch alle neu dazugekommenen Nebencharakter habe ich sehr gemocht, natürlich waren die "alten" auch wieder dabei. Tessa´s Vater war mir auch sehr sympathisch! Auch wenn ich seine Handlung manchmal in frage gestellt habe, fand ich ihn sehr toll! Ich würde euch noch so viel mehr über das Buch und seine Charakter erzählen aber wenn ich ehrlich bin habe ich ein bisschen Angst davor euch zu spoilern, und wenn ich etwas hasse dann sind es Spoiler!! Trotz der 944 Seiten habe ich dieses Buch wieder mal (für meine Verhältnisse) sehr schnell durch gehabt, dies zeigt mal wieder das Anna Todd einen sehr locker leichten Schreibstil hat! Zum Schluss möchte ich noch warnen! Dieses Buch hat einen sehr großen Cliffhanger! Am liebsten würde ich den nächsten (und letzten) sofort lesen, leider dauert es noch bis August bis er erscheint.

Ein emotionsgeladener und spannender Teil einer tollen Buchreihe

Von: Myrcella Datum: 24. June 2015

Persönliche Meinung Das Cover: Ich gebe zu, ich bin jemand, dem es sehr gut gefällt, wenn die Cover aus einer Buchreihe sich ähneln, es sieht einfach schick aus im Bücherregal. Das Cover gefällt in seiner Schlichtheit. Diesmal ist der Schriftzug in Neon-Orange, zwar nicht gerade meine Lieblingsfarbe, jedoch ist es zu den anderen Teilen passend. Die Story: Ich habe lange überlegt, ob ich die Geschichte um Tessa und Hardin noch weiter verfolgen mag, sind mir die beiden doch in “After Truth“ gehörig mit ihrem ständigen Hin und Her auf die Nerven gegangen. Aber dann siegte der Drang, wissen zu wollen, wie sich das Ganze zwischen den beiden noch entwickeln würde. Nach “After Truth“ dachte ich mir nur noch: „Das kann doch mit den beiden einfach kein gutes Ende nehmen“. After Love schließt nahtlos an seinen Vorgänger an. Tessa hegt nach wie vor das Vorhaben, nach Seattle zu ziehen. Jedoch weiß sie noch nicht, wie sie dies Hardin beibringen soll. Irgendwann wird er es ja zwangsläufig erfahren, und jeder der Hardin's aufbrausende Art kennt, weiß, dass dies nichts Gutes bedeutet. Und genau so kommt es. Hardin versucht alles menschenmögliche, um diesen Umzug zu sabotieren. Tessa geht dies alles ziemlich an die Substanz, da Hardin ihr auf der einen Seite lauter Steine in den Weg zu legen versucht, aber auf der anderen Seite sich strikt weigert, mit nach Seattle zu ziehen. Hat ihre Liebe auf diese große Distanz überhaupt noch eine Chance? Tessa scheint am Ende ihrer Kräfte zu sein, jedoch wird sie mit jedem Kapitel stärker und setzt Hardin nun endlich die Pistole auf die Brust. Dieser merkt nun, dass er mit seinen läppischen Entschuldigungen nun nicht mehr weiter kommt, schließlich hat er mal wieder Dinge gesagt, die er besser nie gesagt hätte. Hardin möchte nun an sich arbeiten. Leider gelingt es ihm nur sehr schwer, seine enorme Eifersucht und seinen zerstörerischen Kontrollwahn in den Griff zu bekommen. Wird es ihm gelingen, sich doch noch zu ändern? Jedenfalls für Tessa ist er bereit, diesen Schritt zu gehen. Dieser Teil war geladen von Emotionen und auch der Erotikanteil hat hier stetig zugenommen. Manchmal war es mir sogar ein wenig to much, aber das ist ja auch Geschmackssache. Auch erfahren wir wieder etwas mehr über die Familienverhältnisse und Geheimnisse, was mir wiederum sehr gut gefallen hatte. Es war spannend und auch ergreifend, Tessas Vergangenheit näher zu ergründen. Der Schreibstil der Autorin ist wie gehabt sehr flüssig und macht regelrecht süchtig, was mich auch dazu erwogen hatte, dieses Buch lesen zu wollen. Nun kann ich ehrlich gesagt kaum mehr erwarten, den abschließenden Teil “After forever“ in Händen zu halten. Die Charaktere: Tessa wirkt nach wie vor ziemlich zerbrechlich, jedoch besitzt sie eine enorme innere Stärke. Sie kommt wirklich sehr authentisch rüber und wirkte auf mich bei weitem nicht mehr so naiv, wie im ersten Teil “After passion“. Mir gefällt sie als Protagonistin sehr gut. Zu Hardin sind meine Gefühle zwiegespalten. Seine aufbrausende Art, sein Kontrollzwang und seine zerstörende Eifersucht, nun die gehen in meinen Augen gar nicht. So manches Mal dachte ich: “Welches Mädchen ist denn so dumm, bei so einem zu bleiben“. Allerdings wenn dann manchmal der verletzliche kleine Junge durchschimmert, lässt auch er mein Herz höher schlagen. Alles in allem ein sehr gelungener Protagonist. Fazit: Für mich ist “After Love“ definitiv der bisher beste Teil der Reihe, denn er ist so emotionsgeladen und auch spannend geschrieben, dass die 900 Seiten innerhalb weniger Tage einfach nur so dahin flogen. Ich hätte nicht gedacht, dass diese Geschichte mich nach dem Vorgängerband wieder so in seinen Bann zu ziehen vermag. Ich vergebe hier die volle Punktezahl und kann es kaum abwarten, im August den 4. Teil zu lesen. Ganz klar, dieser Band hier hat 5 von 5 möglichen Büchersternchen verdient.

Wenn die innere Sehnsucht dich auf eine harte Probe stellt....

Von: Susanne Glahn (Solara300 / Solaria) Datum: 24. June 2015

Kurzbeschreibung In diesem dritten Teil geht es emotional spannend weiter, denn nicht nur das Tessa eine Entscheidung getroffen hat, muss sie auch mit dem Konflikt kämpfen der sich daraus mit Hardin ergibt. Tessa muss sich die Frage stellen ob die Liebe zwischen ihnen stark genug ist um das Gefühlschaos zu überstehen. Aber auch eine Begegnung wird für Tessa nicht nur überraschend und wirft sie mit neuen Fragen aus der Bahn. Wird es für beide ein happy End geben??? Cover Das Cover gefällt mir mit seinem Grauton und der Schrift Love die sich hier sehr schön vom Rest abhebt und ist für mich eindeutig erkennbar als Cover der After Love reihe. Schreibstil Die Autorin Anna Todd hat eine tolle Reihe erschaffen, die mich emotional gleich wieder mitgenommen hat in die Liebesgeschichte von Tessa und Hardin. Denn beide müssen lernen aufeinander zu zu gehen und Hardin muss sich selbst als Wertvoll achten. Aber alte Gewohnheiten kommen immer wieder durch und man bangt, hofft und könnte auch manches Mal die Protagonisten schütteln. Für mich Super geschrieben und ich freu mich schon auf den nächsten band der Geschichte, die ja bei diesem mit einem Cliffhanger aufgehört hat... Meinung Wenn die innere Sehnsucht dich auf eine harte Probe stellt.... Dann sind wir bei Tessa angekommen, die mit Hardin versucht eine Beziehung zu führen, die nicht nur anders ist als alles bisher Dagewesene das sie kannte, sondern sich auch emotional au eine Achterbahn der Gefühle mitnimmt. Denn Hardin hat mit inneren Ängsten zu kämpfen die ihn einfach nicht loslassen wollen. Die Akzeptanz das er sich geändert hat und das er ein Mensch ist den Tessa liebt, hört er zwar, aber er kann es einfach nicht glauben und so kommt es immer wieder zu Eifersuchtsanfällen die die Zukunft der beiden in kein gutes Licht blicken lässt. Aber Hardin ist auch noch etwas anderes, auch wenn er mit inneren Ängsten und Problemen kämpfen muss ist er trotz allem ein Kämpfer und genau das wird durch Tessa, die lernt das sie sich ihre eigenen Wünsche erfüllen muss erst richtig in Angriff genommen. Denn Hardin merkt schnell das Tessa nicht mehr das unbedarfte junge Mädchen ist, sondern das auch sie in der Beziehung gereift ist und nicht immer nachgibt nur weil Hardin Angst hat oder sich selbst wieder niedermachen will. Aber auch bei Tessa gibt es einschneidende Änderungen die nicht nur ihren geplanten Umzug nach Seattle betreffen, sondern ihre Familie. Denn sie trifft unvorbereitet und eher dem Zufall geschuldet ihren Vater Richard, den sie neun Jahre lang nicht gesehen hat und der mittlerweile aussieht wie ein Obdachloser Alkoholiker. Richard ist froh seine Tochter die er so lange nicht gesehen hat zu treffen und versucht sie kennen zu lernen, das wiederum passt Hardin gar nicht, da er denkt er könnte entscheiden wer Tessa gut tut oder nicht. Aber er merkt schnell das er da kein Wort mit zureden hat. Denn auch wenn die beiden jetzt ein paar Monaten ein Paar sind mit vielen Auf und Abs ist Tessa selbständig und das merkt auch Hardin. Eine tolle Fortsetzung die ich mit vielen Auf und Abs mich trotz allem immer wieder in ihren Bann zieht. Fazit Sehr empfehlenswert trotz Cliffhanger am Schluss und es macht Lust auf Band vier. Hier nochmal die Bände in Reihenfolge After passion: After 1 After truth: After 2 After love: After 3 After forever: After 4 (August 2015) 5 von 5 Sternen

Ich hoffe die Zeit geht schnell vorbei bis Band 4 erscheint.

Von: Buch - Verzaubert Datum: 24. June 2015

Klapptext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? (Quelle Heyne<) Meine Meinung: Was soll ich sagen .... ahhh wann kommt endlich der August? Ich muss weiter lesen !!!! Seid ich mich an diese Reihe ran getraut habe, versinke ich Wort wörtlich in die Welt von Tessa und Hardin. Als ich Band 3 ausgelesen hatte, habe ich abends mit meinen Kids die besten Disney Songs geschaut. Fragt mich nicht warum ich selbst bei so einer Sendung eine Verbindung zu Hardin und Tessa herstelle, aber irgendwie haben die beiden schon etwas von "Die Schöne und das Biest". Tessa könnte die Belle sein und Hardin das Biest. Naja wie ihr seht ... mich hat das After Fieber total gepackt. ;-) Es ist immer wieder schön zu lesen, welch eine Entwicklung Tessa durchmacht. Angefangen hat sie als unscheinbares graues Mäuschen das nichts anderes als ihre Ziele vor Augen hat, jetzt sind ihr ihre Ziele zwar immer noch wichtig aber endlich fängt sie auch an Spass zu haben und Hardin ordentlich die Stirn zu bieten wenn nötig. Während des Lesen habe ich immer wieder darauf gewartet das gleich der Satz kommt sie sei schwanger, was jedoch dann kam, war für mich eine große Überraschung. Ich hoffe sehr, das Hardin ihr in Band 4 einen ihrer wünsche erfüllt ob es nu das Heiraten oder ein Baby ist, jedoch finde ich das sie es verdient hat. So oft hat sie wegen ihm zurück gesteckt, sie akzeptiert sogar das er nicht heiraten und auch keine Kinder möchte, aber immer wieder wenn sie es hört wie er denkt tut er ihr damit weh. Also ... Hardin bitte erfülle Tessa einen ihrer Wünsche !!!! ;-) Auch Hardin hat sich verändert, wo ich Anfangs dachte das er es nicht schaffen wird seine alten Gewohnheiten abzulegen, merkt man jetzt immer deutlicher wie sehr er es will, wie sehr er ein besserer Mann sein möchte, für Tessa. Leider wird er durch Ereignisse immer wieder in sein altes Muster zurück geworfen, was mir persönlich echt Leid tut. Ich bin sehr gespannt was mit ihm, seiner Mutter und Christian Vance passiert, wie geht es weiter, wie werden er und auch Tessa auf diese Neuigkeit reagieren? Ohh man, ich bin echt gespannt wie ein Flitzebogen. Da ich euch nicht Spoilern möchte werde ich über eine gewisse Person nichts schreiben, denn unweigerlich würde ich dann zu viel verraten. Denn die Neuigkeiten die ihr hier erfahrt waren für mich der größte SCHOCK. Steph.... was eine dumme Kuh!!! Sie ist für mich eine große Überraschung, nie hätte ich gedacht das so was kommt. In meinem Kopfkino haben sich, nachdem ich einiges erfahren/gelesen habe, die Gedanken total überschlagen. Wie kann man denn bitte so hinterlistig sein? Tessa´s Dad scheint seine Tochter wirklich vermisst zu haben, ich könnte mir auch gut vorstellen das er mit Tessa an seiner Seite den Absprung von Drogen und Alkohol schaffen wird. Aber hat Tessa die Kraft auch noch ihren Vater zu unterstützen? Das Cover ist wie schon bei Band 1 und 2 total schön, ich finde einfach das obwohl es recht schlicht gehalten ist, einfach was hermacht. Das in schwarz gehaltene Cover mit den Ornamenten wird mit einem orangefarbenen "love" zu einem echtem Blickfang. Grade durch diese Schlichtheit und dem Eyecatcher in orange springt einem dieses Buch direkt ins Auge. Der Schreibstil von Anna Todd ist wieder grandiose, sie hat eine sehr lebendige Art zu schreiben und hat mich von Anfang bis ende total mitgerissen. Auch ihre Art die Orte, Dinge und Gefühle der jeweiligen Protagonisten zu beschreiben hat mir schon in gewissen Momenten die Tränen in die Augen getrieben oder auch Wut ausgelöst. Fazit: Der dritte Band der After Reihe konnte mich wieder total überzeugen!! Ich liebe diese Bücher einfach. After Love bekommt von mir 5 von 5 Feen <3 Zum Autor: Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen. (Quelle Heyne<)

wieder sehr emotional

Von: Manuela G. Datum: 23. June 2015

Über die Autorin: Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. Zum Inhalt: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meine Meinung: Es handelt sich hier um Band 3 der Reihe und man ist als Leser sofort wieder in der Geschichte drin. Diese schließt nahtlos am Ende das zweiten Bandes an. Und es geht gleich wieder hoch her. Tessa hat halt ein Helfersyndrom und sieht mal wieder überall nur das Gute im Menschen. Man sollte doch mittlerweile meinen, dass sie es besser weiß. Sie ging mir diesmal bei einigen Szenen extrem auf die Nerven und ich fand, dass Hardin manchmal schon seine liebe Not mit ihr hat. Wo er versucht, sich zu bessern und zu ändern, zieht sie einfach ihr Ding durch ohne groß Rücksicht auf Verluste. Das hat mir nicht gefallen. Auch Hardin verfällt hin und wieder in alte Verhaltensmuster, aber immer seltener. Und ganz ehrlich, was da ständig alles über sein Leben zum Vorschein kommt. Wow, dafür ist sogar relativ normal. Bei manchen dieser "Offenbarungen" und Geheimnissen würde jeder ausrasten. Einige Geschehnisse verstehe ich nicht so richtig, weil sie meiner Meinung nach, einfach nicht schlüssig in die Geschichte passen. Trotz dieser Kleinigkeiten ist die Geschichte wieder sehr spannend, emotional und sie hat ein unheimliches Tempo. Der Schreibstil ist gewohnt toll und fesselnd und die Autorin hat wieder viel Platz für Spekulationen auf Band 4 geschaffen. Auf die Aufklärung des Cliffhangers am Schluß bin in Band 4 am meisten gespannt. Cover: Die Cover der After-Serie finde ich ja persönlich traumhaft schön. Diesmal erstahlt das Wörtchen Love in orange. Fazit: Tessa und Hardin ist ein Auf und Ab und sie lassen auch diesmal wieder die Gefühlswelt der Leser Achterbahn fahren. Ich bin süchtig nach dieser Reihe.

Der bisher stärkste Teil der After Reihe!

Von: Dani Schwarz - Lesemonsterchen´s Buchstabenzauber Datum: 23. June 2015

Meine Meinung: After love ist meiner Meinung nach der bisher stärkste Band der Reihe. I never wish to be parted from you this day on Hardins Tattoo After love knüpft nahtlos an seinen Vorgänger an, in dem Tessa beschließt Vance Publishing nach Seattle zu folgen. Nur weiß sie wieder mal nicht, wann und wie sie es Hardin am Besten beibringen soll. Da ist der nächste Eklat natürlich schon vorprogrammiert... Denn er wird es erfahren... So oder so... Als dieser dann auch noch mit allem in seiner Macht stehenden Mitteln versucht, den Umzug zu sabotieren scheint Tessa endültig am Ende ihrer Kräfte angelangt. Sie will ihren Kopf nicht mehr über Wasser halten müssen, wohlwissend, dass die nächste Flutwelle, die sie ihre Beziehung nennt, gleich wieder über ihr zusammenschlagen wird. Tränen hat sie schon lange keine mehr, nur noch Erinnerungen, die von einer Enttäuschung nach der anderen durchzogen sind. Sie ist diesen ewigen Kreislauf dieses sich drehenden Karussells nur noch leid und will dieses Spiel nicht mehr mitspielen. Doch können die beiden ohne den anderen überleben? Hat ihre Liebe überhaupt noch eine Chance die Distanz überstehen, da Hardin sich strikt weigert, mit nach Seattle zu gehen? Tessa wird langsam stärker und das gefällt mir sehr gut. Endlich schafft sie es, Hardin die Pistole auf die Brust zu setzten. Das hat sie zwar schon einige Male getan, nur diesmal ist diese Pistole geladen. Als Hardin merkt, dass ein zerknirschtes "tut mir leid" endgültig nicht mehr hilft, bleibt ihm nichts anderes übrig, als endlich an sich zu arbeiten. Für das Mädchen, dass er liebt und scheinbar trotzdem nicht aufhören kann zu quälen. Er muss sich bemühen, ob er will oder nicht... Doch nach wie vor kommen aus seinem Mund ständig Sachen, die er eigentlich so gar nicht sagen wollte... Nach wie vor bekommt er seine Wut und seinen unbändigen Hass nur schwer unter Kontrolle... Nach wie vor bricht sein Kontrollwahn und seine zerstörerische Eifersucht immer wieder hervor... Er schafft es zwar, einen Schritt nach vorne zu gehen, doch stolpert dabei anfangs gleich wieder zwei zurück. Doch irgendwann festigt sich sein Schritt. Aber es ist nur der erste einer langen, steilen Treppe... Hardin wird niemals einer der Romanhelden aus Tessas geliebten Büchern werden, er wird seine Kanten und Ecken niemals ganz abstreifen können, dessen sind wir uns doch alle bewusst, oder nicht? Der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor süchtigmachend und flüssig. Obwohl dieser Band über 900 Seiten hat, war ich immer wieder erstaunt, wie schnell man durch die Kapitel fliegt, die wieder abwechselnd aus Hardins oder Tessas Sicht erzählen. Im Gegenteil zu den ersten beiden Bänden, nimmt der Erotikanteil hier doch ganz schön zu, vor allem ab dem Mittelteil. Langsam kommen wir dem Werbeslang des Verlages "Twilight meets SoG" näher... Was mir diesmal besonders gut gefallen hat, dass die Familien der beiden eine noch stärkere Rolle ünernehmen. Wie z.Bsp. Tessas alkoholkranker Vater, der versucht, die letzten 9 Jahre wieder gutzumachen. Wir dürfen uns auf Geheimnisse, Skandale und Enthüllungen freuen, aber auch auf Annäherungen und völlig neue Wendungen. Genau das ist es, was den Sog der After Reihe ausmacht: Dieser schmale Grat zwischen genervt sein auf der einen Seite und das Buch dennoch nicht aus der Hand legen können auf der anderen. Wie gewohnt endet das Buch wieder mit einem fiesen Cliffhanger. Diesmal wird man, obwohl man trotzdem Bescheid weiß, mitten aus einem tiefschürfenden Gespräch geworfen. Aaah, liebe Frau Todd, was machen sie nur mit uns Afternatoren! Ich bin schon zum Platzen gespannt, wie die Geschichte der Beiden im August enden wird. Fazit: Die After Reihe wird mit jedem Band noch stärker. Tiefgründiger, einfühlsamer, emotionaler, erotischer. Obwohl sich Tessa und Hardin ganz langsam von dem Good Girl / Bad Boy Image wegbewegen, nimmt dieser After-Sog zwischen genervt und neugierig sein immer noch nicht ab. Immer noch süchtigmachend, immer noch unbeschreiblich, immer noch einzigartig gut! Wieder eine absolute Leseempfehlung. 5 von 5 Sterne

LESEN, LESEN, LESEN!!!

Von: Rebecca Feist Datum: 23. June 2015

Cover: Nach wie vor liebe ich die Schlichtheit der Cover dieser Reihe. Auch hier sticht das leuchtende Orange aus dem schwarzen Hintergrund hervor. Die glänzenden Schnörkel und der samtig matte Hintergrund ergeben ein geschmackvolles Gesamtbild. I LIKE! Meinung: Was habe ich diesem Band entgegen gefiebert, nachdem "Ater truth" so spannend endete. Meine Geduld wurde belohnt und ich nicht enttäuscht. Tessa und Hardin kämpfen noch immer mit den gewohnten Schwierigkeiten und auch in diesem Band geht es oft hin und her. Allerdings nicht so sehr wie im 2. Teil, da nun andere Probleme auftauchen, mit denen es umzugehen gilt. Die Enthüllungen, die dieser Roman bietet, kamen überraschend, allerdings ergeben viele Dinge nun endlich einen Sinn. Hauptprotagonisten Tessa und Hardin liebe ich nach wie vor. Die innere Zerrissenheit der beiden wird durch die wechselnde Erzählperspektive nur allzu deutlich. Besonders wichtig ist das bei Hardin, denke ich. Würde man nicht an seinen Gedanken teilhaben, hätte man bestimmt ein ganz anderes Bild von ihm. Es gab wieder mehr erotische Szenen, aber nicht nur dadurch war das Buch ein süchtig machender Pageturner. Die Story entwickelte sich spannend und wie gesagt unerwartet. Ich will definitiv mehr! Fazit: Es gibt Menschen, die den Hype um die After-Reihe nicht nachvollziehen können. Ich gehöre nicht dazu - ist halt Geschmackssache. Ich persönlich bin längst im Hessa-Fieber und süchtig nach den beiden. Kann euch die Reihe nur ans Herz legen! LESEN, LESEN, LESEN!!!

Es haut einen um

Von: The infinite bookshelf Datum: 22. June 2015

*********************SPOILER WARNUNG********************* Inhalt Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie die gemeinsame Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Anfang Erinnerungen stürmen auf mich ein, während ich in das vertraute Gesicht des Fremden blicke. Wie oft habe ich mir früher, wenn ich meiner blonden Barbiepuppe die Haare gebürstet habe, gewünscht, ich wäre sie! Sie hatte es gut. Sie war schön und immer perfekt gepflegt und genau so, wie sie sein sollte. Ihre Eltern müssen stolz auf sie sein, dachte ich oft. Ich stelle mir vor, dass ihr Vater ein wichtiger Firmenboss war, ständig auf Geschäftsreisen, um den Lebensunterhalt für seine Familie zu verdienen, während sich ihre Mutter um das Haus kümmerte. Barbies Vater wäre niemals ein betrunken von der Arbeit nach Hause getorkelt, und er hätte auch nie seine Frau angebrüllt, so laut, dass sich Barbie vor Angst draußen im Gewächshaus verkriechen musste, um dem Geschrei und dem in tausend Stücke zerspringende Geschirr zu entkommen. Und sollte es wegen eines kleinen, einfach zu klärenden Missverständnisses zufällig doch mal Streit zwischen ihren Eltern gegeben haben, dann hatte Barbie ja immer noch Ken, ihren perfekten blonden Freund, der ihr Gesellschaft leistete... Sogar draußen im Gewächshaus. Autorin Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrer Buchreihe 'After' konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen. Meine Meinung Und Anna Todd hat es ein drittes Mal geschafft! Die Bücher hauen mich einfach immer wieder aufs Neue um! Teil 3 der After Reihe steht seinen 2 Vorgängern in nichts nach. Auch diesmal durchlebt man wieder eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Jedoch diesmal wie ich finde nicht ganz so schlimm wie in Teil 3! Auch die zwei Hauptcharaktere haben sich weiter entwickelt! Tessa ist in diesem Teil wie ich finde viel Erwachsener als noch in Teil 2. Sie lässt sich nicht mehr ganz so rumkommandieren und traut sich auch immer mehr Hardin zu widersprechen! Hardin kann immer noch ein ganz schöner Arsch sein, weswegen wir ihn ja lieben :D, aber er arbeitet sehr an sich und versucht sich zu bessern, was man ihm einfach sehr hoch anrechnen muss. Leider gibt es für die 2 auch diesmal wieder den einen oder anderen Rückschlag. Gegen Mitte des Buches lässt Anna Todd dann eine riesige Bombe platzen mit der glaub ich niemand wirklich gerechnet hat und ich musste einfach ausrasten (Luisa weis was ich meine :D ). Wie auch schon in den ersten beiden Teilen lässt die Autorin auch in diesem Teil auch noch am Ende eine Bombe platzen. Diese war jedoch für mich nicht so überraschend wie die andere! Genauer gesagt habe ich schon lange damit gerechnet und wusste eigentlich das es passiert. Es war nur eine Frage der Zeit! Auch hier ist der Schreibstil wieder sehr flüssig und vor allem fesselnd! Es viel mir immer sehr schwer, das Buch beiseite zu legen! Wieder wird sowohl aus der Sicht von Tessa als auch aus der Sicht von Hardin geschrieben, was dem Leser wieder einen tieferen Einblick in ihre Gefühle gibt was mir sehr gut gefällt! Mir persönlich gefällt der 3. Teil bis jetzt mit am Besten und er ist definitiv nicht so nervig wie Teil 2 teilweise war! Zum Cover muss ich glaube ich nicht viel sagen, außer das ich es natürlich Liebe! Schlicht und trotzdem einfach WOW! Also wer Teil 1 & 2 dieser Reihe gelesen hat, MUSS einfach auch diesen Teil lesen. Für die, die noch keinen Teil gelesen haben, es wird Zeit, dass ihr das nachholt :D Ich kann dieses Buch bzw diese Reihe nur wärmstens empfehlen und freue mich jetzt schon riesig auf den 4. Teil!

Eine Reihe, die einen nicht mehr loslässt

Von: Bows and Fairytales Datum: 21. June 2015

Nachdem die beiden Vorgänger ein totales Gefühlschaos bei mir ausgelöst haben, konnte ich es kaum erwarten den dritten Band der Reihe zu lesen. Auch wenn mir die beiden Bände total gut gefallen haben, habe ich gehofft, dass After Love etwas mehr bieten kann, als die Vorgänger, denn dieses ganze On-Off von Tessa und Hardin langt mir persönlich zwei Bände lang mehr als genug. Zudem möchte ich noch loswerden, dass die Cover der Reihe wirklich ausgesprochen toll sind. Denn nicht wie bei Young Adult Romanen üblich, sind zwei Personen abgebildet. Außerdem sehen die Bände nebeneinander im Regal einfach nur toll aus. Schon von Beginn der ersten Seite war ich wieder an das Buch gefesselt und es schien beinahe unmöglich das Buch aus der Hand zu legen. Auch die über 900 Seiten wirkten auf mich wie nichts und die Seiten flogen nur so dahin. Ich muss sagen die ersten Kapitel des Buches ließen meine Vermutung war werden und die typische Tessa-Hardin Beziehung nahm ihren Lauf. Ehrlich gesagt war ich ein wenig enttäuscht, doch ich gab die Hoffnung nicht auf. Und tatsächlich, in der zweiten Hälfte des Buches hatte ich das erste Mal das Gefühl nicht schon wieder das selbe zu lesen. Die naive Tessa, die ich nicht immer verstehen konnte, wurde immer mehr selbstständiger und traf ihre eigenen Entscheidungen, was mir wirklich gut gefallen hat. Und auch Hardin, mit dem ich auch nicht so ganz warm geworden war, entwickelte sich langsam weg von dem Bad Boy und hin zu einem echten Charmeur. Auch die Beziehung hat mir viel besser gefallen, als in den vorherigen Bänden. Die Handlung hielt wie immer viele Überraschungen und Offenbarungen bereit und lies es nie langweilig werden. Zusammenfassend hat mich After Love begeistern und mit den neuen Verhaltensmustern überraschen können. Nun bin ich mehr als gespannt, wie das große Finale der After Reihe aussehen wird. Empfehlen kann ich das Buch allen After Fans und Young Adult Liebhaber. Allerdings denke ich, dass denen, die die anderen Bände nicht mochten, den dritten Band auch nicht überragend finden werden.

Diese Reihe macht einfach süchtig

Von: Kleinbrina Datum: 21. June 2015

Als großer Fan der "After"-Reihe habe ich die ersten beiden Bände direkt am Erscheinungstag verschlungen. Nun, wo der dritte Band "After love" endlich erschienen ist, ging es mir bei diesem Buch ganz genau so, denn ich konnte es kaum aus den Händen legen. Zwar gibt es hier und da ein paar kleinere Schwächen, allerdings haben mich diese nur sehr wenig gestört. Der Schreibstil ist wieder einmal gelungen. Die Dialoge sind zwar hier und da ein wenig misslungen, da sich meiner Meinung nach zu oft im Kreis gedreht wurde und sich manche Dialoge bereits aus den ersten beiden Bänden wiederholt haben, allerdings gibt es ansonsten kaum etwas zu meckern. Auch wenn die Geschichte diesmal noch ein Stückchen länger ist, waren die knapp 950 Seiten wieder viel zu schnell ausgelesen. Die Geschichte wird wieder einmal abwechselnd aus der Sicht von Hardin und Tessa erzählt, sodass man immer wieder andere Sichtweisen kennenlernen durfte und somit auch gleichzeitig stets in die Gedanken und Gefühle von ihnen eintauchen konnte. Ich muss schon zugeben: Hardin und Tessa sind unglaublich anstrengend, sowohl als Singles als auch als Paar, aber dennoch haben die beiden Figuren eine starke Anziehungskraft auf mich, sodass ich immer mehr über sie und ihre verkorkste Beziehung erfahren möchte. Man muss allerdings auch zugeben, dass Hardin sehr stark an sich arbeitet, Fehler einsieht und sich selbst und anderen Menschen, wie z.B. seinem Vater plötzlich eine Chance gibt, aber dennoch immer der Bad Boy bleiben wird. Tessa wird dagegen immer anstrengender aber auch - Oh Wunder! - selbständger. Allerdings hat sie mich auch ab und zu auf die Palme gebracht: Sie verliebt sich in Hardin zunächst so, wie er ist, möchte ihn danach aber immer wieder verändern, was nicht unbedingt viel Sinn für mich ergibt, denn wenn sie doch einen so vernünftigen Mann möchte, dann hätte sie genügend Auswahl, was sie jedoch verweigert. Die neuen Figuren, wie z.B. Tessas Vater, werden sehr gut in die Geschichte eingeführt. Es war mir zwar nicht jeder unbedingt sympathisch und bei einigen habe ich noch ein gewisses Fragezeichen, allerdings hat jede Figur davon ihren Platz in der Geschichte verdient. Auch die Figuren, die man bereits aus den ersten beiden Bänden kannte, haben sich sehr gut weiterentwickelt und konnten mich das ein oder andere Mal auch überraschen. Molly ist hierbei wohl die größte Überraschung. Gleichzeitig fand ich auch die Entwicklung der Geschichte sehr interessant, denn dieses Mal geht es nicht einfach nur um das typische "Er liebt mich, er liebt mich nicht"-Prinzip, sondern vielmehr darum, wie es plötzlich ist, sich auf andere Menschen einlassen zu müssen und zu verzeihen. Auch wenn die Vater-Sohn-Geschichte von Hardin und seinem Vater immer nur kurz angeschnitten wird und auch in den ersten beiden Bänden immer mal wieder thematisiert wurde, fand ich diese sehr interessant. Ebenso die Geschichte zwischen Tessa und ihrem Vater, denn auch hier ist Tessa wieder einmal so verdammt typisch: Sie nimmt es einfach so hin, dass er neun Jahre lang weg war und versucht das Beste aus der Situation zu machen, indem sie ihm quasi direkt verzeiht und zu ihm eine Beziehung aufbauen möchte. Hier haben mir zwar viele Antworten dazu gefehlt, allerdings passt diese Situation gut zu Tessa - auch wenn mich dies sehr häufig genervt hat. Das Cover ist sehr schlicht, hat mir jedoch sehr gefallen. Ehrlich gesagt hätte das Buch auch gar kein anderes Cover erhalten dürfen, da man den typischen Bad Boy mit zig Tattoos und eine hübsche Frau nebendran bereits von vielen anderen Covern her kennt. Die Kurzbeschreibung ist wieder einmal gelungen und somit habe ich mich bereits im Vorfeld sehr auf die Fortsetzung gefreut. Insgesamt ist "After love" eine tolle Fortsetzung, die nicht nur sehr viele dramatische Momente mit sich bringt, sondern wieder einmal mit interessanten und vielseitigen Figuren glänzt, die den Leser allerdings stellenweise an die Grenzen bringen. Ich freue mich bereits auf den vierten und letzten Band "After forever", der bereits im August erscheinen wird.

ICH WILL WEITERLESEN!

Von: Ivy-Maíre Datum: 21. June 2015

DANKE an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar! Autor: Anna Todd Books Serie: After 3 Titel: After love Verlag: Heyne ISBN: 9783453491182 Seiten: 938 Preis: 12,99€ Erscheinungsdatum: 15. Juni 2015 Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meine Meinung: Ganz kurz zum Äußeren: Wunderschön wie auch schon die ersten Teile...meine Vermutung, dass die Bücher zwar empfindlich sind, aber nicht soooo schlimm wie beim ersten Band gedacht hat sich bestätigt. „smile“-Emoticon Gut gefallen hat mir, dass der 3. Teil direkt am Ende des 2. Bandes angeschlossen hat. Ich war erst ein bisschen skeptisch ob es im 3. Teil jetzt nicht total langweilig wird, vor allem weil er über 900 Seiten hat...zum Glück ist das Buch ganz anders als die ersten beiden. Nun, ganz anders ist übertrieben aber die Charaktere entwickeln sich, was ich total super finde, und die Geschichte hat eine ganz andere Note bekommen. Natürlich ist es immer noch ein Auf und Ab zwischen Tessa und Hardin, aber es geht eben auch um viel mehr. Es gibt einige unerwartete Wendungen und andere, die schon sehr früh gut angedeutet wurden. Gerade diese Andeutungen haben das Buch super spannend gemacht, sodass ich es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand gelegt hätte! Und zum Glück haben nicht mehr so viele Leute "gebellt"...ich hasse das! Einziger Kritikpunkt: Tessa! Ich finde es eigentlich total super, wie sich diese Figur entwickelt hat, aber im 3. Teil ging sie mir doch 2 / 3 Mal auf die Nerven mit ihrem Verhalten bzw ihren fehlenden(!) Gedankengängen. „grin“-Emoticon Das Problem ist jetzt nur, dass ich UNBEDINGT weiterlesen will und ich es inzwischen sowas von bereue, die Reihe doch schon angefangen zu haben bevor alle draußen sind! Jetzt muss ich bis zum 10.August warten...was verdammt hart wird!!! „gasp“-Emoticon Die Meinungen die ich bisher gehört hab, waren eeeher negativ...im Sinne, dass es langweilig wird und man lange dran sitzt und so weiter...aber ich hab es in 3 Tagen verschlungen...und das lag auch eher an der fehlenden Zeit...am liebsten hätte ich es in einem Rutsch gelesen...und ich fand es genial! 💚💚💚💚💚(5)

Wow! Große Empfehlung

Von: Carina Datum: 21. June 2015

Tessa hat soeben eine der wichtigsten Entscheidungen ihres Lebens getroffen, doch dann ändert sich alles. Sie und Hardin streiten sich ständig darüber, wie ihre gemeinsame Zukunft aussehen soll und auch die Geheimnisse in ihrer Familie sorgen für Trubel. Außerdem fällt es Hardin immer noch wahnsinnig schwer, Tessa sein Vertrauen zu schenken und rastet immer wieder aus. Der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer unaufhaltsamer und zerstörerischer. Tessa liebt Hardin über alles, aber reicht die Liebe allein? Wow! Ich bin begeistert! Meiner Meinung nach hat dieses Buch die beiden Vorgänger nochmals übertroffen. Es ist mit seinen 944 Seiten das dickste der Reihe, aber wie gewohnt fliegt man geradezu durch das Buch, da Tessas und Hardins Beziehung so fesselnd ist. Während sich Band 1 und 2 recht ähnlich waren, gibt es in Band 3 sehr viel Neues: neue Personen werden eingeführt, die nicht unwichtig sind; das Setting wechselt teilweise nach Seattle; bereits bekannte Figuren bekommen eine größere Rolle; und vor allem: in diesem Buch gibt es immer mal wieder kleine – und auch größere – Überraschungen, Wendungen und Aufdeckungen, mit denen man als Leser nicht unbedingt rechnet. Das hat mir unheimlich gut gefallen, sodass ich jetzt sagen kann: Das Buch ist großartig und ich liebe die After-Reihe! Ich bin fast schon ein bisschen traurig, dass nach Band 4 Schluss ist und ich bin schon sehr gespannt, wie die Geschichte sich noch drehen und wenden wird. Fängt man an, „After love“ zu lesen, wird man direkt in das Geschehen hineingeschmissen, da es nahtlos an das Ende von „After truth“ anknüpft. So ist man direkt wieder mittendrin und der Einstieg fällt recht leicht. Natürlich gibt es auch hier wieder ein großes Hin und Her und viele Streitereien zwischen den beiden Hauptfiguren, aber durch die bereits erwähnten Überraschungen bleibt das Buch meiner Meinung nach durchweg mitreißend und auch emotional. Außerdem ist interessant, zu beobachten, wie Tessa und Hardin sich weiterentwickeln, da sie sich in ihren Eigenschaften im Vergleich zu Band 1 schon ein wenig verändert haben. Abschließend kann ich nur noch sagen, dass ich die Reihe wirklich allen ans Herz legen möchte, da es einfach so einen Riesenspaß macht, diese Bücher zu lesen. Große Empfehlung!

"Life will never be the same- After love"

Von: Sarah von Sarahsbücherhöhle Datum: 20. June 2015

Info: Erscheinungsdatum: 15.06.2015 Verlag : Heyne Taschenbuch ISBN: 9783453491182 Flexibler Einband 972 Seiten Sprache: Deutsch Hier geht es zum Buch: http://www.randomhouse.de/Paperback/After-love-AFTER-3-Roman/Anna-Todd/e475542.rhd Inhalt: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Quelle: Heyne Verlag Meinung: "Hach" ich war echt froh als ich das Buch in meinen Händen halten konnte, denn "After truth" hat ja ziemlich plötzlich geendet, und ließ ein ziemlich sprachlos zurück. Ich war echt gespannt wie es weiter gehen würde, so mal die Lektüre ja über 900 Seiten besitzt. Natürlich habe ich es gleich verschlungen, obwohl ich ein bisschen Angst hatte enttäuscht zu werden, denn mir ging das Hin und Her zwischen Hardin und Tessa schon in "After passion" langsam auf die Nerven. Bis zur ca 400 Seite muss ich sagen, dachte ich das Buch war ein absoluter Flop. Doch dann drehte sich die Wendung, und es wurde zum page turner! 1a Handlung voller Spannung und Wendungen ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Auch die neuen Charaktere haben das Buch echt witzig und interessant gemacht. Tja was soll ich zum Ende sagen, ich war ziemlich überrascht und hätte es nie erwartet. Ich freue mich schon wenn der nächste Teil auf dem Markt ist, und bereit ist zum verschlingen. Ich persönlich finde das das Buch das beste der Reihe ist. Nartürlich wäre es perfekt gewesen wenn man die ganze Streiterein zwischen Tessa und Hardin weg gelassen hätte, aber ich will ja nicht meckern. Cover: Das Cover sieht mal wieder echt gut aus, ich liebe es wie die Farben hamonieren. Besonders das Verschnörkelte hat mir angetan. Fazit: Ein totaler page turner, der Lust auf mehr macht! Ich gebe dem Buch:♥♥♥♥♥

>Vergangenheit trifft auf Zukunft.. <

Von: Bookaholic. Datum: 20. June 2015

Vergangenheit trifft auf Zukunft..< "Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alls. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie die gemeinsame Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringt alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die liebe alleine?¨ Titel: After Love Autor: Anna Todd Preis: 12,99€ Verlag: Heyne Seiten:938 Wenn ich euch jetzt erzähle, dass es in After Love ein großes Hin & Her gibt, solltet ihr nicht überrascht sein. Jeder der After Passion und After Truth gelesen hat, kennt bereits die emotionale Beziehung zwischen unserem verdammten Hardin Scott und Tessa Young.. Wie immer bin ich ganz ehrlich zu euch, die ersten 200 bis 300 Seiten waren eine Katastrophe. Hardin & Tessa waren eine Katastrophe. Ich hatte das Gefühl, die Geschichte wird einfach in die länge gezogen und hab schnell die Lust am lesen verloren. Selbst mein Bookboyfriend Hardin konnte die Sache nicht mehr retten. Ich war zum ersten Mal richtig von ihm genervt. Also gab es im ersten Teil nicht nur die naive Tessa, meine Hoffnung sie würde erwachsen werden ( das Gefühl hatte ich nach After truth tatsächlich) war schnell dahin. Nein jetzt fing Hardin mir auch plötzlich an auf die Nerven zu gehen.. Aber man kommt, dank dem wunderbaren Schreibstil der Autorin, einfach nicht von den Beiden los. Sie versteht es Gefühle zu vermitteln und ich liebe ihre kleinen Details, die alles so echt erscheinen lassen. Und nach dem schwierigen Start wird es wirklich besser. Es wird verdammt gut. Beide entwickeln sich und genau das hat die Story gebraucht. Meiner Meinung nach hätte das schon vie früher passieren können, aber nun gut.. Tessa zeigt endlich Hardin wo ihre Grenze liegen. Hardin arbeitet hart an sich und ich hab mich, noch ein bisschen mehr in ihn verliebt. Und ja!!! Sie reden endlich miteinander! In After Love geht es viel um die Familie der Beiden, was ich unglaublich spannend fand! Außerdem gibt es in diesem dritten Teil Wendungen mit denen ich niemals gerechnet hätte, zum Ende hin war die Spannung kaum auszuhalten! Die Nebencharaktere bekommen in AL wichtigere, zum Teil sogar tragende Rollen was eine erfrischende Abwechslung war und das ganze noch interessanter gemacht hat. Dieser Teil hat mich trotz mühsamen Start, komplett überzeugt. Es war wieder unglaublich unterhaltsam. After Love ist noch emotionaler und heißer als seine Vogänger!! Das Ende lässt auf ein großartiges Finale hoffen! Wer gewinnt denn? Die Vergangenheit oder die Zukunft? Schaffen es Hardin und Tessa endlich? Ich bin gespannt und freue mich darauf mich ein letztes mal in After Forever in Tessas und Hardins Welt zu verlieren.. Ich gebe ❄❄❄❄,75 von 5!

Die absolute Gefühlsachterbahn

Von: Kristina Rox Datum: 20. June 2015

Zum Cover: Wie auch in den bisherigen Teilen ist dieser ganz in Schwarz gehalten, lediglich die Schriftist farbig, bei Band drei ist es ein Neonorange. Zum Inhalt: Wie in den bisherigen Bändern geht es auch hier darum das Tessa und Hardin eine ständige On-Off-Beziehung führen. Achtung Spoiler zu After Truth: Zum Ende vom zweiten Band begegnet Teass ihrem Vater auf der Straße und sie versucht nun im dritten Band eine Bezihung zu ihm aufzubauen. Ein weiteres großes Thema, welches bei Tessa und Hardin ständig zu Streit führt ist Tessas Vorhaben nach Seattle zu ziehen. Spoiler Ende! Immer wieder tauchen Probleme auf die einen Streit der beiden hervorruft. Und auch hier reden sie viel zu oft aneinander vorbei. Ein weiteres großes Thema für Tessa ist de Zukunft mit Hardin, sie möchte endlich Klarheit was er sich mit ihr vorstellen kann. Zu Anfang ist mir Hardin ganz schön auf die Nerven gegangen doch mit der Zeit hat er sich zum Positiven entwickelt, wo hingegen Tessa mir zum Schluss hin immer nerviger vorkam. In diesem Band passieren Dinge mit denen ich niemals gerechnet hätte. Einige Charaktere werden ihr wahres Gesicht zeigen und mit diesen Offenbahrungen schockiert die Autorin auf extremste Weise. Wie auch in Band eins und Band zwei erwartet und auch diesmal wieder am Schluss ein Cliffhänger, der diesmal allerdings weniger mit Tessa und Hardin zutuen hat, sondern mit Hardin und seinem Vater. Meine Meinung: Anna Todd steigert sich von Buch zu Buch und schockiert diesmal richtig. Auch hier bin ich nicht drum herum gekommen zu weinen. Und die Gefühlsachterbahn hat sich von Anfang bis Ende gezogen. Hardin wird mir immer sympathischer und ich kann den vierten Band kaum abwarten. Mein Fazit: Mein absolutes Jahreshighlight und für jeden zu empfehlen.

Explosion der Gefühle!

Von: Jenni Datum: 19. June 2015

Nachdem mich der böse Cliffhanger von Band 2 fassunglos zurückgelassen hatte, war ich unendlich froh, als ich Band 3 endlich in den Händen halten konnte und fing sofort an zu lesen. Für manch einen mag die hohe Seitenanzahl vielleicht abschreckend sein, denn fast 1000 Seiten sind ja nicht gerade wenig. Im Fall von "After love" allerdings schon, denn man fliegt wirklich durch die Seiten und ist dann von sich selbst überrascht, wie man das Buch in so kurzer Zeit durchlesen konnte. Meinetwegen hätte das Buch doppelt so dick sein können, denn ich kriege von der Geschichte nicht genug. Gerade die erste Hälfte der Geschichte hat es ziemlich in sich. Es passieren einige Dinge, mit denen ich wirklich niemals gerechnet hätte und die mich vor Nervenkitzel nach Luft schnappen ließen. Meine Augen klebten förmlich an den Seiten und ich musste mich abends oft überwinden, endlich mit dem lesen aufzuhören, damit ich ins Bett gehen kann. Auch in diesem Band erlebte ich wieder eine Achterbahn der Gefühle. Manchmal war ich während dem lesen emotional total am Ende und musste das Buch erst einmal einen Moment zuklappen, um wieder zu Atem zu kommen und die Tränen wegzuwischen. Ich habe bisher noch nie bei einer Buchreihe erlebt, dass diese mich emotional so mitreißen konnte. Die Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte immer weiter. Tessa ist viel reifer geworden und Hardin versucht, sich mehr unter Kontrolle zu haben und beide versuchen, nicht mehr so oft zu streiten. Ich liebe die beiden als Pärchen. Das Ende ist wieder sehr gemein und lässt dem Leser die Zeit bis zum Erscheinungstermin von "After forever" unerträglich werden. Allerdings ist der Cliffhanger in meinen Augen dieses mal nicht ganz so krass wie bei den vorherigen Bänden und ließ sich schon gegen Ende vorausahnen. Dennoch wird es dennoch eine Qual, auf den finalen Band warten zu müssen. Auch "After love" konnte mich wieder überzeugen und ist meiner Meinung nach der bisher beste Band der "After"-Reihe! Noch nie hat mich eine Buchreihe emotional so fertig gemacht und mitfiebern lassen. Allerdings macht es mich auch ein bisschen traurig, dass die Reihe bald zu Ende ist. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, beziehungsweise eher einen Befehl von mir: Lest die "After"-Reihe und lasst euch auf eine Achterbahn der Gefühle mitnehmen, von der es kein Entkommen gibt!

Es macht so süchtig

Von: Michas Bücherträume Datum: 19. June 2015

Cover: Ich liebe die deutschen Cover der Reihe, sie sind schlicht, elegant und damit wunderschön. Das Original gefällt mir leider gar nicht. Erster Satz: Erinnerungen stürmen auf mich ein, während ich in das vertraute Gesicht des Fremden blicke. Meine Meinung: Tessa und Hardin sind wieder zusammen und beim Tattoo Studio einem Mann über den Weg gelaufen: Tessas Dad. Den, der sie vor Jahren allein gelassen hat und einfach gegangen ist. Doch jetzt wo er seine Tochter wieder gefunden hat, möchte er eine Beziehung zu ihr aufbauen. Das Problem ist, dass er immer noch ein Alkoholproblem hat und zudem obdachlos ist. Keine guten Voraussetzungen, und Hardin ist ja auch noch da. Er hält von der ganzen Sache erst recht nichts, versucht sich aber Tessa zuliebe am Riemen zu reißen. Das ist aber nicht das einzige Problem und Hindernis der beiden.... Tessa ist wieder das gute Mädchen wie man sie kennt und liebt. Trotzdem, und das finde ich toll, schafft sie es langsam mal, sich auf die Hinterbeine zu stellen und auch mal Kontra zu geben. Sie hat einen starken Charakter und den braucht sie bei Hardin auch. Nicht nur um ihm die Stirn zu bieten und sich nicht unterbuttern zu lassen, sondern auch um ihm bei seinen Problemen zu unterstützen und zu helfen. Denn eigentlich müsste man meinen, dass der Mist den die beiden schon durchgemacht haben locker für ein ganzes Leben lang reicht. Aber falsch gedacht, es kommt noch viel schlimmer und dicker vor dem After ever happy ;) Ich muss zugeben, dass ich diesmal anfangs ein paar Schwierigkeiten mit Hardin Scott hatte. Teilweise dachte ich wirklich jetzt komm mal runter und verhalte dich wie ein normaler Erwachsener. Aber irgendwie im Laufe des Buches hat er mich wieder komplett für sich eingenommen und ja, man liebt ihn, man versteht ihn und er tut einem leid. Er muss immer wieder soviel Zeug mitmachen. Kein Wunder, dass er so ist wie er ist. Wobei ich den Hardin der sich für Tessa ins Zeug legt, sich versucht zu ändern, liebevoller zu sein, natürlich noch besser finde. Er hat es definitiv verdient glücklich zu sein, egal was er sich versucht einzureden... Nach über 900 Seiten muss ich jetzt tatsächlich erst einmal überlegen wo ich ansetzen soll. Anna Todds Schreibstil ist toll und das Buch lässt sich super leicht lesen, wie auch die Vorgänger. Bei „After love“ hatte ich aber anfänglich Probleme mit der Geschichte, die Spannung hat mir etwas gefehlt und ich habe mich gefragt wo das bei so vielen Seiten und einem Folgeband noch hinführen soll, denn mal ehrlich: ich liebe die Reihe total aber dieses wir-trennen-uns-weil-wir-uns-nicht-gut-tun-Hardin-wird-sich-nie-ändern hatten wir schon zur Genüge. Das hat sich die Autorin wohl auch gedacht und konnte mich mit den krassen Wendungen der Geschichte wieder absolut überzeugen und dann auch richtig fesseln. Man mag das Buch nicht aus der Hand legen. Die Charaktere sind toll und Hardin ist jemand der polarisiert, der einen für sich einnimmt und nicht mehr loslässt. Es ist einfach so. Das Ende war wieder zu krass, das hätte ich wirklich nicht erwartet und vorhersehbar war es auch nicht und es bleiben unzählige Warum's zurück. Gott sei Dank müssen wir nicht allzu lang auf „After forever“ warten. Fazit: „After love“ ist der dritte Band der After Reihe und hat es wieder geschafft mich komplett zu überzeugen, ja sprachlos zurückzulassen. Es wird einfach nicht langweilig, im Gegenteil, es wird immer besser. Die Seiten fliegen nur so dahin und man wünscht sich bei der letzten Zeile nur, dass es unendlich weiter gehen würde. Lest After... Ihr werdet diese Reihe und Hardin Scott lieben! Reihe: After passion After truth After love After forever (erscheint August 2015) Ⓒmichasbuechertraeume.blogspot.de

Tolle Fortsetzung

Von: Anna Salvatore Datum: 19. June 2015

Nachdem "After truth" mich überzeugen konnte, hab ich natürlich auch den 3. gelesen. Und ich sag so viel: Die Reihe kann mich wieder überzeugen! Vielen Dank an den tollen Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar <3 Cover Wieder schlicht und schön. Diesmal ein knalliges Orange als Eyecatcher, und sie sehen allesamt toll im Regal aus. Ich finde, es sind auch sehr edle Cover für eine New Adult-Reihe, nicht nur irgendein küssendes Modellpaar. Meinung Handlung/Idee After love setzt direkt an das Ende des 2. an, man ist sofort wieder in der Situation. Da ich den 2. erst kürzlich gelesen habe, hatte ich auch keinerlei Erinnerungslücken. Handlungstechnisch passiert wieder nicht sooo viel, kaum zu glauben bei 900 Seiten, was? :D Aber natürlich mangelt es nicht an Drama ;-) die Beziehung und Probleme von Hardin und Tessa sind im Vordergrund. Trotzdem bringt die Autorin ein paar neue Story-Elemente mitein, wie z. B. ein "Familienausflug" oder ein Pärchen, welches Hardin & Tessa gar nicht so unähnlich sind, oder überraschende Wendungen. Auch an vielen, aus-dem-Schema-ausbrechenden Entscheidungen innerhalb der Beziehung hat es nicht gemangelt, sodass es an Krisenherden nur so brodelte. Doch trotzdem haben sie es halbwegs geschafft sich zusammen zu reißen. Einmal hatte ich wieder einen richtig miesen Moment, nämlich als Hardin etwas getan hat, nur um Tessa zu verletzen. Das hat mich in Band 1 zurückverstezt und somit in Rage. Da hatte ich einen kleinen Buch-An-Die-Wand-Klatsch-Moment (hab ich natürlich nicht gemacht). Doch sonst hielt sich wie schon in Band 2 das Hin & Her in Grenzen und sie versuchen es zu vermeiden und überraschen doch manchmal, wenn sie sich "untypisch" verhalten. Die Sexszenen sind wieder sehr schön und toll geschrieben, und sie nehmen nicht Überhand. Man merkt einfach, dass die Beiden sich abgöttisch lieben. Schreibstil Wieder, ja schon wieder, hat der allseitsbekannte After-Sog mich gepackt. Die Seiten verfliegen förmlich und man fragt sich "Wo waren das denn bitteschön 900 Seiten?!". Das liegt zum Teil bestimmt an den sehr kurzen Kapiteln, sodass man immer noch Weiterlesen kann und es überhaupt nicht langatmig ist. Auch allgemein an den Merkmalen des Erzählens. Es wird nämlich immer in Ich-Perspektive aus entweder Hardins oder Tessas Sicht erzählt. So weiß man immer genau, was in wem vorgeht und man kann ganz viele Sachen einfach nachvollziehen. Vermutlich konnte ich den 1. nicht leiden, weil nur aus Tessas Sicht erzählt wird? Auf jeden Fall spürt man die Liebe zwischen den Beiden, auch das die Beziehung inniger und tiefer wird. Sie gehen nicht mehr nach dem kleinsten Streit auseinander, sondern versuchen die Probleme gemeinsam zu lösen. -> Sehr flüssig zu lesen, man wird gebannt Charaktere: Wie gesagt verändern sich die Sturköpfe nicht total, trotzdem können sie dem inneren Schweinehund widerstehen und versuchen einfach nur das Beste für den jeweils Anderen zu geben. Es scheint also tatsächlich Charakterentwicklung zu geben! Wer hätte das bei den Beiden jemals gedacht? Sonst hat mir bei diesem Band sehr gefallen, dass ein paar Nebencharaktere mehr beleuchtet werden. Landon, mein geheimer Held des Buches, hat nun praktisch noch etwas Anderes in seiner Storyline als Tessas bester Freund und Hardins Stiefbruder. Auch werden ganz neue Seiten an Steph, Molly, Dan und Zed entdeckt, mit denen ich so nie gerechnet hätte. Ebenfalls lernt man Kimberly und auch ein wenig Christian besser kennen, und auch da gibt es eine neue Storyline. So liegt der Fokus nicht mehr nur 100% bei Tessa & Hardin, was mal ein wenig Abwechslung reinbringt. Neue Nebencharaktere kommen dazu, unter anderen Lilian, Sasha, Max und Riley. Lilian & Riley sind in gewisser Weise das bereits angesprochene Parallelpärchen. Irgendwie kamen die Beiden für mich zu gestellt rüber und nicht authentisch, da sie praktisch nur eine Kopie waren. Der einzige Unterschied ist, dass es hier Lesben sind. Da hätte Anna Todd sich viel mehr Mühe geben können, ihnen einzigartige Charaktere zu geben. -> Charakterentwicklungm + interessantere Nebencharakter-Handlungen Fazit: Eine tolle Fortsetzung, die bei mir genauso gut wie der 2. landet. Die Beziehung von Tessa & Hardin wird tiefer, und tolle neue Charaktere werden miteinbezogen. Der Schreibstil ist wieder fesselnd. Ich werde garantiert den letzten Band lesen! 4 von 5 Sternen

Achterbahn fahren ist ein Witz dagegen!

Von: Conny Datum: 18. June 2015

Die Bücher hauen einen einfach um. Ich habe AFTER love gerade zu Ende gelesen und bin schon so auf den letzten Teil gespannt, ;) ... gut gemacht Anna Todd. Ich liebe Deine Bücher. In jeden Teil kommt eines rüber. Sie sind mit so unendlich viel Hingabe geschrieben, wer hier nicht mitgerissen wird hat keine Gefühle. Die Story ist toll, es wir nie langweilig! >>Leidenschaft, Liebe, Sex, Gefühle, Skandale, Mitgefühl, Freundschaft<<, hier ist alles dabei!

After Love

Von: ccAngelinAcc Datum: 18. June 2015

Inhaltsangabe: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meinung: Wie mich schon die zwei Vorherigen Teile fesselten ,so tat es auch dieser hier. Ich bin überrascht was Anna Todd noch alles so aus diesem Buch rausgeholt hat. An manchen Stellen ist es schon wieder etwas zu lang und etwas zu detailiert geschrieben worden. Doch ganz an sich war es ein tolles Buch! Ich freue mich schon auf den letzten Teil der "After- Serie" :D

Hinreißend!

Von: mein-buecherzauber Datum: 18. June 2015

Für mich der bisher beste Band! Ich war natürlich mega gespannt auf diesen Teil, da mich der erste Band schon absolut überzeugt hat, der zweite dagegen leider nicht. Ich hatte Angst es würde weitergehen mit diesem endlosen hin und her, wurde dann jedoch positiv überrascht! Ich muss sagen, ich war bis Seite zwei- oder dreihundert noch immer nicht 100 % von After Love überzeugt, dann aber hat die Autorin plötzlich richtig Gas gegeben und mich damit absolut umgehauen. Die Überraschungen hörten einfach nicht mehr auf, dieses Buch wurde zu einem absoluten Pageturner. Dinge kommen ans Tageslicht die ich niemals erwartet hätte, sodass ich einige Seiten zwei- oder sogar dreimal lesen musste, um zu realisieren, dass das da gerade wirklich passiert! Der Schreibstil von Anna Tod war gewohnt flüssig, ich liebe ihre Art Dinge zu beschreiben und es mir somit ermöglicht, die Seiten vorbeiziehen zu lassen wie ein Film! Bei Hardin und Tessa merkt man deutlich, das sie für das was sie wollen kämpfen, sie sind beide Charakterlich stärker geworden, Tessa ist nicht mehr das brave Mädchen und Hardin bleibt zwar temperamentvoll, lernt aber sich zu zügeln. Ich bin absolut begeistert von diesem Band, von Anna Tod, von Hardin und von Tessa ♥ Jetzt heißt es nur warten, aber bis Sebtember ist es ja nicht lang!

Tessa & Hardin - Ein Synonym für die Achterbahn der Gefühle

Von: Blonderschatten's Welt der Bücher Datum: 18. June 2015

Cover: Ich bin ein Cover-Mensch, d.h. wenn ich in eine Buchhandlung gehe, steuer ich die Bücher an, die optisch mein Interesse wecken. Natürlich gibt es viele schöne Cover, die dunkel gehalten sind, doch meist bevorzuge ich helle Varianten. Nicht so hier. Das matte dunkelgrau bildet einen tollen Kontrast zu dem schwarz-glänzenden Ornament. Auch der orangene Farbtupfer "Love" ist gut gewählt. Orange ist bekannt als Kraftspender nach physischer oder seelischer Erschöpfung. Es repräsentiert vitale Stärke und Aktivität. Genau das spiegelt das Buch in den unterschiedlichsten Facetten wieder <3 Meinung: Tessa und Hardin sind ein Synonym für die Achterbahn der Gefühle geworden. Die beiden sind so gegensätzlich und doch harmonieren sie perfekt zusammen. Sie wachsen an ihren Fehlern und auch wenn sie ihre Beziehung anzweifeln, kämpfen sie immer weiter. Genau das bedeutet es zu lieben, den anderen nehmen wie er ist und ihm zur Seite stehen, auch wenn es schwierig wird und bei Hardin wissen wir nun wirklich, dass er oft unberechenbar ist. Er ist stur und verbohrt, doch aus seiner Sicht erkennt man, dass er immer nur Tessas Wohlergehen vor Augen hat. I never wish to be parted from you from this day on Viele Streitereien der beiden führen immer auf die selben Themen zurück. Tessas Umzug nach Seattle rückt immer näher und Hardin drängt sie einem Umzug nach England zu zustimmen. Beide handeln hier in meinen Augen egoistisch. Auch wenn ich Tess in dieser Hinsicht noch ein Stück mehr verstehen kann, würde sich mir doch die Frage stellen, ob mir ein Ort mit größtenteils wildfremden Menschen wichtiger ist, als einer, an dem meine große Liebe ist und Menschen, die ihr mehr am Herzen liegen, als ihre eigenen Eltern. Wobei es von Hardin auch falsch ist, nicht einmal versuchen zu wollen in Seattle zu leben bzw. ihr einen Grund zu nennen, der seine Abneigung dorthin zuziehen verständlicher erscheinen lässt. Beide sind mehr als unnachgiebig und so versucht jeder, dem anderen seinen Ort aufzuzwingen. Tessa hat sich im Vorfeld zu wenig Gedanken darüber gemacht, was die räumliche Trennung für sie bedeuten würde und auch Hardin hat sich zu sehr darauf verlassen, dass er schon seinen Willen durchsetzen kann. Aus ihrer Sicht erfahren wir als Leser immer nur was sie sich von Seattle erhofft, doch ihre Gedankengänge gehen nie Richtung Hardin, der dann nicht mehr bereit scheint, ihr zur Seite zu stehen. Ich stapfe die Treppe runter und werfe mich auf die Couch wie ein bockiges Kind Und genau das bin ich, ein beschissenes Kind. Sie weiß es, ich weiß es - Scheiße, jeder weiß es. Ich sollte es mir aufs T-Shirt drucken lassen. Die Veränderung von Hardin ist bemerkenswert und kommt in diesem Band besonders zur Geltung. An seinen Wutausbrüchen zu kämpfen, registriert er immer mehr, wie sehr er mit diesen Reaktionen Tessa belastet und übt sich in Zurückhaltung. Das gelingt ihm nicht immer gut, doch allein mitzuerleben, wie sehr er sich bemüht und seinen inneren Monologen zu lauschen, hat mich sehr berührt. Hardins Fehler wiegen schwer, denn anstatt zu diesen zu stehen, erfährt Tess durch seine Unachtsamkeit oder Dritte von einer weiteren Lüge oder Heimlichtuerei. Das Hardin auch hier nur zum Wohle von ihr handelt erfahren wir durch seine Sicht der Dinge, Tessa allerdings hat immer wieder an einem neuen Vertrauensbruch zu knabbern. Die Dinge richtig zu stellen gelingt ihm seltenst, denn seine Gefühle und Absichten auszusprechen fällt ihm nach wie vor schwer. In Streit-Situationen ist Hardins Verhalten schon fast manipulativ, denn anstatt nachzugeben versucht er bei Tess immer wieder ein Verhalten zu erzwingen, dass ihm in die Hände spielt. Ob das wirklich gut geht? Warum fragen alle nach ihr, als könnte ich es keine Sekunde ohne sie aushalten? Doch der wachsende Schmerz in meiner Brust ruft es mir ins Gedächtnis: Ich kann es nicht. Zed mochte ich zu Anfang relativ gerne. Auch wenn er Gefühle für Tess hat, so hat er sie nie bedrängt. In diesem Band lernen wir ihn aber auch von einer anderen Seite kennen und ich hab mich oft gefragt, ob er Tessa wirklich um ihrer Willen oder ob er Hardin einfach nur eins auswischen möchte. Oft wurde Tessa bereits enttäuscht und wen sie wirklich als Freund bezeichnen kann, weiß sie immer weniger einzuschätzen. Der Hass einer Person hätte ihr beinahe die Alpträume verschafft, mit den Hardin zu kämpfen hat. In einen Hinterhalt gelockt ist Tess wehrlos und ihrem Feind ausgeliefert, dass sich da gerade eine Person zur Besinnung ruft, von der ich es am wenigsten erwartet hätte, hat mich positiv überrascht, bleibt nur noch die Frage ob die Hilfe rechtzeitig kommt oder Tess für immer gezeichnet ist. Tess Mutter ist mir nach wie vor suspekt, doch auch sie hat sich, zumindest zum Ende des Buches hin, ein wenig geändert und ihr Verhalten ist mir nun verständlicher. Richard, Tess Vater, hat viele Fehler gemacht die die Familie entzweigebrochen haben. Die Stärke von Hardins Vater hat er nicht, weshalb er nach wie vor mit seinen Problemen zu kämpfen hat. Die Beziehung von Tess und Hardin gleicht der ihrer Eltern in vielerlei Hinsicht und sie möchte ihrer Tochter einfach den Schmerz ersparen, die sie zu der verbitterten Frau gemacht hat, die sie jetzt ist. Eine verständliche Reaktion von einer Mutter, die ihr Kind schützen möchte, allerdings ist Tess Alt genug um selbst entscheiden zu können welchen Weg sie gehen möchte. Wenn Tess Hardins Fehler verzeihen kann, sollte auch die Mutter sehen können, dass die positiven Seiten an dem jungen Mann ein guter Grund sind weiter für das wertvolle Geschenk der Liebe zu kämpfen. Ich hatte ein Ziel: Jeder meiner Mitmenschen sollte sich genauso beschissen fühlen wie ich; auf die Weise würde ich schließlich doch in die Welt passen. Christian Vance ist neben Tess der einzige Mensch zu dem Hardin eine weitestgehend positive Beziehung hat. Das Geheimnis das er hütet, hat meine Ansicht ihm gegenüber doch ein wenig schlechter werden lassen. Zu viele Missverständnisse haben Hardin um eine unbeschwerte Kindheit gebracht. Charaktere: Tessa wirkt nach außen hin zerbrechlich, beweist jedoch immer wieder, dass sie eine bemerkenswerte Stärke besitzt. Sie zeigt ihre Gefühle und ist dennoch stark für sich selbst und die Menschen, die ihr am Herzen liegen. So sehr Hardin sie auch immer wieder schockt, ist ihre Liebe zu ihm stärker. Rückschläge bringen sie an den Rand der Verzweiflung, doch sind es die kleinen Dinge, die sie sich vor Augen hält um dort zu kämpfen, wo manch anderer keine Hoffnung mehr sieht. Hardin steckt immer wieder in einem Zwiespalt mit sich selbst, ganz nach dem Motto "Love me - Hate me". Er ist sich seiner Fehler durchaus bewusst und sieht in Tessa immer das reine Mädchen, dass jedem viel mehr Freundlichkeit entgegenbringt, als so mancher verdient. Er hat Prinzipien mit denen er nicht brechen möchte und doch wird ihm immer wieder vor Augen geführt, wie sehr er nicht nur sich damit verletzt. Er arbeitet an sich um Tessa glücklich zu machen, denn wenn sie es ist, ist er es auch. Schreibstil: Anna Todd hat es bisher immer wieder geschafft, mich von der ersten Seite an zu fesseln. Das ihre Bücher spannungs- und emotionsgeladen sind, weiß man, wenn man "After Passion" gelesen hat. Doch das sich die Autorin noch mehr steigern und mich als Leser so sehr mitfühlen lässt, hätte ich nicht erwartet. Es hat sich angefühlt, als würde ich selbst den Liebeskummer von Tessa fühlen. Unglaublich wie schwer das Herz wird, wenn man die Charaktere auf ihrer Reise so lieb gewinnt wie ich es habe. Dies ist eine besondere Geschichte, die zeigt, dass es sich lohnt für diejenigen zu kämpfen die man liebt und das verpackte mit vielen tollen Charakteren, die alle Fehler haben und gerade deshalb, etwas ganz besonderes sind. "After Forever" hibbel ich sehnsüchtig entgegen und hoffe für alle, auf ein Happy End.

Dieses Buch MUSS man gelesen haben! Lange Nächte sind vorprogrammiert!

Von: Kaddi Datum: 17. June 2015

Diese Bücher kann man nicht so einfach aus der Hand legen. Wer sie liest wird lange Nächte haben, das kann ich versprechen. Ich bin nun schon mit dem 3. Band fertig und wünschte, ich hätte es nicht so schnell durchgehabt. Es ist unglaublich, wie sehr man sich in Tessa selbst wieder erkennt und genau das fühlt was sie fühlt. Diese Bücherreihe ist nun meine Liebste geworden und ich hoffe, dass es doch noch ein 5. Buch geben wird !

Tessa & Hardin - Ein Synonym für die Achterbahn der Gefühle

Von: Blonderschatten's Welt der Bücher Datum: 17. June 2015

Cover: Ich bin ein Cover-Mensch, d.h. wenn ich in eine Buchhandlung gehe, steuer ich die Bücher an, die optisch mein Interesse wecken. Natürlich gibt es viele schöne Cover, die dunkel gehalten sind, doch meist bevorzuge ich helle Varianten. Nicht so hier. Das matte dunkelgrau bildet einen tollen Kontrast zu dem schwarz-glänzenden Ornament. Auch der orangene Farbtupfer "Love" ist gut gewählt. Orange ist bekannt als Kraftspender nach physischer oder seelischer Erschöpfung. Es repräsentiert vitale Stärke und Aktivität. Genau das spiegelt das Buch in den unterschiedlichsten Facetten wieder <3 Meinung: Tessa und Hardin sind ein Synonym für die Achterbahn der Gefühle geworden. Die beiden sind so gegensätzlich und doch harmonieren sie perfekt zusammen. Sie wachsen an ihren Fehlern und auch wenn sie ihre Beziehung anzweifeln, kämpfen sie immer weiter. Genau das bedeutet es zu lieben, den anderen nehmen wie er ist und ihm zur Seite stehen, auch wenn es schwierig wird und bei Hardin wissen wir nun wirklich, dass er oft unberechenbar ist. Er ist stur und verbohrt, doch aus seiner Sicht erkennt man, dass er immer nur Tessas Wohlergehen vor Augen hat. I never wish to be parted from you from this day on Viele Streitereien der beiden führen immer auf die selben Themen zurück. Tessas Umzug nach Seattle rückt immer näher und Hardin drängt sie einem Umzug nach England zu zustimmen. Beide handeln hier in meinen Augen egoistisch. Auch wenn ich Tess in dieser Hinsicht noch ein Stück mehr verstehen kann, würde sich mir doch die Frage stellen, ob mir ein Ort mit größtenteils wildfremden Menschen wichtiger ist, als einer, an dem meine große Liebe ist und Menschen, die ihr mehr am Herzen liegen, als ihre eigenen Eltern. Wobei es von Hardin auch falsch ist, nicht einmal versuchen zu wollen in Seattle zu leben bzw. ihr einen Grund zu nennen, der seine Abneigung dorthin zuziehen verständlicher erscheinen lässt. Beide sind mehr als unnachgiebig und so versucht jeder, dem anderen seinen Ort aufzuzwingen. Tessa hat sich im Vorfeld zu wenig Gedanken darüber gemacht, was die räumliche Trennung für sie bedeuten würde und auch Hardin hat sich zu sehr darauf verlassen, dass er schon seinen Willen durchsetzen kann. Aus ihrer Sicht erfahren wir als Leser immer nur was sie sich von Seattle erhofft, doch ihre Gedankengänge gehen nie Richtung Hardin, der dann nicht mehr bereit scheint, ihr zur Seite zu stehen. Ich stapfe die Treppe runter und werfe mich auf die Couch wie ein bockiges Kind Und genau das bin ich, ein beschissenes Kind. Sie weiß es, ich weiß es - Scheiße, jeder weiß es. Ich sollte es mir aufs T-Shirt drucken lassen. Die Veränderung von Hardin ist bemerkenswert und kommt in diesem Band besonders zur Geltung. An seinen Wutausbrüchen zu kämpfen, registriert er immer mehr, wie sehr er mit diesen Reaktionen Tessa belastet und übt sich in Zurückhaltung. Das gelingt ihm nicht immer gut, doch allein mitzuerleben, wie sehr er sich bemüht und seinen inneren Monologen zu lauschen, hat mich sehr berührt. Hardins Fehler wiegen schwer, denn anstatt zu diesen zu stehen, erfährt Tess durch seine Unachtsamkeit oder Dritte von einer weiteren Lüge oder Heimlichtuerei. Das Hardin auch hier nur zum Wohle von ihr handelt erfahren wir durch seine Sicht der Dinge, Tessa allerdings hat immer wieder an einem neuen Vertrauensbruch zu knabbern. Die Dinge richtig zu stellen gelingt ihm seltenst, denn seine Gefühle und Absichten auszusprechen fällt ihm nach wie vor schwer. In Streit-Situationen ist Hardins Verhalten schon fast manipulativ, denn anstatt nachzugeben versucht er bei Tess immer wieder ein Verhalten zu erzwingen, dass ihm in die Hände spielt. Ob das wirklich gut geht? Warum fragen alle nach ihr, als könnte ich es keine Sekunde ohne sie aushalten? Doch der wachsende Schmerz in meiner Brust ruft es mir ins Gedächtnis: Ich kann es nicht. Zed mochte ich zu Anfang relativ gerne. Auch wenn er Gefühle für Tess hat, so hat er sie nie bedrängt. In diesem Band lernen wir ihn aber auch von einer anderen Seite kennen und ich hab mich oft gefragt, ob er Tessa wirklich um ihrer Willen oder ob er Hardin einfach nur eins auswischen möchte. Oft wurde Tessa bereits enttäuscht und wen sie wirklich als Freund bezeichnen kann, weiß sie immer weniger einzuschätzen. Der Hass einer Person hätte ihr beinahe die Alpträume verschafft, mit den Hardin zu kämpfen hat. In einen Hinterhalt gelockt ist Tess wehrlos und ihrem Feind ausgeliefert, dass sich da gerade eine Person zur Besinnung ruft, von der ich es am wenigsten erwartet hätte, hat mich positiv überrascht, bleibt nur noch die Frage ob die Hilfe rechtzeitig kommt oder Tess für immer gezeichnet ist. Tess Mutter ist mir nach wie vor suspekt, doch auch sie hat sich, zumindest zum Ende des Buches hin, ein wenig geändert und ihr Verhalten ist mir nun verständlicher. Richard, Tess Vater, hat viele Fehler gemacht die die Familie entzweigebrochen haben. Die Stärke von Hardins Vater hat er nicht, weshalb er nach wie vor mit seinen Problemen zu kämpfen hat. Die Beziehung von Tess und Hardin gleicht der ihrer Eltern in vielerlei Hinsicht und sie möchte ihrer Tochter einfach den Schmerz ersparen, die sie zu der verbitterten Frau gemacht hat, die sie jetzt ist. Eine verständliche Reaktion von einer Mutter, die ihr Kind schützen möchte, allerdings ist Tess Alt genug um selbst entscheiden zu können welchen Weg sie gehen möchte. Wenn Tess Hardins Fehler verzeihen kann, sollte auch die Mutter sehen können, dass die positiven Seiten an dem jungen Mann ein guter Grund sind weiter für das wertvolle Geschenk der Liebe zu kämpfen. Ich hatte ein Ziel: Jeder meiner Mitmenschen sollte sich genauso beschissen fühlen wie ich; auf die Weise würde ich schließlich doch in die Welt passen. Christian Vance ist neben Tess der einzige Mensch zu dem Hardin eine weitestgehend positive Beziehung hat. Das Geheimnis das er hütet, hat meine Ansicht ihm gegenüber doch ein wenig schlechter werden lassen. Zu viele Missverständnisse haben Hardin um eine unbeschwerte Kindheit gebracht. Charaktere: Tessa wirkt nach außen hin zerbrechlich, beweist jedoch immer wieder, dass sie eine bemerkenswerte Stärke besitzt. Sie zeigt ihre Gefühle und ist dennoch stark für sich selbst und die Menschen, die ihr am Herzen liegen. So sehr Hardin sie auch immer wieder schockt, ist ihre Liebe zu ihm stärker. Rückschläge bringen sie an den Rand der Verzweiflung, doch sind es die kleinen Dinge, die sie sich vor Augen hält um dort zu kämpfen, wo manch anderer keine Hoffnung mehr sieht. Hardin steckt immer wieder in einem Zwiespalt mit sich selbst, ganz nach dem Motto "Love me - Hate me". Er ist sich seiner Fehler durchaus bewusst und sieht in Tessa immer das reine Mädchen, dass jedem viel mehr Freundlichkeit entgegenbringt, als so mancher verdient. Er hat Prinzipien mit denen er nicht brechen möchte und doch wird ihm immer wieder vor Augen geführt, wie sehr er nicht nur sich damit verletzt. Er arbeitet an sich um Tessa glücklich zu machen, denn wenn sie es ist, ist er es auch. Schreibstil: Anna Todd hat es bisher immer wieder geschafft, mich von der ersten Seite an zu fesseln. Das ihre Bücher spannungs- und emotionsgeladen sind, weiß man, wenn man "After Passion" gelesen hat. Doch das sich die Autorin noch mehr steigern und mich als Leser so sehr mitfühlen lässt, hätte ich nicht erwartet. Es hat sich angefühlt, als würde ich selbst den Liebeskummer von Tessa fühlen. Unglaublich wie schwer das Herz wird, wenn man die Charaktere auf ihrer Reise so lieb gewinnt wie ich es habe. Dies ist eine besondere Geschichte, die zeigt, dass es sich lohnt für diejenigen zu kämpfen die man liebt und das verpackte mit vielen tollen Charakteren, die alle Fehler haben und gerade deshalb, etwas ganz besonderes sind. "After Forever" hibbel ich sehnsüchtig entgegen und hoffe für alle, auf ein Happy End.

After Love

Von: Kassandra Datum: 16. June 2015

Bei meinem Buch fehlen leider auch die Seiten 321- 353.

Noch heißer, emotionaler und mitreißender als seine Vorgänger !!!

Von: Ina's Little Bakery Datum: 16. June 2015

Tessas großer Traum nach Seattle zu ziehen ist zum Greifen nah. Doch der Dauerzoff mit Hardin, der sich partout weigert mitzuziehen und stattdessen von Tessa verlangt bei ihm zu bleiben, bringt ihren Entschluss ins Wanken. Als die beiden ein Wochenende mit Hardins Familie verbringen, eskaliert die Situation und Tessa fasst einen Entschluss. Doch wird sie ihre Entscheidung diesmal durchziehen oder lässt sie sich erneut von Hardin einlullen ? Meinung: Nachdem mich Band 2 wirklich unzufrieden zurückgelassen hat, war ich sehr skeptisch ob es Anna Todd gelingt mich mit dem dritten Teil noch einmal so richtig zu fesseln. Es ist ihr gelungen !!! Und zwar voll und ganz. "After Love" beginnt mit den üblichen Streitigkeiten zwischen Tessa und Hardin, was mich veranlasste mit den Augen zu rollen, wie es die Protagonisten auch so häufig tun. Ich hatte schon die Befürchtung das sich das jetzt über die sehr beträchtlichen 944 Seiten so hinziehen würde. Doch nach wenigen Seiten wird klar: Diesmal ist es anders. Zum Glück ! Die Geschichte knüpft genau da an, wo uns Anna Todd in "After truth" zurückgelassen hat. Man ist also direkt wieder mittendrin im Geschehen und harrt der Dinge die da kommen. Der Schreibstil ist gewohnt locker und man kommt unglaublich schnell voran. Einmal angefangen fällt es schwer, das Buch zu unterbrechen, vorallem deshalb, weil Tessa und Hardin hier ganz neue Hürden überwinden müssen. Diesmal sind es nicht nur sie selbst, die sich permanent im Weg stehen, sondern es sind vorallem Familiengeheimnisse, Ärger mit dem Umfeld und die bevorstehende Trennung durch Tessas Umzug, die das Glück der beiden gefährden. Um all das zu überwinden, müssen sie endlich lernen an einem Strang zu ziehen und aufhören sich das Leben schwer zu machen. Gar nicht so leicht, wo wir doch mittlerweile wissen, was für ein schwieriger Charakter Hardin ist. Als Tessa ihm überraschenderweise immer wieder die Stirn bietet und sich endlich endlich einmal gegen ihn durchsetzt, muss er erkennen, das er sie verliert, wenn er sich weiterhin wie ein Arsch benimmt. Diese Veränderung ist natürlich alles andere als leicht für ihn, dennoch versucht er sich wirklich zu ändern. Das hat mich echt beeindruckt, denn damit hatte ich schon fast nicht mehr gerechnet. Tessa, die sich ja bisher immer wie so ein kleines verschrecktes Mäuschen benahm, fährt jetzt die Krallen aus und zeigt uns endlich mal, das da auch irgendwo eine selbstbewusste junge Frau in ihr steckt. Sie liebt Hardin über alles, doch seine permanente Kontrolle und seine ätzende Eifersucht erdrücken sie. Genau deshalb stemmt sie hier die Hände in die Hüften und setzt sich endlich mal zur Wehr. Sie handeln beide erwachsener, wirken reifer und beginnen miteinander zu reden, statt sich immer nur zu streiten und dann wieder zu versöhnen. Diese Entwicklung hat mir unglaublich gut gefallen, denn es macht die Protagonisten ein kleines Stück weit authentischer und die Geschichte etwas weniger zermürbend. Was mir an diesem Teil, abgesehen von der Veränderung der beiden Protagonisten wirklich sehr gut gefallen hat, ist zum einen das Anna Todd mich in diesem Teil durch jede Menge unvorhergesehene Wendungen gleich mehrmals völlig aus der Bahn geworfen hat. Hier passieren Dinge die siehst du einfach überhaupt nicht kommen. Es gibt allerdings auch eine Wendung, auf die warte ich ehrlich gesagt schon seit Band 2. Zum anderen waren es die hinzukommenden neuen Charaktere, wie etwa Lilian, die man vom Wesen her glatt für Tessas Klon halten könnte. Natürlich gab es auch ein Wiedersehen mit bekannten Figuren, denen Anna Todd nicht nur immer mehr Leben und Farbe einhaucht, sondern denen sie jetzt eigene Probleme aufhalst und die sie nicht mehr nur als Schiedsrichter zwischen Tessa und Hardin einsetzt. Ich habe ja nach wie vor die Hoffnung, das es irgendwann in der Zukunft vielleicht ein paar Spin-Offs, beispielsweise zu Landon und Zed, der nach wie vor mein heimlicher Held ist, geben wird. Ein negativer Punkt, man möge ihn mir bitte verzeihen, ist das Thema Sex. Seit Band 1 verteidige ich die "After-Reihe" hartnäckig als New-Adult-Roman und rege mich darüber auf, das man sie mit Romanen wie Shades of Grey vergleicht. Jetzt muss ich diese Vergleiche wohl bald hinnehmen, denn hier gehts so dermaßen oft heiß zu, das ich das Buch schon fast selbst als erotischen Liebesroman bezeichnen möchte. Nichtsdestotrotz bin ich von dem Buch komplett begeistert und wage sogar zu behaupten, das der dritte Band der bisher Beste dieser Reihe ist. Ich kann den August kaum erwarten, auch wenn ich ein bisschen traurig über die Tatsache bin, das die Geschichte dann zu Ende sein wird. Fazit: Mal wieder ist es Anna Todd auf ganzer Linie gelungen mich zu begeistern. "After Love" ist noch heißer, emotionaler und mitreißender als seine Vorgänger und punktet zusätzlich durch einige überraschende Wendungen und erwachsenere Protagonisten. Für mich der bisher beste Band dieser Reihe !

Bücher

Von: Izabela Datum: 15. June 2015

Ich liebe diese bücher die sind so super einfach nur toll!!!!!!!!

Rezension: Anna Todd: AFTER Love

Von: coverandbook Datum: 15. June 2015

Text auf der Buchrückseite: “Anna Todd ist das grösste schriftstellerische Phänomen ihrer Generation.” Cosmopolitan USA Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie die gemeinsame Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühlte, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meine Meinung: Ich habe mich sooo sehr gefreut, als ich vom Heyne Verlag die Zusage für das Rezensionsexemplar erhalten habe=D Dieses Buch hat wieder ein schönes mattes Cover und es passt so schön zu den anderen zwei Bänden. Ich habe das Buch ziemlich schnell durchgelesen und ich konnte es die ganze Zeit kaum aus den Händen legen. Ich war immer wieder baff, wie Anna Todd es einfach immer wieder schafft neue Handlungen oder ein neues Geschehen in die Geschichte einzufädeln. Dies hat mich auch immer wieder gefesselt weiterzulesen. Natürlich gab es dieses Mal auch wieder ein hin und her zwischen Tessa und Hardin, aber man merkt und ist auch erstaunt wie sich die beiden verändern. Ich war natürlich beschäftigt mit dem lesen, aber das Buch hat mir auch viel zu denken gegeben. Wie kann es Tessa mit dem ganzen Stress nur schaffen immer so gut an der Uni zu sein? Ich war beim lesen dann auch ein wenig Stolz, als Tessa dann nach Seattle gezogen ist- ob Hardin nun wollte oder nicht. Ich hatte mich gefragt, ob sie mehr der Typ ist der sich Hardin immer beugen wird, aber mit dieser Handlung hat sie gezeigt, dass sie ihr Ding trotzdem durchzieht. Anderseits war ich erstaunt, dass Hardin nicht zu Tessa nach Seattle ziehen wollte. Er sagt ja immer, dass er sie so sehr liebt und ohne sie nicht Leben kann – zieht aber dann nicht mit ihr weg. Ich habe mir dann auch Gedanken gemacht, wie dann wohl die Geschichte enden wird. Wird es ein Happy End geben wie bei Fifty Stades of Grey? Oder trennen sie sich und sie finden ihren Traumpartner? Das Ende hat mich auch wieder überrascht. Ich dachte mir schon, oh nein was kommt jetzt noch – da überschlagen sich dann schon die Ereignisse und es endet mit einem ganz bösen Cliffhanger. ich wollte einfach nicht das es schon endete, jetzt heisst es ja wieder warten auf den letzen Band. Und ich kann jetzt schon kaum erwarten! Von mir bekommt das Buch eine Wertung von 5 von 5 Punkten. Achtung Spoiler Ausschnitt der mich überrascht hat, weil ich diese Wendung nicht erwartet hatte: …”Fass mich verdammt noch mal nicht an”. Saschas schrilles “Hey!” schneidet durch meinen immer grösser werdenden Zorn. “So darf man seinen Vater nicht behandeln!” Wie verdammt dämlich ist die? Mein Vater ist in Washington. “Was?” Ihr Lächeln wird breiter. “Sie haben gehört, was ich gesagt habe. Sie sollten Ihren alten Herrn mit etwas mehr Respekt behandeln.” “Sasha!” Max packt ihren dünnen Arm mit brutaler Gewalt und zieht sie beinahe auf die Füsse. “Ups, hab ich da was gesagt, was ich nicht sagen sollte?” Ihr Lachen hallt durch die Bar. Sie ist so eine verdammte Ziege. Verwirrt sehe ich Mike an, dessen rundes Gesicht leichenblass ist. Er sieht so aus, als würde er jeden Moment umkippen. In meinem Kopf arbeitet es, und ich sehe zu Vance hinüber, der ebenfalls bleich ist und nervös von einem Fuss auf den anderen tritt. Warum machen die alle so ein Drama um den zufälligen Quatsch, den irgend so eine dumme Tussi verzapft? “Du hältst jetzt die Klappe.” Max zieht die Frau vom Tisch weg und zerrt sie förmlich durch die Bar. “Sie hätte nicht…” Vance fährt sich mit der Hand durchs Haar. “Ich wollte selbst…” Er ballt die Fäuste. Was hätte sie nicht tun sollen? Eine dämliche Bemerkung darüber fallen lassen, das Vance mein Vater ist, wo mein Vater doch ganz offensichtlich…” Allgemeine Informationen: Autor: Anna Todd Seitenzahl: 944 Verlag: Heyne Preis: CHF 18.90 / EUR: 12.99 (Taschenbuch) Das Buch könnt ihr hier kaufen: Verlag / Amazon Autorin: Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen. Text von Heyne Verlag

Der 3. Band ist ein richtiger Pageturner

Von: Biggi Friedrichs Datum: 15. June 2015

Auch der 3. Band der After-Reihe liest sich flüssig und leicht. Sofort zog mich die Geschichte von Tessa und Hardin wieder in ihren Bann und man ist wieder mitten im Geschehen. Es hat sich auch nicht viel verändert zwischen Tessa und Hardin. Das Hin und Her der Vorgängerbände setzt sich fort. Die beiden werden fast magisch voneinander angezogen, dabei streiten sie sich sofort wieder, wenn sie zusammentreffen. Manchmal nerven beide ganz schön und man wünscht sich, dass die beiden doch mehr miteinander reden würden und sich wie Erwachsene verhalten würden. Einen großen Anteil an ihren Problemen haben ihre sogenannten Freunde und ihre beiden verkorksten Familien. Im 3. Teil der After-Reihe nehmen Tessas Vater und seine Probleme viel Raum ein, einige Geheimnisse der Familien kommen ans Licht und Tessa und Hardin werden von einigen Familienmitgliedern und Freunden ganz schön enttäuscht. Hardin entwickelt sich weiter, er versucht seine Wut im Zaum zu halten und sie auf eine andere Art los zu werden. Das gelingt ihm ziemlich oft, nur eben nicht immer. Die Autorin hat sich wieder einige Überraschungen einfallen lassen, um die Leser am Ball zu halten. Sie dreht kräftig an der Spannungsschraube. Was ihr sehr gut gelingt. Ich warte total gespannt auf den 4. Band und die Auflösung von einigen Geheimnissen. 5/5 Sterne für diesen ganz schön dicken, aber nie langweiligen, dafür sehr emotionsgeladenen und sinnlichen Pageturner.

Ein Phänomen, dem man sich nicht entziehen kann

Von: It's the love story of a girl and a book Datum: 15. June 2015

Die Geschichte Ich hatte wirklich meine Zweifel, ob Anna Todd es schafft das Niveau und die Brillianz der Geschichte über knapp 950 Seiten zu halten und den Leser wie in den vorherigen Romanen mit ihrer Geschichte rund um Tessa und Hardin weiterhin zu fesseln. Doch meine Zweifel waren völlig unbegründet. Anna Todd ist ein Genie, das es immer wieder schafft die Leser mit ihre Worten zu fesseln, zu berühren und vor allem tief in ihrem Herzen zu erreichen. Die knapp 950 Seiten sind wie im Flug an mir vorbei geflogen, weil ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Im Gegensatz zu anderen Geschichten dieser Art hatte ich hier nie das Gefühl, dass man sich nur im Kreis dreht und die Geschichte gar nicht voran gebracht wird. Anna Todd baut immer wieder Plot Twists ein, die der Leser so nicht erwartet und die der Geschichte Dramatik verleihen. Die Geschichte ist perfekt so wie sie ist, denn sie ist mit ihrer dramtischen, romantischen, erotischen und ihrer doch tiefgründigen Seite etwas ganz besonderes. Die Geschichte rund um Tessa und Hardin ist ein Phänomen, dem man sich nicht entziehen kann. Die Charaktere Ich dachte eigentlich, dass das nicht möglich sei, aber die Charaktere sind mir in diesem Band noch viel mehr ans Herz gewachsen als sie es ohnehin schon waren. Ich mag wirklich fast alle und liebe es Zeit mit ihnen zu verbringen. Anna Todd hat es geschafft ihren Charakteren so viel Leidenschaft und Lebendigkeit einzuhauchen, sodass sie vollkommen realistisch wirken und alle auf ihre eigene Art und Weise etwas ganz besonderes sind. Meine Seelenverwandte ist immer noch Tessa. Ich finde so viele meiner eigenen Eigenschaften in ihr wieder und frage mich manchmal tatsächlich, ob die Autorin nicht doch über mich geschrieben hat *lach*. Ich konnte mich zu jeder Zeit mit ihr identifizieren und konnte immer ihre Entscheidungen nachvollziehen. Sie ist eine unglaublich sympathische und liebenswerte Protagonistin, die man einfach mögen muss. Hardin hat mir in diesem Band noch besser gefallen als in den vorherigen und ich habe nicht gedacht, dass das überhaupt möglich ist. Natürlich ist er ein komplizierter und teilweise ziemlich anstrengender Charakter, aber er hat so viel Gutes in sich, das er selbst nur leider nicht sieht. Er ist einer der vielschichtigsten Charaktere, die ich je kennenlernen durfte und ich würde Christian Grey in die Tonne treten, wenn ich dafür einen sexy Hardin an meiner Seite hätte. Denn wer hätte nicht gerne einen Hardin Scott?! Der Schreibstil Die Geschichte wurde wieder aus der personalen Ich-Perspektive von Tessa und Hardin geschrieben. Tessa hat zwar einen viel größeren Redeanteil, aber man lernt auch Hardin durch die Kapitel, die aus seiner Sicht geschrieben wurden, viel besser kennen. Der Schreibstil von Anna Todd ist großartig! Sie kann mit ihren Worten Menschen berühren und fesseln. Sie kann sie zu Tränen rühren, aber auch zum Lachen bringen. Sie kann den Leser bedrücken, aber auch unglaublich glücklich machen. Und das alles macht für mich einen perfekten Schreibstil aus. Dank dieses Schreibstils und natürlich der wundervollen Geschichte kann man die 950 Seiten verschlingen und bemerkt hinterher, dass man eigentlich seine komplette Freizeit lesend verbracht hat. Die Gestaltung Ich finde die Art der Covergestaltung nach wie vor wunderschön. Ich mag es, dass sie so schlicht gehalten wurden und immer nur der jeweilige Titel der Reihe in einer knalligen Farbe hervorsticht. Der Titel gefällt mir auch sehr gut, da er perfekt zu der Geschichte passt. Tessa und Hardin lieben sich, aber es gibt trotzdem immer wieder Probleme, Streitereien und verletzende Worte, die zwischen ihnen stehen und da ist natürlich die Frage, ob die Liebe der beiden ausreicht. Mein Fazit "After love" von Anna Todd ist genau wie seine Vorgänger ein Meisterwerk. Die Geschichte rund um Tessa und Hardin ist ein Phänomen, dem man sich nicht entziehen kann und das absolut süchtig macht!

Leider der bisher schwächste Band.

Von: Atelier Maikind Datum: 15. June 2015

***Spoiler*** Hardin und Tessa gehen in die dritte, und damit vorletzte, Runde. Ich glaube, ich muss den Inhalt nicht mehr wiedergeben. Schließlich kennen wir alle das Hauptthema dieser Bücher. Doch dieses Mal ist alles ein kleines bisschen Anders. Schließlich wird die gute Tessa zum ersten Mal nicht weich und setzt ihren Kopf durch- endlich! Und was macht Hardin? Natürlich genau das, was er immer tut: meckern und motzen. Zugegeben, bei diesem Buch hatte ich ein wenig das Gefühl, dass es langsam „Klick“ macht in seinem verquirlten Männerhirn. Schade finde ich nur, dass Zed, mein Lieblingscharakter, in diesem Band nicht wirklich viele Auftritte hatte. Ich bin noch nimmer der Meinung, dass Tessa und Zed ein tolles Paar gewesen wären. Wo wir gerade bei Lieblingscharakteren waren: Bei mir ist ein weiterer hinzugekommen! Es ist Riley, die Freundin von Max‘ Tochter Lillian. Sozusagen die weibliche Version von Hardi! Ja, ich weiß- die Gute hatte nur einen ganz kurzen Auftritt, aber ich fand sie einfach zu komisch! Der Schreibstil von Anna Todd ist mir ja mittlerweile bekannt. Normalerweise singe ich an dieser Stelle Lobhymnen auf den flüssigen Verlauf der Story, aber leider muss ich sagen, dass mich an diesem dritten Buch doch etwas gestört hat: Es war langweilig. Ich kann noch nicht einmal sagen, warum ich dieses Gefühl habe! Vielleicht kenne ich Hardin und Tessa mittlerweile einfach zu gut oder vielleicht lag es an der dicke des Buches. Die Story hat sich einfach zu sehr gezogen! Das kommt in den besten Romanen mal vor, aber bei „After“ ist mir das noch nie passiert. Das Cover ist nach wie vor wunderschön. Das Prinzip ist dasselbe wie bei den Vorgängern, aber die Farbkombination und das Blumenornament hat sich verändert. Aus Schwarz-Grün wurde schwarz- orange. Nicht meine Lieblingsfarbe, aber zu diesem Roman passt es perfekt. Für mich war Band 3 der bisher schwächste der Reihe. Leider gibt es deswegen auch nur 3 von 5 Sternen für „After love“. Trotzdem freue ich mich auf das große Finale im August! ★★★☆☆

Anna Todd hat mich wieder in ihren Bann gezogen

Von: Corinna´s Bücherwelt Datum: 14. June 2015

Inhalt : Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meine Meinung : Im dritten After Band geht es mit Tessa und Hardin weiter. Als Tessa gerade dabei ist die Entscheidung ihres Lebens zu treffen, ändert sich auf einmal alles. Ein Familiengeheimnis kommt ans Licht und Hardin tobt,weil er davon nichts wusste. Anstatt ihr zu vertrauen schlägt er einfach um sich und ist voller Eifersucht und Zorn. Wird ihre Liebe das ausreichen was die beiden noch durchmachen müssen?? Sie hat mit vielen Sachen zu kämpfen und alles wieder hinzubekommen wird nicht einfach. Tessa hat mit einer entschiedenen Sache zu kämpfen, die alles durcheinander bringen wird und es nicht so einfach wird alles wieder hinzubiegen. Sie war am Anfang der Reihe noch das unschuldige Mädchen und hat sich aber seit diesem sehr verändert und ist reifer geworden. Hardin hat immer noch Probleme Tessa zu vertrauen und schlägt einfach um sich als etwas an ans Licht kommt, das für keinen einfach wird. Der Schreibstil von Anna Todd hat mich wieder in das Buch gezogen und ich kann mich der Geschichte rund um Tessa und Hardin nicht entziehen. Das Buch wird wieder aus der Sicht von Hardin & Tessa geschrieben und man kann so die Gefühle und Gedanken der beiden erfahren. Die Spannung hat Anna Todd etwas langsam im Buch vorangetrieben. Tessa und Hardin bekommen sich ständig in die Haare und streiten sich ständig weil immer wieder Sachen passieren die beide auseinander treiben. Erst in der Mitte des Buches wird es interessant, denn Tessa plant nach Seattle zu gehen wegen ihrem Job und wird von Steph zu einer Abschiedsparty überredet. Dort läuft aber alles aus dem Ruder und es kommen Dinge ans Licht ,Tessa muss erkennen das sie nie eine Freundin hatte und die ganze Zeit nur verarscht wurde. Das Cover hat mich wie in den Bänden davor immer wieder in seinen Bann und es passt einfach zu dieser Reihe. Die neuen Farben die das Titel Bild immer wieder bekommt zieht mich immer wieder aufs Neue an. Das Ende hat mich wieder bis zum Schluss begeistert, denn diese fast 1000 Seiten zeigen einfach wie viel Anna Todd in ihr Buch gesteckt hat und ich es nach drei Tagen schon verschlungen habe. Ich bin gespannt wie es weiter geht im vierten Buch und was uns da alles erwarten wird. Leider hat es Ende noch einen Cliffhanger der etwas gemein ist. Fazit : Mit After Love ist Anna Todd wieder eine mitreißende Fortsetzung gelungen und hat mich wieder umgehauen. Was sie mit dieser Reihe geschaffen hat kann ihr niemand mehr nachmachen. Man muss die Reihe trotz der vielen Kommentare einfach anfangen und die Reihe kennen lernen.

Nicht ganz so überzeugend wie die Vorgänger

Von: The Moonlit Bookshelf Datum: 14. June 2015

Achtung - Spoiler! Wer die ersten beiden Bücher nicht gelesen hat, sollte diese Rezension nicht lesen! Meine Gedanken zum Buch: Ich fand ja After Passion und After Truth ziemlich unterhaltsam und daher wollte ich natürlich wissen, wie Tessas und Hardins Geschichte weitergehen würde, vor allem weil ja das Ende von After Truth sehr spannend war. After Love macht einfach da weiter, wo After Truth aufgehört hat, nämlich mit Tessas Dad, der überraschenderweise in Tessas Leben wieder tritt und damit ein ganz schönes Durcheinander verursacht. Tessa weiß nicht, wie sie sich ihm gegenüber verhalten sollte und ist daher verwirrt, genauso wie Hardin. Und natürlich gibt es da auch noch andere Probleme - wie z.B. Tessas bevorstehender Umzug nach Seattle. Darauf war ich nämlich sehr gespannt, denn ich wollte unbedingt erfahren, ob Hardin mitgehen würde oder nicht. Auch alte Frenemies tauchen auf und sorgen für Drama, wie z.B. Molly, Steph und Hardins Rivale Zed. Und natürlich resultiert daraus, dass es zwischen Hardin und Tessa wieder zu diesem ständigen Hin und Her kommt. Was mich ehrlich gesagt, schon wieder genervt hat. Obwohl ich gestehen muss, dass mich Hardin nicht so sehr aufgeregt hat, wie in den vorherigen Büchern. Hardin hat sich nämlich ein bisschen weiterentwickelt, was ich natürlich sehr schön fand. Und ich fand es auch schön, dass es in diesem Roman so viel um Familie ging. Trotzdem hat mir After Love nicht ganz so gut gefallen, wie die Vorgänger in dieser Reihe. Und ich kann nicht einmal genau erklären, woran das lag. Vielleicht war mir das Buch einfach zu lang, denn manche Sachen haben sich einfach zu sehr in die Länge gezogen. Und manchmal war ich das ganze Drama einfach satt. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass alles „too much" war. After Love war zwar unterhaltsam und ich wollte schon die ganze Zeit weiterlesen, um zu erfahren, wie es zwischen Hardin und Tessa weitergeht, aber leider konnte mich das Buch nicht ganz so begeistern, wie die beiden Vorgänger. Trotzdem werde ich das letzte Buch dieser Reihe lesen, denn ich möchte schon erfahren, ob Hardin und Tessa endlich ein Happy End bekommen! Rating: 3,5 von 5 Sternen

Unbeschreiblich

Von: Nathalie Datum: 13. June 2015

Bin seit dem ersten Moment total von Hardin geflasht! Lese im Moment den dritten Teil und möchte gar nicht fertig werden, weil das bedeutet dann 2 Monate zu warten bis es weiter geht. Ich bin hellauf begeistert von der Reihe und Hessas Liebesgeschichte. Man kann sich so gut damit identifizieren und das Buxh spricht mir so oft aus der Seele wenn ich an meine eigenen Gefühle und Erfahrungen denke. Bis jetzt das absolut schönste was ich je gelesen habe!

Wow! Wow! Wow!

Von: Jacqueline Szymanski Datum: 13. June 2015

Klappentext: (Quelle Heyne Verlag) Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Der erste Satz: Erinnerungen stürmen auf mich ein, während ich in das vertraute Gesicht des Fremden blicke. Meine Meinung: Auf diesen Teil war ich wirklich richtig gespannt! Band 1 der Reihe hat mir ja wahnsinnig gut gefallen, Band 2 allerdings konnte mich nicht ganz überzeugen. Daher war ich auch geteilter Meinung wie es wohl in Band 3 weiter gehen wird, ich hatte die Befürchtung das es wieder einmal nur Streitereien und ein ständiges hin und her geben wird. Doch es kam anders, völlig anders als ich erwartet hatte. Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten im Geschehen, dieser dritte Band schließt nahtlos an Band 2 an. Ich hatte keinerlei Probleme mich in die Geschichte hinein zu finden. Doch leider wurden zu beginn meine Befürchtungen bestätigt, es gab wieder nur Ärger und auch Streit zwischen den beiden. Es war ein ständiges hin und her und ich muss gestehen mit jeder Seite die ich gelesen habe, war ich mehr genervt. Ich war wirklich kurz davor das Buch beiseite zu legen, doch irgendetwas hat mich davon abgehalten. Also habe ich weiter gelesen und das war die beste Entscheidung die ich treffen konnte. Denn plötzlich nahm das Buch eine Wendung nach der nächsten, so das mir quasi die Spucke wegblieb. Die Ereignisse überschlugen sich und ich war völlig fertig mit den Nerven und ein emotionales Wrack. Was die Autorin da geschaffen hat ist wirklich einzigartig! Aber ich möchte hier nicht zu viel verraten, daher werde ich hier nicht Spoilern. Das müsst ihr einfach selbst gelesen haben, es lohnt sich alle mal, gerade für alle die den zweiten Band nicht so toll fanden. Auch bei den Protagonisten Hardin und Tessa merkt man eine deutliche Veränderung. Zu beginn war Tessa noch das liebe süße Good Girl, doch das liegt schon lange hinter ihr. Sie ist innerhalb so kurzer Zeit extrem reifer geworden. Sie wiedersetzt sich immer noch Hardin wenn sie denkt sie wäre im recht, allerdings lenkt sie nun auch öfter ein, und bricht nicht gleich einen Streit vom Zaun. Hardin ist zu beginn des Buches immer noch sehr temperamentvoll, allerdings merkt er schnell das er so nicht weiter kommt. Als Tessa wirklich nach Seattle zieht merkt er erst wirklich wie sehr er sie vermisst und wie sehr er an das zusammen Leben mit ihr gewöhnt war. Er versucht sich zu bessern und macht kleine Schritte. Um seine Wut in der griff zu bekommen geht er regelmäßig ins Fitnessstudio und reagiert sich so ab, und das muss ich sagen mit Erfolg. Natürlich war mir aber auch klar das er sich nicht sofort um 180 Grad verändern würde. Das würde nicht gut gehen, man kann nicht sofort alte Gewohnheiten ablegen und so tun als wäre man ein anderer Mensch. Was aber zählt ist das sich Hardin sehr bemüht. Die Handlung war zu beginn etwas zäh, doch nach ca. 300 Seiten gibt die Autorin richtig Gas. Daher ist für mich die Handlung durchweg spannend, leidenschaftlich, emotional, fesselnd und einfach mitreißend! Dieses Buch entwickelt genau wie seine Vorgänger eine enorme Sogwirkung der man sich nicht entziehen kann! Wie ihr seht bin ich restlos begeistert, ich kann es kaum in Worte fassen. Dieses fast 1000 starke Seiten Buch habe ich in zwei Tagen ausgelesen. Ich weiß jetzt gerade nicht wie ich es aushalten soll bis Band 4 erscheint. Ich muss jetzt unbedingt wissen wie es weiter geht, denn auch in diesem Buch gibt es am Ende einen fiesen Cliffhanger. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt und hatte sehr spannende Lesemomente! Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt, aber besonders Leser des Genres oder aber Fans der Autorin sollten auch diesen dritten Band unbedingt lesen! Da es sich aber um eine Reihe handelt sollte man sie in der richtigen Reihenfolge lesen, da man einige Vorkenntnisse haben muss. Das Cover: Das Cover passt hervorragend zur Reihe und zur Story. Natürlich gefällt es mir wahnsinnig gut! Fazit: Mit After Love ist der Autorin eine grandiose Fortsetzung gelungen die mich völlig begeistert hat. Was die Autorin hier geschaffen hat ist mehr als einmalig. Daher unbedingt lesen, IHR MÜSST DIESES BUCH LESEN, es ist der absolute Hammer!!!!! Ganz klar das so ein Buch von mir 5+ Sterne bekommt!

5 Sterne sind nicht genug. Der Beste Band dieser Reihe!

Von: Christl Datum: 12. June 2015

Kurzbeschreibung: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Broschiert: 944 Seiten Verlag: Heyne Verlag (15. Juni 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453491181 ISBN-13: 978-3453491182 Meine Meinung: Ich muss nur sagen : WAHNSINN. Es war so spannend und auch ENDLICH etwas REALISTISCH. Nicht so wie ein Mr. Grey der sich innerhalb von einem Kapitel ändert. Das geht einfach nicht so schnell, sein ganzen Leben und seine Lebenseinstellung zu ändern, über Nacht. Egal wie sehr man jemanden liebt. Hardin und Tessa. Ach, was für ein hin und her. Aber nicht so schlimm wie in Band 1 oder 2, jedoch trotzdem noch mit viel Spannung und vielen Problemen. Der Band 3 schließt direkt an Band 2 an. Was ich immer SUPER finde... :) In diesem Band geht es sehr viel um die Familie, die Zukunft und die Vergangenheit. Und einige wirklich sehr interessante und finstere Geheimnisse :) Mehr möchte ich euch da gar nicht verraten. Der Schreibstil ist wie in Band 1 & 2 gewohnt flockig und leicht. Ich habe das Buch wirklich nicht aus der Hand legen können und habe es regelrecht verschlungen. Ich finde das es bis jetzt der BESTE Band ist. Man erlebt viel, lernt viel kenne, kann Tessa und Hardin bei ihrer Entwicklung zusehen und erfährt auch einige andere spannender Sachen. Richtig aufregend und spannend. Cover: Gefällt mir sehr gut. Passt zu den anderen. Fazit: OH MEIN GOTT. Lesen LESEN lesen :) Für alle Fans ein einfaches MUSS. Für alle die bei Band 1 oder Band 2 nicht so viel "spaß" hatten, würde ich raten Band 3 trotzdem zu probieren. Ich finde ihn SPITZE und bisher der beste Band!!!!!! deshalb gibt es von mir 6 Masken!! /Sterne

Doppelte Seiten

Von: Sandra Datum: 11. June 2015

Achtung! Bei meinem Exemplar fehlen die Seiten 321 bis 352, dafür sind ab 353 bis 384 die Seiten doppelt! Gerade wo es wieder spannend wird, fehlen die entsprechenden Seiten, grrrrrrr. Ich lese ja sehr viele Bücher, ab so etwas habe ich noch nie erlebt. Zu übereilte Veröffentlichung? Anm. d. Red.: Leider kann so ein Fehler innerhalb des Herstellungsprozesses vorkommen, betrifft aber meist nur eine geringe Stückzahl. Wir entschuldigen uns vielmals für die entstandenen Unannehmlichkeiten und ersetzen das Exemplar natürlich umgehend – eine E-Mail ist bereits unterwegs.

Ich kann gar nicht mehr ohne...

Von: Marta Danzeisen Datum: 11. June 2015

Ich habe die Reihe vorletzten Freitag erst entdeckt.... frage mich nur warum so spät. Aber Innerhalb von 5 Tagen habe ich beide Bücher vollständig gelesen! Das Buch macht mich wahnsinnig, ich lache, ich weine, ich habe Angst, ich bin eifersüchtig... Es weckt in mir Gefühle als wenn ich daneben stehen würde! Ich bin total suchtig, jedes Lied, das ich höre errinert mich an ihre Liebe. Ich muss ständig dran denken und eigentlich ist das nur ein Buch oder? Absolut empfehlenswert!

AFTER reading Vol. 3

Von: Henrike @ WatchedStuff Datum: 10. June 2015

Wie immer grinse ich seit Stunden, seit ich dem Postboten das Päckchen aus dem Hause Heyne abgenommen habe, auf dem ein Aufkleber mit den Worten "Eilige Lieferung" prangt. Der Grund? Bereits sechs Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart halte ich Band drei der AFTER-Reihe in den Händen. Gespannt, aufgeregt, neugierig beginne ich zu lesen. Das war vor ziemlich genau 20 Stunden. Die ganze Nacht hindurch habe ich gelesen, heute Nachmittag den Rest. Daran lässt sich ganz gut festmachen, dass ich das Buch zumindest nicht aus der Hand legen lassen konnte. Allerdings gibt es bei diesem Band einige Dinge, die mir auffielen. Zuerst war da das ewige Im-Kreis-Drehen, das ich als positv aufgefasst habe. Ich denke noch immer, das das einer der Gründe ist, aus dem viele Leserinnen gerade diese Reihe so mögen: Es ist echt und häufig unbeschönigt, die Gespräche drehen sich immer wieder um dieselben Streitpunkte und manchmal kommt jemand zur Einsicht oder eben nicht. So ist es ja auch im echten Leben. (Wenn ich dabei an all die Romane denke, in denen nach einem kleinen Streit alles vergeben und vergessen ist, muss ich schon fast lachen.) Allerdings sind auch dieses ewige Im-Kreis-Drehen und die Streitigkeiten zwischen Tessa und Hardin ein Grund, aus dem ich langsam aber sicher nach ein paar Hundert Seiten keine Lust mehr darauf hatte. Irgendwann fehlt dann das gewisse Etwas, das, was etwas anderes als Geschrei und Enttäuschung beinhaltet - wenn es auch zum Ende hin wieder besser wurde. Was mich immer noch schwer beeindruckt, ist die Gefühlsachterbahnfahrt, auf die jede Leserin unweigerlich mitgenommen wird. Himmelhochjauchzende Stimmung hat eisige Kälte und starre Blicke zur Folge, diese wiederum münden in Streit, Sex und Verwirrung, Verzweiflung, liebevolle Augenblicke, und und und. Alles durcheinander, alles genau dann, wenn man es eigentlich nicht erwartet. Das muss man Anna Todd lassen: Dafür hat sie ein Händchen (oder die Übersetzer, man weiß ja nie, welche Witze aus dem Amerikanischen übernommen werden und welche erst durch die Übersetzung entstehen...). Ich jedenfalls habe besonders in der ersten Hälfte wieder mit Tessa und Hardin gelitten, geliebt, gelacht, geweint, gestritten, ... Allerdings wurde mir das alles irgendwann zu viel. Nach etwa der Hälfte habe ich mir nur noch gedacht, wie die Frau denn noch weitere 500 Seiten zu füllen gedenkt, und ob ich das noch aushalte. Es ist nicht so, dass dieser dritte Band besonders schlecht gewesen ist, aber so langsam finde ich diese Streitereien nicht mehr so fesselnd wie im ersten Band. Daher meine nicht so schöne Bewertung: Es fängt an, mich zu langweilen. Mir ist außerdem aufgefallen, dass Hardin Scotts Anfangsbuchstaben die von Harry Styles sind. Wieder eine Verbindung zu der Boygroup, von der die Autorin so fasziniert ist, die ich aber nie so richtig bemerkt habe. (Übrigens verstehe ich echt nicht, warum man AFTER als Fanfiction bezeichnet... Nur, weil die Autorin One Direction mag oder was?) Fazit Eine Gefühlsachterbahnfahrt, aber leider lässt die Faszination langsam aber sicher nach.

Von: Sandra Heskamp Datum: 22. May 2015

Habe noch nie einen vergleichbaren Roman gelesen.Man kann gat nicht aufhören zu lesen. Zum verkürzen der Wartezeit von Band 3, habe ich mir einen anderen Bestseller geholt.Ist aber kein Vergleich :-( Freue mich schon riesig aufs 3. Band :-)

genial

Von: karin Datum: 22. May 2015

Man kann das Buch nicht mehr weglegen absolute SUCHTGEFAHR ;)

Von: chantal Marschall Datum: 01. May 2015

Eine der besten Romane, die ich gelesen habe. Kann kaum den 3.+4.Teil abwarten ich bin ein regelrechter Junky und wie schon erwähnt, diese Reihe macht süchtig! Danke Anna Todd

Hardin und Tessa

Von: Sturmhoehe88 Datum: 08. October 2017

Format: Kindle Edition Dateigröße: 2414 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 945 Seiten Verlag: Heyne Verlag (15. Juni 2015) Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. Sprache: Deutsch ASIN: B00OFU020O Preis Broschiert: 12,99€ Preis Kindle: 9,99€ Inhaltsangabe zu „After love“ von Anna Todd Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? Meine Meinung Und weiter geht es mit den Up´s and Down´s, in der doch mehr oder weniger instabilen Beziehung. Tessa hat ein Geheimnis, das Hardin in die Luft gehen lässt, wenn es ans Licht kommt. Natürlich verständlich, den Offenheit ist alles. Was mir recht gut gefallen hat, das beide Charaktere sich weiter entwickelt haben, Tessa ist selbstbewusster geworden und bietet Hardin oftmals die Stirn. Hardin hat seine Wut mehr oder weniger unter Kontrolle, doch wie lange? Auch in diesem Band werden die Leser mit Entwicklungen, Begegnungen und Handlungen konfrontiert, die das Lesevergnügen erst interessant machen. Bisher muss ich sagen, kann ich nichts negatives über diese Bücher sagen. Natürlich werden oft Dialoge oder so wiederholt, was jedoch keinen Abbruch tut. Von mir wieder eine Klare Kauf und Leseempfehlung! 5/5 Sterne

Immer wieder Hessa

Von: LisasBuecherwelt Datum: 07. December 2016

Heute gibt es schon meine Rezension zum 3. Teil der After Reihe :) Vielen Dank an das Bloggerportal für das E-Book... Wer die ersten beiden Teile noch nicht gelesen hat, sollte sich aufgrund von Spoilern dieser Rezension fernhalten ;) Originaltitel: After we fell Autor: Anna Todd Verlag: Heyne Seiten:944 Preis: 12,99€ Link: Taschenbuch Inhalt Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Cover After love von Anna Todd Das Cover ist schlicht und einfach gehalten und passend zu den Vorgängern. Mir persönlich gefällt die Aufmachung sehr gut, da das Dunkle sehr gut Hardin zeigt, doch der bunte Farbkleks den tief verborgenen, guten Kern darstellt oder Tessa. Meinung Der Schreibstil von Anna Todd ist leider das Einzige, was mir an dem Buch gefallen hat. Anna schreibt so, dass man sich sehr gut in Tessa/Hardin hineinversetzen kann und das gelingt nicht vielen Autoren so gut! Der Leser fühlt sich angesprochen und in der Geschichte willkommen geheißen. Die Charaktere sind die gleichen wie in den ersten beiden Bänden, jedoch trifft man häufiger auf Hardins Mutter Trish und lernt jemanden aus Hardins und jemanden aus Tessas Vergangenheit kennen. Es gefällt mir immer noch sehr, wie unterschiedlich alle Charaktere sind, doch leider muss ich sagen, dass mich Hardin im dritten Teil enttäuscht hat. Seine Aktionen und Reaktionen sind oftmals die gleichen und wiederholen sich zu großen Teilen. Deshalb kann ich zur Handlung auch sagen, dass mir mindestens die Hälfte durch diesen Umstand nicht gefallen hat. Es war einfach langwierig und langweilig Hessa immer wieder beim streiten zuzuhören und dasselbe zu erleben. Jedoch kommt durch ein paar neue Figuren und andere Ideen etwas Spannung in die On-/Off-Beziehung von Hey da! Fazit After Love hat mich, im Gegensatz zum 1. Band After Passion, überhaupt nicht überzeugen können! Jedoch liegt der vierte Teil (After forever) noch auf meinem SuB und Before us habe ich auch noch als Reziexemplar! Vielleicht machen die beiden einen besserenEindruck auf mich! Sterne: 2 Sterne

Langsam werden sie mir sympathisch

Von: tamysbuecher Datum: 28. October 2015

Cover Auch das Cover des dritten Buches passt zu den beiden anderen Covern, ich kann mich an dieser Stelle nur wiederholen, das Cover gefällt mir sehr gut und sieht toll aus, steht aber im totalen Gegensatz zur Geschichte, da es hier bei weitem nicht so schlicht und geordnet zugeht. Allgemeines zu Buch und Autor Die Autorin Anna Todd wurde durch die Plattform “Wattpad” entdeckt und erhielt auch so ihren Vertrag mit dem Autor. Sie lebt mit ihrem Mann in Austin, Texas. Bisher hat sie “nur” die After-Reihe veröffentlicht. “After love” ist das dritte Buch. “After love” setzt genau da an, wo “After truth” aufgehört hat. Auch hier geht es wieder um die Beziehung von Tessa und Hardin, in der es bisher ja hauptsächlich Sex und Streit gab. Doch im dritten Teil muss ich sagen, kann ich die Beiden zum ersten Mal wirklich verstehen und sie regen sich hauptsächlich über Dinge auf, über die sich wahrscheinlich die meisten Menschen aufregen würden. Das macht sie für mich deutlich sympathischer :) . Kritische Auseinandersetzung Der dritte Teil der “After-Reihe” hat mir bisher ehrlich gesagt am besten gefallen. wie ich bereits sagte, konnte ich ihre Auseinandersetzungen das erste Mal nachvollziehen. Die Situation, in denen Hardin und Tessa nun stecken, finde ich auch sehr schwierig, wobei man schon sagen muss, dass Hardin das eigentlich relativ leicht beenden könnte, trotzdem scheint den beiden das gut zu tun. Tessa und Hardin sind mir im dritten Teil nun langsam sympathisch geworden und Hardin tut mir wirklich leid, nach dem ich “After love” nun ausgelesen habe. Er hat es wirklich nicht einfach und das erklärt vielleicht auch manchmal sein Verhalten. Grundsätzlich hat sich aber nichts geändert, es gibt immer noch viel Hin und Her zwischen Tessa und Hardin, aber meiner Meinung nach sind sie doch etwas näher zusammengerückt und strengen sich wirklich an. Der Schreibstil von Anna Todd gefällt mir immer noch sehr und ich bin immer wieder verwundert, wie schnell sich die Bücher lesen lassen, trotz ihrer hohen Seitenzahlen. Es ist alles sehr flüssig und in “After love” gibt es einige Überraschungen, die nicht nur etwas mit dem nächsten Streit zu tun haben. Besonders gut gefällt mir auch, dass immer mehr aus Hardins Sicht geschrieben wird und man ihn so auch besser kennen lernen kann und vor allen Dingen auch seine Sicht auf die Dinge erfährt. Außerdem finde ich es gut, Tessa aus seiner Sicht zu sehen, denn so perfekt ist sie auch nicht. Zumal es auch interessant ist, die männliche Sicht auf ihre Liebe zu lesen, ich glaube aber, dass nicht jeder Mann so über seine Beziehung und seine Freundin denkt (hoffe ich zumindest :D ). Fazit Der dritte Teil der After-Reihe hat mir gut gefallen, ich habe mich gut unterhalten gefühlt und zum ersten wirklich Sympathie für die beiden Protagonisten entwickelt. Dafür, dass ich der Reihe eigentlich sehr skeptisch gegenüber stand, hat sie mir bisher recht gut gefallen und ich werde selbstverständlich jetzt auch noch den vierten Teil lesen, um die Reihe abzuschließen. Ich kann auch “After love” durchaus weiterempfehlen, wenn man Liebesgeschichten und vor allem “leichte” Geschichten mag, dafür eignet sich die ganze Reihe sehr gut.

Keine Ahnung, was ich davon halten soll

Von: zwischendenzeilen Datum: 04. August 2015

Ich bin total verwirrt! Ich weiß einfach nicht, was ich von dem Buch halten soll. Einerseits bin ich von dem Hin und Her total genervt, es ist doch immer das Gleiche. Aber andererseits schafft es Anna Todd, dass ich dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen kann. So sehr mich die Streiterei auch aufregt, ich muss einfach wissen wie es weitergeht! So verwirrt war ich bei einem Buch schon lang nicht mehr..

Es geht wieder bergauf

Von: eclipse888 Datum: 04. August 2015

*ACHTUNG, SPOILER, DA TEIL 3 DER AFTER-REIHE* Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? Dieser Teil der Reihe lässt mich mehr als alle anderen mit gemischten Gefühlen zurück. Kurzes Recap: Teil 1 mochte ich ziemlich gerne, bei Teil 2 war es dann zu viel des Guten, da hätte mir ein bisschen weniger Drama voll und ganz gereicht. After love schwankt da irgendwo mitten drin. Ein dickes, fettes Plus ist die Charakterentwicklung. Endlich haben sowohl Hardin, als auch Tessa es geschafft, sich soweit zu bessern, dass sie nicht bei jeder Kleinigkeit gleich ausrasten und das hat die Geschichte sehr viel angenehmer gemacht. Es macht nun mal viel mehr Spaß, wenn einer der Protagonisten den anderen nicht ständig anschreit und bestraft, wenn sich ihm ein Wesen des anderen Geschlechts bis auf drei Meter nähert. Die Frage, wieso es zweieinhalb Bücher gedauert hat, bis die zwei erwachsener geworden sind, bleibt zwar offen, aber okay, damit kann ich leben. Außerdem mochte ich viele der Nebencharaktere. Einige tauchten schon in den anderen zwei Teilen auf und tja, ich denke, jeder kennt es, wenn Charaktere, die man mag, wieder auftauchten. Okay, ich rede dabei einerseits von Smith, dem Sohn von Tessas Chef, und von Landon. Aber die sind auch wirklich der Hammer. Aber After love (3) mochte ich eben weniger als After passion (1) und das hat auch seine Gründe. Nach After truth (2) war ich ziemlich gefrustet und mehr als nur genervt von Tessa und Hardin. Und das habe ich etwa die erste Hälfte des Buches auch noch gespürt, danach ließ es etwas nach. (siehe weiter oben: Die zwei benehmen sich erwachsener!). Des Weiteren hatte ich oft das Gefühl, dass einige Sachen sich einfach immer wieder wiederholten. Zum Beispiel will Hardin auf gar keinen Fall heiraten und das macht er in bestimmt einem Dutzend Situationen mehr als deutlich. Er hasst Zed, weil er sich „an Tessa ranschmeißt“. Das selbe Spiel. Wenn es jeden Tag nur ein Kapitel davon bei Wattpad gibt, dann ist das verständlich, aber als Buch, wenn man alles hintereinander liest, dann fällt das nun mal auf. Ich habe das Gefühl, jetzt eigentlich fast nur über die Charaktere geredet zu haben. xD Aber was gibt es sonst noch groß zu sagen? Vielleicht noch, dass hier das Ende viel vorhersehbarer war als bei den zwei Vorgängern. Von der Geschichte her war es aber nicht groß etwas Neues und blieb dem alten Muster der Reihe treu. Über die Autorin: Anna Todd war schon immer eine leidenschaftliche Leserin und ein riesen Fan von Liebesgeschichten und Musik von Boygroups. In ihrem Debütroman „After Passion“ konnte sie beides verbinden und sich somit einen Lebenstraum erfüllen. Anna Todd lebt mit ihrem Ehemann, den sie nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet hat, im texanischen Austin. Sie ist auch online auf diversen Plattformen, wie auf Wattpad als ‚Imaginator1D‘ zu finden. Fazit Meine Rezension in Kurz: Besser als Teil 2, schlechter als Teil 1. Aber genau wie mir empfohlen wurde, weiterzulesen, gebe ich diese Empfehlung gerne weiter, denn Hardin und Tessa sind einfach... Hardin und Tessa.

noch spannender, noch explosiver, noch gefühlsgeladener ...

Von: Anja Datum: 03. August 2015

Nach ihrem ständigen Hin und Her hatten sich Tessa und Hardin zuletzt versöhnt. Doch noch weiß Hardin nicht, dass Tessa ein Jobangebot in Seattle angenommen hat. Bevor sie es erzählen kann, stolpert plötzlich ihr Vater in ihr Leben, der sie und ihre Mutter verlassen hat, als Tessa noch ein Kind war. Vorübergehend nehmen Hardin und Tessa den Alkoholiker auf, was eine neue Kette von Problemen in Gang bringt... Die Handlung von After love setzt nahtlos an den Vorgängerband After truth an. Um die Geschichte komplett zu verstehen, ist es notwendig, die ersten zwei Bücher zu kennen. Als Erinnerungshilfe, was zuvor passiert ist, gibt es immer wieder kleine Rückblenden in Form von Erinnerungen und Gesprächen. Diese sind aber wirklich sehr knapp gefasst und nicht jedes Detail, das nun wieder aufgegriffen wird, wird noch einmal wiederholt. Die turbulente Beziehung von Tessa und Hardin geht weiter. Eigentlich ist alles wie zuvor – und doch wieder nicht. Ihre On-Off-Beziehung, wie die zwei es selbst so schön nennen, bekommt in diesem Band ein ganz neues Gesicht. Während die ersten zwei Bände viele Streitereien mit anschließenden Versöhnungen enthielten, bietet After Love durch längere Erzählpassagen, in denen die beiden Figuren sich nicht am selben Ort befinden, tiefere Einblicke in ihr Innenleben. Beide entwickeln sich spürbar weiter. Während Hardin verbissen darum kämpft, seine ständige Wut und Eifersucht in den Griff zu bekommen, versucht Tessa unabhängiger zu werden. Mir hat gut gefallen, wie du junge Frau immer wieder bewusst versucht hat, sich aus der Bevormundung zu befreien, ohne mit ihren Widerworten direkt einen neuen Streit provozieren zu wollen. Dies wiederum zeigte auch Auswirkungen auf Hardins Verhalten, der oft beherrschter und überlegter gehandelt hat. Die stetig wechselnden Ich-Perspektiven sorgen dafür, dass man als Leser immer weiß, was in Hardin und Tessa gerade vor sich geht, sodass man mit beiden gleichermaßen mitfühlen und mitleiden kann. Dabei wären die beiden auch ohne die entsprechende Kennzeichnung leicht voneinander zu unterscheiden – denn Hardin wirft immer noch ununterbrochen mit Schimpfwörtern um sich, was inzwischen zu diesem Charakter einfach dazugehört. Natürlich gibt es auch wieder einige heiße, erotische Szenen. Im ersten Drittel des Buches sind diese noch eher spärlich gesät, im Verlauf nehmen sie dann etwas zu und werden – zumindest wenn Hardin die Erlebnisse schildert – auch etwas rauer. Insgesamt nehmen sie aber immer noch keinen zu großen Raum ein und fügen sich problemlos in die Handlung. Der Cliffhanger, mit dem dieser Band endet, deutet sich im letzten Teil der Geschichte bereits mehrfach an – trotzdem waren viele Ereignisse sehr überraschend. Dass Tessa und Hardin es nicht leicht haben werden, war zu erwarten, aber welche Art von Hürden, es diesmal zu überwinden gibt, kam oft unerwartet. Mit knapp 950 Seiten handelt es sich schon um einen ziemlichen Wälzer. Beim Lesen kommt einem das Buch aber überhaupt nicht so lang vor. Anna Todd gelingt es erneut, mich in diesen Strudel aus Liebe, Leidenschaft, Wut, Eifersucht und Intrigen hineinzuziehen und gefangen zu halten. Nur in wenigen Passagen zog sich die Handlung für mich ein wenig, ansonsten war es wieder super interessant zu verfolgen, welchen Weg Tessa und Hardin nehmen werden. Nun bin ich natürlich total gespannt, wie die Geschichte ausgeht. Es ist schwer zu beschreiben – Tessa und Hardin faszinieren einfach. Der Leser darf an der intensiven Beziehung ebenso wie an all den heftigen Streits teilhaben, mitleiden, mitlachen – und die ein oder andere Überraschung erleben.

Die Geschichte geht weiter...

Von: Merlins Bücherkiste Datum: 28. June 2015

Vollkommen erschüttert muss Tessa feststellen, dass ihr Vater mittellos und total verwahrlost vor ihr steht. Er ist noch immer Alkoholiker, doch darüber will sie gerne hinweg sehen. Sie nimmt ihn gegen Hardins Willen mit nach Hause und umsorgt ihn. Dabei ahnt sie noch nicht, welche Gefahr von Richard ausgeht. Außerdem steht ein Umzug an. Tessa hat sich für Seattle entschieden, doch noch weiß sie nicht so recht, wie Hardin und sie damit umgehen sollen. Ist eine kleine Pause in der Beziehung vielleicht der richtige Weg? Auf jeden Fall muss Tessa schauen, dass sie beruflich weiterkommt und da Seattle schon immer das Ziel Ihrer Träume war, möchte sie daran auch weiter festhalten. Für Hardin kommt Seattle allerdings nicht infrage. Nur ganz langsam und allmählich ist er bereit, Tessas Wunsch zu akzeptieren, doch auf Dauer ist er damit nicht einverstanden. Wenn sie nicht in Washington bleibt, sieht er für diese Beziehung keine Zukunft. Hat diese junge Liebe dennoch eine Chance? Nach „After passion“ und „After truth“ ist dies nun der dritte Band in der Reihe um das bezaubernde, aber gleichzeitig auch etwas chaotische Liebespaar Tessa und Hardin, die nicht unterschiedlicher sein könnten. In diesem Teil taucht Tessas Vater auf, außerdem steht ein Umzug an. Also es liegt genügend Potenzial für viel Dramatik und Leidenschaft in der Luft… Der Band setzt genau an der Stelle an, wo der vorherige geendet hat. Tessa sieht sich mit ihrem Vater konfrontiert und muss ganz schnell Entscheidungen treffen. Zusätzlich weiß sie noch nicht, wie ihre Zukunft aussehen soll. Schließlich liebt sie Hardin, doch die Beziehung ist leider nur wenig konstant. Immer wieder streiten sie, es fliegen Fetzen und Tränen fließen. Wie soll sie sich also verhalten? Dabei ist Tessa schon lange nicht mehr so naiv, wie sie es noch zu Anfang der Geschichte gewesen ist. Inzwischen weiß sie recht gut, was sie will und wie sie Hardin beeinflussen kann. Auch Hardin hat sich weiter entwickelt. Er bekämpft seine impulsive und zerstörerische Ader und versucht Tessa zu zeigen, wie sehr er sie liebt. Dabei sind ihm jedoch Zac und Trevor ein Dorn im Auge. Immer wieder muss er seine Wut kontrollieren, um nicht noch größeren Ärger zu bekommen. Beide Charaktere wirken harmonisch zueinander, obwohl ihre Persönlichkeiten vollkommen verschieden sind. Das reizt allerdings den Leser, diese aufregende Handlung weiter zu verfolgen, denn zu keiner Zeit kann vorhergesagt werden, wie sich gerade Hardin in der einen oder anderen Situation verhalten wird. Wer die ersten beiden Bücher noch nicht kennen sollte, könnte hier einen schwereren Start erleben. Schließlich wird hier viel auf bereits erzählte Handlungen aufgebaut. Auch das Wiedersehen mit verschiedenen bekannten Charakteren ist einfacher zu verstehen, wenn Vorkenntnisse vorhanden sind. Aber auch mit dem Wissen wird in diesem Buch der Leser eine große Überraschung erleben. Eine Person zeigt endlich ihr wahres Gesicht, was nicht nur Tessa bis ins Mark erschüttert. Die Geschichte selbst liest sich wie gewohnt leicht und flott. Trotz der hohen Seitenzahl ist es einfach sich auf die Erzählung einzulassen und sich mit Hardin und Tessa in das Abenteuer Liebe zu stürzen. Da beide Charaktere ihre Erlebnisse abwechselnd berichten, ist der Leser auch hautnah am Geschehen und kann sie die Erlebnisse lebendig und bildlich vorstellen. Fazit: Nicht ganz so perfekt, wie der erste und zweite Teil, dennoch ein Roman, der sich nur schwer aus der Hand legen lässt. An manchen Passagen schweift die Autorin etwas ab und zieht die Geschichte (hoffentlich unabsichtlich) in die Länge. Dennoch fesselt das Buch, denn Hardin ist immer wieder für eine neue Wendung in der Handlung gut. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und die Vorfreude auf den vierten Band „After forever“, der voraussichtlich am 10.08.2015 ebenfalls beim Heyne Verlag erscheinen wird.

super Hörbuch

Von: Michele.F Datum: 08. February 2017

Nachdem ich den 1 Teil "After Passion" und den 2 Teil "After Truth" als Hörbuch gehört habe musste ich unbedingt den 3 Teil "After Love" als Hörbuch hören. Und bin immer noch hin und weg von der After Reihe, freue mich auch schon den 4 Teil "After forever" als Hörbuch zu hören. Das Hörbuch wurde wie der Teil davor von Nicole Engeln und Martin Bross gelesen. Beide haben eine sehr angenehme Stimme und man kann ihnen ohne Probleme mehrere Stunden zuhören. Die After Reihe ist auf jeden Fall lesenswert, in dem 3 Teil ist sehr viel passiert und es gab ein auf und ab von Gefühlen, auch Tessa und Hardin machen beide eine schwere zeit durch. Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? Nicole Engeln und Martin Bross treffen genau den richtigen Ton zwischen Romantik und Erotik. Mit ihrer facettenreichen und gefühlvollen Lesung lassen sie Tessas und Hardins Lovestory lebendig werden.

After Love (Vorsicht Spoiler!)

Von: Sarah Datum: 05. January 2017

Anna Todd - After Love Inhalt : Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? Meinung : Tessa und Hardin zusammen, Tessa und Hardin getrennt. Das geht über das ganze Hörbuch hin und her. Kaum vertragen sich die 2. Mal wieder streiten sie auch schon wieder. Als Hörer ist das sehr deprimierend. Zwischenzeitlich hat es mich echt viel Überzeugung gekostet weiter zuhören. Sobald e aber zu cd 2 ging wurde es besser auch die Geschichte wurde immer spannender und hat einen echt extrem gefesselt. Das was Steph getan hat war für mich genauso überraschen wie für Tessa aber das sie aus Hass und Eifersucht so weit geht war mehr als krass! Ab der 3 CD wurde es wieder ruhiger und naja Tessa und Hardin waren mal für eine zeit friedlich und es gab mal keinen Streit das war eine echte Erleichterung. Mit dem Ende wo Tessa und Hardin in London auf der Hochzeit von seiner Mum sind und er sie mit Christian erwischt war das. überraschend. Das aber am Ende da etwas anderes raus kommt war echt mal was anderes, als der letzte Satz gesprochen wurde konnte ich nicht fassen das es zu Ende war! Das Ende hat mir mehr als gut gefallen, aber durch die ganzen Streitereien wo Tessa und Hardin hatten, hätte ich das Buch weggelegt und abgebrochen. Ich finde das band der schwächste von allen 3 Büchern war. Dennoch versuche ich, mal band 4 weil da es viel besser werden soll. Sprechen: Auch dieses Mal haben Nicole Engeln und Martin Bross sehr schön Tessa und Hardin gesprochen, ich finde dass sie dem Hörbuch so eine Leichtigkeit miteinbringen Ich vergebe 3 von 5 Sternen

Einfach klasse!

Von: SLovesBooks Datum: 12. June 2016

Meine Meinung: Nach dem gemeinen Cliffhanger aus dem vorangegangenen Teil, setzt dieser nahtlos an der Stelle fort. Man ist also sofort wieder in der Handlung drin. Die Reihe hat mir bisher sehr gut gefallen. Auch dieser Teil konnte mich wieder begeistern. Vielen Lesern ist die ständige on-off-Beziehung und die Streiterei und Unentschlossenheit der Charaktere einfach zu viel. Das sehe ich etwas anders. Mir erscheint diese Buchreihe als Prozess, in der sich die Beziehung der beiden ausbildet. Tessa und Hardin sind so jung, dass sie sich in ihrem Selbstbild noch nicht endgültig gefestigt haben und somit auch noch nicht so weit sind endgültige Entscheidungen zu treffen. Ihre Beziehung muss sich demnach ebenso entwickeln, wie sie sich selbst auch. Diesen Prozess finde ich durch Anna Todd gut dargestellt. Mich überzeugt es. Ich kann ihre Gefühle nachvollziehen. Außerdem gefällt mir die stete Fortentwicklung der Charaktere. In diesem Teil ist Tessa merklich anders. Sie lässt sich lange nicht mehr alles von Hardin gefallen und wird immer stärker und selbstbewusster. Langsam fängt sie an, einen von ihr gewählten Platz, in der Beziehung einzunehmen. Sie wird nach und nach reifer. Auch Hardin merkt, dass er mit seiner Art aus Band eins nicht weiterkommt und sieht die Erforderlichkeit, sich zu ändern. Er versucht mehr Verantwortung zu tragen und sein Leben anders zu strukturieren. Seine schlimme Eifersucht ist mir aber nach wie vor ein Dorn im Auge. Inhaltlich hat mich die Geschichte wieder richtig gepackt. Die Laufzeit dieses Hörbuchs ist recht lang, ebenso wie die Buchlänge mit über 900 Seiten. In diesem Teil passiert recht viel. Das Ende hat mir besonders gut gefallen, mit diesem Ausgang hätte ich nicht gerechnet. Anna Todd hat mich als Leser hier geschickt überrascht. Das Buch ist diesmal insgesamt wirklich spannend gerade auf Grund der Idee hinter diesem Band. Das Sprecherteam hat hier wieder ganze Arbeit geleistet. Es ist ein sehr gelungenes Hörbuch geworden. Durch die männliche und weibliche Stimme, bekommt man beim Hören einen guten Eindruck von den Figuren. Die verschiedenen Stimmungen werden von den Sprechern authentisch dargestellt. Alles wirkt sehr lebendig. Auch die Nebencharaktere werden gut in Szene gesetzt. Es hat viel Spaß gemacht ihnen zuzuhören. Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr gelungen. Sie schreibt sehr jugendlich und trifft eigentlich immer den Zeitgeist. Man kann dem sehr gut folgen. Auch dieser Teil endet mit einem schlimmen Cliffhanger, weswegen ich unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht. Insgesamt kann ich diesen Teil und auch die Reihe wieder empfehlen. Ich finde die Geschichte interessant und vor allem unterhaltend und das ist das Wichtigste. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Rezension zu "After Love"

Von: Caro Datum: 26. April 2016

Erster Satz: Erinnerungen stürmen auf mich ein, während ich in das vertraute Gesicht des Fremden blicke. Meine Rezension: Nachdem ich Band 2 brauchte ich erst einmal eine längere Pause von Tessa und Hardin. Ihr ewiges Hin und Her reizte mich ziemlich, doch ich beschloss, mich noch einmal ihnen zu widmen. Doch meine Meinung zu den beiden änderte sich nicht. Die Beziehung ist wie bekannt ein endloses Chaos, sie streiten sich, trennen sich, können dennoch die Finger nicht voneinander lassen und entscheiden sich dann wieder, es noch einmal zu versuchen. Und genau das geschieht alle paar Kapitel. Tessa sagt, sie brauche Abstand und eine Pause, aber dann sitzt sie immer Zuhause und vermisst ihren Hardin, sodass die beiden täglich voneinander hören..konsequent ist etwas anderes. Auch Hardin war sehr anstrengend..Auf der einen Seite weigert er sich strickt, mit Tessa nach Seattle zu ziehen, aber dann sitzt er in seiner Wohnung und weiß nicht, was er mit sich anfangen soll und fährt darauf hin jedes Wochenende zu Tessa. Da ist die Abneigung gegen die Stadt wie weggeblasen. Hardins Eifersucht auf alles und jeden, der auch nur in Sichtweite von Tessa ist, stört in der Geschichte auch sehr. Abwechslung in die Streitereien der beiden Protagonisten sollen die Charaktere wie Tessas Vater, Lilian, Christian und Kimberly bringen, doch leider wertet das die Geschichte auch nicht auf, sondern sorgen für zwischenzeitlich größeres Chaos. Diesmal war das Ende für mich auch nicht so überraschend wie bei den ersten beiden Büchern. Ich konnte mir denken, worauf es hinauslaufen würde und so war es dann auch. Der zündende Überraschungsmoment, der dafür hätte sorgen können, dass ich Band 4 sofort lesen möchte, blieb daher auch aus. Aber man hat noch einen Grund weiterzulesen, wenn man wissen möchte, wie die beiden mit dem neuen Wissen umgehen. Erzählt wird das Buch aus der jeweils persönlichen Sicht von Tessa und Hardin, sodass man von jeweils beiden mitbekommt, was sie tun und denken. So kann man sich mal von dem einen Charakter erholen, bevor man dann von dem anderen eine Pause braucht. Fazit: Leider ist bei mir der Punkt erreicht, wo ich sage, dass mir Tessa und Hardin zu anstrengend geworden sind. Ihre ewige Streitereien zerren einfach an den Nerven, ihre Inkonsequenz in ihren Aussagen und Verhalten sind unverständlich. 2 von 5 Punkten

Konnte mich nicht ganz überzeugen

Von: Cookie´s Lesewelt Datum: 04. April 2016

Vielen Dank an den Verlag, dass ich dieses Hörbuch als Rezensionsexemplar bekommen habe. Ich habe Band 1 und 2 als Printbücher in meinem Regal stehen und mir war nach Band 2 sofort klar "Diese Reihe werde ich nicht beenden". Naja, so wollte ich das einfach nicht stehen lassen und da ich sowieso testen wollte, wie ich Hörbücher finde, war das eine perfekte Gelegenheit. Ich fand bereits in den ersten beiden Bänden alles sehr übertrieben und mich hat das gestreite nur noch genervt. Aber ich wollte der Reihe noch eine Chance geben. Erst einmal zu den Sprechern selber. Ich fande beide Sprecher haben das wunderbar hinbekommen mir die Geschichte näher zu bringen. Die Stimmen zu Tessa und Hardin haben wirklich gut gepasst. Eine sehr gute Wahl. Beide Sprecher waren nicht gelangweilt, sondern haben den Leser gebannt. Für mich ein positiver Punkt für das Hörbuch. Zur Geschichte muss ich leider sagen, diese konnte mich wieder nicht überzeugen. Tessa möchte nun nach Seattle und stößt bei Hardin wieder auf Granit. Ein leidiges Thema. Am Anfang hat man noch das Gefühl es hätte sich endlich etwas gebessert um dann wieder herauszufinden, dass wieder gestritten wird. Dazu kommt am Anfang noch, dass Tessas Vater auftaucht. Den Anfang des Buches fand ich wirklich gut aber danach hat die Geschichte wieder nachgelassen. Natürlich gibt es am Ende des Buches wieder einen gelungenen Cliffhänger, der einen als Leser dazu nötig Band 4 zu lesen/hören. Leider konnte mich das Buch wieder nicht überzeugen. Wir werden sehen, ob ich irgendwann Band 4 anhören werde, aber das steht noch in den Sternen. Die mit der Reihe auch nicht so warm wurden, empfehle ich es auch sein zu lassen. Das Hörbuch bekommt 3 von 5 Cookie´s. Es hat einfach für nicht mehr gereicht.

Neue Probleme, neue Zankereien, neue Hessa Momente

Von: Jasi Datum: 15. March 2016

http://buechermitgefuehlen.blogspot.de/2016/03/rezension-after-love-anna-todd.html Nach 28 Stunden und 10 Minuten haben Nicole Engeln und Martin Bross mir die 924 Seiten aus After Love vorgelesen gehabt. Eine lange Zeit, die sich gelohnt hat. Das ganze auf deutsch nochmals zu hören, nachdem ich es vergangenes Jahr auf Englisch gelesen hatte, entpuppte sich als viel interessanter. Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? Meine Meinung: Tja, das längste Buch der Reihe beinhaltet immer noch bekannte Probleme, wobei in diesem Band endlich das ganze Geschehen sich weiterentwickelt. Es ist immer wieder faszinierend, dass es Anna Todd schafft neue Plot Twist aufzuziehen. Es ist echt faszinierend und irgendwann fragt man sich nur noch: "Was kann denn noch alles passieren?" Tja, all diese Sachen beeinflussen natürlich auch Tessa und Hardin. Ihre Liebe ist trotz aller Geschehnisse so stark und sie versuchen beide, dass ihre Liebe weitergeht. Tessa trifft für ihr Leben eine wichtige Entscheidung und widersetzt sich somit auch Hardin, denn dieser heißt diese nicht gut. Trotzdem schaffen es Tessa und Hardin, dass es nicht im alt bekannten Muster endet. Es passieren in diesem Band so einige Sachen, die man nicht erwartet und das Ende ist natürlich wieder nicht vorhersehbar gewesen. Hardin und Tessa haben sich in ihren Charakteren weiter entwickelt. Endlich ist Tessa stärker und selbstbewusster. Hardin ist zwar immer noch ein Kontrollfreak, aber er versucht sich für Tessa zu bessern. Ich habe dieses Buch sehr gerne gehorcht und freue mich auf den letzten finalen Band.

Guter dritter band

Von: Yunika Datum: 29. February 2016

Diese Reihe neigt sich langsam dem Ende zu und manchmal frage ich mich wirklich, was der Autorin noch so einfallen wird. Doch sie schafft es immer wieder sich irgendein Highlight auszudenken, dass die Reihe nicht langweilig wird. In diesem Teil der Reihe haben Hardin und Tessa endlich ansatzweise geschafft, dass sie sich zusammenraffen. Sie streiten noch immer so viel und Hardin nervt mich noch immer mit seinem extremen Kontrollzwang und seiner krankhaften Eifersucht, aber der Kreislauf, der sich normalerweise in den ersten beiden Bänden und bis zu Hälfte dieses Teils durchgezogen hat, wurde endlich unterbrochen. Das Ende dieses Teils habe ich ausnahmsweise geahnt und es hat mich nicht eiskalt getroffen. Ansonsten war die Handlung gut strukturiert, außer, dass ich manchmal denke, dass doch mehr Zeit vergeht, als dann wirklich vergeht. Sprachlich finde ich den Stil der Autorin einfach super. Er ist leicht und flüssig, aber auch sehr fesselnd. So sehr man sich über Hardin und Tessa aufregt, die Geschichte lässt einen einfach nicht los, bis man mit dem Buch durch ist. Die Beschreibungen der Umgebung und der einzelnen Personen finde ich sehr bildlich, auch wenn sich einige Beschreibungen manchmal etwas wiederholen. Dieses Buch habe ich parallel auch als Hörbuch gehört. Die Stimme von Nicole Engeln finde ich sehr angenehm und passend für Tessa. Ihr höre ich auch gerne zu und sie kann mich wirklich begeistern. Die Stimme von Martin Bross dagegen finde ich nicht so passend und ihm höre ich nicht gerne zu. Ich freue mich jedes Mal, wenn der Teil vorbei ist. Die beiden Sprecher geben sich sehr Mühe und das merkt man auch. Tessa hat sich in den Romanen sehr entwickelt. Sie ist eigenständiger geworden und ich finde es gut, dass sie sich mittlerweile nicht mehr alles von Hardin sagen lässt. Ihre Naivität hat mich manchmal echt aufgeregt. Auch Hardin hat sich sehr entwickelt. Ihm ist nicht mehr alles egal und er versucht sein Temperament zu zügeln. Wenn er nicht noch immer so krankhaft eifersüchtig wäre, könnte ich ihn sogar wirklich mögen. Alles in allem ein gelungener Roman und ein guter dritter Band. Die Reihe packt einen wirklich und lässt einen nicht mehr los. Trotzdem freue ich mich, wenn die Reihe nach Band 4 endlich beendet ist und ich mich nicht mehr so sehr über Tessa und Hardin aufregen muss.

Auch das Hörbuch überzeugt

Von: Corinna Pehla Datum: 23. February 2016

Hardin und Tessa. Sie sind so unterschiedlich, sie stehen sich immer wieder im Weg und doch ist diese Liebe so stark, dass jeder nicht ohne den anderen leben kann. Nur ist das das Leben, das Hardins Geduld immer wieder auf die Probe stellt. Doch wie lange wird Tessa ihm zur Seite stehen, wenn jeder kleine Funke einen Waldbrand auslösen kann? Ja, ich bin eine Wiederholungstäterin. Natürlich kenne ich die Geschichte von Hardin und Tessa. Ich habe jedes Buch verschlungen, konnte nicht die Finger davon lassen und haben sowohl mitgelitten, als auch mitgelacht. Aber ich brauche mehr und die Hörbücher bieten, in dieser ungekürzten Lesung, eine nette Abwechslung. Doch zunächst einmal die Reihenfolge dieser wunderbaren Bücher: 1. After passion 2. After truth 3. After love 4. After forever 5. Before us (erscheint im März 2016) Gelesen werden die Hörbücher von Nicole Engeln und Martin Bross, der seit dem zweiten Hörbuch (After truht) seine Stimme Hardin leiht. Wo ich bei „After passion“ nicht unbegrenzt von Nicole Engeln als Tessa begeistert war, muss ich nun gestehen, dass ich sie jetzt wunderbar in der Verkörperung der Person finde. Ihre Stimme hat Tessa, wie es ja auch im Buch passiert, wachsen lassen. Dies spürt man als Hörerin und es verleiht Tessa eine unheimliche Stärke. Gleichzeitig ist sie perfekt in der Wiedergabe von Hardin, aber auch den anderen Figuren. Martin Bross hingegen schafft es mit seiner rauen Stimme ein sehr passendes Bild von Hardin abzuliefern. Hardin ist ja keine einfache Figur und trotzdem hat er das Herz am rechten Fleck, gerade was seine Liebe zu Tessa angeht. Und Martin Bross überzeugt hier mit dem passenden Ausdruck an den richtigen Stellen. Aber auch Tessa und den anderen Personen verleiht er Lebendigkeit. Die Geschichte, für die Personen die sie noch nicht kennen, war für mich sofort spürbar. Beim Lesen leide ich ja gerne mit den Protagonisten mit, aber bei der After-Reihe von Anna Todd ist es schon sehr extrem. So rege ich mich auf, lache laut oder quietsche, wenn etwas unangenehmes passiert. Und genau das ist es, was mir so viel Spaß macht. Mit Hardin und Tessa ist es ein Hin und Her, aber mir gefällt es, dass die Story keine einfachen Lösungen bietet, sondern kompliziert wird. Dabei gefallen mir die Gefühle der Protagonisten und der Blickwinkel, der immer wieder zwischen Tessa und Hardin wechselt. Wir Leser und Zuhörer können uns so wunderbar in beide Protagonisten fühlen. Anna Todd schreibt ihr Buch dabei so, dass man das Gefühl hat direkt dabei zu sein. Ich bin begeistert und ein sehr großer Fan dieser Reihe... warum würde ich sie auch sonst noch einmal hören. Mein Fazit: Ich lebe diese Bücher mit und finde das Hin und Her zwischen Tessa und Hardin sehr gelungen. Immer wieder gibt es Überraschungen und ich kann davon nicht genug bekommen.

Vorsicht Spoiler

Von: Claudia D. Datum: 19. January 2016

After love von Anna Todd ist der dritte Band der Erotikbuchreihe. Gelesen habe ich bereits Band 1 und 2. Als sich mir die Möglichkeit erschloss es als Hörbuch zu rezensieren, war ich sofort Feuer und Flamme. Denn es ist eins, wenn man sein eigenes Kopfkino einschaltet... Ein anderes, wenn die fiktive Stimme plötzlich authentischer wird und die Erzählung des Romanes noch plastischer gestaltet. Im dritten Roman geht es wie eh und je, sehr turbulent, erotisch und spannend weiter. Ein Geheimnis löst das nächste ab und entwickelt eine kaum zu ertragende Spannung... Die Erzähler Nicole Engeln, als Tessa und Martin Boss als Hardin, geben den Charakteren das gewisse Etwas. Die Leseart ist angenehm und prickelnd zugleich. Verwirrend starke Gefühle und Ausdrucksweisen prägen diesen Band und machen Lust auf den nächsten Roman. Ob die starken Gefühle bestand haben? So viel sei gesagt, es bleibt spannend...

ICH LIEBE DIE BÜCHER!!! :D

Von: AFTER - LOVE Datum: 04. December 2015

Muss unbedingt gelesen!! Die ersten zwei Bänder sind einfach nur WOW... da fehlen mir glatt die Worte... <3 <3 Ich bin persönlich keine die Hörbücher hört, aber die sind echt klasse.. WEITER ZU EMPFEHLEN!!!! ^_^

After Love

Von: Coli Datum: 04. December 2015

Das Buch hat mir ein wenig schlechter gefallen, als die ersten beiden Teile. Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich den ersten Teil mit Abstand am besten fand. Da es hier aber vorallem um das Hörbuch gehen soll, muss ich sagen, dass ich es leider nicht schön gelesen finde und mir irgendwie eine sanftere Stimme vorstellen könnte bzw. eine Stimme, die einfach etwas jünger klingt. Tessa wächst einem als Hörer/ Leser immer mehr ans Herz, aber auch Hardin hat seinen ganz eigenen Charme, der mich persönlich sehr überzeugt. Alles in allem kann ich diesem Hörbuch aber nur 2 von 5* geben.

Wichtige Entscheidungen, die ein Leben verändern können

Von: Buecherwuermchen Datum: 28. October 2015

Kurze Zusammenfassung: Tessas Zukunft liegt nun allein in ihren Händen. Bleibt sie an der WCU um dort zu studieren, oder geht sie mit ihrer Freundin Kimberly und deren Mann Vans, der gleichzeitig ja auch Tessas Chef bei Van´s Puplishing ist, nach Seattle und arbeitet dort in einem neuen Büro für Van´s Puplishing und startet da neu durch. Der Umzug würde bedeuten, dass sie ihren besten Freund Landon, aber auch Hardin nicht mehr so häufig sehen kann. Besonders Hardin ist davon nicht überzeugt, denn für ihn steht fest, wenn Tessa nach Seattle zieht ist dass das Ende für ihre Beziehung. Tessa ist sich sicher, sie startet in Seattle neu, ob mit oder ohne Hardin! Für Hardin ist das erstmal ein harter Schlag, doch schnell wird ihm bewusst, wie sehr Tessa ihm fehlt. Und auch er muss sich überlegen, was will ich eigentlich??? Eigene Meinung: Der 3. Teil der After-Reihe setzt nahtlos an seine Vorgänger an. So hat man als Hörer es wirklich leicht wieder in die Geschichte zu finden. Leider muss ich sagen, dass mir dieser Teil am wenigsten gefallen hat. Tessa hat viel an Selbstbewusstsein im Laufe der Zeit dazu gewonnen, lässt sich nicht mehr alles von Hardin gefallen und setzt auch ihren Kopf durch. Und auch Hardin versucht immer öfter ehrlich zu Tessa zu sein, überlegt was sein Handeln für seine Beziehung zu Tessa für Konsequenzen hat, aber seine krankhafte Eifersucht (leider kann man es nicht anders benennen) tut der Beziehung der beiden nicht gut. Gerade diese Eifersuchtsszenen und sein ständiges "Fuck Tessa" wenn die beiden Sex miteinander haben, ging mir manchmal echt auf die Nerven. Auch wie die beiden mit einem Streit umgehen ist nicht so mein Fall gewesen. Sie streiten sich immer noch häufig. Und nach jedem Streit gibt es Sex, dann kommt wieder ein Streit, Sex, Streit, Sex,.... Die Geschichte an sich ist von der Autorin Anna Todd weiterhin sehr einfach geschrieben, was der Handlung an sich aber keinen Abbruch tut. Hin und wieder hätte sie eventuell manche Sachen kürzen können (z.B. wie Tessa sich schminkt, ihre Haare macht,...), so hätte ich als Hörer bei solchen Szenen vielleicht nicht immer auf Durchzug geschalten und wäre letzendlich auch nicht so genervt gewesen. :) Anna Todd hat für mich Story-technisch ein fantastisches Buch geschaffen, in welchem ich die Dinge die als nächstes geschehen oftmals nicht vorhersagen konnte. Nur die Einzelheiten (Haare machen, schminken,...) und die ständigen Eifersuchtsszenen haben mich oftmals aggresiv (beim putzen oder wo ich das Buch auch immer hören durfte) gemacht. Fazit: Wie oben schon erwähnt, war ich beim Zuhören oftmals genervt. So begeistern wie seine Vorgänger, konnte mich "After Love" leider nicht. Trotzdem gebe ich dem 4. Teil der Reihe eine Chance, denn die Reihe an sich ist wirklich Klasse und ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. :)

Das bisher schlechteste Buch der After Reihe

Von: PiMi Datum: 15. October 2015

Dieser dritte Band der After Reihe hat mich wirklich Nerven gekostet. Ich habe knapp 3 Monate gebraucht um es endlich zu beenden. Klar, es sind ein paar Stunden (etwas über 28) die man da wegzuhören hat, aber 3 Monate für ein Hörbuch ist eindeutig zu viel des Guten… Ich hatte einfach keine Lust mehr auf Hardin und Tessa und die immer gleichen Streitereien, die überzogene Eifersucht, die “Ich kann nicht mit Dir und schon gar nicht ohne Dich-Szenen”, dieser ganze Kinderkram hat mich einfach nur noch genervt… Es hat sich gezogen wie Kaugummi und Tessa und Hardin haben sich meiner Meinung nach nur im Kreis gedreht. Es werden noch ein paar Familiengeheimnisse aufgedeckt, die zugegebenermaßen sehr interessant waren, aber durch dieses ganze drum Herum nehmen die interessanten Stellen nur einen kleinen Teil der ausladenden Geschichte ein. Hardin, von dem ich dachte, dass er in After Truth, doch ein bisschen vernünftig geworden ist, fällt oft in alte Muster zurück. Er ist extrem eifersüchtig, auf alles und jeden (sogar auf Tessas Frauenarzt… Bitte?!) Und Tessa ist an vielen Stellen wieder so naiv. Außerdem wird klar, wie verlogen Hardins alte Clique ist, von der er sich ja mittlerweile fernhält, aber Tessa meint ja sie wüsste es besser…Nicht, dass man ihr vorwerfen kann, dass es ihre Schuld ist, was passiert ist. Aber naja, das diese Leute keine Freunde sind, hätte sie ja auch schon nach der Wette aus Band 1 merken müssen. Dazu kam, dass es mich extrem genervt hat, dass sie sich weiterhin mit Zed getroffen hat. Wenn sie doch Hardin so sehr liebt und so ehrlich zu ihm sein will, warum um Himmels willen trifft sie sich ständig mit anderen? Ich muss sagen, da konnte ich Hardins Ausraster dann irgendwann schon verstehen. Trotzdem werde ich auch After Forever gelesen, da After Love am Ende, wie alle Teile der After Reihe, einen fiesen Cliffhanger hat. Ich bin nun einmal neugierig, was soll ich machen… ;-) Zum Hörbuch, kann ich eigentlich nur das schreiben, was ich auch schon bei After Truth geschrieben habe. Ich finde es super, dass es von 2 Stimmen gesprochen wird. Und sowohl die Stimme von Nicole Engeln als auch die von Martin Bross passen sehr gut zu den Figuren Tessa und Hardin. Fazit: Der bisher schlechteste Band der After Reihe. Ein paar Seiten weniger, ein paar Streitereien, Lügen und Zankereien weniger, hätten es auch getan. Es war einfach nach zwei Büchern über Tessa und Hardin nichts Überraschendes mehr dabei, Streit, Versöhnung, Sex, Streit, Versöhnung, Sex… Außerdem fand ich, dass die positive Entwicklung, die die Charaktere in After Truth gemacht haben, in After Love wieder einen Rückschritt macht. Ich hoffe wirklich, dass die Autorin in After Forever das Ruder noch einmal herum reißen kann. Und dann reicht es mir glaube ich auch mit Tessa und Hardin.

Der storytechnisch beste Teil --> 3.5 Sterne

Von: Bookwives Datum: 29. September 2015

“After love” knüpft nahtlos an das Ende des zweiten Bandes an. Als Leser, oder in meinem Fall: Zuhörer, findet man sich so wieder schnell in die Geschichte und ist direkt mittendrin. Anna Todd hat ihren beiden Figuren eine Entwicklung mitgegeben, die sowohl ihnen, als auch der Geschichte gut tut. Tessa ist nicht mehr das ganz verschüchterte, ruhige Mädchen, das sich alles von Hardin gefallen lässt. Und er scheint in einigen Situationen erst einmal nachzudenken – vor allem auch darüber, was sein Handeln für Konsequenzen in Bezug auf Tessa hätte. Das hat mir wirklich gut gefallen. Auch das ständige Anschreien hat ein Ende. Streiten tun sie aber immer noch. Häufig. Ihr Streit- und Problemlöser hat sich auch nicht geändert: Sex. Sie streiten sich, sie haben Sex. Sie schreien sich an, sie haben Sex. Was ich wirklich nicht mehr hören kann, ist Hardins “Fuck, Tessa”, wenn er mit ihr schläft. Daraus hätte man vielleicht mal ein Trinkspiel machen können. :) Auch wenn Hardin eine Entwicklung durchläuft, gehört er meiner Meinung nach in Therapie. Ich kann einfach nur hoffen, dass keiner von uns einen Freund hat, der solche Verhaltensweisen und eine solche Denke an den Tag legt. Seine Eifersucht ist so unglaublich krankhaft, dass mir dafür die Worte fehlen! Diese hat übrigens auch mit meiner “Lieblingsszene” in der Geschichte zu tun: Beide sitzen im Flugzeug, auf dem Weg nach England zu Hardins Mutter. Tessa berichtet von ihrem Besuch beim Gynäkologen. Hardin wird eifersüchtig, weil sie ihm “Verschwiegen” hat, dass ihr Arzt ein Mann ist. Und dann wird er eifersüchtig. Na klar! Da hat man als Mann auch allen Grund zu. Ich meine, der Arzt untersucht immerhin den Körper der Frau! Hallo! Vielleicht solltet ihr das mal euren Freunden und Männern erzählen! Die müssen doch auch eifersüchtig sein! *IronieOff* Müßig zu erwähnen, dass seine Eifersucht ihn so scharf gemacht hat, dass er am liebsten zwei Minuten später mit ihr dem Mile High Club beigetreten wäre, oder? Sex als Heilmittel. Für Tessa und Hardin funktioniert es. Doch ich wage zu bezweifeln, dass das bei der Mehrheit der Paare der Fall ist. Auch wenn diese Reihe den Eindruck vermittelt. Anna Todds Schreibstil ist weiterhin einfach, aber der Geschichte angemessen. Allerdings wünschte ich, sie hätte ihre exzessiven Beschreibungen gekürzt. Wie Tessa sich die Haare macht, welches Make-Up sie auflegt, welche Klamotten sie trägt, was sie gerade isst usw.. Das Buch hätte 200 Seiten weniger haben können, ohne dass die Story darunter leidet. Vom Plot her hat mir dieser Teil bisher am besten gefallen. Es passiert viel und es gibt einige richtig gute Twists. Bis auf eine Stelle war der Verlauf für mich unvorhersehbar. Nicole Engel und Martin Bross tragen Anna Todds Werk sehr lebhaft und gut vor. Emotionen kommen voll bei mir an und beide Stimmen sind sehr angenehm zu hören. Auch wenn ich Martins Stimme für Hardin immer noch etwas zu “alt” finde… Mit “After love” hat Anna Todd storytechnisch den bisher besten Band der “After” Reihe abgeliefert. Die Geschichte und ich bleiben bei unserer Hassliebe. Einerseits rege ich mich vor allem über Hardin total auf und schimpfe im Auto laut vor mich hin. Andererseits hat die Story eine große Sogwirkung, der ich mich nicht entziehen kann. Ich muss jetzt einfach wissen, wie die Beziehung zwischen Tessa und Hardin weiter geht. (c) bookwives.de

voller Gefühl, Tempo und ein stetiges Auf und Ab - bisher der beste Teil

Von: Caterina Datum: 02. September 2015

Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Mir gefielen die Vorgänger dieses Buches ausgesprochen gut. Nachdem mich die Autorin auch im zweiten Band mit einem wirklich fiesen Ende zurückließ, war ich wirklich froh, dass ich Band drei schon parat hatte. Die Gestaltung des Teils ist sehr ähnlich gehalten wie es auch schon bei Band eins und zwei der Fall war. Für mich war schnell klar, dass ich die Reihe weiter verfolge. Wie auch schon bei den ersten Teilen, verrät auch hier der Klappentext rein gar nichts vom Inhalt, dennoch machte er mich in gewisser Weise wieder neugierig. Einstieg: Da mir das Ende vom zweiten Teil noch sehr gut in Erinnerung blieb, brauchte ich nicht lange, ehe ich wieder in die Geschichte einsteigen konnte. Band drei macht es seinen Vorgängern gleich und beginnt wieder einmal mit viel Tempo. So wurde es schon zu Beginn nicht langweilig. Schnell gewann die Geschichte an Tempo und ich verlor mich wieder in ihr. Ich war wieder einmal sofort von den Stimmen der Sprecher angetan. Hardin und Tessa konnte ich ebenso schnell wieder in das Herz schließen. Nach dem doch recht stürmischen Ende, war ich wieder rasch in den Bann gezogen und wollte gar nicht mehr aufhören. Charaktere: Tessa liebte ich schon im ersten Band und schloss sie auch hier wieder sehr schnell in mein Herz. Auch wenn Hardin einen wirklich starken Einfluss auf sie ausübte, ist sie tief im inneren immer noch das schüchterne und ordentliche Mädchen. Klar, der Umgang mit Hardin hinterlässt auch bei Tessa Spuren, so dass sie oft sehr unerwartet handelte. Anfangs war ich etwas geschockt von ihrer Art und Weise und ich dachte, dass die liebe Protagonistin, die mir zu Beginn vorgestellt wurde, verschwunden sei. In diesem Buch verändert sich Tessa wirklich sehr, aber ihre Ziele und ihre Zukunft verliert sie trotzdem nicht aus den Augen. Ich konnte mich wieder ganz wunderbar in sie hineinversetzten. Aber am meisten mochte ich Hardin in diesem Band. Zu Anfang der Reihe war er ein der Badboy schlechthin und ich hatte meine Problemchen. Im zweiten Band wurden sie weniger und nun? Ich liebe ihn so sehr. Er hat in diesem Teil wohl die größte Veränderung hinter sich und er wurde mir immer sympathischer. Er versucht sich für Tessa zu ändern und bekommt auch seine Agressionen langsam in Griff. Diese Wandlung gefiel mir ausgesprochen gut und der weiche Kern, der in ihm schlummert, wurde immer stärker nach außen getragen. Durch die Ich-Perspektive, die die Autorin auch hier wählte, konnte ich mich wunderbar in ihn hinein versetzten. Handlung: Das Tempo, welches ich schon aus den vorherigen Bänden kannte, kam auch im 3. Teil vor. Wieder einmal begann die Autorin mit einem unglaublichen Tempo die Geschichte rund um Hardin und Tessa und es dauerte nicht lange und ich war wieder in ihren Bann gezogen. Es begann spannend und actionreich. Das zog sich durch das ganze Buch. Immer wieder überraschte mich die Autorin mit Passagen, die ich so nicht erwartet hatte. Kaum hatte ich mich von dem einen Schock erholt, ging es auch "munter" weiter. Ich war oft geschockt, überrascht, traurig, erfreut und auch manchmal genervt. Aber das ist Anna Todd. Die Handlung gefiel mir verhältnismäßig zu den anderen Bänden viel viel besser. Ich fieberte mit, fühlte mich wohl und befand mich selbst in der Geschichte. Sprecher: Wie sollte es auch anders sein, verleiht auch in "After Love" Nicole Engeln Tessa ihre Stimme. Diese war mir schon im ersten Band so angenehm. So auch im dritten Teil der Reihe. Ich war von ihrer mehr als angenehmen und sympathischen Stimme angetan. Martin Bross lässt auch hier wieder Hardin durch seine wohlklingende und warme Stimme zum Leben erwachen. Durch sie, erlebte ich vieles viel intensiver und lebendiger. Denn sie beide verliehen dem Buch noch mehr Spannung. Sie konnten Emotionen und Gefühle, allein durch ihre Stimme authentischer rüberbringen. Ich fühlte mich auf Anhieb wohl und war sehr erfreut, dass sowohl Frau Engeln, als auch Herr Bross auch hier das Buch vertonten. Mein Urteil Ich bin ein absoluter Fan von Anna Todd. Das war ich schon im ersten Teil. Im zweiten Teil vertiefte sich das sogar, aber jetzt steht für mich fest, dass ich nicht nur Anna Todd, Tessa und Hardin, sondern auch ihre Liebe so unglaublich mag. Ebenso stürmisch und temporeich beginnt dieses Buch und dieses Tempo behält die Autorin auch bei. After Love ist der längste Band, aber als ich einmal in der Geschichte gefangen war, kam es mir plötzlich nicht mehr so lang vor. Die Kapitel flogen nur dahin und ehe ich es mich versah, war ich schon fast am Ende des Hörbuches. Hardin und Tessa müssen in diesem Buch so einiges erleben. Möglicherweise sogar nocht mehr als im 2. Band. Vor allem wird ihre Liebe so oft auf eine sehr harte Probe gestellt, so dass ich oft sehr starkes Mitgefühl für beide entwickelte. Tessa mochte ich schon im ersten Band, aber Hardin liebe ich einfach. Anfangs war er mir noch recht ungehoben, unfreundlich und unsympathisch und nun ist er weich, liebevoll und so zerbrechlich, dass ich fast ständig mit ihm Mitleid hatte. Nicht nur Hardin gefiel mir in diesem Band mehr als sonst, sondern auch die Handlung. Voller Action, Gefühl, und Erotik und ein stetiges Auf und Ab - so ist After Love. Für mich ist der dritte Band auf jeden Fall bisher der beste und er erhält von mir ebenfalls 5 von 5 Welten! Ich bin wirklich gespannt, wie mir das Finale der Serie gefällt!

After love

Von: Buecher Maedchen Datum: 18. August 2015

"After love" von Anna Todd, ist erschienen bei Random House Audio und hat eine Gesamtspiellänge von ca. 28 Std. 10 Min. Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? Hardin und Tessa, wissen eines genau und zwar, dass sie ohne den anderen nicht leben können, doch trotzdem streiten sie sich ziemlich oft. Doch in diesem Band werden beide mit Dingen konfrontiert, die ihre schlimmsten Erwartungen übersteigen und das hat die Autorin ziemlich hinbekommen. An manchen Stellen hatte ich schon teilweise meine Vorahnungen und als das sich dann wirklich als Wahrheit bestätigte fand ich es teilweise schockierend, allerdings im positiven Sinne. Anna Todd, schafft es den Leser zu begeitern und ihn zu überzeugen, diese Reihe zu lieben, mit den Protagonisten zu fühlen. Egal ob es die Höhen oder die Tiefen sind, doch auch hier nehmen die Streitereien eine Oberhand, was ich persönlich nicht so gut finde, da ich es einfach nur zuviel finde. Trotzdem hat mir dieses Buch sehr gut gefallen.

viel Drama aber unterhaltsam

Von: 78sunny Datum: 11. August 2015

Inhaltlich ist es wieder sehr schwer hier etwas zu sagen, da es sich um den dritten Teil einer Reihe handelt. Die Bücher muss man auch unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen, da jeder Band auf den anderen aufbaut und die Handlung direkt weiterläuft. Es geht in den Büchern fast ausschließlich um die komplizierte Liebesbeziehung zwischen Hardin und Tessa. Es gibt ein ständiges Auf und Ab, was meist recht unterhaltsam ist (zumindest für Drama-Liebhaber) aber manchmal wirkt das ganze schon ziemlich stark inszeniert. Hier geht wirklich alles schief was schiefgehen kann. Da könnte man dann doch so manches mal mit dem Kopf auf die Tischplatte einschlagen. Trotzdem schafft es die Autorin immer wieder, dass man total gefesselt von der Geschichte ist. Für mich persönlich sind die Familiengeschichten am wichtigsten und sie halten mich auch immer an der Story, obwohl ich wegen Hardins Verhalten und Tessas Rückradlosigkeit doch das ein oder andere Mal am liebsten das Buch abgebrochen hätte. Sicher Tessa entscheidet hier endlich mal etwas für sich allein, aber lässt sich von Hardin trotzdem noch wie eine Puppe herum schubsen und beleidigen. Aus meiner Sicht brauchen beide Hauptcharaktere eine Therapie. Die Familiengeschichten und auch die Arbeits-/Freundschaftsbeziehungen von Tessa machten das Buch aber wieder zu einem wirklich tollem Leseerlebnis. Leider macht die Autorin hier einige Anspielungen was einen Charakter angeht, der mir sehr ans Herz gewachsen ist, die mich überlegen lassen, ob ich Band 4 wirklich lesen/hören will. Auch bei anderen für mich wichtigen Aspekten der Geschichte gab es einschneidende Veränderungen, die mir wieder deutlich machten, dass die Autorin nicht ohne übertriebenes Drama leben kann. Sie gönnt den sympathischen und netten Charakteren einfach kein Glück und mittlerweile muss ich sagen, dass mich das nervt. Dies ist ein entscheidender Grund warum ich es mir gut überlegen werde, ob ich die Reihe hiermit beenden werde. Spannend war das Buch wieder durch die extremen Aufs und Abs in der Beziehung. Es war wie bei einem Tauziehen zuzusehen. Das konnte mich wirklich an das Buch fesseln, obwohl ich viele Entscheidungen beiden Protagonisten nicht nachvollziehen konnte. Aber so geht es mir auch oft genug im wahren Leben. Das Ende war zwar diesmal aus Sicht der Liebesbeziehung recht abgerundet, aber wartet trotzdem mit einer Art Cliffhanger auf. Diese Wendung am Ende war für mich nicht überraschend, gefiel mir ehrlich gesagt aber auch nicht. Es zerstört wieder Teile der Geschichte, die ich besonders mochte. Emotional war das Buch wirklich over the top und somit nicht für jedermann geeignet, aber da dieses Buch eh nur derjenige lesen sollte, der schon Band 1 (gern) gelesen/gehört hat, dürfte das kein Problem mehr sein. Ich liebe emotionale und auch übermäßig theatralische Szenen in Büchern, vor allem Eifersuchtsdramen. Daher war das Buch packend für mich, auch wenn ich Tessa oft schütteln wollte, weil sie einfach zu naiv war. Die Familiengeschichte von Hardin hat das ganze noch besonders emotional gemacht und war eine nette Abwechslung zur Liebesgeschichte. Alles in allem merke ich aber, dass es mir nun doch etwas zu viel Drama wird und die Autor einfach jedes Glück zerstören muss. Diese Entwicklung gefällt mir nicht. Die erotischen Szenen waren wieder für meinen Geschmack etwas zu häufig, aber trotzdem waren sie gut geschrieben. Hardin ist wieder sehr von sich überzeugt und ich finde so manche seiner Gedanken eher zum belächeln, als dass ich sie männlich finde. Allerdings ist das für mich ein allgemeines Problem in New Adult Büchern und fließt nicht in meiner Bewertung ein. Die Sprecherin, Nicole Engeln, machte ihre Sache ja schon in Band 1 und 2 sehr gut. Sie kann sowohl verschiedene Charaktere als auch Emotionen sehr gut vermitteln. Es war angenehm ihrer Stimme zu folgen. Genau wie in Band 2 bekam sie wieder Martin Bross an ihre Seite gestellt, der die Kapitel aus Hardins Sicht spricht. Auch er gefiel mir sehr gut als Sprecher und ich mag allgemein Hörbücher mit mehreren Sprechern. Das hat der Verlag wirklich gut gemacht. Grundidee 4/5 Schreibstil 3/5 Spannung 4/5 Emotionen 4/5 Charaktere 4/5 Liebesgeschichte 3,5/5 *Fazit:* 4 von 5 Sternen Zum einen muss ich sagen, dass man hier für einen fairen Preis ein sehr langes und gut gesprochenes Hörbuch erhält. Man sollte komplizierte, emotional dramatische Liebesgeschichten mögen. Für mich persönlich wird das Drama mittlerweile zu viel und die Autor zerstört damit für mich wichtige Aspekte der Geschichte. Besonders die Familiengeschichten werden hier ganz schön unter Beschuss genommen. Daher bin ich persönlich noch am Überlegen, ob ich mit Band 4 weiter mache oder die Reihe hiermit beende. Reihe: After passion After truth After love After forever

bisher der beste Teil der Reihe!

Von: Summi Datum: 10. August 2015

After Love ist der dritte Teil der "After Reihe" von Anna Todd. Es geht um Hardin und Tessa, die beiden Hauptprotagonisten, ihre Differenzen, ihre Liebe, ihr (gemeinsames) Leben. Da dies der dritte Teil einer Reihe ist, sind Spoiler nicht auszuschließen. Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? After truth war für mich ein Buch, wo ich mich teilweise wirklich dazu überwinden musste, weiterzulesen, weil mir Tessa und Hardin einfach total auf den Sender gingen - besonders Tessa mit ihrer schrecklichen Eifersucht. Man hatte das Gefühl die beiden haben nahezu die Rollen getauscht. Trotzdem ist die After-Reihe für mich irgendwie faszinierend. Gar nicht mein Genre, absolut lästig, und dennoch so fesselnd, dass man nicht aufhören kann. Wie auch schon Band 1, hat auch Band 2 mit einem so üblen Cliffhanger geendet, dass ich natürlich Band 3 auch wieder zur Hand nehmen musste :) Aber schon nach den ersten 100 Seiten war sofort klar: Dieser Band wird wieder ganz anders als der zweite. Das Buch war spannungsgeladen, aufwühlend, emotional. Es gab viele Szenen, die tatsächlich tiefgründig waren, Momente in denen mir ein kalter Schauere der Emotionen über den Rücken lief, oder auch stattfindende Gespräche, die mir die Tränen der Rührung in die Augen trieben. So trifft Tessa in diesem Buch zum Beispiel auf seinen Vater. Es geht nicht mehr nur um die verkorkste festgefahrene Situation mit Hardin, sondern sie kämpft hier an mehreren Fronten. Sie kämpft für ihre Beziehung, sie kämpft für ihre Vergangenheit und sie kämpft für ihre Zukunft, in der sie beruflich das erreichen möchte, was immer ihr Traum war. Dieses Zusammenspiel verlangt ihr viel ab, und ich fand dass es sie unglaublich stark gemacht hat. Tessa ist schon lange nicht mehr die graue Maus die zu allem Ja und Amen sagt. Sie fährt hier die Ellenbogen aus, sie boxt sich durch. Zum ersten Mal sagt sie klipp und klar was SIE möchte, und sie steht auch dahinter und kämpft für ihre Ziele und Wünsche. Aber auch Hardin hat gelernt. Er entwickelt sich weiter. Er ist nicht mehr so ich-bezogen, sondern er weiß mittlerweile über seine eigenen Gefühle Bescheid, er hat sich selbst kennengelernt und auch er kämpft gegen seine inneren Dämonen für die Aufarbeitung seiner Vergangenheit, für die Liebe mit Tessa und für eine gemeinsame Zukunft. Die beiden sind sich natürlich nicht immer einig, und oft gehen sie auch einen großen Umweg, doch sie haben gemeinsame Ziele, und es ist toll zu hören, wie sie diese auch über einen sehr steinigen Pfad erreichen. Mich hat Band 3 der After Reihe absolut begeistert, ich würde die Reihe - und besonders den dritten Band - jederzeit weiterempfehlen. Wer sich an Band 2 die Zähne ausgebissen hat, dem sei gesagt: Haltet durch und lest den dritten, ihr werdet nicht enttäuscht! Auch dieses Buch habe ich wieder parallel gelesen und als Hörbuch gehört. Ich liebe die Hörbücher zu dieser Reihe, sie lockern das ganze viel eher auf, als dieser dicke Wälzer. Man hat wundervolle Stimmen in den Ohren. Die Sprecher sind so genial, die Betonungen, die Stimmen, die Emotionen die hier reingelegt werden, sind so überzeugend wie ich noch nie zuvor erlebt habe in einem Hörbuch. Trotzdem sind 28 Stunden wirklich viel Zeug, und wenn man wie ich nur im Auto dazu kommt zu hören, dann kann das ganz schön lang werden :) Da ist es dann ganz gut, wenn man zeitgleich die Stunde auf dem abendlichen Sofa mit dem Buch verbringen kann. Die Kombination aus Buch und Hörbuch ist auf jeden Fall absolut zu empfehlen für dieses Buch!! Von mir gibt es 5 von 5 möglichen Schmetterlingen und eine dicke Leseempfehlung!

Noch schlechter als Band 2....

Von: Lola von In 80 Wörtern durch das Buch Datum: 31. July 2015

In 80 Wörtern durch das Buch: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Zur Autorin: Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen. Cover: Das Cover passt zum Rest der Reihe und ich mag die Farbkombi. Meine Meinung: Nachdem der zweite Teil mich ja schon sehr genervt und enttäuscht hat, habe ich auf einen wieder besseren dritten Teil der Reihe gehofft. Und dann habe ich After love angehört... Die Sprecher machen ihrem Job weiterhin sehr gut und es würde Spaß machen ihnen zuzuhören, wenn die Protagonisten, die sie lesen nicht so furchtbar nervig wären. Das ständige Hin und Her hat auch in diesem Buch kein Ende, aber wenigstens schreien sie sich nicht immer an. Doch leider wurden mir die Protagonisten immer unsympathischer in diesem Buch, denn Hardin widerspricht sich die ganze Zeit selbst und war so anstrengend. Und Tessa wurde immer naiver und zu einer immer weniger selbstständigen Frau, die mir meinen letzten Nerv geraubt hat! Es kamen neue Elemente hinzu, trotz denen aber das Buch sehr zur Langatmigkeit hing und ich soo gerne 5 Stunden übersprungen hätte. Fazit: Mich hat an diesem Buch so ziemlich alles genervt und ich brauche jetzt erst mal eine Pause von der Geschichte oder vielleicht breche ich die Reihe sogar ab...

Erstaunlich, was mir so gefällt!

Von: CogitoLeider Datum: 22. July 2015

28 Stunden hat dieses Hörbuch - und alleine dafür verdienen Nicole Engeln und Martin Bross schon einen gewissen Respekt. Fehlerlos und professionell lesen sie auch den dritten Teil der After-Reihe und hauchen dem Buch sehr viel Seele und Gefühl ein. Und ja, bei einem Hörbuch fließt auch das in die Bewertung mit ein. Was mich aber zunehmend bei dieser Reihe fasziniert, ist, was Anna Todd in diese doch eigentlich sehr simple Geschichte alles hineinbringt. Familiäre Abgründe, Gefühlschaos, Selbstironie, Jungmädchenträume, ganz großes Drama - und immer, wenn ich das Gefühl hatte, die Geschichte hätte alles gegeben und es bliebe nun nur noch Eintönigkeit, kam 'RUMS' das nächste Drama. Unglaublich! Und glaubt mir, Tessa und Hardin sind auch nicht kindischer als alle anderen Beteiligten. Im Gegenteil entwickeln sie sich langsam zu sehr vernünftigen Menschen, wie ich finde. Am schlimmsten allerdings finde ich das Ende, das hat mich echt Nerven gekostet. Weil es kurz vorher wieder mal ganz heile Welt war, dann ein Skandal und dann noch einer drauf, wenn auch nur angedeutet und nicht klar ausgesprochen. Aber wie um Himmels Willen soll es jetzt weitergehen? Und wie soll es da am Ende gut ausgehen? Ich weiß es nicht. Jetzt der Versuch, sachlich zu sein: Die Geschichte ist in der Konsequenz immer weniger vorhersehbar. Schon alleine deswegen, weil Anna Todd mit immer schärferen Geschützen aufwartet und sich dabei für nichts zu schade ist. Dabei bedient sie sich allem, was in Daily Soaps und in großen Dramen funktioniert. Intrigen, Bösewichter, der ganz großen Liebe. Und es funktioniert bestens. Vielleicht ist es manchen zu abgeschmackt, mir gefällt es, weil es mich neugierig macht auf alles, was den beiden noch geschieht und angetan wird. (Nebenbei: sollte am Ende herauskommen, dass Tess und Hardin Geschwister sind, würde mich das auch nicht mehr wundern) Genau so funktioniert gute Unterhaltung. Der Appell an den Leser/Hörer, mitzufiebern und sich überraschen zu lassen, hält mich bei der Stange und ich finde, Anna Todd macht ihre Sache sehr gut. Natürlich nutzt sich manchers ein wenig ab. Mich langweilen die Sexszenen inzwischen sehr, muss ich zugeben. Und auch, dass sowohl Tessa wie auch Hardin doch immer die gleichen Fehler im Umgang miteinander machen, ist schon ein wenig langweilig. Aber es gibt noch so viel mehr in dieser Geschichte, um den Voyerismus zu befriedigen. Fazit? Es überrascht mich selbst, wie sehr mir diese Geschichte gefällt!

Der bisher beste Teil in meinen Augen

Von: Ruby's Cinnamon Dreams Datum: 19. July 2015

Nun ist schon der dritte Teil der After-Reihe gelesen und verschlungen worden und ich muss gleich vorab sagen: Ich bin wieder an Bord. Nachdem der zweite Teil für mich mehr als zäh war und eigentlich nicht wirklich Handlung und Entwicklung der Protagonisten aufweisen konnte, tat sich im dritten Teil sehr viel in der richtigen Richtung! After truth endete mit dem großen Knall, nämlich als Tessa ihrem Vater gegenüber stand und Band 3 setzt genau an dieser Stelle an. Als offensichtlicher Alkoholiker mit diversen Problemen sucht er den Kontakt zu seiner Tochter, wovon Hardin natürlich alles andere als begeistert ist. Noch dazu tritt er gerade dann in Tessas Leben, als diese ihre Zukunft in Seattle geplant hat und dort große Perspektiven für ihre berufliche Entwicklung sieht. Auch ein Aspekt, der Hardin alles andere als glücklich stimmt, da er selbst niemals nach Seattle gehen will und Tessa damit ziemlich unter Druck setzt. Man fühlt sich zunächst also doch in dem Gefühl gefangen: “Oh nein, der ewige Zoff aus Band 2, der zu nichts führt, geht so weiter. Und das auf diesmal knapp 1000 Seiten!” Doch schnell wurde klar, dass das zum Glück nicht so ist, und Anna Todd zu ihrer Geschichte zurückgefunden hat. Beide Protagonisten entwickeln sich weiter, arbeiten an sich und an ihrer gemeinsamen Zukunft. Es gibt Streitereien, ja, aber nicht das ewige Hin-Her-Sex-Versöhnung-Streit. Unstimmigkeiten definitiv, aber auch ein großes Aufeinanderzugehen und viele Versuche, Kompromisse zu schließen. Hardin wächst an vielen Stellen über sich hinaus und auch Tessa lernt, sich für ihre Ziele einzusetzen und vor allem auch, diese durchzusetzen. Ab etwa dem ersten Drittel mag man das Buch kaum noch aus den Händen legen, denn es entwickelt sich so ein rasantes Tempo und die Ereignisse beginnen sich zu überschlagen, sodass man atemlos da sitzt und Seite für Seite in sich aufsaugt. Nicht nur einmal dachte ich: “Das kann doch jetzt nicht wahr sein!”. Familiäre Geheimnisse, Abgründe und dunkle Vergangenheiten tun sich auf, unerwartete Entwicklungen, schockierende Ereignisse, die die Handlung prägen, aber nicht überfüllen. Man bangt, fiebert, ist entsetzt, freut sich aber auch, ist stolz und genießt. Ein wahres Wechselbad der Gefühle erwartet den Leser. Bad Boy Hardin ist und bleibt der Bad Boy, zeigt aber große Bemühungen, nicht nehr nur an sich, sondern auch an seine Geliebte zu denken und auf ihre Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Und dabei hat er es wirklich nicht leicht: Seine Vergangenheit holt ihn nicht nur einmal ein, sondern versetzt ihn einen Schlag nach dem anderen. Dennoch lässt er sich nicht fallen, sondern versucht noch Tessas Vater zu helfen, um ihr diese Last zu ersparen und eine “gemeinsame” Zukunft möglich zu machen. Und auch Tessa geht es nicht anders: Könnte sie zwar ihren Traum von Seattle letztendlich wahr machen und sich gegen Hardin durchsetzen – ja, Tessa wird reifer und erwachsener und lernt, für Ihre Ziele zu kämpfen und diese durchzusetzen – wird aber dennoch vor schwere Proben gestellt. Wem kann sie vertrauen und wer hat sie nur benutzt? Unverhoffte Machtverschiebungen lassen den Mund offen stehen und atemlos muss man zusehen, wie großer Verrät auf schlimmster Ebene fast nicht verhindert werden kann. Zum Glück gibt es jedoch Freunde und sogar Feinde, die manchmal Gewissen zeigen können und so eine große Katastrophe zu verhindern wissen. Ein toller dritter Band mit einem heftigen Showdown am Ende, der dafür sorgt, dass man Band 4 wirklich herbeisehnt, lässt diesmal eigentlich nichts zu wünschen übrig. Tolle Story, Entwicklungen der Protagonisten, Spannung, wohl dosierte und nicht so überspannte Erotik, eine lockere Sprache … Was will man mehr von einer solchen unterhaltsamen Sommerlektüre? Nur der Klappentext hat mich persönlich gestört, nachdem ich das Buch gelesen habe: “Zudem schlägt Hardin immer noch um sich anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer! Das stimmt so einfach nicht. Wie ich schon schrieb, geht Tessa ihren Weg und Hardin versucht ihr nach bestem Wissen und Gewissen – wenn auch nicht gleich – diesen doch zu ermöglichen und ihr beizustehen. Aber lest selbst und bildet euch eine eigene Meinung. Mich hat Anna Todd mit diesem dritten Band restlos überzeugen können und ich kann allen, die eventuell nach Teil 2 Zweifel haben, guten Gewissens sagen, dass es eine tolle Fortsetzung mit viel und stimmiger Handlung ist. Auch die Sprecher Nicole Engeln und Martin Bross konnten mich überzeugen und haben den Protagonisten auf eine tolle Weise Leben eingehaucht. Gerade die Wahl zweier Sprecher für die Tessa und Hardin Kapitel macht das Hören zu einem sehr plastischen und realistischen Erlebnis. Ganz toll!

Eine wirklich verkorkste Beziehung

Von: Lunas Leseecke Datum: 12. July 2015

Über das Buch Nachdem sich am Ende von Band zwei die Beziehung von Tessa und Hardin einigermaßen "normalisiert" hat, steht gleich die nächste Überraschung ins Haus. Eine Begegnung mit Tessas Vater steht ins Haus. Und erneut kommt es zwischen Tessa und Hardin in ihrer verkorksten Beziehung zum Äußersten, auch wenn sie nach wie vor nicht voneinander lassen können. Ähnlich wie auch schon in zweiten Teil fand ich auch im dritten, dass er einiges an Charme gegenüber dem ersten Band eingebüßt hat. Die Beziehung zwischen Tessa und Hardin ist nach wie vor verkorkst, und kommt mir immer krankhafter vor. Manchmal hat man ein bisschen das Gefühl, die beiden verbindet nicht mehr als der offensichtlich gute Sex. Auch wenn die Beziehung ab und zu postiitve Lichtblicke hat, sind diese doch eher die Ausnahme. Noch öfter als in Band zwei wollte ich mal wieder meinen Kopf gegen die Wand hauen, wegen Hardins bescheuertem Verhalten - wie kann man nur so wenig Selbstkontrolle haben? - wegen Tessas Dummheit - hat die Frau keinen Selbsterhaltungstrieb? - und auch wegen der Äußeren Umstände, denn so viel Pech kann man doch gar nicht haben, oder?Schlimm fand ich, dass Tessa nach wie vor total unselbstständig ist, und sich von Hardin alles vorschreiben lässt. Manchmal kommt ihr der schlaue Gedanke, dass er eigentlich kein Recht hat, zu bestimmen, mit wem sie befreundet ist, und mit wem nicht, dass sie selbst über ihr Leben bestimmen kann, und nicht sein Besitz ist. Dann steckt er seine Hand in ihr Höschen, oder redet ihr ein schlechtes Gewissen ein, und schon bettelt sie um mehr, oder fühlt sich schlecht und verspricht, nie wieder mit einem anderen männlichen Wesen zu sprechen. Es ist wirklich absurd, und ich hoffe, dass vor allem jüngere Leserinnen sich hier KEIN Beispiel nehmen, denn EINE BEZIEHUNG HEIßT NICHT, DAS DIE FRAU IN DEN BESITZ DES MANNES ÜBERGEHT!!! Auch, wenn dieser Eindruck hier manchmal erweckt wird. Was mir an diesem dritten Band gefallen hat ist, dass auch Hardin weiterhin zu Wort kommt, und wir nicht nur alles aus Tessas Perspektive sehen. Seine Perspektive hilft, ihn wesentlich besser zu verstehen, nachvollziehen zu können, warum er so reagiert, wie er es eben tut. Hier wird allerdings weiterhin klar, das der Junge ein ernsthaftes Problem hat, und wirklich keine Ahnung, wie man eine richtige Beziehung führt. Sobald Tessa nicht so will wie er, verletzt er sie, und dass auch mit voller Absicht. Manchmal aus Wut, manchmal aus Berechnung, aber gelernt hat er offensichtlich nicht all zu viel. Positiv anzurechnen ist ihm zwar, dass er zumindest versucht, seine Wut unter Kontrolle zu halten, wirklich erfolgreich ist er damit aber auch weiterhin nicht. Er hat immer noch ein ziemliches Problem mit Eifersucht, und ihm ist auch nach wie vor nicht klar, das man in einer Beziehung auf Ehrlichkeit und Vertrauen bauen sollte, und nicht auf Kontrolle. Und auch, dass wenn man manchmal Dinge sagt wie "Ich gehöre (zu) dir.", man eine Freundin nicht wie einen willenlosen Gegenstand behandeln darf, ist ihm nach wie vor nicht klar. Weiterhin gut gefallen hat mir allerdings, dass es in diesem Band tatsächlich ein paar Entwicklungen gab, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe, und die mich wirklich überrascht haben. Für die eine Entwicklung gab es Anzeichen, aber alles andere kam dann doch sehr überraschen und vor allem der wirklich fiese Cliffhanger am Ende zieht einem ziemlich die Füße unter dem Boden weg und lässt einen sprachlos zurück. Genau an dieser Stelle zu cutten, vor allem im Hörbuch war wirklich gemein und kam ziemlich überraschend. Aber mehr verrate ich euch natürlich nicht. Die Vertonung war auch im dritten Band wieder schön. Nicole Engeln gibt weiterhin eine tolle Tessa, und auch an Martin Bross, dessen Stimme ich in Band zwei noch etwas zu jugendlich fand, habe ich mich mittlerweile gewöhnt. Und auch seine Interpretation ist wirklich gelungen und sehr emotional, was bei so einem Buch mal richtig zur Geltung kommt. Außerdem muss ich auch noch mal positiv erwähnen, dass die Lesung ungekürzt ist, und man so keine Details verpasst, was ich sonst immer schade finde. Fazit After Love kommt für mich erneut nicht an den ersten Band heran, bleibt aber weiter spannend und bietet die Crème de la Crème der verkorksten Beziehung. Vor allem zum Ende hin hat mich dieser Band aber doch noch überzeugt, und den etwas anstrengenden Mittelteil wieder ausgeglichen. Vor allem dieses Ende hat mich auch absolut davon überzeugt, auf jeden Fall den letzten Band so schnell wie möglich hören zu wollen.

Ich liebe diese Reihe - Süchtig und ich steh dazu

Von: Chrissie Datum: 11. July 2015

Das Cover ist wirklich wunderschön. Ich denk dunklen hintergrund und das wirklich nur ein Wort im kontrast gesetzt wird. Es wirkt schlicht und edel. Ich finde auch die Idee klasse, das es bei jedem Buch eine andere Farbe ist. Die Geschichte ist so was von bezaubernd. Ich mag Tessa und Hardin, es ist schön die Entwicklung der Figuren zu beobachten und sie mitzuerleben. Ein richtig tolles Buch ich habe es richtig genossen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und hab es ganz fix durch gelesen. Der Spannungaufbau ist perfekt aufgeteilt. Ich begleite Tessa gerne durch ihren Weg zur Selbstfindung und ihre schwierigen Zeiten. Die Figuren haben wirklich tolle Charaktere. Die Charaktere sind sehr realistisch dargestellt und so was gefällt mir wirklich sehr. Man hat das Gefühl als würde man Tessa schon ewig kennen. Aber auch hier lernt man immer wieder andere Seiten der Charaktere kennen und man wächst mit Ihnen. Auch wenn sie mich oft zur Weißglut treiben. Die Autorin schafft es alles so realistisch dazustellen. Der Schreibstil sehr flüssig und detailliert, aber auch nicht zu viel. Man will das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Kapitel haben auch die optimale Länge, sie sind nicht zu lang und nicht zu kurz. Ich finde die Sprecherin passt sehr gut zu Tessa und es macht mir richtig Spaß zu zuhören. Sie betont genau an den richtigen stellen und die Stimme ist sehr Angenehm. Mein Fazit ist, dass es ein wundervolle Geschichte ist, und ich bin so happy das ich diese Fortsetzung lesen durfte. Ich freue mich schon Tessa weiter durch ihr Leben zu begleiten.

Fesselnd wie immer!

Von: Buecherdenise Datum: 09. July 2015

Allgemeine Info: Geschrieben von Anna Todd Gesprochen von Nicole Engeln und Martin Bross MP3 CD Verlag: Random House Audio Ungekürzte Lesung Laufzeit: ca. 1685 Minuten Erscheinungstermin: 15. Juni 2015 ISBN-13: 978-3837130843 Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Rezension zum Buch: http://buecherdenise.blogspot.de/2015/07/rezension-zu-after-love.html Eigene Meinung: Ich habe dieses Mal das Print und Hörbuch parallel zueinander gelesen /gehört. Es wurde sehr gut gelesen, ja wieder nahezu perfekt wurden die Höhen und Tiefen wiedergegeben. Ich habe mich mehr auf dieses Gefühlschaos eingelassen. Dank der kurzen Abstände zwischen den Erscheinungsterminen der einzelnen Büchern ist es leicht wieder in die Geschichte hineinzukommen. Selten hat mich eine Reihe so aufgewühlt. Tessa und Hardin sind ein Paar, welches einerseits so unwirklich wirkt, und man doch auf jeder Seite mitleidet. Ich war dauernd am Überlegen ob ich mein Buch an die Wand werfe, oder nun doch weiter lese. Meine Meinung zum Buch wird der von vielen anderen Lesern ähneln. Wieder einmal stehen die Beiden vor einigen Problemen, die ihre ohnehin sehr extreme Beziehung nicht gerade vereinfachen. Anna Todd läßt sich immer wieder neues einfallen um ihre Leser bei er Stange zu halten, und wieder war ich völlig überrascht als das Buch zu Ende war. Kaum zu glauben wie schnell man fast 1000Seiten lesen kann!Und wieder möchte ich unbedingt wissen wie es weitergeht!

Es ist eine Hass-Liebe die uns verbindet...

Von: Fairy-book Datum: 28. June 2015

Zum Hörbuch: Auch dieses Mal habe ich Print und Hörbuch parallel zueinander gelesen /gehört. Und ich muss sagen, das Hörbuch gefiel mir besser! Ich weiß nicht wieso, aber die Geschichte selbst kam mir weniger nervend vor beim Zuhören. Es wurde sehr gut gelesen, ja wieder nahezu perfekt wurden die Höhen und Tiefen wiedergegeben. Ich habe mich mehr auf dieses Gefühlschaos eingelassen und dadurch vielleicht weniger nachgedacht als beim Lesen. Zum Inhalt werde ich nichts weiter schreiben, da ich 1.nicht spoilern möchte, und 2. die Lesern der ersten beiden Teile sich denken können worum es geht. Dank der kurzen Abstände zwischen den Erscheinungsterminen der einzelnen Büchern ist es leicht wieder in die Geschichte hineinzukommen. Selten hat mich eine Reihe so aufgewühlt. Tessa und Hardin sind ein Paar, welches einerseits so unwirklich wirkt, und man doch auf jeder Seite mitleidet. Ich war dauernd am Überlegen ob ich mein Buch an die Wand werfe, oder nun doch weiter lese. Meine Meinung zum Buch wird der von vielen anderen Lesern ähneln. Wieder einmal stehen die Beiden vor einigen Problemen, die ihre ohnehin sehr extreme Beziehung nicht gerade vereinfachen. Anna Todd läßt sich immer wieder neues einfallen um ihre Leser bei er Stange zu halten, und wieder war ich völlig überrascht als das Buch zu Ende war. Kaum zu glauben wie schnell man fast 1000Seiten lesen kann!Und wieder möchte ich unbedingt wissen wie es weitergeht! Obwohl es für mich der bisher beste Teil war, so bin ich doch mittlerweile auch ziemlich genervt von den Beiden und ihrer Tragödie / Liebe. Anna Todds Stil gefällt mir, und ich bin ein großer Fan ihrer Art zu Schreiben. Liebe, Trauer, Eifersucht, Wut, Zorn, Erotik, all das verbindet sie zu einem großen Lese-Highlight.

Einfahc eine super Fortsetzung, sehr lang aber....

Von: Samy Datum: 28. June 2015

Weiter geht es mit der Geschichte von Hardin und Tessa. Doch diese Hörbuch ist wirklich sehr sehr lang. Was ja kein wunder ist da alleine das Buch schon 944 Seiten hat. Doch das Hörbuch mit 28 Stunden schlägt wirklich alles was ich bis jetzt gehört habe. Ich dachte erst 'Oh Gott' und leider war es auch die 1 CD so. Wie schon beim Buch könnte ich mit dem Anfang nichts anfange. Die beiden Sprecher machen es einem etwas leichter, als das selber Lesen, da man hier auch mal die Augen schließen kann und einfach nur zuhören muss. Die Stimmen der beiden sind sehr angenehm und man verfolgt ihnen sehr gerne. Doch die Geschichte, die mir ja dank dem Buch bekannt war, hat mir beim zuhören besser gefallen als beim Lesen. Vielleicht kommt das aber davon weil ich wenn ich zuhören nochmal besser drüber nachdenken kann als beim Lesen. Hier beim Hörbuch hab ich die Wandlung von Tessa nochmal besser verfolgen können und ich fand diese wirklich sehr gut umgesetzt. Hardin geht mir dabei etwas mehr auf die Nerven als beim Lesen. Im großen und ganzen aber ist das Hörbuch wirklich Klassen und die beiden Sprecher bringen das ganze auch, über die lange Zeit, super rüber. Man hört den beiden gerne zu und verfolgt die Geschichte mit Ihnen beiden sehr gerne. Das Hörbuch bekommt wie das Buch auch 4 Sterne.

Lesung Super, Inhalt naja

Von: Anna's Bücher Datum: 27. June 2015

Hach ja, Tessa und Hardin. Was soll man großartig dazu sagen? Der dritte und somit vorletzte Band der After Reihe zieht sich wie Kaugummi. Während mir Tessa immer unsympathischer wurde, hatte ich das Gefühl das Sex die Lösung für alles zu sein scheint. Sie streiten sich, dann haben sie Sex und alles ist gut. Er zweifelt an ihrer Liebe zu ihm, Sie nimmt seinen Penis in den Mund um seine Zweifel weg zu wischen. Ja ne, is klar. Tut mir leid aber das war einfach zu viel von allen! So aber warum wird mir Tessa so unsympathisch? Naja ich frage mich langsam ob Anna Todd das Wort "Emanzipation" vollkommen fremd ist. Tessa macht sich so von Hardin abhängig das ist nicht mehr schön, klar im laufe des Buches zeigt sie ihm auch Grenzen auf, allerdings nennt er sie mal "selbstsüchtige schlampe" und sie verteidigt ihn dann vor Landon noch, dass es eben so seine Art ist. Also ich würde mir das als Frau nicht gefallen lassen aber gut jedem das seine. Ich finde man hätte After Love auch getrost weg lassen können, denn ich denke im vierten Teil geht es erst dann wieder richtig los. Das Hörbuch war wie alle anderen zuvor auch wunderbar gelesen und sehr angenehm zu hören. Also wem das Buch nach der Hälfte nervt, wagt euch ans Hörbuch, da macht es irgendwie mehr spass ;)