Paula Lambert

Finde dich gut, sonst findet dich keiner

Finde dich gut, sonst findet dich keiner Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 8,99 [D] | CHF 11,00 [CH]

oder hier kaufen:

Wer kennt sie nicht? Die Tage, an denen man in den Spiegel schaut und an allen Ecken und Enden etwas an sich auszusetzen findet: Zu dick? Zu dünn? Zu klein? Zu groß? Schluss damit! Die bekannte Sex- Expertin und Beziehungsberaterin Paula Lambert hat den Perfektionswahn satt. Selbstliebe statt Selbstzweifel ist ihre Devise! Denn wer mit sich selbst im Einklang ist, der ist auch für andere attraktiv und findet mühelos den richtigen Partner. So einfach ist das!

Rezension

Von: Bookdiary Datum: 02. March 2017

Vielen Dank an den Verlag. Ich habe mich sehr über das Buch gefreut. Ich mag Paula Lambert sehr, sie ist mir sympathisch und als ich gesehen habe, dass sie ein Buch zum Thema Selbstbewusstsein veröffentlicht hat musste ich es einfach lesen. Der erste Eindruck Der Titel und das Cover haben mich angesprochen genau so wie der Klappentext. Normalerweise lese ich keine Ratgeber, aber diesen wollte ich unbedingt lesen und er hat mir sehr geholfen. Da das Buch in verschieden Bereiche mit vielen kleinen Kapiteln ist lässt sich sehr schön und schnell lesen. Der Inhalt In dem Buch geht es darum sich selber zu lieben. Man bekommt sehr viele verschiedene Tipps. Die Autorin selber erzählt hierbei auch von ihren Erfahrungen. Dadurch hat man hat das Gefühl sie zu kennen. Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, dass auch andere in dem Buch erzählen was sie in ihrem Leben beschäftigt. Ich muss auch zugeben, das mein Selbstbewusstsein danach wirklich besser war und das ich viele der Tipps auch im Alltag anwenden kann. Der Schreibstil Paula Lambert schreibt mit viel Witz und Charme. Man hat das Gefühl mit einer guten Freundin zu reden. Und dass sie einen verstehen kann, weil sie auch nur ein Mensch ist wie jeder anderer. Fazit Mir hat das Buch gut gefallen und auch geholfen. Es sind gute Tipps enthalten, die man umsetzen kann. Ich kann das Buch nur empfehlen, vor allem für Leute die Probleme mit ihrem Selbstbewusstsein haben. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Schleifen.

Toll. Jedem ans Herz zu legen!

Von: Lisa Datum: 07. February 2017

Ein wunderschönes Buch, das ich nur jedem ans Herz legen kann! Es hat total Spaß gemacht, es zu lesen, und es ist unheimlich schön und ehrlich geschrieben! Klare Weiterempfehlung! Werde es bestimmt öfters zur Hand nehmen :) Toll gemacht, Paula!

Ein Interresanter Ratgeber

Von: Kriegsfeder Datum: 26. December 2016

Infos zum Buch: Heute habe ich mal wieder ein Sachbuch für euch. Das Buch „Finde dich gut sonst findet dich keiner“ ist am 12.09.2016 unter dem Heyne Verlag erschienen. Geschrieben wurde es von „Paula Lambert“, diese auch auf dem Cover abgebildet ist. Das Buch ist als Taschenbuch eingebunden und besitzt 224 Seiten. Der Preis liegt bei 8,99 €. Das eBook kostet 7,99€. Die ISBN lautet: 978-3-453-60381-3. Cover: Auf dem Cover ist die Autorin, Paula Lambert, abgebildet. Der Hintergrund des Buches ist weiß. Links oben im Eck steht der Name des Verlags. In der Mitte des Buches steht in Roten Großbuchstaben der Name der Autorin. Darunter befindet sich in weißer Schrift der Titel. Unter dem Titel steht in roter Schrift noch eine kleine Information zum Buch. Inhalt (Klappentext): Wer kennt sie nicht? Die Tage, an denen man in den Spiegel schaut und an allen Ecken und Enden etwas an sich auszusetzen findet: Zu dick? Zu dünn? Zu klein? Zu groß? Schluss damit! Die bekannte Sex- Expertin und Beziehungsberaterin Paula Lambert hat den Perfektionswahn satt. Selbstliebe statt Selbstzweifel ist ihre Devise! Denn wer mit sich selbst im Einklang ist, der ist auch für andere attraktiv und findet mühelos den richtigen Partner. So einfach ist das! Meinung: Die Einleitung des Buches ist sehr spannend geschrieben. Sie macht Lust das Buch zu lesen. Die Schriftgröße ist in Ordnung und der Schreibstil der Autorin lässt sich gut lesen. Es ist so als ob das Buch, oder sie selbst mit dir spricht. Das Buch spricht sehr interessante Thesen an. Ich finde es gut, dass die Thematik durch eine „Geschichte“ angeführt wurde. Das Buch ist übersichtlich und beinhaltet ein paar sehr interessante Tipps. Außerdem ist es sehr interessant geschrieben. Bewertung: Ich gebe dem Buch 8 von 10 Federn

Ein wunderschöner Ratgeber, den ich jedem ans Herz legen kann. Wir werden ihn sicher des öfteren zur Hand nehmen müssen.

Von: MoneP Datum: 23. November 2016

In erster Linie hat mich der Titel angesprochen! „Finde dich selbst, sonst findet dich keiner“, denn es erinnerte mich an einen Spruch, den mir mal jemand sagte. Du musst dich erst selbst lieben, um von anderen geliebt zu werden. Und genau das ist es, was auch dieses Buch vermittelt, also lag ich nicht falsch. Paula Lambert gibt in diesem Buch sehr viel von sich selber Preis, was sie für mich noch sympathischer macht, als sie eh schon war. Wer kennt es nicht das man früher gehört hat, oder sogar heute noch hört „Lobe nicht so viel“ oder „Bestätige nicht immer, sonst wird derjenige noch eingebildet“. Ich bin da anderer Meinung. Ich sage den Menschen, die ich liebe immer wieder wie hübsch sie sind, wie gut und toll sie etwas machen, das ich stolz auf sie bin, was sie erreicht haben. Ich bin der festen Überzeugung das Bestätigung sogar etwas sehr wichtiges ist um das Selbstbewusstsein zu stärken. Wir wollen die nächste Generation doch nicht erziehen, indem wir sie klein machen und sie sich dann auch so fühlen. Natürlich muss man ihnen auch beibringen das man nicht alles schaffen kann und das man manchmal von vorne anfangen muss. Aber gerade, was das Aussehen betrifft, ist es wichtig das jeder weiß, das alle anders sind. Und das ist auch gut so. Was wäre die Welt, wenn es nur gleichgroße, gleichdünne, gleichbreite oder gleichfarbige Menschen gäbe? Richtig – langweilig. Jeder Mensch ist auf seine Weise schön. In diesem Buch geht es nicht darum, was andere Menschen über dich denken, denn nicht jeder kann einen mögen. Du magst schließlich auch nicht jeden. Aber es ist wichtig, was du über dich denkst! Denn das, was du über dich denkst, spiegelt auch dein Auftreten wieder. An einem miesen Tag, an dem du kein lächeln zustande bringst, werden dir auch die Menschen um dich herum vielleicht nicht mit dem besten Lächeln begegnen. Aber wenn du dich selber in deiner Haut wohl fühlst und das in einem Lächeln oder deinem Gang wiederspiegelst, dann wirst du erkennen, dass auch die Menschen dich ganz anders sehen. Natürlich ist nicht jeder Tag dafür geeignet. Denn jeder hat auch mal einen miesen Tag, an dem man sich am liebsten verkriechen möchte und dies vielleicht nicht kann. Dann denke einfach an Morgen! Das nächste wirklich Wichtige ist das man an sich denken muss. Was tut einem gut und was nicht? Gibt es vielleicht sogar Personen in deinem Umkreis, die dir nicht gut tun? Dann entlasse sie aus deinem Leben. Natürlich geht auch das nicht bei allen, denn wenn dein Chef dir nicht gut tut, dann wird das etwas schwierig. Außer es liegt daran, dass du mit deiner Arbeit unzufrieden bist. Dann schau, was deine Interessen sind und erfinde dich einfach neu. Und das dritte, was du unbedingt lernen solltest ist „Nein“ sagen. Du kannst nicht immer zustimmen oder anderen helfen. Wenn dir etwas nicht zusagt, dann lass es. Paula beschrieb dies sehr gut mit dem Thema Sex. Habt ihr schon mal mit jemandem geschlafen, obwohl ihr es gar nicht wolltet oder euer Bauchgefühl „Nein“ gesagt hat?! Ich musste da leider mit „Ja“ antworten. Bis heute ist es zwar eher so, das ich lieber nicht im Detail darüber nachdenke, denn es war wirklich dieses „Ok du bist hier, bringen wir es hinter uns“. Mein Gefühl sagte „Nein“, aber ich habe dies ignoriert und mich danach richtig vor mir geekelt. Aber es war auch eine Erfahrung, die mich einen Schritt weiter gebracht hat. Machen wir uns nichts vor. Dies alles kann nicht jeden Tag gelingen. Wir können uns nicht jeden Tag lieben, wir können nicht jeden aus unserem Leben verbannen, wir werden nicht jedes mal schaffen „Nein“ zu sagen, wenn uns danach ist und wir werden es nicht immer schaffen, auf unser Bauchgefühl zu hören. Aber wie wäre es, wenn wir es zumindest versuchen?! Damit es uns gut geht.

Selbstliebe ist soooo wichtig

Von: lunalovebook Datum: 23. October 2016

Ich bin auf dieses Buch gestoßen ohne wirklich groß danach zu suchen. Ohne groß zu wissen bin ich im Moment sehr in einer Selbstfindungsphase und Paula war eine große Hilfe auf dieser Reise (die gewiss noch nicht zu ende ist). Paula's Meinung finde ich einfach klasse. Sie sagt mit einfachen aber humorvollen Worten, dass es egal ist was man wiegt, wie man aussieht oder ob man Macken hat. Solange man sich selbst liebt und diese Dinge akzeptiert wird man viel glücklicher sein. Sie erzählt auch sehr viel von sich und ihren Erfahrungen aber bindet auch ihre Leser 8 nicht nur Frauen) mit ein was ich super fand, da man merkt hey man ist ja gar nicht alleine andere haben vielleicht die selben Probleme und das ist okay so. An manchen Tagen denke ich mir was wäre wenn ich so aussehen würde und was wenn ich so wäre und dann fällt mir das Buch von Paula ein rufe mir zurück so zu denken führt zu nichts außer schlechter Laune. Man muss die bösen Nörgler eben zurück auf ihren Platz zitieren und in Ruhe seinen Bus lenken ;-) Ein wirklich tolles Buch zum Thema Selbstfindung und Selbstliebe was aber auch spannend zu lesen war und nicht á la "Du-musst-das-so-und-so-tun-dann-wirst-du-von-allen-geliebt" das ist ja nicht der Sinn der Sache, in erster Hinsicht muss man sich selbst lieben der Rest kommt dann von ganz allein.

»Du liebst dich nicht genug, wenn ...«

Von: Janine2610 Datum: 20. October 2016

Als ich gelesen habe, dass 97% aller Frauen mit sich und ihrem Körper unzufrieden sind bzw. sich nicht so mögen, wie sie sind, war ich erst mal leicht geschockt ... und danach einfach nur traurig. Dieses wahrlich frustrierende Umfrageergebnis ist vor allem für die Schönheits- und Modeindustrie optimal, denn unzufriedene Frauen kaufen und konsumieren einfach eher jeden noch so unsinnigen Quatsch, der auf irgendeine Art und Weise hilfreich sein könnte, um die eigene verhasste Optik zu verändern. Aber ich schweife ab ... im Grunde geht es in diesem Buch ja vor allem darum, dass Paula, die Autorin, uns verstehen lassen will, dass die Liebe zu sich selbst (und damit meine ich nicht die narzisstische Liebe), also sich selbst gut zu finden mit allem, was man hat oder auch nicht hat, der einzige Lösungsweg ist, um ein wirklich unbekümmertes Leben ohne Abhängigkeit von anderen Menschen zu führen. Denn du bist es, mit dem du den Rest deines Lebens, Tag für Tag, verbringen musst und da ist es auf alle Fälle ratsam, eine gute Beziehung zu sich selbst zu haben, ansonsten wird Unzufriedenheit an der Tagesordnung sein. ~ Selbstliebe ist dieser Funken in uns, der uns jeden Tag sagen sollte, dass wir schon in Ordnung sind, wie wir sind, dass unsere Körper okay sind und wir uns nicht bis zum Zerbrechen verbiegen sollten, damit wir das Gefühl haben, liebenswert zu sein. ~ (S. 10) Paula Lambert hat einen ziemlich leichten, lockeren Schreibstil, aber was mir vor allem gut gefallen hat, war der frech-witzige Ton im Geschriebenen. Die Autorin spricht uns Leser(innen) direkt an und das macht das Leseerlebnis gleich noch viel spannender, weil sich das Ganze dadurch viel aufmerksamer und fesselnder lesen lässt. Das Selbstbewusstsein von Paula spricht aus jeder einzelnen Zeile in diesem Buch und das hat eine wahnsinnig motivierende und aufbauende Wirkung auf den Leser. Man will am liebsten auch auf der Stelle eine solche Sicht auf sich selbst haben und man wird durch das Geschriebene so weit gebracht, an sich zu arbeiten. Damit das funktioniert, hat Paula auch immer wieder kleine Selbstliebe-Übungen parat, die das eigene Selbstbild verbessern sollen. Unter der Überschrift »Finde dich gut-Effekt« sind dann immer wieder diese kleinen Selbstliebe-Übungen zu finden und ich bin der Ansicht, dass diese nicht schwer umzusetzen sind. Wenn man wirklich an seinem Selbstbild arbeiten will, dann nimmt man sich eben ein Blatt Papier, notiert sich die Übungen und hat sie zur ständigen Erinnerung bei sich. Das ist man sich selbst schuldig, denn: Du liebst dich nicht genug, wenn dir die Verbesserung deiner Beziehung zu dir selbst nicht ausreichend wichtig ist, um dir die Zeit dafür zu nehmen! ~ Menschen, die mit sich selber klarkommen, sind einfach absolut unwiderstehlich, das ist eine Wahrheit, die ewige Gültigkeit besitzt. ~ (S. 220) Mir hat dieses Sachbuch/der Ratgeber/Paulas Lebenshilfe-Buch außerordentlich gut gefallen. Ich habe durch das Lesen ein paar wichtige Erkenntnisse erlangt und einige Dinge darin hatten für mich eine solche Wichtigkeit, sodass ich mir viel aus dem Buch mitnehmen konnte. »Finde dich gut, sonst findet dich keiner« möchte ich gerne jedem Menschen ans Herz legen, der mit sich selbst auf irgendeine Weise unzufrieden ist oder auch einfach nur ein wenig den Kontakt zu sich selbst verloren hat. Bei mir hat dieses Buch auf alle Fälle seine gewünschte Wirkung erzielt. Danke, Paula! ;)

Finde dich gut, sonst findet dich keiner

Von: Heinz Peter Datum: 07. October 2016

Paula Lambert Finde dich gut, sonst findet dich keiner HEYNE Anmerkung: Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Buch um eines aus dem Bereich “Sachbuch” handelt, gibt es an dieser Stelle nicht wie üblich, eine Inhaltsangabe. Das Buch folgt keiner Story, welche zusammengefasst werden könnte. Das Buch besteht aus 27 einzelnen Kapiteln, die in 5 größere Bereiche eingeteilt sind. Die Themenüberschriften sind in einem anderen Format gedruckt wie die restlichen Überschriften sowie der Text. Somit weiß der Leser immer, wann ein neuer Bereich beginnt. In den Kapiteln selbst finden wir noch weitere Zwischenüberschriften. So finden wir zum Ende eines jeden Kapitels einen Abschnitt, der "Finde dich gut"-Effekt genannt wird. In diesem Abschnitt findet sich das Wichtigste des Kapitels, kurz zusammengefasst. Also das, was der Leser mitnehmen und umsetzen sollte. Ansonsten sind die Kapitel meist so aufgebaut, dass Paula etwas aus ihren Erfahrungen bzw. Leben erzählt. Dies hat den Vorteil, dass das Buch sehr authentisch wirkt, da die Autorin weiß, worüber sie schreibt. Auch der Leser selbst hat eine Rolle in dem Buch. An einigen Stellen kommen nämlich diese selbst zu Wort, in Form von Briefen ihrer eigenen Erfahrungen. Leider gibt es dann aber doch noch einen kleinen Negativpunkt, denn das Buch scheint sich fast ausschließlich an Frauen zu wenden. Dies scheint angesichts der Tatsache, dass eine Frau das Buch verfasst hat auch logisch, trotzdem wäre ein wenig mehr Mann nicht schlecht gewesen (alternativ vielleicht die Anmerkung, dass es mehr für Frauen ist). Das Buch lässt sich, trotz der sehr eng beschriebenen Seiten, schnell und flüssig lesen und eignet sich, dank der relativ vielen Absätze gut, um zwischendurch gelesen zu werden. Cover: Das Cover ist im Hintergrund völlig weiß gehalten. Auf der Vorderseite sehen wir die Autorin selbst, weshalb dort der weiße Hintergrund mit der Kleidung überdeckt wird. Das Bild geht dabei fast über die ganze Vorderseite. Die Autorenangabe ist in Rot gehalten, der Titel in Weiß. Beides hebt sich damit gut vom Hintergrund ab. Gehen wir auf die Rückseite des Covers, so ist diese völlig weiß gehalten. Der Klappentext ist hier ebenfalls in Rot geschrieben. Außerdem finden wir auf dem Cover einen kleinen Aufkleber mit der Zusatzangabe des Senders SIXX. Fazit: Wer einen gut strukturierten Ratgeber für wenig Geld sucht, kann mit dem Buch nicht viel falsch machen. Aber auch für all die Fans von Paula Lambert ist dieses Buch sicherlich zu empfehlen, denn man erhält viel Einblick in das Leben der Autorin selbst. Über die Wirkung des Buches kann ich nicht viel berichten und da muss sich sicherlich jeder selbst ein Urteil drüber bilden. Von mir gibt es 4/5 Sterne.

Finde dich gut, sonst findet dich keiner

Von: Heinz Peter Datum: 07. October 2016

Paula Lambert Finde dich gut, sonst findet dich keiner HEYNE Autor: Paula Lambert, geboren 1974, hat an der Axel Springer Akademie in Berlin ihr Handwerk gelernt. Sie war Redakteurin bei Die Welt und arbeitete als freie Autorin u.a. für Geo, Die Zeit, mare und Emotion. 1999 wurde sie mit dem Axel-Springer-Preis ausgezeichnet. Sie ist Deutschlands bekannteste Beziehungsratgeberin, hatte 12 Jahre lang eine Kolumne in der GQ und ist durch ihre TV-Sendungen "Im Bett mit Paula" (ZDF kultur) und "Paula kommt" (Sixx) einem großen Publikum bekannt. 2014 startete sie die erfolgreiche Kampagne gegen den weiblichen Optimierungswahn, #Paulaliebtdich. Paula Lambert lebt in Berlin. (Quelle: HEYNE) Anmerkung: Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Buch um eines aus dem Bereich “Sachbuch” handelt, gibt es an dieser Stelle nicht wie üblich, eine Inhaltsangabe. Das Buch folgt keiner Story, welche zusammengefasst werden könnte. Das Buch besteht aus 27 einzelnen Kapiteln, die in 5 größere Bereiche eingeteilt sind. Die Themenüberschriften sind in einem anderen Format gedruckt, wie die restlichen Überschriften sowie der Text. Somit weiß der Leser immer, wann ein neuer Bereich beginnt. In den Kapiteln selbst finden wir noch weitere Zwischenüberschriften. So finden wir zum Ende eines jeden Kapitels einen Abschnitt der Finde dich gut-Effekt genannt wird. In diesem Abschnitt findet sich das wichtigste des Kapitels, kurz zusammengefasst. Also das, was der Leser mitnehmen und umsetzen sollte. Ansonsten sind die Kapitel meist so aufgebaut, dass Paula etwas aus Ihren Erfahrungen bzw. Leben erzählt. Dies hat den Vorteil, dass das Buch sehr authentisch wirkt, da die Autorin weiß, worüber Sie schreibt. Auch der Leser selbst hat eine Rolle in dem Buch. An einigen Stellen kommen nämlich diese selbst zu Wort, in Form von Briefen ihrer eigenen Erfahrungen. Leider gibt es dann aber doch noch einen kleinen Negativpunkt, denn das Buch scheint sich fast ausschließlich an Frauen zu wenden. Dies scheint angesichts der Tatsache das eine Frau das Buch verfasst hat auch logisch, trotzdem wäre ein wenig mehr Mann nicht schlecht gewesen (alternativ vielleichtt die Anmerkung das es mehr für Frauen ist). Das Buch lässt sich, trotz der sehr eng beschriebenen Seiten, schnell und flüssig lesen und eignet sich, dank der relativ vielen Absätze gut, um Zwischendurch gelesen zu werden. Cover: Das Cover ist im Hintergrund völlig weiß gehalten. Auf der Vorderseite sehen wir die Autorin selbst, weshalb dort der weiße Hintergrund mit der Kleidung überdeckt wird. Das Bild geht dabei fast über die ganze Vorderseite. Die Autorenangabe ist in Rot gehalten, der Titel in Weiß. Beides hebt sich damit gut vom Hintergrund ab. Gehen wir auf die Rückseite des Covers, so ist diese völlig weiß gehalten. Der Klappentext ist hier ebenfalls in Rot geschrieben. Außerdem finden wir auf dem Cover einen kleinen Aufkleber mit der Zusatzangabe des Senders SIXX. Fazit: Wer einen gut strukturierten Ratgeber für wenig Geld sucht, kann mit dem Buch nicht viel falsch machen. Aber auch für all die Fans von Paula Lambert ist dieses Buch sicherlich zu empfehlen, denn man erhält viel Einblick in das Leben der Autorin selbst. Über die Wirkung des Buches kann ich nicht viel berichten und da muss sich sicherlich jeder selbst ein Urteil drüber bilden. Von mir gibt es 4/5 Sterne. Klappentext: Wer kennt sie nicht? Die Tage, an denen man in den Spiegel schaut und an allen Ecken und Enden etwas an sich auszusetzen findet: Zu dick? Zu dünn? Zu klein? Zu groß? Schluss damit! Die bekannte Sex- Expertin und Beziehungsberaterin Paula Lambert hat den Perfektionswahn satt. Selbstliebe statt Selbstzweifel ist ihre Devise! Denn wer mit sich selbst im Einklang ist, der ist auch für andere attraktiv und findet mühelos den richtigen Partner. So einfach ist das! (Quelle: HEYNE) Autor: Paula Lambert Titel: Finde dich gut, sonst findet dich keiner Verlag: HEYNE Genre: Sachbuch, Ratgeber Seiten: 224 Preis: 8,99 ISBN: 978-3-453-60381-3

Finde dich gut, sonst findet dich keiner von Paula Lambert

Von: Ladylike Datum: 07. October 2016

Über die Autorin: Paula Lambert, geb. 1974, hat an der Axel Springer Akademie in Berlin ihr journalistisches Handwerk gelernt. Sie ist Deutschlands bekannteste Beziehungsratgeberin, hatte 12 Jahre lang eine Kolumne in der GQ und ist durch ihre TV-Sendungen "Im Bett mit Paula (ZDF Kultur)" und "Paula kommt (SIXX)" einem großen Publikum bekannt. 2014 startete sie die erfolgreiche Kampagne gegen den weiblichen Optimierungswahn: #Paula liebt dich. Dieses druckfrische Buch handelt von der Beziehung zu sich selbst, genauer gesagt geht es um Selbstakzeptanz und Selbstliebe. Zu dick? Zu dünn? Zu klein? Zu groß? Paula Lambert möchte mit diesen Selbstzweifeln ein für alle mal Schluß machen. Selbstliebe statt Selbstzweifel! Das ist das Thema dieses Buches. Finde dich gut, sonst findet dich keiner! Wie du lernst, dich selbst zu lieben und dabei unwiderstehlich wirst Der Titel hat mich total neugierig gemacht. Denn wer zweifelt nicht hin und wieder an sich selbst und steht sich dadurch selbst im Weg ... Wenn es nach der Autorin geht, ist die Lösung ganz einfach: Sei mit dir selbst im Einklang! Wenn du dich selbst nicht liebst, kann dich auch kein anderer lieben. Also, mach dich auf den Weg der Selbstliebe. Nach Paula Lambert gibt Bereiche, die unsere Selbstliebe entscheidend beeinflussen: * Der Umgang mit unserem Körper * Die Art der Beziehungsführung mit anderen (und welche Partner wir für geeignet halten) * Die Freude an Sexualität (hier spricht die Beziehungs-Beraterin) Das Buch ist in drei Haupt-Themenstränge gegliedert: Körper und Bodyimage Beziehungen und Dating Sexualität und Befriedigung Immer wieder werden positive Affirmationen als "Merksätze" eingeworfen , zum Beispiel: "Du bist für dein Glück verantwortlich. Und du kannst dir dein Leben formen, niemand sonst." "Du musst lernen, dich selber auszuhalten. Das bedeutet, mit sich allein zu sein und es auch noch gut zu finden." Nachdem Paula Lambert ihre Sichtweise der Dinge dargelegt hat, gibt es auch immer wieder den "Finde dich gut-Effekt". Dieser hat mir persönlich besonders gut gefallen: "Du brauchst keine "Die Welt ist mies Bestätigungsgruppen". Wenn du dich schlecht fühlen willst, guck einfach die Nachrichten. Was du brauchst, ist das Gefühl, dass dir das Leben wirklich was zu bieten hat. Geh raus und sei neugierig auf die Menschen! Ja, es gibt Idioten, aber das ist doch deren Problem, nicht deins! Du lässt nur die freundlichsten, warmherzigsten und ehrlichsten Menschen an dich heran. Alles andere ist ab jetzt vollkommen unter deinem Niveau." Die Botschaften des Buches sind vielleicht nicht alle neu. Aber sie sind auf erfrischende Art und sehr eindrücklich beschrieben. Man könnte das Buch durchaus mit einem Textmarker in der Hand lesen und alle motivierenden Stellen markieren. Denn davon gibt es viele! Der Autorin geht es darum, dass wir uns selbst annehmen, mit allen evtl. Unvollkommenheiten. Nur so werden wir auch attraktiv für andere. Das Buch ist insgesamt leicht und durchaus amüsant zu lesen, obwohl es auch viele tiefgründige Stellen enthält. Mir gefällt der erste Teil definitiv am besten, in dem es um den Umgang mit dem eigenen Körper und das Selbstbild geht. Der zweite und dritte Themenstrang rund um das Thema Partnerwahl, Sex und Selbstbefriedigung, ist nicht so meins. Vermutlich weil ich seit vielen Jahren glücklich verheiratet bin und mich mit diesen "Problemen" nicht herumschlagen muss. "Du liebst dich nicht genug, wenn du dein Geschlechtsteil hässlich findest!" Ernsthaft jetzt? Das sind ja mal Probleme ... Da musste ich doch grinsen. Hier kommt halt die Beziehungs- und "Sex-Expertin" sehr deutlich zum Vorschein. Insgesamt ein Buch der "anderen" Art. Direkt, konkret, durchaus witzig - aber in manchen Themenbereichen für mich nicht so ganz nachvollziehbar. Die Grundaussage "Liebe dich selbst, sonst tut es keiner" kann ich dagegen sehr gut nachvollziehen und auch so unterschreiben. Der zweite und dritte Teil des Buches ist eher an Leute gerichtet, die noch auf der Suche nach einem Partner sind. Deswegen für mich nicht interessant. Ein Buch, das man seiner besten Freundin bei Liebeskummer schenken kann. Sorgt garantiert für einige Lacher und gibt auf nette Art wieder Motivation für neue Beziehungen. Angefangen wird bei sich selbst !!

Ein Buch für alle Suchenden ...

Von: Sandra Kirsten Datum: 18. September 2016

Ein hervorragendes Buch für alle, die dabei sind, in der Mitte des Lebens sich selbst zu finden, nach Ursachen zu suchen – warum bin ich so – warum finde ich nicht das, was ich suche! Die Lösung klingt einfach! Schließe einen Pakt mit deinem Inneren und liebe dich so wie du bist! Wie schwer das ist, hat Paula selbst durchgemacht – authentisch und ehrlich steht sie dazu, wie ihre Vergangenheit aussah und was das Hauptproblem ihrer Unzufriedenheit und Suche war. Manchmal merkt man erst sehr spät, was da schiefgelaufen ist. Sich selbst zu lieben bedeutet, sich in den Mittelpunkt zu stellen, sich wichtig zu nehmen, sich schön zu finden, selbstbewusst zu sein und Nein sagen zu können. Frieden schließen mit all seinen Macken, zu dem eigenen Körper stehen – wie schwer macht uns das die Gesellschaft. Wird doch Schlankheit und Schönheit in den Fokus gesetzt. Bei all dem Dating- und Shoppingwahn dieser oberflächlichen Gesellschaft zählen anscheinend nicht mehr die inneren Werte! Vorsicht Spoiler! Die Botschaft von Paula lautet: Tue dir selber gut – mit gutem Essen, mit einem guten Körpergefühl, mit der besten Beziehung zu dir selbst und höre auf dein Bauchgefühl!!!! Sei frei und unabhängig, dann wirst du attraktiv für andere!

Mit dem Finde-dich-gut-Effekt in ein gestärktes Selbstvertrauen

Von: Sarah M. Datum: 03. October 2016

Egal auf welchen Sender ich auch guckte, immer wieder sah ich ihr Gesicht. Paula Lambert, die ihr Buch „Finde dich gut, sonst findet sich keiner“ vorstellt. Ein Ratgeber sich selbst besser wahrzunehmen. Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht die geringste Kleinigkeit an sich und seinen Körper auszusetzen hat, da kann es doch wohl nicht schaden, sich einmal mit den Ratschlägen einer Person zu befassen, die sich genau damit beschäftigt. Paula gibt hier aber nicht nur Tipps die es für eine besseres Selbstbewusstsein abzuarbeiten und vor allem einzuhalten gilt, sondern erzählt sowohl von ihren Erlebnissen als auch von denen anderer Personen. Und am Ende eines jeden Kapitel gibt es noch einmal die Zusammenfassung, was man gelernt haben sollte und wie es „richtig“ geht , der „Finde dich gut-Effekt“. An sich ist das Buch wirklich gut geschrieben, trotz des Themas eine leichte Lektüre. Es geht hier nicht nur um die Frage, wie man mehr Selbstvertrauen erlangt, sondern auch wo das verminderte Selbstbewusstsein eines jeden seinen persönlichen Ursprung hat. Die Autorin selbst führt dies bei sich selbst auf ihre Kindheit zurück. Der Leser wird hier also angehalten nicht nur über sein gegenwärtiges Leben nachzudenken, sondern auch in vergangene Zeiten, dem Kinderalter und in der Jugend. Sicher können sich so manche daran erinnern, wann sie zunächst einmal begannen an sich zu zweifeln. Worauf ich jedoch nach der Lektüre von „Finde dich gut, sonst findet dich keiner“ noch keine Antwort gefunden habe, ist, ob sich eine Stärkung des Selbstbewusstseins einstellt oder nicht. Ich habe persönlich festgestellt, dass ich in einer Situation mehr über mein Verhalten und meine Vorgehensweise nachgedacht habe, aber mein Selbstvertrauen dauerhaft gestärkt wird, wird sich wohl noch zeigen. Das Buch von Paula Lambert fand ich gut geschrieben und beschrieben, ja an manchen Stellen gar lustig. Eine Lektüre, die den ein oder anderen wohl zum Nachdenken anregt. Ob sich allerdings zukünftig etwas in dem Selbstbewusstsein der Leser, mich einbezogen, etwas ändern wird, wird ich wohl erst noch zeigen. Eines ist jedoch klar, man sollte sich und seinen Körper so annehmen wie man ist und sich für nichts und niemanden verbiegen. Fühle dich wohl in deinen Körper! Attraktivität bezieht sich schließlich nicht auf das Äußere sondern wie man mit sich selbst und seiner Umwelt umgeht! Für den Ratgeber für ein besseres Selbstbewusstsein gibt es von mir 4 von 5 Sterne.