Jen Gunter

Die Vagina-Bibel. Vulva und Vagina – Mythos und Wirklichkeit - Deutsche Ausgabe

Die Vagina-Bibel. Vulva und Vagina – Mythos und Wirklichkeit - Deutsche Ausgabe Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 20,00 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,90 [CH]

oder hier kaufen:

Dieses Buch beantwortet medizinisch fundiert, ohne erhobenen Zeigefinger und mit einer gesunden Prise Humor alle Fragen rund um das weibliche Geschlechtsorgan. Führt Zuckerkonsum zu Pilzinfektionen? Welche Funktion hat das Schamhaar? Schrumpft die Vagina, wenn man keinen Sex hat? Zu diesen und einer Menge anderer Fragen und (Internet-)Mythen rund um Vulva und Vagina existieren eine Vielzahl falscher Informationen und Halbwahrheiten. Dr. Jen Gunther entlarvt hier nicht nur diese Fehlinformationen als solche, sondern macht allen Frauen Mut, sich selbst so anzunehmen, wie sie sind. Hier erfährt man alles über die überragende Bedeutung der Klitoris, das vaginale Mikrobiom, Vaginalhygiene, Irrtümer und Mythen über Hormone, kosmetische Vagina-Chirurgie, Veränderungen, die mit Schwangerschaft, Geburt und Menopause einhergehen, Geschlechtsumwandlung, Vaginalbeschwerden und -krankheiten, die beste Unterwäsche für vaginale Gesundheit, die Auswahl des richtigen Tampons, Menstruationstassen, den Mythos des G-Punkts und vielem mehr.

Ein wichtiges Buch – nicht nur für Frauen.

Wir brauchten das.

Von: Alina Frida Datum: 15. October 2020

Die Ärztin Jen Gunter füllt eine Lücke, die immer wieder übersehen wird. Denn über die weiblichen Geschlechtsorgane wird wenig erforscht und noch weniger geredet. In meinem Sexualkundeunterricht in der achten Klasse wurde uns ein peinlicher Film über das erste Mal zwischen einem Jungen und einem Mädchen gezeigt. Anschließend haben wir über ein paar wenige Verhütungsmittel gesprochen und uns die Anatomie unserer Geschlechtsteile angesehen. Daran erinnere ich mich noch gut, weil ich diejenige war, die von unserem Lehrer dazu aufgefordert wurde, der gesamten Klasse den Aufbau des Penis zu erklären. Hach, ja. Damals wäre ich am liebsten im Erdboden versunken. Und obwohl ich mich damals auch schon als Feministin bezeichnet hätte, hätte ich niemals ein Buch über die Vagina in die Hand genommen. Das ist vielleicht auch ein wenig der Pubertät verschuldet. Trotzdem bin ich froh, dass ich mich nun diesem Buch gewidmet und mein Wissen aufgestockt habe. Es ist erstaunlich, wie wenig ich über mein eigenes Geschlechtsorgan wusste! Ehrlich, das Buch hat mich in jeglicher Form überwältigt. Mal positiv, mal negativ. Denn desto weniger ich wusste, desto mehr wurde mir auch verdeutlicht, wie wichtig Feminismus auch heute noch ist. (Girls, we run the world!) Die Autorin/Ärztin war mir auf anhieb sympathisch! Sie erklärt die teilweise komplizierten Zusammenhänge einfach und humorvoll. Wäre ihre Praxis in Deutschland, hätte ich direkt zu ihr gewechselt. Sie arbeitet allerdings in Amerika. Ein weiteres Buch von ihr in meinem Bücherregal tut's auch! Also, bitte eine Fortsetzung! Obwohl das eigentlich nicht notwendig ist! Die Vagina Bibel ist mit allen Informationen gefüllt, die Menschen wissen sollten. Von der ersten Menstruation zur Menopause, von der Cis-Frau zum Trans-Mann, von Gebährmutterhalskrebs zu Hygieneprodukten. Falls du eine spezifische Frage hast, bei der dir deine Frauenärzt*in nicht weiterhelfen kann, schaue dir doch mal das Inhaltsverzeichnis dieses Buches an. Vielleicht hilft dir ein Kapitel darin weiter! Besonders gut gefallen haben mir die kurzen Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels. So kann ich auch in Zukunft nochmal durch die Seiten stöbern, falls ich eine bestimmte Information suche und nicht nochmal das ganze Buch durchlesen möchte. Danke Jen Gunter für dieses Werk! Wir brauchten das und wir brauchen mehr.

Die Vagina Bibel

Von: Sandra Mickler - swiaty.library Datum: 27. July 2020

Das Buch ist in verschiedene Themen gegliedert, was es leicht macht, sich das Thema herauszusuchen, welches einen aktuell interessiert. Es geht nicht nur um die überragende Bedeutung der Klitoris, sondern auch um Themen wie Vaginalhygiene, Irrtümer und Mythen über Hormone, Veränderung durch Schwangerschaft, Geburt und Menopause. Natürlich wird noch sehr viel mehr angesprochen, aber das würde den Rahmen sprengen. Ich fand es sehr interessant zu lesen, was all das für uns Frauen bedeutet und ich habe einiges noch gar nicht gewusst. Die Autorin erklärt so vieles, dass man wirklich eine Art gesundheitliche Bibel vor sich hat. Ich finde auch, dass selbst Männer dieses Buch lesen sollte, vor allem wenn es um die Anatomie des weiblichen Geschlechtsorgans geht. Sie können, wie auch wir Frauen, noch jede Menge dazu lernen.

Alles was man Dr. Sommer nie gefragt hat

Von: lalaundfluse Datum: 20. June 2020

Der Zauber um das magische Dreieck:) Es gibt kein Thema, welches in diesem Meisterwerk nicht behandelt wird. Vaginalkrankheiten, Operationen, Geschlechtsumwandlungen, nach der Schwangerschaft...uvm. Dieses Buch lässt keine Fragen offen und man wird auch gleichzeitig noch sehr gut unterhalten. Ich habe dieses Buch direkt an meine pubertierende Tochter weiter gereicht, damit auch dieses Tabuthema gar nicht erst weiterhin als Tabuthema behandelt wird.

Die Mythen und die Wirklichkeit der Vagina

Von: LeseBlick Datum: 05. May 2020

Dieses Buch ist mir sofort bei den Verlagsvorschauen aufgefallen und ich drücke mich überhaupt nicht vor solchen Themen. Diese Bücher sind für mich Zuwachs von Wissen und auch hier habe ich es nicht bereut zu diesem Buch zu greifen. Ist es ein Buch für Frauen und Männer? Hinsichtlich, dass es sich um unser weibliches Geschlechtsorgan handelt, denke ich, dass es eher ein Buch für die Frauenwelt ist. ABER einige Kapitel sollte sich auch die Männerwelt zu Herzen nehmen, das steht außer Frage. Kann niemals schaden ne?! Der Einführungsteil war für mich fast das Interessanteste. Die (eigene) Anatomie ist manchmal nicht zu hundert Prozent bekannt. Jen Gunter klärt hier nochmal alles auf und geht auch auf sexuelle Aufklärung, Schwangerschaft und Geburt ein. Zudem muss ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich es großartig finde, dass dieses Buch von einer Gynäkologin geschrieben wurde. Jede Patientin ist bei ihr auf jeden Fall gut aufgehoben und kann mit jeglichen Problemen zu ihr kommen. Das Schamthema wirft sie bei ihren Patientinnen weit von sich. Weiterhin unterteilt ist das Buch in folgende Überschriften: Die Vagina in Alltag und Wartung Hautpflege und –Reinigung Produkte rund um die Menstruation, alte und neue Mythen Die Menopause Medikamentöse Therapie und operative Eingriffe Sexuell übertragbare Infektionen Erkrankungen Symptome Mich konnte vor allem die erste Hälfte des Buches für sich einnehmen. Da war einiges dabei, bei dem ich sofort wusste, dass es sich um einen Mythos um die Vagina handelt, aber bei einigen Kapiteln habe ich 2x gelesen und auch Fehler in meiner eigenen Denkweise erkannt. Ich werde mir die Kapitel auf jeden Fall in Erinnerung behalten. Themen wie medizinische Vorsorgeuntersuchungen oder auch der Bereich Beckenbodentraining sind meines Erachtens unheimlich wichtige Themen, die keine Frau außer Acht lassen sollte. Bei dem Thema Hygiene scheiden sich wohl die Geister. Die Autorin versucht es uns Frauen/Lesern nochmals zu erklären. Hier hat wohl die Mehrheit der Frauen einen Denkfehler. Das Kapitel um die Menopause habe ich übersprungen, einfach weil ich mit meinen 30 Jahren noch ein paar Jahre Zeit habe, bevor ich mich mit diesem Thema beschäftigen muss/möchte. ____________________________________________________________ Und dann kommt der Part, der mir in dem Buch zum Schluss fast zu viel Platz eingenommen hat. Infektion, Erkrankungen und deren Symptome. Hier schreibt die Autorin eine ganze Palette nieder. Für manche aufklärend, für machen angsterregend. Mir war es zum Titel „Bibel“ einfach zu viel, es wurde zu medizinisch. Ich hätte mir vielleicht auch noch einen Ticken mehr hinsichtlich des sexuellen Themas gewünscht, bin dennoch dankbar über dieses Leseerlebnis. Mein Fazit Ein informatives Sachbuch über das weibliche Geschlechtsorgan, welches vielleicht sogar in den Bücherschrank jeder Frau gehört. Dr. med. Jen Gunter greift sehr viele Themen auf, in denen wir Frauen uns vielleicht das eine oder andere Mal etwas unsicher sind. Und ich glaube, mehr Frauen, als man denkt, werden zu diesem Buch greifen. Es wird nicht ohne Grund ein New York Times Bestseller geworden sein.

Es lebe die Vagina!

Von: vanessa.liest Datum: 23. April 2020

Jen Gunter, beziehungsweise, Dr. med. Jen Gunter (find ich ja ein bisschen prätentiös den Titel gleich mit aufs Buch zu pflastern, als ob sie sich selbst so die Berechtigung erteilt über ein medizinisches Thema schreiben zu dürfen…) ist eine kanadische Gynäkologin, die schon seit vielen Jahren Kolumnen zum Thema Frauengesundheit für die New York Times schreibt und mit der Vagina Bibel bereits ihr zweites Buch auf den Markt wirft. Ein Buch für das sie im amerikanisch/kanadischen Raum sehr gelobt wurde. Mit Recht. Die Idee hinter der Vagina Bibel ist ganz einfach – es will aufklären, es will ein Leuchtturm sein für das leider noch viel tabuisierte Thema „weibliches Geschlechtsorgan“ und was soll ich sagen. Dieses Licht scheint hell. In 10 Themenblöcken werden Vagina und Vulva mit allem was dazugehört von jedem erdenklichen Winkel beleuchtet, dazu gehören Kapitel wie der anatomische Aufbau, Menstruation, Menopause, Sexualität, Krankheiten etc, besonders hervorzuheben, ist auch noch ein Abschnitt in der die Autorin wertfrei über die besonderen Gegebeheiten von Transpersonen berichtet, ein auch für mich sehr informativer Abschnitt. Der Stil ist zu jedem Moment sehr angenehm, es fühlt sich fast so an, als führe man ein nettes (wenn auch einseitiges) Gespräch, humorvoll webt Dr. Gunter immer mal wieder einen Schwank aus ihrer persönliches Erfahrung ein und kommentiert ihre Infomationen. Wer ein neutrales Fachbuch voll medizinischer Sachbuch erwartet, der wird hier enttäuscht sein, das Buch strotzt nur so von Meinung. Und Dr. Gunter meint dass die Vagina großartig ist, hält das männliche Patriarchat für überholt und plädiert für mehr Feminismus. Dabei ist sie aber nicht anstrengend Alice Schwarzer-like, sondern behält das humorvolle Zwinkern bei. Natürlich ist Jen Gunter in Nordamerika zuhause und bezieht sich bei Zahlen, Medikamenten, Studien und beim Gesundheitssystem auf die amerikanischen Gegebenheiten, was für uns in Deutschland eher uninteressant ist. Das Buch wurde allerdings redaktionell bearbeitet und bietet an vielen Stellen auch Verweise auf deutsche Gegebenheiten, was an sich eine gute Sache ist, wäre es nicht so schlampig gemacht. Ganz ehrlich, ich bin ja für Quellen, aber man lernt doch in der Uni, dass Links, zumal Links die über mehrere Zeilen gehen, nicht in den Fließtext kommen. Da mach ich hinten ein Quellenverzeichnis, oder pack die Links meinetwegen in eine Fußnote. So sieht das doch einfach nicht gut aus, es stört den Lesefluss und macht insgesamt auch einen schlechten Eindruck. Ich bin auch nicht zuufrieden mit der Übersetzerleistung, an manchen Stellen, klang es einfach noch zu sehr nach englischem Satzbau (z.B. „Ich erinnere das“ -> „I remember this“ klingt einfach schlecht). Dieser Punkt hier war mein einziges großes Minus an dem Buch. Trotzdem. Ich hab an den Worten geklebt. Das Buch ist fundiert recherchiert, es ist unterhaltsam, anschaulich (mit einigen kleinen Bebilderungen und Kästen am Ende jedes Kapitels wo nochmal das wichtigste zusammengefasst wurde) und es hat mir unglaublich viel neues erzählt. Ich dachte echt, dass ich einigermaßen gut aufgeklärt wäre aber Himmel nein. Ich wusste nichtmal die Hälfte. Das Buch informiert, es räumt mit Mythen auf (für mich zum Beispiel sehr interessant die Abschnitte zum „squirten“ und zum „husbands stich“) und macht mich als Frau ein schon ein bisschen stolz. Ein Buch das ich jeder Frau, aber genauso auch jedem Mann sehr ans Herz lege. Mit Nachdruck. 4,5 von 5 Sterne

Pflichtlektüre - für alle

Von: Missappledome Datum: 29. March 2020

Meine Meinung: Dieses Buch sollte meiner Meinung nach ab der Pubertät Pflichtlektüre sein. Für Männer wie für Frauen. Mit Unwahrheiten, Fremdschäm-Themen und Mythen wird hier ein für alle mal aufgeräumt – und das in einer unterhaltsamen, aber doch lehrreichen Art. Nachdem über die Anatomie und dem Zwecke der Fortpflanzung aufgeklärt wird, kommt auch ganz klar der Spaßfaktor dieses phänomenalen Organs zur Sprache: denn die Klitoris dient vor allem einem Zweck, der weiblichen Lust. Von medizinischen Vorsorgeuntersuchungen, Hautpflege und -reinigung, über die „richtigen“ Menstruationsprodukte, die Menopause bis hin zu sämtlichen möglichen Erkrankungen. Hier wird kein Thema ausgelassen. Wissenschaftliche Fundierte Aussagen erklären sachlich, was es zu wissen gibt und was schlicht und ergreifend ein Ammenmärchen ist. Frauenärztin Dr. Jen Gunter klärt auf mit ihrem Wissen aus jahrelanger Praxiserfahrung. Dabei kommt der Humor nicht zu kurz, so dass eine kurzweiliges Leseerlebnis entsteht.

Sehr lehrreich und wichtig!

Von: annasbookplanet Datum: 26. March 2020

Dass eine gesunde Vagina unrein ist oder eine Art Vorbehandlung für den Mann benötigt, ist ein Superbeispiel für die Gefahren, die von alten medizinischen Vorstellungen ausgehen. – Jen Gunter Meine Meinung Das Cover des Buches gefällt mir gut. Es passt sehr gut zum Buch. Jen Gunter nimmt uns in ihrem Buch auf eine wichtige Aufklärungsreise mit. Die spricht von Mythen rund um Vagina und Vulva, den man definitiv keinen Glauben schenken sollte. Zudem vermittelt sie fundiertes Wissen über das weibliche Geschlechtsorgan. Ich habe das Buch als wirklich sehr lehrreich empfunden. Die Vulva wird in diesem Buch wirklich ausführlich und rundum behandelt. Dabei werden die Informationen sehr verständlich vermittelt. Fachbegriffe werden immer erklärt. Somit lässt sich das Buch sehr leicht lesen und man hat nicht das Gefühl eine wissenschaftliche Arbeit zu lesen. Dieses Buch ist wirklich geschrieben um einfach zu vermitteln und aufzuklären. Zur Unterstützung gibt es in diesem Buch hin und wieder sehr anschauliche und hilfreiche Abbildungen. Besonders gut finde ich, dass am Ende eines jeden Kapitels das wichtigste in Kürze zusammengefasst ist, sodass man sich grundlegende Sachen wirklich beim Lesen einprägt. Ich persönlich werde diesen tollen Ratgeber demnächst zur Hand nehmen, anstatt Dr. Google zu fragen. Ich habe mich als Frau noch nie so ernst genommen, verstanden und aufgeklärt gefühlt wie beim Lesen dieses Buches. Ein wirklich wichtiges Buch und das nicht nur für Frauen! Fazit „Die Vagina-Bibel“ ist ein tolles Sachbuch, dass umfassend über das weibliche Geschlechtsorgan aufklärt und Mythen aufdeckt. Ein wirklich wichtiges Buch – nicht nur für Frauen. Große Leseempfehlung!