Rachel Hawkins

ROYALS - Prinz Charming gesucht

ROYALS - Prinz Charming gesucht Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

Daisy ist alles andere als ins Rampenlicht verliebt. Doch als ihre Schwester Ellie ihre Verlobung mit dem Kronprinzen Alex von Schottland bekannt gibt, ist es vorbei mit der Anonymität. Zur Vorbereitung auf die Hochzeit sollen Daisy und ihre Eltern den Sommer über bei der königlichen Familie verbringen. Schottland ist kalt, das Schloss zugig und Playboy-Prinz Sebastian, Anführer der berüchtigten »Königlichen Chaoten«, macht Daisy das Leben schwer mit uncharmanten Anmachen. Zum Glück gibt es den herablassenden und zugleich irgendwie doch attraktiven Miles, der dafür sorgen soll, dass Daisy das Hofzeremoniell lernt und dabei nicht unter die royalen Räder gerät …

Eine lustige, kurzweilige Geschichte, die Lust auf mehr macht

Von: Buchwuermer Datum: 10. July 2019

Daisys Leben in Amerika verlief bislang relativ normal und das, obwohl ihre Schwester mit dem schottischen Prinzen zusammen ist. Doch als diese ihre Verlobung und baldige Hochzeit verkünden, müssen Daisy und ihre Eltern den Sommer in Schottland verbringen, um sich mit den Gepflogenheiten am Hofe vertraut zu machen - und plötzlich steht Daisys ruhiges Leben Kopf. Dieses Buch hat mir richtig vergnügliche Lesestunden beschert. Daisy ist eine Protagonistin, die wahrlich nicht auf den Mund gefallen ist und so kam es immer wieder zu Situationen in der Geschichte, die richtig lustig waren. Der lockere Schreibstil tut sein Übriges und man fliegt nur so durch die Seiten. Daisy war absolut nicht auf das royale Leben vorbereitet und schlittert von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen. Die Presse bringt sie zudem immer wieder mit Sebastian, dem Bruder von Ellies Verlobten, in Verbindung, was vorallem der Königin sauer aufstößt. Kurzerhand wird ihr Miles, einer von Sebastians Freunden, als Begleitung an die Seite gestellt. Daisy mochte ich richtig gerne, ebenso ihre Eltern, die in stoischer Ruhe alles über sich ergehen ließen, herrlich sympathisch. Ellie mochte ich dagegen nicht so sehr, zwischendurch war sie mir leider etwas unsympathisch und wirkte unnahbar - dies änderte sich zum Ende des Buches allerdings. Zum Ende hin ging mir dann leider einiges viel zu schnell, da hätte ich mir dann doch noch das ein oder andere Kapitel mehr gewünscht. Alles in allem kann ich aber wirklich nicht meckern, denn ich habe genau die lustige, kurzweilige Geschichte bekommen, die ich auch erwartet hatte. Und zum Glück ist dies ja auch der erste Teil einer Reihe. ☺️

Süße Prinzessinnengeschichte und ein Muss für die Fans der Selection-Reihe!

Von: mini.bookgirl Datum: 03. July 2019

Die Geschichte handelt von Daisy, deren Schwester sich gerade mit dem Kronprinzen von Schottland, Prinz Alexander verlobt hat. Daisy selbst fühlt sich in dieser königlichen Welt total unwohl, weshalb der kurzfristig angesetzte Urlaub im Schloss der Königsfamilie der 17jährigen mehr als ungelegen kommt. Gerade Sebastian, der berühmteste Junggeselle und kleine Bruder von Alexander macht ihr die Ankunft nicht gerade leicht, und auch Miles, der dafür sorgen soll, dass Daisy mit den königlichen Sitten vertraut wird, verlangt eine Menge von ihr ab. Was ich besonders positiv anzumerken habe, ist, dass die Geschichte von vorne bis hinten total humorvoll erzählt wurde. Die Anzahl Witze war nicht zu überladen, dennoch musste ich regelmäßig beim Lesen schmunzeln und laut loslachen. Die Story an sich war ebenso toll. Es handelt sich hierbei (obvs) um ein Jugendbuch, sodass die Liebesgeschichte natürlich nicht sehr stark herausgearbeitet wurde, wie beispielsweise im Young-Adult-Bereich. Für mich war das aber okay so, da die Story sich eben durch seinen Humor, die Niedlichkeit und den tollen Schreibstil der Autorin auszeichnet. Ich habe mich sowohl in Amerika, und ganz besonders in Schottland richtig wohlgefühlt. Das Setting wurde sehr gut beschrieben und mir blieb einfach keine andere Wahl als mich in die süße Geschichte zu verlieben. Eine Empfehlung für jeden, der etwas Leichtes und vielleicht auch einfach Süßes und Kitischiges für zwsichendurch sucht. Oder auf der Suche nach einem guten Jugendbuch ist, denn seit letztem Jahr konnte es leider kein Jugendbuch schaffen, mich zu überzeugen. Fazit: 4/5 An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal ganz herzlich beim cbj-Verlag und dem Bloggerportal, für das zur Verfügung Stellen des Buches.

Royale Liebe mal anders

Von: Daisys Buch Reise Datum: 02. July 2019

◆STORY◆ Die 17-jährige Daisy ist alles andere als begeistert von dem neuen Freund ihrer Schwester, denn Alexander ist ein Prinz. Allerdings nicht irgendeiner, sondern der zukünftige König von Schottland. All das wäre ja prinzipiell nicht wirklich schlimm, aber durch das Interesse der Klatschpresse und der Welt an Ellie, rückt auch das Leben deren Familie in die Öffentlichkeit und damit eben auch Daisy's. Dem ganzen wird dann auch noch die Krone aufgesetzt, als sie zu ihrer Schwester nach Schottland reisen muss, statt den Sommer wie geplant mir ihrer besten Freundin zu verbringen. Denn hier muss sie sich mit den königlichen Chaoten und vor allem Playboy Sebastian und dessen Wachhund aka bester Freund aka Miles abgeben. ◆COVER◆ Ganz süß und wirklich passend zum Titel und zur Story. Man hätte es meiner Meinung nach noch ein bisschen passender gestalten und das Thema Schottland besser aufgreifen können, alles in allem finde ich es jedoch wirklich und ansprechend im Bereich des Jugendbuches. ◆MEINE MEINUNG◆ Ich habe mich ein bisschen schwer getan. Super dargestellt finde ich den Konflikt, der in Daisy tobt. Einerseits hatte sie immer das Gefühl, irgendwie hinter ihrer Schwester zurück stecken zu müssen und dass keiner auf sie Rücksicht nimmt, andererseits ist ihr durchaus bewusst, dass sie sich in manchen Situationen vielleicht ein bisschen kindisch verhält. Ich verstehe beides. Zum einen kann ich nachvollziehen, dass sie sagt, sie hat kein Bock auf das ganze Öffentlichkeits-Ding und sie will einfach nur ihre Ruhe haben und weiter ihr Leben leben. Auf der anderen Seite kann ich ebenfalls nachvollziehen, dass sie sieht, dass ihre Schwester glücklich ist und sie diesem Glück natürlich nicht im Weg stehen will. Besonders gelungen finde ich es von der Autorin auch, dass man wirklich das Gefühl hat, dem Bericht bzw. den Erzählungen einer 17-Jährigen zu lauschen. Die Art wie Daisys Gedanken und Gefühle beschrieben werden, generell die Art, wie Daisy denkt, wie sie manche Dinge sagt. Aus meiner Sicht wirklich super gelungen! Auch der Schreibstil an sich hat mir ganz gut gefallen. Ich würde nicht sagen, dass ich das Buch wirklich spannend fand, wobei das ja nun wirklich auch keine Grundvoraussetzung bei solchen Young Adult Romanen ist. Es plätscherte eben einfach so daher. Gestört hat mich dann zum Ende, dass mir persönlich bewusst geworden ist, wie sehr die Geschichte an sich raus gezögert wurde [siehe auch obiges dahinplätschern]. Dann kommt jedoch eine Wendung, wo ich persönlich das Gefühl hatte, die Autorin merkte, dass sie nur noch eine bestimmte Anzahl an Seiten zur Verfügung hat und jetzt schnellstmöglich zum Ende kommen muss. Es war dann wirklich auf einmal ein ziemlich holpriger und hastiger Abgang. Schade. Alles in allem haben wir hier ein solides nettes Jugendbuch, was sicherlich jüngeren Mädchen gut gefallen wird. Es hat ein wenig Witz und einen angenehmen Schreibstil, daher gibt es von mir eben auch nur solide 3 Sterne!

Wer unterhaltsame Lesestunden zum Schmunzeln sucht, wird hier fündig!

Von: Anna Salvatore Datum: 28. June 2019

MEINUNG Die Story ist witzig und unterhaltsam - der Klappentext fasst die Handlung gut zusammen. Dabei waren mir die Boys teilweise alle etwas zu perfekt und gut aussehend - aber ich schätze, ein wenig macht dies auch den Charme solcher Geschichten aus. Dabei gefielen mir durchaus aber auch die verschiedenen Facetten der Jungs sehr gut, denn den klischeehaften Verlauf, den man erwarten könnte, wird man hier nicht erleben. (Was mir sehr gefiel) Der Schreibstil liest sich locker flockig weg, sodass ich es an einem Abend anfing und auch beendete. Der leicht trockene Humor lockert die Geschichte angenehm auf und verschafft einem den ein oder anderen Schmunzler. Zudem ist es angenehm modern geschrieben, nichts verstellt. Aus Daisys gegenwärtiger Ich-Perspektive erleben wir das bunte Treiben - und dies ist der Autorin sehr gut gelungen. Ebenfalls gibt es Einwürfe aus Zeitschriften und Blogs, diese sorgten für etwas Abwechslung und passten sehr gut zum Fluss der Geschichte. FAZIT Eine spritzige Protagonistin, ein höchst angenehmer Schreibstil und eine Story zum Abschalten - Wer unterhaltsame Lesestunden zum Schmunzeln sucht, wird hier fündig! Ich hoffe, dass auch Band 2 in Deutschland erscheinen wird und würde mich freuen, mehr von Rachel Hawkins lesen zu können. - Unterhaltsam! 4 von 5 Feenfaltern - Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar! © Anna Salvatore's Bücherreich

Eine humorvolle Geschichte mit einer süßen Lovestory

Von: thegirlunderthestairs Datum: 24. June 2019

Daisy ist alles andere als ins Rampenlicht verliebt. Doch als ihre Schwester Ellie ihre Verlobung mit dem Kronprinzen Alex von Schottland bekannt gibt, ist es vorbei mit der Anonymität. Zur Vorbereitung auf die Hochzeit sollen Daisy und ihre Eltern den Sommer über bei der königlichen Familie verbringen. Schottland ist kalt, das Schloss zugig und Playboy-Prinz Sebastian, Anführer der berüchtigten »Königlichen Chaoten«, macht Daisy das Leben schwer mit uncharmanten Anmachen. Zum Glück gibt es den herablassenden und zugleich irgendwie doch attraktiven Miles, der dafür sorgen soll, dass Daisy das Hofzeremoniell lernt und dabei nicht unter die royalen Räder gerät … Als ich „Royals – Prinz Charming gesucht“ von Rachel Hawkins begonnen habe zu lesen, hatte ich keine wirklichen Erwartungen an das Buch. Deswegen war ich umso überraschter, als ich es am gleichen Tag bzw. um 0:20 Uhr nachts beendet hatte. Und das, obwohl um sechs Uhr morgens der Wecker wieder geklingelt hat. Ihr merkt bestimmt worauf ich hinaus will – das Buch hat mir verdammt gut gefallen. Fangen wir mit dem Hauptgrund an, warum dieses Buch so gut war – Daisy Winters. Rote Haare, wie Ariel (Die Meerjungfrau). Verrückter Kleidungsstil. Sarkastisch. Tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste. Daisy ist die Protagonistin des Buches und ich liebe sie einfach! Wegen ihrer Schlagfertigkeit und ihrem Sarkasmus habe ich mehr als einmal laut beim Lesen aufgelacht. Sowas passiert mir wirklich ganz, ganz selten. Teilweise hat sie mich an eine sehr gute Freundin von mir erinnert, was das Ganze irgendwie noch lustiger gemacht hat. Der Schreibstil von Rachel Hawkins ist sehr angenehm und schnell zu lesen. Er ist einfach gehalten und trotzdem detailliert, ich konnte mir die Orte und Umgebungen sehr gut vorstellen. Was bei mir einen wahnsinnigen Pluspunkt gibt, ist wie bereits oben erwähnt, dass ich mehrmals laut aufgelacht habe. Autoren schaffen das bei mir wirklich selten. Allein deswegen war ich so überrascht von dem Buch, da ich das nicht erwartet hätte. Die Handlung selbst ist jetzt nichts wirklich neues, das hat mich aber in diesem Fall nicht gestört. Auch das Ende war vorhersehbar. Außer Daisy fehlt es bei vielen Charakteren an der Tiefe. Manche Szenen hätte man ausarbeiten können oder weiter fortsetzen können. Jedoch habe ich alles in allem nicht das Gefühl, als hätte mir bei diesem Buch etwas gefehlt. Es war eine einfache, angenehme Geschichte mit viel Humor für zwischendurch. Etwas, das mich allerdings stört ist das Cover – es passt überhaupt nicht zu Handlung. Vielleicht hätte hier eher eine Burg in den Highlands gepasst oder ein Kilt oder ähnliches. Auch der Zusatz zu dem Buchtitel „Prinz Charming gesucht“ hätte man weglassen können. „Royals – Prinz Charming gesucht“ von Rachel Hawkins ist das humorvollste Buch, das ich seit langem gelesen habe. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Von mir erhält es 5 von 5 Sternen.

Eine besondere Liebesgeschichte

Von: Brunhilde B Datum: 24. June 2019

Meine Meinung ROYALS - Prinz Charming gesucht ist eine romantische, aber auch charmante Geschichte, die eine besondere Protagonistin zeigt. Daisy wird in die royale Welt gezogen, als ihre Schwester sich mit den Kronprinzen Alex verlobt. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Daisy erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Spannung und Handlung haben mich langsam in die Geschichte von Daisy gezogen und es gab immer wieder ein paar stellen, die sich gezogen haben. Dennoch habe ich, die Geschichte verschlungen und die Charaktere begleitet. Was wird Daisy am Schluss erwarten? Das Cover sieht einfach genial aus und macht direkt Lust in die Geschichte zu starten. Fazit Eine besondere Jugendbuch Geschichte, die mit ein paar kleinen Schwächen war.

Total süß und unschuldig

Von: Lesemama Datum: 24. June 2019

Bewertet mit 4.5 Sternen Zum Buch: Daisy lebt in Florida, freut sich auf die KeyCon mit ihrer Freundin und lebt ein ganz normales Leben. So normal es eben geht, wenn die eigene Schwester mit dem Kronrpinzen von Schottland verlobt ist. Und bis Daisys Exfreund ein Interveiw gibt, in dem er behauptet, Daisy ist scharf auf den Bruder ihres Schwagers und will lieber Prinzessin werden, als ein normales Leben zu führen. Nun soll Daisy in Schottland auf das Royale Leben vorbereitet werden, damit sie das Königshaus nicht blamiert und um die Wogen zu glätten. Nicht nur für Daisy beginnt eine aufregende Zeit ... Meine Meinung: Angezogen von dem Cover und dem Klappentext wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Ich habe zwar Hex Hall im Regal, aber es ist noch ungelesen, was sich aber bald ändern wird (; Ich durfte das Buch als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal lesen, vielen Dank an den cbj-Verlag. Aber das hat meine Meinung im keinster Weise beeinflusst. Die Geschichte beginnt schon total lustig, es ist süß und unschuldig Daisy in ihrem normalen Leben zu begleiten. Dann geht es nach Schottland und da ging die Story dann ein wenig langsamer los, als mir lieb gewesen wäre. Es gab viel Drumherum, viel Geplänkel, die Hauptgeschichte um Daisy, Sebastian und seine königlichen Chaoten trat fast ein wenig in den Hintergrund. Erst nach der guten Hälfte nahm die Geschichte richtig Fahrt auf und konnte mich rundum begeistern. Rachel Hawkins hat einen schönen Schreibstil und es ist ihr gelungen eine schöne, romantische und unterhaltsame Teeniegeschichte zu erzählen, die nicht nur für junge Mädchen schön zu lesen ist. Ein bisschen Träumen darf man in jedem Alter noch.

witziger Feelgood-Roman

Von: vanessa.liest Datum: 16. June 2019

Netter, kleiner Feelgood-Roman für zwischendurch. Daisys Schwester Ellie will den Kronprinz von Schottland heiraten, Daisy steht plötzlich mit im Scheinwerferlicht und Probleme sind vorprogrammiert. Ich mochte Daisy. Sie ist eine erfrischend unkonventionelle Protagonistin, redet wie ihr der Schnabel gewachsen ist und auch nicht so self-centered wie es manch andere Hauptperson wäre. Sie hat ihre Prinzipien, ist lustig, ein wenig sprunghaft und es macht Spaß, die Geschichte aus ihrer Sicht mit ihren Kommentaren zu lesen. Daisys Eltern fand ich übrigens auch grandios, allen voran ihr Vater, den muss man einfach lieben. Ellie selber hatte wohl den größten Stock im Arsch, den die Menschheit jemals gesehen hat, nicht unbedingt meine Lieblingsperson, obwohl sie zum Ende hin nochmal die Kurve bekommen hat. Insgesamt fand ich es aber schade, dass die anderen Charaktere, wie die anderen "Königlichen Chaoten", Prinzessin Flora und auch Miles nicht genauer beleuchtet wurden, das war mir alles noch zu oberflächlich. Die Story selber ist zwar vorhersehbar, ohne größere Plottwists und das Ende war leider etwas mager und enttäuschend, aber es hat sich trotzdem nett gelesen, es war witzig und die Seiten flogen nur so dahin. Daisys Erzählungen werden imer mal wieder von Blogbeiträgen von mehr oder weniger reißerischen Royalwatch-Seiten. Witzige Idee ^^ Es hat Spaß gemacht Prinz Charming gesucht zu lesen, Frau Hawkins kann offensichtlich schreiben und ich denke ich würde auch den Folgeroman lesen!

Romantisch, humorvoll, zuckersüß!

Von: CorniHolmes Datum: 12. June 2019

Als ich das erste Mal über „Royals“ gestolpert bin, wusste ich einfach sofort, dass ich das Buch unbedingt lesen muss. Das Cover mit den pinken Handschuhen und der pinken Tasche hat es mir irgendwie richtig angetan und der Klappentext sprach mich einfach sofort an. Von Rachel Hawkins hatte ich bisher noch nichts gelesen, „Royals – Prinz Charming gesucht“ sollte also mein erstes Buch von ihr sein. Die 17-jährige Daisy führt ein ganz normales Leben zusammen mit ihren Eltern in Florida. Na ja, okay, normal war es vielleicht mal. Seit Daisys große Schwester Ellie und der Kronprinz von Schottland ein Paar sind, kann man irgendwie nicht mehr so wirklich von einem gewöhnlichen Leben sprechen. Noch mehr verändern tut es sich, als Ellie und ihr charmanter Prinz verkünden, dass sie demnächst heiraten werden. Zur Vorbereitung auf die Hochzeit müssen Daisy und ihre Eltern den Sommer über in Schottland bei der royalen Familie verbringen. Na super. Daisy ist alles andere als begeistert von dieser plötzlichen Sommerumplanung. Anstatt mit ihrer besten Freundin nach Key West zur Key Con zu fahren, muss sie sich nun mit den königlichen Chaoten und jeder Menge Zicken rumschlagen. Sie muss die königlichen Gepflogenheiten erlernen, muss sich an das kalte Klima in Schottland gewöhnen und als wäre das alles nicht schon schlimm genug, lässt Daisy einfach kein Fettnäpfchen aus und stolpert von einer peinlichen Situation in die nächste. Zum Glück ist da aber Miles, der ihr dabei helfen soll, sich am Hofe zurechtzufinden. Miles ist zwar schon etwas arrogant, aber auch wahnsinnig gutaussehend... Ich hatte einen wunderbaren Einstieg in das Buch. Der Schreibstil von Rachel Hawkins ist super, er ist locker-leicht, lebendig und spritzig modern. Für mich hat er sich richtig angenehm lesen lassen, ich bin hier nur so durch die Seiten geflogen und habe das Buch quasi inhaliert. „Royals“ hat mir genau das beschert, was ich mir erhofft habe. Die Story ist so schön humorvoll, romantisch und zuckersüß. Mich hat sie bestens unterhalten, ich war hier durchweg am Schmunzeln und am Grinsen. Hinten in der Buchklappe steht, dass „Royals“ perfekt für Meg Cabot-Fans ist und yes, dem stimme ich vollkommen zu! Ich selbst bin ein großer Fan von Meg Cabots Büchern und habe wirklich alle ihre Jugendromane, die auf Deutsch erschienen sind, gelesen. Vom Humor und Stil her erinnert „Royals“ tatsächlich an Meg Cabots Werke. Vermutlich werden die meisten sofort an „Plötzlich Prinzessin“ denken. Wer nun aber befürchtet, es hier mit einem müden Abklatsch von der Mia Thermopolis-Reihe zu tun bekommen, kann ich beruhigen: Dem ist auf jeden Fall nicht so. „Royals“ erzählt eine sehr eigenständige und irgendwie auch total andere Story. Dennoch kann ich mir aber nur zu gut vorstellen, dass die, die „Plötzlich Prinzessin“ lieben, auch von „Royals“ hellauf begeistert sein werden. Ich zumindest bin es, sehr sogar. :D Erfahren tun wir alles aus der Sicht von Daisy in der Ich-Perspektive. Sie habe ich vom ersten Moment an in mein Herz geschlossen. Daisy ist liebenswert, witzig und so schön sarkastisch. Sie hat stets einen flotten Spruch auf Lager und ist wahrlich nicht auf den Mund gefallen. Mit ihr ist Rachel Hawkins eine richtig tolle, toughe Protagonistin gelungen, bei der man als Leser gar nicht anders kann, als sie gernzuhaben. Wen ich ebenfalls große Klasse fand, waren Daisys Eltern. Hach, die beiden werden so herrlich schrullig dargestellt, allen voran der Vater, der früher mal ein bekannter Rockstar war. Allerdings hatte er mit seiner Band nur einen großen Hit und sein Ruhm war auch nur von sehr kurzer Dauer. Irgendwie ist Daisys Dad cool und uncool zugleich. Ich habe mich köstlich über ihn amüsiert, muss aber schon gestehen, dass ich sehr froh und erleichtert darüber bin, dass er nicht mein Daddy ist. Ihn kann man nur als peinlich bezeichnen. Zumindest aus der Sicht der Tochter. ;D Aber Daisys Dad ist schon echt ein lieber Kerl. Ihn mochte ich richtig gerne. Wen ich leider so gar nicht leiden konnte, ist Daisys große Schwester Ellie. Keine Ahnung, ich fand sie irgendwie so schrecklich kühl und ernst und so extrem egoistisch. Ihre Familie tut echt viel für sie, aber Ellie scheint das gar nicht so richtig zu würdigen sondern als selbstverständlich anzusehen. Besonders Daisy muss doch so einiges einstecken. Sie muss durch die Heirat auf den Trip zur Key Con verzichten, zu der sie mit ihrer allerbesten Freundin Isabel fahren wollte und auf die sie sich schon so gefreut hatte. Sie muss jederzeit damit rechnen, dass sie als die kleine Schwester der Verlobten des Kronprinzen von Schottland ins Visier der Presse gerät...Und auch sonst muss Daisy ständig auf Dinge verzichten, damit Ellie ihren Willen bekommt. Also nein, Ellie war definitiv keine Sympathieträgerin für mich. Bei den anderen Charakteren kann ich nun auch nicht behaupten, dass ich sie alle mochte. Fand ich aber nicht schlimm, ich mag das total gerne, wenn man es in Büchern mit Figuren zu tun bekommt, über die man sich aufgrund ihrer furchtbaren Art so schön aufregen kann. :D Wen ich anfangs etwas unsympathisch fand, war Miles. An ihm hat mich zuerst etwas gestört, allerdings kann ich noch nicht mal sagen, was genau. Großartig aber fand ich das Zusammenspiel von Miles und Daisy. Ihre Dialoge sind stellenweise so herrlich schlagfertig. Im Verlaufe des Buches hat sich mein Bild von Miles auch noch gewandelt. Ihn habe ich zum Ende hin noch richtig liebgewonnen. Insgesamt bekommt man es hier mit so einigen ziemlich schrägen Charakteren zu tun. Das königliche schottische Hofleben ist schon echt eine Welt für sich. Kein Wunder, dass Daisy von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpert. Ich glaube, mir wäre es vermutlich ähnlich ergangen. Ich konnte Daisy absolut verstehen, dass sie nichts von diesem Königsgedöns hält und sich von dem königlichen Trubel lieber fernhält. So ein Royalleben ist irgendwie gar nicht so cool, wie man immer denkt. Ich kann euch versichern, Langeweile kommt hier an keiner Stelle auf. Die Story ist durchweg turbulent und mitreißend. Allerdings muss dazu gesagt sein, dass sie auch etwas kitschig und klischeehaft ist. Wer sich an so etwas stört, wird hier vermutlich öfters mal mit den Augen rollen. Mir machen Klischees nie groß was aus, für mich gehören sie zu einer solchen Art von Teeniebuch einfach dazu. Auch dass die Geschichte nicht allzu sehr in die Tiefe geht, fand ich überhaupt nicht schlimm. „Royals“ ist einfach so ein richtiger Wohlfühlschmöker mit einem wunderbar schottischen Flair, der einem vergnügliche, prickelnd schöne Lesestunden beschert. Ebenfalls klasse fand ich die witzigen Blogartikel, die man zwischendurch zu lesen bekommt. Sie machen die Story nur noch authentischer und unterhaltsamer. Bei „Prinz Charming gesucht“ handelt es sich, wie ich mittlerweile weiß, um den ersten Band einer Reihe. Allerdings bekommt man es hier mit keinem fiesen Cliffhanger am Ende zu tun. Das Buch ist in sich abgeschlossen. Da bin ich nun mal sehr gespannt, wie es wohl in der Fortsetzung weitergehen wird. Auf Englisch gibt es sie schon und ich hoffe so sehr, dass sie auch noch ins Deutsch übersetzt werden wird. Mir hat Band 1 von „Royals“ echt gut gefallen, ich kann es jedem, der auf süße, witzige, leichtherzige Geschichten steht sehr empfehlen. Und für Meg Cabot-Fans ist das Buch in meinen Augen ein großes Muss! Fazit: Romantisch, zuckersüß und zum Schmunzeln schön! Meine Erwartungen konnte der erste Band der „Royals“- Reihe komplett erfüllen. Ich habe das Buch richtig weggesuchtet und habe mich beim Lesen köstlich amüsiert. Die Story ist so herrlich humorvoll, die Charaktere sind teilweise so schön schräg und die schlagfertigen Dialoge zaubern uns Lesern immer wieder ein breites Grinsen auf die Lippen. Mir hat das Buch ein wunderbar königliches Lesevergnügen beschert. Ich kann es wärmsten empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen!

Humorvoll, romantisch, ein reines Vergnügen

Von: Lea Frister Datum: 12. June 2019

Humorvoller, romantischer Roman für alle Fans der Royal Family, die schon immer einen Blick hinter die Kulissen werfen wollten. Seit Daisys Schwester Eleanor mit dem schottischen Kronprinzen Alexander zusammen ist, rückt die sehr sympathische Amerikanerin immer mehr in den Fokus der Medien. Schnell wird klar, Daisy muss nach Schottland um die Gepflogenheiten bei Hof und natürlich auch die königliche Familie kennenzulernen. Als sie dort ankommt, muss sie feststellen, dass das königliche Leben nicht ganz so rosig ist, wie es der Öffentlichkeit immer präsentiert wird. Und wäre da nicht auch noch Miles, der so kalt und abweisend ist, wäre es vielleicht leichter mit allem zurecht zu kommen, oder? - Cover & Schreibstil - Das Cover passt leider gar nicht zur Geschichte, denn weder pinke Handschuhe, noch eine pinke Clutch spielen eine Rolle. Hier hätte man auf etwas für Schottland typisches, wie z.B. ein mehr farbig kariertes Tweed Outfit zurückgreifen können, welches Daisy so gern mag. Der Schriftzug "Royals" wirkt eher billig und als teilweise waschechter Coverkäufer, würde ich es daher nicht aus dem Regal einer Buchhandlung nehmen. Das Buch wird aus Daisy Winters Perspektive erzählt und beinhaltet einen locker, leichten Schreibstil. Trotz das es ein Jugendbuch ist, werden hier kaum Schimpfwörter verwendet, was meiner Meinung nach sehr gut ist. Leider haben sich einige Schreibfehler eingeschlichen und manchmal wurden Wörter vergessen. - Meinung zum Inhalt - Ich bin ein kleiner Royal Fan und habe mich daher riesig auf die Geschichte gefreut, enttäuscht wurde ich definitiv nicht! Daisy war als Protagonistin super! Sie hat mir von Anfang bis Ende sehr gefallen und mich mit ihrer sarkastischen, lustigen Art immer wieder zum Lachen gebracht. Ihre, auf eine sehr liebenswürdige Weise, eigenartige Familie ist einfach der Hammer und man merkt sofort von welchem Elternteil welcher Charakterzug kommt. Eine Tolle Idee waren die Onlinemedienberichte, die man nach einigen Ereignissen finden konnte. Sie haben genau diesen Unterschied zwischen Wahrheit und Manipulation wiedergegeben, den man leider auch im Alltag findet. Hier wird dem Leser deutlich gemacht, dass man nicht alles glauben sollte, was berichtet wird und man kann wohl davon ausgehen, dass die Autorin hier auch auf die Berichte zu Prinz Harry & Herzogin Meghan anspielt. Anfangs habe ich nicht verstanden, wieso Ellie so gemein zu ihrer kleinen Schwester ist, doch während die Geschichte fortschreitet versteht man so langsam das ganze Ausmaß, das auf einen wartet, wenn man zur Royal Family gehört und welche Auswirkungen es auf einen selbst haben kann. Denn ein Leben unter Reichen wird auch von Hass, Neiderei und Manipulation begleitet und nicht unbedingt durch Zufälle bestimmt. -Fazit- "Royals - Prinz Charming gesucht" ist ein absolutes Wohlfühlbuch, das mich mit seinen schönen und lustigen Momenten voll und ganz in seinen Bann gezogen hat. Schade ist die Tatsache, dass die Charaktere keinen Tiefgang haben und das Ende zwar gut geschrieben ist, doch der Weg zwischen großem Knall und Ende leider auf wenigen Seiten quasi zusammengefasst wurde. Überraschend ist das Ende nicht, aber trotzdem sehr schön. Mit einer Länge von 348 Seiten ist das Buch nicht lang, bietet dem Leser aber jede Menge Unterhaltung gepaart mit einer schönen Story. Perfekt für den Sommerurlaub!

Jetzt wird's Royal

Von: books.mytruepassion Datum: 08. June 2019

Daisy ist nicht unbedingt das Mädchen, dass um Aufmerksamkeit ringt und schon gar nicht wegen irgendwelchen Prinzen und zukünftigen Königen. Doch als ihre Schwester sich mit dem Prinzen, und bald König von Schottland, verlobt, steht auch Daisy im Rampenlicht. Wegen einigen Eskapaden wird Daisy für den Sommer nach Schottland gebeten. Eigentlich wollte sie den Sommer mit ihrer besten Freundin Isabelle verbringen, doch nun muss sie sich mit dem unverschämt gutaussehenden Prinzen Sebastian und seinen genauso gutaussehenden Freunden abgeben. Die "Königlichen Chaoten" machen ihrem Ruf alle Ehre. Nur einer der Freunde scheint etwas Vernunft zu besitzen. Miles. Der mürrische Schatten von Sebastian. Seine snobstische Art fällt auch Daisy auf und die Beiden geraten oft aneinander. Je öfter sie sich sehen desto heißer wird die Luft zwischen ihnen. Doch Miles wird für Daisy immer attraktiver und auch Miles entdeckt andere Seiten an ihr... Ich bin komplett begeistert von diesem Buch. Ich weiß gar nicht wie ich das alles in Worte fassen soll. I mean das Buch ist die Perfektion schlechthin und wenn man Bücher über Prinzen liebt, dann ist "Royals - Prinz Charming gesucht" ein absolutes Meisterwerk. Ich würde es jetzt nicht mit Selection vergleichen aber es kommt schon nah dran. Von der Handlung her ist es moderner und viel witziger. Das Buch lebt quasi von Sarkasmus und unangebrachten Kommentaren. Ich habe mich vor lachen gar nicht mehr eingekriegt. Daisy hat wirklich die besten Sprüche drauf und Miles' Konter oder seine Sprachlosigkeit ist einfach zu göttlich. Für mich hat das Buch alles, was ich mir von einem guten Buch wünsche. Es ist sarkastisch, voller Peinlichkeiten, voller Royals und es hat mich alles um mich herum vergessen lassen. Daisy ist mit Abstand die witzigste Protagonistin, die ich je erlebt habe. Ihren Sarkasmus, den sie anscheinend von ihrem Vater hat (den ich auch zum schießen fand), ist einmalig und bringt einem immer wieder zum lachen. Sie kann nie richtig ernst bleiben und will sich lieber von dem Trubel fernhalten, was ich unglaublich toll finde, da sie, im Gegensatz zu den anderen, ganz natürlich ist. Miles ist ein eher zurückhaltender Charakter aber wenn er dann mal seinen Senf dazu gibt, ist er nicht zu bremsen und reicht mit seiner witzigen Art, fast an Daisy heran. Er wirkt am Anfang sehr verschlossen aber, als Daisy ihn auf Trab hält, wird auch er lockerer. Der Schreibstil ist grandios. Die Autorin hat einen ganz tollen Schreibstil, der die Geschichte schön anschaulich und natürlich total witzig macht. Mir hätte es noch besser gefallen, wenn es auch Kapitel aus Miles' Sicht gegeben hätte. Die Artikel aus den Blogs haben mir auch extrem gut gefallen, sie haben dem Buch noch mehr Realität gegeben.

Jetzt wird's Royal

Von: book.mytruepassion Datum: 08. June 2019

Daisy ist nicht unbedingt das Mädchen, dass um Aufmerksamkeit ringt und schon gar nicht wegen irgendwelchen Prinzen und zukünftigen Königen. Doch als ihre Schwester sich mit dem Prinzen, und bald König von Schottland, verlobt, steht auch Daisy im Rampenlicht. Wegen einigen Eskapaden wird Daisy für den Sommer nach Schottland gebeten. Eigentlich wollte sie den Sommer mit ihrer besten Freundin Isabelle verbringen, doch nun muss sie sich mit dem unverschämt gutaussehenden Prinzen Sebastian und seinen genauso gutaussehenden Freunden abgeben. Die "Königlichen Chaoten" machen ihrem Ruf alle Ehre. Nur einer der Freunde scheint etwas Vernunft zu besitzen. Miles. Der mürrische Schatten von Sebastian. Seine snobstische Art fällt auch Daisy auf und die Beiden geraten oft aneinander. Je öfter sie sich sehen desto heißer wird die Luft zwischen ihnen. Doch Miles wird für Daisy immer attraktiver und auch Miles entdeckt andere Seiten an ihr... Ich bin komplett begeistert von diesem Buch. Ich weiß gar nicht wie ich das alles in Worte fassen soll. I mean das Buch ist die Perfektion schlechthin und wenn man Bücher über Prinzen liebt, dann ist "Royals - Prinz Charming gesucht" ein absolutes Meisterwerk. Ich würde es jetzt nicht mit Selection vergleichen aber es kommt schon nah dran. Von der Handlung her ist es moderner und viel witziger. Das Buch lebt quasi von Sarkasmus und unangebrachten Kommentaren. Ich habe mich vor lachen gar nicht mehr eingekriegt. Daisy hat wirklich die besten Sprüche drauf und Miles' Konter oder seine Sprachlosigkeit ist einfach zu göttlich. Für mich hat das Buch alles, was ich mir von einem guten Buch wünsche. Es ist sarkastisch, voller Peinlichkeiten, voller Royals und es hat mich alles um mich herum vergessen lassen. Daisy ist mit Abstand die witzigste Protagonistin, die ich je erlebt habe. Ihren Sarkasmus, den sie anscheinend von ihrem Vater hat (den ich auch zum schießen fand), ist einmalig und bringt einem immer wieder zum lachen. Sie kann nie richtig ernst bleiben und will sich lieber von dem Trubel fernhalten, was ich unglaublich toll finde, da sie, im Gegensatz zu den anderen, ganz natürlich ist. Miles ist ein eher zurückhaltender Charakter aber wenn er dann mal seinen Senf dazu gibt, ist er nicht zu bremsen und reicht mit seiner witzigen Art, fast an Daisy heran. Er wirkt am Anfang sehr verschlossen aber, als Daisy ihn auf Trab hält, wird auch er lockerer. Der Schreibstil ist grandios. Die Autorin hat einen ganz tollen Schreibstil, der die Geschichte schön anschaulich und natürlich total witzig macht. Mir hätte es noch besser gefallen, wenn es auch Kapitel aus Miles' Sicht gegeben hätte. Die Artikel aus den Blogs haben mir auch extrem gut gefallen, sie haben dem Buch noch mehr Realität gegeben.

Kommt Daisy unter die Royalen Räder?

Von: Leseratte Austria Datum: 23. May 2019

„Royals –Prinz Charming gesucht“ geschrieben von Rachel Hawkins im cbj Verlag erschienen. Mit 347 Seiten. In der Ich Form geschrieben, aus der Sicht von Daisy. Daisy, 17 Jahre jung, lebt mit ihren Eltern in Florida und arbeitet neben der Schule als Kassiererin. Ihre Schwester Ellie, ist ein paar Jahre älter, steht eines Tages mit ihrem Freund den Kronprinzen Alex von Schottland, im Wohnzimmer und verkündet, sie seien Verlobt und werden zu Weihnachten heiraten! Ab sofort wird es für alle etwas anders werden, wie das werden sie bald erfahren! Daisy und ihre Freundin Isabel haben bereits Pläne für diesen Sommer geschmiedet. Als kurzerhand diese über den Haufen geschmissen werden müssen, weil Daisy über den Sommer in das Protokoll und die Etikette des Schottischen Königshauses eingeführt werden soll. Da Daisy sehr Bodenständig ist, redet wie es ihr passt, tritt sie manches Mal in Fettnäpfchen! Dies soll geändert werden und dabei steht ihr ein Mitglied des Königshauses zur Verfügung: Miles! Daisy lernt noch viele andere Familienmitglieder kennen, wie die jungen Adeligen: die Königlichen Chaoten, Playboys und Mädchenschwarm mit eingeschlossen!! In Schottland angekommen, geht es bald rund. Daisy betritt die Welt der Reichen mit gemischten Gefühlen. Sie versucht sich zurückzuhalten, dies gelingt ihr aber nicht wirklich. So bekommen die Paparazzi die nötigen Fotos und die Skandale nehmen ihren Lauf! Wird sich Daisy gegen die Königlichen Chaoten zu wehren wissen? Welche Geheimnisse werden Daisy zu Ohren kommen? Ist einer der Süßen Jungs doch ganz in Ordnung? Wird Daisy die Königlichen Gepflogenheiten erlernen und in dieser leicht verrückten Welt zu Recht kommen? Wie wird der Sommer in Schottland sein, mit all den Schlössern, Chauffeuren und Bediensteten? Meine Meinung: Eine echt lustige, spannende und leicht verrückte Geschichte. Daisy ist ein echt tolles Mädchen mit der man gerne die Welt entdecken will! „Prinzessinnen kommen in den Himmel. Skandalnudeln überall hin – das steht auf der Rückseite des Buches – und dieser Spruch trifft die Geschichte wohl am besten.“ Da diese Geschichte nur im Sommer spielt, hoffe ich auf eine Fortsetzung in der dann Geheiratet wird. Das Cover sieht super edel aus! 5 von 5 Sternen

süß und humorvoll, gut für zwischendurch

Von: Sparkles and her Books Datum: 23. May 2019

„Warte auf mich, bevor du irgendwelchen Schmuck in die Büsche schmeißt, Süße. “ (Daisys Vater zu Daisy in Royals 1) Worum geht’s? Als Daisys Schwester Ellie sich mit dem schottischen Prinzen Alex verlobt, fängt Daisys Leben an kopfzustehen. Plötzlich steht sie im Fokus der Öffentlichkeit und ziert die ersten Klatschblogs. Das schottische Königshaus entscheidet sich kurzerhand, Daisy nach Schottland zu holen, damit sie das Leben am Hof und die königliche Familie kennenlernt. Schon bald muss Daisy feststellen, dass hier das Motto „Mehr Schein als Sein“ sehr groß geschrieben wird. Und dann wäre da noch Miles, Freund der Königsfamilie und undurchschaubar… Royals – Prince Charming gesucht ist Band 1 der Royals-Reihe. Das Buch ist in sich geschlossen. Schreibstil / Gestaltung Das Cover zeigt behandschuhte Hände mit einer Clutch sowie den Schriftzug Royals. Das Cover ist für ein Jugendbuch passend, für die Geschichte wäre aber z.B. ein Ballkleid passender gewesen. Der Schriftzug Royals wirkt etwas billig. Insgesamt ist das Cover für mich zwar passend, hätte mein Aufsehen aber nicht erregt. Das Buch wird linear aus Sicht von Daisy erzählt. Es gibt keine Perspektivwechsel. Der Schreibstil ist locker-leicht, lässt sich gut lesen. Das Buch ist bis auf wenige Ausreißer sprachlich angemessen für ein Jugendbuch, an einigen Stellen wurde durch die Übersetzung aber auf nicht ganz passende Worte zurückgegriffen. Das Buch ist sehr gut verständlich, enthält keine Erotik und keine Schimpfwörter. Mein Fazit Obwohl ich deutlich aus der Jugendbuch-Zielgruppe heraus bin, greife ich sehr gerne in regelmäßigen Abständen wieder zu der locker-leichten Kost. Royals klang vom Klappentext her sehr niedlich und so landete es bei mir. Und was soll ich sagen? Ich habe jede Sekunde Lesezeit geliebt. Die Geschichte beginnt unmittelbar damit, dass Daisys Schwester Ellie nach Amerika zurückkommt und gemeinsam mit Prinz Alex verkündet, dass die beiden nunmehr verlobt sind und heiraten werden. Daisy ist hiervon so mittelmäßig begeistert. Man merkt auch relativ schnell, dass Ellie sich für ihre Familie etwas zu schämen scheint. Als Daisys Exfreund dann noch der Zeitung erzählt, Daisy hätte Schluss gemacht, um in die Fußstapfen ihrer Schwester zu treten und sich einen Prinzen zu angeln, läuft das königliche Fass über. Die Königin entscheidet: Daisy und ihre Familie kommen nach Schottland. Sehr widerwillig fügt sich Daisy der Situation und muss in Schottland immer wieder feststellen, dass die Royals nicht so toll sind, wie sie immer dachte. Stück für Stück realisiert sie auch, was das königliche Leben für ihre Schwester bedeutet. Mit viel Witz und Charme manövriert die Autorin Daisy durch die undurchsichtige Welt am Königshof und lässt sie in Fettnäpfchen treten. Als Daisy sich dann auch noch Miles, einem Freund der königlichen Prinzen, stellen muss, der ihr feindgesonnen ist und denkt, sie will sich nur an den jüngeren Prinzen Sebastian heranmachen, ist das Chaos perfekt. Royals ist so eine Geschichte, die relativ plump klingt, aber einen überrascht. Bereits von Anfang an fand ich Daisy wahnsinnig sympathisch, da sie sich nicht verstellt, aber aus Rücksicht auf ihre Schwester versucht, sich einzufügen. Die schrulligen Eltern, die kühle Schwester und eine wirklich interessante, aber leicht verkorkste Königsfamilie machen das Buch rund. Ich habe über weite Phasen nicht verstanden, wie Ellie so böse zu ihrer Schwester Daisy sein kann, doch Stück für Stück entfaltet sich die Geschichte und die Wahrheit über das Leben am Königshof und im Fokus der Öffentlichkeit. Man erhält Einblicke in die Geheimnisse der scheinbar perfekten Royals, fängt an zu verstehen, wie Geschichten gezielt manipuliert werden können und kommt aus dem Staunen nicht heraus, wie vorherbestimmt das Leben der Romanfiguren ist. Gepaart mit einige süßen und jeder Menge lustigen Momenten ist dieses Buch eine wahre Wohlfühlgeschichte, die teilweise etwas an „Plötzlich Prinzessin“ erinnert. Doch das ist gar nicht schlimm, denn trotz einiger Parallelen wartet das Buch mit vielen kreativen Ideen auf. Durch den lockeren Schreibstil ist das Buch perfekt für ein entspanntes Lesevergnügen ohne großes Nachdenken, eine einfache Berieselung mit Humor. Zwischendurch gibt es immer wieder Blogbeiträge von Onlinemedien, die über das neuste Hofleben berichten und den Kontrast zwischen Medienberichtserstattung und Wahrheit aufzeigen. Man muss allerdings gestehen, dass das Buch relativ oberflächlich bleibt und die Charaktere wenig Tiefgang haben. Es beschränkt sich meistens auf einen Aspekt und mit diesem wird gearbeitet. Ich hätte mir gewünscht, die Charaktere besser kennenlernen zu dürfen, insbesondere Miles. Denn Miles spielt für die zweite Hälfte des Buches eine tragende Rolle. Etwas schade war es, dass das Ende doch relativ gehetzt und überstürzt wirkte. Es passiert sehr viel, insbesondere der Auswirkung wird aber wenig Präsenz gegeben. Kurz nach dem großen Knall ist das Buch auch fast zu Ende, sodass ich kurzzeitig an einen Cliffhanger dachte. Doch in einem kurzen, letzten Kapitel wird der Sack dann doch noch zugemacht, in einer für das Buch angemessenen und akzeptablen Weise, die zwar nicht überraschend kommt, aber dennoch zufrieden stimmt. Insgesamt ist Royals ist ein kurzweiliger, unterhaltsamer Lesespaß, der definitiv ins Herz geht und mit einer tollen Protagonistin, die sich selbst treuzubleiben versucht, überzeugen kann. Dieses Buch hat mich doch sehr positiv überrascht, da es mit mehr als nur einer süßen Story aufwartet. [Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir freundlicherweise vom Verlag überlassen wurde. Meine Meinung ist hiervon nicht beeinflusst.]

Humorvol und Sarkastisch***

Von: Steffi Datum: 19. May 2019

Inhalt Prinzessinnen kommen in den Himmel. Skandalnudeln überall hin … Daisy ist alles andere als ins Rampenlicht verliebt. Doch als ihre Schwester Ellie ihre Verlobung mit dem Kronprinzen Alex von Schottland bekannt gibt, ist es vorbei mit der Anonymität. Zur Vorbereitung auf die Hochzeit sollen Daisy und ihre Eltern den Sommer über bei der königlichen Familie verbringen. Schottland ist kalt, das Schloss zugig und Playboy-Prinz Sebastian, Anführer der berüchtigten »Königlichen Chaoten«, macht Daisy das Leben schwer mit uncharmanten Anmachen. Zum Glück gibt es den herablassenden und zugleich irgendwie doch attraktiven Miles, der dafür sorgen soll, dass Daisy das Hofzeremoniell lernt und dabei nicht unter die royalen Räder gerät … Meinung Erst einmal komme ich zum Cover, was mich nicht wirklich angesprochen hat. Das Englische Cover ist viel schöner. Gut das ich diesmal mehr auf den Klappentext geachtet habe, sonst hätte ich dieses Schätzchen verpasst. Rachel Hawkins hatte mich sofort gepackt, mit ihren humorvollen und flüssigen Schreibstil. Zuerst dachte ich das wird wieder so eine Klischeehafte Story, aber da habe ich mich wirklich getäuscht. Die Charaktere und die Szenen sind sehr gut ausgearbeitet. Es ist alles sehr anschaulich beschrieben. Besonders die Charaktere haben mich in dieser Geschichte voll und ganz überzeugt. Daisy die Protagonistin, ist sehr sarkastisch und hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen. Mir persönlich hat sie sofort ins Herz geschlossen. Alles in allem ein wunderbares Buch mit viel Witz. Man weiß nie was noch kommt. Ich hoffe, dass es auch bald den 2. Teil auf Deutsch geben wird. Wirklich ein gelungenes Buch. Von mir bekommt "Royal - Prinz Charming gesucht" 5/5 Sterne. Danke an Random House und Cbj Verlag für das Rezensionsexemplar.

Traumhaft schön

Von: Gremlins2/Emotionbooksworld Datum: 15. May 2019

ROYALS - Prinz Charming gesucht - Rachel Hawkins Ich sage nur Daisy VS Pippa! Oh ja ich liebe diese royalen Geschichten und hier habe ich eine geboten bekommen die es in sich hat. Die Protagonisten werden allesamt brillant lebendig dargestellt. Phantastisch konnte ich mich in sie hinein versetzen. Allen voran Daisy, dieses coole, couragierte Mädchen hat so gar nichts mit dem royal Circus am Hut. Warum muss ihre Schwester Ellie sich auch ausgerechnet in Schottlands Kronprinzen verlieben. Jetzt muss sie dieses verrückte höfische Protokoll lernen und soll es nach Möglichkeit im Schlaf beherrschen. Dann macht ihr auch noch Prinz Alex Bruder der Playboyprinz Sebastian das Leben zur Hölle und der smarte Miles versucht sie stilvoll ins Königshaus zu integrieren. Mehr als einmal bringt er sie dabei mit seiner exzentrischen Art auf die Palme. Die Autorin versteht es glänzend ihren Protagonisten Leben einzuhauchen, jeder einzelne Charakter in der Handlung ist ausgereift, anspruchsvoll und perfekt am Platz. Der Schreibstil ist durchgehend lebendig, schwungvoll, modern und agil. Da fliegt man förmlich durch die Zeilen. Galant und geistreich werden die Wendungen eingebaut und halten so eine Spannung auf hohem Niveau. Ich wurde gleich von der Autorin erstklassig in den Bann gezogen und verspürte ein ums andere Mal prickel Brause im Bauch, habe herzhaft gelacht und eindrucksvoll den Atem angehalten. Dies ist ein fantastisch, modernes Märchen aus dem Stoff gezaubert, aus dem unsere Träume sind.

Ich liebe Royals Geschichten!

Von: july_reads Datum: 12. May 2019

Das Buch steht schon sehr lange auf meiner Wunschliste und ich konnte es kaum erwarten „Royals“ endlich zu lesen. Da ich Geschichten über Royal einfach nur liebe und mich Schottland ebenfalls fasziniert, wusste ich, dass ich dieses Buch perfekt für mich ist. Ich hab dieses Buch regelrecht verschlungen und es mit jeder Seite mehr geliebt! Rachel Hawkins ist eine unfassbar tolle Autorin & ich liebe ihre Bücher einfach! Sie hat den Hauptcharakter Daisy so wundervoll beschrieben. Daisy war ein freches, selbstbewusstes und doch gutherziges Mädchen, welches ich direkt ins Herz geschlossen habe. Auch die anderen Nebencharaktere waren sehr gut ausgearbeitet. Vor allem Isabel, Prinz Sebastian und Miles mochte ich super gerne! Ich konnte nicht genug von den Liebesdramen in der Geschichte bekommen und hab an vielen Stellen schmunzeln, aber auch lachen müssen. Vor allem fand ich es klasse, dass es ab und zu Ausschnitte aus der Zeitung „Crowns“ gab, in denen über die königliche Familie und über Daisys Familie gelästert/getratscht wurde! Ebenfalls hat Rachel Hawkins die schottische Kultur sehr gut in die Geschichte mit eingebracht, so dass ich mich als Leser direkt nach Schottland versetzt gefühlt habe! Ein absolut gelungenes Buch über Royals, Liebesdramen und Geheimnisse. 5/5,0 Sterne