Lena Kiefer

Don't LEAVE me

Don't LEAVE me Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 12,90 [D] inkl, MwSt, | € 13,30 [A] | CHF 18,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

KENZIE und Lyall haben endlich wieder zueinandergefunden. Doch ihr hart erkämpftes Glück droht zu zerbrechen, denn gegen Lyall ist ein ungeheuerlicher Verdacht erhoben worden. Kenzie aber glaubt nicht daran, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. Auch wenn die Beweise eine andere Sprache sprechen …

LYALL ist verzweifelt. Er steht unter Mordanklage und alles deutet auf ihn als Täter hin. Obwohl Kenzie alles tut, um seine Unschuld zu beweisen, sind seine Gegner immer einen Schritt voraus. Schon bald beginnt Lyall sich zu fragen, ob seine Liebe zu Kenzie überhaupt noch eine Chance hat …

Alle Bände der Don't-Trilogie:
Band 1 – Don't Love Me
Band 2 – Don't Hate Me
Band 3 – Don't Leave Me
Shortstory – Don't Kiss Me (Nur als E-Book verfügbar)

Gute Geschichte, aber nicht so gut wie Band eins und zwei

Von: Die VOR-Leser Datum: 23. August 2021

Lyall ist im Gefängnis. Er ist angeklagt wegen eines Mordes, den er nicht begangen hat. Auch wenn er unschuldig ist, gibt es Beweise und Zeugen, die den Verdacht auf ihn immer stärker werden lassen. Kenzie steht die ganze Zeit hinter ihm und glaubt an seine Unschuld, doch gerät sie dadurch selber in Gefahr und in das Visier des wahren Täters. Es bleibt die Frage, ob die Liebe zwischen Lyall und Kenzie, die noch so frisch ist, die ganzen Strapazen überstehen kann, und ob am Ende der wahre Täter gefasst werden kann. Mit diesem Buch endet die Don’t – Reihe. Es war ein guter Abschluss, doch hätte ich mir etwas mehr erhofft. Zum Schreibstil muss ich nichts mehr sagen. Er ist wie schon in den ersten beiden Bänden wirklich super gut gelungen. Man kann, wie auch vorher immer, die ganzen Gefühle, die es in dem Buch gibt, mitempfinden. Ich finde es bei diesem Buch gut, dass es mehr um Lyall geht, auch wenn es durch die Klage ein eher negativer Grund ist. In den anderen beiden Büchern hat man immer sehr viel von Kenzie und ihrer Familie erfahren. Sie war für mich immer die Hauptprotagonistin, wohingegen Lyall „nur“ die Zweitbesetzung war. In diesem Buch erfährt man einfach mehr von Lyall und auch von seiner Familie. Leider hat mich die Geschichte im Ganzen nicht ganz so überzeugt wie die in Band eins und zwei. Man weiß einfach, dass Lyall nicht der Täter ist, und daher zieht sich der Prozess recht lang. Es ist ziemlich cool, dass man selber miträtseln kann, wer der Täter ist, da man häufig auf eine falsche Fährte gebracht wird. Insgesamt ist deswegen meiner Meinung nach zu wenig passiert, vor allem zwischen Lyall und Kenzie. Natürlich war es im Ganzen genommen immer noch genial und definitiv lesenswert. Leider ist die Don’t – Reihe jetzt vorbei, ich habe nämlich Kenzie und Lyall, aber auch die Nebencharaktere Edina und Finlay echt ins Herz geschlossen.

Überraschender Abschluss der Trilogie

Von: Anne-Marie Datum: 17. June 2021

Lena Kiefer mit DON’T LOVE ME Klappentext: Ist ER ein Mörder? Kann SIE ihn retten? Hat ihre LIEBE eine Chance? KENZIE und Lyall haben endlich wieder zueinandergefunden. Doch ihr hart erkämpftes Glück droht zu zerbrechen, denn gegen Lyall ist ein ungeheuerlicher Verdacht erhoben worden. Kenzie aber glaubt nicht daran, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. Auch wenn die Beweise eine andere Sprache sprechen … LYALL ist verzweifelt. Er steht unter Mordanklage und alles deutet auf ihn als Täter hin. Obwohl Kenzie alles tut, um seine Unschuld zu beweisen, sind seine Gegner immer einen Schritt voraus. Schon bald beginnt Lyall sich zu fragen, ob seine Liebe zu Kenzie überhaupt noch eine Chance hat … Inhalt: Kenzie ist am Ende. Gerade sah alles für Lyall und sie gut aus, sie planen ihre gemeinsame Zeit und ihr Zusammensein ist nicht von unausgesprochenen Worten getrübt. Ausgerechnet dann, wird Lyall verhaftet. Grund: Mordanklage. Kenzie weiß, Lyall hat Ava nichts getan. Doch selbst der beste Anwalt, ein New Yorker der mit allen Mitteln versucht Lyall zu verteidigen, gerät an seine Grenzen…Irgendwer spielt ein falsches Spiel und will das Gericht überzeugen, dass Ava keinen Selbstmord begannen hat, sondern Lyall einen kaltblütigen Mord an seiner verflossenen Liebe begannen hat. Schnell ist klar, sie mussten die Korrupten in diesem falschen Spiel finden und lassen sich auf ein gefährliche Suche ein. Meinung: Das Buch hat eine völlig andere Stimmung, als die zwei anderen Bücher der „Don‘t – Reihe“und anfangs war ich nicht vollkommen Überzeugt. Mich hat es tierisch genervt, dass Lyall das Thema nicht endlich hinter sich lassen darf, wo er doch gerade auf einem ziemlich guten Wege dazu war. Ich habe die Schuldgefühle in den Büchern dermaßen herauslesen können, das es mich ziemlich mitgenommen hat, wie Lena Kiefer die Stimmung Lyalls im Gefängnis bzw. in Untersuchungshaft wiedergegeben hat. Kurz: es war phänomenal…An die Skepsis hat mich Lena Kiefer nicht mal mehr denken lassen weil ich von so vielen Gefühlen übermannt wurde. Der Schreibstil war wie gewohnt von ihr, spannend und flüssig. Es ist super angenehm, nicht über die Wörter oder ggf. sogar die Sätze zu stolpern, sondern zu ihren (muss an dieser Stelle mal gesagt werden) absolut epischen Dialogen zu lachen, die auch in diesem, wenn auch etwas düstererem Buch genial waren! Ich finde es toll, dass wir hier mehr über Lyalls Vater erfahren haben, der in den anderen Bänden nur angeschnitten wurde. Von mir eine fünf Sternchen Bewertung für ein Buchkummer trächtiges Buch!

Ein mehr als würdiger Abschluss einer außergewöhnlichen New Adult Geschichte

Von: mybookatmosphere Datum: 09. June 2021

Ich habe alle drei Teile der Don’t Reihe innerhalb weniger Tage gelesen und schon sehr früh festgestellt, dass mir diese Bücher einfach unglaublich gut gefallen. Es war von Anfang an spannend, mit der richtigen Portion Drama und Romantik, außerdem besteht hier defintiv Suchtpotenzial. Die Charaktere Kenzie und Lyall, aber auch Edina und Finlay habe ich schnell in mein Herz geschlossen und die Themen Architektur/ Innendesign, mit denen sich die Protas beschäftigen, fand ich ziemlich cool. Es kam immer wieder zu überraschenden Wendungen und die Enden von Band 1 und 2 haben mich jedes Mal richtig schockiert zurückgelassen. Die Bücher wurden von Band zu Band immer besser und das Finale war mein absolutes Highlight der Reihe. Auch im letzten Teil blieb es durchgehend spannend und abwechlsungreich, die Geschichte hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen. Ich hätte am Anfang wirklich niemals erraten, wohin die Story noch führen und was für eine Achterbahnfahrt der Gefühle mich hier erwarten würde🤯 Die Entwicklung hat mich einfach sprachlos gemacht und man war ständig hin- und hergerissen zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Als Leser konnte man richtig mitfühlen und sich total gut in die Situation von Kenzie und Lyall hineinversetzen, an einigen Stellen ist sogar mein eigener Puls in die Höhe geschossen, weil es sich so echt angefühlt hat. Zudem blieb die Story bis fast ganz zum Ende unvorhersehbar und als dann die Auflösung kam, wusste ich erstmal nicht, wohin mit meinen Gedanken… Für mich sind es defintiv besondere New Adult Bücher❤️

perfekter Abschluss der Don't Love Me- Reihe

Von: caro.aus.dem.norden Datum: 04. June 2021

„Wenn man jemanden liebt, sollte man zu ihm stehen. Vor allem, wenn man davon überzeugt ist, dass derjenige diese Unterstützung verdient hat.“ Don’t leave me ist der finale Teil der Don’t love me-Trilogie von Lena Kiefer aus dem cbj-Verlag. ~ Um was geht es? 💬 Nach dem Kenzie und Lyall endlich wieder zusammengefunden habe, wird ihr Glück erneut bedroht. Lyall wird des Mordes beschuldigt. Werden die beiden auch diese Zeit zusammen überstehen und können sie Lyalls Unschuld beweisen? ~ Meine Meinung 💁🏼‍♀️ Der Schreibstil von Lena hat mir, wie auch schon in den andern Teilen, sehr zugesagt. Sie bringt auch in den ernsten Momenten etwas Humor ein, um die Situation wieder aufzulockern. Die Spannung war in diesem Buch von vorne bis hinten gegeben. Ich war gezwungen weiterzulesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Kenzie fand ich von zu Beginn an sehr stark und das hat sich auch in dem dritten Teil nur noch mehr bestätigt. Ich finde sie sehr mutig und hat auf jeden Fall Vorbild-Potenzial. Lyall lernt man in diesem Teil noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen. Für mich machte es ihn noch sympathischer und ich konnte seine Reaktionen sehr gut nachvollziehen. Das Wiedersehen mit Fin und Edina hat mir sehr gut gefallen, weil ich beide Charaktere sehr mochte. Der dritte Teil der Reihe war wieder einmal was ganz anderes als die beiden Vorgänger. Mich persönlich hat das sehr überrascht und für mich ist das ein absoluter Pluspunkt. Die komplette Reihe war so gut durchdacht und aufeinander abgestimmt. Zu Beginn hätte ich nie gedacht, dass diese Reihe so vielfältig sein wird. ~ Fazit 🏁 Don’t leave me ist ein sehr gelungener Abschluss der Reihe. Die Trilogie hat mich sehr überrascht und ich kann sie euch wirklich sehr empfehlen. Jeder Teil ist anders, es wird nicht langweilig und man hat nicht das Gefühl, dass es sich immer wiederholt. Eine so gut durchdachte Reihe habe ich selten gelesen.

Mega Abschluss der Reihe

Von: loveto_read_anytime Datum: 31. May 2021

Nun habe ich den letzten Teil der Don't love me Reihe beendet und der war genial! Bei den anderen Teilen hatte ich persönlich ein paar Kritikpunkte, aber bei dem dritten Teil, kann ich nichts aussetzen, es gab alles, was ich von dieser Reihe brauchte. Herzschmerz, Liebe, Vertrauen, Humor, aber auch Intrigen, Machtspiele, bizarre und verzwickte Lügen und ein Mörder, nämlich der von Ada Walters. Doch ist es wirklich Layll gewesen oder steckt jemand dahinter, der soviel Macht hat, um es so aussehen zu lassen? Aber warum hat es derjenige getan? Eine Gerichtsverhandlung, in der es um alles geht. Werden es Kenzie, Finlay, Edina und teilweise auch Layll schaffen, die Wahrheit an Licht zu bringen und somit Layll vor der langen Gefängnisstrafe zu retten, obwohl die Gefahr dabei sehr groß ist? Das alles erfährt ihr in Don't leave me. Richtig gut fand ich, wie alle Charaktere nochmal eine Wandlung gemacht haben. Ich konnte jede Emotion spüren und nachvollziehen, es war so greifbar und echt, dass mir manchmal, die Tränen kamen. Zu sehen wie alles Layll kaputt macht und er irgendwann keine Hoffnung mehr sieht, wie Kenzie versucht für ihn stark zu sein und an ihn glaubt und ihn unterstützt war. Während er sich immer mehr verschließ und das Ganze hinnahm. Es war sehr rührend. Ein Bonus Punkt, dafür, dass es hier die Gerichtsverhandlung und Gerichtsverfahren eine große Rolle spiele, wie eine True Crime Folge, hat mich umgehauen. Denn ich liebe True Crime zu schauen, aber sowas gelesen habe ich nicht, vor allem in Romance Bücher. Und das Ganze hat Lena Kiefer super umgesetzt, dass ich das Gefühl hatte, es ist wirklich eine echte True Crime Story.

der beste Teil der Reihe

Von: freie_buchelfe Datum: 13. May 2021

AUTORIN Ganz ehrlich: Lena Kiefer ist eine wahnsinns Autorin und ich glaube, sie hat mich für die Nachwelt komplett verdorben; ich möchte nur noch solche Bücher lesen! Ihr Stil ist einfach unbeschreiblich, ich empfinde ihn als eine Mischung aus total einnehmend und super leicht, dabei erzählt sie die Geschichten so authentisch und lebendig, dass man das Gefühl bekommt selber ein Teil der Geschichte zu sein oder man denkt, einer der Charaktere klopft gleich an deine Türe. Dabei schafft Lena Kiefer aber auch immer die Leser zu Überraschung und spielt perfekt mit der Spannung. Ich möchte außerdem einmal loben, dass man eine Trilogie über ein und das selbe Paar schriebt und es schafft, dass nicht einmal Langeweile aufkommt und man auch überhaupt nicht von deinem auf und ab genervt wird. GESTALTUNG Es ist in meinen Augen das schönste Cover aus der Reihe, vor allem im Zusammenspiel mit den anderen Teilen. Es sollte viel öfter zusammenhängende Cover geben, weil es einfach schon im Vorfeld das Herz der Leser höher schlagen lässt. Ich finde es allerdings schade, dass die Innenseiten der Cover leer geblieben sind - ich denke, diese konnte man viel schöner nutzen und für mehr Anschauungsmaterial nutzen um damit schon die Leser zu catchen. CHARAKTERE Ich habe mich in jeden einzelnen Charakter verliebt, denn sie sind alle etwas ganz besonderes. Dabei wurden sie so authentischen von Lena Kiefer rüber gebracht, dass sie wirklich einfach real wirken. Man fühlt sich beim Lesen so, als würde eine echte Geschichte erzählt werden, und das von den Protagonisten höchstpersönlich. Und genauso sind die Gefühle als Leser für die Protagonisten, wie einen manchmal ein realer Mensch nervt, so gibt es Momente, da möchte man die Charaktere hauen, damit sie nicht die falschen Entscheidungen treffen und fängt schon fast an das Buch anzuschreien. Toll ist auch die Charakterentwicklung, denn mit jedem Erlebnis, dass sie sich stellen, merkt man wie sich am Wesen etwas verändert. Verliebt bin ich allerdings total in Lyall! Er ist ein wirklich toller Mann, der zwar seine Fehler hat, aber konsequent für seine Liebe daran arbeitet und immer öfter über sich hinauswächst. Außerdem geht er auf diese liebevolle Art mit Kenzie um, aber auch mit seinem besten Freund und seiner Schwester: ein Herzensguter Mensch! Aber auch moralisch bietet das Buch wirklich viel: eine junge Generation, die auf ihr Herz hört, die für einander einsteht und dafür auch bereit ist; unbequeme Wege zu gehen zeigt einfach wunderbar auf, was im Leben wichtig ist! MEIN LESEHIGHLIGHT Ich kann nur immer wieder betonen, wie gelungen diese Reihe ist. Vor allem unter dem Aspekt, dass ich Angst hatte ob drei Bücher über ein Paar nicht zu viel ist und das ein unnötiges Auf und Ab der Beziehung gibt. Lena Kiefer spielt aber hier super mit den Settings und gibt jedem Buch etwas komplett eigenes, dass nicht aus der Luft gegriffen wurde und absolut durchdacht ist, aber damit trotzdem jeden Band eigenständig macht. Dazu kommen die authentischen Charaktere und das Gefühl, selber Teil dieser fiktiven Welt zu sein, die das Leseerlebnis einfach besonders machen. GEDANKEN & FAZIT Als ich das Buch - und somit auch die ganze Reihe - beendet habe, wusste ich zunächst echt nichts mehr mit mir anzufangen. Es war ein Erlebnis und ich war so gefangen zwischen den Zeilen, und den Gefühlen die ich durchlebt habe, gefangen das ich echt eine gefühlte Ewigkeit gebraucht habe wieder in der Realität anzukommen. Durch den bösen Cliffhanger nach Band 2, hat man von der ersten Seite an mit Kenzie und Lyall gelitten, denn die Geschichte wird nahtlos weitererzählt. Während die Protagonisten und ihre Freunde Höhen und Tiefen durchleben, so gehen wir Leser ebenfalls total in diesen Gefühlen auf, freuen und über gute Nachrichten und werden von den schlechten zerstört. Und es gab die wirklich schlimme Momente, die, an denen mein Herz in 100 Teile zersprungen ist und die Momente wo man die Protagonisten mit Der Kraft der Gedanken auf andere Bahnen leiten wollte! Dieser dritte Teil hat mich vor allem ein wenig an ein Krimi oder ein Thriller erinnert und ist nicht mehr nur zu klassisch New Adult; aber genau das ist es, was in meinen Augen das Buch so besonders macht und den dritten Teil auch zu meinem Lieblingsband erklärt. Es ist einfach super spannend, aber oftmals auch überraschend, weil es nicht vorhersehbar ist. Ich liebe dieses Buch (was sag ich, die ganze Reihe) einfach total und freue mich sehr auf weitere Bücher von Lena Kiefer. Dieses Buch bekommt logischerweise auch 𝟝 𝕧𝕠𝕟 𝟝 𝔼𝕝𝕗𝕖𝕟 🧝🏻‍♀️. ZITATE „Hat es da für dich angefangen?“, fragte ich leise. „Nein.“ Er beugte sich vor und küsste mich, diesmal sehr sanft bevor er mir liebevoll in die Augen sag. „Es hat angefangen, als du mich gefragt hat, wie schlecht mein Tag auf einer Skala von Cola bis Whiskey war“.

Wie die Kirsche auf dem Sahnehäubchen!

Von: Janasbuecher Datum: 25. April 2021

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für dieses Rezensionexemplar. Es handelt sich hierbei um den dritten und finalen Band der dreiteiligen New-Adult Reihe von Lena Kiefer. Zu dem Inhalt möchte ich an dieser Stelle gar nicht so viel sagen, da das defintiv Spoiler zu den anderen Bänden enthalten würde. Nur so viel sei gesagt: Schon der Klappentext verspricht ein aufregendes und spannendes Finale . Wie gewohnt, ließ sich das Buch total angenehm lesen und die Seiten flogen nur so an mir vorbei. Auch diesmal erleben wir die Geschichte aus der Sicht beider Protagonisten mit. Die Handlung selbst knüpft direkt an die Ereignisse aus Band zwei an und obwohl ich diesen bereits vor ein paar Wochen beendet habe, fiel es mir überhaupt nicht schwer, mich wieder in die Geschichte hineinzuversetzen. Ich finde, die Geschichte hatte einige Elemente, von denen ich sogar behaupten würde, dass sie in Richtung Krimi gehe. Es war durchgehend spannend und die Autorin macht einen dermaßen neugierig auf das Ende, dass man gar nicht anders kann, als schnell immer weiterzulesen. In dem zweiten Band hat Kenzie bei mir ein paar Sympathiepunkte verloren, die sie diesmal aber defintiv wieder erlangen konnte. Ich liebe starke und eigenständige Protagonistinnen und Kenzie ist der Inbegriff einer selbstbewussten Frau, die weiß, was sie möchte und sich ür ihre Ziele einsetzt. Auch Lyall fand ich unverändert gut, auch in diesem Band tat er mir wieder sehr leid. Ein persönliches Highlight für mich ist übrigens die Geschichte von Lyalls Cousin Finlay und Edina, Lyalls Cousine, die parallel zu der Haupthandlung verläuft. Ach, die beiden.. Könnten von mir aus gerne ihre eigene Reihe bekommen. So wundervoll! Ich finde, dass die Reihe von Band zu Band besser und fesselnder wurde. In Band eins störten mich noch einige Längen und ich habe mich teilweise etwas gelangweilt. Davon war im Finale nichts mehr zu spüren. Insgesamt ein toller Abschluss einer durchaus unterhaltsamen Reihe, die sich gut und leicht lesen lässt. Gerade merke ich: Mir werden Kenzie und Lyall doch etwas fehlen!

Eine tolle Reihe findet mit diesem genialen Buch ihr Ende

Von: booksandmore18 Datum: 24. April 2021

Ein packendes Finale, das diese wunderschöne Trilogie perfekt abrundet. Lena Kiefer hat auch hier wieder bewiesen, dass sie einzigartige New Adult Geschichten schreiben kann. Das Thema mit der Mordanklage und den vielen Gerichtsterminen hat genau meinen Geschmack getroffen. Ich liebe Anwaltsserien und das Buch hat mir genau ein solches Feeling vermittelt. Der Fokus verschiebt sich hier weg von der sommerlichen Insel Korfu zurück nach Schottland. Doch anders als in den vorherigen Bänden würde ich nicht den Schauplatz als Hauptthema bezeichnen sondern tatsächlich die Handlung. Was vorher die Plätze ausgemacht haben, war hier die Gerichtsverhandlung, die sich über das ganze Buch hinweg zieht. Und ich habe es geliebt! Ich kann verstehen, wenn nicht jeder damit etwas anfangen kann, denn es ist wohl noch mehr Geschmackssache als anderes New Adult. Da ich aber ein grosser Fan der Serie Suits oder How to get away with murder bin, habe ich diese Thematik geliebt und verschlungen. Ich fand es so spannend, dass ich das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgesuchtet habe und kaum mehr aufhören wollte. Ich habe permanent mitgeraten, was hinter dem Tod von Lyalls Exfreundin steckt. So einige Verdächtigungen habe ich während des Lesens aufgestellt und wieder verworfen, war dann am Ende auch wirklich überrascht von der Auflösung. Für mich hat von der Handlung her einfach alles gepasst und ich fand es wirklich grossartig umgesetzt. Die Protagonisten waren noch immer einfach ein tolles Team. Kenzie hat ihren eigenen Kopf und ihre Überzeugungen, für die sie sich ohne wenn und aber einsetzt. Sie ist stark, mutig und konnte mich damit einfach überzeugen. Sie ist und blieb mir einfach als sympathische Protagonistin im Kopf und ich habe sie sehr ins Herz geschlossen. Lyall muss ich zugeben, hat mich teilweise echt genervt. Ihn und Kenzie feiere ich einfach gemeinsam. Sie sind perfekt miteinander und haben selbst diese schwierige Zeit durchgestanden. Ich habe besonders Kenzie bewundert, da Lyall es ihr nicht gerade einfach gemacht hat. Er war wieder sehr "aufopfernd" und hat des Öfteren die von mir sehr geliebte Aussage von wegen "Ich habe dich nicht verdient." oder "Ich bin nicht gut genug für dich." von sich gegeben. Als er dann seine Freundin weggestossen hat, konnte ich ihn überhaupt nicht mehr verstehen. Das war etwas schade und hat ihn ein paar Sympathiepunkte gekostet. Dennoch mochte ich ihn im Endeffekt noch immer total gerne. Besonders schön fand ich die Entwicklung von diversen Nebencharakteren wie Edina und Finlay. Auch Lyalls und Kenzies Eltern und Geschwister haben ihren Auftritt bekommen. Die Reihe hat mich immer wieder überrascht. Insgesamt hat sie durchweg 5 Sterne erhalten und zwei Bücher würde ich sogar als Highlight betiteln. Sie hat in meinem Regal verdient den Zusatz "Highlight" erhalten und so werde ich sie auch im Gedächtnis behalten. Lena Kiefer hat sich zu meinen Lieblingsautoren hochgearbeitet. Die Ideen, die fantastischen Umsetzungen und ihren tollen Schreibstil liebe ich und ich freue mich so sehr auf ihre neuen Bücher. Ich kann die Don't Reihe nur jedem Fan von New Adult empfehlen. Es waren aussergewöhnliche Bücher, die mich überrascht haben und die im Genre New Adult zu den besten für mich gehören. 5 Sterne für diese Geschichte.

Ein wirklich gelungener und spannender Abschluss

Von: joanas_wortzauber Datum: 22. April 2021

Der Schreibstil war wunderbar zu lesen und die Storyline war so packend, dass ich das Buch wirklich kaum aus der Hand legen konnte. Ich wollte unbedingt erfahren, wer Lyall all das angetan hat und vor allem wieso? 🤯 Zum ersten Mal wurde ich auch mit Kenzie so richtig warm, da sie sich wirklich die ganze Zeit über sehr stark und gefestigt gezeigt hat. Es gab zwischen den beiden diesmal kein krasses Drama und im Allgemeinen konnte ich ihre Handlungen endlich mehr nachvollziehen als bei den Bänden davor. Auch wenn ich mir ab und zu ein paar mehr Gespräche zwischen den beiden gewünscht hätte die nicht so kurz waren und in Sex übergegangen sind. Natürlich hatte ich während des Lesens so meine Vermutungen wer hinter dem Ganzen steckt aber ich war am Ende dann noch auf der falschen Fährt, zwar nur knapp daneben aber dennoch daneben 🤭. Ich dachte mir nur immer wieder: „Was ein Alptraum!“ Oder „Das kann doch jetzt nicht wahr sein, wer macht sowas?“ - Ich konnte richtig fühlen, wie nervenaufreibend die ganze Situation gewesen sein musste. Finn und Edina waren als Nebencharaktere auch einfach wieder der hammer. Ich muss sagen, die beiden habe ich wirklich ins Herz geschlossen. Für mich war es ein wirklich toller Abschluss dieser Reihe und vielleicht werde ich Band 1 und 2 noch mal Re-Readen, weil oft spielt der Moment des lesen ja wirklich eine große Rolle ☺️ Ein Buch der Kategorie „Pageturner“ und eine absolute Leseempfehlung!

Ein grandioser Abschluss dieser wunderbaren Reihe mit viel Gefühl und Spannung

Von: Lesekraenzchen Datum: 22. April 2021

Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das, was man bereit ist zu geben! Spoiler möglich, da es sich um einen Folgeband handelt❣️⁣ ⁣ Inhalt: ⁣ Kenzie hat viel erlebt und mitgemacht. Sie hat um ihre Mutter getrauert und ihren Tod verarbeitet, sich verliebt und ist dabei durch die Hölle gegangen, um am Ende den Menschen zu finden, der ihr Herz erobert und berührt hat. Ihr Glück mit Lyall könnte so schön sein, doch Lyalls Vergangenheit holt ihn plötzlich wieder ein und er gerät in einen Strudel aus Verdächtigungen, Lügen und Unrecht. Kenzie kämpft für ihre große Liebe, doch Lyalls Situation scheint ausweglos. Siegt am Ende die Gerechtigkeit oder bricht alles über den beiden zusammen?⁣ ⁣ Meine Meinung:⁣ Don’t Leave Me ist der dritte und letzte Band der Don’t-Reihe von Lena Kiefer. Die Bücher müssen nach der Reihe gelesen werden, da die Geschichte aufeinander aufbaut. Geschrieben wird wieder aus der Sicht beider Hauptprotagonisten, wodurch in diesem Band die erschütternden, sowie tiefen Gefühle von Kenzie und Lyall widergespiegelt werden.⁣ Kenzie beeindruckt mich in diesem Buch, da sie eine absolute Kämpfernatur ist. Sie tut alles menschenmögliche für Lyall, liebt ihn bedingungslos und stärkt ihm den Rücken. Auch wenn alles noch so aussichtslos scheint, versucht sie einen Weg zu finden, ihr Glück zu bewahren.⁣ Lyall hat es schwer, er kommt an seine Grenzen und ist hilflos gegen die Verstrickungen. Auf jeder Seite fühlt man seine Einsamkeit, seine Verzweiflung und die Sorge um seine Zukunft. Es hat mir das Herz zerrissen, ihn so leiden zu sehen. ⁣ Meine Gefühle fuhren beim Lesen Achterbahn. Ich fluchte über all die Ungerechtigkeiten, hatte Angst vor dem abschließenden Urteil, war neugierig, was als Nächstes passieren wird und spürte die unendliche Liebe von Kenzie und Lyall in jedem geschriebenen Wort. ⁣ Auch Edina und Finlay ließen mein Herz wieder hören schlagen. Bin ich bereit Abschied zu nehmen? Nein, das bin ich nicht, denn beim Schreiben dieser Rezension habe ich schon wieder Tränen in den Augen. Alle Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen und ich sage Danke Lena Kiefer, Du hast Dich mit dieser Buchreihe tief in mein Herz geschrieben 🥺♥️ Und wie sagt man so schön, man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Daher kann ich Euch abschließend nur von Herzen empfehlen, diese Reihe zu lesen❣️⁣ ⁣ Fazit: ⁣ Mir bleibt nicht mehr zu sagen als: Die Liebe ist die größte Kraft, die alles schaffen kann❣️⁣

Ein guter Abschluss

Von: Morla von Morlas_Books Datum: 22. April 2021

Lena Kiefer - Don’t Leave Me (Don’t Love Me Reihe) Ein guter Abschluss! Klappentext: Ist ER ein Mörder? Kann SIE ihm glauben? Hat ihre LIEBE eine Chance? KENZIEs Glück droht zu zerbrechen. Gegen ihren Freund ist ein ungeheuerlicher Verdacht erhoben worden. Doch Kenzie kann nicht glauben, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. LYALL ist verzweifelt. Er steht unter Mordanklage und sämtliche Beweise sprechen gegen ihn. Das lässt ihn alle Gewissheiten infrage stellen und an jedem zweifeln. Seine Liebe zu Kenzie wird damit auf ihre härteste Probe gestellt. Danke an Bloggerportal und an HeyReader für das Rezensionsexemplar. Wie viele von euch wissen habe ich mich in die Protagonisten Lyall und Kenzie verliebt, und ich mag die Geschichte der beiden sehr. Band 1 und 2 haben einen besonderen Platz in meinem Herzen und nun gesellt sich auch Band 3 hinzu. Da ich immer Schwierigkeiten habe mit dem finalen Band einer Reihe, habe ich das Buch als NebenRead gewählt. Das bedeutet mein Hauptread war ein anderes Buch und „Don’t Leave me“ lief nebenher mit. Somit habe ich mich ein wenig selber ausgetrickst und konnte die Geschichte in allen Zügen genießen. Ich fand die Wendung der Story sehr mutig gewählt von der Autorin und die Mischung von Romance und Spannung ist ihr sehr gelungen. Lyall war wie immer mein Lieblingsprotagonist und ich habe seine innerliche Angst fühlen können. Für mich ist er ein sehr interessanter Charakter, den ich angefangen habe zu lieben. Am Ende ging es mir dann fast ein wenig zu schnell ... Wobei ich nicht weiß ob es an meiner Angst lag "ICH WILL NICHT DASS ES ENDET" oder tatsächlich an dem Geschriebenen. Ein wunderbarer dritter Teil einer Reihe, die ich euch absolut empfehlen möchte. Die Reise war unvergesslich und ich freue mich eine weitere deutsche Autorin gefunden zu haben, die einfach wunderbare Bücher schreibt. 5 ⭐️ / 5 ⭐️ Cover und Gesamteindruck: Wie bei den anderen Teilen bereits erwähnt, stimmt hier alles. Qualität ist hervorragend und das Cover passt perfekt zu der Reihe. Zusammen sehen die Bücher einfach perfekt und stimmig aus! 5 ⭐️ / 5 ⭐️

Perfekter Abschluss

Von: sabines_lesewelt Datum: 19. April 2021

Worum geht es? Ist ER ein Mörder? Kann SIE ihn retten? Hat ihre LIEBE eine Chance? KENZIE und Lyall haben endlich wieder zueinandergefunden. Doch ihr hart erkämpftes Glück droht zu zerbrechen, denn gegen Lyall ist ein ungeheuerlicher Verdacht erhoben worden. Kenzie aber glaubt nicht daran, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. Auch wenn die Beweise eine andere Sprache sprechen … LYALL ist verzweifelt. Er steht unter Mordanklage und alles deutet auf ihn als Täter hin. Obwohl Kenzie alles tut, um seine Unschuld zu beweisen, sind seine Gegner immer einen Schritt voraus. Schon bald beginnt Lyall sich zu fragen, ob seine Liebe zu Kenzie überhaupt noch eine Chance hat … Meinung Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, emotional und ich war von Anfang an gefesselt. Auch beide Sichten sind sehr gut eingebaut. Ich muss sagen, ich hatte wirklich Angst vor diesem Teil. Weil ich ahnen konnte, dass er mich zerstören wird... Und mit dieser Vermutung hatte ich recht. Kenzie ist stark, mutig und unerschrocken in diesem Teil. Sie steht hinter Lyall und vertraut ihm voll und ganz. Und Lyall ist in einer aussichtslosen Lage, versucht stark zu sein, aber trotzdem kann er seine Angst nicht ganz verbergen. Die Handlung hat mein armes Herz in tausend Stücke zerrissen. Schon der Anfang ist emotional, bewegend und einfach nur so mitfühlend. Ich hatte am Anfang ein bisschen meine Bedenken und Zweifel, ein ganzes Buch nur mit Gerichtsverhandlungen etc... Könnte Langatmig werden. Aber da kann ich euch beruhigen. Dieses Buch ist alles andere als langatmig. Es ist spannend, man rätselt die ganze Zeit mit und wenn man endlich denkt, man hat einen Überblick passiert wieder etwas. Man konnte gar nicht ahnen, wer Lyall so etwas anhängen möchte. Mir hat es wirlich gut gefallen, wie Kenzie hinter Lyall steht, als es sonst niemand tut. Und sich Finlay und Edina, die endlich zu einander gefunden haben und dazu endlich stehen. Lyall, der versucht stark zu sein für Kenzie... mir gefällt wie er immer in den schwersten Momenten nur an sie denkt, obwohl ihm das Wasser bis zum Hals steht. Dieses Buch hat mich so gefesselt, was soll ich sagen: Ich hab es an einem Tag ausgelesen, weil ich die Ungewissheit nicht ertragen habe. Ich sage immer, ein gutes Buch ist das, wo man vergisst, dass die Charaktere nur fiktiv sind... Und keine einzige Sekunde habe ich bei dieser Reihe daran gedacht. Und obwohl ich jetzt fertig bin, wünschte ich mir, es gäbe noch mehr Teile. Diese Reihe hat mein Herz gebrochen, mich zerstört, für schlaflose Nächte gesorgt, weil es einfach so wundervoll war. Das Ende hat noch mal einen Zahn zugelegt und ich war erleichtert, als alles aufgelöst wurde und war überrascht. Das hab ich wirklich nicht kommen gesehen. Den Epilog fand ich ein bisschen zu kurz... Muss ich ganz ehrlich erwähnen aber trotzdem wunderschön, Cover Das Cover muss ich sagen, ist nicht so wirklich meines. Die Farben und auch dass Muster. Aber das ist Geschmacksache. Fazit Nein, warum ist die Reihe schon zu Ende. Ich habe sie so vergöttert.

Lena Kiefer hat sich das beste für den Schluss aufgehoben!

Von: Linda liest Datum: 12. April 2021

Nach der Verhaftung Lyalls wegen Mordes auf dem Flughafen direkt neben Kenzie’s Augen, steht sie vollkommen neben sich. Sie soll weitermachen als wäre nichts, bloß keine Aufmerksamkeit generieren. Alles muss wirken, wie vorher. Es gibt keinen Skandal in der Hotel-Dynastie der Henderson-Familie, nur so erhält Lyall Unterstützung der Familie. Also geht Kenzie zu dem Bewerbungsgespräch an der UAL. Ein Innnendesign-Studium ist schon immer ihr Traum, doch heute vergeigt sie. Zeitgleich weiß Lyall im Gefängnis nicht, wo ihm der Kopf steht, auf Bewährung kommt er nicht raus. Ist ihre Liebe stark genug diese erneute Herausforderung zu bestehen? Nachdem ich die ersten beiden Bände “Don’t love me” und “Don’t hate me” bereits verschlugen habe, wollte ich natürlich wissen, wie die Geschichte endet. Die Autorin Lena Kiefer kommt meiner Meinung nach nicht an ihr großes Debüt, welches sie mit der Ophelia-Scale-Reihe hatte, heran aber bietet dafür eine komplett andere – ebenfalls sehr schöne – Liebesgeschichte. Ich muss sagen, dass sie mich mit dem Finale vollkommen überzeugt hat. Das Finale war wirklich ein Finale und hat für mich den absoluten Höhepunkt dieser Trilogie ausgemacht. Deutlich spannender, deutlich überzeugender, deutlich mitreißender. Die Geschichte war wieder aus den Blickwinkeln der beiden Hauptcharaktere Kenzie und Lyall geschrieben und so konnte man als Leser abwechselnd in die Köpfe und Sichtweisen der beiden Protagonisten blicken. Ich mochte das sehr, ermöglicht es doch tiefer in die Gefühlswelt einzusteigen und die Handlungsweisen besser nachzuvollziehen. Der Schreibstil von Lena Kiefer ist großartig. Sie beschreibt alles, was notwendig ist, um voll in die Geschichte einzusteigen, verliert sich dabei aber nicht in nebensächlichen Details, die das Lesen langatmig machen. Auch ihre Wortwahl trifft immer ins Schwarze. Das gleiche Kompliment kann ich dem Aufbau ihrer Story geben, denn dieser ist ebenfalls gelungen. Die Autorin versteht es Spannung aufzubauen und immer wieder neu auftauchende Indizien geschickt nachvollziehbar einzuflechten, bis zum großen Knall am Ende. Besonders gefallen hat mir an allen Büchern die Entwicklung der Beziehung zwischen Finlay und Edina. Beides wichtige Nebendarsteller, deren Persönlichkeit ebenfalls wie die der Hauptcharaktere sehr genau ausgearbeitet ist. Ich liebe, wie sich deren Verhaltensweisen und Gefühle nach und nach zueinander entwickelnd und stetig mehr offenbaren. Und das über alle drei Bücher hinweg. Insgesamt eine gelungene New Adult Reihe mit großartiger Liebesbeziehung und zahlreichen mal größeren sowie mal kleineren Herausforderungen.

Toller Abschluss einer tollen Reihe

Von: books.n.love Datum: 10. April 2021

Heute kommt meine Rezension zum dritten und letzten Teil der Don’t-Reihe von @kieferlena Hier ein ganz großes Danke an das @bloggerportal und @hey_reader für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Ich hab mich sehr auf dieses Buch gefreut. Da es sich hier um den letzten Teil der Reihe handelt, werde ich nicht allzu sehr auf den Inhalt eingehen um niemanden zu spoilern, der die Reihe noch nicht gelesen hat. Der zweite Band hatte ja einen fiesen Cliffhanger, sodass man unbedingt wissen wollte wie es mit Kenzie und Lyall weitergeht. Man war von Anfang des Buches auch wieder sofort in der Geschichte drin und konnte mit Kenzie und Lyall mitfühlen und die Geschichte miterleben. Dabei ist noch das ein oder andere Geheimnis aufgedeckt worden und es gab sogar das ein oder andere schöne Wiedersehen. Durch den flüssigen und packenden Schreibstil ist man nur so durch die Seiten geflogen und hat dabei mitgefiebert und gehofft, dass endlich alles aufgedeckt wird. Was ich auch toll fand, dass es eigentlich so gut wie nie vorhersehbar war und sich so selbst voll mit einbinden konnte. Ein paar Szenen waren mir dann doch zu ähnlich zu den vorherigen Bänden und manches war auch ein bisschen übertrieben. Mit dieser Reihe endet eine Geschichte voller Emotionen, Hoffnung, Tragik, Abendteuer und ganz großer Gefühle und ich bereue es nicht, diese Reihe gelesen zu haben! Auch die ganzen Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen. Nicht nur Kenzie und Lyall sondern auch vor allem Finlay und Edina! Im Gesamten würde ich der Geschichte sehr gute 4,5/5 ⭐️ geben und kann sie nur jedem empfehlen, der sie noch nicht kennt.

Rezension zu "Don't leave me" von Lena Kiefer

Von: herzblattbuecher Datum: 10. April 2021

Ich liebe Kenzie und Lyall einfach!Die beiden Protagonisten sind charakterstark und perfekt füreinander (definitiv eines meiner liebsten Bookcouples). Ihre gemeinsame Geschichte war spannend, herzzerreißend und romantisch... Jeder Teil der Reihe hat mich auf seine Art und Weise gefesselt, doch der dritte und letzte Band war mit Abstand der spannendste! So viele Intrigen und Lügen und ein schockierendes Ende, das mich sprachlos gemacht hat! Eine große Leseempfehlung!

Liebesteil der ganzen Reihe

Von: celest_reads Datum: 09. April 2021

„Don’t Leave me“ ist ein New Adult Roman von Lena Kiefer und ist am 01.03.2021 im CBJ Verlag erschienen. Es ist der Finale Band, der Don’t me Reihe! Das Buch umfasst 432 Seiten und kostet 12,99€. [Spoiler enthalten] Ist ER ein Mörder? Hat er seine damalige Freundin ermordet? Kann SIE ihn retten? Und kann ihre Liebe, dem standhalten? Endlich habe Kenzie und Lyall wieder zueinandergefunden. Doch plötzlich droht ihr hart erkämpftes Glück zu zerbrechen, denn gegen Lyall läuft ein Ermittlungsverfahren, der ihn für mehrere Jahre ins Gefängnis bringen kann. Kenzie aber glaubt nicht daran, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. Aber die Beweise sprechen für sich! Lyall hingegen ist verzweifelter den je. Er steht nach vier Jahren unter Mordverdacht. Er soll seine damalige Freundin umgebracht habe. Und obwohl Kenzie alles tut, um seine Unschuld zu beweisen, sind seine Gegner immer ein Schritt voraus. Und schnell beginnt Lyall sich zu fragen, ob die Liebe zu Kenzie überhaupt noch eine Chance hat. Meine Meinung Ich habe dieses Rezensionsexemplar vom CBJ Verlag erhalten und möchte mich hierfür nochmal ganz herzlich bedanken! Da ich bereits Band 2 „Don’t Hate Me“ zusammen mit Mandy (authors_road) gelesen habe, haben wir dieses auch wieder gemeinsam gelesen. Mir hat es wirklich sehr viel Spaß gemacht! Danke dafür! Nun kommen ich aber zum eigentlichen Thema, das Buch „Don’t leave me“. Ich kann nicht in Wortefassen, wie gut es mir gefallen hat. Das Buch hat nahtlos an den zweiten Band angeknüpft und die Spannung hat sich über das komplette Buch weitergezogen. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Sobald ich ein Kapitel beendet hatte, musste ich unbedingt das nächste lese, weil ich einfach wissen wollte, wie es weitergeht. Für mich ist Band 3 der beste Teil, der ganzen Reihe! Er war spannend, emotional und sehr actionreich. Das Setting in diesem Buch hat sich nicht groß von den anderen Büchern unterschieden. Nur das im diesen Teil, das Thema Mord und Gefängnis mehr im Vordergrund stand. Die Szenen im Gefängnis waren wirklich grausam. Ich hatte die ganze Zeit über Gänsehaut. Aber genauso realistisch wurden auch die Gerichtstermine beschrieben. Was vielleicht etwas gefehlt hat, waren die Szenen in den Hotels und die Leidenschaft von Kenzie ist in diesem Teil etwas zu kurz gekommen. Aber diese hat mich persönlich nicht gestört. Kenzie wirkt in diesem Band nochmal wesentlich Stärker, als in den davor. Sie wollte einfach nicht glaub, das Lyall für den Mord verantwortlich ist und hat alles versucht, seine Unschuld zu beweisen. Sie hat sich für ihn sogar in Gefahr gebracht, was ich einerseits Mutig, aber andererseits auch richtig dumm fand. Aber daran hat man einfach gemerkt, das Kenzie immer das Gute in einem Menschen sieht und niemals aufgibt, egal wie schwer es auch sein mag. Und genau diese Eigenschaft hat mich so fasziniert. Kenzie ist und bleibt ein sehr Starker und Mutiger Charakter. Lyall wirkte sehr entschlossen und Stark, nachdem man ihn wegen Mordverdachtes verhaftet hat. Ich konnte seinen Schmerz fühlen. Er hat mir einfach so unglaublich leidgetan. Bis zum Schluss wollte er kämpfen. Er wollte nicht nachgeben. Aber zum Ende hin merkt man einfach, dass er keine Kraft mehr hat. Und das konnte ich mehr als nachvollziehen. Der Schreibstil von Lena Kiefer ist einfach unglaublich! Er ist sehr angenehm und verbreitet eine Spannung, die mir Gänsehaut beschert hat. Ich hing die ganze Zeit, förmlich an ihren Worten. Ich bin so durch die Zeiten geflogen und konnte mich komplett fallen lassen. Einfach ein genialer Schreibstil zum Verlieben. Ganz großes Lob an Lena! Das Cover von „Don’t leave me“ passt wirklich hervorragend zu den anderen beiden Bänden und ergänzt die Reihe optimal. Ich bin ein großer Fan von der Farbe Blau, weshalb mir dieses Cover einfach am besten gefällt. Dazu ist es sehr schlicht und wirkt nicht zu aufdringlich. Ich bin mehr als begeistern und hab mich sofort verliebt! Mein Fazit: Ich kann es gar nicht in Worte fassen, wie gut mir dieses Buch bzw. dieses ganze Reihe gefallen hat. Lena Kiefer hat hier eine emotionale, spannende und romantische Liebesgeschichte entwickelt, die einen nicht mehr so schnell loslässt. Am besten hat mir der dritte und Finale Band gefallen. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen! Von der ersten bis zu letzten Seite war der Band, spannend, emotional und sehr actionreich. Dazu haben die Charaktere sich perfekt in die Geschichte eingefügt. Kenzie und Lyall sind einfach das Traumpaar schlecht hin. Denn beide haben sich so innig geliebt, dass sie immer zusammengehalten habe! Ganz egal was passiert ist. Mich konnte diese Reihe mehr als überzeugen! Ich hätte mir noch eine Geschichte zu Finley und Edina gewünscht. Weil die beiden einfach so unglaublich tolle Charaktere sind. Das Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung! Von mir bekommt die Reihe insgesamt 4,5 von 5 Sternen.

Ein wirkliches Highlight!

Von: readbooksandbefree Datum: 27. March 2021

Ich liebe die Aufmachung der gesamten Reihe, die Farben sind immer so wunderschön und sie sehen einfach immer wieder schön aus! Ich war sehr neugierig auf das Buch und konnte es kaum erwarten zu wissen wie es weitergeht. Mit dem Schreibstil von Kiefer komme ich wunderbar zurecht, sehr locker zu lesen und auch immer wieder sehr fesselnd und einfach grandios! Kenzie und Lyall sind mir von Buch zu Buch weiter ans Herz gewachsen und die beiden sind einfach was besonderes. Sie haben beide einen eigenen Charakter und ich glaube ich brauch auch gar nicht mehr viel drum herum labern, jeder der die Reihe gelesen hat wird die beiden kennen und wissen was ich meine! Die Story ist einfach mega packend, was soll ich sagen ich fand das Spiel zwischen Hoffnung und Verzweiflung, was ganz nah beieinander lag, mega gut geschrieben und es hat mich einfach in seinen Bann gezogen. Hatte teilweise so Gänsehaut mit welcher Stärke Kenzie versucht und alles dran legt Lyall zu unterstützen, der jedoch etwas verloren ist sag ich jetzt mal so... Ich will auch gar nicht zu viel verraten, ich kann nur sagen das Lena Kiefer mit dieser Reihe eindeutig gezeigt hat das sie magisch und auch ebenso romantisch schreiben und uns alle verzaubern kann! Vergebe verdiente 5/5 Sterne

Ein grandioses Finale

Von: Sarah Fashionable Datum: 25. March 2021

Das Unfassbare ist geschehen: Lyall wurde verhaftet und soll nun des Mordes angeklagt werden. Obwohl alle Beweise gegen ihn sprechen, glaubt Kenzie an seine Unschuld und versucht mit allen Mitteln selbst herauszufinden, wer ihm die Tat anhängen möchte. Doch die Situation scheint immer auswegloser und auch Lyall beginnt ihr langsam immer mehr zu entgleiten. Er ist verzweifelt und ihre Gegner sind ihnen immer einen Schritt voraus. Haben sie eine Chance oder endet ihre Love Story doch ohne ein Happy End? Wisst ihr, was die Reihe für mich so besonders macht? Alle Teile haben ihr ganz eigenes Flair und jeder ist auf seine Art ganz anders und besonders! In Band eins sind wir in den schottischen Highlands und lernen Kenzie und Lyall besser kennen. Gleichzeitig gibt es dieses große Geheimnis, das erst am Ende gelüftet wird, so dass das Buch neben der Love Story, sehr viel Spannung hat. In Band zwei hatte ich richtige Urlaubsfeelings, denn die Handlung spielt auf Korfu. Die Dynamik der Hauptcharaktere ist nun eine ganz andere und sie müssen die Wahrheiten, die ans Licht gekommen sind, erst einmal verarbeiten. Und der dritte Band ist ein richtiger Thriller. Es geht viel um die Gerichtsverhandlung, Lyall ist im Gefängnis und Kenzie geht auf eigene Faust den Hinweisen nach. Die Reihe nimmt damit einen wirklich tollen Abschluss. Bis zum Ende weiß man nicht, wie die Situation ausgehen wird und besonders die letzten Seiten waren so spannend, dass ich bis tief in die Nacht gelesen habe :) Kenzie und Lyall und auch die anderen Charaktere sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Die Geschichte wird auch abwechselnd aus Kenzie und Lyalls Perspektive geschildert, was dazu führt, dass man sie als Protagonisten wirklich gut verstehen lernt. Besonders interessant finde ich immer noch Lyalls Familie. Die Hendersons sind reich und mächtig und habe sehr viele Regeln - besonders, was die internen Strukturen angeht. Deshalb bin ich mit der Auflösung dieses speziellen Handlungsstrangs rund um das Familienunternehmen ganz besonders zufrieden ;) Schon von der ersten Seite an, ist Lena Kiefers Schreibstil wieder richtig fesselnd gewesen. Locker, leicht und vor allem sehr bildhaft, lässt sie die Geschichte zum Leben erwachen. Wenn ihr also noch ein gutes Buch für den Frühling sucht, dann ist die Reihe wirklich perfekt dafür geeignet. Genau die richtige Mischung aus Romance, Geheimnis und Spannung.

Großartiger Abschluss einer absoluten Herzensreihe!

Von: Lisa P. Datum: 23. March 2021

Wow, wow, wow. Ich frage mich, was Lena Kiefer eigentlich NICHT kann. Emotionen beschreiben? Kann sie. Gefühle transportieren? Yes. Spannung aufbauen? Yes. Charaktere zum Verlieben erschaffen? Yes. Fesselnd, gefühlvoll und lebendig schreiben? YES. YES. YES. Ich bekenne mich, spätestens nach diesem Buch, als absoluter Lena Kiefer- Fan! Der Abschluss der Dont-Reihe ist einfach der absolute Wahnsinn! Glücklicherweise mochte ich ja alle Bände, aber spätestens bei diesem ist es einfach um mich geschehen, voll und ganz. Die Handlung war so vielschichtig, die Charaktere lebendig, liebenswert & ihr Zusammenhalt rührend ohne Ende. Alles und jeden, die man hier lieben konnte/sollte, habe ich geliebt. Von ganzem Herzen.♥️ Ich kann nur jedem empfehlen, der bei Band 1 dachte, es sei zu 0815: BITTE LEST WEITER! Es ist sowas von genau das Gegenteil von 0815. Diese Reihe ist im NA-Bereich so so einzigartig. Was man allerdings wissen muss, wie ich finde, ohne dass ich zu viel verrate: Dieser Band hat leichte Krimi-Vibes. Wer das natürlich gar nicht mag, dem wird der Band höchstwahrscheinlich nicht so gut gefallen. Mir, als Thriller-Leserin, hat dies umso besser gefallen. Aber zudem war ich einfach emotional so into it, dass ich mitgefiebert habe als würde diese Story mich selbst betreffen beziehungsweise als würde ich Kenzie, Lyall, Fin, Edina und den Rest wirklich leibhaftig kennen. Wahnsinn. Ich fand es einfach genial! Ich kann nur schwärmen, bin hochbegeistert und werde künftig alles von der Autorin lesen! Für mich ist die gesamte Reihe eine Herzensreihe und dieser Band im Einzelnen ein absolutes Highlight! ⚠️ Achtung Spoiler für Band 1 und 2 ⚠️: Ich fand den ganzen Prozess so unsagbar spannend. 😳 Manche fanden es ja etwas langatmig, aber ich war so angespannt und der Geschichte so verfallen, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Die Frage, wer hinter allem steckt, hat mich verrückt gemacht. Ich für meinen Teil hab mit der Auflösung so nicht gerechnet und konnte es mir auch absolut nicht denken. Ich habe den ganzen Band über versucht, mirdas Ganze zusammenzureimen, aber Lena Kiefer streut falsche Spuren und hat uns an der Nase herum geführt, bis fast ganz zuletzt. Gegen Ende wurde langsam alles klarer, aber das wurde dann auch Zeit, sonst wäre ich durchgedreht. Der Anwalt von Lyall war mir komischerweise sehr sympathisch, weil ich bei ihm einfach das Gefühl hatte, er weiß, was er tut, auch wenn seine Maßnahmen sehr drastisch waren. Aber auch hier wieder: Ich wurde gekonnt auf eine absolut falsche Fährte gelockt. Ich hab wirklich so heftig mitgefiebert, dass mir im letzten Drittel sogar der Angstschweiß ausgebrochen ist. Also im Ernst: Das. war. so. gut! Ich kann mir vorstellen, dass es für einige nichts ist, aber ich bin echt verdammt froh, diese Reihe gelesen zu haben! Spannend spannend spannend! Achja und Edina & Finley... - Ich komm über die zwei nicht hinweg ♥️

Empfehlung für alle New Adult Fans

Von: readingheals Datum: 23. March 2021

Mit „Don’t LEAVE Me“ endet Lena Kiefers aktuelle New Adult Trilogie und in diesem finalen Band begleitet man Kenzie und Lyall zurück in das Vereinigte Königreich. Nachdem die beiden endlich wieder zueinander gefunden haben und glücklich sind, gefährdet eine harte Zerreißprobe ihre Beziehung. Eine Situation, deren Ausgang ungewiss ist, könnte alles zerstören und Kenzie und Lyall sind ein weiteres Mal gezwungen, für ihre Liebe zu kämpfen. Kenzie habe ich bereits in den beiden vorherigen Teilen in mein Herz geschlossen und auch beim Lesen dieses Buches war ich erneut vollends begeistert von ihr. Sie ist unerschrocken, mutig und setzt alles daran, Lyall in seiner verzweifelten Lage zu unterstützen. Dieser hingegen scheint alle Hoffnung aufgegeben zu haben und zieht sich in sich zurück, da er keinen Ausweg aus seiner Situation sieht. Nichtsdestotrotz bleibt Kenzie stets an seiner Seite und dient ihm jederzeit als zuverlässige Stütze. Für mich stellen beide zusammen ein tolles Paar dar und ich fand es toll, die Ereignisse aus der Sicht beider Protagonisten zu erleben. Lena Kiefers angenehmer und flüssiger Schreibstil hat mich ab der ersten Seite gefesselt und ich habe die gesamte Zeit über mit Kenzie und Lyall mitgefiebert. Meiner Meinung nach ist „Don’t LEAVE Me“ der spannendste Band der Reihe und ich konnte es gar nicht abwarten, zu erfahren, auf welche Weise die Handlung endet. Außerdem schafft Lena Kiefer es, auch die Nebencharaktere authentisch und liebevoll zu gestalten - Finlay und Edina ergänzen die Handlung perfekt und ich habe es geliebt, ihre kleine Geschichte ebenfalls verfolgen zu können. Zusammenfassend ist „Don’t LEAVE Me“ ein grandioser Abschluss der Trilogie und ich kann die Reihe jedem New Adult Fan nur wärmstens ans Herz legen. Das Buch erhält von mir somit 5 von 5 Sterne.

Emotional und mitreißend

Von: Bookcatlady Datum: 22. March 2021

Meinung Ich habe so sehr auf den finalen Band hingefiebert, nachdem mir der Cliffhanger von Don´t Hate Me das Herz herausgerissen hat. Und ich wurde nicht enttäuscht. Viele überraschende Wendungen ließen mir den Atem stocken und ich wollte so oft laut schreien, weil alles so ausweglos erschien. In einer Nacht habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen, denn es war so unglaublich spannend, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Kenzie und Lyall habe ich vom ersten Teil an in mein Herz geschlossen. Sie sind wundervolle und absolut authentische Protagonisten. Wie auch die gesamten Nebencharakter, waren auch sie tiefgründig und facettenreich ausgebarbeitet. Der Schreibstil von Lena Kiefer ist einfach atemberaubend. Ich wurde sofort in den Bann der Geschichte gezogen und vergaß die komplette Welt um mich herum. Fazit Emotional und mitreißend – ich habe gelacht, geweint und mich verliebt! Die Don´t-Reihe ist meine allerliebste NA-Reihe.

Der spannendste Teil der Reihe!

Von: Charleen Datum: 20. March 2021

Nach dem ganz fiesen Cliffhanger vom zweiten Band habe ich wirklich voller Vorfreude und auch Ungeduld darauf gewartet, endlich den dritten & letzten Band in den Händen halten und lesen zu dürfen. Es gab so viele offene Fragen, so viel Ungewissheit und so viel Ungeklärtes, dass ich - als „Don’t Leave Me“ dann endlich bei mir ankam - die Worte regelrecht eingeatmet habe und die Seiten während des Lesens nur so dahningeflogen sind, weil ich einfach nicht genug davon bekommen konnte! Hinzu kommt, dass der Schreibstil von Lena Kiefer einfach unglaulich genial ist und sich sowohl super flüssig lesen lässt, als auch es schafft, einen zu catchen UND zu berühren! Dieses Buch steckt so voller Ängste und Hoffnungen. Voller Schmerz und Verzweiflung. Intrigen und Lügen. Geheimnissen und Fassungslosigkeit. Und voller Liebe, Vertrauen und Zusammenhalt. Es ist unglaublich spannend, führt einen absichtlich auf falsche Fährten, lässt einen immer wieder in dem Glauben, man wäre auf der richtigen Spur, nur um dann feststellen zu müssen, dass man falscher hätte gar nicht liegen können und sorgt wirklich dafür, dass man während des Lesens nicht nur dauerhaft mitfiebert, sondern eben auch mitleidet und bangt. Einiges war vorhersehbar, anderes hat mich dafür umso mehr überrascht & alles hat mir unfassbar gut gefallen! Die Liebesgeschichte zwischen Kenzie & Lyall steht für mich nicht im Mittelpunkt, ist aber für den Verlauf der Geschichte sowie die Entwicklung der beiden von großer Bedeutung. Es gibt einige super schöne und emotionale Momente zwischen ihnen, unwahrscheinlich viel Vertrauen & noch mehr Liebe! Es war wirklich schön zu sehen, wie sich die Beziehung zwischen ihnen vom ersten bis zum dritten Band verändert hat & weiterentwickelt hat und wie sie gemeinsam an den Herausforderungen, die ihnen gestellt wurden, gewachsen sind. Auch die Nebencharaktere konnten mich wieder absolut begeistern und ich habe sie - ebenso wie Kenzie & Lyall - noch ein wenig mehr ins Herz geschlossen, weswegen ich nun umso trauriger bin, mich von ihnen & dieser Reihe verabschieden zu müssen.

Ein überragendes Finale

Von: lache.liebe.lese Datum: 19. March 2021

Dies ist der dritte Band der Don't-Reihe und kann NICHT unabhängig gelesen werden. Gott, wie sehr habe ich auf diesen Teil hin gefiebert. Der Cliffhänger aus Band 1 war so böse und hat mich in eine Art Schockzustand versetzt. Das Buch kam an und ich als ich es einmal in der Hand hatte, konnte ich es auch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe es in einem Zug weggelesen. Das lag einerseits an dem wirklich bildhaften und spannenden Schreibstil, dem Wohlfühlsetting und andererseits an den liebgewonnenen Charakteren. Hier geht es, wie in den anderen Teilen, um Kenzie und Lyall. Kenzie, die taffe, kreative und so liebevolle junge Frau, die in jedem Teil über sich hinauswächst. So auch hier. Sie besitzt stärke für zwei und das ist hier wohl auch gut so. Lyall, der sich von Band 1 an mit solchen Vorwürfen herumschlägt und sich seiner Selbst nicht bewusst ist. Auch er hat eine unglaubliche Wandlung hingelegt, wenn auch jetzt droht alles zusammenzubrechen. Ich liebe die Beiden zusammen. Wie sie miteinander umgehen und halt aneinander suchen hat mich seufzen lassen. Das Prickeln, welches ich schon in jedem Teil spüren durfte war auch hier mehr als deutlich spürbar. Allerdings muss ich zugeben, dass mich die Spannung dieser Story in den Bann gezogen hat. Sie war von Anfang an bis zum Ende vorhanden und hat sich mit jeder Seite gesteigert. Ich kann hier nicht viel dazu schreiben, ohne zu spoilern. Aber der Plottwist war wahnsinnig gut. Damit habe ich einfach nicht gerechnet. Ich habe gebangt, ich war entsetzt und ich war verletzt und habe mich doch immer mehr verliebt. Nicht nur in Kenzie und Lyall, sondern auch in Finlay, Edina, Willa, Ross, Theodora und noch so ein paar mehr. Hier hat wirklich alles zusammengepasst und ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, bei dem ich die Spannung kaum aushalten konnte und die Seiten praktisch gefressen habe. Ich bin absolut begeistert und "Don't leave me" ist mein absoluter Lieblingsteil der Reihe. Die Mischung der Emotionen, der Wechsel aus Verzweiflung, Sehnsucht, Angst und Liebe ist unglaublich gut. Hier hat die Autorin ihr Können mehr als bewiesen. Lest diese Reihe und lasst euch zerstören. Es lohnt sich! 5/5 Sterne und mehr als eine klare Leseempfehlung! -Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise.-

Ein tolles Finale

Von: Rina Datum: 16. March 2021

Nach diesem fiesen Cliffhanger wollte ich unbedingt als Leser wissen, wie es mit Lyall und Kenzie, den Charakteren weitergeht. Ich war auch direkt wieder in der Geschichte drin und habe im Verlauf mit ihnen mitgefiebert, aber auch viel mitgelitten. Die beiden haben kein Glück in ihrer Beziehung gehabt. Durch Lyalls Verhaftung bekam der dritte Teil wieder ein ganz anderes Feeling als die beiden vorherigen, was Lena Kiefer toll vermittelt. Kenzie setzt wirklich alles daran, zu beweisen, dass Lyall unschuldig ist, auch wenn sie sich dafür stark in Gefahr bring und auch ihre Zukunft ein wenig gefährdet. Lyall will das natürlich nicht. Aber auch die ganzen Nebencharaktere, die immer mal wieder eine wichtige Rolle gespielt haben und nie zu weit in den Hintergrund gerutscht sind, haben mir sehr gefallen. Mir hat bei den Charakteren leider ein wenig die Tiefe gefehlt und ich hätte mir am Ende doch noch ein paar Kapitel mehr gewünscht, um zu sehen, wie die beiden mit den ganzen Ereignissen umgehen. So müsste ich meiner Fantasie freuen lauflassen. Ich gebe dem Buch 3,5 Herzen, da es im Großen und Ganzen ein gutes Buch ist. Es ist spannend und beinhaltet ein tolles Feeling, jedoch haben mir hier und da ein paar Stellen nicht gefallen.

Die Reihe ist ein absolutes Jahreshighlight

Von: Michelleslittlebookworld Datum: 16. March 2021

Wow was für ein toller Abschluss für die Reihe, die schon jetzt zu meinen Jahreshighlights gehört. Ich war sofort wieder in der Geschichte drin, was wohl nach dem Ende des letzten Bandes auch keine Überraschung war. Das Buch hat spannend begonnen und konnte mich bis zur letztes Seite komplett mitreisen und begeistern. Es war faszinierend zu verfolgen und zu verstehen, was die ganze Zeit gespielt wurde und vor allem wie alle Ungereimtheiten aus den vorigen Büchern zusammengelaufen sind und endlich ein schlüssiges Gesamtbild geliefert haben. Zudem hat mich besonders begeistert wie stark der Zusammenhalt der Gruppe war und wie sie füreinander eingestanden sind. Kenzie hat mir wieder wahnsinnig gut gefallen, sie ist mutig und stark und gibt Lyall zu keinem Zeitpunkt auf, sondern wird selber quasi sogar zu Miss Marple um seine Unschuld zu beweisen. Auch Lyall hält sich den Umständen entsprechend gut und ich finde das er in diesem Band von allen am greifbarsten rüberkommt. Seine Verzweiflung und seine Angst, aber auch sein Wille für eine gemeinsame Zukunft mit Kenzie. Er würde einfach alles für die tun die er liebt, dass wird einmal mehr deutlich. Auch die Beziehung der beiden hat eine neue Ebene erreicht. Sie ist noch inniger geworden und das Vertrauen der beiden ineinander ist grenzenlos was ich wirklich schön fand, gerade nach den Anfangsschwierigkeiten die sie gehabt haben. Was mich besonders gefreut hat war auch, dass Finley und Edina wieder so präsent waren und vor allem das auch sie beide ihr hart erkämpftes Happy End bekommen haben. Insgesamt hat dieses Buch und eigentlich die ganze Reihe einfach alles um ein Jahreshighlight für mich zu werden. Sie hat mich mitgerissen und überrascht, es gab unerwartete Wendungen, Spannung und Intrigen, aber auch viel Liebe, Zusammenhalt und Freundschaft.

Ein grandioses Finale für eine grandiose Reihe

Von: RoxysPodcast Datum: 15. March 2021

Was für ein Ende für diese tolle Reihe. Ich bin absolut sprachlos. Die Don't- Reihe von Lena Kiefer gehört zu meinen absoluten Lieblings Reihen. Ich hätte nie im Leben daran gedacht, dass Lena Kiefer im dritten und letzten Teil der Reihe nochmal so viel passieren lässt. Ich bekomme Gänsehaut wenn ich dran denke. Eine absolute Leseempfehlung von mir!!!

Spannender und gelungener Abschluss

Von: Sarah Östreicher Datum: 14. March 2021

„Don’t Love Me“ der erste Teil der Reihe mochte ich total, der zweite Teil „Don’t Hate Me“ hatte sich allerdings etwas gezogen, trotzdem mochte ich auch diesen letztendlich gerne. Ich war daher schon sehr gespannt auf den finalen Band, vor allem nachdem das Ende des Vorgängers einen ziemlich fiesen Cliffhanger hatte. Ich habe „Don’t Leave Me“ dann fast in einem Rutsch komplett gelesen. Es war unheimlich spannend und für mich der beste Teil der Reihe. Nachdem sich Teil 2 stellenweise nicht vorankam, konnte der Dritte mich damit begeistern, dass so viel passiert ist. Der dritte Teil der Reihe war alles andere als ein klassischer NA Roman. Dieser konnte zwar auch mit viel Emotionen überzeugen, aber vor allem eben durch Spannung. Diese kam auf durch die Elemente eines Kriminalfalles. Ich werde natürlich nicht Spoilern, aber die Suche nach der Wahrheit um Lyall vor einer Haftstrafe wegen Mordes zu bewahren war bis zum Ende unglaublich Nervenaufreibend. Man wollte unbedingt wissen wie es denn nun ausgeht und was hinter den ganzen Ereignissen steckt. Die Liebe zwischen Kenzie und Lyall spielt in diesem Band tatsächlich eine weniger große Rolle, was aber nicht weiter schlimm war. Sie war dennoch steht’s präsent und spürbar. Ich denke die Autorin hat da alles richtig gemacht. Mehr Drama zwischen den beiden, wäre wahrscheinlich sehr langweilig und unnötig gewesen. Stattdessen lag der Fokus eben auf der Suche nach der Wahrheit und den Gerichtsverhandlungen. Diese Verhandlungen kamen mir sehr authentisch vor und waren unheimlich interessant gemacht. Der dritte und letzte Teil der Reihe war für mich der Beste. Der Suchtfaktor war hoch und es war sehr unterhaltsam. Man sollte wissen, dass besonders „Don’t Leave Me“ kein klassischer NA Roman ist und sich schon fast als Genre Mix bezeichnen lässt. Ich persönlich fand das ganz toll und genau das Richtige. Eine Geschichte, die im Prinzip „nur“ eine Liebesgeschichte ist, wird in den meisten Fällen oft etwas langatmig, wenn sie über einen Teil hinausgeht. Die Krimi Elemente in diesem Buch haben der Geschichte nochmal das gewisse Extra gegeben, wodurch sie absolut einnehmend wurde. Ein toller Abschluss der Reihe, den ich sehr empfehlen kann beziehungsweise die ganze Reihe.

Ein toller Abschluss!

Von: chapteraway Datum: 13. March 2021

Meine Meinung Endlich ist es soweit, das langersehnte Finale der beiden Lovebirds. Alle, die Lenas Bücher kennen, wissen, dass sie ihre Bücher immer wieder mit Cliffhängern füllt und uns alle quält. Der Schreibstil ist wie immer sehr angenehm und leicht und lässt einen durch die Seiten fliegen. Man kann sich einfach auf die Geschichte einlassen und ihr entfliehen. So worum geht es denn nun. Nachdem Ausflug nach Griechenland ist es nun wieder Zeit zurück nach Schottland zu kehren. Die Handlung startet genau da, wo sie aufgehört hat, also würde ich nur empfehlen den dritten Teil zu lesen, wenn man noch den zweiten Band im Kopf hat. Der dritte Band hat mich noch einmal besonders gepackt und in seinen Bann gezogen. Es ist unglaublich spannend, wie die Geschichte zwischen den beiden endet und was es für Konsequenzen mit sich ziehen wird. Der Teil hat an manchen Stellen wie ein Krimi gewirkt und ich hatte teilweise wirklich Angst die Seiten weiterzublättern. Das Ende hatte wie zu erwarten die Wendung, die Lyall und Kenzie verdient haben. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die beiden in ihrer Geschichte zu begleiten und ihnen bei ihren Problemen zuzuhören. Mit jedem Band wurde die Geschichte spannender. Fazit Ein schöner Abschluss einer mal anderen spannenden Liebesgeschichte.

Spannend und überraschend

Von: Mare_Herzbuecher Datum: 11. March 2021

Der dritte Band von der Don't Reihe von Lena Kiefer war... anders als ich es erwartet hatte. Vorweg: Mir ist es super schwer gefallen, eine Rezension zu schreiben, ohne zu spoilern. Aber ich glaube es gibt nichts, was zu viel vom Inhalt (auch von den Vorherigen Bänden) verrät. Falls ihr das Buch schon gelesen habt, oder euch die Spoiler egal sind, habe ich ganz unten meine spoilerhaltige Meinung dazu geschrieben. Der Fokus lag in diesem Teil weniger auf dem Aspekt des Innendesigns wie in den den vorherigen Büchern, sondern vielmehr auf einem anderen Ereignis und dessen Folgen. Ich muss sagen, mich hat das definitiv positiv überrascht, auch wenn es natürlich ein bisschen mit den ersten beiden Büchern bricht. Der Anfang war für mich nicht ganz so leicht, wie bei den anderen beiden Teilen, da ich das Gefühl hatte, dass der Spannungsbogen erst später eingesetzt hat. Dafür ging es dann aber richtig los und ich konnte das Buch wirklich schwer aus der Hand legen. Das Ende ging mir einen Moment ein bisschen zu schnell, das wurde dann aber zum Glück noch aufgefangen und schön zum Abschluss gebracht. Einzig gestört haben mich manchmal die Handlungen von Kenzie, da ich sie zwar alle nachvollziehen konnte, mich aber doch manchmal gefragt habe, was zur Hölle sie da gerade tut. Alles in allem bildet "Don't Leave me" einen schönen und überraschenden Abschluss der Reihe, greift die Thematik vom ersten Band noch einmal schön auf. Das hat mir wirklich richtig gut gefallen, weil einfach nochmal mehr dahinter steckt, als zunächst angenommen. Ich habe die Reihe echt sehr gern gelesen und Kenzie und Lyall auf ihrem Weg begleitet. Von mir aus ist die Reihe echt eine Empfehlung. *Spoiler* Ich war unglaublich überrascht, welche Richtung Lena Kiefer mit dem Buch eingeschlagen hat. Die gesamte Gerichtsthematik hatte ich so einfach nicht erwartet. Bezüglich Kenzie und ihren Handlungen... zeitweise empfand ich es als seltsam, dass Kenzie, Finlay und Edina sich kurzerhand einfach selbst auf die Suche nach dem wahren Mörder von Ada machen? I mean. Whut? Aber dafür fand ich es mega gut, dass Finlays Studium hier noch eine andere Bedeutung bekommen hat.

Grandioses Finale einer tollen Reihe

Von: herzensleser Datum: 10. March 2021

Wow! Dieser Teil hat mir mit Abstand am besten von der Reihe gefallen. Lena Kiefer hat die Geschichte extrem spannend aufgebaut und wieder hat mich der Einblick in die Welt der reichen Henderson Familie total begeistert. Kenzie und Lyall haben zwar endlich zusammengefunden, können aber ihr Glück trotzdem nicht genießen. Der Cliffhanger hat mich letztes Jahr entsetzt zurückgelassen und Don‘t Leave Me hat genau das gehalten, was ich mir von der Geschichte versprochen habe! Wenn nicht noch mehr. Ich fand vor allem den Gerichtsprozess im Buch toll, die Autorin hat hier wirklich sehr durchdacht und präzise gearbeitet. Ich kann die Reihe jedem New Adult Fan nur ans Herz legen und will jetzt unbedingt mehr von Lena Kiefer lesen!

Eine ganz neue Liga des New Adult

Von: booksaremybestfriends Datum: 09. March 2021

„Wenn ich sonst schon nichts tun kann, dann lass mir wenigstens die Möglichkeit, mir Sorgen um dich zu machen.“ Werbung | Rezensionsexemplar Heute möchte ich euch „Don‘t leave me“ von @kieferlena etwas genauer vorstellen. Bis gestern habe ich gemeinsam mit @himmels.blau und @vlltaberdoch eine Leserunde zum Buch veranstaltet. Es war so qualvoll nicht direkt an einem vielleicht auch zwei Tagen durch das Buch fliegen zu können. Das Finale von Lyall und Kenzie hätte es verdient. Über den Inhalt verliere ich hier kein Wort, denn wow ich würde so krass spoilern 😄 Ich möchte aber etwas zu den Vibes sagen, die das Buch verspürt und zu Lenas Schreibstil. Generell schafft es Lena Kiefer das Genre New Adult auf ein ganz neues Nivea zu heben in dieser Reihe. Besonders aber in eben Don’t leave me. Von Seite 1 an habe ich die Gefühle der Protagonisten selbst gefühlt und das ist nicht übertrieben. Wenn jemand Herzrasen hatte, hatte ich es aus. War jemand zu Tränen gerührt, war ich es auch. Das ist etwas, das nicht jeder Autor kann, aber Lena hat genau diese Gefühlsübertragung genau drauf. Und oh mein Gott, diese konstante Spannung, die sich durch das ganze Buch zieht, hat mich so mitgerissen! Ich habe mir fast die Fingernägel abgekaut und so viel gerätselt. Mein kleine, innerer Sherlock hatte die richtige Fährte, aber es war so schwer und so viele Twists bis das Ende mit einem Knall kam 🕵🏻‍♀️🤯 Einzig einen klitzekleinen Kritikpunkt habe ich, denn für meinen Geschmack haben das ein oder andere Gespräch zwischen Lyall und Kenzie gefehlt. Dafür haben meine Lieblinge Finlay und Edina mehr Raum bekommen, wobei sie eigentlich eine ganze Reihe verdient hätten! Unterm Strich ist Don’t leave me wohl eins der durchdachtesten, spannendsten und besondersten NA Bücher, das ich je gelesen habe. Danke auch an @hey_reader für das Rezensionsexemplar ❤️

Spannend bis zum Schluss

Von: Chantals.Bookparadise Datum: 08. March 2021

"Wenn man jemanden liebt, sollte man zu ihm stehen. Vor allem wenn man davon überzeugt ist, dass derjenige Unterstützung verdient hat." (S.71) • Die Rezi könnte Spoiler enthalten, da es sich um Band 3 der Reihe handelt🤗 • Kwnzie und Lyall sind zurück von Korfu. Doch sie werden nicht mit offenen Armen empfangen. Es werden ihnen eher ungeahnte Hürden in den Weg gestellt. Weder Lyall noch Kenzie haben mit dem gerechnet was da auf sie zukommt. Doch wie können Sie etwas aus der Welt schaffen, dass so belastend für Lyall ist? • Lena Kiefer hat mit dem Band nochmal richtig einen raus gehauen, in meinen Augen. Von Anfang bis Ende war "Don't Leave Me" spannend und genauso fesselnd. Ständig kamen andere Wahrheiten oder vielmehr Tatsachen ans Licht. Man hat sich selbst wie ein Detektiv gefühlt und an den kleinsten Strohhalm geklammert. In der Hoffnung, dass Lyall und Kenzie ihr Glück bekommen. • "Don't Leave Me" ist der perfekte Abschluss einer wunderbaren Reihe. Einer Reihe, die ich nicht so schnell vergessen werde. Denn Kenzie und Lyall, sind beide etwas besonderes. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende mitreißend. Einerseits möchte man wissen wie es weiter geht möchte aber andererseits, doch noch länger im Buch bleiben. • Ein kleines Highlight war für mich wieder der Auftritt von Edina und Finlay. Große Liebe an die Beiden. Aber auch die anderen Figuren waren toll heraus gearbeitet. • Kenzie sowie Lyall machen nochmal eine tolle Entwicklung im Buch. Kenzie ist nach wie vor stark und irgendwie auch furchtlos. Sie ist immer an Lyalls Seite und glaubt an ihn. Baut ihn auf und ist ein Anker für ihn. Genauso aber hat sie auch Angst und Sorgen und macht sich Gedanken wie die Situation ausgehen kann. • Lyall hat Angst. Große Angst, dass er alles verliert was ihm wichtig ist und etwas bedeutet. Er fühlt sich an manchen Stellen übergangen und stellt sich die Frage wem er noch glauben kann. Doch Kenzie gibt ihm Kraft. Auch wenn er das manchmal nicht wahr haben möchte. Er fühlt sich machtlos. • Das Cover ist eins meiner liebsten aus der Reihe. Nebeneinander geben alle ein wunderschönes Bild😍 • Der Schreibstil von Lena war so packend, dass man das Buch gar nicht weg legen konnte. Ständig hat sie mit etwas anderem aufgewartet. • Ich gebe eine klare Lesemepfehlung und 5 von 5⭐ • Hier noch ein Zitat für euch. "Eigentlich ist es mir völlig egal, was wir tun. Solamge du bei mir bist." (S.36)

Nervenaufreibend und fesselnd! Ein Jahreshighlight!

Von: book_lovely29 Datum: 04. March 2021

Wow, wow, wow, mir fehlen die Worte! Wie habe ich diesem Buch entgegengefiebert, denn der Cliffhanger in Band 2 hat mein Herz zerschmettert. So konnte ich es kaum erwarten, endlich "Don`t Leave Me" in den Händen zu halten. Und was soll ich sagen, hier hat sich Lena mal wieder selbst übertroffen. Mir fehlen die Worte, ich bin immer noch völlig überwältigt von dieser unglaublich intensiven Geschichte. Wie schon damals bei Ophelia Scale bin ich so verliebt in ihren Schreibstil. Sie schafft es immer wieder, mich mit ihren Worten zu verzaubern und alles um mich herum vergessen zu lassen. Ich hing gebannt an den Seiten und habe dieses Buch verschlungen. Von der ersten bis zur letzten Seite konnte es mich fesseln, berühren und hat mich das ein oder andere mal zu Tränen gerührt. Ein absolutes Gefühlschaos! Die Geschichte wird wieder aus der Sicht von Kenzie und Lyall in der Ich-Perspektive erzählt. Somit konnte ich einen tiefen Einblick in ihre Gedanken bekommen und ihre Gefühle und Ängste jederzeit nachvollziehen. Die Handlung knüpft an die Geschehnisse aus Band 2 an und ich habe mich vollkommen in der Geschichte verloren. Man wird süchtig und will am liebsten jedes Wort in sich aufsaugen. Ich war kurz vorm Durchdrehen und klebte an den Seiten, denn man will nichts anderes, als endlich die Wahrheit zu erfahren. Bis zum Ende tappt man im Dunkeln und Lena hält auch hier wieder einige unvorhersehbare Wendungen und schockierende Überraschungen bereit, die extrem an meinen Nerven gezerrt haben. Man leidet, man hofft, man zweifelt, man bangt mit ihnen und das bis zum Ende. Das hat mich innerlich zerrissen und niemals hätte ich mit dem gerechnet, was da passiert. Mein Herz war kurz vorm explodieren. Kenzie & Lyall sind so wundervolle, authentische und greifbare Charaktere, ich habe die beiden so sehr in mein Herz geschlossen. Die Liebesgeschichte der beiden hat mich mit dem ersten Buch so sehr berührt, sie sind einfach füreinander geschaffen. Mittlerweile besteht zwischen ihnen so eine starke Verbindung, die so greifbar ist. Ich habe mir nichts sehnlicher als ein Happy End für sie gewünscht, doch ob sie es bekommen, das müsst ihr schon selbst herausfinden! Man kann die beiden nur lieben, aber auch Finley und Edina sind so toll. Sie auf der Suche nach der Wahrheit auf diesem steinigen Weg zu begleiten, hat mir unheimlich Spaß gemacht. Die ganze Idee und Umsetzung der Geschichte ist Lena hier so gut gelungen und für mich ist diese Reihe etwas ganz Besonderes und ich wollte nicht, dass es endet. Die Charaktere, die Thematik, das Setting und die fesselnde Handlung machen diese Reihe zu einem absoluten Meisterwerk. Ich kann sie jedem wirklich nur ans Herz legen! Ganz große Liebe!!!

Ein perfekter Abschluss

Von: Kathis.books Datum: 01. March 2021

Alle, die Band Zwei gelesen haben, können bestimmt verstehen wie sehr ich nach auf dieses Buch hingefiebert habe. Ich finde es zwar schade, dass es der letzte Band ist, aber immerhin konnte ja nun nicht noch ein Cliffhanger kommen… Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Ihre Bücher lassen sich einfach unheimlich angenehm und leicht lesen und sie schafft es einfach immer wieder, dass ich alles um mich herum vergesse und komplett in der Geschichte versinke. Nach dem Ausflug nach Griechenland in Band Zwei ging es nun wieder zurück nach Schottland. Die Handlung selbst knüpft direkt an die Ereignisse aus Band Zwei an und schon nach ein paar Seiten wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es daher auch fast an einem Stück verschlungen. Die Geschichte ist gewohnt fesselnd und spannend und hält einige überraschende Wendungen bereit. Und mit einem Ereignis habe ich wirklich absolut nicht gerechnet. Ich fand Band drei hatte stellenweise schon fast etwas von einem Krimi, was mir richtig gut gefallen hat. Und das Ende war für mich, ohne zu viel zu verraten, einfach perfekt. Es hat unglaublichen Spaß gemacht Kenzie und Lyall zu begleiten, mit ihnen mitzufiebern und mit ihnen zu lachen. Ich fand die Charaktere allgemein einfach wirklich vielschichtig und authentisch. Die Reihe ist auf jeden Fall eine meiner liebsten in dem Genre und besonders die Mischung aus Romance und Spannung hat mir einfach wieder unglaublich gut gefallen. Ich finde sogar, dass die Reihe von Band zu Band besser und fesselnder wurde. Wenn euch die ersten Bände gefallen haben, so werdet ihr Band drei bestimmt auch lieben. Und wenn ihr die Reihe noch nicht kennt, dann solltet ihr sie euch auf jeden Fall mal genauer anschauen!

gelungenes Finale

Von: Blumiges Bücherparadies Datum: 01. March 2021

Seit Dezember war ich sehr neugierig, wer hinter der Verhaftung von Lyall steckt. Schließlich kam es auch für das Pärchen sehr überraschend, dass nach vier Jahren der Tod von Ada Warner untersucht wird. Obwohl das Buch ein New Adult ist, hat mir die "Krimi"-Komponente gut gefallen, weil es sehr spannend war, was hinter der Vergangenheit Lyalls war in der gesamten Reihe und der Geschichte mit Ada steckt. Die Spannung erstreckt sich über das komplette Buch, denn die Motive, wer hinter Lyalls Anschuldigung steckt, macht den Leser sehr neugierig. Gut gefallen hat es mir, dass Nebenfiguren wie Finlay und Edina weiterhin eine große Rolle spielen und Raum haben. Sehr glücklich war ich, dass ich halbwegs auf der richtigen Spur war. Die Gerichtsverhandlungen wurden ausführlich beschrieben, sodass man gut nachvollziehen konnte, wie schwierig Lyalls Prozess ist und dass jemand ihm schaden möchte. Insgesamt ist die Don't Reihe sehr packend gewesen wegen der Persönlichkeiten der Haupt- und Nebenfiguren und der Vergangenheit von Lyall mit Ada.

Ganz großes Kino für den letzten Teil der Reihe

Von: Bookwormiii Datum: 01. March 2021

❞»𝓝𝐚, 𝐰𝐢𝐞 𝐬𝐜𝐡𝐥𝐞𝐜𝐡𝐭 𝐰𝐚𝐫 𝐝𝐞𝐢𝐧 𝐓𝐚𝐠 𝐚𝐮𝐟 𝐞𝐢𝐧𝐞𝐫 𝐒𝐤𝐚𝐥𝐚 𝐯𝐨𝐧 𝐂𝐨𝐥𝐚 𝐛𝐢𝐬 𝐖𝐡𝐢𝐬𝐤𝐞𝐲?«❝ (𝚂. 𝟷𝟽𝟸) 𝙰𝚗𝚖𝚎𝚛𝚔𝚞𝚗𝚐: „Don‘t leave me“ ist der dritte Teil der „Don’t“-Reihe 𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝‘𝚜: Endlich Happy End, oder? Kenzie und Lyall haben sich auf Korfu endlich wieder angenähert und eigentlich sollte dem jungen Glück nun endlich nichts mehr im Wege stehen. Eigentlich. Denn angekommen im regnerischen England, droht ihnen nämlich das hart erkämpfe Glück erneut zu zerbrechen. Hat ihre Liebe dennoch eine Chance oder zerbricht sie nun endgültig? 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐: Nachdem man im zweiten Band mit einem ziemlich miesen Cliffhanger zurückgelassen wurde, startet der dritte Teil genau einen Tag nach den Geschehnissen. Was ich gut finde, denn direkt am Ende anzuknüpfen, hätte meiner Meinung nach dem Ganzen ein wenig Spannung rausgenommen. Und wer erwartet, dass er genau weiß, wie die Geschichte weitergeht, der wird vermutlich sein blaues Wunder erleben. Es gab natürlich Dinge, die man hervorgesehen hat, aber der große Plot Twist kam für mich tatsächlich überraschend. Wie in den vorherigen Bänden wird auch in diesem Teil wird wieder zwischen Kenzies und Lyalls Perspektive gewechselt, was nochmals einen viel tieferen Einblick in die Gefühlswelt von Angst, Zweifel aber auch Liebe und Freude hat hineinblicken lassen. Außerdem konnte ich mich endlich endgültig mit Kenzie anfreunden. In den Vorgängern hatte ich so meine Probleme mit ihr, weil ich ganz oft ihre Handlungen und Reaktionen nicht nachvollziehen konnte aber in diesem Teil konnte ich mich vollends in sie hineinversetzen, weil sie endlich die Probleme anspricht und nicht erst Finlay als Denkanstoß braucht. Lyall ist seit Band 1 mein absoluter Liebling und das hat sich hier auch nicht geändert. Denn er zeigt hier nochmals besonders, wie sehr er sich eigentlich zurücknimmt, um die Menschen zu beschützen, die er liebt. Und wenn er liebt, dann mit Haut und Haaren. Zudem war der Zusammenhalt zwischen Lyall und Kenzie besonders zu beobachten, weil man über die drei Bücher einfach merkt, wie sehr sich die beiden weiterentwickelt haben. Zusätzlich möchte ich noch hinzufügen, dass ich hin und weg vom Schreibstil bin. Der ist nämlich so unglaublich flüssig und fesselnd, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin und das Buch am Ende auch an einem Stück durchgelesen habe. Um ehrlich zu sein, hätte ich zu Beginn niemals erwartet, wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird, umso überraschter bin ich, dass die Reihe meiner Meinung nach von Teil zu Teil einfach mitreißender und gefühlvoller wurde. 𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝: Die „Don‘t“-Reihe macht vieles mit einem selbst. Sie lässt dich zweifeln, genervt aufseufzen, Menschen hassen, aber sie lässt einen eben auch die ganz großen Gefühle spüren, eine unglaubliche Entwicklung miterleben und von Seite zu Seite mitfiebern. → 𝚎𝚛𝚜𝚌𝚑𝚒𝚎𝚗𝚎𝚗 𝚊𝚖 𝟶𝟷.𝟶𝟹.𝟸𝟶𝟸𝟷 𝚋𝚎𝚒 𝚌𝚋𝚓 𝙹𝚞𝚐𝚎𝚗𝚍𝚋𝚞̈𝚌𝚑𝚎𝚛; 𝟺𝟹𝟸 𝚂𝚎𝚒𝚝𝚎𝚗; 𝟷𝟸,𝟿𝟶€

Sehr schönes Finale

Von: Steffisbuchtraum Datum: 15. June 2021

Krönender Abschluss einer wunderbaren Trilogie. Ich glaube über den Schreibstil müssen wir nicht mehr reden. Denn er ist sehr schön. Weiter geht es mit der Geschichte rund um Lyall und Kenzie. Es geht spannend weiter, im Kopf schwirren unendliche viele Gedanken, Theorien und Vermutungen. Das Finale ist für mich der stärkste Band der Reihe und definitiv ein gelungener Abschluss. Es war spannend, mitreißend, fesselnd und emotional. Es kam zum finalen Knall, Und wow was da alles aufgedeckt wurde, mein Gott. Ich habe die Trilogie sehr gern gelesen, alle Charaktere sind mir ans Herz gewachsen. Man konnte sie fühlen, verstehen und sie waren sehr authentisch. Ich kann euch die Reihe wirklich nur ans Herz legen 🖤

Eine lange Reise voller Humor, Abenteuer, tiefer Gefühle und Tiefpunkten, für die kaum Hoffnung besteht, endet hier

Von: ninas.zeilen Datum: 29. March 2021

Mit dem Ende von "Don't leave me" endet eine wirklich lange Reise voller Humor, voller Abenteuer, voller tiefer Gefühle und mit Tiefpunkten, für die kaum eine Hoffnung bestand. Ich bin wahnsinnig froh, das ich mich auf diese Trilogie von Lena Kiefer, die somit auch meine ersten Bücher der Autorin waren, eingelassen habe, denn ich möchte weder die Charaktere, noch die Settings missen. Die Geschichte von Kenzie und Lyall hat mir so einiges abverlangt: Wut, Enttäuschung, Herzschmerz und auch ein paar Tränchen, aber nicht nur vor lauter Frust. Wo ich im ersten Band noch dachte ich werde mit dem Schreibstil und den doch etwas längeren Kapiteln nicht klarkommen, so lasen sich Band zwei und drei doch schneller, als ich geahnt hatte, weil ich meinen Reader nicht aus der Hand legen konnte. Ich wollte die Charaktere nicht verlassen, ich wollte in Band 2 Korfu nicht verlassen, es war so schön sommerlich, gemütlich aber auch aufregend, während ich in Band 3 am liebsten die Charaktere eingepackt und mit ihnen überall hingereist wäre um dem zu entkommen, was man Albtraum nennen darf, denn vorbei mit dem aufregenden, gemütlichen Sommerfeeling, findet man hier Hilflosigkeit und kaum Hoffnung auf etwas gutes, doch gleichzeitig war ich so voller Adrenalin, kribbelnder Haut und Wirbeln im Hintern, weil man spürt, das ist nicht das Ende. Das darf einfach nicht das Ende sein. Ja, so ging es mir, wirklich. Obwohl ich die Protagonisten, die mir von Anfang an ans Herz gewachsen sind, vermissen werde, so bin ich doch froh, das ich mich verabschieden darf, denn mein Herz braucht eine Pause. Und wenn die Pause vorbei ist, werde ich an Silvester nach New York reisen und mir Liebe abholen! Herzlichen Dank an cbj für die Bereitstellung von Band 2 & 3 über das Randomhouse Bloggerportal, dies beeinflusst meine Meinung in keinster Weise

Don't Leave Me von Lena Kiefer

Von: tabeas-zeilenliebe Datum: 15. March 2021

Das Buch *Don't LEAVE Me von Lena Kiefer erschien am 01. März 2021 im *cbj-Verlag und ist der Abschluss der Don't-Love-Me-Trilogie. Das Cover gefällt mir wie schon bei den beiden Vorgängern sehr gut und auch das Bild, das sie alle drei zusammen ergeben finde ich sehr ansprechend! Und gerade als man denkt, jetzt haben sich Kenzie endlich ein für allemal gefunden, erwartet sie direkt die nächste böse Überraschung. Lyall wird wegen Mordes angeklagt und muss in Untersuchungshaft und die Chancen für einen Freispruch sehen alles andere als rosig aus. Dadurch, dass die Verhandlungen doch einen großen Teil der Handlung des Romans einnehmen, hatte die Geschichte für mich stellenweise fast schon einen krimiähnlichen Charakter, den ich durchaus spannend fand. Gerade den Anfang fand ich in dieser Hinsicht sehr stark, doch im Verlauf der Geschichte gab es für mich einige Momente, die mir etwas unrealistisch vorkamen, gerade die Szenen in denen Kenzie und Lyall auf eigene Faust ermitteln, um Beweise für Lyalls Unschuld zu sammeln, wirkten etwas gewollt. Zumal ich es auch nicht sonderlich glaubwürdig fand, dass sie die Polizei ständig außen vor ließen und wichtige Beweise und Indizien so an Relevanz verloren, vor allem da mir beim Lesen auch nicht komplett klar war, wieso sie in der Polizei so einen großen Gegner sehen und kein Vertrauen haben. Die Situationen in die sich die Figuren zum Teil auch deswegen hineinmanövrierten, waren deswegen auch nicht so spannungsgeladen wie sie vielleicht hätten sein können, da ich immer dachte, dass es soweit überhaupt gar nicht hätte kommen müssen. So wirkte das Ende auf mich leider etwas überdramatisiert, was wirklich schade ist, da ich den Anfang so gut fand. Dafür fand ich die Charakterentwicklung in dieser Geschichte umso schöner, es war toll mitzuerleben wie viel die beiden einander bedeuten und was sie bereit sind für das Glück des anderen aufzugeben, insgesamt war die Darstellung ihrer Beziehung in diesem Teil sehr authentisch und ich konnte gar nicht anders, als den beiden immer wieder von Herzen ein Happy End zu wünschen. Und auch das Wiedersehen mit Edina und Finlay hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn man über ihre Gefühle leider wenig erfahren hat. Nach wie vor könnte ich mir ein Spin-Off mit den beiden wirklich gut vorstellen. Der Schreibstil war wieder sehr fesselnd, wenn es mir diesmal auch ein wenig an den atemberaubenden Settings, die man auch Band eins und zwei kennt, gefehlt hat. Nichtsdestotrotz ist Lena Kiefer gut gelungen, die Düsternis, die mit den bevorstehenden Situationen und Ängsten der Figuren einher geht, einzufangen. Fazit Ein durchaus gelungener Abschluss der Trilogie, der noch einmal mit viel Spannung und Leidenschaft aufwarten kann und neue Überraschungen parat hält. Für Liebhaber von Liebesromanen mit Krimieinschlag ist diese Reihe nur zu empfehlen! Kategorie: Leseempfehlung

Spannendes Finale

Von: Lesehase_ Datum: 09. March 2021

Ich finde es richtig schön, dass alle Cover der Reihe zusammen einen schönen Farbverlauf haben. Im Einzelfall mag ich dieses Cover allerdings am wenigstens. Nach diesem fiesen Cliffhanger wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Lyall und Kenzie weitergeht. Ich war auch direkt wieder in der Geschichte und habe im Verlauf mit ihnen mitgefiebert, aber auch viel mitgelitten. Die beiden sind sich ihrer Beziehung nun sicher, aber scheinbar ist ihnen noch kein Glück vergönnt. Durch Lyalls Verhaftung bekam der dritte Teil wieder ein ganz anderes Feeling als die beiden vorherigen, was Lena Kiefer toll vermittelt. Generell ist ihr Schreibstil grandios, da er sehr bildlich und gefühlvoll ist, sodass ich durch die Seiten geflogen bin. Ich wollte auch gar nicht aufhören zu lesen, auch weil es durchgehend spannend war. Die Ermittlungen rund um Ada und Lyall haben mich sehr mitgenommen, denn man spürt die Verzweiflung von Kenzie und besonders Lyall auf jeder Seite. Ich fühlte mich selbst bedrückt beim Lesen. Im Laufe des Buches nehmen die Verhandlungen auch immer wieder Wendungen, die mich sprachlos gemacht haben. Insbesondere die Auflösung hat mich überrascht. Zu Beginn der Trilogie hätte ich nie damit gerechnet, wie sich alles entwickeln würde. Richtig gut gefiel mir in diesem Teil, wie stark die Beziehung der beiden Protagonisten inzwischen ist. Lyall und Kenzie vertrauen sich bedingungslos und zweifeln in keiner Sekunde an ihrer Liebe. Das habe ich bewundert und nach dem früheren Hin und Her sehr genossen. Generell sind beide immer noch sehr authentische Charaktere, deren Verhalten ich immer nachvollziehen konnte, auch wenn sie mal Fehler machen. Daneben gefielen mir auch Lyalls Cousin Finlay und seine Schwester Edina, sehr gut, deren enge Beziehung zu Lyall wieder einmal sehr deutlich wurde. Auch Kenzie steht ihrer Familie immer noch nah, allerdings konnte ich dies in diesem Band nicht mehr so intensiv fühlen, was ich aber aufgrund des Schwerpunkts auf Lyalls Verhaftung auch verstehen konnte. Dahingegen wurde mir andere Familienmitglieder von Lyall und auch einige Bewohner von Kilmore immer unsympathischer. Außerdem ging es mir auf den letzten Seiten alles zu schnell und ich hätte mir gewünscht, mehr darüber zu erfahren, wie es mit allen weitergeht. Auch bin ich immer noch unschlüssig, ob ich das aufkommende Drama einfach richtig spannend oder doch übertrieben finden soll. Insgesamt konnte mich das Finale aber in seinen Bann ziehen und mich sehr gut unterhalten. FAZIT: 4/5⭐️ Ein gelungener Abschluss einer interessanten Trilogie

Absolute Leseempfehlung

Von: U. Pflanz Datum: 05. March 2021

Zum Inhalt werde ich nichts sagen, da es eine fortlaufende Reihe ist und ich niemanden spoilern möchte, der sie noch nicht kennt. Ich habe mich so auf den dritten Teil gefreut, da die Autorin im vorherigen Teil mit so einem fiesen Cliffhanger geendet hat. Ich musste sofort weiterlesen als der Teil bei mir einzog und ich wurde wie erwartet nicht enttäuscht. Meiner Meinung nach ist es sogar der beste Teil dieser Reihe, wobei die anderen beiden auch super sind. Ich mag den Schreibstil von Lena Kiefer unheimlich gerne. Sie kann mit Worten sehr gut umgehen und zieht einen damit in die Geschichte und lässt sie einen miterleben. Von Anfang bis Ende konnte sie mich fesseln und sehr berühren. Die Emotionen sind hier sehr groß. Es wird aus der Sicht von den Hauptprotagonisten erzählt und gibt uns dadurch einen tiefen Blick in ihre Gedanken und Gefühle frei. Man kann sich noch besser in sie reinversetzen und die Ängste und Gefühle besser nachvollziehen. Die Spannung wird konsequent gehalten. Gekonnt wurden Wendungen und Überraschungen mit eingearbeitet, damit man weiter im Dunkeln tappt. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, da ich nur noch erfahren wollte, was die Wahrheit ist. Auch die Charaktere sind großartig. Man fiebert und leidet mit ihnen, genauso wie man sich mit ihnen freut. Der Autorin ist wieder eine großartige Reihe gelungen, so wie ihre vorherige Reihe auch. Ich hoffe noch sehr viel von ihr lesen zu können. Da man hier einfach nur großartig sagen kann, gibt es von mir eine klare Leseempfehlung und verdiente 5 von 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️