Catherine Doyle

Dangerous Boys - Wenn wir uns verlieren

Dangerous Boys - Wenn wir uns verlieren Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50 [CH]

oder hier kaufen:

Unter dem Schutz einer mächtigen Familie lebt Sophie eine gefährliche Lüge und gibt vor, ein normales Leben zu führen. Aber eins ist klar: Diese Lüge kann sie nicht ewig aufrechterhalten. Denn sie steht ganz oben auf der Abschussliste einer rivalisierenden Familie und ihr Herz gehört einem Mörder. Doch kann diese Liebe in einer Welt, die so voller Gefahren und Dunkelheit ist, überhaupt bestehen? Oder ist sie nur eine Schwäche – die allzu schnell tödlich enden kann?

Ein toller Abschluss!

Von: Bücherfarben Datum: 19. September 2020

MEINE MEINUNG: Der Schreibstil von Catherine Doyle ist einfach sagenhaft. Die Autorin schreibt so flüssig, so spannend und sie setzt genau die richtige Portion an Gefühl und prickeln an den Stellen ein, wo es nötig ist. Mich begeistert dieser Stil total, da die Autorin mich mit ihrem Stil einfach komplett einnimmt und mich so einhüllt, dass ich dem nicht entkommen konnte. Catherine Doyle schaffte es, mich wieder einmal von ihren Schreibkünsten zu überzeugen, da sie einen angenehmen Schreibstil hat, der für mich einfach alles hat was ein genialer Stil brauch um mich zu überzeugen. Im dritten Band der Trilogie waren die Kapitel mal kürzer und mal länger, was dem ganzen, vor allem meinem Lesefluss, keinen Abbruch getan hat, denn die Kapitellänge war für mich genau die richtige und so war mein Lesefluss einfach perfekt und ich bin gut durch das Buch gekommen. Sophie entwickelte sich vom ersten Band zu jetzt zu einer echt starken und authentischen Protagonistin, die mich vollkommen eingenommen hat und die meines Erachtens echt an sich und ihrer gesamten Situation gewachsen ist. Außerdem war sie wieder richtig lebendig und lebensnah gezeichnet, was mir wieder sehr gefallen hat. Aber die Autorin erschuf natürlich nicht nur eine ausgezeichnete Protagonistin, nein, auch die anderen Figuren in diesem Buch waren sehr schön und echt gut gezeichnet und jeder war so lebendig, so greifbar, dass ich fasziniert bin. Die Geschichte im Finale war auch wieder richtig grandios und genial umgesetzt. Mir gefiel hier das Zusammenspiel von Gefühlen, von Mafia-Verhalten bis hin zur Emotionalen Ebene. Catherine Doyle erschuf hier eine Story die mein Herz höher schlagen lies und gleichzeitig so spannend gehalten, dass ich regelrecht in die Story eintauchte und mit fieberte. Die Autorin lies hier keine Wünsche offen und schaffte es, hier eine gnadenlos tolle, gefühlvolle und spannende Geschichte zu präsentieren, dass ich restlos begeistert bin. Bei der Handlung muss ich einen Minikleinen Kritikpunkt anbringen, denn bei den längeren Kapiteln wurde es, meiner Meinung nach, schnell zäh und man brauchte Biss um hier durch zu kommen. Nichtsdestotrotz war die Handlung gut gezeichnet und die Umsetzung gefiel mir auch wieder richtig gut, da sie wieder transparent und richtig frisch war und mich in ihren Mann ziehen konnte. Deshalb auch Minikritik, da der Rest der Handlung einfach grandios und fesselnd war. Auch der Handlungsstrang war klar, deutlich und strukturiert, was mir sehr gefallen hat. MEIN FAZIT: Mit Dangerous Boys 3: Wenn wir uns verlieren ist Catherine Doyle ein wunderbarer und spannender Abschluss der Trilogie gelungen, der mich echt zufrieden zurückgelassen hat. Die Autorin überzeugt hier mit einer spannenden, gefühlvollen und richtig gut gezeichneten Geschichte, die mich wieder für sich gewinnen konnte. Auch mit ihren lebendigen und greifbaren Figuren konnte die Autorin wieder Punkten und erreicht im gesamten 4 von 5 Punkte und eine Leseempfehlung gibt es oben drauf!

Grandioser Abschluss dieser Trilogie!

Von: jennyfromthe_book Datum: 11. May 2020

Nach dem lebensverändernden Schicksalsschlag hat Sophie nur eines vor Augen: Rache. Rache an den Leuten, die ihr das wichtigste in ihrem Leben genommen haben. Man erkennt Sophie gar nicht mehr wieder. Von dem was sie am meisten verabscheut, Mörder, tut sie doch alles dafür genau so einer zu werden. Sie belügt ihre beste Freundin, leugnet ihr wahres Ich vor Luca und verbündet sich ausgerechnet mit Nic. Doch er ist der einzige, dem Sophie ihre dunklen Gedanken anvertraut und ihr dabei hilft, ihre Taten ins Wirkliche umzusetzen. Sophie ist hin und hergerissen: Nimmt sie Rache und ihre innere Unruhe wird gestillt sein? Wird sie danach immer noch dieselbe Person sein? Wird sie noch eine Seele haben? Nur Luca möchte sie aus allen Angelegenheiten raushalten, die Sophie verderben. Also aus so gut wie allem. Luca... hach, wieder mal so ein toller Bookboyfriend. Okay, wo waren wir. Luca unterstützt Sophie, aber anders als Nic. Luca bewahrt Sophie's Unschuld, indem er versucht sie aus dem Mafiakram rauszuhalten und lügt sogar für sie. Er führt Sophie wieder auf den richtigen Weg und sorgt dafür, dass das so bleibt. Sophie steht für ihn weiterhin an erster Stelle, Familie ist für ihn zweitrangig. Bis es zum Zusammentreffen beider verfeindeten Mafia-Familien kommt und sich alles für ihn und Sophie verändert. Haben die zwei eine Chance auf ein Happy End? Beginnt mit der Reihe und findet es heraus! "Jemand tippte mir auf die Schulter, und ich wirbelte so schnell herum, dass mein Kleid genauso dramatisch schwang wie in einem dieser total überteuerten Dior-Parfümwerbespots mit irgendeiner berühmten Schauspielerin in der Hauptrolle." Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe, erschütternde Geheimnisse, einfach alles kam unerwartet, sodass ich nicht aufhören konnte das Buch zu lesen und stets geschockt war. Ich wollte wissen wie es für alle zu Ende geht und ob diejenigen, die es verdient haben, ihre Strafe bekommen haben. Fazit: Ein gelungenes Finale der Trilogie rund um einen unschuldigen Engel, der in eine Mafia Familie geraten ist und sich mit ziemlich heißen Falcone Brüdern herumschlagen muss.

Absolute Highlight-Reihe!!!

Von: eat.read.love Datum: 02. April 2020

Worum geht es? Achtung:SPOILER Sophies Herkunft wurde enthüllt und sie kann es nicht glauben, dass sie tatsächlich eine Marino ist. Ihr komplettes Leben lang wurde sie belogen und niemand hat ihr die Wahrheit erzählt. Der Schock über den Verlust ihrer Mutter sitzt immer noch so tief, dass Sophies Hass auf Jack und Donata ins Unermessliche steigt. Fortan muss sie jedoch weiter eine Lüge leben und steht unter dem Schutz einer mächtigen Mafia Familie, deren Großteil der Mitglieder nicht über ihre Anwesenheit erfreut ist. Ihr Herz hat sie schon lang an einen ganz bestimmten Falcone verloren – einem Mörder. Doch er ist es, der Sophie Halt gibt. Doch der Schutz ist nicht umsonst – sie muss sich beweisen und das schnell. Die Marinos sind ihr auf den Fersen und wollen sie lieber heute als morgen tot sehen, denn in ihren Augen ist Sophie eine Verräterin und was mit Verrätern geschickt, weiß sie nur zu gut. Es entsteht ein Wettlauf gegen die Zeit und die einzige Frage die sich stellt ist: Wer wird zuerst den finalen Schlag platzieren? … Meine Meinung Diese Reihe hat mich so unvorbereitet getroffen, dass ich immer noch nicht glauben kann, dass ich nun bereits den dritten und letzten Teil gelesen habe. Niemals hätte ich mit dieser Intensität und oftmals auch Brutalität gerechnet. Ich finde es gut, dass es in dieser Geschichte wirklich realitätsnah zugeht, denn wenn immer alles gut laufen würde, wäre es in so einer Story sehr unglaubwürdig. Immerhin geht es hier um zwei Mafioso Familien, die einen erbitterten Kampf führen. Auch in diesem Teil erleidet Sophie weitere schwere Verluste und ich musste mehr als einmal schlucken und mir eine Träne verkneifen. Die Charaktere wachsen einem wirklich sehr ans Herz und ich habe Sophies Entwicklung sehr bewundert. Die Autorin schafft es mehr als einmal mich fassungslos und schockiert zurückzulassen. Ich hätte mit so vielen Dingen nicht gerechnet und am Ende gibt es einen Showdown, der es in sich hat. Das Ende finde ich richtig toll gemacht! Es ist ein Ende, mit dem der Leser trotz vieler Rückschläge leben kann. FAZIT. Ein absolut gelungenes Finale mit viel Spannung, Herzschmerz und Tragödien. Ich finde diese Reihe sollte viel bekannter sein und hoffe sehr, dass ich den ein oder anderen davon überzeugen kann, diese Bücher in die Hand zu nehmen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung!

EIN ABSOLUT GELUNGENES FINALE!

Von: BuchWinter Datum: 27. March 2020

Nachdem Band 2 so unfassbar spannend geendet hat, habe ich es kaum erwarten können, den finalen Teil der ‚Dangerous Boys‘ Reihe zu lesen. Ich muss sagen, ich habe mir gar nicht vorstellen können, wie die Autorin diese Story zu einem guten Ende bringen möchte und wirklich sicher war ich mir auch nicht, ob sie tatsächlich so gut endet. In meiner Rezension gibt es keinerlei Spoiler zu Band 3, aber die vorherigen Bände solltet ihr vor Lesen meiner Rezi schon gelesen haben. Worum geht es? Sophies Herkunft wurde enthüllt und sie kann es nicht glauben, dass sie tatsächlich eine Marino ist. Ihr komplettes Leben lang wurde sie belogen und niemand hat ihr die Wahrheit erzählt. Der Schock über den Verlust ihrer Mutter sitzt immer noch so tief, dass Sophies Hass auf Jack und Donata ins Unermessliche steigt. Fortan muss sie jedoch weiter eine Lüge leben und steht unter dem Schutz einer mächtigen Mafia Familie, deren Großteil der Mitglieder nicht über ihre Anwesenheit erfreut ist. Ihr Herz hat sie schon lang an einen ganz bestimmten Falcone verloren – einem Mörder. Doch er ist es, der Sophie Halt gibt. Doch der Schutz ist nicht umsonst – sie muss sich beweisen und das schnell. Die Marinos sind ihr auf den Fersen und wollen sie lieber heute als morgen tot sehen, denn in ihren Augen ist Sophie eine Verräterin und was mit Verrätern geschickt, weiß sie nur zu gut. Es entsteht ein Wettlauf gegen die Zeit und die einzige Frage die sich stellt ist: Wer wird zuerst den finalen Schlag platzieren? … Meine Meinung Diese Reihe hat mich so unvorbereitet getroffen, dass ich immer noch nicht glauben kann, dass ich nun bereits den dritten und letzten Teil gelesen habe. Niemals hätte ich mit dieser Intensität und oftmals auch Brutalität gerechnet. Ich finde es gut, dass es in dieser Geschichte wirklich realitätsnah zugeht, denn wenn immer alles gut laufen würde, wäre es in so einer Story sehr unglaubwürdig. Immerhin geht es hier um zwei Mafioso Familien, die einen erbitterten Kampf führen. Auch in diesem Teil erleidet Sophie weitere schwere Verluste und ich musste mehr als einmal schlucken und mir eine Träne verkneifen. Die Charaktere wachsen einem wirklich sehr ans Herz und ich habe Sophies Entwicklung sehr bewundert. Die Autorin schafft es mehr als einmal mich fassungslos und schockiert zurückzulassen. Ich hätte mit so vielen Dingen nicht gerechnet und am Ende gibt es einen Showdown, der es in sich hat. Das Ende finde ich richtig toll gemacht! Es ist ein Ende, mit dem der Leser trotz vieler Rückschläge leben kann. FAZIT. Ein absolut gelungenes Finale mit viel Spannung, Herzschmerz und Tragödien. Ich finde diese Reihe sollte viel bekannter sein und hoffe sehr, dass ich den ein oder anderen davon überzeugen kann, diese Bücher in die Hand zu nehmen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung! Da ich den zweiten Teil noch einen Tick stärker fand als den abschließenden Band ziehe ich ein halbes Lesezeichen ab. Bewertung: 4,5 von 5 Lesezeichen.

Ein großartiger Abschluss

Von: Michelleslittlebookworld Datum: 25. February 2020

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Beerdigung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat. Nun aber zum Buch, Vorsicht Spoiler gefahr wer die ersten Bände noch nicht kennt. Die Familienfede tobt weiter und auf jeder Seite sind Opfer zu verzeichnen. Sophie steckt zwischen den Fronten und hat am meisten von allen mitgemacht und verloren. Sie versucht zu überleben, doch die Frage bleibt wie groß ihre Opfer noch sein werden, bevor es endlich vorbei ist und ob sie jemals wieder frei sein wird. Sophie hat ziemlich viel verloren und will nun Rache nehmen. Sie ist verletzlich und lässt sich manipulieren, was mir ziemlich auf die Nerven gegangen ist, da ihre Unbeugsamkeit eine meiner liebsten Eigenschaften an ihr war. Dennoch ist es verständlich das sie sich verändert hat. Dazu kommt noch Nic, der sie versucht auf die dunkle Seite zu ziehen, womit er die meisten meiner Sympathiepunkte verspielt hat. Andererseits kann man ihn auch nicht vorwerfen, das er das tut was ihm anerzogen wurde. Luca dagegen versucht zu verhindern, das Sophie zu weit in diese Welt reingezogen wird, damit sie sich nicht selbst verliert. Dabei hat er keinen leichten Job, er steht zwischen ihr und seiner Familie und versucht doch immer Sophie zu schützen, wobei sie ihm das mit ihrer Sturheit auch nicht unbedingt einfach macht. Zum Glück gibt es noch Millie, die am Ende mal wieder diejenige ist, die die Lage rettet und auch ein bisschen Leichtigkeit in das Drama bringt. Sie ist wie ein Sonnenstrahl in der Dunkelheit und sorgt für witzige Momente in Zeiten von blutiger Rache. Insgesamt ein toller Abschluss, auch wenn mir der Anfang nicht so gut gefallen hat, so entschädigt das super Ende doch dafür.

Gefährlicher Abschluss der Trilogie!

Von: Leseratte Austria Datum: 19. January 2020

„Dangerous Boys – Wenn wir uns verlieren“ Band 3 der Trilogie geschrieben von Catherine Doyle. Im cbt Verlag erschienen mit 477 Seiten. Sophie ist jetzt bei der Familie Falcone eingezogen und will eine von ihnen sein. Sie schließt sich ihnen voll und ganz an. Zwar will sie mit Nic nicht mehr zusammen sein, aber beim Schießtraining ist er ein guter Lehrer. Sophie übt eifrig und wird schnell richtig gut darin. Aber Luca sieht dass gar nicht gerne, er will dass sie lieber keine richtige Falcone wird. Warum eigentlich nicht? Sophie empfindet etwas für Luca, kann seine Gefühle aber nicht deuten. Als Sophie sich bei einem Attentat beweisen muss, zieht sie sich doch zurück und Luca hilft ihr aus dem Schlamassel. Kann sich Sophie am Leben halten, oder wird sie doch von den Marinos oder den Falcones überrollt werden? Ist auch Millie in Gefahr, den bei dem Schulball kommt es wieder zu einem Showdown. Und einige sind in höchster Gefahr! Bei der Verabschiedung von Sophies Mom, bekommt sogar ihr Vater Freigang vom Gefängnis und nimmt daran teil. Wie wird Sophie mit ihm umgehen und kommt auch noch Jack vorbei? Meine Meinung: Dieser dritte Teil hat es in sich. Dies ist für mich, von den dreien das absolut beste Buch. Hervorragend spannend geschrieben. Nicht mehr ganz so brutal wie der zweite Band! Liest sich sehr flüssig, ich habs in zwei Tagen gelesen, da ich einfach so neugierig war wie es weiter geht. Mann fiebert den nächsten Ereignissen entgegen und hofft, dass doch noch alles gut ausgeht. Auch die letzten Ungereimtheiten ergeben jetzt einen Sinn und somit ist es unverzichtbar alle drei Bänder zu lesen! 5 von 5 Sternen

Grandioser Abschluss!

Von: Alicia Datum: 19. January 2020

Meine Meinung: Ganz lieben Dank ans Bloggerportal und cbt für das Rezensionsexemplar. Auf diesen letzten Teil der spannenden Reihe habe ich schon hin gefiebert. Nachdem ich die ersten Teile regelrecht verschlungen habe und der letzte dann doch recht spannend geendet hat, konnte ich es wirklich kaum erwarten zu erfahren, wie es weiter geht. Daher habe ich auch direkt mit dem Buch begonnen, nachdem ich es im Briefkasten gefunden hatte. Und auch diesen letzten Band habe ich in einem Rutsch verschlungen. Im dritten Teil der spannenden „Dangerous Boys“ Reihe geht es nochmal richtig zur Sache. Die Fehde findet seinen Höhepunkt und einige Geheimnisse kommen Ans Licht. In diesem letzten Teil macht Sophie eine große Veränderung durch. Nachdem sie in den Bänden davor eher naiv und lieb war, ist sie nun auf Rache aus. Kein Wunder, bei dem was sie alles durchgemacht hat. Teilweise hat mir ihre Art in dem Buch nicht so gut gefallen. Aber es gibt zum Glück Millie und Luca, die sie versuchen aus all der Dunkelheit heraus zu holen. Nachdem ich Millie bereits nach Teil eins in meinem Herzen hatte, habe ich nun auch Luca restlos dort eingelassen. Es ist so eine tolle Person und wünscht sich für alle einfach nur das Beste. Ich fand es echt toll wie er Sophie immer wieder verteidigt und nur das beste für sie will. Dafür war mir Nic in diesem Band geradezu unsympathisch. Er ist definitiv nicht mehr der junge Mann, den ich in Band 1 kennen gelernt habe. Seine Entwicklung hat mir definitiv nicht gefallen. Jedoch hat gerade das, dem Buch das gewisse etwas gegeben und es noch spannender gemacht als es ohnehin schon war. Auch der Schreibstil konnte mich wieder voll und ganz mitreißen. Die Autorin hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt und mit fiebern lassen. Es kamen viele neue Erkenntnisse ans Licht und auch alte Geheimnisse wurden aufgedeckt. Viele Protagonisten haben mich in positiver Hinsicht überrascht, andere haben mich enttäuscht. Dieser letzte Band war genau wie seine Vorgänger voller Spannung, Dramatik, Gefühl und Loyalität. Wirklich ein grandioser Abschluss! Fazit: Das super spannende Finale einer unglaublichen Reihe. Wer Spannung gemischt mit Gefühl mag ist hier genau richtig!

Ein besonderes Ende der Reihe

Von: Corinna´s World of Books Datum: 09. January 2020

In „Dangerous Boys 3 – Wenn wir uns verlieren(Die Dangerous Boys-Reihe)“ geht die Geschichte von Sophie und Nick zum Finale über. Auch, wenn Sophie unter dem Schutz einer mächtigen Familie steht, ist sie nach wie vor in Gefahr. Was ist mit ihrer Liebe zu dem Jungen, die immer noch da ist ? Sophie steht auf einer Abschussliste und ist in großer Gefahr. Sie hält es kaum noch aus mit dieser Lüge zu leben und weiß nicht mehr wie es weitergehen soll. Nic will Sophie nicht aufgeben und es scheint immer schwieriger zu werden für sie beide. Seit dem ersten Buch ist er ein Charakter, den man einfach nicht vergessen will. Der Schreibstil ist wieder angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Sophie erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten, die Geschichte mit, wie zum Beispiel Sophies Freundin oder Nics Brüder. Die Kulisse der Stadt fand ich schon im ersten Buch sehr gut beschrieben. Die Spannung und Handlung haben mich direkt wieder in, die Geschichte von Sophie gezogen. Nun steht sie in großer Gefahr und lebt eine Gefährliche Lüge. Das Buch beginnt vom Tempo her langsam und entwickelt mit jeder Seit mehr an Tempo. Sophie weiß, das sie einen Mörder liebt, aber sie kann diesen einfach nicht loslassen. Wird es einen Weg geben? Dieser dritte Band hält vieles bereit und ich wusste nicht wo mir genau, der Kopf steht bei diesem Buch. Es ist wie eine Achterbahnfahrt, die nie enden will. Wird es ein Happy End geben??? Das Cover sieht gleich wie, das vom ersten Buch aus nur eine andere Farbe wurde hier gewählt. FAZIT Mit „Dangerous Boys - Wenn wir uns verlieren " zieht mich, die Autorin ein letztes Mal mit in diese Handlung.

Überraschend genial und so spannend

Von: Nessis Bücher Datum: 30. December 2019

WOW! Was war das? Oder besser: Wie gut war das? Ich fand, dass das Buch gut klang deshalb wollte ich es lesen, doch auf das was dann kam war ich nicht vorbereitet. Es war so unglaublich gut, so spannend und so anders. Ich habe es geliebt, sehr ! Am Anfang befanden wir uns in einer etwas verqueren Situation, die ich nicht verstanden habe, die noch keinen Sinn ergaben. Von Seite zu Seite, Detail über Detail wurde es immer aufregender, mysteriöser und besser. Obwohl der Schreibstil und die Protagonistin von Anfang an toll waren hat es sich die ganze Zeit gesteigert. Keine Chance mehr aufzuhören. Sophie war erst recht normal, ganz typisch aber sie war auch stark, stand für sich ein und ich mochte sie einfach vom ersten Moment an. Sie musste einiges durch machen und blieb trotzdem eine starke Persönlichkeit. Ein Mädchen das mutig war aber auch nicht so mutig, dass es aufgesetzt wirkte. Echt, sie wirkte echt. Und Nic? Nic ist so...ein echter Bad Boy, zumindest sieht es so aus, doch er hat viel mehr Tiefe als man zuerst annimmt. Mehr Tiefe und mehr Geheimnisse. Und die sind gewaltig. Das Ganze spitzt sich zu, es wird brenzlig und endet irgendwie abrupt, ich bin jetzt bereits ganz hibbelig bald Band 2 und 3 lesen zu können. Ich bin wirklich begeistert von der Story, von den Figuren, von allem. Ich liebe diesen Nervenkitzel, diese Spannung und ich hoffe so sehr, dass es in Band 2 genauso weiter geht. Die Autorin hat anscheinend ein großartiges Talent und ich bin mal wieder schockiert, dass ich noch nichts von ihr gelesen habe, das werde ich nachholen, denn sie schreibt so gut. Sie schreibt flüssig, locker, leicht und trotzdem eindringlich. Ihr braucht eine richtig gute Geschichte? Dann lest ''Dangerous Boys'' und ihr werdet ganz sicher ebenso positiv überrascht sein wie ich. Für mich war es Liebe.