Kim Turrisi

Carmilla

Carmilla Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 10,00 [D] inkl, MwSt, | € 10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Als ihre Mitbewohnerin Betty spurlos verschwindet und die sarkastische, nachtaktive Carmilla einzieht, stellt College-Freshman Laura Nachforschungen an. Offenbar wurden schon mehrere Studentinnen als vermisst gemeldet und waren bei ihrer Rückkehr wie ausgewechselt. Lauras Recherchen geraten in eine Sackgasse: Weiß Carmilla womöglich mehr über die verschwundenen Mädchen, als sie zugibt? Und was, wenn Laura plötzlich Gefühle für Carmilla entwickelt?

Der Roman zur Kultserie auf YouTube!

Leider ein Reinfall...

Von: Castle_of_books.s Datum: 22. October 2020

Guten Morgen meine liebsten bookies, Vorab möchte ich mich ganz herzlich beim Bloggerportal bedanken, dir mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. . Wie ihr wisst bin ich kein Mensch der über Bücher herzieht.. weil ich es respektlos finde und ich es wichtig finde auf seine Wortwahl zu achten. Dennoch ist es meine absolut wichtigste Eigenschaft, immer ehrlich und vor allem mir selbst treu zu bleiben. Demnach kommt jetzt meine ehrlich und hoffentlich verständlich belegte Meinung zu Carmilla von Kim Turrisi. . Ich hatte die ganze Zeit über ein Wort auf der Zunge welches mir beim Lesen immer wieder in den Sinn kam... trashig. Die Charaktere sind sehr oberflächlich gehalten und auch ihre Handlungsweise ist komplett übertrieben und, wie es mir scheint, völlig zusammengewürfelt. Es stellt sich im laufe des Buches einiges heraus (etwas von übernatürlicher Art) und wie die Protagonisten damit umgehen ist einfach unglaublich überspitzt und mit dem Thema wird einfach nur salopp umgegangen. So nach dem Motto: „oh du bist ein *SPOILER*... OH MEIN GOOOOOTT, ja cool dann erzähl mal, ich stelle deine tragische Geschichte die mich ja ach so schockiert mal eben mit Handpuppen nach!!“ like WTF?!? Übertriebene, unrealistische Handlungen folgen hier im Sekundentakt aufeinander sodass man das Gefühl hat in einem Theaterstück der 5. klasse zu sitzen. Hirnparasiten sind nur ein Beispiel für völlig verwirrend komische, zusammenhanglose Inhalte. So als wolle man einfach mit schnell ausgedachten Aktionen ein Buch füllen wollen. Ein Ereignis jagt das nächste ohne dass genauer darauf eingegangen wird. Als Leser kommt man überhaupt nicht hinterher, was einfach nur verwirrend ist. . Die Charaktere werden kaum beschrieben, sind aber alle auf ihre eigene Art und Weise komisch. Kein Mensch auf der Welt reagiert und handelt so wie die Schüler an der Silus Universität. Sie kommen mir alle nicht vor wie Studenten sondern eher wie Schüler einer Grundschule. Der komplette Handlungsstrang ist hier nicht ansatzweise existent geschweige denn qualitativ. Ich konnte mich nicht ansatzweise mit einem Charakter identifizieren, was es für mich nur umso schwerer gemacht hat. Ich finde es sehr schade, aber ich kann dem Buch leider absolut nichts abgewinnen. Demnach gibt es von mir nur 0,5/5 ⭐️ . Ich wünsche euch einen tollen Donnerstag! Eure 𝒮𝒶𝒷𝓇𝒾𝓃𝒶 💗