Jamie Shaw

Rock my Heart

Rock my Heart Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

eBook
Buch

€ 9,99 [D] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90 [CH]

oder hier kaufen:

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen …

Rezension zu "Rock my Heart"

Von: celinesweltderbuecher Datum: 08. March 2017

Titel: Rock my Heart Autorin: Jamie Shaw Genre: New Adult Verlag: Blanvalet Format: eBook, Taschenbuch Seiten: 384 Preis: eBook 9,99€, Buch 12,99€ [D], 13,40€ [A] ISBN: 978-3-7341-0268-4 Inhalt: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen… Rezension: An dieser Stelle erst einmal ein Danke an Blanvalet für das Rezensionsexemplar! Ich fand das Buch wirklich sehr, sehr gut! Die Geschichte hat mich schon nach den ersten Seiten gepackt! Ich habe mit Rowan und Adam mitgefiebert. Ihre Geschichte war unglaublich spannend und mitreißend. Ich habe die Geschichte geliebt! Die Charaktere wachsen einen unglaublich schnell ans Herz, besonders Adam😍 Er ist eigentlich ein typischer Rockstar, wie er meistens dargestellt wird, aber er hat auch eine wirklich weiche Seite. Leider erfährt man nur sehr wenig von Adam, aber vielleicht erfährt man in den beiden Folgebänden etwas mehr über ihn (auch wenn die nicht mehr über Adam und Rowan gehen). Den Schreibstil fand ich auch sehr schön. Das Buch liest sich flüssig und auch in kurzer Zeit. Ich freue mich schon sehr auf die beiden Folgebände! Ich fand das Buch wirklich sehr gut und gebe ihm ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️/⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️!

Klasse Auftakt einer Rockstar-Reihe

Von: Yvonne Mucha Datum: 28. February 2017

Meine Meinung: Allein das Cover hat mich persönlich schon sehr angesprochen und neugierig gemacht. Ich bin ein Riesenfan von Rockstar Geschichten und somit war für mich klar, dass ich mir auch dieses Buch nicht entgehen lassen kann. Im ersten Teil der Reihe geht es um Rowan und den erfolgreichen Rockstar Adam Everest. Beide Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch. Die Geschichte wird aus der Sicht von Rowan erzählt und man erfährt viel über sie und ihre Gefühle. Rowan ist seit 3 Jahren mit ihrem Freund Brady zusammen und denkt es ist die große Liebe. Zusammen mit ihrer besten Freundin Dee besucht sie ein Rockkonzert. Im Leben hätte sie nicht damit gerechnet ihren Freund dort anzutreffen und dann auch noch in weiblicher Begleitung. Es ist, als würde ihr jemand einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf gießen. Sie ist am Boden zerstört und flüchtet nach draußen. Tja, und dann trifft sie auf Adam Everest. Er könnte ihr helfen zu vergessen. Aber will sie das? Klar, er ist heiß, kann gut singen und wäre definitiv eine Sünde wert. Aber er vernascht jeden Abend ein neues Groupie und auf solche Spielchen hat Rowen wirklich keine Lust. Und doch lässt sich eine gewisse Anziehungskraft nicht verleugnen. Adam ist jung, attraktiv und erfolgreich mit seiner Band. Die Groupies liegen ihn zu Füßen und kleben ständig an seiner Seite. Anfangs dachte ich, er ist der typische Bad Boy und Herzensbrecher. Als er aber auf Rowan trifft, fand ich seine Art mit ihr umzugehen zuckersüß. Er kann es nicht glauben, dass sie ihn doch tatsächlich abblitzen lässt. Dass er Rowan (Peach) kurze Zeit später wieder über den Weg läuft, ahnt er noch nicht. Der Schreibstil ist flüssig, witzig, temporeich, voller knackiger, frischer Dialoge. Ich musste manchmal echt laut lachen. Aber auch die Nebencharaktere hatten allesamt wunderbare Eigenschaften, sodass man sie sofort ins Herz schließt. Mir hat auch sehr gut gefallen, dass man im Epilog ein bisschen aus Adams Sicht erfährt. Fazit: Ein toller Reihenauftakt, der definitiv Lust auf mehr macht. Eine spannende Story und perfekt gestaltete Charaktere haben mich an dieses Buch gefesselt. Ich habe das Buch verschlungen und freue mich jetzt auf die anderen Teile der Reihe.

Ganz okay

Von: Sarah Datum: 26. February 2017

von Jamie Shaw Allgemeine Informationen. Seiten : 384 Verlag : Blanvalet Preis : 12,99€ Erscheinungsjahr : 2016 Inhalt : Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … Meine Meinung : Da ich viel positives über dieses Buch gelesen hatte ,musste ich es mir auch besorgen. Das cover ist ganz okay, nichts neues aber trotzdem ansprechend. Die Geschichte konnte man gut lesen, da der Schreibstil sehr angenehm war. Die Geschichte wird aus der Sicht von Ro. erzählt. Die Geschichte wird sehr gut erzählt und hat ein schönes Ende. Trotzdem gab es ein paar Sachen die mich gestört haben. Warum um Himmels Willen muss er immer betrunken auf der Bühne gehen ? Macht Alkohol das Alles nur erträglich oder wie ? Ich würde das Buch nicht nochmal lesen aber es war okay.

Rock my Heart

Von: Bücherstar Datum: 26. February 2017

Meinung: Obwohl die Inhaltsangabe sich kaum von einigen anderen Büchern abhob, dachte ich mir warum nicht? Und ich bereue es auf keinen Fall. Das Buch hat mich vom ersten Absatz an gefesselt, dass ich es einfach nicht weglegen konnte. Nicht nur Rowan und Adam waren mir sympathisch sondern auch die Band Kollegen von Adam, sowie Dee, die Freundin von Rowan. Das Buch lies sich flüssig lesen, weil es einfach geschrieben war, aber ohne Niveaulos zu sein. Es hat spaß gemacht mehr von den Charakteren zu erfahren. Ich konnte mit ihnen Lachen und habe auch etwas mit gelitten. Auch wenn das Ende vorausschauend war, konnte ich es kaum erwarten wie das Finale aussehen würde. Ich freu mich schon sehr auf den zweiten und später auch noch auf einen dritten Teil. Fazit: Ich kann nur jeden dieses Buch ans Herz legen der Unterhalten werden will. Ein einfach nur fantastischer erster Teil. 5/5 Sterne

Witzig und unterhaltsam

Von: Vanessas Bücherecke Datum: 24. February 2017

Klappentext: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … Meinung: Eigentlich ist Rowan ja in einer festen Beziehung, doch auf einem Konzert, dass sie mit ihrer besten Freundin Dee besucht, muss sie feststellen, dass ihr Freund alles andere als Überstunden am Schieben ist. Geschockt und in Tränen aufgelöst findet sie der Sänger Adam. Und erweist sich als Helfer in der Not, um den ersten Schock zu überwinden. Zwischen den beiden funkt es gewaltig, doch Rowan ist realistisch und macht sich schnell aus dem Staub , denn wie hoch stehen schon die Chancen, was Ernstes mit eine Rockstar zu beginnen, nur um dann festzustellen, dass Adam einen gemeinsamen Kurs auf dem College mit ihr belegt hat. Wie lange es wohl dauern mag, bis Adam sie erkennt? Rowan ist einfach nur nett und hat mich mit ihrer lebhaften Ader für sich gewinnen können. Zwar hätte man sich gerne ein paar Hintergründe mehr bei den Protagonisten gewünscht, doch durch ihre durchweg einnehmende Art haben sich hier fast alle Haupt- und Nebenfiguren in mein Herz schummeln können. Die Dialoge sind witzig und spritzig ausgearbeitet und haben mit dafür gesorgt, dass sich dieses Buch zu einem Pageturner entwickelt. Denn den e-Reader, auf dem ich dieses Buch las, konnte ich nicht mehr weglegen, so sehr hat mich die Geschichte in den Bann gezogen. Eigentlich bin ich hier ohne große Erwartungen herangegangen, doch überraschenderweise hat das Buch mich nicht mehr los gelassen. Der wirklich fesselnde Erzählstil, übersetzt von Veronika Dünninger, die moderat langen Kapitel und der gut ausgearbeitete Plot sorgen für immensen Lesespaß. Und als großen Pluspunkt empfand ich, dass sich hier eine New Adult Autorin mal nicht mit unnötigen Details und Kleinigkeiten aufgehalten hat, eine taffe Heldin kreiert hat und deren männliche Hauptfigur mal nicht unter enormen Neurosen, Komplexen oder sonstigen quälenden Eigenheiten leidet. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und man erlebt alles aus Rowans Sicht, denn sie erzählt ihre Geschichte in der Ich-Perspektive. Fazit: Hach, was für eine schöne Romanze für zwischendurch. Mich beschlich ja ein kleines Lesetief und dieser Roman war da mal eine erfrischende Überraschung, die mir spannende und unterhaltsame Lesestunden bereitet hat. Der Weg zum Happy End war wirklich großartig. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten.

Fanträume und solle Nebencharakter

Von: Die Buchdompteurin Datum: 19. February 2017

>>Meinung<< >>Cover<< Das Cover unterscheidet sich nicht von den vielen anderen und man hat es einfach schon gesehen. Es erschließt einem sofort, um was es in dem Buch geht und mir war direkt ersichtlich, aus welchem Genre es kommt. Es passt auch zur Geschichte, nur der Typ drauf passt nicht. In der Geschichte geht es um einen Sänger und nicht um einen Gitarristen. Der dritte Band hätte da besser gepasst. >>Zum Inhalt<< Die Geschichte beginnt direkt mit einer Katastrophe. Ro, die Protagonistin geht mit ihrer besten Freundin Dee auf ein Konzert einer angesagten Rockband. Als sie an der Bar steht, um ein wenig zu verschnaufen, sieht Ro ihren Freund, welcher eigentlich geschäftlich unterwegs sein sollte, mit einer anderen knutschen. Für Ro bricht die Welt zusammen, flüchtend vom Konzert und läuft sie dem Liedsänger Adam, ein Frauenheld, direkt in die Arme. Ich war von Anfang an in der Geschichte, zum einen, weil sie hier einer Teeniefantasy/Fanfantasy zu nutzen gemacht wurde; Fan trifft Idol, zum anderen wird hier ein kleines Versteckspiel mit der Protagonistin eingebaut, welches für Spannung beim Lesen sorgt. Dieses hat mir mit am besten gefallen. Im Verlauf der Geschichte wurde es ein wenig zäh, da sich dort ein kleines hin und her der Gefühle bildete und sich hierdurch so einiges wiederholt hat. Aber dennoch lies mich der Schreibstil, welcher sehr einfach gehalten ist, die Geschichte schnell lesen und konnte der allem gut Folgen. Richtig gut beschrieben waren die Bus- Tour- Szenen, welche zwar so richtig Klischeehaft sind, aber richtig toll beschrieben waren. Das Ende hat mich nicht sonderlich zufrieden gestellt, obwohl ich ein Schmunzeln auf den Lippen hatte. >>Figuren<< Ro, die Protagonistin, ist eine intelligente 18 jährige, welche gerade mit dem ersten College Jahr angefangen hat. Sie ist eher zurückhaltend; schüchtern würde ich sie nicht nennen. Mit ihrem Freund Bradly, ist sie seid drei Jahren zusammen, welcher vor der Ehe kein Sex möchte und ihm zuliebe hält sie sich daran. Sie zieht die gemütliche Jeans einem heißen Outfit vor, auch ist sie vom Charakter sehr Welt offen und passt sich ihrem Umfeld schnell an. Ab und an konnte ich jedoch ihr Verhalten, was hin und wieder sehr künstlich auf mich gewirkt hat nicht verstehen. Zu Ros Leben bildet Adams Rockerleben einen perfekten Kontrast. Er lebt nur so in den Tag und macht das was ihm gefällt, in seinem Fall, Musik machen und Sex. Er hält von Beziehung nicht viel und geht in seinem Leben als Rocker so richtig auf. Seine Bandkollegen können nicht unterschiedlicher sein. Da ist Shawn, Adams bester Freund. Welche nicht so der Frauenheld ist und auf mich etwas gelassener und der Organisator der Band ist. Dann ist da noch Joel, welcher ab und an einfach redet, ohne zu denken. Der Letzte im Bunde ist Mike, welchen ich so richtig ins Herz geschlossen habe. Er ist dieser nette Typ, welcher einfach zu nett ist und sich Außenseitern gerne annimmt. Zuletzt ist da noch Dee, die beste Freundin von Ro. Sie ist die absolute Draufgängerin und will auf keinen Fall eine Beziehung. Sie ist schrill, schön und einfach anders. >>Fazit<< Ein toller Start in eine dreiteilige Reihe. Welche mit jedem weiteren Band einen anderen Charakter in den Vordergrund rückt. Der erste Band lädt, zum Schmunzeln ein und verführt einen ein wenig in ein Leben hinter der Bühne und jeder wird hier einen Typen finden, welchen er anhimmeln kann, auch wenn es nicht Adam ist. 😉 Richtung: „Rockkiss“ oder „Rockstars küsst man nicht“ >>Bewertung<< 4 von 5 Zylinder

Eine gute uns normale Rockstar Geschichte

Von: Buecher Denise Datum: 13. February 2017

Rock my Heart ist der erste Band einer Reihe. Es geht um Rowen und Adam. Nachdem Rowen ihren Freund beim Fremdgehen erwischt trifft sie den heißen Rockstar Adam. Es kommt zu einem Kuss und dann verschwindet sie. Mir hat das Buch ganz gut gefallen es war jetzt nicht die beste Rockstar Geschichte die ich je gelesen habe aber auch nicht die schlechteste. Als erstes bin ich nicht ganz so gut in die Geschichte reingekommen da ich fand das sich ein wenig lang gezogen hat die ersten 100 Seiten aber danach fand ich es wirklich klasse. Auch wenn ich Rowen nicht ganz verstehen konnte bei einigen Entscheidungen aber ich bin sehr Glücklich wie alles gelaufen ist und jetzt wo ich meine Bewertung schreibe kann ich mir die Geschichte nicht anderes Vorstellen. Und jetzt noch kurz zu Adam. Adam ist einfach ein Traum von Mann. Auch wenn er nicht so gut Gebaut ist mit extrem Six- Pack und mega Muskeln ist er trotzdem extrem Sexy was mein Herz zum schmelzen gebracht hat. Sein Charakter war süß, lustig und extrem heiß. Ich konnte mit diesem Buch Lachen, Weinen und ich hätte es auch an die Wand schmeißen können. Ich kann es euch nur empfehlen, wenn ihr euch eine kleine Sexy/ leidenschaftliche Rockstar liebes Geschichte nicht entgehen lassen wollt.

ein Hammer Buch

Von: samy Datum: 11. February 2017

Ein Muss Buch finde ich. ES wird denke ich mein Highlight im Februar. Bis jetzt gibt es gerade kein besseres. Die Story wird den Fans von Paige Toon vielleicht gefallen. Ein Rockstar und ein Mädchen. Das kann eigentlich nur eine gute Story geben wenn sie gut geschrieben ist. Ich muss sagen das diese Geschichte auch wirklich super geschrieben würde. Die Autorin hat hier richtig Herz in die Geschichte gelegt, mir hat es Spaß gemacht die Geschichte zu verfolgen und es war so spannend das ich mich dazu zwingen musste das Buch auf Seite zu legen. Es war an manchen Stellen wirklich schwer aufzuhören und so habe ich dann doch weitergelesen und so flogen nochmal ein oder zwei Kapitel an meinen Augen vorbei. Ich war richtig versunken in das Buch. Wenn man mich angesprochen hat dann habe ich gar nicht reagiert. Der Schreibstill der Autorin ist einfach unglaublich toll und fliesend. Doch auch die Charaktere in der Geschichte sind einfach klasse und wirklich gut ausgearbeitet, sie passen alle so gut zusammen, dass der Verlauf der Geschichte keine Fragen aufwirft. Ich kann nur noch sagen das ich diese Reihe jetzt schon liebe, wenn Band 2 und 3 auch so toll werden habe ich eine neue Lieblingsreihe. Das Cover gefällt mir, wobei ich die Farbe geändert hätte eher in ein schönes Rot statt in das Pink. Für mich hätte zu Adam eher ein Rot gepasst. 5 Füchse… Ich würde auch nochmal 5 draufgeben, wenn ich die hätte. Absolute Leseempfehlung.

,Gefühlschaos vorprogrammiert

Von: ,xxxSunniyxxx Datum: 10. February 2017

,Rowan Michaels ist seit 3 Jahren mit ihrem Highschool Freund Brady zusammen. Eines Abends erwischt sie ihn mit einer anderen im Club Mayhem. Wo sie mit ihrer besten Freundin Dee hingegangen ist um die Band "The last ones to know" zu sehen. Sie kann es nicht fassen und flüchtet zum Hinterausgang, dort findet sie Adam Everest, der Leadsänger von der Band,sie verbringen ein paar schöne Momente zusammen. Gefühlschaos vorprogrammiert. Können sie eine gemeinsame Zukunft haben oder sind ihre Welten doch zu unterschiedlich? Oh mein Gott, ich liebe es!!! Dieser Auftakt der Reihe ist der Hammer! Der Schreibstil ist locker und flüssig und man taucht sehr schnell in die Geschichte ein. Sie lässt einen auch bis zur letzten Seite nicht mehr los an Schlaf war also nicht zu denken. Die Geschichte ist aus Rowans Sich erzählt und man bekommt dadurch einen sehr guten Einblick in ihre Gefühlswelt. Rowan war mir gleich symphatisch,sie ist eine Streberin und liest gern und trägt gern den Gammel-Look. Ihr sind Partys nicht so wichtig wie ihrer besten Freundin Dee. Als sie Adam trifft verpasst sie ihm auch gleich einen Korb weil sie nicht die nächste auf seiner langen Liste sein will. Sie geigt ihm auch des öfteren die Meinung, es war sehr köstlich das zu lesen. „Bitte! Leg dir verdammt noch mal ein bisschen Selbstachtung zu!" S.107 Adam wie sollte es auch anders sein ist ein Bad Boy aber er hat das Herz am rechten Fleck, dies wird sehr schnell klar. Mit einer Frau eine Freundschaft führen kennt er nicht aber als er Rowan kennenlernt ändert sich das. In Adam hab ich mich verliebt er ist einfach WOW, mehr kann ich dazu gar nicht sagen. Wenn ihr es selbst gelesen habt werdet ihr verstehen was ich meine. Auch ihre Beste Freundin Dee (Deandra) und Leti haben mich nicht nur einmal zum Schmunzel gebracht. Ich bin sehr gespannt was hinter ihrer Fassade steckt. Alles in allem ist es ein sehr gelungener Auftakt und ich liebe es! Ganz klare Kaufempfehlung!!

Mein Herz wurde gerockt!

Von: booksaremybestfriends Datum: 08. February 2017

Das Cover Im pinken Licht sehen wir einen jungen Mann mit einer quer über die Brust geschnallten Gitarre. Am Ärmel seines schwarzer Tshirts sehen wir ein Tattoo hervorblitzen, er sieht aus wie der perfekte Rockstar, nur sein Gesicht sehen wir nicht. Nach unten hin verdunkelt sich das Cover und lenkt unsere Aufmerksamkeit auf den Titel "Rock my Heart" der in silber gehalten ist. Das "Heart" erinnert an eine Unterschrift oder ein Autogramm und steht somit ganz im Stil des Buches und der Covers. Eine kurze persönliche Bemerkung kann ich mir gerade einfach nicht verkneifen, alleine für den Typen auf dem Cover, hätte ich das Buch schon gekauft! Kurz um, das Cover springt einfach ins Auge und passt - kurzer Spoiler - von der ersten bis zur letzten Seite genau zum Buch! Der Inhalt "Er ist ein Rockstar und könnte jede haben - doch er will nur sie! Feiern, tanzen - einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Klub der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen und trifft doch Adam Everst, den unglaublich heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen - einem Kuss, der ihr ganzes Lebn auf den Kopf stellen wird..." ... und damit fängt eine tolle Liebesgeschichte an. Rowan Michaels, kurz Ro, steht vor einem Scherbenhaufen, denn ihr Freund Brady betrügt sie, dabei hat er gesagt, dass sie bis zur Hochzeit warten soll. Ro weiß weder ein noch aus und flüchtet aus dem Klub und trifft auf Adam. Einen einzigen Kuss gibt es zwischen den beiden und damit will Ro es belassen. Adam vergisst seine "Peach" - ist der Kosename nicht mal zuckersüß? - nicht. Falsch gedacht! In einem ihrer ersten Collegekurse trifft sie Adam wieder. In der Zwischenzeit weiß sie jedoch nicht mehr wo ihr der Kopf steht, sie wohnt mittlerweile bei ihrer besten Freundin Dee im Wohnheimzimmer und wird von traurigen Nachrichten ihres Ex überflutet. Dazu kommt jetzt noch die Erinnerung an den Kuss mit Adam. Uff, das nenne ich mal Gefühlschaos! Sie bekommt die Erinnerung an Adam und den Kuss einfach nicht aus dem Kopf und springt ritterlich ein, als dieser in einer Notlage ist. Auf einem gemeinsamen Roadtrip mit Adam und der Band kommen sich Ro und Adam wieder näher, sie verbringen viel Zeit miteinander und werden Freund, wäre da nur nicht diese starke Anziehungskraft zwischen den beiden. Ein kurzer Blick auf die toll gezeichneten Figuren: Ro, ist eine starke, sehr sympatische und schlaue Frau, die eine riesige Achterbahnfahrt der Emotionen hinter sich hat. Von ihrem Ex betrogen steht sie an einem Scheideweg. Dabei ist ihre beste Freundin Dee, ihr eine große Hilfe. Dee ist das genaue Gegenteil von Ro, sie ist wild, flippig und flirtet für ihr Leben gerne. Nach der Trennung möchte sie nichts anderes, als das Ro sich mal so richtig austobt und ablenken kann. Auch ihr Freund Leti ist dieser Meinung, der sympatische Kerl mit den super witzigen Spitznamen für Ro - bei jedem einzelnen musste ich kichern - und will sie ablenken. Und womit wollen sie, dass Ro sich ablenkt? - Richtig mit Adam Everest. Adam ist der Leadsänger der Band The Last Ones to know und eine männliche Schlampe, denkt man zu Anfang des Buchs. Er ist immer von Groupies umringt, sogar am College und wirkt unnahbar. Ohne zu viel vorweggreifen zu wollen, lernen wir im Laufe das Buches eine ganz andere Seite von Adam kennen. Ich muss an dieser Stelle einfach meine Freundin Alina, ihr kennt sie als aluesbuecherparadies, zitieren "würde sterben wenn mein Freund auch nur einen Gedanken von Adam hätte". Adam, du hast auch mein Herz gerockt!!! Diese explosive Mischung macht ihn zu einem noch spannenderen Charakter. Auch die anderen Jungs aus der Band Shawn, Joel und Mike sind drei lustige Zeitgenossen, die das Geschehen im Buch ihrerseits vorantreiben und einem wie Freunde ans Herz wachsen. Mein Fazit: An dieser Stelle kann ich einfach nicht mehr objektiv bleiben, auch wenn ich es vorher schon nicht so gut hinbekommen habe :D Ich liebe dieses Buch! "Rock my Heart" hat einfach alles, eine Liebesgeschichte, lustige Momente, Herzschmerz, Freundschaft und und und... einfach ALLES was ein gutes Buch haben muss. Am Ende habe ich sogar ein paar Tränchen verdrückt.. Ich muss gestehen, ich habe mich in Adam Everest verliebt. Das Buch hat mir so viel Herzklopfen bereitet. Besonders Adams Definition von Liebe Es ist alles. Es ist für immer. Es ist sie." Ich schaffe es kaum in Worte zu fassen, wie gut mir das Buch eigentlich gefällt! Gefallen ist eigentlich zu wenig, denn ich liebe es wirklich. Die Geschichte von Ro und Adam hat mich einfach gecatched! Jamie Shaw hat eine unglaublich schöne Geschichte erschaffen, in der man sieht, wie eine Liebe erblüht und das Männer sich auch auf den ersten Blick verlieben können. Sie hat es geschafft mich zum Lachen, Weinen, Quietschen zu bringen. An einem Buch wie "Rock my Heart" merke ich immer wieder, wie gut mir dieses Genre eigentlich gefällt und warum ich so gerne Bücher wie diese lese. Mein Herz wurde auf jeden Fall gerockt!! Wer auch nur ansatzweise ein Fan von New Adult Büchern ist oder sich noch nicht sicher ist, ob ihm das Genre gefällt, soll doch bitte "Rock my Heart" lesen, denn danach werdet ihr es lieben! Ich glaube, das reicht jetzt als Lobeshymne an Jamie Shaw und "Rock my Heart" Ohne jeden Zweifel ein 5 Sterne Buch! Es wird sogar noch besser, denn am 17.April erscheint der 2.Band der Mayham Reihe "Rock my Body" im blanvalet Verlag. Streicht euch das Datum rot im Kalender an. Dann gehen wir gemeinsam mit Dee und Joel auf ein Abenteuer

Rock my heart

Von: Magicbookworld.n Datum: 04. February 2017

Cover/Gestaltung Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist sehr ansprechen und der Herr am Cover ist auch sehr attraktiv. Man bekommt sofort Lust, das Buch zu lesen. Die Schrift ist angenehm groß aber nicht zu groß. Die Kapitel sind sinnvoll verteilt und auch gut abgeschlossen. Inhalt Rowan und Adam treffen sich zufälligerweise auf einem Konzert von Adams Band. Schon von Anfang an knistert es zwischen den beiden. Jedoch ist Rowan nicht für Adam bereit, da sie sich gerade erst von ihrer Liebe des Lebens getrennt hat und ihm noch immer nach trauert. Jedoch spielt das Schicksal den beiden in die Karten. Rowan und Adam besuchen die gleichen Vorlesungen an der Uni, jedoch erkennt Adam sie nicht mehr. Als Adam kurz vor dem rauswurf an der Uni steht, hilft ihn Rowan um seine Noten zu verbessern. Als seine Nachhilfe Lehrerin muss Rowan kurzerhand mit zu einem Wochenend-Konzert-Trip mitfahren und die beiden kommen sich wieder gefährlich nahe. Ich finde das Buch richtig schön. Es ist endlich einmal ein Buch das nicht so kompliziert ist. Jedoch ist die Geschichte schön ausgebaut und lässt richtig mit träumen. Ein absolutes 5 Sterne Buch!

Musik, Herzklopfen und viel Unterhaltung

Von: Sillest Datum: 27. January 2017

Ein typisches 'unschuldige Streberin trifft auf Rockstar'? Weit gefehlt! Diese Geschichte ist so viel mehr. Nach dem ersten Kapitel habe ich wirklich gedacht, dass es wieder total einfallslos und kitschig wird. Was dann allerdings kam, hat mich regelrecht umgehauen. Klar, war viel kitsch dabei, aber was erwartet man, wenn man eine Liebesgeschichte liest? Die Story wurde immer komplexer, das Herzklopfen in den Momenten zwischen Rowan (Ro) und Adam hat sich immer mehr auch auf mich übertragen. Klar, möchte man Rowan gerne mal eine leichte Schelle geben und sie zu ihrem Glück zwingen, aber im großen und ganzen wäre der Verlauf sonst nicht so klasse geworden. Ihre Erlebnisse, die sie wunderbar in ihrer Sichtweise schildert, plus ihre leichte Naivität ist gespikt mit vielen Eifersuchtsdramen genau das was ich erwartet und letztendlich auch bekommen habe. Adem ist ein Paradebeispiel für einen Rockstar. Er ist zwar ziemlich eigen und lässt sich ungern was sagen, aber er ist eben auch in vielen Dingen Rowan sehr ähnlich. Die vielen Nebencharaktere wurden liebevoll mit eingefügt und wer schon ein wenig voraus geschaut hat weiß, dass in den Kommenden Bänden weitere Charaktere aus diesem Universum auftauchen. Dies erinnert mich sehr an meine Lieblingsbuchreihe und ich hoffe, das diese sich auch weiterhin so gut liest. Große Empfehlung meinerseits.

Toller Auftakt, den ich nicht aus der Hand legen konnte

Von: Tine_1980 Datum: 22. January 2017

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! So war der Plan von Rowan und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band „The Last Ones To Know“ gehen. Doch dann kommt alles ganz anders als erhofft, denn Rowan entdeckt ihren Freund mit einem anderen Mädchen. Als sie weinend am Hinterausgang sitzt, taucht auf einmal der Sänger Adam Everest auf und tröstet sie. Ich habe das Buch durch das Blogger Portal zur Verfügung gestellt bekommen und muss mich hier ganz herzlich bedanken, denn es hat mich nur einen Vormittag gekostet, durch dieses Buch zu rasen. Ich hab mir eine locker leichte Geschichte erhofft, die toll für Zwischendurch ist, aber Jamie Shaw hat hier eine einfach geniale mitreißende Erzählung geschaffen, die mich sehr begeistert hat. Die Charaktere Rowan und Adam waren mir von Anfang an sympathisch. Rowan hat man ihren inneren Konflikt von ganzem Herzen abgenommen und hat sich ohne Probleme in sie hineinversetzen können. Es war auch in keinem Moment langweilig oder nervend, dass sie ihm nicht nachgegeben hat, es war realistisch. Ich an ihrer Stelle hätte glaube ich nicht so viel Selbstbeherrschung gehabt, um so lange mit mir zu hadern. Adam ist ein verdammt heißer Kerl, der reihenweise Mädchen abschleppt und genau weiß, wie er es anstellen muss, um zum Zug zu kommen. Rowan alias Peach ist für ihn eine wahre Herausforderung, denn sie ist so anders als die Anderen. Doch neben seiner Aufreißermentalität ist er ein liebenswerter und gefühlvoller Mensch, der einen mit seiner Art für sich einnehmen kann. Dee, Leti und die gesamten Bandmitglieder waren jeder für sich einfach tolle Nebencharaktere, die die Geschichte total aufgelockert und die ein oder andere witzige Stelle noch unterstützt haben. Besonders Shawn ist mir hier positiv aufgefallen. Der Schreibstil ist klasse, einerseits mitreißend, aber auch völlig flüssig zu lesen. Jamie Shaw hat hier einen wunderschöne Roman geschrieben, der wunderschön die Verliebtheit und die sich dadurch ergebenden Unsicherheiten zweier junger Menschen verdeutlicht und das Ganze ohne viele Bettszenen, ohne Dramen und ohne die schreckliche Kindheit oder Jugend, die in solchen Büchern oft vorherrscht. Die Annäherung von Adam und Rowan wird in einer einfach schönen Art dargestellt und ich habe so oft mit Rowan mitgelitten, wenn sie eigentlich wollte und sich dann doch dagegen entschieden hat. Wo manch einer hier vielleicht meinen könnte, dass es wieder so ein Hin und Her gibt, nein dies ist hier nicht der Fall und die Geschichte fand ich so wahnsinnig süß, dass ich das Buch fast nicht zur Seite legen konnte. Die ganzen Szenen waren toll beschrieben, realistisch und gefühlvoll und ich hab mich als Leser wahnsinnig wohl gefühlt und fand es einfach schade, als ich das Buch beendet habe. Eine Fortsetzung mit Dee ist schon in Arbeit und ich hoffe, dass Adam und Rowan auch in diesem Buch ihren Platz finden werden, wohl leider nur als Nebencharaktere, aber hoffentlich kann man sie doch immer wieder mal antreffen, denn ich werde sie sehr vermissen. Ich bin begeistert, geflasht und traurig, dass die Erzählung rund um Rowan und Adam schon vorbei ist. Dennoch waren es (leider) nur ein paar Stunden, die ich gerne mit ihnen verbracht habe. Dieses Buch bekommt von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung, denn ich war mittendrin, statt nur dabei!

Ein absolut gelungener Reihenauftakt!

Von: Merlins Bücherkiste Datum: 19. January 2017

Die junge Studentin Rowen kann es nicht glauben, als sie ihren Freund in flagranti erwischt. In ihrer Trauer und Wut gefangen, lernt sie den Leadsänger Adam Everest kennen und verbringt ein paar schöne Momente mit dem jungen Mann. Doch ihre Welten liegen zu weit auseinander. Er ist ein gefeierter Rockstar, hat jeden Abend andere Frauen an seiner Seite und sie ist eine schüchterne Studentin, die im Augenblick in einem Gefühlschaos gefangen ist. Kann es für das ungleiche Paar doch eine gemeinsame Zukunft geben? Jedenfalls wird es nicht langweilig, wenn Adam und Rowen aufeinandertreffen… Mit diesem Band „Rock my Heart“ beschreibt Autorin Jamie Shaw den Auftakt zu einer neuen Romantik-Romanreihe, die sich mit dem wunderbaren Thema Rockstars beschäftigt. Gleich zu Beginn fällt schon auf, wie herrlich leicht und locker Jamie Shaw ihrer Protagonistin Leben einhaucht, denn alles dreht sich um Rowen, die gerade mit der Trennung von ihrem Freund klarkommen muss. Sie ist eine tolle Person, die facettenreich und leidenschaftlich ihre Gefühle beschreibt und es so dem Leser ganz leicht macht, sich in ihre Person hineinzuversetzen. Rowen ist hin- und hergerissen. Sie hat gerade erst ein gebrochenes Herz erlebt und hat nun Sorge, durch Adam einen weiteren Verlust erleben zu müssen. Deshalb schützt sie sich und lässt den Rockstar nur langsam an sich herankommen. Auch der berüchtigte Star ist ein solider Charakter, der für ordentlich Dynamik und Aufregung innerhalb der Handlung sorgt. Er geht mit Rowen liebevoll und herzlich um, was seiner Person viele Sympathiepunkte einbringt. Die Handlung wurde in dieser Geschichte langsam und strukturiert aufgebaut, deshalb ist es auch einfach, sich auf die Erlebnisse einzulassen und sich die Ideen der Autorin vorzustellen. Von Anfang an ist die Erzählung fesselnd und mitreißend, weshalb es schwer fällt, das Buch aus der Hand zu legen. Zu groß ist der Suchtfaktor, der bereits nach den ersten paar Kapiteln den Leser begeisert. Zusätzlich wurde die Geschichte durch eine authentische und moderne Sprache perfektioniert. Mit genau den richtigen Worten ist es Jamie Shaw gelungen, die Handlung auszuschmücken und so für Dramatik, Leidenschaft und Romantik zu sorgen. Ein absolut gelungener Reihenauftakt! Mein persönliches Fazit: Dieser Rockstar erobert das Herz des Lesers im Sturm, denn in diesem Buch ist einfach alles vorhanden, was einen großartigen Roman ausmacht. Die Liebesgeschichte ist herzlich und packend, die Gefühle zum Greifen nah und die Handlung aufreibend und fesselnd. Rowen und Adam sind ein ideales Paar, das mich vom ersten Moment an begeistert und bewegt hat. Ich habe mit den beiden Charakteren mitgefiebert und mich von ihren Erlebnissen regelrecht verführen lassen. Deshalb gibt es von mir auch eine ganz klare Leseempfehlung und die Vorfreude auf weitere Werke aus der Feder von Jamie Shaw.

Unterhaltsam, gefühlvoll, mitreißend - ein gelungener Auftakt

Von: Nini Datum: 16. January 2017

Normalo-Mädchen trifft Rockstar und verliebt sich wider Willen in ihn - das ist nicht neu! Dass gerade bei einem etwas stereotypen Plot das Entscheidende die Umsetzung ist, habe ich erst vor einigen Wochen wieder gemerkt, als ich ein Buch mit eben dieser Handlung nach einigen qualvollen Tagen bei weniger als der Hälfte abgebrochen habe - sterbenslangweilig und gar nicht packend... Dies muss man bei "Rock my heart", dem ersten Teil der "The Last Ones To Know"-Reihe von Jamie Shaw absolut nicht befürchten. Die Autorin hatte mich bereits nach wenigen Seiten bei sich, was anfangs vor allem ihrem humorigen Schreibstil geschuldet war. Von vornherein haben die Protagonisten - in diesem Fall Rowan und Dee - sich selbst nicht so ernst genommen und einen leichten Hang zum schwarzen Humor durchblicken lassen, was genau meins ist. Natürlich ist die Handlung als solche recht vorhersehbar, aber das hat meinem Lesevergnügen nicht den geringsten Abbruch getan - denn die Protagonisten sind bildhaft und lebensecht charakterisiert, mit ihren ganz eigenen Schwächen und Macken und das macht sie ausnahmslos sympathisch! (Vom betrügerischen Ex natürlich einmal abgesehen) Auch gut gefallen hat mir, dass Adam, entgegen dem sonstigen BadBoy-Image männlicher Rockstar-Protas, zwar in weiblicher Hinsicht nichts anbrennen lässt, aber alles in allem ein lieber Kerl ist! Ein netter Typ, der die Chancen nutzt, die sich ihm bieten, dabei aber straight sein Ding durchzieht - keine verkrachte Existenz, keine vernarbte Seele. Ebenfalls anzumerken ist, dass zwischen Rowan und Adam lange Zeit nicht viel passiert - wir haben es hier also nicht mit einem Roman zu tun, der ausschließlich von seinen Bettszenen lebt, sondern vielmehr von der Phantasie des Lesers, die angeregt wird. Der Lesefluss war - wie ihr euch mittlerweile denken könnt - sehr gut und ich habe sehr gern Zeit mit Row und Adam verbracht. Entsprechend freue ich mich schon jetzt auf die Fortsetzung "Rock my Body", in der Rowans Freundin Dee ihr Glück sucht.

Verliebt in Adam Everest, tolles Buch ♥

Von: Buecherfuechschen Datum: 04. January 2017

Um ehrlich zu sein habe ich mich für diese Geschichte entschieden, weil ich noch nie eine mit einem Rockstar gelesen hatte. Viele meiner Freundinnen lesen andauernt "Rochstar"-Geschichten und schwärmen in höchsten Tönen, weswegen ich diesem Hype gerne auch einmal nachgeben wollte. Gut das ich es getan habe! Meine Meinung: Ehrlich gesagt steh ich nicht wirklich auf das Cover. Klar es fällt einem ins Auge und der Typ sieht auch nicht schlecht aus, aber ich finde es einfach nicht schön. Es ist Klischeehaft und PINK! Ich mein welcher Rockstar würde sich freuen auf einem PINKEN Cover abgebildet zu sein? Genau KEINER! Rowan Michaels ist ein wirklich symphatisches Mädchen, mit einem Arschloch*sorry- Freund. Da die Geschichte aus der Ich Perspektive geschrieben ist, kann man sich sehr gut in sie hineinversetzen und betrachtet alles aus ihrem Blickwinkel. Jamie Shaw schreibt mit viel Witz und keinem übertriebenen Drama, weswegen mir die Geschichte gleich noch mehr gefallen hat. Niemand hatte einen großen Batzen an Problemen, Stöhrungen oder sonst irgendeinem Dramahintergrund was wirklich sehr erfrischend zu lesen war. Klar erfüllt sie auch ein paar der typischen Klischees aber es ist nicht so übertrieben wie in anderen Storys. Mir hat der Mix aus Freundschaft, Liebe und Rockstaralltag wirklich gut gefallen und jeder der mir weißmachen will das er sich nicht während des lesens wenigstens ein bisschen in Adam verliebt hat, der lügt :b Mein Fazit: Tolle Rockstarlovestory mit Herz, Freundschaft und dem ganz normalen Tourwahnsinn. Ein kleiner Punktabzug wegen des Covers doch sonst ein wirklich tolles Buch! Ich vergebe 4/5 ♥ ♥ ♥ ♥ ,Um ehrlich zu sein habe ich mich für diese Geschichte entschieden, weil ich noch nie eine mit einem Rockstar gelesen hatte. Viele meiner Freundinnen lesen andauernt "Rochstar"-Geschichten und schwärmen in höchsten Tönen, weswegen ich diesem Hype gerne auch einmal nachgeben wollte. Gut das ich es getan habe! Meine Meinung: Ehrlich gesagt steh ich nicht wirklich auf das Cover. Klar es fällt einem ins Auge und der Typ sieht auch nicht schlecht aus, aber ich finde es einfach nicht schön. Es ist Klischeehaft und PINK! Ich mein welcher Rockstar würde sich freuen auf einem PINKEN Cover abgebildet zu sein? Genau KEINER! Rowan Michaels ist ein wirklich symphatisches Mädchen, mit einem Arschloch*sorry- Freund. Da die Geschichte aus der Ich Perspektive geschrieben ist, kann man sich sehr gut in sie hineinversetzen und betrachtet alles aus ihrem Blickwinkel. Jamie Shaw schreibt mit viel Witz und keinem übertriebenen Drama, weswegen mir die Geschichte gleich noch mehr gefallen hat. Niemand hatte einen großen Batzen an Problemen, Stöhrungen oder sonst irgendeinem Dramahintergrund was wirklich sehr erfrischend zu lesen war. Klar erfüllt sie auch ein paar der typischen Klischees aber es ist nicht so übertrieben wie in anderen Storys. Mir hat der Mix aus Freundschaft, Liebe und Rockstaralltag wirklich gut gefallen und jeder der mir weißmachen will das er sich nicht während des lesens wenigstens ein bisschen in Adam verliebt hat, der lügt :b Mein Fazit: Tolle Rockstarlovestory mit Herz, Freundschaft und dem ganz normalen Tourwahnsinn. Ein kleiner Punktabzug wegen des Covers doch sonst ein wirklich tolles Buch! Ich vergebe 4/5 ♥ ♥ ♥ ♥

Eine süße Liebesgeschichte

Von: Fräulein Eule Datum: 04. January 2017

Rowan, die noch aufs College geht und in einer festen Beziehung ist, ist in diesem Buch die Hauptprotagonistin. Sie geht mit ihrer besten Freundin Dee auf ein Konzert der Band "The Last Ones Know". Dort trifft sie unerwartet auf ihren Freund, der dabei ist mit einer anderen zu knutschen. Rowan ist fix und fertig, trifft dann auf den heißen Sänger der Band Adam und knutscht mit ihm. Als Rowan wieder am College ist merkt sie, dass Adam in ihrem französich Kurs ist, von Groupies umgeben, sie aber nicht mehr wieder erkennt. Da sie nicht mehr so aufgebrezelt wie an dem Abend davor ist. Mich hat das Buch wunderbar unterhalten. Klar ist es von der Idee her nichts neues, aber die Autorin hat einen tollen Schreibstil, der einfach zu lesen ist. Die Autorin hält den Leser schön hin und spannt ihn auf die Folter. Denn Adam erkennt Rowan überhaupt nicht, er hat sie an dem Abend des Kusses einfach Pech genannt und nicht nach ihrem richtigen Namen gefragt. Dann hat Rowan allgemein ihre Zweifel, mit ihrem Ex hat sie sich nicht ausgesprochen, Adam auch nicht der Typ für eine Beziehung, die beiden bleiben nämlich erstmal Freunde und dann Verrät Rowan ihm auch nicht, dass sie seine Peach ist. Rowan tut auch alles, damit er nicht erkennt wer sie ist - sie zieht weite Klamotten an, trägt eine Brille und bindet die Haare zusammen. Gut an dem Buch hat mir gefallen, dass es nicht so voll gepackt mit Drama ist, keiner der Protagonisten hat eine schlimme Vergangenheit und trägt ein Päckchen mit sich rum. Klar hat Rowan Selbstzweifel in Bezug auf Adam aber das macht die Geschichte ja auch ein bisschen spannender für den Leser. Und auch Adam bleibt erstmal undurchschaubar, ob er nur Spaß mit Rowan haben will oder es ernst meint. Es gibt wunderbare Dialoge zwischen Rowan und Adam, die mich glücklich gemacht haben. Auch die Freunde von Rowan und Adam sind super. Die ganze Band lernt mal als Leser kennen und ich bin gespannt, wer seine nächste Liebesgeschichte bekommt.

Anders als erwartet!

Von: Amorem Namque Librorum Datum: 04. January 2017

Erstmal vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar. Es beeinträchtigt aber in keinster Weise meine Meinung, dass ich das Buch kostenlos lesen durfte. Das Cover fand ich sehr ansprechend und der Klappentext versprach eine seichte Rockstargeschichte. Ich wurde aber total überrascht, denn klar bedient das Buch einige Klischees aber trotzdem besitzt es Tiefgang. Für mich war es eine Mischung aus "Beautiful Desaster" und der Rockstar Reihe von Kylie Scott. Der Schreibstil hat mich direkt gepackt und man ist von Seite eins direkt im Geschehen. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und bis auf dem Epilog komplett aus Rowans Sicht. So bekommt man einen sehr guten Einblick in ihre Gefühls- & Gedankenwelt und obwohl mir das Buch wirklich sehr gut gefallen hat, fand ich es etwas schade, dass mir das bei Adam verwehrt wurde. Zwischenzeitlich hätte mich nämlich seine Sicht der Dinge wirklich brennend interessiert. Rowan, von Adam auch Peach genannt, ist ein sehr autenthischer Charakter. Ich fand sie sehr sympathisch und habe recht schnell Bezug zu ihr gefunden. Sie ist der typische Teenager, voll von Unsicherheiten und mit einer großen Klappe ausgestattet. Sie ist sehr loyal ihren Freunden gegenüber und setzt sich für ihre Liebsten ein. Direkt zu Anfang findet sie raus, dass ihr Freund ein Mistkerl ist und so kommt es zu dem Kuss mit Adam. Was dieser aber für Folgen hat lässt sich da für beide noch nicht absehen. Adam ist wohl der typische Womanizer und Rockstar. Er lässt nichts anbrennen. Sein Motto scheint wirklich Sex, Drugs oder vielmehr Alkohol und Rock'n' Roll zu sein. Nach der Clubnacht, treffen sich beide auf dem Campus wieder, wo beide den gleichen Kurs belegt haben. Doch Adam erkennt Rowan nicht wieder und diese versucht alles, dass dies so bleibt. Die Geschichte liefert jede Menge Humor, spannung, bedient Klischees und ist dennoch anders. Freundschaft und Liebe. Man wird hier wirklich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen. Von mir ganz klare Lese- & Kaufempfehlung! Und ich freue mich jetzt schon riesig auf Band 2!

Musik, Spaß und ein bisschen Liebe

Von: Marie's Salon du Livre Datum: 02. January 2017

Rowan geht brav aufs College, liebt ihren Freund, wartet bis zur Hochzeit und amüsiert sich äußerst selten mit ihrer besten Freundin Dee auf einem Konzert. Zu zweit genießen sie den Abend und Rowan vermisst ihre Freund, der plötzlich da steht und eine andere Frau sehr intensiv küsst. Der Schock über diesen Betrug überwältigt sie und sie stürmt aus dem Club, um ungestört zu weinen. Alleine bleibt sie nicht lange, denn der Leadsänger der Band findet sie tränenüberströmt und beginnt sie zu trösten. Dies endet in einem heißen, alles erschütternden Kuss. Einen Tag später erkennt Ro, dass der gute Küsser gemeinsam mit ihr den Französischkurs belegt. Immer von seinen Groupies umgeben, kommt in Rowan ein Gefühl der Eifersucht auf, das sie eigentlich nicht haben sollte. Ein unglaublich "selbstloser" Auftritt vor dem Französisch Lehrer, beschert ihr schließlich einen Drei-Tages-Tripp mit der ganzen Band und Nachhilfestunden für Adam. Was halte ich davon? Ich liebe die Geschichte ganz einfach. Keine Dramen, keine schlimmen Vergangenheiten sondern einfach zwei junge Menschen, die sich verlieben und Angst haben, es zuzugeben. Rowan ist zwar eine Streberin, aber nicht langweilig. Sie lässt sich gerne von ihrer besten Freundin Dee zum Feiern überreden, kennt ihre Grenzen und überschreitet sie nicht. Nachdem sie allerdings ihren Freund mit einer anderen erwischt, legt sich für kurze Zeit ein Schalter in ihr um, und sie knutsch heftig mit Adam. Adam, seines Zeichens Leadsänger einer aufstrebenden Band zeigt ein Bad Boy Image und lässt so gut wie nichts anbrennen. Die Musik ist seine Leidenschaft und das Studium läuft so irgendwie nebenbei. Der Französisch Lehrer stellt ihm ein Ultimatum, um den Kurs zu bestehen. Damit kreuzen sich die Wege von Rowan und Adam nochmals. Sie begleitet ihn und die Band, um ihm den Lehrstoff einzuhämmern. Okay, ich habe noch niemals einen Rockstar kennengelernt, aber hier finde ich das Szenario glaubwürdig und nicht zu kitschig. Die Hauptfiguren handeln realistisch und vor allem lernen sie und verändern sich. Es sind auch die liebenswürdigen Nebenfiguren, wie Dee, Mike, Leti, Macy, Joel, Shawn und Cody, die die Story bereichern und so Lust auf die weiteren Teile machen. Ich danke dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Nur ein kleines Zitat aus dem Buch ... Seite 107 Bitte! Leg dir verdammt noch mal ein bisschen Selbstachtung zu"

Ein solider Auftakt der „The Last Ones to Know“ – Reihe

Von: Manja Datum: 29. December 2016

Kurzbeschreibung Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … (Quelle: Blanvalet) Meine Meinung „Rock my Heart“ stammt aus der Feder von Jamie Shaw. Es ist der Auftakt der „The Last Ones to Know“ – Reihe. Der Klappentext versprach hier sehr viel, so begann ich neugierig mit dem Lesen. Rowan, die von allen nur Ro genannt wird, ist eine gut beschriebene Protagonistin. Sie ist eher zurückhaltend und liebenswert. Sie glaubt an das Gute im Menschen und hat selbst auch das Herz am richtigen Fleck. Daher trifft es Ro auch als sie ihren Freund beim Fremdgehen erwischt. Ich mochte sie und ihr Talent für Sprachen sehr gerne. Adam ist der Rockstar und wirkt auch genauso. Er macht wirklich was er will, wann er es will. Und Adam ist ein Womanizer. Aber Adam hat auch eine andere Seite, die erst nach und nach zum Vorschein kommt. Die Nebencharaktere der Geschichte sind gut beschrieben. Zum einen sind das natürlich Adams Bandkollegen. Und Ros Freundin Dee, die ihr immer zur Seite steht. Ich konnte sie mir alle gut vorstellen, jeder hat seine ganz eigene Art an sich. Der Schreibstil der Autorin ist einfach und lässt sich leicht und angenehm lesen. Man kommt recht flott durch die Seiten der Geschichte, kann gut folgen. Es ist halt genretypisch, was aber nicht weiter stört. Die Handlung selbst ist soweit richtig schön. Klar, die Idee ist nicht neu aber mich hat es nicht gestört. Eher im Gegenteil, ich habe das Buch wirklich gerne gelesen, es ist sehr unterhaltsam. Zu Anfang geht’s auch direkt spannend los. Dann aber lässt es etwas nach, mir fehlte im Mittelteil der Aha-Moment. Immer wieder dachte ich es kommt noch was. Was ich besonders gut fand sind die Beschreibungen der Band. Wie es so hinter den Kulissen so abgeht, glaubhaft und vorstellbar beschrieben. Das Ende hat mich dann wiederum sehr überzeugt. Es ist absolut klasse so wie es ist. Es macht die Geschichte rund und bringt noch so einiges sehr Interessantes ans Licht. Fazit Kurz gesagt ist „Rock my Heart“ von Jamie Shaw ein solider Auftakt der „The Last Ones to Know“ – Reihe. Gut und vorstellbar beschriebene Charaktere, ein leicht und angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend beginnt, dann aber etwas nachlässt, um dann am Ende nochmals zum großen Schlag auszuholen, haben mir hier unterhaltsame Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

Endlich mal eine rockige Liebesgeschichte die nicht nur im Bett stattfindet

Von: simone von nickypaulas Bücherwelt Datum: 28. December 2016

Ich bin diesmal nur so durch die Seiten geflogen, da Jamie Shaw wirklich einen sehr flüssigen Stil hat, die Charaktere wirklich sympathisch sind und die Gedanken der Protagonistin Rowan sind manchmal so herrlich von Eifersucht gespickt, dass ich lauthals lachen musste, denn jeder hat doch sicher schon einmal einer anderen Frau gewünscht, der Absatz von ihrem verdammten Highheel möge bitte plötzlich abbrechen 😉 Außerdem spielen auch Rowans und Adams Freunde eine treibende Rolle in dem Roman und man fühlt dieses herrliche Musikerdasein aller so, dass ich jetzt Lust auf Konzerte und einen Roadtrip habe ;D Außerdem endet die ganze Story nicht gleich auf Seite 10 in einer heißen Liebesaffäre, sondern die Charaktere haben alle ihre Art, die Dinge anzugehen, was ich toll finde. Jetzt freue ich mich auch auf die folgenden Bände über die Band und alle drumherum. Fazit des Buches: Endlich mal eine rockige Liebesgeschichte die nicht nur im Bett stattfindet, sondern ein Roman mit herzlichen Protagonisten und Nebenrollen und einer Band, bei der man irgendwie gern zur Familie gehören würde. Super fand ich dann auch den Epilog, der noch einmal ein wenig anders gestaltet wurde als der Rest des Romans. Wem würde ich es empfehlen? Wer auf Musiker abfährt und gleichzeitig keine reine Bettgeschichte vorgesetzt haben möchte, der tut an "Rock my Heart" gut und wird wohl immer wieder über Rowans herrlich eifersüchtige Gedanken lachen müssen. Und wenn man noch mehr davon möchte, kann man ja die Folgebände lesen, ich werde es auf jeden Fall machen ^^ Simone von Nickypaulas Bücherwelt

Das hat ich jetzt sehr überrascht

Von: Valarauco Datum: 28. December 2016

Cover Obwohl mir das Cover ehrlich gesagt nicht so gut gefällt, finde ich schon, dass es ein Eyecatcher ist, allein der Farbe wegen. Klar der Typ mit der Gitarre passt schon zur Geschichte, aber er hat doch nur recht wenig mit Adam zu tun, finde ich zu mindest. Meine Meinung Als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe, war ich mir noch sehr unschlüssig, ob ich diese Geschichte lesen möchte. Ich möchte auch ganz ehrlich zu Anfang sagen, dass ich keine sonderlich hohen Erwartungen an das Buch hatte, doch die Geschichte von Ro und Adam hat mich positiv überrascht. Rowan begleitet ihre Freundin Dee zu einem Konzert. Dort trifft sie auf den Sänger Adam und flirtet heftig mit ihm. Nach einem ziemlich heißen Kuss, muss er allerdings auf die Bühne und Ro verschwindet. Einige Zeit später stellt sie fest, das Adam ihren Französischkurs besucht. Unter durchaus lustigen, aber auch etwas verwirrenden Umständen lernen sich die Beiden besser kennen und die Spannung ist kaum auszuhalten. Ro verfällt dem charismatischen Rockstar immer mehr. Adam ist ein ziemlich cooler Typ. Er war mir sehr sympathisch und ich fand ihn wirklich lustig und ehrlich. Gerade diese Ehrlichkeit hat mir an der Geschichte gefallen. Adam macht niemandem etwas vor, er sagt was er denkt und handelt wie er will, ohne sich dabei wie ein großartiges Arschloch zu benehmen. Tatsächlich ist er sogar ein ziemlicher Softie. Neben Rowan fand ich auch ihre Freunde, Dee und Leti, sehr sympathisch. Das Leti gefühlt Quoten-Bi bzw. schwul war, hat mich nur ein klein wenig gestört. Nichtsdestotrotz ist er ein toller Charakter und gerade das er nicht zu übertrieben dargestellt wurde fand ich sehr gut. Ich finde es immer super Schade, wenn Nebenfiguren, wie er, sich alleine durch ihre Sexualität hervorheben oder besser gesagt auszeichnen. Er hat allerdings Charakter, ist sehr liebenswert und absolut lustig. Allgemein der fast schon fehlende Sex hat mir extrem gut gefallen. Das Buch spielt sehr gut mit der Spannung zwischen den Figuren. Mir gefällt es mir, wenn Bücher auch ohne Sex auskommen und tatsächlich eine Handlung haben, gerade bei Büchern aus diesem Bereich geht das hin und wieder verloren. Die Geschichte ist locker und leicht erzählt. Die Charaktere sind super symphatisch und bleiben im Kopf. Da ich Band eins gerade erst beendet habe, kann ich es kaum erwarten, bis der nächste Teil erscheint. Bisher sind wohl mindestens die ersten vier Bandmitglieder geplant und die Leseprobe am Ende des ersten Bandes hat mich neugierig auf den nächsten Teil gemacht, auch wenn sie durchblicken lässt, dass es bei Dee und Joel nicht mehr so brav zu geht, wie bei Adam und Ro. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt und freue mich darauf. Was ich mit diesem Buch machen soll weiß ich nicht. Bestimmt werde ich es noch oft verschlingen. Es erinnert mich ein bisschen an die Stage Dive Reihe von Kylie Scott, die mir auch sehr gut gefallen hat. Adam und Ro bekommen für ihre Geschichte von mir fünf Monster, weil sie mich echt sehr positiv überrascht und aus den Socken gehauen hat. Ich will unbedingt sehr bald die nächsten Teile lesen!

toller Reihenauftakt

Von: Ricarda S Datum: 26. December 2016

Inhalt: Rowan und ihre Freundin Dee wollen einfach nur Spaß haben als sie auf das Konzert der Band „The Last Ones to Know“ gehe. Doch dann entdeckt sie ihren Freund Brady beim Knutschen mit einer anderen Frau. Als sie sich daraufhin zu einem Kuss mit dem heißen Sänger Adam Everest hinreißen lässt, steht ihre Welt Kopf. Denn auf einmal ist nichts mehr wie es vorher war... Cover: Die Gestaltung des Covers finde ich sehr gelungen. Das Pink als Mädchenfarbe steht im Gegensatz zum heißen Männerkörper, den man erahnen kann. Dadurch, dass man des Gesicht des Covermodels nur halb sieht, kann man seiner eigenen Fantasie noch in gewisser Weise freien Lauf lassen. Daher finde ich die Gesamtkomposition sehr gelungen und ansprechend. Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist super zu lesen, denn er ist recht einfach gehalten und doch sehr unterhaltsam. Dadurch fühlt es sich so an als würde man nur so über die Seiten fliegen. Die Geschichte an für sich ist nicht neu, verletztes junges Mädchen trifft Bad Boy in Form eines Lead Sänger einer Rockband. Doch die Art und Weise wie Jamie Shaw diese Story umgesetzt hat konnte mich trotzdem vollständig überzeugen. Denn es ist nicht dieses typische hin und her zwischen Bad Boy und lieben Mädchen , sondern eher das Aufeinandertreffen von Prinzipien und Versuchung. Hier fiebert man als Leser richtig mit und möchte am liebsten Wetten abschließen was als nächstes passiert. Das Ganze wird durch die Charakterausgestaltung unterstützt. Vor allem da unsere Hauptprotagonistin zwar verletze wurde, jung, klug und lieb ist , wird sie aber nicht in die Rolle des naiven Mädchens gedrängt. Gerade deswegen habe ich Rowan sofort in mein Herz geschlossen, da sie ihre Prinzipien hat und versucht diesen treu zu bleiben. Als Gegensatz dazu steht Adam Everest. Der typische Bad Boy. Gutaussehend, sexy, Sänger in einer Band, sowie durch und durch "gefährlich". Auch wenn er eher auf dem ersten Blick dem Klischeetyp entspricht , lernt man im Laufe der Geschichte eine ganz andere Seite von ihm kennen. Hätte ich mich nicht schon vorher in ihn verliebt, wäre es spätestens jetzt passiert. Der Autorin ist es gelungen eine witzige, unterhaltsame und hin und wieder spannende Geschichte zu schreiben, die genau im richtigen Maß emotionale und leidenschaftliche Elemente enthält. Jamie Shaw greift in Ihren Buch auf einige altbekannte Klischees zurück und trotzdem hat sie es geschafft eine erfrischende, sowie lesenswerte Geschichte zu schreiben. Mein Fazit: Vielen Dank an Blanvalet und Randomhouse für dieses Rezensionsexemplar. Rock my Heart ist ein kurzweiliges, sehr unterhaltsames Buch , was zwar keine unbekannte Story enthält, jedoch eine tolle Umsetzung. Ich habe mich in Adam direkt verliebt und auch Rowan konnte mich von Anfang an für sich gewinnen. Zwei tolle Protagonisten und die richtige Mischung der einzelnen Stilelemente führt für mich zu einer verdienten 5 Sterne Wertung und eine Leseempfehlung für all diejenigen, die kein Problem mit einer kleinen Menge Klischees und bereits bekannten Grundstory haben.

Hier kommt Adam Everest!!!

Von: buecherpassion Datum: 24. December 2016

Klappentext: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … Meine Meinung: Zum Cover: Ein echter Blickfang! Das Cover hat mich sofort angesprochen und ich muss sagen, dass es mich auch hauptsächlich dazu gebracht hat, den Klappentext zu lesen. Es ist relativ schlicht gehalten, geht dennoch sofort ins Auge und man kann schon erahnen, wie der Grundgedanke hinter diesem Cover ist.Wirklich gut gemacht! Zum Inhalt: Ohne großes Vorreden, wird man direkt ins Geschehen hinein geworfen. Rowan und ihre beste Freundin, Dee, wollen an diesem Abend einfach nur Spaß haben und beschließen daher in einen Club zu gehen. Erstmal nicht groß dramatisch. Was Rowan aber nicht ahnt, dass ihr Freund auch dort ist - mit einem anderen Mädchen. Allein das hat einen schon noch neugieriger gemacht, da ihr Freund, bevor sie ihn erwischt, komplett scheinheilig beschrieben wird. Auf der anderen Seite, trifft sie auf den unverschämt gut aussehenden Rockstar Adam Everest, der sie vom ersten Moment an fasziniert hat, deshalb lässt auch gleich, in Verbindung mit dem Klappentext, darauf schließen, was passiert. Es kommt zu einem Kuss und Adam stellt Rowans Leben komplett auf den Kopf, weshalb sie versucht, so schnell wie möglich wieder zu verschwinden. Amüsant wird es dann, als Rowan Adam in einer komplett unerwarteten Sitution wieder sieht ... Der Autorin ist es damit auf jeden Fall sehr gut gelungen, die Idee rund um die Geschichte des Rockstars und dem "Normalen Mädchen" umzusetzen. Die Autorin hat ihre ganz eigene Art gehabt, Dinge zu beschreiben und hat das Lesen somit nie langweilig werden zu lassen. Zu den Charakteren: Rowan: Rowan war mir eine sympathische Protagonistin. Sie hat eine gute Person Selbstbewusstsein, weiß größtenteils was sie will und wie sie es erreichen kann. Das Buch ist aus ihrer Sicht geschrieben und damit hat die Autorin nichts falsch machen können. An manchen Stellen hätte ich sie wirklich einfach mal wach rütteln wollen, da sie dann auf einmal eine so große Unsicherheit ausgestrahlt hat, die eigentlich gar nicht hätte sein brauchen. Adam: Adam kann man einfach nur lieben. Er sieht gut aus, singt fantastisch und auf den Kopf gefallen ist er auch nicht. Er ist humorvoll, auf der anderen Seite kann er aber auch richtig ernst sein, was ihn auch so unglaublich authentisch gemacht hat. Er ist zum Glück keiner dieser Bad Boy Rockstars, worüber ich sehr froh war, hat aber auch immer mal wieder einen Schub in die richtige Richtung gebraucht, damit alles endlich mal in die Gänge kam. Außerdem trifft man hier auf eine Menge an Nebencharakteren, die mir alle wirklich sehr gut gefallen haben. Neben Rowans Freunden, Dee und Leti, treffen wir hier auch auf die anderen Bandmitglieder von "The Last Ones To Know", die die Story an sich noch perfekt mit abrunden. Es wird zu einigen von ihnen auch noch weitere Bücher von der Autorin geben, auf die ich schon sehr gespannt bin! Zum Schreibstil: Die Autorin hat mich mit ihrem Schreibstil positiv überrascht. Sie hat eine unglaublich humorvollen Schreibstil, der die Geschichte auch an sich perfekt gemacht hat. Ihre Charaktere sagen klar das, was sie denken und nehmen kein Blatt vor dem Mund. Auch die Kapitel sind nicht unendlich lang geschrieben, sodass man auch schnell voran kommt. Fazit: Insgesamt war ich mit diesem Buch sehr zufrieden. Natürlich ist es keine mega anspruchsvolle Story, aber so für zwischendurch oder wenn man einfach mal etwas zum Aufheitern braucht, auf jeden Fall sehr gut. Durch den lockeren Schreibstil der Autorin kommt man schnell voran und auch die Charaktere kann man einfach nur lieben. Natürlich hat es sich die Autorin auch nicht nehmen lassen, die Erotik hier mit hineinzubringen, die ihr durch ihren Schreibstil in der Umsetzung sehr gut gelungen ist. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen!

Toller Start

Von: Lena Datum: 18. December 2016

Um was geht es? Rowan wird von ihrer besten Freundin überredet zu einem der coolsten Konzerte zu gehen und Spaß zu haben. Aber die ganze Zeit muss Ro an ihren Freund denken, der leider arbeiten muss. Doch falsch gedacht, denn Rowan erkennt ihren Freund in der Menge, wie er eine andere Frau küsst. Sie ist total geschockt und kann es gar nicht fassen. Aber sie hat sich nicht getäuscht, er ist es wirklich, mit einer Unbekannten. Rowan muss ersteinmal an die frische Luft, denn sie weiß gar nicht was genau geschieht. Draußen schüttet sie einem jungen Mann das Herz aus. Aber Adam ist nicht nur irgendjemand. Er spielt in der Band, die heute Abend das Konzert gibt. Es kommt zu einer interessanten Nacht, doch dabei bleibt es nicht, wie Ro geschockt festellt, denn Adam belegt den selben Kurs an der Uni. Wie soll sich Ro Adam gegenüber jetzt verhalten? Denn sie ist an dem Abend einfach abgehauen. Meinung: Als Leserin bin ich super in die Geschichte gekommen, der Beginn ist spannend und vielversprechend. Was das Buch auch hält. Die Handlung ist zwar nicht 'neu' , aber die Geschichte ist sehr unterhaltsam. Dennoch habe ich immer auf das gewisse Etwas gewartet. Ich will das Buch auf keinen Fall schlecht reden, denn das ist es iwrklich nicht, aber dass ich hin und weg bin, ist leider auch nicht passiert. Ich mag die Charaktere, auch die Nebencharaktere sind lustig und sympathisch (besonders die Jungs der Band), aber mir fehlen die Gefühle. Bzw sind sie bei mir nicht ganz angekommen. Ich kaufe den beiden Protagonisten die Liebesgeschichte nicht ab. So habe ich auch keine Beziehung zu den Protagonisten aufgebaut und fieberte beim Lesen nicht so mit wie ich mir das bei einem Liebesroman wünsche. Das Gefühl 'Ich liebe diese Geschichte' kam bei mir nicht auf. Leider, denn der Schreibstil der AUtorin ist toll. Auf keinen Fall langweilig, sondern flüssig und unterhaltsam. Man fliegt als Leser nur so über die Seiten. Super cool und spannend ist für mich das Bandleben der jungen Musiker, für als Leserin sind die Szenen sehr autentisch! Es ist zwar kein anspruchvolles Buch, aber dennoch schön zu lesen. Für mich 'nur' ein gutes Buch ohne WoW-Faktor. Trotzdem ist es Lesenswert, denn ich kann mir vorstellen, dass andere Leser einen ganz anderen Eindruck auf die Protagonisten haben können. 4 von 5 Cupcake

Wow super Buch

Von: Dominique Brozeit Datum: 11. December 2016

Klappentext: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … Meinung: Ich möchte nicht viel von dem Buch erzählen, der Klappentext gibt viel einsehen finde ich. Deswegen sollten sich die Leser eine eigene Meinung zum Buch machen. Das Buch gefiel mir sehr gut, es hatte einen sehr flüssigen Schreibstil so das man keine Probleme hatte in die Geschichte rein zu finden. Man wollte auch nicht mehr nach der ersten Seite auf hören zu lesen. Aber wie es immer so ist wenn man mal ein gutes Buch gefunden hat es endet viel zu schnell. Ich kann deswegen dieses Buch nur empfehlen und ich hoffe man wird noch viele solcher guten Bücher des Autors lesen. Das Buch erhält deswegen 5 Sterne von mir.

Ein umwerfendes, musikalisches und mitreißendes Rockstarbuch!

Von: Tianas Bücherfeder Datum: 02. December 2016

Ich liebe es! Ein umwerfendes, musikalisches und mitreißendes Rockstarbuch, welches voller Gefühlschaos und amüsanten Dialogen ist. Achtung: Suchtgefahr! Inhalt: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan (Ro) Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … (© Blanvalet) Meine Meinung: Der deutsche Klappentext sagt nicht viel über das Buch aus, sodass ich vom Handlungsverlauf mehrmals überrascht wurde. Ich mochte das ins-kalte-Wasser-springen und genoss so jede einzelne Seite noch eine Spur mehr! Es ist ein typisches Rockstarbuch, hebt sich aber dennoch aus der Menge hervor. In dieser Konstellation habe ich jedenfalls noch keines in diesem Genre gelesen. Es hat mich überrascht und ich bin völlig in den Emotionen von Rowan abgetaucht! Ich liebe es! Und Adam ist ja auch nicht ohne ;P. Die Handlung Rockstar trifft auf Normalo. Und den Rest kennt ihr schon? Wohl kaum! Heiße Knutschereien. Ein betrügerischer Exfreund. Eine taffe beste Freundin. Ein Tourbus voller Männer. Und eine Streberin mittendrin. Ja, das Buch hält einige Überraschungen bereit und überzeugt mit der Idee, den Protagonisten und der Schreibweise. Ich liebe den Verlauf der Handlung, die Tatsache, dass der männliche Hauptprotagonisten Adam in den ersten 80 Seiten „nur“ am Rande vorkommt und man dann die volle Rockstar-Dröhnung aufgebrummt bekommt. I love it! Ich will mehr! Bin süchtig! UND habe das Buch binnen eines Tages verschlungen. Schlaf adé! Die Charaktere Das Buch beginnt mit einer aufgestylten Rowan, die total unglücklich mit der Kleiderwahl ihrer besten Freundin ist. Kurz und eng entspricht normalerweise nämlich nicht ihrem Kleidungsstil. Alleine dieser Beginn machte mir Rowan total sympathisch, denn Ro ist kein Partytiger, liebt es eher im bequemen Gammel-Look zuhause zu liegen und…ja, tatsächlich zu lernen. Ro ist eine Streberin, immer darauf bedacht genug zu lernen und gute Noten zu schreiben. Dass genau diese Eigenschaft ihr die Möglichkeit bescheren wird mehr Zeit mit Adam zu verbringen, das hätte sie nicht einmal in ihren kühnsten Träumen erwartet. Doch eigentlich ist Ro nicht scharf darauf, die nächste Kerbe in Adams Bett zu werden, immerhin ist sie frisch Single und immer noch Emotional höchst verwirrt. Adam ist Bad Boy, Aufreißer, Leadsänger einer Band und für eine Beziehung nicht gemacht. Diese Verantwortung passt nicht zu ihm, denn Adam tut was er will – immer. Weibliche Freundschaften existieren in seinem Leben nicht, solange jedenfalls bis er Rowan kennenlernt und sie seine softe Seite ans Tageslicht bringt. Und weil Rowan die einzige Frau in seinem Leben ist, die ihn je zurückgewiesen hat... » „Bitte! Leg dir verdammt noch mal ein bisschen Selbstachtung zu!“ « [Rowan; Seite 107] Mit dem Wissen, das Jungs bzw. Männer das hassen, aber Adam ist einfach nur süß (und heiß und sexy...). Wie er sich um Peach kümmert und anschließend die ganze Zeit um Rowan! Adam ist so viel mehr als der Bad Boy und Sänger, die all seine Groupies in ihn sehen. Im Laufe des Buches sieht man die Veränderung, die dank Rowan zustandekommt auch ganz deutlich. Adam muss man einfach mögen! Jeder, der dieses Buch lesen wird, wird sich ebenso ein kleines bisschen in den Rocker verlieben ;). Die Protagonisten sind Klischee und dann auch wieder nicht. Adam ist Bad Boy, aber mit Herz. Rowan ist kein Modepüppchen, aber auch kein Mauerblümchen. Sie ist eben etwas streberhaft mit taffen Mundwerk. Gut getroffen, authentisch, glaubhaft und stimmig. Selbst die Nebenprotagonisten hab ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Sie sind einfach zum Niederknien, allen voran Rowans beste Freundin Deandra (Dee), dann geht’s weiter mit den Mitgliedern der Band Shawn, Joel und Mike. Sie sind klasse und wenn sie in der Szene vorkommen, kann man schon mit einem breiten Grinsen rechnen! Die Schreibweise Flüssig, locker und lebendig. Rowans Gedanken, Handlungen und Gefühle werden glaubhaft und authentisch widergegeben. Sie reißt den Leser in einen Sog voller wirrer Gefühle, ihren Ängsten, Hoffnungen und Zweifel mit. Die Dialoge sind witzig, aber nicht geistlos oder künstlich bemüht. Es wirkt echt und lebendig. Einmal begonnen ist an Aufhören nicht mehr zu denken. Man kann sich schon darauf einstellen, die Nacht durchzulesen! Das Ende Ich LIEBE das Ende und das sagt jemand, die fast immer etwas beim Schluss zum Aussetzen hat. Aber dieses hier! *schmach* Die Autorin beweist eindrucksvoll, dass man in einem einzigen Epilog die Gedanken und Gefühle des männlichen Hauptprotagonisten einfließen kann, ohne ein GANZES Buch hinterherschmeißen zu müssen. Der kleine Perspektivenwechsel zum Ende hin gefiel mir ausgesprochen gut und welche „Geheimnisse“ da noch ans Licht gekommen sind! *schwärm* Fazit: Ich zähle jetzt zur Riege der Jamie-Shaw-Fans, denn diese Frau hat mich mit nur dem ersten Band der „The-Last-Ones-To-Know“-Reihe um den Finger gewickelt. Es war gefühlvoll, witzig, prickelnd und gefiel mir einfach unglaublich gut. Die Charaktere sind authentisch, meistens sympathisch und sehr lebendig. Band 2 und 3 erscheinen jeweils im März und Mai und ich kann’s kaum noch erwarten Joel und Shawns „Bekehrung“ von dem Aufreißern zum festen Freunden zu lesen. Nächstes Jahr erscheint Band 4 mit Mike im Fokus auf Englisch und - *Daumendrück* - ich hoffe so sehr, dass auch dieser von Blanvalet übersetzt wird. Ich bin begeistert und fiebere schon den nächsten Bänden entgegen! Es hatte meine Erwartungen WEIT übertroffen und mich elektrisierende Lesestunden geschenkt! „Rock my Heart“ bekommt von mir volle 5 von 5 Federn! Ich will mehr!

"Peach"

Von: Franza Datum: 30. November 2016

Faustdaten: Titel: Rock my Heart Originaltitel: Mayhem Autor: Jamie Shaw Genre: New Adult Reihe oder EB: Band 1 der Reihe The-Last-Ones-To-Know Format: eBook (epub) Seitenzahl: ca. 384 Seiten Preis: 9,99€ Verlag: Blanvalet (01.12.2016) Perspektive: Ich-Perspektive Inhalt: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … (Quelle: Blanvalet) Cover: Das Cover ist pink! Und ich bin gerade am Überlegen, wie die schönen Bokehs darauf gelangt sind :) Wahrscheinlich mit einem Bearbeitungsprogramm. Auf jeden Fall schreit das Cover doch gerade danach, dass es in dem Buch um einen Rockstar geht und um die Liebe. In der Buchhandlung hätte ich es auf jeden Fall einfach in die Hand genommen, weil es pink ist :) Charaktere: Rowan Michaels, von allen nur Ro genannt: Ro ist das zierliche, eher zurückhaltende Mädchen, das von ihrer Freundin richtig aufgepeppt und auf ein Konzert mitgenommen wird. Ro ist eine nette junge Frau, die sehr treu ist und an das Gute im Menschen glaubt. So ist sie sogar am Anfang des Buches mit ihrem Freund schon seit 3 Jahren zusammen und erwischt ihn gleich im erstem Kapitel beim Fremdgehen. Das ist erst mal ein großer Schock für Ro, für mich war es das auch, aber wie sollte sonst Adam ins Spiel kommen, ohne das Ro schlecht da steht? Ro ist aber nicht nur eine nette zurückhaltende junge Frau, sie ist auch ziemlich lustig und echt clever. Sie ist begabt in Sprachen, besonders in Französisch. Bei Ro kommt manchmal auch so ein klein wenig Eifersucht hervor. Was echt lustig zu beobachten ist, aber lest es selbst. Adam Everest: Adam ist schon so ein typischer Rockstar. Er tut das, was er will, wann er es will. Das stellt er auch mal gleich auf den ersten Seiten klar. Außerdem merkt er sich durch seinen anfänglichen Frauenverschleiß keine Namen. So kommt es, dass Ro für ihn Peach ist :) Adam gibt auch nicht wirklich viel von sich preis. Aber wenn man in seinen Freundeskreis eingedrungen ist, dann beschützt er einen und behandelt einen auch gut. Er hat also die typische harte Schale mit dem weichem Kern. Was mir an Adam nicht gefallen hat, war das er raucht. Aber dies liegt eher an meiner Einstellung zum Rauchen. Aber was man ihm zu Gute halten muss, ist, dass er kein Kettenraucher ist und nur sporadisch raucht. Nebencharaktere: Da hätten wir einmal Dee, Ros beste Freundin seit Schulzeiten. Dee ist das totale Gegenteil zu Ro. Sie ist quirlig, dramatisch und laut. Laut in dem Sinne, dass sie förmlich immer herausschreit, dass sie hier ist. (Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine :) ) Die ist aber auch sehr wichtig für Ro, denn ohne sie würde Ro wahrscheinlich immer noch in ihrer Wohnung hocken und lernen. Sie treibt Ro manchmal echt in die richtige Richtung, welche Ro nicht wirklich ohne ihr Zutun eingeschlagen hätte. Dann lernen Ro und Dee auf dem College noch einen schwulen Freund, namens Leti, kennen. Er ist echt nett und zu einigen Dingen aufgelegt. Ganz wichtig für das Buch sind natürlich noch die Jungs von Adams Band. Und die sind echt total cool. Jeder ist anders. Da hätten wir einmal Shawn. Er ist Adams bester Freund und auch er schubst Ro so ein klein wenig in die richtige Richtung. Aber er wird auch für Ro zu einem wichtigen Ansprechpartner. Dann gibt es noch Mike. Er ist eher unscheinbar und der Schlagzeuger der Band. Mike spielt eher PlayStation anstatt mit Groupies rumzumachen. Als Ro dann eines Abends mitspielt, ihr könnt euch denken was passiert :) Joel ist der Gittarrist und hat den größten Frauenverschleiß der Band. Er ist einfach Joel. Ich weiß gerade nicht, wie ich ihn wirklich beschreiben soll. Handlungen und Gefühle: Was ich echt gut fand, war, dass man sofort im Geschehen drin war. Der Schreibstil ist leicht und lustig. Er lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. Außerdem ist die Atmosphäre in diesem Buch echt total schön. Besonders im Tourbus und darum. Es herrscht ein reger Zusammenhalt in der Band und bei den Roadies. Ich habe mich jedes Mal auf den Tourbus und die Konzerte gefreut. Auch die Autofahrten von Adam und Ro waren immer sehr lustig und haben mich zum Lächeln gebracht. Das einzige, was es zu bemängeln gibt, sind die Klischee. In diesem Buch begegnen sie einem echt häufig. Allein als sich neben Ro in ihrer ersten Französich-Vorlesung ein Typ mit roten Chucks setzt, sie sich mit ihm anfreundet und was für ein Wunder, er schwul ist. Mittlerweile geht es wohl nirgendswo mehr ohne schwulen Freund. Ich habe echt nichts gegen schwule Freunde, aber sie lauern in diesem Genre einfach an jeder Ecke. Außerdem wirkte es an manchen Stellen, als würde man Tiefe erzwingen, wo keine ist. Diese Stellen haben zwar nicht überwogen, waren aber trotzdem da. Das Buch fängt mit der Widmung "Für jede Leserin, die sich in Adam verliebt." an und ich muss sagen, trotz dieser kleinen Mängel, habe ich mich ein klein wenig in Adam verliebt. Aber am aller besten wäre es, wenn ihr das Buch lest und euch selber eine Meinung bildet ;) DiesDasJenes: Ich bedanke mich riesig beim Bloggerportal und beim Blanvalet-Verlag, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Dankeschön <3 Das Buch erscheint übrigens am 20.02.2017 als Taschenbuch. Über die Autorin: Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, hat ihren M.S. in Professionellem Schreiben an der Towson University erworben, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens ihre wahre Berufung ist. Als unverbesserliche Nachteule entwickelt sie zu später Stunde Romane mit Heldinnen, mit denen man sich identifizieren, und männlichen Hauptfiguren, für die man in Ohnmacht fallen kann. Sie ist eine treue Anhängerin von weißem Mokka, eine entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan von allem, was romantisch ist. Sie liebt den Austausch mit ihren Leserinnen und bemüht sich ständig, deren Buchboyfriend-Listen um neue Namen zu erweitern. Fazit: „Rock my Heart“ ist ein toller, leichter Roman für Zwischendurch. Es gibt ein paar Klischees, die dem Lesen aber kein Abbruch tun. Außerdem ist die Atmosphäre einfach toll. Für mich war es auch mal einfach eine kleine Erleichterung, nicht schon wieder einen Roman mit schweren Schicksalen zu lesen. Manchmal brauche ich halt auch eine Pause. Ich kann euch den Roman empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach etwas leichtem für Zwischendurch oder nach ein paar vergnüglichen Lesestunden seit. Dieser Roman wird euch dann nicht enttäuschen. Und wenn ihr auch auf Rockstars steht, seid ihr hier genau richtig. Pinke Grüße, Franza

Dieses Buch geht direkt ins Herz..

Von: Pia F. Datum: 09. November 2016

Cover: in magenta/lila gehalten, heißer Kerl im Vordergrund Schreibstil: Ich-Perspektive Rowan, fesselnd, erotisch, romantisch, spannend eine kleine Passage aus Adam's Sicht Meine Meinung Danke an den Blanvalet Verlag und Bloggerportal.de für dieses wundervolle Rezensionsexemplar. Ich liebe Rockstar-Geschichten wie keine andere. Wenn sie gut gemacht und nicht zu überzogen sind, finden sie auf jeden Fall einen Platz in meinem Bücherregal. Ich habe das Buch in wenigen Stunden durch gelesen und konnte nicht einmal kurz aufhören. Dieses Exemplar hier hat seinen Platz in meinem Regal und in meinem Herzen auf ewig sicher.. Aber nun zum eigentlichen Inhalt. Eigentlich springen wir sofort ins Geschehen. Rowan ist mit ihrer besten Freundin seit der Grundschule auf einem Konzert der Band "The Last Ones To Know". Sie steht in der Schlange vor der Halle in der ersten Reihe und als sich ein Typ an ihr vorbei drängelt weist sie ihn netterweise darauf hin, dass eigentlich noch kein Einlass ist nichts ahnend, dass sie gerade den Frontmann der Band, Adam, anquatscht. Dieser lacht nur und verschwindet in der Halle. Während er Backstage verschwindet begibt sich Ro mit Dee auf die Tanzfläche. Bei einer Pause vom abfeiern sieht sie ihren langjährigen Freund Brady mit einer anderen. Sie flüchtet durch die Hintertür nach draußen und lässt ihren Gefühlen freien lauf. Allerdings ist sie mal wieder nicht allein. Adam findet und tröstet sie. Ro lässt sich zu einem Kuss hinreißen um ihren Ex zu vergessen. Er nennt sie "Peach" stellt sie einem seiner Bandkollegen vor und nimmt Ro mit in den Tourbus. Als Adam allerdings auf die Bühne muss verschwinden Ro und Dee aus dem Club. Ein paar Tage später sieht Ro Adam allerdings an einem Ort wieder wo sie nie mit ihm gerechnet hätte. Er sitzt in ihrem Französischkurs für Fortgeschrittene in der Uni. Sie gibt sich nicht zu erkennen und auch Adam scheint sie nicht wieder zu erkennen. Sie gehen sich eine Weile mehr oder weniger aus dem Weg bis Adam von ihrem Dozenten vor die Wahl gestellt wird: Entweder seine Noten werden besser und er erscheint immer pünktlich oder aber er fällt durch. Ro springt für ihn in die Bresche und verspricht ihm Nachhilfe zu geben. Adam nimmt dankend an, gibt ihr aber zu verstehen, dass sie dafür mit auf Tour muss. Gesagt, getan. Auf der Tour kommen Ro und Adam sich immer näher, allerdings hat Ro die Trennung von Brady noch nicht wirklich verkraftet. Den Schmetterlingen in ihrem Bauch die nur für Adam fliegen tut das aber keinen Abbruch. Sie zwingt ihn dazu ihre Beziehung nur auf die Freundschaftliche Basis zu führen und er willigt gezwungenermaßen ein. Doch auch seine Gefühle mischen sich schnell ein und ihre Beziehung wird ganz schnell alles andere als freundschaftlich. Allerdings weiß Adam immer noch nicht das große Geheimnis welches Ro mit sich herum trägt: Peach und Ro sind ein und die selbe Person. Doch wie lange wird sie ihr Geheimnis für sich behalten können? Die Charaktere sind super sympathisch und authentisch. Sowohl Adams Bandkollegen als auch Ro's Freunde Dee und Leti sind witzig und ihre Art ist super lustig und herzlich. Die Autorin widmet das Buch "jeder Leserin, die sich in Adam verliebt" und sie kann mich definitiv ab heute dazu zählen. Fazit: Super süße Story mit ebenso wundervollen Charakteren. Ro und Adam sind ein wundervolles Paar, welches viel schneller hätte zusammenfinden sollen. Ich vergebe fünf Sterne obwohl ich auch genauso gut 100 hätte vergeben können. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil, der im März 2017 erscheinen soll. In ihm geht es um Ro's beste Freundin Dee und Adam's Bandkollegen Joel.

Rockt Herzen im warsten Sinne des Titels

Von: After Books Datum: 07. March 2017

Meine Meinung: Auf Rock my Heart bin ich durch Zufall aufmerksam geworden, und als ich das Cover auf Facebook sah war mir klar da musst du mal reinschnuppern. Das habe ich auch direkt mal über die Verlagsseite gemacht und war vom Klappentext recht angetan. Wenn man Rockstar liest hat man ja schon von Anfang an eine Ahnung dass es dramatisch werden könnte. OK als dramatisch würde ich es jetzt nicht bezeichnen aber es hat mir sehr viel Spaß gemacht zu lesen wie Rowan und Adam Angst vor ihren eigenen Gefühlen haben und was zum Schluss dabei raus kommt. Rowan muss einiges einstecken, was natürlich ihre Art und ihre Angst erklärt, sie möchte einfach nicht irgendein Mädchen sein das sich mit dem Rockstar einlässt nur um dann wenn er sie Leid ist wieder auszutauschen. Ich würde sie jetzt nicht als Stark beschreiben, eher als das scheue Reh das aufgrund ihrer Erfahrung Angst vor erneuter negativer Erfahrung hat. Und gerade Adam Everest ist nicht gerade das was man als Muster Schwiegersohn bezeichnen würde. Man lernt aber auch andere Seiten an RO kennen denn nicht immer ist das Schüchterne Mädchen das nur gut in Französisch ist. Adam Everest ist der Liedsänger der Band „The Last Ones To Know“ und wird in einer Tour von hübschen Mädchen umringt. Ihm scheint das nicht viel auszumachen den sie sind einfach da und laufen ihm hinterher. Kein Mädchen behandelt er wirklich so das man denken könnte das ist seine Freundin, für ihn sind sie einfach Groupies die ihm das geben was er möchte. Anfangs denkt man vielleicht mhh was ein Arschloch aber mit Rowan lernt man auch eine andere Seite an ihm kennen die ich echt sehr mag. Ich bin ja immer die jenige die die Bad Boys mag und bei Rock my Heart ist es genauso. Dee ist Rowan beste Freundin schon seit Jahren, aber sie ist das komplette Gegenteil zu Rowan. Dee ist wild und wechselt ihre Männer wie andere Leute ihre Unterhose, sie bringt frischen Wind und hinterlässt oft ein Chaos. Dennoch ist sie immer für RO da und allein dadurch ist sie mir sympathisch. Leti ist RO Studienfreund, als die beiden am ersten Tag im Hörsaal aufeinander treffen war mir direkt klar dass die beiden Freunde werden. Leti ist einfach ZUCKER er ist immer ehrlich hat aber manchmal eine echte Meise :D. Shawn ist Adams bester Freund, aber wenn er Alkohol getrunken hat, naja ihr solltet Rock my Heart lesen dann er fahrt ihr was es mit Shawn und dem Alkohol auf sich hat. Davon abgesehen ist Shawn mir neben Adams anderen Bandkollegen der liebst denn er hat das Herz am richtigen Fleck und zu allem Überfluss ist er auch verdammt witzig was der Geschichte eine gehörige Portion Humor verleiht. Joel, Mike, Cody und Driver sind die anderen aus Adams Truppe, sie sind verrückt, Rockstars, aber auch Herzens gute Menschen. Auch wenn jeder auf seine Art anders ist, hat sich jeder in meinen Kopf und mein Herz geschlichen. Ich bin gespannt wie es mit Shawn und Joel in den Folgebänden weiter geht und freue mich jetzt schon sehr auf April und Mai. Das Cover von Rock my Heart gefällt mir sehr gut , schade finde ich nur das man nicht die Typen auf dem Bild passend zum Protagonisten gemacht hat. Ich würde jetzt nicht sagen dass der Mann auf dem Bild Adam ist, eher könnte es Shawn sein. Der Schreibstil von Jamie Shaw ist einmalig und es macht sehr viel Spaß in die Geschichte zu versinken. Bitte gebt mir mehr davon, denn ich bin schon sehr gespannt was Jamie uns über die anderen zu erzählen hat. Fazit: Rock my Heart von Jamie Shaw hat mein Herz zu 100% gerockt. Von daher gibt es 5 von 5 Uhren auch wenn das Buch weitaus mehr verdient hätte.

Rock my Heart - Jamie Shaw

Von: Bookizzle Datum: 07. March 2017

Inhalt: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … Titel: Rock my Heart Autor/in: Jamie Shaw ISBN: 978-3-7341-0268-4 Verlag: Blanvalet Preis: 12,99 Euro Seitenzahl: 384 Eigene Meinung: Es war meine erste Rock Star Geschichte daher habe ich keine Vergleiche. Fürs erste hats mit eigentlich gut gefallen, ich war direkt im Buch und konnts eigentlich nicht aus der Hand weglegen. Rowan Michaels geht mit ihrer besten Freundin in ein Club/Bar, ist glücklich in einer Beziehung und ihr Freund ist auf Geschäftsreise. Zumindest meint sie das, dann sieht sie was, was sie nicht sehen sollte und ihr Welt bricht zusammen und lernt dann den Rockstar Adam Everest kennen. So weit so gut. Beim "nächsten" treffen erkennt Adam sie nicht. Da dachte ich mir nur 'wie kann Schminke ein Mensch nur so verändern sodass er sie nicht erkennt'. Dann geht sie mit ihm auf ein Roadtour um ihm Nachhilfe zugeben und zufällig erkennt er sie trotzdem nicht. An manchen Stellen konnte ich Rowans Entscheidungen echt nachvollziehen, echt, ich habe mir überlegt was ich in dem Moment machen würde, ob ich wie sie reagieren würde oder eher das Gegenteil. Aber manchmal ging sie mir so auf die nerven. Wie sie sich diese Grenzen setzt, kein Mensch setzt sich diese Grenzen (ich hoffe ihr wisst was ich meine). Adam Everest ist einfach Adam Everest ist immer für einen da wenn man Ihn braucht, aber ihn habe ich an manchen Stellen auch nicht so richtig verstanden. Shawn war mein Favorite, ich freu mich so auf seine Geschichte. Fazit: Allgemein fand ichs ganz gut, ich hätte natürlich mehr erwartet aber die Reihe ist ja noch nicht zu ende. Werde mir aufjedenfall die anderen auch holen. Ist ein tolles Buch für zwischen durch wenn man mal Pause von dicken Büchern braucht.

Ein atemberaubender erster Band!

Von: Fluesternde_Worte Datum: 06. March 2017

Klappentext: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … Meinung: Ich wurde schon ab der ersten Seite an von der Geschichte in ihren Bann gezogen. Ich habe innerhalb von wenigen Stunden das Buch komplett durchgelesen gehabt. Die knapp 400 Seiten sind mir während dem Lesen überhaupt nicht aufgefallen und als sich die Geschichte dem Ende neigte, wollte ich nicht das sie jemals endet. Das Buch hat einen riesen Suchtfaktor in mir ausgelöst und jeder der Geschichten über Rockstars liebt oder generell sehr gerne im Bereich "New Adult" liest, MUSS dieses Buch einfach lesen ansonsten verpasst ihr eine tolle Geschichte fürs Herz! ;) Der Schreibstil war permanent aufregend und lebendig dargestellt, da war das Mitfiebern mit unserer Hauptprotagonistin gesichert. Buchcharaktere: Die Charaktere haben sich nicht in mein Herz geschlichen, sondern regelrecht gedrängt. Zwischenzeitlich habe ich mir immer wieder gewünscht auch einfach mitmischen zu können. :D Die Geschichte ist aus der Sicht von Rowan erzählt und daher bekommt der Leser einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt. Sie war mir sofort sympathisch und auch ihre beste Freundin ist zwar sehr speziell, aber ich fand sie mindestens genauso toll! Die Autorin hat es schon in kurzer Zeit geschafft die Charaktere lebhaft und authentisch darzustellen. Die Jungs wurden auch toll beschrieben und vor allem trotz ihres doch sehr ausgelassenen Rockstarlebens mochte ich sie einfach sofort.

"The Last Ones to Know: Rock my Heart" von Jamie Shaw aus dem Blanvelt Verlag

Von: Bookbutterfly Datum: 06. March 2017

Das erste was mir einfällt zu diesem Buch ist nur „Oh my Gott“. Ich liebe dieses Buch total. Mich hat dieses Buch total geflasht. Es ist ein mitreißendes, umwerfendes und ein musikalisches Buch, in der der Sänger einer Rockband im Vordergrund steht. Der Auftakt dieser Reihe ist einfach nur überwältigend. Ich liebe das Cover. Es ist ein richtig tolles Cover in meinen Augen. Die Farben und die einzelnen Elemente harmonieren einfach perfekt miteinander. Es ist nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Es ist einfach genau richtig. Außerdem passt es Perfekt zu der Geschichte des Buches und auch der Titel ist einfach genau passend. Der Klappentext verrät nicht so viel, deswegen bleibt man da noch etwas um Dunkel tappend, vielleicht hätte ich mir da ein klein wenig mehr Infos gewünscht. Aber so macht er natürlich total neugierig auf dieses Buch. In dieser Geschichte geht es um Rowan, die mit ihrer besten Freundin auf einem Konzert in einem Klub sind. Dort sieht Rowan ihren Freund, mit dem sie seit 3 Jahren zusammen ist und auch mit ihm zusammen wohnt. Dies wäre nicht schlimm eigentlich, aber er küsst eine andere Frau. Rowan flüchtet aus dem Klub und draußen begegnet sie Adam Everest, den Sänger der Band „The last One to KnOW“ Dieser kümmert sich um sie und es kommt zu einem heißen Kuss zwischen den beiden. Adam bietet sie nach dem Konzert in den Backstagebereich zu kommen, Rowan jedoch geht zur ihrer besten Freundin und erzählt ihr vom Fremdgehen ihres Freundes und verlässt den Club, ohne das Adam auch nur ihren richtigen Namen kennt. Die Hauptpersonen des Buches konnten mich vollkommen überzeugen und auch begeistern. Rowan die zum Anfang der Geschichte noch etwas schüchtern und zurück halten ist, taut im Laufe der Geschichte langsam auf. Sie ist ein Mädchen das keine sexy Klamotten mag und sich lieber in gemütlichen Leggins und Hoddis wohl fühlt. Auch ist sie eine sehr gute Schülerin, wegen sie in den fortgeschritten Französischkurs kommt, wo sie Adam wiedertrift. Adam ist genauso wie man sich einen Rockstar vorstellt. Er hat jeden Abend eine andere, betrinkt sich andern und ist in der Schule nicht sonderlich gut. Meistens ist er nicht mal körperlich Anwesend. Die beiden könnten Unterschiedlicher nicht sein, aber im Laufe der Geschichte lernen wie immer wieder andere Seite von ihm kennen. Man merkt, dass auch er der eine harte Schale einen total weichen Kern hat. Auch die Nebencharaktere sind mit viel Liebe zum Leben erweckt wurden und waren mir fast alle sofort sympathisch, zu viel möchte ich nicht verraten, denn im zweiten Teil der Reihe geht es nämlich um Rowans beste Freundin und ein weiteres Bandmitglied ;-). Die Geschichte ist bis auf den Epilog komplett aus Rowans Sicht geschrieben, wodurch wie sie sehr gut kennenlernen und auch ihre Gefühle und Gedanken erfahren. Nur der Epilog ist aus Adams Sicht geschrieben, was ich zum Abschluss als ein kleines Bonbon an den Leser betrachte. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und sehr fesselnd. Die Autorin hat es geschafft, dass man das Buch gar nicht mehr weg legen möchte, da man unbedingt wissen möchte wie es weitergeht. Diese Geschichte hat wirklich alles was eine gute Bad Boy Geschichte, Witz, Humor, Liebe und ein Typ mit einer harten Schale und einem weichen Kern. Fazit Für mich ist dieses Buch ein wirkliches Lese-Highlight, denn dieses Buch hat wirklich alles was eine Bad Boy Liebesgeschichte Geschichte braucht. Ich freue mich schon sehr auf Teil 2 und kann es gar nicht mehr erwarten. Eine ganz ganz klare Kaufempfehlung. Bewertung 5 von 5 Schmetterlingen

ROCK MY HEART. JAMIE SHAW.

Von: buecherkompass Datum: 05. March 2017

INHALT Die Band The Last Ones to Know gibt ein Konzert im angesagtesten Club der Stadt. Da dürfen auch Rowan und ihre Freundin Dee nicht fehlen. Doch als Rowan ihren Freund Brady im Club beim Fremdgehen ertappt scheint der Abend für sie gelaufen. Noch vor Beginn des Konzerts flüchtet sie nach draußen, um ihrem Kummer freien Lauf zu lassen. Mit den Tränen ist es jedoch schnell vorbei als der Leadsänger der Band, Adam Everest, plötzlich neben ihr sitzt. Spontan lässt sich Rowan zu einem Kuss hinreißen, schließlich wird sie Adam wohl nicht nochmal begegnen. Doch da hat Rowan sich wohl mächtig getäuscht. MEINUNG Rock my Heart konnte mich auf Anhieb begeistern. Neben einem angenehm leichten Schreibstil, hat auch die Handlung dafür gesorgt, dass man das Buch so schnell nicht aus der Hand legen wollte. Als Leser taucht man bereits auf den ersten Seiten in die Geschichte ein, während die Autorin einen zugleich ganz schön auf die Folter spannt. Die Protagonisten der Geschichte sind durchweg sympathisch und das obwohl ein jeder sein Päckchen zu tragen hat. Jamie Shaw versteht es, die richtige Prise Humor in die Geschichte einfließen zu lassen, sodass man nicht nur gespannt auf die Auflösung der Story wartet, sondern zugleich immer wieder auf Szenen stößt, die einen zum Lachen bringen. Hier ist vor allem Rowans schwuler Freund Leti hervorzuheben, der ein Händchen für solche Momente zu haben scheint. Schließlich lernt man nicht jeden Tag einen Kerl kennen, der My Little Pony Shirts mit pinken Converse kombiniert. Besonders gut gefiel mir auch, dass Rowan keinem Klischee entspricht und sich im Verlauf der Geschichte als starke Protagonistin hervortut. Während alle anderen Frauen Adam auf Anhieb verfallen scheinen, bietet Rowan dem vielfach umgarnten Rockstar auch mal Kontra. Weder putzt sie sich übertrieben heraus, nur um jemandem zu gefallen, noch lässt sie sich anderweitig auf Veränderungen ein, die ihr nicht entsprechen. Mit ihrer Art hat sie nicht nur die Herzen der Band, sondern zugleich auch meines erobert. Nach diesem Auftakt kann ich den zweiten Band kaum erwarten. Viereinhalb Sterne von mir und eine absolute Leseempfehlung für alle New Adult-Liebhaber.

Rockstarstory mit Herz

Von: FräuleinZeilenliebe Datum: 04. March 2017

Inhalt/Klappentext: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … Meine Meinung: Das Cover gefällt mir ganz gut. Es ist nichts besonderes, und doch zeigt es mir sofort, zu welchem Genre das Buch gehört und man hat schon eine Ahnung, worum es im Buch geht - einen Musiker. Der Klappentext bestätigt dies, gibt aber eher weniger davon Preis, was das Buch beinhaltet. Für mich klang es ganz nett, ein Buch für zwischendurch, ein YA-Roman, der sich höchstwahrscheinlich an dem ein oder anderen Klischee bedient. Ich dachte mir: Rockstar trifft auf unerfahrenes, normales Mädchen. Bad Boy und Good Girl. JA - das ist ein Klischee, aber irgendwie war es total authentisch. Die Charaktere haben für mich alle etwas besonderes. Rowan, die Protagonistin ist eine Streberin, hat einen Plan fürs Leben und weiß, was sie will. Ihre beste Freundin Dee ist aufgedreht, ein wenig verrückt, aber passt für mich total zu Rowan als beste Freundin. Rowans Studienfreund Leti hat mir besonders gefallen! Er ist charmant, lustig und doch kann er sehr ernst sein. So einen besten Freund wünscht man sich doch als Frau :-) Und nicht zuletzt Adam & die Band. Meiner Meinung nach, hat Adam von Anfang an NICHT das typische Badboy-Image ausgestrahlt. Irgendwie hat man bei ihm gleich gespürt, dass er mehr als das ist. Shawn, Joel und Mike fand ich auch echt authentisch und jedes Bandmitgleid hat einfach etwas besonderes an sich. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt die Figuren echt und authentisch wirken. Das Buch lässt sich sehr schnell und leicht lesen. Insgesamt hat mir das Buch echt gut gefallen. Die authentischen Charaktere, der lockere Schreibstil und die Story, die zwar ein wenig klischeehaft ist, aber trotzdem sehr eigen und besonders. Was mir ein wenig gefehlt hat, ist das "Bauchkribbeln" und das "Mitverlieben". Danke an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar! Fazit: 4 von 5 Sterne

Adam mein Herz nicht rocken

Von: Weinlachgummi Datum: 28. February 2017

Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch die vielen begeisternden Leserstimmen. Außerdem habe ich noch kein Buch mit dem "Rocker" Thema gelesen. Das ansprechende Cover tat dann sein übriges. Ich weiß, Adam Everest hat einen Fan Club an Leserinnen, doch bei mir wollte der Funke nicht überspringen. Es war wie früher in der Schule, wenn alle über den tollen Film sprachen, der am Abend im TV lief. Man selbst ihn aber verpasst hat und keine Ahnung hatte, über was die da reden. So ging es mir mit Adam Everest. Zum Inhalt: Rowan Michaels ist ein braves Mädchen und lässt sich von ihrer Freundin Dee dazu überreden sich für ein Konzert sehr sexy zu Stilen. Eigentlich sollte auch noch Ros Freund mit kommen, doch der hat leider keine Zeit. Nach einer schockierenden Entdeckung für Ro, flüchtet sie nach draußen und trifft dort auf Adam. Eins kommt zum anderen und die beiden kommen sich näher. Doch werden dann von einem Bandmitglied unterbrochen, da der Auftritt ansteht. Ro kommt wieder zu Verstand und sieht ein, ein Rocker wie Adam Everest ist nichts für sie. Oder vielleicht doch? Der Schreibstil von Jamie Shaw empfand ich als angenehm. Die Geschichte lies sich sehr schön lesen. Und sie sorgte für ein paar humorvolle Szenen. Sie wählte die Ich- Perspektive aus der Sicht von Ro. Fand ich etwas schade, denn es gibt nur den Epilog aus der Sicht von Adam. Da mir dieser etwas zu oberflächlich beschrieben war, hätte ich auch Kapitel aus seiner Sicht schön gefunden. Leider bringt die Autorin so einige Klischees im Roman unter. So findet Ro in ihrer ersten Vorlesung gleich einen schwulen Freund. Anscheinend kommt dieses Genre schwer ohne den homosexuellen besten Freund aus. Aber leider wird nie ein Folgeband über ihn geschrieben. Auch Adam war für mich sehr klischeehaft. Wobei ich noch nie über einen Rocker gelesen habe. Vielleicht wäre er mir sympathischer gewesen, wenn die Autorin sein Alter höher angesetzt hätte. Er trinkt viel, raucht und zieht immer eine Schar von wunderschönen Mädchen hinter sich her. Diese scheint er aber kaum zu bemerken, er muss einfach nur da sein und toll aussehen, die Frauen reiben sich dann ganz automatisch an ihm. Ja, ich liebe dieses Frauenbild. Natürlich ist Ro da anders und wie soll es anders sein, weckt dies sein Interesse. Ro war mir hingegen sympathisch, ich mochte ihre Art und ihren Humor. Mein Problem lag bei Adam. Sein Charakter bekommt keine tief oder entwickelt sich groß. Ja, er ist nett zu Ro und behandelt sie gut. Aber wie er und seine Groupies dargestellt wurden, gefiel mir so gar nicht. Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen bzw. war vielversprechend. Wenn es hier und da mehr Tiefe gegeben hätte. Auch die eigentliche Liebesgeschichte kam mir etwas zu kurz, es knister zwar zwischen den beiden, aber davon abgesehen kam mir dieser Aspekt des Romans zu kurz. Außerdem fehlten mir ein paar Fakten, um die Geschichte rundzumachen. Z.B was ist mit dem Management der Band, Tourbus und Auftritte müssen doch organisiert werden. Den ständigen Alkoholkonsum fand ich auch nicht so toll. Fazit: Konnte mein Herz nicht rocken. Für mich zu viele Klischees. Adam, der heiß geliebte Rockstar war mir zu oberflächlich dargestellt, ohne tiefe. Ro hingegen war zwar typisch "brav" aber auch süß. Ließ sich sehr leicht lesen und hatte ein paar humorvolle Szenen.

Definitiv ein ,,Must-Read"!

Von: katiswonderland Datum: 28. February 2017

Inhalt: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … Meine Meinung: Dieses Buch war wirklich absolut umwerfend! Ich bin so froh, dass ich es gelesen habe! In diesem Sinne: Vielen Dank an den Blanvalet-Verlag für das Rezensionsexemplar! Rowan, Ro, Peach, die Hauptersonen hat hier viele Namen, und sie war mir von Anfang an absolut sympatisch. Genauso wie ihre beste Freundin Dee, ihr guter Freund Leti, und nicht zu vergessen Adam - und den Rest der Band. Eigentlich gab es hier nur wenige Personen die nicht mochte, die regelmäßig eine Rolle darin gespielt haben. Eigentlich nur Brady, Ro's Ex und die ganzen Weiber. Ro's Gefühlswelt ist hier wirklich gut nachvollziehbar, aber auch Adam zeigt seine Gefühle, wie ich finde, ziemlich offensichtlich, weshalb es mir manchmal ein Rätsel war, dass die beiden nicht früher gemerkt haben, was zeischen ihnen ist. Aber es wäre ja langweilig, würden sie es sofort am Anfang bemerken, man fiebert ja schließlich auf das Happy End zu. Und es hat auch wirklich unglaublichen Spaß gemacht, die Kabbeleien und Neckereien der beiden zu lesen, wie sie ,,nur Freunde" sind, obwohl jeder Idiot (sorry) merkt, dass zwischen den beiden mehr ist. Und auch wie gut sie sich schon nach zwei Tagen mit den anderen Mitgliedern der Band versteht, mit Leti, ihrem neuen schwulen besten Freund und die Neckereien von ihm und Dee. Die meiste Zeit konnte man sich wirklich das Lachen nicht verkneifen. Was ich aucn gut finde, dass dies ein Einzelband ist und es in den anderen Bänden dann um die ,,Nebenpersonen" geht. Ich bin schon wirklich gespannt, wie es weitergeht und kann es kaum erwarten. Als einziges ,,neues" Buch, was mich diesen Monat wirklich begeistern konnte, klare 5 von 5 Sternen von mir :) Wer dieses Buch nicht liest - der verpasst eindeutig etwas.

Einfach zum Verlieben

Von: The infinite Bookshelf Datum: 26. February 2017

Klappentext Feiern, tanzen - einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Klub der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ich ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen und trifft dort auf Adam Everest, den unglaublich heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen - einem Kuss, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird... Meine Meinung Erst einmal Danke an das Bloggerportal und an den blanvalet Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Hab mich sehr gefreut als ich das Buch von meinem Postboten überreicht bekommen habe :) In diesem Buch geht es um Rowan die mit ihrer besten Freundin einfach nur einen lustigen Abend in einem Klub verbringen will und sich dabei ein Konzert anschauen. Doch dann sieht sie ihren Freund, mit dem sie seit 3 Jahren zusammen ist, wie er eine andere Frau küsst. Rowan flüchtet aus dem Klub und rennt geradewegs in die Arme von Adam Everest, den heißen Sänger der Band The Last Ones to Know. Dieser möchte sie trösten und so kommt es zu einem heißen Kuss zwischen den Beiden. Wieder zurück im Klub erzählt Rowan ihrer Freundin Dee dass sie ihren Freund gesehen hat, jedoch verschweigt sie das Aufeinander treffen mit Adam, und die zwei verlassen den Klub. Ob Rowan Adam wieder sehen wird und wie es mit ihrem Freund weiter geht, das müsst ihr selbst lesen... Die Protagonisten in diesem Buch konnten mich alle wirklich restlos begeistern. Rowan ist zu Beginn der Geschichte noch etwas schüchtern hat man das Gefühl. Sie ist nicht das typische Partygirl und fühlt sich in engen und sexy Klamotten eher unwohl. Das alleine macht mir Rowan schon total sympathisch denn ich bin auch jemand der seine Leggings und seine Hoodies über alles liebt :D Sie ist außerdem eine gute Schülerin und ein sehr hilfsbereiter Mensch. Adam hingegen ist der typische Bad Boy Rockstar. Jeden Abend eine andere, oder mehrere und trinken tut er auch sehr gerne. In der Schule ist er, wenn überhaupt, nur körperlich Anwesend und er liebt gute Partys. Er scheint also das genaue Gegenteil von Rowan zu sein, doch im Laufe der Geschichte blitzt auch immer mal wieder eine andere Seite von ihm hervor, was ich sehr toll finde. Ich liebe Buchcharaktere die nach außen total einen auf Bad Boy machen und im Inneren aber doch einen weichen Kern haben. Dann gibt es da noch Dee, die beste Freundin von Rowan und Leti, Rowans schwuler Freund den sie im Unterricht kennengelernt hat. Die zwei sind einfach so erfrischende Charaktere. Immer gut drauf und auch immer einen lustigen Spruch auf Lager. Außerdem sind sie sehr loyale Charaktere und stehen immer hinter Rowan und helfen ihr wo sie nur können. So Freunde wünscht sich jeder. Und dann gibt es auch noch Shawn, Joel, Mike und Cody die anderen Bandmitglieder. Und auch sie finde ich einfach Klasse. Sie albern gerne rum, sind super witzig, aber wenn es drauf ankommt halten sie zusammen wie Pech und Schwefel. Einfach nur toll *-* Die Autorin spielt mit Klischees aber noch so, dass es nicht schlimm ist bzw nervig. Ich finde alle Charaktere wirklich sehr gut ausgearbeitet und authentisch. Die Geschichte wird, bis auf den Epilog, aus Rowans Sicht geschrieben. Der Schreibstil ist locker und flüssig und vor allem fesselnd. Ich konnte dieses Buch nicht zur Seite legen, ich musste einfach immer weiter lesen und dann war ich echt traurig als es zu Ende war. Die Autorin erzählt die Geschichte auch mit so viel Witz, dass ich die meiste Zeit beim Lesen ein Grinsen im Gesicht hatte und teilweise doch auch laut lachen musste. Es ist wirklich sehr erfrischend geschrieben und man kann voll in diese Geschichte eintauchen. Das Cover finde ich auch sehr ansprechend und vor allem wirklich sehr passend zu der Geschichte. Es ist einfach ein Hingucker und ich würde auch in jeder Buchhandlung direkt stehen bleiben und mir dieses Buch angucken und ich würde es mir immer wieder kaufen. Alles in allem kann ich hier doch schon von einem Lesehighlight sprechen, denn ich habe wirklich nichts an diesem Buch auszusetzen. Wer auf Rockstar Geschichten und auf Bad Boy meets Good Girl Geschichten steht, ist hier genau richtig und sollte dieses Buch unbedingt zu Hand nehmen! Ich freue mich jetzt schon sooo sehr auf den 2. Teil und kann es kaum erwarten das Buch dann in der Hand zu halten!

Ein gelungener Auftakt

Von: Mara Datum: 25. February 2017

Inhalt: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … Meine Meinung: Das Cover ist zwar schlicht und pink gehalten darin ist ein Mann abgebildet mit einer Gitarre,das typische Rockstar Image, passt und auch inhaltlich sowie auch der Buchtitel. Das Buch ist der erste Teil einer Trilogie. Da ich zurzeit gerne das Genere New Adult lese wurde ich auf dieses Buch aufmerksam und wollte es natürlich auch gerne Lesen. Die Charaktere Rowan und Adam waren mir von Anfang an sympathisch. Sie wirkten glaubwürdig und neutral. Ich konnte mich mit ihnen gut anfreunden habe ihr Handeln und Denkweise in manchen Situationen nach fühlen könne. Ich konnte mich vor allem mit Rowan hinein versetzten können es muss schrecklich sein seinen Partner mit einer anderen Frau zu sehen und ihn dabei erwischt das die beiden was am laufenden haben. Adam war zwar typische Rockstar der heiße Rebell der Band der viele weibliche Fans und Groupies hat und sie reihenweise abschleppt.Aber man lernt auch seine weiche Seite, ein liebenswerter und gefühlsvoller Mensch .Auch die Nebencharaktere waren toll auch wenn sie nur eine kleine Rolle in der Story gespielt haben, hat die Autorin sie gut in der Handlung mitwirken lassen. Die Bandmitglieder sowie Dee und Leti waren autentisch. Sie haben es gebracht das ein manchen Passagen auch lustig wurde, und ich an machen Stellen sogar lachen musste. Der Schreibstil war leicht und flüssig zu Lesen, ich habe mich keine Sekunde gelangweilt. Es hat Spaß gemacht das Buch zu Lesen ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Auch wenn die Story an sich nichts mehr neues war, hat Jamie es geschafft mich als Leserin mit ihren Werk zu begeistern.. Und auch für alle Musik Liebhaber war dieses Buch eine Bereicherung wert. Fazit: Ich möchte definitiv noch mehr von Jamie Shaw lesen und ich kann es kaum noch erwarten bis der zweite Band endlich erscheint.

Be my little Rock'n'Roll Queen (The Subways)

Von: Kari Datum: 25. February 2017

Rowan Michaels will lediglich einen (netten) Abend mit ihrer besten Freundin Dee im angesagten Club 'Mayhem' verbringen und die tolle Musik der Band The Last Ones to Know genießen. Als sie ihren langjährigen Freund sieht, fürchtet sie, dass der Abend gelaufen ist, allerdings wird sie eines Besseren belehrt und ihr Abend entwickelt sich zu einer kleinen Achterbahnfahrt der Gefühle. Gelingt es ihr, dem Gefühlschaos (Herr) Frau zu werden? Adam Everest tut stets nur das, wozu er Lust hat, und mag, mit Ausnahme seiner Musik, keinerlei (emotionalen) Verpflichtungen eingehen. Er ist Leadsänger und Songwriter der aufstrebenden Rockband The Last Ones to Know und genießt dieses Leben als in vollen Zügen, bis er einer ihm unbekannten Schönheit trifft, die ihn abblitzen lässt. Wird er sie jemals wiedertreffen und von sich und seinen Absichten überzeugen können? Mein persönlicher Eindruck: Ich hatte eine leichte Rockstar/Bad-Boy-Kost erwartet und bekam eine eben solche. Schöne, seichte, vor sich hin plätschernde Story mit Charakteren, die ich an einigen Stellen am liebsten (durch den Fleischwolf gedreht) geschüttelt hätte. Rowans Gedanken waren teilweise anstrengend (meistens sobald sie an Adam gedacht hatte). Innerlich verwandelte sie sich in ein quietschendes Fangirl, wohingegen sie äußerlich – und das gefiel mir eindeutig besser – tough blieb und ordentlich konterte (zumindest meistens). Hätte sie diese Seite doch bloß auch in ihrer Gedankenwelt gehabt und nicht immerzu von Nutten und wie unscheinbar sie wäre gedacht. Und ebenso bin ich dieses Mal ihrer besten Freundin zwiegespalten gegenüber. Normalerweise mag ich diese lieber als die Protagonistinnen selbst, nur Dee hatte mir streckenweise nicht gefallen. Das beinahe zwanghafte Bestreben, Rowan so (nuttig) freizügig wie möglich zu kleiden, ließ mich daran zweifeln, ob Deandra tatsächlich Rowans beste Freundin war. Vielleicht ist das meine radikale Sicht, ich kann jedoch nicht anders, als zu denken, dass beste Freunde den anderen so gut kennen, um zu wissen, dass derjenige moralisch, ethisch, wasauchimmer schlichtweg nicht der Typ ist/sein will, den die beste Freundin verkörpert und/oder aus einem machen will. Das konnte ich bei Dees (Drängen) Bestreben nicht partout abschütteln. Abgesehen davon mochte ich sie und wäre mit ihr an vorderster Front, Rowans Verlobten Brady einen wie auch immer gearteten Schaden zuzufügen! Was selbstverständlich nicht fehlen durfte war der fast schon Quotenschwule Leti. Leti war zwar lediglich eine Nebenfigur, nichtsdestotrotz mochte ich ihn. An ihm hatte ich nichts auszusetzen und er war mir durchwegs sympathisch, der beste schwule Freund halt, obwohl mir die Entwicklung der Freundschaft ein bisschen zu rasch vonstatten lief, aber nur ein bisschen und nicht so, dass es mich groß gestört hätte. Die übrigen Nebencharaktere, vornehmlich die Bandmitglieder, wurden relativ kurz vorgestellt. Von ihnen mochte ich Shawn am meisten. Hoffentlich kriegt er ein Buch und ich erfahre mehr von ihm! Der Schreibstil und die Übersetzung waren sehr angenehm. An dieser Stelle möchte ich Veronika Dünninger ein großes Lob aussprechen. Ich finde ihre Übersetzungen sehr gut und sie kann die Atmosphäre, die in den Büchern vorherrscht, sehr treffend ins Deutsche hineintragen. Das hat man nicht (mehr) oft. Ich lese ihre Bücher richtig gerne (nicht nur weil sie auch Lucas&Jacqueline und Boyce&Pearl übersetzt hat). Vielen Dank für die wunderbare Arbeit! Alles in Allem kann ich das Buch jedem empfehlen, der Rockstars, Bad-Boys und nette Bücher für Zwischendurch sucht. Ich bin schon gespannt, wie der zweite Teil mit Joel wird.

In 2 Tagen durchgelesen

Von: Jana Datum: 24. February 2017

Ich hab die ersten Seiten schon in der Buchhandlung gelesen, die haben mich schon begeistert. Man hat schon in den ersten Seiten die besondere Verbindung zwischen Rowan und Adam gespürt. Danach hat es meiner Meinung nach zu lange gedaurt bis wieder etwas interessantes passiert ist, es war aber trotzdem nicht langweilig. Wie es dann richtig los ging, war ich so gefesselt! Ich hab die ganzen restlichen 260 Seiten an einem Tag durchgelesen, weil es einfach so wunderbar war. Ich hab die ganze Band ins Herz geschlossen. Ich wollte wirklich nie freiwillig aufhören zu lesen. Der Schreibstil war genauso wie ich ihn mag amüisant, an den richtigen Stellen romantisch und noch viel mehr. Allerdings konnte ich manche Entscheidungen von der Autorin leider nicht nachvollziehen. Es ist aber trotzdem sehr gelungen.

Leider hat es mir nicht gefallen

Von: Catlovebooks Datum: 23. February 2017

ZUM INHALT: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … MEINE MEINUNG: Von diesem Buch habe ich in der letzten Zeit sehr viel gehört und gesehen und da ich gerade selber super gern "New Adult" lese, wollte ich es unbedingt ausprobieren und das Cover gefällt mir so wahnsinnig gut 8nd an sich hörte sich auch die Story gut an, demnach war ich happy, als es bei mir dann einzog. Leider bin ich etwas zwiegespalten was dieses Buch betrifft. Ich muss sagen, die ersten Seiten zogen mich in seinen Bann und ich dachte, hey wenn das so weiter geht, wird das eine verdammt gute Geschichte und ich würde das Buch lieben, denn es fing so vielversprechend an. Die erste Begegnung der beiden, man spürte das Knistern zwischen ihnen und ich stellte mich schon darauf ein, mehr von diesen Szenen zu bekommen. Doch dann, fiel irgendwie alles zusammen, ihre erste Begegnung war ja nur kurz und dann liest man und liest man und die nächste Begegnung dauerte ewig, sie trauert ihrem Ex nach und er liebt irgendwie alle anderen Mädels, bis die sich mal wiedersehen - Gott hat das gedauert und da war bei mir schon der Ofen aus. Ich habe auf eine prickelnde Liebesgeschichte gewartet, die mich mitreißen und in seinen Bann ziehen wird, doch leider plätscherte alles nur so dahin. Und auch als sie endlich wieder aufeinandertreffen, gefiel mir das nicht, mir fehlte da die Emotionen und es wirkte nicht real auf mich. Demnach war dies leider ein schwaches Buch im Bereich "New Adult". 2/5 Sterne

Ein Auftakt, der mich packte und auf eine Gefühlsachterbahn mitnahm!

Von: Bücherfarben Datum: 22. February 2017

MEINE MEINUNG ZUM BUCH: Mir gefällt das Cover einfach sehr gut, da es für mich den Inhalt des Buches einfach richtig gut wiedergibt und was definitiv ein Eye Catcher ist, ist der silberne Schriftzug! Farblich ist das ganze dann noch super angepasst, so dass eine einzige Augendweide ist. Auch die Klappen innen sind einfach super nett gestaltet, so dass es beim aufklappen einfach super aussieht. Jamie Shaw hat einen so wundervollen Schreibstil, dass ich dieses Buch regelrecht verschlungen habe. Er ist so flüssig und so spannend, dass es einfach kein entkommen aus diesem Buch gibt. Die Autorin weiß genau wie man die LeserInnen an das Buch fesselt und dies ist ihr definitiv gelungen damit. Im Buch lernen wir Rowan Michaels und Adam Everest, die zwei Protagonisten im Buch, kennen. Rowan ist ein starkes Mädchen, welches mich einfach von sich überzeugen konnte. Dies konnte sie in erster Linie durch ihre Authentizität und ihre Stärke die sie im Verlauf der Handlung zeigt. Adam Everest... Zu ihm kann ich nichts sagen außer ICH LIEBE ADAM EVERST!!!!!!! Er ist so heiß und so selbstsicher, dass mein Herz schmerzt weil ich ihn zurück lassen muss. Es ist der verdammte Adam Everest der mein Herz zum schlagen gebracht hat, Seite für Seite und Zeile für Zeile. Neben den zwei Protagonisten gab auch noch etliche Nebencharaktere, die Band, die Freunde von Rowan, die unzähligen Mädchen aber diese lernte man nicht so intensiv kennen, da es hier ausschließlich um Rowan und Adam handelt. Der Handlungsstrang und die Story sind einfach vollkommen nachvollziehbar und lösten Herzklopfen in mir aus und dies hat mir sehr gut gefallen. Das Ende war zwar nach der Hälfte des Buches absehbar aber dennoch schlug mein Herz am Ende sehr und ich freute mich so so sehr. MEIN FAZIT ZUM BUCH: Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich Jamie Shaw mit diesem gelungenen Auftakt der Trilogie begeistern konnte. Sie nahm mich auf eine Gefühlsachterbahn mit und hat mich so ans Buch gefesselt. Für mich war dies ein Highlight im Februar und erhält die goldene Krone. Warum dieses Buch ein Highlight ist? Jamie Shaw arbeitet mit liebevollen Charakteren, sie hat einen umwerfenden Schreibstil und hat mich als Leser ans Buch gefesselt. VERDAMMT; ICH MÖCHTE BAND 2!!!!

Unterhaltsamer Rockstar-Young Adult, allerdings nur für die altersmäßige Zielgruppe uneingeschränkt empfehlenswert!

Von: Happy-End-Buecher.de- Nicole Datum: 16. February 2017

Rowan fühlt sich nicht so wirklich wohl in ihrer Haut, bzw. in ihrem supersexy Outfit, dass ihr, ihre beste Freundin Dee aufgezwungen hat. Beide wollen einen tollen Abend miteinander verbringen und einen Gig der Band „The Last Ones To Know“ verfolgen. Doch die Location, in der die Band auftritt, ist zugleich ein Club und so tanzen sich Rowan und Dee zuvor die Seele aus dem Leib. Bis zu dem Zeitpunkt, als Rowan ihren Freund, mit dem sie bereits seit drei Jahren zusammen ist, in der Menge erspäht. Er ist nicht allein dort und als Rowan sieht, wie leidenschaftlich er die andere Frau küsst, verlässt sie für eine Weile den Club, um draußen frische Luft zu schnappen und zu sich zu kommen. Dort wird sie von keinem geringeren, als dem Sänger der Band, Adam Everest angesprochen, der versucht, sie zu trösten. Obwohl Rowan zutiefst verletzt ist, von der Untreue ihres Freundes Brian, nimmt sie dennoch die geballte Attraktivität von Adam wahr und lässt sich von ihm dazu überreden, mit ihr in den Bandtourbus zu steigen, wo er ihr eigentlich nicht nur einen Drink servieren will. Doch nachdem sich beide geküsst haben, kommt Rowan wieder zu sich und ergreift die Flucht. Sie glaubt nicht, Adam nochmals zu begegnen- zu unterschiedlich sind ihre Welten, doch ausgerechnet am ersten Tag am College sieht sie ihn wieder. Er ist in ihrem Französischkurs. Rowan versucht Adam aus dem Wege zu gehen, was ihr sehr leicht fällt, denn er kennt sie ja nur in aufgebrezeltem Zustand und ohne Brille. Zudem ist Adam im Kurs, stets der Erste der kommt und auch wieder geht. Bis ihm eines Tages der Lehrer damit droht, dass er ihn durch den Kurs fallen lässt. Rowan, die zufällig gerade an Adam und dem Lehrer vorbeikommt, hört das Gespräch mit an und mischt sich ein. Ihr gelingt es tatsächlich den Lehrer dazu zu überreden, Adam noch eine Chance zu geben. Allerdings muss sie Adam dafür Nachhilfe geben. Adam, der immer noch nicht ahnt, wen er eigentlich vor sich hat, lädt sie zu einem Wochenendgig seiner Band ein, wo er in den Pausen mit Rowan büffeln will. Und natürlich versucht er seinem Ruf als Rockstar gerecht zu werden und baggert sie gnadenlos an. Doch Rowan weigert sich, Adams Spiel mitzumachen, denn sie will nicht noch einmal, dass ihr das Herz gebrochen wird. Schließlich liebt Adam die Frauen und ist praktisch ständig von Groupies umzingelt… Zunächst einmal hat mich das fetzige Cover des Romans von Jamie Shaw verlockt und natürlich auch eines der Schlüsselwörter im Klappentext, das da „Rockstar“ lautet. Erwartet hatte ich aber eigentlich, dass die Protagonisten der Story etwas älter wären und keine Collegeabsolventen, denn in der Tat ist auch Adam noch ein Schüler. Rowan ist gerade achtzehn Jahre alt geworden und noch eine Jungfrau, weil sich ihr Freund Brian, ein Pfarrerssohn, dazu entschlossen hatte, erst in der Ehe mit ihr zu schlafen. Adam weist dagegen, trotz seiner noch jungen Jahre, typische Rockstarattribute auf und genießt sich Singleleben in vollen Zügen mit Groupies und reichlich Alkohol. Dazu nimmt er seinen Abschluss scheinbar überhaupt nicht ernst und macht nur das, wozu er gerade Lust hat. Überhaupt fließt der Alkohol in diesem Buch hier in rauen Mengen; für alle Momente des Lebens muss ein Drink herhalten und ehrlich gesagt, habe ich mich beim Lesen etwas daran gestoßen, weil man hier einen Roman vor sicht hat, der ja eigentlich eine jüngere Leserzielgruppe anspricht. Auch gibt es für Adams Ziellosigkeit gar keinen Grund und dass er keiner Frau widerstehen kann, wirkte etwas zu dick aufgetragen für meinen Geschmack und machte ihn mir unsympathisch. Rowan jedoch, mochte ich gleich von Beginn des Romans an, sehr und ich konnte mich gut in ihre Gedanken- und Gefühlswelt hineindenken; zudem wird der Roman aus Sicht von Rowan, in „Ich-Form“ also, erzählt. Jamie Shaws Schreibstil ist fluffig, locker leicht und auch die Dialoge zwischen den Haupt und Nebenfiguren wirken sehr echt und lebhaft, so dass sich die Geschichte gut lesen lässt. Für eine Bestbewertung fehlte mir jedoch mehr Glaubwürdigkeit in Bezug auf Adams plötzlich, tiefen Gefühle, Rowan gegenüber. Denn eigentlich macht er selbst im Laufe des Romans keine wirkliche innere Wandlung durch. Sicher, er verbringt viel Zeit mit Rowan und mag sie. Und sie reizt ihn, weil sie ihn abblitzen lässt, doch außer der erotisch knisternden Atmosphäre zwischen den beiden, kam mir die Liebesgeschichte ein wenig zu kurz. Dazu stieß mir der Handlungsnebenstrang über Brian, Rowans Ex-Freund, den ich auch etwas unglaubwürdig erzählt fand, sauer auf. Nachdem Rowan Brian mit einer anderen Frau sieht, ignoriert sie sämtliche Mails, verschwindet bei Nacht und Nebel aus der gemeinsamen Wohnung und es kommt auch im Laufe des Romans zu keiner Aussprache zwischen den beiden. Dazu mutet es einfach merkwürdig an, wenn jemand drei Jahre mit einer Frau platonisch zusammenlebt, weil er erst in der Ehe mit ihr schlafen möchte, sich aber dann mit anderen Frauen austobt. Bis auf diese Kritikpunkte gibt es aber nichts zu meckern, denn abgesehen von Adam fand ich sämtliche Haupt und Nebenfiguren facettenreich und gut charakterisiert und auch die Liebesszenen in dieser Story sind sehr „hot“ geschrieben. Vielleicht ist es auch einfach so, dass ich zu alt für diese Art von Young Adults bin und jüngere Leser womöglich weniger kritisch sind, als ich.

Wow Effekt

Von: Sarah Datum: 15. February 2017

Jamie Shaw - Rock my Heart Inhale: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … Meinung : Von der ersten Seite an hat mich Rock my heart verzaubert. Es aus der Hand zu legen war praktisch nicht möglich. Rowan war mir direkt sympathisch zwar war ich in manchen Situationen anderer Meinung aber dennoch hat es bei ihr gut geklappt. Adam kannte sie nach einem Konzert im Myhme als Peach, als Adam dann in ihren Unterricht an der Uni kommt erkennt er Peach nicht. Durch eine helfende Aktion (Französisch Nachhilfe) geht sie mit Adam und seiner Band auf Tour, dort kommen sich Adam und Rowan näher und näher, durch einen Zufall kommt dann raus das sie Peach ist. Das Ende des Buchs hat mich voll umgehauen! Das Buch hat ist ech5t wiederholungswert, ich lese es definitiv nochmal! die Charaktere waren meiner Meinung nach mehr als perfekt, dieses typische Mädchen und der typische Bad Boy. Ein buch das perfekt für Fans von After und der Royal Saga! Fazit : Das Buch wird spätestens nächstes Jahr wieder gelesen weil es einfach Hammer ist, bin sehr gespannt auf band 21! Danke an Blanvalet das ich das Buch lese durfte. 5 von 5 Sternen

Rockstar-Romance

Von: Cori Leseratten-Buchgefluester Datum: 15. February 2017

Rowan möchte mit ihrer besten Freundin Dee einen spaßigen Abend bei einem Konzert der Band "The Last One to Know" feiern... doch stattdessen sieht sie noch vor dem Beginn des Konzertes, wie ihr langjähriger Freund sie betrügt. Weinend und am Boden zerstört rennt sie nach draußen und trifft dort auf Adam, den Leadsänger der Band, der sich ihrer annimmt und sie tröstet und auf andere Gedanken bringen möchte. Es kommt zum Kuss, der das gesamte Leben ändern soll... Schon wieder eine schnulzige Rockstargeschichte ?! Ein junges Mädel, das einen heißen Rockstar vollkommen verfällt ?! - Man meint das typische Klischee vor sich zu haben, doch weit gefehlt. Natürlich wartet auch dieses Buch mit einer ähnlichen Mädchen-verliebt-sich-in-heißen-Rockstar Thematik auf, aber doch steht das nicht so extrem im Vordergrund. Adam könnte einfach nur Musiker sein, der mit seiner Band Auftritte hat, zumindest bis auf die späteren Parts auf Tour... Vielmehr steht Rowan im Vordergrund und die Geschichte mit dem betrügerischen Exfreund. Im Großen und ganzen ist die Geschichte sehr unterhaltsam und kurzweilig. Lediglich die Französisch-Nachhilfe passt nicht so ganz ins Bild. Die paar dreiwörtigen kurzen französischen Sätze hätte jeder hinbekommen auch ohne Nachhilfe für einen Unikurs, das war für mich dann schon ein Lückenfüller. Ansonsten war die Geschichte aber sehr fesselnd und strotzt nicht vor Sex- und Liebesszenen, sondern lässt es eher ruhiger und realistischer angehen. Das hat mir zumindest sehr gut gefallen, trotz kleiner Schwächen fühlte ich mich sehr gut unterhalten ohne ein typisches stereotypen-Klischee als Geschichte vor mir zu haben. Eine schöne Unterhaltung für zwischendurch, für alle die musikalische Liebesgeschichten mögen. Eine Leseempfehlung von mir... Teil 2 und 3 werden auch in kurzen Abständen in den nächsten Monaten erscheinen und werde ich mir sicherlich auch noch anschauen. Da mir die Jungs der Band sehr sympathisch geworden sind und ich gerne noch ihre Geschichte erfahren möchte.

Das sind Rockstars - seufz

Von: Schnuffelchen Datum: 15. February 2017

Ach ja - Rockstars - seufz. Da der aktuellen Bad-Boys-Schwemme habe ich die Qual der Wahl Sportler, Rockstars, Schauspieler - sie alle haben etwas für sich und eines haben sie gemeinsam - sie sind unglaublich heiß und wissen es nur zu gut. Rowan Michaels ist eher ein Mauerblümchen und eine Streberin. Seit Jahren ist sie schon mit ihren Freund zusammen, sogar eine gemeinsame Wohnung haben sie. Sie freut sich, das sie Uni bald losgeht und das ihr Leben so schön ruhig ist. doch ihre Freundin Dee liebt das Leben, mit allen Facetten und Rowan liebt ihre Freundin, also lässt sie sich zu dem Rockkonzert überreden. Doch zerfällt ihr Leben in Scherben und wenn sie Adam nicht kennen und küssen gelernt hätte, wäre es wohl der schlimmste Tag ihres Lebens geworden. Adam Everst ist Rockstar einer beliebten Newcomer Band. Er kann jedes Mädchen haben, der er will. doch seit dem einen Konzertabend will er nur noch das Eine - Peach. Peach ist nicht ihr richtiger Name, doch der einzige Name den er hat. Doch das Mädchen das er nicht vergessen kann ist nicht sein einziges Problem, den er hat sein Studium ziemlich vernachlässigt und steht nun vor den Scherben dessen, was einmal sein Abschluss sein sollte. Da kommt das Mauerblümchen aus der letzten Reihe als Nachhilfe-Lehrerin ziemlich gelegen. Und Adam kann gut mit Mädchen - nur scheinbar nicht mit Mauerblümchen. Die Geschichte lieferte zu Beginn nicht viel Neues. Ein zu naiv geratenes Mauerblümchen und ein etwas zu arroganter Möchtegern-Rockstar. Doch im Laufe der Story gewann Rowan an Selbstbewusstsein und zu Adam musste erkenn, das er vielleicht doch nicht so tall ist wie er dachte. Beide geschah nach und nach, so das man das Gefühl hatte, das die Charaktere sich natürlich an Hand der Ereignisse wachsen. Es gab eine Szenen, die zum Schmunzeln anregten und auch einige witzige Dialoge, dazu eine gehörige Portion Romantik und Herzschmerz. So das sich die Geschichte sehr gut und schnell lesen lies. Ich habe mich nicht wirklich in der Geschichte verloren, aber ich konnte dabei den privaten und beruflichen Stress ablegen und einfach die Geschichte genießen. Fazit: Rock my Heart kann sich getrost zu den gelungenen Rockstar-Badboy-Lovestorys zählen. Auch wenn ich mir gelegentlich etwas mehr Feuer gewünscht hätte, so was die Story doch sehr romantisch und auch humorvoll.

Eine süchtig machende, fesselnde Geschichte :D

Von: Bücher - Seiten zu anderen Welten Datum: 14. February 2017

Zum Inhalt: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … Meine Meinung: Eine süchtig machende, fesselnde Geschichte :D Die Geschichte ist einfach nur der Hammer, von der ersten bis zur letzten Seite hat sie mich gefesselt und mit Emotionen überhäuft. :D Auch wenn die Geschichte für den Anfang vorhersehbar klingt, war sie das für mich nicht. Immer wieder haben mich die Charaktere überraschen können und die Geschichte hält die ein oder andere Überraschung bereit :D Immer wieder musste ich herzlich lachen, manche Kommentare waren einfach nur göttlich :D Die Geschichte zwischen Rowan und Adam hat mich einfach in ihren Bann gezogen und ich war echt traurig, als sie zu Ende war. 2 kleine kritische Anmerkungen habe ich dennoch: zum einen erinnert mich die Geschichte ein bisschen an Rock Kiss (von dem Aufbau der Reihe her) und zum anderen werden es manche sicherlich ein bisschen klischeehaft finden. Aber ehrlich gesagt ist mir das völlig egal gewesen, ich liebe diese Geschichte :D <3 Hauptcharaktere sind Rowan und Adam. Rowan hat mich ehrlich gesagt beeindruckt mit ihrer Art - liebenswürdig, sympathisch, hilfsbereit und doch immer wieder für einen Spaß zu haben :D Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt und ich fand ihre Gedanken echt spannend :D Adam ist ... einfach Adam ... heiß, genial, liebenswürdig, einfach nur zum anschmachten <3 Auch er hat es geschafft, mich zu beeindrucken. Der Epilog wird aus seiner Sicht erzählt und ich fand es echt spannend, rückblickend seine Meinung zu lesen und ich habe ihn gleich ein wenig mehr gemocht ;) Ansonsten lernen wir die Bandmitglieder von Adam kennen ... und ich freue mich schon darauf, sie in den nächsten Bänden noch besser kennenzulernen ;) Und dann sind da noch Rowans beste Freunde Dee und Leti ... ach das sind mir welche :D Echt gute Freunde und immer für einen Lacher gut ;) Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. :D Gepickt mit der süchtig machenden Geschichte konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und habe es innerhalb von 2 Tagen gelesen :D Mein Fazit? Eine süchtig machende Geschichte, liebenswürdige Charaktere die immer mal für einen Spaß zu haben sind und ein fesselnder Schreibstil sorgen für ein geniales Highlight <3

Ein Rockstar zum Verlieben!

Von: averylittlebook Datum: 13. February 2017

Meinung: Das Cover ist einfach sooo schön! Ich liebe die verschiedenen Pinktöne und den silberglänzenden Schriftzug. Und wenn man das Buch aufmacht sieht man direkt, dass es auch noch eine Klappe hat, die von innen auch noch mit tollen Zitaten aus dem Buch gestaltet ist. Ich liebe so etwas! Man sieht einfach, wie viel Mühe der Verlag in dieses Buch gesteckt hat. Ro und Dee gehen auf ein Konzert der Band "The Last Ones To Know" und wollen dort einfach nur Spaß haben. Dee hat Stunden damit zugebracht, Rowan zu stylen. Nun sieht Rowan aus wie das Gegenteil von ihrem normalen Ich: Knallenger Minirock, weitausgeschnittenes Top und meterhohe Hacken. Leider wird ihr ein Strich durch die Rechnung gemacht, als sie ihren Freund Brady beim Knutschen mit einem anderen Mädchen erwischt. Den Tränen nahe flüchtet Ro aus dem Klub und trifft dort auf Adam Everest, den Sänger der Band. Er tröstet sie und sie beginnen, sich zu küssen. Danach verschwindet Ro schnell und will die Knutscherei mit Adam vergessen, was allerdings nicht möglich ist, weil sie ständig an ihn denken muss. Und als er dann auch noch in ihrem Französischkurs an der Uni auftaucht, weiß Ro nicht mehr, was sie machen soll... Rowan aka Peach (Adam nennt sie so, als er sie das erste Mal trifft) ist eine sehr sympathische Protagonistin, mit der man sich wirklich sehr leicht identifizieren kann. Sie ist ein sehr liebes und ehrgeiziges Mädchen, das nie damit gerechnet hätte, dass ihr Freund Brady sie betrügen würde, da sie ihn geliebt hat. Außerdem ist er auch noch ein Pfarrerssohn. Da rechnet man ja wirklich nicht mit so einer Aktion. Ro ist deswegen nach dem Konzert erstmal total am Boden. Sie hat mir so leidgetan, weil sie das einfach nicht verdient hat. Ihre beste Freundin Dee sieht das auch so und möchte unbedingt Rache üben, was Ro allerdings nicht unterstützt, denn sie setzt aufs Ignorieren, was Brady ziemlich verrückt macht. Das habe ich ihm so richtig gegönnt ;) Obwohl Ro nicht die Kontaktfreudigste ist, lernt sie an ihrem ersten Tag an der Uni einen neuen Freund kennen und zwar Lenny. Lenny ist einfach total witzig, sympathisch und schwul. Den Typen habe ich einfach total ins Herz geschlossen. Auch Ro vertraut ihm schnell. Ro ist einfach klasse, weil sie genauso wie ich (und die meisten anderen Mädchen) manchmal einfach keinen Bock hat, sich jeden Tag total aufzustylen, sondern sie läuft auch gerne in Leggins und T-Shirt rum. Des Weiteren ist sie auch noch sehr ehrgeizig. Allerdings ist sie sich ein bisschen unsicher, wenn es um Adam geht, da sie nicht weiß, ob sie ihm vertrauen kann. Schließlich ist er ein Rockstar und damit ein totaler Mädchenschwarm. Außerdem hat sie auch noch ganz schön Temperament, denn Adam bekommt nicht nur eine Backpfeife... Adam Everest ist sexy und gutaussehend und er weiß ganz genau, wie er damit umzugehen hat. Er ist eigentlich immer von irgendwelchen Mädels umzingelt, egal wo er sich gerade aufhält, denn jeder möchte ein Stück von dem berühmten Adam Everest abhaben. Man merkt: Adam ist ein ganz schöner Aufreißer. Allerdings möchte er auf keinen Fall eine richtige Beziehung. Für ihn steht Spaß zu haben an erster Stelle. Das passt natürlich nicht besonders gut mit den Vorstellungen von Ro zusammen, die nur richtige Beziehungen eingeht. Adam reichen die ganzen Mädchen allerdings nicht mehr: Er möchte seine Peach (aka Rowan) haben, die ihn an dem Abend beim Konzert einfach verlassen hat. Er weiß aber nicht, wie er sie je wiederfinden soll. Dabei hat er keine Ahnung, dass sie direkt vor ihm in seinem Französischkurs sitzt. Er erkennt sie nur leider nicht, da er ihren wahren Namen nicht kennt und sie auch nicht so aussieht wie in jener Nacht. Auch Adam ist ein unheimlich sympathischer Charakter mit viel Humor (Ich meine, er hat ein Einhorn Tattoo...:D) und Leidenschaft. Adams Bandkollegen fand ich auch alle sehr sympathisch, besonders den Computerspiele-verrückten Mike, den auch Ro sofort ins Herz schließt. Dee, Rowans beste Freundin, fand ich auch absolut sympathisch. Sie hat eine sehr direkte Art, die mir auf Anhieb gefallen hat und sie hat auch viel Humor. Außerdem merkt man, wie viel ihr an Rowan liegt und die beiden sind wirklich tolle beste Freundinnen. Die Story fand ich auch wahnsinnig toll, da sie einen einfach dermaßen in ihren Bann zieht und man unbedingt wissen will, was als nächstes passiert. Man kann sich dabei super in die Charaktere hineinversetzten und mit ihnen mitfühlen. Auch der Schreibstil konnte mich total begeistern. Er war locker, flüssig, humorvoll und wirklich sehr angenehm zu lesen. Nachdem ich das Buch in die Hand genommen habe, konnte ich es nicht mehr weglegen und habe es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen. Das Buch ist auch ein keiner einzigen Stelle langweilig oder schleppend, was ich sehr lobenswert finde. Fazit: Bei diesem Buch stimmt einfach alles. Die Charaktere sind klasse, sowohl die Protagonisten als auch die Nebencharaktere sind super ausgearbeitet, der Schreistil ist sehr humorvoll und fesselnd und die Story zieht einen total in ihren Bann. Wenn ihr gerne Liebesromane lest, ist dieses Buch auf jeden Fall ein Muss für euch, denn es ist einfach unglaublich toll. Es gibt schlicht und ergreifend nichts an dem Buch, was ich kritisieren könnte. Deswegen gibt es von mir eine fette Leseempfehlung! Der zweite Teil handelt dann übrigens von Dee und ich freue mich schon so sehr auf dieses Buch! Bewertung: 5 von 5 Sternen

Ich bin absolut begeistert von diesem Buch!!

Von: Lotti's Bücherwelt Datum: 13. February 2017

>>Er ist wie eine Honigbiene in einem botanischen Garten, und ich bin nur ein winziges Gänseblümchen in einem Beet voller Rosen.<< Die introvertierte Erstsemester-Studentin Rowan Michaels wird von ihrer besten Freundin Dee zu einem Konzert der aufstrebenden Band 'The Last Ones To Know' mitgeschleppt. Sie wollen eigentlich einen schönen Abend verleben, aber im Club erwischt Rowan ihren langjährigen, stockkonservativen Freund beim Fremdgehen. Völlig fertig zieht sie sich nach draußen zurück und trifft dort unerwartet auf Adam Everest, den absolut super heißen Sänger der Band. Und entgegen ihrer Art lässt sie sich auf einen alles erschütternden Kuss ein. Obwohl zwischen ihnen die Funken fliegen, geht Ro davon aus, ihn nie wieder zu sehen, doch dann taucht er plötzlich in ihrem Französisch Kurs auf. „Rock My Heart“ ist der erste Teil der „Last Ones To Know“ Reihe von Jamie Shaw, und ich bin absolut begeistert von diesem Buch!! Die Protagonisten sind einfach wundervoll sympathisch und liebenswert gelungen. Adam ist ein typischer Rockstar..., er ist ein Draufgänger, Charmeur und Playboy, aber er ist auch herzensgut. Ro ist eine fleißige Studentin, ein bisschen zurückhaltend, aber durchaus auch ehrlich, lustig und auch schlagfertig. Beide leben ihre Leben in zwei unterschiedlichen Welten. Von ihrer besten Freundin in Tussi Klamotten gesteckt, die eigentlich überhaupt nicht ihrem Stil entsprechen, und mit Highheels und Make-up, trifft Ro auf Adam, der sie nur unter dem Namen 'Peach' kennt. In der Uni erkennt er sie dann nicht wieder, da sie in ihrem Alltagsgammellock mit Brille ganz anders aussieht. Doch als Ro als Adams Nachhilfelehrerin mit auf einen Roadtrip geht, ist er mehr und mehr von ihr fasziniert, ohne zu wissen, dass sie die Peach ist, die er seit dem Kuss vor dem Club sucht. Diese Geschichte ist nicht die typische 'unschuldige Jungfrau trifft Rockstar' Geschichte, sie hebt sich einfach ab. Sie kommt ohne großartige Erotik-Szenen oder übertriebene Dramatik aus und ist dabei trotzdem fesselnd, sodass die Spannung das ganze Buch über greifbar ist. Die Autorin hat genau das richtige Maß an Emotionen gefunden. Alles ist einfach herzallerliebst romantisch, ohne dass es kitschig ist. Auch der Schreibstil ist so toll und bildhaft, dass ich das Buch innerhalb eines Tages durch hatte. Die Geschichte wird uns aus Rowans Sicht erzählt, nur im Epilog dürfen wir Einblick in Adams Kopf bekommen. Auch die Nebencharaktere haben eine tolle Präsenz. Ich freue mich schon total auf den nächsten Teil, indem es um Dee und den Gitarristen Joel geht. Die Widmung ist schön, denn das Buch wurde unter anderem mir gewidmet... Denn es ist für alle, die sich in Adam verlieben! Fazit: Eine richtig tolle Liebesgeschichte im tollen Setting eines Tourbusses

Gelungener Reihenauftakt!

Von: Violetbooklady Datum: 13. February 2017

Inhalt: ER IST EIN ROCKSTAR UND KÖNNTE JEDE HABEN - DOCH ER WILL NUR SIE! Feiern, tanzen - einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Klub der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen und trifft dort auf Adam Everest, den unglaublich heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen - einem Kuss, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird.... Quelle: Verlag Klappentext: » „Es ist noch kein Einlass..“, sage ich, in der Hoffnung, dass er den Wink versteht. Er dreht mir seinen Kopf zu, nimmt die Sonnenbrille ab und grinst, als hätte ich irgendwas Witziges gesagt. Seine Augen verschlagen mir die Sprache: hellgrau mit einem Hauch von grün. Sie sind atemberaubend. Als die Tür aufgeht, wendet er sich wieder von mir ab und begrüßt den Türsteher mit Handschlag. „Du bist spät dran.“, sagt er, und der Typ schlüpft lachend in den Klub. Sobald er verschwunden ist, schlägt mir Dee gegen die Schulter. „Oh mein Gott! Weißt du, mit wem du da eben geredet hast?!“ Ich schüttele den Kopf.„Das war Adam Everest! Er ist der verdammte Leadsänger der Band, für die wir hier anstehen!“ Oh...Gott...Nein....„Du machst Witze...“ « Quelle: Verlag Cover: Wenn ich ehrlich bin, war ich anfangs nur von den Farben des Covers begeistert, die ich auf der Homepage gesehen habe. Neben den vielen Covers, sticht dieses Cover auf jeden Fall deutlich heraus. Und ich muss sagen, dass ich vom ersten Moment an, von diesem Cover begeistert war, ehe ich mich auf die eigentliche Story einließ. Auf dem ersten Blick hin war es die Farbwahl, die mich näher an das Buch heran zog. Auf dem zweiten Blick hin, war es Liebe! Liebe auf dem zweiten Blick. Ich bin sehr in Tattoos vernarrt, wie ich wisst. Als ich das Exemplar zu Hause betrachtet habe, sah das Tattoo für mich erst wie ein Fisch aus. Umso irritierter war ich später, als Arme, Beine und die Schwingen eines Engels zu erkennen waren. Um diesen peinlichen Moment zu überspielen: die Gestaltung des Titels und auch die Tatsache, dass Name des Autors und Verlages nicht einfach auf das Cover geklatscht wurden, gefällt mir als Gesamtpaket sehr gut, sodass ich für das Cover die gesamte Punktzahl vergebe! Und ja, Adam Everest schaut auf dem Cover wirklich hot aus! Das muss ich an dieser Stelle zugeben, obwohl ich sonst so oft negativ über die Cover spreche, auf denen Personen gar die Charaktere abgebildet sind. Aber da Adam nicht gänzlich zu erkennen ist, wird einem nicht die Spannung genommen. Inhalt: Der Leser wird nicht mit langen Vorgeschichten überhäuft, die sich von Seite zu Seite in die Länge ziehen. In anderen Situationen hätte ich eine entsprechende Vorgeschichte nicht abwegig gefunden aber in diesem Zusammenhang war ich froh darüber, dass es nicht der Fall war. Stattdessen war der Anfang dieser Geschichte genau das richtige - aber es überraschte mich trotzdem, dass man sich als Leser auf Anhieb in der Geschichte einfindet. Immerhin ist man durch andere Geschichte geprägt und so bin ich manchen Anfängen gegenüber doch etwas kritisch. Die Protagonistin Rowan weckte zugleich die Sympathie in mir. Als ein scheinbares Mauerblümchen und Streberin, lebt sie seit Jahren mit ihrem festen Freund zusammen, während ihr die Freude bezügliche ihrem Unileben deutlich anzumerken ist. So muss sie - als Mauerblümchen - sogar von ihrer besten Freundin beraten werden, ehe sie sich in knapper und betonter Kleidung - und natürlich auch mit ihrer Freundin - auf einem Konzert wiederfindet. Doch von einer anhaltenden Freude kann nicht die Rede sein. So befindet sie sich in einer Situation, in der sich niemand gerne befinden mchte. Dennoch fand ich die gewählte Situation spannend und war gleichzeitig auf den Verlauf der Geschichte gepannt, da bereits der Anfang interessante Wendungen verspricht. Doch so gestaltet es sich für mich doch recht unrealistisch. Ich weiß, Bücher lenken vom Alltag ab, der Leser möchte abschalten und genau in solch einer Welt eintauchen. Aber nachdem das Leben der Protagonistin, wegen einem Auslöser, in einer Scherbenwelt zu zerfallen droht, kamen mir Begegnungen und Abläufe der Geschichte fragwürdig und auch zu einfach vor. Wie es auch beim Treffen der Protagonistin und dem Sänger der Fall war, der zuvor noch auf der Bühne stand. Ist es wirklich so leicht - abgesehen von einem Meet & Greet und einer Autogrammstunde - mit einem Sänger ins Gespräch zu kommen? Vorallem: diesen ohne Security anzutreffen? Auch wenn es sich um eine Newcomer Band handelt - eben weil sie so bleibt zu sein scheint, hatte mir in diesem Fall, der Hang zur Realität gefehlt. Aus Gründen scheint der Sänger - Adam - der Band The Last Ones to Know die Protagonistin an die Hand zu nehmen und gestattet ihr einen Blick in seine Welt zu erhaschen. Die Tatsache, dass die anderen Bandmitglieder ihm nicht in die Karten spielen, war mir ebenfalls viel zu einfach. Nicht einmal ein Kommentar über die so genannten Groupies? Zugegeben befindet sich Rowan weder in einer einfachen noch angenehmen Situation - aber dies wollte ich nicht als eine Entschuldigung für ihr Verhalten ansehen und fragte mich wirklich, wo ihre Selbstbeherrschung hin ist. So fand ich unter anderem, manche Situationen von der Protagonistin kindisch geregelt. Spätestens nachdem Rowan auf Adam trifft, hätte ich mit der üblichen Entwicklung der Geschihcte gerechnet. Adam entpuppt sich als Bad Boy, zieht Rowan auf eine gewisse Art an - und - es kommt, wie es kommen muss, wider Willen mischen sich Gefühle ein. Aus diesem Grund hätte ich niemals damit gerechnet, dass es die Protagonistin ist, die dem Sänger etwas beibringen kann. Trotzdem scheint es so, als würde die Geschichte nichts offenbaren, dass man als Leser nicht bereits in anderen Büchern und in abgeänderten Formen gar gleichen Abläufen gelesen hat. So ist die Geschichte an einigen Stellen vorhersehbar - und dies muss sich nicht unbedingt auf das Bettgeflüster beziehen. Schreibstil: Jamie hat eine angenehme Art zu schreiben, sodass ich in kurzer Zeit viele Seiten verschlungen habe. Die Geschichte ist stets in der Ich-Form und somit aus der Perspektive der Protagonistin zu lesen. Dadurch ist es leicht festzustellen, dass die Protagonistin sich selbst nicht immer ernst nimmt, sodass die Geschichte u.a. von einem gewissen Humor lebt. Mir gefiel der lockere Schreibstil der Autorin, dass sie jeden Moment nutzt und ihn auch beendet, anstatt diesen im Raum stehen zu lassen und gar nicht mehr aufzugreifen. Der Handlung und den Dialogen ist leicht zu folgen, während beides nicht von einer Sexszene zur anderen zerstört wird. Ich war wirklich sehr von ihrer Art zu schreiben begeistert und hatte gar nicht mehr realisiert, was um mich geschah. Ich war von Jamies Art gefesselt, die mit ihrem Werk kein 0-8-15-Liebesroman erschaffen hat. Ja, die Geschichte lebt durch die Gefühle der Charaktere aber so wurde dies vielseitiger gestaltet. So drängen sich viel eher Ängste, Hoffnungen, Zweifel und Selbstachtung in den Vordergrund. Aber ja, natürlich ist auch mit einer Achterbahnfahrt der Gefühle zu rechnen. Allerdings fand ich diese viel angenehmer gestaltet, anstatt dass sie sich nervig aufdrängt. Durchaus kommt es zu prickelnden Momenten aber dafür, dass beim Verlag vom einem Erotik-Roman die Rede war, fand ich es doch überraschend, wie die Autorin an die jeweiligen Situationen heran gegangen ist. Ich bin ehrlich, als ich die kurze Zusammenfassung geselen habe - vorallem: Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen - einem Kuss, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird... - hatte ich auf Anhieb die Geschichte von Geneva Lee im Kopf. Aus diesem Grund bin ich mit einigen Vorurteilen an die Geschichte heran gegangen - nur um wenig später eein schlechtes Gewissen zu haben. Letzten Endes hat mich die Autorin sehr überzeugt, sodass ich nach meinen - den von ihr geschriebenen - ersten Roman von ihr, gerne noch viel mehr von dieser Autorin lesen möchte! __________________________ CHARAKTERE Rowan: Wenn ich an Rowan denke, dann habe ich das Bild einer jungen Frau vor Augen, die vieles für ihre Zukunft tut, es aber nicht immer schafft, über ihren Schatten zu springen. Ein Mauerblümchen, das auf Anhieb bei Andeutungen und Doppeldeutigkeiten errötet. Die anfängliche Sympathie, die sich für Rowan aufgebaut hat, begann leider schnell zu bröckeln. Selbst wenn ich sie in manchen Situationen verstehen konnte, hatte ich mir bei ihr oft gedacht, dass sie sich selbst mehr wert sein muss, als sie es in jeweiligen Situationen vorgibt. Die Gedanken stärkten sich nur, als sie dem Leser einen Blick in ihre Gedankenwelt gestattet, in der sie sich schlechter macht, als sie es eigentlich ist. Womöglich liegt es an ihrer jeweiligen Situation aber ich hielt noch nie etwas davon, sich mit anderen Personen zu vergleichen, sie nacheifern zu wollen - warum macht man es immer wieder? An sich zeigt Rowan Facetten von sich, die ich mir bei ihr schon gedacht habe. Ich finde sie zu gut, zu lieb, jenen gegenüber zu nett, die eigentlich etwas anderes verdient hätten! Rowan zeigt sich in manchen Fällen barmherziger, als ich es je könnte. Natürlich möchte ich mich nicht mit ihr vergleichen - trotzdem fragte ich mich, ob die Protagonistin nur dumm oder zu gut für die Welt und vorallem für die Personen ist, die an sich etwas völlig anderes verdient hätten. Umso überraschter fand ich es, dass Rowan nicht nur einsteckt, sondern auch austeilen kann, während sie leicht aus ihrer Haut fahren kann. Da sie zuvor ein anderes Verhalten von sich gezeigt hatte, habe ich es ihr gar nicht zugetraut - mein Fehler - aber ich war positiv überrascht, sodass die Sympathie wieder erwachte. Wenn ich ehrlich bin, dann hatte ich bei ihr eine Hassliebe. Es gab viele Momente, in denen ich sie gerne in die Arme geschlossen und getröstet hätte. Auf der anderen Seite, hätte ich sie auch gerne an die Schulter gefasst, um sie wachzurütteln. Eben aus dem Grund, damit sie sich selbst mit anderen Augen sieht und wieder lernt, sich selbst wertzuschätzen. Zusammgefasst finde ich, dass es sich bei Rowan um eine interessante Person handelt! Adam: Bei Adam kommt abermals jene Thematik auf, die ich gerne oft in Frage stelle und die ich gerne Stück für Stück außeinander nehme, nur um es in einem anderen Licht zu sehen und um mich womöglich selbst irgendwann mal darüber anders reden zu hören. Adam, Sänger seiner Band, wird gerne als 'Bad-Boy' dargestellt, während er nichts anbrennen lässt, dies wird bei einem Treffen mit der Protagonistin nur zu deutlich. Während er eigentlich ein lockeres Auftreten an dem Tag legt, scheint er natürlich auch sehr von sich überzeugt zu sein. Allerdings zeigt er diese Art von sich, die ihn nicht zu wider erscheinen lässt. Zumindest machte es auf mich nicht den Eindruck. Auf der anderen Seite hat er eine amüsante und gleichzeitig herzliche Art an sich, sodass er tatsächlich Gerechtigkeit auf seine Art walten lässt. Zugegeben geschieht es nicht immer auf eine faire und ehrliche Art - dennoch tat er aus einem herzlichen Grund, sodass dies ihn doch schon wieder liebenswert erscheinen lässt - und das als 'Bad Boy'...nicht schlecht! Während er zuvor nicht nur eine Person abschleppt, finde ich es amüsant, wie er sich an einer Person die Zähne ausbeißt. Ich hatte viel Spaß daran, von den jeweiligen Situationen zu lesen, die ihm nicht so einfach gelingen wollten, als es vermutlich bei den vorherigen Damen der Fall war. Wenn man davon absieht, hat Adam eben auch eine herzliche Seite - wie bereits erwähnt - an sich. Ähnlich wie bei Robin Hood, der sich für die Armen einsetzt und auch wie Batman, der zur Stelle ist, wenn sich jemand in Not befindet. Durchaus eine liebenswerte Figur, sodass ich hoffe, dass es auch zu einem Buch mit seiner persönlichen Geschichte kommt. __________________________ Fazit: Rock my Heart hat mich überrascht und gleichzeitig überzeugt. Die Geschichte lebt von herzlichen Charakteren und dessen Vielseitigkeit. Durchaus gibt es eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die durch so viele anderen Geschichten bekannt ist - aber die Dramatik vermischt sich auf eine interessante Weise mit der Spannung. Doch dies änder nichts daran, dass dem Leser jeweilige Situationen bekannt vorkommen werden. Dennoch finde ich, dass es sich um einen gelungenen Reihenauftakt handelt. Wenn ihr jedoch mehr über Rowan und Adam lesen wollt, dann muss ich euch enttäuschen. Jedes Band wird einen anderen Protagonistin und einen anderen Gegenspieler haben. Das heißt, dass ihr mit dem beiden vorerst nur in diesem Band das Vergnügen oder auch Glück haben werdet - je nachdem, welche Wirkung die beiden auf euch haben werden.

Herrlich erfrischend und spritzig, sehr gefühlvoll und mitreißend

Von: Magische Momente Datum: 13. February 2017

Auf die neue Reihe von Jamie Shaw hab ich mich schon seit Monaten gefreut und habe mich dementsprechend voller Vorfreude sofort darauf gestürzt. Dieser Roman hat einfach alles, was ein richtig guter Rockstar Roman braucht. Ich schwöre , ich hab noch nie ein Buch komplett mit einem Dauergrinsen gelesen. Ich hab ihn einfach geliebt und noch mehr geliebt. Als erstes Rowan, sie ist einfach göttlich, zum knuddeln und so unglaublich süß, daß ich sie am liebsten sofort an mich gedrückt hätte. Sie ist verletzlich, tough und hat mich immer wieder zum lachen gebracht. Ich mag ihre Art unheimlich gern. Sie ist so herrlich unschuldig und das auf sehr süße Art und Weise, ohne dabei naiv zu wirken. Sie ist beste Freundin, Kumpel und einfach ein Mädchen, daß man niemals hergeben möchte. Als sie Adam trifft, ist es als bräche der Himmel über sie herein. Es ist intensiv, heiß und einfach überwältigend. Es ist als würde die Zeit still stehen, man sieht viel mehr als die beiden jemals ahnen könnten. Es ist ein Rausch, ein Adrenalinkick und man weiß einfach, es ist richtig. Adam selbst bedient das absolute Klischee eines Rockstars. Von festen Beziehungen hält er nichts und Whiskey ist sein bester Freund. Aber man sollte ja niemals nie sagen, oder? Doch dann trifft er die eine ... und schon ist sie wieder verschwunden. Aber das Buch besticht nicht nur durch diese beiden absolut göttlichen Personen. Ich hab sie wirklich alle fest ins Herz geschlossen. Allen voran Dee. Sie fegt wie ein Wirbelsturm über einen hinweg und hat mich oft zum losprusten gebracht. Aber ich weiß, daß in Dee noch viel mehr steckt und bin schon darauf gespannt, dies im nächsten Band zu entdecken. Dann Adams Bandkollegen. Sie sind alle wirklich toll und verdammt vielseitig. Aber am meisten liebe ich einfach Shawn und Mike. Einfach klasse und ich bin schon so gespannt auf ihre Story, denn die müssen sie einfach bekommen. Wenn man sieht , es ist ein Rockstar Roman, denkt man natürlich gleich an sehr viel erotische und leidenschaftliche Szenen. Dem ist hier allerdings überhaupt nicht so. Was mich wirklich sehr überrascht hat, ich aber absolut gelungen finde. Die Anziehung, das unheimlich intensive prickeln, aber auch die tiefe Leidenschaft hinter allem ist sofort spürbar. Es ist als würde man die erste Liebe erleben und dies auch auskosten. Man fühlt sich wie im Sog und will einfach nur mehr, immer mehr und kann nicht genug davon bekommen. Es wird verdammt heiß, man spürt es bis in jede Faser und es überwältigt einfach und lässt gandenlos mitfiebern. Man lacht, man liebt und ist einfach nur ohne Ende bezaubert. Man erfährt zwar nicht allzuviele Hintergrundinformationen über die Charaktere, daß stört jedoch überhaupt nicht. Man hat auch so das Gefühl, daß man den Charakteren verdammt nahe kommt. Man liebt sie einfach mit jeder Zeile mehr. Es ist eine Lovestory wie sie im Buche steht und besticht durch ordentlich Dramatik und auch Szenen voller Wut und Schmerz dürfen nicht fehlen. Aber auch Freundschaft spielt hier eine sehr zentrale Rolle und mit jeder Zeile wird mehr spürbar, warum sie so wichtig ist. Die Entwicklungen die sich im Laufe des Buches offenbaren sind sehr gut spürbar und überaus gelungen. Besonders welche Wandlung mit Adam vonstatten geht, hat mir einfach nur ein wohliges Seufzen entlockt und ja, es gibt noch die ein oder andere Überraschung zu entdecken. Ein Roman der mich vollkommen überwältigt und einfach fortgetragen hat. Die Autorin hat einfach eine sehr tolle und leichte Art zu schreiben, so das ich förmlich durch das Buch geflogen bin. Die Emotionen haben mich einfach alles fühlen lassen und das Kopfkino tat sein übriges. Es ist erfrischend, spritzig und wunderschön. Es gab jedoch noch offene Fragen für mich, die ich gern beantwortet gehabt hätte. Aber evtl. kommt man ja in den nächsten Bänden noch darauf zurück. Ein Auftakt einer Reihe, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Rowan, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft. Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch und lebendig. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil ist intensiv und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: In den Auftakt der Rockstar-Reihe hab ich mich sofort verliebt. Herrlich erfrischend und spritzig, sehr gefühlvoll und mitreißend. Die Charaktere sind einfach göttlich, zum niederknien und ich habe das Buch tatsächlich mit einem Dauergrinsen gelesen. Leidenschaftlich, heiß und einfach hach wunderschön. Es werden zwar viele Klischees bedient, aber dennoch sticht es aus der Masse heraus. Man muss es einfach erleben. Ich möchte unbedingt mehr davon.

Wenn ein Rockstar dein Herz erobert...

Von: Tintenkinder Datum: 11. February 2017

~Wenn Dee je herausfinden sollte, dass ich mit Adam rumgeknutscht und ihr nichts davon erzählt habe…dann Gnade mir Gott!~ Nachdem Rowan von ihrem Freund Brady versetzt wurde, übergeleitet ihre beste Freunden Dee sie zum Konzert der Newcomer-Band „The Last Ones to Know“ und die beiden haben nur ein Ziel – feiern und einfach das Leben genießen. Mitten im Rausch der Nacht sieht Rowan das Einzige mit dem sie nie gerechnet hätte – Brady ist auch in dem Klub, an seiner Seite und nach kurzer Zeit auch an seinen Lippen: eine fremde Brünette. Von ihren Gefühlen überwältigt stürzt Rowan nach draußen und damit mitten in die Welt von Adam Everest, dem Sänger der Band. Von seiner freundlichen und charmanten Art lässt sie sich zu einem Kuss hinreißen, ein Kuss der Gefühle auslöst, welche Rowan nie zuvor hatte, ein Kuss der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Doch so schnell wie sie in seiner Welt der Rockstars und unbekannter Gefühle gelandet ist, so schnell ist sie auch wieder daraus verschwunden – ohne Nummern auszutauschen oder gar ihren Namen zu verraten. Zurück in der Realität beginnt für Rowan ihr erstes Collage-Jahr. Doch bereits in der ersten Stunde beginnt Rowans Welt wieder ins Schwanken zu geraten – in ihrem Kurs ist kein anderer als Adam, doch er weiß nicht das auch Rowan alias Peach ganz in seiner Nähe ist. Durch eine unbedachte Notlüge findet sich Rowan auf einmal mittel auf einem Roadtrip mit Adam und seiner Band wieder – und damit mitten im Gefühlschaos. Jamie Shaws Reihenauftakt ist ein großartig geschriebener Roman, voller Gefühle und einem fesselnden Plot. Der Schreibstil der Autorin lässt einen mit dem Lesen nicht mehr aufhören - eh man sich versieht ist man mitten drin in der Handlung und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere sind sympathisch, liebenswert und so lebensnah, dass man glaubt, sie könnten direkt nebenan ein Konzert geben. Durch die verwendete Ich-Perspektive und den wundervoll freimütigen Schreibstil der Autorin fühlt man sich sofort mit der Hauptprotagonistin Rowan verbunden und ist von der ersten Seite in ihrem Gefühlschaos gefangen. Die Handlung ist voller Humor, Gänsehautmomente und lädt zum mitfiebern ein – immer wieder hat man den Wunsch die Protagonisten an zu schreien sich endlich ihren wahren Gefühlen zu stellen oder sie an die Hand zu nehmen und ihnen zu zeigen welchen Weg sie einschlagen müssen für ihr Happy End. Das Cover ist schlicht perfekt – mit einer Gitarre in der Hand ist, vor einem pinken Hintergrund ein Mann abgebildet, der definitiv das Rockstar-Image des Buches unterstützt. Als besonderer Blickfang sind ein paar der Lichtpunkte auf dem ansonsten matten Cover glänzend hervorgehoben, der Titel ist leicht erhoben und silbern überzogen. Als kleines Highlight sind die inneren Klappbroschüren mit Stimmen der Vorab-Leserinnen und dem Ausblick auf die kommenden Bücher verziert. Und wer den nächsten Band nicht abwarten kann, kann sich mit der Leseprobe auf den letzten Seiten schon mal Appetit auf den nächsten heißen Rockstar holen. Ein Roman den man sich nicht entgehen lassen sollte und der Auftakt einer vielversprechende Reihe rund um Rockstars, Musik und die große Liebe. 5 von 5 Tintenklecksen

Authentische Liebesgeschichte, die Spaß macht und ohne Erotik auskommt

Von: Biluma Datum: 11. February 2017

Die 18jährige Rowan Michaels freut sich schon auf einen tollen Abend mit ihrer besten Freundin Dee beim Konzert der Band „The Last Ones to Know“. Doch noch vor dem Konzert sieht sie, wie ihr Freund Brady eine andere Frau leidenschaftlich küsst. Rowan flieht aus dem Klub und trifft auf Adam Everest, den heißen Leadsänger der Band. Rowan will Brady einfach nur vergessen und lässt sich von Adam zu einem Kuss verführen. Und dieser Kuss verändert alles. Wieder mal eine neue „Rockstar Romance“, nach diesem Genre bin ich ja regelrecht süchtig. Und Jamie Shaw hat mich mit dem ersten Band der neuen Reihe nicht enttäuscht. Das Cover ist gut gewählt und die Farbe ist recht auffällig. Schade ist nur, dass sich das Silber der Schrift ziemlich schnell ablöst. Rowan mochte ich auf Anhieb. Sie hat meiner Meinung nach genau richtig gehandelt und sich direkt von Brady getrennt. Ihre beste Freundin Dee war mir allerdings ein wenig zu forsch und mit ihr hatte ich ein paar Probleme. Leti der neue schwule Freund der beiden war einfach nur genial. Ein ganz toller Charakter, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Er gibt Rowen die seltsamsten Spitznamen und ich hätte gerne noch ein wenig mehr von ihm gelesen. Adam hatte es mir auch direkt angetan. Sein Humor ließ mich oft schmunzeln. Doch seine andauernde Entourage von Mädchen hat mich etwas genervt. Grundsätzliche hat die Autorin einen tollen Humor, die Wortgefechte zwischen Rowan und ihren Freunden, Adam und der Band waren wirklich grandios. Und alleine deswegen lohnt es sich schon das Buch zu lesen! Sehr gut gefallen hat mir auch, dass sich die Liebesgeschichte langsam entwickelt und es zwischenzeitlich kein großes Drama gibt. Rowan und Adam lernen sich richtig kennen und man spürt förmlich die tiefen Gefühle zu einander. Wer gerne einen erotischen Roman lesen möchte, sollte allerdings nicht zu diesem Buch greifen. Ich freu mich schon sehr auf die weiteren Teile der Reihe, die sich jeweils um ein anderes Bandmitglied drehen. Teil zwei „Rock my Body“ erscheint im April 2017 und Teil drei „Rock my Soul“ wird im Mai 2017 erscheinen. Fazit: Authentische Liebesgeschichte, die Spaß macht und ohne Erotik auskommt. Eine klare Leseempfehlung meinerseits. 5 von 5 Sternen.

Ich liebe Adam <3

Von: Mein Bücherchaos Datum: 08. February 2017

Puh! Was für ein Buch. Freundlicherweise habe ich es vorab vom Verlag zugeschickt bekommen, was mich sehr freute, da ich mich seit Monaten darauf freue es endlich lesen zu können. Kaum war es da, habe ich auch schon mit dem Lesen begonnen und Adam hat mich verzaubert und passend zum Buchtitel mein Herz zum Rocken gebracht. "Rock my Heart" war mein erstes Buch aus der Feder der Autorin Jamie Shaw. Ich war gespannt auf ihren Schreibstil, der mich ab der ersten Seite fesselte und das Buch in gerade mal 24 Stunden auslesen ließ. Geschrieben wurde die Geschichte aus der Sicht der Protagonistin Rowan, wobei Adam - der Protagonist - zu meiner Überraschung am Ende des Buches auch ein Kapitel bekommen hat. Das hat mir sehr gut gefallen, da er die Geschichte perfekt abschloss und ich nochmal einen Einblick in seine Gedanken bekam. Rowan hat mir von Anfang an sehr gut gefallen und im Laufe des Buches habe ich sie auch in mein Herz geschlossen. Sie war authentisch, aber auch ganz natürlich. Also eine tolle Protagonistin für eine unglaublich fesselnde und unterhaltsame Geschichte. Auch Adam war etwas ganz besonderes. Zu Beginn kam er sehr als Frauenheld und typischer Rockstar her, was er im Laufe des Buches auch noch teilweise beibehielt, aber wenn man genauer hinsah, konnte man einen süßen und auch liebenswerten Mann erkennen. So gab es viele Momente mit ihm, in denen er mein Herz zum Schmelzen brauchte. Es gab aber auch Situationen in denen ich quietschend vor dem Buch saß, da Adam einfach zauberhaft und extrem süß war. Natürlich darf ich auch nicht die von der Autorin erschaffenen Nebencharaktere vergessen, die dem ersten Band mit Leben einhauchten. Auch diese passten perfekt zur Geschichte und brachten mich des Öfteren zum Lachen. So zum Beispiel die Bandmitglieder Shawn und Joel, die auch noch ihre eigenen Bände bekommen werden, aber auch der Schlagzeuger Mike, mit dem sie tolle Videospielstunden verbrachte. Der erste Band der im englischen Mayhem Reihe, im deutschen der The Last Ones to Know Reihe (nach dem Bandnamen), hat mir sehr, sehr gut gefallen. Ich bin geradezu durch die Seiten geflogen und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Eine wundervolle Geschichte, mit tollen Charakteren und einer ebenso überzeugenden Umsetzung. Ich kann nichts anderes, als eine klare Leseempfehlung zu vergeben. Lest dieses Buch und verliebt euch auch in Adam!

Drama, Liebe und Rockstars was will man mehr ??

Von: Corinna´s World of Books Datum: 08. February 2017

Inhalt : Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … QUELLE : AMAZON Meine Meinung : In" Rock my Heart" geht es um Rowen, die eigentlich nur feiern und tanzen will, als sie auf das Konzert The Last Ones To Know geht. Als sie dann auf Adam dem Sänger der Band trifft, wird alles anders. Ein Kuss lässt die Chemie sprühen. Aber was wird daraus??? Rowen ist auf dem College und hat alles schon geplant mit ihrem Freund. Doch als sie mit ihrer Freundin Dee in einem Club auf ihn triff, mit einer anderen muss sie einen Schlussstrich ziehen. Dabei trifft sie auf Adam der Sänger der Band... Adam ist der Sänger der Band "The Last Ones To Know" und ein echter Frauenmagnet. Er muss um seinen Abschluss machen zu können eben den Kurs besuchen, indem auch Rowen ist. So kommt es, wie es das Schicksal will.. Der Schreibstil ist angenehm und wird aus der Sicht von Rowen erzählt. So kann man sie und ihre Gedanken und Gefühle näher erfahren. Das Thema Rockstars ist zwar kein neues Thema, aber durch die Autorin kann man hier wieder neue Charaktere kennen lernen. Auch die Nebenfigur Dee ihre beste Freundin hat eine besondere Art an sich und ich bin gespannt, ob man sie bald besser kennen lernen kann im nächsten Band. Ich denke, dass hinter ihr noch mehr steckt. Die Spannung und Handlung hat mich schon beim ersten Treffen von Rowen und Adam ins Buch genommen. Rowen glaubt das sie mit ihrem Freund, den sie seit der Highschool kennt sich ein Leben aufbauen kann, doch alles kommt ganz anders, als sie ihn erwischt im genau dem Club, wo sie mit Dee ist. Dort trifft sie auf Adam, den sie erst nicht kennt und doch sprüht die Chemie. Außer einem Kuss passiert aber nichts zwischen ihnen. Als Rowen wieder in ihren Alltag ist,auf dem College sieht sie auf einmal Adam wieder in ihrem Kurs für Französisch. Schnell erkennt sie, dass Adam seinen Abschluss nicht ernst nimmt. Wie es das Schicksal so will, kommt sie ihm zu Hilfe und will ihm helfen bei einem wichtigen Test zu bestehen. Dabei muss sie ihn ausgerechnet am Wochenende auf Konzerte begleiten und stößt wieder auf seine Groupies die nicht locker lassen. Rowen merkt, das nicht einfach wird, nur Freundschaft zu ihm zu haben. Wird es eine Chance geben, wenn Adam bisher keine Beziehung eingegangen ist? Das Werk ist, das erste Buch der Autorin das ich lese und ich bin geflasht was sie für eine Handlung geschaffen hat. Mit jeder Seite will man hinter die Fassade von Adam schauen als Rockstar. Ich bin gespannt was sich die Autorin noch einfallen lässt. Das Cover ist schon von Beginn an ein Highlight und es macht neugierig auf die Geschichte. Ich liebe Rockstars und kann einfach nicht genug bekommen. Das Ende war bis zur letzten Seite gefangen in der Geschichte und wollte erst am Schluss endlich realisieren das es zu Ende war. Fazit Rock my Heart" ist ein fesselnder Liebesroman, der den Leser einfach mitnimmt in die Handlung. Die Protagonisten sind authentisch und machen Lust in der Geschichte zu verbleiben. Autor: Jamie Shaw

Rock my heart - Jamie Shaw

Von: booksworldbylaura Datum: 07. February 2017

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut da es mich einfach total vom Inhalt und auch vom Cover angesprochen hat!♥ In dem Buch geht es um Rowan die zusammen mit ihrer besten Freundin Dee auf ein Konzert geht und dort mitten im Club den Leadsänger Adam trifft.Da sie so betrunken ist geht sie zusammen mit ihm raus und knutscht etwas mit ihm rum - haut aber nach einer Weile ab als es ihr zuviel wurde.Als sie dann paar Tage später in die Uni geht traut sie ihren Augen nicht den Adam Everest besucht ihren Kurs!Zum Glück erkennt er sie aber nicht da sie im Club total anders aussah.Aber so wie es das Schicksal will treibt es sie zueinander...Wird er sie erkennen und was wird aus ihrem Freund? In das Buch bin ich ganz leicht rein gekommen,allerdings fand ich es bisschen schade das sie direkt am Anfang schon Adam kennen gelernt hat und auch schon etwas mit ihm geknutscht hat weswegen da die erste Spannung schon mal weg war.Allerdings wurde es immer besser je mehr man lass,aber irgendwie fehlte da teilweise auch die Spannung und was einen so wirklich ans Buch fesselt.Sie wollte nämlich nur Freunde bleiben,er aber mehr.Man ahnte dann ziemlich schnell das sie mehr als Freunde für ihm empfand und ich regte mich auf weil ich mir dachte "Sag doch endlich was du für ihn empfindest.".Trotzdem bin ich ein totaler Fan von dem Buch da ich solche Geschichten liebe und ich keinen kitsch oder ähnliches brauche..Es wurde nur aus ihrer Sicht geschrieben was ich ziemlich schade fand da ich total gerne wissen würde was in manchen Situationen Adam gedacht hat,aber zum Glück wurde der Epilog zumindest aus seiner Sicht geschrieben was ich echt grandios fand! Ich finde die Idee der Reihe ganz gut,auch wenn viele wieder sagen das heutzutage immer das selbe passiert,fand ich an dem Buch besonders das sie nur Freundschaft wollte und keine Liebe und er genau das Gegenteil.Auch weil ich einfach die Protagonistin ins Herz geschlossen habe will ich auf jeden Fall die gesamte Reihe lesen. Den Schreibstil von Jamie Shaw finde ich sehr angenehm.Er lässt sich sehr leicht und flüssig lesen und es macht auch nur einfach Spaß zu lesen weswegen die Seiten wegfliegen.Allerdings finde ich bisschen schade das weder die Personen noch Gedanken richtig beschrieben wurden weswegen man sich sehr viel ausdenken musste. Die Protagonistin Rowan mochte ich sehr.Sie war mir von Anfang an sympathisch und ich konnte mich auch sehr gut mit ihr identifizieren.Sie hätte ich gerne als beste Freunden,da sie nie ihr lächeln vergisst auch wenn man sie verletzt. Bewertung Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne und freue mich auf jeden Fall auf den zweiten Band! ★★★★☆

Yes, Adam Everest, YOU rocked my heart!

Von: Alues Bücherparadies Datum: 07. February 2017

Okay..eigentlich wollte ich nicht nur drüber schlafen, sondern auch ein oder zwei Tage vergehen lassen, bevor ich das hier schreibe. Ich wollte meinen Herzschlag beruhigen, ihn aus meinen Träumen verbannen und meinen Weg zurück in die Realität finden, denn -verdammt nochmal – ich bin hoffnungslos verknallt in Adam Everest! Aber erst einmal zurück zum Anfang. Rowan besucht gemeinsam mit ihrer besten Freundin Dee ein Konzert einer Rockband im Club Mayhem – und tritt prompt in das erste große Fettnäpfchen. Als sie am Engang des Clubs ansteht, geht ein Typ an ihr vorbei, direkt auf die Tür zu – das lässt Ro nicht auf sich sitzen, blafft ihn an und guckt kurze Zeit später in die Augen von Adam Everest, dem Liedsänger der Band. Und das ist so typisch Ro. Sie ist prädestiniert für Fettnäpfchen aller Art, lässt den Leser immer an ihren Gedanken teil haben, die mich soooo oft zum lachen gebracht haben und hat immer einen witzigen Spruch auf den Lippen. Sie ist der Typ Protagonistin, den man einfach ins Herz schließen muss! Und das noch mehr, als ihr das Herz gebrochen wird, weil ihr noch-Freund Brady vor ihr in besagtem Club steht und eine andere Frau küsst. Man leidet mit ihr, ist traurig und wütend zu gleich. Und dann kommt Adam Everest. Begegnet ihr am Hintereingang, versucht, sie aufzumuntern und es kommt, wie es kommen muss, zu einem prickelnden Kuss! „Peach“, diesen Spitznamen gibt er Ro kurzerhand. Und wird diesen Namen auch so schnell nicht wieder vergessen. Hachja, Adam Everest …Adam ist absolut der Typ „My bookish boyfriend“ oder auch „Bad boy mit Tiefgang“, den jedes Mädchen erobern möchte. Er ist Rockstar durch und durch, stets umgeben von den schönsten Mädchen, immer locker, immer lässig und ein Lebensgenießer durch und durch. Sein Leben mitzuerleben fühlt sich an wie das Eintauchen in ein Paralleluniversum – keine Regeln, zu spät in die Uni kommen, wenn man will, die Lernerei sausen lassen, Nächte durchfeiern und auf der Bühne die Massen begeistern. Doch auch Adam Everest holt es auf den Boden der Tatsachen zurück, als er mal wieder zu spät in seinen Französischkurs kommt und der Dozent ihn kurzerhand beinahe aus dem Kurs werfen will. Da eilt ihm Ro zur Hilfe, verspricht, ihm Nachhilfe zu geben und landet kurzerhand im Tourbus der Band, um das Wochenende gemeinsam mit den Jungs und einer Portion Lernerei zu verbringen. Doch dass das Mädchen, das ihm in seinem Kurs zur Hilfe eilt, das gleiche Mädchen – seine Peach – ist, das er vor einigen Tagen noch in seinem Tourbus geküsst hat, checkt er nicht. Denn Ro läuft nicht top gestylt, sondern lässig locker, mit einem zerzausten Dutt statt wilder Lockenmähne, Schlabberklamotten statt kurzem Rock und eingem Top und eine Menge weniger Make-Up rum als an besagtem Abend. Und dass er nicht weiß, wer Ro wirklich ist, soll auch so bleiben – denn Ro kann einen weiteren Herzensbrecher nicht in ihrem Leben gebrauchen. Und so beginnt ein wildes Konzertwochenende, auf das Jamie Shaw den Leser mitnimmt. Mit ihrem Schreibstil schafft sie es, dass es sich anfühlt, als wäre man mittem im Geschehen. Als würde man mit den Jungs im Tourbus sitzen und plaudern, nachts gemeinsam grillen und Bier trinken, im Club tanzen… und so verfliegt die Zeit beim Lesen wie im Flug. Wir erleben die Geschichte aus Rowans Perspektive, werden Teil ihrer Gedankenwelt und tragen gemeinsam mit ihr einen Kampf zwischen Herz und Vernunft aus. Zum Ende hin nehmen ihre Zweifel meiner Meinung nach Überhand, die Autorin hätte den einen oder anderen Gedankengang etwas abkürzen können, doch das tut dem Gesamteindruck keinen Abbruch! Aber nicht nur Ro und Adam, sondern auch die Nebencharaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen. Dee, Ros beste Freundin, immer impulsiv, immer voller Tatendrang. Leti, Ros neuer bester Freund, eine zarte Seele und ein wahres Herzchen für sich! Und die Jungs aus der Band – hach, Jamie Shaw hat ganze Arbeit geleistet! Sie fühlen sich an wie Freunde. Shaw hat so viel Humor in die verschiedenen Situationen gepackt, gepaart mit der richtigen Portion Ernsthaftigkeit, dass ich mich stets gefühlt habe, als wäre ich ein Teil der Gruppe. Nachdem ich das Buch beendet hatte, blieb ich zurück mit pochendem Herzen, der ein oder anderen Träne in den Augen und tiefer Begeisterung! Das gemeinsame Abenteuer von Peach (Ro) und Adam hat mich so wahnsinnig gut unterhalten, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Und ich habe „Freunde“ gefunden, von denen ich froh bin, dass ich sie nicht für immer in mein Regal stellen muss, denn „Rock my Body“, Teil zwei der Mayhem-Reihe, erscheint im April. Aaaaaber erstmal müsst ihr alle unbedingt am 13. Februar die Buchhandlungen stürmen und die Regale mit den „Rock my heart“ Exemplaren leerkaufen! Denn es lohnt sich. Und zwar sowas von!

Wahnsinn!

Von: Bücherkiste Datum: 06. February 2017

Klapptext Er ist ein Rockstar und könnte jede haben - doch er will nur sie! Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" in dem angesagtesten Klub der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim knutschen sieht. Noch vor dem Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen und trifft dort auf Adam Everest, den unglaublich heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen - einem Kuss, der ihr ganzes Leben auf dem Kopf stellen wird ... Meine Meinung Dieses Buch ist einfach der Wahnsinn! Rowan hat gerade mit dem College angefangen und wohnt mit ihrem festen Freund zusammen in einer Wohnung. Auf einem Konzert, auf dem sie von ihrer besten Freundin Dee mitgeschleppt wurde, entdeckte sie, wie ihr Freund sie betrügt. Völlig aufgelöst, steht sie hinter dem Club und trifft auf Adam Everest, der ihr hilft Brady, zumindest für einen Augenblick, zu vergessen. An ihrem ersten Collegetag, musste sie geschockt feststellen, das der Adam Everest, auch in ihrem Französisch Kurs ist, doch er erkennt sie nicht wieder. Als er dann in Schwierigkeiten gerät, den Kurs nicht zu bestehen, springt Rowan ein und bietet ihm an Nachhilfe zu geben. Adam nimmt sie daraufhin mit auf eine wochenendtour der Band. Rowan versucht ihm zu widerstehen, denn sie will kein One Night stand sein. Doch ihre Gefühle zu verdrängen stellt sich schwerer heraus, als sie dachte. Wird sich Adam doch noch an Rowan erinnern? Und schaffen es die beiden einfach nur Freunde zu bleiben? Ich muss es einfach wiederholen, dieses buch ist der Wahnsinn! Selten hat mich ein Buch so die Welt um mich herum vergessen lassen, das ich sogar fast zu spät zur Arbeit gekommen bin und als ich wieder zuhause war mich als erstes mit dem Buch wieder bequem gemacht habe. Der Schreibstil ist super angenehm zu lesen und man fliegt quasi schon durch die Seiten. Man will es einfach nicht mehr aus der Hand legen!

Rock my Heart

Von: We lived a thousand lifes Datum: 06. February 2017

Erster Satz „Ich kann nicht glauben, dass ich mich von dir dazu habe überreden lassen!“ Inhalt Rowan und ihre beste Freundin Dee haben eigentlich nichts weiter vor, als auf dem Konzert der Band "The Last Ones to Know" zu feiern, zu tanzen, Spaß zu haben und ihr neues Leben als Studentinnen zu genießen. Dee durfte Rowan stylen und diese ist kaum wieder zu erkennen. Doch der Abend wird ganz anders als geplant. Rowan erwischt ihren Freund Brady dabei, wie er sie betrügt. Als sie daraufhin völlig aufgelöst draußen vor dem Club auf Adam Everest, den Sänger der Band, stößt, wird ihr Leben auf den Kopf gestellt. Er versucht sie zu trösten und kurzerhand finden sich die beiden in dem Tourbus der Band wieder, wo sich Rowan zu einem Kuss hinreisen lässt und verspricht, nach der Show noch einmal zu Adam zu kommen – doch daraus wird nichts. Ihn zu vergessen und ihr Leben neu zu organisieren fällt Rowan nicht gerade leicht, vor allem, da Adam auch noch auf ihr College zu gehen scheint und sie nicht wiedererkennt. Schreibt-Stil Der Schreibstil hat sich wirklich gut und flüssig lesen lassen. Er ist leicht und verständlich und ich bin super vorangekommen Charaktere Rowan: Rowan ist ein pflichtbewusstes Mädchen. Sie ist mit ihrem Freund zusammen gezogen und steht kurz vor ihrem ersten College Jahr. Als sie jedoch von Brady betrogen wird, verändert sie sich. Die zuvor selbstbewusste Rowan verliert das Vertrauen in das andere Geschlecht und wird umso vorsichtiger. Es gibt auch eine Phase, in der sie sich ziemlich gehen lässt, doch sie bekommt sich wieder in den Griff. Adam: Er ist beliebt, berühmt, super selbstbewusst, arrogant, ja eben so, wie man sich den typischen Rockstar nun mal vorstellt. Massenhaft Mädchen werden abgeschleppt und hier und da noch mit einem Groupie rumgemacht. Allerdings hatte ich manchmal das Gefühl, als ob das nur eine Masche von ihm sei, weil er denkt, dass so etwas von ihm erwarten werden würde. Hinter der Starfassade ist Adam ein fürsorglicher und lieber Mensch. Er ist es nicht gewohnt, dass er bei einem Mädchen abblitzt oder dieses ihm die Stirn bietet. Adam hat mir wirklich gut gefallen, was ich mir aber irgendwie nicht so recht vorstellen konnte, waren seine schwarz lackierten Fingernägel, diese fand ich irgendwie ein bisschen schräg. Aber hey, er ist nun mal ein Rockstar. Cover und Titel Das Cover hat mich sofort angesprochen. Ich find das Pink und die Lichteffekte einfach wunderschön. Der Titel passt auch gut zum Buch. Fazit Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Adam und Rowan weitergeht und ich mir beim besten Willen einfach nicht vorstellen konnte, was noch passieren würde. Und so kam es, dass ich es innerhalb weniger Stunden zu Ende gelesen hatte. Die Geschichte hat sich wirklich toll lesen lassen und ehrlich, Brady, der Exfreund von Rowan, ist wirklich ein Arsch. Zum Glück hatte er nur eine kleine Nebenrolle in dem Buch, denn mehr hätte er wirklich nicht verdient gehabt. Umso toller war die Geschichte zwischen Adam und Rowan. Wer träumt denn nicht davon, mit einem berühmten Rockstar befreundet zu sein? Es war toll zu sehen wie die Freundschaft, welche eigentlich immer mehr war als das, zu wachsen beginnt und wie Rowan auch wieder mehr zu sich selbstzurückfindet. Ich konnte es mir nicht verkneifen, das ein oder andere Mal loszulachen wenn eine lustige Stelle im Buch auftauchte – beispielsweise als Rowan Adam mehr als nur einmal abblitzen lässt und ihm ihre Meinung geigt. Dieser Moment war einfach herrlich! Oder diese Szene zwischen Shwan und Rowan beim Mittagessen.Sie war einfach himmlisch! Ich freue mich schon richtig auf den zweiten Band, um zu sehen, wie es mit Dee und einem der Bandmitglieder weitergeht. Lieblingszitat „Bevor ich mich aus seiner Umarmung winden kann, presst sich Adam an meine Vorderseite und quetscht mich zu einem schwitzigen Shawn-und-Adam-Sandwich zusammen.“ – Rowan, S. 183 Würden wir dort gerne leben? Die Chance mit einer Band auf Tour zu gehen, würde ich mir glaube ich nicht entgehen lassen und ihr? 😉

Rezension Rock my Heart

Von: Barely Lived Datum: 05. February 2017

Inhalt: Rowan ist mit ihrer besten Freundin auf dem Konzert der Band The Last Ones to Know, doch dort erwischt sie ihren Freund mit einem anderen Mädchen. Sie flieht nach draußen und trifft dort den Sänger der Band: Adam Everest. Dieser will ihr mit einem Kuss über ihren Ex hinweg zu helfen, doch danach verschwindet sie von dem Konzert. Aber den Kuss kann sie einfach nicht vergessen... Meine Meinung: Das Buch hat mich echt überrascht. Ich habe es in nur einer Nacht durchgelesen und dafür meinen Schlaf geopfert, was echt was heißen soll. Es war wie eine Sucht ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Rowan ist kein bisschen nervig oder naiv, sondern eine tolle Persönlichkeit - ich weiß gar nicht wie ich es anders beschreiben kann. Und über Adam möchte ich lieber nicht zu viel verraten, damit ihr euch selbst in ihn verlieben könnt. Alle Charaktere sind toll ausgearbeitet und der Schreibstil ist so locker und leicht, dabei aber nicht einfältig oder langweilig. Ich habe von dem Buch nicht viel erwartet, eben eine locker leichte Liebesgeschichte, aber die Charaktere waren so besonders, dass sie die Geschichte auch zu etwas besonderem gemacht haben. Das Cover finde ich super schön und passend und die Farbgestaltung sieht super aus. Ehrlichgesagt kann ich nicht viel mehr zu dem Buch sagen, als dass mich einfach umgehauen hat und ich einerseits das Ende nicht erwarten konnte, aber andererseits gehofft hatte es würde nicht enden. Von mir gibt es 5/5 Sterne und ich kann Teil 2 der Reihe kaum erwarten.

Rock My Heart

Von: fraeulein_lovingbooks Datum: 05. February 2017

Inhalt Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band „The Last Ones To Know“ in den angesagten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen und trifft dort Adam Everest, den unglaublich heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – einem Kuss, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird… (Quelle: Klappentext) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Adam ist ein Vollblutmusiker, der für seine Band lebt, aber nicht seine Umgebung oder seinen Plan B auf der beruflichen Schiene. Er mag vielleicht nicht einer von den Studenten sein, denen alles egal ist, aber er ist auch keiner von den Strebern. Adam macht es, weil es sein muss und der Erfolg der Band möglicherweise nicht für immer ist. Ich konnte mich nie entscheiden, ob ich ihn einen Hauch zu kindisch oder einen kleinen Hauch zu erwachsen fand. An sich scheint er aber eine klasse Kerl zu sein. Rowan ist seit drei Jahren mit Brady liiert und als sie bemerkt, das er sie betrügt, hat sie nicht genug Mumm ihn mit seinem Fehler zu konfrontieren. Stattdessen haut sie in einer Nacht und Nebel-Aktion aus der gemeinsamen Wohnung ab. Während des gesamten Buches schafft sie es nicht, eine Aussprache in die Wege zu leiten. Was ich unmöglich fand. Sich selbst gegenüber. Rowan tut sich nur selbst weh mit ihrer Weichheit. Ich hatte meinen kleinen Schwierigkeiten mit ihr als Charakter. Peach und Rowan sind ein und diesselbe Person und trotzdem vollkommen anders. Peach fand ich ganz nett, aber an Rowan musste ich mich erst gewöhnen. Nach und nach fing ich dann aber doch an sie zu mögen, auch wenn sie zu sehr im Mittelpunkt stand. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, aber insgesamt vom Satzbau und den Sätzen im Bereich Jugendbuch anzusiedeln. Für einen Erwachsenenroman wirkte es etwas zu kindlich, was mich persönlich allerdings nicht gestört hat, weil ich gerne Bücher aus dem NewAdult-Genre lese. Erzählt wird aus der Sicht von Rowan und Adam, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt geben kann. Leider muss ich hier sagen, das mir Rowan in diesem Bereich zu sehr im Vordergrund stand. Ich hätte mir gewünscht, das Adam mehr Erzählanteil in der Story gehabt hätte. Insgesamt hat mir „Rock My Heart“ gut gefallen, auch wenn die Geschichte an sich natürlich nichts neues ist. Aber trotzdem konnte sie mich überzeugen und in eine andere Welt eintauchen lassen. Die Liebesgeschichte von Rowan und Adam ist nicht von diesem allgegenwärtigen Hin und Her gespickt, sondern eher mit einem „Nein“. Sie mögen sich, haben Gefühle, trauen sich aber nicht über ihren jeweiligen Schatten zu springen. Beide versuchen Freunde zu sein, auch wenn es nun mal eine gewisse Anziehungskraft gibt. Der sexuelle Aspekt, der in vielen Büchern in Mittelpunkt steht, wird hier nur gegen Ende wirklich angesprochen. Natürlich gibt es im Laufe der Geschichte ein, zwei Situationen, die in eine gemeinsame Nacht führen könnten, aber eben nicht in jedem Kapitel bzw. auf jeder Seite. Es war wirklich entspannt, mal von dieser Schiene runterzukommen, und einfach nur eine süße Liebesgeschichte zu lesen. Ich habe nur ein paar Kleinigkeiten, die mich am Buch gestört haben. Innerhalb der Geschichte wird das Tourleben und die Auftritte immer als anstrengend, aber wunderschön dargestellt – mir fehlten hier ein paar negative Aspekte. Niemand kauft einem die hier im Buch dargestellte Musikerwelt auf Reisen ab – es gibt Schattenseiten (und damit meine ich nicht das Nicht-Bestehen der Französischprüfung) und die gehören zu einer glaubhaften Darstellung dazu. Mein größter Kritikpunkt ist Rowan, die zu sehr im Mittelpunkt stand. Die Welt scheint sich um sie zu drehen. Vor der ersten bis zur letzten Seite, was mich ab und zu zur Weißglut trieb. Von ihr gab es zu viel und von der Band zu wenig. Auch Adam rückte etwas in den Hintergrund und ich hätte gerne mehr von Shawn, Mike und Joel erfahren. Natürlich steht vermutlich jeder von ihnen in einem Nachfolger im Vordergrund, aber ein gewisses Hintergrundwissen hätte mich schon gefreut 😉 Von mir gibt´s eine klare Lese- und Kaufempfehlung. 🌟🌟🌟🌟 Sterne

Klasse Rock'n'Roll-Lovestory!

Von: Books and Biscuit Datum: 05. February 2017

Rockstar-Romane haben es mir - vermutlich auch durch meinen eigenen Musikgeschmack - einfach angetan. Erst Nalini Singhs RockKiss, dann Kylie Scotts Rockstars und jetzt Jamie Shaws The Last Ones to Know. Bislang übt diese Art Liebesroman einen sehr starken Reiz auf mich aus und ich kann gar nicht genug von solchen Geschichten bekommen. Im Serienauftakt Rock my Heart geht es um die junge Studentin Rowan Michaels, die von ihrer besten Freundin Dee auf ein Konzert der Band The Last Ones to Know geschleppt wird. Der Abend fängt für die introvertierte Rowan eher chaotisch an und droht, in einem Desaster zu enden. Dee tobt sich an ihrem Outfit aus, bis Rowan nicht mehr wiederzuerkennen ist, und dann erwischt sie ihren Freund Brady bei dem Konzert mit einer anderen. Eine ganz neue Wendung nimmt der Abend allerdings, als ausgerechnet Leadsänder Adam Everst sie findet und tröstet - und sie spontan küsst. "Sein Kuss ist so perfekt, dass ich dahinschmelze - vergessen ist Wie-heißt-er-gleich-noch, ich kann mich nicht einmal an meinen eigenen Namen erinnern." (Seite 33) Rowan rechnet damit, ihn nie wiederzusehen, schließlich ist er ein Rockstar und sie nur eine Studentin, ein Fan von vielen, den er sicherlich bald wieder vergessen wird. Doch dann sitzt er plötzlich in ihrem Französischkurs an der Uni, erkennt sie jedoch nicht wieder. Kein Wunder, schließlich hatte Dee an jenem Abend ganze Arbeit geleistet. Und trotzdem. Ein kleiner Stubs nur, und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Aber wann soll sie ihm sagen, dass sie das Mädchen aus der Konzertnacht ist? Das Mädchen, das er damals "Peach" genannt hat? Rock my Heart ist eine herrliche leichte Liebesgeschichte, die endlich einmal ohne viel Erotik auskommt. Nur auf den letzten Seiten gibt es mal eine Andeutung, aber ansonsten stehen wirklich die Figuren und ihre Beziehungen zueinander im Vordergrund. Die Lovestory ist wunderbar romantisch ohne dabei zu kitschig zu werden. Mir gefällt vor allem die Mischung der Settings. Die Konzerte, die Kurse an der Uni, das Leben im Tourbus. So lernen wir die verschiedenen Facetten des Alltags der Figuren kennen und es wird nie langweilig. Protagonistin Rowan ist eine sympathische Figur, ein bisschen naiv vielleicht und etwas schüchtern, aber sie wächst auch im Laufe der Zeit. Zwischendurch wollte ich sie immer mal wieder schütteln, damit sie es ihm endlich sagt, und ich habe mit ihr gelacht und mit ihr geweint. Nur warum sie Brady so hinterher getrauert hat, konnte ich nicht ganz nachvollziehen, dafür hat Jamie Shaw ihn einfach zu unsympathisch beziehungsweise Adam einfach zu super gezeichnet. Ebenso ins Herz geschlossen wie Rowan und Adam habe ich aber auch ihre beste Freundin Dee und ich kann es kaum erwarten in Rock my Body (voraussichtlich im April 2017) ihre Geschichte zu lesen. Rock my Heart ist ein bombenstarker Auftakt einer neuen Rockstar-Serie und ich wünsche mir, dass da noch viele weitere Bände kommen mögen. Vielleicht sogar noch mehr als die bisher angekündigten Rock my Body und Rock my Soul... (c) Books and Biscuit

Eine Rockstar-Story nach meinem Geschmack!

Von: TamisBücherwelt Datum: 05. February 2017

Rock my Heart Autor: Jamie Shaw Verlag: Blanvalet Originaltitel: Mayhem Series 1 Preis: Broschur: 12,99€ / Ebook: 3,99€ Seiten: 369 Genre: New Adult ( Rockstar- Story ) Ausgabe: Broschur / Ebook ISBN: 978-3734102684 Über den/ie Autor/in: Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, hat ihren M.S. in Professionellem Schreiben an der Towson University erworben, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens ihre wahre Berufung ist. Als unverbesserliche Nachteule entwickelt sie zu später Stunde Romane mit Heldinnen, mit denen man sich identifizieren, und männlichen Hauptfiguren, für die man in Ohnmacht fallen kann. Sie ist eine treue Anhängerin von weißem Mokka, eine entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan von allem, was romantisch ist. Sie liebt den Austausch mit ihren Leserinnen und bemüht sich ständig, deren Buchboyfriend-Listen um neue Namen zu erweitern. Erster Satz: Ich kann nicht glauben, dass ich mich von dir dazu habe überreden lassen! Klappentext: Er ist ein Rockstar und könnte jede haben – Doch er will nur sie! Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen und trifft dort auf Adam Everest, den unglaublich heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – einem Kuss, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird... Eigene Meinung: Eine Rockstar Geschichte nach meinem Geschmack! „Rock my Heart“ ist der erste Band einer Trilogie. Jedoch geht es in jedem Band um andere Protagonisten. Rowan muss bei einem Konzert von „The Last ones to Know“ schmerzlich erfahren, dass ihr Freund Brady sie betrügt. Sie flüchtet nach draußen, wo sie auf Adam trifft, und es fängt gleich zu Beginn an zu Funken. Nach dem Konzert ist es so, als wären sich die beiden nie begegnet, bis Rowan Adam aus der Klemme hilft. Der Einstieg in das Buch war richtig gut. Das hat dazu geführt, dass ich gar nicht mehr zu lesen aufhören wollte. Die Atmosphäre in dem Buch hat mich von Anfang bis Ende mitgerissen. Die Erzählweise und Beschreibungen haben mich überzeugt. Das Besondere ist, dass es nicht dieses typische Klischee aufweist, wie in den meisten „New Adult“ Romanen. Es ist süß, aber nicht kitschig und konnte mich mitreißen. Auch die Band fand ich toll beschrieben und konnte mir alle Mitglieder sehr gut vorstellen. Adam fand ich einfach nur heiß mit seiner langen Rockstar-Mähne. Wäre Adam nicht an Rowan interessiert, dann würde ich ihn mir direkt schnappen. Rowan war mir von Anfang an sympathisch, ich mochte ihre Denkweise und konnte ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen. Auch ihre beste Freundin Dee ist mir ans Herz gewachsen. Das Ende war zwar voraussehbar, aber ich fand die ganze Story unheimlich süß und romantisch. Auf den zweiten Band, in dem es um Dee geht, freue ich mich schon. Danke an das Bloggerportal und dem Blanvalet-Verlag, dass ich das Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte! Schreibstil: Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Die Seiten flogen nur so dahin und müsste ich nicht ab und zu auf die Arbeit, dann hätte ich das Buch schon viel eher verschlungen. Cover: Der Typ auf dem Cover, ist zwar nicht der Adam aus meinen Vorstellungen, aber trotzdem heiß und passend. Buch Zitate: „Er hält mich zusammen, als könnte ich auseinanderbrechen. Und das könnte ich tatsächlich.“ Seite 262 Bewertung: 5 von 5 Sternen.

Ich bin verdammt begeistert!

Von: Bookalicious Datum: 03. February 2017

Vor einer Weile sah ich Rock my Heart bei den Neuerscheinungen 2017 und es hat mich direkt angesprochen. Der Klappentext verrät nicht allzu viel, allerdings sprachen mich der Titel und das Cover umso mehr an. Rowan und Adam … wie es zwischen den beiden nur so knistert bekommen wir als Leser deutlich zu spüren. Es funkt gewaltig zwischen ihnen, aber Rowan will keine von vielen sein, kein One-Night-Stand, den er in ein paar Wochen vergessen hat und Adam hatte noch nie eine Beziehung und hat nicht vor es zu ändern. Sie versuchen es als Freunde – nur Freunde. Es beginnt direkt am besagten Konzertabend in einem Club bzw. vor dem Club. Wir lernen Rowan ein wenig kennen und sind dennoch mitten im Geschehen. Direkt von der ersten Seite an hat Jamie Shaw mich mit diesem Roman gepackt. Ihr Schreibstil ist mitreißend, locker und einfach flüssig. Ich bin begeistert. Rowan ist großartig. Eine richtig coole Protagonistin. Sie ist klug, witzig und schlagfertig. Definitiv keine Protagonistin, bei der man die Augen verdrehen muss vor lauter Naivität. Sie ist richtig symphatisch und es macht Spaß ihren Gedanken zu folgen. Ich konnte mich ziemlich gut mit ihr identifizieren und ihren Gedanken durchweg gut nachvollziehen. Adam ist ein Herzensbrecher.. und die Herzen liegen ihm zu Füßen. Meines im Übrigen auch. ;) Aber er ist auch bodenständig und sehr charmant. Und verdammt heiß! Kurz gesagt: Anbetungswürdig! Irgendwie anders als viele der „arroganten Bad Boy“-Typen. Er ist selbstbewusst und er hat bereits viele Frauen aufgerissen, aber Rowan gegenüber ist er so verdammt süß. Er ist für sie da und er kommt trotzdem nicht umhin anzügliche Anspielungen zu machen. Ihr spürt die Spannung zwischen ihnen. Es kribbelt, versprochen! Das Cover und der Titel -wie oben schon erwähnt- hat mich direkt angesprochen. Es passt sehr gut zu dem Buch. Fazit: Darf man im Februar schon sagen, dass man ein Jahreshighlight gefunden hat? Denn das mache ich jetzt einfach. Ich weiß, dass dieses Buch auch im Dezember noch einen festen Platz in meinem Herzen haben wird. Ich habe mich in den verdammten Adam Everest verliebt. Wirklich, ich liebe ihn! Ich habe eine heiße Rockstarstory erwartet, in der ich aber doch ab und zu mit den Augen rollen muss und bekommen habe ich eine GROßARTIGE Rockstarstory, die mich einfach geflashed hat. Ich bin so begeistert. Es hat Witz, es hat Charme und es sorgt für viele Schmetterlinge im Bauch. Jamie Shaw überzeugt mit liebevollen Protagonisten, mit denen man viel Spaß hat, einem mitreißendem Schreibstil und eine süße Story, die, das Herz höher schlagen lässt. Ein wahrhaftiger Pageturner! Rock my Heart – das hat dieses Buch auf jeden Fall getan! Merkt euch unbedingt den 13. Februar vor, denn dann erscheint Rock my Heart. Ich freue mich bereits auf den 2. Teil [Rock my Body], der am 17. April erscheinen wird. Mehr heiße Rockstars, mehr Kribbeln, mehr Lachen! Einen ganz, ganz großen Dank an den Verlag, dass ich dieses Schätzchen als Rezensionsexemplar bekommen habe und es sogar vorab lesen durfte.

Dieses Buch hat mein Herz gerockt!

Von: Bibliophilie Hermine Datum: 02. February 2017

Die Widmung lautet: Für jeden Leser der sich in Adam verliebt. Dieses Buch ist für mich. Denn ich habe mich verliebt in den jungen Mann mit den braunen zotteligen Haaren und der wunderschönen Stimme, der nur das tut was er will und niemals Versprechen macht. Ich habe mich verliebt in Jamie Shaws Schreibstil, in ihre Geschichte, in die Jungs der Band, in alle Figuren. Ich konnte das Buch nicht weglegen, es war unmöglich. Ich habe die ersten 300 Seiten an einem Stück durchgezogen ohne es zu merken. Ich war so versunken in die Geschichte, dass ich nicht mal gemerkt habe, dass es plötzlich 3 Uhr Nachts war, Von der ersten Seite an war ich wie gebannt und die Seiten flogen nur so dahin. Das Buch ist, bis auf ein Kapitel, komplett aus Ro's Sicht geschrieben, normalerweise mag ich es ganz gerne wenn sich die Sichten abwechseln aber diesmal hat mich das überhaupt nicht gestört, dass es nicht so war. Es war humorvoll, es war voller Herz, es war einfach grandios. Und Adam ist einfach nur heiß. Die Spannung zwischen Adam und Ro war von Anfang an vorhanden, trotzdem baute sie sich immer weiter auf, drohte regelrecht zu explodieren. Ro ist nicht diese typische , nervige, anstregende Protagonistin, sie hat Herz und Verstand, dramatisiert vor allem nichts über, sie ist zurückhaltend und man möchte sie einfach nur in den arm nehmen und ihre beste Freundin sein. Und sich nicht in Adam zu verlieben ist quasi unmöglich. Aber nicht nur Ro und Adam sind wundervoll, sondern die ganze Band und Ros Freunde glänzen mit Herzlichkeit. Sie sind keine blassen Nebencharaktere, sondern tragen ihren Teil zu dieser Geschichte bei. Ich will mehr, ich will es sofort. Bis Mai auf den nächsten Teil zu warten wird schwer, denn dieses Buch hat mich einfach sowas von begeistert. Ich habe eine Schwäche für Rockstar Geschichten aber dieses Buch hat mein Herz schneller schlagen lassen. Ein Buch was ihr unbedingt lesen solltet.

Dieser Rockstar geht unter die Haut!!!

Von: Luna Datum: 02. February 2017

„Es ist der verdammte Adam Everest!“ Rowan ist eigentlich überhaupt kein Fan vom Tussi-Styling und Partynächten auf Rockkonzerten. Aber Rowan hat es Dee versprochen und was tut man nicht alles für seine beste Freundin? Diese durfte sich auch noch an ihrem Outfit austoben und so kommt es, dass Ro fast nicht wieder zu erkennen ist. Als an dem Abend auch noch ihr langjähriger Freund auftaucht, nur leider nicht mit ihr und sie den Leadsänger der Bar frech von der Seite anfiest, ist das Chaos perfekt. Rowan befindet sich am Anfang des Buches eher in der Kategorie „ruhige Spaßbremse“. Sie hat alles geplant, wartet auf ihren großen Tag und ist zufrieden damit. Zum Glück ändert sich an ihrer Persönlichkeit so einiges und sie wird frech und schlagfertig, witzig und sexy. Sie geht aus sich raus und fängt an, das Leben mit anderen Augen zu sehen. Tränen, ein Häufchen Elend und pinke Mörderhighheels… Eigentlich wollte Adam nur schnell eine Zigarette rauchen….. Adam ist ein Rockstar. Draufgänger, Aufreißer, Charmeur und wenn er will, der sympathische herzensgute Kerl von nebenan. Er hat seine ganz eigene Art das Leben mit seinen Hürden zu nehmen und dadurch fasziniert er sehr. Seine Ausstrahlung ist unglaublich gut beschrieben, man kann sich förmlich greifen. Ich hatte auch unglaublichen Spaß an den Nebendarstellern. Ob ihre beste Freundin Dee, Leti oder die anderen Bandmitglieder. Ich liebe sie! Jeder einzelne ist was ganz Besonderes und ich freue mich sie näher kennen zu lernen. Dadurch dass sie so stark in ihren Persönlichkeiten sind, machen sie „Rock my Heart“ zu einem ganz tollem Buch. Die Schreibweise von Jamie Shaw ist einfach genial. Locker und leicht, wortgewandt und ausdrucksstark hat sie mich sofort in den Bann gezogen! Ich hab das Buch an einem Tag ausgelesen und wollte sofort mehr. Was mir besonders gefällt ist, dass das Buch zwar schon ab und zu kurze traurige Momente hat, aber ohne diese überzogene Dramatik aus kommt. Die Story hat ihre tiefsinnigen Momente, die Protagonisten reagieren aber realistisch und dadurch sehr authentisch. Ich fand es bezaubernd. Ganz toll ist der Humor. Ich hab herzhaft gelacht und liebe die Frotzeleien zwischen allen Charakteren. Emotional hat mich die Autorin auch abgeholt. Die gefühlvolle Beschreibungen und leidenschaftliche Momente sind wahnsinnig intensiv und gehen dem Leser direkt unter die Haut. Durch die Erzählsicht aus Rowans Blickwinkel bekommt man alles super dargestellt und zum Schluss gibts ja nochmal ein besonderes Leckerchen für die Adam Fans. Das Print ist echt schön. Die Farben sind kräftig und die Schrift wurde verstärkt und hebt sich glänzend vom Rest ab. Dazu kommt, dass es broschiert ist, also sozusagen noch einmal aufgeklappt werden kann und auch da ist es wunderschön gestaltet. Ich bin absolut hingerissen von der Story und gebe 5 von 5 Sternen! Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Rockstar für's Herz

Von: Pia F. Datum: 27. January 2017

Cover: in magenta/lila gehalten, heißer Kerl im Vordergrund Schreibstil: Ich-Perspektive Rowan, fesselnd, erotisch, romantisch, spannend eine kleine Passage aus Adam's Sicht Meine Meinung Danke an den Blanvalet Verlag und Bloggerportal.de für dieses wundervolle Rezensionsexemplar. Ich liebe Rockstar-Geschichten wie keine andere. Wenn sie gut gemacht und nicht zu überzogen sind, finden sie auf jeden Fall einen Platz in meinem Bücherregal. Ich habe das Buch in wenigen Stunden durch gelesen und konnte nicht einmal kurz aufhören. Dieses Exemplar hier hat seinen Platz in meinem Regal und in meinem Herzen auf ewig sicher.. Aber nun zum eigentlichen Inhalt. Eigentlich springen wir sofort ins Geschehen. Rowan ist mit ihrer besten Freundin seit der Grundschule auf einem Konzert der Band "The Last Ones To Know". Sie steht in der Schlange vor der Halle in der ersten Reihe und als sich ein Typ an ihr vorbei drängelt weist sie ihn netterweise darauf hin, dass eigentlich noch kein Einlass ist nichts ahnend, dass sie gerade den Frontmann der Band, Adam, anquatscht. Dieser lacht nur und verschwindet in der Halle. Während er Backstage verschwindet begibt sich Ro mit Dee auf die Tanzfläche. Bei einer Pause vom abfeiern sieht sie ihren langjährigen Freund Brady mit einer anderen. Sie flüchtet durch die Hintertür nach draußen und lässt ihren Gefühlen freien lauf. Allerdings ist sie mal wieder nicht allein. Adam findet und tröstet sie. Ro lässt sich zu einem Kuss hinreißen um ihren Ex zu vergessen. Er nennt sie "Peach" stellt sie einem seiner Bandkollegen vor und nimmt Ro mit in den Tourbus. Als Adam allerdings auf die Bühne muss verschwinden Ro und Dee aus dem Club. Ein paar Tage später sieht Ro Adam allerdings an einem Ort wieder wo sie nie mit ihm gerechnet hätte. Er sitzt in ihrem Französischkurs für Fortgeschrittene in der Uni. Sie gibt sich nicht zu erkennen und auch Adam scheint sie nicht wieder zu erkennen. Sie gehen sich eine Weile mehr oder weniger aus dem Weg bis Adam von ihrem Dozenten vor die Wahl gestellt wird: Entweder seine Noten werden besser und er erscheint immer pünktlich oder aber er fällt durch. Ro springt für ihn in die Bresche und verspricht ihm Nachhilfe zu geben. Adam nimmt dankend an, gibt ihr aber zu verstehen, dass sie dafür mit auf Tour muss. Gesagt, getan. Auf der Tour kommen Ro und Adam sich immer näher, allerdings hat Ro die Trennung von Brady noch nicht wirklich verkraftet. Den Schmetterlingen in ihrem Bauch die nur für Adam fliegen tut das aber keinen Abbruch. Sie zwingt ihn dazu ihre Beziehung nur auf die Freundschaftliche Basis zu führen und er willigt gezwungenermaßen ein. Doch auch seine Gefühle mischen sich schnell ein und ihre Beziehung wird ganz schnell alles andere als freundschaftlich. Allerdings weiß Adam immer noch nicht das große Geheimnis welches Ro mit sich herum trägt: Peach und Ro sind ein und die selbe Person. Doch wie lange wird sie ihr Geheimnis für sich behalten können? Die Charaktere sind super sympathisch und authentisch. Sowohl Adams Bandkollegen als auch Ro's Freunde Dee und Leti sind witzig und ihre Art ist super lustig und herzlich. Die Autorin widmet das Buch "jeder Leserin, die sich in Adam verliebt" und sie kann mich definitiv ab heute dazu zählen. Fazit: Super süße Story mit ebenso wundervollen Charakteren. Ro und Adam sind ein wundervolles Paar, welches viel schneller hätte zusammenfinden sollen. Ich vergebe fünf Sterne obwohl ich auch genauso gut 100 hätte vergeben können. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil, der im März 2017 erscheinen soll. In ihm geht es um Ro's beste Freundin Dee und Adam's Bandkollegen Joel.