Katherine Woodward Thomas

Lass uns in Frieden auseinandergehen

Lass uns in Frieden auseinandergehen Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

eBook

€ 15,99 [D] inkl, MwSt, | € 15,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Was mit tiefer Verbundenheit und Liebe beginnt, endet bei einer Trennung oft in bitterem Streit. Das muss nicht sein! Katherine Woodward Thomas ist die Begründerin von »Conscious Uncoupling« – der Methode, die durch die Trennung des »Traumpaars« Gwyneth Paltrow und Chris Martin weltbekannt wurde. Schritt für Schritt führt die Beziehungstherapeutin Betroffene behutsam durch die schmerzhafte Auflösung einer Partnerschaft. Indem beide Partner ihre Verantwortung annehmen und den Trennungsprozess bewusst gestalten, wird es möglich, negative Gefühle loszulassen und mit geheiltem Herzen positiv in die Zukunft zu blicken.

ausgesprochen einfühlsam, hilfreich und mutmachend

Von: huckleberryfriendz Datum: 12. May 2021

Katherine Woodward Thomas, unter anderem als Beziehungstherapeutin tätig, hat selber eine Scheidung hinter sich und aus eigener Betroffenheit einen Fünf-Stufenplan entwickelt um sich jenseits von Hass und Krieg in gegenseitiger Rücksicht, Wohlwollen und Fürsorge zu trennen, was sie Ent-Paaren nennt. Viele eigene Erlebnisse und Beispiele aus ihrer Praxis erläutern die Schwierigkeiten und Probleme, zeigen auf, wie man gemeinsam die liebevolle Lösung gestalten kann. Sehr gut gefällt mir, wie einfühlsam die Beschreibungen, Gedanken und Ideen vermittelt werden, beispielsweise eine Scheidung nicht als Scheitern oder Schande zu sehen, auf Schuldzuweisungen gänzlich zu verzichten, da sicherlich auf beiden Seiten Fehler gemacht wurden. Zu Beginn des Buches wird erklärt, dass man diesen Stufenplan durcharbeiten soll, wenn man sich des Trennungswunsches absolut sicher ist; und doch gibt es im Laufe des Buches und auch an seinem Ende Hinweise, auch auf weiterführende und helfende Seiten, falls man sich während der gemeinsamen Trennungsarbeit und dem liebevollen Auseinandersetzen mit Bedürfnissen des Partners sowie entsprechenden Lösungen, wieder nähergekommen sein sollte und einen neuen Start versuchen möchte. Die Autorin vergleicht die fünf Phasen der Entpaarung mit den Trauerphasen Sterbender, die Elisabeth Kübler Ross vor Jahrzehnten definiert hat. Diese Betrachtung finde ich sehr gelungen, da es sich in beiden Fällen um eine Trennung handelt, die man sich nicht unbedingt gewünscht hat und doch akzeptieren muss. Nicht-Wahrhaben-Wollen, Zorn, Verhandeln, Depression und Leiden und letztendlich die Annahme beschreiben also die jeweiligen fünf Phasen. Mit vielen Erklärungen, auch psychologischer Hintergründe, mit Beispielen, Übungen und Listen mit Vorschlägen mit lebensbejahenden Impulse , beispielsweise zur Selbstfürsorge, auch mit Tagebuchführen und Erkenntnissen samt Affirmationen gelangt man so zu seinem persönlichen Weg, wird dabei aufgefangen und erhält sehr viel Hilfe und Wegbegleitung. Das Buch kann man zusammen mit seinem Partner oder alleine durcharbeiten und auch wenn der Weg die Trennung sein sollte, eine achtende Freundschaft und Fürsorge erhalten. Besonders interessant fand ich auch die vielfältigen Betrachtungen der Trennung, bei denen das Wohl der Kinder im absoluten Mittelpunkt stand. Dieses Buch finde ich ausgesprochen hilfreich um sich der eigenen/Paarsituation bewußt zu werden und im Fall einer Trennung diese gemeinsam, friedlich und freundschaftlich zu gestalten und zu erleben oder aber nach gemeinsamer Reflektion einen Neuanfang wagen. Insgeamt wird dieser einfühlsame Ratgeber den Leser auf einem längeren Weg in eine positive Zukunft sehr einfühlsam und hilfreich begleiten.