Clare Swatman

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

eBook
Buch
Hörbuch

€ 8,99 [D] | CHF 11,00 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50 [CH]

oder hier kaufen:

€ 14,99 [D] | € 16,90 [A] | CHF 21,90 [CH]

oder hier kaufen:

Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt …

Unglaublich gefühlvoll

Von: buecher.universum Datum: 17. October 2018

Verlag: Blanvalet Preis: 9,99 € Seiten: 381 Autorin: Clare Swatman Ich bedanke mich bei dem Blanvalet Verlag und dem Bloggerportal, für die Bereitstellung dieses Rezensionexemplares. Gesponsorte Produktplazierung. 4/5 Sterne Inhalt: Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt ... Cover: Das Cover ist wunderschön gestaltet und hat mich gleich angesprochen. Es ist zwar schlicht und nicht sonderlich auffällig, aber ich finde genau das hat zu dem Buch und der Thematik gepasst. Meinung: Ich habe das Buch in nur einigen Tagen durchgelesen und war wirklich begeistert. Schon das erste Kapitel ist emotional und herzzerreißend und dann durchlebt man die Geschichte der beiden wieder von vorne und erfährt, wie die beiden zusammengekommen sind. Jedes kleine Detail ist durchdacht und jede kleine Wendung hat einen Sinn. Das Ende hat mich wirklich gepackt und diese Wendung hätte ich nie im Leben erwartet. Man kann mit ihr leiden und sich freuen. Die Protagonisten werden mit den Jahren, die zwischen den beiden vergehen immer symphatischer und ich habe sie immer mehr ins Herz geschlossen. Man kann förmlich spüren, wie sie immer reifer und älter werden. Auch Zoe, die ja eigentlich im Geiste schon über 30 ist fällt es fast schon leicht in ihr altes Ich zu schlüpfen, was zeigt, dass diese Zeit sie wohl doch geprägt hat. Der Schreibstil lässt dich sehr gut lesen und mitverfolgen. Man merkt garnicht wieviele Seiten man eigentlich schon gelesen hat und wie weit man schon fortgeschritten ist. Ich finde man kann sich super in der Geschichte verlieren und einfach mal abschalten. Fazit: Es ist ein wunderschönes Buch, was sich wirklich leicht lesen lässt und einen fesseln kann, wenn man sich darauf einlässt.

Before you go

Von: Anika F Datum: 17. July 2018

#Rezension #Rezensionsexemplar #RandomHouse #Blanvalet Clare Swatman - Before you Go Klappentext Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … __ Mein Fazit!! Vielen lieben Dank an RandomHouse und Blanvalet Verlag für das Leseexemplar! Der Klappentext hat mich sofort angesprochen, auch wenn ich ein wenig Angst hatte, dass die Story zu skuril wird. Man steigt in das Buch mit dem schlimmsten Tag für Zoe ein. Es ist emotional und ich möchte nicht in ihrer Haut stecken. Meine Welt würde genauso zusammenbrechen. Im Laufe des Buches durchlebt man das Leben von Zoe und Ed mit allen Höhen und Tiefen . Alles ist so menschlich, so das pure Leben wie jeder von uns es kennt . Streit, Tränen, Emotionen . Aber egal was man auch macht, man kann manches einfach nicht verhindern oder aufhalten . Das Ende war wunderschön, traurig und unfassbar. Nichts war für mich skuril, nichts hat mich gestört an der total tollen Story . Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man möchte immer erfahren was passiert als nächstes. Vielen lieben Dank für dieses tolle Leseerlebnis. 5 Von 5 Sterne _ #ClareSwatman #BeforeYouGo #Büchereule #bücherliebe #leseverrückt #liebsteshobby #leseratte #leseliebe #lesewahnsinn #buchblog #buchbloggerin #bücherliebhaberin #lesenistliebe #derrealitätentfliehen #bücherjunkie #büchernerd #bücherwurm #ohnebücherohnemich #lesewurm #meineleidenschaft #lesesucht #lesesüchtig #büchersüchtig

Sehr emotional mit viel Tiefgang

Von: dielesebrille Datum: 13. May 2018

Before you go Autor/in: Clare Swatman Seiten: 384 Verlag: Blanvalet Erschienen: Januar 2018 Genre: Liebe, Dramatik, Emotion Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Bloggerportal und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar. Klappentext: Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Meine Meinung: "Before you go" von Clare Swatman ist eines der Bücher, das mich aufgrund seines Klappentextes vollkommen in den Bann gezogen hatte. Bereits der Titel ließ darauf schließen, dass wir es hier mit einer emotionalen und eventuell auch etwas dramatischen Story zu tun bekommen würden. Und diese Vermutung war auch vollkommen richtig. Wir lernen in diesem Buch Zoe kennen, die im Mittelpunkt der Geschehnisse steht. Sie ist seit vielen Jahren mit ihrer großen Liebe Ed verheiratet und sie lieben sich wie eh und je. Eigentlich fast perfekt. Doch dann zerstört das Schicksal von einem Tag auf den anderen alles, woran sie je geglaubt hat. Ed stirbt bei einem Unfall und Zoe bleibt gebrochen und verloren zurück. Wie soll sie nur jemals darüber hinwegkommen? Das Buch steigt direkt mit dieser Entwicklung ein und es dauert nur wenige Seiten, bis man emotional bereits getroffen ist. Die Folgen von Eds Tod und seine Auswirkungen auf die Hinterbliebenen sind beinahe mit Händen greifbar. Der Schreibstil der Autorin sorgt dafür, dass man mittendrin ist im Geschehen, man kann regelrecht mit den Situationen, wie in diesem Fall dem Tod von Ed, mitfühlen und auch -leiden. Zoe tat mir so Leid und die Szenen waren wunderbar authentisch beschrieben. Der Spannungsbogen des Buches nimmt große Fahrt auf, als Zoe schließlich nach einem schweren Sturz wieder erwacht und feststellen muss, dass sie nicht mehr da ist, wo sie vorher war. Sie erwacht in ihrer Vergangenheit. Schnell begreift sie, dass das Schicksal ihr eine zweite Chance gegeben hat, denn sie darf einige Tage ihrer Zeit mit Ed nochmal erleben. Diese wegweisenden Kapitel wurden von der Autorin allesamt mit dem entsprechenden Datum versehen, was ich persönlich sehr schön fand. Man konnte die Entwicklung dadurch wunderbar verfolgen und gleichzeitig wuchs auch beim Lesen die Spannung der Frage, was passieren würde, sobald man mit Zoe wieder im "Heute" angekommen ist. Die Reise durch die Vergangenheit hat mich sehr bewegt. Von dem ersten richtigen Kennenlernen bis hin zur großen Hochzeit sind alle wichtigen Schlüsselmomente vereint. Neben dem Neuerleben der bereits vergangenen Szenen steht natürlich Zoes Zwiespalt im Mittelpunkt. Was soll sie tun, warum erlebt sie ausgerechnet diese besonderen Tage erneut? Was kann sie ändern? Wo ist das entscheidende Puzzleteil, um Eds Tod zu verhindern? Die Reise die man hier begleitet, ist eine emotionale Achterbahnfahrt. Vieles von dem, was man erfährt, war so grundsätzlich nicht gleich erkennnbar. So wird zum Beispiel auch die große Thematik eines Babys eine zentrale Rolle einnehmen und hier ist ein Weg voller Höhen und Tiefen gezeichnet worden, der uns Lesern ebenfalls die großen emotionalen Probleme darstellt, die Zoe und Ed hier erleben müssen und die eine große Belastungsprobe für ihre Ehe darstellten. Ich mochte die Authentizität und Tiefe dieser gesamten Szenen sehr gerne und man konnte richtig gut in dem Buch versinken. Besonders Zoes Ängste und Zweifel, die sie am Ende jedes erlebten Tages packten, gingen mir doch ein wenig unter die Haut, wenn sie sich einfach nur wünschte, nur noch einen einzigen Tag mit ihrem geliebten Ed verbringen zu dürfen. Und immer die Hoffnung, dass Entscheidungen, die sie abgeändert hat, einen Einfluss auf die Zukunft nehmen. Der große Höhepunkt des Buches hat mich dann wirklich zum Weinen gebracht. Natürlich werde ich dazu hier nichts weiter verraten, um Spoiler zu vermeiden, doch bei mir brachen schlussendlich dann die Dämme. Die Autorin hat hier meiner Meinung nach alles richtig gemacht, da kann ich nichts Negatives sagen. Was ich ein wenig schade fand, war, dass es mir dann doch ein klein wenig zu vorhersehbar war. Am Ende angekommen hatte ich mir die Entwicklung schon ziemlich gut ausmalen können. Es war mir dann doch ein wenig zu simpel. Nichtsdestotrotz ein sehr schönes Buch mit einem hohen Emotionsfaktor und einer tiefgehenden Story! Fazit: ★★★★☆ Dieses tolle Buch bekommt von mir seine 4 Sternchen. Es hat mir sehr gut gefallen, insbesondere was Tiefe und Authentizität der dargestellten Entwicklungen anging. Emotionen sind hier in Hülle und Fülle vorhanden und insofern kann ich hier eine klare Leseempfehlung geben. Hat mich wirklich sehr berührt.

Before you Go

Von: Thrillertante Datum: 07. May 2018

Zoes Ehemann Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe macht sich große Vorwürde, dass sie im Streit auseinandergegangen sind und sie ihm nicht noch mal sagen konnte, dass sie ihn liebt. Wenig später stürzt Zoe schwer und erwacht an dem Punkt, an dem sie und Ed sich kennengelernt haben. Zoe glaubt nun die Chance zu haben, ihr gemeinsames Leben zu verändern aber der Tag von Eds Unfall rückt unaufhaltsam näher... Ich war sehr gespannt auf "Before you Go" und habe eine hochemotionale Geschichte erwartet. Leider war dem nicht immer so. Ich hatte nicht das Gefühl, dass Zoe und Ed füreinander geschaffen waren. Es gibt viele Auseinandersetzungen zwischen den Beiden und so konnte mich das Buch emotional nicht sonderlich mitreißen. Klar, dass es in einer Beziehung nicht immer nur Friede, Freude, Eierkuchen gibt aber ich stand zu den beiden Hauptprotagonisten sehr distanziert und die Beiden selber wohl eher auch und habe mich gefragt, warum die überhaupt zusammen waren. Schwer zu erklären für mich aber ich liebe es nun mal am Ende eines Liebesromans selber auf Wolke sieben zu schweben und ja, ich möchte dann auch gerne mal eine Träne verdrücken, was mir leider nicht gelungen ist. Alles in allem ist "Before you Go - Jeder letzte Tag mit dir" eine nette Geschichte, hat mich aber nicht unbedingt vom Hocker gerissen.

Eher distanzlos als rührend

Von: Sunnywonderbookland Datum: 30. April 2018

https://sunnywonderbookland.blogspot.de/2018/04/rezension-zu-before-you-go.html Autorin: Clare Swatman Verlag: Blanvalet Seitenanzahl: 384 Preis: 9,99 Euro/ 8,99 Euro erschienen am 15. Januar 2018 Inhalt Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt... Meine Meinung Das wunderschöne Cover hat mich zuerst in seinen Bann gezogen und der Klappentext hat mich dann zum lesen überredet. Leider konnten die Erwartungen an das Buch nicht im geringsten erfüllt werden. Zusammen mit Zoe reist man durch ihre Vergangenheit und erlebt die wichtisgetsn Tage in ihrem und Eds Leben nochmal. Ihre größte Hoffnung ist es die Vergangenheit so zu verändern, dass Ed an diesem Tag nicht stirbt. Obwohl das Thema sehr emotional ist, ist man als Leser sehr distanziert von beide, da man nicht wirklich alle Gedanken und Gefühle von den Charakteren mitbekommt. Das Buch erzählt praktisch im Schnelldurchlauf, die Geschichte von Zoe und Ed. Da es sich nur um einige Augenblicke handelt, die sich aber so manches Mal ziemlich ziehen, lernt man die Chraktre und insbesondere Ed nicht wirklich kennen. Am Ende des Buches kennt man ihn also nicht wirklich. Auch das Ende war sehr unlogisch und sehr überstürzt. Es war eher so, dass man noch irgendwas am Ende schreiben wollte und diese die erst beste Lösung war. Nun zu den Charakteren: Das Buch wird aus der Sicht von Zoe erzählt und man reist mit ihr durch die Vergangenheit. Durch sie erfährt man, was war und wie sie es versucht zu ändern und wie die Geschichte neu verläuft. Sie ist zwar sehr traurig und mitgenommen über den Tod von Ed, aber die Autorin schafft es nicht wirklich, die Gefühle von ihr rüberzubringen und so bleibt Zoe leider sehr distanziert. Obwohl sich das ganze Buch um Zoe und Ed dreht, erfährt man von ihm nicht viel. Es ist fast so, als ob man ihn auf der Straße trifft und eine Stunde plaudert und ihn danach nie wieder sieht. Mehr hat man von ihm einfach nicht erfahren. Da ihre Geschichte auch nur in Bruchstücken erzählt wird, lernt man Ed meistens nur in Konfliktsituationen kennen und dort erscheint er auch eher distanziert und unsympathisch. Er ist definitiv kein Charakter den man sonderlich mag. Der Schreibstil an sich war zwar flüssig, allerdings verwirren einen die ganzen Sprünge extrem und man findet nur schwer wieder in die Geschichte rein, wenn man das Buch ein paar Tage aus der Hand legen musste. Danach fehlte einen meisten auch die Motivation weiterzulesen. Fazit Wunderschönes Cover, interessanter Klappentext, aber leider keine interessante Umsetzung. Zoe und Ed bleiben sehr distanziert und man wird mit Zoe nur langsam warm und mit Ed gar nicht. Es gibt zwar die eine oder andere schöne Stelle in dem Buch, allerdings fehlte mir oft die Motivation weiterzulesen. Ohne meine Lesegruppe hätte ich das Buch höchstwahrscheinlich abgebrochen. Insgesamt 2 von 5 Sternen.

Großes Versprechen

Von: Seite 101 Datum: 30. April 2018

Die Liebesgeschichte beginnt wirklich sehr tragisch und voller Emotionen. Gleich zu Anfang musste ich schon die Taschentücher zücken. Zoe erzählt mir die Geschichte. Und zu Beginn habe ich auch das Gefühl, dass sie mich mitnimmt und daraus etwas ganz Großartiges entstehen wird. Das habe ich zumindest erwartet. Leider entwickelt sich die Story eher zu eine Art Tatsachenbericht, und durch wenige Dialoge der Protagonisten bleiben sie leider sehr flach im Charakter. Die Emotionen vom Anfang kommen nicht mehr auf. Ich persönliche vermisse auch die Tatsache von Leichtigkeit, die ja neben allen Schwierigkeiten eine Liebe ebenfalls ausmacht. Alle Tage, die Zoe während ihrer Zeitsprünge erlebt, sind meist geprägt von Missverständnissen und unschönen Situationen. Die Geschichte plätschert so dahin. Wir bereisen die Stationen, aber nehmen Anteil am Leben von Zoe und Ed. Nicht mehr und nicht weniger. Der Anfang versprach so viel, die Story konnte es leider nicht halten. Aber ich mag die Botschaft hinter der Geschichte: Liebe ist nicht selbstverständlich. Liebe ist harte Arbeit und beide Parts müssen sich Einsetzen, Kompromisse schließen und Rücksicht nehmen, damit Liebe bleibt.

kann nicht halten was der Klappentext vespricht

Von: Manja Datum: 10. April 2018

Meine Meinung Der Roman „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ stammt von der Autorin Clare Swatman. Es ist ihr Debütroman, der mich ganz besonders vom Cover her angesprochen hat. Aber auch der Klappentext machte mich neugierig und so begann ich mit dem Lesen. Die dargestellten Charaktere sind recht gut gelungen. Man kann sie sich als Leser recht gut vorstellen, kann die Geschichte gut nachvollziehen. Zoe hats mir am Anfang nicht ganz so einfach gemacht. Sie war nicht komplett greifbar für mich. Das hat sich erst nach und nach gegeben, sie wurde mir erst zur Mitte hin sympathischer. Ihre zickige und launische Art ist nicht immer nachzuvollziehen. Ed lernt der Leser aus Zoes Erzählungen kennen, da die Geschichte ja mit seinem Tod beginnt. Er ist nicht unbedingt ein Traumtyp aber doch ganz annehmbar. Allerdings er und Zoe haben kaum etwas gemeinsam, warum sie dennoch eine Beziehung führten, wirklich verstanden habe ich es nicht. Die anderen im Buch vorkommenden Charaktere bleiben leider sehr blass und unscheinbar. Man erfährt wirklich nur die nötigen Dinge, sonst aber gibt es nicht viel zu entdecken. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir gut. Man kommt locker durch die Seiten, kann gut folgen und die Seiten sind nur so vorbeigezogen. Geschildert wird das Geschehen zum einen aus der Sicht von Zoe. Hier hat die Autorin die Ich-Perspektive verwendet. In der Vergangenheit aber wechselt die Perspektive, was ich nicht ganz so passend empfunden habe. Von der Handlung hatte ich schon recht große Erwartungen. Man wird ohne Umschweife ins Geschehen geworfen, erlebt direkt mit wie Zoe Ed gerade verloren hat. Nur leider kamen die Emotionen nicht ganz so bei mir an, wie sie hier bestimmt sein sollten. Man erlebt hier als Leser die Höhen und Tiefen sehr gut mit aber mir fehlte doch die Tiefe. Die Idee empfand ich als ser gut aber die Autorin wollte meiner Meinung nach doch zu viel. Sie geht zu detailliert auf alles ein, man durchlebt alles sehr genau. Das Ende kam dann recht flott und es ist auch leider ziemlichvorhersehbar. Es wirkte aber schon stimmig auf mich, passt ganz gut zur hier erzählten Geschichte. Fazit Insgesamt gesagt ist „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ von Clare Swatman ein Debüt von dem ich mir doch mehr erwartet hatte. Ganz gut gezeichnete Charaktere, von denen aber nur die Protagonisten wirklich etwas von sich preisgeben, ein flüssiger, gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die mich von der Idee her begeistern konnte, deren Umsetzung aber leider nicht das gesamte Potential ausschöpft, lassen mich leider nicht wirklich zufrieden zurück. Eigentlich schade!

Voller Leid und Hoffnung ...

Von: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog Datum: 27. February 2018

Clare Swatmans Werk erschien bei uns im Januar 2018 beim blanvalet Verlag. „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ umfasst 384 Seiten voller Zeitsprünge und Sehnsüchte. Zoe und Ed Leben war bisher ein reiner Traum. Doch eines blieb immer offen – ein eigenes Kind. Immer wieder geraten sie darüber in den Streit. So auch an jenem schicksalhaften Tag, an dem Zoe erkennt, was sie wirklich verloren hat. Doch das höhere Mächte geben ihr eine zweite Chance ... Schon der Titel ließ mich erahnen, dass diese Geschichte sehr tief in ihren Gefühlen sein wird. Was ich zuerst nicht erwartet hatte, war eine Zeitreise voller Erinnerungen und ständigen Veränderungen. Was komisch, und woran man sich gewöhnen musste, ist, dass das Schlimmste bereits am Anfang auf den Leser drauf zu kommt und unsere Protagonistin alles dafür tun kann, dies zu verhindern. Etwas fantasielastig, aber jeder hat sich wohl schon gewünscht einfach noch mal neu zu starten und viele Situationen anders anzugehen, wenn man dadurch einen geliebten Menschen retten kann. Bis ungefähr zur Hälfte des Werkes kam mir Zoe sehr hilflos vor und ich hatte immer wieder das Gefühl, das sie ihre Chance einfach nicht nutzt. So nach und nach aber begann Zoe ihr Blatt zu wenden und als Leser verliert man sich ab dort sehr in den Verlauf der Geschichte. Den es gibt mehrere Schicksale, die diese junge Frau schon durchleben musste und die man zu Beginn nicht erahnen konnte. Was der größte Punkt aber war, läutete das Ende ein und dies hat die Autorin Clare Swatman wirklich aufwühlend und überaus überraschend gestaltet. Auch wenn mich ihre Geschichte nicht komplett von sich überzeugen konnte, so hatte sie mit dem Schluss doch so einige Pluspunkte gesammelt. Ich glaube Clare Swatman erweckt in jedem den Wunsch auch so einiges aus der Vergangenheit ändern zu können, um viele Situationen und Lebenswandel anders anzugehen. „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ ist eine berührende Geschichte, die voller Leid und doch so viel Hoffnung in sich trägt. Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Viel Potential verschenkt

Von: Lilly Datum: 09. February 2018

Alles beginnt mit Eds Beerdigung. man spürt Zoe`s Traurigkeit, den Verlust. Es nimmt sie schlimm mit und man leidet wirklich mit ihr. Vorallem weil sie glaubhaft versichert, das sie ihm an seinem letzen Tag noch gerne gesagt hätte wie sehr sie ihn liebt. Dann bekommt sie diese Chance nach einem Sturz. Damit beginnt die Geschichte dann so richtig und wir erfahren eine Menge über das "Traumpaar" Ed und Zoe. Ich habe mich jedoch immer wieder gefragt, wieso die beiden überhaupt zusammengeblieben sind.Es gibt in ihrem Leben soviele Konflikte und soviel Streit. Während Ed sich Kinder wünscht will Zoe keine. Das ist schon mal ein sehr großer Streitpunkt in ihrem Leben und der zerrüttet die ohnehin nicht so tolle Beziehung der beiden immer mehr. Es gibt viele Trennungen bei denen sie jedoch immer wieder zueinander finden. Schliesslich gibt Zoe Ed`s Wunsch nach einem Kind nach und schon tauchen die nächsten schlimmen Probleme auf. Es klappt nicht wie es soll und stellt die beiden wieder an den Rand der Beziehung. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl das die beiden wie Feuer und Wasser sind. Sie passen irgendwie nicht wirklich zueinander, versuchen es aber. Immer wieder eskaliert alles in Streit. Dann, als Zoe die Chance bekommt es besser zu machen, tut sie es auch und einige der fiesen Stolperfallen kann sie auch entschärfen und ihre Beziehung kitten. Immer wieder endete alles nach vorher schlimmen Auseinandersetzungen in fadenscheinigen Liebesbezeugungen die mich nicht wirklich überzeugen konnten. Dazu kam, das es sonst fast nie positive Gefühle zwischen den beiden zu geben schien. Für mich war diese Ehe unhaltbar gescheitert. Für eine Liebesgeschichte fehlt mir hier einfach das herz. Wo bleiben die schönen Augenblicke der beiden? Es gab ständig nur Streit und Ärger. Das ermüdet beim lesen und so konnte es auch die beiden Protagonisten für mich nicht einnehmen. Es ist eine schöne Idee, aber leider gefällt mir die Umsetzung nicht wirklich. Einzig für die leichte Lesbarkeit und der schönen Idee vergebe ich die Sterne.

Wenn man alles noch einmal erleben könnte…

Von: Leben. Lieben. Lachen. Lesen. Datum: 08. February 2018

Zoe und Ed kennen sich seit dem Studium und sind seit zehn Jahren verheiratet. Die Ehe befindet sich mitten in einer fiesen Krise und sie reden kaum miteinander. Doch dann passiert das Unglück: Ed stirbt bei einem Verkehrsunfall und lässt Zoe trauernd zurück. Mitten in der sie lähmenden Trauer stürzt Zoe und wird ohnmächtig. Sie erlebt in ihrer Ohnmacht wichtige Tage mit Ed noch einmal und hofft, durch verändertes Verhalten, die Geschichte umschreiben und Ed retten zu können… Und Zoe ist dabei sehr reflektiert, sie sieht ihre eigenen Fehler, die sie unbedingt wieder gut machen möchte. Das gefällt mir, denn sie ist keine perfekte, heroische Protagonistin, die immer richtig agiert und reagiert. Das macht sie sehr sympathisch. Die Phantasie, bestimmte Momente noch einmal zu erleben und zu verbessern haben sicher viele von uns und Zoe erhält die Chance. Sie nutzt sie, um sich und ihre Zukunft besser zur erschaffen. Die Prämisse und die Umsetzung haben mich beide begeistert, der Schreibstil ist wunderbar flüssig und ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Eine glatte 1 und das im wirklich hart umkämpften Liebesromanzirkus. Autorin Clare Swatman hat mich mit ihrer gut durchdachten und durchaus nachvollziehbaren Handlung überzeugt. Wer tragikkomisches Lovestories mag, der sollte „Before you go“ lesen.

Wow!!

Von: Ilaria Nicosia Datum: 21. April 2019

Ich liebe dieses Buch. Es hat mich so berührt wie mich bisher kein Buch berührte. Ich meine ihre Beziehung nochmal zu erleben, nachdem sie Das alles durchmachte, war einfach unfassbar intim. Und Das hat mich beeindruckt. So etwas intimes in so etwas... tolles zu schaffen. Einfach wow!!

Before you go von Clare Swatman

Von: Elena Müller Datum: 23. March 2019

I N H A L T: Zoe und Ed sind füreinander geschaffen, doch in den letzten Jahren ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Denn tägliche Diskussionen, Auseinandersetzungen und Streit prägen ihre Beziehung. Doch plötzlich, passiert etwas unfassbares: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe stirbt an ihren Schmerz mit; sie ist am Boden zerstört. Sie stürzt schwer, doch als sie erwacht, befindet sie sich in einer Vision ihres Lebens. Zoe hat die einmalige Chance, ihr gemeinsames Leben mit Ed zu verändern. Doch der Tag bis Eds Unfall rückt immer näher.... M E I N U N G: Dieser Hinweis auf der Rückseite des Buches haben meine ganze Aufmerksamkeit bekommen „Diese Geschichte beginnt mit einem Ende. Aber dieses Ende ist erst der Anfang...“ Eine wunderbare Idee, eine Geschichte mit dem Ende anzufangen zulassen! Der Schreibstil der Autorin und der Inhalt der Geschichte haben mich dazu gebracht, dieses Buch in drei Tagen zu beenden. Diese Lektüre ist voller romantischen, herzzereißenden und gefühlsvollen Szenen. Daher, empfehle ich dieses Buch erst recht allen Romantikern da draußen! Weiterhin stecken hinter dieser simplen Liebesgeschichte, auch ernste Themen wie Trauerbewältigung, Bedauern und dem Leid von dem unerfüllten Kinderwunsch. Leider, finde ich es jedoch nicht sehr authentisch, dass Zoe und Ted als "absolutes Traumpaar" bezeichnet werden. Denn sie haben immer verschiedene Meinungen und können sich fast nie einigen. Beide sind ziemlich stur und wollen ihre eigene Denkweise durchsetzten. In unserem Leben, haben wir nur einmal die Möglichkeit etwas zu tun. Daher ist die Leitfrage in diesem Buch "Würde man etwas ändern, wenn man sein Leben ein zweites Mal durchleben würde?" Diese Frage, finde ich unglaublich interessant, dass es mich sehr zum Nachdenken erregt hat. Außerdem, verbirgt dieser Roman eine wundervolle Nachricht: Bewusster leben. Das Leben schätzen und genießen, damit erst kein Leid entstehen kann. Diese Lektüre ist voller Spannung, denn ich habe das Ende kaum abwarten können. Daher bekommt dieses Buch 4/5 Sternen

Ein gutes Buch für Zwischendurch, mit Spannung

Von: Florence Datum: 12. October 2018

Dieses Buch gehört nicht zu meinem typischen Genre. Doch das entzückende Cover und der Hinweis auf der Rückseite des Buches haben mich neugierig gemacht: „Diese Geschichte beginnt mit einem Ende. Aber dieses Ende ist erst der Anfang...“. Ich habe keine zwei Tage für das Buch gebraucht: Erstens liest es sich leicht, weshalb es sich als Lektüre für Zwischendurch sehr gut eignet. Zweitens wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Ich weiß nicht, ob die Autorin bewusst Spannung aufgebaut hat, oder ob es doch nur an mir lag, dass ich das Ende kaum erwarten konnte. Ich habe mich beim Lesen dabei erwischt, wie ich mir verschiedene mögliche Szenarien für den Ausgang überlegt habe. Das tatsächliche Ende der Geschichte war dann jedenfalls eine dieser ausgedachten Varianten. Enttäuscht hat mich dies allerdings nicht, denn der Schreibstil der Autorin und der Inhalt der Geschichte haben es wett gemacht. Manche Passagen oder Geschehnisse empfand ich als kitschig und ur-romantisch (wobei ich wohlgemerkt eben kein Fan des Romantik-Genre bin). Ich denke, dass romantisch veranlagte Menschen in diesem Buch aufgehen und die Augen bestimmt nicht trocken bleiben werden. Für all jene ist dieses Buch definitiv empfehlenswert. Darüber hinaus aber eben auch für alle anderen. Denn ich weiß zwar nicht, ob es so von der Autorin beabsichtigt war oder nicht, aber hinter der simplen Geschichte von Zoe und Ed stecken einige komplexe Themen: Vergänglichkeit, Endgültigkeit, Umgang mit Konflikten, Trauerbewältigung, Bedauern, ganz zu schweigen von den Ausmaßen und dem Leid, den ein unerfüllter Kinderwunsch mit sich bringen kann. In der Realität kann man nicht in der Zeit zurück gehen. Man hat immer nur ein Mal die Chance etwas zu tun. Würde man wirklich etwas ändern (können/sollen/wollen), wenn man die Situation noch einmal durchleben würde? Ich finde dieses Buch vor allem toll, weil es mich wieder einmal daran erinnert hat, dass man bewusster leben sollte. Sich genau anschauen, wo man Prioritäten setzt und einfach mal genießen, damit erst gar kein Bedauern entsteht.

Before you go

Von: Michaela Datum: 09. September 2018

Das Cover des Buches ist schonmal sehr niedlich dargestellt. Mir hat die Geschichte zwischen Ed und Zoe ganz gut gefallen. Oft hat man gemerkt, dass die beiden es zusammen nicht immer leicht haben. Ich fand es jedoch immer sehr anstrengend zu lesen wenn zwischen Ed und Zoe hin und her erzählt wurde. Irgendwann habe ich dann auch mal den Überblick der beiden verloren... Aber insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, vorallem weil man ganz am Ende auch erst erfährt, was das Cover für eine Bedeutung hat. Einfach schön! Vielen Dank an das Bloggerportal und an den blanvalet-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Wenn das Ende der Anfang ist

Von: AiHaninozuka Datum: 15. August 2018

Spoilerwarnung! "Before you go" ist mein erster Roman von Clare Swatman gewesen. Das Cover ist schlicht gehalten, gefällt mir dennoch wahnsinnig gut, weil am Ende des Buches die Bedeutung davon klarer wird und es in Verbindung dazu richtig niedlich ist. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Man findet schnell in die Geschichte rein und es entsteht ein locker-leichter Lesefluss. Nach dem Tod ihres Mannes stürzt Zoe und erlebt die wichtigen Tage, in den letzten 20 Jahren, mit ihm erneut. In der Hoffnung seinen Tod vermeiden zu können, versucht sie an den Tagen, die sie durchlebt, kleine Dinge zu ändern, damit sich die Beziehung verbessert und sie glücklicher miteinander sind als beim ersten Mal. Die Autorin erzählt dabei in jedem Kapitel einen Tag. Man erfährt wie es an dem eigentlichen Tag zu sich ging und wie es in der neuen Version abläuft. Mir gefiel richtig gut, dass es wirklich ohne Filler geschrieben wurde. Man liest das Wesentliche, ohne viel Schnickschnack drum herum. Der Fokus liegt auf Zoe und ihre Entscheidungen und diese wurden absolut nachvollziehbar dargestellt. Sie hinterfragt sich selbst, entwickelt sich weiter, findet aus ihrer tiefen Trauer heraus und lernt aus ihren "Fehl"entscheidungen. Das wurde wunderbar dargestellt und insgesamt ist Zoe ein wirklich herzlicher Charakter, den ich sympathisch finde, weil sie sich dennoch treu bleibt und sich zwar verändert, dabei aber trotzdem authentisch bleibt. Zoe habe ich über die Kapitel deswegen wirklich sehr ins Herz geschlossen, und bin deswegen so ernüchtert vom Ende ... weil es tatsächlich realistisch bleibt. Nur Zoe kann damit jetzt anders umgehen. Das hat mir auch in den einzelnen Kapiteln sehr gefallen. Es verändern sich kleine Dinge, aber die Gesamtsituation bleibt doch immer ähnlich. So sind die Streitthemen auch immer noch präsent, obwohl Zoe zuvor versucht hat dies zu ändern. Letzten Endes muss ich sagen, dass ich doch was anderes erwartet hätte, aber positiv überrascht bin, dass man das Ende doch so gut verpacken kann, dass jeder etwas positives daraus ziehen kann.

Eine wirklich schöne Lovestory

Von: Amisbuecherwelt Datum: 12. August 2018

Meine Meinung Vielen lieben Dank an Bloggerportal für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Das Cover wirkt sehr romantisch und ist ein richtiger Hingucker. Der Schreibstil von Clare Swatman ist äußerst emotional und ergreifend. In dieser Geschichte geht es um Ed und Zoe die im Klappentext als absolutes Traumpaar dargestellt werden doch schon aber der ersten Seite merkt man dass es gar nicht so ist. Zoe und Ed führen keine Bilderbuchbeziehung in der alles easy ist, sie streiten sich oft und geraten auch einige male sehr schlimm aneinander. Und doch finde sie immer wieder zueinander und arbeiten an sich und ihrer Beziehung. Ich finde es toll, dass die beiden an sich arbeiten und nicht gleich aufgegeben haben. Was mich jedoch sehr gestört hat ist dieses ständige hin und her zwischen den beiden und leider verliert man dadurch auch die Verbindung zu den Charakteren und kann sich sehr schwer in sie hineinversetzen. Die Grundidee eine zweite Chance mit der Liebe seines Lebens zu bekommen ist wirklich zauberhaft, aber leider war die Umsetzung nicht so gut. Die Message jedoch hat mich schwer beeindruckt und zu tränen gerührt. Man sollte die Liebe niemals als selbstverständlich ansehen und jeden Tag für sie kämpfen. Fazit Eine wirklich emotionale und ergreifende Liebesgeschichte über eine zweite Chance für die große Liebe. Bewertung ⭐⭐⭐⭐ (4 von 5 Sternen)

Ein super BUch für zwischendurch. Leider aber nicht ganz so meins...

Von: Love & Life Datum: 03. August 2018

Das Buch habe ich über das Bloggerportal von dem Blanvalet zur Verfügung gestellt bekommen und ich war super gespannt, da eine Freundin super begeistert davon war. Nun habe ich endlich danach gegriffen und war ebenso begeistert wie sie. Zum Buch Zoe und Ed Williams lerenen sich an der Uni kennen und lieben. Ed ist Zoes einzig wahre Liebe. Die beiden sind seit 14 Jahren verheiratet und durchlebten viele schwere Phasen, da sie auch unterschiedliche und Vorstellungen im Leben haben. Zoe ist eine quirrlige Karrierefrau und Ed ein bodenständiger junger Mann mit großem Wunsch nach einer Familie. Meine Meinung Direkt zu beginn des Buches musste ich Rotz und Wasser heulen, es begann direkt mit einem solch emotionalen Moment das ich unglaublich froh war, danach gegriffen zu haben. Alles in allem war die Geschichte einfach unglaublich berührend und ich konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzten. Leider kam es mir oft etwas überzogen und zu viel vor. Dennoch war die Geschichte unglaublich und auch die Auflösung ist super gewesen. Zudem möchte ich ein Zitat aus der Rezension von Julia (Booklover Fantastische Welten) einbringen da ich finde das dies den Nagel auf den Kopf trifft. "Besonders gut hat mir gefallen, dass in „Before you go“ tatsächlich mal eine wirklich wahrhaftige und glaubhafte Beziehung mit all ihren Höhen und Tiefen dargestellt wurde. Denn auch wenn man seinen Seelenpartner gefunden hat, heißt das nicht, dass für immer Friede, Freude, Eierkuchen herrscht." Ein weiterer kleiner Minuspunkt ist, dass Zoe nur die Tage wieder ein zweites mal erlebt an denen es in der Beziehung kriselt, was an sich kein Problem wäre, wenn da auch mal schöne Tage zwischen wären. So erzeugt das Buch an sich eine insgesamt häufig vorkommende miese Stimmung. Fazit Alles in allem eine echt super schöne Idee. Meiner Meinung nach hätte man diese aber schöner umsetzten können. ★ ★ ★ ★ Sterne von 5 möglichen Sternen Zum Autor Clare Swatman arbeitet als Journalistin und schreibt für erfolgreiche Frauenmagazine wie „Bella“, „Woman’s Own“ und „Real Peopl“e. „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ ist ihr Debütroman, der sich noch vor Erscheinen in 20 Länder verkauft hat. Clare Swatman lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Hertfordshire, England. ©amazon.com Klappentext Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Weitere Bücher der Autorin ----

Schöne Geschichte, aus der man mehr hätte machen können!

Von: Lisa Datum: 21. July 2018

Inhaltsangabe: Zoe und Ed lieben sich. Aber sie haben viele Probleme in ihrer Ehe. Die letzten Jahre tun sie alles dafür ein Baby zu bekommen und die Ehe steht kurz vor dem Ende, als das Schlimmste überhaupt passiert: Ed hat einen Unfall und stirbt. Zoe macht sich Vorwürfe und droht an ihrer Trauer zu zerbrechen, als sie stürzt und kurz darauf in der Vergangenheit erwacht. Ab diesem Zeitpunkt begleiten wir Zoe an verschiedenen Tagen ihres gemeinsamen Lebens mit Ed im verzweifelten Kampf um ihren Mann und darum die Zukunft mit allen Mitteln zu beeinflussen und dem Versuch ihn zu retten. Meine Meinung zum Buch: Clare Swatman porträtiert hier zwei Menschen, die sich lieben und die vor großen Herausforderungen stehen. Die Erlebnisse lassen uns als Leser mitfühlen, die Geschichte um Ed und Zoe ist in ihrer Echtheit nicht zu übertreffen. Dennoch bin ich als Leserin oft von den Reaktionen der Charaktere überrascht gewesen, manchmal hat mich das (wie auf dem Klappentext zu lesen) „Traumpaar“ regelrecht angestrengt, fast schon nervig fand ich manche Reaktionen. Vieles fand ich vorhersehbar und hat mich wenig mitgenommen, während behandelte Themen und erlebte Momente der Protagonisten doch eigentlich sehr emotional sein sollten. Der Schreibstil der Autorin war eher einfach, sodass sich das Buch sehr schnell lesen ließ. Teilweise waren mir Szenen zu überspitzt dargestellt, identifizieren konnte ich mich mit der Protagonistin leider gar nicht, ich fühlte mich insgesamt wenig „abgeholt“. Insgesamt war die Kernaussage des Buches aber toll: Unser Leben ist nicht selbstverständlich und wir sollten schätzen, was und wen wir in unserem Leben haben! Ich gebe 3 von 5 Sternen. Irgendetwas in mir reizt die Auseinandersetzung mit dem Schicksal und damit, ob man es beeinflussen könnte, wenn man die Möglichkeit hätte, bestimmte Situationen noch einmal zu durchleben. Beim Lesen Bücher mit solcher Thematik mache ich mir viele Gedanken darüber, ob ich so lebe, wie ich lebe; ob ich meinen Menschen, die mir wichtig sind, das auch so zeige und dass es wichtig ist, das Leben genau so zu leben, wie man es sich wünscht.

Einfach nur gut!

Von: Lesemama Datum: 05. July 2018

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir: Roman ist im Januar 2018 von Clare Swatman beim Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen. Inhalt: Ed und Zoe lieben und streiten sich wie jedes andere Paar auch. An dem Tag, an dem diese Geschichte beginnt, gibt es keinen Streit mehr, denn es ist der Tag von Eds Beerdigung. Ed wurde auf dem Weg zur Arbeit von einem Bus angefahren und tödlich verletzt. Zoe wünscht sich nichts sehnlicher, als die Zeit zurückdrehen zu können, um Ed noch einmal sagen zu können, wie sehr sie ihn liebt. Nach einem schweren Sturz in ihrem Garten, wird ihr genau dieser Wunsch erfüllt, sie befindet sich in der Vergangenheit und erlebt die letzten 20 Jahre in verschiedenen Abschnitten noch einmal. Kann sie diese Chance nutzen um die Zukunft zu verändern? Meine Meinung: Die Autorin schafft es in ihrem Debüt den Leser auf eine Zeitreise, der anderen Art, zu schicken. Nach lesen des Buches wird einem auch die Bedeutung des Covers klar. Der Schreibstil ist gefühlvoll, warmherzig und ergreifend. Mit jeder Seite, die ich gelesen habe, wurde ich immer mehr in das Leben von Ed und Zoe hineingezogen. Zoe erlebt einzelne Tage ihrer Vergangenheit mit Ed erneut. Nach jedem neuen Abschnitt hofft man immer mehr das sich doch endlich was zum Guten verändert hat. Ich litt richtig mit Zoe mit. Wie sie die Tage erneut erlebt, den Schmerz und die Traurigkeit fühlt, schmerzt richtig beim Lesen. Sie hat es Ed in den gemeinsamen Jahren aber auch nicht immer leichtgemacht. Wie das Thema unerfüllter Kinderwunsch in die Geschichte integriert wurde ist erstaunlich, all die Qualen, ob seelisch oder körperlich, die Paare in so einer Situation durchmachen, was eine Beziehung da aushalten muss ist ergreifend. Die Charaktere, ihre Eigenschaften und Gefühle wurden wahnsinnig gut beschrieben. Fazit: Dieses Buch lässt mich nachdenklich zurück. Ich kann mich nicht erinnern schon mal ein Buch mit dieser Thematik gelesen zu haben. Nach dem Cover und dem Klappentext hätte ich niemals mit so einer Geschichte gerechnet. Ich kann dieses Buch all den Lesern empfehlen, die gerne Bücher mit einem tieferen Sinn lesen, die auch bereit sind, sich während und nach dem lesen, ihre Gedanken zu machen. Ich danke dem Blanvalet Verlag ganz herzlich für dieses Rezensionsexemplar.

Gute Idee, schlechte Umsetzung

Von: buecher.leben Datum: 24. June 2018

Rezension zu Before you go - Jeder letzte Tag mit dir von Clare Swatman Allgemeines: Titel: Before you go - Jeder letzte Tag mit dir Autor: Clare Swatman Verlag: Blanvalet Verlag Erschienen: 15. Januar 2018 Seiten: 384 Preis: Taschenbuch 9,99€ (D) ebook 8,99€ ISBN: 978-3-7341-0369-8 Ein großes Dankeschön an das Bloggerportal, da sie mir das Buch zur Verfügung gestellt haben. Klappentext: Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Autor: Clare Swatman arbeitet als Journalistin und schreibt für erfolgreiche Frauenmagazine wie „Bella“, „Woman’s Own“ und „Real Peopl“e. „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ ist ihr Debütroman, der sich noch vor Erscheinen in 20 Länder verkauft hat. Clare Swatman lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Hertfordshire, England. Cover: Ich persönlich finde das Cover sehr gelungen. Die Luftballons die ein Herz formen, ziehen die Person quasi aus dem Dreck und steigen mit ihr in den siebten Himmel (?). Es beschreibt einfach den Ablauf der Geschichte ziemlich passend, auch das sich ein paar Ballons lösen. Schreibstil: Ganz ehrlich: Ich fande ihn einfach mies. Er hat mich jetzt nicht so mitgerissen, wie ich es von diesem Buch erwartet habe, sondern teilweise einfach kalt gelassen. Leute ich heule bei fast jedem Buch, aber das ich bei diesem nicht geweint oder großartig was empfunden habe, nimmt mich schon ein bisschen mit... Aufbau: Ich hatte echte Probleme in das Buch reinzukommen. Ich weiss nicht ob es an dem Schreibstil lag oder daran, dass die ersten paar Seiten jetzt spielen und dann eine Zeitreise gemacht wurde. Ich weiss es einfach nicht und das frustet mich einfach. Meine Meinung: Wie ihr euch jetzt sicher denken könnt, fande ich das Buch jetzt nicht so dolle. Die Idee die dahinter steckt ist ganz gut, aber ich fande sie einfach schlecht umgesetzt und deswegen kaum lesenswert. Aber naja viel mehr möchte ich dazu gar nicht schreiben :) Fazit: Gute Idee, schlechte Umsetzung. Und deswegen leider auch: 1/5 Sterne Wenn ihr diesem Buch trozdem eine Chance geben wollt, klickt hier↬ Before you go

Eine zweite Chance...

Von: Lovelyceska Datum: 24. June 2018

»Ich habe das Gefühl, mein Herz würde mir herausgerissen, sodass es all meine neuen Freunde sehen können. Ich liebe diese Mann, und dennoch bricht mir gerade das Herz, denn er ist für immer gegangen. Ich weiß, dass das hier womöglich die einzige Gelegenheit ist, ihn noch einmal wiederzusehen, und doch kann ich ihm nicht sagen, was ich empfinde.« Das Szenario ist keinesfalls etwas Neues. Aufgrund eines tragischen Tods bricht die Liebesbeziehung entzwei. Zoe kann sich ein Weiterleben ohne ihren geliebten Ehemann Ed nicht vorstellen. Doch wie aus Magie bekommt sie eine zweite Chance. Zoe reist in die Vergangenheit und erlebt einzelne Tage ihres gemeinsamen Lebens erneut. Wird sie die Geschehnisse verändern und somit möglicherweise auch Ed vor seinem Tod bewahren können? Oder wird sie ihre gemeinsame Zeit diesmal in volleren Zügen genießen? Solche Geschichten kennen wir zahlreich, doch hier ist die Umsetzung auch noch überzeugend. Es gibt viele Zeitsprünge, die miteinander verwoben sind, jedoch nie den Lesefluss gestört haben. Die Dialoge sind ebenfalls gut konstruiert. Sie laden zum Schmunzeln ein und unterhalten bestens. Es werden viele Aspekte einer Liebesbeziehung thematisiert, sodass man sich sicherlich in dem einen oder anderen Punkt wiedererkennen kann. Mich selbst hat es oft zum Nachdenken angeregt, was ich sehr gut finde. Ein Buch soll mich beschäftigen und nicht nach dem Weglegen gleich vergessen werden. Da es sehr gefühlvoll und emotional geschrieben ist, konnte ich wirklich wunderbar mitfühlen. Hier begegnet einem ein gewaltiges Gefühlschaos. Die Geschichte ist traurig, beklemmend, dann aber auch erotisch, wunderschön und befreiend. Sie wird begleitet von einer schmerzhaften Hoffnung, die dem Buch seinen Charakter gibt. »Es gibt Momente, in denen man sich wünscht, die Zeit würde stillstehen und nichts – nicht einmal das kleinste Detail – würde sich ändern.« Die Geschichte ist sicherlich kein Meisterwerk, aber ich habe sie sehr gerne gelesen. Das Buch geht einem unter die Haut und kann emotional ergreifend sein. Der besondere Funke hat mir dann aber doch gefehlt. Dennoch ist es eine herzzerreißendes Buch, welches sicherlich Fans von Geschichten wie P.S. Ich liebe dich gefallen wird. **An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken! Meine Meinung bleibt dennoch stets ehrlich und unverfälscht, versprochen.

Ein Liebesroman mit Taschentuchalarm.

Von: Michelle von All you need is a lovely book Datum: 17. June 2018

Ich habe "Before you go- Jeder letzte Tag mit dir" von Clare Swatman zum ersten Mal auf Arbeit in meinem Buchladen gesehen. Das Cover hat mich sofort angesprochen und der Klappentext hat eine süße Liebesgeschichte mit ein bisschen Magie versprochen. Taschenbuch: 384 Seiten Verlag: Blanvalet VT: 15. Januar 2018 Sprache: Deutsch Preis Print: 9,99€ ISBN: 978-3-7341-0369-8 Der Klappentext Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Meine Meinung Das Cover des Buches hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die vielen roten Ballons, die zusammen ein großes Herz bilden an dem unten ein Mann hängt, fand ich einfach sehr schön. Gerade auf dem weißen Hintergrund wirkt dies super. Ich mochte die beiden Charaktere Ed und Zoe sehr. Sie sind ein zauberhaftes Paar, das schon viele Höhen und Tiefen mitgemacht hat. Sarah wirkt manchmal etwas sehr zickig und Ed ist ab und zu ein zielicher Idiot, aber irgendwie passt es zwischen den beiden einfach super. Auch die Nebencharaktere wie Jane mochte ich sehr gerne. Die Handlung des Buches ist so süß und irgendwie trauig zugleich. Ed stirbt bei einem Busunfall, nachdem es sich recht unliebevoll von Zoe verabschiedet hat, da diese sehr geladen war. Nun steht Zoes genazes Leben vor einem Trümmerhaufen. NAchdem sie jedoch die Chance bekommt, dass Leben mit Ed in einer Vision nochmals zu durchleben, ergreift sie diese natürlich. Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen. Er lässt sich gut lesen und vermittelt die Emotionen. DIe GEschichte ist sehr oft trautig, man muss sich ein paar Tränen wirklich verkneifen. Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, ist die Messag, die hinter dem Buch steht: Man darf die Liebe nicht als selbstverständlich hinnehmen, sondern sich darum bemühen. Ich persönlich finde es immer ganz schlimm, im Streit bzw. in einer Diskussion auseinndrzugehen. Gerade weil soetwas wie Ed immer und überall passieren kann. Dessen sollten wir uns immer bewusst sein. Das Cover ergibt nach dem LEsend es Romans noch mehr Sinn, was ich ziemlich cool fand. Mein Fazit Ein herzzerreißender Roman mit Taschentuchalarm. Ich habe jede Seite geliebt und mitgetrauert. Einfach wunderschön. Eure Michelle PS: Ich bedanke mich beim Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar. Das Rezensionsexemplar hat meine Bewertung jedoch in keinem Punkt beeinflusst. * Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung * Der Link führt euch auf die Seite des Verlags, damit ihr das Buch kaufen könnt! Werbung, da Markennennung und es ein kostenloses Rezensionsexemplar ist. Bilder und Klappentext werden vom Blanvalet Verlag bereitgestellt.

Kann man die Vergangenheit ändern ?

Von: vielleser18 Datum: 05. June 2018

Before you go ist keine Liebesgeschichte im klassischen Sinne. Es ist eine Umkehrung, denn eigentlich beginnt sie mit dem Ende einer Liebe, einer Liebe, die von den Alltagssorgen, von den Problemen aufgefressen worden ist. Am Ende standen Zoe und Ed sich meist sprachlos gegenüber, wütend, verletzend. Was war nach all den Jahren von ihrer Liebe noch übrig? Und dann geht Ed aus dem Haus und kehrt nie mehr zurück. Ein Unfall. Er stirbt. Zoe ist todtraurig, warum hat sie ihn ohne Abschiedsworte gehen lassen ? Warum ist ihre Liebe ins Wanken geraten ? Als sie ein paar Wochen nach Eds Tod ausrutscht und mit dem Kopf aufschlägt, erwacht sie in ihrem früheren ich und erlebt die Tage erneut, die so wichtig waren in ihrer Beziehung mit Ed. Ihr erstes Kennenlernen, der erste Kuss....dabei ist sie kein Zuschauer, sondern ist mit dem Wissen um die Zukunft in ihren alten Körper gerutscht. Kann Zoe die Zukunft verändern, wenn sie irgendwann die Weichen anders stellt, anders reagiert oder agiert? Man muss mit den Erwartungen an dieses Buch gehen, dass es anders ist. Es spielt mit dem Thema, was wäre, wenn ich damals anders gehandelt hätte, wo hätte ich anders reagieren müssen, hätte ich es verhindern können? Fragen, die man sich, wenn es zu spät ist, oft stellt. Hier nimmt es die Autorin als Plot. Sie zeigt aber auch auf, dass es Themen gibt, die auch eine große Liebe ins Wanken bringen können. Bei Zoe und Ed ist es der unerfüllte Kinderwunsch, die vielen vielen Versuche ihn zu erfüllen, die aber die Liebe zermürben. Das Thema ist sehr interessant und den Plot hat die Autorin meines Erachtens sehr gut umgesetzt, auch der überraschende Schluß hat mir gefallen, auch wenn er - ich will nicht zuviel verraten - erst mal bei mir sacken musste. Es ist vor allem eine fantasievolle Geschichte, eine, die auch zum Nachdenken anregt über das was einem wichtig ist und einen veranlasst auch mal einen Blick zurück zu werfen. Der Schreibstil ist entspannt locker, manchmal etwas langatmig, ausschweifend, so dass ich im Mittelteil einen kleinen Durchhänger beim Lesen hatte, vielleicht auch deshalb, weil Zoe sich im Laufe der Geschichte nur langsam änderte, meines Erachtens zu wenig. Aber vielleicht auch realistisch? Auch wenn es immer wichtige Tage, entscheidende Tage, oder Tage mit "Langzeitwirkung" waren, da Grundsatzentscheidungen zwischen Zoe und Ed gefallen waren, die Zoe erneut erleben durfte, waren es auch viele sich ähnelnde Tage oder Tagesabläufe. So fehlte der Spannungsbogen. Doch im letzten Drittel hat Clare Swatman mich wieder erneut fesseln können. Fazit: etwas mystisch, aber faszinierend, keine Liebesgeschichte im klassischen Sinn. Ein interessanter Plot zum Nachdenken. Von mir 3,5 Sterne, die ich auf 4 aufrunde.

Eine Liebesgeschichte, bei der es um viel mehr geht, als man erwartet!

Von: Cosis.bookworld Datum: 01. June 2018

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag und an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar. Darum geht's: Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Meine Meinung: Ich habe damit gerechnet, dass es eine typische Liebesgeschichte wird, in der es um eine Frau geht, die ihren Mann bei einem Unfall verliert und wie ihr Leben danach weiter geht. Doch darum ging es nicht ganz. Das ganze hat ein viel größeres Spektrum eingenommen wie von Anfang an erwartet und es geht um noch mehr. Erst mal war ich ein bisschen verwirrt, jedoch habe ich dann verstanden in welche Richtung das ganze geht und es war sehr emotional das ganze mit zu erleben. Es wurde in diesem Buch vorallem das Thema Verlust angesprochen und wie der Hauptcharakter Zoe damit umgeht. Man wird in die Geschichte von Zoe und Ed hinein geworfen und erlebt alles noch einmal mit und wird selber beim Lesen etwas emotional gepackt. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Man konnte sie flüssig durchlesen und sie war sehr verständlich. Das Cover passt sehr gut zum Buch und ich finde es schön, wie die Bedeutung der Luftballons für Zoe und auch für Edward eingearbeitet wurde. Generell gefällt mir das Cover sehr gut, da es eine Bedeutung des Buches inne hat und gleichzeitig schön und minimalistisch gestaltet wurde.

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen

Von: Wunny WolleWuu Datum: 30. May 2018

Rezension zu "Before You Go - Jeder letzte Tag mit dir" von: Clare Swatman Verlag: blanvalet Verlag Seitenzahl: 384 Preis: 9,99€ (Taschenbuch) Kaufoption: https://www.amazon.de/Before-you-Jeder-letzte-Roman/dp/373410369X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1527656746&sr=8-1&keywords=before+you+go Klappentext: "Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt …" Cover: Das Cover ist hübsch und hat mich sehr angesprochen. Einen Hinweis zu den Luftballons erfährt man ganz zum Schluss. Es ist sonst relativ schlicht gehalten. Inhalt: Zoe verliert ihren Mann bei einem Unfall. Nachdem sie in ihrem Garten gestürzt ist, erlebt sie die Vergangenheit neu. Sie lernt ihren Mann Ed noch einmal kennen und muss erneut die Höhen und vor allem Tiefen ihrer Beziehung erleben. Kann sie das Schicksal überlisten und Ed vor dem Unfall bewahren? Meine Meinung: Das Buch hat mir leider gar nicht gefallen. Es ist wirklich langweilig, wenn zu Beginn des Kapitels eine Zusammenfassung des Tages, wie er das letzte mal verlief, gegeben wird. Die Spannung wird genommen und man kann sich einfach schon denken was passiert, vor allem weil Zoe als Protagonistin einfach keine radikalen Änderungen durchlebt. Zoe empfand ich als Protagonistin recht nervig. In jedem Kapitel ertrinkt sie in Selbstmitleid - Was wenn das der letzte Tag ist der mir mit Ed gegeben wird und ich wieder in der Gegenwart aufwache -. Es ist wirklich anstrengend mit ihr. Das Buch konnte mir leider keine Freude bereiten obwohl ich die Idee echt gut fand. Fazit: Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen Klappentextquelle: https://www.amazon.de/Before-you-Jeder-letzte-Roman/dp/373410369X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1527656746&sr=8-1&keywords=before+you+go

Anstrengender Roman

Von: Janine Gimbel Datum: 28. May 2018

Mit 38 Jahren muss Zoe ihren Ehemann Ed zu Grabe tragen. Er kam bei einem Fahrradunfall ums Leben. Noch viel tragischer für Zoe ist, dass sie im Streit auseinandergingen und keine netten Worte mehr wechseln konnten. Zoe fällt in ein tiefes Loch der Trauer. Dann schlägt sie eines Morgens ihre Augen auf und ist orientierungslos. Erst nach ein paar Augenblicken erkennt sie, dass sie sich in ihrem alten Kinderzimmer im Haus ihrer Eltern befindet. Es ist 1993! Und sie erlebt den Tag erneut, an dem sie Ed erst kennenlernte. Zoe hält alles für einen schönen Traum. Doch als sie am nächsten Morgen die Augen aufschlägt und sich an einem wichtigen Tag im Jahr 1994 befindet, hält sie es nicht mehr für einen Zufall. Sollte es möglich sein, dass Zoe eine zweite Chance erhält, um ihre Beziehung mit Ed zu ändern? Die Geschichte klingt sehr schön, aber an der Umsetzung hapert es gewaltig. Zuerst einmal sollen Zoe und Ed das Traumpaar schlechthin sein. Davon merkt man aber gar nichts. Sie sind nicht anders als andere Paare, wirken nicht einmal unzertrennlich, sondern stören sich im Gegenteil an so gut wie allem, was den jeweils anderen ausmacht. Es grenzt aus menschlicher Sicht an ein Wunder, dass sie es überhaupt miteinander aushalten. Das sorgt dafür, dass die ganze Geschichte, die doch sehr von Gedanken wie „Oh, mein geliebter Ed, wie sehr ich ihn liebe“ beherrscht wird, an Glaubwürdigkeit verliert. Dann ist da auch noch eine Erzählweise, die eher an Einschlafen als an Weiterlesen denken lässt. Alles plätschert so vor sich hin, auch wenn es wichtige Station in der Beziehung von Ed und Zoe sind. Manchmal kommt einem die Geschichte gar völlig ziellos vor, obwohl sie doch eigentlich ein Fernziel hat. Es gibt viel zu viel Nebenhandlung und Dinge, mit denen man sich aufhalten muss. Zurück bleibt dann ein Roman, den man wirklich nicht guten Gewissens empfehlen kann. Wer eine Geschichte im Stile von Jojo Moyes oder Colleen Hoover und ähnlichen Autorinnen erwartet, ist hier nicht gut beraten.

Wunderschönes Buch

Von: MaikeSoest Datum: 23. May 2018

Inhalt Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … (Quelle: randomhouse.de) Meine Meinung Ich fange wie immer mit den Charakteren an: Zoe mochte ich direkt auf Anhieb,obwohl ich absolut nicht nachvollziehen konnte,wieso sie so zickig war. Ed habe ich auch sehr ins Herz geschlossen,trotz dass er manchmal echt ein Idiot sein konnte. Jane ist ebenfalls einer meiner Lieblinge, weil sie einfach eine tolle beste Freundin ist, auch wenn ihr Männergeschmack ein wenig zu wünschen übrig lässt. Den Schreibstil fand ich gut,obwohl er mich auf den ersten Seiten etwas verwirrt hat, weil er sich so oft geändert hat. Die Geschichte ist einfach so traurig, dass ich gar nicht weiß, was ich dazu sagen soll. Ich musste echt oft ein paar Tränen verdrücken und habe die ganze Zeit gehofft, dass Zoe Ed noch retten kann. Das Ende habe ich von der ersten Seiten an genau so vorrausgesehen wie es tatsächlich passiert ist, da war ich dann ein bisschen geschockt, dass ich recht hatte. Einerseits fand ich es gut, aber andererseits fand ich es auch irgendwie doof. Fazit Ich fand das Buch super und gebe ihm 5 von 5 Sternen, einfach weil es das verdient hat. Ich mochte Zoe und Ed so gerne und fand es toll mehr aus ihrem Leben zu erfahren, das offensichtlich etwas schief gelaufen ist.

Schönes Buch aber zu vorausschauend

Von: bookworld_0808 Datum: 22. May 2018

Der Roman Before you go von Clare Swatman, handelt von einem verheirateten Ehepärchen, denen das Schicksal ein Streich spielt. Denn Ed stirbt und plötzlich ist Zoe nicht mehr 38 sondern 18. Meinen Geschmack hat das Buch leider total verfehlt, da ich es einfach zu langweilig und zu vorhersehbar finde. Allerdings muss ich sagen, dass ich normalerweise ganz andere Genre lese als so etwas. Jedoch würde ich jedem empfehlen, der den Roman noch nicht kennt, diesen anzufangen zu lesen. Liebe Grüße Johanna

Wunderschöner Liebesroman

Von: Julia Datum: 20. May 2018

Charaktere: Zoe: Zoe ist die meiste Zeit geprägt von Schuldgefühlen und bereut ihr Verhalten gegenüber Ed in der Phase vor seinem Tod zutiefst. Daher ist sie für jeden neuen Tag mit Ed unglaublich dankbar und kann ihr Glück kaum fassen. Natürlich nutzt sie da ihre Gelegenheit und versucht in ihrer kurzen verbleibenden Zeit zu retten was noch zu retten ist. Leider muss sie so auch die schlimmen Momente ihrer Ehe wieder miterleben und merkt selbst wie verbittert sie in den letzten Jahren aufgrund ihres erfolglosen Kinderwunsches war. Ed: Ed ist ein wahrer Naturbursche, der sich im Herzen von London einfach nie wirklich zu Hause fühlen konnte. Daher wünscht er sich schon von Anfang an ein großes Haus auf dem Land, bei welchem er seine Kinder beim Spielen im Garten beobachten kann. Denn das ist sein größter Wunsch: Kinder zu bekommen und eine richtige Familie zu werden. Doch vor der Ehe hat er jahrelang panische Angst, da er von der missglückten Ehe seiner Eltern geprägt ist. Schreibstil: Zoe erzählt ihre Geschichte selbst in der Ich-Perspektive. Obwohl der Schreibstil wirklich angenehm zu lesen war, merkte man, dass ihm die jugendliche Leichtigkeit fehlte und man hier ein Buch für Erwachsene in den Händen hält. Das heißt aber nicht, dass mir der Stil nicht gefallen hat, ganz im Gegenteil. Die Geschichte war trotz der Zeitsprüngen von Kapitel zu Kapitel wirklich gut nachzuvollziehen und man konnte eine waschechte Beziehung live miterleben. Alles was Zoe fühlte, fühlte ich, als Leser, ebenso intensiv. Meine Meinung: Ich weiß gar nicht was ich zu diesem Buch sagen soll... Zunächst fängt es schon mal mit einer wahren Tragödie an, welche einem schon bei den ersten Seiten die Tränen in die Augen treibt. Doch gerade als man denkt, dass Zoe nun ihren Tiefpunkt erreicht hat und es eventuell nie wieder schaffen wird, wird plötzlich alles anders. Als Zoe nämlich wieder aufwacht, darf sie alle Schlüsselmomente ihrer Beziehung zu Ed noch einmal aufs Neue erleben! Und natürlich hat man als Leser dieselben Hoffnungen und Wünsche wie Zoe und fiebert daher zu jedem neuen Tag, an welchem sie plötzlich aufwacht. Besonders gut hat mir gefallen, dass in "Before you go" tatsächlich mal eine wirklich wahrhaftige und glaubhafte Beziehung mit all ihren Höhen und Tiefen dargestellt wurde. Denn auch wenn man seinen Seelenpartner gefunden hat, heißt das nicht, dass für immer Friede, Freude, Eierkuchen herrscht. Auch diese Partnerschaft bedarf viel Mühe, Aufopferung und Zeit um zu bestehen. Und hier kann man sehr gut miterleben, wie sehr es zwei Menschen auseinandertreiben kann, obwohl sie dieselben Wünsche und Ziele verfolgen. Denn erfolglose Versuche schwanger zu werden können wohl mehr kaputt machen, als man sich vorstellen kann. Doch aus dieser Geschichte kann man lernen, dass einen selbst die härtesten Schicksalsschläge nicht entzweien müssen, auch wenn es manchmal so scheint, als gebe es keinen Ausweg als die Trennung mehr. Aber Zoe und Ed haben zusammengehalten so lange es ging, auch wenn sie zeitweise wirklich unglücklich, traurig und verzweifelt waren. Sie haben doch immer wieder zusammengefunden, da diese Beiden ganz einfach zusammengehörten. Es war wirklich schön die Liebesgeschichte von Zoe und Ed von Anfang an bis zum Schluss mitzuerleben. Denn so konnte man beide kennenlernen und ihre Veränderungen im Laufe der Zeit schön nachvollziehen. Und so ist es natürlich selbstverständlich, dass man als Leser eine Schwäche für diese Zwei bekommt und von ganzem Herzen hofft, dass Zoe das Schicksal doch noch drehen kann. Um euch nicht zu spoilern sag ich lieber nicht, wie ich auf das Ende reagiert habe, nur so viel: mit diesem Ausgang hätte ich wirklich nicht gerechnet! Nur ab und an war ich ein wenig genervt von Zoe, da man leider am Ende eines jeden Kapitels dasselbe lesen durfte. Nämlich, dass sie es nicht fassen kann noch eine Chance bekommen zu haben und ob sie morgen noch einmal neben Ed aufwacht. Ich meine, irgendwann muss es doch auch Zoe klar gewesen sein, dass sie alle wichtigen Momente bis zum Schluss noch einmal erleben wird und nicht plötzlich herausgerissen wird. Zumindest hätte ich so gedacht, da man mit Sicherheit mit der Zeit auch einen gewissen Optimismus entwickelt. Ein wunderschöner Liebesroman mit süßen Zeitreiseelementen, bei dem gewiss kein Auge trocken bleibt!

Eine schöne ruhige Liebesgeschichte

Von: Buchtempel Datum: 06. May 2018

Inhalt: Im Laufe der Zeit haben sich Zoe und Ed vom Traumpaar zu einem Paar entwickelt, was sich langsam auseinander gelebt hat. An diesem Morgen war Zoe genervt von Ed, sie hätte nie gedacht, dass es das Letzte Mal sein wird... Meine Meinung: „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ von Clare Swatman beginnt mit Eds Beerdigung. Obwohl ich noch niemanden der Charaktere kannte, habe ich doch mitgefühlt. Die Trauer war zum Greifen nahe. Tage später hat Zoe einen kleinen Unfall und befindet sich plötzlich wieder in der Vergangenheit. Sie darf bestimmte Tage nochmal mit Ed verbringen. Die Tage sind durchwachsen. Wir erleben wie alles begonnen hat, das verliebt sein, die starke Liebe - die beide zueinander empfinden, aber auch die Zerrissenheit. Nach und nach erfährt man, warum die Beziehung so gelitten hat. Zoe versucht natürlich alles um den Verlauf einiger unschönen Momente zu ändern. Immer wieder hat sie das Gefühl, es geschafft zu haben. Obwohl eigentlich nicht viel passiert und man nur die Beziehung zwischen Ed und Zoe erlebt, klebt man an den Seiten. Denn ich wollte immer wissen, wie alles enden wird. Der Schreibstil ist gefühlvoll, tiefgehend aber auch eindringlich. Man liest die Geschichte flüssig weg. Die Beziehung ist authentisch und die Probleme und Sorgen die immer wieder auftreten, konnte ich sehr gut nachvollziehen, genauso wie die Streitereien. Zusammen mit Zoe hat man gelitten, gebibbert und war teilweise frustriert. Ihre Gefühle haben sich übertragen. Es gab immer wieder Handlungen die mich an Zoe gestört haben und ich nicht nachvollziehen konnten. Es ist eine schöne ruhige Geschichte die eine Beziehung mit Höhen und Tiefen zeigt. Das Ende hat mir leider überhaupt nicht zugesagt und fand ich unpassend. Fazit: „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ beginnt am Ende einer Beziehung. Insgesamt ist es eine schöne ruhige stimmige Liebesgeschichte. Leider konnte das Ende überhaupt nicht bei mir Punkten.

Sehr schöne Geschichte

Von: Buecher.liebe_98 Datum: 02. May 2018

Ich hatte am Anfang Schwierigkeiten mit dem Schreibstil von Clare Swatman, der sich meiner Meinung nach auch im laufe des Buches nicht gebessert hat, jedoch habe ich mich daran gewöhnt. Zugegeben, ich hätte das Buch nach den ersten 80 Seiten mit Sicherheit abgebrochen, wenn ich dieses nicht mit Anna (https://www.instagram.com/annax.bookworld/) gelesen hätte. Jedoch bin ichb froh, weiter gelesen zu haben, denn die Story wurde interessanter und ich habe Zoe unfassbar in mein Herz geschlossen, obwohl sie etwas komisch ist.. Ich würde die Liebe zwischen Zoe und Ed aber auch nicht als perfekt oder sie als Traumpaar bezeichnen. Sie Lieben sich, keine Frage, jedoch würde ich als Außenstehender nicht behaupten dass sie aneinander die große Liebe gefunden haben. Sie gingen oft auseinander, jeder hat seine Fehle gemacht, beide haben jeweils einen anderen Plan für die Zukunft... meines Erachtens passen sie beide nicht zueinander, aber vielleicht ist es auch das, was Swatman uns sagen möchte, dass alles andere egal ist, das Wichtigste ist, dass man sich Liebt. Die Geschichte ist tiefgreifend und gut durchdacht, ich hatte nach den anfänglichen Schwierigkeiten wirklich unglaublich Spaß beim lesen und musste aufpassen nicht über unser Leseziel hinaus zu kommen.. Fazit: Es ist eine tolle Liebesgeschichte und ich kann sie auch empfehlen, doch erwarte nicht zu viel.

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Von: Silberseiten Datum: 28. April 2018

- Titel: Before you go - Jeder letzte Tag mit dir - Autorin: Clare Swatman - Art des Buches: Taschenbuch, 384 Seiten Roman - Verlag: blanvalet - Erschienen: 15.01.2018 - Preis: 9,99 Euro Autorin: Clare Swatman arbeitet als Journalistin und schreibt für erfolgreiche Frauenmagazine wie Bella, Woman’s Own und Real People. Before you go – Jeder letzte Tag mit dir ist ihr Debütroman, der sich noch vor Erscheinen in 20 Länder verkauft hat. Clare Swatman lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Hertfordshire, England, und schreibt derzeit an ihrem nächsten Roman. Inhalt: Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Hier könnt ihr reinlesen... https://blogger.randomhouse.de/bloggerportal/download/EXCERPT/501359 Alle Infos auch nochmal unter... https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Before-you-go-Jeder-letzte-Tag-mit-dir/Clare-Swatman/Blanvalet-Taschenbuch/e501359.rhd#info Meinung... ...zum Cover: Das Cover ist schlicht und trotzdem berührend. Es zeigt einen Mann, der sich an roten Luftballons festhält, die zusammen ein Herz bilden. Der Titel ist in rot abgedruckt. Das ganze Cover macht neugierig auf die Liebesgeschichte und verrät gerade genug über das Buch, um den groben Inhalt zu vermitteln. ...zum Buch: Wie würdest du reagieren, wenn du eine über alles geliebte Person von jetzt auf gleich verlieren würdest? Was würdest du tun, wenn die letzte Begegnung im Streit endete? Was würdest du tun, wenn diese Person dein Mann war? Und wie würdest du reagieren, wenn du plötzlich in die Vergangenheit versetzt würdest und alle bedeutenden Momente noch einmal erleben könntest? Genau das passiert Zoe und in dem Moment, in dem Ed stirbt, reißt ihr komplettes Leben aus den Angeln. Sie wird in die Vergangenheit versetzt und bekommt die Chance, etwas zu ändern. Wird es ihr gelingen, etwas zu ändern oder bleibt alles beim Gleichen? Fangen wir mit den Personen an: Zoe ist eine liebenswerte Person mit viel Gefühl, die jedoch viel zu übereifrig ist. Im Laufe der Jahre gerät ihre Beziehung zu Ed ins Wanken und steht schließlich vor dem Aus. Sie ist intelligent, nett und verändert sich im Laufe des Buches immer weiter. Am Anfang ist sie verzweifelt und kapselt sich von allem ab, doch gegen Ende geht sie wieder voll im Leben auf. Nun zu Ed. Er scheint mir der perfekte Mann für Zoe zu sein, denn er kümmert sich um sie und geht auf ihre Bedürfnisse ein. Ich sehe ihn als den perfekten Vater an, der selbstbewusst und umwerfend ist. Er ärgert Zoe gerne aus Spaß und sie geht gerne darauf ein. Am Anfang endet das immer in lustigen Szenen, aber am Ende immer öfter in Streit. Zoes Familie ist immer für sie da, auch wenn sie versucht ihnen aus dem Weg zu gehen. Im Verlauf des Buches sieht sie jedoch ein, dass sie mehr Zeit mit ihnen verbringen sollte und setzt das auch in die Tat um. Ed´s Mutter ist eine wunderbare Frau, die sich bemüht die Beziehung der beiden aufrecht zu erhalten. Sie ist für Ed das wichtigste auf der Welt und auch für Zoe ist sie zur Ersatzmutter geworden. Jane...ich weiß nicht, was ich zu ihr sagen soll. Sie ist immer für Zoe da, auch wenn sie bestimmt unzählige Male von ihr vernachlässigt wurde. Sie ist einfühlsam und einfach nur toll! Am Anfang der Geschichte war ich etwas misstrauisch, da ich mir nicht vorstellen konnte, wie die Autorin das ganze Buch umsetzten will, doch nach den ersten paar Seiten war ich richtig begeistert. Die Story ist wunderschön, auch wenn manche Tage etwas langweilig sind. Mir gefällt es gut, dass man nicht nur gute Tage mit Zoe und Ed erlebt, sondern auch jene, an denen nicht alles glatt läuft und jene, an denen Zoe und Ed schwere Schicksalsschläge hinnehmen müssen. Ich dachte, es wird ein kitschiger Roman, doch ich habe mich getäuscht, so viel Gefühl und zugleich Traurigkeit habe ich in noch fast keinem Buch gesehen. Alles ist so beschrieben, dass man es sich sehr gut vorstellen kann. Auch den Schreibstil mag ich sehr, er ist flüssig, elegant und entspannend. Leider bin ich durch dieses Buch in eine Leseflaute geraten, da es mir irgendwann zu langweilig wurde, aber das liegt nicht an dem Buch, sondern an mir. Später allerdings hat mich die Leseflaute durch dieses Buch aber wieder verlassen, da die letzten Seiten ein wenig mehr spannend sind. Das Ende überrascht einen doch sehr und schon aus diesem Grund ist es wert, das Buch zu lesen! Fazit: Das Buch ist wunderschön und berührend, jedoch nichts für Leute, die es eher spannend mögen, deshalb gibt es von mir nur 4/5 Sternen.

Liebesgeschichte mit traurigem Ende

Von: noraliest Datum: 21. April 2018

Was Zoe mitmacht, wünscht man keinem. Nicht nur das die Beziehung mit Ed nach und nach zerbricht, geht auch alles andere schief. Sie haben einen Wunsch. Ein Baby. Das ihre Schwester Becky dieses Glück hat, obwohl sie sich es nicht wünschte schmerzt Zoe, sie freut sich aber trotz alle dem für Sie. Seit Zoe Becky´s Tochter gesehen hat, ist der Wunsch größer wie noch vor ein paar Jahren, als sie es sich nicht vorstellen konnte ein Kind zu bekommen, da ihr die Arbeit wichtiger war. Leider soll es nicht so sein, bis zu diesem Tag. An diesem Tag versucht Zoe alles, Ed nicht zu verlieren. Sie versucht mit allen mitteln Ed davon abzuhalten zur Arbeit zu gehen. Vergeblich. Sie schafft es aber ihn selbst bringen und wieder holen zu dürfen. Alles läuft perfekt. Bis zu diesem Augenblick indem Zoe und Ed sich ausgesprochen haben. Sie wollten das feiern. Ed geht, ohne das es Zoe mitbekommt aus dem Haus. Before you go von Clare Swatman hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut verständlich. Die Charaktere sind mir sehr sympatisch. Mir hat es sehr gefallen das man mit Zoe in die Vergangenheit Reisen durfte. So hat man mehr darüber erfahren wie die beiden sich kennen und lieben lernten. Ich habe schon öfter Bücher mit Gegenwart und Vergangenheit gelesen. Aber Before you go war mal eine neue Art in die Vergangenheit zu Reisen. Der Epilog war für mich der traurigste Moment. Before you go bekommt von mir 4 von 5 Sterne.

Before you go

Von: Mara Datum: 15. April 2018

InhaltZoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Aufgrund dieses schöne Cover lässt es schon erahnen das es sich hier um ein Roman handelt. Das Buchcover gefällt mir richtig gut, mit denn roten Luftballoons die zu einen Herzform bildet und einer hängenden Person. Hier schildert die Autorin die verhängnisvolle Liebesgeschichte mit einer fühlbaren Lebendigkeit der beiden Prortagonisten die darum Kämpfen gemeinsam glücklich zu sein. Die Charaktere Ed und Zoe hatten eine schöne Beziehung bis eines Tages immer wieder häufig zu Streitereien kommen und Ed einen Unfall hatte. Zoe hat die Change ihr gemeinsames Leben zu verändern. Ob es ihr gelingt oder nicht müsst ihr natürlich selber Lesen. Die Grundidee fand ich nicht schlecht allerdings hätte man dies mehr ausbauen können. Der Leser wird in die Vergangenheit zurück versetzt wie alles begann, jedoch fand ich es an einigen Stellen langatmig, aber es hat keinen Abbruch getan. Ich hätte mir nur gewünscht das sie einige Stellen z.B. mehr ausarbeiten können die meiner Meinung nach wichtig waren, anstatt andere Dinge die relevant sind. Aber der Schreibstil von Clare Swatman fand ich toll sie hat einen emotionalen und bewegenden Schreibstil das man mit denn Charakteren mit fühlt und sie teilweise auch gut verstehen kann und nachvollziehbar ist indem sie was tun.Sie hat die Protagonisten lebendig darstellen können ich mochte beide und fand sie recht sympatisch, trotz der öfteren Auseinandersetzungen zwischen denn beiden. Viel kann ich zur Handlung nicht verraten sonst würde ich spoilern. Fazit: Ein toller Liebesroman der nicht zu kitschig ist aber dennoch zu empfehlen.Ich würde gerne noch mehr Bücher von Clare Swatman lesen wollen.

Ich hätte mir mehr Tiefgang gewünscht

Von: Wortgetreu Datum: 13. April 2018

Das Cover zeigt einen Mann, der an ganz vielen Luftballons nach oben schwebt. Dabei ist mir der Bezug zu der Geschichte nicht entgangen, was ich wirklich sehr schön finde. Das schlichte Farbenspiel von weiß, dunkelrot und grau gefällt mir sehr gut. Ein Buch, das mich in der Buchhaltung durch sein Cover ansprechen würde. Die Protagonistin Zoe war mir nicht durchweg sympathisch. Es gab durchaus Momente, in denen ich den Kopf schüttelte und sie mir ein wenig auf die Nerven ging. Zu Beginn des Buches wird im Hier und Jetzt erzählt und wir beginnen direkt bei der Beerdigung ihres Mannes Ed. Das ganze fängt recht emotional an und gefiel mir zu diesem Zeitpunkt auch echt gut, da ich wirklich mitgefühlt habe. Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben und behandelt Zoes Sicht auf die Geschehnisse, was einem einen guten Einblick in ihr Leben und ihre Gefühle verschafft. Und trotzdem wurde ich mit ihr einfach nicht warm. Meiner Meinung nach war sie nicht immer wirklich fair ihrem Mann gegenüber, was vielleicht auch dazu beitrug, dass ich Ed definitiv sympathischer fand als Zoe. Ihre Beziehung ist ein ständiges Auf und Ab und gleicht einer Achterbahnfahrt der Gefühle. Ihre Lebenseinstellungen und Wünsche könnten kaum unterschiedlicher sein und dennoch ist man sich als Leser eines bewusst: die Beiden lieben sich wirklich, trotz jeglicher Streitereien. Als diese Streitereien dann ihren Höhepunkt finden verlässt Ed das Haus und stirbt bei einem Unfall. Die Trauer die Zoe empfand konnte ich wirklich nachempfinden. Als sie dann einige Zeit später stürzt, fällt sie ins Koma und erlebt die Geschichte von ihr und Ed ein weiteres Mal und hat somit die Möglichkeit einiges anders zu machen. Als wir dann in die Vergangenheit wechseln und die Geschichte und die Schicksalsschläge der Zwei behandelt werden hätte ich mir gewünscht, dass alles ein wenig mehr Tiefgang hätte. Irgendwie kratze das für mich nur an der Oberfläche, ich hatte keine Gänsehaut und auch nie Tränen in den Augen, was ich mir von diesem Buch ehrlich gesagt gewünscht hätte. Das Ende der Geschichte konnte mich dann aber doch wieder fesseln und zeigt ganz schön, dass man die Liebe eines anderen Menschen niemals als selbstverständlich ansehen sollte. Der Schreibstil war sehr flüssig und trug einen federleicht durch die Geschichte. Es wurde nur selten zu viel drumherum geredet und die lockere Sprache der Autorin hat perfekt zu diesem Buch gepasst und führte dazu, dass ich nicht lange brauchte, um dieses Buch zu beenden.

Das Ende ist nicht das Ende

Von: My book world Datum: 07. April 2018

Hier ist das Ende nicht das Ende. Es ist ein Neuanfang. Eine Chance alles zu verändern. Zoe und Ed sind schon seit Jahren ein Paar. In der letzten Zeit hatten sie öfters Streit und dann stirbt Ed bei einem Unfall. Doch Zoe bekommt eine neue Chance, denn sie darf in der Zeit zurückreisen und ihre Liebe mit Ed nochmals erleben. Doch kann sie auch Ed vor dem Tod bewahren? 🌸Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Idee mit dem tragischen Ende einer Liebesgeschichte anzufangen ist etwas besonderes. Und die Autorin hat es super umgesetzt. 🌸Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. 🌸Die Charaktere, Zoe und Ed, haben mir gut gefallen und sie sind mir von Seite zu Seite immer mehr ans Herz gewachsen. . 🌸Eine besondere, emotionale Liebesgeschichte, die mich sehr mitgerissen hat.

Eine super romantische Liebesgeschichte!

Von: backmausi81 Datum: 07. April 2018

Über das Buch: Genre: Roman Verlag: blanvalet (Link zum Buch) Format: Taschenbuch ISBN: 9783734103698 Preis: 9,99 Euro Seiten: 379 Erschien: 2018 Originalsprache: Englisch Originaltitel: Before you go erschien 2017 Vielen Dank dem Blanvalet Verlag und dem Bloggerportal für das kostenlose Rezensionsexemplar! Inhalt: Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rükt... Das Cover: Das Cover finde ich sehr romantisch. Ich liebe Luftballons und das sie hier als Herz sind, finde ich erst richtig toll. Die ersten 3 Sätze: Es ist ein heißer Tag, und die Sonne strahlt vom Himmel, doch Zoe ist so traurig wie noch nie in ihrem Leben. Mit blassem, ausdruckslosem Gesicht steigt sie aus dem schwarzen Auto und macht sich unsicher auf den Weg zu dem bedrückenden Backsteingebäude. Ihre Mutter eilt hinter ihr her und greift beschützend nach ihrem Ellbogen. Meine Meinung: Before you go ist eine Liebesgeschichte, die über den Tod hinaus geht und über die Chance seine Liebe und sein Leben neu zu verändern. Zoe liebt Ed über alles. Das merkt man von der ersten Seite an. Aber als ein Unfall ihr Ed nimmt, bricht für sie eine Welt zusammen. Sie ist richtig fertig. Das merkt man und man möchte sie am liebsten umarmen. Außerdem ist alles sehr romantisch geschrieben. Als Zoe noch mal die Chance bekommt, die Liebe mit Ed noch mal zu führen, versucht sie alles richtig zu machen. Bei den beiden merkt man richtig, wie sie sich lieben. Ich fand es richtig romantisch zu lesen, wie die beiden ihr erstes Date hatten, ihren ersten Kuss usw. Die Geschichte ist mitreißend und voller Liebe geschrieben. So dass ich am Ende des Buches eine Träne verdrückt habe. Die ganze Geschichte wird aus der Sicht von Zoe, also in Ich-Form. Außerdem finde ich es gut, das Zoe alles für ihre Liebe tut und nicht aufgibt. Was ich auch gut finde, ist die Erklärung am Ende des Buches, wie es dazu kam, das Zoe und Ed eine zweite Chance bekommen haben. Ich finde dieses Buch ist für jeden etwas, der an die echte Liebe glaubt. Fazit: Eine super romantische Liebesgeschichte! Über die Autorin: Clare Swatman arbeitet als Journalistin und schreibt für erfolgreiche Frauenmagazine wie Belle, Woman's Own und Real People. Before you go - Jeder letzter Tag mit dir ist ihr Debütroman, der sich noch vor Erscheinen in 20 Ländern verkauft hat. Clare Swatman lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Hestfordshire, England, und schreibt derzeit an ihren nächsten Roman.

Bewegend

Von: angiesbookworld Datum: 04. April 2018

Allgemeines Titel: Before you go Autor: Clare Swatman Verlag: blanvalet ISBN: 978-3-7341-0369-8 Preis: 9,99€ Über die Autorin Clare Swatman arbeitet als Journalistin und schreibt für erfolgreiche Frauenmagazine wie Bella, Woman’s Own und Real People. Before you go – Jeder letzte Tag mit dir ist ihr Debütroman, der sich noch vor Erscheinen in 20 Länder verkauft hat. Clare Swatman lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Hertfordshire, England, und schreibt derzeit an ihrem nächsten Roman. Klappentext Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Meine Meinung Bereits mit dem Klappentext konnte mich das Buch in den Bann ziehen. Mal ehrlich,wer hat sich noch nicht vorgestellt, dass er in der Zeit zurückreisen könnte, um zu verhindern bzw. ändern, dass jemand stirbt oder jemand etwas Dummes tut? Genau diese Gedanken behandelt dieses Buch Als Leser begleitet man die Protagonistin Zoe durch ihre Zeitreise. Dabei wird es nie langweilig, da man immer gespannt ist, ob sich etwas verändern lässt. In jedem Kapitel hat die Autorin einen wichtigen Tag von Zoe mit Ed beschrieben. Man konnte demzufolge mitverfolgen wie sich die beiden ineinander verliebten und miteinander lebten. Obwohl beide Charaktere so verschieden sind, merkt man dennoch, dass die zwei füreinander bestimmt sind. Die Autorin hat den Charakteren ein Leben verliehen und sie realistisch wirken lassen, aufgrund ihrer Art zu schreiben. Auch das Lesen des Buches war mehr als angenehm, denn die Worte flogen nur so dahin. Fazit Meiner Meinung nach eine süße aber dennoch mitreißende Lektüre für zwischendurch

Zu vorhersehbar

Von: Faltine Datum: 03. April 2018

Meine Meinung: Das Cover finde ich wunderschön. Sehr schlicht und definitiv ein Hingucker und es passt sehr gut zum Inhalt. Die Länge der Kapitel, die von Zoe erzählt werden, finde ich noch ok. Als ich das Cover gesehen und den Klappentext gelesen hatte, dachte ich sofort, dass dies genau mein Buch ist. Als ich dann aber die ersten 30 Seiten durch hatte, wusste ich genau wie das Buch enden würde (und ich hätte recht). Der Schreibstil ist zwar gut zu lesen, doch die Story war für meinen Geschmack ein wenig ZU vorhersehbar. Das hat mir dann so ziemlich die Lust am Lesen genommen und ich habe ewig gebraucht um es endlich durch zu bekommen. Die Charaktere fand ich etwas flach, mir fehlte einfach der Tiefgang, obwohl es um ein so schwieriges Thema geht. Der Funke wollte leider überhaupt nicht überspringen, was mich sehr gewundert hat, da ich sonst für solche Romane immer sofort Feuer und Flamme bin... Für Zwischendurch vielleicht ein gutes Buch, für mich leider ein kompletter Fehlgriff. Vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Buch ♥

Before you go- Clare Swatman

Von: Seelen.Momente Datum: 28. March 2018

Inhalt: Diese Geschichte beginnt mit einem Ende. Aber dieses Ende ist erst der Anfang... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie ein wenig später stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt... Meinung: "Before you go - Jeder letzte Tag mit dir" beginnt nicht wie üblich neutral oder mit einem fröhlichen Anfang. Dieses Buch fängt mit einer traurigen Geschichte an, wodurch es sehr interessant wurde. Nach dem tragischen Unfall ihres geliebten Mannes Ed, bereut die Protagonistin Zoe viele unausgesprochene Dinge und Taten und wünscht sich nichts mehr, als Ed nur noch ein einziges Mal sehen zu können. Als sie an einem Morgen aufwacht merkt sie plötzlich, dass etwas anders ist. Ihr Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Sie hat auf unerklärlicher Weise die Chance bekommen ihren Mann wieder zusehen und das nicht nur einmal. Aber auch ihre Familie und Freunde, für die sie in letzter Zeit kaum Aufmerksamkeit hatte, trifft sie wieder. "(...) Ich verbringe mit meinen ältesten Freunden, die ich doch eigentlich gerade erst kennengelernt habe, den Nachmittag..." (s.34) Als Zoe diese unglaubliche Chance begreift, nimmt sie sich vor einiges besser zu machen und damit Ed zu retten. Wird sie es schaffen die Vergangenheit zu überwinden? Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Er ist einfach und sehr verständlich, weshalb es für mich leicht war in das Buch einzutauchen. Vor allem hat mir der Perpektivenwechsel am Anfang gefallen. Anfangs im Prolog wird aus der Sicht der dritten Person geschrieben, doch ab dem ersten Kapitel liest man aus der Ich-Perspektive. Dadurch wurden manche stellen emotionaler und man konnte sich besser in die Gefühle der Protagonistin reinversetzten. Auch die Grundidee vom Buch fand ich sehr spannend, leider war ich von der Umsetzung etwas enttäuscht. Es gab einige Stellen, die meiner Meinung nach, zu langwierig waren. Andere Stellen wurden wiederum zu kurz gefasst, weshalb es manchmal nicht so gefühlsvoll war, wie ich es mir erhofft hatte. Dennoch wurde die Geschichte zum Ende hin spannender und ich konnte mit Zoe mit fiebern. Die Situation am Ende kam etwas überraschend, konnte mich emotionale jedoch leider nicht noch voll und ganz überzeugen. Fazit: Da ich mir bei dem Buch mehr Gefühle und Emotionen, aber auch Spannung vorgestellt habe, gebe ich dem Buch 3 von 5 Sternschnuppen 🌠🌠🌠 Zum Schluss möchte ich mich noch ganz herzlich bei dem Verlag Blanvalet und der Verlagsgruppe Randomhouse für das Rezensionsexemplar bedanken!

Rezension zu Before you go

Von: Bücher Liebe Datum: 26. March 2018

Ich fand das Buch im Grunde wirklich gut. Zoe und Ed waren tolle Charaktere, auch wenn Ed einige komische Charakterzüge hatte. Die Idee der Geschichte fand ich wirklich gut und sie ist gut umgesetzt worden. Außerdem vermittelt das Buch eine tolle Botschaft: Man sollte an die wahre Liebe glauben, nicht aufgeben und zu kämpfen.

Rezension zu Before you go - Jeder letzte Tag mit dir von Clare Swatman

Von: bookloverin29 Datum: 25. March 2018

Leider konnte mich das Buch von Anfang an nicht wirklich fesseln, weshalb ich nur schleppend vorangekommen bin. Ich hatte erwartet, dass die Protagonistin in die Vergangenheit reist und ab da dann jeden Tag neu erlebt, doch so war es nicht. Den jedes Kapitel hat einen anderen wichtigen Tag ihres Lebens mit Ed beschrieben und auch wenn mich das Anfangs ein bisschen überfordert hat, hat die Autorin damit die richtige Entscheidung getroffen. So konnte man als Leser selber miterleben, wie die beiden sich ineinander verliebt haben und ihr gemeinsames Leben bestritten haben. Zoe und Ed sind zwei ganz unterschiedliche Charakter, aber trotzdem merkt man recht schnell, dass sie füreinander geschaffen sind, auch wenn sie das teilweise selber vergessen. Trotzdem haben sie eigentlich immer zusammen gehalten und sich geliebt, was ich sehr bewundernswert finde. Das ganze Buch war sehr emotional, da ihre Liebesgeschichte mal etwas anderes war und es auch immer wieder Unstimmigkeiten gab, die behoben werden mussten. Zum Schluss wurde es dann noch ein mal sehr emotional, da einem das Gefühle übermittelt wurde, dass alles gut werden wird, doch das Ende ist sicherlich nicht für jeden etwas. Doch ich finde es sehr gelungen, da die Autorin dem Leser eine Botschaft mit auf den Weg gibt. Da es an dem Buch einiges gibt, was mir nicht so gut gefallen hat, vergebe ich leider auch nur 3 von 5 Sternen.

Einmal die Zeit zurück drehen

Von: Natalie77 Datum: 19. March 2018

Inhalt: Zoe und Ed sind seit vielen Jahren ein Traumpaar und haben schon einige Höhen und Tiefen durch, als Ed bei einem Unfall ums Leben kommt. Doch das Ende ist hier zugleich ein Anfang, denn Zoe reist an entscheidenden Tagen ihrer gemeinsamen Vergangenheit zurück und darf diese Tage nochmal erleben. Kann sie am Ende Ed vor dem Tod bewahren? Meine Meinung: Wer wünscht sich nicht manchmal die zeit zurück zu drehen um etwas anders zu machen. Eine Entscheidung zu revidieren oder einfach einen Tag nochmal zu erleben. In dieser Geschichte wird es Wirklichkeit. Es beginnt mit dem Ende, das eigentlich gar kein wirkliches Ende ist. Doch es fühlt sich für Zoe so an. Es ist der Anfang einer wunderschönen Geschichte, bei der es toll wäre wenn sie passieren könnte. Clare Swatman hat einen flüssigen und leicht zu lesenden Schreibstil. So fesselte mich dieses Buch von der ersten Seite an. Als Leser begleitet man Zoe durch ihre Zeitreise und nie wurde mir langweilig. Ganz im Gegenteil. jedes Mal wollte ich wissen ob sie etwas verändern konnte. Ob es der letzte Tag in der Vergangenheit war oder ob dann die Zukunft kommt. Diese Tagesabschlüsse sind perfekt gewählt um Lust auf mehr zu bekommen und das steigert sich von Tag zu Tag. Man erlebt Zoe und Ed kaum vor dem Unfall, doch als die Reisen in die Vergangenheit anfingen lernt man beide recht gut kennen. Das glückliche Traumpaar kann man allerdings nicht immer erkennen. Sie haben zeitweise schon heftige Probleme, die andere Paare schon längst getrennt hätten. Wenn man eins sicher weiß ist es dass das ja bis zum Unfall nicht geschehen ist. Die Frage ist wie sicher man sich da sein kann. Irgendwann gab es den Punkt an dem ich anders dachten in Bezug auf das Ende, anders als Zoe. Ich war mir nicht sicher ob sie wirklich etwas ändern konnte, zu viel sprach dagegen. Ob Zoe oder ich recht hatte werde ich natürlich nicht bekannt geben, doch ich kann Euch dieses Buch empfehlen, denn es zeigt auf jeden Fall, das man von vornherein dran denken sollte das jeder Tag der letzte sein könnte und das man nie im Streit auseinander gehen sollte.

Was würdest du tun wenn du eine zweite Chance bekommst?

Von: Shelly Datum: 14. March 2018

Cover: Das Cover sehr schlicht gehalten, was aber zu diesem sehr emotionalen Thema gut passt. In der Mitte sehen wir ein rotes Herz aus lauter Ballons, an denen sich ein Mensch festklammert. Meine Zusammenfassung und Meinung: ‚Before you go‘ beginnt sehr emotional. Wer kennt es nicht: Das Leben nimmt nun mal seinen Lauf, man hat Phasen, in denen man nicht gut gelaunt ist und andere es abbekommen. Genau so ist es bei Zoe und Ed. Eigentlich sind die beiden DAS Paar schlechthin, doch Zoe ist gestresst von ihrer Arbeit und launisch und Ed der Einzige, der da ist, um es nun mal abzubekommen. So beginnt auch jener schicksalhafter Tag, an dem sie ihn genervt verabschiedet und überspitzt reagiert, als er mit dem Rad wie gewohnt zur Arbeit fährt. Doch dann passiert das ‚Worst-Case‘-Szenario und Ed stirbt bei einem Zusammenstoß mit einem Bus. Als Zoe davon auf ihrer Arbeit erfährt, bricht ihre Welt für sie zusammen. Alles scheint so unrealistisch, als sie zusammen mit ihrer Schwiegermutter in der Kirche sitzt und die beiden Händchen halten. Ein paar Wochen lang flüchtet sie sich in ihre Trauerwelt, kaum imstande, irgendetwas zutun, so sehr zerfressen sie ihre Schuldgefühle von ihrem Verhalten vor seinem Tod. In ihrer Trauer geht sie in den Garten, den er unbedingt haben wollte und der der Grund war, wieso sie dieses Haus gekauft hatten. Wahllos reißt sie alles aus den Beeten und fällt schließlich hin. Dabei stößt sie sich den Kopf an einem Topf und fällt dabei in Ohnmacht. Als Zoe wieder aufwacht, befindet sie sich in ihrer Vergangenheit, um genau zu sein an dem Tag an dem sie Ed zum ersten Mal gesehen hat. Der Tag, an dem sie ihr Elternhaus verlässt, um auf’s College zu gehen. Die Szenen springen jeden Tag eine ganze Weile vorwärts und machen teilweise Schritte von 1-2 Jahren. So treffen wir ihre beste Freundin Jane in jungen Jahren oder erleben, wie Ed Zoe einen Antrag macht. Das Buch hat mich schon mit seinem Klapptext in den Bann gezogen. Wer hat sich noch nicht vorgestellt, dass er in der Zeit zurückreisen könnte, um zu ändern, dass jemand stirbt oder jemand etwas Dummes tut? Genau dieses Thema wird in diesem Buch behandelt. Zoe hat ihre große Liebe Ed verloren und bekommt eine zweite Chance in Zeitsprüngen, mit ihm alles noch einmal zu durchleben. Die Frage, die sich wohl jeder von Anfang an stellt, ist: Wird Ed am Ende leben oder sterben wie zuvor? Doch dies ist nicht die eigentliche Frage dieses Buches, sondern eher ‚Was würdest du anders machen als zuvor?‘ Im Laufe der Geschichte wird immer mehr klar, dass es viele ungeklärte Sachen zwischen den Beiden gab, darunter ein großer gemeinsamer Wunsch, der allerdings unerfüllt für die beiden blieb. Als der schicksalsgebende Tag für die beiden immer näher rückt, hofft Zoe, dass sie den Ausgang ändern kann. Aber ob sie es schafft? Bewertung: Von mir gibt es für dieses mitreißende Buch 5 Sterne.

Habe mehr erwartet

Von: Books and Biscuit Datum: 12. March 2018

Die Geschichte beginnt mit Eds Beerdigung, dem wohl bislang traurigsten Tag in Zoes Leben. Drei Monate später ist ihr Garten verwildert, denn dessen Pflege war immer Eds Aufgabe, und eines verregneten Tages verwandelt sich ihre Trauer in Wut. Sie läuft hinaus in den Regen, rupft jedes Unkraut mit bloßen Händen heraus, läuft zurück zum Haus, schlägt sich den Kopf auf - und wacht 20 Jahre zuvor im Körper ihres 18-jährigen Ichs wieder auf, an dem Tag, an dem sie Ed das erste Mal treffen wird. Ist das alles nur ein Traum, aus dem sie jederzeit wieder erwachen kann? Ich muss gestehen, dass ich bei dem Cover und dem Klappentext eher eine Geschichte á la Dani Atkins erwartet habe. Zart, mystisch, wunderschön geschrieben. BEFORE YOU GO enttäuschte mich aber leider durch einen platten Schreibstil, der zu gewollt versucht, witzig und gleichzeitig romantisch und traurig zu sein. Warum genau bei dem Wechsel in die Vergangenheit auch ein Wechsel vom personalen zum Ich-Erzähler stattgefunden hat, habe ich nicht verstanden. Also, warum überhaupt für die ersten 5 Seiten ein personaler Erzähler gewählt wurde. Es las sich recht holprig und zu bemüht, man hat gespürt, dass die Autorin versucht hat, die Gefühle zu vermitteln, aber es hat nicht funktioniert. Das liegt aber nicht nur am Schreibstil, sondern auch daran, dass mir die Ich-Erzählerin Zoe einfach nicht sympathisch war. Für das, was sie erlebt hat, und weil sie wieß, wie ihre Ehe beim ersten Mal geendet ist, hätte ich gedacht, dass sie weniger zickig und launisch ist. Denn Ed ist zwar nicht besonders aufregend, aber er ist auch kein schlechter Kerl. Wieso Zoe an dieser durch und durch unausgeglichenen Beziehung so sehr festhält kann ich nicht verstehen. Die beiden passen einfach überhaupt nicht zusammen, sie haben grundlegend verschiedene Vorstellungen vom Leben, streiten ständig, trennen sich, kommen wieder zusammen und einer von beiden eigentlich immer unglücklich ist. Die anderen Figuren sind kaum bei mir hängen geblieben, sie waren alle recht eindimensional und stereotyp gezeichnet. Nach dem Klappentext hatte ich einfach mehr erwartet.

Eine schöne und berührende Geschichte!

Von: Nahrung fürs Gehirn Datum: 10. March 2018

Guten Morgen! Ich habe heute mal was romantisches für euch, aber auch was tragisches. Ich persönlich lese selten Liebesromane, besonders, wenn sie zu kitschig sind. Die Kombination aus Romantik und Tragik mag ich dagegen lieber. Das Cover ist schlicht, aber trotzdem sticht es einem ins Auge. Autor: Clare Swatman Verlag: blanvalet Originaltitel: Before You Go Format: Taschenbuch, Klappenbroschur 9,99€, ebook 8,99€ Reihe: / Genre: Drama, Romantik Seiten: 384 ISBN: 978-3-734-10369-8 Erscheinungsdatum: 15.01.2018 Inhalt: Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Meine Meinung: Ich gebe zu, dass ich was Bücher angeht, nicht besonders kritisch bin. Ich lese viel aus sehr verschiedenen Genres. Für viele mag das Buch vielleicht langweilig erscheinen, aber gerade das schlichte hat mir hier sehr gut gefallen. Es gab so gut wie keine dramatischen Höhepunkte und auch der Ausgang war nicht sehr überraschend. Die Geschichte wurde sehr liebenswert und einnehmend erzählt. Der Prolog noch aus der Sicht des Erzählers, später dann aus der Perspektive von Zoe. Wir begeben uns mit ihr auf eine Reise in die Vergangenheit und lernen zusammen mit ihr Ed kennen und lieben. Zoe versucht Dinge, die sie ihrer Meinung nach in der Vergangenheit falsch gemacht hat, zu korrigieren um ein anderes Ende für sich und Ed zu ermöglichen. Ob das klappt, müsst ihr selbst heraus finden. ;) Mir war Zoe sehr sympathisch und ich fieberte sehr mit ihr mit und hoffte, das ihr Traum eines Babys in Erfüllung geht. Auch ihr Bedürfnis, während ihrer Zeitreise Menschen, die sie beim ersten Erleben von sich gestoßen hat, mit einzubeziehen, hat mir gut gefallen. Denn oft merken wir gar nicht, wie wir die Menschen, die uns lieben und die wir lieben, von uns fern halten, wenn es uns am schlechtesten geht. Nur erleben wir alles nur einmal und können es nicht beim zweiten Mal besser machen. Eine Geschichte, mit der ich mich sehr wohl gefühlt habe und ein würdiges Ende hat. ⭐⭐⭐⭐,5 Für eine rührende Geschichte und eine Lese-Empfehlung von mir für euch. :)

Rezension zu "Before you go"

Von: Sophieliestbuecher Datum: 09. March 2018

Ein sehr schönes und extrem emotionales Buch! Ich glaube so sehr habe ich das letze mal bei "Ein ganzes halbes Jahr" geweint. Jedoch fand ich das Ende zu vorhersehbar und mich konnte es erst ab ungefähr der Hälfte richtig fesseln. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung von mir!

Traurige Thematik, mit wunderschönen, romantischen Momenten

Von: Kia Datum: 07. March 2018

Inhalt Nachdem Ed tragischer Weise ums Leben gekommen ist, stürzt für Zoe eine Welt ein. Als sie allerdings am nächsten Morgen erwacht ist sie erneut achtzehn Jahre alt und hat die Chance einzelne Tage nochmals zu überleben. Sie baut sich dabei eine Strategie auf und versucht entscheidende Dinge zu ändern, während Eds Todestag immer näher rückt… Wird sie es schaffen? Meine Meinung Das Cover ist sehr dezent gehalten, was meiner Meinung nach sehr neugierig auf den Inhalt des Buches macht. Vor allem der Klappentext macht neugierig. Es ist eine Szenerie, die selten verarbeitet wird, weder in Filmen noch in Büchern. Daher wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Geschrieben wurde dieses Buch in der Gegenwartsform, was mich zum Teil sehr verwirrt hat, da jedes Kapitel ein anderes Datum umfasst. Zudem war für mich der Prolog die Gegenwart, daher fiel es mir schwer mich in die einzelnen Kapitel immer so hineinzuversetzen. Allerdings ist in einigen Abschnitten auch die Vergangenheit benutzt wurden, was mich noch mehr verwirrt. (z.B. Seite 43-48) Die Ich-Perspektive, die verwendet wurde war sehr gut gewählt. Vor allem mit der jungen Zoe konnte ich mich identifizieren. Der Einstieg gelang mir recht schnell und unproblematisch, wodurch ich sehr schnell in der Handlung drin war. Der Prolog beschreibt das eigentliche Problem. Dieses wird tragisch dargestellt und es wird auch die Reaktionen der anderen miteinbezogen. Nachdem der Prolog abgeschlossen war, ging es los. Jedes Kapitel basiert auf einer anderen Zeit. „Das ist aber schade.“ „Ja?“ Er nickte und ein Lächeln umspielte seine Lippen. „Ja. Denn ich glaube, ich werde dich sehr wohl vermissen, Zoe.“ S. 46 Ich fand es sehr positiv zu lesen, dass Zoe zwar wieder in dem Körper ihres 18-jährigen Ichs ist, aber dennoch wissen über ihre Zukunft hat. Zu lesen wie die Beiden, Ed und Zoe sich kennen gelernt haben war sehr schön. Noch schöner fand ich das Zusammenkommen der Beiden. Immer wieder werden Aspekte hervorgehoben, die verändert sind. Das bedeutet, dass sich entscheidende Dinge verändern. Die Hoffnung, dass am Ed am Ende doch wieder lebt wird immer größer. „…Ich liebe dich- mehr, als du dir vorstellen kannst. Ich glaube, ich habe dich schon vom ersten Moment an geliebt…“ S. 132 Zoe ist eine sehr temperamentvolle Frau, die im Prolog ein wenig dominant und streng wirkt, was das Zusammenleben betrifft. Als dann aber die Reise in die Vergangenheit losgeht, wird schnell klar, dass sie eher eine ruhige und unsichere Persönlichkeit hat, vor allem im Umgang mit Jungs oder Männern. Gestört hat mich vor allem das ihre Persönlichkeit in der Vergangenheit selbstbewusst mit der Zeit wirkt, aber keineswegs so rüberkommt, wie ihre Persönlichkeit im Prolog. Ed dagegen wirkt sehr selbstbewusst, wie auch romantisch. Er versucht alles, um es Zoe Recht zu machen. Ich fand die Szenerien wirklich toll, wie er versucht auf Zoe zuzugehen, diese waren sehr gut umgesetzt. „Ed?“ „Ja, Zoe?“ „Versprich mir, dass du niemals vergisst, wie glücklich wir gerade sind. Versprich mir, dass du niemals vergisst, wie sehr wir uns lieben.“ S. 218 Je näher ich dem Ende kam, desto ängstlicher wurde ich bezüglich des Schicksals von Ed. Ich finde Zoe und Ed als Paar sehr toll, vor allem weil sehr viele romantische Momente drinnen vorkommen. Dennoch konnte mich das Ende packen und hat mich wirklich positiv überrascht. Leider ist es nicht das Ende, als ich erwartet habe, aber es ist definitiv ein süßes Ende, was mich berührt hat. Fazit Ein Buch über eine traurige Thematik, jedoch mit sehr vielen wunderschönen Momenten gestaltet. Ein Buch, das man unbedingt gelesen haben sollte! 4♥/5♥

Tolles Buch!

Von: Rebecca Feist Datum: 07. March 2018

Cover: Mir gefällt das Coverbild wirklich gut. Die roten Luftballons bilden ein Herz und ziehen einen Mann mit sich nach oben, und veranschaulicht das Buchthema recht gut. Viel mehr gibt es da nicht, aber viel mehr braucht es aus meiner Sicht auch nicht. Meinung: Die Entscheidung dieses Buch zu lesen, traf ich zu großen Teilen aufgrund des Covers. Nach dem Klappentext war klar: Will ich lesen! Den Einstieg in dieses Buch hatte ich schnell geschafft, da es schon sehr emotional anfing. Protagonistin Zoe wird zur Witwe als ihr Mann bei einem Unfall ums Leben kommt.Und da die beiden ohne liebe Worte auseinander gegangen sind, belastet Zoe die neue Lebenssituation umso mehr. Doch dann bekommt sie die Chance, verschiedene tage aus der Vergangenheit noch einmal zu erleben. Dem Leser bietet sich so die Möglichkeit, die beiden und deren Beziehung von Anfang an zu begleiten und sie so kennenzulernen. Zoe versucht nun die Zukunft, um die sie weiß, positiv zu verändern. Ich mochte Zoe und Ed sofort. Besonders gut gefallen hat mir die Tatsache, dass die Autorin die Beziehung der beiden überzeugend realistisch dargestellt hat. Sie ist nicht durchtränkt von triefendem Liebesschmalz, sondern zeigt deutlich die Höhen und Tiefen. Insbesondere ihre Eheprobleme nehmen in diesem Buch eine große Rolle ein. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sie schriebt flüssig und mitreißend. Ich habe mit Zoe mitgefiebert, ob sie es am Ende schafft, dem Schicksal ein Bein zu stellen. Fazit: Mir hat diese emotionale Geschichte sehr gefallen. Jeder von uns hätte sicher gern die Chance, die Zoe hier bekommt. Aber das geht nunmal nur in Büchern. Eine schöne Idee wurde hier super umgesetzt. Ich kann das Buch wirklich empfehlen!

Ein tolles Debüt

Von: Kitty Datum: 07. March 2018

Da ich ein sehr emotionaler Mensch bin und Geschichten, die davon viele erhalten, sehr gerne lese, fiel meine Wahl auf "Before you go". Ich hatte die Hoffnung, dass es mir sehr gut gefallen und mich die ganzen Gefühle der Protagonistin überrollen würden. Die Angst, dass ich vielleicht enttäuscht werden würde, weil ich zu hohe Erwartungen an das Buch hatte, verflog glücklicherweise schon auf den ersten Seiten. Es gelang Clare Swatman schon sehr schnell, mich zu überzeugen und mich regelrecht an das Buch zu schweißen. Einmal begonnen, wollte ich nicht mehr aufhören zu lesen und ließ mich so einfach treiben. Die Emotionen, die beim Lesen dieser Geschichte auf den Leser überschwappen, sind heftig. Wer sich wie ich gerne in anderen Welten verliert, sich gut mit den Protagonisten anfreunden kann und sich sehr stark in die Zeilen hineinversetzen kann, leider ganz fürchterlich mit Zoe mit. "Before you go" zeigt, wie kostbar gemeinsame Zeit ist und wie schnell alles vorbei gehen kann. Es zeigt aber auch, dass es immer irgendwie weiter geht, vieles vorherbestimmt ist, und man immer Hoffnung haben kann. Es setzt sich mit Trauerbewältigung ebenso auseinander, wie mit Eheproblemen und ist, zumindest was diese Themen angeht, absolut realitätsnah. Selbst dass Zoe ihren verstorbenen Mann in der Vergangenheit wieder trifft, hat die Autorin so rüber gebracht, dass es wahr erschien, was mir sehr gut gefallen hat. Ich hatte Bedenken, dass mir dies vielleicht als überspitzt und too much vorkommen könnte. »Ed ist hier, wir sind jung, wir haben Spaß - und wir lieben einander. Das ist alles, was ich mir wünsche.«Zitat aus: "Before you go" Davon war jedoch keine Spur. Zoe ist die gesamte Zeit über sehr sympathisch, eben eine Protagonistin, die man mögen muss. Während ihrer Reise in die Vergangenheit reflektiert sie sich. Sie denkt über ihre Taten genauso nach, wie über ihr Gesagtes von einst und verändert sich. Man spürt von Seite zu Seite, wie sie immer mehr von dem versteht, was ihr geschehen ist. Sie brennt darauf es diesmal anders, es dieses Mal "richtig" zu machen. Da sie die Geschichte selbst erzählt, leidet man mit ihr mit und wünscht ihr so sehr das Happyend, das allein der Gedanke daran, dass es dies nicht geben wird, total schmerzhaft ist. Ihre Liebe zu ihrem Mann Ed kommt genauso gut, wie der Schmerz, den sie empfindet, weil er nicht mehr bei ihr ist."Before you go" gleicht einer Achterbahnfahrt. Ich habe schon ziemlich früh Tränen vergossen, zwischendurch allerdings auch lachen müssen. So schafft die Autorin immer mal kurze Abschnitte, die sie den Leser durchatmen lässt, damit dieser nicht von der starken Gefühlswelt erschlagen wird. Dieses Gleichgewicht herzustellen und gut umzusetzen, ist ihr ausgesprochen gut gelungen.Alles in allem habe ich absolut nichts an diesem Roman auszusetzen. Es passt alles von vorne bis hinten und gibt am Ende ein ziemlich schönes Puzzle. Von Spannung, über Gefühl, bis hin zu einem eher überraschendem Ende, bekommt der Leser alles geliefert, was er sich nur wünschen kann. Für mich ist dieser Roman schon jetzt ein Highlight. Fazit: Mit "Before you go" ist Clare Swatman ein wundervolles Debüt gelungen. Die Figuren wirken allesamt lebensecht und die Geschichte an sich berührte mich zutiefst. Sehr emotional und mit viel Spannung erzählt die Autorin Zoes Geschichte und rührte mich dabei mehr als einmal zu Tränen.

SOLIDE, ABER MIT VIEL LUFT NACH OBEN

Von: Ramona Nicklaus Datum: 05. March 2018

Man steigt in die Geschichte von Before you go ein, als Zoe gerade ihren Ed verloren hat. Schon auf den ersten Seiten wird man Zeuge ihrer unglaublichen Quälen, die sicher nicht leicht zu durchleben sind. Allerdings tat ich mich, so abrupt in die Story reingeworfen, sehr schwer damit, Emotionen zu empfinden. Dann kommt es auch schon zum Unfall und Zoe wacht in der Vergangenheit wieder auf. Man erlebt als Leser immer kurze, aber entscheidende Augenblicke in der Beziehung von Ed und Zoe. Allerdings habe ich mich schon nach kurzer Zeit eher traurig und unentschlossen gefühlt. Je weiter man liest, desto mehr Streit und Missgunst brodelt zwischen den Protagonisten. Die schönen und entspannten Augenblicke fehlen irgendwie komplett. Zoe hat ständig im Kopf, dass dieser Augenblick der letzte sein könnte. So beteuert sie Ed immer wieder ihre Liebe. Das wird von ihm auch erwidert, aber es wirkt irgendwie nicht echt. Trotzdem habe ich weitergelesen. Natürlich wollte ich wissen, was als nächstes passiert und die Seiten flogen nur so dahin. Doch auch im Laufe der Zeit werden die Probleme nicht kleiner und alles dreht sich nur noch um zahlreiche negative Empfindungen. Der Handlung zu folgen kann auch manchmal etwas verwirrend sein, weil in Zoes Reise in die Vergangenheit meist parallel auch noch erzählt wird, wie die Situation beim ersten Mal abgelaufen ist. Daran muss man sich gewöhnen. Mir fehlte in dieser Geschichte das Herz. Es ist schön, mal eine Story zu lesen, in der ein Paar sich nicht erst verliebt und kennenlernt, sondern schon gegen den Alltag kämpft. Aber irgendwie… Ich weiß nicht. Ein bisschen mehr Frohsinn und Leichtigkeit hätte ich mir doch gewünscht. Nichtsdestotrotz nimmt man aus Before you go mit, dass die Liebe keine Selbstverständlichkeit ist und man immer damit rechnen muss, dass das Leben nicht immer so verläuft, wie man sich das vorgestellt hat. Eine vollständige Empfehlung kann ich leider nicht aussprechen, aber es ist in Ordnung. Man sollte nicht zu viel erwarten, aber die Idee ist schön. Vielleicht kann euch Before you go ja besser abholen.

Before you go

Von: asprengel Datum: 02. March 2018

Before you go ist mir in erster Linie wegen des tollen Covers aufgefallen. Es ist weiß und glitzert ein wenig. Die roten Ballons zusammen mit dem Titel springen einem sofort ins Auge und machen es ganz besonders. Wer das Buch gelesen hat wird wissen was die Ballons zu bedeuten haben. Ich finde es wunderbar wenn das Cover Bezug auf den Inhalt hat, aber nicht zu auffällig ist. Es gibt genug von denen die garnicht zu einem Buch zu scheinen passen. Aber worum geht es in Before you go? Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Meine Meinung: Es ist mein erstes Buch von Clare Swatmans und ihr Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Das hat mir gut gefallen. Allerdings konnte sie mich zu keiner Zeit mir ihrer Geschichte berühren. Das hatte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. Hatte ich mir dieses Buch doch gekauft um mitgerissen zu werden, um ein wenig mitzuleiden und ein paar Tränen zu vergießen. Das hat mir absolut gefehlt! Die Idee einer Zeitreise ist nichts neues, und bestimmt hat jeder von uns schon mal daran gedacht was er verändern würde, wenn er die Chance bekommen würden. Auch Zoe sieht ihre Chance gekommen als sie nach dem Tod ihres Mannes eines Tages stürzt und in der Vergangenheit aufwacht. Die Kapitel erzählen wichtige Ereignisse oder Wendungen in ihrem Leben. Doch sind Zoe und Ed sind für mich absolut kein Traumpaar. Das machen diese Rückblenden deutlich. Die ganze Beziehung der beiden scheint nur aus Hindernissen und Unstimmigkeiten zu bestehen. Und Zoe schafft es nicht die Vergangenheit zu ändern. Sie macht genau die selben „Fehler“ wie damals. Scheint gefangen in ihren Entscheidungen. Das Ende war mich erstens vorhersehbar und so unstimmig. Mir ist klar das das warscheinlich ein schöner Abschluss für den Leser sein soll. Aber mit diesem kleinen Genre Mix kam ich nicht gut klar. Das hat es meiner Meinung nach nicht besser gemacht. Fazit: Eine tolle Idee, doch die Umsetzung hätte besser sein können. Allein das was uns die Autorin mit diesem Buch sagen möchte, nämlich „Liebe sollte nicht selbstverständlich sein. Kämpft jeden Tag für sie“ finde ich gut gelungen. Von mir bekommt Before you go drei Sterne.

Mitreißende Liebesgeschichte...

Von: Mimis Landbuecherei Datum: 01. March 2018

Zum Inhalt (Klappentext) Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Meine Gedanken zum Buch Das Cover: Ein wirklich tolles Cover. An den unzähligen roten Luftballons die ein Herz formen hängt eine Person - ein Mann. Für mich ist es Ed, der an den Luftballons gen Himmel fliegt... Die Geschichte wurde von Sonja Rebernik-Heidegger ins Deutsche übersetzt. Inhalt: Von einem Traumpaar würde ich bei Ed und Zoe nicht unbedingt sprechen, unstrittig aber ist, dass sie sich lieben. Ihre Beziehung ist ein immer währendes Auf und Ab. Da sie sich in vielen Dingen ihrer Lebensplanung nicht einig sind, kommt es immer wieder zu Streit. Trotz allem versuchen beide, die Beziehung in die richtigen Bahnen zu lenken und gehen für den Anderen Kompromisse ein. Ed entschließt sich zu einer Heirat mit Zoe obwohl er nie heiraten wollte und Zoe stimmt zu, ein Baby zu bekommen, obwohl sie dies nie wollte. Da Zoe auch nach längerer Zeit nicht schwanger wird, beginnt das Paar mit dem Versuch einer künstlichen Befruchtung. Diese Prozedur ist für die beiden so zehrend, dass die Beziehung daran endgültig zu zerbrechen droht. Als Ed eines Morgens das Haus verlässt, stirbt er bei einem Unfall. Zoe war, wie so oft, auch an diesem Morgen mehr als unfreundlich zu Ed und hat ihm nicht mehr gesagt, dass sie ihn liebt. Der Schmerz und die Gewissheit, Ed nie wieder in die Arme schließen zu können überwältigt Zoe und sie kapselt sich von allem ab. Als sie kurze Zeit nach Eds Unfall selbst schwer stürzt, fällt sie ins Koma und erlebt alle wichtigen und für die Beziehung wegweisenden Tage noch einmal. Sie versucht, es besser zu machen und den Dingen eine neue Richtung zu geben. Teilweise scheint es ihr zu gelingen, doch immer wieder muss sie feststellen, dass sich die Dinge schlussendlich doch so entwickeln wie bereits zuvor. Als der Todestag ihres geliebten Mannes immer näher rückt, beschließt sie den Unfall zu verhindern.... Der Schreibstil: Clare Swatman erzählt die Geschichte von Ed und Zoe aus der Perspektive von Zoe. Die emotionale und bewegende Schreibweise hat mich mitgerissen und ich war mehr als einmal tief bewegt. Die Streitereien der Beiden haben mich oft getroffen und manchmal habe ich mich gefragt, ob sie sich nicht doch lieber hätten trennen sollen. Lieblingslesezeichen: Mein Herz ist übervoll vor Glück, und mein letzter Gedanke, bevor ich in den Schlaf gleite, gilt der Hoffnung, dass ich noch einen weiteren Tag mit Ed geschenkt bekomme. Nur noch einen Tag. Seite 134/135 Fazit: Before you go ist ein Liebesroman der nicht ausschließlich die heile Welt zeichnet und genau darum finde ich ihn außerordentlich gut. Beziehungen können sicher einen sehr harmonischen Lauf nehmen, aber es gibt auch Beziehungen in denen das nicht der Fall ist und dann heißt es, daran arbeiten. Zoe und Ed tun genau das und wollen nicht aufgeben. Die Geschichte zeigt die schönen aber auch die schwierigen Zeiten der Beziehung und wirft die Frage auf, wie verhält man sich, wenn man eine zweite Chance bekommt. Das Ende des Buches hat mich zwar etwas verwirrt, war aber trotzdem schön zu lesen. Wer gern auch mal über Liebe auf schwierigen Pfaden liest ist mit diesem Buch auf der richtigen Seite. 4 Sterne

Ein wirklich überwältigendes Buch

Von: Samy Datum: 27. February 2018

Taschentuch Alarm. Dieses Buch ist wirklich sehr emotional. Es ist Wahnsinn wie sehr mich dieses Buch mitgenommen hat. Das war wirklich Verrückt. Als erstes möchte ich über den Schreibstil der Autorin etwas sagen. Dieser ist leicht aber sehr lebendig. Gerade das macht dieses Buch wirklich wunderbar. Es ist so lebendig das man alles miterleben kann und sich auch in die Geschichte hineinversetzt fühlt. Der Inhalt der Story ist Spezial dessen bin ich mir bewusst. Sicher wird es auch viele Leser geben denen diese Story einfach zu viel ist. Mir aber hat genau deswegen diese Geschichte und die Story gefallen. Sie ist anders, Speziell eben. Doch ich möchte auch eine Empfehlung aussprechen, vielleicht aber erst für Leser die bisschen älter sind. So 20+ währe hier denke ich angebracht. Natürlich wird es auch jüngere Menschen geben die diesen Roman sicherlich lesen können. Er ist aber wirklich sehr emotional und man muss das am Ende vom Buch echt verarbeiten. So erging es mir nach dem Buch. Trotzdem waren aber die Charaktere perfekt in die Handlung integriert, es passt einfach alles zusammen. Handlung, Charaktere und alles drum rum harmonierte einfach. Spannung und Emotion liegen in diesem Buch sehr nah beieinander. Wenn es in einem Moment spannend ist dann ist der nächste Moment traurig und es kommen einem fast die Tränen. Ich habe geweint, gelacht und gelitten mit Zoe. Das Cover hat mir auf direkt gefallen, weil es mir ins Auge gefallen ist. Diese Roten Ballons und die Rote Schrift harmonieren auf diesem Cover sehr schön.

Traumhaft schön

Von: Yvonne Datum: 27. February 2018

Titel: "Before you go - Jeder letzte Tag mit dir" Autor: Clare Swatman Verlag: Blanvalet Seitenzahl: 384 Cover: Es so schlicht gehalten, dass es schön wieder schön ist. Dieses kleine Buch ist mit einem roten Herz Ballon verziert wurden, aber nicht nur einem es sind ganz viele…an dem Herz hängt ein Mann (so würde ich diese Gestalt bezeichnen) …die Buchstaben BEFORE YOU GO, sind so geprägt wurden das man sie fühlen kann. Schreibstil: Frau Swatman hat genau die richtigen Worte gefunden, sie schreibt so herrlich leicht…, dass die Seiten nur so umflogen und im nu war man am Ende. Was ich als schade empfand…ich hoffe mehr von ihr lesen zu dürfen. Alle was sie beschrieb war so geschrieben, dass man das Gefühl hatte bei Zoe zu stehen, die Orte waren so zauberhaft umschrieben das man dachte man sei da… Inhalt: Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Meinung: Klar gehen Meinungen immer auseinander, und das darf es auch…, wenn alle den gleichen Geschmack hätten wäre es langweilig. Viele sagten das dieses Buch einmal zu oft das Wort LIEBE enthielt…aber wenn man einen Menschen wirklich liebet…darf man es so oft sagen wie man es will…selbst dann, wenn er warum auch immer aus dem Leben geschieden ist. Ich fand die Protagonisten bezaubernd und es passte alles, das gesamte Buch über kämpfte ich mit den Tränen, zum Schluss kullerten dann doch ein paar. Man spürte die Trauer und auch dieses knistern, denn es passieren auch ein paar Dinge die so schön waren, dass man dennoch überrascht war…lest es dann wisst ihr was ich meine… Ach ja es war wirklich ein traumhaftes kleines Buch…so voll mit Liebe…

Man hätte mehr draus machen können

Von: Nalik Datum: 26. February 2018

Das Buch von Clare Swatman Before you go lässt mich nach dem Lesen etwas ratlos zurück. Zum Inhalt: Zoe und Ed sind seit fast 14 Jahren verheiratet als Ed durch einen tragischen Unfall ums Leben kommt. Auch wenn die Ehe der beiden durch viele Probleme ins Wanken geriet und zum Schluss nicht mehr gerade glücklich war verzweifelt Zoe an ihrem Schmerz und macht sich Vorwürfe, dass Ed sie an diesem Tag im Streit verlassen hat. Doch dann stürzt sie eines Tages und wacht 20 Jahre früher wieder auf just an dem Tag, an dem sie Ed kennenlernt. Zoe glaubt die Chance zu erhalten Ed's Unfall zu verhindern. Der Roman beginnt sehr emotional mit der Beerdigung von Ed und Swatman vermittelt einem das Gefühl die Verzweiflung und Trauer von Zoe greifen zu können. So gut der Roman jedoch beginnt lässt er von Seite zu Seite an einigem zu wünschen übrig. Zoe und Ed vermitteln für mich in keinster Weise das Gefühl ein Traumpaar zu sein vielmehr fragt man sich, wie zwei Menschen die so unterschiedliche Auffassungen vom Leben, Kinderwunsch, Heirat und Partnerschaft haben überhaupt eine glückliche Beziehung führen können. Die beiden lassen mich teilweise leicht genervt mit ihren ganzen Streitereien zurück, von großer Liebe ist da nichts zu spüren. Sowohl Zoe als auch Ed berühren mich in keinster Weise. Für mich hat sich diese Geschichte vielversprochen angehört, leider ist es Swatman in meinen Augen nicht so gut gelungen dies positiv umzusetzen. Schade drum.

Geniales Cover, Inhalt okay

Von: Sarah hats getestet Datum: 26. February 2018

Obwohl ich so viele alte, ungelesene Bücher im Regal habe, musste ich dieses Werk haben. Alleine schon das Cover ist wow. Es glitzert leicht, das Herz - genau mein Geschmack. Auch die Idee hinter dem Klappentext sprach mich an. Ich meine, wer hat nicht schon mal überlegt, noch eine zweite Chance zu bekommen, um einen Streit zu vermeiden oder zu sehen, wie es anders verläuft. Erzählt wird erst einmal vom Tod des Protagonisten und der Trauer. Alles schön aus der dritten Perspektive und mit klären Emotionen, die mich aber nicht packen konnten. Doch dann ist sie plötzlich in der Vergangenheit und die Geschichte wechselt in die Ich-Perspektive. Für mich eine tolle Perspektive, die ichbgerade selbst nutze und mit großer Neugierde genau lese. Es lässt sich trotz vieler Ich-Anfänge gut lesen. Der Stil ist modern, leicht und verfügt über viele Emotionen. Aber nachdem für mich unklar war, warum sie noch einmal alles durchlebt, ich bevorzuge eine Erklärung, fiel es mir schwer mich darauf einzulassen. Zumal später nicht die ganze Beziehung durchlebt wird, sondern nur einzelne Tage. Die Tage sind jedoch so nach Schema F ohne es böse zu meinen. Ja, sie erinnert sich, sie durchlebt es wieder und ist immer aufs neue überrascht. Dabei kommt Liebe, Eifersucht und Alkohol nicht zu kurz. Irgendwie sind sie ständig Betrunken oder angeheitert. Da bin ich wohl anderen, da ich fast nie trinke. Kleinigkeiten ändern sich und doch nicht das große Ganze. Nach ungefähr 160 Seiten kommt dann der Punkt, wo man eine Pause braucht, sonst hätte ich abgebrochen. Das Problem war bei mir, dass ich zwar wissen wollte, ob sie es verhindern kann, aber der Funke nicht überspringt. Die Liebesgeschichte ist nicht so schön, dass man mit jedem Tag mit leidet. Außerdem war da im Hinterkopf immer die Frage nach dem Warum. Ist sie im Koma und träumt, gestorben, eine gute Fee. Nach einer Pause von drei Tagen konnte ich lustvoller weiterlesen. Doch bis zum Schluss fehlte mir dieses - diese Liebe ist wie, ich beneide sie, könnte heulen ... ihr wisst sicher was ich meine. Dafür ist die Figur auch zu fröhlich. Liegt aber mit großer Wahrscheinlichkeit an der Autorin, denn grinsen ist ihr Lieblingswort. Es kommt auf fast jeder Seite vor.

Kann man die Zukunft ändern

Von: Emma´s Bookhouse Datum: 26. February 2018

Before you go – Clare Swatman Jeder letzte Tag mit dir Verlag: blanvalet Taschenbuch: 9,99 € Ebook: 8,99 € ISBN: 978-3-7341-0369-8 Erscheinungsdatum: 15. Januar 2018 Genre: Drama / Liebe Seiten: 381 Inhalt: Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Mein Fazit: Zum Cover: Ein sehr schlicht gehaltenes Cover , was trotz allem sehr schön ist. Der Schriftsatz des Titels gefällt mir sehr gut, hat etwas Romantisches an sich. Zur Geschichte: Wer mich kennt, weiß, dass ich in diesem Genre recht neu bin und mich erst langsam da heran taste. Allerdings kann ich hier sagen, dass dieses Buch mir sehr positiv überrascht hat. Zoe´s Charakter wurde hier sehr schön aufgebaut und erzählt. Was macht man wenn man in die Vergangenheit zurück versetzt wurde? Versucht man sein Schicksal zu ändern? Zoe versucht auf jeden Fall den schrecklichsten Tag ihres Lebens, nämlich als ihr Ed tödlich verunglückte zu ändern? Wird es ihr gelingen? Ich muss sagen ich war tatsächlich von der ersten Zeile an gefesselt, diese Geschichte ist mit vielen Emotionen verbunden. Angefangen von Trauer und Wut bis zur unendlichen Liebe, aber auch Witz und Humor ist hier enthalten. Die Protagonisten sind alle sehr schön herausgearbeitet und toll dargestellt. Die bildliche Darstellung empfinde ich auch als sehr gelungen. Die Kapitel sind mir ein klein wenig zu lang, aber das ist nur mein empfinden. Rundum für mich eine sehr schöne Geschichte, gespickt mit vielen traurigen sowie auch lustigen Momenten. Auch zum nachdenken regte sie mich an. Warum? Was passiert wenn man tatsächlich noch einmal in die Vergangenheit mit dem Wissen von heute reist? Würde man alles genauso wieder machen oder würde man alles oder einiges anders machen? Ich persönlich weiß es nicht. Ich gebe hier 4 von 5 Sternen.

Leider etwas flacher Spannungsbogen

Von: Young Adult - New Adult - Romance Datum: 25. February 2018

Before you go – Jeder letzte Tag mit dir ♡ Clare Swatman Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Die Geschichte kommt einem bekannt vor, nicht wahr? Es gibt so viele Filme und Bücher darüber: Ein Unfall, der Tod eines Partners und dann das plötzliche Aufwachen in der Vergangenheit und der Wunsch, den Lauf des Schicksals zu verändern. Ich bin daher so ziemlich ohne Erwartungen an die Sache rangegangen. Zoe und Ed sind seit 14 Jahren verheiratet, bis Ed bei einem Autounfall ums Leben kommt. Ich fand den Tod des Ehemannes und die Reaktion von Zoe leider ziemlich schnell abgewickelt von der Autorin. Dann erleben wir wie Zoe immer an verschiedenen Tagen in der Vergangenheit aufwacht und so nochmal wichtige Ereignisse mit Ed erleben kann. Sie nutzt die Zeit mit ihrem Mann und versucht natürlich auch den Lauf den Schicksals zu ändern und so den Unfall zu verhindern. Es hat mir gut gefallen, dass man so die Höhen und Tiefen ihrer Ehe miterlebt hat. Es gibt halt nicht nur gute Seiten und das wurde schön rübergebracht. Allerdings hat es mir auch an Spannung und Handlung gefehlt. Irgendwie war die Zeit, die sie mit Ed verbringen konnte, mehr als unspektakulär. Das Ende kam dann anders, als ich dachte und es mir vielleicht gewünscht hätte, aber auch nicht sehr überraschend. Fazit: Ein süßes und unterhaltsames Buch für zwischendurch, dass ich jedoch nicht vom Hocker reißen konnte. Dafür sieht es mit dem tollen Cover umso schöner aus im Regal und das Ende kommt anders, als ich es erwartet hätte. 3 von 5 ♡

{Rezension} Before you go - Clare Swatman

Von: Madinloo99 Datum: 24. February 2018

Worum geht's denn ? Zoe und Ed haben eine wunderschöne Beziehung, welches aber seit einer gewissen Zeit ins Wanken geraten ist. Nach einer Auseinandersetzung zwischen den Beiden, passiert das Unfassbare: Ed stirbt. Zoes Welt bricht zusammen und als sie dann schwer stürzt, erwacht sie in einer Zeit, wo Ed noch am Leben ist. Dabei hat sie die Chance, ihr Leben und Beziehung zu retten und vor allem das Schicksal von Ed verhindern. Meine Meinung In diesem Buch kann man sich perfekt in die Rolle von Zoe versetzen und man versteht auch ihre Gefühle. Es ist schwer genug, wenn man seine eigene Hälfte verliert und wenn man dann die Chance bekommt, alle schönen und schlechten Momente nochmals durchleben, um das zu verhindern....würde es glaub ich jeder tun. Zoe ist eine sehr unglückliche Frau am Anfang des Buches, welches man erst später versteht und lässt die ganze Wut auf Ed aus. Als sie dann die Möglichkeit hat, alles zu ändern, verändert sie sich. Die Frau, welches anfangs unglücklich und gestresst war, wird am Ende, die glücklichste Frau sein. Ed, hingegen, ist ein Traum von einen Mann. Selbstverständlich ist er in manchen Situationen Mistkerl, aber ist ein echter Traumtyp. Selbst als Zoe am verzweifeln gerät, ist er stets an ihrer Seite und macht ihr keine Vorwürfe, wie sie die Dinge hätte anders machen können. An manchen Stellen fand ich das Buch ein bisschen zu viel des guten. Wenn sich Zoe Gedanken gemacht hat, was den eigentlich besser hätte machen können und was damals geschah, zog sich das ungefähr auf 4 Seiten und da kann man eventuell abschweifen. Persönlich, versteh ich auch nicht ist, dass Zoe auch hätte früher reagieren können und deren Wunsch einfach schon vorher realisieren können und nicht solange abzuwarten. Wenn Sie wusste, dass sowas passiert wäre.... Aber sonst eine sehr schöne und romantische Geschichte, welches mal eine tolle Abwechslung zu den anderen ist. Fazit Eine wunderschöne Geschichte über ein Traumpaar, welches zeigt, dass nicht immer alles Sonne und Blumen gibt.

Before you go

Von: Storytime_by_c Datum: 24. February 2018

*Rezension* Titel: Before you go - Jeder letzte Tag mit dir Autorin: Clare Swatman Seiten: 379 Verlag: Blanvalet Preis: 9,99€ (D), 10,30€ (A) Inhalt: Diese Geschichte beginnt mir einem Ende. Aber dieses Ende ist erst der Anfang... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Meinung: Eine echt sehr emotionale Geschichte, die einem echt unter die Haut geht. Man merkt, dass sehr viel mehr hinter der Geschichte steckt und mit sehr viel Liebe geschrieben wurde. Dieses Buch zeigt, dass nicht alles so ist wie es scheint und auch das perfekte paar seine Schattenseiten hat. Zoe hat es echt nicht leicht und jeden Tag den sie nochmal erlebt nimmt einen sehr mit. Der Schreibstil ist auch wunderbar und flüssig und dementsprechend ließ es sich auch lesen. In diesem Buch steckt so viel und dieses wunderschöne schlichte Cover versteckt eine wunderbare Liebesgeschichte. Bewertung: 🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟 Fazit: Eine wunderbare Liebesgeschichte von der man auch im Nachhinein noch etwas in seinem Herzen behält.

Wundervolles Buch

Von: buchundtee Datum: 23. February 2018

Before you go - Claire Swatman "Ich bin bereit für das, was als Nächstes kommt, denn endlich fühlt sich alles richtig an." Autorin: Claire Swatman Verlag: blanvalet Seitenzahl: 384 Preis: 9,99 € ISBN 978-3-7341-0369-8 Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. An der Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an das Bloggerportal beziehungsweise den blanvalet Verlag! Dies beeinträchtigt aber in keinster Weise meine Meinung! I N H A L T Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … M E I N E M E I N U N G Der Klappentext sowie das Cover haben mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Als das Buch bei mir ankam musste ich natürlich sofort mit der Geschichte beginnen. Jedoch konnte mich es anfangs nicht wirklich fesseln und somit habe ich es für eine Woche zur Seite gelegt. Da ich vor vier Tagen wieder total Lust auf´s Lesen hatte, habe ich das Buch in meine Tasche für mein Praktikum gepackt, da ich jeden Tag insgesamt eine Stunde mit dem Zug fahre und diese dann zum Lesen nutze. Also ging ich am Dienstag wieder total motiviert an das Buch heran und es konnte mich wirklich begeistern. Der Prolog ist in der Gegenwart geschrieben und ab Kapitel 1 wird aus Zoes Sicht in der Vergangenheit erzählt. Sie versucht ihren verstorbenen Mann zu retten, indem sie in ihrer Vergangenheit bestimmte Dinge verändert.. Jedoch muss ich sagen, dass mich die Grundidee zuerst sehr an "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes erinnert. In diesem Buch versucht die Protagonistin Lou ihren Freund Will seinen Gedanken sich in Dignitas umzubringen zu verwerfen und ihn so am Leben zu lassen. Und trotzdem war 'Before you go' letztendlich doch ganz anders als erwartet. Durch den Schreibstil und die Erzählweise von Claire Swatman konnte ich mich nach dem etwas holprigen Einstieg sehr gut in Zoe hineinversetzen und mit ihr mitfiebern. Ihre Gefühle wurden vorallem im Prolog und am Ende unheimlich klar und detailliert dargestellt, sodass ich meine Tränen letztendlich auf den letzten Seiten auch nicht mehr zurückhalten konnte. Es war als wäre ich eine Freundin von ihr und sie würde mir ihre Geschichte erzählen. Bei den Flashbacks wurden immer Szenen gewählt in denen sich die beiden Protagonisten streiten oder ähnliches. Manchmal habe ich mich gefragt warum Zoe so krampfhaft versucht ihre Beziehung zu retten, nachdem sie doch größtenteils sowieso nur aus Streit besteht. Aber das heißt nicht, dass das ganze Buch nur aus Streit besteht. Es gab auch unheimlich emotionale Stellen und Szenen in denen Ed und Zoe glücklich waren. Genaueres möchte ich aber nicht über den Inhalt preisgeben, da das Buch ja aus verschiedenen Flashbacks besteht. F A Z I T Abschließend kann ich sagen, dass mir das Buch trotz kleineren Schwächen echt richtig gut gefallen hat. Und wie erwähnt würde ich jedem raten eine Packung Taschentücher parat zu haben!

Ein sehr emotionaler Roman, der unter die Haut geht!

Von: BücherMädchen Datum: 23. February 2018

Zunächst muss gesagt werden, dass ich lange nicht mehr so geweint habe in einem Buch. Nach dem vierten Mal habe ich aufgehört zu zählen, ich weiß nur, dass ich am Ende geschluchzt habe wie ein kleines Kind. Obwohl die Charaktere um einiges älter sind als ich, konnte ich ihre Probleme verstehen und habe mit ihnen mitgelitten. Das Pärchen hat ein großes Problem, was ihre Ehe jedes Mal fast beendet hat. Die beiden schaffen es dennoch, sich immer wieder zu versprechen, glücklich zu werden und das hat mich an ihrer Geschichte am Meisten beeindruckt. Zoes Empfindungen als sie von Eds Tod erfährt sind sehr intensiv und detailreich beschrieben. Es fühlt sich so an als würde man selbst dabei sein und zusehen wie Zoe leidet. Die Autorin hatte bei dem Moment, den Ed das letzte Mal mit Zoe erlebt wahrscheinlich die Intention, dass man nie in einem Streit auseinander gehen sollte. Das Leben ist zu kurz, um sich zu hassen, sich zu streiten. Denn es kann ja tatsächlich immer irgendetwas passieren, sodass man vielleicht nie wieder die Chance bekommt, es wieder gut zumachen. Die einzelnen Tage, die ich zusammen mit Ed und Zoe erlebt habe, waren nicht alle schön. Einige Tage waren schlechte Tage, an denen sie sich gestritten haben, aber Zoe hat immer ihr Bestes versucht, Eds Leben schön zu gestalten, sie hat ihm öfter gesagt, dass sie ihn liebt. Es hat mir jedes Mal das Herz zerrissen als Zoe sich gewünscht hat, einen weiteren Tag mit Ed geschenkt zu bekommen. Und am Ende bekam sie wahrscheinlich mehr geschenkt als sie sich je nach seinem Tod gewünscht hatte. Dieses Buch ist ein sehr rührender Roman, der sehr tief unter die Haut geht und seine eigene Seele berührt. Mir gefiel wirklich alles daran.

Wenn man die Vergangenheit erneut erleben darf..

Von: sk Datum: 23. February 2018

Klappentext: Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Meine Bewertung: Zum Cover: Das Cover fällt einem direkt ins Auge. Zusehen ist ein rotes Herz, ein Herz, welches aus mehren roten Luftballoons besteht. Am Ende hängt eine graue männliche Person. Dieses Cover ist etwas besonderes und passt sehr gut zur Story! Zum Inhalt: Dieser Roman ist nicht ein klassischer Liebesroman, vielmehr ist es eine "Zweite-Chance-Geschichte" gespickt mit einem Hauch von Liebe. Thematisch geht es um den Verlust der großen Liebe, um eine zweite Chance, um einen Neuanfang, aber auch um die letzten Tage mit seiner großen Liebe. Viel verraten möchte ich an dieser Stelle nicht. Dennoch hat auch dieser Roman eine schöne Nachricht: Man sollte die Liebe nicht für selbstverständlich nehmen, denn sie ist was ganz besonderes! Zum Schreibstil: Ich war von Anfang an gefesselt und habe diesen Roman fast in einem Rutsch durchgelesen. Dieser Liebesroman ist in 20 Kapitel, einem Prolog und Epilog eingeteilt. Der Schreibstil hat mir persönlich sehr gut gefallen. Die Autorin Clare Swatman schreibt sehr emotional, gefühlvoll, bildgewaltig und mitreißend. Ich hatte während des Lebens so gefühlt, als würde ich die Ereignisse zusammen mit Zoe erleben. Auch die Erzählperspektive fand ich sehr interessant, da wir Leser der Hauptprotagonistin Zoe zunächst aus der Ferne beobachten und die Story nach dem auslösenden Ereignis in die Ich-Perspektive wechselt. Mein Fazit: Das Buch kann ich nur jedem ans Herz legen, der Liebesgeschichten liebt! Es ist rundum gelungen, berüht einen sehr und regt definitiv zum Nachdenken an! Insgesamt gebe ich diesem schönen Liebesroman 5 von 5 Sternen! Danke an das Bloggerportal und den blanvalet - Verlag für die Bereitstellung des Rezensionexemplares!

Before you go

Von: Büchernerds Datum: 22. February 2018

Before you go von Clare Swatman Was für ein trauriges und doch sehr schönes Buch . Wenn man sich in die lage der Hauptcharaktere versetzten würde , was würdest du machen . Ein Streit mit deiner großen Liebe und Stunden später ist sie Tod. Durch ein Missgeschick rutscht du auf deiner Terrasse aus , als du wieder die Augen öffnest kannst du es kaum glauben. Die Sonne weckt dich und du merkst nach dem Blick auf den Kalender es ist 16 Jahre vor dem Tag an dem deine Liebe tödlich verunglückt . Der Tag an dem du Ihn kennengelernt hast, wirst du alles wieder genau so machen wie oder kannst du die Zeit ändern . Was passiert wenn du abends ins Bett gehst ? Wirst du in der Gegenwart oder Vergangenheit aufwachen allein oder mit ihm an deiner Seite . Die Autorin hat es geschafft mich auf eine wundervolle Reise mitzunehmen , durch den flüssigen Schreibstil hab ich das Buch in 2 Tagen durch gesuchtet. Die Autorin schafft hier eine tolle Geschichte ohne großen Schnickschnack . Diese Story lädt zum Träumen , mitfiebern und traurig sein ein Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit Taschentuchalarm.

emotionaler Liebesroman, der zu Tränen rührt...

Von: Farbspielblog Datum: 22. February 2018

Meine Meinung Fangen wir doch bitte erstmal mit dem Cover an. Ist es nicht wunderschön!? Ich finde es wirkt sehr schlicht, doch betrachtet man es genauer fallen einem „Besonderheiten“ auf. Also erst einmal finde ich die Idee mit den vielen Luftballons, als Herz geformt, so schön. Dann ist der Titel, zumindest der englische Teil, auch noch geprägt. Das heißt Lea hat mal wieder was zum anfassen 😀 #ichliebegeprägtecover und zu guter Letzt schimmert das Buch leicht Gold, wenn man es ins Licht hält. Also ich liebe dieses Cover! Auch inhaltlich gefällt mir dieses Buch unglaublich gut! Das Buch beginnt mit dem Tag an dem Ed stirbt. Der Prolog ist dabei aus der Sicht eines er/sie Erzählers geschrieben, was mich nicht sehr begeistert hat. Doch ab dem ersten Kapitel wird dann aus Sicht von Zoe geschrieben. Sie erwacht in der Vergangenheit und durchlebt viele Stellen ihres Lebens, die mit Ed zu tun hatten. Letztendlich versucht sie die Vergangenheit zu verändern, damit Ed überlebt. Im Laufe des Buches wird immer klarer wie unterschiedlich die beiden eigentlich sind. Sie will in der Stadt bleiben – er aufs Land ziehen, er will Kinder – sie nicht…. dennoch bin ich erstaunt über die innige Liebe, die sie verbindet. So vieles ist zwischen ihnen schief gelaufen und sie mussten so vieles durchstehen und doch liebt Zoe Ed so sehr und versucht alles um ihn zurück zu bekommen. Ich finde bei diesem Buch handelt es sich um eine wunderschöne, aber auch traurige Liebesgeschichte. Sie zeigt, dass egal was einem auch passiert, die Liebe standhalten kann. Auch wenn das Ende des Buches ein wenig unrealistisch ist, finde ich diesen Abschluss sehr gelungen. Ich war zu Tränen gerührt! Fazit Das Buch kann ich nur jedem ans Herz legen, der Liebesgeschichten liebt! Dieses Buch ist rundum gelungen. Ein toller Schreibstil, Emotionen und alles was zu einem tollen Roman dazu gehört.

Eine schöne Idee, leider ohne große Gefühle.

Von: miss_mandrake Datum: 21. February 2018

Inhalt Zoe und Ed sind seit 14 Jahren verheiratet, als Ed bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt. Die Beiden hatten schwere Zeiten hinter sich und ihre Ehe lässt sich zu dieser Zeitpunkt alles andere als glücklich beschreiben. Doch nach dem Tod von Ed macht sich Zoe schwere Vorwürfe, da sie im Streit auseinander gegangen sind und sie ihm nicht mehr sagen konnte, wie sehr sie ihn doch geliebt. Versunken in ihrer Trauer stößt sich Zoe schwer den Kopf und wacht 20 Jahre zuvor wieder auf, genau an dem Tag, als sie und Ed sich damals kennenlernten. Hat sie nun eine Möglichkeit gefunden die Liebe ihres Lebens doch noch zu retten und somit seinen Tod zu verhindern? Meine Meinung Ich habe mir von diesem Roman wirklich sehr viel erhofft. Der Grundgedanke, durch eine zweite Chance sein Leben zu ändern mag vielleicht nicht gerade neu sein, aber mein romantisches Herz hat diese Idee gleich im Sturm erobert - die Umsetzung hingegen leider nicht so. Einer der Gründe war die eigentliche Beziehung zwischen Zoe und Ed selbst. Im Klappentext werden die beiden als Traumpaar bezeichnet, das sich durch verschiedene Umstände immer weiter voneinander zu entfernen scheint. Doch selbst in der Vergangenheit, in der sich Zoe überwiegend aufhält, sind glückliche Momente ehr rar. Auf eine der vielen Streitigkeiten folgt eine Trennung, diese führt zu einem Neuanfang und ewigen Liebesbekundungen, woraufhin erneut ein Streit ausbricht. Durch dieses ständige hin und her hat sich bei mir eine solche Distanz zu den Protagonisten entwickelt, die bis zum Ende hin bestehen blieb. Sprachlich ist das Buch ehr einfach gehalten, wodurch es sich sehr locker und flott lesen lässt. 
Positiv und im Gedächtnis geblieben ist mir aber vor allem die Message, die Clare Swatman durch “Before you go“ transportiert: Liebe darf nie als selbstverständlich angesehen werden. Fazit Für eine richtige Liebesgeschichte hat mir hier leider das Herz gefehlt. Eine schöne Idee, leider ohne große Gefühle.

Ich vermisse das Traumpaar von dem die Rede war

Von: Mandys Bücherecke Datum: 20. February 2018

Inhalt Nach einem Streit stirbt Zoes Ehemann Ed bei einem Verkehrsunfall. Zoe ist am Boden zerstört und macht sich Vorwürfe. Zwei Monate nach seinem Tod stürzt Zoe und stößt sich den Kopf. Und auf einmal befindet sie sich 20 Jahre in der Vergangenheit. Dort durchlebt sie Schlüsselmomente mit Ed erneut und versucht alles zum Besseren zu verändern. Doch rückt der Tag von Eds Unfall immer näher. Meine Meinung Als ich zum ersten Mal von dem Buch gehört hatte, wurde ich neugierig und auf den ersten Seiten konnte mich das Buch noch sehr fesseln und mitreißen. Ich brauchte schon die ersten Taschentücher, da das Buch mit Eds Beerdigung beginnt. Alles ist emotional und mitreißend geschrieben, was durch die gewählte Ich-Perspektive noch unterstützt wird. Doch kaum landet Zoe in der Vergangenheit, konnte mich das Buch immer weniger überzeugen. Von dem Traumpaar, dass im Klappentext beschrieben wurde, habe ich nicht viel gespürt. Zoe erlebte immer wieder Konfliktsituationen und ich hatte das Gefühl, dass sich Zoe und Ed nur streiten und sich über die wichtigen Dinge des Lebens nicht einig sind. Von ihren großen Gefühlen habe ich nicht viel gespürt. Auch ist die Idee hinter dem Ganzen nicht neu und ich habe so etwas in der Art schon häufiger gelesen. Außerdem empfand ich den Erzählstil als etwas distanziert, dadurch, dass Zoe berichtet, wie die Tage beim ersten Mal passiert sind und nur wenig geschildert wird, wie es denn aktuell ist. Es gibt wenige Dialoge und auch, wenn die Emotionen weiterhin deutlich spürbar sind, konnte mich das Buch im weiteren Verlauf nicht ganz fesseln. Dabei fand ich manche Wendungen echt gelungen. Nur ging mir Zoe als Protagonistin etwas auf die Nerven. Ich empfand sie als anstrengend und zickig, erst der Tod von Ed verändert sie und lässt sie über ihr Verhalten nachdenken. Auch Ed konnte nicht immer meine Sympathien wecken, was echt schade war. Klar gibt es in jeder Beziehung Konflikte, aber ich habe mich hier einfach andauernd gefragt, wieso die beiden immer wieder zusammenkommen und sich nicht endgültig trennen. Das Ende wiederum war hochemotional und konnte mich fesseln. Dieses Buch zeigt deutlich, dass man die Liebe nicht für selbstverständlich halten sollte und immer bereit sein muss, auch mal etwas dafür zu tun. Doch insgesamt konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen. Fazit Von mir bekommt "Before you go- Jeder letzte Tag mit dir" nur ganz knappe drei Sterne und das auch nur, weil es mich emotional mitreißen konnte. Leider habe ich mich oft gefragt, wo denn das Traumpaar ist, von dem die Rede war und auch sonst konnte es mich nur wenig überzeugen.

Bewegend

Von: Susi's Leseecke Datum: 20. February 2018

#Rezension Befor you go 💕 Jeder letzte Tag mit dir von Clare Swatman aus dem Blanvalet Verlag Inhalt: Quelle RandomHouse Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … In ihrem Debüt beschreibt Clare Swatman, das man sich nie im Streit voneinander verabschieden sollte. Egal was zuvor war, man sollte immer friedlich auseinander Gehen, den irgendwann wartet man vergeblich auf die Rückkehr des anderen. In der Geschichte um Zoe und Ed wird einem aufgezeigt wie man nicht auseinander Gehen sollte, was es aus einem machen kann , wenn der Partner nicht mehr zurückkommt. Ein bisschen weit hergeholt fand ich Zoes Unfall, der sie 20 Jahre zurückgeworfen hat , dahin wo sie Ed kennen lernte, Szenen voller Ärger und Missmut werden aufgezeigt, das liebevolle bleibt stellenweise auf der Strecke. Das Buch ist ein guter Ansatz um zu lesen wie man eine Beziehung nicht kaputt macht. Der Schreibstil ist gut und flüssig. Die Protas sind gut beschrieben und lebendig. Zwischendurch kommen auch mal ein paar Tränchen hoch, weil man doch merkt das man selbst auch immer wieder Fehler macht und es doch als selbstverständlich ansieht. Das Cover ist traumhaft schön gestaltet. Der Satinglänzende Umschlag und der Luftballon passen so toll zu diesem Buch. Mein Fazit: Es ist ein Buch das lesenswert ist, vor allem für Leute , die einfach mal über ihr Leben nachdenken sollten. Das Buch regt regelrecht den Kopf an im sich gedanklich von einigem Ballast zu befreien . 4 🎈🎈🎈🎈 von mir

Liebesroman, der zum Nachdenken anregt!

Von: 1001_magical_books Datum: 16. February 2018

Meine Meinung: Zum Cover des Buches muss ich sagen das ich mich in den cleanen Stil total verliebt habe. Die roten Luftballons die ein großes Herz ergeben stehen voll im Vordergrund und wenn man genau hinschaut, sieht man einen Mann der sie hält und davonfliegt. Passend zum Inhalt der Geschichte irgendwie finde ich , denn auch Zoe muss ihre große Liebe gehen lassen. Doch durch einen Sturz auf den Kopf wird sie in ihre Vergangenheit katapultiert und bekommt somit die Chance sie zu verändern. Durch diese Geschichte habe ich mich als Leser angefangen mich selbst zu reflektieren, man fragt sich: ist meine Beziehung in Ordnung? gehe ich genug auf die Bedürfnisse meines Partners ein? Was würde ich tun, wenn ich nur noch einen Tag mit meinem Mann hätte? Diese Story hat mich definitiv nachdenklich gestimmt und mich sehr bewegt und ich konnte auch nicht aufhören mit lesen so sehr gespannt war ich mit dem Ausgang, der wirklich absolut unabsehbar war. Obwohl ich schonmal etwas ähnliches gelesen habe, hatt es die Autorin geschafft mich mit den Charakteren und ihren authentischen Schreibstil derart zu fesseln, das ich diesen Roman nur noch schwer aus meinen Kopf bekommen werde. Charaktere: Die Protagonisten sind lebhaft und überzeugend von der Autorin erschafft wurden. Zoe empfand ich als egoistisch und zeitweise habe ich gedacht, das sie Ed gar nicht verdient hat. Sie zieht ihren Stiefel durch ohne Interesse an die Belange anderer und man hätte Ed verstanden, wenn er sich eine andere gesucht hätte. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein und sie merkt erst mit seinem Tode das die Differenzen in ihrer Ehe zumeist an ihr liegen und sie es nur mit Verständnis, Offenheit und Kompromissbereitschaft schafft etwas zu ändern. Ed hat Anfangs schwer mit seiner Vergangenheit zu kämpfen aber Zoe zuliebe überwindet er sie. Seine unerschütterliche liebe zu ihr hat mich sehr berührt und er hat so unendlich viel für sie und die Beziehung getan das er mir immer total Leid tat und ich mir gewünscht hätte, er hätte jemand anderen kennengelernt. Zoe ist nicht verkehrt, aber manchmal habe ich mich gefragt, womit sie ihre Liebe aufbauen. Sie haben keine Gemeinsamkeiten, komplett andere Bedürfnisse und Anschauungen. Sie ist die absolute Karrierefrau, will in der Stadt wohnen, sowie keine Kinder. Er: für ihn steht seine Arbeit nicht an erster Stelle, wünschst sich ein Haus mit Garten außerhalb der Stadt mit vielen Kindern. Die anderen Protagonisten sind eher blass gehalten, was mich nicht wirklich gestört hat, da es ja nur um sie beide ging. Schreibstil: And den Schreibstil der Autorin gibt es nichts auszusetzen. Das Buch ist leicht durchzulesen und in der ich - Form aus Zoes Sicht geschrieben. Jeder neue Tag den Zoe mit Ed verbringt ist in einem Kapitel untergebracht. Fazit: Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, außer das ich nicht weiß welch Schiene die Autorin mit diesen Roman fahren wollte. Romantasy oder etwas dramatischer Liebesroman. Da bewegt sich diese Story definitiv in einer Grauzone. Beide unterschiedliche Charaktere sehr schön ausgearbeitet und natürlich nicht zu vergessen das wunderschöne Cover. Deswegen bekommt dieses Buch von mir ⭐️⭐️⭐️⭐️/5 magical Stars

Rezension

Von: Bookslove128 Datum: 16. February 2018

>Ich frage mich ständig, ob ich gerade das richtige tue. Sollte ich lieber der Geschichte ihren Lauf lassen, anstatt zu versuchen, etwas daran zu ändern? Ich weiß, dass ich nicht viele Möglichkeiten habe. Das hier scheint alles zu sein, was mir bleibt, also werde ich das Beste draus machen.~Before you go🎈< Before you go hat mich so sehr berührt❤️ Es ist eine zauberhafte Geschichte, in der Zoe ihren Ehemann Ed verliert. Sie reist dann unverhofft in die Vergangenheit und sieht ihre Chance, Eds Tod zu verhindern. Zoe erlebt einzelne Tage wieder, und jedes Mal gibt sie sich Mühe, dass er anders verläuft als zum ersten Mal. Man erkennt, wie wichtig es ist, dass wir jeden Moment zu einem fröhlichen machen, weil die Anzahl unserer glücklichen Zeit begrenzt ist. Dieses Buch hat alles, was es braucht, um in Erinnerung zu bleiben: einen tollen Schreibstil, sympathische Charaktere, in die man sich gut hineinversetzen kann und sich selbst wieder erkennt, etliche Szenen zum Weinen und ein berührendes Ende❤️ Eine Leseempfehlung für alle, die Liebesgeschichten und berührende Lesemomente lieben🤗

Ein Roman, der uns lehrt, wie wichtig es ist, nie im Streit auseinander zu gehen

Von: Novemberträumerin Datum: 14. February 2018

„Ich grinse, bevor ich mich abwende und hochgehe. Das Blut rauscht in meinen Ohren, ich kann kaum glauben, was ich gerade getan habe und was ich vielleicht bald tun werde. Aber egal, ob es etwas an der Zukunft ändert oder nicht, zumindest habe ich so die Gelegenheit, mit Ed zusammen zu sein. Und ich sollte sie nutzen, solange ich noch kann.“ - S. 56f. Rezension {spoilerfrei} Cover Das Cover hat mich sehr angesprochen. Besonders rückblickend passen die vielen roten Ballons auch inhaltlich zu der Geschichte. Allerdings gefällt mir das Material des Buches nicht, da es mir ein wenig zu sehr schimmert. 4/5 🦋e Inhalt Die Idee des Buches hat mich von Anfang an angesprochen und gleichzeitig war ich auch etwas skeptisch, denn das Ende des Buches stand doch schon fest, oder nicht? Im Laufe des Buches erlebt Zoe chronologisch alle bedeutenden Tage, die sie mit Ed verbrachte, erneut und möchte etwas zum Guten verändern. An sich gefällt mir der Plot sehr gut, allerdings haperte es an manchen Stellen mit der Umsetzung, sodass man zwischendurch verwirrt ist und manchmal nicht genau weiß, ob Zoe diese Erlebnisse und besonders Gespräche schon aus der "echten" Vergangenheit kannte, oder aber für sie wirklich neu waren. Bis zum Ende hin fragt man sich außerdem, ob Zoe tatsächlich in die Vergangenheit gekommen ist, oder ob sie gleich einfach aufwacht. Fantasy oder Real,? -diese Frage hat einen begleitet. Aber vielleicht ist es auch genau dieser Gedanke, der das Buch gerade so besonders macht. Insgesamt gebe ich daher: 4/5 🦋e Schreibstil Bis auf den Prolog ist alles aus Zoes Sicht mit der klassischen Ich- Perspektive geschrieben. Da ich generell diesen Schreibstil sehr mag, kann ich auch an Swatmans Schreibstil nicht viel aussetzen. Zwischendurch waren es mir zu viele Beschreibungen, die in diesem Moment wirklich unnötig waren und einen – jedenfalls mich – nur nervten. Da es ansonsten aber top war, gebe ich hierfür 4/5 🦋e Fazit „Before you go“ zeigt einem, dass man an seinen Liebsten festhalten sollte. Und dass es wichtig ist, nie im Streit auseinander zu gehen. Man sollte immer zeigen, welche Liebe man tief im Inneren fühlt. Nachdem ich das Buch beendet habe, hatte ich ein ganz komisches Gefühl im Bauch und dachte mir, dass man wirklich niemals im Streit auseinandergehen und wirklich jeden Tag mit seinem Liebsten schätzen sollte, egal welche Hindernisse einem in den Weg gestellt wurde. Dieses Buch berührt einen. 🦋🦋🦋🦋/🦋🦋🦋🦋🦋 Ein paar Daten zum Buch Originaltitel: Before you go Originalsprache: Englisch Autorin: Clare Swatman Übersetzerin: Sonja Rebernik- Heidegger Erscheinungsjahr: 2018 (deutsche Erstausgabe) Verlag: Blanvalet Seiten: 379 Preis: 9,99€ (Deutschland)

Taschentücher bereit legen

Von: Iris Knuth / Hedwigs Bücherstube Datum: 14. February 2018

Dieses Buch ist was ganz besonders. Nicht nur der Inhalt sondern auch das Design ist einfach klasse. Es ist mit so viel Liebe gestaltet. Mir hat die Leseprobe schon sehr gut gefallen. Und darauf wollte ich die ganze Story von Zoe und Ed lesen. Mir gefiel auch gleich der Schreibstil der Autorin ganz gut. Er ist locker und leicht. Aber auch sehr modern. Das Cover ist was besonders und ich mag das Design. Ich finde es passt sehr gut zur Story. Zum Inhalt möchte ich gar nicht so viel verraten. Es ist einfach wunderschön und kann es jedem empfehlen es zu lesen. Die Charaktere sind einfach klasse. Man mochte jeden auf seine Art. Den dieses Buch hat auch eine wunderbare Nachricht. Man sollte die Liebe nicht für selbstverständlich nehmen. Den sie ist was ganz besonders. Dieses Buch hat mich sehr berührt und bewegt. Man brauch auf jeden Fall Taschentücher bei lesen. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne. Vielen Dank an den Blanvalet-Verlag für das Rezensionsexemplar, was meine Meinung nicht beeinflusst hat.

Einfach Wunderschön und so Emotional

Von: Ilis.bookland Datum: 13. February 2018

Vielen Dank an den Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar. Inhalt: Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt … Meinung: Mir fehlen einfach die Worte und ich weiß nicht wie ich mich ausdrücken soll 😭!! Dieses Buch hat mich einfach zerstört. Es war so traurig und wunderschön. Die Schreibart von Clare Swatman hat mir sehr gefallen. Das Buch konnte ich kaum aus der Hand legen. Man fiebert total mit ob Zoe es am Ende schafft. Zoe und Ed sind wirklich ein Traumpaar und Before you go ist eine unvergessliche Liebesgeschichte. Clare Swatman hat in mir solche Gefühle ausgelöst dieses Buch werde ich niemals vergessen ❤💕!!! Cover : Das Cover ist wunderschön gestaltet und die Ballons haben eine ganz besondere Bedeutung…❤ Bewertung: 5/5 ⭐❤❤

Absolute Empfehlung!

Von: Lina Arnold Datum: 11. February 2018

Rezension: Mich hat hier der Klappentext fasziniert, denn ich bin der Meinung, dass jeder eine zweite Chance verdient hat. Also durfte dieser Roman bei mir einziehen und ich habe es nicht bereut, ganz im Gegenteil. Ich war direkt von Anfang an gefesselt und habe die Geschichte fast in einem Rutsch durchgelesen. Das lag zum einen daran, dass Zoe mir sehr leid getan hat, weil sie nicht mehr die Chance hatte, sich vor Eds Tod bei ihm zu verabschieden. Im Gegenteil, sie gehen im Streit auseinander, das letzte, was Ed von Zoe hört, ist eine sehr barsche und knappe Antwort. Damit kommt Zoe nicht zurecht und nach der Beerdigung zu Hause zusammen, als sie aufwacht, ist etwas anders. Zum anderen finde ich den Schreibstil großartig, er ist sehr gefühlvoll und mitreißend, dabei auch so bildgewaltig, dass ich mich während des Lesens gefühlt habe, als würde ich die Ereignisse zusammen mit Zoe erleben. Das hat nicht nur einmal dazu geführt, dass ich das Buch zur Seite legen musste, weil ich vor lauter Tränen nicht mehr weiter lesen konnte. Auch die Erzählperspektive fand ich sehr interessant, da wir Zoe nunächst aus der Ferne beobachten und die Geschichte nach dem auslösenden Ereignis in die Ich-Perspektive wechselt. Das war auch der Grund, wieso der Schreibstil bei mir so eingeschlagen hat. Ich habe mich Zoe sehr nah gefühlt und konnte alle Gefügle und Gedanken miterleben. Zu Anfang war ich von Zoes Art ein wenig genervt, was sich aber gelegt hat, als ich im Laufe der Geschichte den Grund dafür erfahren habe. Mir wäre es sicherlich nicht anders gegangen. Ed ist eher ein bodenständiger Mensch und etwas weniger gefühlsgesteuert als Zoe, was sich aber als gutes Gegengewicht erweist. Fazit: Für Leser, die gerne gefühlsgewaltige Geschichten mögen, genau das Richtige, wenn man das nicht mag, würde ich eher zu einer anderen Geschichte greifen.

Leider nicht mein Fall...

Von: Fina vom Buchlabyrinth Datum: 09. February 2018

Kurzbeschreibung: Im Internet habe ich das Cover gesehen und fand es ganz hübsch, aber ziemlich 0815 und nichts besonderes. Als das Buch allerdings bei mir im Postkasten lag, war ich vollkommen hin und weg. Warum? Weil dieses Buch einen Perlmutt farbenen Schimmer trägt und die geprägten Buchstaben in Weinrot das ganze somit zu einem echten Schmuckstück machen. Für 9,99€ so eine wundervolle Aufmachung zu bekommen, finde ich spitze! Darum geht's: Hier geht es um etwas, was sich wohl so mancher von uns schon mal vorgestellt hat (ich mir zumindest schon häufiger). Man streitet mit jemandem- Freunden, den Eltern, dem Partner, der Partnerin- und direkt nach dem Streit denkt man sich "Und was wäre, wenn wir uns jetzt nie wiedersehen?". In diesem Moment bereut man solche kleinen Zankereien schon oftmals und in diesem Buch geht es genau um dieses Szenario. Zoe und Ed zoffen sich und bevor alles wieder gut werden kann, stirbt Ed plötzlich. Das ist wohl das Horror Szenario schlechthin. Doch durch eine schicksalhafte Begebenheit bekommt Zoe die Chance, Ed nochmal ganz neu kennen zu lernen und alles womöglich wieder gut zu machen. Doch was passiert an dem Tag, an dem Ed bei dem Unfall (nochmal?) ums Leben kommt...? Idee/ Umsetzung: Wie ihr oben bereits lesen konntet, war es diesmal (untypischerweise) kein Cover Kauf, denn der Klappentext hat mich enorm angesprochen. Die Idee ist zwar in einigen Versionen schon hier und da in Buch und Film schon aufgetaucht, aber trotzdem hatte ich mal wieder Lust auf so eine Liebesgeschichte mit dem gewissen Twist. Umso enttäuschter musste ich leider schon recht früh feststellen, dass ich mir das ganze etwas anders vorgestellt hatte. Erst einmal kam ich mit dem Schreibstil nicht wirklich zurecht. Er war absolut nichts außergewöhnliches und an einigen Stellen furchtbar langatmig oder zu simpel, ohne, dass irgendeine Stimmung aufkam. Nach diesem emotionalen Klappentext habe ich mir sehr viel Gefühl, Atmosphäre und Spannung erhofft, einige Stellen waren auch "versucht", gefühlvoll rüber zu bringen, haben mich aber leider nicht so richtig erreicht. Mit dem Stil hätte ich aber durchaus gut zurecht kommen können, wenn die Beziehung und Personen dieser Geschichte toll gewesen wären. Im Klappentext steht zwar, dass Zoe und Ed sich viel streiten, aber ich habe zwischen den beiden gar nichts außer Negativität spüren können. Dass nach einigen Jahren Ehe keine Frisch verliebt-Teenie Lovestory auf mich wartet, war mir klar, aber bei der Beschreibung habe ich mir etwas mehr Romantik und so eine schöne, spürbar liebevolle Teamplayer Ehe vorgestellt, die sich neu entfacht. Leider war ich von Zoe ziemlich schnell und lange Zeit genervt, weil sie recht zickig rüberkam und Ed mir sehr oft sehr leid tat. Ed war in Ordnung, hat mich vor Facetten-Reichtum nicht umgehauen, aber war in Ordnung. Die anderen Figuren blieben leider auch recht flach, obwohl die ein oder andere Potenzial mitbrachte. Das soll gar keine reine Mecker-Rezension werden...einige Stellen waren wirklich schön zu lesen, nur hätte ich mir mehr Passagen gewünscht, die ohne schnulzig zu wirken mein Herz erwärmen und mir das bieten, was ich mir von einem Liebesroman mit so spannendem Klappentext erhoffe. Wenn man eine Geschichte entwickelt, bei der die Gefühle und menschliche Kontakt im Vordergrund stehen, muss die Handlung nicht bahnbrechend actionreich und spektakulär sein, aber ich möchte, dass eins von beidem mich packt- sei es wegen der unbändigen Spannung oder den zu Tränen rührenden Gefühlen (und ich weine eigentlich echt schnell bei Büchern...) Alles in allem bin ich doch recht enttäuscht, weil ich so gerne von dieser Geschichte schwärmen würde, dass ich es genauso toll fand, wie der Klappentext mich angefixt hat...aber einem kann nun mal nicht jedes Buch gefallen. Fazit: Ich und "Before you go" sind leider nicht richtig warm geworden, da ich mit der Beziehung zwischen Ed und Zoe nicht so viel anfangen konnte, mir die große Liebe fehlte und Schreibstil, sowie Handlung mich eher langweilten. Ich habe aber von einigen positiven Stimmen über dieses Buch gelesen, also wenn euch die Idee einfach viel zu gut gefällt, als dass ihr dieses Buch versäumen möchtet, dass lest mal in eine Probe rein oder schaut euch das Buch im Laden an. Meins war es nicht, aber wenn ihr das Buch gerne lesen wollt oder eine ganz andere Meinung dazu habt und es total geliebt habt, dann schreibt mir sehr gerne!

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Von: Rina Datum: 07. February 2018

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir Vor ein paar Wochen war ich auf Instagram, auf der Seite vom lieben Blanvalet Verlag und habe dieses wunderschöne Buch entdeckt. Da es sehr „gehyped“ wurde, wollte ich mir selber ein Bild davon machen und habe es auf dem Bloggerportal angefragt. Paar Tage später habe ich die tolle Nachricht bekommen, dass ich das Buch von dem Blanvalet Verlag zugeschickt bekomme. Vielen lieben Dank. Das Buch „Before you go“ wurde von der lieben Clare Swatman geschrieben. In dem Buch geht es um Verlust, Verarbeitung, Hoffnung und die damit verbundene Liebe. Sehr oft war ich den Tränen nahe, da es so echt und mit sehr viel Gefühl geschrieben wurde. Das Cover ist weiß / metallic mit vielen Luftballons die ein Herz bilden, wo unten ein Mann versucht dieses große Herz festzuhalten. Das Cover wurde schlicht gehalten und doch zieht es einen magisch an. Das Buch wird aus der Perspektive von der Hauptprotagonistin Zoe geschildert. Zoe und Ed sind seit vielen Jahren ein Traumpaar, doch wie in jeder Beziehung haben sie auch Schattenseiten, die die Beziehung sehr belastet. Kurz nach einem Streit zwischen den beiden stirbt Ed. Zoe ist verzweifelt, da sie nie wieder „Ich liebe dich“ oder „Es tut mir leid“ zu ihm sagen kann. Sie kommt nicht mit dem Tod klar. Aus ihrer Verzweiflung und Wut zerstört sie den Garten, wo sich Ed immer liebevoll drum gekümmert hat. Da es sehr stark regnet, verliert sie ihr Gleichgewicht auf der nassen Terrasse und schlägt mit dem Kopf auf dem Boden auf. Verwundert wacht Zoe in ihrem alten Kinderzimmer auf und muss feststellen, dass sie nicht mehr 38 Jahre alt ist, sondern plötzlich 20 Jahre jünger ist. Sie hat ein komisches Gefühl, da sie die Situationen und Personen schon kennt, obwohl dies eigentlich nicht der Fall sein sollte. Von da an wacht sie jeden Morgen woanders in ihrer Vergangenheit auf. Die Story läuft von der Vergangenheit in die Gegenwart. Sie möchte verhindern, dass Ed sterben muss, doch kann sie die Vergangenheit verändern? Als ich das Buch beendet hatte, war ich mit meinen Nerven am Ende, da es sehr emotional wurde und ich richtig mit Zoe mitgefiebert habe. Meiner Meinung nach wird das Buch „Before you go“ zurecht „gehyped“. Es ist nicht nur ein Buch, sondern es regt auch zum Nachdenken an, sodass man später noch an die Szenen denken muss. Es bekommt von mir sehr verdiente 5/5 Herzen. 😊 Eure Rina 😉

Durchschnitts-Chick Lit mit interessanter Idee

Von: Jen Eyre Datum: 07. February 2018

Rezension (2,5 ⭐) Mitunter überkommt es mich, das dringende Bedürfnis nach einer Portion Romantik und Kitsch. I regret nothing! Entsprechend groß war meine Freude, als "Before you go" aus meinem Briefkasten lugte. Das unheimlich schön gestaltete Cover war Liebe auf den ersten Blick und auch die Idee des Romans faszinierte mich sofort. +++ ACHTUNG REZENSION ENTHÄLT SPOILER +++ Als Zoes Ehemann Ed auf dem Weg zur Arbeit von einem Bus erfasst wird und noch vor Ort verstirbt, bricht für die 38-jährige eine Welt zusammen. Auch wenn ihre Ehe in einer heftigen Krise steckte, kann sie sich ein Leben ohne ihren langjährigen Gefährten nicht vorstellen. Doch nachdem sie eines stürmischen Abends in ihrem Garten stürzt und das Bewusstsein verliert, ist plötzlich nichts mehr, wie es war. Zoe staunt nicht schlecht, als sie die Augen öffnet und sich in ihrem alten Jugendzimmer wiederfindet - 20 Jahre in der Vergangenheit! Von Kapitel zu Kapitel begleiten wir Zoe dabei, wie sie besondere Tage aus ihrer und Eds Beziehung noch einmal durchlebt: vom ersten Kennenlernen über die erste zaghafte Bande, das Wiedersehen nach längerer Trennung, gemeinsame Reisen, zusammenziehen. Und immer wieder stellt sie sich die Frage: Was kann ich tun, um das Schicksal zu ändern? Mir gefiel diese Idee, die einen selbst zum Nachdenken anregt, sehr: Wenn wir die Chance hätten, in unsere Vergangenheit zu reisen, was würden wir anders machen? Welche Menschen haben wir vielleicht nicht immer ausreichend gewürdigt, wann fehlte uns die Portion Mut, ein Risiko zu wagen? So setzt Zoe sich im Laufe der Geschichte nicht nur mit Ed auseinander, sondern auch mit der Beziehung zu ihrer besten Freundin Jane, ihrer Familie und ihrer Schwiegermutter. Leider empfand ich diese wirklich tolle Grundidee nicht immer stimmig umgesetzt. Zum Einen störte mich sehr schnell die repetitive Erzählweise - Zoe wacht auf, versinkt kurz in Trauer und besinnt sich dann, dass ja an diesem Tag eine neue Chance vor ihr liegt. Auch muss ich sagen, dass ich die Liebe der beiden nie so richtig mitfühlen konnte. Ich empfand Ed zu Beginn eher als unsteten, bindungsscheuen Windhund, der Zoe ständig hinhält oder über mehrere Monate ignoriert. Positiv fand ich demgegenüber die Darstellung ihrer Ehe. Kein Mensch und somit auch kein Paar ist perfekt und in meinen Augen war die Beschreibung ihres gemeinsamen Lebens mit allen Höhen und Tiefen sehr menschlich und realistisch. Zentrales Thema und Konfliktpunkt zwischen Ed und Zoe war die Nachwuchs-Frage. Die Ausführungen zu ihrer Odyssee von erfolgloser künstlicher Befruchtung zu dem schleichenden Auseinanderdriften der beiden waren durchaus berührend. Allerdings fehlte mir am Ende die emotionale Komponente. Die Charaktere blieben zu hölzern, um wirklich mit ihnen mitlieben und -leiden zu können. Das Ende war zudem absolut vorhersehbar. Als Fazit hat mir "Before you go" vielleicht nicht in allen Punkten gefallen und das Potenzial der Idee blieb leider weitestgehend ungenutzt, dennoch hat mich die Geschichte unterhalten und zum Nachdenken angeregt. Schaut doch einmal rein: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Before-you-go-Jeder-letzte-Tag-mit-dir/Clare-Swatman/Blanvalet-Taschenbuch/e501359.rhd Ich bedanke mich herzlich bei der Verlagsgruppe Randomhouse für die Bereitstellung eines Rezessionsexemplares. Meine ehrliche Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst. ,Rezension ⭐⭐⭐ (2,5 ⭐) Mitunter überkommt es mich, das dringende Bedürfnis nach einer Portion Romantik und Kitsch. I regret nothing! Entsprechend groß war meine Freude, als "Before you go" aus meinem Briefkasten lugte. Das unheimlich schön gestaltete Cover war Liebe auf den ersten Blick und auch die Idee des Romans faszinierte mich sofort. +++ ACHTUNG REZENSION ENTHÄLT SPOILER +++ Als Zoes Ehemann Ed auf dem Weg zur Arbeit von einem Bus erfasst wird und noch vor Ort verstirbt, bricht für die 38-jährige eine Welt zusammen. Auch wenn ihre Ehe in einer heftigen Krise steckte, kann sie sich ein Leben ohne ihren langjährigen Gefährten nicht vorstellen. Doch nachdem sie eines stürmischen Abends in ihrem Garten stürzt und das Bewusstsein verliert, ist plötzlich nichts mehr, wie es war. Zoe staunt nicht schlecht, als sie die Augen öffnet und sich in ihrem alten Jugendzimmer wiederfindet - 20 Jahre in der Vergangenheit! Von Kapitel zu Kapitel begleiten wir Zoe dabei, wie sie besondere Tage aus ihrer und Eds Beziehung noch einmal durchlebt: vom ersten Kennenlernen über die erste zaghafte Bande, das Wiedersehen nach längerer Trennung, gemeinsame Reisen, zusammenziehen. Und immer wieder stellt sie sich die Frage: Was kann ich tun, um das Schicksal zu ändern? Mir gefiel diese Idee, die einen selbst zum Nachdenken anregt, sehr: Wenn wir die Chance hätten, in unsere Vergangenheit zu reisen, was würden wir anders machen? Welche Menschen haben wir vielleicht nicht immer ausreichend gewürdigt, wann fehlte uns die Portion Mut, ein Risiko zu wagen? So setzt Zoe sich im Laufe der Geschichte nicht nur mit Ed auseinander, sondern auch mit der Beziehung zu ihrer besten Freundin Jane, ihrer Familie und ihrer Schwiegermutter. Leider empfand ich diese wirklich tolle Grundidee nicht immer stimmig umgesetzt. Zum Einen störte mich sehr schnell die repetitive Erzählweise - Zoe wacht auf, versinkt kurz in Trauer und besinnt sich dann, dass ja an diesem Tag eine neue Chance vor ihr liegt. Auch muss ich sagen, dass ich die Liebe der beiden nie so richtig mitfühlen konnte. Ich empfand Ed zu Beginn eher als unsteten, bindungsscheuen Windhund, der Zoe ständig hinhält oder über mehrere Monate ignoriert. Positiv fand ich demgegenüber die Darstellung ihrer Ehe. Kein Mensch und somit auch kein Paar ist perfekt und in meinen Augen war die Beschreibung ihres gemeinsamen Lebens mit allen Höhen und Tiefen sehr menschlich und realistisch. Zentrales Thema und Konfliktpunkt zwischen Ed und Zoe war die Nachwuchs-Frage. Die Ausführungen zu ihrer Odyssee von erfolgloser künstlicher Befruchtung zu dem schleichenden Auseinanderdriften der beiden waren durchaus berührend. Allerdings fehlte mir am Ende die emotionale Komponente. Die Charaktere blieben zu hölzern, um wirklich mit ihnen mitlieben und -leiden zu können. Das Ende war zudem absolut vorhersehbar. Als Fazit hat mir "Before you go" vielleicht nicht in allen Punkten gefallen und das Potenzial der Idee blieb leider weitestgehend ungenutzt, dennoch hat mich die Geschichte unterhalten und zum Nachdenken angeregt. Schaut doch einmal rein: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Before-you-go-Jeder-letzte-Tag-mit-dir/Clare-Swatman/Blanvalet-Taschenbuch/e501359.rhd Ich bedanke mich herzlich bei der Verlagsgruppe Randomhouse für die Bereitstellung eines Rezessionsexemplares. Meine ehrliche Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst.

Eine Traurige Zeitreise

Von: Leapunch Datum: 05. February 2018

Ein so romantisches Cover musste ich mir einfach unbedingt näher angucken. Ich habe mich sofort in das Cover verliebt, die Kombination aus weiß und rot finde ich super und das Meer aus roten Ballons in Form eines Herzen, fand ich einfach nur traumhaft. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich etwas skeptisch ob mir so eine Geschichte gefallen würde aber ich bin definitiv positiv überrascht. Die Geschichte beginnt leider sehr traurig, die Autorin schafft es sofort die Gefühle sehr gut rüber zu bringen und ich habe mit Zoe der Protagonistin mitgefühlt. Danach geht es los mit einer Art Zeitreise, das war am Anfang etwas merkwürdig aber nach ein paar Kapiteln hatte ich mich daran gewöhnt und fand die Rückblicke sehr schön. Ich finde den Aufbau der Geschichte sehr interessant und die Seiten sind nur so verflogen. Zoe ist sehr authentisch, sie hat Persönlichkeit, die Autorin hat es geschafft sie sehr interessant zu gestalten. Auch Zoe's Liebe zu Ed hat die Autorin so gut rüber gebracht, dass ich sie förmlich fühlen konnte. Ed mochte ich auch auf Anhieb, er ist sehr sympathisch und warmherzig. Aber die Autorin schafft es auch direkt am Anfang zu zeigen, das eben nicht alles nur die große Liebe ist. Denn es kriselt ordentlich zwischen den beiden, am Anfang fand ich das normal, denn jede Beziehung hat ihre Höhen und Tiefen. Im Laufe der Geschichte kommen jedoch sehr viele Tiefen und dadurch versteht man nicht warum die beiden so sehr an ihrer Beziehung gehangen haben. Die Geschichte ist keine wirkliche Liebesgeschichte, wie man sie sich vorstellt, das hat mir sehr gut gefallen, denn es gibt schon sehr viele typische Liebesromane. Besonders gut gefallen hat mir, dass Zoe auch die Möglichkeit hatte, die Ereignisse zu verändern, sie konnte Fehler beheben. Wünscht sich das nicht jeder von uns! Fazit: Eine traurige Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Es war mal etwas neues. eine Art Zeitreise anzutreten und mit Zoe ihre Beziehung nochmal zu erleben. Allerdings gab es kleinere Schwächen in der Story besonders gestört haben mich die vielen Streitigkeiten zwischen den beiden, dadurch kann man sich die Frage stellen warum die beiden so lange ein Paar gewesen sind oder nicht einmal versucht haben etwas zu verändern.

Lässt sich die Vergangenheit ändern?

Von: Corinna Pehla Datum: 03. February 2018

Ed ist tot. Von jetzt auf gleich ist Zoe Witwe und das einstige Traumpaar existiert nicht mehr. Auch wenn die letzten Jahre schwer waren, Zoe zerbricht und findet kein Entkommen aus ihrem Schmerz. Als sie bei der Gartenarbeit stützt und mit dem Kopf aufschlägt, passiert jedoch das Unfassbare. Sie wird 20 Jahre in die Vergangenheit katapultiert. Zu dem Tag ihres ersten Treffens mit Ed. Und für Zoe ist klar, es gibt noch eine Chance auf ein Happy End mit ihrem Mann und sie wird alles daran setzen, dass es dieses Mal zu keinem schrecklichen Ende kommt. Zuerst einmal möchte ich mich bei Blanvalet für dieses Rezensionsexemplar bedanken. Ich war sofort fasziniert von der Aufmachung und vom Klappentext und sehr froh, dass ich dieses Buch lesen durfte. Clare Swatman präsentiert uns mit „Before you go – Jeder letzte Tag für immer“ ihren Debütroman in einer wunderschönen Aufmachung. Nicht nur das Herz aus Luftballons auf dem Cover lockt an, auch die samtig-weiche und leicht glänzende Oberfläche erkennt man schon aus der Ferne. Der Inhalt des Buches war es dann, dass mich überzeugt hat und mich eine klare Leseempfehlung aussprechen lässt. Wir begleiten Zoe zunächst aus der Ferne, erleben den Verlust von Ed und ihren Schmerz hautnah mit. Die ersten Tränen waren diesem Buch hier sicher. Dann kommt dieser Break, Zoe stürzt und sie berichtet nun in der Ich-Perspektive aus ihrem Leben. Begonnen mit der ersten Begegnung der Beiden, spürt man sofort die Lebenslust, die Liebe und das langsame Zusammenwachsen von Ed und Zoe. Für mich, aber auch für die Protagonistin waren allerdings die zukünftigen Ereignisse immer gegenwärtig. Dabei fand ich es sehr gut, dass Zoe kein Blackout hatte, sondern wusste was bei jeder Begegnung in der Vergangenheit, aber auch was als letztes in ihrem Leben passiert ist. Sie war zu keinem Zeitpunkt ahnungslos und hat ein Ziel vor Augen. Es besser machen und Ed retten. Der Schreibstil ist lebendig und herzlich. Wir sind eine „Freundin“ des Paares und wir sind eingeladen dabei zu sein. Dies hat Clare Swatman so herzlich rübergebracht, ich konnte dadurch wunderbar abtauchen. Was ich allerdings anmerken möchte ist, dass ich „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ vielleicht nicht für ganz junge Leserinnen und Leser geeignet ist. Die Protagonisten sind halt Ende dreißig als Ed stirbt. Und es gibt Themen, die vielleicht für Leute verständlicher sind, die schon am Ende ihrer zwanziger sind, um dieses nachvollziehen zu können. Mein Fazit: Ein Buch, welches ich kaum zur Seite legen konnte und bei dem ich gespannt der gemeinsamen Geschichte von Zoe und Ed gefolgt habe.

Second-Chance-Roman mit viel Potenzial, aber zu vielen Krisen, um von der Liebesgeschichte gefesselt zu werden

Von: schnäppchenjägerin Datum: 31. January 2018

Zoes Ehemann Ed stirbt bei einem Verkehrsunfall-. Die 38-Jährige kann seinen Tod nicht wahrhaben und macht sich Vorwürfe, dass sie im Streit auseinandergegangen sind und sie ihm nicht mehr sagen konnte, wie sehr sie ihn liebt. In den letzten Jahren ist die Liebe der beiden wegen Streitigkeiten und existentieller Krisen zu kurz gekommen. Zwei Monate nach Eds Tod stürzt Zoe und wacht im Jahr 1993 auf, als sie Ed kennenlernte. Ab sofort lebt sie vergangene Schlüsselmomente mit Ed wieder und versucht Dinge zu ändern, ihre Beziehung zu verbessern, um seinen Tod möglichst verhindern zu können. "Before you go - Jeder letzte Tag mit dir" ist der Debütroman von Clare Swatman, der in über 20 Ländern verkauft wurde. Auch aufgrund der überschwänglichen Kritiken ("Das Debüt begeistert die Welt!") hatte ich hohe Erwartungen an diesen Roman. Er beginnt zunächst auch sehr emotional mit der Beerdigung von Ed und man kann Zoes Trauer und ihren Schmerz nachvollziehen. Ihr Sturz, die damit verbundene Reise in die Vergangenheit und die Idee, durch die Möglichkeit einer zweiten Chance, sein Leben zu ändern, Dinge besser zu machen, die man im Nachhinein bereut, sind eine schöne Vorstellung und bieten die Vorlage für einen gefühlvollen Liebesroman. Gleich zu Beginn stellt man allerdings fest, dass es bei Zoe und Ed nicht die Liebe auf den ersten Blick war, sondern dass sie erst in einem zweiten Anlauf Jahre später zusamen gekommen sind. Ihr Zusammenleben war stark von Unzufriedenheiten miteinander und permanenten Konflikten geprägt. Mehrfach haben sie sich zumindest kurzzeitig getrennt. Ed bevorzugt das Leben auf dem Land, Zoe möchte in London wohnen. Ed möchte viele Kinder haben, Zoe keine. Als die beiden sich dann doch entschließen, eine Familie zu gründen, stellen sie fest, dass ihr Kinderwunsch nicht so einfach umzusetzen ist. Die Ehe wird daraufhin durch eine erfolglose Kinderwunschbehandlung nachhaltig erschüttert. Die Tage der großen Streits und Trennungen erlebt Zoe wieder und kann tatsächlich etwas an ihrem Verhalten ändern, so dass mancher Konflikt gar nicht erst entsteht oder eskaliert. Mir war allerdings beim Lesen irgendwann nicht mehr bewusst, warum Zoe überhaupt so krampfhaft an einer Beziehung festhält, die von so viel Spannungen und wenig Harmonie geprägt ist. Gab es gar keine schönen Erlebnisse zwischen den beiden oder wurden diese für ihren Flashback einfach ausgelassen? Selbst ihre Versöhnungen und Liebesschwüre am Ende der überstanden Krisen konnten mich dann nicht wirklich berühren. Der Roman hatte viel Potenzial und gerade am Anfang merkt man auch, dass die Autorin sehr emotional schreiben kann und man den Protagonisten nahe kommt. Die Umsetzung der Idee der Zeitreise in die Vergangenheit, um seinem Glück durch eine zweite Chance auf die Sprünge zu helfen, war für mich allerdings nicht so gelungen, da sie zu sehr auf den Aspekt konzentriert war, was Zoe und Ed trennt und nicht auf das, was sie eint. Das Ende - dieses halbe Happy End - fand ich unpassend, realistischer wäre es gewesen, wenn es einfach mit einem guten Gefühl für Zoe geendet hätte, alles für Ed und eine gemeinsame Zukunft mit getan zu haben.

Jahreshiglight 2018 gefunden

Von: Mia Datum: 28. January 2018

Traumhaftes Buch, dass ich jedem nur ans Herz legen kann! So viele Emotionen, es war wunderbar! Für eine genauere Rezension, schaut doch gerne auf meinem Blog nach :)

Ed - die Marionette

Von: Caröchen Datum: 26. January 2018

Inhalt Bei Zoe und Ed kriselt es schon länger gewaltig. Als er eines morgens mit dem Rad zur Arbeit fährt, hat er einen tödlichen Unfall und Zoe fällt daraufhin in ein tiefes Loch. Doch plötzlich wacht sie nach einem Sturz in der Vergangenheit auf und kann ihre Beziehung mit Ed noch einmal erleben. Schafft sie es ihn zu retten, oder wird am Ende alles umsonst gewesen sein? Eigene Meinung Keine neue Idee und die Umsetzung ist auch eher so... naja. Durch Zoes Reise in die Vergangenheit lernen wir die beiden kennen und erfahren, wie sie sich lieben gelernt haben und warum die Ehe nun kurz vor dem Aus stand. Zoe erlebt nur einzelne "wichtige" Tage aus ihrer Beziehung und springt nach dem Einschlafen oft um Jahre nach vorne. So bekommen wir als Leser zwar einen umfassenden Überblick über ihre Beziehung, dieser ist jedoch negativ behaftet, da die wichtigen Tage oft mit Streit beginnen und Zoe nur ihr Verhalten von früher ändert. Das ist auch der Punkt, der mich gestört hat. Zoe und Ed scheinen fast nie glücklich miteinander zu sein. Klar kann der Baby-Aspekt ein Paar auseinander treiben, egal wie sehr sie sich lieben, doch hier gab es einfach gar kein anderes Thema mehr. Das war sehr anstrengend. Die Tage verlaufen auch fast immer ähnlich. Zoe wacht auf, überlegt in welcher Zeit sie ist, merkt, dass heute ein wichtiges Ereignis ist und verändert ihr Verhalten an dem Tag so, dass sich die beiden am Ende jedesmal versichern, wie sehr sie sich doch lieben. Irgendwann war das etwas langweilig und vorhersehbar. Zumal wir Ed so nie besser kennenlernen durften, da er die oft mies gelaunte Marionette von Zoe war. Der Arme hatte nie die Chance als etwas anderes gesehen zu werden. Er tat mir die meiste Zeit nur leid, so sehr wie er emotional herumgeschubst wurde. Apropo vorhersehbar: Das Ende habe ich so bzw. so ähnlich schon von Anfang an erwartet. Die Überraschung, die es noch parat hatte, ist mir eher sauer aufgestoßen. Das Ende hätte man defintiv anders schreiben sollen. Total abstrus und passte meiner Meinung nach überhaupt nicht zu dem vorherigen Geschehen und der melancholischen Stimmung, die die komplette Geschichte durchzogen hat. Fazit Trotz meiner negativen Kritik war es nicht ganz so schlecht, wie es vielleicht rüber kommt. Ein durchschnittlicher Frauenroman, der mich dann doch manches Mal zu Tränen gerührt hat.

Before you go

Von: Bärbel Heptner Datum: 20. July 2017

Etwas viel "ich liebe dich", aber ansonstens ein wunderbares Buch. Eine zweite Chance mit dem verstorbenen Liebsten - eine Geschichte, die ich gern gelesen habe.

Leider nicht überzeugend

Von: Ebooktalk Datum: 24. November 2018

Aus dem Klappentext: Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt... Über die Autorin / Sprecherin (Auszug CD Random House Audio) Clare Swatman arbeitet als Journalistin und schreibt für erfolgreiche Frauenmagazine. "Before you got - Jeder letzte Tag mit dir" ist ihr Debütroman.  Aktuell schreibt sie an Ihrem zweiten Roman. Christian Marx ist eine sehr bekannte Hörspiel und -bücher Sprecherin. Sie hat u.a. die Trinity-Reihe von Audrey Carlan und für Random House Audio "Die Oleanderfrauen" von Teresa Simon eingesprochen. Mein Fazit: Da ich dieses Buch als Hörbuch gehört habe, möchte ich als allererstes erstmal ein paar Worte dazu sagen: Das Hörbuch ist eine gekürzte Lesung auf 6 CDs mit einer Gesamtspielzeit von ca 7 Stunden und 45 Minuten. Die CDs sind alle in demselben weiß- und rot-ton gehalten, wie das Cover. Auf diesem sieht man die Silhouette eines Menschen der sich an mehreren hunderten Ballons, die sich zu einem Herzen zusammenschließen, festhält. Dieses passt ganz gut zu dem Inhalt des Buches / Hörbuchs. Ich muss sagen ich mag die Sprecherin wirklich gerne. Die Stimme ist sehr klar und gut verständlich. Emotionen kann sie sehr gut rüberbringen. Auch als neutrale Sprecherin überzeugt sie mich absolut. Ich habe mir dieses Hörbuch ausgesucht, da mich der Klappentext und das Cover total angesprochen hat.  Leider muss ich sagen, dass mich die Umsetzung nicht so angesprochen hat. Der Leser erfährt so viel über das angebliche "Traumpaar" Ed und Zoe, jedoch haben die beiden in Ihrer Beziehung teilweise so starke verschiedene Meinungen zu wichtigen Themen, u.a. Kinder, das ich mich manchmal schon frage, ob es im richtigen Leben sich überhaupt so abgespielt haben kann. Ed und Zoe trennen sich so oft, das ich noch nicht einmal sagen kann, wie oft es eigentlich. Jedoch kommen sie jedes Mal wieder zusammen. Passiert es so auch im richtigen Leben? Ich bin der Meinung, das es leider nicht so ist.  Die Beziehung und Gefühle zwischen den beiden ist für mich einfach nicht überzeugend. Die Idee hinter diesem Buch, nämlich nicht jeden Tag mit seiner geliebten Person als selbstverständlich zu nehmen, ist wirklich toll und an einigen Stellen habe ich auch echt mitgefiebert aber im großem und ganzen habe ich den beiden ihre Liebe einfach nicht abgekauft. Deshalb vergebe ich 3 von 5 Sternen.

Für mich kein Must-Have

Von: Büchertraum Datum: 19. October 2018

Der Titel spoilert Rückblickend die ganz Story. Es geht um Zoe die ihren Mann Ed bei einem Autounfall verliert. Zwei Monate verliert sie sich in ihrer Trauer bis sie schwer stürzt und anfängt bedeutende gemeinsame Momente mit Ed wiederholt zu erleben. Mehr will ich zum Inhalt erstmal nicht sagen. Im Gegenteil zum Originalklappentext find ich auch nicht das sie zwei ein Traumpaar sind. Man erlebt viele gemeinsame Tage die bedeutend waren (zumindest für Zoe) und den Anfang der Geschichte fand ich auch echt stark! Es hat mir Spaß gemacht und ich fand die Idee so cool weil Zoe zunächst in die 90er eintauscht in der es noch keine Handy's und Smartphones gab - was heute eben undenkbar ist. Alles hatte auch seinen eigenen Humor. Aber nach und nach wiederholte es sich und natürlich versuchte die Protagonisten was zu ändern am Verlauf der Geschichte. Die Zeitreiselogig aka Schmetterlingseffekt und ähnlich wurde hier jedoch außen vor gelassen. Das lass ich jetzt mal so dahingestellt. Aber ich wurde auch mit dem Paar an sich nicht warm. Sie sind für mich das unpassendste Pärchen das ich je in einem Liebesroman erlebt habe. Ich dachte mir dauernd "vergiss ihn einfach - such dir jemanden der wirklich passt!". Ich frag mich was an dem beschriebenen Pärchen so traumhaft sein sollte. Es mag eher einen realistischen tatsch haben, traumhaft und romantisch war das aber nicht. Und irgendwann haben mich die Zeitsprünge auch genervt - und es wurde auch immer verwaschener erzählt. Nicht die Sprecherin, die war schon echt schön anzuhören, nur eben die Erzählweise der wiederholten Tage. Und das Ende.. ja.. naja war schon recht vorhersehbar. Und... ja.. es war ok. Man kann es sich mal angehört haben, man kann es aber auch lassen. Für mich zählt es nicht zu den Must-Have's., Der Titel spoilert Rückblickend die ganz Story. Es geht um Zoe die ihren Mann Ed bei einem Autounfall verliert. Zwei Monate verliert sie sich in ihrer Trauer bis sie schwer stürzt und anfängt bedeutende gemeinsame Momente mit Ed wiederholt zu erleben.

Ein Mal zu oft „das könnte mein letzter Tag mit Ed sein“

Von: Anne R. Datum: 10. June 2018

**Über „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ von Clare Swatman** Eigentlich recht ungewöhnlich, aber diese Story beginnt tatsächlich mit einem Ende. Doch aus diesem Ende wird für Zoe erst der Anfang und damit die Chance alles zu ändern. Zoe und Ed sind wohl das absolute Traumpaar. Leider krieselt es schon lange zwischen ihnen. Warum genau? Das erfährt man erst Stück für Stück im Laufe der Geschichte, die uns Zoe hier erzählt. An einem ganz normalen Tag, wo beide in ihrem Alltagstrott und doch so ersichtlich zerstritten, ihren Tag starten, kommt es zu dem Unfassbaren. Ed hat einen Unfall und stirbt. Für Zoe bricht eine Welt zusammen. Kurz nach dem Unfall stürzt Zoe selbst und erwacht in ihrer Vergangenheit. Nutzt Zoe die Chance, die sich ihr damit bietet? Schafft sie es dann auch etwas zu ändern? **Meine Meinung zu „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ von Clare Swatman** Anfangs fragte ich mich direkt was hier so extrem schief gegangen ist, dass zwei Menschen, die sich offensichtlich so sehr lieben, nur noch nebenher leben. Im Laufe der 6 CDs konnte ich es so nach und nach verstehen. Denn Zoe erwacht nicht einfach an dem Tag an dem sie Ed kennenlernt, sondern an unterschiedlichen, wichtigen Tagen in ihrer Beziehung zu diesem Mann. An dem Tag, als er ihr das Herz brach. An dem Tag, an dem sie sich wieder trafen. Am Tag ihrer Hochzeit. Anfangs freut sie sich einfach darüber diesen Tag dafür zu nutzen mit Ed Zeit zu verbringen. Doch als der Groschen fällt, versucht sie aktiv was zu ändern. Vertritt in dem Moment einfach eine andere Meinung – auf Basis ihres späteren Wissens. Immerhin steckt mitunter eine fast 40-jährige Frau im Körper einer 30-jährigen. Und gerade das fand ich so gut an diesem Buch. Nicht, dass Zoe in eine Art Schockstarre fällt und wie betäubt diese Tage erlebt. Sondern wirklich versucht ihre Situation zu verbessern und Eds Tod zu verhindern. Dagegen fand ich es schnell nervig, dass Zoe immer wieder erwähnte, dass das ja der letzte Tag mit Ed sein könnte. Das tat sie irgendwie ein Mal zu oft und ich vertrete nicht nur ein Mal die Augen als sie das sagte. Zudem fand ich es schon sehr gruselig, dass sie aufwachte und meist sofort wusste an welchem Tag sie sich gerade befand. Ok, mitunter brauchte sie dennoch einen Kalender. Aber selbst dann wüsste ich persönlich nicht wirklich was an dem Tag in meiner Vergangenheit passiert ist. Sie schon. Und das macht die Story dann doch noch unwahrscheinlicher als sie ja so schon ist. Dennoch glaube ich, dass ihr – so wie ich – mit diesem Hörbuch gerade jetzt beim anstehenden Sommer nicht viel falsch machen könnt und es definitiv beim Dösen am Strand gut zum Berieseln ist. **Über die Autorin Clare Swatman** Die Engländerin Clare Swatman ist Journalistin und schreibt für mehrere erfolgreiche Frauenmagazine. Der Verlag steckt so viel Vertrauen in ihren Debütroman, dass bereits vor dessen erscheinen die Buchrechte in 20 Länder verkauft wurden.

Wenn ein Ende erst der Anfang einer großen Geschichte ist.

Von: Eva Fl. Datum: 05. June 2018

Zoe ist mit Ed schon lange zusammen, inzwischen verheiratet. Doch die Beziehung gerät ins Wanken, da nicht immer alles so läuft, wie es sich die Beiden vorstellen. Als Ed dann eines Tages auf dem Weg zur Arbeit bei einem Unfall stirbt macht Zoe sich schwere Vorwürfe – warum hat sie ihm an diesem Morgen nicht noch gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Als sie einige Zeit später, eingehüllt in diese dauerhafte Traurigkeit wegen seines Todes, stürzt, wacht sie in einer Version ihres Lebens auf, in der Ed noch lebt. So kann sie manche Tage noch einmal erleben und etwas daran ändern – bis hin zum Tag des Unfalls… Hörbücher finde ich immer wieder spannend – können sie doch wunderbar unterhalten, spannende Geschichten erzählen und auch wirklich berührend sein. All das konnte „Before you go“ definitiv, um das mal vorweg zu nehmen. Die Geschichte klang für mich sehr unterhaltsam und auch emotional, eine vielleicht tiefgründige Geschichte war meine Erwartung daran. Gesprochen wird die Geschichte von Christiane Marx, die mit einer doch eher zarten Frauenstimme daher kommt, was dann in gewisser Weise ein bißchen komisch oder gar amüsant wirkt, wenn sie Ed, also den Mann, spricht. Aber gut, auch daran gewöhnt man sich. Von der Stimme her war es soweit in Ordnung ihr zuzuhören, andere Hörbücher haben mir im Vergleich ein bißchen besser gefallen. Die Geschichte ist sehr emotional, der Tod des Mannes ist ja doch ein heftiger Schicksalsschlag, zumal Ed ja noch recht jung ist bzw. war. (noch keine 40 Jahre alt) Die Ausführungen hier über das Verhalten von Zoe sind also durchaus nachvollziehbar bzw. verständlich. Überhaupt ist die Geschichte dadurch auch sehr aufwühlend – auch durch die weitere Thematik, die man anhand der Schilderung (Klappentext) so gar nicht vermutet hat. (Ich möchte hier auch nichts vorweg nehmen, kann nur sagen, dass für mich hier auch einiges überraschend war.) Entsprechend ist das Hörbuch wirklich sehr emotional. Durch die vermeintliche Chance, die Zoe wohl bekommt, etwas zu ändern, ist man die ganze Zeit am Hoffen, dass sie sich ihren Ed noch zurück holen kann, wobei natürlich immer Zweifel bleiben ob das wirklich so geschehen kann. Mit der Zeit wurde es dann immer dramatischer, zumindest habe ich das ab der vierten (von gesamt sechs) CDs so empfunden, eine Spannung, die kaum auszuhalten ist. Manches lässt sich dann vielleicht erahnen, wobei man sich ja auch weiterhin von der Geschichte überraschen lässt. Teilweise war mir die Geschichte dann fast ein bißchen zu aufwühlend, wirklich extrem emotional und berührend. Im Vergleich war es dazu zu Beginn in gewisser Weise regelrecht langatmig – da hätte ich mir gewünscht, dass man da manches fast ein wenig gekürzt hätte. Alles in allem ein Hörbuch vor allem für Frauen, wobei es sicher nicht verkehrt ist, wenn Mann auch mithört und dann ggf. die Schulter zum Anlehnen anbietet – wegen der großen Emotionalität. Mir hat das Hörbuch gut gefallen, wenngleich es teilweise wirklich fast nicht mehr auszuhalten war vor Dramatik und Spannung und sehr aufwühlend war – und ich mir hier zu Beginn etwas weniger Langatmigkeit gewünscht hätte. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen und eine Empfehlung.

Was wäre, wenn...

Von: Diane Jordan Datum: 03. June 2018

Plötzlich aus dem Leben gerissen, wohlmöglich noch im Streit wie im vorliegenden Fall. Einfach schrecklich, dass möchte man sich gar nicht vorstellen. Mein neues Hörbuch macht mich traurig und nachdenklich. „Before you go“ von Claire Swatman, dort fehlt eindeutig die Zeit zum Abschied, weil Ed plötzlich und unerwartet bei einem tragischen Unfall verstirbt. Die Protagonistin Zoe bleibt mit schweren Schuldgefühlen und einer großen Trauer zurück, weil es am Todestag von Ed einen Streit gab und sie ihm nichts Liebes mehr gesagt hat. Und so wird der Leser mit Sterben, Tod und Trauer konfrontiert und bekommt Denkanstöße zum Thema „Was wäre, wenn ...?“... Also bewaffne ich mich, nach den ersten CDs des Hörbuchs, vorsichtshalber mit einem dicken Paket Taschentücher. Was für eine traurige Geschichte. Ich muss ein paarmal tief Luft holen und schlucken, mit den Tränen kämpfen und doch möchte ich wissen, wie es weitergeht. Die sechs CDs werden fantastisch von Christine Marx gelesen. Und wie im wirklichen Leben hat das „einstige Traumpaar“ Zoe und Ed mit zahlreichen Alltagsproblemen zu kämpfen. Meines Erachtens, scheint es sich auch eher um eine Beziehung zu handeln, die nicht wirklich funktioniert. Da gibt es unaufgearbeitete Probleme ohne Ende. Und Streit und Zank ist vorprogrammiert. Aber das ganze Hin und Her, Beziehung ja oder nein, von einer Krise in die nächste war mir dann doch zu heftig. Das ist ähnlich, wie bei einem Backfisch-Mädchen, da geht noch was, die Geschichte ist noch nicht ganz ausgegoren. Meiner Meinung nach, hätte Claire Swatman die an sich gute Idee noch weiter reifen lassen sollen und den psychologischen Aspekt, den so ein „Abschied“ mit sich bringt, noch mehr mit einfließen lassen können. Und als Romantikerin mag man eben So ein Show-Down nicht. Liebe, Leid und Tod mag ich in antiken Mythen und finde es faszinierend. Ähnlich wie bei Romeo und Julia. Aber im heimischen Garten, lümmelnd im Liegestuhl mit Kopfhörern auf den Ohren eben nicht. Da will ich nicht mit der Nase auf Beziehungsmüll und Konflikte treffen und mir dazu Gedanken machen. Denn Dinge an denen sich Partner reiben, gibt es in jeder Beziehung. Und so drifte ich gedanklich ab und bleibe am wunderhübschen Cover der Audio hängen. Das wiederum finde ich wirklich gelungen. Die Luftballons die ein Herz bilden, der Schattenschnitt des Menschleins das die Liebe symbolisiert und für mich sichtbar macht. Ein echter Eyecatcher, so etwas mag ich. Und so genieße ich das Ende und spinne vor mich hin „Was wäre, wenn „... Aber lest bitte selber, oder noch besser hört es euch an. Irgendwie hat es was ☺, dem man sich nicht wirklich entziehen kann. Inhalt: Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt... Die Autorin: Clare Swatman arbeitet als Journalistin und schreibt für erfolgreiche Frauenmagazine wie „Bella“, „Woman’s Own“ und „Real Peopl“e. „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ ist ihr Debütroman, der sich noch vor Erscheinen in 20 Länder verkauft hat. Clare Swatman lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Hertfordshire, England. Fazit: 4**** “Before you go“ ist im Random House Audio Verlag erschienen. Die sechs CDs sind meines Erachtens sehr zu empfehlen und regen sehr zum Nachdenken an.

Clare Swarman-Before you go (Hörbuch)

Von: Vanessa Datum: 27. April 2018

Hörbuch Before you go - Jeder letzter Tag mit dir von Clare Swatman, gelesen von Christiane Marx. Christiane Marx ist in zahlreichen Hörspielen und -büchern als Sprecherin zu hören. Dabei überzeugt sie bei romantischen Titeln genauso wie bei spannenden Krimis. Für Random House Audio hat sie u. a. Die Oleanderfrauen von Teresa Simon eingelesen. Clare Swatman arbeitet als Journalistin und schreibt für erfolgreiche Frauenmagazine wie Bella, Woman´s Own und Real People. Before you go - Jeder letzte Tag mit dir ist ihr Debütroman. Die Buchrechte wurden noch vor Erscheinen in 20 Ländern verkauft. Clare Swatman lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Hertfordshire, England, und schreibt derzeit an ihrem zweiten Roman. Random House Audio ISBN 978-3-8371-4097-2 Gekürzte Lesung Inhalt: 6 CDs Gesamtspielzeit: 7:45 Std. Preis: 14,99 € Diese Geschichte beginnt mit einem Ende. Aber dieses Ende ist erst der Anfang... Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt ... Nach dem Zoes Partner Ed stirbt, sie nicht mehr weiß wie sie ohne ihn weiter leben soll, lässt sie ihre Verzweiflung an den Lieblingsort von Ed aus. Sie rupft alles was sie im Garten finden kann raus, nach dem sie fertig ist, wieder ins Haus will, rutscht sie aus und stürzt schwer. Von da an beginnt die Geschichte sehr interessant zu werden, denn sie durchlebt die ganzen Jahre, vom kennenlernen mit Ed bis zum Ende alles neu. Sie hat die Chance das gemeinsame Leben zu verändern und hofft das sie irgendwie, etwas verändern kann um seinen Tot zu vermeiden. Sie vergisst viele Tränen und durchlebt viele schöne aber auch schmerzerfüllte Erinnerungen. Sie schafft es , einige Dinge zu ändern, aber ob sie es schafft, müsst ihr selber herausfinden. Ich bin absolut begeistert von diesem Hörbuch und war so gefesselt , das ich mir das komplette Hörbuch an einem Tag angehört habe. Christiane Marx hat eine angenehme Stimme und ich habe ihr wirklich gerne zugehört. Auch weil sie jeder Person eine eigene Stimme gegeben hat und man so an ihrer Stimmlage schon erkennen konnte, wer gerade in der Geschichte spricht. Auch hat sie die Situationen, z.B weinen, traurig sein, Glücklich, verliebt oder verzweifelt , sehr gut imitieren können. Before you go - Jeder letzte Tag mit dir , ist eine spannende Geschichte die zu keiner Zeit langweilig wird, sondern immer wieder spannende Momente hervorruft und auch jeden Moment mit zittern, mit fiebern und mit hoffen lässt. Die gesamte Geschichte ist sehr real, so das man sich gut hinein versetzen kann. Das Ende hat mich wirklich total überrascht und ist für mich persönlich ein wirklich gelungenes Ende. Before you go - Jeder letzte Tag mit dir ist ein Hörbuch welche ich definitiv weiter empfehle.

Eine Geschichte, die mich gerne mehr hätte überraschen können

Von: Magnificent Meiky Datum: 02. April 2018

Zoe und Ed gehören einfach zusammen. Schon früh wussten die beiden, dass sie füreinander bestimmt sind, doch das Schicksal hat leider einen anderen Plan. Plötzlich wird Ed mitten aus dem Leben gerissen und Zoe bleibt alleine zurück. In tiefster Trauer versucht Zoe ihren Verlust irgendwie zu überleben, doch dann wacht sie an dem Tag auf, an dem sie Ed kennenlernt. Sie wittert ihre Chance Eds Leben zu retten, wenn sie sich anders verhält als sie es in der Vergangenheit getan hat. Durch die Reise in die Vergangenheit erfährt der Leser die wichtigsten Tage, die Ed und Zoe zusammen erlebt haben. Dabei ist nicht alles rosarot, sondern auch ihre Dramen und Probleme haben dabei einen großen Stellenwert. Als Leser beginnt man mit den beiden mitzufiebern und hofft, dass Zoe Eds Schicksal wirklich ändern kann und die beiden ihr Happy End finden. „Before you go“ konnte mich leider nicht ganz so mitreißen, wie ich erwartet hatte. Auch wenn die Geschichte von Zoe und Ed emotional und dramatisch war, konnte sie mich einfach nicht überraschen. Das Ende war mehr als vorhersehbar und somit leider nicht überzeugend. „Before you go“ ließ sich vor allem als Hörbuch gut nebenbei anhören. Die Sprecherin hatte eine sehr ansprechende Stimme und eine angenehme Art die Wörter und Sätze zu betonen. Auch wenn mich das Hörbuch nicht zu 100% überzeugt hat, hatte ich schöne Hörstunden mit dieser Geschichte!

Das Schicksal einer großen Liebe

Von: Bücher Fee Datum: 03. March 2018

Meinung zum Vorlesestil Die Vorlesegeschwindigkeit war sehr angenehm zum Zuhören, auch die Betonung und die verschiedenen Stimmen zu den Personen, haben mir gut gefallen. Außer die Stimme von Ed und Zoes Vater, diese waren sehr ähnlich vorgelesen, was mich erst verwirrt hatte. Meinung zur Geschichte Die Grundidee des Buchs hat mich neugierig gemacht, da ich so eine Geschichte noch nicht kannte, allerdings konnte sie mich dann leider doch nicht so überzeugen, wie ich dachte. Achtung Spoiler!! Jedes Mal, wenn die Protagonistin aufwachte und nicht wusste wo sie ist, meinte sie, sie müsse herausfinden was heute für ein Tag ist und was sie heute für Termine hätte, ohne dass jemand Verdacht schöpft. Das hat mich etwas genervt, denn wer würde schon darauf kommen, das die Beste Freundin (oder Tochter…, je nachdem wen sie frägt) in der Zeit zurück gesprungen ist und dich deshalb frägt was am heutigen Tag so los ist, klar würde man sie für etwas neben der Spur halten aber auf so eine Idee, würde wohl keiner kommen. Außerdem haben mich ihre ständigen Selbstzweifel genervt, da sie ja weiß, das Ed sie liebt, schließlich sind sie in der Zukunft verheiratet. Abgesehen davon, dass ich mit der Protagonistin nicht gut klar kam, fand ich die Geschichte aber gut. Unteranderem, weil Themen angesprochen wurden, mit denen auch andere Paare auf der Welt kämpfen müssen. Deshalb war es dennoch ein bisschen realistisch, was mir gut gefallen hat. Das Ende fand ich nach kurzer Enttäuschung doch passend und hat mir letztendlich dann doch gefallen.

Sorry Cloe das war wohl nix...

Von: die Selbermacherin Datum: 20. February 2018

Der Klappentext hat mich wirklich neugierig gemacht und so habe ich voller Vorfreude die erste CD eingelegt. Die Geschichte steigt gleich am Tag von Eds Beerdigung ein und ich konnte mich gut in die Gefühlslage von Cloe einfinden. Schnell kommt die Geschichte dann auch in Fahrt und Cloe wacht in ihrer gemeinsamen Vergangenheit auf... Das war wirklich spannend, denn Cloe erlebt nicht jeden Tag sondern nur ausgewählte Tage wieder. Wie war das erste Treffen? Was könnte Cloe hier anders oder "besser" machen? Diese Frage stellt sich auch Cloe immer wieder... Leider wich die anfängliche Sympathie zu Cloe bei mir im Laufe der Geschichte immer mehr. Umso tiefer ich in ihre Geschichte eintauchte umso egoistischer empfand ich sie. Ed und Zoe sollen ein Traumpaar sein? ---ACHTUNG SPOILER--- Bei so vielen Trennungen wie diese beiden hinter sich haben, würde ich jetzt nicht unbedingt von einem Traumpaar sprechen. Zoe gibt irgendwie alles vor. Ed würde gerne aufs Land in ein großes Haus ziehen, Kinder haben, dabei aber unverheiratet bleiben. Zoe dagegen besteht darauf in der Stadt zu bleiben und drängt massiv auf eine Hochzeit. Ohne Hochzeit ist für sie die Beziehung nicht wirklich existent. Auch bei der Kinderfrage ist es sehr schwierig. Zoe will erst absolut keine Kinder und stößt damit Ed vor den Kopf. Als ihre Schwester dann ein Baby bekommt will sie dann doch ganz plötzlich, sofort und ganz unbedingt Kinder. Dabei unterzieht sie sich Hormonbehandlungen und naja "terrorisiert" Ed auch weiterhin... Aber die ganze Zeit sieht sie sich als Opfer und erwartet, dass ihr Leben doch immer rosarot sein müsste... Und nun wieder zurück zu meiner Frage: Sieht so ein Traumpaar aus? Sorry Cloe das war wohl nix...

Eine bewegende und schicksalhafte Liebesgeschichte

Von: Thea Datum: 09. February 2018

Zoe und Ed lieben sich sehr, führen aber trotz ihrer starken Gefühle eine Ehe, die immer wieder ins Wanken gerät. Und egal, wie sehr sie auch bemühen, regelmäßig gibt es Streit, der ihnen sehr zu schaffen macht. Wie an dem Tag, an dem Ed ohne Abschied das Haus verlässt und bei einem Unfall stirbt. Von nun an wird Zoe von großen Vorwürfen geplagt und zerbricht fast an ihrem Schmerz. Doch das Schicksal meint es gut mit ihr und gibt ihr eine zweite Chance. Nach einem schweren Sturz und einer tiefen Bewusstlosigkeit wird sie in ihrem früheren Leben wieder wach und kann die Beziehung mit Ed noch einmal von vorne beginnen. "Before you go - Jeder letzte Tag mit dir" ist das berührende Debüt von Clare Swatmann, das vollgepackt mit hoffnungsvollen Momenten, tragischen Szenen und unaufgearbeiteten Gefühlen ist. Beginnend mit Eds Beerdigung über ihr erstes Date bis hin zu einer Ehe, die voller Stolpersteine steckt, erfährt der Leser wichtige Details aus dem Leben von Zoe und Ed und ist dabei, wenn Zoe verzweifelt versucht, die einst gemachten Fehler nicht noch einmal zu begehen. Denn plötzlich erlebt sie wichtige Tage ihres früheren Lebens neu, und da sie weiß, was zwischen ihr und Ed alles falsch gelaufen ist, passt sie ihr Verhalten an. Claire Swatman erzählt die verhängnisvolle Liebesgeschichte mit einer fühlbaren Lebendigkeit und so dauert es nicht lange, bis der Leser mit Zoe und Ed gemeinsam tiefe Gefühle durchlebt, während sie mit allen Mitteln darum kämpfen, glücklich zu sein. Dabei gelingt es der Autorin, die Entwicklung beider Figuren nachvollziehbar darzustellen. Anfänglich sind sie noch unerfahren und agierend naiv, später dann wissen sie, was sie wollen und beschwören damit unvermeidbare Konflikte herauf. Eine Entwicklung, die immer mehr in die Tiefe geht und obwohl das Ende nicht zu dem Rest der Handlung passt, ist ein fesselndes Leseerlebnis garantiert. Fazit: Ein bewegendes Hörbuch, das von Christiane Marx mit viel Einfühlungsvermögen für die jeweilige Situation und die Gefühle seiner Figuren gelesen wurde und für Fans von schicksalhaften Liebesgeschichten bestens geeignet ist.

dramatisch und voller Gefühle...

Von: printbalance Datum: 17. January 2018

Inhaltsangabe: Geheimnisvoll, dramatisch und voller Gefühle ist Clare Swatman's Debütroman "Before you go" - Jeder letzte Tag mit dir. Im Fokus des Hörbuches stehen dabei Ehe, Trauer, Familie und der Wunsch nach dem großen Glück. Doch von vorne: Es sollte ein ganz normaler Tag für das Ehepaar Zoe und Ed Williams werden, doch der 29. Juni 2013 endet mit einem tragischen Unglück. Edward, der viel zu spät auf dem Weg zur Arbeit ist, schnappt sich eilig sein Fahrrad und wird nur wenig später auf der Straße von einem Bus angefahren. Aufgrund des schweren Aufpralls erleidet dieser ein Schädelhirntrauma und stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus. Trotz Trauer um ihren geliebten Ehemann steigt eine wahnsinnige Wut in der 38-jährigen Witwe auf, die sie an Edwards geliebten Garten ihrer Erdgeschosswohnung auslässt. Bei strömenden Regen reißt Zoe mutwillig sämtliche Blumen und Pflanzen wahllos heraus, die Ed zu Lebzeiten liebevoll angepflanzt hat. Nachdem sie sich von ihrem emotionalen Ausbruch wieder beruhigt hat und in ihre Wohnung zurückkehren möchte, rutscht sie an der Stufe zum Eingangsbereich aus, verliert das Gleichgewicht und fällt mit dem Hinterkopf auf einen Tonkrug wobei sie das Bewusstsein verliert. Als Zoe wieder zu sich kommt, befindet sie sich nicht im Krankenhaus wie angenommen, sondern in ihrem ehemaligen Kinderzimmer als 18-jährige Frau und zwar im Jahr 1993, genauer gesagt am 18. September, an jenem Tag als sie Edward kennen lernen wird... Eigene Meinung: Die inszenierte Lesung ist eine wundervolle und gefühlsintensive Geschichte, die mit einem traurigen Schicksal beginnt. Edward und Zoe waren sehr authentische Charaktere, die im laufe ihrer Ehe viele Höhen und Tieren durchleben. Die Idee der Autorin finde ich spannend und man fiebert mit, wie Zoe versucht alle negativen Tage und Etappen in ihrer Ehe zu verbessern, so als hätte man ihr durch den Unfall eine zweite Chance gegeben. Das einzige was mich etwas gestört hat, waren die wortgetreuen Wiederholungen die sich sowohl am Anfang des Hörbuches als auch am Ende der Geschichte abgespielt haben. Vielleicht wollte Clare Swatman dies absichtlich, für mich war es aber etwas störend. Das Ende wurde unerwartet aufgelöst, ob es einem Happy End gleicht bleibt jedem seiner Fantasie und Meinung selbst überlassen. Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen