Sophia Money-Coutts

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben? Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

eBook
Buch

€ 9,99 [D] | € 9,99 [A] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50 [CH]

oder hier kaufen:

Polly geht es prima, danke der Nachfrage! Klar, sie ist 30 und immer noch Single – aber ihre Mum und ihr bester Freund sind immer für sie da. Und im letzten Jahr hatte sie immerhin ZWEIMAL Sex (beide Male mit einem schwedischen Banker namens Fred). Also ernsthaft, Polly geht es gut! Auch wenn sie immer noch für das Klatschmagazin »Posh!« arbeitet und über die Lieblingshunderassen des britischen Adels schreibt. Da erhält sie den Auftrag, den attraktiven Jasper, Marquess von Milton, auf seinem Landsitz zu interviewen. Natürlich kennt Polly die Gerüchte über den notorischen Herzensbrecher. Auf gar keinen Fall wird sie seinem berühmt-berüchtigten Charme verfallen. Doch dann geht in Pollys Leben mit einem Mal alles drunter und drüber ...

In wunderbarer Ausstattung – mit farbigem Schnitt.

Gute Laune Buch mit überraschenden Tiefgang

Von: Ingrid Schrettl Datum: 27. April 2020

Das Cover ist einfach wundervoll und repräsentiert die Story eigentlich sehr gut. Der Klappentext macht neugierig und der Buchschnitt ist ein Traum. Also musste ich es mir zulegen. Die Story rund um Polly die etwas skurrile Reporterin und Jasper den adeligen Womanzier mit der verrücktesten Familie der Welt hat mich sehr, sehr gut unterhalten. Der Einstieg gelang mir mühelos. Der Schreibstil lässt sich sehr flüssig lesen und der bildhafte Erzählstil lassen mich alles sehen als wäre ich selbst dabei. Die Charaktere sind alle sehr detailliert und liebevoll ausgearbeitet mit einigen Ecken und Kanten. Das macht für mich auch den Zauber des Buches aus. Ich habe einen locker, leichten Gute Laune Roman mit Liebe und viel britischem Humor erwartet. Den habe ich auch bekommen, aber durch die Nebenhandlung mit Pollys Mutter hat die ernste Handlung dem Buch noch eine zusätzliche Tiefe gegeben. Zur Story an sich sage ich nichts, weil der Klappentext euch schon genug verrät. Aber ich kann euch sagen, dass die über 500 Seiten nur so verfolgen sind. Einziger Wehrmutstropfen war für mich, dass das Ende im Vergleich zum restlichen Buch sehr schnell kam und so mein Lesevergnügen abrupt beendet hat. Hach es sollte wirklich mehr Bücher wie dieses geben...

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?

Von: Laraundluca Datum: 23. April 2020

Inhalt: Er ist adlig und der größte Charmeur von allen. Sie ist Klatschreporterin und kennt seine Masche. Niemals wird sie auf ihn hereinfallen ... Polly geht es prima, danke der Nachfrage! Klar, sie ist 30 und immer noch Single – aber ihre Mum und ihr bester Freund sind immer für sie da. Und im letzten Jahr hatte sie immerhin ZWEIMAL Sex (beide Male mit einem schwedischen Banker namens Fred). Also ernsthaft, Polly geht es gut! Auch wenn sie immer noch für das Klatschmagazin »Posh!« arbeitet und über die Lieblingshunderassen des britischen Adels schreibt. Da erhält sie den Auftrag, den attraktiven Jasper, Marquess von Milton, auf seinem Landsitz zu interviewen. Natürlich kennt Polly die Gerüchte über den notorischen Herzensbrecher. Auf gar keinen Fall wird sie seinem berühmt-berüchtigten Charme verfallen. Doch dann geht in Pollys Leben mit einem Mal alles drunter und drüber ... Meine Meinung: Der Schreibstil ist frisch udn spritzig, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Die Geschichte und deren Verlauf haben mir gut gefallen. EIn Buch zum Abschalten udn Genießen, ein Wohlfühlroman, bei dem man den Alltag vergisst. Ein paar Seiten weniger hätten der Geschichte aber gut getan, zwischendurch hat es sich etwas gezogen, das Ende war dagegen etwas überstürzt. Ansonsten gab es einiges zum Schmunzeln, humorvolle Momente, aber nicht ist so rosig, es gab auch Trauriges. Das Buchhat mich gut unterhalten udn mir eine angenehme und meist witzige Lesezeit beschert. Fazit: Eine romantische und humorvlle Geschcihte. Leseempfehlung.

Eine wunderschöne Geschichte über Liebe, Freundschaft, Familie und der ganz persönlichen Definition von Glück

Von: miriprobiertdiewelt@googlemail.com Datum: 17. April 2020

Aufmerksam auf dieses Buch wurde ich durch das wunderschön gestaltete Cover, als das Buch mich erreichte sah ich erst den pinken Buchschnitt. Das Cover und der Buchschnitt sind absolute Hingucker und hätten mich im Buchladen sicherlich auch danach greifen lassen, aber gerade bei einem Buch kommt es darauf an was sich darin befindet, also hier meine Zusammenfassung. 'Kann ich jetzt bitte mein Herz zurück?' von Sophia Money-Coutts vom @penguin_verlag , hat mich gleich begeistert. Die Hauptfigur, Polly Spencer, arbeitet als Reporterin für ein britisches Klatschmagazin, liebt ihre Mutter, ihren besten Freund, ihre beste Freundin und ist insgesamt eine ganz normale Dreißigjährige. Allerdings ist ihr Liebesleben quasi nicht vorhanden, inspiriert von einem Roman wünscht sie sich Leidenschaft und Verlangen in ihr Leben - eine Liebe, die sie umhaut. Als sie den Auftrag erhält, eine exklusive Story über Großbritanniens Playboy Nummer 1 zuschreiben, ist sie sich sicher, dass sie seinem Ruf als notorischer Herzensbrecher nicht verfallen wird. Doch sie hat nicht mit dessen Charmeoffensive gerechnet. Aber wird sie ihre Vorsätze einhalten, oder wird sie schwach werden? Klingt nach kitschigem Herz-Schmerz-Roman, ist aber eine wunderschöne Geschichte über Liebe, Freundschaft, Familie und der ganz persönlichen Definition von Glück. Mir hat die Erzählweise und der Schreibstil sehr gut gefallen, allerdings war mir das Ende etwas zu knapp. Das Buch ist ein ordentlicher Wälzer und hat rund 560 Seiten. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und detailliert gestaltet, es war eine herrliche Ablenkung in dieser Zeit. Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen von Euch ein schöner Buchtipp, ich würde mich freuen und kann das Buch empfehlen.

Humorvoll und erfrischend

Von: hope23506 Datum: 16. April 2020

INHALT: Polly, dreissig Jahre, Single und im letzten Jahr genau zweimal Sex, geht es aber soweit sehr gut. Doch ja, ihr geht es gut. Sie arbeitet für ein Klatschmagazin und schreibt über die Lieblingshunderassen des britischen Adels, ihre Mutter und ihr bester Freund sind immer für sie da. Dann erhält sie den Auftrag, Jasper , Marquess von Milton, zu interviewen. Er ist berühmt und adelig und auch ein notorischer Herzensbrecher. Aber Polly ist Expertin und natürlich lässt sie sich ihr Herz nicht stehlen. Nicht und niemals. Und dann geht es plötzlich drunter und drüber in Pollys Leben. MEINE MEINUNG: Was für ein schönes Cover und welch ein schöner Buchschnitt. Das war das erste, was ich dachte, als ich das Buch ausgepackt habe und ich habe mich sehr auf das Lesen gefreut. Und dann habe ich auch noch eine schöne, lustige, sehr unterhaltsane und erfrischende Geschichte bekommen. Von der ersten Seite an habe ich das Buch geliebt, habe ich die Charaktere geliebt und habe ich den Humor geliebt. Ich fand, es war genau das richtige Maß an Situationskomik und an leichter Kitschigkeit. Immer alles so, dass ich die Geschichte so unheimlich gern gelesen habe. Man kann den Alltag vergessen und die Lesezeit hier mit wunderbaren Protagonisten verbringen. Die Spritzigkeit, der Humor und das Erfrischende hielt für mich bis zum Ende an. Es war auch die Vielfalt und der Facettenreichtum der Charaktere für mich sehr entscheidend, dass dies eine gute Geschichte ist. Jeder hatte sein Humor und alle passten perfekt ineinander und in das Buch. Den Ausgang hatte ich so dann nicht erwartet aber er war gut, sehr gut. Somit fand ich die Geschichte rund und für mich einfach so liebenswert. FAZIT: Humorvoll, erfrischend und super sympgatische Charaktere. Ich habe dieses Buch geliebt

Tolles Buch - klare Empfehlung

Von: lesewerkstatt Datum: 12. April 2020

Hallo meine Lieben 💕 • Gestern Abend habe ich das Buch #kannichjetztbittemeinherzzurückhaben von @sophiamcoutts beendet. Ich habe es regelrecht verschlungen. Der Roman ist in der Ich-Perspektive geschrieben, was mir persönlich sehr gut gefällt. Durch den sagenhaften Schreibstil und die sehr detailreichen Erklärungen kann man sich sehr gut in die Geschichte eindenken und kann sofort miteintauchen. Klare Empfehlung meinerseits. • Hier noch eine kurze Zusammenfassung: Polly ist 30 Jahre alt, dauersingle und Journalistin bei einem Promi-Klatschblatt. Dabei muss sie zu Herzogen, Gräfen etc. um sie für ihre Zeitung zu interviewen. Dabei erhält sie den Auftrag den attraktiven Jasper Marquess von Milton zu interviewen. Polly kennt die Gerüchte von dem Herzensbrecher und sie will seinem Charme widerstehen. Doch dann gerät Pollys Leben komplett aus den Fugen.

Witzig und romantisch

Von: lesemaus2704 Datum: 08. April 2020

Ich habe mich beim Auspacken des Pakets in das Cover, den Buchschnitt und dem Design der Seiten sofort schockverliebt. 💕 Pink über Pink! 💕 Aber ich habe mich auch in die 30 jährige Polly verliebt. Sie ist Single und Journalistin und soll einen berühmten Herzensbrecher interviewen. Da nimmt Polly‘s Leben eine Wendung. Es ist witzig und romantisch und wunderbar herrlich leicht zu lesen. Die Geschichte mit ihrer Mutter machte es für mich dann noch mehr zum Hez-Schmerz-Roman. 😢😔🥰 Jedoch muss ich sagen das es ruhig 100 Seiten weniger gebraucht hätte und dem kurzen Ende mehr. Alles in allem aber fühlte ich mich gut unterhalten.

Rezension zu "Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?"

Von: antje.moments Datum: 05. April 2020

Autorin: Sophia Money-Coutts Verlag: PENGUIN - Verlag Seiten: 541 ISBN: 978-3-328-10449-0 Preis: 10,00 € Inhalt: Er ist adlig und der größte Charmeur von allen. Sie ist Klatschreporterin und kennt seine Masche. Niemals wird sie auf ihn hereinfallen ... Polly geht es prima, danke der Nachfrage! Klar, sie ist 30 und immer noch Single – aber ihre Mum und ihr bester Freund sind immer für sie da. Und im letzten Jahr hatte sie immerhin ZWEIMAL Sex (beide Male mit einem schwedischen Banker namens Fred). Also ernsthaft, Polly geht es gut! Auch wenn sie immer noch für das Klatschmagazin »Posh!« arbeitet und über die Lieblingshunderassen des britischen Adels schreibt. Da erhält sie den Auftrag, den attraktiven Jasper, Marquess von Milton, auf seinem Landsitz zu interviewen. Natürlich kennt Polly die Gerüchte über den notorischen Herzensbrecher. Auf gar keinen Fall wird sie seinem berühmt-berüchtigten Charme verfallen. Doch dann geht in Pollys Leben mit einem Mal alles drunter und drüber ... Meinung: Zuerstmal wieder vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den Penguin-Verlag das ich diese Buch lesen und rezensieren darf. Das Cover des Buches ist mir beim stöbern sofort ins Auge gefallen. Es hat mich neugierig gemacht und nachdem ich die Rückseite gelesen hatte, bewarb ich mich für das Buch. Die Hauptfigur ist Polly. Sie hat sehr früh ihren Vater verloren und lebte mit ihrer Mutter allein. Die 2 sind ein starkes Team und wie beste Freunde, selbst als Polly mit ihrem besten Freund zusammenzieht, sind sie immer füreinander da, vorallem als ihre Mum schwer erkrankt. Polly ist lebensfroh, bissel durchgeknallt, manchmal chaotisch, aber auch liebenswert. Der Job bei der "Posh" macht ihr nicht immer Spaß und sie nimmt sich immerwieder vor , sich einen neuen Job zu suchen. Auch ist sie ständig auf der Suche nach dem einen richtigen Mann fürs Leben. Als Sie zu einem Interwiew mit Jasper, dem Marquess von Milton, auf dessen Landsitz von ihrem Chef geschickt wird, ahnt sie noch nicht, was sich in Zukunft alles ereignen wird ...... Der Schreibstil der Autorin ist mir auf der einen Seite zu langatmig und auf der anderen Seite zu sprunghaft. Ich habe sehr lange gebraucht um in die Geschichte rein zu kommen und war nahe dran das Buch wegzulegen weil es sich gezogen hat und für mich nicht lesenswert war. Hab dann aber doch weitergelesen und es wurde etwas besser. Erst dachte ich die Geschichte ist überschaubar, nahm aber zum Schluß doch nochmal eine Wendung. Fazit: Alles in allem konnte mich diese Buch nicht abholen. Ich habe es bis zum Schluß gelesen, aber mir haben die besonderen Momente, die Spannung, das gute Gefühl und der Spaß am lesen gefehlt. Das Buch bekommt von mir daher auch nur 3/5 Sterne. Besucht mich bald wieder. Bis zum nächsten Mal:)

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurück haben?

Von: Sandy Datum: 02. April 2020

Rezensionsexemplar* ein großes danke an @randomhouse @penguin_verlag für dieses schöne Buch. 💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗 Klappentext: Polly geht es prima, danke der Nachfrage! Klar, sie ist 30 und immer noch Single – aber ihre Mum und ihr bester Freund sind immer für sie da. Und im letzten Jahr hatte sie immerhin ZWEIMAL Sex (beide Male mit einem schwedischen Banker namens Fred). Also ernsthaft, Polly geht es gut! Auch wenn sie immer noch für das Klatschmagazin »Posh!« arbeitet und über die Lieblingshunderassen des britischen Adels schreibt. Da erhält sie den Auftrag, den attraktiven Jasper, Marquess von Milton, auf seinem Landsitz zu interviewen. Natürlich kennt Polly die Gerüchte über den notorischen Herzensbrecher. Auf gar keinen Fall wird sie seinem berühmt-berüchtigten Charme verfallen. Doch dann geht in Pollys Leben mit einem Mal alles drunter und drüber ... 💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗 So ein tolles Buch ... ich bin hin und weg. Hacchhh schade das das Buch schon zu Ende ist. Hätte so gerne weitergelesen. Der Schreibstil von Sophia Money-Coutts ist so unfassbar gut. Es liest sich alles so schnell und ich persönlich mag es sehr wenn die Geschichten in der ICH Form geschrieben sind. Ich fühle mich dabei immer mittendrin. 💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗 Polly ist eine Journalistin die bei einem Interview auf Jasper trifft .... der nicht nur gutaussehend sondern auch adelig ist... die Liebe von beiden ist sehr speziell... in der Geschichte geht es auch um ihre Mum die mit einer Krankheit kämpft. Und ihr bester Freund Bill ist da auch noch ... lest es bitte... ich will nicht zu viel verraten. 5/5⭐⭐⭐⭐⭐ #bookstagram #sandybuecherliebe #lesen #büchersüchtig #bücherliebe #booklover #werbungunbezahlt #april #rezensionexemplare #dankbar #tollesbuch #penguinverlag

Seelenbalsam für die aktuelle Situation

Von: Katja Büscher Datum: 31. March 2020

“Er ist adlig und ein Herzensbrecher. Sie kennt seine Masche. Niemals wird sie auf ihn hereinfallen.“ (Zitat Buchrücken) Während sich in Pollys Freundeskreis gerade alle verloben, heiraten oder zusammenziehen, bleibt bei Polly alles beim Alten. Sie isst, sie trinkt und stolpert mehr schlecht als recht durchs Leben. Nach wie vor ist Polly Single und die Arbeit bei dem Klatschmagazin Posh! gefällt ihr schon lange nicht mehr. Zudem erhält ihre Mutter auch noch eine niederschmetternde Krebsdiagnose. Bei dem Klatschmagazin POSH! erhält Polly die skurrilsten Aufträge. Einer davon ist, den attraktiven und frisch getrennten Herzensbrecher Jasper, Marquess von Milton, auf dem Familienlandsitz zu besuchen, um ihn zu interviewen. Polly ist auf alles eingestellt, aber nicht auf einen zuvorkommenden, charmanten und liebenswürdigen Junggesellen. Zudem lässt Jasper nichts unversucht, um Polly näher kennen zu lernen. Doch Polly traut ihren eigenen Gefühlen nicht. Ob sie ihr Herz verliert und zurückbekommt, müsst ihr natürlich wieder selbst herausfinden. So viel kann ich aber versprechen: Es lohnt sich. Das Buch ist so herrlich erfrischend geschrieben und hat bei mir für einige laute Lacher gesorgt. Seelenbalsam für die aktuelle Situation. 🥰 Der rosa-türkisen Aufmachung des Buches gehört eine extra Erwähnung und ein besonderes Lob. Selbst die einzelnen Seiten haben eine rosafarbige Umrandung. Wenn ihr mich fragt, genau mein Geschmack. 😉 Schnappt euch das Buch, sucht euch einen Platz in der Sonne und lest los. 📚☀️😎 Passt auf euch auf. 😘

Erfrischendes, humorvolles Buch mit viel Charme und Herz

Von: Jaquisbookworld Datum: 26. March 2020

Ich möchte euch ein super schönes Buch vorstellen! „Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?“ von Sophia Money-Coutts ist ein unglaublich erfrischender Roman, mit ganz viel Gefühl und Charme! Das Lesen hat mir großen Spaß bereitet und auch die Protagonistin habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Besonders gefällt mir, dass sie entgegen aller Klischees ist und ein authentisches Bild einer unabhängigen Frau auf der Suche nach Glück darstellt. Ich musste an einigen Stellen wirklich auflachen oder schmunzeln, weil in diesem Buch viele Aspekte aufgegriffen werden, die wahrscheinlich jede Frau kennt, aber niemand anspricht. Das macht das Lesen auch so angenehm. Man kann sich mit der Protagonistin identifizieren, man kann ihre Gefühle und Gedankengänge nachvollziehen und wird mit unglaublich viel Charme und Humor in ihr Leben gezogen und davon gefesselt! 😍 Man muss sie einfach lieben! ❤️ Das Buch stellt sehr gut dar, dass das Leben unvorhersehbar ist und man nie weiß, was passiert. Weder die guten, noch die schlechten Dinge sind vorhersehbar. Dies vergisst man schnell und dieses Buch macht es dem Leser wieder auf eine wunderbare Weise deutlich. Und trotz eines leichten Schreibstils, hat mich das Buch gefesselt, es beinhaltet so viele liebevolle Details, was die ganze Geschichte noch viel besonderer macht! Ich kann auch diesen hübschen Roman jedem ans Herzen, der Lust auf eine humorvolle Geschichte hat, die ich einen jedoch zum Nachdenken anregt! Eine klare Empfehlung! Eure Jaqui🥰📚

Herzog oder Frosch - Das ist hier die Frage

Von: Lena_Buechereule Datum: 23. March 2020

Ich habe das Rezensionsexemplar "kann ich jetzt bitte mein Herz zurück haben?" von Sophia Money-Cuotts von @penguin_verlag bekommen. Vielen Dank dafür 💕 Also zunächst einmal zum Look des Buches, dieser ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Das Cover ist ansprechend und die Seiten sind pink eingefärbt am Rand, wodurch es von außen schon speziell aussieht. Sowas mag ich wirklich gerne. Zum Buch selber: es ist mir wirklich schwer gefallen in die Geschichte reinzukommen. Irgendwie wurde ich mit Polly echt nicht warm. Leider wurde dies im Laufe des Buches auch nicht besser. Das war wirklich schade. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, sie hat ihren Freunden ihre glücklichen Beziehungen nicht gegönnt und ist mir ihrem eigenen Leben unzufrieden. Sie freut sich nicht mal, als sich ihre beste Freundin verlobt. Auch der Verkauf der Geschichte ist mehr als vorhersehbar. Normalerweise stört mich das weniger, aber das Ende wurde innerhalb weniger seiten abgehandelt, obwohl man sich vorher knapp 500 Seiten für die restlichen Themen gelassen hatte. Was mir gut gefiel war, dass es wirklich sehr viele verschiedene Charaktere in der Story gibt und dass auch ernste Themen behandelt werden. Wer also eine kurzweilige Geschichte für zwischendurch sucht, kann dieses Buch gut lesen.

Lustige und unterhaltsame Chick-Lit Story

Von: Claudis Gedankenwelt Datum: 22. March 2020

Zunächst ist mir das Buch durch sein poppiges Cover aufgefallen. Die Farben sind fröhlich und versprechen durch den Lolly auf dem Cover eine freche, lustige und süße Geschichte. Ein weiteres Highlight sind die kleinen Krönchen am Beginn eines jeden Kapitels und der pinke Rahmen, der sich um jede einzelne Seite zieht und das Buch so optisch zu einem Highlight macht. Polly ist eine unfassbar tollpatschige und auch sehr verpeilte Protagonistin. In den unmöglichsten Situationen schweifen ihre Gedanken ab und so denkt sie schon einmal beim Sex an ihren nächsten Artikel, den sie für die Posh! schreiben muss oder auch an völlig andere abstrakte Dinge mit denen mein Hirn beim Lesen erst einmal klar kommen musste. Dieses Buch ist ein Stand-alone und das Debüt der Autorin Sophie Money-Coutts. Ich bin ein wenig hin und her gerissen wie ich das Buch final bewerten soll und werde versuchen euch die Gründe hierfür in meiner Rezension darzulegen. Ich kam mit Polly nur bedingt zurecht. Sie ist ohne Frage eine lustige und unterhaltsame Person, aber dass sie sich über den Sex und ihren Körper definiert und darüber ob sie einen Partner hat oder nicht empfand ich stellenweise als zu platt. Es zählt doch nicht nur ob man einen Begleiter zu einer Veranstaltung hat oder ob man alternativ mit einem der anderen Gäste im Bett landen kann. Polly ist immer recht schnell bereit sich auf einen Kerl einzulassen und das lässt sie für mich billig wirken. Auch als sie den bereicht über Jasper schreiben soll lässt sie sich sehr schnell auf ihn ein. Ich hatte mir hier mehr Widerstand erwartet zumal sie die Gerüchte und anderen Zeitungsberichte kennt. Der Handlungsverlauf hat mich gut unterhalten, auch wenn ich recht schnell ahnte wie das alles ausgehen würde. Der britische Humor der Autorin hat mich immer mal wieder zum schmunzeln gebracht. Der Schreibstil ist angenehm und locker und vertreibt definitiv düstere Gedanken. Und das hat mich an dem Buch gefesselt. Abtauchen in die Geschichte und in die Frage ob Polly eine Prinzessin werden könnte, wenn auch eine sehr unkonventionelle. Einige Handlungsstränge sind sehr lang gezogen und hätten ein wenig gekürzt werden können um dem Ganzen mehr Schwung zu verleihen, dennoch wurde es nie wirklich langatmig durch den humorvollen Schreibstil, der für mich viel gerettet hat. Fazit: Eine unterhaltsame und lustige Geschichte, der es ein wenig an Tiefe fehlt. Wer eine leichte Lovestory für einige unterhaltsame Lesestunden sucht, der wird hier jedoch nichts falsch machen.

Tolle Unterhaltungslektüre

Von: zauberblume Datum: 22. March 2020

„Kann ich jetzt bitte mein Herz zurück haben?“ ist ein gelungener Debütroman aus der Feder der Autorin Sophia Money-Coutts, der Tochter eines englischen Barons. Sie ist eine erfahrene Royal- und Promi-Redakteurin und ist als Expertin für Adelsthemen gefragt. Unsere Protagonistin Polly, die gerade ihren 30. Geburtstag gefeiert hat, lebt glücklich und zufrieden in London und arbeitet bei einem Lifestyle-Magazin. Leider ist sie immer noch Single und mit den Männern scheint sie kein glückliches Händchen zu haben. Gut, dass ihre Mutter immer für sie da ist und dann gibt es da noch einen besten Freund, bei dem sie jederzeit ihr Herz ausschütten kann. Eines Tages erhält sie den Auftrag, den attraktiven Jasper, Marquess von Milton, auf seinem Landsitz zu interviewen. Um ihn grassieren die wildesten Gerüchte und Polly nimmt sich vor, seinem berühmt berüchtigten Charme zu verfallen. Doch man sollte niemals nie sagen… Die perfekte Unterhaltungslektüre um einen entspannten Lesenachmittag zu verbringen. Wir lernen die Stadt London, den Stadtteil Notting Hill und einige andere sehenswerten Orte dieser Metropole bestens kennen. Durch die tollen Beschreibungen habe ich ein genaues Bild vor meinem inneren Auge. Und dann ist da unsere Protagonistin Polly, die das Leben genießt und ab und an ihren Kummer bei ihrem besten Freund ablädt. Durch ihren Job lernt sie viele interessante Leute kennen. Und als sie dann auf Jasper trifft, ist es um sie geschehen. Doch ist dieser Herzensbrecher der richtige Mann für sie? Doch von einem auf den anderen Tag ist nichts mehr wie es war. Ein Schicksalsschlag wirft Polly etwas aus der Bahn und es ist toll zu beobachten, welche Veränderung auf einmal in Polly vor sich geht. Denn plötzlich merkt sie, wer und was wirklich wichtig im Leben ist, und auf wen sie sich immer verlassen kann. Ein absolute Gute-Laune-Buch, das sich zwar im mittleren Teil etwas in die Länge gezogen hat. Es war aber trotzdem ein tolles Lesevergnügen, das mir ab und an ein Grinsen ins Gesicht gezaubert hat. Erwähnenswert ist auch die Aufmachung des Buches – der farbige Schnitt ist ein echter Hingucker. Gerne vergebe ich für diese Wohlfühllektüre 4 Sterne.

Positive Überraschung 💗

Von: lischens_buecherwelt Datum: 18. March 2020

Das Buch sticht unter anderen Bücher durch seinen pinken Buchschnitt definitiv hervor. Dies hat mich total angesprochen, ebenso wie das farbenfrohe und auffallende Cover. Die Geschichte geht um Polly, 30, Single und auf der Suche nach der Liebe und dem Leben. Und die Liebe findet sie schnell, allerdings ausgerechnet mit dem, vom dem sie eigentlich die Finger lassen soll. Einen Adligen. Polly war mir von Beginn an unheimlich sympathisch. Die Autorin hat Polly sehr gut dargestellt, man konnte auf Anhieb mit ihr lachen, schmunzeln, weinen und auch durchdrehen. Ihr Leben wurde sehr realitätsnah dargestellt. Sehr gut gefallen hat mir, das neben der sehr humorvollen Geschichte eine sehr ernste Nebengeschichte durch Pollys Mutter erzählt wurde. Auch die anderen Protagonisten waren sehr gut ausgearbeitet und diese hatten alle ihre Rolle in der Geschichte von Beginn bis Ende. Die Erzählerweise und der Schreibstil der Autorin waren lockerleicht und haben mir sehr gut gefallen. Man merkt der Autorin an, das sie von dem was sie schreibt, ob der britische Humor oder die konstellationen des Adels, es hat alles Hand und Fuß. Ich musste während der gesamten Geschichte immer wieder lachen und schmunzeln, was ich als sehr angenehm empfunden habe. Das Ende des Buches hat mich schwer überrascht und das leider zum negativen. Ein Buch mit über 500 Seiten und auf den letzten 50 Seiten passiert mir einfach viel zu viel und das eindeutig viel zu schnell. Mein Fazit: Eine amüsante Geschichte mit viel britischem Humor. Ich wurde mehr als positiv überrascht und hab während des Lesens fast durch gelacht 4/5⭐️

Polly auf der Suche nach der großen Liebe

Von: karmaribook/Karins Bücherwelt Datum: 18. March 2020

Aufmerksam wurde ich, auf dieses wunderschön gestaltete Cover. Der pinke Buchschnitt, hat mich gleich begeistert.In 17 Kapiteln auf 538 Seiten, ist dieses Buch aufgeteilt.Erwartet habe ich, eine tolle Liebesgeschichte. Die Protagonistin Polly finde ich durchaus sympathisch. Die Nebenhandlungen haben viel Platz eingenommen,was auch nicht langweilig war.Allerdings hätte ich mir mehr über Polly und ihren Lover gewünscht,nur nicht unbedingt die mehr oder weniger detaillierten Sexzenen. Das Buch konnte man zügig lesen.Zwischendurch war es amüsant.Das Ende konnte man schon erahnen,das fand ich dann etwas zu schnell abgewickelt.Dieses Buch hat mich leider enttäuscht.

Zauberhaftes Buch !

Von: Vanessa Datum: 16. March 2020

Zum Inhalt . Dreißig Jahre alt, nicht verheiratet, keine Beziehung, der Job so lala und der letzte intime Moment mit einem Mann gefühlt schon Lichtjahre her! Für Polly könnte es echt besser laufen! Nun soll sie auch noch diesen Frauenaufreißer aus adeligem Hause, Jasper für einen Artikel interviewen, na das fehlt auch noch. Augen zu und durch und so wird Polly zu einer Übernachtung auf dem Anwesen der Familie eingeladen, um sich in Ruhe mit Jasper unterhalten zu können. Der Schönling macht ihr direkt Avancen. Alles Quatsch denkt sich Polly, schließlich weiß sie ja, was für ein Frauenheld er ist! Aber es fühlt sich trotzdem gut an, so begehrt zu werden. Wird sie etwa auch auf die Maschen hereinfallen, die Jasper schon so oft ins Schlafzimmer von schönen Frauen gebracht haben? Was ist eigentlich mit ihrem besten Freund Bill? Steckt er ewig in der Friendzone fest? Und kann Polly ihre beste Freundin vor einem großen Fehler bewahren? . Meine Meinung . Ein herrlich erfrischendes Buch mit unglaublichem Humorfaktor! Ein sehr fließender Schreibstil mit viel Witz und Momenten zum Schmunzeln. Ich bin nur so über die Seiten geflogen und habe die Leichtigkeit dieses Buches sehr geliebt und genossen. Es gibt keine tiefen Dramen und es ist zur Abwechslung mal ganz schön, nicht in Trauer-sondern Lachtränen zu verfallen. Polly's Leben macht dem Leser wirklich viel Spaß. . Fazit . Absolute Leseempfehlung für alle, die es einmal nötig haben, den Kopf frei zu bekommen und Leichtigkeit zu empfinden. Tolle Story mit Suchtfaktor und Lachflash garantiert!

Der Anfang ließ in einem Hoffnung aufkommen..

Von: buecher.eule92 Datum: 14. March 2020

Der typisch britische Humor hat mich von Seite 1 ab wirklich überzeugt und meine Augen blieben nicht trocken. Ich habe stellenweise herzhaft gelacht und mich kaum wieder beruhigen können. Die humorvolle Erzählweise von Sophie Money-Coutts hat mir sehr gut gefallen und wird wunderbar in die Geschichte eingebunden. Ihr Schreibstil ist flüssig, frisch und super zu lesen. Die verschiedenen Charaktere sind einzigartig und jeder hat seine Art, der Geschichte ein bisschen Leben einzuhauchen. Polly ist klug, witzig, eine hoffnungslose Romantikerin und es fällt mir leicht mich in vielen Situationen mit ihr zu indentifizieren. Jasper, der typische Frauenschwarm, attraktiv, reich und gehört zum britischen Adel. Aber auch die Nebencharaktere wie z.B. Pollys Mutter, ihr bester Freund Bill und ihre chaotischen, teilweise lustigen Arbeitskollegen hatten ihren Reiz und haben die Geschichte bereichert. Neben Pollys Gefühlschaos gibt es den Nebenstrang rund um Pollys Mutter, die der gesamten Story Tiefe und Ernsthaftigkeit beschaffen hat. Bis zur Hälfte konnte mich die Welt von Polly und Co faszinieren, doch ab da gab es viele Stellen, die sich wie Kaugummi gezogen haben. Die Handlung an sich nahm leider nie an Fahrt auf und wurde mit klischeehaften Wendungen aufgewirbelt. Auch der britische Humor blieb auf der Strecke und war nur noch platt. Das Ende kam viel zu plötzlich, war leider unrealistisch und konnte mich nicht überzeugen. Mir hat es leider nicht gefallen, das die ganze Handlung innerhalb von 2,3 Kapiteln Schlag auf Schlag "aufgelöst" wurde. Zudem waren die Kapitel sehr lang, was mir in Büchern nicht zusagt.

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?

Von: Jessica Datum: 14. March 2020

„Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?“ ist eine Geschichte mit wenig Überraschungen, dennoch perfekt für ein entspanntes Wochenende zu Hause. Das Buch ist wirklich unterhaltsam geschrieben. Die Charaktere sind allesamt sympathisch, selbst der herzbrecherische Jasper hat durchaus sympathische Seiten. Neben der eigentlichen „üblichen“ Lovestory gibt es aber auch noch eine Nebengeschichte; Polly’s Mutter, zu der sie eine sehr starke Bindung hat, erkrankt an Brustkrebs. Diese Nebenstory geht sogar noch mehr ans Herz als die eigentliche Geschichte. Was mir an dem Buch auch sehr gefallen hat, was aber eigentlich nichts mit der Geschichte zu tun hat, ist, dass die Seiten pink umrandet sind. Sowas kannte ich bisher gar nicht, damit hat das Lesen aber noch mehr Spaß gemacht. Der Schreibstil ist sehr locker, so dass sich die Seiten schnell lesen lassen – 1,5 Tage und ich hatte die 560 Seiten schon durch. 🙂

Leichte Sommerlektüre,Lockere Liebeslektüre

Von: bavarianbbw Datum: 13. March 2020

Der erste optische Eindruck ist sehr girly von der Aufmachung. Der Klappentext ist sehr ansprechend und macht Lust aufs Lesen. „Kann Ich Jetzt Bitte Mein Herz Zurück Haben“ ist ein StandAlone von Sophia Money-Coutts. Ich bin etwas unentschlossen, wie ich das Buch finden soll. Mir gefällt der Erzählstil und die Schreibweise ganzgut, auch der platte britische Humor war gut eingebunden. Leider konnte man durch gut platzierte Andeutungen schon relativ früh erahnen, wie sich die Geschichte entwickelt und so war das Ende dann auch sehr kurz gehalten. Auf 3 von 560 Seiten. Defintiv ist das Buch leichte Sommerkost, die gut zu lesen ist, leicht verfolgbar und ohne grosse Höhen, Tiefen oder Überraschungen, jeoch gespickt mit einer Portion Spass, Gefühle und Sex. Die lockere Sprache der Liebeslektüre verspricht Lesespass!,Der erste optische Eindruck ist sehr girly von der Aufmachung. Der Klappentext ist sehr ansprechend und macht Lust aufs Lesen. „Kann Ich Jetzt Bitte Mein Herz Zurück Haben“ ist ein StandAlone von Sophia Money-Coutts. Ich bin etwas unentschlossen, wie ich das Buch finden soll. Mir gefällt der Erzählstil und die Schreibweise ganzgut, auch der platte britische Humor war gut eingebunden. Leider konnte man durch gut platzierte Andeutungen schon relativ früh erahnen, wie sich die Geschichte entwickelt und so war das Ende dann auch sehr kurz gehalten. Auf 3 von 560 Seiten. Defintiv ist das Buch leichte Sommerkost, die gut zu lesen ist, leicht verfolgbar und ohne grosse Höhen, Tiefen oder Überraschungen, jeoch gespickt mit einer Portion Spass, Gefühle und Sex. Die lockere Sprache der Liebeslektüre verspricht Lesespass!

Herzogliche Romanze

Von: carinas_bookish_world Datum: 11. March 2020

Ich bin super in das Buch reingekommen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Das lag zum einen an Polly, die wirklich eine super Hauptcharakteren ist und die besten Freunde hat (vorallem Joe und Billy). Ihre Freunde haben mich das ein- oder andere Mal echt zum Verzweifeln gebracht. Aber in einem guten Sinne :D Das einzige was mich an Polly etwas gestört hat ist, dass sie alles, aber auch wirklich alles gemacht hat, was ihr Chef ihr aufgebrummt hat und da waren echt ein paar besondere Storys bei. Aber das hat dem Verlauf der Story nicht geschadet und daher konnte ich darüber hinwegsehen. Zum anderen lag es aber auch an Jasper, der einen klasse Humor hat, aber auch etwas matchohaft ist. Das liegt bestimmt auch daran, dass er als Marquess von Milton in einem großen Schloss aufgewachsen ist und Bescheidenheit nicht gerade zu seinen Stärken zählt, außer bei der Wahl seiner Kleidung. Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden ist sofort klar, Jasper flirtet mit allem, was nicht bei -3 auf den Bäumen ist und das kommt auch im Verlaufe des Buches öfter vor. Gerade die Beziehung von Polly und ihrer Mutter hat die Geschichte aber noch etwas auf den Boden zurückgeholt und lässt einen seine Familie noch mehr schätzen, als es einem vorher klar war. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen.

Royal genial

Von: Shayariel Datum: 10. March 2020

Okay, können wir bitte erstmal über Optik und Haptik des Buches reden? Der Aufdruck auf dem Cover ist leicht erhaben und glänzend. Der leicht lädierte Herzchenlolly mit dem Krönchen lässt erahnen, dass man in diesem Buch auf den Adel trifft. Mal im Ernst, haben wir als kleine Mädchen nicht alle davon geträumt eine Prinzessin zu werden? Ich habe es jedenfalls. Wenn man das Buch aufschlägt, landet man in einem pinken Mädchentraum. Ich kann mich nicht erinnern schon jemals einen so wunderschön aufgemachten Roman gelesen zu haben. Hier isst das Auge mit. Schon ab der ersten Seite wusste ich, dass ich das Buch lieben werde, denn es gab eine Reminiszenz an die wunderbare Verfilmung des Jane Austen Klassikers "Sense and Sensibility" mit Kate Winslet. Wer ihn noch nicht gesehen hat: nachholen! Polly ist gerade 30 geworden, sie ist Single und hat einen schwulen Mitbewohner. Sie arbeitet bei einem Klatschmagazin namens "POSH". Ihr Chef möchte, dass sie einen Bericht über Jasper, den Marquess von Milton schreibt. Er hat einen Ruf als Frauenheld und Partyprinz. Auf dem Landsitz der Familie Milton darf Polly an einer Jagd teilnehmen und erhält Einblick in die chaotisch verrückten Familienverhältnisse. Im Interview erscheint Jasper jedoch in einem ganz anderen Licht, bis er versucht Polly zu küssen. Am nächsten Morgen reist sie überstürzt ab, denn Jasper ist schließlich auch der Ex ihrer Kollegin Lala. Jasper bittet Polly um ein Abendessen, oder doch ein Date, um ihren Artikel zu besprechen. Dieser Tag ist voll mit Terminen, die begleitet ihre Mutter zum MRT ins Krankenhaus, die schaut auf der Verlobungsfeier ihrer Freundin Lex vorbei, von deren Verlobten sie allerdings nicht sehr viel hält. Sie trifft dort ebenfalls auf ihren ONS Callum, den sie bei ihrem besten Freund Bill kennengelernt hat. Das Abendessen beginnt holperig, denn Polly ist nervös und ungeschickt. Nach ein paar netten Stunden, ruft Jasper ihr ein Taxi und verabschiedet sie mit einem leidenschaftlichen Kuss. Während Pollys Mutter eine Krebsdiagnose erhält, trifft Polly sich immer öfter mit Jasper, doch finden die Dates oft im Bett statt. Vor dem Antritt der Chemotherapie lernt Pollys Mutter Jasper kennen und findet ihn sympathisch, während Pollys Freunde eher skeptisch sind. Dank Jasper lernt Polly auch Scheich Khaled kennen, über den sie in der POSH schreiben soll. Auf einer geheimen und streng privaten orgiastischen Feier, die Polly für ihre Arbeit besucht trifft sie auf den Verlobten ihrer besten Freundin und gerät in einen Gewissenskonflikt, als er sie bittet Lex nichts davon zu erzählen. Nach dem alkoholreichen JGA erzählt Polly Lex doch davon, diese weiß es aber schon längst und will sich damit abfinden, so lange er danach zu ihr Heim kommt. Doch damit nicht genug, bei einem Abendessen mit Jasper entdeckt Polly eine Rechnung eines Hotels in den Cotswolds, obwohl Jasper ihr gegenüber behauptet hat bei seinen Eltern gewesen zu sein. Wie wird Polly sich entscheiden? Ihr könnt es erfahren, indem ihr euch dieses toll geschriebene Buch kauft. Ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen, denn Sophia Money-Coutts hat mich schon auf Seite eins abgeholt und in das Leben von Polly eingesogen.

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurück haben?

Von: anniesbuchwelt Datum: 08. March 2020

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil war super und der Humor war klasse. Ich habe die Charaktere im Buch geliebt und konnte mich super in alle hinein versetzen. Mit dem Ende hatte ich so nicht gerechnet und fand es auch erst ein wenig enttäuschend aber letzten Endes, habe ich festgestellt dass es so doch gut ist, wie es gekommen ist. :) Also an alle, die humorvolle Bücher mögen, ist hier eine klare Leseempfehlung. :) Zudem muss ich noch sagen, dass das Buch sehr schön aufgemacht ist. :)

Nichts besonderes

Von: Lina Datum: 08. March 2020

Kann ich bitte mein Herz zurückhaben? Die Geschichte um die junge Journalisten Polly fängt eigentlich ganz harmlos an. Polly ist 30, Single und wohnt in einer WG mit einem Schwulen Mitbewohner. Sie arbeitet für die Kaltsch und Trastsch Zeitschrift Posh! Und hat hier durch aus interessanten Kollegen. Ihre beste Freundin hat beschlossen zu heiraten, einen Typen den Polly nicht leider kann, und ihrer Mum geht es leider auch nicht gut. Zu allem Überfluss hatte Polly im letzten Jahr nur zweimal Sex. Und auch dieses Jahr scheint am Anfang nicht bedeutet besser zu werde. Aber ihr bester Freund steht ihr stets mit Rat und Tat zur Seite. Da erhält sie den Auftrag, den attraktiven Jasper, Marquess von Milton, auf seinem Landsitz zu interviewen. Natürlich kennt Polly die Gerüchte über den notorischen Herzensbrecher. Auf gar keinen Fall wird sie seinem berühmt-berüchtigten Charme verfallen. Doch dann geht in Pollys Leben mit einem Mal alles drunter und drüber ... Also eigentlich die perfekten Grundvoraussetzungen für eine gute Geschichte. Für mich allerdings auch tatsächlich nur eigentlich. Vielen blieb mir in der Erzählung um Polly zu oberflächlich und auf der anderen Seite fand ich einige Charaktere deutlich zu abgedreht. Zudem muss ich sagen, dass sich Polly, jedenfalls also die Jasper die ersten Male traf in meinen Augen eher wie ein Teenager, als wie eine erwachsene Frau verhalten hat, die sie jedenfalls im Umgang mit ihrer Mum ist. Alles im allem muss ich auch sagen, dass ich die Handlungsstränge durch aus vorhersehbar fand, was wirklich schade ist. Ich hatte gehofft, dass dieses Buch mal ein etwas anderes ist, dennoch bedient es in meinen Augen nur die gängigen Klischees und ist leider nichts Besonderes. Auch der Schreibstil könnte mich leider nicht wirklich überzeugen. Als Resümee kann ich sagen, dass „Kann ich bitte mein Herz zurückhaben“ eine klassische Liebesgeschichte ist, die jedoch in meinen Augen nichts neues bringt und mit dem spielt, was es schon lange gibt. Das Buch ist gut für zwischendurch, könnte mich aber am Ende nicht wirklich überzeugen. Daher bekommt es von mir nur2/5 Sterne.

Zu vorhersehbar mit einer unsympathische Protagonistin

Von: Travelingbookpages Datum: 05. March 2020

Hui...dieses Buch war leider ein richtiger Flop für mich. Normalerweise lese ich immer die Leseproben von Büchern, dass genau sowas nicht passiert. Leider habe ich das diesmal nicht gemacht und hatte aufgrund des Klappentext mehr/anderes erwartet.⠀ ⠀ Die Protagonistin heißt Polly, ist 30 Jahre alt und war mir von Anfang an unsympathisch. Sie ist von all ihren Freunden und allen anderen Leuten in Beziehungen angenervt. Das lässt sie sich total raushängen. Sie ist egoistisch und will dann aber doch wieder nichts ehrlich ansprechen.⠀ Als ihre beste Freundin verkündet, dass sie verlobt ist, macht Polly deutlich, dass sie sich so überhaupt nicht freut. Es schien mir auch weniger mit dem Verlobten ihrer Freundin, als mehr damit zu tun zu haben, dass sich Polly selbst bemitleidet. Leider hat sie sich, in meinen Augen, während des Buches auch überhaupt nicht entwickelt.⠀ ⠀ Die Beziehung, die sie beginnt war für mich so vorhersehbar und total oberflächlich. Das große „aha“-Erlebnis am Ende des Buches wurde in einem Nebensatz rausgehauen und einfach so hingestellt ohne jegliche Gefühle näher zu beleuchten. ⠀ ⠀ Was mich doch immer wieder zum grinsen gebracht hat, war der humorvolle Schreibstil. Leider war der manchmal auch etwas zu derb und dadurch dann auch wieder nicht lustig. ⠀ ⠀ Ich habe eine witzige und liebevolle Bad-Boy-Royal-Geschichte erwartet, doch leider was ganz anderes bekommen. Es war seit langem das erste Mal, dass ich richtig enttäuscht war von einem Buch.

Eine echte Überraschung!

Von: Myri liest Datum: 02. March 2020

Als ich vor einigen Tagen auf dem Bloggerportal gestöbert habe, bin ich rein zufällig über "Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?" von Sophia Money-Coutts gestoßen. Von dem hübschen Cover direkt begeistert, hat mich der Klappentext dann so neugierig gemacht, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Ansonsten habe ich von dem Buch überhaupt nichts gehört, weshalb ich umso neugieriger auf die Geschichte war ... Bei dem Buch ist mir sofort das knallig bunte Cover in die Augen gestochen! Das Titelbild sowie der rosafarbene Buchschnitt haben mich sofort für das Buch begeistern können! Um was geht es? Polly hat ihr Leben voll und ganz im Griff. Ihr Job bei einem Klatsch-und-Tratsch-Magazin reicht gerade so, um über die Runden zu kommen. Auch die sozialen Beziehungen, die sie pflegt, könnten nicht besser laufen. Als sie eines Tages von ihrem Chef dazu verdonnert wird, den berühmt berüchtigten Herzensbrecher Jasper, Marquess von Milton, zu interviewen, ahnt Polly nicht, dass er ihr Leben völlig auf den Kopf stellen wird. Und auch ihr restliches Leben scheint auf einmal aus den Fugen zu geraten ... Nach nur wenigen Seiten war ich mir sicher, dass ich die Protagonistin Polly in mein Herz schließen würde. Und genau so war es dann auch! Man begleitet die Journalistin einer Klatschzeitschrift durch ihr turbulentes, scheinbar völlig normales Leben. Dabei bekommt man einen großartigen Einblick in Pollys wunderbare Persönlichkeit. Vor allem ihre Gedankengänge waren unverblümt und herrliche realistisch, weshalb ich mich in ihr ziemlich schnell wiedergefunden habe. Und genau das war für mich die große Stärke dieses Romans! Viele Aspekte, die in üblichen Liebesromanen schöngeredet werden, werden hier so wunderbar real dargestellt, dass ich mir oftmals das Grinsen einfach nicht verkneifen konnte. Auch die anderen Charaktere, die in dem Buch vorkommen, sind alle herrlich authentisch und grandios gezeichnet. Jede Figur ist auf ihre eigene Art und Weise wunderbar schräg, aber gleichzeigt echt und glaubwürdig. Da ich bisher noch kein Buch von Sophia Money-Coutts gelesen habe, war ich sehr gespannt auf ihren Schreibstil, der mir insgesamt wirklich gut gefallen hat! Vor allem ihr brillanter Humor konnte mich immer wieder neu mitreißen und begeistern. Des Weiteren hat mir gut gefallen, dass ich der Geschichte jederzeit problemlos folgen konnte. Das Buch dreht sich insgesamt eher um Pollys Leben als um ihr Liebesleben. Daher gibt es eben auch einige Stellen, die meiner Meinung nach nicht wirklich zum Fortgang der Geschichte beigetragen haben, aber dennoch ziemlich viele Seiten in Anspruch genommen haben. Langweilig sind diese Sequenzen aufgrund des tollen Schreibstils und Pollys wunderbaren Art keinesfalls, dennoch hätte man das Buch gut und gerne um 100 Seiten kürzen können. Eine echte Überraschung: "Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?" von Sophia Money-Coutts konnte mich bestens unterhalten! Vor allem die mehr als gelungenen Charaktere machen beim Lesen einfach Spaß!

Dieses Buch stiehlt einem das Herz!

Von: Liz Datum: 29. February 2020

Polly, eine starke Protagonistin, die ihren eigenen Weg geht. Wenn ich ehrlich bin, hat mich dieses Buch nicht nur zum schmunzeln, sondern wirklich zum lachen gebracht. Pollys Art lässt einen direkt mitfiebern und vor allem auch mitfühlen. Außerdem bewundere ich sie für ihre Entscheidungen, die aus dem Buch mehr als nur eine Mainstream Geschichte machen. Es ist bewegender und besser geschrieben, als ich es gedacht hätte. Und auch ihre Mama und ihr bester Freund sind mir ans Herz gewachsen, obwohl ich mir im Laufe der Geschichte mehr Zeit mit ihnen gewünscht hätte. Diese Dynamik war in den Kapiteln wirklich toll, aber manchmal hat mir etwas gefehlt. Die umgesetzten Ideen fand ich wirklich schön und auch gelungen, aber manchmal hat mir etwas gefehlt. Als es Pollys Mama so schlecht ging, hatte ich zwar das Gefühl durch ihre Worte und Gedanken, dass sie sich sorgt, aber doch hat sie anders gehandelt. So, als wäre ihr das wichtig, aber Jasper und all die anderen ebenfalls, weshalb sie die Zeit mit ihnen verbracht hat. Das Ende fand ich relativ unvorhersehbar, aber dennoch würde ich dem Buch 4 von 5 Sternen geben.

Herrlich komisch

Von: Nordlicht liest Datum: 26. February 2020

Als ich „Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?“ das erste Mal in Händen hielt, schlug mein erwachsenes Mädchenherz Purzelbäume. So eine tolle Ausgabe, nicht nur mit Rosa Schnitt, nein auch hat jede Seite noch einen Rosa Rahmen. Ich runzelte die Stirn während ich angestrengt versuchte, mich daran zu erinnern in welchem Zustand sich meine Bikinizone befand. (Seite 39/560) Mit 560 Seiten ist es für ein Chick Lit Buch ziemlich dick, aber ich kann euch versichern, dass es nicht langweilig oder langatmig wurde mittendrin! Polly ist ein herrlicher Charakter. Was habe ich laut losgebrüllt beim Lesen – sie ist wunderbar selbstironisch und wirkt wie direkt aus dem Leben gegriffen. Sie ist keine Superwoman, sondern schlägt sich mit den Problemen von uns Otto-Normal-Lesern herum. Oft spricht sie schneller als sie denkt und diese Szenen haben mir einen wahnsinnigen Spaß bereitet. Angesichts der Tatsache, dass ich eine alte Lycra Leggings trug, deren Schritt über die Jahre den Geruch einer muffigen toten Maus angenommen hatte, fand ich die Aktion beim Joga etwas unangenehm. (Seite 478/ 560) Doch es geht nicht nur locker und heiter daher, mit Pollys kranker Mutter habe ich sehr mitgefiebert. Und auch ihre Freundinnen haben eigene kleine Schauplätze, die diese Story erst richtig komplett machen. Das Ende ging mir etwas zu schnell – da hätte man der Wendung noch etwas mehr Raum geben können – so wirkt es sehr plump, als hätte der Verlag gesagt, dass die Autorin sich kurzfassen soll. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt, den ich habe. Ich kann diese süße und lustige Geschichte jedem ans Herz legen, der Chick Lit gegenüber nicht abgeneigt ist. Polly ist wirklich herrlich komisch! Würde gerne noch mehr von ihr lesen!

Polly suchte ihren eigenen Willoughby und fand ihren Colonel Brandon...

Von: Lotti's Bücherwelt Datum: 25. February 2020

Polly Spencer arbeitet als Reporterin für das britisches Klatschmagazin Posh!, liebt ihre Mum, ihren besten Freund und ihre beste Freundin und ist insgesamt eine ganz normale Dreißigjährige. Nur ihr Liebesleben ist quasi nicht existent. Angefixt von dem Roman Sinn und Sinnlichkeit wünscht sie sich Leidenschaft und Verlagen - eine Liebe, die sie umhaut. Ihren eigenen Willoughby. Als sie den Auftrag erhält, eine exklusive Story über Großbritanniens Playboy Nummer eins Jasper, Marquess von Milton, zu schreiben, ist sie sich sicher, dass sie seinem Ruf als notorischer Herzensbrecher nicht verfallen wird. Doch sie hat nicht mit Jaspers Charmeoffensive gerechnet… „Kann Ich Jetzt Bitte Mein Herz Zurück Haben“ ist ein StandAlone von Sophia Money-Coutts. Ich bin so unentschlossen, wie ich das Buch finden soll. Einerseits gefiel mir die Erzählweise und der Schreibstil sehr gut, auch der (typisch britische) Humor war stellenweise sehr gut eingebunden, teilweise aber auch einfach sehr platt. Andererseits konnte man durch gut platzierte Andeutungen schon relativ früh erahnen, wie sich der Plot auflöst - und dafür kam mir das tatsächliche Ende dann einfach viel zu kurz. Das Buch hat rund 560 Seiten, das Ende bekam dann nur drei. Das fand ich sehr schade. Durch den Nebenstrang rund um Pollys Mum bekam die Story eine gewisse Ernsthaftigkeit und Tiefe. Ansonsten fand ich sie Charaktere schön ausgefeilt. Jasper, legendärer Frauenschwarm des britischen Adels, sehr attraktiv und stinkreich, ist mit seiner Familie durchaus gebeutelt. Polly ist eine hoffnungslose Romantikerin, witzig, klug und ein bisschen sehr tollpatschig. Und dann sind da die Nebencharaktere: Pollys Boss, ihre lustigen Arbeitskollegen und natürlich ihre langjährigen besten Freunde Bill und Lex. Hervorheben muss man das tolle Cover und den hübschen pinken Buchschnitt. Fazit: Polly suchte ihren eigenen Willoughby und fand ihren Colonel Brandon! Wer hätte das gedacht…

sehr unterhaltsam und witzig

Von: 78sunny Datum: 24. February 2020

Erst einmal muss ich etwas zur Aufmachung sagen. Ich finde dieses Cover unglaublich hübsch und auch passend zur Story. Die Farb-Kombination ist der Hammer – dieses Himmelblau zusammen mit der pinken Schrift/dem Lolli und der süßen goldenen Krone ist schon der Hammer, aber der pinke Buchschnitt ist einfach die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Leider ist das Buch ziemlich schwer, was an der hohen Seitenzahl liegen wird, mir aber anfangs etwas Schwierigkeiten beim Lesen bereitet hat. Ich mache ja ungern Leserillen in meine Bücher, aber hier war es nicht vermeidbar. Nun aber zum Inhalt. Ich muss gestehen, dass mich der Umfang des Buches für einen lockeren Liebesroman etwas abgeschreckt hat und wenn ich ehrlich bin hätten es wohl auch 100 Seiten weniger getan. Allerdings war mir die Protagonisten so unglaublich sympathisch und ich konnte mich so sehr mit ihr identifizieren, dass es mir nie langweilig wurde. Es geht hier um Polly, eine Journalistin einer Klatschzeitschrift. Man begleitet sie durch ihr teils turbulentes, teils stinknormales Leben. Ich habe mich in so vielen Punkten wieder gefunden, weil ich ihre Gedanken sehr realistisch fand und ich musste so oft schmunzeln, weil ich mir in diesen Situation genau die gleichen Gedanken und Sorgen gemacht hätte wie Polly. Das war wirklich witzig. Man begleitet Polly unter anderem während ihrer Arbeit, wo sie Jasper, einen Marquess, kennen und lieben lernt. Wie sie dann mit ihm zusammenkommt und was beide so erleben, war ebenfalls sehr unterhaltsam geschrieben. Pollys Mutter bringt durch ihre Krankheit etwas Ernst mit in die Story, was mich ebenfalls positiv überrascht hat. Ihr kleiner Hund sorgt für Schmunzelmomente genauso wie die Freunde und Kollegen von Polly. Diese sind wirklich großartig und boten neben der Haupthandlung und Liebesgeschichte einige abwechslungsreiche Szenen. Die Liebesgeschichte war dann das, was mich einen halben Punkt Abzug geben ließ. Aus Spoilergründen kann ich hier nicht viel verraten, außer dass ich geahnt habe worauf das hinaus läuft, ich es grundsätzlich sehr gut fand, aber der Zeitpunkt im Buch sehr ungünstig gewählt wurde. Es wirkte als hätte man bestimmten Charakteren Zeit gestohlen. Mehr möchte ich nicht sagen. An sich war die Liebesgeschichte recht realistisch dargestellt. Jasper und Polly lebten an unterschiedlichen Orten und sahen sich daher nicht ständig. Das Buch drehte sich aber eh mehr um Pollys allgemeines Leben, als nur um die Liebesgeschichte. Trotzdem hatte sie einen recht hohen Stellenwert. Es gibt hier keine expliziten Szenen und allgemein ist dies keine erotiklastige Geschichte, was ich sehr begrüßte. Der Humor lag mir sehr. Ich musste oft schmunzeln und ich lebte Pollys Leben richtig mit. Das lag sicher daran, dass ich ihre Gedankengänge und Entscheidungen immer nachvollziehen konnte. Sowohl ihre witzigen, als auch ihre ernsten und traurigen Momente fühlte ich richtig mit. Die Beziehung zu ihrer Mutter und ihren Freunden war toll und interessant geschrieben. Allgemein waren die Nebencharaktere, ob nun Familie, Kollegen oder Freunde wirklich sehr individuell und realistisch. Ich genoss wirklich jeden Moment mit ihnen. *Fazit:* 4,4 von 5 Sternen Mir hat das Buch wirklich sehr, sehr gut gefallen. Ich hätte mir nur ein etwas anderes Timing in der Liebesgeschichte gewünscht. Ansonsten empfand ich vor allem Polly als einen unglaublich sympathischen und authentischen Charakter, mit der ich mich gut identifizieren konnte und daher richtig mit ihr mit fieberte. Auch die Nebencharakter waren sehr gut geschrieben und brachten Pepp in die Story. Ich würde jederzeit wieder ein Buch dieser Autorin lesen.

Adelsromanze mit unerwartetem Ende

Von: kerstin.loves.books Datum: 24. February 2020

Polly ist Journalistin und arbeitet für ein Klatschmagazin. Sie beschäftigt sich mit Themen rund um den Adel – jedoch hauptsächlich um deren Lieblingshunderassen. Sie findet ihren Job mehr als nur langweilig bis sie von ihrem Chef den Auftrag erhält den Playboy des Adels zu interviewen. Von dort an stellt Jasper ihr Leben auf den Kopf. Aber nicht nur ihr neugewonnener Freund durchbricht ihren Alltag, sondern auch ihre Mutter und ihre beste Freundin Lex, die bald heiraten wird. Polly steht vor 3 Herausforderungen, die ihre Langweile vertreiben und für viel Wirbel sorgen. Das Buch hat mich durch sein Cover und den Buchschnitt echt in seinen Bann gezogen. Wobei ich sagen muss, dass die Seitengestaltung mit dem pinken Rand schon etwas gewöhnungsbedürftig ist. Aber dieses ausgefallene Design passt hervorragend zum Buch. Der Schreibstil ist angenehm und leicht. Das Buch wird mit sehr viel Humor geschrieben. Dabei geht es um Humor rund um die Themen Frau, Liebe und Alltag. Gerade als Frau findet man sich in vielen Gedanken von Polly wieder. Polly ist wirklich sehr sympathisch, sodass man am liebsten mit ihr befreundet sein möchte. Sie ist ein richtiger Tollpatsch und ihr Mundwerk eilt ihren Gedanken in vielen Situationen definitiv voraus. Aber sie hat ein Herz aus Gold. Gerade ihre Ecken und Kanten machen Polly so liebenswert und sympathisch. Auch ihre Mutter, die für sie stets ein Anker ist, schließt man sofort ins Herz. Besonders schön fand ich, dass sich das Buch mit alltäglichen Themen beschäftigt. Viele Frauen können sich sicherlich mit der Situation identifizieren. Gerade wenn man über 30 ist und noch keinen Mann an seiner Seite hat. Was ist mit Kindern? Habe ich überhaupt noch die Chance auf eine Familie? Dieser ganze unnötige soziale Druck wird hier mit Humor verpackt und schön erzählt. Jedoch habe ich auch einen Kritikpunkt. Gerade zum Ende ging mir die ganze Story dann doch viel zu schnell. Polly sind zum Schluss die Schuppen von den Augen gefallen und schwups wusste sie wer ihr Mr. Right ist. Dabei muss ich ehrlich sagen, dass ich es beim Lesen auch in keiner Weise so geahnt habe. Es hat sich für mich auch überhaupt nicht angebahnt. Unterm Strich war das Buch aber wirklich sehr unterhaltsam und definitiv lesenswert. Denn es begegnet unserem Alltag mit einer guten Portion Humor.

Eine normale Frau, ein normales Leben, mit Liebe und Humor

Von: cbee Datum: 23. February 2020

Inhalt: Polly ist Journalistin. Sie arbeitet für ein Klatschmagazin und schreibt dort zB über die Lieblingshunderassen des Adels. Ihre Mutter und ihr bester Freund sind immer für sie da. Ihr geht es also gut. Wirklich! Immerhin hatte sie letztes Jahr auch 2x Sex (mit dem gleichen Mann). Dann erhält sie den Auftrag, den attraktiven Jasper, den Marquess von Milton, zu interviewen. Jasper ist ein notorischer Herzensbrecher. Polly weiß das und will auf keinen Fall auf seinen Charme reinfallen. Doch plötzlich geht in ihrem Leben alles drunter und drüber ... Meinung: Das Buch ist mir aufgrund der schönen Gestaltung aufgefallen. Nicht nur, dass es ein witziges und auffallendes Cover hat, nein, es hat auch einen farbigen Buchschnitt. Außerdem haben auch die Seiten innen einen rosa Rand. Wirklich eine schöne Aufmachung! So peppig wie die Gestaltung ist auch der Roman selbst. Er ist mit viel Humor geschrieben und leicht und locker zu lesen. Polly ist eine wahnsinnig sympathische Protagonistin. Sie ist ein ganz normaler Mensch, mit Ecken und Kanten, macht Fehler, ist selbstkritisch und manchmal ist ihr Mundwerk schneller als ihr Denken. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Man kann sie fast vor sich sehen. Das Buch hat zwar 560 Seiten, aber davon sollte man sich auf keinen Fall abschrecken lassen. Die Seiten sind nicht wahnsinnig groß und man kommt sehr schnell voran, was wohl auch am tollen Schreibstil der Autorin liegt. Es ist allerdings ein Roman, der ohne große Wendungen auskommt. Er beschreibt mehr oder weniger ein ganz normales Leben, mit seinen Höhen und Tiefen und natürlich Liebe. Das Ende war mir dann aber leider zu schnell. Das ganze Buch ist so ausführlich geschrieben und am Ende hatte ich den Eindruck, dass die Autorin nur fertig werden wollte und keine Lust mehr hatte, es ordentlich auszuarbeiten. Fazit: Ein Roman über eine ganz normale Frau, ein ganz normales Leben. Mit Liebe und Humor.

Gib mir mein Herz zurück, du brauchst meine Liebe nicht…

Von: Eva Fl. Datum: 20. February 2020

Polly ist gerade 30 geworden und noch immer Single. Eigentlich geht es ihr damit gut, denn sie hat ja ihren besten schwulen Freund Joe und ihre Mutter, die für sie da sind. Dann soll sie für das Klatschmagazin „Posh!“, für das sie arbeitet, einen Artikel über den attraktiven Jasper schreiben, den Marquess von Milton. Er scheint ein notorischer Herzensbrecher zu sein – doch ist das tatsächlich so oder darf Polly hinter die Kulisse blicken? Ab und an braucht man ja auch mal so richtig tolle „Frauenliteratur“, Romane, die meiner Ansicht nach eher von Frauen als von Männern gelesen werden, was auch absolut in Ordnung ist. Dieses Buch kommt schon mit einem so ansprechenden Cover und pinkem Buchschnitt daher, dass man es quasi gar nicht übersehen kann. Der Schreibstil des Buches hat mir richtig gut gefallen. Es liest sich angenehm, locker und leicht, meiner Ansicht nach gab es hier keine Schwierigkeiten beim Lesen, ich habe alles gut als gut verständlich empfunden. Inhaltlich ist es eben so, dass es in England spielt, was man allein an mancher Umgangsart etc. merkt, aber das ist für mich völlig in Ordnung gewesen. Die Geschichte hat mich nicht direkt gepackt, muss ich leider ganz ehrlich sagen. Es hat ein bisschen gedauert, bis ich so richtig in den Bann gezogen wurde, dann aber wollte ich das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen. Es ist spannend, wie sich alles entwickelt, eine Geschichte voller Höhen und Tiefen, wie das Leben eben manchmal auch so ist. Ich habe teilweise wirklich mitgelacht, mitgefiebert und mitgehofft. Natürlich gibt es auch durchaus mal „Szenen aus dem Schlafzimmer“, die aber auch immer einfach passend waren – und angenehm in der Schilderung. (Nicht zu übertrieben.) Im Gesamten war es eine wirklich angenehme, lustige wie emotionale Lektüre, die mir gut gefallen hat. Von mir gibt es für dieses Buch 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.

schönes Mädchenbuch :)

Von: _caseylovesbooks_ Datum: 19. February 2020

Das Buch "kann ich jetzt bitte mein Herz zurück haben?" von Sophia Das Buch ist ein absolutes Mädchen Buch! Schon allein das Cover ist ein absoluter Hingucker. Der Lollistiel ist so draufgedruckt, sodass man denkt, er liegt auf dem Buch und man kann ihn anfassen und hoch nehmen. Der Einband des Buches ist Rosa 😍 und auf jeder einzelnen Seite ist der Rand in Rosa hinterlegt. Ich finde, dass das ein absoluter Hingucker ist. Die Autorin hat einen schönen flüssigen Schreibstil und die Geschichte ist Zuckersüß mit Sex gemischt 😁 Man darf hier keine Tiefgründige Geschichte erwarten. Sondern eher ein Humorvolles Buch, was in der ICH Perspektive geschrieben ist, mit sehr viel Britischen Humor... Wo ich mich etwas dran gewöhnen musste. 🙃 Polly ist eine sehr sympathische Protagonisten, ja selbst ihre Mutter war sympathisch 😆 Es war wirklich eine süße Geschichte wo auch die Spannung nicht zu kurz kam. Wie man auf den Namen des Titels kam, wird einem am Ende des Buches klar ☺️ Alles im allen ist die ein gelungener Erstlingsroman mit sehr viel Humor. Daher bekommt das Buch von mir 4 von 5 Sternen

Ein unterhaltsames Buch voller britischem Humor!

Von: khira.liest Datum: 18. February 2020

„Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?“ steckt voller britischen Humor. Die Gedankenwelt von Polly strotzt nur so vor unverblümter Direktheit, recht fiesen Kommentaren und teilweise schon absurden Übertreibungen. Der Humor des Buches ist also genau so, wie ich ihn mir nach dem Lesen des Klappentextes vorgestellt habe. Alles Absurde in Pollys Leben wird stets so dargestellt, als sei es total normal und alltäglich. Da ich ein Herz für den britischen Humor habe, war das Buch also dahingehend genau richtig für mich. Allerdings eine kleine Warnung: Dieser Humor ist nicht für jeden etwas, da er kaum Tabus kennt. Auch ernste Themen wie Essstörungen oder Suizid werden in den Humor mit einbezogen und ich kann absolut verstehen, wenn diesbezüglich bei Einigen schnell eine gewisse Grenze erreicht ist. Das ist bei mir allerdings nicht der Fall, ich bin durch Monty Python so einiges an rücksichtslosem Humor gewöhnt und mag es ganz gerne. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig und das Buch lässt sich angenehm lesen. Das Buch hat mich immer mal wieder beschämt und kichernd den Kopf schütteln lassen. Das sind dann so Momente, in denen ich mich in der Bahn umschauen würde, dass auch ja niemand mitliest, weil ich sonst vor Scham im Boden versinken würde. Und das muss ein Buch auch erst einmal hinkriegen. Die Autorin nimmt echt kein Blatt vor den Mund. Super! „Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben“ ist wie die Optik des Buches verspricht: Extrovertiert, bunt, laut und übertrieben. Allerdings war es nicht ganz so kitschig, wie ich vermutet hatte. Das hat mir aber sehr gut gefallen. Die Darstellung der adeligen Welt Englands war sehr unterhaltsam, wobei ich denke, dass die übertriebenen und schrulligen Ausführungen diesbezüglich recht realitätsnah und gar nicht so sehr überspitzt dargestellt sind. Ich glaube, die englische Presse führt sich mit ihren Adeligen wirklich so auf. Schon der erste Absatz des Buches hat mich zum Lachen gebracht. Generell hat mich das Buch oft schmunzeln lassen. Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten, auch wenn ich einige kleine Kritikpunkte hatte. Zum einen fehlte mir ein klein wenig die Romantik im Buch und auch das Ende ging mir viel zu schnell. Mit dem Ende selbst war ich aber zufrieden, das war super. Ich finde aber, dafür hätte man noch ein paar mehr Seiten aufbringen können und vorher noch ein wenig mehr Andeutungen in diese Richtung einstreuen können. Mit der Protagonistin Polly bin ich sehr gut klargekommen. Das Einzige, was mich etwas gestört hat, war ihr ständiges Nachdenken über Kalorien. Immer und immer wieder. Das war für mein Empfinden etwas nervig. Außerdem ist ihr Alkoholkonsum etwas bedenklich, aber das gehört nunmal zu ihr und hat mich beim Lesen nicht weiter gestört. Dieses Buch ist etwas für Leute, die etwas für tabulosen und rauen britischen Humor übrig haben. Wen das aber stört, der sollte lieber die Finger von der Geschichte lassen. Mich hat das Buch gut unterhalten und ich hatte viel Spaß beim Lesen.

Tolle Story und tolle Aufmachung

Von: Die Bibliothekarin Datum: 17. February 2020

Dieses Buch hat mich irgendwie magisch angezogen, vielleicht weil es so schreit vor Kitsch, ich liebe diesen rosa Schnitt, er macht das Buch nochmal zu etwas ganz besonderem. Als ich dann auch noch gelesen habe, worum es in dem Buch geht, war ich völlig hin und weg, zwischendurch brauche ich mal genau solche romantischen, kitschigen Liebesgeschichten. Die tun der Seele besonders gut! Ich mochte den Einstieg in die Geschichte und fand Polly auch sofort sympathisch, irgendwie ist sie eine von den Personen, die man gleich mögen muss. Ich mag ihre Art und war gespannt wie sehr sie sich wohl verlieben würde. Ich fand es lustig wie ihr Leben beschrieben wurde, es wurde nichts schön geredet und klar und deutlich mit jeder Menge Witz darauf hingewiesen wie nötig sie eine Beziehung, eine GUTE Beziehung nötig hat. Jasper könnte wohl kaum ein geeigneter Kandidat für die Beziehung sein, denn er bricht Reihenweise die Herzen der Ladies. Trotzdem schlägt das Schicksal zu und schon befindet man sich als Leser auf einer turbulenten Lovestory zwischen Adel und Klatsch! Die Erwartungen waren also recht hoch und obwohl mir die Geschichte sehr gut gefallen hat, hat sie mich nicht umgehauen. Aber ich denke es ist trotzdem eine gute Bewertung und ich würde auch jederzeit wieder etwas von der Autorin lesen wollen. Fazit Eine Geschichte die Spaß macht beim Lesen, die Gefühle vermittelt und noch dazu jedes Mädchenherz höher schlagen lässt, weil ein charmanter Prinz mit von der Partie ist. Wer humorvolle und romantische Geschichte mag kommt bei diesem Buch bestimmt auf seine Kosten.

Girly, girly, girly!

Von: Kathrin N. Datum: 17. February 2020

Dieses Buch ist wirklich girly! Schon das Cover ist thematisch perfekt gestaltet mit einem süßen Zuckerherz-Lollie, einem goldenen Krönchen und vielen kleinen Sternen... und der Clou ist der Buchschnitt in Pink! Und nicht nur die Blattränder sind pink, auch jede einzelne Buchseite hat einen Rahmen in der gleichen Farbe – außergewöhnlich und in Verbindung mit dem Inhalt absolut klasse :-) Ja, der Erstlingsroman der englischen Journalistin ist ein „Girly“-Roman mit einer quasselnden Klatschmagazin-Reporterin Polly, einem adligen Herzensbrecher namens Jasper, der durchgeknallten Kollegin Lala und der typisch englischen Braut Lex... natürlich sind wir auch beim Brautjungfern-Wochenende mit viiiel Alkohol dabei ;) Den Gegenpol bildet Pollys Mutter und ihr neuer Gefährte, den sie in der Kirchengemeinde kennenlernt. In diesem Geschichtsstrang wird Polly ein wenig geerdet, während sie auf den übrigen Seiten wie ein (emotionaler) Wirbelwind durch Jagdszenen, SMS mit „best friend“ Bill und vielen anderen alltäglichen Geschichten rauscht. Gespickt ist der lockere Roman mit viel britischem Humor, den die Autorin, welche die Kreise der Upper Class gut kennt, gekonnt und wirkungsvoll einsetzt. Die Sprache ist locker, aber nicht ordinär, was das Buch lesenswert macht. Man muss sich auf diese Liebesgeschichte mit Sex einlassen und man darf keine allzu tiefgründige Geschichte erwarten. Aber die Autorin hat einen wirklich unterhaltsamen Roman geschaffen, der zu keinem Zeitpunkt langweilig war. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gepackt; die Erwartungen an ein Buch mit vielen Schmunzelstellen wurde erfüllt und daher bekommt „Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben“ von mir auch einen begeisterten Daumen hoch.

Locker flockig und witzig

Von: Tara Datum: 13. February 2020

Dieses wunderschöne Exemplar von „Kann ich jetzt bitte mein Herz zurück haben?“ von @sophiamcoutts aus dem @penguin_verlag hat mich verzaubert, dabei bin ich gar nicht so doll für diese Thematik zu haben 🙈 Aber das Buch sieht einfach so toll aus, mit dem pinken Rand und den pinken Kronen bei jedem Kapitelanfang 😍 . Und auch der Inhalt hat mich überzeugt, mit Charme und Witz hat die Autorin von einer 30-jährigen geschrieben, deren Leben nach einem Interview mit dem Herzensbrecher Jasper um 180 Grad gedreht wird. Einfach locker fluffig und ein Wohlfühlbuch, wo man die Charaktere einfach lieben muss und die Seele baumeln lassen kann. Dieses Buch ist einfach perfekt wenn man gestresst war und etwas zum entspannen braucht 😍

Witzige Liebesgeschichte mit britischem Humor

Von: Aprikosa Datum: 11. February 2020

In dem Buch geht es um Polly und ihr Leben. Dazu zählt auch ihr Liebesleben, welches bisher eigentlich nicht vorhanden war. Sie arbeitet bei der POSH!. Dabei handelt es sich um ein Magazin, welches sich vornehmend mit Adeligen befasst. Eines Tages soll Polly Jasper, den Marquess von Milton interviewen. Jasper ist ein Herzensbrecher und auch Polly ist seinem Charme gegenüber nicht immun. Polly's Umfeld besteht sonst aus ihrer Mutter, ihrem besten Freund und ihrer besten Freundin. Letztere ist gerade frisch verlobt und der Verlobte steht nicht gerade gut bei Polly da. Polly's Leben ist unglaublich witzig geschrieben. Das folgende Zitat verdeutlicht die Herlichkeit der Geschichte: "Das hier passierte eigentlich nie. Das Monster von Loch Ness zu sichten war wahrscheinlicher, als dass meine Wenigkeit mit einem Mann heimging."(S.39) Ich musste so oft lachen und der Schreibstil ist sehr angenehm. Der britische Humor gefällt mir unheimlich gut. Das Buch ist ein wahres Lesevergnügen. Die Beziehungen zu den Personen in Polly's Umfeld werden sehr gut dargestellt und ich konnte mir alles richtig gut vorstellen. Ich fand es auch schön, dass das Leben der Mutter auch eine große Bedeutung hatte, da Polly eine sehr gute Beziehung zu ihr hat. Polly selbst ist eine tolle Hauptperson, die unheimlich chaotisch ist und man leidet in manchen Situationen mit ihr mit. Ich konnte das Buch anfangs auch immer gut weglegen und kam auch immer wieder sofort in die Geschichte wieder rein. Das letzte Drittel habe ich dann aber an einem Stück gelesen. Das Buch ist recht dick mit über 500 Seiten aber am Ende fand ich es genau richtig für die Geschichte. Ich hatte eine sehr schöne Lesezeit mit dem Buch und der farbige Buchschnitt und dir Aufmachung gefällt mir auch sehr gut. Ich kann das Buch für alle empfehlen, die lustige und chaotische Liebesgeschichten lieben.

Eine wirklich schöne Geschichte und auch sehr lustig

Von: Samy Datum: 11. February 2020

Dieses Buch hier war eigentlich voll der Coverkauf, das mache ich wirklich sehr selten und dann muss es einfach klick machen. Hier hat mich der Farbkontrast überzeugt. Dieses Türkis mit dem Pink ist einfach toll und dazu dann auch noch der Pinke Buchschnitt. Das hat mich einfach überzeugt. Dazu dann noch der Klappentext und für mich war das einfach perfekt. Also wollte ich die Geschichte gern lesen. Die Geschichte im Buch ist wirklich toll von der Autorin geschrieben, kurz aber trotzdem mit allen Informationen am richtigem Platz. Auf dem Cover wird gesagt das es der perfekte Lesespaß ist, das kann ich unterschreiben. Die Autorin hat alles toll beschrieben. Es ist flüssig geschrieben so das man den Roman schnell lesen kann. Die Seiten sind nur an mir vorbei gezogen, ohne das ich gemerkt habe wie viele Seiten ich nach Stunden schon gelesen hatte. Die Autorin konnte mich mit dieser Geschichte einfach fesseln. Polly hat mir als Person wirklich gut gefallen, sie ist einfach süß und wie viele auf der Suche nach ihrem Prinz. Die Suche nach ihrem Prinz ist aber nicht einfach. Das die Geschichte aus der Sicht von Polly erzählt wird macht das ganze noch lustiger, so kann man sich auf Polly voll und ganz konzentrieren. Es hat mir Spaß gemacht die Geschichte aus ihrer Sicht zu lesen und die Handlung so zu verfolgen. Mit Polly wurde es einfach nicht langweilig. Es war toll und beim Lesen gab es keine langeweile.

Ein echtes Gute-Laune-Buch: Das Debüt von Sophia Money-Coutts macht Lust auf mehr

Von: AUSGEbuchT - Petra Molitor Datum: 11. February 2020

Das Buch/Die Autorin: „Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben“ ist der erste Roman der britischen Autorin Sophia Money-Coutts. Das Taschenbuch mit 560 Seiten (10,00 Euro) erschien im Januar 2020 im Penguin Verlag. Die E-Book-Version kostet 8,99 Euro. Der Titel der englischen Originalausgabe lautet „The Plus one“. Sophia Money-Coutts, 34, ist die Tochter eines englischen Barons. Ihre Familie führt die englische Privatbank »Coutts«, wo unter anderem die Queen ihr Geld anlegt. Sophia ist erfahrene Royal- und Promi-Redakteurin: Sie arbeitete für den »Evening Standard« und die »Daily Mail« und lebte zwei Jahre lang in Abu Dhabi. Heute schreibt sie freiberuflich und ist als Expertin für Adelsthemen gefragt – so gab sie der BBC ein Interview, als Harry und Meghan sich verlobten. Wie es aussieht: Es war (neben dem Klappentext) vor allem das Gute-Laune-Cover, das mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht hat. Es ist sehr fröhlich, optimistisch und frisch gestaltet und lädt sofort zum Lesen ein. Die ausklappbaren Umschlagseiten und der rosafarbene Schnitt machen die Gestaltung auch einfallsreich und hochwertig. Auch wenn ich farbigen Buchschnitt sehr mag, muss ich gestehen, dass ich persönlich die Farbe auf den Buchseiten nicht besonders mag. Ich hatte tatsächlich das Gefühl, dass sie mich beim Lesen etwas ablenkt. Das ist allerdings Geschmackssache und ich gehe davon aus, dass die meisten Leser dieses neue Gestaltungselement mögen werden. Worum es geht (Klappentext des Verlages): Er ist adlig und der größte Charmeur von allen. Sie ist Klatschreporterin und kennt seine Masche. Niemals wird sie auf ihn hereinfallen ... Polly geht es prima, danke der Nachfrage! Klar, sie ist 30 und immer noch Single – aber ihre Mum und ihr bester Freund sind immer für sie da. Und im letzten Jahr hatte sie immerhin ZWEIMAL Sex (beide Male mit einem schwedischen Banker namens Fred). Also ernsthaft, Polly geht es gut! Auch wenn sie immer noch für das Klatschmagazin »Posh!« arbeitet und über die Lieblingshunderassen des britischen Adels schreibt. Da erhält sie den Auftrag, den attraktiven Jasper, Marquess von Milton, auf seinem Landsitz zu interviewen. Natürlich kennt Polly die Gerüchte über den notorischen Herzensbrecher. Auf gar keinen Fall wird sie seinem berühmt-berüchtigten Charme verfallen. Doch dann geht in Pollys Leben mit einem Mal alles drunter und drüber ... Wie es mir gefallen hat: „Könnte ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben“ ist ein echtes Buch „für die Seele“. Eine überaus amüsante Geschichte, die durch die Nebenhandlung mit Polly Mutter tatsächlich auch etwas Tiefgang bekommt. Man merkt, dass die adlige Autorin sich in diesem Metier auskennt und weiß, wovon sie schreibt. Ich musste oft schallen lachen, wenn sie die skurrilen, aber auch sehr charmanten Marotten der britischen Upper-Class schildert. Ihre Charaktere hat Sophie Money-Coutts gut und authentisch ausgearbeitet, ich konnte mir die einzelnen Personen wirklich gut vorstellen. Der Schreibstil ist flüssig und liest sich locker-leicht. Für mich ist „Kann ich jetzt bitte mein Herz zurück haben“ ein perfektes Buch, um dem grauen Alltag für ein paar Stunden zu entfliehen, um sich einfach ein bisschen zu amüsieren und nicht groß nachzudenken. Für meinen Geschmack wird ein bisschen zu viel und zu ausführlich gepoppt, aber das lasse ich jetzt mal durchgehen, hihi. Der Schluss des Buches hat mich überrascht, aber nicht nur positiv. Kam mir nach all den Irrungen und Wirrungen ein wenig zu überstürzt, konstruiert und nicht gut gelöst vor. Fans von lustigen und unterhaltsamen Frauenromanen à la Sophie Kinsella, werden an dieser neuen Autorin und ihrer Protagonistin sicher viel Spaß haben. Ich freue mich schon auf – hoffentlich -weitere Bücher von ihr. Ich vergebe zuckersüße und glitzernd-pinke 4 von 5 Sternen.

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurück haben ?

Von: Booksistersworld Datum: 10. February 2020

𝓓𝓪𝓼 𝓒𝓸𝓿𝓮𝓻 Das Cover ist in einem hellem türkisblau und einem starkem Pink gestaltet. Ein großer Herzlolli ist zwischen den Titel gesetzt. Auf dem Herz befindet sich ein Krönchen, dass vermutlich auf den Inhalt des Buches spielen soll. Mir persönlich gefällt das Cover nicht besonders gut, dennoch fand ich den Klappentext so spannend das ich darüber hinweg sehen konnte. Ich finde das Cover ist ein typisches Cover aus dem Genre Liebesromane ü30. 𝓓𝓮𝓻 𝓚𝓵𝓪𝓹𝓹𝓮𝓷𝓽𝓮𝔁𝓽 Polly geht es prima, danke der Nachfrage! Klar, sie ist 30 und immer noch Single – aber ihre Mum und ihr bester Freund sind immer für sie da. Und im letzten Jahr hatte sie immerhin ZWEIMAL Sex (beide Male mit einem schwedischen Banker namens Fred). Also ernsthaft, Polly geht es gut! Auch wenn sie immer noch für das Klatschmagazin »Posh!« arbeitet und über die Lieblingshunderassen des britischen Adels schreibt. Da erhält sie den Auftrag, den attraktiven Jasper, Marquess von Milton, auf seinem Landsitz zu interviewen. Natürlich kennt Polly die Gerüchte über den notorischen Herzensbrecher. Auf gar keinen Fall wird sie seinem berühmt-berüchtigten Charme verfallen. Doch dann geht in Pollys Leben mit einem Mal alles drunter und drüber ... 𝓓𝓮𝓻 𝓮𝓻𝓼𝓽𝓮 𝓔𝓲𝓷𝓭𝓻𝓾𝓬𝓴 Mich sprach der Klappentext sofort an, deshalb forderte ich ein Rezensionsexemplar bei Random House an. Als das Buch bei mir ankam, war ich erstmal beeindruckt von der dicke des Buches. Es ist schon etwas her, dass ich ein Buch las das mehr als 500 seiten hatte. Deshalb freute ich mich schon sehr drauf und blätterte durch die Seiten. Sofort fiel mir auf, dass alle Seiten mit einem pinken Rand umsehen waren. Zuerst dachte ich, dass mich das sicherlich beim Lesen stören wird - so war es aber nicht. Im Lesefluss blendete ich den pinken Rand aus. 𝓘𝓷𝓱𝓪𝓵𝓽𝓵𝓲𝓬𝓱 Zuerst musste ich mich an den Schreibstil der Autorin gewöhnen. Dieser ist mehr als Humorvoll und enthält viele Nebensätze. Nach wenigen Kapiteln war dies aber nicht mehr so schlimm. Schon nach den ersten Kapitel, dachte ich das die Story sicherlich einen schönen Film abgeben würde. Heißt ich dachte auch eher daran die Story verfilmt zu sehen, als zu lesen. Aber kommen wir zuerst zu den Hauptprotagonisten Es geht um Polly. Polly ist Journalisten bei der Zeitschrift "Posh" und ist eher unbefriedigt im Job und auch mit ihrem Privatleben. - Joe ist Pollys Mitbewohner ist Homosexuell. - Bill ist Pollys bester Freund sowie auch Lex. - Lex ist verlobt und heiratet im verlauf des Buches. Dann gibt es noch ihre Mutter Susan, diese erkrankt an Brustkrebs und verliebt sich in ihren Pfleger Sidney und auch diese heiraten dann im Buch. Und zu guter letzt ist da auch noch Jasper, der beliebte Jungeselle den sie für das Magazin interviewen soll. Das waren die wichtigsten Randdaten, klingt viel ? ist es auch. Ich hatte sogar das Gefühl es war zu viel. Ich wusste gar nicht worauf soll ich mich jetzt konzentrieren? So erwischte ich mich dabei, dass ich einzelne Seiten einfach übersprungen hatte - bis ich wieder beim eigentlichen Thema war Polly & Jasper. Doch irgendwie wollte der Funken der Liebesgeschichte der beiden nicht überspringen. Was vielleicht daran lag, dass Polly ihre Unsicherheit stark rüber brachte und auch ihren Gedanken mich so stark beeinflussten, mein Herz nicht in der Story zu verlieren. So war es dann auch nicht, leider auch nicht am Ende des Buches. Das Ende der Geschichte, ist auch leider vorhersehbar gewesen. Zumindest für mich, die Liebesgeschichten und Dreiecksbeziehungen etc. einfach liebt. Ich würde sagen, ich habe einfach ein Gespür dafür. Positiv möchte ich aber noch erwähnen: ES GIBT TEXTNACHRICHTEN. Wer mich kennt, der weiß ich liebe Sms, Emails etc. in Büchern. Warum? Ich weiß es nicht so genau. :) 𝓜𝓮𝓲𝓷 𝓕𝓪𝔃𝓲𝓽 Alles in einem eine schon schöne aber dennoch sehr schwache Liebesgeschichte, die mit einem humorvollen Schreibstil erfasst wurde. Deshalb gibt es von mir nur 3 von 5 ⭐️

Polly hat es nicht leicht

Von: Rebecca K./ Meine Leseecke Datum: 08. February 2020

Polly ist eine völlig normale junge Frau die ihre Mutter liebt und ihre Freunde. Nur ihr Liebesleben ist praktisch nicht existent. Mit ihrer Arbeit beim Posh-Magazin ist sie zufrieden auch wenn sie immer über die Lieblingshunderasse der britischen Adeligen schreibt. Als sie aber den Auftrag bekommt Jasper Marquess von Milton zu interviewen nimmt sie die Chance gerne wahr nur wie dadurch ihr Leben auf den Kopf gestellt wird damit hat sie nicht gerechnet. Als ich im Internet über dieses Cover gestolpert bin war ich sofort neugierig und da auch der Klappentext genau meinen Lesevorlieben entsprach wollte ich es auch lesen. Als das Buch bei mir ankam war ich sofort davon angetan wie alles aufeinander abgestimmt war. Der Buchschnitt ist pink wie der Titel und der Herzlolly auf dem Cover, aber auch jede Seite des Buches hatte einen pinken Rand. Vom Buch her kann man kurz und knapp schreiben, Polly ist auf der Suche nach ihrem Märchenprinzen und bis sie diesen findet muss sie ein paar Frösche küssen. Aber auch im Beruf und in ihrem Privatleben passiert einiges, langweilig kann es ihr nicht werden. Mir ist der Einstieg ins Buch nicht ganz leicht gefallen was aber auch an Problemen im Privaten lag und liegt. Als ich richtig in die Geschichte eingetaucht war kam ich auch sehr gut voran. Der gesamte Roman wurde aus der Sicht von Polly erzählt und durch Gespräche mit den anderen Figuren ergab dann alles ein völlig rundes Bild für den Leser. Etwas gewöhnen musste ich mich an den britischen Humor, aber dann war alles gut für mich und ich musste das eine oder andere Mal schmunzeln. Man konnte auch dem Handlungsverlauf sehr gut folgen und auch wenn ich nicht jede getroffene Entscheidung gut fand konnte ich sie nachvollziehen. Das Ende bzw. das Happy End ist vielleicht anders als man er erwarten würde, aber genau deshalb hat es mir besonders gut gefallen. Auch der Spannungsbogen war bis zum Schluss gespannt und so wurde es während des Lesens auch nie langweilig oder langatmig. Ich persönlich empfand alle Figuren des Romans sehr anschaulich und detailliert beschrieben, so dass man sie sich während des Lesens sehr gut vorstellen konnte. Pollys Mutter Susan hatte ich von allen Figuren sehr gerne in mein Leserherz geschlossen wobei Polly natürlich auch sehr sympathisch war. Die Handlungsorte empfand ich auch als sehr gut beschrieben, man konnte sich alles vor dem inneren Auge entstehen lassen. Alles in allem hatte ich unterhaltsame Lesestunden und das Buch hat es geschafft mich von unseren Sorgen abzulenken, deshalb vergebe ich für das Buch sehr gerne alle fünf Sterne.

Ein toller Roman

Von: Dani's Reziseite Datum: 05. February 2020

ich habe dieses Buch gesehen und musste es haben. Ich musste einfach. Nicht nur weil das Cover so mega ist, nein, weil auch die Aussenkanten und der Rand jeder Seite in Pink ist , in Piiiink. Ihr versteht. Wenn es jetzt noch nach etwas leckerem, süssen ,klebrigen riechen würde. Wäre das ober mega hammer toll. Ok, Dani Con·te·nance jetzt! 🙈 So, nachdem ich mich wieder beruhigt habe kann ich nur sagen das mir diese Roman gefallen hat. Man taucht durch den wirklich sehr angenehmen Schreibstil sehr schnell in dieses Geschichte ein. Die Hauptfigur Polly , aber auch die Nebencharaktere sind detailiert ausgearbeitet so das ich keine Frage mehr habe. Mit Witz und Charme wird diese Geschichte erzählt. Einzelne Begegnungen und Handlungen sind authentisch dargestellt. Ich habe es sehr genossen für ein paar Std. dem Alltag zu entfliehen und dieser Geschichte zu folgen. Einmal muss ich noch kurz ausrasten....die einzelnen Kapitel haben mit Zahlen verstehende pinke Kronen. Arrrrr.❤

Wohlfühl Buch in Pink

Von: MOMOLIEST Datum: 01. February 2020

Zum Cover : Ich glaube zum Cover kann man nicht viel mehr sagen als "oh mein gott ist es nicht bezaubernd" ich habe das buch gesehen und war verliebt ♥️ als ich dann auch noch gesehen habe das es eine quitsche Pinken Buch schnitt hat war es komplett um mich geschehen ♥️ . . Der Klappentext : Polly geht es prima, danke der Nachfrage! Klar sie ist 30 und immer noch Single - aber ihr Mum und ihr bester Freund sind immer für die da. Und im letzten Jahr hatte sie immerhin Zweimal Sex (beide Male mit einem schwedischen Bänker namens Fred). Also ernsthaft Polly geht es gut! Auch wenn sie immer noch für das Klatschmagazin *Posh! * arbeitet und über die Lieblings Hunderassen des britischen Adels schreibt. Da erhält sie den Auftrag, den attraktiven Jasper, Marquess von Milton, auf seinem Landsitz zu Interviewen. Natürlich kennt Polly die Gerüchte über der notorischen Herzensbrecher. Auf gar keinen Fall wird sie seinem berühmt - berüchtigten Charme verfallen. Doch dann geht in Pollys Leben mit einem Mal alles drunter und drüber..... Mein Fazit zu diesem Buch ♥️ . . Bei diesem Buch handelt es sich um eine reine Cover Entscheidung ♥️. Die gesamte Aufmachung hat mir sofort gefallen und der lustig spritzige Klappentext haben mich total überzeugt. Es beginnt damit das Polly Jane Austen die Schuld an ihrer emotionalen Misere gibt *herrlich* Wir begleiten Polly durch ihren Alltag mit all den Höhen Tiefen einer 30jährigen Single Frau 😅 es kommt immer wieder ein leichtes Bridget Jones feeling auf. Die Autorin schafft es immer wieder die Protaginisten so sympatisch darzustellen das einem das Herz aufgeht und man sie einfach lieben muss. Dieses Buch hat mich diverse male zum schmunzeln und laut Hals lachen gebracht.... Sophia Money - Coutts hat einen großartigen schreibstil der sich einfach locker leicht lesen lässt. Dieses Buch ist wie nach Hause kommen, man fühlt sich einfach wohl damit. Ganz klare 5/5 ⭐⭐⭐⭐⭐ . Wer ein wunderschönes wohlfühl Buch sucht ist mit diesem Pinken knaller perfekt bedient.

Alles was ich von einem Liebesroman erwarte

Von: lalaundfluse Datum: 01. February 2020

Alleine das Cover und die pinken Seitenrahmen, haben mich direkt fasziniert und machen einfach Lust auf einen leichten Liebesroman. Lockere Schreibweise und viel Humor und Herzschmerz. Ein ideales Buch für alle Ü30 Damen, welche sich gerne verlieben und noch immer auf der Suche nach Mr. Right sind. Besonders erfrischend ist die Schreibweise von Sophie Money- Coutts, die einfach den Geist der Zeit versteht und mich in meine 20er und 30er zurückversetzt.