Holly Hepburn

Winterzauber in der kleinen Keksbäckerei (Teil 1)

Winterzauber in der kleinen Keksbäckerei (Teil 1) Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

eBook

€ 0,00 [D] | CHF 0,00 [CH]

oder hier kaufen:

Im ersten Teil von Holly Hepburns bezauberndem neuen Roman geht für die besten Freundinnen Cat und Sadie ein lang gehegter Traum in Erfüllung: Ihre kleine Keksbäckerei steht kurz vor der Eröffnung! Doch bevor die ersten köstlich duftenden Plätzchen über den Tresen wandern können, gilt es für die ehemalige Sterneköchin und die Single-Mama mit dem gebrochenen Herzen einige Hindernisse zu überwinden. Zum Glück können sie immer auf ihre Nachbarn zählen: Jaren, den gutaussehenden Besitzer des Pfannkuchenrestaurants, und Seb, den charmanten Barkeeper ...

XXXXL Leseprobe

Von: mymagicalbookwonderland Datum: 15. June 2020

Cover: Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in hellen Buchstaben im oberen Bereich. Man sieht eine kleine Straße und eine kleine Keksbäckerei auf dem Cover und es ist total winterlich gestaltet.. .. Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich. . Charaktere: Die Hauptprotagonistinnen sind Cat und Sadie Der Hauptprotagonisten sind Jaren und Adam Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert. Des weiteren gibt es noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen. Meinung: !!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!! Ähm ja manchmal bin ich ein bisschen zu euphorisch.... Den „Winterzauber in der kleinen Keksbäckerei (Teil 1)“ ist mehr oder weniger die längere Leseprobe zu "Herzklopfen in der kleinen Keksbäckerei" Es ist nicht der erste Teil einer Reihe, - Das habe ich mir nämlich so gedacht – sondern es ist lediglich der erste Teil von dem gesamten Buches ("Herzklopfen in der kleinen Keksbäckerei"). Dennoch finde ich es eine tolle Möglichkeit einen guten Einblick in die Geschichte zu bekommen. Und wenn einem dann die extra lange Leseprobe mit guten 100 Seiten gefällt, kann man sich ja die Gesamtausgabe kaufen. Habe euch nochmal meine Rezi zu "Herzklopfen in der kleinen Keksbäckerei" an gehangen. !!!Achtung könnte Spoiler enthalten, da ich das komplette Buch schon gelesen und rezensiert habe!!! Oh wie toll dieses Buch war :))) Genau nach meinem Geschmack. Volle Breite an Emotionen, tollen Charakteren, toller Story und einem unglaublich tollen Setting. Ich liebe einfach Bücher oder Geschichten über Läden.. Ich bin total vernarrt in Cat un Sadie. Die zwei sind einfach so zauberhafte Charaktere. Und dann erst Jaren und Adam :-D Einfach nur traumhaft schön. Ich bin förmlich nur so durch das Buch geflogen und habe jede einzelne Seite genossen. Und ich hatte sehr viel zu genießen, den bei 620 Seiten war ich sehr gut beschäftigt gewesen. Ich kann das Buch echt nur jedem empfehlen, der sehr gerne Romance liebt. Ich bin kann echt nur davon schwärmen.. Der Schreibstil der Autorin war klasse. Der war leicht und locker zu lesen, ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen, es war fesselnd, es war lustig und es gab echt viel gutes Essen. Das Buch ist für mich eine ganz große Liebe. Deshalb bekommt es auch sehr verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Ganz okay, aber unfertig

Von: Bücher in meiner Hand Datum: 11. February 2020

Für einen ersten Teil oder Auftakt eines Romans - es gibt ihn ja entweder als vier Einzelteile oder als ganzen Roman ("Herzklopfen in der kleinen Keksbäckerei") zu kaufen - ist die Geschichte ganz okay. Geschildert wird, wie Cat und Sadie in Chester einen Keksladen eröffnen wollen. Da sich auf diesem Platz auch noch ein französisches Bistro, ein amerikanisches Dinner, eine Patisserie, eine Chocolaterie sowie ein holländisches Pfannkuchen-Restaurant und eine Bar befinden, finde ich das auf den ersten Blick ganz schön überladen. Und übertrieben. Und ja, die Probleme bleiben nicht aus. Denn noch vor der Eröffnung streut jemand Gerüchte über Cat Garcia. Auch Sadie hat es nicht leicht: endlich öffnet sie ihr Herz langsam wieder, da will ihr Ex-Mann wieder zu ihr und der kleinen Tochter zurück. Obwohl ich mir das schon von "Um fünf unter den Sternen" - den es ebenfalls in Einzelteilen und als gesamten Roman gibt - gewohnt bin, und mich dort zum Lesen des Romans entschieden habe, wollte ich wissen, wie hier in der neuen Serie die Übergänge zwischen den vier Bänden gestaltet wurden. Es ist genauso wie im Vorgängerroman: die Übergänge sind holprig. Leider wird auch in "Winterzauber in der kleinen Keksbäckerei" eine der Geschichten nicht zu Ende erzählt. Sowas ärgert mich immer - der erste Teil hört an Weihnachten mittendrin in einer bestimmten Situation auf, völlig unfertig im luftleeren Raum und dann sieht man, dass der zweite Teil erst zwei Monate später, im Februar, weiter geht. Das nervt mich als Leser. Deshalb glaube ich nicht, dass ich weitere Romane der Autorin lesen werde, nachdem ich die alle vier Teile der "Keksbäckerei" ausgelesen habe. Trotzdem bin ich gespannt, wer am Schluss mit wem glücklich wird, und wie die ganze Geschichte, die sich auf dem Castle Court in Chester abspielt, im vierten Teil endet. Fazit: Ein netter Einstieg, bei dem das Ende fehlt - ich runde aus Goodwill den sympathischen Protagonistinnen gegenüber meine Punktzahl auf. Knappe 4 Punkte.

ein netter Auftakt zu einer Serie

Von: Ulla Leuwer Datum: 08. October 2019

Meine Meinung: Wer dieses Buch nach dem hübschen Cover ausgesucht hat, kann auch eine nette Geschichte erwarten. So war es denn auch, Ich lernte Cat und Sadie kennen und konnte sie begleiten, als sie ihren Traum verwirklichen wollten und alles für die Eröffnung ihrer Keksbäckerei mit Laden vorbereiteten. Die Geschichte ansich ist nichts außergewöhnliches, als Vielleserin kam mir der Plot sehr bekannt vor und außerdem war alles vorhersehbar. Nicht immer konnte ich das Verhalten einer Protagonistin verstehen und mit ihrer Entscheidung am Ende war ich persönlich so gar nicht einverstanden. Trotzdem habe ich das Buch natürlich in aller Ruhe und bis zum Ende gelesen, denn irgendwie war ich doch neugierig, wie sich alles entwickelt und außerdem hatte ich mir ja das Buch ausgesucht, weil ich etwas leichtes lesen wollte. Fazit: Wer nach einem netten Buch zur Weihnachtszeit sucht, wird hier vielleicht fündig werden. Wer sich dann noch darauf einlässt, dass es drei weitere Folgen über die Keksbäckerei gibt, die erfreulicherweise jetzt sofort alle erworben und gelesen werden können, wird sicherlich mit einer netten unterhaltsamen Lektüre rechnen können.