Lena Kiefer

Don’t KISS me

Don’t KISS me Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

eBook

€ 0,00 [D] inkl, MwSt, | € 0,00 [A] | CHF 0,00

oder hier kaufen:

Silvester in New York! Was kann es Großartigeres geben? Lyalls jüngere Schwester Edina ist begeistert. Endlich einmal feiern, wie sie möchte. Frei von ihren Pflichten als Hotelerbin. Aber noch jemand hat sich vor den Fängen des Henderson-Clans nach Manhattan gerettet: ihr Cousin Finlay. Ihr Cousin Finlay, den sie liebt. Ihr Cousin Finlay, den sie nicht lieben darf. Und so startet der Countdown einer Nacht, die sie beide nie vergessen werden …

Alle Bände der Don't-Trilogie:
Band 1 – Don't Love Me
Band 2 – Don't Hate Me
Band 3 – Don't Leave Me
Shortstory – Don't Kiss Me

Ich brauche mehr!

Von: Bettinabooklover Datum: 25. February 2021

Kurzgeschichten sind immer zu kurz und diese erst recht! Ich will und ich brauche mehr zu Finley und Edina. Die beiden sind einfach so toll und ich wollte sofort mehr von ihnen lesen und wissen. Noch während ich in Don't love me gelesen habe, war ich sehr gespannt auf die beiden und bin unendlich froh über diese Kurzgeschichte. Absolutes muss! Und ich will unbedingt mehr zu den beiden insbesondere nach diesem Ende!

Macht Lust auf mehr

Von: _heartfullofbooks Datum: 16. February 2021

Ich habe gerade "don't kiss me" von Lena Kiefer begonnen und auch in einem Rutsch durchgelesen. Don't kiss me ist eine Kurzgeschichte zu der "Don't" Trilogie. Silvester in New York! Was kann es Großartigeres geben? Lyalls jüngere Schwester Edina ist begeistert. Endlich einmal feiern, wie sie möchte. Frei von ihren Pflichten als Hotelerbin. Aber noch jemand hat sich vor den Fängen des Henderson-Clans nach Manhattan gerettet: ihr Cousin Finlay. Ihr Cousin Finlay, den sie liebt. Ihr Cousin Finlay, den sie nicht lieben darf. Und so startet der Countdown einer Nacht, die sie beide nie vergessen werden… Ich muss sagen, dass mich der Klappentext der Don't Trilogie nicht so angesprochen hat, weshalb ich sie noch nicht gelesen habe. Der Klappentext der Kurzgeschichte hingegen hat mich sofort begeistert, sodass ich die Geschichte unbedingt lesen wollte. Obwohl ich die Charaktere vorher nicht kannte, konnte man die Geschichte gut verstehen und ich konnte ganz unvoreingenommen an die Geschichte heran gehen. Der Schreibstil ist super flüssig und man kam gut in die Geschichte rein. Edina und Finlay sind super sympatisch und unglaublich süß zusammen. Ich habe in der kurzen Zeit so sehr mit ihnen mitgefiebert und zack war die Geschichte vorbei. Ich hätte am liebsten sofort weitergelesen und werde mir nun doch die Don't Trilogie kaufen, weil ich unbedingt wissen will, wie es mit den Beiden weitergeht. 4/5🌟 und vielen Dank für das Rezensionsexemplar 😊

Eine kleine Geschichte, die so viel Lust auf mehr macht.

Von: Saskia M. Datum: 10. February 2021

Diese Short-Stories sind eines: gemein! Man vertieft sich in diese kleine Geschichte und ehe man sich versieht, ist sie auch schon vorbei und lässt einen neugierig zurück. Die Geschichte von Edina und Finlay fand ich schon in "Dont love me" total spannend. Ich habe von der ersten Sekunde mit ihnen gelitten, gehofft und geliebt. Noch immer drücke ich beide Daumen, dass sie am Ende zusammenkommen. Die Short-Story gibt dem Leser einen noch tieferen Einblick ihn ihre schwierige Lage, macht sie gleichzeitig aber auch ums spannender. Und als die Geschichte vorbei war, hätte ich am liebsten sofort weitergelesen. Ich freue mich so auf die nächste Bände und hoffe, mehr über ihr Schicksal zu erfahren.

Zwei starke Charaktere

Von: Katharina L. Datum: 01. February 2021

Die vierzig Seiten "Don't kiss me" zeigen Edina und Finlay auf einer Silvesterparty. Finlay hat mir bereits in Don't hate me und Don't love me total gut gefallen, da er Spaß in die Geschichte bringt und ich immer wieder grinsen beziehungsweise schmunzeln musste! Auch Edina fand ich wieder toll und ich hätte auf mehr Seiten gehofft. Ich bin auf jeden Fall gespannt ob und wie es in Don't leave me mit den beiden weitergeht!

Toll für schnelles Lesen zwischendurch

Von: Narcissa_zeilen Datum: 30. January 2021

stehe auf verbotene Liebeleien in Geschichten, das tue ich wirklich! Hier musste ich mich aber erst dran gewöhnen das ich es hier mit Cousin und Cousine zu tun hatte! Auch wenn ich weiß, das dem nichts in Wege steht..😅 Die Story an sich ist auf den paar Seiten wirklich gut und sehr emotional, der Schreibstil ist nicht immer ganz so flüssig aber man kann drüber hinwegsehen. Die Charaktere waren wirklich okay! Vor allem Fin hatte es geschafft mich zu überzeugen, mit seinem Lächeln und Sonnenschein Charakter konnte er mich dazu bringen, das ich ihn mir lebhaft vorstellen konnte, sonst habe ich ja immer Probleme mit Männlichen Protagonisten und mir diese vorzustellen. Fin hatte es aber geschafft. Mit Ed war es schon etwas schwieriger.. Für mich kam sie sehr unnahbar und verwirrt vor. Dann will sie mal nicht, dann aber wieder doch.. Es war ziemlich schwer sie einzuschätzen. Für ganz kurz Lesestoff war der Bonus aber dennoch hervorragend

Rezension

Von: wunderweltenbuecher Datum: 27. January 2021

Ich habe bisher nur Band 1 der Trilogie rund um Kenzie und Lyall gelesen. Jetzt hab ich allerdings auch die Kurzgeschichte zu Edina und Finlay gelesen und bin sehr begeistert gewesen, weshalb ich sie euch gerne vorstellen möchte. Edina und Finlay lernt man beide schon während Band 1 der Hauptreihe kennen. Ich mochte vor allem Edina da schon wirklich gerne und habe mich deswegen so über das kleine Spin Off gefreut. Sie ist eine ganz andere Art von Mensch als Kenzie, etwas mehr in sich gekehrt und gibt auch nicht mit ihrem bekannten Namen an. Und Finlay hat etwas von einem Bad Boy an sich, ist aber trotzdem auch sehr liebenswert. Beide werden förmlich voneinander angezogen, was aber eigentlich nicht sein dürfte. Die kurze Handlung an Silvester hat mir sehr gut gefallen. Sie treffen sich zufällig beim Feiern und verbringen etwas Zeit miteinander. Bei den knappen 40 Seiten kann man zwar jetzt nicht von einer tiefgründigen Geschichte sprechen, aber trotzdem hat sie mir sehr gut gefallen. Ich würde gerne noch mehr von den beiden lesen! Fazit: Eine sehr schöne Kurzgeschichte zu der Reihe!

Tolle Bonusstory zu Edina und Finlay.

Von: isisbuecherwelt Datum: 24. January 2021

Bei diesem Buch handelt es sich um eine Bonusstory zu Edina und Finlay. Daher hat sie auch nicht wirklich viele Seiten. Mit 44 Seiten ist sie finde ich auch etwas kurz. Mir hat tatsächlich der Tiefgang beim lesen gefehlt. Es war alles ziemlich oberflächlich. Die Gefühle kamen für mich nicht richtig rüber. Das fand ich schade. Aber ansonsten hat es sich wirklich gut lesen lassen. Man kam gut in die Geschichte rein und man hatte keine Schwierigkeiten sich etwas vorzustellen. Auch ließ sich alles super leicht und flüssig lesen. Die Charaktere kennt man schon, daher konnte man sie sich auch gut vorstellen. Aber man erfährt nicht wirklich etwas zusätzlich über sie, was ich etwas schade finde. Die Handlung an sich hat mir gut gefallen. Das Cover finde ich ganz okay, aber das ist ja Geschmacksache. Alles in allem ist es eine schöne Bonusstory, die für mich mehr Gefühl hätte vertragen können.

Super süße Bonus-Story

Von: readwithsarahx Datum: 13. January 2021

Nachdem ich den ersten Band „Don‘t Love Me“ gelesen und geliebt habe, wollte ich unbedingt auch diese Shortstory lesen. Es geht um Edina und Finlay, die man beide bereits aus dem ersten Band kennt. Mir waren die beiden Charaktere schon sehr ans Herz gewachsen. Auch in dieser Geschichte mochte ich sie unglaublich gerne. Die beiden haben es leider nicht so einfach. Ich stelle mir das wirklich schwierig vor, bei so einer Familie. Ich wünsche mir so sehr, dass die beiden ein Happy End haben werden. Der Schreibstil war mal wieder wunderschön und emotional. Das Buch hab ich sehr schnell durchgelesen und war wirklich traurig, dass es dann auf einmal vorbei war. Ich würde so gerne noch mehr über Edina und Finlay lesen! Ich hoffe, dass die beiden in den nächsten Bänden der Hauptstory nicht zu kurz kommen. Von mir bekommt das Buch 5/5 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Ich habe es sehr genossen wieder zu den Hendersons zurückzukehren. Eine super süße und berührende Shortstory ☺️

Kuss-Gefahr

Von: _bookerella_ Datum: 09. January 2021

'Don't kiss me' ist eine nette kleine Kurzgeschichte, die die 'Don't love me-Reihe' um eine zusätzliche Sichtweise ergänzt. Grundsätzlich geht es in der Reihe um Kenzie und Lyall, doch da sein Cousin und seine Schwester eng mit ihm verbunden sind, handelt es sich für den Leser bereits um vertraute Charaktere. Die besondere und höchst verwerfliche Beziehung, zumindest in den Augen ihrer Familie, der beiden wird an Silvester in New York schwer auf die Probe gestellt. Können Sie es wagen der Versuchung nachzugeben? Für einen Augenblick ihre Liebe auszuleben? Der Blickwinkel von Edina und Finley ist ein schöner Bonus und lässt uns selbst die Intensität ihrer Gefühle erfahren. Ich muss zugeben, dass ich schon durch Lyalls Sicht mit den beiden gelitten habe. Doch hier haben sie erst recht mein Mitgefühl geweckt.

So eine unglaublich gute Bonusstory!

Von: lisa_zeilenzauber Datum: 04. January 2021

"Wir können so nicht weitermachen [...]. Wir müssen eine endgültige Lösung finden. Keine Anrufe mitten in der Nacht, keine Nachrichten, nicht einmal gegenseitiges Folgen auf Instagram. Ich werde so tun, als würde es dich nicht geben. Und du wirst genau das gleiche machen." Diese zuckersüße Bonusstory, sollte einem etwas die Wartezeit zwischen Band 1 und Band 2 der Don't-Reihe versüßen. Und das hat sie definitiv geschafft! Die Geschichte von Edina und Finlay ist zwar VIEL zu kurz, aber hatte dafür alles um mich so richtig leiden zu lassen. Ich habe mich mit den beiden direkt wohlgefühlt, sie unheimlich gut verstanden und auf der einzelnen Seite mitgefiebert. Ich hoffe so sehr, dass wir in der Hauptreihe noch ganz viel zwischen den beiden mitbekommen werden. Das ihre Geschichte größer und wichtiger wird und... Ja, das verrate ich euch mal lieber nicht. Möchte ja niemanden hier spoilern! Wer aber den ersten Band der Don't-Reihe schon großartig fand, den zweiten eventuell schon gelesen hat und um diesen hier einen riesen Bogen gemacht hat... Dem kann ich nur sagen: Stop! Lest die Shortstory. Die ist nämlich zuckersüß und dazu sogar noch kostenlos.

Tolle Geschichte

Von: Lisa-Marie Datum: 02. January 2021

Don't kiss me ist eine sehr schöne Geschichte über Edina und Finlay. Ich mag die beiden super gerne und finde, dass sie tolle Charaktere sind. Die Geschichte hatte eine gute Länge und war perfekt für zwischendurch. Der Schreibstil war wieder toll und die Story auch. Tolle Geschichte, die die Wartezeit auf den zweiten Teil versüßt hat.

Tolle Kurzgeschichte, bitte mehr!!!

Von: hello.booklovers Datum: 02. January 2021

Die Kurzgeschichte war sehr schön geschrieben. Edina und Finley mochte ich schon in Don't love me. Sie haben beide etwas besonderes und tolles an sich und ich drücke ihnen die Daumen, dass sie irgendwann offiziell zusammen sein dürfen. Ich hoffe sehr in den folgenden Büchern auch mehr von ihnen zu hören.

Eine schöne Geschichte für zwischendurch, die man auch schnell lesen kann, wenn man gerade auf den Bus oder Zug wartet.

Von: Minkas Bücherwelt Datum: 01. January 2021

Edina braucht Abstand. Am besten so viel Abstand von ihrer Familie wie nur irgend möglich. Warum also nicht Silvester in Manhattan verbringen, wo doch ihre gesamte Familie ein Henderson Familientreffen in Europa veranstaltet. Und so findet sie sich schneller als erwartet auf einer Feier wieder, wo sie nicht nur als eine Henderson erkannt wird. Nein, auch ihr Cousin Finlay ist da. Obwohl sie seit Monaten den Kontakt zu ihm unterbindet. Das E-Book spielt zwischen dem ersten und zweiten Band der „Don´t – Reihe“ von Lena Kiefer. Schon ihre Debütreihe „Ophelia Scale“ hatte mich damals von den Socken gehauen, also war für mich schon von Anfang an klar gewesen, dass ich ihre neuen Bücher auch lesen MUSS! Genauso auch die Geschichte von Edina und Finlay. Schon im ersten Teil kommt man mit ihrer Liebe in Kontakt und es war wirklich unglaublich schön mal alles aus der Sicht der beiden zu lesen. Ich hoffe wirklich sehr, dass doch noch etwas aus ihnen werden kann, weil beide so unglaublich tolle Personen sind. Lenas Schreibstil war wieder einmal hervorragend und fesselnd. Ich liebe ihre Art zu Schreiben und auch die Cliffhanger sind der Wahnsinn. Für mich ist sie einfach die Queen of Cliffhanger und das wird sie für mich auch immer bleiben. Das E-Book ist wirklich zu empfehlen. Ich hatte es vor Band 2 gelesen und somit wusste ich mit einigen Spannungen in „Don´t HATE ME“ umzugehen ohne das viel erklärt werden musste. Ebenso ansprechend ist es (auch für Leser die ungerne zu E-Books greifen) das man die Geschichte kostenlos kaufen und in der Kindle oder Tolino App auf dem Smartphone lesen kann. Eine schöne Geschichte für zwischendurch, die man auch schnell lesen kann, wenn man gerade auf den Bus oder Zug wartet. Lena Kiefer ist einfach immer lesenswert.

Happy New Year

Von: zwischen.zeilen.und.woertern Datum: 31. December 2020

Ich will und brauche mehr. Mehr von diesem Buch. Mehr von Edina und Finlay. Mehr. Mehr. Mehr! Schon in Don‘t Love me sind mir die beiden positiv aufgefallen und ich hatte es im Gespür, dass da etwas zwischen den beiden ist. ABER es darf nicht sein. Denn in der Familie der Hendersons gibt es Regeln und an die muss man sich halten, ansonsten wird man verstoßen. Daher leben beide auf verschiedenen Kontinenten, um sich aus dem Weg zu gehen. Doch ausgerechnet an Silvester laufen sie sich in New York über den Weg und all die unterdrückten Gefühle drohen auszubrechen. All das ungesagte steht zwischen den beiden und lassen sie zweifeln. Was, wenn sie sich nur einmal eine Auszeit erlauben? Was, wenn sie nur einmal gegen die Regeln verstoßen? Wie wird es enden? Oder wird es erst anfangen? Ich hoffe, dass die Autorin später irgendwann noch ein komplett eigenes Buch zu den beiden geplant hat. Sie haben doch noch so viel zu erzählen 🥺 In beiden schlummert tiefe Sehnsucht zueinander, die trotz der kürze des Buches greifbar war. Die Blicke. Die Berührungen. Das alles und so viel mehr beschert einem ein kribbeln im Bauch.

Super

Von: Verenas Buchwelt Datum: 26. December 2020

Ich habe mir nach dem Lesen dieses eBooks gewünscht mehr lesen zu können! Ich fand "Don't Kiss me" eine tolle Momentaufnahme, in der die komplexen, miteinander streitenden Gefühle, die Edina und Finlay füreinander haben super eingefangen wurden. Der Silvesterabend und der Countdown, den dieser hergibt, haben einen tollen Rahmen für die Geschichte gebildet. Ich freu mich auf Bd. 2 der Original-Reihe! Don't Kiss Me bekommt 5⭐

Herzerwärmend

Von: Buecherwurm384 Datum: 25. December 2020

44 Seiten voller Emotionen, 44 Seiten voller Leidenschaft, 44 Seiten voller Trauer und Glückseligkeit, 44 Seiten voll Edina und Finlay! Ich habe jede einzelne Seite geliebt, jeden Abschnitt genossen und jedes Wort gefühlt! Lena Kiefer hat mit Ed und Fin zwei Charaktere erschaffen die man einfach lieben muss! Beide tun einem so unendlich leid, man fiebert mit, hasst diese blöde Familienregeln und hofft einfach nur auf ein Happy End! Ich brauche eindeutig mehr von den beiden, denn das Ende kann unmöglich das Ende sein!

Was, wenn?

Von: Chantals.Bookparadise Datum: 23. December 2020

"Das war immer das Problem gewesen - die Tatsache, dass das, was wir wollten, und das, was wir durften, zwei gegensätzliche Dinge waren." • Nachdem ich "Don't Love Me" von Lena Kiefer gelesen hatte, musste ich ganz dringend "Don't Kiss Me" lesen😍 • In "Don't Kiss Me" begleiten wir Edina und Finlay. Beide lernt man in "Don't Love Me" kennen und lieben. Ich möchte nicht zu viel verraten, da es einerseits eine Kurzgeschichte ist, aber andererseits auch, weil die Geschichte der Beiden so intensiv ist. • Ich hab da ein ziemlich passendes Zitate für die Beiden aus dem Film "Briefe an Julia" gefunden💙 "'Was' und 'Wenn' sind zwei harmlose Wörter. Aber setzt man sie nebeneinander, haben sie plötzlich die Kraft Einen den Rest seines Lebens zu verfolgen: Was, wenn? Was, wenn? Was, wenn?!" • Genau das macht den Kern der Kurzgeschichte aus. Was, wenn? Tja was, wenn? Das findet ihr nur heraus, wenn ihr die Geschichte lest. • Ich kann nur so viel sagen, dass Finlay sich noch mehr in mein Herz geschlichen hat. Lena beschreibt die Geschichte der Beiden wunderbar und hat mich wieder sofort abholen können. Die Gefühle von Edina jnd Finlay kann man wunderbar nachvollziehen. Schmerzhaft aber auch wunderschön. • Das Cover ist ein echter Hingucker. Ich liebe die Farben. Einfach ein kleines Highlight in der Reihe💙 • Ich gebe 5 von 5⭐ Und eine klare Leseempfehlung.

Rezension: Don’t Special – Don’t Kiss Me | by Lena Kiefer

Von: books_spoilerless Datum: 22. December 2020

Es ist schwierig eine Rezension über gerade mal 44 Seiten zu schreiben, aber eins kann ich gewiss sagen: Lest diese kurze Zusatzgeschichte. Sie gibt einem einen super Einblick in Edinas und Finlays Gedanken zu anderen und zueinander. Zudem zeigt diese Geschichte noch einmal deutlich auf, wie schwer die beiden es eigentlich haben. Für Leute, die den ersten Teil bereits gelesen haben, ist dieses Buch bzw. diese Kurzgeschichte ein absolutes Muss! Ich kann sie einfach nur empfehlen.

Super Bonusgeschichte

Von: Jackys_world_of_books Datum: 22. December 2020

Dies ist eine Bonusgeschichte zu dem erste Band der Trilogie von @kieferlena . Dieser spielt wenige Monate nachdem Don't love me endet. Hier spielen Finlay und Edina die Hauptrollen. Wer Don't Love me gelesen hat weiß das die beiden eine unglückliche Liebe verbindet. Sie dürfen nicht zusammen sein weil ihre Familie um dessen Ruf besorgter ist als um ihre Mitglieder. Im ersten Band gab es das Versprechen der Beiden den Kontakt abzubrechen und 4 Monate hat das auch funktioniert. Allerdings treffen sie in New York bei einer Silvesterparty aufeinander. Beide wussten nicht das der jeweils andere in der Stadt ist, doch als sie sich sehen kommt alles wieder hoch. Die Sehnsucht zueinander, die sich die letzten Monate aufgestaut hat, brach heraus und gegen alle Regeln kommt es zu einer verhängnisvollen Nacht. Auch hier bin ich durch die Seiten geflogen, da es eine Kurzgeschichte ist, waren diese viel zu schnell ausgelesen. Ich würde gern mehr über die beiden erfahren und hoffe auf die nächsten zwei Bände. Die Autorin hat ja schon in Don't Love me den Sprung, mehrere Geschichten zu erzählen, toll gemeistert und so hoffe ich das auch die Folgebände mich genauso mitreißen. Also bevor ihr Don't hate me startet, lest erst mal Don't kiss me denn es lohnt sich denn die Story ist ein toller Zusatz zu dieser Reihe.

Eine sehr süße Kurzgeschichte

Von: Löwenzahn liest Datum: 21. December 2020

Nachdem ich gerade „Don‘t love me“ beendet habe, habe ich direkt die Kurzgeschichte im Anschluss gelesen. Ich habe bereits im ersten Band mit Edina und Finlay gelitten und fand diese Kurzgeschichte einfach unglaublich süß. Ich bin gespannt, wie sich die Reihe in Band 2 und 3 weiterentwickelt und hoffe, dass wir Edina und Finlay auch noch sehr oft begegnen werden! 🥰

Eine sehr schöne Kurzgeschichte für alle, die nach "Don't LOVE Me" ein wenig mehr von den Hendersons lesen wollen!

Von: Lynn Datum: 19. December 2020

Meine Meinung: Zuerst war ich ein wenig abgeschreckt, da ich Edina und Finlay zwar mochte, aber nicht wusste, ob mich auch eine Geschichte aus ihrer Perspektive überzeugen könnte. Meine Zweifel wurden alle weggeweht, haben sich in Luft aufgelöst und nachdem ich das Buch inhaliert habe, weiß ich gar nicht mehr, wieso sie überhaupt da waren. Edina und Finlays kurze Geschichte, ist einfach nur schön und es war so schön, dass es sogar ein bisschen wehgetan hat. Vielleicht ist ihre Liebe verboten, vielleicht sollte ich es deswegen gar nicht so schön finden und vielleicht habe ich eine Geschichte mit diesem Problem noch nie gut gefunden – aber ich kann nicht anders als jeden einzelnen Satz zu lieben. Diese Kurzgeschichte war ein wirkliches Highlight. Edina war als Protagonstin erst ein wenig ungewohnt, wohingegen ich mit Finlay sofort zurecht kam. Doch dieses minimale Problem hielt nicht lange an und ich konnte gar nicht anders als die beiden – vor allem zusammen – einfach zu lieben. Der Schreibstil ist wieder sehr schön, die zwei Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und es wird ihnen durch diese Shortstory ein bisschen mehr Tiefe verliehen. Ich fand die Kurzgeschichte perfekt in ihrer Länge und gleichzeitig finde ich es sehr schön und passend, dass es nach den Ereignissen von „Don’t LOVE Me“ spielt. Mein Fazit: Lesenswert für jeden, der den ersten Teil der Reihe geliebt hat und noch ein bisschen mehr braucht. Ich gebe dieser zuckersüßen Kurzgeschichte fünf von fünf Sternen, da ich absolut alles geliebt habe.

Verbotene Liebe

Von: glimrende Datum: 19. December 2020

Wenn es eine Neuerscheinung gibt, auf die ich mich in 2020 noch riesig freue, dann auf „Don’t Hate Me“ von Lena Kiefer. Denn „Don’t Love Me“, der erste Teil dieser „New Adult“-Trilogie, ist eines meiner Jahreshighlights. Generell ist Lena Kiefer vermutlich meine Autorenneuentdeckung 2020. Nachdem mich „Don’t Love Me“ so gepackt hat, habe ich begonnen, ihre „Ophelia Scale“-Trilogie zu lesen. Aktuell habe ich Band 1 beendet und muss warten, bis die beiden Folgebände bei mir ankommen. Denn die Bücher sind optisch solche Highlights, dass ich sie als echte Bücher im Bücherregal und nicht nur als E-Books haben möchte. Quasi zur Überbrückung kam es mir sehr gelegen, dass letzte Woche mit „Don’t Kiss Me“ eine kostenlose Kurzgeschichte von Lena Kiefer erschienen ist. In „Don’t Kiss Me“ stehen meine Lieblingscharaktere aus der „Don’t Love Me“-Trilogie im Fokus: Edina und Finlay. Die beiden leben eine klassische „Verbotene Liebe“-Situation. Denn sie sind Cousine und Cousin. Und das ist in ihrer stinkreichen, schottischen Hoteliersfamilie eine verpönte Kombination. In „Don’t Love Me“ gibt es bereits einige Infos dazu, wie sehr die beiden unter der Situation leiden und mit welchen Verdrängungsstrategien (=belanglose Affären) Edina und Finlay versuchen, damit umzugehen. In ihrer eigenen Kurzgeschichte erfährt der Leser ein bisschen etwas über ihre gemeinsame Vergangenheit. Außerdem darf man die beiden an einem Silvesterabend begleiten, an dem sie sich eine gemeinsame Auszeit vom Alltag und vom Verdrängen ihrer Liebe nehmen. Das ist zuckersüß geschrieben. Trotzdem brauche ich als „Die Hard“-Fan dringend mehr. Weshalb ich sehr hoffe, dass die beiden in Band 2 und 3 der Trilogie weiterhin eine große Nebenrolle spielen werden. Denn mein Herz wird immer für Edina und Finlay schlagen.

Tolle Ergänzung!

Von: rikereads Datum: 18. December 2020

…zum Inhalt: Ich fand das Setting des Silvesterabends für eine Kurzgeschichte dieser Art super geeignet. Die Party, auf der die beiden sich treffen ist ein guter Aufhänger und der Countdown, der durch den Jahreswechsel gegeben ist, bietet der Geschichte einen tollen Rahmen und Abschluss. Das führt dazu, dass man der Geschichte sehr gut folgen kann und, trotz der Kürze, viel erzählt wird. Mein Gefühl war außerdem, dass die, doch sehr überschauliche, Länge die Möglichkeit bietet sich weniger auf die Handlung, und mehr auf die Gefühle der beiden Protagonisten zu konzentrieren. …zu den Protagonisten: Edina und Finlay fand ich in „Don’t love me“ schon zwei tolle Charaktere. Sie tragen diese Kurzgeschichte super und ich habe mir gewünscht noch mehr lesen zu können. Beide Charaktere sind vielschichtig und komplex. Hotelerben mit allen Privilegien, die dazugehören, doch beide haben ein gespaltenes Verhältnis dazu und ihre Beziehung, so verboten und kompliziert sie ist, macht die Dynamik zwischen den beiden wirklich toll zu lesen. Diese Kurzgeschichte gibt ihnen ein wenig mehr Raum und erzählt diese Beziehung weiter. Mir hat das super gefallen! …zum Stil: Lena Kiefers Stil ist so schön und flüssig zu lesen, wie schon im ersten Band ihrer Trilogie, die durch dieses eBook ergänzt wird. Die streitenden Gefühle, die sowohl Finlay, als auch Edina haben, sind toll eingefangen und nehmen den Leser mit in diesen Zwiespalt. Heißt also: Ich hätte mir noch mehr Zeit mit Edina und Finlay gewünscht. Diese Geschichte war eine tolle Momentaufnahme und ich freue mich schon auf Bd. 2 der Original-Trilogie, der bald erscheint.

Mehr, ich möchte mehr!

Von: Morla Datum: 17. December 2020

Lena Kiefer - Don’t KISS me (Don’t Love Me Reihe 1.5) . Mehr, ich möchte mehr! . Klappentext: Silvester in New York! Was kann es Großartigeres geben? Lyalls jüngere Schwester Edina ist begeistert. Endlich einmal feiern, wie sie möchte. Frei von ihren Pflichten als Hotelerbin. Aber noch jemand hat sich vor den Fängen des Henderson-Clans nach Manhattan gerettet: ihr Cousin Finlay. Ihr Cousin Finlay, den sie liebt. Ihr Cousin Finlay, den sie nicht lieben darf. Und so startet der Countdown einer Nacht, die sie beide nie vergessen werden … . Oh mein Gott, ich liebe den Schreibstil von Lena Kiefer so sehr, und ich habe schon sehnsüchtig auf die Kurzgeschichte von Edina und Finlay gewartet. Finlay hat diesen Charakterzug, Gott,… er könnte mich sofort… Lassen wir das… . Da es sich um eine Kurzgeschichte handelt ist die Story leider einfach viel zu kurz, logisch oder? Ganz Ehrlich? Ich hätte ein ganzes Buch über Finlay und Edina lesen können. Ich mag die Beiden einfach sehr und die Kurzgeschichte war mir einfach zu kurz. :) . Hype ich die Reihe gerade? Hype ich gerade Lena Kiefer? OH YES, das tue ich! Sie trifft mich. Wie? Pfff... keine Ahnung, aber ihr Schreibstil und ihre Geschichten, wie sie Gefühle rüber bringt und ahhhhh I LOVE HER! Gott, ich hoffe ich finde Band 2 auch so gut wie die beiden Bücher jetzt! . 5 ⭐️ / 5 ⭐️ . Cover und Gesamteindruck: Ich hatte das Buch als E-Book und muss sagen das Cover gefällt mir von allen am besten. Ich mag die Farben sehr und überhaupt die Gestaltung! . 5 ⭐️ / 5 ⭐️

Bonusstory, die keinerlei neuen Content mit sich bringt

Von: JennyHCA Datum: 14. December 2020

Als ich gesehen habe, dass es für Lyalls Schwester eine Shortstory/ Bonusstory geben wird habe ich mich tatsächlich darüber gefreut. Bereits in Band 1 haben wir über ihre verbotenen Gefühle zu ihrem Cousin Finley einiges erfahren, sind neugierig nach mehr geworden - doch diese wenigen Seiten haben keinerlei neuen Input gebracht. Sicher weiß man, dass eine Shortstory nur wenige Seiten und Zeilen hat, doch finde ich, dass sie dennoch eine Message rüber bringen oder wenigstens etwas zur Grundstory beitragen sollten. Hier ist jedoch kaum etwas geschehen und wir als Leser erfahren nichts Neues. Dabei habe ich mich wirklich gefreut schöne und rührende Momente zwischen den beiden lesen zu können. Was sie zwar auch hatten, doch ganz ehrlich? Für mich sehe ich keinen Sinn dies als "Bonusstory" zu deklarieren, weil es in meinen Augen kein Bonus ist, bis auf einen Moment der beiden. Schade. Aber immerhin ist sie kostenlos. Fazit: 2 von 5🌟

Nette Bonusgeschichte

Von: chrissi.bookworld Datum: 13. December 2020

Mehr als eine nette Kurzgeschichte, ist diese Bonusstory für mich leider nicht. Ich habe zwar auch Don't Love Me noch nicht gelesen, aber ich glaube nicht, dass die Geschichte von Finlay und Edina mir dadurch besser gefallen hätte. Was diese Bonusstory jedoch geschafft hat ist, mich neugierig auf den ersten Teil der Reihe zu machen. Der Schreibstil der Autorin sagt mir sehr zu und ich möchte unbedingt wissen, was mit Lyall und Kenzie geschehen ist. Die Protagonisten in dieser Bonusstory waren aber für mich jedoch ein wenig flach. Ich konnte einfach nicht erkennen wer die beiden in ihrem Inneren wirklich sind und selbst wenn ihre Liebe verboten ist, gab es für mich einfach nicht genug Spannung zwischen ihnen. Sie sagen zwar immer, dass sie sich Lieben, aber aus ihren Handlungen kann ich das wirklich nicht erkennen. Wie die beiden miteinander umgehen verwirrt mich einfach nur und ich denke, dass ich wohl kein großer Fan von Finlay und Edina werde. Schade eigentlich. Trotzdem will ich jetzt unbedingt Don't Love Me lesen und kann mir Vorstellen, dass diese Bonusstory etwas tolles für Fans der Reihe ist, um einen besseren Einblick in ihre Geschichte zu bekommen.

Eine herzergreifende Kurzgeschichte💜

Von: Henriette K. Datum: 13. December 2020

•Don‘t Kiss Me von Lena Kiefer• Eine wunderschöne und schmerzhafte Kurzgeschichte für zwischendurch! Wenn man Don‘t Love Me bereits geliebt hat, dann werden Finlay und Edina einen auf jeden Fall vollkommen verzaubern und in ihren Bann ziehen. Trotzdem der wenigen Seiten wurde ich zu Tränen gerührt!💜 Ich liebe wirklich die Gestaltung des Covers, weil sie total gut zum Titel, aber auch zum Inhalt des Buches passt und einen sehr neugierig auf den Inhalt macht. Auch der Schreibstil von Lena Kiefer konnte mich wieder emotional berühren. Ich liebe ihren Schreibstil und habe mich durch ihn gleich total wohl gefühlt in Edinas und Finlays Köpfen. Sie schreibt so emotional, flüssig, herzergreifend und voller Liebe. Schon in Don‘t Love Me war Edina einer meiner Lieblingscharakter und das kann ich nach dieser Kurzgeschichte nur noch verdeutlichen. Dieses Mädchen ist so unglaublich sympathisch, lebensfroh und ein frischer Wind für ihre Familie. Aber auch Finlay hatte mein Herz bereits erobert. Trotz seines Rufes ist er ein Gentleman, unglaublich süß und einnehmend, dass ich mich nur ebenfalls in ihn verlieben konnte. Natürlich war die Geschichte, bzw. eher der Ausschnitt der Geschichte von Edina und Finlay sehr kurz, aber für mich hatte er es definitiv in sich! Es war so unglaublich emotional auf diesen wenigen Seiten, dass ich zu Tränen gerührt wurde und jede Seite darauf gehofft habe, dass es nicht endet. Denn so verboten die Liebe zwische Edina und Finlay auch ist, so wundervoll sind die beiden zusammen. Jede Seite habe ich gespürt, dass die beiden eine tiefe Verbundenheit haben und sie eine unglaubliche Geschichte verbindet. Allein wie sie miteinander reden, sich berühren und umgehen, hat mir gezeigt, dass diese beiden Menschen für einander bestimmt sind. Aber auch wenn es mir das Herz gebrochen hat, habe ich ihre Beweggründe verstanden und akzeptiert, warum sie nicht zusammen sein können. Deswegen hat mir der Schluss der Kurzgeschichte umso mehr das Herz gebrochen. Es war einfach nur traurig und doch schrecklich schön. Wer weiß, vielleicht gibt es irgendwann die Möglichkeit für Edina und Finlay, zusammen zu sein. Ich hoffe es so sehr, weil ich mit den beiden leide! Fazit: Abschließend würde ich dieser Kurzgeschichte zu Finlay und Edina auf jeden Fall 5 von 5 Sterne geben. Denn diese wenigen Seiten waren ein großartiges Leseerlebnis und haben mir viel beim Verständnis geholfen, nachdem ich Don‘t Love Me gelesen habe.

Niedliche Geschichte für zwischendurch

Von: _caseylovesbooks_ Datum: 08. December 2020

In der Storie geht es um eine Silvesternacht in New York! Was kann es Großartigeres geben. Lyalls jüngere Schwester Edina ist begeistert. Endlich einmal feiern, wie sie möchte. Frei von ihren Pflichten als Hotelerbin. Aber noch jemand hat sich vor den Fängen des Henderson Clans nach Manhattan gerettet, ihr Cousin Finley. Ihr Cousin Finley, den sie liebt. Ihr Cousin Finley, den sie nicht lieben darf. Und so startet der Countdown einer Nacht, die sie beide nie vergessen werden.... Es ist eine süße Geschichte wo man die Geschichte von Edina und Finley etwas besser kennenlernt. Und, auch erfäht, dass Lyall nach dem was mit Kenzie passiert ist bis jetzt keinen Kontakt mehr zu seiner Schwester hatte. Er nimmt ihr die Situation im Sommer noch immer sehr übel. Es ist eine niedliche Bonusgeschichte für zwischendurch 😊 und ich bin gespannt, wie es mit den beiden nun nach Silvester weiter geht. Ich hoffe wir erfahren es spätestens im dritten Band der im März 2021 erscheint. Ich finde sie sind so süß miteinander und haben ihr Glück verdient. 💖