Geneva Lee

Royal Love

Royal Love Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook
Hörbuch

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

€ 21,95 [D]

oder hier kaufen:

Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern?

"Krönender" Abschluss der Reihe

Von: EvaMaria Datum: 09. July 2016

So, nun haben wir hier den „krönenden“ Abschluss von Clara und Alexander. Die Geschichte steigt nun einige Wochen vor der Hochzeit der beiden ein. Natürlich muss noch einiges geklärt werden und so startet das Buch gleich mitten im Geschehen. Wie schon in den beiden Teilen zuvor wechselt die Sichtweise in den Kapiteln zwischen Clara und Alexander. Ich finde sowas immer gut, damit versteht man in den meisten Fällen die Denkweise bzw. Handlungsweisen der jeweiligen Personen besser. In dieser Geschichte kann ich keine Sichtweise bevorzugen, da wir beide Varianten sehr gut gefallen haben. Ich fand dieses Buch bisher am besten, da es dieses Mal die Geschichte nicht nur aus Erotikszenen besteht, es sind zwar welche da, die sind aber nicht billig beschrieben und das Buch besteht nicht nur aus solchen Szenen. Dieser Teil fand ich hat auch einige spannende Sequenzen, weil Clara das Gefühlt hat, dass Alexander Geheimnisse vor ihr hat und sie hat das Gefühl, sie muss rausfinden, was das sein könnte. Sehr interessant. Die Handlung hat mir gut gefallen, weil ich es ganz interessant finde, wie die Hochzeitsvorbereitungen beschrieben werden. Interessant war auch zu erfahren, wie Clara eine Art „Reifeprozess“ durchmacht und sich ihrem neuen Leben anpasst. Gegen Ende der Geschichte gibt es noch einige durchaus interessante Ereignisse, die recht gut in das Buch passen, wenn die teilweise nicht sogar etwas to much waren. Da die Autorin doch noch recht viel in die letzten Seiten der Geschichte reingepackt hat. Somit war es aber am Ende noch recht interessant, aber natürlich wird es ein Happy End für die beiden geben. Der Schreibstil der Autorin war für mich wieder sehr gut zu lesen, da sie einen tollen, leichten Stil hat zu schreiben und so war die Geschichte für mich als Leser gut zu lesen.

Royal - Love/ Geneva Lee

Von: Fulden Coban Datum: 20. December 2016

Das Cover Das Cover finde ich, wie auch beiden beiden davor, der schön. Ich mag wie es glitzert und funkelt. Auch finde ich die Krone, die bei dem dritten Teil pink, ist super passen. Der Titel Auch der Titel ist einfach gehalten, wie bei den beiden Teilen zuvor. "Love" zeigt mir nur die vorspannen auf die - ACHTUNG SPOILER - anstehende Royal Hochzeit. Der Inhalt In diesem Teil geht es immer noch um Clara und Alexander, die mittlerweile Verlob sind. Diese Mal wird eine große Hochzeit geplant. Außerdem erfährt man, dass Clara Probleme hat, ihr altes Leben zurück zu lassen und ein neues anzufangen, wo dann auch schon Alexander Probleme wären. Alexanders Vater akzeptiert immer noch nicht Clara als einer der Ihre. Gleichzeitig ist auch noch der verrückte Ex immer noch auf freiem Fuß, sodass man sich um Clara doppelt sorgen muss. Die Frage ist, wird die Ehe den beiden gelingen? Wird Clara akzeptiert? Wo ist Claras Ex? Mein Fazit Ihr Lieben das war ein schöner Abschluss, ich hatte wirklich Spaß in die Welt von Clara und Alexander ein zu tauchen. Auch mag ich die Nebencharakteren sehr, die ja bald auch zu Hauptcharakteren werden!! Ich kann diese Buch nur empfehlen, da es sich super easy lesen lässt. Die Humorvolle Art von Geneva Lee lässt kein Auge trocken eine Kleinigkeit stört mich aber, die da wäre, liebe Geneva Sex mag ja gut sein, aber so viel und so übertrieben muss es nicht sein, dass geheimnisvolle welches entstehen sollte, bleibt einfach irgendwann aus, da man sich so daran gewöhnt, dass die beiden nicht die Finger voneinander lassen können. Buchpreis 12.99€ für 356 Seiten ist grenzwertig aber noch ok.

Royales Drama Teil...naja, 3

Von: Kari Datum: 16. December 2016

Clara Bishop will trotz aller Geheimnisse und damit verbundenen Komplikationen Kronprinz Alexander von Cambridge heiraten, egal, wie viele Steine ihnen in den Weg gelegt wurden und werden. Sie sollte glücklich sein und nur eine Sorge haben: Die (pompöse) Hochzeit des Jahrhunderts planen! Wie so oft kann sie dies jedoch nicht, denn wie so oft hat AleXander viel zu viele geheime Geheimnisse vor ihr. Kann sie ihm vertrauen? Alexander von Cambridge will endlich seine Clara heiraten, trotz all der Hürden, die ihm nicht zuletzt sein (ach so toller) Vater, der König von England, in den Weg stellt. Kaum hat er ein Problem aus dem Weg geschafft, ergeben sich zig neue. Und während er zu Claras Schutz diese Probleme verheimlicht, erfährt Clara dennoch von ihnen und stellt ihn zur Rede. Schafft er es, sämtlichen Widrigkeiten und Protokollen zum Trotz seine Traumfrau zu heiraten? Mein persönlicher Eindruck: Ich bin ehrlich froh, den ersten Teil der Reihe hinter mir zu haben. Das letzte Buch war trotz seiner Vorgänger spannender, denn die Autorin Geneva Lee hatte den Sex zu meiner (grenzenlosen) Freude (radikal) weggekürzt und mein bevorzugtes Drama hervorgehoben. Naja, und das war's wohl auch schon mit den Positiven. Clara rastete wieder wegen Nichtigkeiten aus, ihre Mutter nervte mich wieder mit ihrem Gehabe, bloß Belle erntete von Neuem meine Sympathien, nebst Edward. Der schwule Edward war rund herum mein Lieblingscharakter, von der ersten Seite an. Genau so einen Menschen wünschte ich an meine Seite, sollte ich in diesem Irrwitz geraten. Und vermutlich bevorzugte ich lieber Edward als AleX oder sonst wen. Was mir gefiel, war, dass die Möglichkeit (in Ermangelung eines adäquaten Ausdrucks) der bereits erschienen Fortsetzung/Spin-Off, nennt es, wie ihr wollt, nicht auf den letzten Seiten geschehen und viel eleganter eingeläutet war (, immerhin handelt die Fortsetzung von Belle und da Belle mit ihrem Verlobten zurecht brach, war es nur logisch, dass sie drei Bücher für ein Happy-End kriegte). Des Weiteren gefiel mir Alexanders Vehemenz. Und selbst sein Vater, der König, konnte letzten Endes noch ein paar mickrige Pluspunkte bei mir sammeln, das war es. Zum Schluss wollte ich Norris meinen Dank aussprechen: Mir scheint, dass die mir durch alle Bücher sympathischsten Figuren zu 99% die Bodyguards/persönliche Assistenten oder ähnliches sind. Neben Edward und Belle war Norris ein richtiger Lichtblick und ich hätte ihn sehr gerne geknuddelt, Protokoll hin oder her, der hatte das echt verdient! Mich würde brennend interessieren, was die (liebe) echte Queen Elisabeth von dieser Reihe hält, andererseits leben wir tatsächlich im 21. Jahrhundert, da fände ich es erfrischend, wenn einer der Königssprosse schwul und mit einem afrikanisch-stämmigen Bürgerlichen liiert oder die Verlobte des Kronprinzen, respektive künftige Königin, lieber regulär arbeitet statt ein Arm-Candy mit Charity-Aufgaben wäre. Nicht, dass Alexander Clara arbeiten ließ, aber ihr versteht mich. Und all das erführe die Queen zu ihrem Nachmittagstee, oder dem Morgentee. Was dann los wäre...? Und wie sie auf die Protokollsverstöße reagiert hätte...? Ich fürchte, diese Reihe schickt sie direkt ins Grab, ohne Umwege ins Krankenhaus. Seufz, ich mag die Queen, selbst wenn sie nicht meine Queen ist. Alles in Allem kann ich diese Reihe jedem empfehlen, der leichte Kost für Zwischendurch sucht und einen (Märchen)Prinzen sucht. Mein Märchen war es nicht so ganz. Dennoch viel Spaß euch allen, die meine Rezi gefallen hat *formvollendeter Hofknicks mach*

Leider nichts Neues

Von: Eva Keks Datum: 25. November 2016

Ich hab undenkbar schlecht in die Geschichte gefunden. Bis zuletzt konnte mich das Buch auch nicht fesseln. Es war eher eine Quälerei, als ein Lesevergnügen, was wirklich schade ist, da ich bis dato eine Steigerung in der Reihe gesehen habe. Die Geschichte enthält sehr viel Drama und wenige intime Szenen, wie ich fand. Wenn es aber zu welchen kam, dann war der Weg dahin meist eher stumpf und schnell. Es hat auch ewig gedauert das Buch zu lesen, weil mir Lust und Motivation fehlte. Viele Aspekte waren voraussehbar. Einige Reaktionen der Figuren einfach übertrieben, wodurch sich eine, für mich, unnatürliche Dramatik einstellte, die nicht hätte da sein müssen. Umso länger die Geschichte dauerte, umso genervter war ich von den Figuren. Leider nicht nur von den Protagonisten, sondern ausnahmslos von allen. Irgendwie waren sie alle sehr anstrengend und das besserte sich leider auch nicht. Der Satzbau war ab und an wirklich holperig und gewöhnungsbedürftig. Es wirkte da so als hätte man in dem Satz zunächst Informationen vergessen und die mal eben so hinten angehängt. Dies ist mir aber eher selten aufgefallen. Ansonsten kam man echt gut durchs Buch. Obwohl die Reihe noch nicht zu Ende ist, ist aber die Geschichte um Clara und Alexander vorbei. Für mich ist das der perfekte Zeitpunkt, um aus dieser Reihe auszusteigen. Fazit: Ich hab so das Gefühl, dass Erotikbücher einfach nichts für mich sind. In dieser Trilogie gab es viele Parallelen zu Fifty Shades of Grey. Leider war auch hier alles sehr voraussehbar. Ich hätte mir eben deshalb auch ein anderes Ende gewünscht. Es war anstrengend und zog sich. Ich bin froh, dass es vorbei ist.

Royal Love - ein gelungenes Finale

Von: michi_readitloveit Datum: 01. October 2016

Cover Das Cover gefällt mir gut, jedoch kein Hardcover. Es ist genau wie die ersten zwei Teile silber und mit Ornamenten versehen und passt daher gut zum Genre. Inhalt Nachdem der zukünftige Thronfolger Prinz Alexander Clara einen Antrag gemacht hat, schwebt diese auf Wolke 7. Sie lebt den Traum aller Frauen, doch gibt ihr Alexander immer wieder Anlass, sie an eine gemeinsame Zukunft zweifeln zu lassen. Sie weiß nicht, ob er immer noch dunkle Geheimnisse hat oder ob er Clara einfach nur beschützen will. Ihr jetziges Leben, mit ihrem Job und ihrem Zuhause einfach hinter sich zu lassen, fällt ihr schwer, auch weil Alexanders Vater, König seinerseits, einer rechtmäßigen Heirat nicht zustimmt. Können sie alle Hürden gemeinsam meistern oder scheitert ihre Liebe an ihren Vergangenheiten? Meine Meinung Geneva Lee hat mit Royal Love ein krönendes Finale der Serie hingelegt. Es gab nicht nur schöne Liebesszenen zwischen Clara und Alexander, auch die Story kam nicht zu kurz. Besonders gelungen finde ich, dass in diesem Teil mehr Spannung als in den ersten beiden Teilen aufgebaut wurde. Vor allem das Ende ist gelungen, obwohl es teilweise sehr viele Ähnlichkeiten zum letzten Teil der Shades ofGrey Trilogie gibt. Mich hat es jedoch nicht gestört. Geneva Lee schreibt, wie auch bei den ersten beiden Teilen in der ich-Perspektive. Auch hier überrascht sie mit ein paar Kapiteln aus Alexanders Sicht. Schade und ein wenig kritisch finde ich, dass das Finale sehr stark von einer möglichen Realität entfernt ist und dadurch ein wenig unrealistisch wirkt. Aber es war auf jeden Fall nicht langweilig zu lesen und ich habe die Seiten zum Ende hin quasi verschlungen. Mehr muss es aber von Clara und Alexander nicht geben. Meiner Meinung nach ist der Dritte insgesamt der beste Teil - mehr Story weniger Sex. Ich kann insgesamt die gesamte Trilogie weiterempfehlen. Fazit Tolles Buch und gelungenes Finale einer Trilogie, die ich auf jeden Fall weiter empfehlen würde. Man sollte darüber hinwegsehen, dass es eine ähnliche Geschichte schon mal gibt, denn Clara und Alexander schreiben ihr eigene royale Liebesgeschichte. Ich würde für diese Buch 5 Sterne vergeben.

Spannung bis zum Schluss

Von: Books like Soulmate Datum: 29. September 2016

Preis TB: € 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis) Preis eBook: € 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis) Paperback, Klappenbroschur Erschienen am 16.05.2016 im Blanvalet Verlag =========================== Klappentext: Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern? =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Clara hat Alexanders Heiratsantrag angenommen, obwohl das Königshaus nach wie vor gegen diese Ehe ist. Er wird Clara niemals als Mitglied des Königshauses akzeptieren. Als eine Rose war Claras Haus liegt bekommt sie Angst. Sie fragt sich wie das passieren konnte, denn das Haus wird rund um die Uhr bewacht. Eigentlich kann dass nicht sein, denn ihr Ex Daniel sitzt seit dem letzten Vorfall in Untersuchungshaft, zumindest sollte er das. Sie spürt das Alexander ihr etwas verheimlicht. Doch als Clara Alexander zur Rede stellt muss sie erfahren, das Daniel schon seit Monaten nicht mehr in Untersuchungshaft sitzt. Ihre Angst ist allgegenwärtig. Dann taucht auch noch eine gewisse Georgia Kincaid auf. In welchem Verhältnis steht sie zu Alexander? Clara traut ihr nicht und das auftauchen dieser Frau macht sie nervös. Sie spürt, dass er noch immer Geheimnisse vor ihr hat. Auch Alexander ist von Georgias auftauchen geschockt. Was ist vorgefallen? Auch Alexander weiß sich bald nicht mehr zu helfen, denn immer wieder entwischt Daniel ihm und seinen Sicherheitsleuten. Um Clara zu beschützen scheut er sich nicht trotz des mehr als angespannten Verhältnisses seinen Vater um Hilfe zu bitten. Wird der König endlich über seinen Schatten springen? Welches Geheimnis verbirgt Alexander? =========================== Mein Fazit: Wie man eigentlich im Epilog von Band 2 bereits erahnen konnte, geht es in der Fortsetzung hoch her. Da ich die beiden Vorgänger kenne, war natürlich klar, dass ich auch Band 3 setzen möchte. Das Cover ist bis auf die Farbe der Krone identisch mit den Vorgängern. Es sieht sehr edel aus und ist Bücherregal definitiv ein Hingucker. Geneva Lee bleibt ihrem Schreibstil auch hier treu. Die Geschichte lässt sich aufgrund des flüssigen und prickelnden Schreibstils schnell lesen. Wenn in Band 1 & 2 die Erotik extrem im Vordergrund steht, ist sie in diesem Band verhältnismäßig gering. Dennoch kommt sie auch hier nicht zu kurz. Hier ist die Geschichte wesentlich komplexer und es passiert sehr viel. Der Leser durchlebt verschiedene Emotionen. Die Geschichte hat von allem etwas, so kommt weder die Spannnung, Drama oder die Liebe zu kurz. Auch hier ist die Geschichte aus der Sicht von Alexander und Clara geschrieben, was die Gefühle und Handlungen besser rüberbringt. Ich wurde hier doch so manches mal überrascht. Man erfährt auch schon ein klein wenig über Belle, die in Band 4-6 die Hauptprotagonistin ist. für mich ist es bislang der beste Teil über Clara und Alexander, obwohl das Ende noch etwas Luft hat. Definitiv eine klare Leseempfehlung für diesen Band. 5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

Bester Band und königlicher Abschluss

Von: Linda.liest Datum: 29. August 2016

Juhu ! Endlich mal eine Reihe , die ich beendet habe . Vorab : Das Buch war ein gelungener Abschluss und definitiv der stärkste Band der Royal-Saga . Vorerst zum Cover . Wie auch die beiden Vorgänger ist dieser Band in einem einfachen aber schönen Silber gehalten . Die Schrift ist diesmal pink , was mir doch am besten gefällt . Die Hauptprotagonisten haben sich nochmal ein ganzes Stück zum positiven verändert und sind mir auch nicht mehr auf die Nerven gegangen , wie sonst . Auch die anderen Protagonisten kamen mehr zu Wort oder haben sich verabschiedet . Auch über den König wurden einige interessante Fakten aufgedeckt . Leider hat sich die Geschichte am Anfang gezogen . Über der Mitte wurde es richtig spannend und das eine Ereignis jagte das Andere . Doch ich hätte mir gewünscht , dass die Ereignisse mehr verteilt gewesen wären , denn das hätte den Anfang nicht so langweilig gemacht . Aber wie schon erwähnt , war die Geschichte nach der Hälfte super spannend und man konnte garnicht mehr aufhören zu lesen . Diesmal war die Geschichte nicht voraussichtlich . Außer bei einem Ereignis hätte man es ahnen können , aber die Person war in einem Zustand in dem ich es verstehen kann . Auch die romantischen Szenen kamen nicht zu kurz , aber doch weniger als in den ersten beiden Bänden . Das hat der Geschichte aber keinen Abbruch gemacht . Das Ende fand ich super schön und auch nicht kitschig , denn es hat gepasst und es geht nun mal um eine " Prinzessinnengeschichte " . Ich würde gerne noch wissen , wie es weitergeht , aber ich glaube , dass wir mehr erfahren werden in den Büchern rund um Belle . Ich hoffe ich konnte euch kurz schildern , wie gut mir der letze Band gefallen hat . Vielleicht könnt ihr euch auf eine Reihenvorstellung freuen .

Royal Love - Ein würdiger Abschluss

Von: Keke Datum: 29. July 2016

Cover: Die Reihe bleibt sich treu. Das rosa passt schön zum Thema "Love". Klappentext: Der Klappentext bedient sich der Probleme die sich auch schon die letzten zwei Bücher gezeigt haben. Er ist also nichts neues mehr für einen Leser dieser Reihe. Dennoch macht er natürlich durch die ganzen Fragen neugierig auf deren Beantwortung. Charaktere: Clara hat sich stark weiterentwickelt. Sie weiß nun sicher was sie will und versucht dies auch durch zusetzten. Nur in wenigen Dingen gibt sie klein bei. Schön war auch zu sehen wie sie sich auf ihre eigene Art in ihre neue Rolle einfindet. Sie unterstützt Alexander sehr und gibt ihm großen Halt. Man hat gut gesehen, wie sie sich auch durch ihn weiterentwickelte und ihre Probleme langsam hinter sich lassen kann. Alexander hat ebenfalls eine große Entwicklung hinter sich. Er ist zwar immer noch besitzergreifend und dominant, doch zeigt er auch immer öfter seine weiche Seite. Dennoch lässt er sich noch oft von der Vergangenheit beeinflussen und fällt dadurch auch für Clara nicht nachvollziehbare Entscheidungen. Dennoch fand ich seine Entwicklung über die drei Bücher sehr eindrucksvoll. Schreibstil: Geneva Lee bleibt sich treu. Man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzten und die ganze Geschichte wirkt sehr authentisch. Schön war auch, dass man beide Perspektiven mitbekommt. Alexanders Sicht zu lesen hat für mich vieles geklärt. Gesamteindruck: Ich war sehr gespannt auf den dritten Teil der Reihe. Und er hat mich nicht enttäuscht. Er zeigte neue Aspekte der Beziehung und auch die Charaktere lernte man noch einmal neu kennen. Schön fand ich, dass es weniger erotische Szenen gab. In den anderen Bändern standen diese über allem, doch hier waren sie in einem angemessenen Maß eingesetzt. Die Geschichte schreitet auch in einem guten Tempo voran, nur am Ende hätte ich mir noch ein paar Seiten mehr gewünscht. So bekommt das Buch 4/5 Punkte von mir.

Gelungenes Finale

Von: scarlett59 Datum: 23. July 2016

Zum Inhalt: Die Hochzeitsvorbereitungen von Clara und Alexander laufen nicht ganz problemlos ab. Diverses „Sperrfeuer“ kommt aus den unterschiedlichsten Richtungen … Meine Meinung: Als erstes möchte ich noch kurz etwas zur Covergestaltung der Reihe sagen, was ich bei den bisherigen Bänden noch nicht getan habe: Matt silbern schimmernd von „königlichen“ Ornamenten eingerahmt ein schlichtes, schwarzes ROYAL, darüber eine Krone und darunter der Titel des jeweiligen Teiles der Trilogie; diese beiden Elemente bei jedem Band in einer anderen Farbe: türkisblau, grün und pink => das sind echte Eyecatcher und absolut passend für die Geschichte! Die „richtige“ Reihenfolge der Bücher erkennt man u.a. auch daran, dass auf dem Buchrücken eine, zwei bzw. drei Kronen abgebildet sind. Ein kleines, aber wie ich finde, entzückendes Detail! Dieser dritte Band war für mich der beste; aber man sag ja schließlich auch „das Beste kommt zum Schluss“! In diesem Buch passiert so viel, Gutes wie Unangenehmes – es ist wirklich ein fulminantes Finale. Es fällt mir daher schwer, etwas zu Inhalt zu sagen, ohne zu spoilern. Wieder wird hier zum großen Teil aus Claras Sicht erzählt, aber auch Alexanders Erleben kommt nicht zu kurz. Obwohl alle Kapitel fortlaufend nummeriert sind, erkennt man die aus Alexanders Perspektive daran, dass die Nummerierung in römischen Ziffern erfolgt. (Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass mir das aber erst in diesem Band aufgefallen ist!) Trotz der weiterhin sehr ausführlichen Sexszenen steht dieses Mal m.E. die Rahmenhandlung im Vordergrund. Und die hat deutliches Filmpotenzial. Ein wirklich gelungener Abschluss der Trilogie, der mich als Leserin rundum zufrieden zurückgelassen hat.

Überwältigendes Finale!

Von: Wurm sucht Buch Datum: 08. July 2016

Der erste Satz Die fahle Wintersonne schien durch das Küchenfenster. Meinung Dieses Buch habe ich vom blanvalet Verlag als Rezensionsexemplar bekommen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken! Da ich die beiden Vorgänger regelrecht verschlungen habe, war ich sehr gespannt, wie der Abschluss der Reihe sein wird und wie es mit Clara und Alexander weitergeht. ACHTUNG! Kann Spoiler zu Band 1 und 2 enthalten! Was hat mich begeistert? - Alexander - Ich bin ihm einfach schon seit Band 1 verfallen. ;) Ich liebe seine dominante und doch verletzliche Art. - Dass es weniger Sexszenen als im 2. Band gab. ;) - Sie sind zwar durchaus noch vorhanden und nach wie vor sehr geschmackvoll geschrieben, aber die Handlungen rücken mehr in den Vordergrund. - Die Beziehung zwischen Clara und Alexander - In diesem Band geht es nicht nur um Sex. Die beiden wachsen enger zusammen und brauchen sich gegenseitig. Sie geben sich Halt und Kraft und können auftretende Probleme am besten gemeinsam lösen. - Spannende Wendungen - Es gab viele, zum Teil vorhersehbare, Veränderungen im Leben von Alexander und Clara. Die Handlung empfand ich als durchweg spannend und ich konnte das Buch nur sehr schwer aus der Hand legen. Teilweise waren die Ereignisse vorhersehbar, was dem Unterhaltungswert aber keinen Abbruch tut. - Der Schreibstil - Geneva Lee hat einen flüssigen und dynamischen Schreibstil, der einen nur so durch das Buch fliegen lässt. Was hat mir nicht gefallen? - Nichts! :) - Fazit Meiner Meinung nach, der beste Teil der Reihe. Ein würdiger und absolut passender Abschluss. Die Geschichte zwischen Clara und Alexander ist Spannung und Erotik pur! Ganz klare Leseempfehlung für jeden Erotikfan und daher 5 von 5 Würmchen!

Royal Love

Von: BücherTraum Datum: 03. July 2016

Titel: Royal Love Autor: Geneva Lee Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag Erscheinungsjahr: 16.05.2016 Seitenzahl: 384 Seiten ISBN: 978-3734102851 Format: E-Book Preis: E-Book: 9,99 Euro Broschiert: 12,99 Euro Teil einer Reihe: ja 3 von 6 Erscheinungsdatum Folgebände: 1. Royal Passion (16.01.2016) – Command Me 2. Royal Desire (14.03.2016) – Conquer Me 3. Royal Love (16.05.2016) – Crown Me 4. Royal Dream (18.7.2016) - Crave Me 5. Royal Kiss (15.08.2016)- Covet Me 6. Royal Forever (17.10.2016) - Capture Me Klappentext: Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ... Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern? Meinung: Mich hat natürlich das Cover gleich angesprochen. Es ist wirklich schön gestaltet. Dieser silberne Schein mit der grünen Schrift und der Krone sind mir gleich ins Auge gesprungen, sieht sehr edel aus. Der Einstieg  ist mir gut gelungen und man konnte sich schnell in die Geschichte einfinden. Ich möchte sie von Anfang an und konnte es nicht aus der Hand legen. Die Figuren haben sich deutlich verbessert und auch in diesem Band sind mir die beiden Protagonisten gleich ans Herz gewachsen und waren auch sehr authentisch, aber sie sind halt immer noch typisch für dieses Genre. Was aber nicht heißt, dass ich die Charaktere nicht mochte. Jeder Charakter hat sich in mein Herz geschlichen und mich durch das Buch begleitet. Clara ist das liebe, naive und unschuldige Mädchen von Nebenan, das sich aufgrund wilder Nächte verändert und sich neu findet. Manchmal konnte ich Claras Entscheidungen nicht ganz nachvollziehen, da sie für mich nicht ganz logisch waren. Clara gerät immer mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit, hat sich jedoch niemals zuvor so einsam gefühlt. Immer vor Augen ein weiteres Stück Normalität zu verlieren, sieht sie nicht, dass sie mit ihren Freunden und X die wichtigsten Bestandteile in ihrem Leben beibehält. Sie wird mit einer Neuigkeit konfrontiert, die ihr Liebesglück ins Wanken bringt und sie bei Nacht und Nebel eine Entscheidung fällen lässt. Alexander ist der dominante Bad Boy, der einiges an Geheimnisse mit sich rum trägt. Er wurde von seiner Vergangenheit zerstört und er kämpft mit sich und der Vergangenheit. Er versucht Clara zu schützen und legt sich auch mit seiner Familie an. Alexanders Weg aus der Dunkelheit, hat einen Mann zum Vorschein gebracht, dessen resolute Art sogar in den Augen seines Vaters erstmalig auf Anerkennung trifft. Doch erneut von der Dunkelheit eingefangen, wird er zu einem Ebenbild desjenigen, dem er seit Jahren mit Ignoranz gegenüber steht. Nun ist es an ihm gelegen alleine zurück an die Oberfläche zu finden, um diejenigen zu retten, die seine Zukunft sein sollen. Belle ist die beste Freundin von Clara und wirklich ein gut geschriebener Charakter. Sie ist mir mit ihrer Art ans Herz gewachsen und ich fand es gut wie sie zu ihrer Freundin steht und für sie da ist. Daniel ist der Ex von Clara und tritt auch in diesem Band wieder auf. Wir kannten ihn ja schon aus Teil 2 und da war er mir schon sehr unsympatisch und das zieht sich in diesem Band weiter. Er ist einer der Bösewichte in diesem Band und bringt ganz viel Spannung mit. Hauptteil der Geschichte fand ich gut, es gab eine deutliche Stiegerung in meinen Augen zu Band 2. Die Geschichte und Handlung ist gut und man konnte in Claras Welt abtauchen und die Entwicklung miterleben. Man fieberte mit den beiden und wollte erfahren was sie weiteres zusamenn erleben Gefühl während des Lesens war an sich gut, ich konnte mich in die Geschichte fallen lassen und wurde auch gefesselt. Leider hat ich hier und da die Gedanken " Irgendwie kennst du das so schon". Da es aber in diesem Genre nicht ungewöhnlich ist, dass die Geschichten sich ähneln habe ich mich einfach wieder auf die Geschichte eingelassen. Der Schreibstil der Autorin war flüssig und locker, man flog so über die Seiten und konnte sich sehr gut in die Personen und Handlungen reindenken Das Ende ist der Autorin sehr gut gelungen. Es ist ein wunderschöner Abschluss für die Reihe und ich freue mich schon auf Teill 4 wo es dann um Belle geht. Fazit: Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen der das Genre gerne liest. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil. Bewertung ​ 5 von 5 Traumwolken

Spannender Abchluß für Clara und ihren Prince Charming ;-)

Von: Rebecca Feist Datum: 30. June 2016

Cover: Der Coverstil bleibt wie bei den vorangegangenen Bänden schlicht, dieses Mal nur mit pinkem Akzent zum silber schimmernden Hintergrund. Gefällt mir nach wie vor gut. Meinung: "Royal Love" ist der dritte Band dieser Reihe und der Abschluß der Story von Clara und Alexander. Dass das Finale nicht reibungslos verlaufen würde, war abzusehen, dass allerdings so viel passiert, hat mich überrascht. Nicht alles ist realistisch, aber hey...muss es ja auch nicht! Nach wie vor haben mir die Hauptprotagonisten gefallen, besonders da sie sich stetig weiterentwickeln. Auch die anderen Charaktere sind toll beschrieben, auch wenn man nicht für alle Sympathien entwickelt. Das Buch wird zu großen Teilen aus Claras Sicht erzählt, ab und zu darf der Leser aber auch an Alexanders Gedankenwelt teilhaben. Die Mischung hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil und der gesamte Aufbau sind sehr ansprechend. Das Lesen geht flüssig vonstatten und da die Handlung sehr spannend gestaltet ist, habe ich nur kurze Pausen eingelegt. Fazit: Mir hat auch dieser Band gut gefallen und auch mit dem Ende bin ich zufrieden. Liebe, Sex, Drama und jede Menge Spannung bestimmen dieses (Zwischen-) Finale. Die Reihe wird nun mit Claras Freundin Belle weitergeführt und ich bin wirklich neugierig, was die Autorin für sie bzw. mit ihr vorhat.

Clara und X - ein gelungener Abschluss

Von: Frauke Gerdes Datum: 30. June 2016

Geneva Lee- Royal Love Blanvalet Verlag 380 Seiten inkl Leseprobe 12,99€ Zum Inhalt X hat Clara einen Antrag gemacht und sie ist die glücklichste Frau der Welt. Mit ihrem Herz und ihrer Seele ist sie ihn verfallen, doch bekommt sie langsam Zweifel. Alexander wird immer merkwürdiger, sie kommt gar nicht mehr an ihn ran. Er hat Geheimnisse, lässt Clara nachspionieren, Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung nach wie vor ab. Kann sie X noch vertrauen? Will sie sich ihm opfern? Kann sie ihr Leben dem Königshaus unterordnen? Meine Meinung Wer Teil 1+2 gut fand, wird auch diesen Teil mögen. Man kann miterleben, wie Clara um ihre Beziehung mit X kämpft und gegen Pepper, das Königshaus und andere Intrigen ankämpft. Ohne Spoilern zu wollen, das Ende ist phantastisch.

Wer eine erotisch ausgebaute Handlung mit Adligen will, wird begeistert sein.

Von: Buch Versum Datum: 19. June 2016

💘📖🔖 REZI ZEIT 💘📖🔖 Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ... Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern? Fazit: 3,5/5 Sternen Trotz vielseitiger und überraschender Handlung hat mich die Reihe nicht ganz überzeugt. Vieles an der Beziehung von X und Clara war widersprüchlich, aber das ist ja oft so in der Liebe. Wer eine erotisch ausgebaute Handlung mit Adligen will, wird begeistert sein. Der Schreibstil, der mir in Teil 1 & 2 nicht zugesagt hat, ändert sich, er steigert das Lesevergnügen. Schade dass es nicht so in Anfang der Reihe beherrschst hat. Der letzte Teil der Reihe hat mir am beste Gefallen. Es geht von Anfang an eine Spannung, das uns durch das ganze Buch begleitet, durch. Die Bedrohung durch Daniel verheißt nichts gutes. Man wird jedoch von dem erotischem Knistern sowohl von X Liebesbekundungen überrascht und erfreut. Clara und X werden als Charaktere endlich authentischer, man kann Ihr Ängste nach empfinden. Aber es ist auch klasse, dass die Autorin Edward und Belle mehr Interesse/ Bedeutung gibt - die Charaktere werden besser ausgebaut. Gefühlschaos bleibt und wird durch Katastrophen, neue Ziele erweitert. Inhaltsanalyse: Vorsicht Spoiler Süß, kurz die gemeinsame Perfekte Zeit. Claras Leben muss sich ändern, aber Sie will es noch nicht eingestehen. Dann Alex Eingeständnis dass Daniel seit langer Zeit schon auf freiem Fuss ist... Der „Mädelsabend“ ist genau das was Clara braucht, Edward ist einfach ein klasse Nebencharakter, gerne mehr. Was für eine Überraschung Alex kommt wieder früher zurück. Die Freude darüber muss natürlich ausgelebt werden. Amüsant das Edward Sie fast erwischt. Die Ringauswahl mit Edward ist auch genial. Er ist einfach einen sympathisch. Ihre Verlobungsfeier ist in seiner Perspektive geschrieben...endlich etwas deutlicher die männliche Sicht. Clara ängstigt sich vor Ihren Aufgabe, diese zu meistern, verständlich. Endlich wird sie mir ein auch sympahisch. Sie ist unsicher, aber Ängste können einen auch stärker machen, wie in Claras Fall. Durch Daniels Auftauchen wird das Buch noch spannend und Aktion geladen. Georgia ist Teil von X Vergangenheit. Frage wann wohl Clara davon im richtigen Maß erfährt ? Dann trifft Sie Sie natürlich, Clara will offen alles erfahren. Das am Ende Georgia Ihr richtige Tipps und Fragen stellt, hatte ich nicht erwartet.Überraschend. Clara will dann dramatisch X frei geben aber dieser überzeugt Sie mit seiner Liebe und Leidenschaft. Etwas Normalität verlangt Clara. Der Jungessellen Abschied, sehr verlockend, X taucht kurz auf. Dann die erschreckende Überraschung, Pepper mit Phil – OMG – arme Belle. Endlich die Hochzeit, soviel Drama, soviel Aktion. Zum Glück ist Alex am Leben, jedoch Clara schwanger. Wow es wird noch alles anders als erwartet. Alex ist beherrschter als gedacht, die Heirat ist durchgeführt. Die Beerdigung, Ihre Schäche...gefühlschaos pur... Dann versucht Clara X alles bewusst zu machen, aber es bringt nicht den Erfolg. Sie verlässt Ihn. Geheimnisse sind tödlich für eine Beziehung. Man erwartet einfach dass jetzt was schlimmes passiert. Endlich fühle Ich mit den Charakteren und bin aber 50 Seiten vor Buch Schluss. Der Unfall, irgendwie vorhersehbar. Aber Alex kann dadurch endlich Handeln und zeigen, warum es gut ist König zu sein. Zum Glück kommt Clara und die kleine durch. Amüsant wie Er Ihr mit dem Märchen zum Aufwachen bringt, sehr romantisch...sehr schönes Ende! Der Epilog bringt noch mal die Liebe von Clara und Alex zum Vorschein... => Hier gehts zum Buch <= Danke an Random House für das Rezensionsexemplar !

Ereignisreiches Ende der 'Royal'-Trilogie mit Spannung, Drama, Liebe, Erotik und mehr

Von: Franzi303 Datum: 13. June 2016

Das Cover: Diesmal ist das grau-weiße Rankencover, das wir schon von den bisherigen Bänden kennen, zusätzlich mit einer pinken Krone und einem pinken ‚Love‘ geschmückt. Für das Thema ‚Love‘ ist das die perfekte Farbe und passt natürlich auch weiterhin gut zu der Reihe. Die Gesichte: Die große königliche Hochzeit von Clara und Alexander steht in wenigen Wochen bevor. Doch die Vorbereitungen werden von der Tatsache getrübt, dass Claras Ex-Freund Daniel aus der Haft und nun auf der Flucht ist. Dabei helfen, ihn zu finden, soll die hübsche Georgia, die eine besondere Verbindung zu Alexander und seiner Vergangenheit hat. Alexanders Vater, der König von England, ist von der bevorstehenden Hochzeit immer noch nicht begeistert, stellt sich stur und will den beiden nicht seine offizielle Erlaubnis zur Hochzeit geben, was Alexander zu besonderen Entscheidungen zwingt. Und dann steht der große Tag von Clara und Alexander bevor, und die größte Tragödie ihres Lebens nimmt ihren Lauf … Meine Meinung: Da ist er, der Abschluss der besonderen Geschichte von Clara und Alexander. Die Hochzeitsvorbereitungen laufen und man erfährt, dass Daniel frei und auf der Flucht ist, was Alexander vor Clara geheim halten wollte und so mal wieder zu Spannungen führt. Da hilft es nicht, dass Clara nun auch noch Georgia kennenlernt, die mit Alex in der Vergangenheit eine besondere Verbindung geteilt hat. Ich finde, dass in diesem Abschluss sehr viel, eventuell zu viel passiert. Der König sucht Clara auf und spricht mit ihr über Alexander, Belle sieht bei Claras Junggesellinnennabschied etwas Unerwünschtes und gesteht Clara etwas, Daniel taucht auf … und und und. Für mich gab es außerdem vereinzelnde Parallelen zur ‚Bis(s)-Reihe‘ sowie zu leider bereits verstorbenen Lady Diana, auf die ich jedoch hier nicht weiter eingehe(n kann). Mich hat der Verlauf der Geschichte auf jeden Fall sehr überrascht, denn mit diesen vielen Ereignissen habe ich nicht gerechnet. Wie schon erwähnt, passiert in diesem Band viel. Manches ist realistisch, manches fand ich jedoch irgendwie zu übertrieben und damit unrealistisch. Vieles geschieht so schnell, da habe ich über eines noch nachgedacht und dann ist schon das nächste Ereignis eingetreten. Damit muss man also bei diesem Abschluss rechnen. Zu den Charakteren möchte ich sagen, dass sich beide, also Clara und Alexander, auch hier noch weiterentwickeln. Alex muss lernen, keinen Geheimnisse vor Clara zu haben, Clara muss damit umgehen lernen, dass Alexander sie beschützen will und muss ihm vertrauen. Clara wird selbstbewusster, das hat mir sehr gut gefallen. Und wie beide dann zusammenhalten, ist wirklich toll zu lesen. Das Buch endet mit einer Leseprobe zum 4. Band, ‚Royal Dream‘, in dem es um Claras beste Freundin Belle geht und mit dem dann Belles dreiteilige Geschichte beginnt. Meine Bewertung: Ein ereignisreiches Ende erwartet den Leser bzw. die Leserin von ‚Royal Love‘. Spannung, Drama, Liebe, Erotik und mehr bekommt man hier geboten. Teilweise nicht immer realistisch bzw. realitätsnah, aber nun ja, Claras und Alexanders Geschichte ist nun einmal nicht normal. Ich vergebe vier Sterne.

Ein rundes Ende

Von: Romantic Bookfan Datum: 12. June 2016

Clara ist glücklich und aufgeregt und zugleich: In wenigen Wochen heiratet sie Alexander! Doch ihr Glück ist nicht ungetrübt: Sie muss ihren geliebten Job aufgeben und Alexander scheint immer noch Geheimnisse vor ihr zu haben. Hinzu kommt, dass der König immer noch kategorisch gegen ihre Verbindung ist. Wird es endlich ein Happy End für Clara geben? Meine Meinung: Ich war ja schon sehr gespannt, wie es weitergeht und auch in diesem dritten Teil mixt die Autorin wieder Intrigen, Geheimnisse aber auch Freude miteinander. Clara ist hin- und hergerissen: Einerseits freut sie sich wahnsinnig auf die Hochzeit mit Alexander. Damit geht ihr größter Traum in Erfüllung und sie kann endlich mit dem Mann zusammen sein, den sie über alles liebt. Andererseits hat sie keine Lust auf das Großereignis und den Stress der damit einhergeht. Sie hasst es, im Mittelpunkt zu stehen und das gleich von einem ganzen Land! Auch von außen lastet viel Druck auf Clara: Ihre Mutter ruft sie fast täglich an und Alexander scheint ihr erneut etwas zu verheimlichen. Das trifft sie am Meisten, hat sie doch geglaubt, dass sie diese Phase hinter sich gelassen haben. Auch dieses Mal hat die Autorin viele Höhen und Tiefen eingebaut, welche die Beziehung von Alexander und Clara bedrohen. Diese werden wieder von relativ vielen sexuellen Situationen begleitet, welche die jeweiligen Gefühle der beiden zusätzlich gut zum Ausdruck bringen. Dennoch habe ich das Gefühl, dass sie diesmal nicht so sehr im Mittelpunkt stehen wie bei den beiden Vorgängerbänden. Im letzten Drittel des Buches gibt es gleich zwei völlig unvorhergesehene Wendungen, die mich überrascht haben. Fazit: Ein schöner runder Abschluss der Geschichte rund um Clara und Alexander. In den nächsten Bänden steht Belle, Claras beste Freundin, im Mittelpunkt.

bester Teil, dennoch hat mir immer noch etwas gefehlt

Von: Lissianna schreibt Datum: 06. June 2016

Cover: Das Cover hat mich auf den ersten Blick stark an After Passion erinnert und auch der Titel ist fast genauso. Die 3 Bücher passen aber sehr gut zusammen. Graue Schnörkel auf weißem Hintergrund lassen das Cover sehr edel aussehen. Das Titel ist schwarz und rosa und die Krone in rosa deutet auf die royale Story hin. Meinung: Auch wenn die beiden vorherigen Teile nicht super waren wollte ich doch wissen wie Claras und Alexanders Geschichte ausgeht. Ich finde es hat sich gelohnt, denn der 3. Teil war der beste Teil. Endlich wird es man spannend und aufregend, dennoch hat mir immer noch das Besondere gefehlt. Guter Schreibstil, der leicht zu lesen ist, lässt einen auch über die langweiligen Stellen hinwegsehen. Die Liebesgeschichte an sich ist sehr schön, mit vielen Höhen und Tiefen was das ganze spannend macht. Aber ich hätte mir mehr Gefühl und irgendwie das Besondere mehr herausgearbeitet gewünscht. Clara hat sich im letzten Teil echt verändert und ist selbstbewusster geworden und auch Alexander ist sich nun endlich seiner Gefühle sicher. Überraschende Wendungen sowie Geheimnisse erwarten den Leser aber auch romantische, erotische Szenen. Das Ende hat die erste Trilogie der Royal Reihe, rund um Mr. X und Clara, toll abgerundet. Es war passend gewählt. Fazit: Bester Teil, auch wenn er mich leider wieder nicht voll und ganz überzeugen konnte. Der leichte Schreibstil und die teilweise spannende Story haben mir aber gut gefallen.

Ich bin mal wieder begeistert! Dieses Buch würde mich immer wieder aus einer Leseflaute befreien.

Von: Alina von Bücher, books et livres Datum: 02. June 2016

Meine Meinung: Das Cover finde ich richtig super. Mir gefällt die Gestaltung und die Farbauswahl sehr. Ich freue mich, alle drei Bücher in meinem Regal stehen zu haben. Sie sind ein echter Hingucker! Die ersten beiden Bände haben mir bombastisch gut gefallen! Ich wurde endlich mal wieder so richtig aus den Latschen gehauen ^^ Deshalb habe ich mich super dolle auf den dritten Band gefreut und konnte es kaum erwarten damit zu starten. Und ich wurde natürlich nicht enttäuscht, denn auch der dritte Band war wieder super. Ich hatte dieses Buch wieder super duppa schnell durch gehabt. Die Welt hätte untergehen können, ich hätte es nicht mitbekommen, so gefesselt war ich von der Geschichte. Eine super Handlung, wieder total spannend mit vielen unerwarteten Entwicklungen. Besonders eine Sache hat mich total geschockt, naja wobei, ich denke eher zwei. Und bei der einen davon habe ich geheult wieeee bekloppt... Aber alles gut, war nur Fehlalarm xD haha Aufjedenfall habe ich total mitgefiebert, wie man merkt. Aber ich habe mir von der Handlung her was absolut anderes für dieses Buch vorgestellt. Umso besser fand ich es, dass ich überrascht worden bin. Nach wie vor halte ich die Charaktere für sehr gelungen, auch die die ich nicht so gerne mag. Aber wenn es diese nicht geben würde, wäre das Buch auch nicht so gut wie es jetzt ist. Sie gehören halt einfach dazu. Nur Alexander ist mit seinem blöden Verhalten, nur knapp dem von mir "gehasst-werdens" entgangen, denn er hat am Ende ein echtes Arschl**-Verhalten an den Tag gelegt. Meine Güte, ich bin fast wahnsinnig geworden. Aber ich bin stolz auf ihn, dass er noch die Kurve gekriegt hat. Also ich kann diese Reihe wirklich sehr empfehlen und freue mich schon auf die weiteren Bände. Ich bin gespannt ob die mir auch gefallen, denn da wird es ja dann um Claras Freundin gehen. Aber da mir der Schreibstil der Autorin sehr gefällt, werde ich aufjedenfall weiter lesen. Für alle die, die diese Reihe an "Shades of Grey" erinnert: Ähm ja es gibt relativ viele und vorallem auch markante Parallelen, aber diese Reihe gefällt mir um einiges besser! Clara stellt sich einfach nicht so dumm an wie die andere aus SoG ( oh gott ich habe ihren Namen vergessen...naja, nicht schlimm), die Sexszenen sind nicht so übertrieben hart und ja Alexander ist ein Prinz!! Hallooo??? Wie sexy ist das denn ^^ haha

Seine Zukunft ist eine Hürde, ihre Vergangenheit eine Gefahr.

Von: Blonderschatten's Welt der Bücher Datum: 29. May 2016

Cover: Wieder ein wunderschöner und edler Eyecatcher, der mit seinem silbrigen Glanz und dunkel grauen Ornamenten die Reihe einheitlich fortsetzt. Alle Bände nebeneinander, ergeben so ein übergreifendes Muster, dessen Gesamtbild alleine schon zum träumen einlädt. Meinung: Alexander beweist Clara auf seine ganz eigene Art, dass er sie liebt. Dabei stößt er sie jedoch auch immer wieder vor den Kopf, denn sie möchte nicht außen vor gelassen werden und das Heimlichkeiten zwischen ihnen stehen. Obwohl ich Claras Wunsch sehr gut nachvollziehen kann, so stehe ich auch hinter Alexander, denn das Wissen nicht gleichbedeutend mit Macht ist, zeigt ihr seine Enthüllung bezüglich Daniel. Für Alexander ist sein Geburtsrecht gleichbedeutend mit einer lästigen Verpflichtung, dessen Vorteile er sich nur zu Eigen macht, um Clara bestmöglichen Schutz zu gewähren, solange Daniel auf freiem Fuß ist. Doch auch die besten Männer scheinen machtlos, denn immer wieder findet er einen Weg, Clara nahe zu kommen und ebenso unauffällig wieder unterzutauchen. >>Ich lebe für genau zwei Dinge, Clara - um dir Lust zu spenden und um dich zu beschützen. Und in keinem der beiden werde ich Zurückhaltung üben. Verstehst du das, Süße? Falls ja, dann nicke.<< Zusätzlich zu der Ungewissheit wo Daniel steckt, wird ihre Angst weiter geschürt, denn trotz der umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen schafft, es ihr Ex-Freund, sich immer wieder an den Sicherheitsleuten vorbei zu mogeln. Des Öfteren hat er die Möglichkeit anzugreifen, tut es dennoch nicht. Worauf wartet oder viel mehr, auf welche Gelegenheit? Obwohl es Clara schwer fällt, denn Rest der ihr verbleibenden Normalität abzulegen, arrangiert sie sich mit dem Gedanken. Was ich diesbezüglich sehr schön von der Autorin hervorgehoben fand, ist, dass man erkennen kann, dass das Gefühl von Normalität nicht ortsgebunden ist, sondern das Menschen die einem am Herzen liegen, einem dieses Gefühl schenken können. Mit Belle an ihrer Seite hat Clara eine Freundin, auf die sie zählen kann und mit Edward ebenfalls einen Kumpel, mit dem sie durch dick und dünn geht, ihm ihr Herz ausschütten kann und der neben ihr als einziger in der Lage zu sein scheint, Alexander einmal den Kopf gerade zu rücken, wenn er wieder in alte Verhaltensmuster zurück fällt. >>Du meine Güte.<< [...] >>Wir sitzen hier, essen Popcorn und lassen so ganz nebenbei eine tausendjährige Tradition den Bach runtergehen.<< Sentimentalität ein Ausdruck von Schwäche. Der Überzeugung, dass nur ein emotional distanzierter Monarch ein guter König sein kann, verfährt Albert auch als Vater nach denselben Maßstäben. Anders als er glaubt, ist Sentimentalität kein Ausdruck von Schwäche, sondern überzeugt von Empathie und Einfühlungsvermögen. Diesen Mangel, haben sowohl Alexander, als auch Edward dazu veranlasst ihrem Vater mit Ignoranz gegenüber zu treten. Lediglich in einer Hinsicht ähneln sich Alexander und Albert, denn keiner der beiden ist gewillt von seinem Ziel abzurücken. Albert ist ein Charakter, dem ich zuvor nichts Gutes abgewinnen konnte, denn obwohl er mit Edward und Alexander zwei Söhne hat, die ihn mit Stolz erfüllen sollten, blickt er auf seine Kinder stets mit Enttäuschung. Den Verlust seiner Frau zu verkraften ist gewiss etwas, dass jemanden verändert, doch sollten seine Kinder die Letzten sein, die unter diesem Wandel zu leiden haben. Hier jedoch, hat er erstmals etwas wie Menschlichkeit durchblicken lassen. Für mich erscheint es im Nachhinein vielmehr so, als hätte der König eine Mauer um sich herum errichtet, die jegliche Gefühlsregungen vor ihm abschirmen sollten, denn wenn er sich zu fühlen erlaubt hätte, wäre auch sein Schmerz wieder aufgeflammt. Den Vorhang, den seine Fassade darstellt, hat er nicht fallen lassen, dennoch hat er den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht und wenn auch erst im Nachhinein, die Worte von Clara und Alexander vorbehaltlos betrachtet. Doch was bringen gute Taten, wenn man danach sang und klanglos verschwindet, ohne eine Antwort auf all die Fragen zu erhalten, die sich aufgrund seines Handelns auftun? Doch manchmal ist es einfacher Taten sprechen zu lassen, als Worte zu formulieren, wenn man Jahre lange stumm geblieben ist. >>Das sollten wir filmen<<, sagte Edward. >>Stimmt, aber das werden wir nicht tun, weil wir ihre besten Freunde sind. Dafür werden wir sie morgen früh gnadenlos damit aufziehen.<< Alexander möchte Clara an seiner Seite wissen, nichts ist ihm wichtiger, dennoch gestaltet sich ihre Verbindung nicht so leicht, denn um ihren Schutz gewährleisten zu können, hat sein Vater ein Druckmittel gegen ihn in der Hand. >>Ist das deine Strategie, Zeit zu schinden?<<, fragte ich. >>Mich so lange zu küssen, bis ich vergessen habe, was ich dir eigentlich vorwerfen wollte?<< Er feixte. >>Keine Ahnung. Hat es funktioniert?<< Georgia ist ein Teil von X Vergangenheit, die Clara gegenüber schnell durchblicken lässt, dass sie leidenschaftlich gerne spielt. Sie verspürt einen Stich der Eifersucht, lässt sich aber nicht von ihren Gefühlen verleiten, mehr in ihr zu sehen und sie Einfluss auf ihre Beziehung nehmen zu lassen. Ein Konflikt, der wie ich finde, sehr gut von Clara gehandhabt wurde, denn sie hat diese Gefühlsregung nicht überhand nehmen lassen und Vertrauen in einen Menschen gesetzt, der dieses benötigt, um weiter aus dem Dunkel und den Weg an ihre Seite zu finden. Pepper hat nach wie vor die schlechte Angwohnheit, Ansprüche auf Menschen und Dinge zu erheben, die ihr nicht gehören. Doch diesmal hat nicht Clara unter ihr zu leiden, sondern ihre beste Freundin Belle. >>[...] Ich bin das Dunkel, Clara. Wie kann ich da dein Licht sein?<< Der Tag der Hochzeit hat eine Kettenreaktion ausgelöst, deren Nachbeben sich über Wochen gezogen haben. Zwei Menschen springen über ihre Schatten und nichts ist mehr, wie es vorher war. Schon allein diese Situation hat Alexander zurück an den Rand einer Schlucht geführt, dessen Dunkelheit ihn nach einer Enthüllung vollends verschluck hat. In dieser Zeit habe ich X kaum wieder erkannt, da er eine Seite von sich präsentiert, die jedes Gefühl von Wärme und Liebe missen lässt. Auch Clara fühlt sich vor den Kopf gestoßen, ist jedoch nicht bereit ihre Liebe aufzugeben, nachdem beide so viele Hürden gemeistert haben. Doch auch sie kommt an einen Punkt, an dem sie die Reißleine zieht, obwohl sie seinen Trost ersehnt, sucht sie nun die Distanz. Erst als Alexander ein Déjà-vu durchlebt, wie sich der damalige Unfall seiner Schwester ereignet hat, diesmal jedoch mit einer anderen Person involviert, kommt er zur Vernunft und sieht, was er zu verlieren droht. Sie ist sein Zuhause, er ist ihre Zuflucht. Seine Zukunft ist eine Hürde, ihre Vergangenheit eine Gefahr. Wird es eine gemeinsame Zukunft für Clara und Alexander geben? Charaktere: Clara gerät immer mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit, hat sich jedoch niemals zuvor so einsam gefühlt. Immer vor Augen ein weiteres Stück Normalität zu verlieren, sieht sie nicht, dass sie mit ihren Freunden und X die wichtigsten Bestandteile in ihrem Leben beibehält. Sie wird mit einer Neuigkeit konfrontiert, die ihr Liebesglück ins Wanken bringt und sie bei Nacht und Nebel eine Entscheidung fällen lässt. Alexanders Weg aus der Dunkelheit, hat einen Mann zum Vorschein gebracht, dessen resolute Art sogar in den Augen seines Vaters erstmalig auf Anerkennung trifft. Doch erneut von der Dunkelheit eingefangen, wird er zu einem Ebenbild desjenigen, dem er seit Jahren mit Ignoranz gegenüber steht. Nun ist es an ihm gelegen alleine zurück an die Oberfläche zu finden, um diejenigen zu retten, die seine Zukunft sein sollen. Schreibstil: Einzigartig, wild, leidenschaftlich und geheimnisvoll und das in jedem einzelnen der drei Bände. Mit "Royal Love" hat Geneva Lee einen grandiosen Abschluss der Trilogie um Alexander und Clara geschaffen. Alexander, Clara, Edward, Belle, als auch die "royalen Rotznasen" - jeder Charakter findet seinen Platz in dieser Geschichte und rundet diese gekonnt ab. Die Autorin findet das richtige Mischungsverhältnis, wenn es darum geht, ihren Individuen Tiefe zu schenken, ihre Entwicklung hervorzuheben und der Gegenseite den Hauch Undurchsichtigkeit aufzuerlegen, der für Nervenkitzel sorgt und zum Spannungsaufbau beiträgt. Eine große Überraschung für mich war Albert. Er ist ein Charakter, der einen großen Wandel durchläuft und aus dem man dennoch nicht ganz schlau wird. Dabei waren es nur zwei kleine Momente, die einen kleinen Einblick hinter seine eiserne Fassade, ermöglich haben. Die Trilogie beinhaltet einige Besonderheiten, die im ersten Teil beginnen und ihren Verlauf über die Bände hinweg nehmen. Das Leben ist ein Kampf und dieser wird uns hier auf verschiedenen Ebenen vor Augen geführt. Alexander und Clara die nicht nur gegen ihre Ängste ankämpfen müssen, sondern auch gegen die Hürden, die sich in Form ihrer Vergangenheit und Zukunft vor ihnen manifestieren. Oder auch Edward, der einen Schritt ins ungewisse wagen musste, um seinen Standpunkt zu vertreten und dabei Wiedererwarten auf Zuspruch gestoßen ist. Im Alltag wirken viele Erwartungshaltungen auf uns ein, die uns hemmen und unbewusst beeinflussen. Den Mut aufzubringen, seine Meinung zu vertreten und allen anderen zum Trotz, zu kämpfen, ist ein Schritt den ich bewundere, denn in meine Augen, hat jeder das Recht, sein Glück zu Leben. Liebe kann einem einiges abverlangen, aber jeder Kampf, der für sie ausgefochten wird, ist es wert, setzt ein wichtiges Zeichen und verleiht anderen Menschen ebenfalls den Mut ihren Weg zu gehen. Eine Trilogie die ich noch zahlreiche Male lesen werde. Ich bin sehr gespannt auf Belle's Geschichte und hoffe auf ein Wiedersehen mit X und Clara <3

Rezension Royal Love

Von: Sophie Datum: 23. May 2016

Royal Band: Love Autor. Geneva Lee Verlag: blanvalet Preis: 12,99€ Genre: Roman Seitenanzahl:357 Kapitelanzahl: 32 + Epilog ACHTUNG! Spoileralarm, für alle die es noch nicht gelesen oder zu ende gelesen haben sollten jetzt wegdrücken!!! Inhalt Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern? Eigene Meinung Wow, jap zu diesem Band fällt mir nur ein Wort ein Wow. Ich hätte echt nicht gedacht, dass die Autorin es wirklich schafft den dritten Band als schönsten dazu stellen. In diesem Band blieben zu Glück auf die Sexszenen nicht ganz aus wurden aber in Maße gehalten, denn wie manche vielleicht wissen, gingen mir diese manchmal äußert auf den Nerv. Das Cover ist wie immer in einem Wundervollen Silber eingetaucht und aufregend schlicht, was es enorm elegant aussehen lässt. Mich hat ja schon der Epilog aus Royal Desire fast umgebracht vor Neugier und dann musste ich fast eine Woche lang auf mein Buch warten, weil einfach KEIN Laden in dem ich war, dass Buch hatte. Ich konnte nix anderes mehr lesen, weil ich nur wissen wollte wie die Story mit den beiden ausgeht. Aber er hätte gedacht das es so wird? Kurz zusammengefasst: - Alexander wird angeschossen - Clara hat einen Autounfall - Clara ist schwanger - König Albert ist Tod - Daniel ist Tod - Belle ist wieder single7 Phllip ist ein echter Arsch - Edward ist verlobt Clara und Alex sind verheiratet - Clara und Alex wohnen im Buckingham Palace HAPPY ENNNNND!!!!!! Ich dachte wirklich Alex wäre gestorben, ich hätte das Buch an die Wand werfen können, als der Arzt meinte sie haben seine Leiche bereits abgeholt. Konnte ja zu dieser Zeit keiner wissen, dass König Alberts´Leiche gemeint war. Wenn Alex gestorben wäre, hätte ich nicht weiter gelesen!! Auch habe ich gedacht, dass Clara stirbt, denn nachdem Alex überlebt hat dachte ich Clara stirbt, oder zu mindestens die kleine Prinzessin in ihr. Außerdem fand ich es rührend, als König Albert an dem Tag seines Todes, dem besagten Hochzeitstag, sein Einverständnis zu der Heirat gegeben hat, die dann nicht stattfand. Edward und Daniel finde ich zusammen total niedlich. Edward ist Clara ein großartiger Schwager und bester Freund und Alexander ist er ein

Ein erotischer Prinz, der seine Prinzessin krönt...ähm unterwirft

Von: Sonja Datum: 19. May 2016

INHALT: Für Clara und Alexander wird es ernst. In einigen Wochen werden sich beide das Ja-Wort geben. Doch nicht nur Hochzeitskleid und Co. will geplant sein, auch die Neider müssen unter Kontrolle gebracht werden. FAZIT: In diesem dritten Band entwickeln sich Clara und Alexander in ihrer Beziehung deutlich weiter. Trotz einiger verständlicher Zweifel (immerhin wird aus Clara durch die Heirat die zukünftige Königin) lassen sich beide mehr und mehr aufeinander ein. Alexander gelingt dies jedoch noch nicht ganz so gut und seine Art Clara zu beschützen und zu kontrollieren hat mich dann doch hier und da genervt. Die Bedrohung von Außen wird akut und bringt einen überraschenden Handlungsverlauf mit sich, den ich natürlich nicht verraten werde. Doch leider laufen erhoffte Szenen völlig aus dem Ruder und haben mich diesbezüglich ein bisschen enttäuscht. Doch das wahre Leben hat nun mal Vorrang. Nun seid ihr neugierig, dann müsst ihr zu diesem Trilogiefinale greifen. Die Beziehung der beiden und auch die erotischen Szenen stehen hier handlungstechnisch deutlich vor dem erwarteten royalen Ereignis im Vordergrund. Die Freunde von Clara, Edward und Belle, bezeichnen die royale Hochzeit sogar "lediglich als Deko drum rum". Auch die bereits lieb gewonnen bzw. verhassten anderen Figruen bekommen ihren Platz, so dass an dieser Stelle nochmals auf die Vorbände hingewiesen werden muss. Was macht diese Reihe noch so besonders? Das royale Umfeld, das englische Flair, tea time....es sind einige Elemente, die von einem erotischen Prinzen träumen lassen, der seine Prinzessin krönt...ähm unterwirft.....hier findet Siegelwachs auch eine andere Verwendung. 9 von 10 Punkten, da mir Alexander hier und da ein bisschen zu anhänglich war! Gott sei Dank, werden der Leserin weitere drei Bände (mit der Nebenfigur Belle) für dieses Jahr vom Verlag in Aussicht gestellt. http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/05/geneva-lee-royal-love-von-sonja.html

royal love

Von: bookloverin Datum: 07. May 2016

erstmal vielen dank an das liebe bloggerportal 💕Rezension 💕Klappentext Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ... Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern? 💕Cover wie schon bei den ersten beiden teilen finde ich die covers einfach nur toll❤️die krone ist so zauberhaft süß in ihren dezenten rosa.Den titel finde ich auch total toll.royal passion - royal desire - royal love=königliche leidenschaft-königliches verlangen - königliche liebe. WOW 💕Meine Meinung ich finde es sehr schade das es der letzte teil der royal trilogie ist aber ich frue mich umso mehr das es vongeneva lee eine neue reihe/trilogie geben wird😍 teilweise hatte ich echt angst,dass sie sich trennen oder wieder streit.ich hab mich immer so gefreut wenn sie glücklich waren dann war ich es auch. ich kann einfach nicht anders als dieses buch zu lieben

Trotz Holpersteinchen ein gelungener Abschluss

Von: JasminFederblüte Datum: 01. May 2016

"Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor... Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern?" Die Autorin hat ihre ganz eigene Art zu Schreiben. Mir gefällt es sehr. Es ist mitreißend und hält die Spannung bis zum Ende hoch. :-) Ich bin so'n bisschen im Zwiespalt. Die Story ist toll, spannend und vorallem nervenaufreibend. Clara ist total nervös und wer kann es ihr auch verdenken? Ich find es nur schade, dass wirklich erst was passieren musste, bis Alexander gemerkt hat, dass er zu ihr ehrlich sein kann und sogar muss. Was mir ziemlich auf den Keks ging, war, dass die Beiden laufend übereinander hergefallen sind. Sie haben sich gestritten, aber das funktionierte trotzdem. Trotzdem ist Royal Love ein gelungener Abschluss der Reihe bzw der Geschichte von Clara und dem Prinzen. Am Ende konnte ich es gar nicht mehr weglegen. Royal Love von Geneva Lee bekommt von mir 3 von 5 Federblüten. <3 - J :*

Ein wahnsinnig schöner Abschluss der Trilogie

Von: Dada-Kiara Datum: 30. April 2016

Das ist ein unglaublich schöner Abschluss um die Geschichte von Alexander und Clara. Ich habe so sehr mitgefiebert.  Es War leidenschaftlich, höchst dramatisch, spannend und fesselnd.  Mir kamen teilweise echt die Tränen... Ich freue mich schon sehr auf die Geschichte von Belle Das Cover War wieder unglaublich schön schlicht. Der Schreibstil super flüssig und toll zu lesen Mir gefiel der dritte Teil definitiv am besten...

Ganz ok

Von: Lena Datum: 27. April 2016

Um was geht es? 3. Band Achtung SPOILER!!!! Auch im dritten Band geht es um Clara und Alexander, Alexander ist der neue Anwärter auf den Thron von England. Clara und Alexander stehen kurz vor ihrer Hochzeit, aber irgendwas verheimlicht Alexander seiner Verlobten. Als sie das herausfindet ist sie total enttäuscht, denn schließlich will sie diesen Mann demnächst heiraten. Für sie ist Vertrauen spielt für sie in einer Beziehung und vorallem in der Ehe eine wichtige Rolle. Spoiler Ende!! Meinung:Um ehrlich zu sein, war ich kein wirklicher Fan vom ersten Band, dennoch wollte ich wissen wie das Buch zu Ende geht. Aber leider waren die Kritikpunkte, die ich im ersten Band hatte ebenfalls vorhanden. Die Familien der beiden sind mir immer noch nicht sympathisch und alles ist irgendwie total oberflächlich. Auch zwischen Clara und Alexander vermisse ich das gewisse etwas. Mir kommt es so vor, als würden sie einfach nur so neben einander her leben und 5 Minunten lang merken sie ohh, da ist ja noch jemand (das endet natürlich wieder mit Sex) und danach ist wieder Funkstille. Was mir allerdings besser gefallen hat, ist dass die Sex-Szenen nicht meh so präsent sind wie in den vorherigen Bänden. Auch hat das Buch eine Handlung, allerdings war das Buch sehr vorhersehbar. Wem Band 1 gefallen hat wird auch den dritten Band lieben! Für mich ist es alldings nichts, ich bin froh, dass die Geschichte zwischen Clara und Alexander zu Ende ist. Dem letzten Band der Reihe gebe ich 2,5 von 5 Cupcakes.

ein toller Abschluss

Von: Tani Datum: 27. April 2016

Die Handlung: Im 3. Teil der Reihe begleiten wir Clara zum größten Teil bei den Vorbereitungen zu ihrer Hochzeit mit Prinz Alexander. Alexanders Vater versucht immer noch das alles zu verhindern und Alexander hat auch weiterhin Geheimnisse vor Clara, die er laut seinen Aussagen aber einfach nur beschützen will. Und die Frage aller Fragen ist natürlich: Werden Sie heiraten? Kann Clara ihm wirklich vertrauen und ihr komplettes Leben hinter sich lassen um Mitglied der königlichen Familie zu werden? Fazit: Nach dem Cliffhanger aus Band 2 war ich sehr gespannt auf den 3. Teil. Ich muss allerdings gestehen, dass mich dieses ewige Hin und Her von Clara tierisch genervt hat. Jedes Mal denkt sie Alexander hätte eine Andere und liebt sie eigentlich gar nicht und macht ihr das Leben so schwer wie es nur geht und sie will sich gefühlte 25x von ihm trennen, nur damit sie hinterher wieder zusammen im Bett oder wo auch immer landen. Die Sexszenen nehmen wieder einen beachtlichen Teil der Geschichte ein, aber irgendwann wurde es auch mir zu viel. Ständig denk Clara daran was sie den jetzt alles mit Alexander anstellen könnte. Durch ein Ereignis, ändert sich die Situation dann ein bisschen, geht dann aber wieder dazu über, dass Clara sich zum 100. Mal von Alexander trennen will. Zum Ende hin geht dann alles Schlag auf Schlag. Es passieren vielen Dinge und die Erotik rutscht zumindest ein bisschen in den Hintergrund. Das Ende habe ich nicht ganz so erwartet und es hält doch die ein oder andere positive Überraschung bereit. Alles in allem konnte mich auch der 3. Teil überzeugen, nur diese wirklich sehr häufig vorkommenden Sexszenen und auch Gedanken waren auf Dauer dann doch zu viel für mich. Trotzdem schafft es die Autorin die Geschichte weitergehen zu lassen mit unerwarteten Ereignissen und Entwicklungen. Allerdings kann man insgesamt auch nicht von märchenhaft sprechen, wie es im 1. Teil angekündigt wurde, den mit einem Märchen im eigentlichen Sinne hat es für mich nichts zu tun. Ich vergebe aber auch für diesen Teil wieder 4 Sterne.

Neben viel Leidenschaft gibt es auch viel Action und so einige Überraschungen

Von: Magische Momente Datum: 26. April 2016

Auch im finalen Band der Royal Reihe um Alexander und Clara geht es wieder hoch her. Ein großes Ereignis steht den beiden bevor. Es könnte so schön sein, ja könnte es eigentlich. Wenn es nicht gewisse Umstände gebe, die alles zu zerstören drohen. Wieder bezaubern uns die beiden mit einer Menge Leidenschaft,die wieder ein ziemliches Gefühlschaos mit sich bringt. Dementsprechend wird es auch wieder richtig heiß und das prickeln spürt man nach wie vor wieder recht deutlich. Aber reicht das, für ihr ganzes komplette Leben? Ich hatte ja so meine Zweifel. Aber im Laufe des Buches gelang es ihnen doch , mich von ihrer tiefen Liebe zu überzeugen. Sie werden vor einige Prüfungen gestellt, die sie alles kosten können. Sie begreifen was sie füreinander sind und sie kämpfen um alles was ihnen lieb und teuer ist. Sie unterstützen sich und geben sich Kraft. Licht und Schatten wechselt sich hier wirklich sehr gekonnt ab. Der Erotikanteil in diesem Teil ist zwar auch sehr groß, aber es gibt noch mehr Dinge, die mich noch mehr gefesselt haben. Claras Leben wird bedroht und zudem scheint der König nicht so ganz einverstanden mit der Vermählung zu sein. Ich muss ganz ehrlich sein, gerade dieser Teil hätte meiner Meinung nach, noch mehr ausgebaut werden können. Die Abgründigkeit die gerade in Claras Fall dahintersteckt kommt sehr gut rüber, dennoch hätte ich mir da einfach mehr gewünscht. Mir ging das einfach alles zu schnell. Ich persönlich mochte den König sehr gern, ich hab immer mehr gelernt ihn zu verstehen. Belle und Edward haben mich auch immer wieder zum schmunzeln gebracht. Aber auch Clara und Alexander haben mich doch immer wieder mit ihrer Art und Weise verblüfft. Man spürt richtig wie sie gewachsen sind. Gerade im zweiten Teil des Roman spürt man den Schmerz und die Verzweiflung recht deutlich. Dort geht es recht actionreich und adrenalingeladen vonstatten. Es hat mich völlig mitgerissen und gerade Clara hat mich auf ihre Art sehr berührt. Kurz vor Schluss haben sich dann nochmal quasi die Ereignisse fast überschlagen, es wurde explosiv , sehr dramatisch und richtig emotional. Ich habe förmlich an den Zeilen gehangen und unheimlich mitgezittert. Der Abschluss hat mir gut gefallen. Die beiden Hauptprotagonisten haben in diesem Teil auch viel über sich selbst gelernt, was mir sehr gut gefallen hat. Was ich toll fand, es gibt hier auch einige Überraschungen, die ich doch sehr gelungen fand und so gar nicht erwartet hätte. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Clara und Alexander, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Die Nebencharaktere wurden auch sehr gut gezeichnet, sie sind ausdrucksstark und nehmen für sich ein. Ihre Gedanken und Handlungen waren meist gut nachvollziehbar. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein gelungener finaler Band der Royal Reihe um Alexander und Clara. Neben viel Leidenschaft gibt es auch viel Action und so einige Überraschungen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Das hat das Ganze einfach abwechslungreicher gemacht. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Band 3 war der beste bisher

Von: Sabine aus Ö Datum: 17. April 2016

Band 1 und 2 der Serie konnten mich nicht zu 100 % überzeugen, deshalb war ich nun sehr gespannt auf Teil 3 - und: es geht doch, der hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte startet ein paar Wochen nach Ende von Band 2. Alexander und Clara sind in den Vorbereitungen für die Hochzeit, und dementsprechend in Stress. Auch Alexanders Vater stimmt ihrer Verbindung weiterhin nicht zu. Was mir hier sehr gut gefallen hat, war die Schilderung der immer engeren Verbindung der beiden, wie sie sich gegenseitig unterstützen, aufbauen und Kraft geben. Clara findet heraus, dass Alexander noch einige Geheimnisse vor ihr hat, und wie sie diese Probleme nun gemeinsam lösen, hat die Autorin meiner Meinung nach sehr gut beschrieben. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war, wie Clara sich langsam in ihre Rolle an der Seite von Alexander in der Öffentlichkeit hineinfindet, auch wenn sie immer mal wieder noch Probleme damit hat, dass alles, was sie tut und getan hat, plötzlich für das ganze Land ersichtlich ist. Und mir hat sehr gut gefallen, wie Alexander sie in diesem "Reifeprozess" unterstützt und versucht, sie an ihr neues Leben zu gewöhnen und ihr aber andererseits immer wieder versucht zu ermöglichen, dass sie trotzdem noch soweit wie möglich unabhängig bleiben kann. Die Erzählung wechselt zwischen Claras und Alexanders Sicht ab. Dadurch konnte man auch beider Gedankengänge sehr gut nachvollziehen. Es gab nicht ganz so viele Erotikszenen wie in den letzten beiden Bänden, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Die Handlung schreitet rasch fort, und es gibt auch einige spannende Momente, gegen Schluss lief sie mir dann fast ein wenig zu rasch. Es gab ein paar Szenen in der Geschichte, die nicht ganz so realistisch waren, aber für mich war es o.k. - man weiß, dass es in Wahrheit nicht so läuft, aber mich hat das absolut nicht gestört. Einige schöne und romantische Szenen gab es auch - und was ich immer ganz toll finde - es gibt auch einen Epilog :-) Für mich also war im gesamten gesehen die ganze Serie trotz kleiner Schwächen in den ersten beiden Bänden eine Buchserie, die mir sehr gut gefallen hat und ich vergebe gerne eine Leseempfehlung dafür. Ich freue mich nun auf den nächsten Band, wo es mit Belles Geschichte weitergehen wird.