Susan Elizabeth Phillips

Der schönste Fehler meines Lebens

Der schönste Fehler meines Lebens Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50 [CH]

oder hier kaufen:

Voller Vorfreude reist Meg zur Hochzeit ihrer besten Freundin, um endlich den legendären Bräutigam kennenzulernen. Und merkt sofort: Mr. Perfect und ihre Freundin Lucy passen einfach nicht zusammen! Als Lucy schließlich kalte Füße bekommt und die Hochzeit platzt, hat Meg ein paar Feinde mehr. Allen voran den wütenden Bräutigam. Und der macht ihr das Leben zur Hölle. Bis Meg erkennt, dass Liebe eben einfach eine Himmelsmacht ist …

Die »Wynette-Texas«-Romane:

Band 1: Kein Mann für eine Nacht

Band 2: Komm, und küss mich!

Band 3: Kopfüber in die Kissen

Band 4: Wer will schon einen Traummann?

Band 5: Aus Versehen verliebt

Band 6: Der schönste Fehler meines Lebens

Band 7: Wer Ja sagt, muss sich wirklich trauen

Der schönste Fehler meines Lebens

Von: Leseratte Austria Datum: 03. August 2018

Heute stelle ich euch einen tollen Roman von Susan Elizabeth Phillips im banvalet Verlag erschienen vor: Der schönste Fehler meines Lebens. Mit 446 Seiten. Meg Koranda ist eine Frau die die Welt bereist hat, ihr Studium abgebrochen hat, von ihren reichen berühmten Eltern verstoßen wurde und nahezu Pleite ist. Ihre beste Freundin Lucy hat sie nach Wynette/Texas zu ihrer Hochzeit mit dem „Perfekten“ Ted Beaudine eingeladen. Meg lernt Ted am Vortag der Hochzeit beim Probedinner kennen und ahnt sofort das etwas nicht stimmt. Sie ist sich sicher, das Lucy und Ted nicht zusammen passen und weißt Lucy darauf auch hin. Lucy gibt zu, unsicher zu sein. So nimmt alles ihren Lauf. Kurz vor der Hochzeit will Lucy mit Ted sprechen und kündigt die Verlobung auf. Die ganze Stadt ist auf Meg sauer, denn seit dem sie da ist, läuft einiges aus dem Ruder. Ted ist ein sehr angesehenes Mitglied der Gemeinde Wynette und auch noch dazu ihr Bürgermeister. Er ist sehr klug hat zwei Studienabschlüsse und auch einiges anderes zum Vorweisen. Lucy sagt die Hochzeit ab und verschwindet sofort aus der Stadt. Nur Meg kann nicht weg, sie hat kein Geld mehr für die Bezahlung ihrer Unterkunft und versucht auch ohne zu bezahlen abzuhauen. Aber schon nach kurzer Fahrt wird sie von der Polizei aufgehalten und auch mitgenommen. Und wer sitzt neben dem Polizisten, Ted als „Alles Erlediger“ der Stadt. Alle geben Meg die Schuld an Lucy‘s Flucht und wollen, dass sie abhaut. Aber Meg darf nicht weg ohne zu bezahlen und deshalb muss sie die Geldschulden abarbeiten. Wie geht es mit Meg weiter? Wird sich Ted von der Hochzeitsabsage erholen und kann er der Stadt helfen weiter zu wachsen? In wenn verlieb sich Meg ohne es zu wollen? Kommt Meg wieder auf die Beine um sich etwas Aufzubauen? Wird die Stadt Wynette Meg in Ruhe lassen oder sie für immer herablassend behandeln? Meine Meinung: So ein toller Roman mit Happy End. Ein Auf und Ab mit all den verschiedenen Gefühlen ist Garantiert und sehr empfehlenswert. Ich konnte oft das Buch nur schwer zur Seite legen. Ein kleiner Einblick in die oberen Verdienenden zu bekommen und auch noch etwas über Golf zu erfahren, war sehr interessant. Bei dieser Geschichte merkt man, das Geld nicht das wichtigste ist, sondern die Liebe und die wahren Gefühle! 5 von 5 Sternen

Super wie immer

Von: U. Pflanz Datum: 21. July 2018

Toller Schreibstil. Locker, leicht, flüssig und humorvoll. Ich mag die Bücher der Autorin, die sind wirklich eine Suchtgefahr. Anfangen und nicht mehr aufhören war bisher bei all ihren Büchern die ich bisher gelesen habe, auch bei diesem hier. Die Autorin hält eine angenehme und unterhaltsame Spannung konsequent durch die Geschichte. Man fiebert die ganze Zeit, wie es mit Meg weitergeht. Was wird aus dem Bauprojekt oder wie entwickelt sich ihre Liebesgeschichte? Das und noch mehr fesselt einen an die Geschichte. Meg ist mir sehr sympathisch und ich finde sie entwickelt sich auch richtig weiter. Das gefällt mir persönlich sehr gut wenn sich Protagonisten weiterentwickeln. Die Geschichte wird dadurch nochmal interessanter. Das Cover ist locker und lädt zum Lesen ein. Ich kann es euch nur empfehlen. Lest es! Von mir gibt es überzeugte 5 von 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Wie immer tolle Story aber die Eltern von Meg und Ted irritieren

Von: Sina Datum: 05. January 2018

Ich liebe S.E. Phillips Romane und gerne treffe ich alte Charaktere wieder. Wenn aus den vorangegangenen Romanen über Francesca und Dallie bzw. Fleur und Jake das Alter ihrer Kinder Ted bzw. Meg nicht stimmen kann, irritiert mich das besonders und hat mich beim Lesen des Buches immer wieder aus dem Flow geholt. Aber die Story an sich ist wieder zum Schmachten schön.

irre und doch romantisch

Von: Dorothea Müller Datum: 06. November 2016

Meg hat viele Probleme, doch reist sie zu Hochzeit ihrer besten Freundin. Mr. Perfect und ihre Freundin Lucy, sie merkt schnell das hier etwas nicht stimmt. Als Lucy dann auch noch kalte Füße bekommt, platzt die Hochzeit. Meg strandet Wynette, da ihre Familie ihr den Geldhahn zu gedreht haben. Doch nicht nur der Bräutigam macht ihr das Leben schwer. Wegen der ersten Seite, habe ich das Buch beim ersten Mal weggelegt. Doch da ich schon andere Bücher von ihr gelesen haben, probierte ich es noch mal. Sobald man die erste Seite durch hat, wird es unterhaltsam. Je weiter man liest, desto interessanter und gefühlvoll. Die Veränderung die Meg durchläuft sind von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut beschrieben. Man merkt wie sie sich selbst finden und auch wie sich die Kleinstadt verändert. Teilweise ist es wirklich sehr irrsinnig, das Verhalten der Leute aus Wynette. Dadurch ist die Geschichte mal etwas anderes als, die üblichen Liebesgeschichte.

wie geht es mit Ted und Meg weiter?

Von: Karina Datum: 31. December 2015

Ich würde gerne einmal wissen, ob ich die Einzige bin, die sich eine Fortsetzung der gemeinsamen Geschichte von Meg und Ted wünscht? Das Buch "der schönste Fehler meines Lebens" endet ja mit der Hochzeit der Beiden. In "Wer Ja sagt muss sich wirklich trauen" erfahren wir im Epilog, dass Meg und Ted Eltern eines kleinen Jungen sind. Wie geht es mit den Beaudines weiter? Wird die neue umweltbewusste Golfanlage gebaut? Macht Meg Ihren Master-Abschluss? Kommt Meg mit Ihrer Schwiegermutter klar? Schnappen sich Keyla und Zoe Meg's Brüder? Ich liebe die Wynette-Romane und wüsste zugern, ob es in naher Zukunft Fortsetzungen gibt? Liebe Grüße Karina

Nachtrag.....

Von: Karina Datum: 14. November 2015

SEP sagt ja, dass alle Romane innerhalb einer Reihe (in meinem Fall die Wynette-Reihe) für sich selbst stehen, aber dennoch gibt wichtige Details zu Personen, welche in weiteren Büchern nicht erwähnt werden. Da wäre z.B. Ted, in "Küss mich wenn Du kannst" erfahren wir, dass er am 4. Juli - dem amerikanischen Unabhängigkeitstag das Licht der Welt erblickt. Kein Wort wird jedoch davon in "mein schönster Fehler" erwähnt als Ted und Meg sich am 4. Juli bei Shelby's Party gegenüberstehen. Wir erfahren, daß Ted zum "Verkauf" angeboten wird um mit dem Erlös eine Bibliothek wieder auferstehen zu lassen aber keiner seiner Freunde gratuliert zum Geburtstag. Oder Lucy, sie unterstützt Meg bei deren Hochzeit als Brautjungfer, es geht aber nicht aus dem Buch hervor, dass sie hochschwanger ist oder bereits kein Kind zur Welt gebracht hat. Da sie aber in "wer ja sagt, sollte sich wirklich trauen" an ihrem und Ted's 3. Beinahe-Hochzeitstag schon Mutter einer 2jährigen Tochter ist, hätte sie diese entweder kurz nach Meg's und Ted's Hochzeit (dann wäre sie als Brautjungfer hochschwanger gewesen) zu Welt bringen müssen oder kurz davor. Schade, dass auf solche wichtigen Dinge nicht nochmals kurz eingegangen wird. Das ist aber nur ein ganz kleiner Kritikpunkt der mich beim lesen der Bücher kurz zum Nachdenken gebracht hat.

Fortsetzung erwünscht!!!!!!

Von: Karina Datum: 14. November 2015

wer wünscht sich hier keine Fortsetzung? Hoffentlich schon in Planung!! Zugegeben, mit Meg habe ich mich erst langsam anfreunden müssen - wie wohl auch der Rest der braven Bürger Wynettes. Ted dagegen hat mich von Beginn dieses Buches fasziniert. Da ich zuvor schon mit dem 9 22jährigen Theodore Day-Beaudine Bekanntschaft schließen durfte, war sofort klar, dass Mr. Cool nur eine Fassade war hinter der sich ein überaus intelligenter, sensibler und gerechtigkeitsliebender junger Mann steckt und nicht der skrupellose , zu keinen Gefühlen fähige Aufreißer , den Meg in ihm vermutete. Bei ihr hat es eine Weile gedauert, bis sich erste Sympathiegefühle in mir regten. Lag vielleicht auch daran, dass ich mir aufgrund der Personenbeschreibung durch die Autorin kein Bild vor Augen führen konnte. Wie sieht Meg aus? Worte wie "schrullig", nicht dem allgemeinen Schönheitsideal entsprechend"......ja wie sieht sie aus? Während uns die Autorin stets ein "Portrait" ihrer sonstigen Titelheldinnen zeichnet, stehe ich bei Meg vor einem Rätsel. Sie hat wilde dichte und dunkle Locken (sind sie kurz, schulterlang, ganz lang?), sie hat große schöne Augen aber nicht das ebenmäßige Gesicht ihrer Mutter. DAs kann alles heißen. Hat sie eine große Nase, einen breiten Mund, schlechte Zähne? Ist sie hübsch, unscheinbar oder gar häßlich? Lediglich über ihren Körper lässt sich die Autorin aus: Meg hat große Hände Füße und einen megaschlanken Körper mit einem Drachen auf dem Po. Ok, nachdem sich aufgrund dieser wenigen Angaben zum Erscheinungsbild unserer Heldin kein Zugang für mich ergibt, musste ich mich über Meg's Handeln herantasten. Und das hat wirklich seine Zeit gebraucht. Mrs. Phillips ist es gelungen, das Knistern und die Spannung zwischen Ted und Meg für den Leser greifbar zu machen. Man bekommt das Gefühl, stets unmittelbar dabei zu sein. Von der ersten Begegnung bei der Trauungs-Probe bis hin zum ersten Kuss - man kann diese Leidenschaft zwischen beiden geradezu spüren. Ich war so sehr in diesem Buch angekommen, dass ich es schon fast störend empfand, dass die Geschichte damit endete, dass Meg auf Ted's Armen zum Altar getragen wird. Man möchte einfach immer weiter lesen........ Nachdem wir schon an Ted's Kindertagen teilhaben durften hoffe ich, dass es irgendwann einen weiteren Wynette-Roman gibt mit Ted und Meg als junge Familie.......

[ Rezension ] Der schönste Fehler meines Lebens

Von: Nelly Datum: 25. September 2014

[ Inhalt ] Meg hat ihr Leben so gar nicht im Griff. Trotz reicher Eltern ist sie pleite, fährt einen schrottreifen Wagen, hat keinen Job und auch keinen Plan für ihre Zukunft. Doch ihr größtes Problem ist der Bräutigam ihrer besten Freundin, den sie am Vorabend zur Hochzeit kennenlernt, und der absolut nicht zu Lucy zu passen scheint. Für Meg steht fest, dass Lucy mit Ted niemals glücklich werden kann. Und scheinbar ist auch Lucy nicht ganz von dieser Verbindung überzeugt, denn sie verlässt Ted vor dem Traualtar. Und für die kleine eingeschworene Gemeinde des texanischen Wynette steht auch schon ein Sündenbock fest: Meg. Doch schon nachdem Lucy Wynette lange verlassen hat, sitzt Meg genau da fest, denn ihr fehlt das Geld, um die Stadt zu verlassen. Wo sie hinkommt, schlägt ihr fortan Feindseligkeit und Wut entgegen. Nach langer Suche findet sie endlich einen Job im örtlichen Golf-Ressort. Doch dort stößt sie unausweichlich immer wieder auf den verlassenen Bräutigam Ted, der als Golf-Profi der Held der Kleinstadt ist. Als Ted dann einen großen Deal an Land ziehen will und der Investor ein Auge auf Meg geworfen hat, ist er zu seinem eigenen Leidwesen auf Megs Hilfe angewiesen. Und als die beiden anfangen, immer mehr Zeit miteinander zu verbringen, merken beide, dass sie sich gar nicht so unsympathisch sind. [ Cover ] Als allererstes ist mir an dem Buch dieses furchtbare Cover aufgefallen. Zum einen versteh ich immer noch nicht, dass diese Frauen-Liebes-Geschichten immer einen pinken, kitschigen Einband haben müssen. Versteht mich nicht falsch, ich liebe Pink. Aber wenn man so ein Buch im Bus auspackt, kann man die Blicke der Leute, die einem gegenüber sitzen, schon deuten... Zum anderen ist dieses Cover absolut sinnfrei. Man sieht eine hübsche lächelnde Frau, die ein silbernes Handy in der Hand hat. Tja, in dem Buch hat die Protagonistin Meg gerade mal einmal ein Handy in der Hand. Absolut null Bezug zum Inhalt des Buches. Da hat sich irgendwie keiner groß Gedanken gemacht... Schade eigentlich.... Also was dieses Cover angeht: "Setzen, sechs!" [ Positives ] Meg war mir von Anfang an sympathisch und hat mir stellenweise wirklich sehr leidgetan, da die ganze Stadt ihr das Leben zur Hölle machte und sie trotz allem den Willen hatte, ihr Leben wieder alleine auf die Reihe zu bekommen. Sie ist vielleicht ein wenig naiv und kindisch, hat das Herz aber am rechten Fleck. Ted dagegen war anfangs ein kleiner, arroganter Schnösel, dem ich am liebsten die Pest an den Hals gewünscht hätte. Aber mit der Zeiten haben Meg und ich uns in ihn verliebt. Schließlich wurde auch der Schreibstil flüssiger und besser verständlich. Außerdem baute die Autorin einen schönen Spannungsbogen auf, indem Meg von einem Unbekannte tyrannisiert wurde. Außerden war es aufregend, wie Frau Phillips es schaffte, das Ende, das man auch erwartet, herbeizuführen. [ Negatives ] Hinsichtlich des Klappentextes kann man schon relativ leicht voraussehen, was passieren wird. Bei "Der schönste Fehler meines Lebens" handelt es sich um den Teil einer Reihe, was leider nur wieder nirgends steht. Zwar schreibt die Autorin selbst in einer Anmerkung am Ende des Buches, dass die Romane selbständig nebeneinander stehen, aber leider gibt es in der Geschichte soviele Nebencharaktere, die scheinbar schon in den Vorgängerbüchern eine Rolle spielten, dass man recht schnell den Überblick verliert. Deswegen fand ich es schwer, den diesen Nebencharakteren einen tieferen Zugang zu finden. Die ersten 70 Seiten war es extrem schwer, in das Buch hineinzukommen. Zuviele Charaktere tauchten auf einmal auf, das Tempo war hoch (bereits auf Seite 35 war die Hochzeit geplatzt), es wurden Gespräche geführt, die so niemals im echten Leben statt finden würden und das Outfit jeder Stadtbewohnerin wurde bis ins Kleinste beschrieben. [ Fazit ] Trotz des langen "Gefällt mir nicht"-Abschnitts fand ich das Buch ganz schön. Die Geschichte um das Örtchen Wynette hat mich doch ganz gut unterhalten und ich bereue es nicht, das Buch gelesen zu haben.Wenn man mal was nicht so Anspruchvolles lesen will und sich trotzdem gut unterhalten, ist "Der schönste Fehler meines Lebens" eine gute Wahl. Ich werde auch die anderen Teile mir noch holen und lesen. Daher vergebe ich 4 Sterne

Von: Letanna (Lovelybooks) Datum: 08. August 2011

"Die Geschichte hat mich gefesselt und ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen."

Von: EmmaWoodhouse (Lovelybooks) Datum: 08. August 2011

"Es ist lustig, die Dialoge sind der Hammer und die Charaktere einfach bezaubernd."

Von: Seidenhauch (Lovelybooks) Datum: 08. August 2011

"Dieses Buch zu lesen ist einfach ein aufregendes und wunderschönes Erlebnis."

Von: Anne1984 (Lovelybooks) Datum: 08. August 2011

"Eine wirklich unterhaltsame und süße Liebesgeschichte die an warmen Sommertagen auf dem Balkon oder am Strand Spaß macht."