Manuela Inusa

Der fabelhafte Geschenkeladen

Der fabelhafte Geschenkeladen Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50 [CH]

oder hier kaufen:

€ 8,99 [D] | CHF 11,00 [CH]

oder hier kaufen:

Orchid liebt ihren kleinen Geschenkeladen, mit dem sie sich ihren Lebenstraum erfüllt hat. In Orchid’s Gift Shop gibt es alles, was das Herz begehrt, wie wunderbare Düfte, Badeperlen und selbstgemachte Kerzen. Doch das größte Geschenk, das Orchid anderen gibt, ist ihre Zeit. Immer gut gelaunt hat sie stets ein offenes Ohr für jedermann. Nur ein Mensch vertraut sich ihr nicht an, und das ist ausgerechnet Orchids Freund Patrick. Schon länger scheint es in der Beziehung zu kriseln, doch selbst ihre besten Freundinnen wissen keinen Rat. Und als Orchid endlich beschließt, Patrick vor die Wahl zu stellen, erfährt sie etwas, das sie nie für möglich gehalten hätte …

Ein wieder wunderbarer Roman über die Valerie-Lane

Von: jasminsbooks Datum: 20. April 2019

Und auf ein Neues hat mich die Autorin Manuela Inusa voll und ganz überzeugen können. Ihre wunderschönen Geschichten aus der Valerie Lane fesseln mich einfach immer wieder. So auch dieses Mal. Der leichte Schreibstil der Autorin hat mich erneut wieder so durch die Seiten fliegen lassen. Man fühlt sich bei jedem Buch über die Valerie Lane, als ob man nach Hause käme. Natürlich sind auch wie bei den vorherigen Büchern wieder die altbekannten Personen dabei. Dieses mal geht es um Orchid die man ebenfalls schon kannte, jedoch eher einen sehr ruhigen Charakter hat. So ist sie mir zwar in den anderen Büchern schon aufgefallen, aber ich kannte sie bisher noch nicht so gut wie alle anderen. Das Ende kam dieses mal mit einem sehr überraschenden Schluss, mit dem ich keineswegs gerechnet hatte. Aber gerade solche überraschenden Momente, machen ein gutes Buch ja auch aus. Wer also eine Buchreihe zum wohlfühlen sucht und sich in einem Buch einfach fallen lassen möchte, dem kann ich diese Reihe nur ans Herz legen.

Orchids bittersüße, aber schöne Geschichte

Von: Jacki von Datum: 12. April 2019

Cover: Ich bin kein großer Fan der Farbe Gelb, aber das Cover passt trotzdem nicht nur perfekt zur restlichen Reihe, sondern auch zur Protagonistin. Es ist bunt, hell und ausgelassen - wie Orchid. Meine Meinung: Mein fünfter Ausflug in die Valerie Lane - ach, bin ich froh, dass es nicht mein letzter gewesen ist. Auch mit Orchid, der fröhlichen Besitzerin des Geschenkeladens war es wieder mal toll. Ich muss zwar zugegeben, dass es dieses Mal etwas weniger Valerie-Lane-Charme gab, als in den anderen Teilen. Stattdessen stand aber Orchids Familie mehr im Fokus und auch das fand ich schön. Und auf Szenen mit den anderen Ladenbesitzerinnen musste natürlich nicht gänzlich verzichtet werden. Mittwochstreffen, ein Flohmarkt und eine Stadtführungen geben dem Roman den gewissen Wohlfühlfaktor. In Orchids Geschichte herrschte trotzdem eine andere Stimmung, als ich sie erwartet hätte. Sie ist nicht fröhlich und ausgelassen, sondern bittersüß geprägt. Orchid steht zwischen zwei Männern und dieser Zwiespalt quält sie. Doch ihr größtes Problem ist, dass ihr Freund Patrick Geheimnisse vor ihr zu haben scheint. Und nicht nur Orchid wollte unbedingt erfahren, was dahinter steckt. Auch mich hat dieses Geheimnis sehr neugierig gemacht. Die Autorin baut hier einen guten Spannungsbogen auf, weil in den richtigen Momenten die Szenerie wechselt und man verzweifelt auf die Auflösung pocht. Als diese dann endlich kommt, wird Orchid von ihr aus der Bahn geworfen. Sie ist hin und her gerissen und trifft dadurch nicht unbedingt die besten Entscheidungen. Als Leserin verzweifelt man schon fast, aber dann am Ende trifft Orchid die (für mich) einzig richtige Entscheidung - alles andere hätte sich falsch angefühlt. Das Ende ist wie alles andere bittersüß, aber absolut stimmig und hat mich definitiv berührt. Auch das Ende der Valerie-Lane-Reihe rückt damit immer näher. Ich wünschte, ich müsste diese wunderbare Straße und ihre Besitzerinnen niemals verlassen. Fazit: Ich finde es toll, dass alle Ladenbesitzerinnen der Valerie Lane eine ganz eigene, völlig andere Geschichte bekommen. Orchids Geschichte war bittersüß, aber dadurch nicht weniger schön. Man spürt Orchids inneren Zwiespalt, durch das Geheimnis ihrer Freundes wird die Spannung aufrecht erhalten und trotz dem großen (Gefühls-)Chaos findet das Buch zum Ende hin in die richtigen Bahnen zurück.

Valerie Lane

Von: Manuela G. Datum: 26. March 2019

Zum Inhalt: Klappentext Orchid liebt ihren kleinen Geschenkeladen, mit dem sie sich ihren Lebenstraum erfüllt hat. In Orchid´s Gift Shop gibt es alles, was das Herz begeht, wie wunderbare Düfte, Badeperlen und selbstgemachte Kerzen. Doch das größte Geschenk, das Orchid anderen gibt, ist ihre Zeit. Immer gut gelaunt hat sie stets ein offenes Oh für jedermann. Nur ein Mensch vertraut sich ihr nicht an, und das ist ausgerechnet Orchids Freund Patrick. Schon länger scheint es in der Beziehung zu kriseln, doch selbst ihre besten Freundinnen wissen keinen Rat. Und als Orchid endlich beschließt, Patrick vor die Wahl zu stellen, erfährt sie etwas, das sie nie für möglich gehalten hätte. Meine Meinung: Ich liebe die Valerie Lane Reihe und habe mich auf diesen 5. Band sehr gefreut. Orchid wirkte immer sehr geheimnisvoll. Ich bin aber leider beim Lesen ihrer Geschichte nicht so richtig mit ihr warm geworden. Denn ihr Verhalten Patrick und Tobin gegenüber ist irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes. Auch das Verhalten der beiden Männer fand ich doch etwas unrealistisch. Dann passiert im Laufe der Geschichte noch etwas, wo ich dachte: Das mußte jetzt nicht auch noch unbedingt sein. Ich war so verzaubert von den ersten vier Bänden und den Menschen der Valerie Lane. Schade, dass die Geschichte um Orchid den letzten Band der Reihe ziert. Irgendwie hätte ich mir einen anderen Abschluß gewünscht. Das Setting ist natürlich wieder großartig und auch die Charaktere sind toll getroffen. Man sieht diese lebendige, liebevoll gestaltete Straße bei Lesen richtig vor sich. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und man fliegt nur so durch die Geschichte hindurch. Man hat das Gefühl zu alten Bekannten zurückzukommen und ich habe mich in deren Kreis in der Valerie Lane wieder richtig wohlgefühlt. Auch wenn ich einige Entscheidungen von Orchid nicht nachvollziehen kann. Dass wir ihre Familie hier kennenlernen durften, empfand ich als eine totale Bereicherung für das Buch. Cover: Das Cover ist traumhaft schön und passt wunderbar zu der kompletten Reihe. Fazit: Freundschaft wird in der Valerie Lane großgeschrieben und mir sind die Charaktere mittlerweile sehr ans Herz gewachsen.

Orchids Geschichte

Von: The Book Storys Datum: 24. March 2019

Wieder habe ich einen weiteren, neuen Band einer der Freundinnen aus der Valerie Lane gelesen und wieder war ich grenzenlos begeistert. Wer es noch nicht weiß, wir lesen in der Reihe der Valerie Lane über fünf Freundinnen, welche alle, jede für sich, einen Laden führen. Und diese Läden sind in der romantischsten Straße der Welt. So lesen wir in jedem Band über eine Freundin und ihre Liebesgeschichte. Diesmal geht es um Orchid, die letzte im Bunde der fünf Freundinnen. Sie ist eine Persönlichkeit, welche immer direkt sagt was sie denkt, aber dass natürlich überhaupt nicht böse meint und die wirklich jedem, ob Freunden oder Kunden in ihrem Geschäft, ein offenes Ohr anbietet. Sie versucht auch immer mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und ist stets guter Laune. Das ist Orchid eine sonnige und lebensfrohe Frau. Sie führt den Geschenkeladen in der Valerie Lane, dieser beinhaltet eine Vielzahl von Geschenkartikeln. Also zum Beispiel Trinkbecher, Herzkissen, Kerzen, Badeperlen, Parfüm und noch vieles weiteres bietet sie an. Obwohl sie so eine lebensfrohe Frau ist gibt es natürlich auch Probleme in ihrem Leben, denn seit vier Jahren führt sie eine schöne und gute Beziehung mit Patrick, welche aber langsam einschläft. Patrick ist schon immer verschwiegen und möchte nichts von seinem früheren Leben preisgeben, sodass Orchid immer mehr das Gefühl bekommt, dass Patrick etwas verschweigt. Bis zu dem Tag an dem er das Geheimnis lüftet und nichts mehr so ist wie es mal war. Und dann ist da noch ein weiterer Mann in Orchids leben getreten der sie an vielen zweifeln lässt. Also die hauptsächliche Frage in diesem Buch ist: Wie wird Orchid sich entscheiden? Auch diese fünfte Geschichte aus der Valerie Lane war wieder Meisterhaft. Wieder hatte ich eine Achterbahnfahrt der Gefühle, man liebt, trauert und wütet mit den Charakteren mit. Man ist Eins mit ihnen. Ich schwärme euch immer wieder von dem grandiosen Schreibstil von Manuela Inusa vor und auch dieses Mal war es wieder zauberhaft. Ich liebe es mit welcher Leidenschaft sie die Charaktere und auch die Valerie Lane beschreibt, wie viel Liebe zum Detail in den Geschichten steckt. Ich sag es immer wieder gern: Man liest die Geschichte nicht, man erlebt die Geschichte. Man ist bis jetzt immer die Person selbst gewesen, so war es auch dieses Mal: Ich war Orchid und ich musste mich entscheiden und habe das alles durchlebt. Wie immer lege ich euch ans Herz die Reihe in ihrer chronologischen Reihenfolge zu lesen, damit ihr die Geschichte komplett versteht und miterleben könnt. Falls ihr die Möglichkeit habt lest diese Reihe, sie macht einen so unendlich glücklich!

Tolle Fortsetzung, allerdings stimmt die Paarchemie nicht ganz

Von: bookishhearts Datum: 19. March 2019

Bei "Der fabelhafte Geschenkeladen" von Manuela Inusa handelt es sich um den 5. Band der "Valerie Lane" - Reihe von Manuela Inusa. Da ich die vorherigen Bände sehr genossen habe, war ich auf diesen Band ebenfalls sehr gespannt. Und ich wurde beim Lesen auch nicht wirklich enttäuscht, da man sich auf ein neues in die Geschäfteinhaber der Valerie Lane verliebt. Im Mittelpunkt des Geschehens steht in diesem Band Orchid, die einen kleinen, aber feinden Geschenkeladen führt und immer ein offenes Ohr für die Sorgen der anderen hat, während ihr eigenes Leben nicht so ganz verläuft, wie sie es sich erhofft. Sie ist bereits seit Jahren mit Patrick zusammen. Allerdings erscheint ihr das Leben mit ihm zum Einen sehr eintönig. Zum Anderen hat Orchid das Gefühl, dass Patrick Geheimnisse vor ihr hat. Als sie ihn dann vor die Wahl stellt sich zu offenbaren, erfährt sie Dinge, die ihr Leben auf den Kopf stellen. Orchid hat mir als Figur sehr gut gefallen, da sie sehr offen ist und ein gutes Herz besitzt. Wobei ich gleichzeitig auch gestehen muss, dass mir ihre Wankelmütigkeit zwischenzeitlich auch ein wenig auf den Keks gegangen ist und ich ihr finale Entscheidung zum Ende hin nicht so ganz nachvollziehen konnte. Allerdings muss ich gleichzeitig auch gestehen, dass mir Patrick als Figur so gar nicht gefallen hat. Er wird die ganze Zeit mehr als unsympathisch dargestellt, so dass sein Charakterwandel, den er zum Ende hin durchmacht, nicht so ganz abnimmt. Ich habe mich beim Lesen die ganze Zeit gefragt, was Orchid bei ihm hält?! Obwohl es ein Buch aus einer Reihe handelt, kann man diesen Band als eigenständigen Roman sehen. Wobei ich schon empfehlen möchte, die Bücher in der erschienen Reihenfolge zu lesen, so dass man nicht gespoilert wird. Auch wenn man die anderen Bände bislang nicht kennt, kann man diesen Roman lesen und fühlt sich sofort heimelig in der Valerie Lane. Die anderen Geschäfteinhaberinnen können wie gewohnt auch alle ihren eigenen Charme in diesem Buch mit einfließen lassen. Man erfährt, wie es den anderen Figuren aus den bisherigen Bänden weiterhin ergangen ist, wodurch alles sich zu einem schönen Ganzen zusammenfügt. Manuela Inusas Schreibstil ist erneut locker leicht und idyllisch zugleich, so dass man tief in die Handlung eintaucht und sich sehr gut in die Figuren hineinversetzt. Man fliegt förmlich durch die Handlung und wundert sich irgendwann wie man so schnell zum Ende kommen konnte. Generell ist dies erneut eine wirklich interessante und traumhafte Fortsetzung. Allerdings muss ich eine etwas größere Kritik dahingehend anbringen, dass Orchids Chemie mit Patrick irgendwie nicht so ganz stimmig ist. Man empfindet einfach zu viel Mitleid mit Orchid, als dass man ihre Entscheidungen Patrick gegenüber so recht nachvollziehen mag. Fazit Und auch wenn "Der fabelhafte Geschenkeladen" ein durchaus interessantes Buch ist, dass in einer wirklich märchenhaften Kulisse spielt, ist dieses Buch meiner Ansicht nach der bislang schwächste Band der "Valerie Lane" - Reihe von Manuela Inusa. Ich freue mich aber dennoch auch bereits auf den nächsten Band und kann daher eine Leseempfehlung für die Reihe aussprechen! Note: 2- (💗💗💗💗)

Die fabelhafte Orchid

Von: Lea's Lesezauber Datum: 19. March 2019

Irgendwie habe ich mich besonders auf diesen Teil gefreut, entweder liegt es daran das sie von Anfang an irgendwie immer im "Rampenlicht" steht oder an der interessanten Konstellation ihrer Liebe. Denn in den letzten Teilen wurde immer deutlicher und besonders im letzten Band, dass Orchid's Gefühle oftmals genau das Gegenteil sind als das was sie versucht vorzugeben. Dabei macht sie das auf eine Art und Weise, bei der einem schnell klar wird sie hat etwas zu verbergen. Eigentlich ist sie auch gar nicht mehr so glücklich mit Patrick aber sie hat immer versucht das zu überspielen. Dann kommt jedoch einiges ans Licht und die ganze Geschichte entwickelt sich in eine neue Richtung. Natürlich war es auch etwas vorhersehbar was genau passieren würde, das hat mich aber überhaupt nicht gestört, ich liebe die Charaktere und die Valerie Lane und freue mich auf jeden neuen Besuch dort. Was mich aber sehr gewundert hat war die Tatsache, dass einfach der Laden nicht so im Vordergrund stand wie eben in den anderen Teilen. Es ging hauptsächlich um Orchid's Liebesleben und da es da auch etwas durcheinander ist kommt der Laden dann doch etwas kurz. Trotzdem darf man als Leser auch einen Blick auf die tollen Geschenke werfen, die Orchideen in ihrem Laden verkauft. Natürlich wissen wir auch schon einiges über sie aus den letzten Bänden und ich finde ihre Entwicklung wirklich sehr gut. Man lernt sie auch nochmal neu kennen und vor allem von einer anderen Seite das hat mir gut gefallen. Das Buch ist dann auch schon wieder so schnell vorbei, dass ich es traurig finde die Valerie Lane wieder zu verlassen. Aber es kommt ja Gott sei dank noch ein weiterer Teil! Fazit: Die Autorin schafft es immer wieder mich in diese niedliche Straße zu locken und ganz abzuschalten. Ich verschlinge jeden einzelnen Teil und freue mich jetzt schon riesig auf den nächsten Teil auch wenn es so langsam auf das Ende der Reihe zu geht. Die Bücher sind so wunderbar für zwischendurch wenn man einfach mal etwas Harmonie tanken möchte und dabei ganz liebenswertere Frauen treffen möchte!

Rezension: Der fabelhafte Geschenkeladen

Von: Antje Datum: 18. March 2019

Rezension zu "Der fabelhafte Geschenkeladen" Klappentext: "Orchid liebt ihren kleinen Geschenkeladen, mit dem sie sich ihren Lebenstraum erfüllt hat. In Orchid’s Gift Shop gibt es alles, was das Herz begehrt, wie wunderbare Düfte, Badeperlen und selbstgemachte Kerzen. Doch das größte Geschenk, das Orchid anderen gibt, ist ihre Zeit. Immer gut gelaunt hat sie stets ein offenes Ohr für jedermann. Nur ein Mensch vertraut sich ihr nicht an, und das ist ausgerechnet Orchids Freund Patrick. Schon länger scheint es in der Beziehung zu kriseln, doch selbst ihre besten Freundinnen wissen keinen Rat. Und als Orchid endlich beschließt, Patrick vor die Wahl zu stellen, erfährt sie etwas, das sie nie für möglich gehalten hätte …" Cover: Das Cover reiht sich super in die Vorherigen 4 ein und bildet einen wunderschönen, freundlichen und einladenden kleinen Laden ab. Der Eingangsbereich ist mit Herzballons und Blumen geschmückt und lässt einen kaum eine andere Chance als einen Blick hinein zu werfen. Inhalt: Orchid ist eine von sechs Ladenbesitzern der Valerie Lane. Sie hat sich ihren Traum erfüllt, in dem sie in dieser Straße einen kleinen Geschenkeladen eröffnet hat. Doch Orchid ist ein Mensch, der locker und froh durch das Leben geht, doch wie sieht es hinter dieser Fassade aus? Als sie dann auch noch ihren Freund Patrick vor ein alles entscheidende Wahl stellt, erfährt sie Dinge über ihn, die sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. Meine Meinung: Das Buch zeigt eine weitere Ladeninhaberin der Valerie Lane. Die Charaktere sind wieder allesamt toll und der Schreibstil lässt sich wieder super lesen. In den vorhergehenden Teilen empfand ich den Zusammenhalt und den Umgang der Freundinnen und Ladeninhaberinnen einfach wundervoll. Dies ist in diesem Teil einfach kaum zur Geltung gekommen und es wurde nicht viel Zeit im Laden verbracht und dadurch fehlte mir die Leidenschaft von Orchid für ihren Laden. Auch Tobin kam mir etwas zu kurz. Die Geschichte um Patrick empfand ich nicht wirklich realistisch, sondern eher einem Film entsprungen, sodass sie mich nicht richtig begeistern konnte. Fazit: Der Roman an sich ist nicht schlecht, konnte mich aber in der Reihe leider nicht überzeugen. Vielen Dank an den blanvalet-Verlag für das Rezensionsexemplar. Klappentextquelle: https://www.amazon.de/fabelhafte-Geschenkeladen-Roman-Valerie-Lane-ebook/dp/B07BJ7B484/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1552932778&sr=1-1&keywords=der+fabelhafte+geschenkeladen

Tolles Buch...

Von: EvaMaria Datum: 18. March 2019

Hier haben wir wieder einen weiteren entzückenden Teil der Reihe um die Valerie Lane und dieses Mal steht der Geschenkeladen und seine Besitzerin Orchid im Mittelpunkt. Diese ist immer gut gelaunt und scheint auch ein glückliches Leben zu haben, aber da ist ihr Freund Patrick, der sich ihr gegenüber einfach nicht öffnet und sehr geheimnisvoll tut. Aktuell ist es aber so, dass Orchid mehr aus einer Beziehung haben will und so spricht sie ihn darauf an. Auch dieser Teil der Reihe hat mich wieder definitiv begeistert, denn ich wurde toll unterhalten und es gab eine sehr schöne Achterbahn der Gefühle. Die Autorin macht es Orchid nämlich nicht leicht und so wurde noch ein weiterer Mann eingebaut, der gerne mehr von Orchid will, sodass es für den Leser auch recht spannend ist, denn ich habe regelrecht mitgefiebert für welchen Mann sie sich entscheiden wird. Ich fand das Buch auch wirklich romantisch. Es hat mich auch gefreut, dass das positive Lebensfeeling wieder nur so durch die Seiten gewirkt hat, wie es auch schon beiden Vorgängern der Reihe der Fall war. Das Setting war wieder gelungen beschrieben und ich habe mich in dieser Straße mal wieder sehr wohlgefühlt. Ich bewundere es auch sehr, wie die Ladenbesitzerinnen zusammenhalten und jeder für jeden ein offenes Ohr hat. Ist ja im normalen Leben definitiv nicht mehr der Fall. Die Protagonisten war liebevoll und reizend beschrieben. Orchid fand ich auf der Stelle sympathisch und sie hat mich total begeistert. Ich konnte ihre Taten auch sehr gut nachvollziehen, denn jeder ist doch irgendwann an einem Punkt, wo man einfach mehr will. Man trifft auch wieder ein paar alte Bekannte und sowas freut mich immer sehr, denn so bekommt man einen schönen Eindruck, was in deren Leben weiter passiert ist. Ich finde das teilweise recht interessant. Die Schreibweise war flüssig und lies sich sehr locker lesen. Die Geschichte war aus der Perspektive von Orchid erzählt, was uns einen schönen Einblick in ihr Gefühlsleben gibt. Die Handlung war sehr gut verständlich und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Das Cover ist mal wieder einfach nur entzückend und es gefällt mir wirklich sehr. Fazit: Gelungener Teil der Valerie Lane – Reihe. Schöne Liebesgeschichte mit etwas Spannung. Hat mir wirklich gut gefallen. 5 von 5 Sterne.

Endlich zurück in der Valerie Lane

Von: Svenja Krause Datum: 17. March 2019

Ein neuer Band um die Valerie Lane ist immer wie Urlaub und nach Hause kommen gleichzeitig.  Sofort ist man wieder heimisch in der kleinen Straße und kann sich fallen lassen.  Auch bei diesem Buch war es so. Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht und wunderschön.  Ich musste beim Lesen mehrmals Seufzen und verträumt innehalten. Doch auch wenn man weiß dass am Ende die richtigen Leute zusammenfinden stellt sich hier die Frage welche Konstelation es am Ende wohl wird.. Dadurch war auch für Spannung gesorgt. Zum Glück gibt es bald Nachschub.

Besonderes Geschenk in meinem Wohlfühlbücherregal

Von: Lesendes Federvieh Datum: 12. March 2019

Orchid ist die Besitzerin von Orchid's Gift Shop in der Valery Lane. In ihrem kleinen Laden gibt es alles, was das Leben ein wenig schöner macht, angefangen von Duftkerzen, Badedüften und selbstgemachten Kerzen. Doch das ganz besondere am Laden ist Orchid selbst mit ihrer guten Laune und Zuversicht. Sie hat für alle ein offenes Ohr, doch nur ihr Freund Patrick bleibt ihr gegenüber verschlossen. So ist es nicht verwunderlich, dass es in ihrer Beziehung kriselt und da ist ja auch noch der attraktive Tobin, dem der Blumenladen gehört... Auf diesen Band habe ich mich besonders gefreut, denn Orchid ist mit ihrer frischen, unbekümmerten Art meine Lieblingsladeninhaberin in der Valerie Lane geworden. Ich wurde auch nicht enttäuscht, denn "Der fabelhafte Geschenkeladen" ist genauso lebendig, humorvoll, herzlich, manchmal auch herzzerreißend wie sie selbst. Manuela Inusa hat es auch mit Band fünf sofort wieder geschafft mich von der ersten Seite an zu begeistern. Genau Orchids Temperament entsprechend geht es rasant durch ihr Leben. Sie muss sich zwischen Patrick und Tobin entscheiden. Dieser Weg dorthin ist locker, amüsant, romantisch und auch total spannend zu lesen. Ständig war ich hin- und hergerissen, wer denn nun besser zu ihr passt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, doch viel zu schnell war ich am Ende angelangt, das für mich die Geschichte perfekt abrundet, mich aber auch ein wenig wehmütig zurück lässt. Manuela Inusa ist auch diesmal wieder ein wunderschöner Roman über die Freundinnen aus der Valerie Lane gelungen, den ich sehr, sehr gerne gelesen habe. Fazit: "Der fabelhafte Geschenkeladen" ist ein besonderes Geschenk in meinem Wohlfühlbücherregal.

Mein liebster Teil der Valerie Lane!

Von: Novemberträumerin Datum: 09. March 2019

{spoilerfrei} Vorab erstmal Folgendes: Dies ist der fünfte Teil der Valerie- Lane Reihe. Die Bücher kann man unabhängig voneinander lesen, jedoch erhalten sie immer Spoiler der vorherigen Bände. Cover Wie auch die anderen Cover der Reihe, hat auch dieses wieder den kleinen Laden der Protagonist abgebildet, wodurch man sich allein dadurch schon in die Geschichte und in die Valerie Lane reinfühlen kann. 5 /5 🦋e Inhalt Orchid ist seit langem mit ihrer ersten großen Liebe Patrick glücklich und doch merkt man schon sehr schnell, dass ihr bei jedem Gedanken an ihn, bei jedem Gespräch mit oder über ihn, auch immer wieder negative Gefühle in den Sinn kommen. Als Leser/in erfährt man schrittweise immer mehr über Orchid, ihre Beziehung und Patrick. Gemeinsam mit Orchid macht man sich auf die spannende Suche nach dem Grund für Patricks Zurückgezogenheit und bemerkt immer stärker Orchids Zwickmühle. Obwohl ich in manchen Momenten ihr Handeln gar nicht nachvollziehen konnte, konnte ich mich dennoch größtenteils mit ihr identifizieren und mich teilweise in ihre Situation reinfühlen, besonders was den „gebrochenen Flügel“ angeht (wer das Buch liest, versteht, was ich meine). Auch gefiel mir, dass neben ihren Freundinnen der Valerie Lane, auch Orchids Schwester eine Rolle spielte. Man konnte mitfiebern, mitfühlen und am Ende floss sogar eine kleine Träne (und das heißt bei mir was!). 5/ 5 🦋e Schreibstil Wie auch in den anderen Büchern der Reihe, beschreibt der Erzähler überwiegend aus der Sicht der Protagonistin, sodass auch ihre Gefühle und Gedanken dem/ der LeserIn präsent sind. Der Schreibstil dieser Reihe hat was besonderes an sich… er ist so idyllisch, märchenhaft und lässt einen wunderbar in dieser Welt eintauchen. Manuela Inusa konnte mal wieder auf voller Länge überzeugen und ich hatte von Seite eins das Gefühl, gerade in der Valerie Lane zu sein. Wie gerne, würde ich mal wirklich dort sein! Zudem kam durch Orchids Dilemma eine extra Portion Spannung dazu. 5 /5 🦋e Fazit Ein fantastisches Buch! Ich würde fast sagen, es ist sogar mein Liebstes der Reihe. Und mit einem weinenden und einem lachenden Auge erwarte ich nun den sechsten Band. Mit einem lachenden Auge, weil ich mich so auf einen weiteren Teil der Freundinnen freue, mit einem weinenden, weil es der letzte Teil ist.

Eine Geschichte mit überraschenden Wendungen...

Von: Kathrins Home Datum: 08. March 2019

„Hach... Es gab so schöne Liebesgeschichten, die hier in der Valerie Lane entstanden sind. Wie sehr wünschte sie sich auch eine für sich...“ (S. 74) In der geschichtsträchtigen Valerie Lane in Oxford – benannt nach der guten Seele Valerie Bonham, einer Ladenbesitzerin, die sich Anfang 1900 liebevoll um andere kümmerte – gibt es insgesamt 6 Ladengeschäfte: Ein Teegeschäft „Lauries Tea Corner“; einen Strickwarenladen „Susans Wool Paradise“; ein Süßwarengeschäft „Keira`s Chocolates“; einen Antiquitätenladen „Ruby`s Antiques“, einen Geschenkeladen „Orchid`s Gift Shop“ und einen Blumenladen „Emily`s Flowers“, der übrigens von dem einzigen männlichen Ladeninhaber in dieser Straße geführt wird. Im 5. Band (der ebenso wie alle anderen Bände der Valerie-Lane-Reihe alleine gelesen werden können) dürfen wir nun Orchid begleiten, das „Kücken“ in der Valerie Lane. Sie betreibt voller Leidenschaft und Energie einen kleinen Geschenkeladen am Ende der Straße. Diese Charakterzüge sind typisch für ihr Leben und wie gerne möchte sie dieses mit ihrem Freund Patrick verbringen. Doch leider ist dieser eher der schweigsame, zurückhaltende Typ... ganz anders als Tobin, der als einziger Mann einen Laden – das Blumengeschäft – in der Valerie Lane führt. Wie sich bereits in den anderen Bänden angedeutet hat, funkt es zwischen den beiden... wobei die Funken offensichtlich nicht immer leidenschafter Natur sind ;) oder vielleicht geraten die beiden genau deshalb immer wieder aneinander? Wer nun aber glaubt, den Inhalt des Buches zu kennen, dem sei gesagt: die Valerie Lane ist immer für eine Überraschung gut! Leider in diesem Fall nicht nur im positiven Sinne, denn die Ladeninhaberinnen müssen auch Abschied nehmen... Gewohnt locker und mit einer wunderbaren bildhaften Sprache lässt uns Manuela Inusa an den Geschehnissen teilhaben. Auch dieses Mal wieder kann ich die einzelnen Frauen, Männer und ihre Läden vor meinem inneren Auge sehen – verstärkt durch das erneut wunderbare Buchcover, dieses Mal in fröhlich-energischem Gelb gehalten, welches Orchids Typ widerspiegelt und zum Eintreten einlädt. Leider ist die Geschichte – zugegeben mit so mancher unerwarteten Wendung – viel zu schnell erzählt und nicht zum ersten Mal wünsche ich mir, es gäbe einen Sammelband mit allen Büchern in einem, so dass man nicht so schnell wieder Abschied von der Valerie Lane und ihren Bewohnern nehmen muss. 299 Seiten sind halt schnell „ausgelesen“ - die weiteren Seiten werden gefüllt durch Rezepte bzw. Bastelanleitungen bzw. die Vorschau auf den letzten Band (6.) der Reihe, mit dem wir dann wohl endgültig Abschied von der Oxforder Valerie Lane nehmen müssen. Wer eine unterhaltsame Leseempfehlung für ein Wochenende oder eine Zugreise haben möchte, dazu die kleinen Gassen Oxfords und liebevolle Gastgeberinnen liebt, dem mag ich diesen Band ans Herz legen... und bin mir sicher, der Wunsch nach den anderen Bänden der Reihe wird sicherlich geweckt ;)

Zurück in der Valerie Lane

Von: U. Pflanz Datum: 08. March 2019

Es ist immer wieder ein schönes Gefühl in die Valerie Lane zurückzukommen. Diesmal geht es um Orchid, die ihren Geschenkeladen mit Herzblut führt. Allerdings gibt es da zwei Männer, die ihre Gedanken nicht ruhen lassen. Das schöne in der Valerie Lane ist, dass man mit Problemen nicht alleine da steht. Denn es ist wie eine große Familie. Die Autorin hat es wieder geschafft den Zauber dieser Straße auf mich zu übertragen. So gerne würde ich mal durchschlendern und in dem Geschenkeladen stöbern. Was mir persönlich immer sehr gut gefällt, dass man auch wieder auf die bereits bekannte Charaktere trifft und deren Werdegang mitverfolgen kann. Das ist bereits wie nach Hause kommen und wohlfühlen. Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht, flüssig und bildlich. Sehr angenehm zu lesen und man hat alles schön vor Augen. Auch diesen Band habe ich wieder weggesuchtet und flog nur so durch die Seiten. Jetzt freue ich mich auf den nächsten Teil dieser Reihe und bin gespannt was sich die Autorin da einfallen lässt. Glasklare Leseempfehlung und überzeugte 5 von 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Unterhaltsamer Teil der Valerie Lane Reihe

Von: Fanti2412 Datum: 07. March 2019

Bereits zum fünften Mal sind wir zu Gast in der Valerie Lane. In dieser kleinen romantischen Einkaufsstraße in Oxford hat vor über 100 Jahren Valerie Bonham, nach der die Straße benannt wurde, einen Gemischtwarenladen betrieben und war auch die gute Seele des Viertels. Nach ihrem Vorbild führen dort heutzutage fünf Freundinnen ihre kleinen Geschäfte. Nach Laurie’s Teacorner, Keira’s Chocolates, Ruby’s Antiques und Susans Wool Paradiese lernen wir in diesem Teil Orchid und ihren Gift Shop näher kennen. Orchid lebt mit ihrem Freund Patrick zusammen und hat sich mit ihrem kleinen Geschenkeladen einen Traum erfüllt. Sie stellt selbst Kerzen her und verkauft auch sonst viele schöne Dinge, wie Düfte, Kissen usw. Orchid hat ein gutes Herz und immer ein offenes Ohr für andere. Nur bei ihrem Freund Patrick hat sie das Gefühl, dass er sich ihr nicht öffnet und etwas vor ihr verbirgt. Sie versucht ihn öfter darauf anzusprechen aber Patrick macht immer dicht und schweigt. Bald kann Orchid das nicht mehr ertragen und sie setzt ihm die Pistole auf die Brust. Doch durch das was sie dann erfährt, ist plötzlich alles anders und da ist auch noch Tobin aus dem Blumenladen, der ihr andauernd im Kopf herumspukt. Es war schön, wieder in die Valerie Lane zurück zu kehren und die netten Ladenbesitzerinnen und die Stammkunden wieder zu erleben. Die Autorin lässt ihre Leser auch wissen, wie es den anderen in der Zwischenzeit ergangen ist und welche Neuigkeiten es in deren Leben so gibt. Aber im Mittelpunkt steht diesmal Orchid. Ich muss sagen, ich konnte Orchid gut verstehen, dass sie mit ihrem schweigsamen Freund so nicht mehr zurecht kam. Mich hätte es auch sehr gestört, ständig das Gefühl zu haben, dass der Partner etwas verbirgt. Auch versucht Patrick es Orchid immer Recht zu machen und entwickelt nie mal eigene Ideen. Das würde mich auch nerven. Als Patrick dann endlich auspackt und Orchid alles über seine Vergangenheit erzählt und auch sein Geheimnis lüftet, war ich ziemlich überrascht. Aber ich fand die Story ein bisschen zu dick aufgetragen und vielleicht etwas überzogen, auch wenn es so etwas in der Realität wohl tatsächlich gibt. Dass Orchid mit dieser Lebenslüge nicht leben konnte, war für mich auch ein Stück weit verständlich. Wie schnell sie sich dann allerdings Tobin zuwendet, war für mich wiederrum unverständlich. Wenn eine langjährige Beziehung zerbricht, wäre ich nicht sofort bereit, eine neue zu beginnen, auch wenn das Kribbeln sehr groß ist. Allerdings sind das auch meine einzigen Kritikpunkte. Denn dann ändert sich die Geschichte und auch Orchid verändert sich und trifft eine Entscheidung, die ihr Leben noch mal auf den Kopf stellt. Dann war es wieder der gewohnt romantische und auch fesselnde Stil, der mir in allen bisherigen Büchern der Reihe so gut gefallen hat. Das Gefühl, nach längerer Zeit wieder zu alten Bekannten zurück zu kehren, stellte sich wieder ein und ich habe mich in der Valerie Lane im Kreis der Freundinnen wohl gefühlt. Der angenehme, lebendige Schreibstil hat mich schnell durch die Geschichte fliegen lassen und viel zu schnell war der Besuch in der Valerie Lane beendet. Aber im 6. und wohl letzten Teil dürfen wir alle noch mal in die schöne, romantische Einkaufsstraße und zu den Menschen mit den großen Herzen zurückkehren! Fazit: 4 von 5 Sternen

Das Buch passt perfekt zur Reihe und ist wunderschön.

Von: Samy Datum: 05. March 2019

Ich weiß gerade garnicht so recht wie ich es beschreiben soll. Als ich das hier schreibe bin ich gerade fertig geworden mit dem Roman. Er ist wunderschön. Der beste bis jetzt aus der Reihe muss ich gestehen. Die Geschichte hier ist mit viel Gefühl gespikt, natürlich haben die anderen auch viel Gefühl enthalten aber hier fühlt es sich einfach nochmal mehr an. Als wäre hier eine grenze überschritten worden. Der Name der Protagonistin ist uns natürlich schon ein klein wenig bekannt und jetzt erleben wir ihre kleine Geschichte. Orchid ist ein Name der außergewöhnlich ist, für mich zumindest. Ich hab ihn weder vorher gehört noch schon einmal gelesen. Doch ich find ihn interessant, trotzdem musste ich mich dran gewöhnen. Doch das viel mir beim Buch wirklich nicht schwer. Schnell war ich im Lesefluss dank dem wunderschönen leichten schreibstil den die Autorin hat. Schon in den Büchern davor konnte mich die Autorin mit ihrem wunderarem Schreibstil immer wieder packen. Ich bin mir Sicher das die Autorin sich mit dieser Reihe viel mühe gegeben hat, ihr Herz dran hängt und auch nach diesen Büchern weitere wundervolle Bücher schreiben wird. Sie hat das zeug dazu. Nicht weil sie einen wunderbaren Schreibstil hat der es ermöglicht in die Welt einzutauchen, nein auch die Liebe zum detail die sich im Buch versteckt ist einfach fantastisch. Bevor das Buch erschein dachte ich eigentlich das dies das letzte der Freundinnen sein würde doch eins wird noch kommen, ein 6 Buch wo es nochmal um alle gehen wird. Die Leseprobe dazu im Buch hat mir wirklich schon Lust auf mehr gemacht. Ich kann es garnicht erwarten das dieses Buch dann auch endlich zu den anderen kommt.

Valerie Lane - eine Straße zum Wohlfühlen

Von: Ulla Leuwer Datum: 05. March 2019

Meine Meinung: Wie heißt es so schön in der Werbung für dieses Buch: "Eine Straße zum Verlieben – in der Valerie Lane werden Herzen erobert und Träume wahr ..." Dem kann ich nur zustimmen, ich habe mich tatsächlich in diese kleine Straße verliebt und freue mich immer wieder, wenn ich ein weiteres Buch aus dieser Serie in der Hand habe und lesen kann. Inzwischen sind mir als Leserin ja alle wohlbekannt und ich habe jedes Mal das Gefühl, vor Ort zu sein. Zu gerne würde ich solch eine Straße mal wirklich kennen lernen, aber das wird wohl nicht möglich sein, deshalb freue ich mich umso mehr auf eine weitere Folge. Diesmal stand Orchid im Vordergrund, sie betreibt den fabelhaften Geschenkeladen, hach, zu gerne würde ich dort mal stöbern, aber ich wiederhole mich. Also Orchid steht im Vordergrund und ich erfahre einiges sehr privates von ihr. Nicht immer kann ich jedes Verhalten von ihr nachvollziehen, aber auch nicht das, anderer Personen. Allerdings klärt sich am Ende vieles und ich kann es gut verstehen. Hier hat die Autorin mich mit einer Wendung der Geschichte überrascht, damit hätte ich so nicht gerechnet. Aber ich fand es interessant und werde hier natürlich nichts verraten. Fazit: Ich habe mich ein weiteres Mal in der Valerie Lane wohl gefühlt und freue mich schon auf das nächste Buch. Aber zunächst empfehle ich allen, auch diese Folge zu lesen.

Wieder ein wundervolles Buch aus der Valerie Lane!

Von: Eli`s Bücherecke Datum: 03. March 2019

Willkommen zurück in der Valerie Lane! Wie schön, dass ich diesen Satz mal wieder schreiben kann. Lange habe ich drauf hingefiedert, auf den mittlerweile 5. Band der Valerie Lane Reihe. Dieses Buch ist für mich ganz besonders, denn Orchid ist mein absoluter Lieblingscharakter. Umso mehr habe ich mich gefreut, endlich in ihre Geschichte eintauchen zu dürfen. Der Schreibstil der Autorin war wie schon bei den anderen Bänden sehr locker und leicht, was sich demnach auch gut lesen ließ. Orchid hat den Geschenkeladen in der Valerie Lane, den sie auch mit Herzblut betreibt. Alles wäre perfekt, wenn da nicht die zwei Männer wären, die ihr durch den Kopf kreisen. Zum einen ihr Freund Patrick, der total verschlossen ihr gegenüber ist und zum zweiten Tobin, der Blumenverkäufer von nebenan, der ihr jeden Wunsch von den Augen abliest. Das ist natürlich eine ganz schöne Zwickmühle in der sich Orchid da befindet. Aber wozu hat man Freundinnen? Laurie, Keira, Ruby und Susan stehen ihr in Sachen Liebesangelegenheiten natürlich immer zur Seite. Doch auch die wissen nicht wie sie ihr helfen können. Orchid finde ich als Charakter total interessant. Sie ist der Sonnenschein der Straße. Sie strahlt gute Laune aus und ich glaube mit ihr kann man auch Pferde stehlen. Ich persönlich mag ihren Freund Patrick überhaupt nicht. Der hat mich auch die ganze Zeit ein wenig gestört im Laufe des Buches. Das ist so ein typischer Charakter, der einem gleich unsympathisch rüber kommt. Aber auch da denkt Orchid noch das ein oder andere Geheimnis auf, was meine Meinung über ihn nicht wirklich ändern konnte. Bei Tobin dagegen sieht es schon anderes aus. Er strahlt für mich pure Lebensfreude aus und würde für Orchid durchs Feuer gehen. Diese Leidenschaft fehlt mir bei Patrick ein wenig. Tobin ist ein Romantiker durch und durch. Ich hab ihn einfach gern! In diesem band lernt man auch noch ein wenig Orchids Familie kennen, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Ihre Schwester Phoebe ist mir auch gleich super sympathisch geworden und sie steht Orchid auch immer zur Seite. Aber auch die anderen Frauen aus den Vorderbänden sind mit von der Partie. Ich meine was wäre die Valerie Lane ohne ihre Mittwoch-Treffen? Ich habe dieses Buch einfach verschlungen und konnte mich wieder zu 100% fallen lassen. Das Ende hat mich überrascht und ich kann nicht einschätzen ob ich es mag oder nicht. Ich sag mal so, ich hätte mir etwas anderes erhofft. Gerade, da Orchid mein liebster Charakter ist, war das Ende ein kleiner Schock für mich. Dennoch lohnt sich das Buch auf jeden Fall zu lesen! Einen kleinen Ausrastet hatte ich am Ende des Buches, denn ich stehe tatsächlich in der Danksagung!! An dieser Stelle, danke ich Manuela dafür. Ich bin immer noch sprachlos!

Neuigkeiten aus der romantischsten Straße der Welt

Von: zauberblume Datum: 01. March 2019

Ich habe mich ja schon riesig auf das neue Buch von Manuela Inusa gefreut. Leider aber mit einem weinenden Auge, denn dies ist nun schon der 5. Band der uns wieder in die romantischste Straße der Welt, und zwar in die Valerie Lane in Oxford entführt. Die Inhaberinnen dieser Traumläden sind mir mittlerweile schon richtig ans Herz gewachsen. In dieser wunderschönen herzerwärmenden Geschichte spielt Orchid, die Besitzerin des Geschenkeladens die Hauptrolle. Sie hat sich mit ihrem "Orchid's Gift Shop einen Lebenstraum erfüllt. In ihrem kleinen Paradies bekommt man alles was das Herz begehrt, angefangen von wunderbaren Düften, Badeperlen und ihren einzigartigen selbstgemachten Badeperlen. Orchid ist ein fröhlicher aufgeschlossener Mensch und nimmt sich immer für andere Zeit. Nur bei ihrem Lebensgefährten Patrick stößt sie auf Granit. Seinen Panzer kann sie einfach nicht durchbrechen. Außerdem scheint es ihrer Beziehung schon längere Zeit zu kriseln. Dann setzt Orchid Patrick das Messer auf die Brust und er muss sich entscheiden. Und nachdem Patrick ihr sein Geheimnis offenbart hat, ist nichts mehr wie es vorher war.... Einfach schade, dass diese absoltuen Traumgeschichten aus der Valerie Lane so schnell zu Ende gehen. Ich bin richtig verliebt in diese Buchreihe und kann gar nicht genug davon bekommen. Die sympathischen Ladenbesitzerinnen Laurie, Susan, Ruby, Keira und Orchid sind mir mittlerweile schon richtig ans Herz gewachsen. Und ich habe einfach das Gefühl alle schon gut zu kennen, es ist einfach, wie wenn man nach einer langen Reise wieder nach Hause kommt. Man fühlt sich in dieser Prachtstraße einfach pudelwohl. Und dieses Mal steht Orchid im Mittelpunkt, die anderen vier Freundinnen haben ja mittlerweile das große Glück gefunden. Orchid kämpft um eine glückliche Beziehung. Und ich kann sie verstehen, dass sie manchmal am Verzweifeln ist. Und ihr Gefühl trügt sie ja nicht, irgendwas ist mit Patrick ja nicht in Ordnung. Und bei seinem Geständnis hatte ich richtiges Gänsehautfeeling. Wie kann ein Mensch solche Ereignisse verkraften und wieder ein normales Leben führen? Die Partnerschaft von Orchid und Patrick scheint daran zu zerbrechen. Und mir hat es fürchterlich Leid getan. Außerdem gibt es ja den smarten Blumenladenbesitzer, von dem sich Orchid magisch angezogen fühlt. Doch trifft sie die richtige Entscheidung? Wer ist der Mann, mit dem sie ihr Leben verbringen will? Beim Lesen kommen auch viele Emotionen hoch und ich habe mir gewünscht, dass sie ihr Herz sprechen lässt. Außerdem ist es auch interessant einiges Neues von Laurie, Keira, Susan und Ruby zu erfahren. Genossen habe ich natürlich wieder den Mittwochabend in Lauries Teestube. Ein perfekter Treffpunkt um Neuigkeiten auszutauschen. Einfach wieder himmlisch schön! Für mich ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das mir herrliche unterhaltsame Lesestunden beschert. Wieder ein Lesevergnügen der Extraklasse. Das Rezept der Pancakes werde ich natürlich ausproberien. Das Cover ist ein echter Hingucker, verströmt schon so viel Harmonie. Selbstverständlich vergebe ich für dieses Lesevernügen der Extraklasse 5 Sterne.

Bei diesem Band fehlte mir der übliche Wohlfühleffekt

Von: sommerlese Datum: 26. February 2019

Die Romanreihe aus der Valerie Lane von Manuela Inusa geht weiter. Der fünfte Band trägt den Titel "Der fabelhafte Geschenkeladen" und erscheint ebenfalls im Blanvalet Verlag. Die Valerie Lane liegt in Oxford und ist eine der romantischsten Straßen der Welt. Dort betreibt Orchid einen Geschenkeladen, mit dem sie sich einen Lebenstraum erfüllt hat. Sie lebt in einer Beziehung zu Patrick, so richtig glücklich ist sie allerdings nicht, denn Patrick scheint etwas vor ihr zu verheimlichen und spricht nicht gern über sich und seine Kindheit. Orchid wünscht sich mehr Offenheit und ist enttäuscht, außerdem entdeckt sie ihre Gefühle für den Blumenhändler Tobin. Seit dem ersten Band mag ich die Valerie Lane Reihe von Manuela Inusa und verfolge sie gerne weiter. Mir gefällt die enge und harmonische Verbundenheit der Freundinnen und besonders den etwas altmodischen Charme dieser hübschen Einkaufsstraße im britischen Oxford, den Manuela Inusa so bildhaft schön beschreibt. Wer möchte da nicht gerne mal bummeln gehen und eine Tasse Tee trinken oder sich im Wollgeschäft umsehen. Von Erzählstil überzeugt der lockere und leicht romantische Ton der Geschichte wie immer und man fühlt sich sofort in dieser kleinen Strasse mit den liebenswürdigen Charakteren heimisch. Denn diesen Charakteren ist es zu verdanken, dass man als Leser immer wieder gerne diesem Charme der kleinen Straße erliegt. Nun wird die Geschichte von Orchid erzählt, leider konnte ich mit ihr nicht warm werden. Ihre Gefühle schwanken zwischen zwei Männern hin und her, damit verletzt sie beide, doch irgendwie denkt sie nur an sich und verhält sich recht selbstsüchtig. Dabei wirkt sie ansonsten so hilfsbereit und hat stets für andere ein Ohr. Diese Charakterzüge passen für mich nicht zusammen und ich konnte mich für ihre Gefühle nicht erwärmen. Das romantische Prickeln hätte ich mir anders gewünscht. Als sich Patrick endlich dazu entscheidet, Orchid die Wahrheit über sich zu erzählen, scheint es für einen guten Ausgang der Beziehung zu spät zu sein. Sein Geheimins wirkt recht spannend. Leider passte für mich diese Neuigkeit nicht zum üblichen Stil der Reihe, es hat etwas von kriminalistischem Hintergrund und damit wird der Charme der Geschichte völlig entzaubert. Die persönliche Entwicklung von Orchid hat mich etwas enttäuscht, auch wenn ein überraschendes Ende dann das Buch doch noch harmonisch abschliesst. Auch bei den anderen Protagonistinnen gibt es Veränderungen, die ich gerne mitverfolgt habe. Nun hoffe ich mal, dass sich Orchid doch fängt und ihren Weg nicht mehr so wankelmütig weiter geht. Der fünfte Band konnte mich nicht vollständig überzeugen, mir fehlte der übliche Wohlfühleffekt und das lag hauptsächlich an Orchids Charakter.

Orchid und ihr Geschenkeladen in der Valerie Lane

Von: Rebecca K. Datum: 25. February 2019

Orchid liebt die Arbeit in ihrem Geschenkeladen in der Valerie Lane. Es gibt dort alles was man sich nur wünschen kann, auch hat Orchid immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte ihrer Kunden und Freunde. Ausgerechnet ihr eigener Freund Patrick vertraut ihr gar nicht und das macht Orchid noch ganz verrückt und sie beginnt an der Beziehung zu ihm zu zweifeln. Erst als Orchid sich von ihm trennt erfährt sie seine ganze Geschichte und nun weiß sie nicht mehr was sie tun soll. Mich hatte die Valerie Lane Reihe von Manuela Inusa schon vom ersten Band an gereizt, aber ich hatte mich nie so ganz getraut diese zu lesen und habe somit erst mit dem Vorgängerband begonnen. Da mir dieser aber sehr gut gefallen hatte und zwei andere Teile schon auf meinem Stapel zu lesender Bücher liegt war ich sehr gespannt auf dieses Buch hier. Leider ist mir der Einstieg ins Buch sehr schwer gefallen und richtig warm wurde ich bis zum Schluss nicht so ganz. Dies lag eindeutig an Orchid, denn mit ihrem Verhalten nicht nur in Bezug auf Patrick sondern auch auf Tobin ging sie mir wirklich auf die Nerven. Dann das nichts halbes und nichts ganzes in ihrem Verhalten zu beiden Männern und als sie dann noch zu schnüffeln begann war es bei mir wirklich gleich ganz vorbei. Der Schluss war mir persönlich dann einfach zu schnell abgehandelt und so hat mich dieser Roman etwas unzufrieden zurückgelassen. Gut gefallen hat mir aber, dass der gesamte Roman vollständig aus der Sicht von Orchid erzählt war und man so nicht auch noch in Gedanken umswitchen musste. Man konnte auch dem Handlungsverlauf recht gut folgen und auch wenn ich nicht alle Entscheidungen verstehen konnte war doch alles gut nachvollziehbar beim Lesen. Auch wenn ich noch nie in Oxford war und wohl auch nie hinkommen werde, konnte ich mir die Valerie Lane und die anderen Handlungsorte recht gut während des Lesens anhand der Beschreibungen vorstellen. Die Figuren des Romans empfand ich alle sehr gut beschrieben, so dass ich sie mir problemlos vor dem inneren Auge entstehen lassen konnte. Alles in allem hatte ich mit dem Roman so meine kleinen und großen Probleme gerade wenn man mit der Hauptfigur nicht warm wird empfinde ich es als Leserin schwierig einen richtigen Zugang zur Handlung zu finden. Nach längerer Überlegung habe ich mich entschlossen vier von fünf Sternen zu vergeben.

Endlich zurück in der Valerie Lande

Von: Sarahs Bücherregal Datum: 25. February 2019

Das Leben in der Valerie Lane in Oxford geht weiter und in diesem Band geht es um Orchid, die Besitzerin des Geschenkeladens. Bereits in den vorhergehenden Büchern war angedeutet worden, dass ihre Beziehung zu Patrick nicht problemlos läuft und ihre Verliebtheit in Tobin, der den Blumenladen eröffnet hat, war auch bekannt. Doch jetzt erfahren wir endlich, warum Orchid und Patrick Probleme haben. Er redet nicht über seine Kindheit, sie weiß fast nichts über ihn und über die Jahre ist das für sie immer geheimnisvoller geworden. Das steht einer vertrauensvollen Beziehung im Weg und so ist sie innerlich schon dabei, Patrick zu verlassen, als er ihr endlich die ganze Wahrheit erzählt. Und die ist so überraschend, dass Orchid sich jetzt endgültig fragen muss, ob ihre Beziehung zu Patrick eine Zukunft hat. Ich mag die locker-leichte Erzählweise von Manuela Inusa in ihrer Valerie-Lane-Reihe sehr gerne und die Figuren sind mir inzwischen richtig ans Herz gewachsen. Da man über Patrick bisher fast nichts erfahren hatte, finde ich diese Geschichte besonders spannend, was mir sehr gut gefallen hat. Diese Entwicklung war für mich so nicht vorhersehbar, besonders der Schluss hat mich völlig überrascht. Am Rande erfährt man auch immer, wie sich die anderen Protagonistinnen weiter entwickeln, was auch die besondere Bindung an die Valerie Lane für mich ausmacht. Man möchte als Leserin oder Leser immer wissen, wie es bei allen weitergeht, auch wenn jeder Band sich einer Figur besonders widmet. Dass bald der letzte Band der Reihe erscheinen wird macht mich jetzt schon traurig und ich hoffe sehr, dass es vielleicht noch einmal eine neue Auflage der Valerie Lane gibt. Mich würde sehr interessieren, wie es in zehn oder zwanzig Jahren für Laurie, Orchid, Susan, Keira und alle anderen weitergeht. „Der fabelhafte Geschenkeladen“ von Manuela Inusa überzeugt durch leichte und gleichzeitig gefühlvolle Unterhaltung und großartige Protagonistinnen, die einen auf eine zauberhafte Reise in die schöne Valerie Lane in Oxford mitnehmen. Mir gefällt auch dieser Band ausgesprochen gut. Man weiß, was man mit diesem Romanen bekommt und wird nicht enttäuscht.

Eine schöne Reise nach Oxford

Von: Lydia Mayer Datum: 24. February 2019

Manuela Inusa entführt uns wieder in die Valerie Lane in Oxford. Diesmal ist Orchid im Mittelpunkt der Geschichte. Sie führt und liebt ihren Geschenkeladen. In dem verkauft sie nicht nur schöne Waren, sondern sie hat auch immer Zeit für die Sorgen anderer Menschen. Dabei steckt sie selbst in einem Wirbelwind ihrer Gefühle. - Soll sie bei ihrem langjährigen Freund Patrick bleiben, der seine Vergangenheit in Schweigen hüllt. - Soll sie eine Beziehung mit Torben, dem Blumenhändler, beginnen, der sie immer zum Lachen bringt und mit dem sie immer lange Gespräche führen kann. Ihre Freundinnen bedrängen sie, endlich eine Entscheidung zu fällen. Als Orchid endlich eine Entscheidung trifft, erfährt sie von ihrem Freund Torben etwas, dass sie vollkommen erschüttert und verwirrt. Ob Orchid sich für Torben oder für Patrick entscheiden wird schreibt Frau Inusa so toll, dass ich versucht war, was ich nie mache, zum Ende des Buches zu blättern und nachzuschauen. Ich konnte der Versuchung widerstehen und habe das Buch vom Anfang bis zum Ende gelesen. Ich kann das Buch nur empfehlen und freue mich schon auf den letzten Band der Valerie Lane Reihe: „Die kleine Straße der großen Herzen“. Für mein Leben nehme ich folgenden „Vorsatz“ aus dem Buch mit: Die Beschaffenheit deiner Gedanken bestimmt das Glück in deinem Leben.

Rezension zu "Der fabelhafte Geschenkeladen"

Von: Büchereule Datum: 24. February 2019

Das Cover des Buches zeigt dieses Mal den zauberhaften Geschenkeladen von Orchid. Orchid ist die 5. Ladeninhaberin der Valerie Lane. Mit ihrem kleinen Laden hat sie sich einen Traum erfüllt. Wer die ersten 4 Teile nicht kennt: Neben Orchid gibt es in der Valerie Lane noch einen Teeladen welcher von Laurie geführt wird. Laurie hat vor kurzem ein kleines Mädchen zur Welt gebracht und ist überglückliche Mutter. Dann gibt es noch die Chocolaterie von Keira. Keira zaubert mit ihren Pralinen ihren Kunden ein Lächeln ins Gesicht. Dann findet man in der kleinen Straße auch noch Susan´s Wollparadies. Susan ist sehr hilfsbereit und strickt für arme leute viele tolle und vor Allem warme Sachen und engagiert sich sehr für soziale Projekte. Und dann gibt es da noch Ruby´s Antiques. Ruby ist die jüngste Ladeninhaberin der Valerie Lane. Sie hat nach dem Tod ihrer Mutter den Laden übernommen. Ie bietet zwar auch weiterhin antique Sachen an, doch sie hat sich auf alte, wertvolle Bücher spezialisiert. Außerdem hat sie ein Teil des Tagebuchs von der berühmten Valerie Lane in ihrem Laden ausgestellt, dass zieht natürlich auch zahlreiche Kunden von überall her an. Orchis hat eine wunderbare Familie (diese besteht aus ihren Eltern, ihrer Schwester und deren Mann sowie eine kleine Tochter), und sehr tolle Freunde in der Valerie Lane. Sie hat eine Arbeit die ihr Spaß macht und sie freut sich jedes Mal sehr, wenn sie ihren Kunden mit dem perfekten Geschenk für ihre Lieben weiterhelfen kann! Es scheint also alles perfekt zu sein in ihrem Leben, wenn da nicht noch die Sache mit der Liebe wäre… Seit 4 Jahren ist sie mit Patrick zusammen. Patrick ist sehr verschlossen und lässt gerne andere entscheiden. Eigentlich weiß Orchid nicht wirklich viel über ihren Freund was ihr etwas angst macht. Als die seiner Vergangenheit ein bisschen auf die Spur gehen möchte erfährt sie etwas was sie völlig aus der Bahn wirft. Und dann gibt es da noch den atraktiven Blumenhändler Tobin der seinen Laden ebenfals in der Valerie Lane hat. Alle ihr Freunde können sehen das Orchid ihn gut findet obwohl sie sich immer mit ihm streitet. Und auch Tobin hat gefallen an Orchid gefunden. Und dann taucht da auch noch Susans Bruder Michael plötzlich wieder auf, nach dem er eine ganze weile in Australien gelebt hat. Nun wird Orchid so richtig von Ihren Gefühlen hin und hergerissen und es bleibt bis zu letzt spannend, für wen sie sich entscheidet. Mir hat auch dieser Teil der Valerie Lane – Reihe super gefallen!!! Auch wen ich das Ende etwas anders erhofft hatte, aber ich denke das ist Ansichtssache. Es wäre ja auch schlimm wenn jeder das gleiche gut fänden würde oder? Schade ist es das nun nur noch ein Teil dieser Reihe erscheint, doch das lässt auf eine neue, fantastische Reihe bzw. Einzelbände von der Autorin Manuela Inusa hoffen!