Geneva Lee

Royal Games

Royal Games Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90 [CH]

oder hier kaufen:

Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte …

Die große ROYAL-Saga von Geneva Lee: Über 1 Millionen verkaufte Bücher der SPIEGEL-Bestsellerreihe im deutschsprachigen Raum!

Die gesamte ROYAL-Saga von Geneva Lee

Clara und Alexander:
Band 1 – Royal Passion
Band 2 – Royal Desire
Band 3 – Royal Love

Bella und Smith:
Band 4 – Royal Dream
Band 5 – Royal Kiss
Band 6 – Royal Forever

Clara und Alexander – Die große Liebesgeschichte geht weiter:
Band 7 – Royal Destiny
Band 8 – Royal Games
Band 9 – Royal Lies
Band 10 – Royal Secrets

Schockverliebt

Von: sabines_lesewelt Datum: 24. September 2020

Worum geht es? Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte … Meinung Ich habe mich in diese Reihe schon vor Jahren verliebt und habe mich so gefreut, als endlich Band 8 angekündigt wurde. Und endlich hatte ich Zeit ihn zu lesen. Ich liebe den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin. Auch beide Sichten kommen nicht zu kurz. Ich muss aber auch dazu sagen, dass man ihren Schreibstil mögen muss, sonst werden 10 Bücher von ihr etwas anstrengend. Clara und Alexander liebe ich ja schon seit dem ersten Buch. Clara ist nicht mehr die junge naive Frau, sondern ist nun die Königin, die ihre eigenen Entscheidungen trifft und sich gegenüber Alexander behauptet. Sie ist eine liebevolle Mutter, eine verantwortungsvolle Königin und lässt sich von Alexander nichts vorschreiben. Alexander hingegen kämpft immer noch mit den Dämonen seiner Vergangenheit. Er möchte am liebsten jeden kontrollieren und für gewöhnlich ist er es gewohnt, von jedem zu bekommen was er will. Die Handlung hat mich von Anfang an überzeugen können. Ich war sofort im Buch drinnen und zum Glück gibt es eine kleine Aufklärung der wichtigsten Punkte, die in den Vorgängern passiert sind. Ich habe die Bücher schon vor 4 Jahren gelesen und dementsprechend die Handlung schon ein wenig vergessen. Das, was mir wirklich gut gefallen hat, ist die Reife und die Tiefgründigkeit, die in der Handlung steckt. Beide Charaktere sind nicht naiv, jung und dumm. Sie sind verheiratet und haben die ersten Hürden hinter sich. Warum ich mich so über die Bücher freue und diese Reihe aus so liebe ist die Wahrheit. Denn nur weil man heiratet, ist es kein Happy End. Es werden immer Diskussionen, Streits und Hürden kommen die man gemeinsam erklimmen muss. Und dazwischen wird man sich auch sehr stark zoffen, wütend sein, aber nach der Hochzeit ist der Epilog da. Royal Games zeigt das wahre Leben und zeigt neue Hürden, die in Claras und Alexanders Welt auftauchen. Und Alexander muss noch mit einigen Dingen klar kommen und sich immer noch ändern. Das Buch ist fesselnd und spannend. Man kann von den Royals einfach nicht genug bekommen, auch wenn das Buch nicht nur voller Liebe, sondern auch Lügen, Verrat und Missgunst ist. Das Ende, wow was für eine Cliffhanger und was für ein Ende überhaupt Cover Das neue Cover finde ich tausend Mal schöner als das Alte und bin so in die Farben verliebt. Fazit Diese Reihe könnte noch 100 Teile haben und ich würde niemals genug von ihr bekommen. Ich liebe dieses Buch und die Handlung. Ich liebe Clara und Alexander!

…emotionsgeladen, voller dunkler Abgründe und einer unbegrenzten Liebe, die in Gefahr geschleudert wird…

Von: Buch Versum Datum: 24. August 2020

Hier handelt sich um den 8. Teil der Royal Reihe, ihr müsst für das Verständnis die vorherigen Werke gelesen haben. Das Buch steckt voller Abgründe und Geheimnisse, die aber auch nur ein Hauch des ganzen noch nicht mal ermessen lassen. Die Beziehung von Clara und Alexander steht wieder voller Hindernisse und Hürden. Die einzige Frage ist nur, ob sie es diesmal schaffen über diese hinweg zu sehen, die Schattenseite des Leben als Königspaar überstehen und wieder zu ihrem gemeinsames Glück finden? Ich habe zum Glück alle Teile der Fortsetzung der Royal Reihe zur Hand und habe direkt nach Destiny weiter gelesen, einmal in der Welt von Clara und X verstrickt kann man diese nur unsanft verlassen. Sie reißen einen mit und nehmen vollkommen ein, ich habe auch dieses Buch wieder in einem Rutsch verschlungen. Der Handlungsstrang und die schockierenden Wendepunkte packen und verstricken in das Geschehen, man ist vollkommen involviert und will am liebsten in die Handlung der Protagonisten eingreifen oder diese einfach nur schütteln, damit sie ihr wahres Glück doch genießen und sich nicht selber im Weg stehen. Wie ihr merkt war ich wieder hin und weg und habe mich vollkommen in die Protagonisten, ihre Dynamik als auch ihre Leidenschaft für einander mitreißen lassen. Besonders muss man hier auch den erotischen Teil der Handlung und Ausdruck der Liebe zueinander erwähnen, diese ist voller Begierde und berauschender Anziehungskraft, ist aber nicht immer etwas für leichte Gemüter. Ich denke besonders junge Menschen werden nicht immer die Gedanken dahinter verstehen, daher warne ich kurz vor, da viel mehr in diesem steckt als nur der Anschein hat. Besonders diese Mischung sticht immer wieder in den Werken der Autorin hervor, ihre Worte und der Handlungsstrang lassen viel mehr Bedeutung als der erste Schein zeigt zu. Ich liebe diese geniale Kombination, des mitreißenden und emotionsgeladenen Werke von Geneva, die einen immer wieder überraschen und erstaunen. Ihr Schreibstil biete einen perfekten Mix, ist locker und leicht als auch spannungsgeladen, packend, gefühlvollen, aber auch düster und amüsant zugleich. Das Buch hat mich wieder sofort in die Welt der Royals, die komplexen Charaktere, ihrer Leidenschaft, ihre dunklen Fassetten als auch ihrer Liebe zueinander eingenommen. Die Chemie und die Dynamik ist erstaunlich, auch wenn die einzelnen Beziehung immer wieder Risse erhalten, versuchen sie als Einheit einen gemeinsamen Weg zu finden. Natürlich ist das nicht immer möglich, zeigt aber auch wie verletzlich und voller Sorge jeder Charakter steckt. Herausstechend auch die Einheit der Freunde die hinter Clara und Alex ihnen Rückhalt, Fürsorge und Loyalität gibt, mit frechen Sprüchen aber auch Rat und Tat zur Seite steht. Ich war wieder vollkommen im Geschehen und konnte das Buch nicht aus der Hand legen, habe mich vollkommen von dem packend dem weiteren Handlungen, dem Missverständnissen, düsteren Geheimnissen als auch dem schockierenden Ende einnehmen lassen, war ergriffen, entzückt und nervenaufreibend involviert und bleibe sehr begeistert und neugierig auf den nächsten Teil zurück. Wie erwähnt habe ich alle drei neuen teile zu hause und ich empfehle euch auch direkt den nächsten Band bereit zu halten, damit ihr direkt weiter lesen könnt. Ihr werdet genau wie ich nicht los kommen und dringend das Bedürfnis haben zu erfahren wie es nach dem Cliffhanger weiter geht.

Erstaunlich gut

Von: fuddelknuddel Datum: 17. August 2020

Die Reihe um die Royals nimmt meiner Meinung nach eigentlich immer größere und unnötige Maße an. Ich dachte mir bei der Geschichte um Belle und Smith schon, dass das Ganze irgendwie von der Richtung abdriftet, von der ich dachte, dass es sie einschlagen würde. Der Rummel um Alexander, seinen Vater, Clara und diese ständigen Machtspielchen wurde mir spätestens in Royal Destiny eigentlich zu viel, sodass ich schon die Zähne zusammenbeißen musste, die Reihe (vermeintlich) zu beenden. Als ich dann erfahren habe, dass es noch weitere Bücher geben wird, war ich zunächst nicht sonderlich angetan, habe dann aber doch beschlossen, den Fortsetzungen eine Chance zu geben. Schließlich will man ja doch irgendwie wissen, wie das Ganze nun aufgelöst wird. Nach dem Ende von Royal Destiny war ich unsicher, wie es weitergehen würde, aber der Übergang zwischen den Büchern war meiner Meinung nach gut gelungen. Es fällt auf, dass hier häufiger die Ich-Perspektive genutzt wird, etwas was ich mir in den vorigen Bänden immer gewünscht hatte. Ich bin froh, dass die Autorin sich dahingehend einen etwas anderen Stil angewöhnt hat, sodass wir auch Clara nun besser in den Kopf schauen können wie zuvor nur Alexander. Man lernt in diesem Band ein paar Figuren näher kennen, die in anderen Teilen nur kurze, harmlose Auftritte hatten. Ich fand es spannend zu sehen, wie sie sich entwickelten und als manchmal gar nicht so unwichtig herausstellten, wie ich anfangs gedacht oder auch gehofft hatte. Die Beziehung zwischen Clara und X ist für mich stellenweise auch nach wie vor nicht ganz nachvollziehbar. Clara muss wirklich eine unglaublich starke Frau sein, um sich gegen einen Mann wie Alex behaupten zu müssen, aber manchmal fand ich sein Verhalten immer noch unnötig übergriffig und es hat mich sauer gemacht. Aber man merkt auch, wie viel ihm seine Familie bedeutet, von daher kann ich das teils noch verzeihen. Auch in diesem Teil wird es wieder spannend, fast hat die Story schon leichte Thriller-Züge hier und dort, es ist jedenfalls weit mehr als ein kitschiger Liebesroman über ein Königshaus. Es gibt natürlich wieder Intrigen, unvorhergesehene Entwicklungen und ich habe unerwartet mitgefiebert. Nach wie vor kann ich nicht sagen, wer es auf die königliche Familie abgesehen hat und am Ende taucht ein weiteres gut behütetes und unerwartetes Geheimnis auf, was es sehr schwer macht, nicht direkt das nächste Buch anfangen zu wollen. Mein Fazit: Ähnlich wie in den vorigen Teilen regt Alexander mich extrem auf, aber die Handlung an sich empfinde ich als sehr spannend, sodass ich tatsächlich erwäge, auch die anderen neuen Bände zu lesen. Ich vergebe gute 3 von 5 Sternen.

Geheimnisse und die Royals-eine brisante Mischung...

Von: Rose98 Datum: 15. August 2020

,Inhalt: Im Königshaus wird es nie langweilig. Nachdem Alexander und Clara geheiratet haben und sie den Thron den Alexanders Vater hinterlassen hatte, eingenommen haben, und nicht zu vergessen die Hochzeitsglocken für Alexanders Bruder läuteten. Ist immer noch nicht die Ruhe eingetreten. Lügen und Geheimnisse bedrohen jedoch nicht nur die Monarchie sondern auch das Glück von Alexander und Clara.... Meine Meinung: Nachdem mich der 7. Band etwas enttäuscht hatte, konnte dieser Band die Wogen wieder glätten... Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven aus der Sicht von Alexander und Clara erzählt. Die Bände schließen nicht 100%ig direkt aneinander an, jedoch ist dies nicht wirklich schlimm, denn es hat sich einiges getan. Der Schreibstil ist locker und zu teilen auch humorvoll und so wie wir ihn auch aus den anderen Bänden bereits kennen. Der Einstieg in die Geschichte passiert sanft, aber trotz dessen zügig ohne eine lange Hinführung, was mir gut gefallen hat. Die Charakter Entwicklung ist schwierig zu beschreiben, Clara findet sich mehr und mehr in ihrer Rolle als Königin ein und entwickelt ihre Stärke weiter. Sie ist bereit Ansagen zu machen und sich durchzusetzen. Tja und bei Alexander sind es wieder mal die altbekannten Probleme und Ängste die ihn verfolgen.... Es gab für mich einige Momente in denen ich mit den Augen gerollt, her auch gelacht habe. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und mich in eine Welt aus Geheimnissen,Lügen und einem Königshaus entführt.

The Royals are back

Von: _bookerella_ Datum: 18. July 2020

Da sind sie wieder unsere skandalösen Royals! Zugegeben, es ist eine Weile her, dass ich die übrigen (sieben vorausgegangenen) Bücher gelesen habe und trotzdem habe ich mich super schnell wieder im Setting zurecht gefunden. Meiner Meinung nach schließt sich Band acht sehr schön an und ich fühlte mich mitten hinen katapultiert in den größten Konflikt zwischen Alexander und Clara: ihre Sicherheit. Alexander ist stur und verbissen wie eh und je und möchte Clara am liebsten im Schloss einsperren, doch sie selbst möchte selbstverständlich wie gewohnt ihren Tätigkeiten nachgehen und keine Gefangene ihres Mannes sein. Dieses Thema hat bereits fast einen Keil zwischen die beiden getrieben und muss dringend geklärt werden. Doch inzwischen halten die Presse und die Feinde der Krone das junge Königspaar auf Trab. Und einige tief verschüttete Geheimnisse der Vergangenheit bedrohen nun die Krone und das Eheglück. Wird Alexander sich seiner Clara endlich komplett öffnen oder sie verlieren? Der junge Bad-Boy-König tritt auch in diesem Buch wie gewohnt bestimmend und charismatisch auf. Doch Clara lässt sich so schnell nicht mehr unterbuttern und hat ihre Mttel und Wege gefunden ihrem Mann ihre Meinung zu verdeutlichen. Man hat das Gefühl die beiden hätten sich an ihre Ehe und die Pflichten gewöhnt. Trotz der zeitlichen Unterbrechung zwischen den Büchern habe ich mich hervorragend eingefunden und war augenblicklich wieder im royalen Skandalthema gefangen. Wie üblich erzählt die Autorin die Geschichte unterhaltsam und amüsant. Die Bindung zu allen Charakteren trat recht schnell wieder auf und es hatte etwas von einem Treffen mit alten Bekannten. Und dann schlug das offene Ende zu und ließ mich mit einem Geheimnis zurück. Ich griff sofort zum nächsten Teil! 💕

Clara & Alexander - Es geht weiter

Von: Books like Soulmate Datum: 10. July 2020

„Royal Games (Royal 8)“ von Geneva Lee Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: € 12,99 Preis eBook: € 9,99 (Stand 10.07.2020) Seitenanzahl: 416 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-7341-0884-6 Erscheint am: 27.04.2020 im Blanvalet Verlag der Randomhouse Verlagsgruppe ==================== Klappentext: Clara & Alexander – Sie trafen sich. Sie küssten sich. Sie kämpften für ihr Happy End, doch wahre Love Storys enden nie … Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte … ==================== Mein Fazit: Vorweg sei gesagt, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Ich habe die vorherigen Bücher über Alexander und Clara auch gelesen und diese haben mir wirklich gut gefallen. Was ich schon einmal als erstes bemängeln möchte ist, dass die Cover wieder geändert wurden. Irgendwie scheint das neuerdings in Mode zu sein. Ich persönlich finde das echt fürchterlich. Auch wenn die Cover der vorherigen Bücher an die neuen angeglichen wurden passen meine alten gekauften nun nicht mehr zusammen. Ich kaufe mir die Bücher nicht noch einmal nur wegen der neuen Cover. Hier sollte der Verlag mal ins Grübeln kommen. Jetzt aber zu der Rezension an sich. Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig, sodass man relativ zügig durch die Geschichte fliegt. Zu Beginn habe ich irgendwie nicht so richtig in die Geschichte rein gefunden. Vielleicht lag es daran dass zwischenzeitlich so viel Zeit vergangen ist. Die Erotik steht für mein Empfinden hier schon sehr im Vordergrund. Lieber lässt man die Protagonisten miteinander in die Kiste hüpfen statt sich den Problemen zu stellen. Das hat mich wirklich schon sehr gestört. Clara versucht sich durchzusetzen, doch auf mich wirkte sie oftmals sehr unsicher. Ein Protagonist hat Gott sei Dank etwas Spannung in das Buch gebracht. Für mich hat das vieles wieder raus gerissen. Ein Buch voller Geheimnisse das dennoch die ein oder andere Überraschung parat hält. War ich mir vorher unsicher den zweiten Teil lesen zu möchten bin ich mir nach dem letzten Drittel des Buches absolut sicher. Den Cliffhanger am Ende fand ich wirklich fies. Dieser macht neugierig auf die Fortsetzung. Von mir gibt es trotz einiger Kritikpunkte eine Leseempfehlung. Für mich sind es eher 3,5 Kleeblättchen, doch da ich die nicht vergeben kann runde ich auf 4 auf. 4 von 5  🍀 🍀 🍀 🍀

nervenaufreibend & packend, aber auch etwas überzogen ...

Von: Sarahs Büchertraum Datum: 06. July 2020

In „Royal Lies“, dem neunten Band der Royal-Saga von Geneva Lee, wird die Geschichte um König Alexander, Königin Clara und ihre Familie fortgesetzt. Nach dem packendem Ende des Vorgängers gab es für mich hier kein Halten mehr – ich musste unbedingt wissen, wie es weitergeht! Dieser Band setzt auch genau dort wieder an, wobei die Auflösung des Cliffhangers noch ein wenig hinausgezögert wird. Die Handlung hierum kam für mich ziemlich überraschend, hatte aber Potenzial. Meiner Meinung nach wurde dieses aber nicht ausgeschöpft, weil wieder viel zu viel Drama gemacht wird, das die Handlung leider zeitweise in die Länge zieht. Die royale Familie und ihre Freunde werden zum Ziel einer noch unbekannten Bedrohung, die ihre Schatten auf ihr Glück wirft. Hinzu kommt, dass Alexander und Clara noch immer Geheimnisse vor dem jeweils anderen haben. Das wirkt auf Dauer ziemlich ausgelutscht, und wirft auf die positive Veränderung ihrer Beziehung, aus dem vorherigen Band, Schatten. Zeitweise hatte ich hier auch eher das Gefühl mich wieder in Band 1 – 3 zu befinden, denn statt miteinander zu reden, fallen sie trotz Streitigkeiten übereinander her. Was ich an „Royal Games“ geliebt habe, wird hier wieder ins Gegenteil umgekehrt. Nichtsdestotrotz habe ich diesen Teil mit Spannung bis zum Ende verfolgt. Denn natürlich will man wissen, ob Alexander und Clara es schaffen an ihre Liebe festzuhalten. Die Zwei haben sich auch nicht groß verändert. Sie sind stur, leidenschaftlich und unzertrennlich. Dass Geneva Lee hier alte, bereits abgeschlossene, Handlungsstränge wieder aufnimmt, ist in mancher Hinsicht allerdings ermüdend. Irgendwann hat halt jede Story ihr Ende erreicht. Was sich vielleicht vernichtend anhört bzw. liest, ist keinesfalls durchweg negativ gemeint. Es war nur wieder eine wahnsinnig nervenaufreibende Fortsetzung! Selbst wenn ich manchmal tief durchatmen musste, oder die Augen verdreht habe, konnte ich einfach nicht aufhören zu lesen und habe Entwicklungen mit Spannung verfolgt! Ich vergebe daher 4 von 5 Sterne.

Ein tolles Buch!

Von: readbooksandbefree Datum: 23. June 2020

Das Cover finde ich wirklich sehr schön und dann noch mit dem Klappentext! Ich musste das Buch einfach lesen, vor allem weil ich die Royals Saga schon von Anfang an toll fand und jetzt mal wissen musste wie es weitergeht! Der Schreibstil der Autorin gefällt mir nach wie vor und ich konnte super in das Buch starten und es war mal wieder ein absolutes Lesevergnügen! Es hat von Anfang an sehr viel Spaß gemacht es zu lesen und ich war sehr begeistert! Die Protagonisten Clare & Alex finde ich toll! Ich habe sie einfach so schnell ins Herz geschlossen und die beiden sind einfach ein Traumpaar! Sie gehören zusammen wie Pech und Schwefel und ich kann es mir gar nicht mehr anders vorstellen! Sie sind beide sehr sympathisch und authentisch obwohl Alex manchmal bisschen zu überfürsorglich ist, dass hätte mir an Claras Stelle oft überhaupt nicht gefallen. Die Story ist wie erwartet einfach toll und ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen! Es gibt sehr spannende Stellen aber auch sehr erotische und romantische Stellen! Alex war mir wie gesagt oft ein bisschen zu überfürsorglich und ein bisschen nervig, aber dass hat Clara auch wieder wett gemacht! Es gab auch wieder viele Geheimnisse und Wendungen und man muss das Buch einfach lesen! Obwohl die beiden einige Ecken und Kanten haben, sind sie mir noch mehr ans Herz gewachsen und man muss sie einfach lieben! Sie haben einige Hindernisse zu überwältigen und ob sie das durchstehen lest ihr am besten selbst! Jeder der royale Stories mag sollte die "Royals" Saga unbedingt lesen! Ein absolutes Muss!

Das Drama eines Königstitels

Von: dielesebrille Datum: 22. June 2020

Meine Meinung: Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich damals die "Royals"-Saga gelesen habe. Jede Geschichte und jedes Pairing haben mich für sich eingenommen und von Beginn an verzaubert. Als es damals noch einen 7.Band der Reihe gab, war ich begeistert und auch, wenn man dachte, das sei nun tatsächlich das Ende, so überrascht die Autorin hier mit einer weitern Fortsetzung, die uns 3 neue Teile beschert. Noch dazu kommen nun alle Bücher der Reihe in neuem Kleidchen daher und ganz ehrlich, die Gestaltung ist hier absolut gut gelungen. Sowohl von außen, als auch von innen. Im Gegensatz zu den schlichten Covern vom Beginn, können diese mit Farbintensität und ansprechendem Flair punkten. Doch worum geht es nun in dem neuen Buch der Reihe? Ich kann eigentlich gar nicht zu viel verraten, da hier ja einiges an Vorgeschichte dranhängt. Im Fokus stehen wieder Clara und Alexander, aus deren Perspektiven wir in diesem Buch lesen dürfen. Die royalen Aufgaben haben sie voll und ganz im Griff und vor allem Alexander hat alle Hände voll damit zu tun. Und Clara, die eigentlich mehr machen möchte, als nur das Anhängsel zu sein, muss sich ebenfalls einem Problem nach dem anderen Stellen. Dass es über kurz oder lang kriselt, ist hier definitiv klar. Aber wenn dann auch noch Geheimnisse aus der Vergangenheit das Glück des jungen Paares belasten, ist der Stress vorprogrammiert... Was ich sagen muss, ist, egal wann man in der Reihe weiterliest, man hat sofort wieder dieses spezielle "Clara und Alexander"-Flair, was mich von Beginn an verzaubert hat. Ich brauchte erstmal einen Moment, um mich wieder in die ganzen Hintergründe und die vergangenen Geschehnisse einzufuchsen, aber wenn man dann einmal alles wieder am Haken hat, läuft das Lesen ganz von alleine. Aber ich muss auch sagen, dass die Stimmung wirklich nicht die Beste ist. Ich hatte während des Lesens mehr als einmal das Bedürfnis, Alexander zu verfluchen, denn seine Art ging mir hier manchmal mächtig gewaltig gegen den Strich. Seine Überfürsorglichkeit und seine extreme beschützende Art sind zwar anfangs noch ganz nett, aber auf Dauer einfach nur anstrengend. Ich an Claras Stelle wäre wahrscheinlich verrückt geworden. Noch dazu ist ja das Problem, dass er sich nicht hundertprozentig öffnet und nicht alles offenbart, was ihm durch den Kopf geht. Clara indessen versucht irgendwie, sich damit zu arrangieren und ich bewundere, wie sie das trotz der negativen Umstände alles so meistert. Aber ich finde es auch gut, dass sie versucht, sich mal durchzusetzen, ob erfolgreich oder nicht sei erstmal dahingestellt. Und als wäre das alles nicht schon genug der Probleme, kommt dann immer noch ein i-Tüpfelchen obendrauf, was man so gar nicht gebrauchen kann. Die Art und Weise, wie insbesondere Alexander die Probleme zu lösen versucht - nämlich zwischenmenschlich - ist auf Dauer bei Weitem auch keine Lösung. Dennoch sind die entsprechenden erotischen Szenen genau so, wie ich es von den Büchern der Autorin kenne und man konnte, ebenso wie die Protagonisten selbst, für einen kurzen Moment die Probleme auf den vorhergehenden Seiten vergessen. Auch das Wiedersehen mit vielen bekannten Charakteren, insbesondere Belle und Smith, lockert das ganze auf und zieht die Kurven zu den mittleren Bänden der Reihe. Als Leser ist man tatsächlich überrascht, welche Geheimnisse in diesem Buch alle versteckt sind. Was mich jedoch am meisten verwirrt hat, war das Ende, denn hier bin ich noch nicht so ganz sicher, was hier bitte vertuscht wurde. Allerdings habe ich so eine grobe Ahnung. Nun bin ich natürlich umso neugieriger, wie das im nächsten Teil weitergeht. Im Großen und Ganzen stehen hier diesmal eben wirklich die politischen Probleme und Sorgen im Fokus, die alle durch den Königstitel auftauchen. Da ist dann nicht so viel mit Romantik und den großen Liebesszenen, die vor rosa Herzchen nur so leuchten. Wer die Reihe bisher gelesen hat, der wird um diesen neuen Teil und die Fortsetzung definitiv nicht drumherumkommen. Ich bin schon sehr gespannt auf den weiteren Verlauf und zum Glück dauert es bis zum nächsten ja gar nicht mehr so lange. Fazit: ★★★★☆ Es ist schön, neue Geschichten aus dem Universum der Royals zu lesen, auch, wenn durch all die Sorgen und Probleme die Romantik und die Liebe ein klein wenig untergehen. Hier gibt es von mir 4 von 5 Sternchen!

Mal wieder der Wahnsinn!

Von: Anna B. Datum: 16. June 2020

Bitte sagt mir, dass ich nicht als einzige vollkommen überrascht war, als ich gesehen habe, dass die Royal-Reihe fortgesetzt wird. Denn – ehrlich – damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet! Umso schöner war es dann allerdings, wieder in die Welt von Clara und Alexander abzutauchen, denn das „Royal Games“ ist genauso wundervoll geschrieben wie auch die vorherigen Bände! Allerdings war ich anfangs ein wenig überfordert mit dem Buch… Denn wie wahrscheinlich auch viele andere, habe ich die Reihe schon seit über zwei Jahren nicht mehr gelesen und wusste damit längst nicht mehr alles von dem, was zuletzt passiert ist. An der Stelle muss ich aber wirklich sagen – und komme damit auch direkt zu meiner Meinung – dass Geneva Lee das ziemlich gut gelöst hat, denn auf den ersten Seiten wird man noch einmal ganz unauffällig daran erinnert, was sich vor allem in Band 7 so alles zugetragen hat. Und dann ist man auch schon direkt mitten in der Geschichte drin! Es geht von Beginn an genauso spannend und intensiv weiter, wie man es von Alexander und Clara gewohnt ist. Die Liebe zwischen den beiden ist auf jeder einzelnen Seite greifbar! Ich habe es einfach nur geliebt, wie sie mal wieder allem getrotzt und das Beste aus ihrem Leben gemacht haben, trotz der vielen Steine, die ihnen in den Weg gelegt wurden. Dass für sie beide ihre gemeinsame Familie immer an erster Stelle gestanden hat, war für mich schon immer die beste Eigenschaft der Reihe gewesen. Zwar hat letztlich auch genau das dafür gesorgt, dass mein Herz irgendwann angefangen hat, Stückchen für Stückchen zu brechen, aber ich hoffe einfach immer weiter, dass die beiden sich berappelt bekommen und endlich mal miteinander REDEN! Das ist nämlich tatsächlich der einzige nennenswerte Kritikpunkt, den ich habe: Sie reden immer noch nicht über die Dinge, über die ganz dringend geredet werden sollte! Zwar findet Clara sich immer mehr in ihrer Rolle ein und schafft es auch endlich mal, sich gegen Alexander aufzulehnen, wenn er mal wieder vollkommen an der Wirklichkeit vorbei lebt, aber trotzdem reden sie noch immer nicht über alles. Das ist wahnsinnig frustrierend, glaubt mir. Einerseits möchte man das Buch ganz gerne an die Wand klatschen, in der Hoffnung, dass es bei den Charakteren ankommt, aber andererseits fiebert man so sehr mit ihnen mit, dass man es einfach nicht schafft, mit dem Lesen aufzuhören. Und dann dieses Ende… Ihr glaubt gar nicht, wie lange ich mit offenem Mund dasaß, nicht fähig, mich von diesem Ende wegzubewegen, weil es mich so geflasht hat. Ich BRAUCHE den nächsten Teil! Und auch insgesamt gesehen war es meiner Meinung nach dieses Mal so, dass es sehr viel spannender war und noch mitreißender, als die vorherigen Bände! Von daher kann ich abschließend eigentlich nur sagen: Band 8 steht den ersten sieben Bänden in nichts nach, ganz im Gegenteil, eigentlich ist er sogar noch besser, da er deutlich mehr Handlung beinhaltet (das habe ich bisher ganz vergessen zu erwähnen: Der Sex ist in meinen Augen ganz eindeutig weniger geworden, was definitiv eine Aufwertung der Story bedeutet!) und den einzigen Kritikpunkt, den ich habe, gab es schon in Band 1. Da hoffe ich aber wirklich, dass sich das Ganze noch bessert, denn bereits in diesem Band hat man gemerkt, dass Alexander zumindest weiß, dass er mit Clara über die verschiedensten Dinge sprechen muss. Er tut es zwar längst noch nicht jedes Mal, aber an der Stelle habe ich mittlerweile tatsächlich das Vertrauen in ihn, dass er an dem Punkt, an dem er es tut, auch noch ankommen wird. Damit bekommt „Royal Games“ absolut verdiente 4,5✩ Sternchen! Ich wurde von dem Buch definitiv positiv überrascht, bin sehr glücklich, dass Geneva Lee so gut an die vorherigen Bände anschließen konnte und freue mich schon wirklich sehr auf Band 9 und 10!

Alexander & Clara in einer Achterbahn der Gefühle

Von: Julia.liebt.lesen Datum: 10. June 2020

Ich liebe diese Reihe und auch der 8 Teil und damit die Fortsetzung von Alexanders und Claras Liebesgeschichte konnte mich wieder überzeugen! Alexander und Clara haben sich überhaupt nicht verändert und sind nach wie vor starke und unabhängige Charaktere. Während Alexander Clara unter allen Umständen beschützen möchte, möchte Clara von Alexander nicht eingesperrt werden. Ich liebe die Dialoge und Wortgefechte der beiden! Die Story hatte wieder alles was einen gute Geschichte braucht: Spannung, Nervenkitzel und eine große Liebe. Das kombiniert mit dem tollen Schreibstil von Geneva Lee und ein Highlight kommt dabei heraus!

Das Ende hat wirklich alles getoppt

Von: buecher.eule92 Datum: 06. June 2020

Ich habe mich riesig darüber gefreut, dass die Royal-Reihe fortgesetzt wird. Die Geschichte von Clara und Alexander habe ich letztes Jahr verschlungen und konnte den Erscheinungstermin von Royal Games kaum abwarten! Obwohl das Buch zwei Jahre nach der Hochzeit von Clara und Alexander spielt, ist einiges beim Alten geblieben. Z.B.: Gibt es (mal wieder) ein Attentat auf die Königsfamilie und der Beschützerinstinkt von Alexander stellt die Liebe zwischen ihm und Clara immer wieder auf die Probe. Mittlerweile hat sich Clara so langsam an ihre Rolle als Königin gewöhnt, jedoch fällt sie ab und an wieder in ihre alten Muster, ist etwas naiv und lässt vieles mit sich machen. Im Großen und Ganzen hat sie sich aber ins Positive verändet, ein dickes Fell wachsen lassen und wirkt, im Gegensatz zu den vorherigen Teilen, abgehärtet. Alexander ist weiterhin ein ziemlich sturer Bock und sieht einfach nicht ein, dass es ihm mal gut tun würde abzuschalten. Seine Dominanz, Eifersucht und der übertriebene Kontrollwahn nerven mich zwar tierisch, trotzdem kann ich nicht aufhören ihn anzuschmachten! Ich kann nur hoffen, dass er in den folgenden zwei Büchern aus seinen Fehlern lernt und die Kurve bekommt. Mein absoluter Lieblingscharakter in diesem Band ist Alexanders Bruder Edward. Ihn möchte ich am liebsten knuddeln und nicht mehr los lassen! Liebenswürdig und sympathisch, dass mir schon fast die Tränen kommen. Außerdem darf man sich in "Royal Games" auf einen neuen Charakter freuen, der super in die Geschichte integriert wird und für einigen Zündstoff sorgt! Der Schreibstil von Geneva Lee ist, wie schon in den sieben Bänden davor, leicht zu lesen und lässt einen schnell im Buch versinken. Die Story an sich hat mich jedoch nicht vom Hocker gehauen und hat sich an manchen Stellen ziemlich gezogen. Trotzdem kann ich für alle Fans der Royal-Reihe eine Leseempfehlung aussprechen, denn in den letzten Kapiteln nimmt die Geschichte (zum Glück!) wieder an Fahrt auf und die Ereignisse übeschlagen sich. Zum Schluss gibt es dann auch noch einen fiesen Cliffhanger, der wirklich alles herausgerissen hat und meine Freude auf Band 9 steigen lässt!

<3 Royal Love

Von: Steffisbuchtraum Datum: 02. June 2020

Der Schreibstil ist angenehm und locker. Man erlebt die Geschichte aus den Perspektiven von Clara und Alexander. Einmal mit dem Lesen angefangen, konnte ich gar nicht mehr aufhören! Es war sofort wieder packend, leidenschaftlich, fesselnd und geheimnisumwoben. Im Vordergrund steht das Familienleben von Clara und Alexander, sowie die royalen Abgründe. Alexander ist gewohnt herrisch und dominant, zeigt sich aber gefühl- und liebevoller im Umgang mit seiner Frau. Clara findet sich in ihrer Rolle als Königin ein, und zeigt sich dabei jetzt sehr willensstark und beharrlich. Natürlich gibt es aber auch ein Wiedersehen mit anderen bereits lieb gewonnen Charakteren, wie Belle und Edward. Ich habe diesen Teil von Anfang bis Ende verschlungen! Die Liebesgeschichte war gewohnt leidenschaftlich und prickelnd. Mit den Geheimnissen, einer neuen Erkenntnis und den Familienszenen war es sehr abwechslungsreich und verheißungsvoll! Die Story endet mit einem Cliffhanger, der mich den nächsten Teil schon jetzt sehnsüchtig erwarten lässt!

Ich liebe diese prickelnde royale Reihe!

Von: book_lovely29 Datum: 31. May 2020

Was habe ich auf dieses Buch hin gefiebert, denn ich habe vor einiger Zeit bereits alle sieben Bände verschlungen und die Geschichte von Alexander & Clara hat mich damals schon extrem fesseln können. Mit ihnen wurde es zu keiner Zeit langweilig, denn wie man weiß, hat er als König auch jede Menge Feinde und die Medien warten nur auf einen Skandal. Das Cover ist traumhaft schön, wobei ich es schade finde, das dieses zu den alten Auflagen nicht mehr passt. Obwohl ich es sogar noch schöner finde, es ist ein absoluter Eyecatcher! Ich liebe den lockeren und fesselnden Schreibstil der Autorin. Wie schon bei den anderen Bänden bin ich nur so durch die Seiten geflogen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Clara und Alexander in der Ich-Perspektive geschrieben, wodurch ich ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen konnte. Die Handlung hat mich sofort wieder in ihren Bann gezogen, ich war sofort im Geschehen und bin völlig in der royalen Welt versunken. Ich liebe die Charaktere und das Setting. Alexander mit seiner dominanten Art, dem ich absolut verfallen bin. Man merkt, wie sehr er Clara liebt und er tut alles in seiner Macht stehende, um sie zu beschützen. Nur greift er hierzu manchmal zu den falschen Mitteln. Clara hat sich mittlerweile mit ihrer Rolle als Königin angefreundet und ihre Entwicklung gefällt mir sehr. Die beiden können so stur sein, was einen manchmal echt auf die Palme bringt. Die erotischen Szenen sind wie immer sehr gelungen und man spürt die starke Anziehungskraft und Leidenschaft zwischen den beiden. Wenn sie zusammen sind, sprühen nur so die Funken. Sie passen so perfekt zusammen und ich liebe es, sie aufs Neue auf ihrem Weg zu begleiten. Es gibt weiterhin noch viele Geheimnisse und es warten so einige Überraschungen in dem Buch, die es bis zum Ende spannend machen. Auch Belle und Edward sind wieder ein Teil der Geschichte, was mir besonders gefallen hat. Deshalb sollte man auch alle vorherigen Teile gelesen haben. Das Ende hat mich wieder völlig sprachlos zurückgelassen, dieser Cliffhanger ist mehr als gemein. Ich möchte am liebsten sofort weiterlesen und kann es kaum erwarten, bis Royal Lies erscheint. Eine absolut gelungene Fortsetzung einer faszinierenden royalen Reihe, die ich jedem ans Herz legen kann.

Royal Game ...

Von: Jasmin Datum: 28. May 2020

Meinung: In "Royal Games" stehen wieder Clara und Alexander im Mittelpunkt, solltet ihr Band 1–3 noch nicht gelesen haben, müsstet ihr dies erst tun, da es sich hier um eine Fortsetzung handelt. Als ich gelesen habe, dass es mit den beiden weiter geht, stand für mich fest, dass ich dieses Buch lesen muss. Das Cover mag ich sehr. Jedoch finde ich es schade, dass sie nicht an die Vorgänger Bände angepasst sind, sondern alle teile jetzt in diesem neuen Stil abgeändert wurden. Dies ist natürlich blöd, wenn man die Vorgänger schon hat, mit dem alten Design. Aber gut, ändern können wir es nicht und stört auch nicht beim Lesen. Auch wenn der letzte Teil etwas zurückliegt, bin ich gut in die Geschichte reingekommen und habe von der ersten Seite an, mit Clara und Alexander mitgefiebert. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, die beiden auf ihrem Weg zu begleiten. Vor allem Clara hat eine große Entwicklung gemacht und ich muss sagen, dass sie mir nun besser gefällt. Sie ist in meinen Augen jetzt einfach greifbarer für den Leser. Alexander ist eigentlich wie in den ersten 3 Bänden. Sehr dominant und herrisch und auch sein Beschützerinstinkt ist hier immer noch sehr ausgeprägt. Jedoch zeigt er aber auch seine liebevolle und vor allem gefühlvolle Art Clara gegenüber. Was einem zeigt, dass man nicht immer nur danach gehen darf, was die Menschen uns versuchen von außen zu zeigen. Oft steckt im inneren ein weicher Kern. Fazit: "Royal Game" ist in meinen Augen eine mehr als gelungene Fortsetzung der Royal-Saga. Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen und muss nun voller Ungeduld auf die Fortsetzung warten.

Endlich geht es weiter

Von: scarlett59 Datum: 25. May 2020

Zum Inhalt: Wie in Band 1-3 stehen hier wieder Clara und Alexander im Mittelpunkt des Geschehens. Aber auch die anderen Protagonisten sind involviert. Es ist eine Fortsetzung und man sollte die Vorgängerbände kennen. Mit ihrer Hochzeit und der Geburt der Tochter ist das königliche Leben von den beiden nicht einfacher geworden, eher im Gegenteil. Auch weiterhin stellt Alexanders Beschützerinstinkt eine Belastung für die Beziehung dar. Dazu kommen noch Intrigen und Geheimnisse aus der Vergangenheit … Meine Meinung: Ich war total begeistert, als ich mitbekommen habe, dass diese meine Lieblingsreihe weitergeht und ich wurde nicht enttäuscht. Allerdings hat mir das ursprüngliche Cover der Reihe besser gefallen; es war für meinen Geschmack „royaler“. Der Einstieg ist mir trotz der langen Zeit leicht gefallen und ich habe sofort wieder mit den beiden Hauptprotagonisten mitgefiebert. Gerade bei Clara ist eine merkliche Entwicklung festzustellen. Dennoch hätte ich beide von Zeit zu Zeit „schütteln“ wollen, da sie sich durch ihre mangelhafte Kommunikation das Leben gegenseitig schwer machen. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich, denn die Sexszenen kamen mir dieses Mal stellenweise wie „Füllmaterial“ vor. Völlig vergessen (oder verdrängt?) hatte ich jedoch, dass die bisherigen Bücher der Reihe immer mit einem Cliffhanger geendet haben. Dieses Mal empfand ich das als besonders fies ;-) Leider hat auch die Leseprobe des nächsten Teils keine Klärung gebracht, so dass ich nun wohl oder übel bis zum Erscheinungstermin am 15.06.2020 warten muss. (Danach geht es erst am 17.08.2020 weiter.) Fazit: Ich bin nur so durch das Buch geflogen und warte dringend auf den nächsten Teil.

War gut

Von: EvaMaria Datum: 24. May 2020

Die ersten Bücher der Royal Saga fand ich ziemlich toll und habe ich verschlungen, so war ich nun gespannt, wie es mit Clara und Alexander weitergeht. Alexander ist ja mittlerweile der König und zeigt sich kontrollierend gegenüber Clara. Im Prinzip meint er es ja gut, aber sie hat mir seiner Art so ihre Schwierigkeiten. Natürlich ist dies nicht genug, denn es gibt noch so ein paar Dramen, die auf keinen Fall an die Öffentlichkeit kommen sollten, sonst wäre das Königshaus wahrscheinlich zerstört, ebenso seine Liebe zu Clara. Ich fand den mittlerweile achten Teil der Reihe klasse. Es war irgendwie spannend, denn es gibt Intrigen, Lügen und Dramen, aber ebenso würde ich die Geschichte auch als emotional bezeichnen, denn mit der Liebe von Clara und Alexander gibt eine es eine regelrechte Achterbahn der Gefühle. Eine wirklich gelungene Mischung würde ich sagen. Die Autorin beschreibt die komplizierten Verhältnisse zwischen den Protagonisten durch viele Details und so behält man definitiv den Überblick. Vielleicht gab es etwas mitunter zu viele Details, aber ich fand es im großen und ganzen recht interessant. Zu meiner Freude gab es auch diverse erotische Abschnitte, die es in sich hatten, denn es war nicht immer nur einfacher Blümchensex, wirkte aber auch nicht billig. Als besonders fies würde ich den Cliffhanger bezeichnen, denn ich muss jetzt unbedingt weiterlesen und glücklicherweise ist die Wartezeit auf die Fortsetzung nicht wirklich lange. Fies, aber gelungen, denn so wird man als Leser bei der Stange gehalten. Die Protagonisten waren toll. Gerade Clara und Alexander haben mich absolut überzeugt und begeistert. Ich würde beide als authentisch bezeichnen und ich konnte der Handlungen wirklich gut nachvollziehen. Clara war mir persönlich etwas sympathischer, denn sie hat noch so eine Art Stärke, die es in ihrer Position braucht. Der Schreibstil war flott und modern, sodass das Buch richtig gut zu lesen war. Die Dialoge waren amüsant und spritzig. Die Handlung wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptprotagonisten erzählt, was schön abwechslungsreich ist. Die Geschichte war gut verständlich, denn alles war plausibel. Das Cover gefällt mir gut. Fazit: Geniale Fortsetzung der Reihe. Viele Geheimnisse und Überraschungen. Ich bin verzückt und kann das Buch weiterempfehlen. 5 von 5 Sterne

Ich liebe es!

Von: my.book.journal_ Datum: 17. May 2020

Klappentext Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte … Meine Meinung Ich bin ein unglaublich großer Fan von der Royal-Saga von Geneva Lee und als ich dann erfahren habe, dass es weitergehen soll, war ich hin und weg! "Royal Games“ ist der achte Teil der Reihe und handelt wieder von Clara und Alexander. Es schließt direkt an die Vorgänger an und mir fiel der Einstieg in die Geschichte wirklich leicht – als ob ich Clara & X in meinen Inneren verewigt hätte. Ich liebe liebe liebe die zwei, und war schon nach den ersten Seiten wieder direkt inmitten der Story! Es ist als hätte ich sie nie verlassen. Die neuen Cover finde ich wunderschön und ich möchte mir die ersten drei Teile definitiv nochmal neu besorgen. Auch der Schreibstil von Geneva Lee konnte mich wie immer begeistern. Sie schreibt sehr tiefgründig und flüssig, sodass ich regelrecht durch die Seiten geflogen bin. Wie bereits in den Vorbänden erwartet uns hier sehr viel Drama, Probleme und eine Vielzahl an Intrigen, und bis zum Ende hat man das Gefühl nicht zu wissen wer Freund und wer Feind ist. Ich bin absolut begeistert von der Fortsetzung. Es war von vorn bis hinten einfach unglaublich spannend, romatisch und super humorvoll. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen! Clara und Alexanders Geschichte geht genauso spannend weiter wie sie begonnen hat, und DIESES Ende lässt mich mit einer Menge Fragen zurück! Ich kann Band 2 bzw. 9 kaum erwarten! Fazit Eine unglaublich gelungene Fortsetzung, zu einer meiner liebsten NA-Reihen. Meine Erwartungen an diesem Buch waren sehr hoch, und Geneva Lee hat sie definitiv übertroffen. Nach diesem fiesen Ende kann ich den nächsten Teil kaum erwarten! Für alle Fans der Reihe ein must-read!

Rezension

Von: wunderweltenbuecher Datum: 15. May 2020

Ich war ehrlich gesagt schon ziemlich gespannt auf dieses Buch, weil mir die Geschichte von Clara und Alexander ziemlich gut gefallen hat. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich im Nachhinein ein wenig enttäuscht war. Das Cover finde ich mega schön. Und generell die neuen Ausgaben sind wundervoll. Ich finde es nur schade, dass es keine andere Ausgabe gibt, die zu den alten Ausgaben passt. Der Klappentext wirkte auf mich zwar nur so mäßig ansprechend, aber trotzdem wollte ich da Buch unbedingt lesen. Die Handlung war zwar da, aber teilweise auch wieder nicht vorhanden. Es ging immer wieder nur um die selben Themen und es gab kaum Entwicklungen, die zu einem richtigen Spannungsaufbau geführt haben, leider. Zum Ende hin, fand ich, wurde man als Leser ziemlich überrumpelt. Man kann zwar erahnen, was passiert und um welche Person es sich handelt, aber trotzdem bleiben viele Fragen offen. Auch Clara und Alexander haben mir als Protagonisten leider nicht mehr ganz so zugesagt, dafür liebe ich Edward mittlerweile noch viel mehr, als zuvor schon. Vor allem Alexander hat sich im Vergleich zu Band 1 bis 3 nicht gut entwickelt. Es kam mir zwischenzeitlich sogar vor er habe sich wieder zurückentwickelt... Trotzdem gab es die ein oder andere süße Szene, die mich zum Schmunzeln gebracht hat. Der Schreibstil von der Autorin lies sich weiterhin super einfach lesen, wodurch schlussendlich dann doch ziemlich schnell durchgekommen bin, obwohl es sich teilweise durch die wenige Handlung ziemlich gezogen hat. Fazit: Royal Games kommt definitiv nicht an die Vorgängerbände an, leider. Trotzdem hatte ich ganz angenehme Lesestunden mit dem Buch🙂

gelungene Fortsetzung

Von: Jessica S. Datum: 14. May 2020

Meinung Das ich die Reihe royal gestartet habe ist schon eine Weile her. Damals waren die Cover noch silber und hatten mit diesen aussehen wenig gemein. Aber ich muss sagen dieser Stil hat zugleich mein Herz erobert ❤ Der Einstieg fiel mir sehr leicht als ob ich Clara & Alexander in meinen inneren verewigt hätte. Somit war ich direkt inmitten der Story und konnte mich gleich zu Beginn für die Zeilen begeistern. Alexander hat sich sehr verändert und er versucht Clara zum Teil zu unterdrücken. Das missfiel mir, aber ich bewunderte Clara sehr dafür, dass sie nicht aufgibt und versucht ihn zu überzeugen, dass sie weitaus mehr kann als er denkt und sie sich ihrer Aufgabe und Stellung bewusst ist. Man merkt schnell,dass Alexander mit sich kämpft und weitaus mehr hinter seinen Ängsten steckt. Bis zum Ende hin war eine deutliche Entwicklung der beiden zu spüren. Wie bereits in den Vorbänden erwarteten mich als Leser viel Dramatik und eine Vielzahl an Intrigen, sodass man spekulieren konnte wer Freund und wer Feind ist und so manche Überraschung einen übermannte. Auch die "erotischen" Szenen wirkten nicht abgedroschen sondern vermittelte ein gutes Bild von der emotionalen Spannung und Hingabe der Protagonisten. Man fühlte sich als Leser in ihr Herz katapultiert und konnte sich gezielt in ihre Gedanken und Gefühle dank des Schreibstils der Autorin hinein versetzen. Wie das wahre Leben ist der Roman ein auf und ab, ein geben und nehmen,ein verlieren und sich finden, sodass aus jeder einzelnen Passage etwas anderes hängen bleibt indem man sich verlieren kann oder auch einen verzweifeln lässt. Der Schreibstil von Geneva Lee ist flüssig, bildhaft und schwungvoll. Die Story wird aus zwei Perspektiven (Clara und Alexander) erzählt, sodass man Einblicke in die Gedanken und Gefühle der beiden erhält. Fazit Royal ist eine der wenigen Reihen die ich in diesem Bereich verfolge und ich bin auch hier wieder hin und weg. Emotional und mitreißend, sodass man mit den Charakteren fiebert und bangt. Mich konnte dieses Werk in seinen Bann ziehen und ich beendete es mit einem Lächeln und Sehnsüchte, welche in mir während des Lesens heranwuchsen. 5 von 5 Sternen ❤

Wer die ersten Bücher mochte sollte das hier lesen, tolle Fortsetzung

Von: Samy Datum: 12. May 2020

Als erstes möchte ich sagen das man die ersten Bände wirklich lesen wollte bevor man dieses hier liest, man braucht die Vorinformationen. Sonst aber hat mich die Autorin direkt wieder in die Welt enführen können, ich war direkt wieder da und wusste wieder was Alexander und Clara mitgemacht haben, natürlich kommen in diesem Buch auch wieder die anderen Charaktere vor. Wie schon bei den letzten Büchern von Geneva Lee ist der Schreibstil wunderbar flüssig und leicht gehalten, an den richtigen stellen ist aber auch der richtige tiefgang vorhanden. Das dieses Buch aus der Sicht von Alexander und Clara erzählt wird ist auch sehr förderlich für die Geschichte. So kennt man beide Seite sehr gut. Toll an der Handlung von der Geschichte ist das es nicht langweilig ist, es gibt immer wieder etwas das die Geschichte auf Trapp hält und somit auch uns leser. Hier haben auch die Roylas Bezihungsprobleme, immerhin sind auch Königshäuser davon nicht befreit. Die Autorin macht die Personen einfach zu Menschen und nicht zu Personen die an nichts drankommen kann. Gerade das hat mir wirklich sehr gut gefallen muss ich sagen. Ganz böse bei diesem Buch ist aber das es mit einem Cliffhanger endet und man jetzt auf das nächste Buch warten muss bis man weiß wie die Geschichte dann weitergehen wird. Ich bin so gespannt und kann jetzt nur warten, gemein. Doch im Juni ist es ja schon wieder soweit, solange muss man also nicht waren, gott sei dank.

Die royale Liebesgeschichte geht weiter...

Von: Bücherwurmღ Datum: 12. May 2020

Eigentlich könnte Clara den perfekten Traum leben. Sie hat Alexander geheiratet, hat mit ihm zusammen ein gesundes Kind und ist die Königin Englands. Doch so schön all das klingt, ist es in Wahrheit nicht. Denn als sie sich für ein Leben mit Alexander entschieden hat, traf sie auch die Entscheidung für ein Leben mit vielen Verpflichtungen. Trotzdem versuchen die Beiden so viel Zeit wie möglich miteinander zu verbringen und in diesen Momenten alles um sich herum zu vergessen. Doch Lügen und Intrigen drohen schon wieder alles zu zerstören, nur dass dieses Mal Alexander nicht der Einzige ist, der etwas zu verbergen hat. ☆ „Royal Games“ ist der 8. Teil der „Royal“-Reihe und die Fortsetzung zum 3. Band, in dem es um Clara und Alexander geht. Zwar kommen die Beiden auch in Band 7 der Reihe vor, doch da es über diesen eher geteilte Meinungen gab, habe ich ihn bisher nicht gelesen. Dies tut dem 8. Teil allerdings keinerlei Abbruch und ich war ab der ersten Seite wieder wie gebannt von der Geschichte. „Royal Games“ ist abwechselnd aus der Sicht von Alexander und Clara geschrieben, sodass es dem Leser dieses Mal einfacher gelingt, die Denkweisen der Beiden zu verstehen. Auch in diesem Band haben Clara und Alexander wieder mit Geheimnissen zu kämpfen, doch dies tat weder der Liebesgeschichte, noch der Spannung keinerlei Abbruch. Lediglich die Erotikszenen wurden etwas gekürzt, doch das kam mir gerade recht, da diese in den Vorbänden etwas überhandgenommen hatten… Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es – wie auch schon die anderen Teile der Reihe – in wenigen Stunden verschlungen. Der fiese Cliffhanger am Ende ließ mich gestern Abend fast verzweifeln und auch jetzt frage ich mich immer noch, wie ich es denn bloß bis zum 15. Juni aushalten soll… Ich kann den Erscheinungstermin von „Royal Lies“ (was für ein passender Titel 😉) kaum erwarten und freue mich wirklich schon riesig darauf, es in knapp einem Monat in den Händen halten zu können. Clara und Alexander haben mich einfach in ihren Bann gezogen. Kaum zu glauben, dass ich den ersten Band noch vor ein paar Jahren abgebrochen habe, weil er mir einfach nicht gefallen hat – was für ein galaktischer Irrtum! Mittlerweile gehört die „Royal“-Reihe zu meinen Lieblingsreihen und daran wird sich so schnell nichts mehr ändern. Alexander gehört einfach zu meinen liebsten Bookboyfriends. Während andere seinen starken Beschützerinstinkt vielleicht etwas übertrieben finden, seufze ich jedes Mal verträumt auf sobald dieser irgendwo vorkommt. Und auch Clara ist mir von Band zu Band immer sympathischer geworden. Während sie sich anfangs noch ziemlich viel von allen Anderen gefallen ließ, entwickelte sie in jedem Folgeband immer mehr Selbstbewusstsein und gab Alexander in „Royal Games“ ordentlich Konter. Auch wenn die Beiden einige Hürden überwinden müssen und ihre Liebe zueinander immer wieder aufs Neue auf die harte Probe gestellt wird, könnten sie einfach nicht besser zueinander passen. Ich bin so glücklich darüber, dass Geneva Lee ihre Liebesgeschichte durch die Fortsetzungsbände nochmal neu aufleben lässt. ☆ Was sagt ihr denn zu den neuen Covern? Die ersten beiden Bände habe ich noch in der alten Ausführung zu Hause, die mir zwar bisher immer gefallen hat, aber definitiv nicht an die wunderschönen neuen Cover rankommt. Jetzt ist die Reihe wirklich ein richtiger Blickfang in jedem Bücherregal, denn selbst die Buchrücken sind zum verlieben schön! ☆ Vielen Dank lieber Blanvalet Verlag für dieses tolle und wunderschöne Rezensionsexemplar ❤️

Besser als der letzte Teil

Von: Die Bibliothekarin Datum: 12. May 2020

Also erstmal ein fetter Punktabzug gleich zu Beginn, denn das Cover ist neu gestaltet, bzw. die ganze Reihe hat eine neue Optik erhalten weshalb es leider nicht zu meinen Büchern passt. Das finde ich wirklich schade ich hätte mir gewünscht, dass es weiterhin einheitlich bleibt! Aber ich kann mich noch ganz gut damit anfreunden weil zumindest sich an der Größe nichts geändert hat und es innerhalb der Reihe ja auch schon ein paar Unterschiede gab, je nachdem wer gerade der Protagonist war. Der Einstieg war wieder super einfach, man war gleich wieder mitten in der Handlung und konnte gleich durchstarten. Natürlich in gewohnter Manier knisternd, dramatisch und mit einigen Überraschungen. Auf Geneva Lee ist eigentlich Verlass auch wenn ich die letzten beiden Bände der Reihe tatsächlich enttäuschend fand, habe ich mich umso mehr gefreut, hier wieder positiv überrascht zu werden. Gerade die prickelnde Erotik zwischendurch macht die Reihe aus aber eben auch die tollen Charaktere, die sich immer weiter entwickeln. Clara muss sich jetzt in eine ganz neue Rolle einfinden, die der Königin. Es war nicht einfach aber mit Alexander an seiner Seite hat sie das auch gemeistert. Besonders schön finde ich immer wieder alle Charaktere wieder zu treffen und das war hier natürlich auch der Fall. Mit der Zeit wachsen sie einem ans Herz und auch nach längerer Zeit ist es ein bisschen wieder wie zurück nach Hause zu kommen! Fazit Wie immer habe ich mich über einen neuen Band der Royal-Reihe von Geneva Lee gefreut auch wenn mich das Cover stört. Ich war vor allem froh wieder mehr über meine beiden Lieblinge zu lesen und habe das Buch inhaliert. Ich freue mich jetzt schon auf die weiteren Bände der Reihe!

Clara und Alexander

Von: lovebooksandpixiedust Datum: 11. May 2020

Nach dem mir die erste Trilogie (Band 1-3 der Royal Reihe) und Band 7 über Alexander & Clara wirklich gut gefallen hat, habe ich mich schon sehr auf Band 8 gefreut. Ich liebe einfach diese neuen Cover. Sie gefallen mir viel besser als die Alten. Dieses Mal sieht man eine schöne pinke Blume auf dem Cover. Der Schreibstil von Geneva Lee ist, wie immer, locker, leicht und sinnlich. Dadurch habe ich wieder richtig gut in die Geschichte gefunden. Die Handlung ist wieder gut durchdacht und ich kann dem Plot sehr gut folgen. Durch die wechselnden Sichtweisen, kann man auch die Handlungen und die Verhaltensweisen der beiden Protagonisten sehr gut nachvollziehen. Auch in Band acht gab es wieder Intrigen, Probleme und viel Dramatik. Clara und Alexander konnten mich beide wieder gut überzeugen und mir hat es gefallen, wie die Autorin ihre Beziehung, ihre Liebe aber auch die Probleme dargestellt hat. Es macht einfach Spass die beiden auf ihrem Weg zu begleiten. Ich muss auch sagen, dass mir Clara in den neueren Bänden etwas besser gefällt, als in den ersten drei Teilen der Reihe. Sowohl die Hauptcharaktere als auch die vielen Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Auch die erotischen Szenen sind wieder wunderbar und authentisch geschrieben. Auch „Royal Games“, der achte Teil der Royal Reihe konnte mich wieder begeistern. Fans dieser Reihe kommen wieder voll auf ihre Kosten. Durch den Cliffhanger am Ende, freue ich mich schon sehr auf den neuen Teil. Ich bin einfach fasziniert von dieser Welt. Von mir gibt es ein Leseempfehlung.

Super Fortsetzung

Von: Michaela´s Büchertraum Datum: 11. May 2020

Vielen Dank an das Bloggerportal Randomhouse für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Ich liebe die Royals Saga und bin eher durch Zufall darauf aufmerksam geworden, dass es eine Fortsetzung gibt. Die neuen Cover sind wirklich ein wahrer Blickfang, aber ich finde es schade, dass sie nun nicht mehr zu den alten Ausgaben passen, aber naja. So ist es eben nun.... Irgendwie hatte ich die Hoffnung, dass Band 8 bis 10 sich um eine neue Reihe von den Royals handeln, nämlich um Edward. Aber so ist es (leider) nicht. Ich hoffe, dass er noch seine Reihe bekommt, denn ich liebe seine Figur einfach. Meine Erwartungen an dieses Buch waren sehr hoch, da ich die ersten sechs Bände geliebt habe. Der siebte Band war für mich eine richtige Enttäuschung.... Aber Band 8 ist genau so wie der Anfang der Reihe. Einfach genial. Es war zwar etwas schwer in die Geschichte einzufinden, da es schon länger her ist, dass ich die anderen Teile gelesen habe. Aber nach ein paar Seiten und nach starken Nachdenken konnte ich mich in die Geschichte fallen lassen. Und ich habe es geliebt. Da hätte ich es besser gefunden wenn die Autorin einen kleinen Rückblick eingebaut hätte. Das Buch wird aus den Sichten von Clara und Alexander erzählt. Ich finde diese Weise immer wieder gut. Denn so haben wir als Leser einen besseren Einblick in die Charaktere und deren Emotionen. Wieder einmal gibt es hier ein Auf und ab, was mir wirklich sehr gut gefallen hat. Clara und Alexander sind beide so tolle Personen die ich direkt in mein Herz geschlossen habe. Ich habe mich so auf die neuen Abenteuer der beiden gefreut. Schade ist es, dass sie immer noch Geheimnisse voreinander haben - insbesondere Alexander. Ich hoffe er macht seine Beziehung zu Clara dadurch nicht kaputt. Das ganze Hin und Her kann einem schon mal auf die Nerven gehen, aber ich kannte das schon aus den vorherigen Bänden. Aber es wäre für beide - und auch für die Leser - einfacher wenn es dieses ewige Katz und Maus Spiel nicht geben würde, bzw. nicht so heftig ausfallen würde wie bei Clara und Alexander. Der Schreibstil von Geneva Lee ist locker, leicht und erotisch. Was mich ein wenig gestört hat waren die vielen Sexszenen zwischen Clara und Alexander. Sie hatten irgendwie gefühlt in jedem Kapitel Sex, das war mir dann doch zu viel des Guten. Aber nichts desto trotz hatte ich wirklich schöne und spannende Lesestunden mit den beiden und ihren Freunden. Das Setting war dieses Mal echt hammer und auch das Thema fand ich toll. Durch den miesen Cliffhanger bin ich nun umso mehr gespannt auf die Fortsetzungen und hoffe, dass die Zeit bis dahin schnell vergehen wird. Fazit: "Royal Games" ist eine tolle Fortsetzung meiner Lieblingsreihe der "Royal Saga". Nachdem Band 7 enttäuschend war, konnte mich dieser Teil der Reihe wieder auf voller Länge überzeugen. Man konnte mit Clara und Alexander von der ersten Seite an mit fiebern und mit fühlen. Ich liebe diese Charaktere einfach so, und freue mich sehr auf die Fortsetzungen. Ich kann diesem Buch nur eine klare Leseempfehlung geben und es gehört jetzt schon zu meinen Highlights 2020.

tolle Fortsetzung - gewohnt leidenschaftlich, geheimnisvoll und mitreißend

Von: Sarahs Büchertraum Datum: 11. May 2020

Mit „Royal Games“ von Geneva Lee geht es zurück ins englische Königshaus, wo Alexander und seine Clara mit ihrer kleinen Familie eigentlich glücklich sein sollten … Doch nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater bangt Alexander um den Schutz seiner Frau. Um diesen zu gewährleisten, tut er das was er am besten kann: seinen Kopf durchsetzen, Clara auf Abstand halten und wieder einmal Dinge vor ihr geheim halten. Doch Clara hat gelernt mit ihrem sturen und herrischen Mann umzugehen. Und wenn er eben wieder einmal Geheimnisse hat, kann auch sie eines hüten … Mit den Royal von Geneva Lee habe ich schon so einige fesselnde Lesestunden verbracht. Umso größer war auch meine Vorfreude, erneut in ihre Welt einzutauchen! Die Fortsetzung setzt das Kennen der Bände 1-7 voraus. Das Cover finde ich einfach unglaublich schön (und bin gleichzeitig ein bisschen traurig, dass es durch das komplette Neudesign der Reihe leider nicht zu den Büchern in meinem Regal passt ...). Der Klappentext schürte meine Neugierde, wie es bei der königlichen Familie weitergeht! Der Schreibstil ist angenehm und locker. Man erlebt die Geschichte aus den Perspektiven von Clara und Alexander. Einmal mit dem Lesen angefangen, konnte ich gar nicht mehr aufhören! Es war sofort wieder packend, leidenschaftlich, fesselnd und geheimnisumwoben. Im Vordergrund steht das Familienleben von Clara und Alexander, sowie die royalen Abgründe. Alexander ist gewohnt herrisch und dominant, zeigt sich aber gefühl- und liebevoller im Umgang mit seiner Frau. Clara findet sich in ihrer Rolle als Königin ein, und zeigt sich dabei jetzt sehr willensstark und beharrlich. Natürlich gibt es aber auch ein Wiedersehen mit anderen bereits lieb gewonnen Charakteren, wie Belle und Edward. Ich habe diesen Teil von Anfang bis Ende verschlungen! Die Liebesgeschichte war gewohnt leidenschaftlich und prickelnd. Mit den Geheimnissen, einer neuen Erkenntnis und den Familienszenen war es sehr abwechslungsreich und verheißungsvoll! Die Story endet mit einem Cliffhanger, der mich den nächsten Teil schon jetzt sehnsüchtig erwarten lässt! Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für alle Liebhaber der Reihe und 5 von 5 Sterne.

tolle Fortsetzung - gewohnt leidenschaftlich, geheimnisvoll und mitreißend

Von: Sarahs Büchertraum Datum: 11. May 2020

Mit „Royal Games“ von Geneva Lee geht es zurück ins englische Königshaus, wo Alexander und seine Clara mit ihrer kleinen Familie eigentlich glücklich sein sollten … Doch nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater bangt Alexander um den Schutz seiner Frau. Um diesen zu gewährleisten, tut er das was er am besten kann: seinen Kopf durchsetzen, Clara auf Abstand halten und wieder einmal Dinge vor ihr geheim halten. Doch Clara hat gelernt mit ihrem sturen und herrischen Mann umzugehen. Und wenn er eben wieder einmal Geheimnisse hat, kann auch sie eines hüten … Mit den Royal von Geneva Lee habe ich schon so einige fesselnde Lesestunden verbracht. Umso größer war auch meine Vorfreude, erneut in ihre Welt einzutauchen! Die Fortsetzung setzt das Kennen der Bände 1-7 voraus. Das Cover finde ich einfach unglaublich schön (und bin gleichzeitig ein bisschen traurig, dass es durch das komplette Neudesign der Reihe leider nicht zu den Büchern in meinem Regal passt ...). Der Klappentext schürte meine Neugierde, wie es bei der königlichen Familie weitergeht! Der Schreibstil ist angenehm und locker. Man erlebt die Geschichte aus den Perspektiven von Clara und Alexander. Einmal mit dem Lesen angefangen, konnte ich gar nicht mehr aufhören! Es war sofort wieder packend, leidenschaftlich, fesselnd und geheimnisumwoben. Im Vordergrund steht das Familienleben von Clara und Alexander, sowie die royalen Abgründe. Alexander ist gewohnt herrisch und dominant, zeigt sich aber gefühl- und liebevoller im Umgang mit seiner Frau. Clara findet sich in ihrer Rolle als Königin ein, und zeigt sich dabei jetzt sehr willensstark und beharrlich. Natürlich gibt es aber auch ein Wiedersehen mit anderen bereits lieb gewonnen Charakteren, wie Belle und Edward. Ich habe diesen Teil von Anfang bis Ende verschlungen! Die Liebesgeschichte war gewohnt leidenschaftlich und prickelnd. Mit den Geheimnissen, einer neuen Erkenntnis und den Familienszenen war es sehr abwechslungsreich und verheißungsvoll! Die Story endet mit einem Cliffhanger, der mich den nächsten Teil schon jetzt sehnsüchtig erwarten lässt! Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für alle Liebhaber der Reihe und 5 von 5 Sterne. Ich danke Blanvalet für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars über das Bloggerportal!

Tolle Fortsetzung

Von: mymagicalbookwonderland Datum: 10. May 2020

Cover: Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in dunklen und hellen Buchstaben im mittleren und unterenBereich. Das Buch wurde in weiß gehalten und in der Mitte sieht man eine riesige Blumenblüte. .. Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend. Klappentext: (aus Amazon übernommen) Clara & Alexander – Sie trafen sich. Sie küssten sich. Sie kämpften für ihr Happy End, doch wahre Love Storys enden nie … Band 8 der großen, unvergesslichen ROYAL-Saga … Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte … Die große ROYAL-Saga von Geneva Lee: Über 1 Millionen verkaufte Bücher der SPIEGEL-Bestsellerreihe im deutschsprachigen Raum! Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich. Charaktere: Die Hauptprotagonistin ist Clara Der Hauptprotagonist ist Alexander Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert. Des weiteren gibt es noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen. Meinung: !!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!! Mir hat der achte Band der Royal Reihe von Geneva Lee auch wieder sehr gut gefallen. Allerdings sollte man definitiv die ersten 3 Bände gelesen habe. Besser wäre es, wenn man die komplette Reihe gelesen hat. Alexander und Clara konnten mich auch dieses Mal wieder voll und ganz überzeugen. Die Geschichte war spannend, tolle Charaktere, tolles Setting, hervorragende Dialoge und ich fande es auch wieder sehr schön den Royals begegnet zu sein. Mir hat das Wiedersehen sehr gut gefallen. Freue mich schon sehr auf Band 9 und 10. Ich persönlich mochte von Anfang an die Geschichte rund um Alexander und Clara und war sehr gespannt auf das Buch und was die Autorin zu erzählen hatten. Ein bisschen skeptisch war ich ja schon, als ich gelesen habe, dass die Royal-Saga weiter gehen soll. Aber ich wurde jetzt nicht enttäuscht. Man muss einfach solche Geschichten mögen. Habe mich gut unterhalten gefühlt. Deshalb bekommt das Buch von mir sehr verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Überraschend gut

Von: Leseratte Datum: 08. May 2020

Inhalt: Clara & Alexander – Sie trafen sich. Sie küssten sich. Sie kämpften für ihr Happy End, doch wahre Love Storys enden nie … Band 8 der großen, unvergesslichen ROYAL-Saga … Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte … Meinung: Also ich kann mich leider nicht erinnern die vorigen Bücher gelesen zu haben, allerdings kam mir beim Lesen das ein oder andere doch vertraut vor. Zu Anfang habe ich mich etwas schwer getan in die Geschichte rein zu kommen, aber recht schnell konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Ich musste immer wieder ein Kapitel mehr lesen, um zu wissen wie es mit Clara & Alexander weiter geht. Es hat mich so sehe gefesselt, das ich es garnicht mehr abwarten kann die nächsten Teile zu lesen & vor allem endlich über das ein oder andere Geheimnis mehr zu erfahren. Einen kleinen Nachteil muss ich leider doch noch anmerken, leider sind mir die "Liebesszenarien" manchmal zu viel geworden, so das ich gelegentlich ein paar Seiten übersprungen habe. Ansonsten kann ich das Buch jeden nur empfehlen.

Der Titel ist hier Programm!

Von: Ninex Datum: 05. May 2020

Meine Meinung: Ihr glaubt gar nicht wie erstaunt ich war, als ich gesehen habe, dass die Geschichte um Clara und Alexander weiter geht, denn ich habe diese Reihe so geliebt und jeden Band gleich nach Erscheinen gekauft! Allerdings muss ich auch sagen, dass es mir bei Band 7 schon schwer gefallen ist, in die Liebesgeschichte der Beiden erneut hereinzufinden und so war es am Anfang auch hier. Da könnte die Autorin wirklich einen kleinen Rückblick einfügen, damit das Einlesen nach so langer Zeit einfach leichter fällt, aber nach spätestens 100 Seiten hatte ich auch keine Fragezeichen mehr im Kopf! Und ab dann war ich verloren, denn ich liebe dieses Setting einfach und zusammen mit dem genialen Schreibstil von Geneva Lee ist das Buch eine suchterregende Mischung. Die Kapitel werden aus den Sichten von Alexander und Clara beschrieben, wobei ich in beide sehr gut reingekommen bin. Sie sind ja beide sehr spezielle Charaktere, da fiel der Wechsel von einem verrückten Kopf in den anderen auch nicht mehr auf! Die Kapitellänge war sehr angenehm, obwohl es natürlich auch längere und kürzere gab - die haben sich aber nie langgezogen oder ähnliches angefühlt. Der Schreibstil von Geneva Lee ist einfach toll - humorvoll, spannend und mit der richtigen Dosis Gefühl! Die Storyline war wirklich gut ausgebaut und ich mochte auch die Grundidee, die sich auch im Titel widerspiegelt. Manchmal fragt man sich ja, wie man eine Geschichte immer weiterführen kann, ohne dass sie langatmig wird, aber irgendwie schafft es die Autorin immer wieder, einen neuen Handlungsstrang zu entwickeln! Ich bin ein ganz großer Fan der Royal-Saga und kann euch diese Pageturner nur empfehlen. Was ich gar nicht so mitbekommen habe ist, dass der Verlag anscheinend eine Neuauflage mit neuen Covern der Taschenbücher herausgebracht hat, deswegen hebt sich das neue Cover von seinen alten Brüdern und Schwestern schon ab, was mich persönlich jetzt nicht so extrem stört. Ich mag die neue Idee, da sie auch dem aktuellen Trend folgt und einfach ansprechend und auffallend ist. Mit weißen Covern catcht man mich ja immer! Es war auch echt schön, Clara und Alexander wieder zu treffen, denn die beiden haben wirklich einen Stein in meinem Herzen. Allerdings habe ich wohl verdrängt, dass die beiden das schlimmste Katz-und-Maus-Spiel auf dem gesamten Planeten führen, was einen als Leser schon frustrieren kann, denn manche Sachen wären so viel einfacher, wenn beide nicht so ein Sturkopf wären - aber hey, dann gäbe es auch nicht schon 5 Bücher über die Beiden! Doch insgesamt habe ich wieder einmal gemerkt, wieso ich die beiden als Paar so shippe und freue mich jetzt schon wahnsinnig auf Band 9 der Reihe. (Allen voran natürlich wegen dem bösen bösen Cliffhanger.) Meine Fazit: "Royal Games" ist eine tolle Fortsetzung der Royal-Saga, die schon so viele Leserherzen erobert hat. Ich habe wieder all meine Herzenscharaktere getroffen und mit ihnen gefiebert und gelitten! Dieses Buch hat eine spannende Handlung, die mich das Buch kaum hat aus der Hand legen lassen. Ich kann euch die Geschichte und alle anderen Bände der Reihe auf jeden Fall ans Herz legen und hibbel jetzt in freudiger Erwartung, bis die weiteren Bände erscheinen. Vielen Dank an das Bloggerportal und den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. 5 Sternchen von 5 Sternchen

Tolle Fortsetzung der Royals

Von: Celine Datum: 05. May 2020

"Royal Games" von Geneva Lee ist der achte Band der Royal-Saga. Ich habe mich riesig darüber gefreut, dass die Geschichte von Alexander und Clara weitergeht! Der Schreibstil war wie in den ersten 6 Bänden super und ich kam sofort wieder in die Story rein. Es wird wieder aus Alexanders und Claras Sicht geschrieben, was mir unheimlich gut gefallen hat. Auch in diesem Teil habe ich Alexander und Clara als sehr sympathisch empfunden, auch wenn Clara mir an manchen Stellen ein wenig auf den Zeiger ging, aber das hat mir den Spaß am Lesen glücklicherweise nicht verdorben. Die Erotik, die in den Vorgängern teilweise überhand genommen hatte, war hier ausgeglichener. Das Drama des Königshauses und das von Clara und Alexander haben mich auch hier wieder gepackt. Der Cliffhanger am Ende war ganz schön fies, aber jetzt muss auch ich mich gedulden und warten, bis am 15.06.2020 "Royal Lies" erscheint.

emotional und spannend - ein richtig toller Roman

Von: Manja Datum: 05. May 2020

Meine Meinung Die Autorin Geneva Lee war mir keine Unbekannte mehr. Nun also stand mit „Royal Games“ wieder einmal ein Roman von ihr auf meinem Leseplan. Entsprechend war ich auch total gespannt darauf. Das Cover gefiel mir sehr gut und der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Daher habe ich das Buch auch nach Erhalt ganz flott gelesen. Die handelnden Charaktere sind der Autorin richtig gut gelungen. Ich empfand sie als sehr gut beschrieben und die Handlungen waren für mich gut nachzuempfinden. Alexander und Clara haben mir hier sehr gut gefallen. Beide wirkten sie auf mich realistisch dargestellt und man kann die Liebe, die sie füreinander empfinden, sehr gut spüren. Zugleich erfährt man als Leser auch sehr viel über ihr Leben als König und Königin, wodurch beide viel Tiefe bekommen. Es sind aber nicht nur die beiden Protagonisten, die mir sehr gut gefallen haben, auch die Nebenfiguren sind der Autorin richtig gut gelungen. Sie alle wirkten vorstellbar beschrieben und fügen sich zu einer sehr stimmigen Mischung zusammen. Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal richtig flüssig und leicht zu lesen. Ich bin sehr gut durch die Handlung gekommen und konnte ganz ohne Probleme folgen. Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Alexander und Clara. Das ist wirklich gut gewählt, denn so ist man als Leser beiden noch um einiges näher und bekommt auch einen sehr guten Einblick in die Gedanken und Gefühle beider. Die Handlung selbst hat mir auch richtig gut gefallen. Es ist zwar insgesamt der 8. Teil der „Royal Saga“, man kann den Roman aber ohne Kenntnis der anderen lesen. Ich selbst kenne nicht alle 7 Vorgänger, hatte aber keinerlei Probleme hier folgen zu können. Mir hat die Handlung hier richtig gut gefallen. Ich empfand den Roman als spannend und auch dramatisch, genauso wie hier verschiedenste Gefühle und Emotionen zum Tragen kommen. Zudem gibt es eben auch hier wieder so einige Intrigen und es ist nicht immer alles nur Friede-Freude-Eierkuchen, sondern es gibt eben auch Probleme. Das Ende ist dann in meinen Augen ziemlich böse. Es gibt hier einen Cliffhanger, der verdammt neugierig auf den nächsten Teil macht. Diese wird den Titel „Royal Lies“ tragen und ist für Mitte Juni 2020 angekündigt. Fazit Abschließend gesagt ist „Royal Games“ von Geneva Lee ein wirklich toller Roman, der mich auch total für sich einnehmen konnte. Gut beschriebene sehr interessante Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, emotional und auch sehr gefühlvoll empfunden habe, haben mir wirklich wunderbare Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert. Wirklich zu empfehlen!

Das Abenteuer der Royals geht weiter

Von: Breathtakingbookworld Datum: 05. May 2020

Inhalt: 2 Jahre nach Alexanders und Claras Hochzeit versucht der König noch immer den Mord an seinem Vater aufzuklären und die Verantwortlichen zu fassen. Denn der Verrat schient tiefer zu gehen als angenommen. Bis hinein ins Parlament. Von alledem ahnt Clara nichts, denn Alexander versucht sie mit allen Mitteln zu schützen. Dass er dabei immer mehr Geheimnisse anhäuft und Clara damit von sich forttreibt scheint ihm nicht klar. Mit jedem Geheimnis treibt er sie weiter fort. Clara fühlt sich indes eingeengt vom übertriebenen Beschützerinstinkt ihres Mannes. Die kommenden Königsspiele bieten eine Abwechslung in ihrem Alltag. Die Geheimnisse scheinen die sonst feste Beziehung zu erschüttern. Alexander könnte alles verlieren… Meinung: SPOILER-Gefahr! Der Schreibstil hat mich wieder komplett in seinen Bann gezogen. Ich konnte das Buch, wie alle Bücher von Geneva Lee, einfach nicht weglegen. Ich habe es schon fast inhaliert so sehr war ich gefesselt. Ich liebe die Cover der Neuauflage unglaublich. Ich mag die Farbe der Blüte, die durch das schlichte Design des restlichen Covers einfach nur ins Auge sticht. Außerdem finde ich die kleinen Details der Kronen, die den königlichen Inhalt repräsentieren super gerne. Clara ist genauso wie in den Bänden zuvor einfach nur toll. Sie ist stark, mutig, liebevoll, loyal, stur und eigenwillig. Sie will das Beste für Alle, vergisst dabei sich selbst aber nicht. Ich fand es echt gut, dass sie wie zuvor nicht zu Allem, was Alexander von ihr wollte „JA“ gesagt hat, sondern auch mit ihm diskutiert hat. Das hat dem ganzen so viel frischen Wind gegeben und Alexander wenigstens etwas geerdet. Ihren eigenen Willen mag ich wohl am liebsten an ihr. Man merkt manchmal, dass die Bürde der Krone auf ihr lastet. Sie mag die Medien nicht und würde gerne das tun, was ihr Spaß macht. Der Kontrollzwang ihres Mannes nervt sie die meiste Zeit, aber gleichzeitig ist sie auch verständlich. Zu Alexander ist meine Meinung zweigeteilt. Er ist auf der einen Seite dieser verständnisvolle, liebevolle und süße Familienvater, der Clara und Elizabeth über alles liebt und dem seine Familie am wichtigsten ist. Aber leider ist er meist der Kontrollfreak, der nichts dem Zufall überlässt, der seiner Frau zu wenig Eigenständigkeit gibt und der sie über alles kontrollieren und schützen will. Er war mir die meiste Zeit im Buch einfach viel zu besitzergreifend und überwachend. Er hat versucht alle seine Probleme mit Clara durch Sex zu lösen. Das funktioniert vielleicht im ersten Moment, aber er ist danach auch nicht weiter. Sein Beschützer-Kontrollsucht hat eigentlich nur dazu geführt, dass es ziemlich viele Geheimnisse gab, die er Clara nie erzählt hat. Und das, obwohl sie sich die komplette Wahrheit versprochen haben. Das was er am meisten liebt, enttäuscht er auch ständig. Die beiden haben sich aber trotzdem perfekt ergänzt. Durch Clara, die für sich gekämpft hat, hat Alexander mich weniger gestört als gedacht. Es gibt auch ein Wiedersehen mit Belle und Edward. Beide mag ich richtig gerne auch wenn Belle diesmal irgendetwas nerviges an sich hatte. Vielleicht liegt das aber auch an ihrer Beziehung zu Smith, die ich wirklich nicht gerne mag. Durch die Königsspiele, die stattfinden lernt man auch den jungen Rennfahrer Anders kennen, den ich erst zwar ganz gerne mochte, mir aber sehr schnell unsympathisch wurde. Wer er liest wird mir da hoffentlich zustimmen. Das Buch hatte einfach nur unheimlich viel Handlung. Es ist einfach ein Ding nach dem nächsten passiert weswegen ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es war von der Handlung einfach noch spannender als die vorherigen Bände. Neben der Spannung, hatte es auch etwas Geheimnisvolles an sich. Es gab aber genug Drama und Romantik. Und wie man es aus der Royal Reihe kennt die geballte Ladung an Sex und Erotik. Manchmal war sogar etwas zu viel des Guten. Man hat gemerkt, dass Alexander und Clara sich über alles lieben und glücklich miteinander sind. Es gab Gefühle, Romantik und auch Nachdenklichkeit beider Seiten. Das Ende war ein BOOM Moment erster Sahne. Die letzten Seiten waren allgemein sehr energiegeladen und mysteriös. Und dann war das Buch einfach aus und ich als Leser wurde mit einem fassungslosen Gefühl und dem Gedanken „Was? Das kann doch jetzt nicht das Ende sein!“ zurückgelassen. Es war einfach ein schrecklicher Cliffhanger, denn man weiß nicht was genau los ist (war das jetzt zu viel Spoiler?). Ich habe sogar (ungelogen) zum ersten Mal eine Leseprobe des folge Bandes gelesen, damit ich vielleicht weiter aufgeklärt werden kann. Das vermeide ich sonst immer, damit ich nicht noch mehr Sehnsucht nach dem nächsten Band habe. Hat aber nicht geklappt und somit muss ich jetzt wohl oder übel bis Juni warten. Ich war einfach super froh zurück zur englischen Krone unter Alexander und Clara zu kommen. Die Royal Bücher bringen einfach ein Gefühl mit sich, das unbeschreiblich ist. Ich hatte das Gefühl Freunde wieder zu treffen, die ich schon Jahre kenne und die ich gar nicht mehr loslassen möchte. Ich bleibe gerne noch viele weitere Bände in London und erforsche die Geheimnisse und Intrigen vom und gegen das Königshaus. Fazit: Band 8 hat mich vollkommen überzeugt. Es war reifer und erwachsener als die letzten Bände hat mich aber genauso mitgenommen wie zuvor. Ich freue mich auf die weiteren Bände, die kommen. Ich spreche eine riesige Empfehlung an euch aus. Nicht nur von diesem, sondern auch von allen Bänden der Royal Reihe. Sie ist fesselnd und sinnlich. Für jeden etwas, der auf besondere (und royale) Liebe abfährt.

Höhen und Tiefen bei den Royals

Von: Sturmhoehe88 Datum: 04. May 2020

Rezensionen zu Royal Game von Ceneva Lee Klapptext Clara & Alexander – Sie trafen sich. Sie küssten sich. Sie kämpften für ihr Happy End, doch wahre Love Storys enden nie … Band 8 der großen, unvergesslichen ROYAL-Saga … Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte … Meine Meinung Und weiter geht es mit der Royal Reihe um Alexa und Clara. Wenn man glaubt, dass Royals keine Probleme haben, dann täuscht man sich aber gewaltig. Denn auch sie müssen daran das die Liebe nicht zerbricht und weiter hat. Ebenso ist es nicht alles Gold was glänzt, den auch in einem Königshaus werden Intrigen gesponnen, und Hindernisse gestellt die es zu bewältigen gibt. Clara und Alexander haben hier wieder einiges zu tun. Und zu meistern, doch werden sie am Ende daran zerbrechen oder weiter gemeinsam kämpfen? Am Ende heißt es aber auch für uns Leser zu warten, den es gibt einen fiesen Cliffhänger....grummel!!!

Ein Muss für jeden Fan der Reihe

Von: Gremlins2/Emotionbooksworld Datum: 03. May 2020

Royal Games Die Royals gehen in die achte Runde und ich würde jedem empfehlen zuerst die Vorgänger Bände zu lesen, da man sonst Schwierigkeiten hat in die Geschichte hinein zu kommen. Alexander und Clara kommen nicht zur Ruhe. Ich finde es sehr schön die beiden weiterhin in ihren Erlebnissen begleiten zu können. Auch hier geht es wieder spannend zu und man kann die Augen schwerlich aus den Zeilen nehmen. Der Schreibstil ist gewohnt durchgehend geschmeidig, modern und vollkommen im Fluss, einfach herrlich angenehm zu lesen. Humorvolle und turbolente Szenen waren ebenso wie die Romantik vertreten und mich hat die Dynamik der Handlung zusätzlich angeheizt dieses Buch in einem Rutsch zu lesen. Nun ja gebremst wurde ich von dem fiesen Cliffhanger, nun fiebere ich dem nächsten Teil entgegen.

mein bisher liebster Royal-Band

Von: courtofnightreaders Datum: 03. May 2020

Meinung: Als ich erstmals gesehen habe, dass die Royal-Reihe nach Royal Destiny noch kein Ende gefunden hat, war ich völlig aus dem Häuschen. Natürlich habe ich Royal Games sofort als Rezensionsexemplar angefragt. Um wieder in die Geschichte hineinzufinden habe ich die Reihe um Clara & Alexander noch einmal gelesen und sie fast noch mehr geliebt, wie beim ersten mal. Royal Games setzt unmittelbar an den siebten Band der Royal-Saga an, sodass man schnell wieder ins Geschehen eintauchen kann. Insgesamt fühlt es sich die Atmosphere jedoch anders an. Man merkt dass wir uns nicht mehr in der Anfangsphase ihrer Beziehung befinden. Clara und Alexander müssen beide Verantwortung tragen und auch wenn sie als Einheit fungieren wollen, stoßen sie immer wieder auf Hürden. Viele davon verbunden mit den Geheimnissen, die Alexander noch immer vor Clara verbirgt. Besonders Clara wirkt deutlich erwachsener und stärker in diesem Band. Sie findet sich langsam in ihrer Rolle als Königin ein und versucht, ihr neues Leben in der Öffentlichkeit zu akzeptieren. Ausserdem steht sie mittlerweile auf eigenen Beinen und gibt Alexander den entsprechenden Konter. Alexander ist und bleibt beim Alten. Noch immer versucht er Clara vor allem zu beschützen und merkt dabei nicht einmal, dass er sie oft erdrückt. Besonders gefällt mir jedoch, dass durch die Kapitel die aus seiner Perspektive geschrieben wurden, einen besseren Einblick in seine Gefühlswelt bekommt. Auch die Handlung wirkt deutlich vielschichtiger, da man nicht nur Einblick in die Politik, mit der sich Alexander befassen muss, bekommt, sondern auch verschiedene Handlungsstränge miteinander verknüpft werden. Der einzige Dorn im Auge ist die Veränderung des Covers. Natürlich liegt die Veröffentlichung der ersten Teile schon einige Zeit zurück und die neuen Cover sind auch wirklich wunderschön, trotzdem hätte ich mich darüber gefreut, das bisherige Schema weiterzuführen. Ich persönlich achte sehr auf das Aussehen meines Regale und da die Buchrücken doch sehr voneinander abweichen, bin ich etwas enttäuscht. Fazit: Insgesamt kann ich sagen, dass ich es geliebt habe wieder in die Welt von Clara und Alexander einzutauchen. Durch die neue Atmosphäre und die Handlung kann ich stolz sagen, einen neuen Lieblingsteil zu haben. Wie ich jetzt bis Mitte Juni warten soll, ist mir ein Rätsel. Jeder der die bisherigen Teile mochte, sollte die Geschichte definitiv weiter verfolgen. 4,5✨/5✨

Die Royalsaga geht weiter!

Von: Buchnefolio Datum: 03. May 2020

Endlich endlich endlich!!!! Wie habe ich mich auf Band 8 gefreut?! :D Ich habe Ende letzten Jahres die Royal Reihe entdeckt, weil meine Cousine sie gelesen hat und begeistert war. Daraufhin habe ich mir alle 7 Bände gekauft und ich liiiieeeebeee die Geschichte von Clara und Alexander! In diesem Buch geht es darum, dass Alexander nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater die Krone übernehmen musste und Englands neuer König werden musste. Alexander versucht immer noch mit allen Mitteln Clara zu beschützen, aber die Feinde und Neider bleiben nicht aus. Da es in der Vergangenheit seines Vaters tatsächlich Geheimnisse gibt, die besser nicht ans Licht kommen sollten, versucht Alex alles in seiner Macht stehende dafür zu tun, damit sie nicht ans Tageslicht kommen und seine Familie in Gefahr bringen könnte. Das Buch spielt 2 Jahre nach der Hochzeit. Clara hat sich langsam in die Rolle der Königin eingefunden. Auch das Verhältnis zwischen ihr und Alexander hat sich entspannt. Aber, wie soll es anders sein, bringt sein versessener Beschützerinstinkt die Liebe der beiden immer wieder ins Wanken. Es sollen die Königsspiele veranstaltet werden, viele kritische Stimmen sind dagegen, da es ja schon mal ein Attentat auf die Königsfamilie gab. Aber Clara bekommt es, mit Hilfe einer kleinen List, auf die Reihe, die Spiele stattfinden zu lassen. Zum Gedenken an Alexanders Vater. Doch, dass es einen Überraschungsehrengast gibt, damit hätte keiner wirklich gerechnet. Wird die Liebe der Beiden dieses ganze Hick Hack überstehen? Clara ist und bleibt eine meiner Lieblingspersonen. Auch wenn sie immer noch etwas naiv ist und viel mit sich machen lässt, weiß sie auf der anderen Seite auch, was sie möchte und wie sie es bekommt. Sie wird langsam härter, hat sich ein dickes Fell zugelegt und lässt sich nicht mehr so schnell aus der Bahn werfen, wie in den anderen Teilen. Sie ist und bleibt die Liebenswürdige Clara, die man einfach in sein Herz schließen muss! Alex…. Joa, der ist immer noch schwierig. Ich mag ihn, aber irgendwie kann ich mich nicht so wirklich mit ihm anfreunden. Er ist ein wahnsinnig netter Typ! Also wenn er möchte. Aber sein Kontrollwahn und seine Eifersucht gehen mir wirklich gehörig auf die Eier… SORRY! Er hat immer noch nicht wirklich gelernt, dass man vielleicht manchmal ein bisschen…. Lockerer? Sein sollte, wenn man nicht möchte, dass die große Liebe sich mit einem Knall aus dem Leben verzieht. Naja… Er hat ja noch 2 Bücher Zeit ;) Auch die anderen Charaktere fand ich wieder super gut geschrieben und ausgearbeitet. Mein aller aller aller liebster Lieblingscharakter ist und bleibt aber Alex Bruder Edward. Er ist so unglaublich Liebenswürdig, dass es schon fast weh tut. Ich hätte ihn so gerne in meinem Freundeskreis! Falls jemand die Nummer weiß, bitte meldet euch!!! Die Oma ist immer noch so böse und dominant wie immer, am liebsten würde ich ihr einfach mal meine Meinung sagen. Die beste Freundin von Clara, war auch diesmal wieder ein toller Charakter! Ich fand toll, wie sie zu Clara stand und sie unterstützt hat. Das einzige, sie hätte ihr vielleicht einfach mal mehr Kontra geben sollen. Das macht eine beste Freundin nämlich. Aber irgendwie hat sie ihr nicht wirklich oft versucht die Augen zu öffnen… Überrascht war ich dann von unserem „Neuzugang“. Über ihn möchte ich gar nicht viel verraten. Aber ich fand ihn sehr gut ausgearbeitet ;) Jaaa, was soll ich sagen? Ich liebe den Schreibstil von Geneva, er ist leicht und super schnell zu lesen. Auch dieses Buch habe ich sehr schnell durchgelesen gehabt. Es hat mich wirklich sehr gefesselt und ich wollte unbedingt die ganze Zeit wissen, wie es weiter geht. Aber genau da wurde ich ein bisschen enttäuscht. In dem Buch passiert sehr viel! Und das ist auch echt mega! Aber schade ist es, dass vieles, das so auf uns zukommt, gar nicht aufgelöst wird. Also ich hatte das Gefühl, ich bin mit ein paar Fragen in dieses Buch gestartet, aber mit 1 Millionen mehr wieder rausgekommen. Es wurde mir einfach zu wenig aufgelöst, das hat den Lesefluss ein klein bisschen erschwert. Aber, das Gute an allem, war der Cliffhänger. Jetzt werden sich sicher ein paar denken „WIE? Das Gute ist der Cliffhänger?!“. Ja! Die Reihe ist der Wahnsinn und ich lese alle Bücher von Geneva wahnsinnig gern, aber dieses Buch war leider das Schlechteste…. Deswegen war es gut, dass es einen Cliffhänger hatte, ich weiß nicht, ob ich die Reihe sonst wirklich noch so euphorisch weiter lesen wollen würde… Aber ich freue mich schon extrem auf die anderen Bände! Es wird ja noch 2 weitere geben und ich glaube, die werden auch wieder um einiges besser! Dieser Band bekommt von mir nur 3 Sterne. Aus dem einfachen Grund, dass mir alle anderen besser gefallen haben und die ersten 3 Bücher haben von mir jeweils 5 Sterne bekommen. Trotzdem würde ich eine klare Leseempfehlung geben! Die Kurve wurde auf jeden Fall noch bekommen und ich freue mich schon sooo sehr auf Teil 9+10 !

viel Sex, wenig Handlung

Von: Buchfeeling Datum: 11. May 2020

Clara ist erneut schwanger und sie und Alexander freuen sich sehr auf ihr Kind. Allerdings möchte Clara nicht wieder von Anfang bis zum Ende der Schwangerschaft von den Medien verfolgt werden. Daher beschließen beide, diesen Zustand so lange wie möglich geheim zu halten. Doch das ist gar nicht einfach, setzt sich doch Clara selbst zur Schirmherrin der „Königsspiele“ ein. Und somit hat sie viele öffentliche Auftritte. Und bei einem dieser Events lernt sie den draufgängerischen Rennfahrer Anderson kennen. Er ist charmant, umschwärmt sie und gibt ihr das Gefühl, endlich einmal als normale Frau und nicht als Königin wahrgenommen zu werden. Sehr zum Mißfallen von Alex. Er steigert sich mehr und mehr in seine Eifersucht hinein und die Sache eskaliert immer öfter. In fast jedem Kapitel gibt es zum „Ausgleich“ zu Mißtrauen und Selbstzweifel eine extraordinäre Sexszene über mehrere Seiten… denn das königliche Paar hat natürlich täglich wahnsinnig ausufernden und befriedigenden Sex. In allen Variationen und mit größter Hingabe… nach der 3. Sexszene habe ich diese Szenen dann immer überblättert, weil es mich gelangweilt und genervt hat… Auch Alexanders besitzergreifende Art, seine ewige Bevormundung Clara gegenüber und seine Selbstzweifel, wenn sie mal ein wenig später heim kam oder so, nervten mich irgendwann nur noch… ehrlich gesagt habe ich mich durch das letzte Drittel des Buches eher geschleppt als dass ich es genossen hätte. Sehr zu meinem Mißfallen enden die letzten beiden Sätze des Buches mit so einem mega fiesen Cliffhanger, dass ich versucht bin, auch den nächsten Teil noch zu Lesen. Aber ich bin eher unschlüssig. Wer auf sich ewig wiederholende Sexszenen und Männer mit Minderwertigkeitskomplexen steht, wird hier fündig. Ich gebe dem Buch gut gemeinte 3 Sterne