Manuela Inusa

Valerie Lane - Der kleine Teeladen zum Glück / Die Chocolaterie der Träume

Valerie Lane - Der kleine Teeladen zum Glück / Die Chocolaterie der Träume Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 12,00 [D] inkl, MwSt, | € 12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

»Der kleine Teeladen zum Glück«
Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan …

»Die Chocolaterie der Träume«
Keira liebt das, was sie tut, über alles: In ihrer kleinen Chocolaterie in der Valerie Lane stellt sie Confiserie in sorgfältiger Handarbeit her – ihre selbstgemachten Pralinen, Kekse und schokolierten Früchte sind bei Jung und Alt beliebt. Bei all den leckeren Sachen kann Keira oft selbst nicht widerstehen. Aber was macht das schon? Sie steht zu ihrer Leidenschaft und zu ihren Kurven. Doch ihr Freund Jordan, mit dem es ohnehin kriselt, sieht das leider etwas anders. Zum Glück stehen Keira ihre Freundinnen immer zur Seite – und dann gibt es noch diesen einen charmanten Kunden, der in letzter Zeit häufiger bei Keira’s Chocolates einkauft …

Band 1 und 2 der Bestsellerreihe jetzt im attraktiven Doppelband.

Eine romantische Reise in die Valerie Lane

Von: woerterwunderland Datum: 06. October 2020

Der Doppelband von Manuela Inusa mit den Geschichten des kleinen Teeladens zum Glück und der Chocolaterie der Träume ist der erste Romanband den ich von der Autorin gelesen habe. Mit dem zusätzlichen Bonusseiten voller Rezepte ist es ein sehr süß gestaltetes Buch welches mich angesprochen hat. Erschienen ist dieser Doppelband gemeinsam mit einem weiteren Doppelband dieses Jahr im Blanvalet Verlag. Das Buch ist wie bereits erwähnt ein Doppelband unterteilt in zwei Geschichten über zwei verschiedene Protagonistinnen und somit auch aus zwei Sichten geschrieben. Wir begleiten die Protagonistinnen in die Valerie Lane wo sechs kleine Läden stehen wobei ein Laden leer steht und die anderen von fünf jungen Frauen geleitet werden. Unter den fünf sind Laurie mit ihrem Teeladen um die es im ersten Band geht und die junge Keira die eine Chocolaterie eröffnet hat. Die Geschichte rund um Laurie und ihren Teeladen ist sehr romantisch angehaucht und ein guter kurzer Roman über die große Liebe und einen Nerv tötenden Exmann der Eifersüchtig ist. Das ganze spielt in einem sehr romantischen Setting mit einigen lustigen Elementen bei denen man Schmunzeln muss. Einen großartigen Spannungsbogen gab es nicht jedoch fieberte man mit Laurie mit während sie versuchte, mit ihrem Schwarm zusammen zu kommen. Dieser ist zufälligerweise ihr Teelieferant und kommt jede Woche bei ihr vorbei jedoch traut sich keiner so richtig den ersten Schritt machen und genau da beginnt die Misere aus dem Plan ihrer Freundinnen und misslungenen Dates. Allgemein hat mir dieser Part des Buches sehr gut gefallen und ich versetzte mich regelmäßig in die junge Teeladenbesitzerin rein. Von Seite zu Seite kam man dem Höhepunkt immer näher und das Ende kam schnell und wenig überraschend auch wenn es mit einer Wendung einherging, die mir vollkommen Schleierhaft war. Die Charaktere dieses Teiles waren sehr liebevoll gestaltet und ausgearbeitet, sodass eine Handlung selten unüberlegt passierte und diese vom Leser nachvollzogen werden konnten. Für mich bedeutet das, einer schönen Liebesromanze zu folgen und dahinzuschmelzen wenn das Paar endlich zusammenfindet. Sowohl der Protagonist wie auch die Protagonistin passten sehr gut zusammen und waren nicht vollkommene Gegensätze was ich bei NA Romanen vermisse und in normalen Liebesromanen immer wieder finde. Die Chocolaterie der Träume lädt tatsächlich zum Träumen ein. Während wir Keira bei ihrer Misslungenen Beziehung begleiten und im Gegensatz zu Laurie eigentlich bereits eine Beziehung vorhanden ist, kommt es trotzdem auf ein Happy End raus. Je nachdem was für einen das Happy End ist. Regelmäßig wünschte ich mir Keiras süße Kleinigkeiten herbei auch wenn genau diese, sie unglücklich machten. Es war unglaublich spannend dabei zuzusehen wie sie innerhalb der rund 300 Seiten so oft ihre Meinung über sich und ihr Leben wechselte. Tatsächlich kann ich hier sogar von Spannung reden da die Geschichte so aufgebaut ist, dass man immer weiter mit der neuen Protagonistin mit fiebert. Bis zum Schluss wünscht man ihr Liebe die sie so in ihrem Leben nicht zu erfahren scheint. Gleichzeitig begleitet man jedoch auch Laurie weiter auf ihrer Reise mit dem Teelieferanten und lernt auch die anderen Charaktere immer näher kennen. Die Protagonisten und auch der Antagonist in dieser Geschichte sind sehr gut ausgearbeitet und ich würde tatsächlich in diesem Liebesroman von einem kleinen Antagonisten reden den ich in Keiras Mann gefunden habe. Die fünf Freundinnen werden auch immer besser beschrieben und es bildet sich nach und nach ein Bild vor Augen was das ganze plastisch werden lässt. Insgesamt kann ich diesem Roman vier von fünf Sternen geben, da mir die Enden immer zu plötzlich kamen. Nach gut ausgearbeiteten Anfängen und Mittelteilen waren die Enden dahingegen eher Schwach gehalten. Trotz allem kann ich dieses Buch weiterempfehlen da es einen in eine eigentlich bestehende Welt entführt die doch so anders ist als wir es kennen. Die Valerie Lane ist wie eine eigene kleine romantische Welt.

Dieses Buch steht für "Nach Hause kommen", einfach zauberhaft!

Von: Vanessa Datum: 20. September 2020

Zum Inhalt . Die Freundinnen Laurie und Keira sind Teil der wunderbaren Valerie Lane in Oxford, denn Laurie betreibt einen Zuaberhaften Teeladen und Keira führt mit Stolz ihre Chocolaterie der Träume. Zusammen mit den anderen Mädels der Lane bilden sie eine harmonische kleine Truppe, die stets füreinander da ist. Perfekt abrunden würde das alles natürlich der richtige Partner, doch da haben die beiden Frauen bisher nicht so viel Glüxk gehabt. Während Keira mit Jordan liiert ist, der ihr ständig suggeriert, das sie nicht gut genug ist, schwärmt Laurie seit Monaten für ihren Teelieferanten Barry, traut sich jedoch nicht , einen Schritt weiterzugehen. Werden Laurie und Keira endlich ihr Glück selbst in die Hand nehmen und die große Liebe finden? . Meine Meinung . Ich habe nur ein Wort für dieses Buch: Zauberhaft!!!!!! Die Valerie Lane mit ihrer starken Gemeinschaft ist einfach der perfekte Wohlfühlort für alle, die sich ein wenig aus dem Alltag zurückziehen wollen. Dieser Ort ist so einladend und harmonisch, die insgesamt fünf Frauen sind allesamt tolle und starke Charaktere mit einem starken Band zueinander, das wirklich für eine beispiellose Freundschaft steht, die in der Valerie Lane ganz groß geschrieben wird und die damit verbundenen Werte, die an dieser Stelle vermittelt werden, zeigen dem Leser, worauf es im Leben wirklich ankommt. Die Valerie Lane ist ein Art des Nach Hause kommens, die absolut verzaubert. Die großen vier eines jeden Buches : Protagonisten, Handlung, Setting und Schreibstil sind vorbildlich umgesetzt und in ihrer Gesamtheit absolut stimmig. Auch die sympathischen Nebenrollen runden die Geschichten gekonnt ab und sind einfach zum Liebhaben. . Fazit . Ein grandioses und stimmiges Gesamtpaket. Ich kann es kaum erwarten, in die Valerie Lane zurückzukehren und freue mich riesig auf die Geschichten der anderen Protagonisten.

Sommer-Wohlfühlbuch im Doppelpack

Von: lisys_buecherregal Datum: 10. August 2020

Inhalt: Fünf Freundinnen, fünf Läden, eine Straße. Willkommen in der Valerie Lane. Im ersten Buch geht es vordergründig um Laurie, die sich mit ihrem eigenen Teeladen einen Traum erfüllt hat. Doch Laurie ist schüchtern und tollpatschig, wenn es um Männer geht, besonders um Barry, ihren Teelieferanten. Doch die Freundinnen wären keine Freundinnen, würden sie Laurie nicht zur Seite stehen und die "Mission Barry" planen - führt sie zum Happy End für Laurie? Im zweiten Teil lernt der Leser Keira besser kennen. Sie hat nach Laurie ihren eigenen Schokoladen in der Valerie Lane eröffnet, auch zum Leidwesen ihrer Figur. Keira ist unglücklich, denn ihr Freund Jordan beizeichnet sie als "dick". Keira versucht Jordan zu gefallen und ändert sich, doch es kommt immer wieder zu Streitigkeiten. Als sie zu allem Überfluss auch noch auf Jordans Geheimnisse stößt, stehen auch hier die fünf Freundinnen füreinander ein. Meinung: die Idee hinter der Reihe finde ich toll, auch wenn ich bisher nur zwei Bände gelesen habe. Der Schreibstil ist locker und flüssig, die Seiten gleiten nur so dahin. Die Storys sind etwas flach gehalten, allzu viel Tiefgang und unerwartete Wendungen darf man nicht erwarten, das hat mir am Anfang gefehlt. Dennoch ist es ein Sommer-Wohlfühlbuch im Doppelpack, leichte Kost, die durchaus Spaß macht. Toll finde ich die Rezepte am Ende des jeweiligen Buches, die ich bestimmt ausprobieren werde.

Wunderschön

Von: hope23506 Datum: 28. July 2020

INHALT: 1. Buch: Laurie führt voller Stolz und mit ihrem ganzen Herzblut ihren kleinen Teeladen in der Valerie Lane. Der Laden strahlt Wärme und Harmonie aus und Kunden und Freunde kommen sehr gern. Nur mit der Liebe will es nicht so recht klappen. Dabei kommt der attraktive Teehändler jede Woche in ihren Laden und Laurie ist jedesmal entzückt von ihm. 2. Buch: Keira liebt Schokolade und deshalb steckt sie all ihr Wissen und Können in ihre kleine Chocolaterie. Sie liebt neue Kreationen und liebt auch, diese zu probieren. Sie steht, im Gegensatz zu ihrem Freund Jordan, zu ihren Kurven. Aber es gibt ja gute Freundinnen und diesen ganz gewissen und charmanten Kunden. MEINE MEINUNG: Ich fasse in meiner Meinung beide Bücher zusammen, da sie mich beide gleichermaßen begeistern und berühren konnte und ich sie beide so unfassbar gern gelesen habe. Schon das Cover fand ich so, so hübsch und es hat mich auch gleich in Stimmung versetzt, dieses Buch zu lesen. Gleich auf der ersten Seite hat mich der wunderschöne und sehr atmosphärische Schreibstil gefangen genommen und ich habe Zeit und Raum vergessen können. Die Autorin schafft es immer wieder mit einem tollen Setting, mit symphatischen Charakteren und mit einer romantischen und doch authentischen Geschichte mich zu begeistern. Es sind einfach diese Wohlfühlgeschichten, die man braucht, um abschalten zu können und um sich in diese Bücher zu verlieben. Ich habe mich beim Lesen genau dorthin gewünscht, ich habe den Zusammenhalt und die Solidarität der Freundinnen empfunden und wollte eine von ihnen sein. Ich wollte nicht, dass das Buch endet und daher ist solch ein Sammelband auch ideal. FAZIT: Wunderschön, emotional, charmant und liebenswürdig. Ich liebe dieses Buch und gebe eine Leseempfehlung.

Die guten Seelen der Valerie Lane

Von: Letterloves Bücherwunderland Datum: 16. July 2020

Rezension [Werbung] Herzlichen Dank an das Bloggerportal von Randomhouse für dieses absolute Wohlfühlbuch! Ich liebe es und kann es kaum erwarten wieder in die Valerie Lane einzutauchen! Das erwartet euch Mitten in Oxford gibt es eine kleine unscheinbare, aber sehr gemütliche Einkaufsstraße namens Valerie Lane. Die Ladenbesitzerinnen in der romantischsten Einkaufsstraße der Welt führen ihre Geschäfte mit viel Liebe, helfen zusammen wo es nur geht und kümmern sich um die Bedürftigen. In der Valerie Lane ist einfach jeder Willkommen und findet ein offenes Ohr. Nur mit dem eigenen Glück in der Liebe funktioniert es bei den Freundinnen noch nicht so ganz. In diesem ersten Sammelband begleiten wir Laurie und ihren Teeladen, sowie Kiera mit ihrer Chocolaterie. Euch erwarten zwei wundervolle, romantische Romane mit Happy End Garantie. ❤️ Meine Meinung zum Cover & zur Aufmachung Die beiden ersten Bände der Valerie-Lane-Reihe von Manuela Inusa wurden 2020 als Sammelband im Taschenbuchformat vom Blanvalet Verlag neu aufgelegt. Trotz 590 Seiten liegt das Buch leicht und gut in der Hand. Das Cover wurde von den Einzelbänden, welche bereits 2017 und 2018 erschienen sind, übernommen. Ich finde es einfach zauberhaft! Es lädt so richtig zum Träumen ein und vermittelt zudem ein idyllisches Bild der Valerie Lane. zum Schreibstil Manuela Inusa hat mich schon nach den ersten Seiten von sich überzeugt. Sie hat einen sehr leichten und flüssigen Schreibstil. Man kann sich ohne viel Nachdenken in die Geschichte fallen lassen und sich in die Valerie Lane träumen. So mag ich das! zur Handlung und den Protagonisten Wer Bücher ohne großes Drama, dafür mit viel Romantik, liebevollen Protagonisten und mit Happy-End-Garantie sucht, wird hier fündig. Daneben gibt's noch warmherzige Legenden über die fiktive Namensgeberin der Straße, Valerie Bonham, deren Werk und soziales Engagement die Freundinnen Laurie, Kiera, Ruby, Susan und Orchid weiterführen wollen. Sowohl Der kleine Teeladen zum Glück, als auch Die Chocolaterie der Träume sind absolute Wohlfühlbücher. Die Handlung ist bei beiden Bänden recht simpel gestrickt. Laurie und Kiera, welche beste Freundinnen sind, wollen beide ihr Leben komplett machen. Während Laurie sich schon vor Monaten in ihren Teelieferanten verliebt hat und sich nicht so recht um ein Date zu bitten traut, hinterfragt Kiera die langjährige und lieblos gewordene Beziehung mit ihrem Partner Jordan. Laurie's Geschichte fand ich unheimlich amüsant, da Laurie einfach ein recht tollpatschiger Charakter ist. Sie schafft es von einem Fettnäpfchen ins nächste zu stolpern. Genau das macht die Mittdreißigerin aber auch so liebevoll und sympathisch. Kiera's Geschichte war da schon ein bisschen ernster, hat aber als Ausgleich mit mehr Spannung gepunktet. Als Kiera die Geheimnisse ihres Lebensgefährten nach und nach aufgedeckt hat, habe ich richtig mitgefiebert. Kiera ist so ein wahnsinnig natürlicher und authentischer Charakter, der alles andere als perfekt ist. Sie konnte mit ihren kleinen Macken bei mir Punkten. Natürlich bekommen auch die anderen Damen und Herren der Valerie Lane ihren Auftritt und ihre eigenen kleinen Geschichten. Ganz besonders ist mir die betagte Mrs. Witherspoon ans Herz gewachsen. Aber auch der junge, und ein wenig geheimnisvolle Obdachlose Gary hat sich schon einen Platz in meinem Herzen erobert. Ich hoffe sehr, dass wir im nächsten Teil mehr von dem jungen Mann und seinem Schicksal erfahren. Denn da geht es dann um Ruby und ihren zauberhaften Trödelladen und ich habe es so im Gefühl, dass da eine gewisse Magie zwischen Ruby und Gary in der Luft liegt. Was ich übrigens ganz toll fand, ist das Bonuskapitel am Ende des Sammelbandes, in welchem ihr erfahrt wie sich Laurie und Kiera kennen gelernt haben. Außerdem gibt's jede Menge Rezepte zum Nachmachen mitgeliefert, wie zum Beispiel Kieras Mandelkrokantpralinen oder Lauries Orangentee. Ich werde sicher die eine und andere Köstlichkeit ausprobieren und mich so in die Valerie Lane zurück träumen. Fazit Der Sammelband mit dem ersten beiden Teilen Der kleine Teeladen zum Glück und Die Chocolaterie der Träume ist ein absolutes Herzensbuch mit Wohlfühlgarantie. Liebevolle und herzliche Charaktere, ein wahnsinnig atmosphärisches und nostalgisches Setting mitten in Oxford und der wunderschöne Schreibstil von Manuela Inusa haben mich überzeugt. Und das Beste ist, dass immer ein Happy End mitgeliefert wird. Ich habe mein Herz an die Valerie Lane verloren und daher gibt es von mir gibt eine klare Leseempfehlung - aber Achtung: Suchtgefahr!

Schöne Idee - mit zu viel Kitsch umgesetzt

Von: fremde welt Datum: 15. July 2020

Laurie ist glücklich. Sie führt einen gut besuchten Teeladen in der Valerie Lane, der romantischsten Straße in Oxford, hat viele nette Stammkunden, einen tollen Freundeskreis und kann jeden Tag ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen und sich mit Tee in allen Sorten und Varianten beschäftigten. Nur in der Liebe möchte es nicht so richtig klappen. Sie hat sich aus gutem Grund von ihrem Exmann scheiden lassen und träumt nun jede Woche von ihrem Teelieferanten, der so gut aussieht und den sie gerne mal zu einem Date ausführen würde. Aber sie traut sich einfach nicht. Was tun? Keira ist weniger glücklich als Laurie. Die junge Ladenbesitzerin einer feinen Chocolaterie ist seit acht Jahren mit ihrem Freund Jordan zusammen, einem ambitionierten Zahnarzt. Doch die Beziehung läuft alles andere als harmonisch. Jordan hat ständig etwas an Keira zu meckern, gibt sich in der Partnerschaft keine Mühe und scheint ein Geheimnis vor Keira zu verbergen… Mitten in der Klausurenphase der Uni hatte ich Lust auf ein entspanntes Buch, da schienen die verträumten Geschichten über die Ladeninhaberinnen der Valerie Lane genau richtig zu sein. Voller Vorfreude habe ich die ersten beiden Romane über Laurie und Keira gelesen – zwei Freundinnen in einer wunderschönen Straße Oxfords mit ihren Sorgen, Problem, Zukunftswünschen und Gedanken. Ein bisschen Romantik zum Träumen, ein bisschen Spannung für die Abwechslung. Der perfekte Roman zum Abschalten? Ich war von Anfang an sehr begeistert von der Idee der Autorin, eine Romanreihe über verschiedene Ladeninhaberinnen in einer kleinen Gasse zu schreiben. Die Valerie Lane scheint genau die Sorte Straße zu sein, in der ich gerne meine Zeit verbringen möchte und die Läden scheinen genau die Sorte Laden zu sein, in der man sich und die Zeit verliert und gemütliche Nachmittage vertrödeln kann. Mit dem Schreibstil der Autorin hatte ich jedoch zu Beginn meine Schwierigkeiten. Sie schreibt sehr klar, was Sache ist und was ihre Protagonisten fühlen, denken und wollen, und benutzt starke Adjektive, anstatt die Emotionen zu umschreiben, was die Geschichte etwas plump wirken lässt. Die ausgesprochenen Sätze der Romanfiguren sind an manchen Stellen zu lang und ausformuliert, was unnatürlich wirkt und die Story wie ein nicht ganz so professionelles Drehbuch mit aufgezwungenen Dialogen erscheinen lässt, in denen auch ja alles gesagt werden soll. Die Romane an sich lassen sich nichtsdestotrotz schnell lesen, irgendwie möchte man ja doch wissen, wie es weiter geht, auch wenn in der Buchreihe schon sehr viel Kitsch dabei ist und der Plot absolut vorhersehbar ist. Die Charaktere der Valerie Lane sind liebenswürdig und schön skizziert, ich konnte mich in Lauries Gefühlswelt hineinversetzen und mit Keira um ihre Beziehung mitfiebern. Auch hier habe ich jedoch einen Kritikpunkt anzumerken. In der Geschichte sind die Frauen zwischen Mitte zwanzig und Mitte dreißig Jahre alt – zugleich benehmen sie sich jedoch so, als wären sie Teenager, die ihre erste große Liebe anschmachten. Laurie zum Beispiel macht ein riesiges Drama draus, als ihr heiliger Traummann, ihr Teelieferant, sie einmal mit einer Laufmasche an der Strumpfhose sieht. Seriously? Die Valerie Lane ist eine wunderschöne Straße mit wunderschönen Läden. Beim Lesen wünscht man sich sehr, dass es sie auch in Wirklichkeit geben würde. Die Geschichten der Ladeninhaberinnen sind gefüllt mit ganz viel Liebe und Drama, teilweise wirkt der Plot jedoch etwas flach und zu kitschig, alsdass ich es noch als romantisch zählen würde. Alles in allem ein schönes Buch für zwischendurch, das meine Erwartungen jedoch nicht ganz erfüllen konnte.

Auf in die romantische Valerie Lane!

Von: Leseratte Austria Datum: 10. July 2020

„Der kleine Teeladen zum Glück“ und „Die Chocolaterie der Träume“ im Doppelband, geschrieben von Manuela Inusa. Im blanvalet Verlag erschienen, mit 591 Seiten. Ich bin voll begeistert! Die Geschichten, die in der Valerie Lane spielen sind einfach fabelhaft. Die Geschäfte in dieser kleinen, aber besonderen Straße, werden von verschiedenen Frauen betrieben. In diesem Doppelband geht es um Laurie und ihren Teeladen und Keira und ihre Chocolaterie. In diesen Büchern, kommt so viel Liebe, Geborgenheit und Zusammenhalt vor! Ich würde gerne in so einer Straße leben oder arbeiten. Die Frauen helfen sich, wo sie nur können, und geben somit auch das Vermächtnis der Straßengeberin Valerie Lane weiter. Valerie lebte um 19 Hunter und half den Menschen um sich herum so gut sie nur konnte. Jede der Frauen hat Sehnsüchte, Probleme oder anderes. Aber gemeinsam schaffen sie es sich in die Richtige Richtung zu bewegen. Jeder kann mit den Ladenbesitzerinen durch die romantische Valerie Lane reisen und sich dabei wohlfühlen. Im Teeladen oder in der Chocolaterie werden so zu sagen, der Gaumen neben bei noch mitverwöhnt! Bezaubernde Liebesgeschichten garantiert inklusive!! 5 von 5 Sternen

Zwei schöne Bücher in einem Band

Von: Woods Buchtipps Datum: 09. September 2020

Cover: Das Cover ist geteilt, denn eigentlich sind es die 2 Cover der Einzelbände auf rosa Grund. Charaktere: Im ersten Buch geht es um die sehr schüchterne Laurie, die sich überwinden muss, um ihren Traummann anzusprechen. Im zweiten Teil ist Keira die Hauptperson. Sie leidet unter ihrem Partner Jordan, schafft es aber nicht, sich gegen seine verbalen Anfeindungen zur Wehr zu setzen. Fazit: Zwei tolle Geschichten zum Schmunzeln und genießen. Die Freundinnen sind sehr verschieden und trotzdem halten sie zusammen. Das ist toll zu lesen. Ebenso wie die Entwicklung der beiden Frauen. Absolute Leseempfehlung von mir.