Nora Roberts

Nächte des Sturms

Nächte des Sturms Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 9,99 [D] inkl, MwSt, | € 10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Tagträume scheinen dem musikalisch hochbegabten Shawn Gallagher neben seiner Tätigkeit als Koch im familieneigenen Pub völlig zu genügen. Weder Brenna O’Toole, seine beste Freundin, noch seine Geschwister Aidan und Darcy können verstehen, dass er nicht mehr aus seinem Talent macht. Doch seine Sehnsüchte liegen in einer anderen Welt voller Musik, Mythen und Magie – bis sich ganz heimlich und völlig unerwartet die Liebe zu einem temperamentvollen rothaarigen Lockenkopf in sein Herz schleicht …

Alle Bände der Reihe:
Insel des Sturms. Die Sturm-Trilogie 1
Nächte des Sturms. Die Sturm-Trilogie 2
Kinder des Sturms. Die Sturm-Trilogie 3

Nora Roberts und ihre Sturm-Trilogie

Von: Detlef Knut Datum: 25. June 2021

Dieser Roman von Nora Roberts ist der zweite Band der Sturm-Trilogie und erschienen bei Blanvalet. Es ist die Liebesgeschichte von Mary Brenna O’Toole und Shawn Gallagher, die beide im irischen Ardmore leben und als Kinder dort zusammen aufgewachsen waren. Shawn ist ein künstlerisch veranlagter Mann, der im Pub, den seiner Familie gehört, als Koch arbeitet. Geführt wird der Pub von seinem Bruder, der hingegen zu Shawn mehr Geschäftsinteresse zeigt. Shawn macht lieber Musik, schreibt Lieder, träumt oft bis in den Tag hinein. Aber er kann hervorragend kochen. Auch seine Schwester arbeitet im Pub. Brenna ist die älteste von fünf Töchtern des Handwerkermeisters in allen Dingen, Mick O’Toole. Sie kommt ganz nach ihrem Vater und arbeitet mit ihm zusammen als Handwerkerin. Ob ein Auto repariert, eine Steckdose gelegt oder ein Haus gebaut werden muss, Brenna ist die Richtige dafür. Am liebsten kleidet sie sich auch in entsprechenden männlichen Kleidungsstücken. Und sie hat einen sehr sturen Kopf. Auf den ersten Seiten werden sehr detailliert mit Bildern und Vergleichen die beiden Hauptfiguren dieses Romans vorgestellt. Die beiden, Shawn und Brenna, werden so detailliert porträtiert, dass es kaum eine Möglichkeit gibt, sie nicht als sympathische Figuren wahrzunehmen. Es sind fantastische Figuren, die Nora Roberts geschaffen hat. So gegensätzlich und dennoch anziehend. Man fühlt sich als Leser wohl in den Familien von Ardmore, trotz der nicht enden wollenden Streitgespräche. Natürlich ist die Grundfrage, ob Brenna und Shawn am Ende zusammen kommen werden. Oft sieht es nicht danach aus, oft scheint alles vergeigt. Angehaucht hat Nora Roberts die Geschichte mit ein wenig Fantasy, was für diese Schriftstellerin nicht ungewöhnlich ist. Nicht selten unterhalten sich die Leute mit dem Feenprinzen Carrick und seiner Geliebten Lady Gwen, die immer dann erscheinen, wenn die Hauptfiguren in ihren Konflikten und Gedanken zu ersticken scheinen. »Nächte des Sturms« von Nora Roberts ist ein hinreißender Roman, der mich selbst zwischen all den Thrillern, die ich verschlinge, auf andere Gedanken brachte und mir einige Glücksmomente beschehrte. © Detlef Knut, Düsseldorf 2021