Marc Levy

Jeder Anfang mit dir

Jeder Anfang mit dir Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 20,00 [D] inkl, MwSt, | € 20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Hope, Josh und Luke lernen sich im Medizinstudium kennen und sind schon bald ein unzertrennliches Gespann – bis Hope eines Tages erfährt, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Josh, heimlich in sie verliebt, fasst einen unglaublichen Plan, der nach ferner Zukunft klingt, in den Laboratorien der Bostoner Universität aber schon Wirklichkeit werden kann: Er will Hopes Gedächtnis kopieren und es auf jemand anderen übertragen, sobald die Wissenschaft dazu in der Lage ist. So müsste er sich lediglich von Hopes Körper verabschieden, nicht aber von der Essenz ihres Wesens. Dies ist die einzige Chance der beiden auf ein gemeinsames Morgen …

Eine aussergewöhnliche Liebesgeschichte

Von: @schokoli_reads Datum: 12. June 2021

"Jeder Anfang mit Dir" ist der neueste Roman aus dem Blanvalet von Marc Levy. Mir haben besonders "Solange du da bist" und "Sieben Tage für die Ewigkeit" von ihm gefallen. Seine Bücher haben immer etwas ganz besonderes. Er ist einer der meistgelesenen französischen Autoren. Ich mag seine Bücher sehr und auch dieses hat mir nach anfänglichen Schwierigkeiten in die Handlung reinzukommen, sehr gut gefallen. Eine Geschhichte um eine über den Tod hinausgehende Liebe. Klappentext: Hope, Josh und Luke lernen sich im Medizinstudium kennen und sind schon bald ein unzertrennliches Gespann – bis Hope eines Tages erfährt, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Josh, heimlich in sie verliebt, fasst einen unglaublichen Plan, der nach ferner Zukunft klingt, in den Laboratorien der Bostoner Universität aber schon Wirklichkeit werden kann: Er will Hopes Gedächtnis kopieren und es auf jemand anderen übertragen, sobald die Wissenschaft dazu in der Lage ist. So müsste er sich lediglich von Hopes Körper verabschieden, nicht aber von der Essenz ihres Wesens. Dies ist die einzige Chance der beiden auf ein gemeinsames Morgen … Das Cover finde ich trotz seiner Schlichtheit richtig schön. Der Einstieg fiel mir etwas schwer. Ich denke, dass lag an dem wissenschaftlichen Thema, obwohl ich es schon sehr spannend fand. Die Liebesgeschichte um Hope und Josh hat mich sehr bewegt. Auch der Zusammenhalt zwischen den drei Hauptprotagonisten hat mir gefallen, der besonders Sichtbar wurde als Hope erkrankte. Dadurch wurde das Buch emotionaler und die aussergewöhnliche Geschichte konnte mich fesseln. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig. Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Was wird wohl in Zukunft alles möglich sein? Ein spannender und zugleich rührender Liebesroman, den ich sehr gerne gelesen habe. Ein wirklich besonderer Roman, der dramatisch und emotional ist, aber auch voller Hoffnung. Marc Levy hat es geschafft mich wieder erneut zu begeistern. Von mir eine Leseempfehlung !

Eine aussergewöhnliche Liebesgeschichte

Von: @schokoli_reads Datum: 11. June 2021

"Jeder Anfang mit Dir" ist der neueste Roman aus dem Blanvalet von Marc Levy. Mir haben besonders "Solange du da bist" und "Sieben Tage für die Ewigkeit" von ihm gefallen. Seine Bücher haben immer etwas ganz besonderes. Er ist einer der meistgelesenen französischen Autoren. Ich mag seine Bücher sehr und auch dieses hat mir nach anfänglichen Schwierigkeiten in die Handlung reinzukommen, sehr gut gefallen. Eine Geschhichte um eine über den Tod hinausgehende Liebe. Klappentext: Hope, Josh und Luke lernen sich im Medizinstudium kennen und sind schon bald ein unzertrennliches Gespann – bis Hope eines Tages erfährt, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Josh, heimlich in sie verliebt, fasst einen unglaublichen Plan, der nach ferner Zukunft klingt, in den Laboratorien der Bostoner Universität aber schon Wirklichkeit werden kann: Er will Hopes Gedächtnis kopieren und es auf jemand anderen übertragen, sobald die Wissenschaft dazu in der Lage ist. So müsste er sich lediglich von Hopes Körper verabschieden, nicht aber von der Essenz ihres Wesens. Dies ist die einzige Chance der beiden auf ein gemeinsames Morgen … Das Cover finde ich trotz seiner Schlichtheit richtig schön. Der Einstieg fiel mir etwas schwer. Ich denke, dass lag an dem wissenschaftlichen Thema, obwohl ich es schon sehr spannend fand. Die Liebesgeschichte um Hope und Josh hat mich sehr bewegt. Auch der Zusammenhalt zwischen den drei Hauptprotagonisten hat mir gefallen, der besonders Sichtbar wurde als Hope erkrankte. Dadurch wurde das Buch emotionaler und die aussergewöhnliche Geschichte konnte mich fesseln. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig. Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Was wird wohl in Zukunft alles möglich sein? Ein spannender und zugleich rührender Liebesroman, den ich sehr gerne gelesen habe. Ein wirklich besonderer Roman, der dramatisch und emotional ist, aber auch voller Hoffnung. Marc Levy hat es geschafft mich wieder erneut zu begeistern. Von mir eine Leseempfehlung !

Rezension - Jeder Anfang mit dir von Marc Levy

Von: Saras.bookworld Datum: 08. June 2021

Geschichten von Marc Levy sind immer was besonderes und der Klappentext hat mich auch sofort angesprochen. Es geht um eine große Liebe die über den Tod hinaus dauern soll. Den leider ist die Protaginistin Hope schwer krank, doch ihr Freund möchte ihr Gedächtnis speichern um es in der Zukunft wieder auf ihren geteilten Körper zu übertragen. Klingt nach Science-Fiction, aber die Geschichte ist ausgewogen zwischen der Liebesgeschichte und den wissenschaftlichen Dingen. Einzig in der Mitte war es ein bisschen zäh und den Schluss hat ich auch ein bisschen anders gelöst. Im Großen und Ganzen aber eine sehr besondere Liebesgeschichte.

Sehr schöne Liebesgeschichte

Von: Katy15986 Datum: 15. May 2021

Ich mag die Bücher von Marc Levy sehr, deshalb war ich auch sehr gespannt auf dieses Buch. Am Anfang des Buches fiel es mir noch recht schwer in die Handlung reinzukommen doch im Laufe der Zeit wurde es besser. Das lag wohl an der ausführlichen Beschreibung ihrer wissenschaftlichen Forschungen. Die Zeit ab dem Wissen von Hopes Erkrankung ist mal wieder sehr emotional und packend geschrieben. Ich kann nur empfehlen nicht nach den ersten Kapiteln aufzuhören, sondern sich auch auf den weiteren Verlauf der Geschichte einzulassen.

Marc Levy – Jeder Anfang mit dir

Von: Renas Wortwelt Datum: 07. May 2021

Ein Liebesroman? Ein Science-Fiction-Roman? Ein Wissenschaftsthriller? So ganz kann ich mich nicht entscheiden, welchem Genre dieser Roman zuzuordnen ist. Vielleicht war es dem Autor selbst auch nicht so klar. Vorrangig erzählt Marc Levy, der mit seinen Romanen schon weltweit erfolgreich war, die Liebesgeschichte zwischen Hope und Josh. Beide lernen sich während ihres Studiums kennen und lieben. Josh forscht gemeinsam mit seinem Freund Luke in einem geheimnisvollen Zentrum, dessen Betreiber den Beiden das Studium finanziert. Hope wird nach einer Weile Mitglied ihres Teams und während die Liebe zwischen Josh und ihr wächst, entwickeln die Drei gleichzeitig eine Methode, die Erinnerungen, das Gedächtnis eines Menschen zu speichern, aufzubewahren. Selbst lange verschüttete Kindheitserlebnisse werden dadurch wieder aufgerufen, eine Erfahrung, die Josh während eines Selbstversuchs durchlebt. Als Hope unheilbar erkrankt, beginnen die Forschenden, ihr Gedächtnis mittels ihrer Methode abzuspeichern. Denn sie haben beschlossen, dass sich Hope nach ihrem Tod einfrieren lässt. Gut die ersten zwei Drittel des Romans befassen sich mit den Forschungen der jungen Leute und der wachsenden Liebe zwischen Josh und Hope. Besonders Hope ist eine sehr liebenswerte Figur, humorvoll, intelligent und offen. Die Gefühle zwischen ihr und Josh, die Eifersucht Lukes, dessen Besessenheit für seine Forschungen, all das zeichnet Marc Levy stimmig und nachfühlbar. Als Hope dann erkrankt, zeigt sie sehr viel Mut, sie trotzt den Schmerzen bis zuletzt. Der letzte Teil des Buchs spielt viele Jahrzehnte nach Hopes Tod. Hier ahnt man sehr schnell, worauf es hinausläuft. In dieser, in der Zukunft spielenden Handlung, gelingt es dem Autor nicht so gut wie im ersten Teil, die Emotionen seiner Figuren in Worte zu fassen. In diesem Teil ist vieles oberflächlicher, distanzierter, sind die Charaktere nicht so ausgearbeitet. Fast wirkt es, als würde der Autor selbst in dieses Romanende weniger Gefühle investieren. Die Handlung des Romans ist interessant, die wissenschaftlichen Aspekte für Nicht-Wissenschaftler nicht immer ganz verständlich, aber dennoch spannend. Die Liebesgeschichte ist berührend und traurig. Dennoch, bei aller Empathie für die Figuren, konnte ich mich nicht ganz für diesen Roman erwärmen. Vieles ist doch zu kitschig, zu rosarot, drückt zu sehr auf die Tränendrüsen. Es gibt etliche gefühlvolle Szenen, die hart an der Sentimentalität vorbeischrammen. Nicht zu vergessen der doch recht schmalzige deutsche Titel des Romans – im Original wurde dagegen ein Zitat aus dem Buch verwendet. Auch der Stil bringt wenig Überraschendes, Neues. Dass ich den Roman trotzdem zügig gelesen habe, lag vor allem an der interessanten Hintergrundgeschichte um die Hirnforschung. Die, wie im Nachwort zu lesen ist, nicht gänzlich der Fantasie des Autors entsprungen ist. Marc Levy – Jeder Anfang mit dir aus dem Französischen von Eliane Hagedorn und Bettina Runge blanvalet, März 2021 Gebundene Ausgabe, 413 Seiten, 20,00 €

Konnte mich emotional noch abholen

Von: Buchwoerter Datum: 20. April 2021

• JEDER ANFANG MIT DIR • Kennt ihr die Bücher von Marc Levy? Ich habe vor einiger Zeit einen wirklich schönen Roman von dem Autor gelesen, sodass ich mich sehr auf diese Neuerscheinung gefreut habe. Würdet ihr euch nach dem Tod einfrieren lassen? Diesen Umstand fand ich persönlich am interessantesten, insbesondere da es auf einer wahren Begebenheit beruht. Mir war völlig unklar, dass das möglich ist und diese Möglichkeit bereits einige Personen wahrgenommen haben. Nach dem Tod soll der Mensch künstlich eingefroren werden, um dann irgendwann, wenn die Forschung soweit ist, erneut aufzuwachen mit seinen gesammelten Erfahrungen und Erlebnissen. Marc Levy widmet sein Buch Kim Suozzi und Josh Schisler, die ihn zu dieser Geschichte inspirierten. Inhaltlich geht es viel um die Neurowissenschaft und drei sehr schlaue Universitätsstudenten: Hope, Josh und Luke. Eines Tages wird ihre Welt in den Grundfesten erschüttert, denn Hope bekommt die Diagnose Hirntumor. Das Thema an sich, finde ich äußerst spannend und wirklich anders. Trotzdem konnte mich der Roman emotional überhaupt nicht packen: zu wenig zwischenmenschliche Gefühle, zu wenig Feinfühligkeit und auch zu wenig Hinterfragen. Die Beziehungen untereinander werden zwar beleuchtet, dennoch konnte es mich nicht wirklich im Herzen treffen. Die Charaktere blieben mir bis zum Schluss sehr fern und man konnte kaum ihre spezielle Verbindung zueinander spüren. 📖 Le Parisien sagt, dass Jeder Anfang mit dir „Marc Levy’s beste Buch bislang“ ist. Ich kann dem leider nicht zustimmen, obwohl die Handlung eine Hommage an eine wahre Begebenheit ist, konnte sie mich emotional nicht abholen. [3/5]

Ich liebe Marc Levy

Von: Bibliothekarin Datum: 17. April 2021

Ich liebe den Autor und besonders „Solange du da bist“ hat mir damals das Herz gebrochen und es gleichzeitig wieder zusammengesetzt. Ich habe seine Bücher bisher immer verschlungen und geliebt und deswegen war ich sehr gespannt auf sein neustes Werk . Das Cover finde ich richtig schön, es passt einfach perfekt zur Geschichte und ich finde es ist ein richtiger Blickfang, auch wenn es etwas schlicht ist, sagt es so viel aus. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir etwas schwer, ich hatte Mühe mit den Charakteren warm zu werden. Ich kann nicht ganz erklären woran es genau gelegen hat, aber die ersten 50 Seiten haben bei mir sehr lange gedauert. Danach ist ein Knoten geplatzt und ich war richtig in der Handlung drin. Die Charaktere wachsen mit der Zeit ans Herz und besonders Josh habe ich besonders ins Herz geschlossen. Seine Liebe zu Hope ist von Anfang an spürbar und das hat mir richtig gut gefallen. Bin ich eigentlich die einzige die es so passend findet, dass sie Hope heißt?! Emotionen sind hier wieder sehr präsent und fühlbar, das liebe ich so sehr an Marc Levy‘s Büchern. Ich bin schon etwas traurig, dass es jetzt vorbei ist und könnte jetzt sofort noch ein weiteres Buch des Autors verschlingen. Fazit Bis auf den etwas kniffligen Einstieg, hat mir das Buch wieder richtig gut gefallen. Ich kann nicht genug von seinen Büchern bekommen und kann es wärmsten weiterempfehlen.