Bücher, die du mit deinem:deiner Partner:in lesen musst

Bücher für Paare

Egal, ob du und dein:e Partner:in gerade in einer kleinen Beziehungskrise steckt oder ob bei euch momentan alles rund läuft: Manchmal können Erfahrungen, Denkanstöße, Meinungen und Ratschläge anderer Menschen eine Beziehung aufwerten, indem sie sie von Grund auf verändern oder sie auch nur mit kleinen Details würzen. Deshalb haben wir für euch eine Auswahl an Büchern zusammengestellt, die sich mit Liebesbeziehungen befassen und die ihr zusammen lesen und besprechen könnt – die einen sind weise, die anderen lustig. Die einen helfen euch bei Verständnisproblemen, die anderen, wenn es im Bett nicht so läuft wie ihr es gerne hättet. Wieder andere nehmen genauer unter die Lupe, was es mit verschiedenen Geschlechterstereotypen auf sich hat. Wir hoffen, dass auch für dich und deine:n Partner:in ein passendes Buch zum gemeinsamen Lesen dabei ist!

Der kleine Eheberater von Kerstin Holzer und Claudia Jacobs

Der kleine Eheberater
Der kleine Eheberater von Kerstin Holzer

Dieses charmante Buch ist natürlich nicht nur für verheiratete Ehepaare geeignet, sondern für alle Paare, die einen gemeinsamen Alltag leben. Lebhaft erzählen die Autorinnen von ihren eigenen Erfahrungen und geben Tipps, wie zwei Menschen ihr gemeinsames Leben liebevoll, harmonisch und aufregend gestalten können. Auf Belehrungen verzichten die Autorinnen in ihrem Buch. Stattdessen lebt es von Lebens- und Beziehungsweisheiten und auch von ganz viel Humor. Immer wieder werden außerdem Film- und Musiktipps, Zitate und Statistiken eingestreut, was den Unterhaltungswert des Buchs noch erhöht.

 

Liebe macht Sinn von Sue Johnson

Liebe macht Sinn
Liebe macht Sinn von Sue Johnson

„Liebe macht Sinn“ ist ein auf wissenschaftlichen Studien basierendes Buch über die Veranlagung von Menschen zu festen, monogamen Bindungen. Es ist eine anspruchsvolle Lektüre, die zum vergnüglichen gegenseitigen Vorlesen am Feierabend vermutlich eher ungeeignet ist. Stattdessen richtet sich das Buch an Menschen, die sich für Beziehungsforschung interessieren, aber auch dafür, was wissenschaftliche Erkenntnisse für sie selbst und ihre Beziehungen bedeuten. Aufgegriffen werden in „Liebe macht Sinn“ auch Themen wie Bindungsangst und verlorene Liebesfähigkeit. Anschauliche Beispiele aus dem Paartherapeutenalltag der Autorin lockern das Buch auf.

 

Wenn es verletzt, ist es keine Liebe von Chuck Spezzano

Wenn es verletzt, ist es keine Liebe
Wenn es verletzt ist es keine Liebe von Chuck Spezzano

Chuck Spezzano ist ein berühmter Therapeut, der schon zahlreiche Bücher über die Liebe geschrieben hat. Dieses schon seit über 15 Jahren erhältliche Buch ist sehr christlich geprägt und besteht aus 366 Kurzkapiteln, die sich mit verschiedenen Gesetzmäßigkeiten der spirituellen Psychologie befassen. Die Quintessenz dieses Buches ist, dass unsere Beziehungen immer die Stärken oder Schwächen unserer eigenen Persönlichkeit reflektieren. Es ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber sehr für Paare geeignet, die sich gerne mit Spiritualität und Christlichkeit, vielleicht auch mit Esoterik, befassen.

 

Der Beziehungsretter von Wolfram Zurhorst

Der Beziehungsretter
Der Beziehungsretter von Wolfram Zurhorst

Dieses Buch richtet sich konkret an Paare, deren Beziehung in einer Krise steckt. Es geht vorrangig um die konstruktive Kommunikation miteinander und darum, gegenseitiges Verständnis aufzubauen. Wenn ihr das Gefühl habt, nicht mehr aneinander heran zu kommen und euch nach einer harmonischen und erfüllenden Beziehung sehnt, aber noch nicht gleich eine Paartherapie beginnen möchtet, dann könntet ihr es erst zunächst einmal mit diesem Buch von Wolfram Zurhorst versuchen.

 

Bettgeflüster von Andrea Bräu

Bettgeflüster
Bettgefluester von Andrea Braeu

Dieses Buch widmet sich der Kommunikation zwischen Liebenden über Sex. Vielleicht kennt ihr das auch: Ihr liebt euch, seid euch vertraut, schlaft miteinander – aber so richtig erfüllend ist eure Sexualität nicht, doch darüber sprechen, euch eure Wünsche und Vorstellungen mitzuteilen, das fällt euch irgendwie schwer. Die Paar- und Sexualtherapeutin Andrea Bräu kennt dieses Problem, sie weiß, dass selbst die vertrautesten und langjährigsten Paare sich schämen, miteinander über das zu sprechen, was sie im Bett miteinander tun oder nicht tun. Außerdem bedeutet „kommunizieren“ natürlich nicht nur sprechen, und auch auf diese anderen Kommunikationsformen geht die Autorin ein. Letztendlich möchte sie Paaren mit diesem Buch zu einem erfüllten, harmonischen und erotischen Sexleben verhelfen.

 

Leih mit dein Ohr und ich schenk dir mein Herz von Sabine Bösel und Roland Bösel

Leih mir dein Ohr und ich schenk dir mein Herz
Leih mir dein Ohr und ich schenk dir mein Herz von Sabine Boesel

In diesem mit vielen praxisnahen Beispielen angereicherten Buch geben zwei Paartherapeuten Ratschläge für eine gelingende Partnerschaft, die selbst seit Jahrzehnten miteinander verheiratet sind. Die Ratschläge in diesem Buch sind geprägt von der paartherapeutischen Imago-Methode, die die Bösels auch in Seminaren vorstellen. Bei dieser Methode geht es darum, eine Art zu lieben zu entwickeln, die nicht an Bedingungen geknüpft wird. Beide Liebende sollten ihre:n Partner:in so nehmen, wie er gemeinsam mit seinem „inneren Kind“ ist, mit seinen Wünschen und Sehnsüchten, und sich auf diese einlassen, auch wenn sie dem eigenen Verhaltensmuster nicht entsprechen.

 

Frauenversteher von Carsten Höfer

Frauenversteher
Frauenversteher von Carsten Hoefer

Dies ist ein lustiges Buch von dem beliebten Kabarettisten Carsten Höfer. Schon der Untertitel „Das Buch für alle, die entweder ein Mann oder eine Frau sind“ mutet amüsant an und deutet darauf hin, dass es mitnichten nur an Männer gerichtet ist, wie man zunächst annehmen könnte. Der Autor schildert typische Paarsituationen mitsamt den kommunikativen Missverständnissen, die dabei häufig entstehen und zu Konflikten führen, weil Männer und Frauen einfach auf unterschiedliche Weise kommunizieren. Natürlich fehlen auch Erklärungen für Männer und Frauen nicht, denn letztendlich soll dieses Buch die Verständigung zwischen den Geschlechtern erleichtern und für manches „Aha! Das meint er:sie damit“-Erlebnis sorgen.

 

Verliebt, verlobt – verrückt? von Amelie Fried und Peter Probst

Verliebt, verlobt - verrückt?
Verliebt verlobt – verrueckt von Amelie Fried

Eine Hommage an die Ehe hat das langjährige Ehepaar Amelie Fried und Peter Probst mit ihrem Buch „Verliebt, verlobt – verrückt?“ erschaffen. Sie stellen und beantworten die Frage, warum so viele Menschen eine Ehe eingehen in der heutigen Zeit, in welcher niemand mehr aus finanziellen oder gesellschaftlichen Gründen heiraten muss und was die Ehe dementsprechend in der Gegenwart bedeutet. Dieses Buch kann ein netter Zeitvertreib sein für Ehepaare, die gerne miteinander lesen und ein wenig schmunzeln und lachen möchten, ebenso wie eine schöne Anregung für Paare, die bald heiraten werden.

 

Wieso Frauen immer Sex wollen und Männer immer Kopfschmerzen haben von Christian Thiel

Wieso Frauen immer Sex wollen und Männer immer Kopfschmerzen haben
Wieso Frauen immer Sex wollen und Maenner immer Kopfschmerzen haben von Christian Thiel

Ein interessanter Titel – ist das nicht eher andersherum, nämlich dass Männer immer Sex wollen und Frauen immer Kopfschmerzen haben (oder vortäuschen)? Nein, weder das eine, noch das andere ist richtig. Denn Fakt ist: Aussagen wie „Männer haben immer Lust auf Sex“ sind Irrtümer, die die Köpfe der Menschen beherrschen, aber mit der Realität nicht viel zu tun haben. Der Single- und Paarberater Christian Thiel listet 37 solcher bekannter Irrtümer auf und korrigiert sie auf unterhaltsame Weise mit handfesten Fakten. Behandelt werden neben der genannten Annahme, Männer hätten immer Lust auf Sex unter anderem die Frage, ob Frauen Liebe und Sex immer als eine Einheit begreifen und ob es die Liebe auf den ersten Blick gibt. Vielleicht müsst ihr euch nach der Lektüre dieses Buches von eurem romantischen Liebesideal verabschieden, dafür lernt ihr aber auch viel und könnt womöglich mit weniger hohen Ansprüchen eure eigene Beziehung besser genießen.

 

Herzensmütter von Ilka Sterebogen

Herzensmütter
Herzensmuetter von Ilka Sterebogen

Zum Schluss noch ein Buch zu einem sehr sensiblen Thema: Ilka Sterebogen richtet sich mit „Herzensmütter“ an Frauen und Männer, die unter einem unerfüllten Kinderwunsch leiden. Obwohl die Autorin mit Erfahrungsberichten von Frauen arbeitet, ist das Buch natürlich auch für Männer und für euch als Paar geeignet, wenn ihr gezwungen seid, euch endgültig von dem geliebten und ersehnten Lebensplan, Eltern zu werden, zu verabschieden . Es ist ein einfühlsamer Ratgeber mit Nachdenkanstößen, wie ihr nach eurer Wut, Hoffnungslosigkeit und Trauer am Ende neue Lebensfreude gewinnen und eurem Leben eine neue Zielrichtung verleihen könnt. Manche Leser empfehlen das Buch auch Eltern, die sich damit bewusst machen können, welch großes Geschenk ihnen das Leben gemacht hat, indem es ihnen ermöglicht hat, Kinder zu haben.

 

Wir wünschen frohes Lesen und gemütliche Kuschelstunden mit unseren Buchtipps!

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.