Das große Interview mit Vi Keeland!

Welche Gedanken und Geschichten gehen euch durch den Kopf, wenn ihr an Vi Keeland denkt? Denkt ihr auch an die tollen Charaktere – die frechen Mädels und die überraschend einfühlsamen Machos – die oft irrwitzige Wortgefechte führen, sodass sie Luft um sie herum heiß knistert?

Wir haben die Bestseller-Autorin absolut lieben gelernt und uns sehr gefreut, dass wir ihr eure Fragen aus der Community für ein Interview zuschicken durften. Seid ihr neugierig? Hier sind ihre Antworten!

Interview mit der Bestseller-Autorin Vi Keeland

Sinnliche Seiten: Liebe Vi Keeland, wie kommst du auf deine Ideen und Themen in deinen Romanen?

Vi Keeland: Das ist immer eine ziemlich schwierige Frage, weil die Antwort überall und nirgendwo liegt. Ich hatte schon unzählige Ideen für meine Geschichten an so vielen Orten und Gelegenheiten – beispielsweise als Freunde mir von ihren schlechten Dates erzählt haben, ich Zeitung gelesen oder Leute beobachtet habe. Also inspiriert mich einfach alles!

Sinnliche Seiten: Gibt es etwas, was deine Kreativität besonders in Fahrt bringt?

Vi Keeland: Ja, ich liebe es, streitbare und sarkastische Wortgeplänkel zu schreiben, sodass man durchaus sagen könnte, dass solche Streitereien zwischen Charakteren mich anscheinend besonders kreativ machen. Wenn ich einen Held oder eine Heldin habe, die besonders viel streiten, in ihren Worten allerdings eine leichte sexuelle Spannung mitschwingt, ertappe ich mich oft dabei, wie meine Finger nur so über die Tastatur fliegen.

Sinnliche Seiten: Hast du literarische Vorbilder?

Vi Keeland: In Bezug auf Liebesromane habe ich sehr viele Vorbilder – Colleen Hoover, E L James, Sarah MacLean – um nur ein paar von ihnen zu nennen. Während ich natürlich ihre Werke liebe, habe ich zudem großen Respekt davor, wie sie sich selbst im Rampenlicht präsentieren können.

Sinnliche Seiten: Brauchst du beim Schreiben Ruhe? Oder hörst du Musik beim Arbeiten?

Vi Keeland: Ich brauche es vollkommen ruhig. Ich werde sehr schnell abgelenkt – auch von Musik.

Sinnliche Seiten: Lesen deine Familienmitglieder und Freunde deine Bücher auch?

Vi Keeland: Meine beste Freundin und eine meiner Schwestern lesen meine Bücher. Aber meine Eltern, meine Geschwister und meine Kinder lesen meine Bücher definitiv nicht.

Sinnliche Seiten: Wenn du an deine Charaktere denkst: Woher nimmst du die Inspiration für sie?

Vi Keeland: Während kein Charakter komplett und ausschließlich von einer einzigen Person inspiriert ist, sehe ich in einigen Zügen definitiv viel von meinem Ehemann – besonders in Bezug auf den Sarkasmus und die Einstellung der Hauptfiguren.

Sinnliche Seiten: Ganz ehrlich: Wie viel von dir selbst steckt in deinen Figuren?

Vi Keeland: Viel zu viel! Ich neige dazu, ein bisschen von mir selbst in jede meiner Heldinnen einzubringen, obwohl ich das normalerweise nie bewusst bemerke, bis ich das Buch zum Schluss komplett lese. Manchmal ist es ein Charakter, der genauso ängstlich wird wie ich – oder schrullige Angewohnheiten hat, in denen ich mich wiedererkenne. Anderseits ist es auch oft ihr Beruf, der sie an mich erinnert – ich habe viele Anwälte in meinen Büchern!

Sinnliche Seiten: Deine Frauenfiguren sind sehr stark und nicht auf den Mund gefallen – ist dir das wichtig?

Vi Keeland: Ja, das ist mir unheimlich wichtig. Als Leserin mag ich keine Bücher mit weiblichen Heldinnen, die zu flach sind – und es würde mir schwer fallen, solche Geschichten zu schreiben. Ich liebe Frauenfiguren, die sagen, was ihnen durch den Kopf geht – oft auch zu unpassenden Gelegenheiten … 😉

Sinnliche Seiten: Was liebst du an den Männern in deinen Büchern besonders?

Vi Keeland: Das, was ich an den Männern in meinen Büchern an meisten mag, ist wirklich, dass sie eine sehr harte Schale, aber auch einen weichen Kern haben, der von den Protagonistinnen zutage gefördert wird. Ich liebe es außerdem, wenn sie gute Dirty-Talker sind 😉

Sinnliche Seiten: Und wer ist dein liebster männlicher Charakter?

Vi Keeland: Mein liebster Protagonist – das ist eine schwere Frage! Aber wenn ich darüber nachdenke, liebe ich Drew von »Player« total!

Sinnliche Seiten: Drew Jagger ist aber auch wirklich total toll! Zum Schluss noch eine Frage: Was denkst du, warum werden unsere Leserinnen »Mister West« und »Best Man« lieben, wenn ihnen auch »Player« und »Bossman« gefallen haben?

Vi Keeland: Ich denke, dass die Leserinnen, die »Player« und »Bossman« geliebt haben, auch »Mister West« und »Best Man« lieben werden – auch wenn beide Romane komplett unterschiedlich im Thema sind.

Und warum? Weil die gemeinsamen und verbindenden Elemente genau das sind, was meinen Leserinnen am meisten Vergnügen bereitet: Ein lustiger Anfang mit mehr Tiefe im Verlauf der Geschichte, als sie erwartet hätten – und natürlich eine freche Protagonistin, die den Hauptcharakter einfach nur wahnsinnig machen wird.

Sinnliche Seiten: Vielen Dank für deine Zeit – und deine spannenden Antworten!

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.