Das ist die beste Uhrzeit für das Liebesspiel

David-W- / photocase.de

Wann du Sex hast, geht eigentlich niemanden etwas an. Nicht mal zwingend deine beste Freundin, der du es bei Cocktails wahrscheinlich trotzdem verrätst. Wenn er das wüsste … Noch viel schlimmer: Wenn er auch mit seinen Freunden darüber redet?

Zum Glück haben etwa 2.000 Menschen für eine Umfrage des britischen Gesundheits- und Beauty-Unternehmens Superdrug über genau dieses Thema mit Wissenschaftlern geredet, die konkret fragten: Wann habt ihr Sex? Das Ergebnis: Die beliebteste Zeit für den Liebesakt ist Sonntagmorgen um neun Uhr. Gefolgt von Samstagnacht, Freitagnacht und Samstagmorgen.

Warum Sex am Morgen besonders gesund ist

Die Wissenschaft weiß nun nicht nur, dass Sex am Morgen besonders beliebt ist, er ist auch besonders gesund. Bei dem morgendlichen Liebesspiel werden gleich zum Start in den Tag Endorphine ausgeschüttet, die bekanntermaßen glücklich machen. Wer Montagmorgen nicht mag – und wer mag den schon? – sollte das unbedingt mal ausprobieren.

Sex-Experten führen weiterhin an, dass am Morgen die Chance auf einen Orgasmus wahrscheinlicher ist, weil wir noch frei von Kummer und Sorgen sind. Vielleicht gibt es auch einen anregenden Traum aus der vergangenen Nacht, den man sich dazu noch mal in Erinnerung rufen kann? Wer derweil von einem Baby träumt, der sollte ebenfalls gleich am Morgen Sex haben: Die Spermienanzahl des Mannes ist dann deutlich höher als am Abend.

Wer nun von Sex am Morgen immer noch so wenig überzeugt ist wie von frühem Aufstehen generell, der kann ganz beruhigt sein: Wer morgens miteinander schläft, muss dafür nicht mal fünfzehn Minuten früher aufstehen als bisher. Das Steroidhormon DHEA sorgt dafür, dass die Haare glänzender und der Teint strahlender werden. Und von diesem Schönheits-Boost hat man tagsüber deutlich mehr als nachts. Plus: Aufwändiges Make-up kann man sich nach dem Sex vielleicht sogar sparen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.