Die 7 goldenen Regeln für einen One-Night-Stand

Tipps für einen guten One Night Stand
© joto / photocase.de

One-Night-Stands sind aufregend, heiß und wild. Zumindest in der Theorie. Oft fühlt man sich danach aber doch eher wie in einem schlechten Film. Wir haben deshalb die wichtigsten Tipps und Tabus für die Nacht der Nächte gesammelt:

  1. Trink nicht zu viel
    Klar, Alkohol macht locker, kann einem aber auch schnell zum Verhängnis werden (siehe „Sei wählerisch“). Brechreiz und ein taumelnder Gang gehören außerdem nicht unbedingt zu den Dingen, die attraktiver machen. Das gleiche gilt übrigens auch andersrum für total betrunkene Typen, bei denen ist sowieso nicht mehr viel zu holen.
  2. Sei wählerisch
    Schließlich will man sich am nächsten Morgen ja gerne an diese Nacht erinnern, ohne dabei im Boden zu versinken, richtig? Um sich den oft zitierten Walk of Shame sparen zu können, sollte man auch zu später Stunde noch seinen Ansprüchen gerecht werden.
  3. Zu mir oder zu dir? Zu dir!
    Wenn sich die Frage überhaupt stellt, sollte man immer „zu dir“ wählen. Das ist so schön anonym. Er wird nie erfahren, wo du wohnst und wie es in deiner Wohnung gerade aussieht. Du kannst gehen, wann du möchtest und musst nicht überlegen, wie du ihn am besten wieder los wirst, ohne ihm Frühstück anbieten zu müssen.
  4. Kondome nicht vergessen
    So viel Sicherheit muss sein. Egal, was der nackte Typ da gerade säuselt. Wenn er behauptet, keine zur Hand zu haben oder sie nicht zu vertragen (die angebliche und gern genutzte Latexallergie lässt grüßen), kann er wieder gehen. Die Pille hilft nun mal nicht gegen fiese Krankheiten.
  5. Bleibe nie über Nacht
    Das wird am nächsten Morgen in jedem Fall unangenehm. Zahnbürste, Schminke und der Hormonrausch von letzter Nacht sind meilenweit entfernt. Also am besten noch in der Nacht die Sachen packen und einen coolen Abgang hinlegen. Es ist aber gerade so kuschelig? Spätestens beim ersten Morgengrauen sollte man die Gelegenheit nutzen, sich davonzustehlen.
  6. Bloß nichts vergessen
    Denn noch einmal auftauchen zu müssen, um die Ohrringe oder ähnliches abzuholen, sieht nach einem billigen Trick aus. Als hätte man es nötig, um eine Wiederholung zu bitten. Das nimmt dem One-Night-Stand jeglichen Zauber.
  7. Erwarte nichts
    Dass dieser Typ der Mann fürs Leben wird, ist ziemlich unwahrscheinlich (oder wie viele Paare kennt ihr, die sich bei einem One-Night-Stand gefunden haben?). Also lieber nicht so viel Zeit damit verbringen, aufs Handy zu starren oder am besten gar nicht erst die Nummern tauschen.

Dass vor allem der letzte Punkt gar nicht so einfach ist, weiß auch Ella Shaw. Schnappt euch schnell den neuesten und letzten Band der „Dare to Love“- Reihe, darin geht es noch einmal richtig zur Sache:

Carly Phillips

Liebe nicht ausgeschlossen

Liebe nicht ausgeschlossen Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90 [CH]

€ 8,99 [D] | CHF 11,00 [CH]

Es gibt Typen, von denen man besser die Finger lässt – das weiß auch die unschuldige und unerfahrene Ella Shaw. Als Tyler Dare, der beste Freund ihres Bruders, jedoch zu allem bereit ist, kann sie ihm nicht länger widerstehen. Zu lange hat sie sich nach ihm gesehnt ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.