Die besten Liebesromane 2020

Liebesromane 2020

In einer Zeit, in der das öffentliche Leben weitgehend stillgelegt ist, gehört Lesen zu den schönsten Freizeitbeschäftigungen. Für romantische Lesestunden, die dein Herz höherschlagen lassen, haben wir für dich einige unserer im Jahr 2020 neuerschienenen Liebesromane zusammengestellt. Schmetterlinge im Bauch, Lust und Leidenschaft, Herzschmerz und noch viel mehr große Liebesemotionen und erwarten dich in den neusten einfühlsamen Geschichten unserer Bestsellerautor:innen und Newcomer:innen über die Liebe und das Leben – lass dich verzaubern von ihren Büchern, schnapp dir dazu einen leckeren Tee und genieß die warmen Stunden zuhause.

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben? von Sophia Money-Coutts

In diesem Roman, dem ersten der Autorin, der ins Deutsche übersetzt wurde, geht es um die 30-jährige Journalistin Polly, die für eine Lifestylezeitschrift über den englischen Adel schreibt und schließlich nach einem Interview mit dem Adeligen Jasper eine Beziehung beginnt. Polly ist voller Unsicherheiten, weil sie weiß, dass Jasper als notorischer Herzensbrecher bekannt ist, aber kann ihm dennoch nicht widerstehen. Während sich die wackelige Beziehung zwischen ihnen weiterentwickelt, gibt es auch noch ein familiäres Drama in Pollys Leben. Die englische Autorin Sophia Money-Coutts ist selbst die Tochter eines englischen Barons und erfahrene Royal-Redakteurin. Mit Adelsthemen kennt sie sich also bestens aus und weiß genau, wovon sie in ihrem Roman „Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?“ spricht. Ihr Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, und witzige Szenen und Dialoge ergänzen das Gefühlsspektrum in diesem emotionalen Roman.

Der kleine Laden der unerfüllten Wünsche von Ella Griffin

Dieses Buch ist mehr als ein Liebesroman. Er ist ein Mut machender Wohlfühlroman über das Leben und die Möglichkeit, sich vom Alten zu verabschieden und neues Terrain zu betreten. Liebe und Partnerschaft spielen dabei natürlich eine nicht unwesentliche Rolle, doch hier steht keine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen im Fokus. Die junge Nora, die in der Liebe gerade erst viel Pech gehabt hatte, zieht für einige Zeit in das Haus ihrer kürzlich verstorbenen Großmutter. Dort warten zahlreiche persönliche Gegenstände ihrer Großeltern auf sie, die schön und kostbar sind und an die Liebe erinnern, die zwischen den beiden Verstorbenen bestanden hatte. Nora möchte die Dinge nicht einfach achtlos wegwerfen, sondern beschließt, sie Stück für Stück in einem kleinen Laden zu verkaufen. Dadurch begegnet Nora zahlreichen Fremden, die zufällig den Laden betreten und auch für den:die Leser:in relevant werden, denn die Autorin erzählt auch ihre Geschichte. Sie alle stehen im Leben vor einem Scheideweg, ebenso wie Nora, und die besonderen Gegenstände von Noras Großeltern helfen ihnen dabei, loszulassen, die richtige Entscheidung zu treffen und einen Neuanfang zu wagen. Aus den vielen kleinen Einzelgeschichten erschafft die irische Autorin Ella Griffin in ihrem Roman „Der kleine Laden der unerfüllten Wünsche“ am Ende ein rührendes „großes Ganzes“.

Zwei in einem Herzen von Josie Silver

Ein tragischer Todesfall ist der Ausgangspunkt dieses einfühlsamen Romans. Lydia betrauert ihren Verlobten Freddie sehr und verarbeitet seinen Tod in ihren Träumen, die Teil der Romanhandlung sind. Die Geschichte wechselt zwischen Traum und Wachzustand. Im Traum kann Lydia zunächst glücklich sein, denn Freddie lebt, während sie das echte Leben ohne Freddie vernachlässigt. Ihr Weg aus diesem Zustand heraus, ihre Trauerbewältigung, ihre Weiterentwicklung als Mensch und natürlich auch ihre Liebe zum Verstorbenen stehen im Mittelpunkt des Buchs, doch es gibt auch noch einen anderen Mann in Lydias Leben: Freddies besten Freund Jonah, der ihre Trauer versteht und ihr zur Seite steht. „Zwei in einem Herzen“ ist ein trauriges Buch, denn die große Liebe in diesem Buch ist durch den Tod zerstört worden. Aber es ist voller Emotionen, Romantik, Tiefgründigkeit, und auch Hoffnung sowie Zuversicht.

Die Valerie Lane Doppelbände von Manuela Inusa

2020 wurden vier beliebte Liebesromane der Spiegel-Bestsellerautorin Manuela Inusa jeweils zu einer Doppelausgabe zusammengefasst und als solche neu veröffentlicht:

Die vier Romane haben eines gemeinsam: Sie spielen in einer romantischen Straße in Oxford, der Valerie Lane. Dort stehen kleine, inhabergeführte Läden und die Inhaberinnen der Läden sind Freundinnen und die Protagonistinnen der Bücher. Jeder der vier Romane stellt eine andere Frau in den Mittelpunkt, und ihre Freudinnen aus den anderen Bänden sind stets an ihrer Seite. Jede der Frauen hat mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen und bekommt ihre eigene, sorgfältig ausgearbeitete, romantische und angenehme Liebesgeschichte.

Außerdem gibt es noch zwei weitere Bücher dieser Reihe, die demnächst, am 13. April 2021,  als Doppelband veröffentlicht werden: Der fabelhafte Geschenkeladen / Die kleine Straße der großen Herzen.

This is not a love scene von Cori McCarthy

Die amerikanische Autorin Cori McCarthy aus Michigan schreibt Jugendromane wie das im August 2020 auf Deutsch erschienene „This is not a love scene“. Er spielt hinter den Kulissen eines Fantasy-Filmsets in Irland. Die Protagonistin Iris, die unfreiwillig angereist ist, um sich die Dreharbeiten anzuschauen, lernt hier den Schauspieler Eamon kennen und es entwickelt sich eine Liebesgeschichte, die durch das Fantasyfilm-Setting eine besondere Atmosphäre bekommt und vielleicht den:die eine:n oder andere:n Leser:in überzeugen kann, der:die sonst lieber Fantasy-Geschichten liest. Es gibt sogar Anspielungen auf bekannte Fantasy-Werke wie „Der Herr der Ringe“.
Dabei stellt sich heraus, dass Iris Fantasy gar nicht leiden kann und die Bücher, die verfilmt werden, nicht mag. Denn die Autorin ist ihre Oma, und Iris glaubt, genau diese Bücher hätten ihre Familie zerstört. „This is not a love scene“ wird empfohlen für Jugendliche ab 14 Jahren und ist lustig, romantisch und handelt auch von der Persönlichkeitsentwicklung eines jungen Mädchens.

Herzblitze von Kristina Valentin

Dieser Roman von der norddeutschen Autorin Kristina Valentin ist eine Geschichte über Selbstfindung, Neuanfang, das Leben, die Liebe und den Tod. Die Protagonistin ist Felicitas, eine Frau Mitte 40, die vom Blitz getroffen wird und ein Blackout erleidet: Sie weiß nicht mehr, was in den letzten 12 Monaten passiert ist. Sie lebt getrennt von ihrem Ehemann, ihre Schwester ist seltsam distanziert und Felicitas versucht, sich endlich an das vergangene Jahr zu erinnern. Eine interessante Komponente des Buchs ist, dass Felicitas im Bestattungsinstitut arbeitet, und so erhält der:die Leser:in auch einen tiefen Einblick in diese Welt, mit der niemand zu tun haben will, aber die dennoch niemandem erspart bleibt. Die Liebesgeschichte bleibt aber in „Herzblitze“ auch nicht aus, denn Felicitas bekommt einen neuen sympathischen Arbeitskollegen, Sebastian, den sie bald näher kennenlernt.

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.