Die Top-Autorinnen 2020

Die Liebe ist eine der intensivsten menschlichen Emotionen und eine der besten Inspirationen für Romane. So bot auch das Jahr 2020 jede Menge neue Liebes- und Erotikgeschichten von schön bis tragisch, von sexy bis geheimnisvoll, von spannend bis nachdenklich über neue und altbekannte Charaktere.

Wir geben euch einen Überblick über die fleißigsten Autor:innen des vergangenen Jahres und ihre neusten Werke. Die meisten von ihnen haben wir schon längst in den letzten Jahren dank ihrer wunderbaren Schreibkünste kennen und lieben gelernt, doch es erschienen 2020 auch einige neue Sterne am Himmel der Liebes- und Erotikliteratur. Mit diesen möchten wir unsere Liste gleich beginnen.

Blanka Lipińska

Hierzulande wurde die polnische Autorin Blanka Lipińska erst vergangenes Jahr schlagartig berühmt, als der Film 365 Tage auf Netflix veröffentlicht worden ist und weltweite Begeisterung erntete. Denn er ist die Verfilmung ihres gleichnamigen Romans, der im Original auf Polnisch verfasst ist und erst Ende 2020 in deutscher Übersetzung erschien. In ihrer Heimat Polen aber ist der Roman schon seit 2018 bekannt und Blanka gehört zu den beliebtesten Autorinnen des Landes. In Deutschland wurde „365 Tage“ rasch zum Spiegel Bestseller. 2021 erscheinen die Übersetzungen der beiden Nachfolgebände „365 Tage – Dieser Tag“ und „365 Tage mehr“.

Ivy Andrews

Bevor Ivy Andrews bei Blanvalet ihre „L.O.V.E.“-Reihe veröffentlichte, war sie schon einige Jahre erfolgreiche Selfpublisherin. Natürlich ist die Verbreitung ihrer Romane nun einfacher geworden – zum Glück, nicht nur für die talentierte Autorin, sondern auch für all die Leser:innen, die sonst nicht auf ihre Bücher aufmerksam geworden wären. Die vier „L.O.V.E.“-Bände sind 2020 veröffentlicht worden und Anfang Februar hat uns Ivy Andrews mit einem gratis E-Book überrascht, das von einem ganz besonderen Tag für Val und Parker erzählt … Obwohl die Bücher alle ihre eigenen Hauptcharaktere haben und deswegen auch unabhängig voneinander gelesen werden können, sind die Geschichten miteinander verwoben und die Hauptcharaktere des einen Bandes tauchen auch in den Bänden über die anderen Figuren auf, denn die Freundschaft zwischen den vier Hauptprotagonistinnen ist ein wichtiges Thema in den Büchern.

Lauren Layne

Die Amerikanerin Lauren Layne, die selbst in Manhattan lebt und in den USA bereits eine Bestseller-Autorin ist, überraschte und begeisterte uns 2020 mit ihrer Central Park Trilogie. Jeder der drei Bände stellt eine von drei Freundinnen in den Mittelpunkt, die sich auf äußerst außergewöhnliche Weise kennengelernt haben: Sie haben alle den Mann verloren, den sie geliebt haben. Es war derselbe Mann – und erst nach seinem Tod erfahren die Frauen gegenseitig von ihrer Existenz und seinem betrügerischen Spiel.

Lena Kiefer

Die deutsche Autorin Lena Kiefer machte im vergangenen Jahr mit dem Beginn einer Trilogie für Jugendliche und junge Erwachsene auf sich aufmerksam, die sich mit der packenden Geschichte rund um die Charaktere Kenzie und Lyall beschäftigt. Zwei Bände erschienen bereits, ein weiterer wird im März 2021 erscheinen. Zudem veröffentlichte Lena – gratis – eine ins Universum ihrer Trilogie gehörende Kurzgeschichte.

Sophie Bichon

Die junge Autorin Sophie Bichon aus Deutschland begeisterte uns letztes Jahr mit ihrer zweibändigen Redstone-Reihe, die eine tragische und emotionale Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten Louisa und Paul erzählt. 2021 können wir uns sogar auf noch mehr Bücher von Sophie Bichon freuen: Dann kommt ihre „Love is love“-Trilogie!

Sophia Money-Coutts

Die Engländerin Sophia Money-Coutts hat 2020 ihren Debut-Roman „Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?“ veröffentlicht und 2021 folgt schon ihr zweites Buch „Darf ich dich jetzt behalten?“. Sie schreibt Liebesgeschichten, die in der Welt spielen, mit welcher sie sich wohl am besten auskennt: Der Welt des Englischen Adels. Sie ist selbst die Tochter eines englischen Barons und schrieb als Redakteurin und Expertin für Adelsthemen für bekannte britische Zeitschriften.

Anna Todd

Anna Todd ist besonders bekannt für ihre “AFTER”-Serie um Tessa und Hardin, die sogar verfilmt wurde und 2019 und 2020 in den Kinos lief. Der Roman „After Truth“ kam 2020 nochmals raus, mit einem zusätzlichem Kapitel. Außerdem veröffentlichte Anna Todd „Spring Girls“, eine Neuerzählung von Louisa May Alcotts Klassiker „Little Women“ und setzte ihre Karina und Kael Serie fort, und auch 2021 wird ein neuer Band der Serie erscheinen.

J. Kenner

J. Kenner beglückt uns immer wieder mit erotischen und zugleich spannenden wie auch gefühlvollen Romanen. So auch 2020 – gleich mehrfach. Zum einen mit den drei „Blackwell Lyon“-Kurzromanen, die einzeln erschienen sind und bald auch als Sammelband zu haben sein werden, zum anderen mit der „Sexy Security“-Reihe, die die Liebesgeschichten von verschiedenen Agenten einer Sicherheitsfirma erzählt – klar, dass es da auch mal atemberaubend spannend werden kann!

Nora Roberts

Nora Roberts ist eine unglaublich fleißige Autorin und wir lieben ihre Bücher – deswegen sind allein im Jahr 2020 neun Romane von ihr neu aufgelegt worden bzw. neu erschienen. Unter ihrem eigenen Namen veröffentlicht sie romantische, teils tragische Geschichten rund um die Liebe und das Leben, und unter ihrem Pseudonym J.D. Robb schreibt sie spannende Kriminalromane.

Nicolas Sparks

Der Autor aus North Carolina gehört zu den meistgelesenen Autoren der Welt und war auch 2020 wieder eifrig beim Verfassen von idyllischen Wohlfühlromanen über die große Liebe. Außerdem sind viele seiner Klassiker in Neuauflage erschienen.

Manuela Inusa

Die Romane der Hamburger Autorin Manuela Inusa sind alleine schon wegen ihrer wunderschönen, farbenfrohen und verträumten Coverbilder unwiderstehlich. Doch auch inhaltlich begeistert sie alle Leser:innen, die gefühlvolle Literatur über das Leben, Freundschaft und Liebe mögen. Besonders bekannt ist sie für die „Valerie Lane“-Serie, die vergangenes Jahr nochmal in Doppelbänden veröffentlicht worden ist. Auch für 2021 stehen schon mehrere Veröffentlichungen in den Startlöchern.

Christine Feehan

Christine Feehan aus Kalifornien ist als elffache Mutter sicherlich sehr beschäftigt – doch Zeit dafür, ihre packenden Romane zu schreiben, fand sie dennoch auch 2020 wieder. Die eifrige Autorin hat schon über 70 Romane veröffentlicht, viele von ihnen waren weltweit sehr erfolgreich. Christine Feehan schreibt über die leidenschaftliche, sinnliche Liebe, häufig in gefährlicher Umgebung. Vielen ihrer Romane sind Fantasy- oder Thrillerelemente beigemischt. Schon jetzt freuen wir uns auf ihre Veröffentlichungen im Jahr 2021.

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.