Heiß, heiß, heiß! Diese 5 Liebesspiele machen nicht nur den Sex besser

katha*rina / photocase.de

Manche Abenteuer machen einfach nur den Sex besser. Nicht, dass das schlecht wäre, andere Abenteuer aber vertiefen sogar die Liebe. Die folgenden fünf Ideen können beides.

  1. Sex im Dunkeln
    Da bemühen sich die Männer mit Komplimenten und Liebkosungen, um ihren Freundinnen die Unsicherheit über ihren Körper zu nehmen, und plötzlich kommen diverse Sex-Experten daher und empfehlen, das Licht trotzdem mal auszuschalten. Recht haben sie. Nicht etwa, weil romantisches Kerzenlicht am Ende doch schmeichelhafter für beide wäre, sondern weil absolute Finsternis alle Sinne (bis auf die Augen) intensiviert. So können beide ausgiebig fühlen, schmecken, riechen, hören. Noch mal extra angeheizt wird das Liebesspiel im Dunkeln, wenn dein Freund erst nach dir auf die Suche gehen muss.
  2. Schlafen im Freien
    Zelten ist nicht zwangsläufig romantisch und fast immer unbequem. Und so ein Zelt auf hartem Waldboden macht den Sex nicht wirklich besser. Eine viel schönere Alternative bieten die aktuell angesagten Hotels, die es Paaren ermöglichen, unter freiem Sternenhimmel zu schlafen. Ohne Decken und Wände, dafür mit Kuschelbett. Buchbar zum Bespiel in den Schweizer Alpen, Südafrika oder Kenia. Die Nächte im Freien werden euch nicht nur mit der Natur verbinden, sondern auch miteinander.
  3. Telefonsex in einem Raum
    Das gesprochene Liebesspiel am Telefon liefert Ersatzorgasmen für Paare, die räumlich voneinander getrennt sind. Eigentlich. Noch reizvoller kann erotisches Geflüster durch den Hörer wirken, wenn beide Partner sich in einem Raum, nur wenige Meter voneinander entfernt und trotzdem ohne die Möglichkeit zur Berührung befinden. So geht’s: Er befiehlt dir, was du tust. Du sagst, wie dir das gefällt.
  4. Liebesspiel nach Zeitplan
    Die Uhr für Sex zu stellen, klingt nicht sexy, sondern nach einer eingerosteten Beziehung. Bewusst angewendet, ist das Gegenteil der Fall. Wenn nämlich beide Partner vereinbaren, am Abend bis zu einer bestimmten Uhrzeit mit dem Sex zu warten, und bis dahin immer wieder davon sprechen, was passieren wird. Sobald der gestellte Wecker klingelt, ist erst mal Küssen und Streicheln erlaubt, erst beim zweiten Klingeln müsst ihr euch nicht mehr bremsen – aber das geht dann vermutlich ohnehin nicht mehr.
  5. Sex im Freien
    Nicht zu verwechseln mit Schlafen im Freien. Denn laut einer kanadischen Studie stehen vor allem Männer auf den Liebesakt in der Öffentlichkeit. Und das am besten dort, wo es verboten ist – was im Prinzip jeden Ort in der Öffentlichkeit meint. Rund ein Drittel der Paare macht das nervliche Abenteuer an. Ein Tipp für Unsichere: Den Platz vorher nach der Überwachungskamera absuchen und dieser die Schokoladenseite zuwenden.

 

J. Kenner

Dich berühren

Dich berühren Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

eBook

€ 2,99 [D] | CHF 4,50 [CH]

oder hier kaufen:

Damiens Geburtstag steht unmittelbar bevor. Aber was schenkt man einem Multimillionär, der alles besitzt, was er begehrt? Nikki will ihrem Mann eine ganz besondere Freude machen und organisiert eine Überraschungsparty. Unter einem Vorwand lockt sie Damien in sein Hotel nach Santa Barbara. Als krönenden Abschluss darf Damien sein heißestes Geburtstagsgeschenk auswickeln. Doch jemand missgönnt den beiden ihr Glück. Plötzlich droht die Vergangenheit alles zu überschatten und es gilt, ihrem Widersacher ein für alle Mal das Handwerk zu legen. Können Nikki und Damien die Katastrophe abwenden?

Die Erzählung umfasst ca. 107 Seiten. Mit einer Leseprobe aus J. Kenner, »Dich lieben«.

Erfahren Sie Nikkis und Damiens ganze Geschichte in den Stark-Romanen »Dir verfallen«, »Dir ergeben«, »Dich erfüllen« und »Dich lieben«.

Noch nicht genug von J. Kenner? Entdecken Sie auch das kostenlose E-Book »Das große J. Kenner Fanbuch«!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.