Kinderwunsch: So klappt es mit der Schwangerschaft

So klappt es schnell mit der Schwangerschaft

Es ist beschlossene Sache: Ihr wollt Eltern werden! Nun kann es natürlich nicht schnell genug gehen, bis sich das ersehnte Wunschkind endlich auf den Weg zu euch macht. Im Prinzip wisst ihr ja, was jetzt zu tun ist: Sex! Trotzdem gibt es für Paare mit Kinderwunsch einige Tipps und Tricks, wie sie die Umstände und ihre gemeinsamen intimen Momente so gestalten können, dass es mit der Schwangerschaft möglichst schnell klappt.

  1. Lerne deinen Zyklus kennen
    Der durchschnittliche Zyklus einer Frau dauert 28 Tage. In der Mitte, also am 14. Tag, findet der Eisprung statt. Damit du schwanger wirst, müssen sich genau in diesem Moment lebendige Samenzellen in deinem Eileiter befinden. Allerdings ist die genaue Dauer des Zyklus von Frau zu Frau unterschiedlich und bei vielen Frauen gibt es auch monatliche Schwankungen um einige Tage.
    Wenn du einen regelmäßigen Zyklus hast und ihn bereits gut kennst, ist es wichtig, dass du dir deinen Partner gerade in den ein bis zwei Tagen vor dem Eisprung schnappst und ihn verführst – denn das sind deine fruchtbaren Tage.
    Ist dein Zyklus etwas unregelmäßig oder du hast dich noch nicht ausführlich mit ihm beschäftigt, dann gib dir etwas Zeit dafür, ihn kennenzulernen und zu erfahren, wann deine fruchtbaren Tage sind. Es gibt spür- und sichtbare Hinweise darauf, dass der Einsprung unmittelbar bevorsteht sowie Hilfsmittel bei der Bestimmung des Eisprungs, wie die Temperaturmessmethode und Ovulationstests.
    Hab keine Angst, wenn du nach Absetzen deiner hormonellen Verhütung zunächst einen extrem unregelmäßigen oder gar keinen Zyklus hast. Das kommt sehr häufig vor, weil der Körper, nachdem er von künstlichen Hormonen reguliert worden ist, erst wieder zu sich selbst finden muss.
  2. Sex: Regelmäßig, aber nicht ständig
    Je mehr Sex, umso wahrscheinlicher ist eine baldige Schwangerschaft – das ist naheliegend, solange es nicht ins Extreme geht. Paare, die alle zwei bis drei Tage miteinander schlafen, haben auch dann gute Chancen auf eine schnelle Schwangerschaft, wenn die Frau gar nicht so genau weiß, wann ihr Eisprung stattfindet, da sich in dem Fall fast immer lebende Spermien im Unterleib befinden. Außerdem ist der weibliche Körper dann daran gewöhnt, dass sich Samenzellen in ihm befinden, und hält sie nicht für fremde Eindringlinge, die es abzuwehren gilt – eine Reaktion, die bei seltenem Sex durchaus vorkommen kann.
    Beachtet aber auch, dass der männliche Körper etwas Zeit braucht, um nach einem Samenerguss wieder Samen zu bilden. Finden die Samenergüsse zu häufig statt, befinden sich nur wenige Spermien darin. Täglicher oder gar mehrmals täglicher Sex kann dem Erfolg beim Kinderwunsch also sogar eher schaden, als nützen.
  3. Genießt eure intime Zweisamkeit
    Bei all den Überlegungen rund um die Häufigkeit und die fruchtbaren Tage, ist aber eines wichtig: Degradiert euren Sex jetzt nicht auf einen reinen Zeugungsakt. Der Spaß, die Liebe, die Leidenschaft, die Entspannung – all das, was ihr am Sex vor dem Kinderwunsch genossen habt, solltet ihr auch jetzt genießen, auch wenn das heißt, das eine oder andere Mal auszulassen, weil euch gerade überhaupt nicht danach ist.
  4. Stellungen, die eine Schwangerschaft begünstigen
    Damit der Samenerguss tief in der Vagina erfolgen kann und nicht alles gleich wieder hinaus fließt, sind alle Stellungen vorteilhaft, bei welchen die Frau auf dem Rücken oder auf der Seite liegt und der Mann sich nach seinem Höhepunkt noch eine Weile in ihr ausruhen kann. So steht die Schwerkraft der Reise der Samenzellen nicht entgegen und die Frau kann nach dem Sex ganz gemütlich liegen bleiben, entspannt den Moment genießen und die Chance der Spermien damit noch erhöhen, erfolgreich bis zur Gebärmutter durchzudringen.
    Übrigens können auch die Kontraktionen der Gebärmutter, die beim weiblichen Orgasmus auftreten, die Samenzellen weiter in die richtige Richtung schieben. Natürlich muss dann ihr Partner kurz zuvor oder zeitgleich einen Orgasmus haben.
  5. Wenn ihr mit eurer Geduld am Ende seid
    Wenn ihr nun schon eine ganze Weile versucht, ein Kind zu bekommen, aber es stellt sich einfach keine Schwangerschaft ein, dann ist euer Frust verständlicherweise groß, und auch entspannt und genussvoll Sex zu haben wird immer schwieriger. Zögert nicht, euch in dem Falle Hilfe zu suchen. Macht Termine beim Frauenarzt und beim Urologen aus, die einen Hormoncheck machen oder die Spermienqualität testen lassen können. Manchmal sind die Hürden, die einer Schwangerschaft im Wege stehen, zwar versteckt, aber klein, und sobald sie aus dem Weg geräumt sind, kann es plötzlich ganz schnell gehen. Und selbst wenn sich ein größeres medizinisches Problem offenbaren sollte, das eine natürliche Zeugung nicht oder nur sehr schwer möglich macht, so kann die sehr weit entwickelte Reproduktionsmedizin heutzutage doch fast jedem Paar mit unerfülltem Kinderwunsch dabei helfen, ein Baby zu bekommen.

Kareen Dannhauer

Schwanger werden

Schwanger werden Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 18,00 [D] | € 18,50 [A] | CHF 25,90 [CH]

oder hier kaufen:

Für viele Paare ist der Beginn der Familienplanung ein großer und aufregender Schritt. Umso schmerzlicher ist es, wenn sich die ersehnte Schwangerschaft nicht einstellen will. Die erfahrene Hebamme Kareen Dannhauer gibt in diesem Buch Paaren, die auf ein Baby warten, hilfreiche Informationen zur Eigeninitiative. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf naturheilkundlichen Möglichkeiten, der optimalen Nährstoffversorgung sowie der aktuellen Eizell-Forschung. Zahlreiche neue Erkenntnisse zu männlicher und weiblicher Fruchtbarkeit werden anschaulich vermittelt – und geben Kinderwunsch-Paaren wieder Hoffnung.

GUTER RAT BEI FRAGEN WIE

•Welche Wartezeiten sind bei Kinderwunsch eigentlich normal?

•Welche Faktoren können das Schwangerwerden stören?

•Gibt es »natürliche Mittel«, um die Fruchtbarkeit zu unterstützen?

•Was steckt hinter den komplizierten Laborwerten?

•Wann sind weitergehende Maßnahmen sinnvoll?

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.