Macht küssen schlank?

© Ivandreit Pretorius / Pexels

Bussi, Schmatzerl oder ganz einfach: der Kuss. Es gibt viele Bezeichnungen für das Küssen – und ziemlich viele lustige Fakten. Diese fünf Dinge dürft ihr nachher gerne gleich ausprobieren.

  1. Macht küssen schlank?
    Nur, wenn ihr ausdauernd seid, denn ein einminütiger Kuss verbraucht etwas 20 Kalorien. Wenn ihr also eine Milchschokolade abtrainieren wollt, müsst ihr euch fast 27 Minuten lang sehr intensiv küssen!
  2. Wie lange küssen wir uns eigentlich?
    Die gute Nachricht ist, dass wir uns immer länger küssen. In den 80er Jahren dauerte ein Kuss in Deutschland im Schnitt nur 5,5 Sekunden, jetzt sind wir inzwischen bei 12 Sekunden angekommen. Rechnet man das auf ein durchschnittliches Menschenleben hoch, landen wir bei 110.000 Minuten, die wir knutschend verbringen.
  3. Gibt es einen Kuss-Tag?
    Ja, und zwar jedes Jahr am 6. Juli wird geknutscht, geküsst und gebusserlt, was das Zeug hält.
  4. Links oder rechts?
    Zwei Drittel der Menschen neigen den Kopf beim Kuss nach rechts.
  5. Ist küssen gesund?
    Aber natürlich, denn beim Küssen wird das Glückshormon Endorphin freigesetzt und die Produktion des Stresshormons Kortisol gehemmt. Deshalb werden wir beim Küssen rosiger – und leben sogar länger. Und (festhalten) durch die Bakterien im Speichel tun wir sogar etwas für unsere Abwehrkräfte, hurra!

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.