Mit diesen 7 Tipps, trickst du selbst den schlimmsten Liebeskummer aus

© trojana1712 / photocase.de

Trennungen sind scheiße, da müssen wir gar nicht drüber reden. Aber oft stecken wir in der endlos Trauer-Schleife, wohl wissend, dass wir gerade unsere Zeit verschwenden. Mit diesen Tipps geht’s hoffentlich ein bisschen schneller voran.

1. Gehe auf Entzug

Denn ein Ex ist wie eine böse Droge, es ist mindestens genauso schwer, davon los zu kommen. Leider hilft auch hier nur der kalte Entzug. Kontaktaufnahmen jeglicher Art sind verboten und alles, was hilft, nicht mehr an ihn zu denken, auch.

2. Überdenke die Beziehung

Da du wahrscheinlich sowieso gerade sehr viel Zeit damit verbringst, ins Leere zu starren, bekommst du dazu folgende Hausaufgabe: Scanne eure Beziehung auf ihre Fehler. Was war der Anfang vom Ende? In welchen Situationen war er richtig peinlich? Was hat dich sowieso an ihm gestört? Das wird der Beziehung schnell ihren Zauber nehmen.

3. Setz dir ein Limit

Dabei hilft ein kleiner psychologischer Trick. Markiere dir einen Tag im Kalender, an dem du über ihn hinweg sein möchtest. Du selbst kannst am realistischsten einschätzen, wie lange das dauern könnte. Alles zwischen drei Wochen und drei Monaten ist ok. Nimm dir vor, bis dahin ausgiebig zu trauern und an diesem Tag aufzustehen und damit fertig zu sein. Das hilft wirklich!

4. Nutze deine Tagträume

Statt immer nur an Rache zu denken, solltest du dir lieber Szenarien ausmalen, in denen du klar überlegen bist. Weil du bald einen viel heißeren Typen haben wirst, zum Beispiel, und ihr euch dann rein zufällig begegnet. Oder wie du plötzlich auf der Straße für einen Kinofilm entdeckt wirst, den er sich zerknirscht ansehen wird. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aber denk daran, du bist der Held.

5. Freu dich auf die Single-Zeit

Schließlich hast du in letzter Zeit seinetwegen ganz schön viel verpasst. War da nicht dieser Typ, den du abblitzen lassen musstest? War nicht ausgehen langweilig geworden, weil du dich zurückgehalten hast, all diese heißen Typen anzutanzen? Jetzt darfst du es krachen lassen. Nein, du musst sogar.

6. Vermeide die Stille

Auch wenn dir die meiste Zeit danach ist, alleine zuhause rumzusitzen und einfach nichts zu tun. Sorry, leider verboten. Höre laut Musik, die dir gute Laune macht, telefoniere viel mit Freunden, gehe auf Partys und Konzerte. Gute Musik macht glücklich!

7. Hab eine gute Zeit mit dir selbst

Geh zum Friseur, zur Maniküre, auf ausgiebige Shopping-Trips. Mach Sport, das bringt die Wohlfühl-Hormone auch zum Tanzen. Tue alles, was dir hilft, dich besser und heißer zu fühlen. Und plötzlich warst du ohnehin zu gut für ihn.

Die beste Medizin ist und bleibt Humor. Wer keinen mehr vorrätig hat, könnte dieses Buch hier lesen. Eine sympathische Leidensgenossin und hin und wieder ein Schmunzeln gibt’s gratis dazu.

Rachel Gibson

Ein Rezept für die Liebe

Ein Rezept für die Liebe Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

eBook

€ 7,99 [D] | CHF 9,00 [CH]

oder hier kaufen:

In Kate Hamiltons Leben läuft zurzeit so einiges schief: ihr Langzeitfreund hat sie verlassen, nachdem sie das Thema Hochzeit ins Gespräch gebracht hat, ihr Job als Privatdetektivin wächst ihr über den Kopf, und als sie in einer Bar versucht, einen attraktiven Fremden zu verführen, um ihr Selbstbewusstsein aufzupäppeln, verlässt der Mann fluchtartig das Lokal. Niedergeschlagen zieht sich Kate in das beschauliche Örtchen Gospel in Idaho zurück, wo ihr Großvater lebt. Dort will sie ihr Leben wieder ordnen und endlich herausfinden, warum gerade sie immer an die falschen Männer gerät. Diese Rechnung hat sie nur leider ohne den neuen Nachbarn ihres Großvaters gemacht, denn Rob Sutter entpuppt sich ausgerechnet als der Mann, der sie in der Bar hat abblitzen lassen …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.