Sex von hinten: Die Vorteile

Sex von hinten ist sehr erotisch.

Sex von hinten ist nicht umsonst sehr beliebt. Er kann innig sein, doch genauso lässt sich mehr Distanz wahren als bei Positionen, in welchen sich die Sexpartner:innen direkt ansehen. Er kann ebenso entspannt sein, wie etwas exotisch und akrobatisch. Er fühlt sich für die passiven Partner:innen sehr intensiv an und bietet den Aktiven einen extrem erotischen Anblick. Das sind die Vorteile des Geschlechtsverkehrs von hinten:

Stellungen von hinten sind perfekt für Sex außerhalb von Liebesbeziehungen

Wenn du Sex und Gefühle trennen willst und mit jemandem schläfst, ohne die:denjenigen zu lieben, ist Sex von hinten ideal. Man kann sich dabei weder küssen, noch in die Augen sehen, was beides sehr liebevolle und innige Gesten sind, und wahrt so die nötige zwischenmenschliche Distanz. Du und dein:e Sexpartner:in könnt euch ganz und gar auf die Stoßbewegungen und euer eigenes Lustempfinden konzentrieren.

Doch nicht nur unter One Night Stands, Affären und Friends with Benefits hat Sex von hinten seinen Reiz. Auch viele Liebespaare, egal ob homo oder hetero, wissen ihn zu schätzen. Deshalb gelten alle folgenden Vorteile natürlich auch für homosexuelle Paare, auch wenn stellvertretend für den:die aktive:n bzw, passive:n Partner:in von Mann und Frau die Rede ist.

Der erotische Anblick

Männer genießen Sex von hinten, weil ihre Partnerin ihnen damit einen sehr erotischen Anblick bietet: Sie sehen sie von hinten in ihrer ganzen Pracht: Den Po, das Becken, die Taille, den Rücken. Außerdem können sie sich selbst bei ihren eigenen Stoßbewegungen zusehen, während die Frau beim Sex von hinten sich recht passiv verhält und sich hingibt. Für Männer, die beim Sex gerne dominant sind, hat das einen ganz besonderen Reiz.

Freie Hände für Liebkosungen

Der Mann hat beim Sex von hinten, besonders in stehenden oder knienden Positionen, wenn er sich nicht abstützen muss, die Hände frei und kann seine Liebste auf die verschiedensten Weisen fast am ganzen Körper liebkosen: Streicheln am Hals oder am Po, massieren an den Brüsten, oder mit den Fingern die Klitoris verwöhnen. Auch Klapse auf den Po, was man als Spanking bezeichnet, bieten sich beim Sex von hinten, wenn man es mag, sehr an.

Intensiver Sex durch besonders tiefes Eindringen

Mehrere Stellungen von hinten ermöglichen ein besonders tiefes Eindringen, was den Sex natürlich sowohl für Männer, als auch für Frauen umso intensiver macht. Beim tiefen Eindringen soll der „G-Punkt“ in der Vagina besonders gut stimuliert werden. Wer mehr über den G-Punkt wissen möchte, findet Antworten in Yella Cremers Buch „Das G-Punkt-Handbuch für Sexgötter“.

Tief eindringen kann der Mann beim „Doggy Style“-Sex, wenn seine Partnerin auf allen Vieren steht und er hinter ihr auf dem Bett kniet oder am Bett steht. Außerdem bei der „Schubkarre“, einer etwas akrobatischen Position, in welcher sie sich mit den Händen am Boden abstützt und er sie an der Hüfte festhält. Ihre Beine streckt sie nach hinten aus. Das geht vielleicht nicht lange, aber kann eine oder zwei Minuten lang sehr erotisch sein. Entspannter, aber ebenso gut geeignet für ein tiefes Eindringen, ist die Elefantenstellung. Die Frau liegt bei dieser Position mit offenen Beinen auf dem Bauch und hebt ihr Becken nach oben. Der Mann liegt mit geschlossenen Beinen auf ihr.

Sex von hinten ist perfekt für heiße Hochsommertage und –nächte

An sehr heißen Tagen oder Nächten ist inniger Körperkontakt beim Sex unangenehm. Beide Körper heizen sich durch den viel zu warmen Körper des:der Anderen umso mehr auf und die Lust und der Spaß bleiben schnell auf der Strecke, wenn es einfach zu heiß ist. Hinzu kommt jede Menge Schweiß, den das Paar im Liebesspiel unfreiwillig austauscht. Der wenige Körperkontakt bei einigen Stellungen von hinten schafft Abkühlung und auch gegenseitiges Anschwitzen bleibt dem Paar erspart.

Von akrobatisch bis entspannend: Sex von hinten ist vielseitig

Sex von hinten hat fast immer die schöne Eigenschaft, dass eine besonders tiefe, intensive Penetration möglich ist. Aber trotzdem ist er extrem vielseitig und je nach Stimmung und Fitness könnt ihr unterschiedlichste Stellungen ausprobieren.

Seid ihr ein wenig müde und für große körperliche Herausforderungen gerade nicht zu begeistern, sorgt die „Löffelchen“-Stellung ebenso wie die faule Version des „Doggy Style“, bei welcher die Frau sich auf den Bauch legt und ein Kissen unter ihren Intimbereich legt, damit der Mann besser eindringen kann, für entspannten und gemütlich-kuscheligen sowie sehr innigen Sex.

Fühlt ihr euch aber gerade fit, sportlich und experimentierfreudig, lässt sich mit anderen Stellungen von hinten auch etwas Akrobatik üben, wie bei der bereits erwähnten „Schubkarre“, die viel Körperspannung und Mühe kostet, was manchmal umso prickelnder ist. Auch Sex im Stehen von hinten, egal ob beide aufrecht stehen oder die Frau ihren Oberkörper nach vorne fallen lässt oder ihn zum Beispiel auf einem Tisch abstützt, ist genauso erotisch wie anstrengend.

Wenn ihr noch mehr Inspiration für Stellungen von hinten haben möchtet, lohnt es sich, mal durch das Kamasutra zu blättern. Dieser Jahrhunderte alte Liebesratgeber kennt unzählige Sexstellungen.

Fazit: Sex von hinten ist lustvoll und erotisch, aber eher etwas für Fortgeschrittene

Bei den meisten Stellungen von hinten besteht ein gewisses Ungleichgewicht, da die Frau, die sich hingibt und von hinten anbietet, die Kontrolle abgibt. Sie sieht ihren Partner nicht, ganz im Gegensatz zum Mann, der freie Sicht hat auf den Körper und die Reaktionen der Frau.

Der Mann bestimmt, wie schnell oder langsam er penetriert und wo und wie er die Frau berührt, während für die Frau das Fühlen der Bewegungen und Berührungen ganz im Fokus steht.

Beide Rollen, die männlich-aktive und die weiblich-passive, können sehr sinnlich und erotisch sein, wenn zwischen Liebenden eine starke Vertrautheit besteht, sodass die Frau die Kontrolle guten Gefühls abgeben kann oder, wenn der Sex zwischen Menschen stattfindet, die kein Paar sind, genug sexuelle Erfahrung vorhanden ist.

So ist Sex von hinten wohl meistens dann am schönsten, wenn Paare schon eine Weile zusammen sind und sich menschlich sowie sexuell gut kennen oder Menschen miteinander schlafen, für die Sex, Hingabe, Nacktheit und alles, was sonst noch dazugehört, kein Neuland mehr ist.

Yella Cremer

Das G-Punkt-Handbuch für Sexgötter

Das G-Punkt-Handbuch für Sexgötter Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 18,00 [D] inkl, MwSt, | € 18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Der G-Punkt ist das Tor zur weiblichen Lust. Je genauer man (und frau) ihn kennt, desto sicherer führt er im Liebesspiel an unbekannte Ufer von Genuss und Ekstase. Wer also seine Partnerin nach allen Regeln der Kunst verwöhnen will, findet bei Sexexpertin Yella Cremer luststeigernde Informationen auf allen Ebenen: von der Anatomie des G-Punkts über anmachende Kommunikation, das richtige Ambiente bis hin zu 26 verschiedenen Massage-Techniken. Alles Schritt für Schritt erklärt! Natürlich dürfen auch geeignete hochwertige Sex-Toys nicht fehlen.

Erfrischend, klar, humor- und liebevoll sowie äußerst kenntnisreich führt Intimitätscoach Yella Cremer in die Kunst der G-Punkt-Massage ein. Ohne Tabus und ohne Leistungsdruck – für mehr Liebeslust und Erfüllung im Bett. Ein echter Augenöffner, der jedes neugierige Paar ermutigt, eine intime Forschungsreise anzutreten und gemeinsam eine neue Dimension der Lust zu entdecken!

Kalashatra Govinda

Kamasutra

Kamasutra Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch

€ 15,00 [D] inkl, MwSt, | € 15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf, VK-Preis)

oder hier kaufen:

Es gibt wohl kein anderes Buch der klassischen indischen Literatur, dem ein so verheißungsvoller Zauber anhaftet wie dem Kamasutra. Diese Ausgabe bringt Ihnen die Essenz des bekanntesten Leitfadens für Liebe und Erotik nahe. Die originalen Textauszüge sind praktisch und verständlich für die heutige Zeit aufbereitet. Achtsamkeitsübungen und Meditationen inspirieren Sie dazu eine neue Stufe der Sinnlichkeit und Erotik voll Mitgefühl und Fantasie zu erleben.

Die zahlreichen Liebesstellungen werden durch kunstvoll ästhetische Farbaufnahmen geschmackvoll in Szene gesetzt. Diese handliche Kamasutra-Ausgabe sollte auf keinem Nachttisch fehlen.

newsletter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.