So angelt man sich einen Prinzen

sir_hiss / photocase.de

Wer heute auf das britische Königshaus blickt und die Jubelrufe über das Thronfolgerpaar verfolgt, der kann sich kaum vorstellen, dass man einst Catherine Duchess of Cambridge, besser bekannt als Kate Middleton, mit dem Beinamen„Waity Katie“ verspottete, weil auch nach jahrelanger Zweisamkeit keine Hochzeit am Horizont zu warten schien. Bekanntermaßen gab es ein Happy End.

Prinz William ist also weg vom Single-Markt. Doch bei anderen ledigen Adel-Sprösslingen besteht noch Hoffnung, wie z.B. bei Prinz Sébastien von Luxemburg oder Prinz Joachim von Belgien. Selbst Prinz Harry ist noch im Rennen. Derzeit mag er zwar an die Schauspielerin Meghan Markle vergeben sein, aber bei seinem Ruf als Wildfang kann man nie wissen, wie es weitergeht.

Doch wie angelt man sich einen Prinzen? Nicht durch Zufall, so viel steht fest: Kate und ihre Schwester Pippa Middleton entstammen einer soliden Mittelklasse-Familie und wurden von der britischen Presse als „Wisteria-Sisters“ bezeichnet. Übersetzt bedeutet das „Efeu-Schwestern“, weil sie wie Efeu in der britischen Gesellschaft emporklettern. Einigen nicht autorisierten Biografien über Kate Middleton kann man entnehmen, dass die Eltern der beiden die Auswahl der Sportarten und Universitäten für die Schwestern ganz bewusst getroffen haben, mit einem klaren Ziel: eine ihrer Töchter sollte den begehrtesten Junggesellen der Welt heiraten. Dass sie damit genau die richtige Strategie gewählt haben, untermauert eine Studie der Social-Networking-Website Badoo.com, die weltweit 107 königlichen Romanzen seit 1945 analysiert und statistische Regelmäßigkeiten festgehalten hat.

Plötzlich Prinzessin: 5 Tipps für königliches Dating

  1. Verhalte dich wie eine Prinzessin
    Als Bürgerliche hat man gute Chancen: Fast drei Viertel (71%) der Frauen, die in der Untersuchung von Badoo.com europäische Prinzen umwarben, waren Bürgerliche, wie Kate Middleton. Du musst also keine Adelige sein, aber dich wie eine benehmen. Damit ist nicht stocksteifes Winken oder ein Knicks gemeint, sondern exzellente Tischmanieren und z.B. die Kunst des Small Talks zu beherrschen. Schließlich weiß man nie, wer der Sitznachbar beim nächsten Bankett sein wird.
  2. Wähle die richtige Sportart
    Die Regeln bei Hofe mögen lockerer werden, aber manche Traditionen bleiben bestehen. Jagen, Reiten, Angeln, Skifahren – diese Sportarten sind bis heute sehr beliebt beim Adel. Es gehört einfach dazu, im Winter schnittig die Berge herunterzuwedeln und im Sommer die Pferde zu satteln.
  3. Lege Wert auf eine gute Ausbildung
    Ist man die Frau an der Seite eines Prinzen, ist genau das auch der Job. Einen bürgerlichen Beruf auszuüben ist schon aufgrund der Verpflichtungen und des unsteten Terminkalenders praktisch unmöglich. Trotzdem wird höchster Wert auf eine solide, akademische Ausbildung gelegt, im besten Fall an einer Eliteiniversität. Die ist praktischerweise auch eine gute Partnerbörse: Prinz William lernte seine Catherine während seines Studium in St.Andrews kennen. 10 % der Frauen in Badoos Untersuchung lernten ihren Prinzen als Studentin kennen.
  4. Halte dich bedeckt
    Skandale scheuen royale Familien wie Donald Trump den Friseur, denn pikante Geschichten sind ein gefundenes Fressen für Journalisten. Darum gilt: absolute Verschwiegenheit. Auch hier machte es die Duchess of Cambridge vorbildhaft: Selbst nach der zwischenzeitlichen Trennung und Gerüchten um potenzielle Nebenbuhlerinnen, sagte sie kein schlechtes Wort über die britischen Royals. Genau genommen sagte sie überhaupt kein Wort. Sie schwieg eisern und bewies damit, dass sie die Spielregeln beherrscht. Ausschweifende Entgleisungen und dazugehörige Party-Selfies sind ebenfalls ein No-Go.
  5. Entdecke die Welt
    Reisen bildet nicht nur den Charakter, sondern auch das Netzwerk. Darum ist ein längerer Aufenthalt im Ausland selbstverständlicher Teil der Ausbildung von Blaublütern. Denke also international! Laut der Studie von Badoo.com heiraten fast 50% aller Prinzen eine Ausländerin.

Und sollten unsere ­– nicht ganz ernst gemeinten ­– Ratschläge nicht zur Hochzeit mit einem Prinzen führen, dann können wir immer noch ganz wunderbar davon träumen.

Geneva Lee

Royal Destiny

Royal Destiny Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90 [CH]

oder hier kaufen:

€ 9,99 [D] | CHF 12,00 [CH]

oder hier kaufen:

Im britischen Königshaus läuten wieder die Hochzeitsglocken. Doch wer ist das glückliche Paar, dessen Verbindung die Monarchie in ihren Grundfesten erschüttern könnte? Die internationale Klatschpresse stürzt sich begierig auf den royalen Skandal, und dann kommen auch noch gefährliche Informationen über das Attentat auf Alexanders Vater ans Licht. Der Druck auf Alexander wächst – und sein Bedürfnis, Clara und seine Familie zu beschützen, wird zur erbarmungslosen Besessenheit. Kann ihre Liebe diese erneute Zerreißprobe bestehen?

 

MerkenMerken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.